[Show] Monday Night Inception #151
#1

The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo, Renee Young und Tazz.

[Bild: commentaryw3k2j.png]

Mauro Ranallo: „TWE - Honor and Pride ist beendet. Der Alltag beginnt es ist wieder einmal Zeit für eine weitere Ausgabe von Monday Night Inception. Ich freu mich schon drauf.“
Renee Young: „Das kann ich eigentlich auch nur wiederholen, eine super Show erwartet uns mal.“
Tazz: „Können wir einfach dieses gefasel lassen? Und mit der Show beginnen? Danke.“
Mauro Ranallo: „Mit dem Herren kann man wohl wieder Gespräche führen.“
Renee Young: „Nun was haltet ihr von letzter Woche? Das Match zwischen Chris Sabin und Brock Lesnar? Das Spektakel zwischen Alexa Bliss und Tessa Blanchard?“
Tazz: „Ein disaströses Ende.“
Mauro Ranallo: „Wo du ja beim World Champion bist, er wird sich die Ehre geben und die Show gleich mal eröffnen, schätze das Publikum hier wird so einiges dazu sagen wollen.“
Renee Young: „Die Weichen sind also gestellt. The Road to Civil War IV has begun!“
Tazz: „Startet doch einfach mal die Show!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Special Event
And still ... your World Heavyweight Champion
https://abload.de/img/1ctj61.jpg


Zu wem diese Theme gehört ist natürlich klar, Chris Sabin! Der Herr der schon viele Skandale hinter sich hatte, selbst der Netflix Chef hatte sich gezeigt nachdem der Detroiter sogar mal es geschafft hatte Maria Kanellis-Bennett vor laufender Kamera auszuziehen. Das Netflix weiter Monday Night Inception ausstrahlen sollte, stand in der Schwebe aber was wär denn Netflix schon ohne The Wrestling Empire? Die Company zeigt Konstanz und die Fans lieben es. Aber hier soll es auch schon weitergehen sofort erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung der Fans. Dicht gefolgt von seinem Anwalt Paul Heyman, reißt den rechten Arm in die Luft, macht einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

[Bild: 21nkbt.png]

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.

[Bild: 1guj03.png]

Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Buhrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier gar nicht so von großer Beliebtheit erfreuen kann. Sabin stellt sich einfach in die Mitte des Ringes mit dem World Title auf seinen Schultern - der Herr der neben ihm steht, besser bekannt unter dem Namen Paul Heyman stellt ihn vor.

paul.heyman: "Ladies and Gentleman ... my Name is Paul Heyman ... And I am the advocate for the reigning, defending, undisputed Heavyweight Champion of the world,  CHRIS SAAAAAABIN! Alright. We have a lot of business to cover tonight, so let's get started, shall we?"

Und damit greift auch schon Chris Sabin ein, der das Mikrofon in die Hände bekommt von seinem Anwalt Paul Heyman. Der Titel wird über die linke Schulter geworfen, auch mit der linken Hand festgehalten und in der rechten Hand kommt auch schon das Mikrofon zum Einsatz.

Chris Sabin
„Das Beast ist geschlagen - nach all den Taten die er vollbracht hat, ja war ich es der es schaffen konnte diesen Mann zu schlagen. Minnesota ist wohl immer noch in sehr tiefer Trauer, ihr größtes Vorbild wurde gefällt. Gefällt wie einst in der Geschichte von David gegen Goliath. Der scheinbar unbezwingbare Brock Lesnar, der hier aufgetaucht ist um aufzuräumen, wurde durch wohl die billigste Waffe in diesem Land zu Fall gebracht ... ja meine Damen und Herren, ich war es der diesen Mann zur Strecke gebracht hatte, ich wurde hier nicht durch den Ring gesuplext, nicht mit dem F5 zu Boden gebracht worden und sicherlich auch nicht mit seinen Highflyer Gedanken ala Shooting Star Press zu Boden gewälzt.“

Für viele natürlich ein guter Grund zu buhen, nur aber warum das ganze?

Chris Sabin
„Aber ich frage mich, warum seid ihr Zuschauer so plötzlich gegen mich? Auch nur etwa weil ich mit The Game gemeinsame Dinge getan habe? Nein, im Gegenteil wird beide haben versucht ihn hier aus der Company zu bekommen und wisst ihr warum? Zum Schutz der anderen, er attackierte einst meine Freundin, schlug mich grün und blau bei Chase the Ace ... und das sollte ich dann dulden? Hätte ich mich am besten noch Krankenhausreif schlagen sollen? Ich bin eine Kämpfernatur, ich bin bereit für jede Herausforderung, doch jede Herausforderung in der steckt noch so viel mehr drin, man muss Leute erst kennenlernen bevor man sich ihnen gegen stellt, ja irgendwann hat sich Lesnar geöffnet, er hat gezeigt wer er wirklich ist ... und siehe da ... Paul Heyman war meine Lösung.“

Und auch für den Kerl gibt es natürlich Buhrufe.

Chris Sabin
„Wer hätte es am besten machen können? Besser machen können als gerade der wohl älteste Bekannte von Paul Heyman, ja der jenige der ihn damals zum Wrestling gebracht hatte, der jenige der ihm damals die Wrestling Welt von innen zeigte, doch jetzt war er der jenige der ihn aus dem Wrestling Business befördert hatte. Damit hatte wirklich niemand gerechnet, wirklich niemand, doch Chris Sabin und Paul Heyman haben es euch Fans des Wrestling Imperium komplett anders beweisen können und ich bleibe der reigning, defending, undisputed Heavyweight Champion of the World!“


WHAT THE FUCK?! Ein Aufschrei geht durch das Bismarck Civic Center, denn urplötzlich wird es dunkel hier im Bismarck Civic Center und der Titantron wird direkt zugeschaltet und wir können dabei auch sofort den Namen des Mannes sehen, der hier einschreitet, bevor der World Champion den Ring verlassen kann – natürlich ist es der Name von EL PHANTASMO!

I’M A FUCKING HEEEEAAAAADBAAANGAAAAA!

Und da legt auch seine Musik richtig los und der reflexartige Aufschrei der Zuschauer wandelt sich in doch sehr negative Reaktionen, die in dem Moment, in welchem er hier nun auch die Stage betritt, nur noch mehr zunehmen. Ja, er war nie sonderlich beliebt im Empire, hat nie einen Hehl daraus gemacht, wie wenig er von den meisten Menschen um sich herum hält und wie geil er sich selbst findet! Er liebt die Selbstinszenierung und daher leuchten natürlich auch die LEDs auf seiner Lederjacke und seine fluoreszierende Shutterbrille hell und sorgen dafür, dass er tatsächlich der einzig helle Fixpunkt in dieser Halle ist und somit dürfte ihm JEDER Blick hier sicher sein! Nur kurz bleibt er auf der Stage stehen und nickt mit dem Kopf zu seiner Musik, ja, er ist voll im „flow“! Dann geht es auf die Stage, die er dann auch auf direktem Wege nach unten geht, dabei wird jeder Kontakt mit den Fans gemieden und jedem fettigen Wurstfinger ausgewichen. Am Ring angekommen, steigt er die Ringtreppe nach oben, läuft den Ringapron seitlich am Ring entlang und steigt dann von außen auf eines der Turnbuckle nach oben. Das Licht geht wieder an und der Blick des Top Tier Artists liegt ganz auf Chris Sabin und dessen World Championship. Wirkt der Blick erst noch ernst, ist plötzlich ein Grinsen bei Phantasmo zu erkennen – dieser verzichtet heute auf einen Rückwärtssalto in den Ring, sondern springt einfach lässig in diesen und zaubert in der Folge ein Mikrophon aus seiner Lederjacke hervor – ja, dieser Mann ist vorbereitet! Langsam verstummt dann auch seine Musik und nun hört man auch erst so richtig, wie unzufrieden die Fans mit dem sind, was sie sich hier anschauen müssen – Fan-Favoriten sind die Herren im Seilgeviert aktuell alle nicht!

[Bild: rainunicho.png]
Chris, zuerst möchte ich dir gratulieren, WIRKLICH… denn keiner der Pisser hier hätte auch nur einen Cent auf dich gesetzt, keiner dachte, du würdest noch mit allen Gliedmaßen aus diesem Match mit diesem aufgepumpten „Creep“, der irgendwelchen verbrauchten MILFs in Tiefgaragen auflauert und so hart hängen geblieben ist, dass er noch Audio-Kassetten benutzt, raus kommen. Aber schau dich an, hier stehst du und darfst dich noch immer als World Champion bezeichnen… kudos to you…

Ein Lob von El Phantasmo an Chris Sabin? Das ist definitiv eine Premiere, denn schon vor mehr als einem halben Jahr als er hier komplett neu war, hat er nicht einen Funken Respekt für den amtierenden Champion übrig gehabt. Was jetzt nicht unbedingt für abgrundtiefen Hass gegen Sabin spricht, denn dieser Mann hat generell ein heftiges Defizit an Respekt… aber er senkt kurz das Mikrophon, deutet mit einem Arm auf Sabin und blickt sich mit einem Nicken um, so als wolle er die Fans dazu bringen, ihren Respekt zu bekunden. Funktioniert natürlich nicht wirklich…

[Bild: rainunicho.png]
Das hier könnte also wirklich dein Abend sein, du könntest wirklich jedes Recht haben, dich abzufeiern und dich als den Größten zu inszenieren, fuck it, das könnte eine Tribut-Ausgabe für dich sein! Ja... KÖNNTE! Wären da nicht diese beschissen-bedrohlichen, dunklen Wolken, durch die immer wieder Blitze in Neon-Pink rauschen, über deinem scheiß Kopf. Und weißt du, was sie bedeuten? Sie bedeuten, dass du jetzt erst so RICHTIG gefickt bist! Ist dein nächster Gegner doch E-L-fuckin'-P himself, der Typ, bei dem ein Taser höchstens als Powerbank taugt, denn sein Körper steht 24/7 unter Strom, fuck ja, er ist eine wandelnde und von dir ganz sicher nicht zu stoppende Teslaspule!

Genug mit dem Lob, die Pointe ist hier und wird per bildlicher Sprache transportiert, etwas, was dieser Mann ja gerne macht. Er macht noch einen Schritt auf Sabin zu, so dass nur noch wenig Abstand zwischen diesen beiden besteht…

[Bild: rainunicho.png]
Ja, Chris, dein Sieg hat dir nur mehr Zeit verschafft und zugleich besiegelt, dass du nun in Detroit mit E-L-fuckin‘-P in einen Ring steigen musst und dort wird es um nicht weniger als DEINEN geliebten Championship gehen, der dafür verantwortlich ist, dass du überhaupt etwas Relevanz genießt – ja, er macht dich zu mehr als du eigentlich bist! Fuck, wahrscheinlich hasst du dich selbst dafür, dass du dich auf dieses Match mit mir eingelassen hast, weißt du doch bereits, wie es ist, mit dem TOP TIERT ARTIST, der verfickt größten Attraktion in diesem Business, in einen Ring zu steigen! ICH BIN DER EINZIGE, DER SICH WORLD CHAMPION NENNEN DÜRFEN SOLLTE! Deshalb werde ich dir in deiner Heimatstadt vor deiner Familie und all deinen Freunden schlagen und erniedrigen, ich werde dir dein Gold und somit deine Daseinsberechtigung nehmen und dich zurück in den Durchschnitt, den du mit jeder Pore verkörperst, zurückschicken – FUCKIN‘ FAGGOT!

Ja, er flucht gerne und er flucht oft, koppelt es hier noch mit einer Beschimpfung, die die eine oder andere Community und die Social Justice Warrior in den sozialen Medien zu den metaphorischen Fackeln und Mistgabeln greifen lassen wird, um diesen Mann hier zu shitstormen – aber darauf gibt El Phantasmo ja bekanntermaßen einen Scheiß!Er polarisiert dafür viel zu gerne! Und noch viel wichtiger ist es ihm hier, Chris Sabin eine unmissverständliche Message zu überbringen, ihm klar zu machen, dass seine Zeit als Champion abgelaufen ist und er seinen Titel schon in zwei Wochen an ihn übergeben muss! Chris Sabin schaut da auf den Herren der ihn unterbrochen hatte, von dort aus schaut er mal kurz auf Paul Heyman, erhebt das Mikrofon, scheint natürlich etwas sagen zu wollen zu ELP.

Chris Sabin
„Uhm Paul? Hast du hier den Kerl eingeladen oder hat er gerade einfach so bestimmt hier rauszukommen?“

Paul Heyman ja der Mann der verneint es, also steckt er sicherlich nicht dahinter dass hier El Phantasmo sich dem Detroiter gegenüberstellt, was soll sich da halt jetzt Chris Sabin denken? Okay nimmt er jetzt so dahin und jetzt muss er sich etwas ausdenken um nicht hier dazustehen wie der letzte Römer.

Chris Sabin
„Wenn dass nicht also ELP - El fucking Phantasmo ist. Nun du bist kaum hier, schon in den Gedanken wieder ganz nach oben. Ich scheine wohl dein schlimmster Alptraum zu sein, sonst würdest du nicht hier rauskommen und mir unbedingt gegenüberstehen wollen. Dein Gedanke sitzt gerade perfekt um meine Hüften und der Herr aus Vancouver, British Columbia will ihn mir abnehmen. Aber was macht dich denn so speziell Phanti? Warum solltest du besser sein als Brock Lesnar oder Dean Ambrose, was macht dich so spezieller als ein Sterling James Keenan oder ja was macht dich besser als ein Chris Sabin. Willst du wirklich meinen Gürtel an dich nehmen? Du willst wirklich mein nächster Herausforderer sein? Glaubst du denn wirklich daran mich besiegen zu können? Auf fairer Art und Weise am besten? Ja ich erinnere mich da noch genau, damals tauchte hier Taeler auf und dadurch konntest du mich schlagen, wie sieht es jetzt aus?“

Gerade steht es ja also schon einmal Eins zu Null für den Herrn aus Kanada, der World Champion drückt ihm das nochmal auf.

Chris Sabin
„Aus dir hätte ein wirklich großer werden können Phanti, aber sechs Monate lang lässt er auf sich warten und plötzlich steht er wieder vor einem und versucht hier jemanden einzutrichtern dass er doch ein besserer World Champion wäre. Nur was machen wir wenn du ihn gewinnst und plötzlich wieder weg bist, was ist dann? Vielleicht bekommen wir ja einen zweiten CM Punk, er hatte sich auch auf den Titel ausgeruht und dann wo es ihm doch wieder in den Fingern gekribbelt hatte ist er wieder aufgetaucht und versucht genau die gleiche Scheiße abzuziehen die er damals abgezogen hatte. Wo war denn ELP so lange? Vorbereitungen treffen und irgendwann meinen die Zuschauer aus dem Häuschen zu bringen? Also mich hast du nicht überzeugt.“

El Phantasmo schüttelt den Kopf, muss gar kurz Lachen, kratzt sich in der Folge am Hinterkopf und hebt das Mikrophon langsam wieder an, denn natürlich kann dieser Mann – der sich selbst als Mittelpunkt des Universums sieht – viele Worte nicht ernst nehmen und irgendwie kann er auch nur schwer glauben, dass ein Chris Sabin glaubt, was er hier ausspricht.

[Bild: rainunicho.png]
Chris, gerade DU solltest mir mit der größtmöglichen Dankbarkeit gegenübertreten und Gott tagtäglich auf deinen Knien danken, dass ich mich vor einem halben Jahr dazu entschieden hatte, auf alles hier zu scheißen und den längst überfälligen Reboot des Empires nach hinten zu verschieben. Denn machen wir uns nichts vor und sprechen es einfach aus, DU bist doch der größte Nutznießer von all dem! Wäre ich nie gegangen, würdest DU heute hier nicht als Champion stehen, deine kleine „Gold Digger“-Schlampe Allie hätte nie Interesse an dir gehabt und sogar ein Paul Heyman würde dich nicht einmal mit seinem monumental fetten Arsch anschauen! Dass ich einen fuck auf alles gegeben habe, hat dir dieses Zeitfenster für all das geöffnet… und in zwei Wochen läuft es ab und schließt sich!

Eine deutliche Ansage von El Phantasmo, der hier mehr und mehr während seiner Worte auf einen ernsteren Ton gewechselt ist - vom Ausgangslachen gibt es hier keine Spur mehr. Aber man weiß ja auch schon, dass seine „Abwesenheit“ ein Thema ist, welches ihn ankotzt und daher wohl auch nicht ganz ungeeignet, um ihn ein wenig aus der Reserve zu locken. Und natürlich wäre er in seinen Augen im Heute bereits der World Champion wenn er nie gegangen wäre, ein Chris Sabin hingegen hätte so nie diesen Erfolg, den er derzeit hat, verbuchen können… ob das so stimmt, steht dann wieder auf einem anderen Blatt. Die Leistungen anderer anzuerkennen, ist nicht wirklich eine Eigenschaft, die El Phantasmo inne wohnt...

[Bild: rainunicho.png]
Und wenn du bis heute noch nicht verstanden hast, wieso ein E-L-fuckin‘-P anders als die Anderen ist, dann scheinst du eine echte Wahrnehmungsstörung zu haben und Detroit wird dein komplettes Weltbild erschüttern. Wie kannst du MICH ernsthaft mit einem CM Punk in einen Kontext setzen und Vergleiche zwischen uns ziehen?! Dein scheiss fuckin‘ Ernst, Chris? DEIN – SCHEISS - FUCKIN‘ – ERNST?!!

Da fühlt sich aber jemand angegriffen und in seinem Stolz verletzt, denn der Kanadier hat eine hohe Meinung von sich selbst, zeigt sich daher ja auch nicht gerade bescheiden und feilt doch sehr aktiv daran, sein Bild von sich selbst auch in die Öffentlichkeit zu tragen. Sein Leben ist die Selbstinszenierung und Legendenbildung, was ein Chris Sabin hier ausspricht, kommt in den Augen von Phantasmo daher schon der Rufschädigung nahe – ER und CM Punk in einem Satz?! FREVEL! Eigentlich könnte er all das links liegen lassen, denn er hat sein Titelmatch ja in der Tasche, aber das geht dann doch nicht… wenn man ELP packen kann, dann wirklich an seinem Ego…

[Bild: rainunicho.png]
Aber OKAY, dann… weißt du was? Schau dir mein Match gegen genau diesen CM Punk heute Abend an und du wirst sehen, was mich so „speziell“ macht, was mich von diesem Typen, von Sterling James Keenan, von Dean Ambrose und von diesem scheiß Riesenaffen Lesnar unterscheidet! Ein E-L-fuckin‘-P hat eben nicht nur eine verdammt große Fresse, nein, ich liefere auch auf NEXT LEVEL ab! Und solltest du das dann noch immer nicht verstehen, werde ich den EYE OPENER geben und dir höchstpersönlich die scheiß Augen öffnen… denn NICHTS wird mich davon abhalten, dir diesen Titel abzunehmen… er ist nämlich EIN Teil einer großen Vision, ja, einer Vision, die dieses Empire für immer verändern wird.

Da wird wieder diese ominöse Vision erwähnt, die bereits vor zwei Wochen ein Thema zwischen Taeler Hendrix und ihm war, etwas, was durchaus ernst genommen wurde und eine Antriebsfeder für die beiden diente. Die Vermutung, es könnte dabei um den World Championship gehen, lag sehr nahe, doch ELP höchstpersönlich hat eben ausgesprochen, dass dieser sogar „nur“ ein Teil dieser großen Vision ist, die er hat… was mag noch dahinter stecken?! Er selbst lässt nun das Mikrophon sinken und nimmt die Shutterbrille ab, lässt so den direkten Augenkontakt zu – und ja, in seinen Augen kann man sehen, dass ihm all das verdammt ernst ist. Sabin der sich die Rede von ELP mitanhören durfte, ja der Herr hat natürlich da auch noch was zu melden, das Mikrofon erhebt er und wir hören ihm wieder einmal zu.

Chris Sabin
„Vielleicht solltest du mal deine Visionen einfach mal dastehen lassen wo sie sind, denn ich glaube dieser Titel hier und du dass ist das letzte Mal dass ihr euch hier treffen werdet, denn ja Phanti glaubst du wirklich ich gebe dir die Chance auf dieses Gold? Nachdem du hier nichts dafür geleistet hast - du hast Cassidy und Drew schlagen können. Wow. Glückwünsche zu dir mein Freund, das hat jetzt ja plötzlich in deinem Gehirn wohl etwas angeschlagen und zu meinen er sei bereit für das Big Gold dieser Liga. Applaus.“

Der Applaus von Chris Sabin der folgt natürlich - auch Paul Heyman macht da fleißig mit.

Chris Sabin
„Nun wieso ich euch beide vergleiche? Ihr habt ja beide was gemeinsam - ihr habt beide mit Abwesenheit geglänzt, wenigstens eine Sache wofür ihr beide gut seid. Mit diesem Titel bin ich jedes Mal in die Arena reingelaufen und bin mit diesem Titel wieder rausgelaufen, deine Zeit wird irgendwann schon mal kommen aber solange ich diesen Titel um meinen Hüften trage - sage ich dir eines Phantasmo. Zeig es mir, zeig es den Leuten - wenn du meinst du hast ihn dir verdient. Dann hat The Next Level sich sein Titelmatch gegen Chris ... fucking ... Sabin sicher.“

Da staunt ein El Phantasmo nicht schlecht, denn DAS hat der Kanadier so nicht kommen sehen, dachte tatsächlich nicht, dass sich ein Chris Sabin derart stumpf und feige aus dem zugesprochenen Titelmatch herauszuschleichen versucht.

[Bild: rainunicho.png]
Wirklich?! So willst du dieses Spiel nun spielen? So willst du deinen Titel jetzt halten und auf Zeit spielen, mir nicht geben, was du mir bereits zugesprochen hast?!

Die Fans wissen gar nicht, wie sie hier reagieren sollen, denn ja, das ist eine Arschloch-Aktion erster Güte von Chris Sabin, der auf sein Wort scheißt, und auf der anderen Seite ist El Phantasmo auch niemand, den man hier in einem Titelmatch sehen möchte. Schwierig!

[Bild: rainunicho.png]
Du eierloser, dreckiger Bastard… du hast keine Ahnung, was du dir mit dieser Nummer aufhalst! Denn ich lasse mich nicht verarschen und mir nicht nehmen, was mir zusteht… glaub mir, waren es eben noch dunkle Wolken über deinem scheiß Kopf, ist es jetzt ein verfluchter Sturm, der sich zusammenbraut!

Eine Drohung in Richtung Sabin, bei der man ELP die Aggression gerade sehr deutlich anmerkt und so lässt er in diesem Moment das Mikrophon fallen, scheint hiermit bedient zu sein. Kurz tauschen sie noch einen Blick aus, während Heyman noch immer recht amüsiert zu sein scheint. Dann geht Phantasmo an Sabin vorbei, rempelt dabei mit seiner Schulter gegen ihn und im nächsten Moment… WAS?! HEADBUTT VOM HEADBANGER GEGEN PAUL HEYMAN! Im Vorbeigehen kassiert Paul Heyman hier noch eine mächtige Kopfnuss und geht überrascht und mit einem Schrei zu Boden, während sich direkt eine Platzwunde öffnet. Noch bevor Sabin reagieren kann, lässt sich Phantasmo auf den Boden fallen und rollt sich aus dem Ring, oh ja, DAS HAT GUT GETAN! Den Spott eines Paul Heyman musste er direkt rächen und geht nun auch rückwärts die Rampe hoch, hat dabei Sabin im Blick… und ja auch Chris Sabin hat da einen gewissen Blick in Richtung ELP, ihm juckt es ja schon gar nicht mal wie es aussieht um den Mann der gerade am Boden liegt, hier und jetzt geht es nur noch um die beiden und Chris lacht nur noch ... ein Grinsen was nicht mehr aus seinem Gesicht rausgeht. Wenn er ja Mannsgenug wäre, wäre er nicht abgehauen aber für heute steht es Eins zu Null für ELP.

Mauro Ranallo: "Die Ereignisse überschlagen sich hier und die Show hat noch nicht einmal richtig angefangen! Chris Sabin zieht seine Zusage für ein Titelmatch zurück – ganz schlechter Stil!"
Renee Young: "Ich fürchte, das könnte zwischen den beiden ganz schön eskalieren, zumindest wurde das von ELP angedroht und Paul Heyman hat es auch schon erwischt!"
Tazz: "Ich hasse Chris Sabin! Hoffentlich wird es ELP schaffen ihn mal etwas Respekt beizubringen.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Champion versus Champion heißt es im heutigen Main Event von Inception. Es ist die erste Ausgabe nach dem PPV Honor & Pride. Drei von fünf Gürteln haben ihre Besitzer gewechselt. Darunter zum Beispiel beide Damen Belts. Bei den Männern schaffte es lediglich Orange Cassidy sich als neuen Titelträger eintragen zu lassen. Ihm gelang es sich in einem Triple Threat Match gegen Kenny Omega und Shawn Spears durchzusetzen. Nun stellt sich die Frage wer sein Herausforderer auf das Gold wird. Aktuell gibt es wohl noch keinen konkreten Namen aber dies kann sich ja schnell ändern. Geändert hat sich auf jeden Fall die Location denn wir schalten gerade dorthin wo es in der TWE abseits des Rings stetig heiß hergeht. Wir sprechen natürlich vom legendären Backstagebereich. Er ist ein fast schon heiliger Ort zu dem die Superstars in Scharen hin pilgern. Dort erblicken die Kameras den neuen Rising Champion wie er mit seinem Titel vor einem Spiegel steht. Dort testet er einige Positionen seines errungenen Hab und Guts. Erst wird er um die Hüften geschnallt, dann auf die linke Schulter gelegt und wenig später auf die andere Seite. Es wird auch versucht den Gürtel wie eine Art Rucksack sich einfach überzuwerfen aber irgendwie ist der Juicy One mit keiner Stelle so richtig glücklich. Auch der Versuch ihn sich teilweise in die Hose zu stecken missfällt ihm. Alles in allem scheint er durch den Erwerb dieses Stück Metalls mehr Schwierigkeiten zu haben als man gedacht hat. Ohne war sein Leben irgendwie einfacher.

Auf einem Stuhl neben dem Spiegel nimmt er Platz um sich eine Pause zu genehmigen und Überlegungen vorzunehmen wie er den Gürtel an seinem Körper platzieren wird. Den Belt hat er dabei vor sich ausgebreitet. Als er darauf seinen Namen liest gehen die Mundwinkel dann doch noch einmal kurz nach oben. Während er da herumsitzt und sein Hirn zermartert stößt ein weiterer TWE Superstar hinzu. Es ist einer derjenige die er bereits als Gegner vor einigen Tagen auf seinem Weg zum Gold bezwingen konnte. Prince Devitt ist der Name der Person die in Erscheinung tritt.

Noch hat der Prince of Demons gute Laune, schließlich hat er an diesem Abend die Chance darauf etwas Rache an jenem Mann zu nehmen welcher ihn bereits in seinem letztem Match beleidigt hatte und so hat er vor dieses Match länger zu strecken oder viel eher den Schaden den er an Jericho anrichten wird zu genießen. Doch ist ihm auch klar, dass er diesen Genuss nicht all zu lange genießen darf, immerhin ist Jericho ja trotz allem noch eine Person welche im Ring einen ernst zunehmenden Gegner abgibt. Trotz allem ist ihm an diesem Abend der Sieg nicht all zu wichtig, viel eher genügt ihm der Schmerz den er noch zufügen kann und vor allen Dingen die Rache welche ihn antreibt.

Doch zunächst nimmt Devitt als er Cassidy gegenüber tritt die Kopfhörer aus den Ohren und man kann für einen kurzen Moment die Stimme Vin Diesels genauer gesagt den Satz: "So what we're talking about is 100 million dollars." ehe auch schon  How we roll von Don Omar, Busta Rhymes, Reek da Villian and J-doe beginnt. Den meisten Fans der Fast Reihe dürfte nun wohl auch klar sein, dass Devitt sich gerade noch einmal Fast 5 angesehen hatte. Dennoch schüttelt er nur ganz kurz den Kopf, scheinbar hatte ihm der Film wohl nicht gefallen und so dürfte es wohl auch nicht weiter verwundern das er etwas zu dem Film los werden muss. 

Devitt:
Nun ja die Musik ist zwar gut, aber der Film gehört wohl mit zu dem größten Schrott den ich in meinem Leben je gesehen habe. Ich schätze da muss ich wohl doch wieder auf andere Filme zurückgreifen wenn es zu einer Filmnacht in meinem Club kommen wird. Na ja kann man wohl nicht ändern also was solls.

Ganz leicht beginnt Devitt nun allerdings wieder zu grinsen. So hat wohl jeder seine eigenen Problemchen in der Liga. Wenn man bedenkt wie viel Schlechtes und Leid es auf der Welt gibt sind dies natürlich Bagatellen. Bevor Devitt noch auf den Gürtel tritt nimmt OC ihn wieder an sich und gibt gut darauf Acht.

Cassidy:
Hallo Prince… oder Finn… oder Demon… oder The Symbol… oder The Artist formerly known as Prince? Soll ich dir sagen welcher Film noch schlechter ist? Den, den du hier gerade schiebst. Vor allem… hinter welchem Mond lebst du? Teil 5? Mittlerweile gibt es doch bereits acht Episoden davon und der Neunte kommt nächstes Jahr. Wie wäre es daher mal mit der Zeit zu gehen? Für mich sind diese Streifen alle sowieso nichts. All die teuren Karren, die Explosionen, die Stunts… völlig überzogen. Manchmal ist nämlich auch weniger mehr. Man wird hier auf Erden im realen Leben schon mit so vielen Reizüberflutungen konfrontiert, da muss ich das nicht auch noch auf Leinwänden haben.

Somit wissen wir schon einmal was für Genres Cassidy nicht interessieren. Gegen etwas Spannung und Action hat er sicherlich nichts so lange es alles in einem gesunden Rahmen bleibt. Das passt aber auch zu ihm selbst. Er braucht auch keine Pyro-Shows oder sonstige Elemente die von seinen Ringleistungen ablenken. Der Mann aus New Jersey konzentriert sich lieber auf die wichtigen Dinge und schenkt diesen dann auch entsprechend besondere Beachtung.

Cassidy:
Club, sagtest du zudem? So was wie der Bullet Club? Ich war einst lediglich mal im Knax-Club aber das ist schon Ewigkeiten her. Ansonsten bin ich auch davon kein Freund. Dort war es immer zu laut, so dass man sich nicht unterhalten konnte, die Getränke waren meist überteuert und die Türsteher aufgeblasene Wichtigtuer. So Schränke von der Statur eines Brock Lesnars aber mit dem Grips einer Hausstaubmilbe. Wie du merkst sind wir beide absolut grundverschieden… was sich übrigens auch an unseren Erfolgsstatistiken 2020 widerspiegelt. Also… was kann ich gegen dich tun, Devitt?

Direkt blickt Devitt zu dem Titel welcher ihn im Moment ein Stück mehr zu interessieren scheint. Schließlich scheint der Titel ja ein Problem für den Mann vor ihm zu sein und wer wäre  the prince of Demons wenn er ihm nicht dabei helfen wollen würde ihm bei diesem Problem zu helfen.

Prince Devitt:
Glaub mir, wenn ich so viel Zeit hätte wie du könnte ich mich mehr mit Filmen auseinander setzen. Allerdings bin ich eben ein viel beschäftigter Geschäftsmann und nun ja ich muss eben für einen Kunden bald einen Filmabend mit älteren Filmen vorbereiten aber ich weiß natürlich dass du keine Ahnung von so etwas hast, was erwarte ich auch schon von jemandem der schon allein damit Probleme zu haben scheint zu wissen was man mit einem Titel anstellt? Ach ja ich schätze der Titel würde im Müll wohl besser aufgehoben sein als bei dir. Wobei mir gerade in den Sinn kommt das ich sobald ich die Leute los werden will ein paar Matches von dir zeigen könnte.

Natürlich merkt man Devitt an, dass er ein paar der Dinge die er sagt nicht ganz ernst meint. Viel eher ist er jemand der das Leben in diesem Moment wesentlich leichter nimmt vor allen Dingen nach dem er eine solch lange Auszeit hatte nehmen müssen. Auch scheint er nun ein klein wenig besser in jener Sprache des Landes in welchem er nun arbeitet geworden zu sein und somit ist es auch nicht weiter verwunderlich das man sofern man einen Blick auf sein Handy wirft auffallen dürfte das er noch immer eine Sprachapp installiert hat damit er sich noch weiter verbessern kann.

Prince Devitt:
Tja vielleicht hättest du dir mal überlegen sollen etwas lockerer zu werden und was die Intelligenz angeht, nun ja  ich glaub darüber reden wir wohl besser nicht. Oh Sorry wenn ich dich beleidigen sollte, ich komme noch nicht gut mit der Sprache aus zu lange in Japan gelebt schätze ich. Aber mit einer Sache gebe ich dir recht, wir sind grundverschieden, schließlich bin ich niemand der mit seiner Statistik angeben muss, aber okay wenn man sonst nicht viel hat kann ich es schon gut verstehen.

Irritiert reibt sich Cassidy seine Ohren. Allem Anschein nach hat er etwas nicht richtig verstanden und wollte es nicht wohl auch nicht verstehen. Entsprechend seiner Verwunderung runzelt er zudem die Stirn. Etwas muss ihm wirklich missfallen haben.

Cassidy:
Ist dir eigentlich bewusst was du für einen Nonsens verzapfst? Warum präsentierst du deinen „Leuten“ nicht den Kampf bei dem du nach dem Canadian Destroyer bei der 150ten Ausgabe von Inception verloren hast? Eine Terrine braucht länger zum Fertigwerden als ich für unseren Zweikampf gebraucht habe. Woher nimmst du also diese Arroganz gegenüber meiner Person? Wie kann sich jemand wie du es sich herausnehmen schlecht über andere Superstars zu sprechen? Sollte man sich da nicht erst einmal selbst etwas leisten ehe man sich Urteile in dieser Schärfe erlauben kann? Du befindest dich nämlich nicht auf ganz dünnem Haus, sondern steckst bereits im Treibsand drin aus dem es keine Rettung mehr für dich gibt. Und solltest du es anders sehen, na dann ist der Irländer im Irrglauben.

Wo er Recht hat, hat er Recht. Immer sich schön an die eigene Nase packen und dann erst auf andere schauen. Wenn Cassidy austeilt, dann in der Regel aller Fälle nur zur Verteidigung weil er nicht alles auf sich sitzen lassen kann. Stolz besitzt er nämlich durchaus und wenn jemand versucht daran einen Kratzer zu machen darf man sich nicht wundern, wenn der Rising Champ Kontra gibt.

Cassidy:
Ja… komm schon… Wo bleibt der Klugscheißer? Irländer sagt man nicht… Wobei es dir Legastheniker bestimmt nicht einmal aufgefallen wäre. Ständig hört man deine Entschuldigungen wegen deines Trips ins Land der aufgehenden Sonne. Wärst du mal besser dort geblieben denn nun bist du im Reich des untergehenden Sterns gelandet. Wenn ich richtig informiert bin, dann war der umgefallene Sack Reis dort ein größeres Highlight als dass was man von dir vernommen hat. Außer der Sprache scheinst du auf jeden Fall noch ein paar deiner grauen Zellen dort verloren zu haben. Denn nur weil man überall wo man erscheint einen stinkenden Haufen hinterlässt macht einen dies nicht automatisch zum „Geschäft“smann! Und nun… Jigoku Ni Ike!

Es wird wieder scharf geschossen. Kaum einer hat, wenn es sein muss, eine solche spitze Zunge wie Cassidy. Dass er anders kann wissen wir wie man bei Sabin zum Beispiel letzte Woche erleben konnte aber wie man in den Wald hineinruft so schallt es halt auch heraus. Und bei OC ist es meist so, dass das Echo den ersten Ruf überbietet. Ganz leicht schüttelt Devitt nun nur den Kopf, anscheinend hat er auch dieses mal wieder das Glück gehabt einer Person über den Weg zu laufen, welche er so wie er ihn auf dem falschen Fuß erwischt hatte. Schließlich musste er sich ja immer noch extrem umgewöhnen.

Prince Devitt:
Tja, vielleicht würde es ja mal Zeit werden, dass du mir noch einmal nach dem ich mich an den Wrestlingstiel hier in der Liga gewöhnt habe, zeigst was du wirklich drauf hast. Aber diesmal wäre wohl das Stück Metall das du da hast ein ziemlich guter Preis nicht? Ich meine wenn du schon so von dir überzeugt bist dürfte es doch eigentlich ein Leichtes sein mich in sagen wir mal vier Wochen zu besiegen oder siehst du das anders? Denkst du das ein Orange Cassidy nicht dazu in der Lage wäre einen Prince Devitt  außer mit Glück zu besiegen?

Erneut schüttelt Devitt nur ganz kurz den Kopf und scheint sich sogar noch sicherer darüber zu sein, dass der Mann vor ihm eindeutig den Titel nicht verdient hat und man ihm zeigen muss wo er hingehört, genauso wie er es heute bei Jericho bereits vorhatte.

Prince Devitt
Im Gegensatz zu dir hatte ich schon in diesem Jahr Einiges hier in der Liga erreicht, etwas was du sicherlich so nicht mitbekommen hattest nachdem du ja noch nicht lange genug hier bist. Aber hey ich verzeihe dir mal, schließlich hat man ja selten davon gehört das Leute die sich selbst nach Früchten benennen wirklich intelligent sein können. Aber ja das Treffen dauert eindeutig etwas zu lange an, vor allem für zwei Personen die wohl lieber im Ring ihre Probleme beseitigen.

Die Herausforderung ist angekommen aber bislang nicht angenommen. Grübelnd stellt sich Cassidy wohl die Frage was für Dinge der Dämon meinen könnte. Ihm fallen spontan keine positiven Ereignisse ein, wenn man sich die Historie des Europäers anschaut.

Cassidy:
Ist heute Gegenteilstag? Du kannst das doch nicht wirklich so meinen wie du es von dir gegeben hast, oder? Zwar bin ich kein Arzt aber du leidest definitiv unheilbar an Wahrnehmungsstörungen. Anders als du musste ich mir meinen Shot durch einen Triumph erst verdienen. Ich bin nicht einfach zum nächstbesten Champ hingelaufen und habe etwas eingefordert. Zum anderen besitze ich keine Entscheidungsgewalt darüber zu bestimmen wer einen Match um das Gold bekommt und wer nicht. Vielleicht hatte Spears ja eine Re-Match-Klausel in seinem Vertrag und darf es noch einmal probieren… Wenn ich bei jedem Superstar der um die Ecke kommt eine Herausforderung ausgesprochen bekomme und jedem eine Zusage erteilen würde, dann würden 365 Tage im Jahr nicht ausreichen, befürchte ich. Ein Sieg gegen Jericho würde dich zumindest ein wenig in die Richtung bringen wo du dich siehst. Danach können wir weitersehen. Bis dahin lautet meine Antwort Nein!

Klare Botschaft. Es wird nicht zur zweiten Auflage des Duells kommen. Diese Paarung liegt ja auch noch gar nicht so lange zurück und mit dem besagten Glück hatte es wohl absolut nichts zu tun. Dies weiß Cassidy aber genauso gut wie sein gegenüber. Zugeben würde er es natürlich niemals.

Cassidy:
Was die Hierarchie im übrigen betrifft… so wird, so lange der König lebt, ein Prinz nicht auf den Thron gelangen können. King Cassidy… ich finde das hat was. Klingt heroisch. Das mag ich. Wenn du mich nun aber bitte entschuldigst… die Audienz ist hiermit beendet.

Dies waren die letzten Worte die der Pionier für seinen Gesprächspartner auf Lager hat. Es wurde alles gesagt und doch wurde das letzte Wort nicht gesprochen. Ob Devitt noch seine Möglichkeit erhalten wird Rising Champion zu werden? Wenn ja, dann muss er aber was mehr Gas geben und Ergebnisse vorweisen. Am Ende wird es aber eh nicht OC sein der, wie er schon selbst berichtet hat, nicht derjenige ist der darüber verfügt. Warten wir es daher ab. Mit einem sich aus Bild entfernenden Titelträger schalten die Kameras letztlich um.

Mauro Ranallo: „Prince Devitt sucht ein Titelmatch zu bekommen gegen Orange Cassidy?“
Renee Young: „Warum halt aber auch nicht?“
Tazz: „Wann hatte denn Prince Devitt hier Erfolg?“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Langsam blendet die Kamera auf, während im Hintergrund schon das Gezwitscher von Vögeln zu hören ist, das Bild allerdings erst einmal unscharf bleibt. Nach einigen Momenten stellt sich das Bild dann aber doch scharf und zu sehen ist der strahlend blühende Wald, welcher den Fans schon vom vergangenen PPV bekannt vorkommen sollte. Nach einer kurzen Fahrt durch die Bäume kommt die Kamera auch schon auf der bekannten grünen Wiese an, auf welcher ein weißer Tisch mit weißem Tischtuch sowie weißem Teeservice und Besteck aufgebaut ist. Hinter diesem Tisch steht AJ Lee, welche freudig in die Kamera grinst. Langsam fährt die Kamera näher an die Queen of Nerds heran, während diese beginnt fröhlich zu winken.


AJ Lee
„Hallo und Herzlich Willkommen zurück in meiner kleinen Welt. Heute möchte ich euch endlich diesen sehr besonderen Ort vorstellen. Denn wir sind hier nicht einfach nur irgendwo im Wald, nein wir sind hier in AJ‘s Wonderland!“

Strahlend reißt die Queen of Nerds die Arme in die Luft und während sanfte Geigenklänge einsetzen erscheint auf dem Bildschirm in bunt leuchtenden Farben der Text

AJ‘s Wonderland

Ein kleiner Kamera Schnitt erfolgt und das Bild ist nun zentriert auf AJ Lee gerichtet.

AJ Lee
„Ich möchte euch heute, zwei ganz ganz besondere Freunde von mir vorstellen. Sie begleiten mich schon seit meiner Kindheit und ich kann mich zu jedem Zeitpunkt auf sie verlassen. Hier sind Weißer Hase und Grinsekatze!“

Während Lee weiterhin zentriert auf die Kamera blickt greift sie unter den Tisch und holt jeweils einmal eine Plüsch Version von einem weißen Hasen, sowie der bekannten Grinsekatze heraus, platziert diese beiden rechts und links neben sich. Kaum haben die beiden Stofftiere Platz genommen, beginnt der Hase auch gleich zu „sprechen“.

Weißer Hase
„Hey AJ, hast du da nicht jemanden vergessen? Jemand ganz besonderen?“

AJ Lee schaut hinüber zu dem Hasen, hat dabei weiterhin dieses riesige künstliche Lächeln aufgesetzt. Einige Augenblicke schaut sie diesen einfach nur wortlos an, bevor sich ihr Blick wieder zur Kamera richtet, dieses mal aber ziemlich ernst wird.

AJ Lee
„Oh, natürlich. Letzte Woche, hat das TWE Universum ja schon Bekanntschaft mit ihr machen können.. The Devils Daughter..“

Während AJ Lee diese Worte ausspricht, verändert sich immer wieder das Bild für wenige Augenblicke und es ist AJ Lee im Outfit ihrer zweiten Persönlichkeit zu sehen, sowie mit bemaltem Gesicht. Dann aber beginnt AJ Lee schnell wieder übertrieben zu Lächeln und schaut hinüber zur Grinsekatze.

Grinsekatze
„Um die Stimmung mal wieder anzuheben, ich habe dir etwas mitgebracht AJ! Ein Geschenk nur für dich!“

Als die Geek Godness diese Worte hört beginnt sie gleich aufgeregt zu klatschen und schaut die Grinsekatze erwartungsvoll an. Einen Kameraschnitt später steht eine riesige Geschenkbox vor AJ Lee, welche vorsichtig den Deckel abnimmt und in die Box hinein sieht, aus welcher ihr, um dem ganzen noch mehr Wirkung zu verleihen, ein helles Licht entgegen strahlt. Mit großen Augen und breitem Grinsen hebt AJ Lee dann vorsichtig den Starfire Championbelt aus der Box und legt sich diesen über die Schulter, schmeißt die Box einen Moment später unachtsam vom Tisch.

AJ Lee
„Oh mein Gott! Ich liebe dieses Geschenk! Es ist wundervoll! Aber... wenn ich einen Championship Belt habe... sollte Sie auch einen haben..“

Die Nerd Diva schaut einige Sekunden mit verdammt ernstem Gesichtsausdruck in die Kamera, bis wieder ein Kameraschnitt erfolgt und wieder AJ im „Devils Daughter“ Outfit vor einem komplett verwüsteten Tisch steht. Ein mächtiger Wind sowie Donnerschläge untermalen das schaurige Szenario, während AJ Lee hier ein Belt über der Schulter liegt, welcher sich doch von dem eigentlichen Starfire Gürtel unterscheidet. Die beiden seitlichen Platten sind komplett zersprungen und auch das mittlere teil ist zerstört. Stattdessen prangt mit schwarzen Augen und greller Roter Farbe ein riesiges Grinsendes Gesicht über den Championship Belt, während Lee einfach nur breit grinsend in die Kamera sieht. Dieses Bild ist aber nur für wenige Sekunden zu sehen, woraufhin die Kamera wieder wechselt und AJ Lee auf der wunderschönen unberührten Wiese steht. Mit dem richtigen Starfire Titel über der Schulter.

AJ Lee
„Ich habe es versucht. Ich habe all die warnen wollen, die letzte Woche tatsächlich so dumm waren und mit der Devils Daughter in den Ring gestiegen sind. Aber alle haben meine Warnungen in den Wind geschlagen. Und was hat es Ihnen gebracht? Enttäuschung und Versagen. Denn wer hat den Ring am Ende Siegreich verlassen? Sie!“

AJ Lee greift nun mit einer Hand unter den Tisch und holt ein Bild hervor, auf welchem The Devils Daughter den Starfire Championbelt im Ring nach der erfolgreich gewonnenen Battle Royal in die Höhe streckt.

AJ Lee
„Jedoch war dies erst er Anfang. Nun hat Sie wieder Blut geleckt. Sie will mehr. Ich kann sie nicht aufhalten. Bei Gott ich kann Sie nicht mal kontrollieren. Sie erscheint um mich zu beschützen. Mein Wonderland zu beschützen!““

AJ Lee strahlt nun wieder freundlich in die Kamera, während sie die beiden Kuscheltiere nah zu sich heran zieht und den beiden ein liebevolles Lächeln schenkt, bevor ihr Blick einmal über den Tisch geht und sie wieder in die Kamera schaut.

AJ Lee
„Aber...“

Dieses Wort spricht AJ Lee ziemlich langsam aus, während ihr Gesicht nun auf einmal eiskalt und ziemlich ernst aussieht.

AJ Lee
„Sie erscheint auch um zu vernichten, und zum zerstören.“

Kurz schaut AJ Lee weiter mit diesem eiskalten Blick in die Kamera, bevor sie dann aber lauthals zu Lachen beginnt. Es folgen wieder einige Kamera Schnitte in dem es nicht AJ Lee ist, die man lachend sieht, sondern The Devils Daughter. Dann aber verstummt AJ Lees Lachen von einem auf die andere Sekunde. Sie nimmt den Hasen vorsichtig hoch und drückt diesen an sich, während sie unschuldige drein blickend in die Kamera sieht.

AJ Lee
„Also... Ihr habt die Lawine in Bewegung gesetzt. Aufhalten kann ich Sie nicht. ich kann euch nur raten.. lauft davon. Lauft, solange ihr dazu überhaupt noch im Stande seid.“

Fest drückt die Pocket Rocket den Hasen an sich und streicht diesem einige male über das weiche Fell, während ihr Blick weiterhin zur Kamera gerichtet ist. Dann aber setzt sie den Hasen wieder ab und lächelte so glücklich, als hätte sie nicht grade ein wirklich unangenehmes Szenario beschrieben.

AJ Lee
„Aber denkt immer daran, die Fantasie ist grenzenlos!“

Strahlend streckt AJ Lee ihre Hände, sowie den Starfire Titel in die Höhe. Die Kamera filmt dann aber plötzlich genau auf ihr Gesicht und aus AJ Lees strahlendem Gesicht wird ein ziemlich ernstes.

AJ Lee
„Wirklich....grenzenlos.“

Leise flüstert AJ Lee diese Worte in die Kamera, als ein erneuter Schnitt erfolgt und man eine breit Grinsende Devils Daughter für einige Augenblicke man sieht. Dann wird das Bild schlagartig schwarz und im nächsten Moment wird wieder in die Halle geschaltet.

Mauro Ranallo: „AJ Lee wieder mit ihren mehreren Gesichtern.“
Renee Young: „Leicht verstörend aber ich mag es.“
Tazz: „Ich brauch sofort etwas um meine Augen weg zu ätzen.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/7cqktq.jpg

Becky Lynch vs. Penelope Ford
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]


Laute Jubelrufe für die Irin, die sich mittlerweile Respekt in dieser Promotion erarbeitet hat. Das liegt womöglich an den vergangenen Ereignissen hier in der TWE. Für das TWE Universum hat diese Frau in der Vergangenheit das Richtige getan und weiß das zu schätzen.
[Bild: 2.png]
Schließlich erscheint sie auf der Stage. Sie scheint sehr erfreut über diesen Rückhalt zu sein und es scheint sie zu stärken. Wie so üblich hat sie auch heute wieder ihr „I Am The Man“ T-Shirt welches bei ihrem Outfit hervorsticht. Darüber eine schwarze Lederjacke. Mittlerweile macht sie nicht mehr viel Theater bei ihrem Einzug und so marschiert sie locker auf dem Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "introducing now  …  from Dublin, Ireland  …  weighing at 135 pounds  …  The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick führt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese.
[Bild: 13.png]
Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt und sich für ihren Kampf bereit macht.


Unter den sanften Klänge betritt Penelope Ford die Stage. Die Blondine trägt selbstverständlich ihr Markenzeichen mit der schwarzen Sonnenbrille und ihrer Lederjacke. Siegessicher macht sie sich auf dem Weg zum Ring und blickt da weder zu Fans, noch zu den ausgestreckten Händen, denn ihr Fokus liegt alleine darauf ihr heutiges Match zu gewinnen.

[Bild: Penelope_Entrance4.png]

Greg Hamilton: "And her Opponent from Philadelphia Pennsylvania, she is Superbad Penelope Ford"

Über die Ringtreppe besteigt die selbstbewusste Penelope Ford den Apron und durchquert die Ringseile. Dabei genießt sie die Heat der Fans, als sie sich ihnen präsentiert. Während sie ihre Sonnenbrille ablegt und ihre Jacke auszieht stoppt die Theme und Penelope macht sich bereit für das Match.

* Ding Ding Ding *

Kaum ist die Glocke ertönt stürmt Becky Lynch auf ihre Gegnerin zu. Mit Forearms prügelt sie auf Ford ein. Die schützt ihr Gesicht so gut es geht. Durch die Schläge wird sie immer weiter nach hinten gedrängt. Bis sie schließlich mit dem Rücken gegen die Turnbuckle keine weiteren Chancen auf Rückzug hat. Dort nimmt sich Becky schließlich den leichter angreifbaren Mid Section Bereich vor auf den sie mehrere Male eintritt. Mit einem Single Leg Push Kick beendet die Irin aber schließlich ihr Offensive bevor der Referee sich gezwungen sieht hier einzugreifen. Um Zeit zu verstreichen macht sie eine Runde um den Ring. Die Art ihres Gangs und ihr Ausdruck zeigen dabei nur wie feurig Becky Lynch im Moment drauf ist. Als sich Penelope Ford endlich aufgerichtet hat kommt The Man auf sie zu. Dabei will die Blonde einen Schlag landen, doch diesen kann The Irish Lass Kicker mühelos parieren. Mit einem Kniestoß lässt Becky ihre Konkurrentin zusammenschrecken um sie dann packen zu können. Bexploder Suplex! Ford wird einmal zur anderen Seite des Rings geschleudert. Energisch erklimmt Becky Lynch eine Ringecke und wartet nur darauf, dass sich Penelope Ford wieder aufrichtet. Das tut sie wobei sie ziemlich am Taumeln ist. Absprung von Becky Lynch, die einen Diving Front Dropkick landet. Ford liegt schon so benommen auf dem Boden, dass es ein leichtes ist sie zu pingen, doch Lynch gewinnt ihr Match lieber anders. Sie schnappt sich den Arm der Blonden und zieht den Dis-Arm-Her durch. Keine zwei Sekunden vergehen und Ford tappt.

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … BECKY LYNCH!!"

Normalerweise würde der Referee die Hand der Irin hochhalten als symbolische Geste, doch hat sich Becky ziemlich schnell vom unparteiischen entfernt. Sie hat das Seilgeviert verlassen und geht auf direktem Weg zu Greg Hamilton um ihn nach seinem Mikrofon zu bitten. Etwas überrascht überreicht der Announcer es ihr schließlich. Mit diesem ausgestattet begibt sich The Man zurück in den Ring um etwas zum TWE Universum zu sagen.

[Bild: Becksmic.png]


Becky Lynch:
"Seit letzter Woche verspüre ich wieder eine enorme Energie. Auch wenn es nur eine kurze Auszeit gewesen ist hat mir das hier alles gefehlt und endlich wieder hier zu sein hat mir einfach so eine Power gegeben. Letzte Woche hat mir diese Energie geholfen mich im Battle Royal gut zu schlagen, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat."

Man sieht Becky an, dass sie den Titel schon gerne gewonnen hätte. Auch für die Zuschauer war sie wohl die große Favoritin an diesem Abend. Doch trotz dieser Enttäuschung scheint Becky Lynch ziemlich locker mit der Niederlage umzugehen und lächelt sogar.

Becky Lynch:
"Es war eine Chance und es ist fehlgeschlagen. Doch sei es drum. Ich bin jetzt hier und will mich wieder durchschlagen. Dabei bin ich mir sogar sehr sicher, dass schon bald die nächste Chance vor der Tür steht. Ich werde also nur nach vorne schauen. Wo mich der Weg dabei hinführen wird? Das weiß ich selbst noch gar nicht. Vielleicht bekomme ich eine Chance auf Revanche gegen AJ Lee und hole mir den Starfire Championship zurück. Vielleicht kämpfe ich ja um den Women´s Title gegen Liv Morgan. Und gegen sie wird das eine richtig gutes Match. Oder aber vielleicht geht ein lange in den Sternen stehendes Dream Match in Erfüllung. Ich gegen eine der besten in diesem Business, Alexa Bliss. Eine Frau mit einem solchen Status, dass überhaupt gar kein Titel von Nöten ist um dieses Match zu einem der Denkwürdigsten Aufeinandertreffen in der Geschichte der TWE zu machen. Es gibt also einige mögliche Szenarien. Doch während das noch in den Sternen steht ist eine Sache gewiss. Ich kämpfe mich hier durch und für mich geht es nach oben!"

Nach dieser Ansage ertönt ihr Theme und die Irin tritt den Rückzug an. Die Zuschauer hat sie dabei, die ihr den Rücken stärken.

Mauro Ranallo: "Becky Lynch hat hohe Ziele."
Renee Young: "Wir dürfen gespannt sein wie sich das in den kommenden Wochen entwickelt."
Tazz: "Wollte sie sich nicht bei Dakota Kai revanchieren? Bevor sie das nicht getan hat, hat ihr Wort für mich kein Gewicht."

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

*Before Monday Night Inception #151, Seiteneingang des Bismarck Civic Center am Staff-Parkplatz. 18:05*

Auf dem Titantron in der Halle erscheint eine Aufnahme einer Überwachungskamera, die den Parkplatz vor der Halle zeigt. Dieser ist aber nur wenig ausgelastet, was darauf schließen lässt, dass es sich wohl um eine Aufzeichnung handelt. Am Rande an einer Wand lehnend steht ein in schwarz gekleidete großer Typ. Schwarze Haare, zu einem Zopf gebunden, schwarzer Bart und eine Kippe im Mund. Auf dem Arm ein polynesisches Tattoo und ein nicht gerade freundliches Gesicht ... es kann sich nur um jenen Typen handeln, der sich selbst als G.o.D. bezeichnet. Tama Tonga. Dieser hat sich wohl etwas zurückgezogen ... ist der PPV in der vergangenen Woche doch alles als optimal verlaufen. Gegen eine ordentliche Keilerei mit diesem Pfeifenverein der Creative Control hat der Ozeaner sicher nichts - doch die Verletzung seines Bullet Club Members Kenny Omega hat doch alles über den Haufen geworfen. Und auch jetzt scheint die Laune des G.o.D. alles andere als bombastisch zu sein. Leicht pissed tippt dieser auf seinem Smartphone rum und schreit dieses förmlich dabei an.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Dieser Pisser! ... Ich hätt's besser wissen müssen! In dem Moment, wo sich dieser kleine Irokesenverschnitt sich bei uns gemeldet hatte, hätte ich es ahnen müssen, dass er eine kleine feige Sau ist. Abhauen, dass können sie diese Asiaten! ..."

Kopfschüttelnd zieht der Mann aus Tonga an seiner Kippe und pustet den Rauch vor sich Weg. Der Zigarettenstummel fliegt im hohen Bogen durch die Gegend und der Ärger platzt förmlich aus Tama heraus.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Ich könnte so kotzen! Kenny's Out! Sanada hat sich in sein Loch verkochen aus dem er kam und wo zum Teufel steckt eigentlich Priest? Er war ja noch nie der Gesprächigste aber selbst er lässt nix von sich hören. Wenn man nicht alles alleine macht! ..."

Einige wütende Nachrichten später und wildem unverständlichem Gefluche auf Maori, fällt jedoch die Aufmerksamkeit des Bullet Club Frontmannes auf ein Auto was gerade auf den Parkplatz fährt und dort nun parkt. Aus dem Auto steigt ein ihm nicht ganz unbekanntes Gesicht aus der Wrestlingwelt, auch wenn Tonga ihn nicht direkt zu kennen scheint. Lange schwarze Haare, groß, kräftig und ein leichtes Grinsen auf den Lippen ... keine Frage, dass muss dieser Drew McIntyre sein - von dem er schon gerüchteweise gehört hat. Der Schotte beachtet den Raucher in seiner Ecke nicht weiter und begibt sich zum Kofferraum, um seine Tasche zu holen. Als dieser dann den Kofferraum schließt und sich erneut herumdreht, steht der schwarzhaarige Ozeaner plötzlich neben ihm ... mit erhobenem Arm und Pistolero-Geste. Ein Grinsen auf den Lippen wie eh und je dabei.
[Bild: McIntyre_Outside1.png][Bild: Tonga_Interview1.png]
[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... PENG! ..."

Der große Schwarzhaarige dreht sich zum Störenfried um, lässt den Koffer fallen und fässt sich ans Herz. Er bietet dem Schützen eine wunderbare Darbietung seiner Schauspielkunst dar, die mit einem auf dem bodenliegenden Drew endet. Eine kurze Zeit verharrt "The Choosen One" in dieser Todesposition, bis er in schallendes Gelächter verfällt, sich wiederaufrichtet und mit einem lockeren Schulterschlag seinen Todesschützen begrüßt.

Drew McIntyre: Schön dich kennen zu lernen! Wer bist du überhaupt? Sry, wenn man dich kennen sollte, bin schon recht frisch hier.

Drew setzt seine Unschuldsmiene auf, um seinem gegenüber nicht auf den Schlips zu treten. Insgeheim fragt er sich allerdings, ob dieser komische Typ etwas mit den Plakaten zu tun hat, die in der Lounge verteilt wurden und falls ja, ob er etwas mitbekommen hat von dem Scherz und dem kindischen Blödsinn, in den "The Choosen One" in der Nähe seiner besseren Hälfte gelegentlich verfällt. Tonga schaut sich das Ganze ziemlich bieder-ernst an, eher dieser dann in Lachen ausbricht.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... PAHAH! ... Was bist du denn für ein Vogel? ... Willst du hier 'nen Oscar gewinnen? Aber immerhin hast du nicht so einen Stock im Arsch, wie der Rest von dem ganzen Gesochse, was hier rumläuft. ... You can me call Tonga! ..."

Das schwarze T-Shirt, welches der Mann aus Tonga trägt, lässt keinen Zweifel zu welchem "Club" dieser vorsteht. Vielleicht dämmert es dem Schotten auch bereits, weswegen der nach Alk, Kippnqualm und etwas Schweiß riechende Ozeaner ihn an seinem Auto abgefangen hat. Tama richtet sich die Sonnenbrille und schaut mit durchaus ernstem Blick Drew an, während sein seichtes Grinsen auf seinem Gesicht verbleibt.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Mag sein, dass du kleiner Grünschnabel mich nicht kennst ... aber WIR kennen DICH! Und ich sehe viel Potential in deiner Visage, wenn du checkst was ich meine! Mahalo! ..."

Soll das ein Kompliment oder eine Warnung sein? So ganz lässt sich das nur schwer raushören.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Also William Wallace-Verschnitt ... habe ich ein Angebot für dich, welches ich nur EIN mal aussprechen werde. Ich könnte einen PROSPECT gebrauchen und sehe in dir einen ungeschliffenen Diamond, der nur darauf wartet sich seine Ecken abzustoßen ... PAHA - wenn du checkst was ich meine! ..."

Der Ozeanier erhebt seine Hand und formt daraus das Symbol des Bullet Club ... die Two-Sweet-Geste.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Also ... Mr. Drew McInytre ... are you a motherf*ckin' Badass and TWOOOOOO SWEEEEET with US? ... Oder soll dir gleich hier und jetzt einen Last Bullet verpassen? ... Your Choice, Buddy! ..."

Drew schaut dem ernst dreinblickenden Tonga direkt in die Augen. Beide verharren in dieser Position mehrere Minuten lang, bis Drew plötzlich in einen Lachanfall übergeht und zu Boden sinkt. Er krümmt sich regelrecht vor Lachen. Schließlich stellt er sich wieder hin und sein Gesicht zeigt wieder einen total ernsten und konzentrierten Drew.

Drew McIntyre: Ich kann es nicht leiden, wenn man mich bedroht Tami Tongi. Ich entscheide für mich, wann und wo ich in einen Witzverein eintrete, der seine Leute mit Hilfe von Einschüchterung und Angst beherrschen will. Du glaubst, dass euer Clan eine Bereicherung für mich wäre? Ich glaube es nicht! Achja, mir scheint es, dass das hier deins ist.

Drew kramt in seinem Koffer herum, legt ihn sogar auf dem Boden, bis ein breites Grinsen sich auf seinem Gesicht breit macht und ein Plakat hochhält. Es zeigt das Plakat, was Tama Tonga die Tage zu vor in der gesamten Area aufgehangen hat. Bloß, es beschmiert und dazu noch ziemlich schlecht.

Drew McIntyre: Sry Bro, ich kann nicht besonders gut malen, aber naja, das zeigt, was ich von deinem Verein halte. Ich habe von euren witzigen Angriffen nach den Machtes gehört und finde dies abartig. Ihr wollt Männer sein? Ihr seid Witzfiguren. Also nein, mein großes Riesenbaby, du kannst deine Einladung nehmen, sie dir in den Allerwertesten schieben und gehen. Ich rate dir noch eines, wenn ich deine Visage oder eine deiner Lakaien jemals im Ring sehe, und wir nicht gegeneinander antreten, setzt es und kein Beifall.

Nach dieser Ansprache setzt Drew zu einem schnellen Schlag an, nur um kurz vor dem Aufprall abzubremsen und in eine Finte enden zu lassen.

Drew McIntyre: So Tami, ich werde jetzt mal rein gehen und mein Training beginnen. Also steh mir nicht im Weg, rauch deine Zigarre zu Ende und laber mich mit deinem Frauenverein nicht dicht.

Mit diesen Worten nimmt Drew seinen Koffer, zupft sein Outfit zurecht und geht an Tama Tonga schulterklopfend vorbei.

Drew McIntyre: Wir sehen uns Tomi!

Der Mann aus Ozeanien kocht förmlich. Doch lässt er den Schotten fürs erste ziehen. Tonga wartet bis McIntyre sich durch die Seitentür in die Halle begeben hat ... dann bricht der Krakataua sinnbildlich aus. Vor Zorn und Wut tritt der Bullet Club Frontmann den Spiegel des Autos mit dem der Schotte gekommen war ab und lässt generell an dem Fahrzeug seinen Frust ab.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... OH Maccy! Das war definitiv die falsche Antwort! Du hälst dich für clever, ja? Das wollen wir doch mal sehen, wenn ich dich zu meiner BITCH mache! Deiner Visage wird schon bald das dumme Grinsen vergehen ..."

Tonga zündet sich eine weitere Kippe an und schnappt sich sofort sein Smartphone. Er wählt eine Nummer und es dauert nicht lange, ehe sich an der anderen Leitung jemand meldet.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Ey Jo! Ich hab einen Job für dich ... Prospect ... du kennst du diesen Lackaffen McIntyre, oder? Warum stattest du ihm nicht mal einen Besuch ab ... und "unterhalt" dich mal mit ihm. ... Ach und bestell ihm schöne Grüße vom BC Office! ..."

Die Übertragung endet apprubt und die Regie schaltet hastig zurück zu dem Kommentatorentrio in der Halle.

Mauro Ranallo: "Ich habe ein ganz mieses Gefühl bei der Sache, Renee."
Renee Young: "Ich leider auch Mauro. Drew sollte glaube aufpassen, mit wem er sich hier die Beziehung verscherzt."
Tazz: "Prospect? Hat der Bullet Club jetzt auch schon Praktikanten?"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Wir haben also auch den Abend im Ring mit dem ersten Match begonnen und nun soll eines folgen, wo endlich mal mal wieder Chris Jericho in den Ring kommen soll. Doch in diesem Moment bevor eigentlich der erste den Ring betreten soll sieht man einen Mitarbeiter zu den Kommentatoren laufen, die bekommen gerade eine Info und in diesem Moment ertönt eine Musi, von einem Mann, der sicher nicht für das Match da ist.


Es ist CM Punk, der selbsternannte Beste der Welt hat offenbar etwas zu sagen und kommt auch mit einer Wut aus dem Backstage Bereich, dass man sich wundert, warum wir nicht schon lange von einer Schlägerei berichtet wurde. Nach diesem Abend in der letzten Woche kann man das aber auch sicher verstehen, denn Punk stand so kurz davor all diese Worte und Versprechungen wahr zu machen und es ist dann doch das passiert, was er hätte vielleicht voraussehen müssen. Corbin hat eine Disqualifikation in Kauf genommen und so sicher seinen Titel behalten und das es Punk gar nicht schmeckt konnte man sich auch denken. Er ist in einem Tempo zum Ring marschiert, da hatte er auch keine Chance mit den Fans zu interagieren, die ihm auch in diesem Moment wirkloch nicht interessieren. Kein feiern, keine Pose nichts er steigt in den Ring und legt auch sofort wutentbrannt los.

CM Punk:
Schaltet endlich die Musik ab, denn ich habe keine Lust hier lange rum zu spielen. Die Zeit für Spiele sind endgültig vorbei. Jetzt werden Köpfe rollen und eines möchte ich sofort loswerden. Tazz wenn ich von dir auch nur ein dummes Wort höre, dann wird dein Abend im Krankenhaus enden hast du mich verstanden.

Sofort steht auch Punk am Rand des Ringes und wenn man Punk eines aus dem Gesicht ablesen kann, dass das keine Drohung, sondern ein Versprechen war und Tazz als kluger Mann scheint sich dann auch erstmal zurückzuhalten und die Show zu genießen. Er hat schon letzte Woche diese Entscheidung gefeiert und aus diesem Grund auch die Reaktion von Punk. Dieser dreht sich nun um und schaut zur Stage, die Fans, die ihm zujubeln sind für ihn nicht wichtig. Er hat nur ein Ziel vor sich und eines ist sicher, das wird unschön enden.

CM Punk:
So haben wir die Clowns auf ihre Plätze verwiesen, kommen wir also zu ihrem Anführer. Viele haben es mir schon gesagt und sicher haben sie Recht, dass ich es hätte voraussehen müssen. Ich habe es ja eigentlich schon prophezeit und trotzdem in diesem Moment habe ich ihn besiegt gesehen. Das war sicher der letzte Fehler den ich gemacht habe und ich schwöre wenn dieser feige Köter nicht sofort seinen Arsch hier raus bewegt hole ich ihn und er wird nicht mehr laufen können. Also Corbin, lass mich lieber nicht warten, wenn dir deine Gesundheit lieb ist.

Punk tigert dann im Ring auf und ab und wartet auf seinen jetzigen Nemesis. Er will diesen Titel haben und so wie er jetzt drauf ist er da zu allem bereit. 


Tatsächlich ertönt die Musik des Lone Wolf doch während Punk und die Fans warten er scheint der Intercontinental Champion nicht auf der Stage nach knapp einer Minute verstummt auch die Musik und ein grinseder Baron Corbin erscheint auf den Titan Tron. Damit geht er nicht Punks Aufforderung nach sondern bleibt lieber hinten im Backstage Bereich.

Corbin:Hey Punk. Du sprichst hier von ich hätte es wissen müssen und bla bla bla. Doch im Endeffekt ist es nichts anders als der selbe Bullshit den du sonst raus lässt. Du warst so nah davor ist wahrscheinlich ein Satz den Aj jeden Abend zu dir sagt. Fakt ist du kannst mich niemals besiegen und du bist es nicht wert um mein Intercontinental Championship anzutreten du kannst froh sein das ich hier auf den Tron erscheine auch wenn du dafür eigentlich schon zu wertlos bist. Aber vielleicht bekomme ich heute ein Typen als Gegner auf Augenhöhe. Gut ist eigentlich unmöglich dennoch denke ich das jeder ein gefährlicher Gegner als du. Also wenn du was zu sagen hast dann sag es mir jetzt oder hast du dich schon fertig ausgeheult?

Punk könnte echt jedes mal ausrasten, wenn auch nur Corbin seinen Mund aufmacht, denn wirklich so selbst verherrlichend ist kaum einer. Er ist wirklich stolz darauf und sieht es anscheinend wirklich so, dass er seinen Titel klar verteidigt hat. In diesem Moment sieht er das aber, außer Tazz vielleicht als Einziger so, denn die Fans reagieren deutlich negativ. Punk aber muss dann doch Lachen und er sieht wie deutlich er sich wiederspricht.

CM Punk:
Ich warte also hier auf einen Mann, der sie für den Allergrößten hält und denn ich anscheinend nicht besiegen kann und trotzdem hat er so die Hosen voll, dass er sich nicht traut ihn diesen Ring zu steigen? Weil er genau weiß, dass ich ihn als die Witzfigur entlarven werde, die er wirklich ist. Ich meine deine Beleidigungen, da kann ich dir nur sagen spar dir die Luft, denn das glaubt dir ohnehin niemand. Ich habe doch alles was dir fehlt im Leben Talent, Glaubwürdigkeit und eine Frau die hinter mir steht und sogar selber dir in den Arsch treten könnte. Alles was dir bleibt ist dieser Titel und auch so sehr ich dich hasse und dir den Kopf abreißen würde kann ich es verstehen. Es ist alles was du noch hast. Ohne diesen Titel bist du nichts mehr. Alle deine Phrasen und sinnlosen Sachen, die wir uns jede Woche anhören müssen, bilden ihr Gerüst auf diesem Titel und wenn das zusammenbricht, dann ist auch Baron Corbin am Ende.

Punk zeigt es dann auch mit seinem Daumen an, dass sein Leben dann vorbei ist. Das wird jeder verstehen und auch jeder kann auch sehen, dass Punk  hier nur Tatsachen von sich gibt. Mit jedem Schritt macht er Punk  nur noch glaubwürdiger und ihm mehr zu einem Heuchler.

CM Punk:
Gut du bist sicher nicht du, dass kann man heute sehen, aber das du ein Feigling bist zeigst du eigentlich jede Woche. Niemand wird dir glauben, keiner will dich sehen und auch am heutigen Abend sehe ich dich lange nicht als einen Sieger. Du wirst nur wieder ein Stück verlieren, oder war es nicht so, dass hier unser True Champion vor uns rum flimmert. Dieser wird heute untergehen und wenn du mal einen Gegner haben willst, der auf deinem Level ist, dann kannst du ja gegen deinen Fanboy antreten, der selber nie das Zeug hatte wirklich einen Star abzugeben. Doch was ich will ist einfach und egal wie sehr du dagegen kämpfst ich werde das match auch bekommen. Ich will ein weiteres Match um diesen Titel und ich will ein Last Man Standing Match. Keine Regeln und keine Möglichkeit dich diesem Match zu entziehen. Ich hole mir diesen Titel und erlöse uns endlich alle von dir. Genieße die letzten Tage, denn es werden die letzten sein, die du als Champion in diesem Empire erleben wirst.

Ein Last Man Standing Match hat sich also Punk vorgestellt um die Sache zwischen den Beiden endgültig zu klären, nur wird der Champion zusagen, oder muss er erkennen, dass er keine andere Wahl mehr hat.

Corbin: Wirklich Punk? Hast du dafür ein Fetisch und steht drauf öffentlich erniedrigt zu werden? Ich sehe kein Grund dafür dir eine weitere Chance auf mein Titel zu geben. Hunter ist zu beschäftigt mit dem Undertaker und Shane ist weg. Und das du auch noch denkst das ich ich nach dein Regeln spiele was denkst du wer du bist? Aber weißt du was du bekommst das Match aber nicht wie du wahrscheinlich planst beim PPV damit du groß planen kannst sondern nächste Woche und wenn ich Gewinne wirst du nie wieder um ein Titel im Empire antreten. Das ist meine Bedingung das ich akzeptiere.

Punk reißt die Augen auf und kann gar nicht glauben, was er da gerade gehört hat. Er fällt auf die Knie und fängt lauthals an zu lachen, denn anscheinend hat er nicht nur bekommen was er wollte, es ist noch besser geworden, als er es erwartet hat, denn Punk muss nicht bis zum nächsten PPV warten. Er bekommt die Chance nächste Woche und auch wenn er damit vielleicht ein Risiko eigeht, hier wird es keine Niederlage geben.

CM Punk:
Wow! Wirklich beeindruckend, wie einfach ich alles von dir bekommen habe, was ich wollte und nein du hast mir nicht nur das gegeben, du gibst es mir noch in der nächsten Woche. Du gibst mir wirklich die Gelegenheit meine Aggression nzu konservieren. Sicher wäre einiges bis zum nächsten PPV verloren gegangen und ich hätte Zeit nachzudenken, doch nun muss ich das gar nicht. Mein Rage gepaart mit meinen Fähigkeiten, eines beste der Welt, dass wird lange ausreichen um an diesem Abend 5 von dir zu besiegen, aber einer reicht und ich bin wieder Champion und an der Stelle, an die ich gehörte, seit ich gegangen bin. Ich habe wirklich immer gedacht, du bist nur ein Feigling und furchtbar arrogant, aber nie habe ich dich für so dumm gehalten, doch auch heute hast du das bewiesen. Diese Intilligenz, die dich wohl doch da gehalten hat war doch nur Angst und zufällige Reaktionen. Der true Champion findet ein Ende und wird danach lange schlafen, wenn er überhaupt nochmal aufwacht. Ob wohl einmal wäre es nochmal wichtig, denn dann kannst du vor mir treten und eingestehen, dass du nicht auf meinem Level spielst, nicht auf einem Level mit dem besten der Welt.

Punk kann also sagen, dass alles nach Plan gelaufen ist und sogar besser und so scheint es, dass wir in der nächsten Woche ein Last Man Standing Match haben, wo ein Schicksal mit der 10 des Ringrichters endet. 

Corbin: Das ich mehrere Level über dir stehe habe ich bewiesen und vergiss nicht Punk für dich steht mehr als nur ein Match auf dem Spiel. Wenn du nächste Woche verlierst wirst du nie wieder um ein Titel antreten kein World Heavyweight Championship kein Rising Champion nicht mal den Women's Championship darfst du mehr ins Auge nehmen. Nächste Woche werde ich dafür sorgen das alle Leute sich an dich erinnern werden als der Typ der mit AJ Lee verheiratet war und weniger als seine Frau erreicht hat. Während man zu mir Aufsehen wird und an ein Satz immer denken wird Baron Corbin will no more forgotten.

CM Punk:
Halt endlich deine verdammte Klappe, denn es ist nur dazu da dein Ego zu streicheln. Das einzige was passieren wird ist, dass du schlafen gehen wirst und wenn du nochmal aufwachen solltest ist schon lange alles vorbei. Irgendjemand wird dir dann nur noch sagen können, dass du verloren hast. Dein Titel, deine eigene Welt alles weg und dann ist wirklich alles verloren, nachdem du letzte Woche deinen Rest an Glaubwürdigkeit, sollte überhaupt noch was da gewesen sein gekillt hast. Kein True Champion und schon bald für immer vergessen, das wird deine Zukunft sein und nur ein weiterer Mann sein, der sich dem besten der Welt beugen musste. Wir sehen uns nächste Woche und polier meinen Titel schonmal schön für mich, damit er seinen neuen Glanz annehmen kann.

Dann ändert sich auch gleich alles und Punk ist nicht mehr so aggressiv´, wie am Anfang noch. Die Fans jubeln und er steigt auf die Ecke und lässt sich feiern. Corbin wird ausgeblendet und Punks Musik ertönt wieder, damit ist alles bereit für die nächste Woche und das Do or Die Match für Punk.

Mauro Ranallo: „CM Punk gegen Baron Corbin! Live in der nächsten Woche um den Intercontinental Championship Title!“
Renee Young: „Vergessen wir nicht, es wird ein Match ohne Count-Outs - ohne Disqualifikation.“
Tazz: „Sag es doch gleich einfach, es wird ein Last Man Standing Match!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Im Bismarck Civic Center wird den Fans in der Halle, via Titantron, eine Übertragung aus dem Backstage Bereich gezeigt. Die erste Person, die von der Kamera präsentiert wird ist der World Champion - Chris Sabin. Er ist in Begleitung von Paul Heyman. Die beiden sind in einer Unterhaltung vertieft, als aus dem OFF ein Motor-Geräusch leise zu vernehmen ist. In den nächsten Sekunden wird dieses Motor-Geräusch lauter und lauter, bis sich Chris Sabin und Paul Heyman gestört fühlen. Sie unterbrechen Ihre Unterhaltung und blicken in die Richtung, aus der die Geräusche zu vernehmen sind. Die Kamera tut es ihnen gleich und schwenkt herum. Sofort ist der Ursprung des Motor-Geräusches sichtbar. Es ist der American Badass auf seiner Maschine. Gemütlich rollt er auf Chris Sabin und Paul Heyman zu. Gut zwei Meter vor den Beiden kommt das Bike zum Stehen. Der Taker stellt seine Maschine ab und steigt von ihr ab. Sein Blick ist dabei schon auf Chris Sabin gerichtet. Mit ein, zwei Schritten schließt er die Lücken zu Sabin und Heyman.

[Bild: 4.png]

.:UNDERTAKER:.
"Du hast es also geschafft Brock Lesnar zu entkommen. Dafür gebührt dir eine Menge Respekt. Aber erwartet den Respekt nicht von mir."

Gewohnt distanziert und ehrlich startet der Undertaker hier in eine Unterhaltung!?

.:UNDERTAKER:.
"Das bedeutet, dass wir uns bei Civil War IV im Ring gegenüberstehen werden. World Champion gegen Mister Case of the Empire…"

Bevor der Taker den nächsten Satz beginnt wird er aber von der Gegenseite unterbrochen. Tatsächlich hat natürlich auch noch Chris Sabin dazu was zu sagen, ja schon förmlich nimmt er sich Paul Heyman zur Seite der den Undertaker auch schon länger kennt auch schon des öfteren mit ihm zu tun hatte, jetzt aber sind hier komplett andere Seiten aufgezogen, denn mit Chris Sabin steht hier ein Mann der ihn zum aller ersten Male hier antrifft.

Chris Sabin
„Warte ... warte ... warte. Respekt erwarte ich von niemanden Taker, ich bin ihm nicht entkommen. Ich habe ihn bloß gestellt und das in seiner eigenen Stadt, ja ich habe die Niederlage auf mich gezogen - aber du siehst ja trotzdem ich bin und bleibe immer noch der amtierende World Heavyweight Champion.“

Er rückt ihn sich sogar nochmal kurz zurecht, einfach nochmal um dem Herren der ihm gegenübersteht zu zeigen wer hier doch eigentlich der World Heavyweight Champion ist.

Chris Sabin
„Und du? Soweit ich mich recht entsinne, hat dieser Koffer eigentlich einen anderen Besitzer gehabt. Also müsste ich doch auf diesen anderen Kerl aufpassen dass er mir zu Nahe kommt, oder was meinst du?“

Der Taker kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Natürlich hat Sabin mitbekommen, was rund um den Koffer in den vergangenen Wochen passierte. Aber erst ist eben der World Champion und somit kann es ihm natürlich egal sein, was da gerade los ist.

.:UNDERTAKER:.
"Okay, kid. Pass auf. Dieser 3rd Generation Punk ist Geschichte. Kein Mister Perfect-Geschwafel mehr beim TWE. Ich habe ihn dahin geschickt, wo er hingehört. Nach Hause zu Frau und Kindern, wo er Windeln wechseln und sich um den Haushalt kümmern kann. Seinen Koffer, den er spazieren getragen hat, habe ich an mich genommen. Auch wenn CEO-Hunter es nicht offiziell machen will, aber ich bin im Besitz des Koffers und ich werde den Koffer nutzen und mir das Gold auf deinen Schultern zu holen. Und zwar bei Civil War IV, wie ich es eben gesagt habe. Deine Zeit als World Champion tickt und die Uhr tickt unaufhaltsam in Richtung NULL."

Chris Sabin schaut ja mal rüber zu Paul Heyman, ziemlich interessantes Ding was er da ja gerade hier sagt. Der Blick vom Detroiter wandert aber wieder zurück von Heyman auf den Undertaker.

Chris Sabin
„Mensch ... weißt du eigentlich wie oft ich das mir anhören musste als Brock Lesnar mir gegenüberstand und mir den Titel abnehmen wollte? Meine Zeit tickt hier, meine Zeit tickt da - Schön und gut dass meine Zeit so langsam tickt aber könnt ihr euch nicht alle mal etwas anderes einfallen? Gerade du Undertaker, ich zähle schon gar nicht deine Jahre hier in diesem Business, bist der erfahrenste mit Hunter - gerade du kannst du dich wenigstens etwas anstrengen? Aber sofern ja Hunter es nicht offiziell machen will, brauch ich mich nicht auf dich einzustellen oder?“

Der Deadman hat mit dieser Art von Antwort gerechnet.

.:UNDERTAKER:.
"Look, kid. In den Aussagen von Brock Lesnar und mir liegt ein großer Unterschied. Brock Lesnar wollte dich mit dieser Aussage einschüchtern. Er wollte bei dir Angst auslösen. Bei mir Hingegen ist es nicht die Intention zu drohen oder Angst auszulösen. Wenn ich sage, "deine Zeit tickt" dann ist das ein Versprechen oder…"

Der Taker schaut zu Paul Heyman herüber.

.:UNDERTAKER:.
"… wie dein Advokat oder wie du Paul sonst nennen magst, ein SPOILER!"

Der Blick geht zurück zum World Champion.

.:UNDERTAKER:.
"Und was Hunter angeht … er wird mich noch zum Mister Case of the Empire ernennen. Er muss nur vorher die Genehmigung seiner Frau einholen, da Sie die Macht über seine Eier hat. Darum stellt sich Hunter auch noch quer und zwingt mich in ein Match gegen einen Gegner, ausgewählt von Triple H persönlich. Was er dabei aber noch nicht realisiert hat, egal wen er mir bei Civil War vor die Nase stellt. Ich werde kurzen Prozess mit meinem Gegner machen. Im Anschluss ernennt mich Hunter zum Mister Case of the Empire und am Ende des Abends liegst du mit dem Rücken auf der Matte, den Blick zur Hallendecke gerichtet. Der Titel wird dann auf meiner Schulter liegen und zusammen mit dem Titel werde ich, an diesem Abend, die Halle verlassen."

Irgendwoher kennt er doch diese Worte ... ja stimmt Brock Lesnar hatte sie auch schon gesagt.

Chris Sabin
„Hör zu Taker, ja auch wenn du gerade nicht der anerkannte Mister Case of the Empire bist, ja diese Worte von wegen - der Titel wird auf deinen Schultern liegen und du wirst an diesem Abend mit dem Titel die Hallen verlassen - die kenne ich ja schon von Brock. Das einzige was euch eigentlich unterscheidet - Brocky hatte von mir die Titelchance bekommen, viel mehr hat sich Hunter mit ihm angelegt und dass auch nur weil er es hasst wenn große Leute in seiner Company wie Feiglinge hinterrücks attackiert werden. Hunter hat ihm alles abverlangt und ja da kam auch schon meine Idee zum laufen und weißt du was passiert ist Taker? Das Beast hat zugeschlagen.“

Alles ein Plan des Detroiters und davon hat er sich jeder Menge noch auf Lager.

Chris Sabin
„Als das Beast zugeschlagen hatte, da kam auch schon meine große Chance. Und wie du siehst, habe ich es perfekt über die Bühne gebracht. Alle von wegen Brock Lesnar sei das wohl größte Ding in diesem Geschäft, ja wo ist es denn nun? Ist er wirklich noch das größte Ding in diesem Geschäft? Offenbar nicht, sonst stünde er hier vor dir mit diesem Gürtel auf den Schultern und müsste sich anhören wie der Undertaker doch den Koffer auf ihn ansetzt.“

Aber da folgt der Haken und den bekommt ja auch Chris Sabin mit, er lacht.

Chris Sabin
„Aber anscheinend kannst du es ja nicht, weil es nicht deiner ist.“

Der Taker hatte wohl genug gehört. Ohne auf die erneute Provokation einzugehen, dreht sich der Deadman um, geht zu seinem Bike herüber und setzt sich auf die Maschine. Ein letztes Mal richtet er den Blick auf Chris Sabin und Paul Heyman.

.:UNDERTAKER:.
"Meinetwegen hast du deinen Plan gegen Brock Lesnar in Ziel gebracht. Für mich zählen jetzt nur noch zwei Sachen... Civil War und der World Titel... MEIN World Titel!"

Mit den letzten Worten dreht der Undertaker den Schlüssel. Der Motor startet und ohne großes TamTam fährt der Taker auf seinem Bike davon.

[Bild: hqdefaultytjy3.jpg]

Chris Sabin blickt dem Undertaker hinterher, er sieht ihn wegfahren, der Blick wandert von dort rüber auf seinen Anwalt Paul Heyman und da ist es auch echt schwer zu sagen was man dafür halten sollte, am Ende hat er ja natürlich recht er kann gefährlich werden, auf der anderen Seite aber ist der Mann aber bei Leibe immer noch nicht der Mister Case of the Empire den er erhofft zu sein. Chris bleibt cool Paul gegenüber, er dürfte ihn ja auch schon kennengelernt zu haben.

Chris Sabin
„Paul meinst du vor so einem Kerl kneif ich? Erst mach ich Phanti weg und wenn er es wirklich schaffen sollte sich Mister Case of the Empire zu nennen, it's gonna be a Deadman's End!“

Paul Heyman lacht laut und mit diesem Schnitt schalten wir auch schon wieder zurück zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: „Chris Sabin bekommt es mit immer mehr Leuten zu tun.“
Renee Young: „Auch der Undertaker steht in der Schlange, dieses Mal hat es aber Paul nicht abbekommen, sondern einfach nur ein Staredown zwischen den beiden.“
Tazz: „Weichei.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/47kjy7.jpg

Prince Devitt vs. Chris Jericho
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bully Ray [Sven]

Stück für Stück geht in der Halle das Licht aus, während die Halle in ein leicht dunkles blau gehüllt wird. Kaum eine Sekunde später hört man leise Gesänge auf einer Sprache welche wohl kaum ein Mensch in der Halle verstehen kann, während im gleichem Atemzug bereits ein wenig Blut auf die Bühne tropft.

Ganz langsam betritt nun eine in Schwarz Gehüllte Gestalt mit weißer Maske die Bühne, ehe im nächsten Moment auch schon weitere Folgen, welche sich im Kreis aufstellen, so das nur noch wenigen Zuschauern ein genauerer Blick auf jenes Spektakel welches sich als nächstes abspielen soll erlaubt wird. Den nun geht auch auf der Bühne vollkommen das Licht aus, während auf dem Titantron ganz langsam ein paar Kerzen angehen, während man in einer leicht blutigen Schrift Do you belive in the prince of Demons? lesen kann. Diejenigen welche nun ihren Blick vom Titantron abwenden können erkennen, dass sich nun neben jedem der schwarz gekleideten Personen auch eine in rot weiß gekleidete  weitere Person in einer beteten Pose kniet so das der Blick für die meisten zuschauer wieder frei auf die Bühne frei ist. Ehe den meisten klar wird das sie nur dank den Kerzen, welche vor den doch relativ mysteriösen Personen stehen, eben jene sehen können ertönt auch bereits eine doch relativ neue theme


Und tatsächlich knien sich nun auch die letzten der stehenden Personen hin, während man nun in der Mitte der anscheinend betenden Männer einen leichten Umriss einer weiteren Person erkennen kann, welche als einziges steht. Ganz kurz scheint man nun eine rötliche Farbe durch den Kerzen schein erkennen zu können doch ist es viel zu kurz um sagen zu können ob es nicht doch nur eine Einbildung war. Ganz leise kann man nun wieder die Worte Pray sinner
Say a prayer for me vernehmen, ehe auch schon das Licht auf der Stage angeht und man nun jenen Mann zu gesicht bekommt auf welchen wohl die meisten gewartet hatten. Das erste was man erkennen kann ist, dass er mit Geschlossenen Augen nach oben schaut

[Bild: 501417992154.jpg]

Greg Hamilton "From Tokyo, Japan ... weighting at 190 Pounds ... "the Prince of Demons" Prince Devitt!"

Und mit diesen Worten läuft er langsam zum ring, vor welchem er noch einmal stehen bleibt und sich ganz kurz noch einmal zum Entrance umsieht, ehe er schließlich in den Ring steigt und dort auf seinen Gegner wartet.


Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, welche mit einigen Nieten verziert ist und einer gleichfarbigen Jeans, steht er am oberen Ende der Rampe und schaut einmal durch das buhende Publikum. Dieses Outfit rundet er mit einem ebenfalls schwarzen Hut und einem weißen Schal ab. Zielstrebig marschiert Chris die Rampe hinunter.

Greg Hamilton: "Introducing ...  from Winnipeg, Manitoba, Canada weighing 227 pounds ... Chris Jerichoooo!"

Selbstverständlich versuchen die Fans mit Y2J abzuklatschen, was dieser allerdings gekonnt ignoriert, bis er vor dem Seilgeviert angekommen ist. Hier hält er ein weiteres Mal kurz inne. Wenige Sekunden nimmt er sich Zeit, bevor er sich auf die Treppe zubewegt und über diese den Apron erklimmt, von wo aus er sofort den Ring entert.

*DING DING DING*

Das Match ist offiziell angeläutet und beide Männer kreisen erst einmal im Ring. Noch scheint keiner den ersten Fehler machen zu wollen, doch dann gehen sie doch in einen Lock Up. Chris Jericho ist es dann, der es schafft den Lock Up für sich zu entscheiden und es schafft Devitt in einen Side Headlock zu nehmen. Prince Devitt kann sich allerdings schnell mit einem Back Suplex befreien. Der Dämon will mit einem Legdrop nachsetzen, aber dem kann Chris ausweichen und Prince Devitt landet auf seinem Hintern. Als nächstes kann wieder der Ire ausweichen als Jericho ihm vor die Brust treten will. Devitt stellt sich wieder hin und beide Superstars stehen sich gegenüber. Es gibt eine kleine Verschnaufpause für beide Superstars, welche die Fans nutzen um ihnen für die bisherige actionreiche Anfangsphase Respekt zu zollen. Als die beiden Kontrahenten wieder aufeinander losgehen wollen ist es Prince Devitt, welcher mit ein paar gezielten Kicks die Oberhand gewinnen kann. Prince Devitt schleudert Jericho dann in die Ringseile und als Jericho wieder zurückkommt muss er einen Dropkick einstecken. Mit einem kurzgezogenen Elbow setzt Devitt gleich nach und pinnt seinen Gegner erstmals.

*1 ... 2 ... Kick Out!!*

Der irische Dämon hebt Jericho dann wieder auf die Beine und schleudert ihn in eine der Ringecken. Er will einen Flying Forearm in die Ringecke zeigen, aber Chris kann ausweichen und Devitt landet kopfvoran auf dem Top Turnbuckle. Chris Jericho kann dies direkt nutzen. Er schubst seinen Gegner in die Ringecke und attackiert Devitt mit einigen Back Chops, die richtig laut knallen und das Publikum zum "WOOOOOO!!!" bei jedem Chop bringt. Dann wirft Jericho den Prinzen über das Top Rope auf den Apron. Als Letzterer wieder auf die Beine kommt zeigt Jericho seinen berühmten 2nd Rope Springboard Dropkick gegen den auf dem Apron befindlichen Prince Devitt, was diesen auf den Hallenboden befördert. Direkt beginnt der Ringrichter ihn auszuzählen. 1 ... 2 ... weiter kommt der Ringrichter nicht, denn Chris Jericho steigt auch aus dem Ring und der Ringrichter beginnt wieder von vorne. 1 ... 2 ... Chris Jericho attackiert Prince Devitt mit einigen Schlägen und schleudert ihn dann gegen die Ringabsperrung. 3 ... 4 ... Jericho steigt auf die Ringtreppe und erwischt Devitt mit einem Double Axe Handle Blow. 5 ... 6 ... Jericho rollt sich zurück in den Ring und scheint wohl sicher zu sein, dass er nun durch Count Out gewinnt. 7 ... 8 ... Das breite Grinsen vergeht dem Kanadier als Prince Devitt langsam wieder auf die Beine kommt. Jericho verlangt vom Referee schneller zu zählen. 9 ... Der "Real Rock ´n Rolla" kommt gerade noch einmal rechtzeitig in den Ring und Y2J kann es gar nicht fassen. Sofort geht Jericho mit einigen Tritten auf den noch am Boden liegenden Devitt los. "The Painmaker" sieht seine Chance und zeigt den Lionsault gegen Devitt. Sofort folgt der Pinversuch.

*1 ... 2 ... Kick Out!!*

Chris Jericho ist nicht gerade begeistert den Sieg noch nicht in der Tasche zu haben, aber er tritt wieder auf seinen Gegner ein. Für Devitt geht es dann in die Ringseile, worauf er dann den Flashback einstecken muss. Nun macht sich Jericho bereit und wartet darauf, dass Devitt auf die Beine kommt. Jericho will wohl den Codebreaker zeigen, doch statt sich zu Jericho umzudrehen zeigt Devitt den Pelé Kick. Beide Superstars liegen kurz am Boden, aber Devitt kommt als Erster wieder auf die Beine und versucht Jericho mit dem Devitt End zur Aufgabe zu zwingen. Jericho kann eine Weile in der Aktion aushalten und sich dann auch in die Seile retten. Als der selbsternannte "G.O.A.T." wieder auf die Beine kommt rennt Devitt auf ihn zu und befördert Jericho mit einem harten Dropkick gegen die Ringecke. Prince Devitt legt sich wieder auf seinen Gegner um sich den Sieg zu holen.

*1 ... 2 ... Kick Out!!*

"The Irish Young Gun" kann es kaum glauben, dass das noch nicht der Sieg war. Dennoch macht Devitt entschlossen weiter. Er steigt auf das Top Rope und schickt den gerade erst aufgestandenen Chris Jericho mit einem Missile Dropkick wieder auf die Matte. Mit einem Vertical Suplex setzt Devitt weiter nach und lässt darauf nun den vorhin schon versuchten Leg Drop folgen. Nach einem Enzugiri geht es für Chris Jericho erneut in die Ringecke. Diesmal so hart, dass Jericho automatisch wieder ein paar Schritte aus der Ringecke macht. Dies möchte Devitt nun wohl endgültig zu Sieg nutzen. Er läuft auf Chris Jericho zu, doch wie aus dem Nichts zeigt Chris Jericho den Codebreaker gegen Prince Devitt. Kurz muss Jericho verschnaufen, aber dann legt er seinen Arm über die Brust von Prince Devitt.

*1 ... 2 ... 3!!!*

*DING DING DING*
[Bild: 1.png]
Greg Hamilton: „Here is your Winner ... CHRIIIIISSSS JEEEEERRIIIIICHOOOOO!“

Mauro Ranallo: "Le Champion mit einem Ausrufezeichen."
Renee Young: "So wird das nichts mit einem Titelmatch für Devitt."
Tazz: "Wann wirds eigentlich mal Zeit für ein Titelmatch für LeChampion?"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Zurück in der Halle wird langsam das Licht gedimmt. Nach und nach erlischt jede noch so kleine Lichtquelle bis tausende, frenetisch feiernde Zuschauer in einen dunklen Mantel gehüllt sind. Dann, schlagartig unter den Klängen der 9. Sinfonie von Antonín Dvořák erscheint auf dem Titantron ein grelles, weißes Licht. Mit einigen Metern Abstand davor steht eine eindrucksvolle Gestalt, dessen Silhouette vom abfallenden Lichtkegel gezeichnet wird. Die zur Seite abfallenden Arme hinter dem Rücken leicht verschränkt und nur mit knappen Shorts und einem schwarzen Mantel bekleidet bahnt sich der Koloss langsam seinen Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen, please welcome the newest member of TWE... "Der Ringgeneral" WALTER"

Während Greg Hamilton das Monster aus Wien in Österreich den ehrfürchtig erstarrten Fans präsentiert hat dieser den Ring erreicht. WALTER bleibt vor diesem stehen, hebt den Kopf, lässt seinen Blick erst nach rechts und dann nach links wandern, ehe er bedächtig auf die Ringtreppe zu geht. Langsam erklimmt er dort Stufe für Stufe, umfasst das oberste Ringseil und bewegt sich über den Apron bis hin zur Mitte des Rings. Erneut hebt er den Kopf. Die Fans jubeln. Sorgfältig, ja fast schon liebevoll, streicht WALTER die Fußsohlen am Rande der Ringmatte ab, als wolle er bloß nicht die Matte beschmutzen. Anschließend steigt er zwischen dem obersten und mittleren Ringseil hindurch in den Ring. Dort angekommen wendet er sich erneut dem Publikum zu, verschränkt einmal mehr die Arme hinter dem Rücken und blickt mit festem Stand selbstgefällig und zufrieden in die Augen der Massen. Während die Kamera ihn umkreist kann man auf dem Mantel, dessen weißer Saum majestätisch an Walters Körper herunter gleitet, die Schrift "Der Ringgeneral" lesen.

Mit einem vielsagenden Kopfnicken in Richtung Greg Hamiltons überreicht dieser ihm ein Mikrofon.

WALTER: Wrestling Empire... Bismarck, North Dakoata... Mein Name ist WALTER.

Natürlich wissen die Fans bereits mit wem sie es zu tun haben. Trotzdessen lässt es sich das neueste Gesicht der Promotion nicht nehmen sich persönlich und eindringlich vorzustellen.

WALTER: Ich bin der Ringgeneral!

Die Fans toben. Die Dringlichkeit, mit welcher der Hühne diese Worte ins Wrestling Empire Universum posaunt, ist beeindruckend.

WALTER: Ewigkeiten hat es gedauert bis es mir möglich war den Weg in die Vereinigten Staaten auf mich zu nehmen, jetzt ist es soweit. Ich bin bereit mich mit den Größten dieses Sports zu messen. Ich habe bereits in Europa gezeigt was in mir steckt. Ich habe Europa erobert. In Asien habe ich mir einen Namen gemacht und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass der Wrestling-Sport auch außerhalb der großen Wrestling-Metropolen gelebt und geliebt wird! Und jetzt ist es an der Zeit zu zeigen, dass auch Amerika für mich ein Ort ist, an dem man mit Leidenschaft und Siegeswille erfolgreich sein kann!

Nachdem sich Walters Stimme nach und nach erhob und die letzten Worte schon wie eine Art Drohung in die Massen geschmettert wurden, senkt er nun die Stimme.

WALTER: Wrestling Empire... Mein Weg hat mich hier her verschlagen um zu beweisen, dass das Wrestling in der Form wie ich es lebe, Erfolg verdient hat. Wrestling verdient Anerkennung, Wrestling verdient Respekt. Und genau so verdiene ich Anerkennung und Respekt.

In der Halle kann man jetzt eine Stecknadel fallen hören. Gebannt hängen die Fans an den Lippen WALTERs und warten darauf was er als nächstes sagt. Doch er schweigt. Eine nahezu endlose Pause lässt die Spannung im Publikum ins schier unendliche heben.

WALTER: Orange Cassidy... Baron Corbin... Chris Sabin... Egal wie du heißt, egal welchen Gürtel du mit dir trägst... Sei auf der Hut! Ich habe eine Mission und diese werde ich erfüllen... denn für mich... ist die Matte heilig!

Augenblicklich schwenkt die Stimmung um Publikum um. Die Fans feiern, es macht den Anschein als würde etwas Großes bevor stehen. Zeitgleich lässt WALTER das Mikrofon fallen, verschränkt einmal mehr die Arme symbolisch hinter dem Rücken. Dabei setzt sich erneut dieser entschlossene Gesichtsausdruck in das Gesicht des Österreichers. Es ist unmissverständlich: WALTER hat eine Mission.


Mauro Ranallo: "WALTER. Ab heute weht hier wohl ein neuer Wind."
Renee Young: "Will er hier Zucht und Ordnung einführen?"
Tazz: "Ob der auch einen Panzer dabei hat?"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]
Zitieren
#2
Bismarck, North Dakokta… so heißt der heutige Austragungsort. Dabei sagt man nicht nur… Moment, Dakota? Da gibt es doch eine Dame in der TWE! Vollkommen richtig natürlich. Aber auch Bismarck steht für einen bekannten Namen eines ehemaligen deutschen Reichskanzlers. Durch die Umbenennung wollte man damals neue Einwohner in die Stadt locken was nicht funktioniert hat. Dabei wäre es so einfach gewesen. Man veranstaltet einfach die 151te Auflage von der Weekly der TWE und schon strömen tausende Menschen in die Hauptstadt des Territoriums. Sie alle wollen Chris Sabin, Chris Jericho, AJ Lee, Baron Corbin und vermutlich auch Orange Cassidy zu Gesicht bekommen. Die letzten beiden genannten Herren bestreiten den heutigen Main Event. Während der amtierende Intercontinental Champion seit 2017 ein fester Bestandteil der Promotion ist und schon zahlreiche Hauptkämpfe bestritten hat, ist es für den derzeitigen Rising Champion noch eher Neuland. Für OC ist es gerade einmal das achte Match. Der Lone Wolfe hat mehr als das Zehnfache vorzuweisen. Man könnte also meinen, dass die Favoritenrolle eindeutig verteilt sei. Dieser unscheinbare Cassidy ist aber bislang für mehrere Überraschungen gut gewesen. Den größten Fehler den man machen kann ist, ihn auf die leichte Schulter zu nehmen.

# # # A FEW DAYS AGO # # #

So weiß man also, dass nun eine Rückblende auf der Videowand der Halle zu sehen ist. Wir befinden uns am Flughafen wo die TWE Superstars sich auf ihre Reise zum nächsten Show herumtummeln. Gefilmt wird dabei gerade Orange Cassidy wie er durch die Sicherheitskontrolle marschiert und durch das Tor mit den Metalldetektoren schlendert. Kaum passiert er die Passage heulen die Sirenen des Gerätes auch schon los und mehrere rote Lämpchen blinken auf. Der Officer vor ihm blickt ihn fast schon fassungslos an und schüttelt den Kopf. Irritiert geht der Juicy One zurück und probiert es ein zweites Mal. Wieder geht der Alarm los und die entsprechenden Warnleuchten springen an. Als würde er gar keine Ahnung haben was hier gerade passiert sieht man lediglich ein Achselzucken beim Mann aus New Jersey. Der Officer räuspert sich um die Aufmerksamkeit von OC zu erhalten. Dann zeigt er mit der ausgestreckten Hand auf das Objekt, welches für alles verantwortlich ist, den TWE Rising Belt. Ein peinlich berührtes Lächeln zeichnet sich auf dem Gesicht von Cassidy ab.

Cassidy:
Upps…. Daran muss ich mich noch gewöhnen… Sorry…

Nachdem er den Titel für einen kurzen Augenblick abgelegt hat gelingt es ihm im dritten Anlauf ohne Soundeffekte des Detektors durchzukommen. Auf der anderen Seite schnappt er sich das Gold sofort wieder und begibt sich damit zum nächsten Bereich. Durch seinen Fauxpas beim Check wurde jemand anderes auf ihn aufmerksam der sich nun dem frischgebackenen Champion nähert.
Und genau in diesem Moment könnte wieder ein überraschendes, aber auch interessantes Treffen entstehen. Es ist CM punk, der jetzt neben Cassidy steht und dieser hat nicht nur Erfahrung im Empire, sondern auch mit seinem erst gewonnen Titel und mit seinem Gegner bei der nächsten Inception Ausgabe. Auch er wird da auftreten und deswegen haben die Beiden sicher das selbe Ziel und so kann Punk diese Gelegenheit mal nutzen auch Orange mal kennenzulernen, doch er kann sich auch nicht helfen und so geht sein Blick kurz auf seinen Gürtel an den er sich gewöhnen sollte und das auch schnell.

CM Punk:
Hi Oarnge Cassidy richtig? Pass ja gut auf meinen alten Freund auf und mach ihn nicht zu einem sinnlosem Modestück, dass würde ich dann doch persönlich nehmen.

Klar weiß auch Punk in diesem Moment, dass Cassidy ein starkes neues Talent ist, was schnell auf sich aufmerksam gemacht hat, aber er will auch nur sichergehen, dass in jetzt jeder im Blick behalten wird und das scheint dann auch bei Punk nicht anders zu sein. Doch Punk sucht auch hier keinen Streit immer hin tritt er gegen einen Feind an und da gibt es auch einen Spruch, den jeder kennen sollte.

CM Punk:
So dumm siehst du aber auch nicht aus und ich muss sagen, du hast auch für deinen Einstieg einen Gegner bekommen, bei dem du dir relativ einfach viel Standing holen kannst. Corbin spricht einfach mehr über sich und wie groß er ist, als tatsächlich was zu investieren um auch so groß zu werden. Ich habe deine Matches verfolgt und ich muss zugeben, dass hat mich beeindruckt. Du hast einiges was es braucht um hier ganz nach oben aufzusteigen. Also lass mich dir einen Tipp geben feiere dich nicht zu sehr ab, denn schnell entgleitet es einem und man bekommt es vielleicht nie wieder zurück.

Sicher interessant, wie Punk hier in das Gespräch geht, aber bei Talenten die auch das Feuer für das Wrestling haben kann er auch anders sein und er hat eben diese Erfahrung, die vielleicht anderen noch fehlt. Was Cassidy daraus macht, dass werden wir sicher gleich sehen, aber er weiß auch, er ist der aufsteigende Stern, auf dem alle Augen liegen. Eines darf man jedoch nicht bei all dem Trubel um den Juicy One aktuell vergessen. Er hat lediglich den Rising Belt gewonnen und ist nicht der World Champion der Company. Der Weg dorthin wird noch seeeehr lang sein.

Cassidy:
Hey Punk. Mache dir mal keine Sorgen. Ich habe nicht vor diesem Gürtel ein schlechtes Image zu verleihen. Ob ich den Rekord von Shawn Spears knacken kann, das steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Auch deine 78 Tage als aller erste Titelträger kann sich sehen lassen. So lange ich besser als Pentagon Junior abschneide ist doch schon alles in Butter. Verstehe mich nicht falsch… Klar besitze ich den Ehrgeiz das Gold in meinem Besitz zu behalten so lange es nur irgendwie geht. Ich betrachte ihn aber wie die große Liebe auf der High School. Ich bin Troy Bolton und dieser Gürtel ist meine Gabriela Montez. Es wird der Tag kommen wo sich unsere Wege trennen werden doch werde ich nicht in Kummer versinken sondern mich auf die Suche nach einer neuen Flamme begeben, wenn du verstehst was ich meine.

Die Sonnenbrille wird kurz nach unten geschoben und ein mehr als offensichtliches Augenzwinkern in die Richtung von Punk gesendet. So lange er den Belt besitzt wird er ihn also fest in seinem Herzen eingeschlossen haben, er klammert sich aber auch nicht so dermaßen dran so dass ein Abschied ihn nicht aus der Bahn wirft. Eine gesunde Einstellung.

Cassidy:
Weißt du was ich verwunderlich finde? Wie kannst du bei dem Thema Baron Corbin so ruhig und sachlich bleiben? Ich meine… dieser Kerl hat dich um die Möglichkeit beschissen zum dritten Mal den Intercontinental Titel zu erringen. Eine richtig feige Aktion. Anstelle des Puppenspieler von Mexikos war Corbinsky der Glockenspieler von Minnesota. Im Fußball hätte man wohl von einem Lattentreffer gesprochen. Da ist das letzte Wort aber sicherlich noch nicht gesprochen, richtig?

Punk  ist doch sehr positiv überrascht, denn klar kommt auch Cassidy wie ein Sunnyboy rüber, aber gar nicht wirklich abgehoben. Er ist sich seiner Verantwortung bewusst und macht gleich hier einiges klar, dass er auch weiter aufsteigen will und wird und sich nicht nur an einem Titel aufhängt.

CM Punk:
Ich muss ehrlich sagen, dass ist schon überraschend, aber vor allem auch erfrischend, denn viele halten sich hier für den nächsten Kracher, doch viel mehr kommt dann auch nicht. Du scheinst einen genaueren Plan zu haben und wo es hingehen soll und ich weiß nicht warum, aber dir kann ich das glauben. Du wirst auch sicher diesen Titel gut repräsentieren, auch wenn dein Vergleich da ein bisschen weit hergeholt ist, vor allem wer auch immer diese Personen sind. Dieser Titel ist eben auch nur ein Sprungbrett für alle, die hier Fuß fassen wollen und mit eben diesem Run sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen. Dein erster Eindruck war vielversprechend und ich bin schon gespannt, wie weit dich Talent tragen kann.

Punk scheint hier also wirklich was in Orange zu sehen, auch wenn er klar weiß, dass schnell sich so welche Typen auch als ein One Hit Wonder erweisen können. Das muss Cassidy in der nächsten Zeit beweisen, dass er ben das nicht ist und er das Empire auf lange Sicht prägen kann. Doch man merkt auch sofort, dass er sich einiges traut, denn auch wenn Punk in diesem Moment cool wirkt, dass liegt sicher nicht daran das er die Sache der letzten Woche schon verdaut hat.

CM Punk:
Naja im Grunde kannst du froh sein, dass du mich in einem ruhigen Moment erwischst, denn ruhig macht mich die ganze Situation sicher nicht. Klar kann ich hier auch gerne ausrasten wenn du willst, aber das sieht doch sehr doof aus. Ich kann nur sagen, dass diese Sache mit Corbin sicher nicht zu meinem Seelenfrieden beiträgt, denn es hat sich doch eigentlich nur erwiesen, was ich auch schon immer wusste. Corbin ist ein Feigling und hat auch nicht das Talent seinen Titel wirklich zu verteidigen. Nur sein Ego verkraftet das nicht und tut alles um seinen aktuellen Status zu erhalten. Auch dich wird er als keine Bedrohung ansehen, deswegen gib ihm mal noch richtig einen mit, denn wenn ich mit ihm fertig bin, dann ist er nicht nur seinen Titel los, sondern auch seine Karriere, wenn man wirklich von einer Sprechen will. Deswegen wäre es auch unsinnig dir Glück zu wünschen, dass ist wohl nicht nötig.

Klar wenn man Orange nur sieht, könnte man denken arrogant, aber es ist nicht so und so schätzt Punk auch Orange als den klaren Favoriten ein. Zustimmend nickt Cassidy seinem Gesprächspartner zu. Sie sind beide aus einem Holz geschnitzt. Schon mit Sabin hatte sich OC gut verstanden und nun scheint er auch mit Punk recht freundschaftlich umzugehen. Bei so vielen Widersachern und Rivalen tut es auch mal gut mit Menschen zu sprechen die einem wohlgesonnen sind. Sichtlich entspannt genießt der Mann aus New Jersey daher die Unterhaltung.

Cassidy:
Deinen Groll auf ihn kann ich absolut nachvollziehen. Wenn ich am Montag ihm gegenüberstehen werde spielt es für mich aber ehrlich gesagt keine Rolle mit wem er sich in den fettigen Haaren hat. Sämtliche Nebenkriegsplätze tangieren mich zu diesem Zeitpunkt kein bisschen, denn wenn die Ringglocke ertönt will ich einfach gewinnen. Wenn er also eine Abreibung erhält, dann nicht um dir einen Gefallen zu tun sondern um mich weiter nach vorne zu bringen. Den hat es bestimmt extrem gewurmt, dass sein Titelmatch beim PPV so früh angesetzt wurde und selbst das Rising Championship Match später dran war.

Dies könnte durchaus der Fall sein aber mehr als eine wilde Spekulation ist dies nicht. Wieder hört man bei ihm eine Einstellung heraus bei der man ihm nur auf die Schulter klopfen kann. Je mehr man von ihm erfährt oder besser gesagt über ihn erfährt desto mehr bekommt man das Gefühl als sei der Triumph bei der Großveranstaltung noch lange nicht das Ende seiner Tour in der TWE.

Cassidy:
Du triffst ja auf diesen ELP und bislang war er der einzige Gegner der mich bezwingen konnte. Bin ich sauer deswegen? Sicherlich. Will ich, dass du ihn dies spüren lässt? Auf keinen Fall. Denn wenn ich ein Problem habe möchte ich dies dann doch lieber selber lösen. Vor dir steht jedenfalls ein harter Brocken. Unkonventionell beschreibt den Stil von Phantasmo denke ich ganz gut. Die Frage ist daher, ob du derjenige bist der bei Inception Glück benötigen kann… wobei… um ehrlich zu sein habe ich eine ganze andere Sache im Schädel die mich schon ewig beschäftigt… Wofür steht dieses CM? Hat es was mit deiner Herkunft zu tun? Ich habe schon so viele Begriffe mir überlegt… Chick Magnet… Championship Material… Chicago Made… Crazy Maniac… Kannst du mich in diesem Punkt erleuchten?

Die Niederlage nagt immer noch ein wenig an ihm, so hört man es zumindest heraus. OC ist aber jemand der lieber nach vorne blickt als auf die Vergangenheit und deswegen schwenkt er auch recht zügig um. Die gestellte Frage hat Punk garantiert nicht zum ersten Mal gestellt bekommen.
Das kann man sofort auch an einem Grinsen erkennen. Es ist die eine Frage´, die ihm vielleicht öfter gestellt wurde als alle anderen und sicher gibt es viele Gerüchte darum und auch Cassidy will er noch einen Moment zappeln lassen, denn es geht doch einen Moment noch um den Abend, dem beide bevorsteht. Klar beide haben ihre eigenen Match es, aber kann man darin nicht auch was anderes sehen.

CM Punk:
Na ja sicher haben wir beide am Montag unsere eigenen Matches und du musst mir keinen Gefallen tun, dass würde ich von dir auch nicht verlangen. Es ist einfach egal, ob du gegen ihn antrittst, oder er lange kein Match mehr bestritten hat, dass spielt für mich keine Rolle, denn das nächste Mal, wenn ich gegen ihn im Ring stehe, dann gibt es nur noch ein Ergebnis und das muss ich doch wohl nicht nochmal ausführen, oder? Sicher werde ich aber auch ELP nicht unterschätzen. Das er dich besiegt hat ist zwar beeindruckend, aber es macht mich auch nicht tierisch nervös. Ich spiele meine Qualitäten aus und dann werde ich auch ihm seine Grenzen zeigen, wenn er sie vorher noch nicht kannte. Ich sehe das einfach so, dass wir beide uns ruhig an diesem Abend zurücklehnen können. Ich werde dein Problem schlafen legen und du meinen Gegner seine Arroganz nehmen. Eine Hand wäscht die Andere, ich glaube damit können wir beide gut leben.

Auf jeden Fall werden die Beiden damit leben können, wenn der jeweilige Gegner sein Match verliert, aber es wird auch keine große Rolle spielen. Punk wird sein Ding durchziehen und egal wie Orange dazu steht, ein Sieg ist am Montag für Punk eingeplant. Jetzt muss aber auch Punk noch was klarstellen, denn die Beiden scheinen immer mehr in eine freundliche Art abzudriften und da hat Punk sie eigentlich nie wirklich gesehen.

CM Punk:
Na ja was das CM angeht, da kannst du es dir eigentlich aussuchen, wofür das stehen soll. Ursprünglich war es wirklich der Chick Magnet, aber eigentlich kannst du alles benutzen und alles trifft irgendwie zu, Mir ist es egal, denn jeder weiß eines. Wenn dieser Name einem begegnet, wird man immer dem besten der Welt entgegen stellen. Du machst da auch kein Unterschied und auch wenn du ein Typ bist, mit dem ich klarkomme werden wir Rivalen bleiben. Wir beide wollen an die Spitze und dann werden wir auch im Ring gegenüber stehen und dann wirst du auch schlafen gehen wie alle anderen auch. Am besten genießt du bis dahin deinen Run, nur ein kleiner Tipp von mir.

Punk mit einem selbstsicheren Grinsen zuckt er auch mit seinen Schultern und macht so klar, wo die Beiden stehen. Es wird bestimmt der Tag kommen wo die beiden ihre Kräfte messen müssen. Bis dahin werden sich sich mit Respekt und Achtung begegnen. Sobald dann aber die Ringglocke ertönt wird man davon nicht mehr viel sehen können. Zumindest hat es der Mann aus Chicago ziemlich deutlich von sich gegeben. Es wird also rauer im Ton. Doch wer sieht aus als würde alles völlig normal sein? Richtig! Der Rising Champion.

Cassidy:
Ach weißt du, Punky… in der heutigen Zeit mit diesem Virus und all der Panikmacherei wasche ich mir meine Hände lieber selbst. Wie du schon richtig erkannt hast. Du hast nun mal deinen Pfad mit deinen Zielen und ich habe meinen. Wir werden uns in Rom spätestens begegnen denn bekanntlich führen alle Wege dorthin. Und genau wie dieses nicht an einem Tag erbaut wurde, so werde ich es nicht in kürzester Zeit mit den Sabins und Lesnars dieser Liga zu tun bekommen. In mir lebt zwar ein großer Optimist doch der hat an seiner Seite auch den Realist sitzen die mich überallhin begleiten wo es mich hin verschlagen sollten. Mal sehen wer als Erstes von uns dort angelangt.

Nach einem Läuten durch die Sprechanlage des Flughafens spricht eine, wie gewohnt, extrem undeutlich sprechende Person im Anschluss. Betrachtet man die Reaktion von OC, so scheint es einen Aufruf für deren Flug gegeben zu haben.

Cassidy:
Lasse uns die Unterhaltung doch ein anderes Mal fortführen. Wenn wir uns nämlich jetzt nicht sputen werden wir beide nicht rechtzeitig in North Dakota erscheinen und dann können wir unsere ach so tollen Vorsätze gleich in die Tonne klopfen. Betrachte daher den PPV einfach als Turbulenz und sei froh, dass du nicht abgestürzt bist. Hat mich gefreut deine Bekanntschaft gemacht zu haben.

Die Hand des Juicy Ones wird ausgestreckt und in die Richtung des Punksters gehalten. Scheinbar gibt er die Hoffnung nicht auf, dass sie beide bei einem freundschaftlichen Bund verweilen können.
Punk sieht eigentlich fast jeden als einen Konkurrenten und solange man nicht in einem Team antritt wird es auch immer so bleiben, deswegen bleibt es bei einem normalen Verhältnis, allerdings mit dem vollem Maß am Respekt. So schlägt er die Hand ein und man kann sagen eine Feindschaft ist hier nicht entstanden.

CM Punk:
Ok dann werden wir sicher schon bald sehen, zu was du noch alles noch in der Lage bist und versteh das jetzt nicht als Kampfansage, aber ich werde dich genau im Auge behalten. Wenn du dir aber all das was du jetzt hast beibehalten kannst, dann werden wir uns am Gipfel des Berges sehen und dann wird es mir eine Freude sein dir das zu zeigen, was alle schon lange wissen. Das ich und nur ich der Beste der Welt bin. Ich denke wir sehen uns sicher. Bis dahin pass auf dich auf, denn es wäre ein Enttäuschung, wenn die Fans um dieses epische Aufeinandertreffen gebracht werden.

Er schaut Cassidy nochmal in die Augen und dann machen sich beide auf ihren eigenen Weg, der an der Spitze sich treffen soll. So endet ein Treffen, woran man sich vielleicht nochmal erinnern wird.

Mauro Ranallo: „Mal ein Treffen der anderen Sorte und die beiden scheinen sich gut zu verstehen.“
Renee Young: „Sehen wir hier nicht alle Tage.“
Tazz: „Hat Cassidy nicht gerade noch von einem Virus gesprochen und dann seine Hand ausgestreckt?“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Die Show kommt grade aus der Werbung zurück und filmt einmal durch die ausverkaufte Halle, in der die Fans jubelnd ihre Plakate in die Höhe strecken. Dann aber ertönt Geigen Musik und auf dem Titantron wird in hellen und leuchtenden Buchstaben

AJ‘s Wonderland

erscheint. Sofort sind die ersten lauten Buhrufe zu hören, bevor die Kamera dann aber aufblendet und die Queen of Nerds an dem in schneeweiß gedeckten Tisch steht, auf welchem wieder mal ein Teeset, sowie ein kleiner Teller mit Muffins & Keksen vorzufinden ist. Dieses mal befindet sich AJ Lee aber nicht in „ihrem“ Wald, sondern steht mit diesem Set mitten im Ring! Links neben ihr sitzt ein weißer Hase als Kuscheltier, sowie rechts ein Kuscheltier der bekannten Grinsekatze. Die Nerd Diva steht mit einem mindestens so breiten Grinsen in der Mitte und hat ihren Starfire Championbelt über der Schulter liegen. Sie winkt einmal fröhlich in der Kamera, bevor sie dann das Wort ergreift.

AJ Lee
„Wie schön, dass ihr schon wieder zurück seid! Ihr habt mich wohl vermisst, oder? Ich euch aber auch! Vor allem, weil ich mit euch heute noch über ein ganz ganz wichtiges Thema sprechen wollte... Freundschaft!“

Die Nerd Diva hüpft einmal aufgeregt auf und ab, bevor sie eigentlich weiter sprechen möchte. Jedoch dreht sich die Figur des Hasens zu ihr und beginnt vor ihr zu „reden“.

Weißer Hase
„Was weißt du denn von Freundschaft? Deine einzigen richtigen Freunde sind zwei Kuscheltiere und die Verrückte die in deinem Kopf wohnt.“

Die Queen of Nerds legt den Kopf mit einem wütenden Gesichtsausdruck langsam zur Seite und sieht zu dem Hasen hinüber und in ihrem Gesicht ist für einige Momente lang nur Zorn und Hass zu erkennen. Dann aber wird schnell wieder ein bezauberndes Lächeln aufgesetzt und sie sieht direkt in die Kamera.

AJ Lee
„Danke für die Erinnerung Hase. Aber ich meine ja auch nicht mich. Ich möchte da über eine so wundervolle innige und herzzerreißende Freundschaft zwischen zwei ganz besonderen Frauen reden. Über die Freundschaft von Bayley und Candice LeRae!“

Ohne den Blick von der Kamera zu wenden greift AJ Lee unter den Tisch und holt ein Bild heraus, auf dem Bayley gemeinsam mit ihrer, mittlerweile ehemals besten Freundin, Candice LeRae zu sehen ist.

AJ Lee
„Die beiden waren ein Herz und eine Seele. Ein eingespieltes Team, dass sich blind verstanden hat. Best Friends for Ever and ever! Dann aber, ist was total doofes passiert! Bei Honor & Pride hat Candice Bayley einfach so den Rücken zugekehrt und die Freundschaft der beiden beendet!“

Nun nimmt AJ Lee das Bild in der Hand und reißt dieses in der Mitte durch, sodass die beiden Frauen nun auf zwei von einander getrennten Bildern erscheinen. Die Hälfte mit dem Teil von LaRae wirft die Nerd Diva aber schnell weg und positioniert stattdessen Bayleys Bild in der Mitte des Tisches.

AJ Lee
„Das hat die Arme und verletzliche Bayley so schwer getroffen! Ihre Busenfreundin schreitet einfach so aus ihrem Leben. Und wie sie gebettelt hat. Bitte Candice, überleg dir das noch mal, lauf nicht weg!“

Beim letzten Satz versucht die Geek Godness Bayleys Stimme so gut es geht nachzumachen und setzt dabei ein möglichst trauriges Gesicht auf. Dann aber folgt rasch wieder dieses viel zu übertriebene Lächeln, während die Starfire Championesse ein weiteres Bild unter dem Tisch hervor holt. Dieses mal ist es ein Bild von Bayley mit einem verdammt verzweifelten Gesichtsausdruck.Das Bild ist ein Shot aus dem Segment, indem Candice Bayley die Freundschaft kündigte. Das Bild wird fein säuberlich auf dem Tisch platziert.

AJ Lee
„Und wisst ihr, was ich hier sehe weißer Hase und Grinsekatze..? Eine gebrochene Frau. Eine gebrochene einsame Frau. Aber ich muss zugeben, ich glaube Bayley sah auf keinem Bild schöner aus, als auf diesem!“


Ein Theme, der sofort für laute Euphorie in den Zuschauerreihen hervorbringt. Diese Worte von AJ Lee lässt die Huggerin ganz bestimmt nicht auf sich sitzen. So erscheint sie auch schon relativ schnell auf der Stage. In ihrem Ring Gear wär sie dabei jederzeit für Action bereit, falls es dazu kommen sollte. Doch wie die Kalifornierin tickt ist noch nicht so ganz erkennbar. Mit ihrem relativ neutralen Gesichstsausdruck hat sie ein Pokerface aufgesetzt. Für ein Mikrofon hat sie schon direkt mitgesorgt.

Bayley
"Nette kleine Runde, die du da hast. Wobei es offensichtlich ist, dass deine Teefreunde alle viel mehr Charakter haben als du. Vor allem der Hase, der darüber hinaus auch noch mit großer Weisheit bestückt ist und interessantes zu erzählen hat."

Während ihrer Worte ging die Huggerin immer weiter die Rampe hinunter. Am Ende ist sie schließlich am Ring angekommen. Über die Treppe kommt sie den Ring hinauf und schlängelt sich durch die Seile um so ihrer Konkurrentin von Angesicht zu Angesicht entgegenzutreten.

Bayley
"Wie es nicht anders gewöhnt war, ist auch hier wieder mehr als die Hälfte einfach zusammengereimt. Das einzige was wirklich stimmt ist, dass es zwischen mir und Candice vielleicht nicht rosig ist, doch auch da ist das letzte Wort nicht gesprochen. Was du da herausgehört hast vor einer Woche waren lediglich Emotionen aus einer jahrelang bestehenden Freundschaft. Wenn du überhaupt weißt was Gefühle sind. Hier endet aber auch schon alles was der Wahrheit entspricht. Du bist dumm, wenn du denkst ich wäre jetzt eine gebrochene Person. Sicher bin ich traurig, aber ich habe genug Rückhalt durch meine Freunde, wie Alexa oder Liv, als dass mich der Verlust von Candice fertig machen würde… Du darfst aber ruhig weiter daran glauben wenn du willst. Macht mir nichts aus wenn du deswegen auf die Schnauze fliegst."

Ihren letzten Satz äußerte die Kalifornierin schon viel mehr eher beiläufig. Sie schien nicht einmal mehr Augenkontakt mit der Queen of Nerds zu behalten. Stattdessen umkreist sie den Tisch. Dabei liebäugelt sie mit dem Teller Naschereien. Tatsächlich schnappt sie sich einen dieser Kekse. Kurz guckt Bayley ob das ein ganz normaler Keks ist. Vielleicht hat AJ Lee was mit denen gemacht. Doch das scheint der Kalifornierin dann doch egal zu sein und beißt ein Stück ab. Dabei guckt sie wieder zu AJ lee, die sich dieses Spektakel gerade ansehen musste.

Bayley
"Auferdem…"

Mit vollem Mund sprechen ist keine gute Idee und das merkt auch Bayley, die nach dem ersten Wort denn Keks dann erstmal runterschluckt bevor sie fortfährt.

Bayley
"… Außerdem bin ich gar nicht hier um mich deinem Thema Freundschaft zu widmen. Ich bin hier um abzurechnen."

Abzurechnen? Was genau meint Bayley damit. Der naheliegendste Gedanke ist die Aktion von AJ Lee von vergangener Woche. Schließlich mampft sie den Rest Kekses in ihrer Hand auf.

Als AJ Lee die Musik von Bayley hört beginnt ein leichtes Grinsen sich langsam über ihr Gesicht zu ziehen. Auch, während Bayley sich in den Ring begibt und ihr Wort an die Nerd Diva richtet, grinst diese nur weiter vor sich hin. Als Bayley dann aber das Wort „Abrechnung“ ausspricht, legt AJ Lee gleich ein fröhliches Gesicht auf, bevor sie nun wieder ihre Stimme erhebt.

AJ Lee
„Erst einmal freut es mich riesig das du gekommen bist Honey! Als gute Gastgeberin habe ich natürlich für eine vernünftige Verpflegung gesorgt, wie du ja schon bemerkt hast. Du musst die Kekse gar nicht so sehr begutachten. Die würde ich niemals vergiften. Das macht man in der Märchenwelt doch nur mit Äpfeln!“

Die Geek Godness lacht einmal laut auf und klatscht sich vor Freude in die Hände, hüpft einmal kurz auf und ab, bevor sie dann aber wie aus dem nichts ein ernstes Gesicht aufsetzt und Bayley direkt in die Augen sieht.

AJ Lee
„Aber du hast eine Abrechnung angesprochen. Ich kann mir schon vorstellen mit wem du da sprechen möchtest. Leider habe ich da jedoch schlechte Nachrichten für dich. The Devils Daughter ist kein Flaschengeist den ich einfach so rufen kann. Sie kommt, wenn sie es für richtig hält. Wenn sie mich oder mein Wunderland beschützen muss. Und in der vergangenen Woche warst du ziemlich gemein zu mir! Da hat sie sich nun einmal dazu berufen gefühlt dir eine kleine Lektion zu erteilen. Also würde ich sagen, bevor du überhaupt die Chance hast mit ihr zu sprechen, solltest du dich lieber einmal bei mir entschuldigen! Deine Worte waren gar nicht so flauschig wie du es immer vorgibst zu sein!“

Nun setzt AJ Lee einen ziemlich übertriebenen, und dadurch wohl auch nicht wirklich ernst zu nehmenden bösen Gesichtsausdruck auf und schaut Bayley ganz genau an, kommt der Huggable One einen kleinen Schritt näher, bevor sie dann ihre Hand ausstreckt.

AJ Lee
„Also Honey? Ich warte auf deine Entschuldigung. Ich verspreche dir auch, dass ich sie annehmen werde! Dann darfst du dir sogar noch einen Keks nehmen - Ehrenwort!“

Nicht nur AJ Lee schaut die Frau aus Kalifornien nun erwartungsvoll an, auch der Hase und die Grinsekatze sind zu Bayley gedreht, wodurch quasi alle Augen auf eben diese gerichtet sind. Verdutzt steht Bayley da. Sie sieht die Hand von AJ Lee, doch außer sie anzusehen reagiert The Huggable One gar nicht.

Bayley
"Ich soll mich also entschuldigen?..."

Dabei wendet sich die Kalifornierin von AJ Lee ab und dreht eine kleine Runde um den Ring. Mit der Hand fährt sie sich nachdenklich durchs Kinn. Scheint sie sich tatsächlich darüber Gedanken zu Machen. Als Bayley eine Runde gemacht hat steht sie wieder vor AJ.

Bayley
"… Das erweist sich als schwierig. Wenn ich an das zurückdenke, was ich letzte Woche gesagt habe, dann hab ich nur die Wahrheit angesprochen. Ist das verwerflich? … Ja ich weiß, dass die Wahrheit manchmal wehtun kann, aber ich finde zu Lügen macht es nicht besser und ist ein noch schlimmeres Vergehen. Mich also für die verletzende Wahrheit zu entschuldigen? … Ich weiß nicht …"

Klingt nach einer Abfuhr für die Entschuldigung, doch irgendwie scheint ihrer Körpersprache zu sagen, dass sie sich noch nicht ganz sicher ist. Für einen kurzen Augenblick verliert sie AJ Lee aus den Augen und schaut zu dem Hasen und der Grinsekatze, die die Kalifornierin ebenfalls beobachten.

Bayley
"… Wobei ich sagen muss … Der Keks von gerade war schon lecker."

Was war das? In den Zuschauerreihen geht ein Raunen umher? Ist es hier ein Keks der dafür sorgt, dass Bayley doch klein beigibt? Alle Zeichen sprechen dafür. So entgegnet Bayley ihrer Kollegin sogar ein ziemlich freundliches Lächeln und ihr nach unten hängende Arm zittert sich ziemlich langsam nach oben. Trotz zögerndem Verhalten deutet alles daraufhin, dass Bayley ihr die Hand reichen will.

Ziemlich enttäuscht schaut die Starfire Championesse herein, als Bayley davon spricht, dass sie nur die Warheit ausgesprochen hätte und das man sich für diese ja nicht wirklich entschuldigen müsste, oder es eher falsch wäre sich für die Wahrheit zu entschuldigen.

AJ Lee
„Aber hast du nicht gelernt, dass man manchmal, wenn man nichts nettes zu sagen hat, am liebsten einfach gar nichts sagen soll? Denn deine Worte haben mich wirklich ganz tief getroffen!“

Nun schaut AJ Lee The Huggable One mit einem eher verletzten Gesichtsausdruck an, während sie sich ein wenig unsicher auf ihrer Lippe herum beißt. Von den beiden Tieren ist nur ein mitfühlendes „Ohhhh“ zu vernehmen. Wie viel von dem Verhalten der Geek Godness gespielt ist und wie viel davon tatsächlich so gemeint, weiß wohl selbst AJ Lee manchmal nicht so genau. Nach einigen Augenblicken der Unsicherheit ergreift sie dann aber doch wieder das Wort.

AJ Lee
„Also meine liebste Bayley, du entschuldigst dich gar nicht wirklich für das was du gesagt hast, sondern dafür, dass du mich mit deinen Worten verletzt hast. Denn Worte können manchmal mehr wehtun als jeder Schlag. Worte können einen tief im inneren treffen.“

Als Bayley dann die Kekse anspricht grinst die Queen of Nerds schon fast siegesgewiss. Als sich dann auch noch die Hand von Bayley erhebt, vergrößert sich das Grinsen auf den Lippen der Pocket Rocket noch einmal ein kleines wenig, während sie ihre Hand noch ein weiteres Stück in Richtung von der ehemaligen Womens Championesse streckt.

Bayley
"So habe ich das noch gar nicht betrachtet… Also …"

Diesmal zögert Bayley nicht und hebt die Hand wesentlich schneller. Der Handschlag kommt wohl zu Stande. Doch dann hebt sie ihren Arm noch weiter nach oben. Das mit dem Handschlag war nur ein Täuschungsmanöver. Die Kalifornierin setzt zum Angriff. Mit einer Clothesline ringt sie AJ Lee zu Boden. Damit hat The Huggable One dann doch alle hier ein wenig überrascht. Im Anschluss nach diesem Angriff hilft sie der Queen of Nerds nach oben und schickt sie über das mittlere Seile nach draußen. Als wäre ihre Arbeit erledigt klatscht Bayley ihre Hände ab und begibt sich zur Upsrungsposition wo sie ihr Mikrofon fallen gelassen hat welches sie dann wieder aufhebt.

Bayley
"Denkst du ich hätte erst gestern hier angefangen? Auf so einen Kram falle ich hier bestimmt nicht rein. Ich bin hier um abzurechnen und dann werde ich das auch durchziehen. Eine Frage habe ich dann aber noch? Wo war deine Devils Daughter um dich zu beschützen? Scheint wohl doch nicht so zuverlässig. Kannst ihr ja mitteilen, dass da wo es die Abreibung gab auch noch weitere geben kann."

Micdrop von Bayley. Sie hat ihren Standpunkt klar gemacht und spricht auch gleich eine Warnung für ihre Konkurrentin aus. AJ Lee hat aufmerksam den Worten der Kalifornierin gelauscht während sie sich langsam aufrichtet. Als sie wieder auf den Knien ist macht die Huggerin im Ring aber schon den Rückzug. Wobei sie dabei sofort Halt macht. Sie hat eine Sache vergessen und dafür geht sie nochmal zurück. Sie geht zu dem Tisch mit den Naschereien und nimmt sich einfach den ganzen Teller. Von diesem nimmt sie sich auch direkt einen Keks den sie unterwegs zur Stage nascht.

Mauro Ranallo: "Da klaut Bayley einfach mal alle Kekse."
Renee Young: "AJ Lee hat sie für Bayley doch bereitgestellt."
Tazz: "Ich finde es einfach unverschämt von ihr, dass sie einfach die Teerunde so unterbrochen hat."

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Am vergangenen Mittwoch jährte sich ein Ereignis, welches noch heute für viel Diskussionsstoff in der Wrestlingwelt sorgt. Vor nun bereits sage und schreibe 13 Jahren starb Chris Benoit nachdem er seine Familie zuvor getötet hatte. Gerade einmal 37 Jahre ist er alt geworden. Eine wirklich traurige Geschichte die alle Fans des Sports geschockt hatte. Bedenkt man, dass die heutigen Protagonisten des Main Events beide 35 Jahre alt sind kann man nur hoffen, dass die beiden nicht geplant haben ein ähnliches abruptes Ende in die Wege zu leiten. Aber warum sollten sie? Derzeit sind beide auf einer Erfolgswelle und halten beide einen Titel in der Promotion. Es wird zwar im Kampf um keinen der Gürtel gehen aber es wird sicherlich ein wahrer Leckerschmecker direkt nach Honor & Pride werden.

Anstatt im Backstagebereich scheinen wir dieses Mal an einem ganz anderen Ort zu sein. Bei der Vielzahl der Lektüren die einem dargeboten werden lässt dies den Schluss zu, dass man sich in einer Bibliothek aufhalten muss. Den Träger des TWE Rising Belts sehen wir in einer Abteilung mit der Aufschrift „Märchen“. Dort steht er vor einer Wand, zieht ein Buch heraus und blättert ein wenig darin herum. Dabei belässt er es jedoch nicht denn auch andere Exemplare werden begutachtet und deren Inhalt überflogen.

Cassidy:
Mhmmm…. Okay… Jaaa……… Interessant……… Bla, Bla, Bla….. Und wenn sie nicht gestorben sind……. AHA! Da haben wir es!

Eines der Kapitel scheint ihm zuzusagen, so dass er auf dieser Seite länger verweilt. Gründlich wird Wort für Wort, Zeile für Zeile gelesen und im Geiste notiert. Wie er so in dem Lesestoff vertieft ist gesellt sich wer anders zu ihm. Wie es der Zufall will ist es nicht nur der Lone Wolf Baron Corbin sondern auch der amtierende Intercontinental Champion und damit der Gegner von Orange Cassidy diese Woche. Baron sieht sich sein Gegner an der gut 20 CM kleiner ist als er selbst.

Corbin: Hey kleiner wo hast du den deine Eltern gelassen? Oder kannst du schon ganz alleine Bücher lesen.

Die Typisch arrogante Art die Corbin hier an den Tag legt in dem er sein Gegner mit einem Kind vergleicht. Cassidy nimmt den Blick aus dem Buch heraus und sieht den IC Champ in all seiner Pracht. Natürlich hat er die Stichelei vernommen die er abbekommen hat aber er will sich auch das Niveau nicht herablassen. Dieses ständige pöbeln und beleidigen muss doch nicht sein. Der Rising Belt Gewinner versucht es daher auf eine andere Schiene.

Cassidy:
Ach, schau an. Mister Tiefschlag-Corbin. Wenn ich mal so anmerken darf, war dies keine besondere glorreiche Darbietung. Aber wundern tut es mich nicht. In sämtlichen Geschichten wird vom bösen und zudem schlauen Wolf gesprochen aber am Ende der Texte geht es nicht gut für ihn aus. Du magst vielleicht schon das eine oder andere Haus in der TWE umgepustet haben, meines hingegen ist stabil gebaut und steht auf einem unverwüstlichen Fundament. Oder um es anders zu formulieren… ich bin das eine Zieglein dass sich vor dir bisher in der Standuhr versteckt hat und nun auftaucht um dir für dein Fehlverhalten der letzten Woche die Quittung zu verpassen. Wollen wir doch mal sehen wer der bessere Champion ist.

Das waren also die Passagen nach denen er gesucht hat. Lyrische Ergüsse rund um Wölfe in den verschiedensten Märchen. Rotkäppchen wäre da sicherlich auch noch ein Thema aber Rotköppchen trifft es wohl eher, wenn man an CM Punk bei der Großveranstaltung denkt. Ein leichtes Grinsen erscheint bei den Namen Tiefschlag Corbin. Er hat zwar das Match verloren beim PPV dennoch ist er weiterhin der amtierende Intercontinental Champion und damit in seinen Augen Glorreich denn nun sind es nur noch 3 Monate bis er sagen kann er war ein Jahr lang der Stützpfeiler des IC Titels war.

Corbin:Hör zu, Kleiner das hier ist die Realität und kein Märchen. Hier gibt es kein Jäger der dich retten kann und du wirst mich auch nicht aufschneiden und mir Steine in den Bauch legen. Denn ich bin nicht nur der Mann der diesen Titel am längsten bisher mit sich trägt ich war auch Rising Champion und an dir sehe ich nichts Besonders außer deine Größe vielleicht. Aber um in deiner Sprache zu reden auch heute wird es einen bösen schlauen Wolf geben doch wird dieser seine Beute heute nicht reißen und triumphierend davon gehen während seine Beute hofft, dass er nie wieder kommt. Doch vergleichen wir es doch mit einer anderen erfundenen Geschichte. David versus Goliath. David brachte Goliath mit seiner Steinschleuder zu Fall doch Goliath erholte sich und verprügele David das man ihn nie wieder sah. Das ist die Geschichte die heute geschehen wird, Cassidy.

Auch Corbin scheint sich in den Geschichten der Gebrüder Grimm und anderen Erzählern bestens auszukennen. Dennoch will er wohl eher dem Juicy One kein Happy End geben, sondern ihm eine Lektion erteilen. Plötzlich kommt eine Dame um die Ecke, welche hochgestecktes, blondes Haar trägt, ein paar Bücher in der Hand hält und eine eckige Brille auf der Nase trägt. Sie schaut die beiden Männern böse an und faucht ein SSSHHHHHH! ihnen entgegen. Scheinbar sollen sie leiser sein. OC versucht sich auch gleich darin.

Cassidy:
Weißt du was das Schöne an diesen Geschichten ist, Corbinsky….? Sie enthalten alle eine Moral zum Schluss um den Menschen eine Botschaft zu vermitteln die voller Optimismus und Zuversicht daherkommt. Dies vermisse ich ein wenig in deinen Ausführungen. Wenn du wirklich glaubst, dass du in unserem Wettstreit die Nase vorne haben kannst dann ist dies schlicht und ergreifend gelogen… Baron Corbinhausen… Ein Duell mit mir ist nämlich kein Ritt auf einer Kanonenkugel, sondern einer auf der Rasierklinge. Eines muss man diesem Kerl aber lassen… er war der Vorreiter von Chuck Norris, wenn man hört und liest was er alles gemacht haben soll. Ich liebe all diese witzigen Sprüche über ihn…

Gedanklich geht er ein paar durch und muss griemeln. Die sind aber auch gut. Klar gibt es auch ziemlich alberne Witze zu dem Thema aber alles in allem sind sie Kult und dies will auch Cassidy mit seiner Art in der TWE erreichen. Moral und den Optimismus das das Gute siegt damit trifft der Rising Champion auf taube Ohren denn Corbin steht für das genaue Gegenteil er ist das was man im Märchen wohl als den Bösen bezeichnen würde.

Corbin: Ja klar und das Gute gewinnt immer bla bla bla. Heute wird deine Moral einen harten Schlag ins Gesicht bekommen. Denn ja ich bin der Meinung das ich die Vorteile habe ich bin größer schwerer und nehme keine Rücksicht auf meine Gegner. Was hast du zu bieten die Kinder von Wertlosen Parasiten mögen dich wow bist du da stolz drauf? Ich werde sowas wie dein weißer Wal sein bei deinem Weg weiter zum Aufstieg. Ich bin der True Champion of the Empire aber um bei Geschichten zu bleiben kannst du mich als den König ansehen, der über sein Land mit harter Hand herrscht und keine Angst hat was die Parasiten von Volk denken.

Die Blondine von vorhin schaut noch mal böse zu den beiden doch Corbin juckt das auch nicht sonderlich. Cassidy hingegen winkt ihr freundlich zu und versichert ihr mit Gestik und Mimik, dass zumindest er versucht die Lautstärke zu drosseln.

Cassidy:
Du zäumst das Pferd von hinten auf wie mir scheint. Anders ausgedrückt… vielleicht beweist du im Ring zuerst einmal, dass du wirklich was auf dem Kasten hast bevor du deinen Bagger weiter aufreißen musst. Ein No Contest und eine Niederlage als Titelverteidigungen sehen nämlich nicht sonderlich bravurös aus. Apropos von hinten aufzäumen… Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass WOLF rückwärts FLOW ergibt? Zu schade, dass man davon bei dir absolut rein gar nichts merkt. Ich höre nur „Ich-bin-besser-als-Du-Floskeln“ und „Was-andere-sagen-interessiert-mich-nicht-die-Bohne-Parolen“. Du klopfst Standard-Sprüche wie andere Teppiche. Und heraus kommen bei dem einen Flausen und beim anderen Flusen. Also eigentlich der gleiche Rotz den keiner braucht.

Dieser Kerl kann mit Wörtern umgehen wie kaum ein Zweiter. Jeder der ein Gespräch mit ihm führt muss sich auf einiges gefasst machen. Im Tennis würde man sagen, dass der Juicy One ein exzellenter Returner ist und die Bälle zurückspielen kann egal wie ihm diese entgegen geschossen werden.

Cassidy:
Eines verspreche ich dir… Inception wird sprichwörtlich „fabel“-haft, nur nicht für dich. Denk mal drüber nach. Was du mir bislang präsentiert hast war jedenfalls absolut vorhersehbar und kein bisschen beeindruckend. Du bist ein offenes Buch ohne die bekannten sieben Siegel. Ich hingegen bin derjenige mit den sieben Siegen nach unserem Aufeinandertreffen und mutiere somit in North Dakota sozusagen zum tapferen Orangelein. Denn eines lasse dir noch gesagt sein. Du magst vielleicht höher gewachsen sein, aber mehr Größe besitze ich. Klar soweit?

In einer tatsächlich leiseren Aussprache erhofft sich OC diese Diskussion noch etwas aufrecht erhalten zu können ohne herausgeschmissen zu werden. Verbal ist er mal wieder on fire und man merkt ihm an, dass der Gewinn des Belts ihn noch ein wenig beflügelt hat. Corbin hat nur ein müdes Lächeln für die Sprüche von Cassidy in seinen Augen sagt Corbin nur jede die Wahrheit das er halt der Beste ist.

Corbin: Schön dass du nur meine letzten zwei Siege beachtet und auslässt, dass ich Will Ospreay, Shawn Spears, CM Punk oder Dolph Ziggler in meiner Zeit geschlagen habe und das wird heute auch passieren den denn heute wird die lustige Spielzeit für dich vorbei und hey wenn ich Lust habe werde ich Doppel Champion und hol mir deinen Titel wenn ich gute Laune habe. Und ja ich bin besser als du und was irgendein Parasit denkt interessiert mich nicht.

Corbin macht eine kurze Pause und richtet seine Biker Weste bevor er weiter verbal ausholt und dieses Mal auch leiser ist.

Corbin:Die einzige Geschichte die in diesem Drecksloch man sich erzählen wird ist wie Orangekäpchen in den tiefen Wald des Empires begeben hat und vom großen bösen Wolf besiegt und wurde und man ihn wie Darby Allin nie wieder sah.


Verdutzt kratz sich der Rising Champion am Kopf. Alles hat er scheinbar nicht verstanden was der Mann aus Kansas von sich gegeben hat. Musste er denn alles aufschnappen? Eher nicht. Die Botschaft die vermittelt werden sollte ist angekommen. Eine große Wirkung hat es auf ihn jedoch nicht.

Cassidy:
Was soll das werden wenn es fertig ist? Probierst du mich etwa mit meinen eigenen Wortwaffen zu schlagen? Da solltest du besser aufpassen. Dass ist nämlich so als würdest du probieren die Kraft von Thors Hammer zu kontrollieren oder das Schwert von Artus aus dem Stein zu ziehen. Die Erfolgsaussichten sind marginal. Seien wir einfach mal ehrlich. Du spielst in dieser Promotion in Wirklichkeit die gleiche Rolle wie zu deiner Football-Zeit bei den Colts und Cardinals… KEINE! Bezüglich deiner Siege und Errungenschaften findet bekanntlich auch das blinde Huhn einmal ein Korn. Und Huhn ist ein gutes Stichwort, denn es gibt da ja diese Frage was zuerst war… das Huhn oder das Ei….

Worauf will er hinaus? Eine rhetorische Pause wird eingelegt um den Menschen die Chance zu geben an den Bildschirmen mitzuraten in welche Richtung seine Aussage gehen wird.

Cassidy:
So verhält es sich auch mit dem Ansehen in dieser Liga. Unklar ist nämlich ob man erst ein Ansehen sich erarbeitet hat und dadurch Champion wurde… oder ob es, wie in deinem eindeutigen Fall dargestellt wird, das Ansehen nur durch das Tragen des Titels gekommen ist. Die Quintessenz ist nämlich, dass sobald der Belt weg ist… um in der soeben angesprochenen Tiergattung zu verweilen… kein Hahn mehr nach dir krähen wird. Keine Ahnung ob du den Unterschied begriffen hast. Im Prinzip juckt es mich auch nicht. Wir werden es ja zwischen den Seilen erleben wie Recht ich mit meinen Ausführungen habe.

Baron Corbin der eine lange Zeit als der Forgotten Son of the Empire angesehen wurde grinst nur über die Football Sprüche.

Corbin:Weißt du Cassidy, heute Abend wird es nicht um die Vergangenheit gehen sondern um die Gegenwart und hat meine Football Karriere die erfolgreicher war als deine Wrestling Karriere es je war und das einzige woran du dich heute Abend erinnern wirst. Baron Corbin will no more forgotten!

Der Rising Champion klappt das Buch, welches er bis eben noch in den Händen hielt wieder zu und platziert es zurück an den Ort wo er es hergeholt hat. Dann geht er an Corbin vorbei, bleibt neben ihm kurz stehen, klopft ihm auf die Schulter und setzt ein provokantes Smilen auf.

Cassidy:
Sei du ruhig der Typ der Gegenwart… Orange Cassidy ist der Mann der Zukunft. Nicht nur wer lesen kann ist nämlich klar im Vorteil sondern auch derjenige der seine eigenen Kapitel schreiben kann. Meine Fäuste sind dabei meine Stifte und was ich als Tinte verwenden werde, nun ja, das kann man sich dann vermutlich denken. Wir sehen uns, Corbinho!

Mit diesen Worten nimmt er seine Hand wieder herunter von der Schulter und verlässt die Bibliothek. Die Kameras verweilen noch etwas auf dem IC Champ der noch kurz hinterher schaut und dann Kopf schütteln auch sich entfernt.

Mauro Ranallo: „Schön etwas angiften für das Match was die beiden heute Abend noch bestreiten müssen.“
Renee Young: „Der Hass wächst und dieses Match wird unglaublich zwischen diesen beiden Akteuren.“
Tazz: „Schick ihn mit den End of Days auf die Bretter und er ist schneller weg von hier!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Backstage – unendliche Weiten! Und an jeder Ecke könnte etwas Spannendes passieren… vielleicht genau jetzt und hier?! Zumindest sehen wir schon mal Chelsea Green, deren Frisur und Make-Up heute wieder perfekt sitzen, ein Indiz, das darauf hindeutet, dass sie heute noch nicht ihrem offiziellen Freund begegnet ist. Könnte sich schnell ändern, denn wie gesagt, wir sind backstage, und da weiss man nie, was so pas… oh…

Chelsea  Green
Was ist denn das hier?

Da haben wir ihn also, den Grund, aus dem Shawn Spears vermutet, Chris Jericho habe Chelsea in die CC aufgenommen – sie präsentiert ihr Hinterteil direkt in die Kamera! Doch der Fokus wird natürlich ganz schnell gewechselt und auf das gerichtet, dem Chelsea selbst ihre Aufmerksamkeit schenkt – ein kleiner Zettel, der auf dem Boden liegt und nun von ihr aufgehoben wird.

Chelsea  Green
Oh, schon wieder ihr martialischen Waffenfreaks…

Schnell wird das Zettelchen identifiziert von der Kanadierin als eine weitere Werbeaktion des Bullet Club, ähnlich dem Plakat, das Chelsea unter der Woche schon mit ihrem Lippenstift „verschönert“ hatte. Auch hier wird wieder der Lippenstift gezückt, doch statt den Herzchen auf dem Plakat gibt es heute ein paar Gänseblümchen, die daraufgemalt werden – so sieht es doch gleich viel schöner aus!

Chelsea  Green
Viel besser… wo packe ich dich jetzt… oh, genau!

Nachdenklich suchend sieht Chelsea sich um und noch während sie überlegt, was sie mit dem Flyer anstellt, entdeckt sie eine Pinnwand, an der verschiedene Sachen angebracht sind. Wieso also nicht auch ihr Blümchen? Ist immerhin moderne Kunst und liegt so nicht einfach in der Gegend rum! Gedacht, getan doch gerade, als sie glücklich ihres Weges ziehen möchte, entdeckt sie an besagter Pinnwand einen weiteren Flyer – der nicht bemalt wird, sondern abgerissen. Mit einem leisen, verächtlichen Schnauben dreht sie sich um und… was zur Hölle?! Da liegt ja noch so eins von diesen widerlichen Blättchen! Und… da drüben an der Tür klebt auch eins?

Chelsea  Green
Was ist das hier alles?!

Plötzlich nicht mehr ganz so gut gelaunt macht Chelsea sich daran, weitere Flyer einzusammeln und muss schnell feststellen, dass es nicht bei den soeben entdeckten bleibt, nein – diese Dinger scheinen ÜBERALL zu sein!!!

Chelsea  Green
Was für eine Umweltverschmutzung!!!

Das wird alles eingesammelt und in der nächsten Mülltonne entsorgt! Oder vielleicht sogar verbrannt? Bleibt abzuwarten! Könnte ein schönes Lagerfeuer werden, denn die Zettel in ihrer Hand werden immer mehr und bilden sich schon zu einem kleinen Stapel! Schnaufend sammelt Chelsea die Zettelchen eifrig ein, bis diese aus der Nähe ein freudiges Pfeifen hört? Ist das Gesang? Oder zumindest ein Versuch von Gesang? Vorsichtig luschert Miss Green um die Ecke und entdeckt dort eine schwarzhaarige Gestalt. Sonnenbrille ... ziemlich groß ... brauner Teint ... schwarzer Bart und ein Tattoo auf dem Arm. Auch das schwarze TankTop lässt keinen Zweifel ... da hat sie doch geradewegs den Flyerverteiler gefunden. Relativ gut gelaunt und pfeifend schreitet der self-proclaimed G.o.D. ... Tama Tonga über den Flur und klebt ziemlich wahllos an Türen, Spinde, Kisten und Wände die Zettel des Bullet Clubs.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... ♬♬♬ ... Wop! Wop! ... Uncle Tonga wants you! And you! And you too! ... Wop! Wop! ... ♬♬♬ ..."

Doch der Hühne hält einen kurzen Moment an plötzlich und scheint ... etwas zu riechen? Verwundert schaut sich der Mann aus Übersee im Flur um, als er an die Ecke schaut, versteckt sich Chelsea vor Schreck. Doch diese hört Schritte kommen und als sie schon mit dem Schlimmsten rechnet ... passiert ein Staff Mitglied der TWE-Crew den Gang und schaut etwas überrascht die Kanadierin an. Ein Kopfschütteln später geht dieser auch wieder seines Weges. Also erneut um die Ecke geluschert und ... Verschwunden. Kein Tama Tonga mehr zu sehen. Erleichterung macht sich auf dem Gesicht vom Miss Green breit. Also wieder auf zu Tat. Doch als diese sich umdreht:

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... BUH! ..."

Und da fliegen sie. Die Zettel. Komplett über den Flur verteilt. Ein verschmitztes Grinsen auf dem Gesicht des Bullet-Club Frontmannes ... dagegen die Miene von Miss Green ...

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Bist du nicht die kleine vorlaute Quasselstrippe, die neuerdings als Praktikantin für diesen Oldtime-Hippster stript? ... Oh und du warst fleißig wie ich sehe. HAHA ... Das erinnert mich an ein Kartenspiel. Wie heiß das noch gleich? 32 heb auf? HAHA! ..."

Chelsea blinzelt einmal, dann noch einmal… immer öfter und schneller und… ja, da öffnet sich auch schon der Mund, aber nein, Worte kommen zunächst mal keine raus. Stattdessen wandert ihr Blick über die auf dem Boden verteilten Flyer, die sie gerade vor Schreck überall verteilt hat. Getreu dem Motto „schieß erst, wenn du das Weiße in seinen Augen sehen kannst“ – muss sie sich erst einmal sammeln und vor allem einen Plan haben, bevor sie ihm in die Augen sieht und sich selbst eingesteht, dass dieser merkwürdige Halbaffe ihr gefährlich nah gekommen ist! Abgesehen davon wird hier nicht geschossen, schließlich ist sie absolut ANTI BULLET CLUB!!! Aber irgendwas muss sie sich einfallen lassen… come on, Chels, du bist in der Creative Control, SEI KREATIV!!!

Chelsea  Green
Weiche von mir, Neandertaler!

Was zur… ist das da ein Feuerzeug, das sie ihrem Gegenüber vors Gesicht hält? Tja, eine Frau und ihre Handtasche – sie sind eben immer und allzeit bereit!

Chelsea  Green
Ich habe hier Feuer!

Und jeder weiss, welch große Gabe das in der Steinzeit war! Und daher entstammt dieser Höhlenmensch doch mit Sicherheit, so ungepflegt und behaart, wie der aussieht und benimmt! Ob so ein kleines Flämmchen allerdings wirklich beeindruckend wirkt, das bleibt dann wohl abzuwarten...
Der schwarzhaarige große Typ vor ihr scheint eher belustigt zu wirken, als sich das Chelsea wohl gedacht hat. Aber Tonga schaut sich das Feuerchen vor seiner Nase eine weile an ... bis es ihm versehentlich den Bart ansenkt.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... AU! ... Verdammt ist das heiß! ..."

Einmal tief Luft geholt und eine Mischung aus Atem, Schnappsgeruch und Raucherlunge weht über das Feuerzeug in das Gesicht der Kanadierin. Die Flamme erschlischt schlagartig und angenem scheint der Geruch nicht zu sein, wenn man sich den Gesichtsausruck von Miss Green so anschaut. Tonga wischt sich durch den Bart, damit der Brand sich nicht ausbreitet.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Verdammte Pyrofee! Zündest du gerne Leute an? Hauahaua-Ha! ..."

Der Ozeanier richtet seine Sonnebrille wieder und richtet sein Augenmerk nun wieder auf die ganzen Zettel, die Chelsea hier durch den Flur geschleudert hat.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Also Missy ... da rennst mir also hinterher und spielst Flyersammlerin? Wie komme ich denn zu DER Ehre, hä? Hat dich der Bubblyman auf mich angesetzt? Bin ich der Nächste, den dein hirnloser Haufen ans Bein pissen will, wie Kenny?!? Haben sie dich vorgeschickt? - Weil dass ... war dann nicht die klügste Idee, die Cheerleaderin zu schicken ..."

Eine heikle Situation für Chelsea Green, hm? Gäbe es doch nur Hoffnung, dass ein Ritter in schillernder Rüstung hier erscheint und sie vor diesem Hybriden aus Steinzeitmenschen und Inselaffen rettet!

Hey Babe…

DA! DA IST ER! DER HERBEIGEWÜNSCHTE RITTER! Denn da hören wir dann tatsächlich auch eine Stimme, eine, die nicht zu Tama Tonga und schon gar nicht zu Chelsea gehört! In der nächsten Sekunde ist er dann auch hier schon im Bild der Kamera, taucht im Rücken seiner vermeintlichen Freundin auf, platziert sich neben ihr und legt dabei auch lässig einen Arm um sie – die Rede ist hierbei natürlich von EL PHANTASMO! Wie ein Ritter in strahlender Rüstung sieht er dann zwar nicht aus, zumindest nicht, wenn wir uns nicht vorzustellen versuchen, wie so ein Ritter in einem abgefahrenen 80er Jahre Retro-Cyberpunk-Epos aussehen könnte, aber offenbar schreitet er dennoch zur Rettung! Die geliebte Lederjacke mit den LEDs darf dabei natürlich nicht fehlen und auch die Shutterbrille ist mit dabei, wenngleich er diese in genau diesem Moment mit der freien Hand abnimmt, während sein Blick fest auf den Mann gerichtet ist, der seiner Freundin hier Probleme machen könnte – so machte es zumindest aus der Ferne den Anschein.

[Bild: rainunicho.png]
Gibt es hier ein Problem?

Die Frage gilt dann beiden, denn spricht er sie aus, während sein Blick noch auf Tama Tonga liegt, wechselt der Fokus danach direkt zu Chelsea, die er vor wenigen Wochen noch gerne als Nervensäge bezeichnete und deren Anrufe er mit Beharrlichkeit ignorierte – könnte eine kleine „Bubbly“-Erfahrung hier etwa einiges verändert und die Beziehung auf ein neues Level befördert haben?!

Chelsea  Green
Jetzt nicht mehr, jetzt bist du ja da!!!

Und da sieht man sie, die Herzchen in Chelseas Augen, als sie ihren Freund, der überraschend hier aufgetaucht ist, anhimmelt… hach, ist Liebe nicht schön?

Chelsea  Green
Ich war gerade nur dabei, ein wenig Müll einzusammeln, als dieser Neandertaler aus seiner Höhle gekrochen kam… und wollte ihm ein Pfefferminz anbieten, weil ich leider gerade keine Broschüre für die richtige Zahnpflege bei mir habe, aber ich glaube, er würde das sowieso nicht verstehen…

Da wird aber auf einmal jemand mutig! Aber wieso auch nicht? Wenn ihr Freund bei ihr ist, ist sie unbesiegbar! Sieht er nicht toll aus? Chelsea jedenfalls kann ihre Augen gerade nicht mehr von ihm nehmen! Tonga hingegen fühlt sich gerade, wie im falschen Film. Eine Augenbraue hochgezogen beäugt er das "Pärchen". Durch seine Sonnenbrille schimmert das wabern seiner Augen zu ELP, den er sich erst einmal ganz genau anschaut ... doch hat er die Giftpfeile von Chelsea in seine Richtung alles andere als überhört.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Ein PFEFFERMINZ?!? Anscheinend hat dich der Bubblyman echt nur wegen gewissen Vorzügen in den Fanboyclub geholt was? ... ANZÜNDEN wollte mich die kleine Irre! Also Missy ... werde gefälligst nicht frech, bevor ich mich vergesse! Und daran wird auch nichts an deinem kleinen Discoboy hier ändern! ... Klar soweit? ..."

Tonga tritt einen Schritt an Chelsea und ihren Lover heran.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Wenn dein little Boytoy hier mal zur Seite treten will, dann lass dir eines sagen Cheerleaderin. Stalkst du mich nochmal und klaust meinen Flyeralarm vom Flur ... steck ich deinem Buddy hier mal, was du so bei der CC Sausage-Party so alles machen darfst ... und das wird für ihn bestimmt nicht ... TWO SWEET! ... HAHA! ..."

Tama Tongas rechte Hand erhebt sich leicht auf höhe seines Kopfes und formt das Zeichen des Bullet Clubs mit der Two Sweet-Geste. Was den beiden Kanadier sinnbildlich ins Gesicht gedrückt wird.

Chelsea  Green
NIEMAND NENNT MEINE PARTYMAUS DISCOBOY!!!

Wow – jetzt geht’s ab hier! Chelsea erhebt ihre Stimme und daran kann nun auch keine Hand in ihrem Gesicht mehr etwas ändern! Dabei sieht es ganz so aus, als wolle sie Tama Tonga direkt an den Hals springen, doch noch ein Blick auf ELP und dessen sich genervt verdrehende Augen lassen sie kurz zögern… was hat sie gerade gesagt? Oh…

Chelsea  Green
HENGST!!! Er ist ein PartyHENGST!!!

Nur, um das noch eben richtig zu stellen…

Chelsea  Green
Außerdem haben wir keine Geheimnisse voreinander, er weiss genau, was ich alles machen darf! Und wegen der Dinge, die ich machen darf, wollen wir jetzt auch allein sein, also zieh Leine und – nein, vergiss es, da hilft auch keine Maniküre mehr!!!

Eigentlich wollte sie eben gerade noch auf den Bad Boy losgehen, aber… nein, lieber nicht von ihm provozieren lassen. Immerhin hat sie nicht viel Zeit und wieso sollte sie die mit diesem Volldeppen verschwenden? Es gibt so viel wichtigere Dinge! Ihr Freund löst hier in diesem Moment jedoch seinen Arm von ihr – oh verdammt, das wird doch hier nun nicht eskalieren, oder?! Wundern würde es nach dem bisherigen Abend wohl kaum, oder? Immerhin hat Chris Sabin dem guten El Phantasmo ein eigentlich zugesagtes Titelmatch wieder entzogen, weigert sich nun ihm dieses zu geben. Natürlich sind da derzeit starke Aggressionen und auch Frust im Organismus eines ELP – es wäre also keine Überraschung, wenn eine Konfrontation hier schnell eskaliert. Dennoch scheint er das im Moment kontrollieren zu können, denn nein, er geht nicht direkt auf Tama Tonga los, stattdessen geht er kurz in die Knie, greift sich einen der „Bullet Club“-Flyer, die hier wild verteilt auf dem Boden liegen. Er richtet sich wieder auf, blickt kurz auf diesen und dann wieder in Richtung Tama Tonga…

[Bild: rainunicho.png]
Solltest du deine Zeit nicht lieber nutzen, um den Bullet Club am Leben zu erhalten?! Die Sache mit Kenny Omega sah bei Honor & Pride ja nicht so toll aus… aber mit so einem Frontmann kann man ja im Grunde nur vor eine scheiß Wand fahren…

Nein, er ist ganz offensichtlich kein Freund von Kenny Omega – aber ist El Phantasmo überhaupt ein Freund von irgendwem?! Im Grunde umgibt er sich ja nur mit Frauen! Allerdings hat er auch eine kleine Geschichte mit Kenny Omega, konnte diesen vor etwas mehr als einem halben Jahr schlagen. Den Flyer drückt er Tama Tonga in der Folge gegen die Brust und lässt ihn los…

[Bild: rainunicho.png]
Und wir haben übrigens auch noch Besseres zu tun, denn meine Cheerleaderin und ich wollen noch etwas „Quality Time“ miteinander verbringen… wenn du verstehst…

Und damit widmet sich der Mann mit der großen Vision wieder Chelsea, legt seinen Arm um sie, so dass seine Hand auf ihrer Taille zum Liegen kommt – tja… da hat jemand eine Idee, wie er seine Frustration und Aggression zumindest temporär abbauen kann, hm?

Chelsea  Green
Natürlich versteht er das nicht… wir gehen jetzt Liebe machen – make Love, not War! HA!

Ob das Wort „Liebe“ als solches in einem Wortschatz von Tama Tonga eher enthalten ist, als „Quality Time“, sei an dieser Stelle mal dahingestellt, doch Chelsea erkennt durchaus den Ernst der Lage und zieht es dann doch vor, sich an dieser Stelle zügig mit ihrem Freund zurückzuziehen… um die Flyer wird sie sich zu einem späteren Zeitpunkt immer noch kümmern können! So verschwinden also ELP und Chelsea Green von hier…

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Quality of Life ... PAH! ... Lass dich ruhig vom Discoboy flachlegen! ... Wir werden noch eine Gelegenheit zum "tanzen" bekommen kleine Cheerleaderin. ..."

Mit einem hämischen Grinsen im Gesicht stielt er dem Hint.... ähm ... Cheslea hinterher, wie sie mit ELP um die nächste Ecke abzischt. Langsam wandert der Blick des Ozeaners auf den zerknüllten Flyer, den ihn ELP gegen die Brust gedrückt hatte.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... Lacht ihr alle nur ihr kleinen dummen Schafe. Der Club ist zwar geschwächt ... aber noch lange nicht am ENDE ..."

Tonga knüllt den Flyer in seiner Hand zusammen und schmeißt diesen in den gang zu den anderen, eher er dann auch seines Weges geht.

Mauro Ranallo: "Die Schöne und das Biest?"
Renee Young: "Und wer ist das Biest? Tonga oder ELP?"
Tazz: "Na ganz klar: Chelsea! Haha!"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Die Show kommt grade aus der Werbung zurück, wo Dakota Kai schon im Ring steht und auf Ihre Gegnerin wartet.


Die Musik der Queen of Nerds ertönt und sofort sind die ersten Buh Rufe aus dem Publikum zu vernehmen. Es dauert nicht lange, bis sich AJ Lee dann auch auf der Bühne blicken lässt, was den Heat gegen die Geek Godness nur noch einmal verstärkt. Mit einem zufriedenen Grinsen auf den Lippen nimmt sie ein Bad im Hass des Publikums, bevor sie dann mit breitem Grinsen auf den Lippen die Rampe hinab hüpft und sich in den Ring begibt.
[Bild: AJEntrance2.png]
Greg Hamlton: "And her Opponent ... from Union City, New Jersey, she is the Starfire Champion AJ LEEEEEE"

Im Ring angekommen erhebt sich die Black Widow und hüpft fröhlich auf die gegenüberliegenden Seile zu, woraufhin sie sich zwischen das zweite und drittel Seil setzt und auf den Beginn des Matches wartet.

*Ding * Ding * Ding *

Die Ringglocke ertönt und AJ Lee läuft gleich motiviert aus ihrer Ecke auf Dakota zu. Diese will sofort reagieren und die Geek Godness mit einem Super Kick zu Boden bringen, unter welchem sich diese im letzten Moment noch hinweg rollen kann und die Frau aus Neu Seeland leicht angrinst. Das war dann vielleicht doch etwas zu stürmisch. AJ erhebt sich aber relativ unbeeindruckt und die beiden befinden sich wenige Augenblicke später in einem Lockdown, in welchem Dakota Kai AJ Lee in die Ringecke drückt. Der Referee zählt Kai an, bevor er diese dann aber von der Queen of Nerds wegzieht und ermahnt. Als Dakota den Referee dann unbeeindruckt beiseite schiebt und sich AJ Lee näher will, hält sich diese an den obersten Ringseilen fest und es setzt einen ordentlichen Tritt ins Gesicht von Dakota. Diese taumelt einige Schritte zurück, was AJ dafür nutzt aufs zweite Seil zu springen und Dakota mit einem krachenden DDT auf die Matte zu befördern. Die Starfire Championesse begibt sich rasch wieder auf die Beine und versucht sich am ersten Cover 1..Kick Out! Nein, ganz so schnell gehts dann doch nicht. Ein schelmisches Grinsen zieht sich über AJs Gesicht, während sie Dakota an den Haaren wieder auf die Beine zieht. Diese hat die kleine Pause aber genutzt um neue Kraft zu tanken und verpasst AJ Lee gleiche eine ganze Serie von Schlägen gegen den Oberkörper. Anschließend packt sie sich die Pocket Rocket, schmeißt sie in die Seile nur um die herankommende AJ Lee mit einem Swinging side Slam to Backbreaker zu begrüßen. Nun folgt das erste Cover von Dakota 1...Kick Out! Aber auch AJ Lee gibt sich hier nicht so schnell geschlagen. Einige Elbows gegen die am Boden liegende Geek Godness folgen, bevor sich Dakota dann erhebt und selbst noch einmal einen kurzen Moment Kraft tankt, bevor sie AJ dann wieder auf die Beine hilft und sie in eine der Ringecken befördert. Dort gibt es noch mal einige Schläge gegen den Oberkörper der jungen Dame, bevor Lee mit einem Monkey Flip wieder auf die Bretter geschickt wird. AJ Lee hat nun wohl erst einmal genug und so rollt sie sich aus dem Ring, hält sich am Kommentatoren Pult fest um kurz zu verschnaufen. Dakota Kai denkt aber gar nicht erst daran Lee eine Pause zu verschaffen. So folgt sie Lee nach draußen, packt sich die Nerd Diva und knallt den Kopf Lees einmal auf das Pult. Im Anschluss will sie Lee gegen die Ringtreppe whipen, diese kontert aber nun ihrerseits und stattdessen knallt Kai gegen die Stahltreppe und geht getroffen zu Boden! Auch AJ Lee ist auf den Knien und braucht nun einige Sekunde um neue Kraft zu tanken, während der Referee schon beim 5 Count angekommen ist. Lee rollt sich nun schnell zurück in den Ring und kurz bevor der Referee bei 10 ist ist auch Dakota wieder im Ring. Als sie sich aufrichtet hat AJ Lee dort nur gewartet und kommt mit einem Superkick an. Dakota bückt sich aber geistesgegenwärtig weg und verpasst der taumelnden AJ Lee dann stattdessen einen Scorpion Kick der AJ auf die Matte befördert. Sofort folgt ein Cover 1...2..Rope Break! AJ schafft es grade noch so vor dem 3. Count eines ihrer Beine auf das rettende Ringseil zu legen, weswegen der Referee den Count gleich unterbricht. Sichtlich genervt zieht Kai ihre Gegnerin nun weiter in die Ringmitte wo ein erneuter Cover Versuch folgt, aber dieses mal schafft Lee den Kick Out aus eigener Kraft. Nun erklimmt Dakota das Top Rope und will AJ Lee mit einem Diving double foot stomp nun endgültig die Lichter ausknipsen. Aber in dem Moment als die Frau aus Neuseeland abspringt rollt sich AJ Lee weg und beschert Dakota eine unbequeme Landung! Die Geek Godness zieht sich an den Seilen langsam wieder in die Höhe und es entwickelt sich rasch ein kleiner Schlagabtausch der beiden Diven, in welchem Lee nach und nach die Oberhand gewinnen kann, wodurch sie Dakota dann einen Bulldog verpassen kann und nun selbst endlich wieder etwas Kraft tanken kann. AJ Lee lauert nun wie ein Löwe auf der Jagd darauf, dass sich Dakota langsam erhebt, als sich diese dann auf den Knien befindet lässt sich Lee in die Seile fallen und haut Dakota Kai mit einem Shining Wizard um. Sofort folgt das Cover 1...2..3!

*Ding * Ding * Ding *

Greg Hamilton: "Ladies & Gentleman ... the Winner of this Contest by Pinfall: ... AJ Lee!"
[Bild: AJSieg1.png]
Mauro Ranallo: "Unsere neue Starfire Championess mit einem furiosen Start hier im Empire."
Renee Young: "Das stimmt Mauro. AJ ist in Topform."
Tazz: "Mal sehen wer es mit ihr aufnehmen will um das kleine silberne Dinig um ihre Hüften."

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

LAST WEEK – HONOR & PRIDE

Honor & Pride - Ehre & Stolz. Das Target Center in Minneapolis, Minnesota, es ist komplett ausverkauft. Einfach jeder hat hier Lust am heutigen Abend zu sehen wie der ein oder andere seinen Titel verteidigt oder seinen Titel aber auch verliert. So auch wie der Herr der jetzt in Erscheinung tritt, laute aber auch wirklich laute Buhrufe gibt es für den Herren - doch warum? Es ist ganz einfach, es ist der Gegner des heutigen Mannes der für alle gefeiert wird. Chris Sabin gibt sich die Ehre! Er wagt sich in die Höhle des Löwen - gegen ihn stehen am heutigen Abend über 19.000 Leute gegen ihn. Angekommen in der Arena, macht er sich schnurrstracks auf dem Weg in die Umkleidekabinen, doch er sieht wie die Tür schon einen Spalt offen ist. Warum? Ist das vielleicht seine Freundin? Chris steht vor der Tür, öffnet diese komplett und staunt nicht schlecht ... Ist sie es wirklich? Sabin kann schon kaum reden, ihm fällt ja fast der Mund nach unten.

Chris Sabin
„Ma ... Ma ... Ma ... Maria?“

In der Tat hat es sich eine rothaarige Frau dort bereits gemütlich gemacht, die man aus diesem Winkel nur von hinten sehen kann. Und scheinbar macht sie sich auch nicht die Mühe, sich bei dieser Begrüßung umzudrehen. Allerdings dürfte dem geschulten Auge schnell auffallen, dass es sich hierbei nicht um benannte Maria handelt, sondern viel mehr um Taeler Hendrix, deren Vorliebe für spontane Überraschungsbesuche in diversen Lockerrooms schon bekannt sein dürfte… doch der erste Impuls geht eben immer von bekannten Dingen aus – und seien wir mal ehrlich, rein farblich sind wir wirklich nicht weit weg von der ehemaligen Queen!

Taeler  Hendrix
Brauchst du nen Klaps auf den Hinterkopf oder stotterst du neuerdings immer?!

Welch herzliche Begrüssung… Dieses Gestottere, ja der Herr aus Detroit hat sie doch dann wirklich einfach nur verwechselt, er dachte es handelt sich ja um Maria Kanellis-Bennett. In Wahrheit ist es einfach nur Taeler Hendrix und die scheint sich noch vor dem World Heavyweight Title Match sich um ihn kümmern zu wollen oder wie sieht man das hier? Ihre Rückkehr gemeinsam mit El Phantasmo hier im Wrestling Empire dass war so schon ein großes Ding aber jetzt ist sie auch noch hier beim Detroiter, warum? Auf gute Gedanken kann ja Chris ja jetzt gar nicht mehr kommen, jetzt wo er gleich auf Brock Lesnar treffen wird.

Chris Sabin
„Ach du bist es - Ich dachte du bist jemand anderes. Was machst du denn hier? Dich habe ich hier schon lange nicht mehr gesehen, ich weiß noch damals, bist du aufgetaucht in dem Match gegen ELP und bei sowas ... da konnte man mich schon sehr stark ablenken.“

Das letzte Match zwischen Chris Sabin und El Phantasmo verlief nicht gut für den Detroiter, für die Ablenkung sorgte Taeler und das verlor er gegen ihn, aber jetzt? Jetzt schauen wir mal wie es sich hier entwickeln wird, zwischen den beiden. Auch wenn ja schon feststeht dass die beiden sich nochmal treffen werden im Ring in Detroit, Michigan.

Taeler  Hendrix
Komm schon. Willst du mir das übel nehmen? Sieh es lieber als eine… Gratislektion.

Fast schon kann man das Schmunzeln auf ihrem Gesicht aus diesen Worten heraushören, zu sehen bekommen wir es nun aber auch, denn Taeler erhebt sich langsam, klopft sich die Hose ab, als hätte sich Staub darauf angesammelt, während sie auf den eigentlichen Bewohner dieses Lockers gewartet hat, und nähert sich ihm nun an.

Taeler  Hendrix
Ich bin hier um sicher zu gehen, dass du sie verstanden und gelernt hast.

Was genau möchte Taeler damit nun wohl sagen? Soll Sabin seine Freundin mit zum Ring nehmen, damit sie einen Brock Lesnar ablenkt? Oder will sie es gar selbst machen, so wie damals mit ihm?

Taeler  Hendrix
Schließlich soll der „Hometown Hero“ seinen Fans doch was zu bieten haben, huh?!

Da ist sie natürlich, die kleine Anspielung auf das Match zwischen Chris Sabin und Taelers Schützling ELP, das in Detroit stattfinden soll – um den Titel, sofern der Detroiter noch Champion sein wird!

Chris Sabin
„Nun sofern dein Boy Toy nichts weiteres drauf hat als nur durch Ablenkung zu gewinnen, dann kann ich auch weniger zeigen oder? Schließlich sollte ich am besten aufpassen dass niemand auftauchen wird und versucht mich abzulenken, aber dafür habe ich schon einen Plan wenn es so passieren sollte.“

Natürlich dieses Match zwischen den beiden, da kann einfach alles passieren zwischen den beiden, so kann Taeler auftauchen und Sabin ablenken, aber einen Plan hat er sich schon wohl perfekt geschmiedet.

Chris Sabin
„Übel nehmen? Ach Gott dieses Match war vor sechs Monaten warum sollte ich da noch nachtragend sein, ich bin seit Anfang des Jahres World Heavyweight Champion ... das genügt doch oder?“

Den World Heavyweight Championship Title den rückt er sich mal zurecht, aber was will jetzt Taeler von ihm?

Chris Sabin
„Erzähl mir doch mal aber lieber was du eigentlich hier suchst, willst du mir vielleicht sagen ich sollte etwas leichter umgehen mit Lesnar, oder vielleicht in Detroit dass ich mit deinem Freund liebevoll umgehen soll.“

Taeler, die dem Champion aufmerksam zugehört hat, verdreht nun erst einmal kaum merklich die Augen… ein mal mit Profis arbeiten! Aber gut, wenn er es so nicht verstanden hat, dann muss sie wohl nachhelfen…

Taeler  Hendrix
Zunächst einmal – er ist nicht mein Freund.

Wie oft haben sie das schon geklärt? Sie ist seine Muse, nicht mehr und nicht weniger. Fast schon demonstrativ verschränkt die rothaarige Dame die Arme vor der Brust, eine deutliche Abwehr-Haltung. Nein, sie ist nicht hier, weil sie die Gesellschaft dieses Mannes so schätzt, sondern… Gott, sie hat es doch eben schon erklärt!

Taeler  Hendrix
Des Weiteren hast du scheinbar den Verstand eines Pavianhinterns, so schön er auch leuchten mag, es ist und bleibt einfach nur ein Arsch.

Nun auch noch beleidigen…

Taeler  Hendrix
Bleibt wirklich nur zu hoffen, dass dein Brain weiss, was das Beste für dich ist, denn sonst wird die wandelnde, dauergrinsende Steroid-Bar heute Abend kurzen Prozess mit dir machen.

Ob er das versteht? Taeler scheint daran zu zweifeln, denn sie schüttelt mit dem Kopf. Aber vielleicht ist sein Brain aka Paul Heyman wirklich schlauer…

Taeler  Hendrix
Ich bin hier um sicherzugehen, dass du deinen verdammten Title behältst, verstanden? Bekommst du das hin – oder muss ich wirklich noch einen Schutz-Zauber auspacken?

Ach ja, die „böse Fee“ – meint sie das ernst oder spielt sie nur? Schwer zu sagen bei dieser Frau… so oder so, ob Sabin nun verstanden hat, was sie von ihm möchte?

Chris Sabin
„Auspacken sagst du? Hier und jetzt? Vor laufender Kamera?“

Wow. Chris Sabin. Live in Person. Das war jetzt total unnötig, natürlich der Herr wieder mal mit seiner Komödie, das hat einfach noch gefehlt sowas.

Chris Sabin
„Lass gut sein Taeler - ich bin hier um sicherzugehen, dass ich meinen verdammten Titel behalte!“

Diese Worte ja die kennen wir schon von Taeler, es war eine Aufforderung für ihn und jetzt macht er sich einfach nochmal lustig darüber und wiederholt sie, aber damit dass er ihn sicherlich behalten wird.

Chris Sabin
„Meinst du wirklich ich werde diesem schwitzenden, rotköpfigen, mit Steroiden vollgepumpten Vollidioten hier in dieser Gegend den Titel überlassen? Hast du wirklich etwa gedacht Chris Sabin wird diese Liga hier enttäuschen? Ich habe schon des öfteren gezeigt zu was Chris Sabin fähig ist, also warum so ängstlich rothaariger Engel?“

Eine Antwort darauf lässt auf sich warten, stattdessen starrt Taeler den Champion einfach nur mit eisigem Blick an. Stört sie vielleicht die Betitelung „Engel“? Oder ist es eher dieser typisch anzügliche Witz? Nein, das hier ist Taeler Hendrix, unter normalen Umständen würde sie darüber lachen. Doch jetzt schweigt sie einfach, mustert den Detroiter noch einmal von oben bis unten, macht noch einen letzten Schritt auf ihn zu und legt einen Arm um ihn, um ihm einen Kuss auf die Wange zu hauchen. Dabei kommt sie seinem Ohr ziemlich nahe…

Taeler  Hendrix
Ich möchte nur sicher gehen, dass wir uns das nächste mal in einem angemessenen Rahmen gegenüber stehen werden…

Leise haucht sie ihm diese Worte fast schon wie ein Versprechen ins Ohr, ehe sie sich wieder von ihm löst und seinen Locker an dieser Stelle verlässt…

~~~ CUT ~~~

Mauro Ranallo: „Es war ein Bild von letzter Woche was uns erreicht hatte, Taeleer Hendrix war also auf der Seite von Chris Sabin.“
Renee Young: „Wie es ja ausgegangen ist zwischen Brock Lesnar und Chris Sabin dass wissen wir alle.“
Tazz: „Was erlaubt sich diese Alte nur?“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Da haben wir also unsere neue Starfire Championese gesehen und wenn man noch im Ring die siegreiche Frau sieht, blenden die Kamera zurück und zeigen den Ehemann von AJ Lee und einer der Männer, die als nächstes im Ring stehen. Punk wird heute gegen El Phantismo antreten, einen Gegner, der ihn nicht wirklich interessiert, denn im seinen Auftritt vorhin hat man erkannt, dass er alles aus dem Weg räumen wird um wieder gegen Corbin in den Ring zu treten. Dieser Intercontinental Championship soll ihm gehören und er hat auch schon Phantismo bemitleidet, dass er heute den ganzen Frust an ihm in diesem Match auslässt.

Punk muss sich aber auch sicher konzentrieren, denn gegen ihm darf er sicher nicht einen Moment unkonzentriert sein, denn dann wird er schnell auch in einer Position sein, in der er sich gar nicht gerne sieht. Er hasst es ohnehin schon zu verlieren, aber so das macht ihn rasend und in diesem Moment kommt dann auch noch ein Mann, den er jetzt gar nicht gebrauchen kann. ERr hat heute sein Match schon hinter sich, aber scheint wohl noch sich den Rest anzuschauen und er hat auch wohl Punk noch was zu sagen.

CM Punk:
Wenn man echt gedacht hat, man hätte den dümmsten Idioten im Empire gesehen, dann kommst du um die Ecke und muss immer noch einen draufsetzen oder? Was willst du hier? Wenn du einfach nur eine aufs Maul haben willst, dann kannst du die sofort bekommen und dann wieder gehen. Ich habe gleich ein Match, was deines nicht nur klar in den Schatten stellt, sondern es wird dir auch zeigen, dass le Spielzeugchampion klar dem Besten der Welt unterlegen ist.

Mit wem er da gerade spricht? Es ist doch ganz einfach, der wehrte Herr Chris Jericho steht ihm da gerade im Wege und wie das letzte Aufeinandertreffen ausging hatten wir ja alle gesehen bei Honor & Pride, ja so oft standen sie sich schon gegenüber, jetzt ein weiteres Treffen zwischen den beiden. Aber welchen Idiot meint er denn gerade? Jericho schaut nach hinten, oh er meint wohl Bob den Hausmeister.

Chris Jericho: „Hey Fillipo, du meinst doch gerade sicherlich Bob oder? Ich hab es schon verstanden ... HEY BOB! ... Er hat dich einen letzten Idioten genannt ... okay vielleicht hast du aber auch recht was Bob angeht, aber deswegen bin ich ja nicht hier bei dir. Ich komme hier in Frieden, Jenny wird heute Abend sicherlich was zu tun haben aber jetzt bevorzuge ich zu reden. Und gerne rede ich über die Sache die passiert ist bei Honor and Pride. Hast du dort vielleicht was zu sagen?“

Punk schüttelt nur mit dem Kopf, denn man kann sehen, das er jetzt auf eine Unterredung mit Jericho mal so gar keine Lust hat. Er kennt ihn ja jetzt eben auch nicht erst seit gestern und sicher wird er ihn damit nerven, dass Punk es vielleicht nicht drauf hat und eben nicht der Beste der Welt ist. Doch solche Meinungen interessieren ihn eben und eines scheint er hier falsch verstanden zu haben, denn mit dem Idioit hat er schon ganz deutlich nicht Bob gemeint.

CM Punk:
Hey Chris es ist mir egal, was irgendein Bob ist, aber mit dem Idioten, hab schon ich dich gemeint und ich dachte auch die Diskussion hätten wir das letzte Mal hinter uns gebraucht. Ich habe keine Lust, dass nochmal durchzukauen und wenn du darauf aus bist, dann geh einfach. Ich meine was soll ich dir über letzte Woche erzählen, ich glaube jeder hat es gesehen. Ich habe sicher wie von mir zu erwarten eine Leistung gebracht, die eines besten der Welt würdig war und ich war auch klar besser und stand eigentlich schon so kurz davor. Doch einen kleinen Fehler habe ich dann gemacht. Ich habe mich zu sicher gefühlt und ich hätte es wissen müssen, dass es Corbin egal ist, wie er seinen Titel behält. Ich sagte es schon, er ist ein feiger Idiot, der so einen Titel niemals tragen darf, aber sei dir eines sicher, dass ist noch lange nicht zu Ende und beim nächsten Mal wird er den Titel los sein.

Punk könnte sich immer deutlich in Rage reden, wenn es über Leute, wie Corbin geht, aber er scheint sich auch trotzdem sicher zu sein, dass es nur damit enden kann, dass er Intercontinental Champion wird. Doch auch Jericho hatte letzte Woche nicht nur erfreuliche Sachen, die er bestaunen konnte und eben diese werden ihm sicher heute auch nicht schmecken.

CM Punk:
Im Endeffekt werde ich meinen Abend aber noch korrigieren und sicher Champion und den werde ich mir dann auch nicht an die Wand hängen, sondern dieses mal will ich alles. Doch bei euch läuft es auch nicht gerade glatt und das ist sicher noch gelinge ausgedrückt. Ich meine blicken wir doch mal zurück. Du setzt dich auf eine Couch, was für dich alten Mann auch sicher eine gute Idee ist und musst erst sehen, wie ihr diesen Karnevals Club nicht besiegen konntet. Schon lustig, wenn ich so dran denke, für wie überlegen du und deine Truppe ihr euch immer haltet. Das ist aber nicht alles, denn dann kam noch Shawn, der auch noch den einizigen Titel verloren hat, den ihr besessen habt. Sein wir es doch mal ehrlich euer Abend war doch allerhöchstens Mangelhaft. Was willst du mir also hier erzählen?

Klar sicher ein Nackenschlag, dass Punk wieder an die letzte Woche zurück denken musste, aber nicht ohne den Schlag direkt zurück zu geben und so ist eines klar beide können nicht wirklich zufrieden sein, wie es gelaufen ist.

Chris Jericho: „Das hast du wirklich so empfunden? Du hast wirklich Aktionen gezeigt die eines besten in der Welt würdig war? Ich sehe keinen Titel um deine Schultern, Hüften oder sonst wo. Corbs hat dich mit dem ältesten Trick der Welt geschlagen, dass war würdig eines Mannes der sich in der Zukunft der Beste in der Welt nennen könnte. Jenny hat letzte Woche Dinge vollbracht, ja ihre Leistung war schon etwas besser als die von dir. Und nein, ich werde sie dir nicht ausleihen, sie gibt ihre Kräfte nur an mich weiter. Frag mal Le Omega.“

Jenny hatte letzte Woche viel Arbeit verrichtet, hatte erst leider ausversehen Shawn Spears getroffen aber dann auch den richtigen und zwar Kenny Omega.

Chris Jericho: „Alles was letzte Woche passiert ist, war leider ein Fehler seitens von uns. Ja ich habe Shawn getroffen, der kleine Konflikt zwischen uns zwei Sex Gods, der wird schon bald gelegt werden und dann gönnen wir uns wieder gemeinsam ein bisschen von meinen Bubbly und egal wer sich uns in den Weg stellt - sei es du und deine Frau ... der Schießeisen Club oder sonst wer aber an der Creative Control kommt niemand vorbei ... NIEMAND!“

Punk zuckt mit den Schultern und schaut Jericho fragend an. Er scheint sich hier immer noch sehr teuer verkaufen zu wollen, doch Punk nimmt ihn das nicht ab, denn er fragt sich auch, was macht ihn noch so stark und da scheint er nicht viel zu sehen.

CM Punk:
Ok das musst du mir erklären. Wer sollte an euch vorbei wollen? Ich meine tiefer als ihr kann man doch nicht mehr sinken. Shawn hat euch noch einen Titel gehalten und dieser Umstand ist ja eigentlich schon traurig für eine Gruppierung, die versucht das Empire zu beherrschen. Doch das Beste kommt jetzt, dieser hat ihn verloren und was ist jetzt nichts mehr. Ihr besteht aus nutzlosen Typen, die teilweise ihre besten Tage schon gesehen haben und welche, die sie nie sehen werden. Du bist ja wohl der Leader und tust hier so als wärst du der Größte, Geschenkt, bist du nicht der Erste, aber anstatt in den Ring zu steigen, bastelst du dir einen Titel und ruhst dich darauf aus? Gott ehrlich wenn ich an diesem Punkt bin, dann beende ich meine Karriere sofort, aber vielleicht ist das auch gerade der Punkt. Vielleicht suchst du auch nur endlich einen echten Wrestler, der dir diesen Schritt es zu entscheiden abnimmt. Sehr verlockend ehrlich gesagt, aber ich habe erst mir noch meinen Preis abzuholen, der seit letzter Woche bei dem falschen Champion ist.

Wir sind also an einem Punkt angelangt, wo vielleicht Jericho auch ein bisschen unter Druck steht, denn wiederlegen kann man alles sicher nicht. Das scheint aber auch im Moment nicht Punks erste Sorge zu sein. Er will immer noch den Titel, der immer noch in Corbins Händen liegt und da will er sich nicht mehr aufhalten lassen.

CM Punk:
Doch es ist beeindruckend, wie du es schaffst andere zu belabern, damit sie sich dir anschließen. Tja haben wir ein weibliches Talent weniger, aber da meine Frau das Ruder übernehmen wird geht mir das auch sonst wo vorbei. Klar ist das naiv von mir gewesen, aber nichts was sich nicht reparieren lässt. Er kann froh sein, dass er Erfolg hatte, denn sonst hätte er seinen Arm auf der Stelle verloren. Doch wenn man das anders sieht hat er mir sogar geholfen, denn es hat nur eine Sache bewiesen. Alles was ich gesagt habe war die Wahrheit. Er ist ein feiger Schlappschwanz und ich ihm einfach meilenweit überlegen. Ich werde noch ein Match bekommen und wenn er Dirty spielen will, dann bei Gott kann er das haben und dann sind mit auch so Spielzeuge wie deine Jenny lange nicht gut genug.

In diesem Moment kommt dann auch ein sadistisches Grinsen und man kann ihm ansehen, dass er da auch schon einen klaren Gedanken im Kopf hat.   
Chris Jericho: „Wer an uns vorbei möchte? Das halbe Roster will uns weg haben, weißt du auch warum? Wir tun ihnen allen nicht gut, wir gehen den Leuten auf den Nerven dass wissen wir, aber trotzdem soll es uns nicht zurückhalten - denn wir sind hier um zu entertainen und um uns zu promoten. Ja Creative Control Merchandise ging von ganz unten bis nach ganz oben in den Verkauf, jeder Jerk will ein Shirt von uns haben und wenn sie ausverkauft sind, das wird nie so sein die Maschinen laufen auf Hochtouren. Was ich dir damit sagen will, es ist eine helfende Hand ... wenn eine Sache nicht klappt, du Probleme hast, oder nicht weiter weißt ... dann such uns doch auf - die Creative Control!“

Punk ist wieder sehr irritiert, denn nicht nur benutzt er Worte, die man definitiv unterschiedlich auslegen kann, sondern hat er Punk da wirklich ein Angebot gemacht, damit er sich dem Creativ Control anschließen soll? Punk muss echt inne halten um nicht gleich zu Lachen, aber wenn er eines sicher nie tun würde, dann ist es genau das.

CM Punk:
Ok eine Sache nach der Anderen ok? Erstmal will ich sicher gehen, dass wir die gleiche Sprache sprechen, oder kann es sein, dass dein System ganz oben Aussetzer hat. Ich meine hast du mir wirklich nahe gelegt mich euch anzuschließen? Warum um alles in der Welt soll ich mich einer Gruppierung anschließen, die für mich keine Zukunft haben. Mal ganz ehrlkich in eurem ganzen Haufen ist wenn ich ehrlich bin eine Frau, in der ich das Potenzial sehe mal die Spitze anzugreifen. Alle anderen haben doch lange nichts mehr drauf, oder werden das nie haben. Klar bin ich kein Kind von Traurigkeit, aber ich hänge mich doch nicht an jeden Trümmerhaufen, um ein bisschen Erfolg zu haben und wie wir an Spears sehen könntet ihr mir den noch nicht mal garantieren. Also versuch nicht deine Gruppierung dadurch zu retten, dass du dich vor mir in den Dreck wirfst und darum bettelst, denn das ist dann vielleicht doch auch unter deiner Würde.

Damit sollte eines ganz klar sein. CM Punk wird sich dem CC sicher nicht anschließen und so wie man in nachdenklich sieht, ist er auch noch nicht fertig.

CM Punk:
Dein Haufen ist nicht ganz oben, ihr liegt schon lange am Boden und wollt es selber einfach nicht wahrhaben. Merchandise und was andere über euch sagen ist doch unfassbar irrrelevant, wenn ihr im Ring nichts auf die Kette kriegt. Jeder ist an euch vorbei gezogen und der einzige Grund, warum sie euch loswerden wollen, dass ist weil ihr eine Schande geworden seit. Ihr könnt dieses Empire nicht representieren. Es gibt nur einen richtigen Schritt, den ihr gehen könnt, aber den habe ich dir ja schon nahe gelegt und ich würde mich ja nur unnötig wiederholen.

Mooooooment, dass hat er jetzt vielleicht falsch verstanden, Chris Jericho geht plötzlich einige Schritte nach hinten. Er will das einfach klarstellen.

Chris Jericho: „Warte ... warte ... warte. Warum denkt wirklich jeder hier wir nehmen jeden auf? Das ist schon das zweite Mal, first that Steroid Guy, now that wannabe Best in the World. Ich muss hier noch verstehen was hier eigentlich gespielt wird, wie kann jeder denken ich würde sie wirklich jemals einen Schritt in die Creative Control machen lassen? Chris Jericho hat andere Pläne, wir sind Problemsolver, dass sind Leute die wir brauchen und scheinbar hast du es immer noch nicht geschafft dein Problem aus dem Weg zu räumen, wann wird Philipp Brooks zu einem? Also spul mal dein Gehirn etwas nach hinten und überlege was ich dir wirklich übermitteln wollte. Was ich dir nur sagen wollte, die Creative Control steht dir offen, sie könnte deine Lösung der Probleme sein wenn du es nicht schaffst.“

Chris Jericho versucht es also damit, schafft es vielleicht CM Punk so? Schafft er es dann endlich mal Baron Corbin aus dem Weg zu räumen? Dieses Match sollte er vergessen aus der letzten Woche, denn so hat kein Problemsolver zu arbeiten.
Punk geht es eigentlich auch ziemlich am Arsch vorbei, was Jericho meinte, denn bevor Punk die >Hilfe von ihm und seiner Truppe annehmen würde, würde er lieber das Unternehmen aufgeben. Da er das aber auch sicher nicht vor hat, so beendet er diese sinnlose Peinlichkeit endlich, die sich Chris hier leistet und stellt eines all für alle mal klar.

CM Punk:
Es ist doch irrelevant, was du gemeint hast, denn das Eine ist genauso absurd, wie das Andere und wird für mich niemals eine Rolle spielen. Hast du nicht gesagt, dass ihr Problemelöser seid? Ich habe ein Problem was ihr lösen könnt. Wir alle und ich glaube, da kann ich für fast alle sprechen können euch absolut nicht mehr sehen und wollen eure Gesichter nicht mehr in diesem Empire sehen. Ihr seit das Problem, was endlich weg muss, dann kann man talentierte Leute die Chance geben, die nicht so ein trauriges Bild abgeben.

Punk will also Jericho dazu benutzen um Jericho loszuwerden. Klar sicher würde er es gerne sehen, dass er verschwindet, aber da er das sicher nicht tun wird, versucht er ihn wenigstens zu verarschen, denn er hat besseres zu tun.

CM Punk:
So ich habe aber auch langsam diese sinnlosen Treffen satt. Immer wieder stehst du vor mir und nimmst mir nur Zeit, die ich woanders sicher besser gebrauchen kann. Ich gehe weiter und hole mir diesen Titel und du kannst hier bleiben und versuchen deine Sachen zu verkaufen.

Punk dreht sich dann weg und geht seiner Wege. Er lässt Jericho wieder hinter sich und hofft ihn so bald nicht wieder zu sehen!

Mauro Ranallo: „CM Punk wird sich also nicht mit der Creative Control abgeben.“
Renee Young: „Hat denn wirklich gerade Chris Jericho angegeben sie seien die Problemlöser dieser Liga?“
Tazz: „Ihr scheint auch nicht besser hören zu können oder? Jericho wird sicherlich CM Punk nicht einen Fuß in die Creative Control setzen alles.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Es geht Backstage und wir sehen eine… Tür!!! Okay, das ist jetzt noch nicht sonderlich spannend, aber hey, es ist eine Tür mit einem Schild und auf diesem steht immerhin ein Name: El Phantasmo. Auch das sorgt nun nicht wirklich für Begeisterungsstürme innerhalb der Halle, aber immerhin tut sich nun etwas, denn die Tür wird von innen geöffnet und wir sehen nur einen Moment später – dank Schild wenig überraschend – E-L-fuckin‘-P. Dieser hat seine LED-Lederjacke gerade noch zweckmäßig unter dem Arm klemmen und zieht seine Spandex-Hose noch ein Stück nach oben, ehe er dann auch dazu übergehen kann, sich wieder seine Lederjacke anzuziehen…

[Bild: rainunicho.png]
Kommst du jetzt?! Ich hab nicht ewig Zeit, ich muss langsam zum Ring!

In der Tat dürfte nicht mehr wirklich viel Zeit sein, bis sein Match gegen CM Punk ansteht…

Chelsea  Green
Wie jetzt – darf ich doch mit?

Oh ja, das ist die Stimme von Chelsea Green – was wenig überraschend sein dürfte, immerhin haben die beiden sich vor einiger Zeit von Tama Tonga verabschiedet, um ein bisschen „Liebe in der Quality Time zu machen“… aus dem „bisschen“ ist auch offensichtlich einiges geworden, denn auch Chelsea erscheint nun an der Tür und lässt deutlich erkennen, wie wild es dabei zur Sache gegangen sein muss, denn die Haare stehen ungebändigt in alle Richtungen, der Lippenstift ist über das halbe Gesicht verteilt und die Augen sind mal wieder Panda-mäßig tiefschwarz bis runter zur Wange…

Chelsea  Green
Sonst würde ich nämlich einfach hier auf dich warten und wenn du fertig bist, könnten wir doch einfach… weitermachen

Verführerisch – so zumindest in Chelseas Vorstellung – lässt sie einen Zeigefinger über die Brust ihres Freundes gleiten und sieht ihn mit dazu passendem Augenaufschlag an… das ist ja wohl ein Angebot, dass er nicht ausschlagen kann!

[Bild: rainunicho.png]
Nein, du hattest doch noch irgendwas zu tun… du wolltest doch noch diesen Flyer-Müll beseitigen…

Oh, er kann es also doch ausschlagen? Er musste nach diesem beschissenen Verhalten von Chris Sabin erst einmal den scheiß Frust abbauen und Luft ablassen, etwas, was gerade doch ziemlich gut funktioniert hat. Sehr gut sogar, denn diese Frau mag in der Tat eine aufgedrehte Nervensäge sein und oft neben der Spur sein, doch sie ist eben wirklich in JEDEM Bereich verrückt und überdreht, was ein El Phantasmo in Phasen, in denen er sie vom Reden abhalten kann, durchaus zu schätzen weiß. Allerdings möchte er sie nicht am Ring haben und auch will er sie nicht alleine in seiner Kabine zurücklassen… am Ende schmückt sie diese noch oder Taeler kommt dazu und… nein, einfach nur nein…

[Bild: rainunicho.png]
… und diesen CM Punk schaffe ich auch noch ohne dich… erinnerst du dich, was ich dir gesagt habe? Dich nehme ich mit zum Ring, wenn es WIRKLICH hart wird und scheiß viel Glück brauche. Den Effekt wollen wir doch nicht einfach so verbrauchen, richtig?

Clever, denn im Grunde ist das seine Taktik, sie in Zukunft STÄNDIG vom Ring fernzuhalten, denn nein, dort kann er sie absolut nicht gebrauchen. Er braucht niemanden, der draußen steht und ihn hysterisch anfeuert und am Ende doch nur ablenkt… und was braucht er ebenso nicht? BINGO... GLÜCK! Ein toller Kreislauf!

Chelsea  Green
Ach… Punki?! Das ist ja cool! Der freut sich bestimmt auch, mich zu sehen, dann bring ich ihm halt ein wenig Glück! Das kann er bestimmt gebrauchen, wie jeder, der gegen meine Partymaus in den Ring steigt… aber genau deswegen bist du ja jetzt auch in der Creative Control!

Bitte – WAS?! Natürlich ist es naheliegend, dass Chelsea ihren Freund mit in dieser Gruppierung haben möchte und das hatte sie ja bereits in der Vergangenheit angedeutet, allerdings fehlte bisher noch die Zustimmung seitens eines El Phantasmo… hat sie die nun bekommen oder ist das wieder einfach nur Chelsea, die in Chelsea-Land lebt?

[Bild: rainunicho.png]
Ach… du bist mit diesem Punk befreundet? Oh wow, das… das wundert mich aber jetzt, eigentlich wollte ich den so richtig auseinandernehmen, nachdem ich mitbekommen hatte, dass er dich in der letzten Woche gegenüber diesem Jericho als „hässlich“ bezeichnet hatte…

Das hat CM Punk in der Tat getan und im Grunde hat es ELP nicht wirklich interessiert – wer gibt schon etwas auf die Dinge, die ein CM Punk sagt? Allerdings hat er seinen Spaß daran, Chelsea ein wenig zu steuern und Unfrieden zu erzeugen…

[Bild: rainunicho.png]
… und… hatten wir nicht geklärt, dass du niemals mehr Partymaus sagst?! Und ich möchte auch nie wieder etwas von „Liebe machen“ hören, okay? Auch das hatten wir eigentlich schon durch…

Denn das war dem guten Headbanger vor Tama Tonga dann doch etwas unangenehm, wäre es vor JEDEM anderen Menschen gewesen – wer sagt denn sowas? LIEBE MACHEN… Gott, da dreht sich ihm direkt der Magen um!

Chelsea  Green
Was? Aber… du hast mir doch schon Elpi verboten! Und „wegficken“ klingt nun auch nicht wirklich romantisch…

Ohje, auf einmal ist die gute Chelsea doch sehr geknickt… aber interessant, dieser weitere Einblick in die „Beziehung“ dieser beiden… hat da etwa jemand eine schwarze Liste mit Begriffen erstellt, die Chelsea nicht mehr aussprechen darf? Scheint ganz so! Zudem ist da aber auch noch etwas Anderes, das ihr auf die Stimmung drückt…

Chelsea  Green
Und wie kommst du darauf, dass Punki sowas tun würde? Er meint das bestimmt nicht so, er ist einfach ein wenig… naja… er hats nicht so mit anderen, weisst du? Wie nennt man das doch gleich… assozial? Ein Mensch eben, der nicht mit anderen Menschen klar kommt und immer nur negative Dinge von sich gibt.

Der arme Kerl… dabei hatte Chelsea sich so viel Mühe mit ihm gegeben!

Chelsea  Green
Aber besiegen darfst du ihn trotzdem! Und wenn du das für mich tust… Ohhh, Elp………… hantasmo…. Du bist ja so süüüüüss!!!

Ist das da ein Quietschen, das Chelsea noch ihrem fast-Versprecher hinterherschiebt?! Ja, ist es, dazu fällt sie ihm nun auch um den Hals und... was hat sie da in der Hand?! Das ist doch die Brille von ELP! Hat sie die etwa gerade die ganze Zeit hinter ihrem Rücken versteckt?

[Bild: rainunicho.png]
STOP, CHELSEA!

Er greift nach ihren Armen, löst sie von seinem eigenen Hals und unterbricht so diese Umarmung und einmal mehr wird ihm bewusst, wie anstrengend und nervig diese Frau wirklich sein kann. Sicherlich fällt ihm das heute noch negativer auf, da er ja ohnehin eine scheiß Laune hat, nachdem Sabin sich dazu entschieden hat, auf feige Ratte zu machen. Aber so oder so… er sollte bei Chelsea wohl wieder auf Abstand gehen demnächst! Wäre da doch nur nicht ein Nutzen, den er in ihr sieht…

[Bild: rainunicho.png]
Ich hab doch mein Match mit diesem verdammte-… wait… hast du… wieso hast du meine Brille?!

Ja, die fällt ihm hier plötzlich ins Auge, dachte er doch, sie würde sich in seiner Jackentasche befinden und dementsprechend tastet er diese Taschen hier instinktiv – und erfolglos – ab. Sofort greift er nach der Shutterbrille, nimmt sie an sich und lässt sie auf ihren angestammten Platz auf seiner Nase und direkt vor seinen Augen wandern.

[Bild: rainunicho.png]
Hör mir zu, wir können über diesen ganzen anderen Scheiß dann nachher noch diskutieren, aber jetzt muss ich erstmal diesen Asozialen wegficken…

Besonders nachdem Chris Sabin im Ring Vergleiche zwischen CM Punk und ihm zog, er sie auf eine Stufe stellte… oh ja, für einen El Phantasmo eine ziemlich hässliche Beleidigung. Er wird hier allen zeigen, dass der Typ einfach nur Scheiße gelabert hat! Und dann muss er sich auf Sabin fokussieren, wird diesen Typen dazu bringen, sein scheiß Wort zu halten… und dabei ist ihm jedes Mittel Recht! Er könnte direkt ausrasten, wenn er nur an die Scheiße denkt, die dieser Bastard abzuziehen versucht und… BOOM! Da packt er sich nochmals Chelsea, befördert und presst sie gegen die Wand neben der Tür und überfällt sie mit einem spektakulär-intensiven Kuss…

[Bild: rainunicho.png]
Und jetzt kümmere dich um die bescheuerten Flyer… und hör auf, darauf rumzumalen!

Und mit diesen Worten verschwindet der gute El Phantasmo auch tatsächlich, lässt Chelsea hier nun alleine zurück…

Chelsea  Green
O… okahaaaay… bis später!

Was so ein Kuss doch bewirken kann… auf einmal ist die gute Chelsea wieder ganz ruhig und… nein, nicht zurück auf dem Boden, vielmehr scheint sie gerade davon abzuheben und sich auf Wolke 7 zu begeben. Ein Indiz dafür ist ganz klar der verträumte Blick, darüber hinaus darf auch das dümmliche Grinsen entsprechend gedeutet werden und nicht zu vergessen auch die Hand, die nun noch zum Winken erhoben wird, obwohl der Mann, dem es eigentlich gilt, schon längst nicht mehr zu sehen ist… aber was wollte sie doch gleich jetzt noch machen? Ach ja, die Flyer! Dementsprechend macht auch Chelsea sich auf den Weg, um den Müll wieder einzusammeln, den sie nicht wieder bemalen soll…

Mauro Ranallo: "Ohje, Chelsea hats ganz schön erwischt… aber was war das gerade mit der Creative Control?"
Renee Young: "ELP gehört jetzt auch dazu? Oh, bitte nicht!"
Tazz: "Warum sollte er sich sonst mit dem Maskottchen die Zeit vertreiben? Er passt perfekt da rein!"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

PRESENT DAY

Der Bildschirm färbt sich für einen kurzen Moment schwarz, ehe die rote Einblendung uns ins Hier und Jetzt zurückholt. Und zwar in einen sehr ähnlich aussehenden Locker wie den, den wir zuvor besucht haben, dazu finden wir auch hier eine Taeler Hendrix, anders als in der vergangenen Woche hat sie es sich heute jedoch nicht bequem gemacht, um geduldig auf den Bewohner des Lockers zu warten, sondern tigert offensichtlich sehr gereizt hin und her. Was sie so verärgert? Nun… es gab früher am heutigen Abend ein Aufeinandertreffen mit Chris Sabin und El Phantasmo, das der Dame absolut nicht schmecken dürfte… aber immerhin ist die Einrichtung hier noch heile… NOCH, wie gesagt! Und da langsam hat sich da auch schon jemand wieder zurecht gefunden, tja wir wissen natürlich dem Herren gehört eben diese Umkleidekabine, eigentlich Frauenbesuch bis auf Allie tabu. Aber da scheint sich so langsam eine weitere einzunisten oder was versucht sie hier für Experimente?

Chris Sabin
„Ich hätte vielleicht jemand anderes erwartet, weil einen Spalt der Tür aufzulassen das Zeichen kenne ich von jemand anderem. Also meinen Teil der Abmachung habe ich erfüllt, was darf ich jetzt zu sehen bekommen von dir?“

Sabin lacht, es kam keine Abmachung.

Chris Sabin
„Was willst du wirklich Taeler? Ist Phanti vielleicht irgendwo im Nebenraum versteckt sich und versucht eine Attacke wenn du mich um den Finger gewickelt hast oder bist du wirklich hier nur um zu reden? Wenn ja diese Detroiter Ohren hören dir zu!“

Er hält sich wirklich für witzig, oder? Aber immerhin schafft er es, dass Taeler doch kurz stehen bleibt und die Arme vor der Brust verschränkt. Dazu werden die Augen einmal mehr genervt verdreht, denn dieser Typ hier ist einfach… unlustig!

Taeler  Hendrix
Wenn ich dir die Eier langziehen möchte, brauche ich keinen Phantasmo dafür, der dich von hinten attackiert. Und glaub mir, gerade gibt es nicht Vieles, das ich lieber tun würde mit dir!

Pissed – definitiv!

Taeler  Hendrix
Du hältst es nicht wirklich für eine gute Idee, einem Phantasmo erst das Gold anzubieten und es dann, wo es eigentlich schon in seinem Besitz ist, seinem Zugriff zu entziehen, oder?! Das kann nur ein Scherz von dir sein, ich hoffe es zumindest für dich…

Eigentlich ist es noch nicht in Phantasmos Besitz, jedoch scheint Taeler sehr davon überzeugt zu sein, dass es sich hierbei nur noch um eine lächerliche Formalität handelt! Ist es ja auch, denn seien wir mal ehrlich – ohne Heyman hätte Lesnar ihn schon vergewaltigt, was wird dann erst ein richtiger Mann und Wrestler mit ihm anstellen?

Chris Sabin
„Oh Schätzchen, was ich nicht alles damit anstellen könnte. Weißt du Zuckerschnute, dieser Titel hier der zieht auch Frauen magisch an, ja jetzt stehst du hier schon die zweite Woche bei mir und noch nie hatten wir das Vergnügen. Eine große Enttäuschung.“

Sabin mal wieder - was die Frau halt kann - das kann er doch schon viel länger.

Chris Sabin
„Also möchtest du den Moralapostel spielen und mich darum bitten deinem Freund ein Match um dieses schwerverdiente Gold geben? Da muss vielleicht schon etwas mehr kommen von dir ...“

Mit einem grinsen sagt es der Detroiter schon, natürlich wir wissen ja was der Kerl da andeutet. Auf sowas billiges lässt sich Chris Sabin sicherlich nicht abkochen, also nimmt er sowas doch schon echt auf die leichte Schulter bei Taeler.

Taeler  Hendrix
Was willst du – Koks und Nutten?!

Der Klassiker – super Idee für jemanden, der eine offiziell schwangere Freundin hat! Tief einatmend versteckt Taeler ihr Gesicht nun hinter vorgehaltener Hand… wo ist sie hier nur hineingeraten?!

Taeler  Hendrix
Okay, pass auf – du gibst mir, was ich will – und wenn du es schaffst, mich zufrieden zu stellen, werde ich dich…. zufriedenstellen...

Klingt nicht so, als wolle sie das wirklich tun, zumindest nicht freiwillig, auf der anderen Seite – wann hat man von dieser Frau schon einmal Entgegenkommen zu sehen bekommen?! Das dürfte hier gerade eine Premiere sein! Die Hand vor dem Gesicht verschwindet jetzt auch, Sabin wird einmal in die Augen geschaut – und dieser Blick sagt mehr als tausend Worte. So viel mehr, dass sie selbst davon überzeugt ist, eine Antwort nicht abwarten zu müssen sondern einfach zu gehen! Und das tut sie jetzt auch… Was macht denn jetzt Chris Sabin? Er nähert sich da langsam der Dame, etwas näher und näher - doch plötzlich pustet er ihr ins Gesicht. Und dreht sich einfach nur um, da ist es aber so das der Mann aus Detroit ihr da natürlich noch was an Wörter mitgibt.

Chris Sabin
„Hast du wirklich gedacht dass du jemals in der Nähe eines Champions kommst? HAHA ... du wirst ja jetzt sehen was du davon hast. Oh Taeler ich werde jetzt viel mehr Spaß haben ... Take a look Babe!“

Eigentlich sollte er ihr ja die Türe öffnen aber er geht einfach selber raus und in der Umkleide lässt er Taeler einfach mal stehen, was hat der denn jetzt wieder vor?

Mauro Ranallo: „Er spielt die Spielchen also wohl mit. Mal schauen was er vor haben wird.“
Renee Young: „Was für ein Arschloch, aber auf der anderen Seite ist er wirklich bereit zu allem vorallem nicht gegen ELP.“
Tazz: „Man muss ihm einfach nur seinen fucking Neck brechen, dann ist die Welt in Ordnung.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Das nächste Match kann also beginnen und die Anspannung geht wieder nach oben, denn der nächste Star betritt mit einem lautem Schrei aus seiner Theme die Arena.


Es ist der selbsternannte beste der Welt CM Punk, der sofort mit mehr Buhrufen statt Jubel empfangen, seit dem er sich mit den Fans angelegt hat. Er betritt mit einem entschlossenen Blick die Arena und ist bereit für den Fight. Die Reaktion der Fans treiben ihm nur ein müdes Lächeln ins Gesicht. Er platziert sich in der Mitte der Stage geht auf ein Knie und nimmt sich einen Moment zusammen ehe er rauschreit. IT´S CLABBERING TIME!

[Bild: Punk_Entrance2.png]

Greg Hamilton: "Introducing first... from Chicago, Illinois, weighing 218 pounds, he is the best in the World; CM PUNK!!!!!"

Die Fans lassen sich dadurch in ihrer Reaktion weiter anheizen und genau das scheint auch das gewesen zu sein, was Punk vorhatte. Er macht seinen Weg mit ausgebreiteten Armen weiter Richtung Ring und weiter legt er auch ein selbstsicheres Grinsen auf. Am Ring angekommen klettert er direkt auf die Ringecke und schreit das raus, womit er sich definiert. BEST IN THE WORLD!

[Bild: Punk_Entrance1.png]

Dann ist er auch schon im Ring angekommen und badet in der Reaktion der Fans, egal wie sie auch nur ausfällt. Dann setzt er sich auf eine Ringecke und wartet auf den Beginn des Matches. Doch im nächsten Moment verabschiedet sich erst einmal die komplette Lichtanlage und die Fans auf den Rängen können im ersten Moment nicht einmal mehr die eigene Hand vor den Augen sehen. Doch natürlich dauert es nur wenige Sekunden, bis hier eine Vielzahl von Handys aufleuchten und ein wenig Licht ins Dunkel bringen für den einen oder anderen Zuschauer. Aber das hätten sie sich sparen können, denn da springt plötzlich der Titantron an…


Ja, das kennen wir bereits aus der Vergangenheit – PLASMIC ENERGY ON! Wir gleiten durch einen rosafarbenen Tunnel, zu dem wir auch erst einmal eher befremdlich bis gewöhnungsbedürftige Töne zu hören bekommen. An dessen Ende kommt es zu immer mehr Bildstörungen, während die „Musik“ immer mehr ihrem ersten Höhepunkt entgegensteuert. Da ist dann auch die Silhouette des Mannes auf dem Tron zu sehen, der hier gleich erscheinen wird und natürlich geht es dabei um den Mann, der hier wohl gleich sein zweites Match nach dem Comeback bestreiten wird… ein Name, den wir dann auch in großen Buchstaben ablesen können…

- EL PHANTASMO

Hinter dem Namen wirbeln bereits die neonfarbenen Strahlen, rotieren in Pink und Blau hin und her, während eine mächtige Stimme zu hören ist…

I’M A FUCKING HEEEEAAAAADBAAANGAAAAA!

Und nun geht es erst so richtig los, denn nun sind auch die „Laserstrahlen“ in der Arena zu sehen. In Pink und Blau rasen sie ohne ein erkennbares Muster durch die ansonsten noch immer dunkle Halle. Das ist dann auch der Zeitpunkt, zu welchem EL PHANTASMO, MR. TOP TIER ALL EVERYTHING, die Stage betritt, etwas, was aber nur so richtig durch die hell leuchtenden LEDs seiner Lederjacke und der fluoreszierenden Brille, die hier nun ebenfalls leuchtet, auffällt. Kurz bleibt der Kanadier hier auf der Rampe stehen, nickt mit dem Kopf etwas zu seiner eigenen Musik und im nächsten Moment geht es dann über die Rampe in Richtung Ring. Auf dem Weg dorthin ist er dann auch darauf bedacht, Abstand zu den Fans zu halten, etwas, was wenig mit Covid-19 und mehr mit Ignoranz zu tun hat. Am Ring angekommen, steigt er über die Ringtreppe auf den Ringapron, geht diesen noch etwas seitlich am Ring entlang und steigt dann von außen ein Turnbuckle nach oben, steht auf diesem und hat dem Ringinnern seinen Rücken zugewandt. Die Musik wird weitergespielt, das Licht schaltet sich jedoch hinzu und just in diesem Moment springt El Phantasmo mit einem spektakulären Salto rückwärts bis zur Ringmitte! Dort kommt er perfekt auf beiden Füßen auf, geht jedoch in einer flüssigen Bewegung dazu über, auf ein Knie runter zu gehen und die Arme vor seinem Körper zu seiner typischen Pose zu verschränken.

Greg Hamilton: "Introducing now ... from Vancouver, British Columbia, Canada, weighing 196 pounds ... EEEEEEEEEEEEL PHAAAAAAAAANTAAAAAAAAAAASMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!!!"

Oh ja, er hört seinen Namen gerne, vor allem laut und langgezogen, so gerne, dass ihm kurz die Kontrolle über seine Gesichtsmuskeln und Motorik verloren zu gehen scheinen, denn er geht dazu gerade ab und geht nun gar komplett zu Boden. Alles natürlich Show und ELP springt mit einem Kip-Up auf und steht wieder fest auf seinen Beinen. Er entledigt sich seiner mit LEDs bestückten Lederjacke, überreicht diese – mitsamt Drohung – Greg Hamilton nach draußen und dabei darf dieser auch direkt noch die Shutterbrille mitnehmen – ebenfalls mit Drohung! Das sind eben die wertvollsten Schätze eines El Phantasmo. Die Musik findet dabei ein Ende, die Blicke von ELP und CM Punk treffen sich, sie bewegen sich auf die Ringmitte zu, der Referee ist zur Stelle, fordert nochmals FAIR PLAY von den beiden, was mal so nebenbei abgenickt wird, während eigentlich mehr das in den Boden starren des Gegners im Vordergrund steht bei beiden – ob sie überhaupt zuhören? Eher nicht. Aber der Referee macht dann auch einen Schritt zurück, ebenso wie die beiden Kontrahenten…

Mauro Ranallo: "Es ist angerichtet – BEST IN THE WORLD gegen TOP TIER ARTIST!"
Renee Young: "Das könnte ein echter Showstealer werden, beide sind zwar nicht sehr beliebt, aber ihr Können im Ring ist unbestritten."
Tazz: "Hauptsache es gibt richtig auf die Fresse – los!"

DING – DING – DING

THERE WE GO! Das Match wurde angeläutet und natürlich lassen die beiden sich hier nicht viel Zeit und es beginnt im klassischen Stile, die beiden finden sich direkt im LOCK-UP, den CM Punk jedoch direkt in einen SIDE HEADLOCK umzuwandeln weiß. Doch ein El Phantasmo ist auch nicht erst seit heute im Geschäft, kennt eine Antwort auf diese Aktion, bewegt sich mit dem Mann aus Chicago, der ihn Fest im Griff hat, zu den Seilen, lässt sich dann in diese federn und stößt Punk mit viel Schwung von sich weg in die gegenüberliegenden Seile, dieser kommt mit Schwung zurück – DROPKICK von ELP! Der sitzt, doch Punk steht sofort wieder auf, ELP möchte nachsetzen mit einer CLOTHESLINE, Punk duckt sich ab, sein kanadischer Gegner dreht sich instinktiv um und tritt zu, nein, Phantasmo fängt sein Bein ab, doch sofort der ENZUIGIRI vom Best in the World! Sein Fuß klatscht gegen den Hinterkopf seines Gegners, der hier zu Boden geht und ein erstes Cover darf nicht fehlen…

ONNEEEE KICK-OUT

Mauro Ranallo: "Das reicht natürlich nicht, aber dieses Cover war auch mehr psychologischer Natur!"
Renee Young: "Aber ein schneller und abwechslungsreicher Schlagabtausch der beiden."

CM Punk steht sofort wieder auf, reißt beide Arme nach oben und teilt auch den Fans nochmals mit, dass er eben der BESTE IN DER WELT ist! Doch in dieser Zeit folgt der KIP-UP von El Phantasmo und so blicken die beiden sich direkt wieder in die Augen, nachdem Punk sich umdreht. Sofort erkennt der Mann aus Chicago die Gefahr und greift an, doch ELP mit dem LEG LARIAT! Punk steht sofort wieder auf – SUPERKICK! Benommen torkelt Punk zurück in die Ringseile, federt wieder aus diesen heraus und El Phantasmo lädt ihn hier direkt zum NECK TWISTER auf die Schultern und bringt diesen auch durch! BIG HIT! COVER!

ONEEEE TWOOOO KICK-OUT

Tazz: "Das sah schmerzhaft aus, gefällt mir!"
Mauro Ranallo: "Da hat El Phantasmo einen guten Grundstein gelegt, das wird Spuren hinterlassen!"

Schon aus Gewohnheit beschwert sich ELP beim Referee, dass dieser – in seinen Augen – zu langsam gezählt hat und winkt in der nächsten Sekunde aber auch direkt ab. Er steht wieder auf und direkt folgt der STANDING MOONSAULT, bei dem es ebenfalls wieder nach oben geht und es folgt direkt der SPRINGBOARD MOONSAULT! Eine beliebte Kombination bei diesem Mann, doch CM Punk reagiert hier mit angezogenen Knien und lässt Phantasmo unsanft landen! Der Kanadier hält sich seinen Bauch und rollt sich zur Seite, ja, da ist direkt die Luft weg! Der Moment für CM Punk, sich langsam nach oben auf die Beine zu hieven, doch auch ELP ist ihm dabei dicht auf den Fersen. CM Punk lässt KICKS folgen, um seinen Gegner den Weg nach oben zu erschweren – und das zeigt Wirkung! Der Top Tier Artist wirkt nach einigen KICKS gegen den Kopf benommen, schwankt hier ein wenig auf einem Knie. CM Punk nutzt dies, läuft in die Seile, kommt mit Schwung zurück und es folgt der SHINING WIZARD! Da trifft er mit seinem Knie das Gesicht seines Gegners – HIT! Aber es folgt kein Cover, nein, er macht Ernst, sofort steht er auf, zieht Phantasmo an seinem Kopf nach oben, hakt dessen Arme ein und es folgt ein DOUBLE UNDERHOOK BACKBREAKER AKA WELCOME TO CHICAGO! Auch der sitzt! PIN!

ONEEEEE TWOOOOOOO THR-KICK-OUT!!!

Mauro Ranallo: “Tolle Aktion, das Momentum ist wieder ganz auf der Seite von CM Punk!"
Renee Young: "Kein halbherziges Cover, er wollte hier den Sieg eintüten!"
Tazz: "Für sowas sitz ich hier!"

CM Punk haut frustriert auf die Matte, hat sich hierbei augenscheinlich mehr ausgerechnet. Egal – Mund abputzen und weitermachen! Punk steht wieder auf und pusht sich selbst, schreit heraus, dass jetzt Schluss ist! Er packt sich abermals Phantasmo und zieht ihn nach oben, lädt ihn sich auf die Schultern und es soll der GO TO SLEEP folgen! ABER NEIN! El Phantasmo wirft alles in die Waagschale, sorgt für viel Bewegung auf den Schultern von Punk, so dass dieser doch sehr mit der Balance zu kämpfen hat und schlussendlich kann sich ELP aus dieser Situation befreien. Er landet hinter Punk auf den Füßen – REVERSE HURRICANRANA! Eine spektakuläre Aktion, die ein Raunen nach sich zieht.

Mauro Ranallo: “MAMMA MIA!"
Renee Young: "Das könnte ein Heymaker sein!"
Tazz: "Den Move hab ich damals erfunden!"
Mauro Ranallo: “Natürlich…"

CM Punk kracht mit dem Kopf auf die Matte, landet dann doch ziemlich angeschlagen auf den Knien, droht hier nach hinten umzukippen. Phantasmo platziert sich vor ihm und es folgt der SOLE KICK, ehe er losstürmt, Schwung nimmt und SHINING WIZARD! PIN!

ONEEEE TWOOOOO THRE-KICK-OUT!

Mauro Ranallo: “MAMMA MIA!"
Renee Young: "Das könnte ein Heymaker sein!"
Tazz: "Den Move hab ich damals erfunden!"

Beide werden nicht gemocht, aber da gehen nun auch die Fans komplett mit – zwei absolute Ausnahme-Athleten! Phantasmo steht auf, wirft dem Referee einen bösen Blick samt Kopfschütteln zu. Er packt sich jedoch sofort Punk und zieht diesen nach oben – PUNCH von Punk in die Magengrube von ELP! Sofort folgt ein KICK gegen dessen Kopf, er greift sich den Kanadier – SITOUT SUPLEX SLAM! Der Straight Edge Superstar steht wieder auf und man sieht ihm an, dass auch er ziemlich angeschlagen ist, er wartet auf ELP, möchte, dass dieser aufsteht und kaum ist dieser auch langsam wieder auf seinen wackeligen Beinen, folgt abermals einer seiner KICKS und GO TO SLEEP! NO! ELP zeigt einige ELBOWS auf den Schultern von Punk gegen dessen Kopf und kann abermals von der Rasierklinge springen! Punk dreht sich – SUPERKICK! Der Mann aus Chicago ist benommen, ELP nutzt dies packt ihn sich zum CRII – die beiden Arme sind eingehakt, er hievt ihn nach oben und lässt ihn auf die Matte krachen! PIN!

ONEEEE TWOOOOO THREEEEEEE!

Mauro Ranallo: “Das war es! El Phantasmo setzt seine Siegesserie im Empire fort!"
Renee Young: "Tolle Performance von beiden."
Tazz: "Konnte man sich mehr als gut gönnen!"

Greg Hamilton: „AND HEEERE IS YOOOUR WINNER…. EEEEEEEL PHAAAAANTAAAAASMOOOOO!!!“

El Phantasmo ist gezeichnet von diesem Kampf, steht auf seinen Beinen und der Referee hebt seinen Arm nach oben. Doch plötzlich genau jetzt in dem Moment folgt eine Attacke eines Mannes mit Sturmhaube auf dem Kopf, es folgte eine harte rechte gegen den Hinterkopf von El Phantasmo. Diese Statur des Mannes, die kennen wir doch alle oder nicht? Die zugeknöpfte Jacke wird geöffnet, was kommt zum Vorschein? Der World Heavyweight Championship Belt - wir wissen doch alle, wer dies sein kann. Und ja es kann auch nur er sein, jetzt ist es offiziell - es ist der Detroiter Chris Sabin. Nachdem er die Sturmhaube abgesetzt hatte, folgen lautstarke Buhrufe für Sabin - ist ihm völlig egal. Er greift in die Haare des Mannes der gerade CM Punk gegenüberstand und mit dem World Title eine übergebrettert, Blut ist die Folge der Attacke. Chris reibt seinen Gürtel an das Blut und bekommt dann das aufgeforderte Mikrofon - er setzt sich im Schneidesitz zu ihm und spricht mit ihm.

Chris Sabin
„Glaubt ihr denn wirklich ich kann nicht auch eure Spielchen mitspielen? Du und Taeler ihr macht mir das doch einfacher als dass es doch ist, anscheinend ist deine Freundin wirklich alles bereit zu tun damit ich dir doch wirklich ein World Title Match gebe. Wer weiß was sie dahinten alles gemacht hätte, wäre ich nicht einfach weg, ich meine klar die meisten hier denken sich doch auch nur was für ein Idiot ich bin. Um ein Haar hätte sie doch mir noch ihre Brüste gezeigt damit ich dir doch den Gefallen tue dir ein Title Match zu geben oder wer weiß am Ende wäre sie noch auf den Knien gelandet, ja nennt mich Idiot, doch dieser alte Chris Sabin ist tot, der Kerl der hier jede Frau von der Seite anmacht und sie ansieht als wären sie doch das Spielzeug auf Erden. Das hat vielleicht Hendrix noch sich gerade vorgestellt, aber nicht mit mir ... solch eine Frau ist einfach zu durchschauen und es sagt ja schon viel wenn wir gesehen haben zu was sie alles bereit wäre dir ein Title Match zu bescheren.“

Sabin streichelt mit der anderen freien Hand mal quer über die Frisur von ELP, packt sogar mal kurz fest zu und will sein Gesicht einfach mal in Richtung Kamera zeigen. Chris senkt seinen Kopf dahin in Richtung ELP - erhebt wieder das Mikrofon.

Chris Sabin
„Aber wo ist denn deine Freundin jetzt? Wo ist die rote Hexe? Ist sie bereit dir zu helfen? Jetzt wo du gerade am Boden liegst und nach Luft schnappst? Wer hilft dir Phanti? Kommt von hinten jetzt Taeler und versucht etwas was mich überzeugen sollte? Ich glaube heute Abend nicht mehr, aber weißt du warum ich hier bin? Der glückliche Sieger an diesem Abend heißt doch eigentlich immer Chris Sabin und der glückliche Sieger bekommt immer einen Preis. Und dieser Preis ist gerade fest in meinen Händen, ja Phantasmo - in zwei Wochen wenn wir beide uns gegenüberstehen werden - gibt es einen Zusatz. Ein World Heavyweight Championship Title Match! Bevor ich es noch vergesse ... bring deine Freundin mit ... die würde ich nur all zu gerne sehen wenn ich wieder deinen Kopf fest in meinem Griff habe und dein Blut aus deinem Gesicht heruntertropft!“


WAS?! Ein Aufschrei geht durch die Fanmassen, die Köpfe drehen sich alle nacheinander zur Seite in Richtung Stage, denn entgegen der Worte von Chris Sabin macht sich Taeler Hendrix hier nun doch auf dem Weg zum Ring! Sie sieht verdammt wütend aus und schnellen Schrittes geht es über die Stage zur Rampe, im Ring hat das inzwischen auch Chris Sabin wahrgenommen und vom Kopf von El Phantasmo abgelassen, er wirkt doch sehr überrascht und irritiert, hat diese Frau wohl ein wenig unterschätzt. Taeler bremst nicht und kommt in diesem Moment am Ring an, doch während sie auf den Ringapron steigt, um dann von dort den Ring zu betreten, rollt sich Chris Sabin mit seinem World Championship hier aus dem Ring. Seine Message hat er überliefert und auch Taeler Hendrix überliefert hier eine! Sie kniet neben El Phantasmo – der NICHT ihr Freund ist – und schaut nach ihm, richtet aber im nächsten Moment wieder einen bitterbösen Blick in Richtung Chris Sabin und man hat den Eindruck, die böse Fee könnte alleine damit womöglich Flüche übertragen oder einen Menschen gar töten! Chris Sabin jedoch begibt sich nun die Rampe nach oben, hat seinen Titel über der Schulter liegen und grinst fies in Richtung Ring, ist zufrieden mit sich selbst und seiner Tat. Da lässt er es sich auch nicht nehmen, den blutbeschmierten Titel nochmals hochzuhalten und zu präsentieren. Taeler jedoch richtet den Blick wieder auf ELP und damit geht es zurück zu den Kommentatoren…

Mauro Ranallo: “Was für eine brutale, hinterhältige Attacke von Chris Sabin, der seinen Gegner auch noch demütigen wollte!"
Renee Young: "Aber hier hat er wohl die Bindung zwischen El Phantasmo und Taeler Hendrix etwas unterschätzt – stark von ihr, sich ihm einfach zu stellen. Ist ja nicht ungefährlich!"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]
Zitieren
#3
Die Show ist mittlerweile schon weit voran geschritten und die Kameras entführen die Zuschauer ein weiteres mal in den Backstage Bereich der Arena. Dort erscheint nach kurzer Zeit die Queen of Nerds AJ Lee, welche mit ihrem Starfire Championbelt umgeschnallt durch die Gänge hüpft. Ihr Erscheinen löst bei dem in der Halle anwesenden Publikum gleich einige Buh Rufe und Pfiffe aus. Während die Geek Godness gedankenverloren durch die Gänge hüpft, bleibt sie dann aber schlagartig stehen und legt den Kopf langsam zur Seite, fokussiert jemanden. Als die Kamera langsam umschwenkt ist Baron Corbin zu sehen, welcher auf einem Fernseher noch das vergangene Match verfolgt. Auch hier sind gleich Buh Rufe vom Publikum zu vernehmen. Die Nerd Diva nähert sich dem Intercontinental Champion gleich und stellt sich direkt neben ihm, sieht zu ihm hinauf.

AJ Lee
“Interessant. Ich habe lange keinen Feigling mehr in freier Wildbahn gesehen.“

Sichtlich verwirrt und leicht überrascht dreht sich der Lone Wolf zu der Championesse, da dieser wohl so in das Match vertieft war, dass er gar nicht richtig mitbekommen hat, dass die Nerd Diva überhaupt neben ihm aufgetaucht ist. Bevor dieser allerdings überhaupt irgendetwas erwidern kann setzt AJ Lee nach.

AJ Lee
„Ich mein, jeder weiß, dass CM Punk talentierter und besser im Ring ist, als du es je sein wirst. Aber wie du dich hast disqualifizieren lassen zeigt, was für ein Feigling und wie wenig Mann du bist Baron.“

Die Geek Godness geht gleich voll auf Angriff gegen den Champion. Es ist selbstverständlich, dass auch die Nerd Diva nicht sonderlich erfreut von dem Low Blow des Lone Wolfes war, welcher das Titel Match beim PPV beendet hat. Baron Der sein Titel auf der Schulter liegen hat schaut jetzt erstmal auf und blickt sich um als könne er Aj Lee nicht sehen da sie so klein ist bis er sie irgendwann doch ansieht.

Corbin: Komisch dabei hast du doch ein Feigling als Ehemann. Ach warte er ist ja dein Haustier und damit nicht frei mein Fehler. Aber was willst du mir jetzt sagen? Ich tat das was für den Titel am besten ist und das ist das ich das Gold behalte den ich habe diesen Titel zudem gemacht was er heute ist zum wichtigsten Titel den es im Empire gibt. Aber bevor du was sagst als es letztes ja gekrieselt hat bei euch ist Punk Punk mit dem alten Titel dahin gezogen wo auch eure Ehe hingehört auf den Müll. Er war wie ein Feigling geflüchtet weil er wusste das er den Titel nicht gegen mich verteidigen konnte weshalb ich das Gold kampflos bekommen habe seit dem habe ich den Titel neuen Glanz geben den Punk ihn genommen hat. Und talentiert? In was ist er Talentiert in Wasser lagern?

Auch Aj Lee wird von Arroganz Baron Corbins nicht verschont so das sie am eigen Leib merkt warum Baron Corbin einer der unbeliebsten Stars im Empire ist den viele können mit der Art des Lone Wolfs nicht um gehen.

Mit der Arroganz des Champions hatte die Pocket Rocket ja schon gerechnet, aber die Art und Weise, wie er diese zum Ausdruck bringt lässt das Crazy Chick nur einmal müde grinsen und mit dem Kopf schütteln.

AJ Lee
„Zu Beginn erst einmal, ich weiß nicht wirklich wo dein komischer Tier Fetisch her kommt, dass du immer alles auf irgendeine Art und Weise mit Tieren oder Wölfen in Verbindung bringen musst, aber gut... wenn du es nicht anders verstehst..“

Die Queen of Nerds tritt ohne große Scheu oder Angst noch einen Schritt näher an den Lone Wolf heran, während sie ihm weiterhin direkt in die Augen blickt.

AJ Lee
„Du schaust direkt in die Augen einer schwarzen Witwe. Einer giftigen und tödlichen Spinne. Auch für so einen jämmerlichen und ängstlichen kleinen Wolfsjungen. Und News Flash - im Kopf der schwarzen Witwe wohnt eine noch viel größere und gefährlichere Spinne, welche du dir in deinem verkümmerten Wolfshirn nicht einmal vorstellen kannst. News Flash Nummer 2 - Du hast die böse Spinne sehr wütend mit deiner feigen Aktion gemacht. Also lauf kleiner Wolfsjunge! Lauf schnell zurück in dein Höhle und such dort nach deiner Würde und Ehre. Zwei Fähigkeiten die du als Champion besitzen solltest. Du willst dem Titel seinen Glanz zurück geben? Dann fang am besten mal damit an Titelkämpfe fair auszutragen kleiner Wolf. Verstanden?“

Mit vollkommener Ruhe spricht AJ Lee diese Worte aus. Auch wenn Baron gefühlt 3 mal so groß wie die Starfire Championesse ist, hat diese keine wirkliche Angst vor Corbin.

Corbin:Oh nein ich habe dich böse gemacht konnte Punk dich nicht belohnen das du den Titel gewonnen hast? Hör mir ganau zu auch wenn ich weiß das ihr Parasiten für gewöhnlich eine niedrige Aufmerksamkeits Spanne habt. Ich bin der Grund warum dieser Titel so hoch im kurz steht und dein Punk ist ein Gott verdammter Versager er hat den Titel geschadet als er wie ein kleines Mädchen was er wahrscheinlich von dir hat weg gerannt ist. Was dich betrifft du beeindruckst mich keine Sekunde und wenn du nicht willst das Dakota heute leichtest Spiel hat solltest du dein Parasiten Maul halten

Damit macht Corbin sich nur unbeliebter so das man Buh Rufe bis in den Backstage Bereich hört doch die interessieren den Forgotten Son of the Empire kein Stück.

Die Geek Godness hat sich allerdings keinen Millimeter von der Stelle bewegt. Auch ihr Blick ist weiterhin starr auf den Lone Wolf gerichtet.

AJ Lee
„Das verbindest du also mit Glanz und Ehre? Das provozieren und beleidigen einer Frau? Der Titel hat durch dich nicht an Wert gewonnen Corbin, eher im Gegenteil. Mit jedem Tag an dem du ihn trägst wird er nur noch wertloser. Aber nur zu, du willst der ganzen Welt erneut zeigen was für ein Schwächling und Feigling du bist? Dann schlag mich. Aber ich warne dich, die schwarze Witwe wird sich rächen. Mit einem tödlichen Biss für den kleinen jämmerlichen Wolfsjungen.“

Nun tritt die Starfire Championesse einen kleinen Schritt zurück, hat ihren Blick aber weiterhin starr auf Baron Corbin gerichtet. Langsam legt sie den Kopf quer und schaut erwartungsvoll in die Augen des Lone Wolf. Baron hat für die Drohung von der Frau von Punk

Corbin:Weißt du ich frage mich wer hier den Tier Fetisch hat den du sprichst ja immer von das du ne Spinne bist und bla bla warte ist das so ein komische spiel zwischen dir und Punk oder was? Ich gebe dir weil ich nett bin dir die Chance zu gehen oder du wirst sehen wie schnell Worte zu Taten werden können.

Einige Augenblicke lang schaut AJ Lee dem Lone Wolf einfach nur in die Augen. Wirklich beeindrucken lässt sie sich nicht von seinen Drohungen. Dann aber zuckt sie einmal mit den Schultern.

AJ Lee
„Das du tatsächlich darüber nachdenkst deine Hand an eine Frau zu legen beweist was für eine Schwache Art von Champion du bist. Aber das du auch noch darüber nachdenkst deine Hände an mich zu legen beweist, was für ein dummer Champion du bist. Ich gebe dir nur den Tipp Corbin, passe auf wie weit du einen Brooks verärgerst, wir sind zu Dingen im Stande, die du dir in deinem Kopf nicht einmal ansatzweise vorstellen kannst.“

Nun folgt aber ein nettes Lächeln von AJ Lee, bevor sie sich dann von Corbin abwendet und zufrieden den Gang entlang hüpft. In wie weit Barons Drohgebärden sie nun verschreckt haben, oder ob AJ Lee einfach alles gesagt hatte, was sie sagen wollte, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Die Kamera schwenkt noch einmal auf den Lone Wolf zurück, bevor dann ein Szenenwechsel erfolgt.

Mauro Ranallo: „Mal das Reden in das Gedächtnis von Baron Corbin.“
Renee Young: „Doch es wird wohl ein falsches Ziel sein, Corbin lässt sich nichts von niemanden sagen und dann nicht mal von der Frau von CM Punk.“
Tazz: „Wenn er auf die hört, das zeigt Schwäche. Er tut es nicht also zeigt er auch keine Schwäche.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Special Event
Present for Liv Morgan
https://abload.de/img/6sjkvy.jpg


Als die Fans diese Theme zu hören bekommen, reagieren sie mit gemischten Gefühlen. Denn nach der jüngsten Vergangenheit und ihrem Disput mit Alexa Bliss, hat sich die COO des Empires doch ein bisschen unbeliebt gemacht. Aber auch viele jubeln ihr zu und vor allem sind sie auch gespannt was das Geschenk sein soll was man für Liv Morgan vorbereitet hat. Und so erscheint Stephanie auch nur einen Moment später auf der Stage und hält in ihrer Hand eine Tasche - die man schon des Öfteren zusehen bekommen hat wenn man einen neuen Titel präsentierte. Ist das auch heute der Fall? Man muss es abwarten und so bewegt sich die COO langsam zum Seilgeviert und Greg Hamilton kann die Dunkelhaarige ankündigen.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, please welcome the Chief operating Officer of the Wrestling Empire, Stephanie LEVESQUE!"

Vor dem Ring angekommen, bleibt Stephanie einen Moment stehen, ehe sie dann aber dennoch sehr schnell die Ringtreppe ansteuert und mithilfe von dieser den Ring erklimmen und dann schließlich eintreten kann. Als das passiert ist, lässt sich Stephanie auch schnell ein Mic überreichen und wartet nun darauf das ihre Theme verstummt - was auch nur einen Augenblick später passiert und sie das Wort ergreifen kann.
[Bild: hhhste3k0kyh.png]
STEPHANIE LEVESQUE: »Danke für diesen netten Empfang und ein Danke auch an euch, dass ihr das Empire macht zu dem macht was es im Moment ist. Letzte Woche haben wir wieder einen ereignisreichen PPV hinter uns gebracht - alle Titel standen auf dem Spiel, viele haben den Besitzer gewechselt und ein ganz bestimmter in meiner Division hat es ebenfalls getan - nein, damit meine ich nicht den Starfire Championship, sondern den Womens Championship. Dort haben wir ein Match zwischen Rosemary und Liv Morgan gesehen und letztere konnte sich ihren Traum verwirklichen und neue Womens Champion werden ... weswegen wir uns nun auch in dieser Situation befinden. Ein Geschenk für Liv Morgan - noch ein weiteres? Doch bevor wir uns zum eigentlichen Thema zuwenden, begrüßen wir zunächst die Person um die es nun gehen wird. Ladies and Gentleman, please welcome our NEEEW Womens Champion, LIV MORGAN!«

Damit deutet Stephanie auch schon auf den Eingangsbereich, wo nun auch wirklich die Theme - eine neue Theme der neuen Womens Champion durch die Boxen dröhnt. Natürlich kennen die Fans in diesem Augenblick kein Halten mehr und jubeln lautstark los.


Das Lied was nun durch die Boxen der Halle dröhnt ist ein nicht sonderlich bekanntes, dennoch durch das Video was auf dem Titantron ebenfalls zusehen ist, sorgt dafür das die Fans sofort wissen welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer direkten und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Pinkhaarigen auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie langsam in Richtung Ring läuft.
[Bild: entrilivfjkva.png]
Die junge Dame läuft weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab und schmeißt ihre Mütze einen Augenblick später einem Fan zu, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern. Und die Fans kommen dem natürlich lautstark nach und die Blondine kann dem nur lachend entgegen blicken. Denn natürlich findet sie es super das die Fans so zu ihr stehen. Aber nun verlässt die Jerz Queen die Seile und dreht sich noch einmal zu den Fans und breitet abermals die Arme aus. Wieder erntet die Blondine lauten Jubel und nun begibt sie sich zu eine der vier Ringecken und lehnt sich in diese.
[Bild: livent20202qfkgw.png]
Mit einem frechen Grinsen mustert Liv nun die COO, ehe sie sich aus der Ecke stößt und sich ebenfalls ein Mic überreichen lässt. Mit diesem bewegt sie sich nun in die Mitte des Seilgevierts und wartet noch einen Moment ab - bis man ihre Theme verstummen lässt und sie nun die Chance hat das Wort zu ergreifen.

LIV MORGAN: »Shit ... ich kann es immer noch nicht so really fassen. I mean, ich habe mir diesen Traum erkämpft und habe alles gegeben und diese Chance zu erhalten. Nicht so wie andere Sluts die ihren Chancen in den Booty gesteckt bekommen und nichts tun, weil sie vermutlich angst haben das sie sich ihre Fingernägel abbrechen können. Fuck NO - ich habe gefightet, Rückschläge hingenommen und nicht aufgegeben ... und nun stehe ich hier im Ring mit der COO, bin neue Womens Championesse und darf sogar ein Geschenk von Stephanie erwarten. Jeez, wenn mir das jemand vor zwei Weeks erzählt hätte, dem hätte ich einen gewaltigen Sidekick verpasst und ihn gefragt, ob er mich verarschen will. But nun ist es die Reality...«

Sie hält nun kurz inne, damit die Fans einmal die Möglichkeit haben um auf die Worte von Liv reagieren zu können. Was sie dann auch kurz danach tun - sie fangen an zu jubeln, die Jerz Queen schaut dann einmal durch die Massen, ehe sich der Blick der Blonden wieder auf ihre Chefin fixiert und sie das Mic abermals zu ihren Lippen führt.

LIV MORGAN: »So, da ich überhaupt nicht neugierig bin, Stephanie, würde ich jetzt schon gerne erfahren was für eine Überraschung mich erwartet. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sich diese Überraschung in dem Beutel da befindet den du in der Hand hältst.«

Dabei deutet sie dann schließlich auf den Beutel in der Hand von Stephanie und wartet ab, was die COO nun gleich zu sagen hat. Diese blickt nun einmal auf den Beutel und lässt ein Nicken folgen - bis sie dann selbst wieder das Mic erhebt und das Wort ergreift.

STEPHANIE LEVESQUE: »Viele sind sich einig, Liv, dass du letzte Woche definitiv für eine positive Überraschung gesorgt hast. Du hast gezeigt was passieren kann, wenn man an sich glaubt und für das kämpft was man unbedingt haben will. Dein Ehrgeiz war bis in mein Büro zu spüren und ich gebe es offen und ehrlich zu, dass ich dir diesen Gewinn wirklich gönne - denn du bist wirklich schon eine lange Zeit bei uns, hast viel einstecken müssen und aus deinen Fehlern gelernt. Demnach hast du deine erste große Chance auf das Gold auch wahrgenommen und dafür kann man dir einfach nur gratulieren. Aber sind wir ehrlich, du bist nicht hier damit ich dir nun weiter Honig ums Maul schmiere, sondern willst du wissen was deine Überraschung ist ... genauso wie die Fans dort auf den Rängen, dein sogenannter Liv Squad.«

Nun legt Stephanie den Beutel auf den Tisch, der sich ebenfalls im Ring befindet. Auf diesen blickt die COO nun, während sie weiterspricht.

STEPHANIE LEVESQUE: »Es handelt sich hier wahrhaftig um ein Geschenk. Um eventuell auch eine neue Ära ... einst Alexa hat diesen Titel zu einem prestigeträchtigen Gürtel gemacht. Hat mit ihrem selbstkreierten Gürtel für ihren Rekordrun gesorgt ... und auch eine Dame namens Candice LeRae hat diesen Gürtel präsentiert, den du gerade über deiner Schulter trägst, als sie ihn gewonnen hatte. Und nun ist es auch an der Zeit das eine weitere Dame diese Möglichkeit erhält, etwas neues zu präsentieren ... eine neue Äre einzuleiten. Und demnach bekommst du heute - Liv Morgan - die neudesignte WOMENS CHAMPIONSHIP!«
[Bild: Liv_Champion_Womens1.png][Bild: Allgemein_Titel_Womens3.png]
LIV MORGAN: »de fuck'? Holy, dass ist eine wirklich schwere Bürde - und ich fühle mich really geehrt das ich das Vertrauen geschenkt bekomme, diesen neuen fuckin' Gürtel als allererste präsentieren zu können. Ich werde niemanden enttäuschen ... sondern beweisen das ich das genauso gut kann wie einst Candice oder mein Cookiebooty Lexi ... the Era of LIV MORGAN HAS STARTED ... BRRRAAAAA!«

Sie schnappt sich nun daraufhin die neue Championship, mustert sie noch eine Augenblick ehe sie ihn voller Stolz in die Höhe streckt. Die Theme der Jerz Queen ertönt dann wieder und unter dem Jubel der Fans lässt sich Liv noch einmal feiern - und auch Stephanie applaudiert der Womens Champion. Und mit diesen Bildern wird nun zurück zu den Kommentatoren geschaltet.

Mauro Ranallo: „Ein wunderschöner Gürtel der uns präsentiert wird.“
Renee Young: „Und darauf freut sich auch unsere neue Womens Championesse drauf.“
Tazz: „Zum Glück muss ich diesen Müll Belt nicht mehr sehen, hoch lebe Stephanie Levesque!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Noch einmal am heutigen Abend kehren wir zurück zum Master of Ceremonies, der sichtlich gezeichnet von der Attacke eines Chris Sabin in seinem Locker sitzt und einen großen Beutel mit Eis zum kühlen hält. Und wieder einmal ist er nicht allein, doch diese Frau, die nun bei ihm ist, möchte er vermutlich nicht so schnell los werden wie eine Chelsea Green vor seinem Match: Taeler Hendrix! Eine Taeler, die im Gegensatz zu Phantasmo gerade alles andere als ruhig ist und unruhig auf und ab läuft wie schön früher am Abend, als sie Chris Sabin einen Besuch abgestattet hatte…

Taeler Hendrix
Diese dreckige kleine Mistkröte! Bereuen wird er das! Glaubt er wirklich, er kann mit uns Spielchen spielen? MIT UNS?! Abgefuckter, impotenter, stinkender Bastard! Dem wirst du in Detroit so dermassen den Arsch aufreißen, dass er danach nen künstlichen Darmausgang benötigen wird! Oder du rückst einfach ein paar Dinge richtig und er muss sich nicht mehr verbal zu artikulieren versuchen, sondern lässt die Scheiße direkt aus seinem Mund laufen!

Na na na Miss Hendrix, was ist da los?!

Taeler Hendrix
Wieso lässt du dich so von ihm vorführen? Und überhaupt… was soll diese Scheisse mit der Creative Control?! Ich dachte, wir hätten darüber gesprochen!

Nun hagelt es auch noch Vorwürfe gegen ELP! Vom Paradies scheinen diese beiden gerade wirklich meilenweit weg zu sein…

[Bild: rainunicho.png]
ES LÄUFT ALLES NACH PLAN, VERDAMMT!!!

Da fliegt der große Beutel mit Eis plötzlich durch die Kabine, aber selbstredend nicht in die Richtung von Taeler Hendrix, nein, er fliegt weit von ihr entfernt gegen die gegenüberliegende Wand und in der Folge richtet sich der Kanadier auch direkt auf, was – deutlich sichtbar – unter Schmerzen geschieht.

[Bild: rainunicho.png]
Auch wenn ein paar neue Punkte dazu gekommen sind, denn ich werde diesem verdammten Bastard noch viel mehr als seinen scheiß Titel nehmen! Ich nehme ihm sein Ansehen, ich nehme ihm seine Relevanz, GOTTVERDAMMT, ich werde ihm seine ganze verfickte Karriere nehmen!! Und jeder dreckige Bastard, dem was an ihm liegt, ob Familie oder Freundeskreis, wird im dreckigen Detroit dabei zusehen, wenn ich ihm seine räudige Fresse eintrete!!! DIESER FUCKING FUCKTARD HAT HEUTE SEINEN KARRIERE-TOD BESIEGELT!!!

Oh ja, wer dachte, es wurde schon viel geflucht in Aufnahmen von diesem Mann und seiner Muse, der bekommt hier heute erst so richtig die volle Dröhnung und darf feststellen, wie sehr Chris Sabin hier einen Nerv getroffen hat. Er hat El Phantasmo verarscht und versucht, ihn vorzuführen… Spiele mit ihm gespielt! Ergo sein Ego auf direktem Wege angegriffen! Und das sitzt so sehr, dass das Match von eben gegen Punk bereits weit im Hintergrund verschwunden ist…

[Bild: rainunicho.png]
Und mach dir keine Gedanken im die Creative Control, das läuft alles… Chelsea frisst mir aus der Hand! FUCK, WÜRDE SIE DOCH NUR NICHT SO VERDAMMT NERVEN!

Und da fliegt auch noch die Faust gegen eine Wand, so fest, dass das unmöglich gesund sein kann, ja, die Nerven liegen ein wenig blank… dabei hat er doch nun wieder, was er wollte, oder? Er hat seinen verloren geglaubten Shot auf den World Championship und angeblich läuft der Rest doch nach Plan?! Er schüttelt seine Hand mit schmerzverzerrtem Gesicht…

Taeler Hendrix
DANN WAS?! Dann hätte Elpi mehr Spass daran, mit seiner Chelsea Liebe zu machen?!

Ouhhhh… ja, sie hat es mitbekommen und… ist das da gerade ein Anfall von Eifersucht?! Natürlich weiss sie, wie sehr er all diese Ausdrücke aus Chelseas kleiner, kranker Welt hasst, aber wem will er hier was vormachen?!

Taeler Hendrix
Du hast hier gar nichts unter Kontrolle! Ganz im Gegenteil, du gibst dir gerade die größte Mühe, ALLES zu versauen!!! Und jetzt pack deine scheiss Sachen zusammen, ich werde das definitiv NICHT HIER mit dir ausdiskutieren!

Sie könnte ihm auch dabei helfen – das könnte deutlich schneller gehen, doch offensichtlich hat sie dazu keine Lust, denn ohne die Reaktion eines El Phantasmo abzuwarten, spaziert sie zielstrebig aus dem Locker heraus und lässt ihn allein zurück... Wenn man sie fragen würde, dann wäre sie vermutlich überzeugt davon, dass SIE Sabin dazu gebracht hat, seine Entscheidung noch mal zu überdenken und dieser Mann hier sollte ihr VERDAMMT FUCKIN DANKBAR dafür sein! Sein Blick folgt ihr auf dem Weg nach draußen, ehe ein Kopfschütteln einsetzt…

[Bild: rainunicho.png]
Bullshit!

Natürlich sieht er das anders, denn natürlich versaut ER absolut NICHTS! Im Gegenteil, er macht ALLES richtig, seitdem er hier aufgeschlagen ist – noch nie hat sich so schnell jemand ein Match um den World Championship gesichert – NOCH FUCKIN‘ NIE!!! Aber auch er hat die Schnauze voll und möchte weg von hier, greift sich seine LED-Lederjacke und streift sie über, ebenso greift er sich seine Sporttasche und auf dem Weg tritt er den beschissenen Eisbeutel auch direkt nochmal zur Seite… obwohl der am wenigsten für alles kann! Und damit endet dann auch die Übertragung von hier…

Mauro Ranallo: "Chris Sabin hat hier offensichtlich einen Big Point gelandet und den bisher kaum zu treffenden El Phantasmo verwundet."
Renee Young: "Das sorgt selbst zwischen seiner Muse und ihm für Ärger..."
Tazz: "Ich denke, Chris Sabin sollte sich rüsten für die Antwort auf all das! Und Respekt an Taeler Hendrix, ich hab noch nie eine Frau so viele Beleidigungen und Flüche in so kurzer Zeit aussprechen hören… irgendwie geil."
Renee Young: "Wie bitte?"
Tazz: "Schau mich nicht so an – Mauro sieht das auch so. Richtig, Mauro?"
Mauro Ranallo: "Meine Güte… machen wir bitte einfach mit dem Programm weiter. Bitte."

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Seitens der Regie wird einmal mehr in den Backstagebereich geschaltet, um weitere Impressionen des Geschehens hinter den Kulissen zu bekommen. Doch aus eben jenen Katakomben dröhnt ein teuflischer Lärm und ein ohrenbetäubendes Gepolter. Das verheißt nichts Gutes. Als würde eine Horde Wikinger über Paris herfallen ... doch mischt sich unter dieses Getöse ein verfluchtes Lachen, dass dem geneigten TWE-Fan leider bekannt vorkommen dürfte. ... dass Lachen der Herrin. Langsam traut sich ein Kamerateam in die Nähe des Geschehens und luschert um eine Ecke hervor. Die Linse des Objektivs fängt dabei di kleine Kammer ein, in der all jenes mystische ein Zuhause findet - welches danach sucht. Es handelt sich um die kleine Kammer der Bloody Sisters, die in Verwüstung und Trümmern liegt. Inmitten des ganzen Chaos thront die verfluchte Herrin, die scheinbar nach jemandem oder etwas zu suchen scheint.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Kommt raus! Kommt rahaaaus! Ich weiß, dass ihr euch hier irgendwo versteckt habt! Ist das kleine Vögelchen etwa ausgeflogen?!? HAHAHA! Ihr seid wohl doch nicht so mächtig wie ihr euch gerne einreden würdet! Ich finde euch schon noch! Beschützt das kleine Prinzesschen ruhig weiter! Ihr spornt mich dadurch nur noch mehr an, euch die Federn auszureißen! Und bringt gleich eure kleine Freundin mit! Sie wird die nächste sein! Sie wird dafür büßen, dass ..."

Doch plötzlich verstummt der Geist, der die Japanerin heimgesucht hat. Aufmerksam tritt sie aus der verwüsteten Kammer heraus und blickt sich in dem Gang um. Hat der Shinigami etwas gehört. Auch die Kamera schaut verwundert umher, bis diese auf eine Brüstung am Hallendach heranzoomt, die auf den Gang blickt. Dort oben scheint jemand zu stehen und das Ganze zu beobachten. Auch die Herrin hat den "Gast" dort oben nun wahrgenommen und ein breites Grinsen ziert die verfluchten Lippen.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Seid gegrüßt! ... Hihi ... endlich habe ich euch nun gefunden ... Miss Courtney! ..."

Man konnte es den Worten von Asuka eigentlich schon entnehmen, doch an der Brüstung erscheint ein Anblick, an den wir uns erst noch gewöhnen müssen. Sie ist fast wie Rosemary, doch ist sie es nicht. Es ist klar und keine Art von Schminke zu sehen, auch sonst fehlt ein bisschen was, was sicher durch etwas anderes ersetzt wurde. Es ist Courtney Rush und sie tritt wirklich in diesem Moment Asuka entgegen - auch wenn sie wohl bewusst etwas Abstand hält. Sie sieht sich den Locker an und kann nur grinsen, sie scheint hier keine Angst zu verspüren und wie sie fühlt, können wir alle sicher noch nicht wissen.

Courtney Rush:
Na hat es dir Spaß gemacht? Unsere Kabine zu verwüsten und in jeder Ecke nach Forgiven und Kairi zu suchen? Wenn es dir wenigstens Spaß gemacht hat, dann bin ich beruhigt, denn dann hast du ein weiteres Stück sinnlos zerstört und es hat dich auf deinem Weg nicht weitergebracht. Ganz ehrlich uns stell dir die Frage wirklich gut, hast du wirklich gedacht, dass hier die Beiden auf dich warten und auf einem Tablett für dich geopfert werden? Shinigami, Asuka, wer auch immer zu mir spricht mach dich nicht lächerlich, denn du kannst die Ewigkeit lang suchen und jeden Stein umdrehen, du wirst sie nicht finden. Rosemary hat mir erzählt was passiert ist. Ihre Erinnerungen, gehen langsam in meine über und es sagt mir nur eines. Du bist alleine, Alleine gefangen in einem Leben, aus dem es nur einen Weg raus gibt und so wie ich das sehe wirst du mich schon bald darum bitten diesen Weg mit dir zu gehen.

Sicher erkennt man, dass Rosemary nicht in diesem Gespräch federführend ist, doch braucht es sie hier auch gar nicht. Courtney bietet hier Asuka die Stirn und man kann sehen, dass sie hier Rosemary sicher in nichts nahesteht.

Courtney Rush:
Na Asuka hast du dich selber verloren an dem Ort, an dem wir die letzten Jahre verbracht haben? Sicher wollen alle wissen, was für Geister und was für anderes unaussprechliche Dinge gepeinigt haben, aber ich kann euch nur eines sagen. All das was ich gesehen habe, dass könnt ihr in eurem schlimmsten Alptraum nicht erleben. Also was hast du mir zu erzählen?

Angewidert schaut die Gestalt im Körper der Herrin herauf zur Brüstung. Auch ihm ist nicht entgangen, dass sich die neue "Courtney" nicht auf eine Begegnung auf Augenhöhe eingelassen hat.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Oho! Hört Hört! ... DAS ICH NICHT LACHE! Hat euch etwa der Mut verlassen, kleines Kindchen? Wohin ist denn euer Tatendrang verschwunden? In der letzten Woche hattet ihr noch so viel Mut und die Frechheit meine Hülle zu beschädigen! ... Schaut her was ihr angerichtet habt! ..."

Der Shinigami wischt ein wenig die bunten Haare Asukas beiseite und zeigt die Brandnarbe, die die Fire Attack Rosemary's angerichtet hatte nach dem Match gegen Forgiven & Kairi Hojo. Wütend speit dieser daraufhin Gift und Galle.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Ihr wollt MICH das Fürchten lehren?!? Wen wollt ihr damit beeindrucken?!? Kleinen Kindern in einer gute Nacht Geschichte? Im Gegensatz zu dem weinerlichen Verschnitt was ihr da oben abgeht - hat dieses verfluchte Weib Rosemary noch den Anstand gehabt, zu ihrem Wort zu stehen! Aber scheinbar ist eben sie genauso verpufft wie euer kleiner goldener Schatz! ... Hihi ..."

Die Narbe verschwindet wieder hinter den bunten Haaren.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Ihr seid ein weinerliches Etwas! Vielleicht ladet ihr mal das kleine dumme Gör ein, was diesen Körper einmal bewohnt hat, zum Tee ein! Ihr hättet euch eine Menge zu erzählen ... Hihi ... Eines versichere ich euch! Ich werde euch jagen, euch suchen und finden. Dann Gnade euch eurer Gott oder bettelt dieses verfluchte Weib um Hilfe an ... denn ICH werde EUCH diese sicher nicht gewähren! Schreit um Hilfe, ruft eure Vogelfreundin! Es wird nichts nützen! ICH BEKOMME WAS ICH WILL! ... SO WAR ES SCHON IMMER UND SO WIRD ES IMMERS SEIN! ..."

Courtney muss ein wenig kichern, behält aber auch den Abstand bei, denn es scheint zu funktionieren und schwierige Zeiten erfordern spezielle Maßnahmen. Sicher kann sie hier dem Shinigami entgegentreten, doch was hilft es ihr? Courtney steht hier sicher nicht unter Zugzwang und diese Position nutzt sie auch aus. Sie winkt nochmal Asuka zu und drückt damit aus, dass sie keine Angst hat.

Courtney Rush:
Immer wieder amüsant, dass es auch immer wieder dasselbe ist. Bei euch allen Dämonen aus der Finsternis geht es nur um Macht und wie ihr diese auf andere ausübt. Ihr haltet euch für unantastbar und gegen einige kann das auch so sein, doch ihr vergesst immer, wer ich bin, wo ich die letzten Jahre gesteckt habe und eben wer hinter mir steht. Jeder Mensch und so auch jedes Wesen muss seinen Preis für seine Taten eines Tages bezahlen und so eine kleine Vorauszahlung, hat Rosemary dir abverlangt. Wenn ich das so sehe zeigt es doch nur die hässliche Fratze, die von Asuka Besitz ergriffen hat und auch wenn Rosemary sie nicht leiden kann, wir werden sie nicht einfach von dir verschlucken lassen, denn wir wissen, wie die Qualen sich anfühlen.

In der Tat weiß sie wovon sie spricht, denn noch vor nicht allzu langer Zeit hat sie sich auch noch gefangen gesehen, während Rosemary sie schon als vernichtet angesehen hat. Sie wurde erlöst, aber anstatt jetzt die Freiheit zu genießen scheint sie sich nicht zufrieden zu geben. Sie will das weitermachen, was sie auch vorher geliebt hat und wenn sie dabei jemanden wie Asuka helfen kann wird sie das auch machen.

Courtney Rush:
Versuch mich, oder die Anderen ruhig zu jagen, denn Forgiven und Kairi wirst du einfach niemals finden und uns solltest du auch ja nicht unterschätzen. Wir fürchten dich nicht und kein Zeichen oder was auch immer kannst du uns zeigen, was das ändern wird. Du willst also alles und uns alle vernichten und alles was bekommen wirst ist nichts. Du wirst alles verlieren. Deine Macht, dein Wirt und deine Existenz. Nicht6s wird dir bleiben und wir werden Asuka wiederholen. Sie wird dir nicht zum Opfer fallen und nicht deins bleiben, denn in dieser Welt gibt es welche, die sie lieben und die ihr wichtig sind, Diese haben mich um Hilfe gebeten und sie werde ich nicht enttäuschen. Wir sind eine Macht und du bist alleine, wir müssen nur noch Asuka finden und wenn sie ihrer eigenen inneren Kraft wieder bewusst wird ist dein Schicksal besiegelt.

Dreist lächelnd hört sich der Geist die Warnung Courtney's an. Doch für voll scheint dieser diese wohl nicht zu nehmen. Im Gegenteil. Dieser fühlt sich eher angestachelt.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Oh glaubt das ruhig weiter. ... Hihi ... am Ende des Tages wirst du kleines Menschlein unter meinem Fuß liegen und mich förmlich um Luft anbetteln. Dann wird es ganz leicht sein dir das Geheimnis zu entlocken, wo sich die beiden kleinen Gören versteckt haben ... aber fürs erste, wird dir dies als Warnung vielleicht reichen ..."

Der Shinigami holt aus dem goldenen Kimono der Herrin ein kleines Fläschchen heraus mit einer olivfarbenen Flüssigkeit. Daraus hängt ein Stofffetzen und plötzlich hält das Wesen ein Feuerzeig in der Hand. Mit einem gellenden Lachen zündet die verfluchte Japanerin den Stofffetzen an schmeißt die Flasche in die Kammer der Bloody Sisters.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... FIRE DEMON! ..."

Mit einem großen Knall geht die Kammer in Flammen auf und die Hitze steigt hinauf zu Hallendach, sodass auch Courtney diese Spüren kann. Sofort eilen viele der TWE-Mitarbeiter zu der Brandstiftung ... aber die Herrin ist nicht mehr dort anzutreffen.

Mauro Ranallo: "Oh Gott! FEUER! FEUER!"
Renee Young: "Beruhige dich Mauro. Es sind doch schon Leute vor Ort."
Tazz: "Das erinnert mich an BBQ ... hat jemand Bock drauf? Kann jemand bisschen Beef besorgen fahren"

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Es ist nicht mehr weit hin bis zum Main Event des heutigen Abends, was vermutlich auch gut ist, wenn man sich Chelsea Green hier backstage anschaut… die Haare sind zerzauster den je, die Schminke scheint sich noch mehr über das Gesicht verteilt zu haben und das dümmliche Grinsen auf ihrem Gesicht zeigt nur umso mehr, dass sie gedanklich noch immer im Locker eines gewissen El Phantasmo verweilt. Eben jener El Phantasmo, mit dem sie selbst große Pläne hat und der sie so ritterlich am heutigen Abend vor einem wild gewordenen Tama Tonga beschützt hat, als sie dessen Flyer eingesammelt hat. Ach ja, die Flyer! Die trägt sie wieder spazieren, immerhin hatte sie auch damit etwas vor, das jetzt in die Tat umgesetzt werden soll. Dementsprechend zielstrebig steuert sie hier eine Tür an, die direkt ohne Anklopfen geöffnet wird – aber wieso auch? Das hier ist schließlich die Zentrale der Creative Control! Und mal abgesehen davon, dass sie eindeutig nicht einfach nur dazu gehört, sondern ganz klar auch mit ihrer Schönheit das Gesicht dieser Macht im Wrestling Empire ist, schwebt sie ohnehin derart auf Wolke 7, dass heute keine Tür für sie verschlossen sein dürfte…

Chelsea Green
Hi!

Überglücklich grinsend schaut sie den kreativen Kopf der Creative Control jetzt auch erwartungsvoll an, als wäre sie herbestellt worden. Wurde sie nicht, aber… wieso war sie doch gleich da? Hat sie vergessen…

Chelsea Green
Ist heute nicht ein schöner Tag?

Eindeutig – der beste! Der kreative Kopf des ganzen, da wissen wir alle ja schon wer hier gemeint ist, es ist Chris Jericho der am heutigen Abend Prince Devitt gegenüberstand, es war ein gutes Match was geführt wurde, Jericho sitzt dort mit einem Handtuch um den Hals geschmissen, mit der AOP im Rücken und Scott Steiner leicht etwas im Hintergrund gerückt. Was will denn jetzt auch noch hier Chelsea von ihm?

Chris Jericho: „Wunderschön ... ich glaube besser könnte der Tag nicht werden oder?“

Jericho der an einem Tisch sitzt, hat mehrere Champagnergläser parat und schüttet so einige Gläser davon voll. Er nimmt sich da noch keins raus und selbst die Flasche die steckt er wieder in die Kühlbox rein, abwartend was Chelsea Green da mitzuteilen hat. Wohl da eher nicht drauf schauend wie Chelsea ja aussieht aber warum sollte es Jericho denn tun? Also was hat sie?

Chelsea Green
Ich glaube auch nicht!

Über das ganze Gesicht strahlend nähert Chelsea sich dem Tisch an, legt den Stapel der Bullet Club Membersuch-Flyer darauf ab und greift sich ein Glas Champagner, das direkt mal ge-ext wird… oh ja, Life’s Good… das wird auch nochmals unterstrichen mit einem tiefen Ein- und wieder Ausatmen, bevor auch das Glas wieder abgestellt und das nächste gegriffen wird…

Chelsea Green
Ich war gerade dabei, ein bisschen Müll aufzusammeln, den irgendwelche Waffenfanatiker überall zu verteilen scheinen, da hatte ich… nein, warte… anders… mein Freund und ich haben… stop, das ist auch doof… wie sag ichs… hmmm… ah… ich habs!

WAS, Chelsea?! Komm zum Punkt!

Chelsea Green
Ich hab die perfekte Verstärkung für die Creative Control klargemacht! Du darfst stolz auf mich sein, ich habe nämlich meinen Freu… ich habe EL PHANTASMO rekrutiert!!! Ist das nicht phantasmotiös?!

Pure Begeisterung geht von Miss Green aus, die zur Feier des Tages direkt das nächste Glas ext, es abstellt und nun mit 2 freien Händen begeistert zu klatschen beginnt! Jericho greift nach der Flasche ... er trinkt ... der Mund wird abgewischt. SIE HAT WAS GEMACHT?

Chris Jericho: „Wen hast du REKRUTIERT? Doch nicht diesen Phantasmo Spinner? Sag mir Scotty sie hat es gerade wirklich gesagt oder?“

Jericho schaut auf Scott Steiner, ja sie hat es wirklich gerade gesagt.

Chris Jericho: „WIE IN DREI TEUFELS NAMEN ... kannst du in der Nähe dieses Neonleuchtenden Jackass die Worte Creative Control jemals benutzen? Hast du das wirklich jetzt getan? Wo ist Melissa wenn man sie braucht ...“

Melissa die Assistentin hatte er beurlaubt, ja da scheint wohl ein Missverständniss zu liegen zwischen ihm und Chelsea. Das kann sie doch echt nicht machen. Jericho kann es echt nicht fassen, ja er schüttelt mit dem Kopf, aber da liegt doch noch der Stapel Flyer vom Bullet Club auf dem Tisch. Was ist denn das für feines Zeug?

Chris Jericho: „Vielleicht bist du ja doch noch nützlich Chelsea, welchem Piece of Shit hast du denn dieses Zeug abgenommen? Suchen die wirklich vehement nach Leute ... HA wie erbärmlich. Genau wie der Rest des Schießeisen Clubs.“

Chelsea hat inzwischen aufgehört zu klatschen und ist offensichtlich noch damit beschäftigt, die Worte eines Chris Jericho in ihrem Kopf zu sortieren, denn irgendwie klang das gerade, als würde er es nicht so gut finden, dass ihr Freund der CC beitritt… aber… nein, er hat sie doch auch gerade gelobt, oder nicht? Hat er, er hat eindeutig gesagt, sie sei nützlich, also – LÄCHELN, CHELSEA!!!

Chelsea Green
Das lag hier überall im Backstage Bereich rum und hat an irgendwelchen Türen und sogar am schwarzen Brett geklebt! Und dann kam da so ein Neandertaler, der nicht mal Angst vor Feuer hatte und… dann hat Elp… Phantasmo mich gerettet! Ich sags dir, er ist genau das richtige Argument gegen diese gewaltbereiten Umweltsünder!

Und wie! Er hatte keine Angst vor dem Typen und hat ihn sogar mit seinem eigenen Müll bepflastert! HA! Das war großartig!

Chelsea Green
Ich hab keinen Schimmer, was dieser Bullet Club sein soll, aber die müssen weg. So schnell, wie möglich! Wo ist eigentlich Shawn?

Eine Frage, die sie ganz beiläufig einstreut… ist halt blöd, wenn man einfach nichts mitbekommt!

Chris Jericho: „Ich weiß was richtig ist ...“

Jericho steht wie von einer Tarantel gestochen auf, schnappt sich den Kameramann und befördert ihn mit dieser nach draußen, die Tür wird geschlossen und keiner weiß was hier eigentlich passiert ... warum das denn? Das war wohl ein Thema was man nicht ansprechen sollte, gerade den Namen Shawn Spears hier im Bereich der Creative Control? Ohje. Das macht Chelsea nie besser.

Mauro Ranallo: „Was hat ihn denn da geritten?“
Renee Young: „Scheinbar will er nicht dass Chelsea sich da in die Sachen einmischt die er plant.“
Tazz: „Zurecht dass er auf sowas reagiert. Never ever will El Phantasmo take a Step into the Creative Control!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Main Event
Singles Match
Intercontinental Champion vs. Rising Champion

https://abload.de/img/22hjch.jpg

Baron Corbin © vs. Orange Cassidy ©
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: xxx [xxx]

Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?


Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt.
[Bild: CorbinEntrance2.png]
Greg Hamilton: "Introducing first ... from Lenexa , Kansas , THE INTERNATIONAL CHAMPION AND TRUE CHAMPION OF THE EMPIRE ... BARON CORBIN"

Die Stimme von Greg Hamilton kommt so wie die Buh-Rufe der Fans im Ring angekommen stellt sich Baron in die Ring Mitte und hebt als der sein Titel noch mal empor und er ihn an grinst nun wird das Licht wieder eingeschaltet und er wartet auf sein Gegner


Es ertönen die Klänge der Einmarschmusik von Orange Cassidy. Wie es in dem Titel schon richtig besungen wird erwartet uns von diesem Kerl einiges an Herrlichkeit denn er hat sich in fetten Großbuchstaben das Wort Entertainment auf die Fahne geschrieben. Definitiv ist er anders als der Rest des Rosters. Aber anders ist ja nicht unbedingt schlecht was man an den Reaktionen des Publikums erkennen kann als er auf der Rampe erscheint.

[Bild: Orange_Entrance2.png]

In seinen Jeans-Klamotten und mit seiner Sonnenbrille bestückt begibt sich der Pionier der göttlichen Unterhaltung zum Ring. Zwar strecken ihm einige Zuschauer die Hände entgegen aber er täuscht das Abklatschen nur an. Dennoch nimmt man ihm dies aus irgendeinem Grund überhaupt nicht übel sondern amüsiert sich viel mehr darüber. Währenddessen wird er vom Ringsprecher offiziell angekündigt.

Greg Hamilton: "Ladies and gentlemen… it is my plesssure to introduce to you… from Stewartsville, New Jersey… weighing 161 pounds… he is the Next Level of TWE… he is the current TWE Rising Champion… Oooorrraaaange Caaassssidyyyyy!"

In der Zwischenzeit hat es der stets lockere Typ es dorthin geschafft wo gleich die Party abgehen wird. Schnallt euch an, haltet euch gut fest, denn das Match wird in wenigen Augenblicken starten und dann werden wir wie immer Augenzeugen von unfassbaren Moves und unglaublicher Athletik.

*DING DING DING*

Intercontinental Champion versus Rising Champion dass ist der heutige Main Event der 151ten Ausgabe von Monday Night Inception, das Match wurde vom Ringrichter gerade freigegeben und die Fronten sind auch hier eigentlich geklärt, Cassidy hat mehr Fans auf seiner Seite und das wird sogar noch mehr als sie sich beide in der Ringmitte treffen, denn jetzt wollte gerade Baron Corbin mit einem Kräftemessen starten will - schiebt sich Orange Cassidy unten durch. Baron ist jetzt schon angefressen von so einem Kerl, sowas hatte er noch nie gegenübergestanden also muss man einfach Härte da her. Und Corbin hat auch schon den ersten Trick auf Lager, ein Versuch mit dem Kräftemessen wobei sich Cassidy gerade durchstecken will aber das ganze wird mit einem Big Boot beendet. Der Lone Wolf blickt in die Richtung der Zuschauer, breitet seine Arme raus und wird mit lauten Buhrufen natürlich quittiert. Orange Cassidy aber bleibt nicht länger hier am Boden liegen, Kip-up. Er schnellt in die Höhe und kann so dem ungestümen Angriff vom Lone Wolf entgehen. Dessen Lariat-Versuch schlägt fehl. Zeit genug für Orange, einen harten Sidekick gegen Corbin anzubringen. Und noch einen Kick. Ein weiterer Tritt gegen das Bein von Corbin, der nächste und ja es folgt der nächste ... was er kurz dann mit etwas Anlauf mit einem Superkick gegen das Bein anbringt. Dann springt Cassidy aufs mittlere Seil, federt zurück .. und wird noch in der Luft beim Sprinboard-Versuch von einem harten Big Boot gefällt. Ein Raunen des Entsetztens macht die Runde. Bis in die letzte Reihe des Publikums war der Stiefeltritt hörbar. Corbin lässt sich schnell auf alle Viere herab und covert den scheinbar besinnungslosen Orange Cassidy ... One ... Kickout!

Mauro Ranallo: „Baron Corbin schon bereits mit dem zweiten stiffen Big Boot.“
Renee Young: „Doch Cassidy schafft es trotzdem bei Eins aufzustehen.“
Tazz: „Nicht anders verdient er es!“

Doch ehe das rasche Ende kommt, kickt der Rising Champion erfolgreich aus dem Cover aus. Anerkennender Applaus vom Publikum. Corbin zerrt Cassidy auf die Füße, sendet ihn postwendend in die Seile, doch der flinke Pioneer of Godlike Entertainment unterläuft die Clothesline des Hünen. Er bremst ab, springt blindlings hoch und fällt den 285 Pfund schweren Brocken mit einem Jumping Neckbreaker. Sofort steht die Fangemeinde in der Halle geschlossen hinter Freshly Squeezed Orange Cassidy. Applaus und Jubelrufe machen die Runde. Doch statt eines Covers setzt der quirlige Rising Champion mit einem unglaublich schnell ausgeführten Legdrop nach. Dann manövriert er sich behende aufs Apron und harrt dort aus - die Hände das oberste Seil umklammernd. Und kaum das sich der Lone Wolf erhebt, springt Cassidy aufs Top Rope und von dort per Slingshot Clothesline in und gegen den Hünen. Die Dynamik der Aktion reicht letztlich aus, um den IC Champion zu Boden zu reissen. Sofort ist Orange zur Stelle, hakt das Bein seines Gegners ein ... One ... Two ... Kickout!

Zu früh kam dieser Coverversuch. Doch Orange Cassidy lässt sich nicht entmutigen. Er springt auf, harrt aus .. lauert. Und der Lone Wolf erhebt sich. Sofort versucht der Pioneer of Godlike Entertainment sich auf die Schultern von Baron zu laden .. doch Corbin widersetzt sich, hämmert ihm den Ellenbogen in den Nackenbereich. Selbiger sackt in die Knie ... doch der Lone Wolf wuchtet ihn hoch und feuert eine Short-Arm Lariat ab, die den kleineren Mann sofort fällt. Doch statt eines Pinversuches blickt Corbin seinen Kontrahenten nur verächtlich an. Buhrufe machen die Runde. Dann verfinstert sich die Miene erneut. Er umklammert den Hals von Cassidy mit der rechten Hand, reißt ihn förmlich auf die Beine und wuchtet ihn im Anschluß erneut hoch - Chokeslam. Aber nein .. noch in der Luft kontert Cassidy den Griff ... und wirbelt sich und seinen Gegner herum: Tornado DDT! Die Zuschauer kreischen begeistert auf. Beide Akteure gehen zu Boden, doch Orange ist schnell dabei. Das Cover folgt ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: „Langsam kommt auch Orange Cassidy in das Match rein und kann auch mit Moves punkten.“
Renee Young: „Von der Statur aus ist auch dies sein härtester Gegner, doch auch hier schafft es Cassidy gut auszusehen und muss auch mal Sachen zeigen die wir bis jetzt noch nicht so kennen von ihm.“
Tazz: „Ich hoffe nur Corbin wird uns nicht alle enttäuschen.“

Corbin kann frühzeitig auskicken. Noch ist hier nichts entschieden. Wieder schnellt Orange in die Höhe. Doch sein Gegner benötigt kaum Zeit zur Regeneration. Gerade als der Lone Wolf wieder in der Vertikale ist, feuert Cassidy einen Forearm Strike ab. Dann einen seitlichen Kick in die Rippen. Eine Serie von Punches folgt, dann zwei Chops. Ein rapider Kneestrike in die andere Rippenseite. Der Hüne wankt, wirkt sichtlich getroffen. Cassidy beendet die Offensive mit einem Dropkick .. doch Baron Corbin taumelt nur zurück, fällt jedoch nicht. Sofort springt Orange Cassidy auf, setzt einen zweiten Dropkick ins Ziel .. der dafür sorgt, dass er mit den Armen rudern muss, um die Balance zu halten. Erst der dritte Dropkick fällt ihn. Krachend geht er auf die Bretter. Und sofort ist Orange zur Stelle. Per Kip-Up springt er aus der Horizontalen in die Vertikale. Dann baut er sich über seinem Kontrahenten auf, steckt sich doch tatsächlich noch die Hände in die Tasche, schaut kurz zu den Zuschauern - setzt sich die Brille auf die er aus den Taschen holt und es folgt doch das Cover von Orange Cassidy ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: „Coole Socke.“
Renee Young: „Ja so langsam nähern wir uns auch schon fast dem Ende.“
Tazz: „Oh Gott.“

Abermals verhindert ein Schulterzucken von Baron Corbin eine Niederlage. Doch der Rising Champion ist nun "on fire". Schnell ist er auf den Beinen, greift seinen Widersacher ins Haar und zerrt ihn auf die Beine. Ein schneller Irish Whip folgt, der Corbin in die Seile befördert. Kaum kommt er zurück, fällt ihn Cassidy mit einer wundervoll eingesprungenen Leg Lariat. Die Zuschauer kreischen begeistert auf, klatschen und feuern ihren Favoriten an. Im Ring selbst geht es munter weiter. Cassidy wirft sich elanvoll in die Abspannung, nimmt dort Fahrt auf und bringt eine schöne Running Somersault Senton ins Ziel. Doch statt eines Pinversuches, krallt sich Orange Cassidy ins Haar seines Gegners .. zerrt Corbin auf die Beine und schickt ihn nun mit dem Rücken voran in die Corner. Dann deutet er auf seinen Gegner und stürmt vor ... doch der Hüne fängt ihn kurzerhand ab: One-armed Lifted Side Slam. Kaum das er seinen Widerpart abgefertigt hat, verschnauft er wenige Augenblicke. Dann manifestiert sich ein diabolisches Grinsen in seinem Gesicht. Rüde wuchtet er Cassidy auf die Beine, verpasst ihm einen brutalen Uppercut. Doch gerade als Cassidy taumelt, hebelt ihn Baron Corbin aus - und demonstriert einen harten Sidewalk Slam. Die Zuschauer pfeiffen den Intercontinental Champion konsequent aus. Doch der scheint nun in seinem Element zu sein. Kurzerhand wird Cassidy ein weiteres Mal auf die Füße gezogen .. und zum Torture Rack aufgeladen. Unnachgiebig biegt der Lone Wolf seinen Gegner auf dem Rücken durch. Doch gerade als der Ringrichter den Pioneer of Godlike Entertainment nach der Aufgabe fragt, transformiert Corbin die Aktion in einen simplen Backbreaker um, indem er sich auf den Hosenboden fallen lässt. Cassidy prallt ab wie ein Flummi. Der Lone Wolf überbrückt die Strecke zu seinem Gegner und covert ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: „Das wird auch hier dem letzten Menschen auf Erden wehtun.“
Renee Young: „Was für ein Move von Baron Corbin, schätze morgen wird Cassidy Rückenschmerzen haben.“
Tazz: „So und nicht anders!“

Einem Nearfall nahe entkommt Cassidy diesem Versuch. Anerkennung seitens der Fans. Nicht jedoch von seinem Kontrahenten. Corbin stemmt sich hoch, greift Cassidy in den Hosenbund und zerrt ihn auf die Beine. Doch der Pioneer of Godlike Entertainment wehrt sich direkt mit einem klatschenden Chop. Diesen schluckt der Hüne jedoch ... und antwortet mit einer weiteren, vernichtenden Lariat. Die Zuschauer in den vorderen Reihen zucken zusammen, als Corbin die Aktion in aller Härte durchzieht. Doch kaum das Orange Cassidy die Bretter küsst, wird er schon wieder auf die Beine gezogen. Corbin schickt ihn per Throw in die nahe Ringecke, stürmt selbst nach und erwischt den seinen Gegner per Corner Splash! Sein Gewicht presst seinem Gegner die Luft aus den Lungen. Als der Lone Wolf von ihm ablässt, sackt Orange Cassidy zusammen. Doch scheinbar hat der Lone Wolf noch nicht genug. Er marschiert durch den gesamten Ring, baut sich in der gegenüberliegenden Ecke auf ... und stürmt los ... doch im wahrhaftig letzten Moment weicht der Pioneer of Godlike Entertainment aus ... und der Lone Wolf kracht der Länge nach ungebremst in die Ringecke! Sofort ist Cassidy zur Stelle und rollt den Hünen ein ... One ... Two ... Kickout! Nur der Bruchteil einer Sekunde fehlt Orange Cassidy zum finalen Erfolg. Doch rechtzeitig genug kann Corbin das unterste Seil umklammern und so für den Abbruch des Pinversuches sorgen. Beide Männer sind nun angeschlagen. Doch Corbin scheint wutentbrannt. Er wuchtet sich hoch, fährt um die eigene Achse und stürmt vor .. doch darauf hat Cassidy nur gewartet. Es setzt einen heftigen Tritt in die Magengrube des Lone Wolfs und plötzlich packt Cassidy den Canadian Destroyer aus! Das Cover ist dann nur noch reine Formsache. ... One ... Two ... Tree!

*DING DING DING*
[Bild: 2.png]
Greg Hamilton: „Here is your Winner ... Ooooooorange Cassidy!

Mauro Ranallo: "Rising Champion beats Intercontinental Champion!"
Renee Young: "Ob das ein Vorzeichen für die nächste Woche ist?"
Tazz: "Ach Blödsinn! Der Lone Wolf hat immer zugebissen, wenn es darauf ankommt."
Mauro Ranallo: "Trotzdem ein würdeiger Abschluss des Abends!"
Renee Young: "Definitiv Mauro. Wir freuen uns schon auf die nächste Woche. Bis Montag zu Monday Night Inception 152!"
Tazz: "Reingehauen!"

[Bild: allrightsu8ki0.png]

VOTES:

Prince Devitt vs. Chris Jericho
0:2

CM Punk vs. El Phantasmo
0:2

Baron Corbin vs. Orange Cassidy
0:2
Zitieren
#4
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
日本の強いスタイル - He is ONE of the NEW Samurai of Wrestling - 朝 日 の 地
...
[Bild: wallpaper_okadauukmv.png]
...
[Bild: drachey1jxj.gif]
...
レスリングの侍 - The RAAAAAAAAINMAKER - 岡 田 和 親
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste