[Show] Monday Night Inception #129
#1
[Bild: tweposter20x3kqt.jpg]


The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.

[Bild: 18tj6t.png]

Mauro Ranallo: "Einen wunderschönen guten Abend heute live in Salt Lake City, Utah!!"
Renee Young: "Auch von mir ein Hallo, wir bewegen uns mit großen Schritten in Richtung unserer letzten Show für dieses Jahr. In unserem Opener treffen CM Punk und Baron Corbin aufeinander. Beide ehemalige Intercontinental Champions, welcher davon kann sich durchsetzen?"
Mauro Ranallo: "Unter weiter geht es im Programm mit Bayley und Kairi Hojo. Schauen wir mal ob es dieses Mal reicht für ein Match für Kairi. Letzte Woche hatte Tessa ihr Match gegen sie abgesagt."
Renee Young: "Und dann wird es umso spannender. Denn das nächste Match verspricht so einiges, Darby Allin trifft auf den derzeitigen Intercontinental Champion Shawn Spears."
Mauro Ranallo: "Das nächste Match verspricht uns dann aber auch so einiges, denn Alexa Bliss wird von Stephanie McMahon gebeten in den Ring zu steigen und ihre Gegnerin? Niemand geringeres als ihre beste Freundin Liv Morgan."
Renee Young: "Und wenn man meint dass dies das Ende war der Show, der liegt wohl falsch. Der Main Event des Abends ist eine großartige Ansetzung, Chris Sabin teamt gemeinsam mit dem Rising Champion Kazuchika Okada und die beiden treffen auf den World Champion Marty Scurll und Kenny Omega."
Mauro Ranallo: "Lasst uns keine Zeit verlieren, denn wir schalten rüber in die Katakomben!"

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Wie so oft an diesem Abend befinden wir uns wieder einmal in den Katakomben von The Wrestling Empire. In den engen und verworrenen Backstage Gängen. Der Ort an dem wohl das meiste stattfindet. Ein netter Plausch unter Kollegen, oder aber auch bittere Rivalitäten, hier findet man so ziemlich jede gute Story geschrieben. So ist es auch kaum verwunderlich das auch zur heutigen Show wieder allerhand zu bestaunen und los ist. Da verwundert es auch nicht das man das ein oder andere neue Gesicht zu sehen bekommt. Ist The Wrestling Empire ein stetiger Kreislauf der sich verändert. Heute sieht er so aus und morgen sind schon wieder völlig neue Superstars geboren. Diese Dame allerdings dürfte dem ein oder anderen aufmerksamen TWE Fan durchaus ein Begriff sein. Ist sie doch die Championesse im Damen Bereich. Durfte man sie ein ums andere Mal bestaunen und so nun wieder. In Boots, einer Jeans bahnt sich niemand geringeres als die Schwarhaarige von Charlotte, North Carolina, ihren Weg durch das Backstage Gewirr. Buhrufe für die Dame natürlich stehen auf dem Programm, ja wer kann es den Fans auch verübeln? Ja sie scheint auch ein Ziel zu haben, die Umkleiden der Damen steht auf dem Plan und so haben wir es tatsächlich, was will sie von der Huggerin? Sie klopft sogar erst an und wartet auf eine Reaktion von Bayley. Wir schauen drauf wie die ehemaligen Rivalen sich doch unterhalten werden. Lange dauert es auch nicht bis sich die Tür öffnet und im Gegensatz zur Titelträgerin ist das Publikum positiv auf den Anblick von der Huggerin gestimmt. Da diese heute ein Match bestreitet ist sie auch schon entsprechend in ihrem Ring Gear unterwegs, welches sie mit einem Bayley Shirt komplettiert. Schließlich muss sie ihre einstige Rivalin empfangen. Allerdings scheint The Huggable One nicht darüber verärgert zu sein. Genauso wenig aber auch erfreut. Ziemlich neutral scheint Bayley bei dem Empfang über ihrer Kollegin rüberzukommen.

Bayley
"Hallo … Tessa…"

Schon fast kommt dieser Gruß als Frage rüber. Über der Kalifornierin schweben Fragezeichen, da sie noch nicht so genau das Anliegen ihrer Kollegin ermitteln kann. Dabei ist auch interessant, wie Bayley auf ihre Kollegin reagiert. Zumindest scheint noch keine Feindselige Stimmung in der Luft zu schweben, allerdings kann das noch schnell kommen. Das letzte was Bayley von ihrer Konkurrentin zu hören bekam war ihre Ansprache in der The Horsewoman sogar die Leistungen der Huggerin anerkannt hat und wenn man sich daran erinnert wie sie vorher Bayley angesehen hatte, so ist das ein gewaltiger Sprung. Aber was möchte jetzt die Championesse von ihr? Etwa sie attackieren oder sonstiges? Immerhin aber hat sie sogar angeklopft, ja aber gute Miene kann jeder ziehen.

TESSA BLANCHARD: »Bayley - Ich weiß, du kannst mich nicht leiden und ja ich kann dich nicht leiden aber es gibt eine Sache über die wir zu reden haben.«

Aber über was haben sie denn zu reden die beiden? Immerhin will sie ja nur reden, also attackieren will sie Bayley schon mal nicht, dennoch bleibt jetzt die Frage, warum sie denn überhaupt reden will. Tessa blickt zu Bayley und rückt ihren Gürtel nochmal zurecht bis sie dann aber ihr auch sagt was sie eigentlich von ihr will.

TESSA BLANCHARD: »Ich gebe zu Bayley, auch wenn du es nicht schaffen konntest mich bei Kings and Queens zu besiegen, hast du mir auch eine andere Seite von dir zeigen können. Als wir beide auf dem Geländer gekämpft haben und du plötzlich mit mir durch das Dach geflogen bist, habe mir gedacht es sei zu Ende, du warst entschlossener es zu tun aber am Ende fehlt uns die Kraft und irgendwann wurde mir klar, Tessa dass war dann doch ziemlich knapp. Ja Bayley, auch wenn ich dir gesagt habe, solltest du verlieren ist dies deine letzte Chance auf dem Gürtel und dennoch Bayley, biete ich ihn dir an. Den Platz in der Battle Royal und seien wir ehrlich, du gilst als meine Favoritin!«

Tessa spricht den Punkt an. Sie können sich immer noch nicht gut verstehen und das zeigt sich auch in deren Körperhaltung. Auch wenn eine Bayley im Moment keinen Groll hegt so steht sie ihrer Kollegin mit verschränkten Armen bewusst distanziert gegenüber.

Bayley
"Naja ich muss schon zugeben, dass ich mir bei dir oft die Zähne ausgebissen habe. Du verlangst mir auf jeden Fall alles ab und ich muss sagen das gefällt mir…"

Ein kleines Lächeln huscht dann über die Lippen der Kalifornierin bei dieser Bemerkung. Auch wenn sich die nicht richtig verstehen, so sieht Bayley ihre Konkurrentin als eine richtige Gegnerin und wer Bayley kennt weiß, dass sie die Herausforderung mag.

Bayley
"… Auf jeden Fall kann dir bewusst sein, dass ich erst mit dir fertig bin, wenn ich dich endlich besiegt habe. Also was das Battle Royal angeht, so kannst du mit mir auf jeden Fall rechnen. Ich lasse mir keine Gelegenheit entgehen dich wieder in die Finger zu kriegen."

In der Tat klingt es ja schon für die Fans dass Bayley einfach nicht genug hatte von den ganzen Niederlagen gegen Tessa Blanchard und ja ihr erster Sieg gegen sie soll kommen. Und die perfekte Vorlage ist wenn sie tatsächlich nächste Woche in der Battle Royal erscheint und sich den Platz ergattert um gegen Tessa anzutreten. Doch wie reagiert sie auf diese Worte? Ja Bayley hatte Worte gewählt die Tessa nicht wirklich positiv aufnehmen sollte aber hey, der Stachel bei der Huggerin sitzt tief und da kann man schon solch harte Worte gegen die Womens Championesse wählen.

TESSA BLANCHARD: »Das habe ich mir bestimmt auch nicht anders vorgestellt von dir, ich sehe schon der Stachel in dir sitzt sehr tief und ja ich will eine Bayley sehen dass sie mir zeigt dass sie es wirklich will. Und solltest du es am Ende sein, die mir gegenüberstehen wird, ja darauf freue ich mich jetzt schon erneut mit dem Titel über dir zu stehen und ihn hoch in den Himmel strecken!«

Das ist natürlich die Wunschvorstellung von Tessa wie sie sich den Abend vorstellt. Die bisherige Vergangenheit ist bisher ja so gewesen und wenn Bayley die Battle Royal gewinnen sollte wäre ein Wiederholung möglich. Allerdings kann man sich gut denken, dass Bayley da anderer Überzeugung ist.

Bayley
"Sei dir da mal nicht zu sicher. Einer Tages werde ich dich besiegen. Und wer weiß. Vielleicht ist das ja schon beim nächsten Mal der Fall."

Man erinnere sich noch an die leichte Selbstsicherheit von Bayley zu Beginn der Rivalität der Beiden. Nach großen Tönen ist die Huggerin auf den Hintern geflogen. Das steuert sie zumindest etwas zurück. Und ja es ist so dass Tessa es auch so wollte von ihr, sie macht also mit und das wollte sie ja auch und so scheint es dann von Tessa auch nichts mehr wichtiges zu geben und mit einem Kopfnicken in Richtung der Huggerin verschwindet sie auch schon und so kann die Show auch weitergehen. Zurück zu den Kommentatoren!

Mauro Ranallo: "Was für ein Start in dieser Show - Tessa will also das Bayley unbedingt mitmacht."
Renee Young: "Aber zu welchem Preis? Warum will sie das?"

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Die Show steht in ihren Startlöchern, die Wrestler sind sicherlich alle schon angekommen und die anderen kommen jetzt erst an, dass könnte daran liegen das sie erst später ihr Match haben und so einer auch wie im Namen des Detroiters, Chris Sabin. Ja auch er kommt gerade erst an und wie wir wissen der Herr darf später auf Omega und auf Scurll treffen, doch dabei bekommt er Schützenhilfe von dem Herrn Okada, den er außerdem als sehr guten Freund bezeichnen darf. Der Detroiter rollt seinen Koffer mit sich, noch in Straßenkleidungen bewegt er sich also vom Parkplatz aus rüber in die Umkleiden, doch ja genau da steht er auch schon, auch wenn Sabin noch ziemlich verwirrend drein blickt, aber er steht nun Okada gegenüber.

Chris Sabin
„Okada-San. Du hast nicht vermutlich einen rothaarigen Engel gesehen?“

Etwas überrascht und irritiert dreht sich der Rainmaker herum, der gerade dabei war seine Sachen aus dem Kofferraum seines Mietwagens auszuladen. Reist dieser gar nicht zusammen mit der Herrin an? Äußerst merkwürdig.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ähm ... Guten Tag Chris. Ich habe euch gar nicht gesehen. Verzeiht. Rothaariger Engel? ..."

Der Samurai wirkt leicht konfus und etwas überrumpelt mit der Frage, scheint dieser gerade mit seinen Gedanken woanders gewesen zu sein.

Chris Sabin
„Jeez Okada - hast du sie nicht letzte Woche gesehen? Ich vergesse ihr einfach nicht ihre Schönheit. Also was ich weiß, es war definitiv nicht Maria, also sie ist eine jüngere Version von ihr. Rote Haare, diese Schönheit. Jeezus Christ.“

Hat jetzt der Kerl eigentlich auch zu viel mit Liv Morgan abgehangen? So langsam scheint er es übernommen zu haben dieses Jeez, also meint er dann Taeler Hendrix, vielleicht kennt Okada sie ja. Doch das methaphorische Fragezeichen, dass über dem Kopf des Japaners hängt wird nur immer größer. Was nur ist mit Sabin los, dass er sich so aufführt? Für Frühlingsgefühle ist es sicher noch zu früh ... oder zu spät. - Je nachdem wie man den Kalender lesen möchte.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Kann es sein Chris, das ihr zu lange der Einsamkeit ausgesetzt wart? Ich möchte euch nicht zu nahe treten aber ich finde euer Verhalten in letzter Zeit, was ich so mitbekommen habe durchaus bedenklich ..."

Okada hebt seine Reisetasche aus dem Mietwagen heraus und schultert diese sich um. In der anderen Hand seinen Rising-Championchip-Gürtel schließt der Japaner sein Auto ab und begleitet den Mann aus Detorit zum Halleneingang, wobei die beiden sich weiter unterhalten.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Aber eure großen Ambitionen habt ihr ja sichtlich noch nicht verloren. Immer noch hungrig nach Titelgold, was? Und dann auch noch gleich der Wolrd-Titel, da werdet ihr eine anstrengende Aufgabe vor euch haben. Ich spreche da leider aus Erfahrung ... Mr. Scurll ist zäher als, dass ihr euch das vielleicht denken mögt. ..."

Chris Sabin
„Moment? Ich? Einsam? Die Frauen rennen mir doch immer wieder hinterher und ja sie kennen ja alle anscheinend meine Schwäche und ich meine wer kann es einem verübeln? Erst Maria, dann Lex, dann Liv und dann plötzlich dieser Engel der erschienen ist? Jeez. Bin ich der einzige Kerl der diesen Engel gesehen hat?“

Schon wieder und nein er ist nicht der einzige der diesen Engel gesehen hatte.

Chris Sabin
„Ich kenne Marty, ich habe ihn gegen Mizanin gesehen und ja er hat das getan was viele bereits vor ihm getan haben, ihn zu schlagen und ihn zu demütigen. Auch wenn es sicherlich kein Spaziergang war World Champion zu werden aber ich meine der Kerl hat einen Versuch gebraucht und ist gleich Champion geworden, hätte ich es getan, hätte ich es auch sicherlich getan und gegen The Miz hätte ich auch meinen Spaß gehabt dass weiß ich. Aber Okada-San heute Abend solltest du dir keine Sorgen machen, keine Frau wird es schaffen mir den Kopf zu waschen und ja wir werden Scurll und Omega schlagen. Wir zeigen denen wie das Ergebnis nächste Woche aussehen wird!“

Ein Lächeln fliegt auf das Gesicht des Rainmakers.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Eure Zuversicht ist schön mit anzusehen. - Haha - Ich denke wir werde durchaus heute Abend - wie sagt ihr Amerikaner noch gleich? - die Halle rocken! ..."

Ok das klang etwas cringy aus dem Mund von dem Japaner.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Aber wenn ich euch einen Rat für eure Dschunkenfahrt in die Frauenwelt geben darf. Überspannt den Bogen nicht zu sehr und haltet euch vor gewissen Personen hier vielleicht fern ... wir wollen ja nicht, dass es euch so ergeht wie dem werten Mister O'Reilly oder? Den Handabdruck von der Herrin dürfte man noch immer auf seiner Wange sehen. Hihi ... Aber was diese Miss Hendrix anbelangt ... ich kenne sie persönlich nicht aber ich habe ein paar Sachen aufgeschnappt und halte sie für eine durchaus zwielichtige Person. Also würde ich zur Vorsicht raten, Chris."

Chris Sabin
„Moment. Du weißt wer sie ist? Hendrix heißt sie? Heilige Mutter Maria. Keine Sorge Okada-San ich kenne mich bei Frauen ziemlich gut aus, wenn Mike wüsste wie viel Spaß ich hatte mit meiner Maria. Oder Velvet oder Bea. Man könnte sagen die Frauen lieben mich, ich glaube viele wollen etwas von mir aber sie trauen es sich nie es mir zu sagen. Schau doch mal Lex, wenn ich vor ihr stehe, ich merke immer dass sie immer in Verlegenheit kommt.“

Könnte aber auch daran legen dass Sabin eben der Kerl war, der versucht hatte Alexa Bliss ihr die Hölle auf Erden zu zeigen.

Chris Sabin
„Äh ja genau die Halle rocken. Das tun wir, Okada-San und ihr sagt wie? Banzai richtig?“

Okada muss sich leicht das Lachen verkneifen, als Sabin das Wort Banzai benutzt. Da haben sich schon so zwei gefunden.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Chris in eure Frauengeschichten möchte ich mich nicht einmischen. Ihr macht das schon. Nur bleibt bitte im Rahmen des Erlaubten und Gesittendem, bitte. Nicht das ich irgendwann noch einen Anruf eines Kautionsbüros bekommen mitten in der Nacht. ... Hihi ... Dennoch hoffe ich doch das euer Fokus auf unserem Match heute Abend liegt und das ich mich auf euch verlassen kann. Nur ungern würde ich dieses Match abgeben, sonst wird Mr. Omegas Klappe nur noch größer und er wird mir das dann wieder Ewigkeiten vorhalten. ... Dodgy ..."

Die beiden gehen eine Weile in einem der Gänge innerhalb der Halle entlang und begrüßen nickend einige bekannte Gesichter der TWE-Mitarbeiter und Offiziellen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ach ja ... bevor ich es vergesse Chirs. Ich müsste euch da mal etwas wichtiges Fragen: Ist euch in letzter Zeit etwas merkwürdiges aufgefallen ... oder Personen die sich merkwürdig verhalten haben? Ich habe in letzter Zeit so ein ungutes Gefühl  ..."

Merkwürdige Personen? Hier? Muss er doch gerade mal scharf nachdenken.

Chris Sabin
„Du hast wohl vergessen, wo wir hier sind Okada, dass hier ist das Irrenhaus schlechthin. Ich bin hier seit drei Jahren dabei und merkwürdige Personen die gab es immer. Aber du bis ja recht neu und kannst es ja nicht wissen, deswegen fällt es mir schwer sowas einzuschätzen wer merkwürdig ist und wer nicht.“

Vielleicht ist es ja Chris der merkwürdig ist? Wer weiß.

Chris Sabin
„Obwohl die Sache mit Priscilla und der anderen Person ist ziemlich weird, naja aber dass soll uns ja nicht abhalten heute Abend Scurll und Omega zu besiegen richtig? Weil dann denke ich mal müsste ich mich noch umziehen, in Straßenklamotten ist es schwierig zu gewinnen.“

Nachdenklich nickt Okada dem Mann aus Detroit zu.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Da habt ihr recht. Das mit Priscilla habe ich auch schon gehört und dieser "Nemesis" ... hmm ... doch mein Gefühl sagt mir, dass igrendetwas vor sich geht ... und sich noch nicht offenbaren will. Aber wie ihr schon meintet, ich kann mir das auch nur einbilden. ... Ich danke euch für eure Zeit Chris. Selbstverständlich muss ich mich auch noch umziehen. So werde ich sicher nicht in den Ring steigen. Wir sehen uns nachher! ..."

Respektvoll verabschiedet sich der Rainmaker vom Detroiter und biegt in einen der Gänge ein. Sabin winkt noch einen kurzen Moment hinterher, ehe von der Regie in die Halle geschaltet wird.

Mauro Ranallo: "Die Suche nach der rothaarigen Dame hat wohl begonnen."
Renee Young: "Nur Okada möchte dass er sich auf das Match konzentriert, mal schauen wie die Gedanken von Sabin spielen."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Der Montagabend im kühlen Salt Lake City schreitet voran und die Show nimmt ihren gewohnten Lauf, da überascht uns ein Bildausschnitt einer Überwachungskamera aus der Tiefgarage der Arena. Ein weiße Limousine fährt langsam vor und dem geneigten TWE-Zuschauer könnte es bereits einleuchten, wessen Auto das ist. Luxuriöse Austattung und die Marke Honda, es kann sich nur um das Gefährt der Herrin handeln. Der Fahrer steigt heraus, geht einmal um das Fahrzeug herum und öffnet die Tür, ehe links und rechts die zwei bekannten Leibwächter der Geisha aussteigen und ihrer Gebieterin mit ihrere Hand den ausstieg erleichtern. In einem sehr prachvollen Kimono gekleidet setzt nun auch die Japnerin Fuß auf den kalten Hallenboden der Arena in Utah. Auf ihr Telefon starrend ignoriert sie ihre Bediensteten, die gerade dabei sind ihr Gepäck auszuladen. Die Entourage macht sich langsam auf den Weg in das Innere der Halle.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Bringt die Sachen in meine Umkleide! Und sagt Kazuchika, dass er sich bei mir zu melden hat ... er geht mir schon lange genug aus dem Weg! ..."

Nickend und mit einem klaren: "Ja, Herrin!" setzt sich das Gefolge der Mistress in Bewegung. Asuka trottet in etwas Abstand zu ihren Packeseln hinterher und bemerkt nicht, dass sich jemand ihr nähert. Immer noch tippt sie auf ihrem goldenen Smartphone herum und sieht plötzlich ein glänzndes Funkeln eines Championchip-Gürtels in ihrem Augenwinkel, was nun ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Doch um welchen Titelträger handelt es sich? Könnten so viele sein, World, Womens, Starfire, Intercontinental ja auch der Rising Champion Kazuchika Okada könnte es sein. Doch plötzlich hat Asuka eine weibliche Person vor sich und das könnten dann noch zwei Titel sein die in Fragen kommen könnten und so langsam fällt der Vorhang, wir haben eine schwarzhaarige Person die sich vor Asuka stellt. Das kann ja nur eine sein und ja genau dass ist sie auch.

TESSA BLANCHARD: »Ach super, dann habe ich ja jemanden der mir auch die Koffer tragen könnte. Du weißt ja wohin!«

Den Packesel von Asuka meinte sie aber gar nicht, tatsächlich soll Asuka ihr Packesel werden. Nur langsam löst sich der Blick der Herrin von dem Womens-Championchip, ehe sich Asuka dazu herablässt auf die freche bemerkung von Miss Blanchard einzugehen. Mit ihrem doch mitlerweilen typische herablassenden Blick starrt die Japanerin die Tochter von Tully Blanchard an.
[Bild: asuka_promo3.png]
[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Wenn ihr damit meint, dass ihr eurer kleines goldenes Spielzeug mir freiwillig überlassen wollt ... nur zu. Ich werde sicherlich ein nettes Plätzchen in meiner Trophäensammlung dafür finden. ..."

Ein kleines Lachen ist der Japanerin zu vernehmen, als sich in der glatt-polierten Oberfläche des Gürtels ihr Antlitz widerspiegelt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... und diese Lumpen, welche sich sicherlich in eurem Koffer befinden, würde ich eher entsorgen lassen ... Hihi ... oder kann sich die Diamantenfrau nichts besseres leisten? ..."

Tessa lacht auf, die will wirklich meinen der Titel wäre bei ihr besser aufgehoben? Das ist echt ein großer Brüller den die Dame aus Kyoto, Japan gebracht hat.

TESSA BLANCHARD: »Das ich nicht lache, du willst meinen dass dieser Titel bei dir besser aufgehoben ist? Ich weiß nicht ob du es vielleicht nicht weißt aber letzte Woche hast du nur eine Dame besiegt die meinte sie würde auch aus meiner Stadt kommen, doch falsch gedacht denn Charlotte, North Carolina gehört mir, hörst du das? Mir alleine gehört diese Stadt und jeder der meint er würde von dort kommen und etwas besseres sein als jeder andere. Der solle ja erstmal an mir vorbei.«

Da ist dann wohl Charlotte Flair gemeint.

TESSA BLANCHARD: »Hör mal, ich weiß gar nicht wer du bist, ich hab jetzt nur das eine Mal von dir gehört und ja es war letzte Woche, bist du schon länger hier? Komisch. Kannst du mir mal auf die Sprünge helfen?«

Stoisch blickt die Geisha zu Miss Blanchard herüber. Als der Name Charlotte Flair fällt, beginnt diese aber zu grinsen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Diese möchtegern Queen, hat das bekommen was sie verdiente! Genau wie dieses Dämonenweib! Also lasst es euch eine Warnung sein. Das ihr meinen Namen nicht kennt verwundert meine Wenigkeit nicht wirklich, wissen viele Gossenkinder nicht wer über ihnen steht und in welchen Gefilden diese sich bewegen. Hihi ... Also dürft ihr ruhig meine Wenigkeit mit MEINE HERRIN ansprechen ... Und mal ganz beiläufig angemerkt Miss Undinieable ... solltet ihr nochmal nachschlagen was die Vokabel "gehört" bedeutet. Denn ihr seht mir nicht aus wie eine Edelfrau ... aber das ist ja offensichtlich. Also maßt euch nicht an zu denken, dass meine Aufmerksamkeit euch gallt. Eher war es eine Botschaft an dieses rothaarige "Etwas". ... ES scheint ja selbst nicht recht zu wissen was ES ist ... "

Die Dame gegenüber hat wohl zu heiß gebadet, Tessa kommt ja schon gar nicht mehr aus dem lachen raus. Sie soll Asuka wirklich Herrin nennen? Wow. Sie hat ja wohl anscheinend keine anderen Probleme oder vielleicht doch?

TESSA BLANCHARD: »Nun wenn du dich auf aussehen der anderen misst, schätze du würdest den letzten Platz machen. Ich interessiere mich nicht wie mein Gegenüber aussieht, sondern ich interessiere mich eher dafür wie meine Gegner nach dem sie mir gegenüberstanden haben aus der Halle gehen. Ich schätze du hattest bis jetzt das große Glück dass du mir noch nie gegenübergestanden hast aber man könnte es ja in Zukunft ändern.«

Doch scheint Tessas Sichtweise nicht wirklich auf fruchtbaren Boden zu stoßen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Pah! Glaubt ja nicht, dass ich mich dazu herablassen würde bei eurem kleinen Conteder-Spielchen mitzumachen. Für solch eine Lächerlichkeit werde ich doch nicht meine Zeit verschwenden! Außerdem habe ich noch eine andere Sache zu klären. Aber alles zu seiner Zeit Hihi ... und Miss Blanchard, macht euch nicht all zu große Hoffnungen. Denn wissen wir doch beide, dass eurer kleines goldenes Spielzeug früher oder später sowiso in meiner Schatzkammer lagern wird. ..."
[Bild: TessaEntrance3.png]
TESSA BLANCHARD: »Warum herablassen? Es könnte man vielleicht als Chance nehmen sich zu beweisen und dass hast du nicht wirklich in meinen Augen sonst würde ich dich ja kennen. Vielleicht hat hast du ja einfach nur Angst vor mir, oder Angst vor dem was dir in der Battle Royal bevorstehen könnte. Was auch immer du ja zu erledigen hast, es ist mir egal und ja dass solltest du ja schon wissen. In meinen Augen bist du es einfach nicht mehr, deine Chance solltest du aber lieber beim Starfire Title versuchen, da hättest du realistische Chancen ernst genommen zu werden!«

Tessa vesucht die Geisha durchaus sichtlich zu provozieren. Es hat sich wohl schon herumgesprochen, dass die Japanerin eine recht kurze Zündschnur besitzt, auch wenn es Miss Blanchard wohl selbst nicht zugeben würde die Herrin zu kennen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Euch muss ich nichts beweisen, Kindchen! Ihr seid Nichts, ein Niemand. Unbedeutend und nicht relevant. In ein paar Wochen, wenn ihr eurer goldenens Accessoir verloren habt, wird sich an euren Namen sowieso niemand mehr erinnern und ihr werdet in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wo ihr hingehört. ... Hihi ... Also lasst es gleich, euch hier so aufspielen zu wollen. Wissen wir doch beide, dass ihr es seit, die sich beweisen will und dafür eine passable Gegnerin braucht, nicht wahr? Oder weshalb habt ihr es nicht gewagt in der letzten Woche gegen Kairi-Chan eurer vielen heißen Luft die ihr verbreitet auch mal Taten folgen zu lassen? Ganz einfach ... weil ihr euren eigenen Wert kennt ... und dieser ist nicht all zu hoch, oder? ... Hihi ... Und daher wundert es mich generell, wie es nur dazu kommen konnte, dass ihr so etwas wertvolles um eure Schulter herum tragt und nicht diesen Metallschrott von dieser Gossengöre aus diesem Kaff, dessen Name mir entfallen ist. ... Hershey? New York? ... ach was weiß ich. Wenn ihr mich dann entschuldigen würdet. Ich will meine Zeit nicht weiter mit euch und eurer Zirkusveranstaltung dieser Battle Royale verschwenden müssen. - Sayonara!"

Abfällig winkend lässt Asuka die Womens Championesse einfach stehen und ignoriert diese.

Mauro Ranallo: "Tessa bietet ihr einen Platz an, aber Asuka möchte ihn doch lieber auf anderen Wegen gewinnen."
Renee Young: "Das wäre eine gute Möglichkeit gewesen sich mit anderen zu messen aber das war dann doch nicht das Ziel gewesen von ihr."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Die Kammera schaltet Backstage wo man einen Darby Allin über einer Karte welche die Gegend rund um Denver zeigt sitzen. Kurz nachdem die Kamera näher an die Karte heran zoomt blickt Darby auch schon auf und grinst ein klein wenig.

Darby Allin:
Noch nicht, noch ist es zu früh hierfür, allerdings kann ich euch versprechen das dies hier eine der wohl interessantesten Ereignisse sein wird welche ihr in der letzten Show dieses Jahres zu sehen bekommt. Ebenso wie auch eine weitere Person welche ich hier in der Liga kennen lernen konnte.

ganz kurz legt Darby seinen Kopf schief und blickt nun zu dem Bild der Champions dieser Liga, wobei er diesesmal noch ein stück konzentrierter wirkt.

Darby Allin:
Wisst ihr, bis letzte Woche dachte ich das ich noch nicht bereit hierfür wäre, dass ich noch nicht bereit dazu wäre das Gesicht des Empires zu werden, doch nun bin ich mir darüber sicher, dass ich es schaffen werde. Das ich es schaffe das Gesicht dieser Liga zu werden und von nun an habe ich mehrere Ziele vor meinen Augen, zum einen wäre da the Chairman Shawn Spears welcher nur durch Hilfe Jerichos es schaffte seinen Titel gegen jene Person welche ich letzte Woche ohne weiteres besiegen konnte zu gewinnen.

Ganz leicht schwenkt die Kamera ein Poster weiter, auf welchem man nun Kazuchika sehen kann, welcher stolz seinen Titel hoch hält.

Darby Allin:
Zum anderen wäre da einer der Gefolgsleute der Herrin, auch wenn ich einen tiefen Respekt für Leute aus Asian habe so ist der Rainmaker einer der wenigen welche ich noch nie leiden konnte. Eine Person welche sich wie ein Samurai zu verhalten versucht und doch kläglich daran scheitert, währen wir im Japan der Edo Zeit so würde für ihn das Seppuku die einzige Möglichkeit bleiben. Doch zum Glück sind wir ja nicht mehr in dieser Zeit und so wird das Gericht jemand anders vollstrecken. Doch kommen wir nun zum letzten meiner Ziele welches noch übrig bleibt.

Erneut wandert die Kamera ein Poster weiter und so kann man nun Marty Scrull erkennen.

Darby Allin:
Ich weiß nicht, was ich großartig zu diesem Typen sagen soll, so unwichtig wie er in dieser Liga ist ist es ein Wunder das ich überhaupt den Namen von Scrull kenne. Doch war es wohl eher glück als können das er diesen Titel nun tragen kann. Die einzige Frage welche sich hier stellt ist wie lange dies der Fall sein wird.

Kurz nachdem Darby die Worte ausgesprochen hat kommt er auch schon wieder ins Bild

Darby Allin:
Doch genug der Worte, natürlich lade ich hiermit jeden von euch in mein eigenes Clockwork Orange House of Fun ein und hoffe doch stark das jemand von euch meine Herausforderung annehmen wird. Auch wenn ich stark bezweifel das ihr überhaupt den Mut dazu finden werdet mit mir auch nur in ein einfaches Hardcore Match einzutauchen. Nun den wie dem auch sei, ich habe noch etwas weit aus wichtigeres zu tun von dem ihr nächste Woche erfahren werdet.

Und erneut wendet sich Darby Allin der Karte zu und macht an einer Stelle ein Kreuz, ehe die Kamera wieder in die Halle schaltet.

Mauro Ranallo: "Ist Darby jetzt unter die Piraten gegangen und sucht nach einem Schatz?"
Renee Young: "Wohl eher hat er es auf einen goldenen Gürtel abgesehen Mauro!"

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Official Opener
Singles Match
[Bild: 1a7khz.png]
CM Punk vs. Baron Corbin
Status: › Match wird auf der TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Greg Hamilton: "Introducing first ..... from Chicago, Illinois ..... weighing 218 pounds ..... The Voice of the Voicless, ..... CM PUNK!!!"

Wieder einmal wird die Halle in Komplette Dunkelheit getaucht, ehe bereits eine allseits bekannte Theme ertönt

Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin


Die Buh-Rufen werden noch lauter als Corbin auf die Stage kommt und emotionslos in die Reihen der Zuschauer schaut .

Greg Hamilton: "And his Opponent ...  from Lenexa , Kansas , weighing 275 pounds ... BARON CORBIN"

Baron geht die Rampe entlang ohne auf die Fans zu reagieren geht er die Treppe hoch in den Ring stellt sich in die Mitte breitet seine Arme aus und lässt sich ausbuhen dann legt er seine Weste ab und ist bereit fürs Match.

*DING DING DING*

Endlich haben wir ein Match zwischen den beiden, bei TWE - Insanity sollte es eigentlich zu diesem Match kommen, doch da tauchte CM Punk nicht auf. Doch jetzt kann das Match endlich beginnen und Baron Corbin und CM Punk treffen sich in der Mitte des Rings zu einem Lock Up um zu sehen wer von beiden der körperlich stärkere ist. Diesen Vergleich kann Baron Corbin für sich entscheiden und CM Punk bis in die Seile schieben. Dort packt er sich den ehemaligen Intercontinental Champion am Arm und schickt ihn auf der anderen Seite wieder in die Seile. CM Punk kommt aus den Seilen zurück und muss sofort einen Shouldertackle von Corbin einstecken, der ihn von den Beinen holt. CM Punk kommt wieder hoch doch Corbin bekommt ihn zu fassen und kann sofort mit einen Neckbreaker nachsetzen. Der Lone Wolf lässt auch nicht nach und setzt sofort zu einem Headlock bei CM Punk an. Doch dieser verneint alle nachfragen des Ringrichters ob er aufgeben möchte vehement. Corbin drückt weiter zu, doch es gelingt CM Punk wieder auf die Beine zu kommen in dem er ganz langsam aufsteht. CM Punk verpasst Baron Corbin ein paar Schläge in den Magen und so ist Baron gezwungen den Griff kurz zu lösen. Corbin will den Headlock wieder ansetzen aber CM Punk kann ihm sofort einen Back Drop Suplex verpassen. CM Punk geht in die Seile und setzt gleich mit einem Dropkick gegen seinen Gegner nach, als dieser wieder hoch zu kommen versucht. Corbin rollt sich daraufhin zu den Seilen und will nach dem untersten Seil greifen, doch Phil packt ihn am Bein und zieht ihn zurück in die Ringmitte. CM Punk will Corbin wieder auf die Beine helfen, doch dieser kann CM Punk das Knie in den Magen rammen und schickt den Lone Wolf in die Seile. CM Punk kommt aus den Seilen zurück und duckt sicher unter einer Clothesline von Corbin weg. Er geht auf der anderen Seite wieder in die Seile und kann Corbin eine Hurricanrana verpassen, so das der 2,03 Meter Mann mit seinem Oberkörper auf dem mittleren Seil landet. CM Punk macht sich auf dem Apron bereit und zeigt sofort den Springboard Elbow Drop!!! genau ins Ziel. CM Punk bleibt zum Cover auf Corbin liegen und der Ringrichter zählt das Cover ...One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: Das macht Punk richtig gut.
Renee Young: Aber für Corbin reicht sowas nicht.

Aber das reicht nicht für CM Punk um dieses Match zu gewinnen. Baron kann seine Schulter von der Matte lösen und hält sich so in dem Match. CM Punk fasst sich an den Kopf. eigentlich hat er hier an dieser Stelle fest mit dem Sieg gerechnet. CM Punk steht auf und packt Corbin und der Anaconda Vise soll folgen, aber Corbin kann sich frei strampeln. Corbin kommt wieder auf die Beine und CM Punk packt ihn am Arm. Er will Corbin in die Ringecke schicken, aber Baron kann kontern und schickt stattdessen The Voice of the Voiceless in die Ringecke. Corbin rennt ihm  nach und kann ihm eine Clothesline in der Ringecke verpassen. CM Punk taumelt auf Corbin zu und Corbin verpasst ihm den End of Days! Sofort setzt Corbin nun zum Cover an ... One ... Two ... Thrrrrr ... Kickout!

Mauro Ranallo: Bis um ein Haar dachte ich dass Punk dieses Match verloren hat.
Renee Young: Der End of Days kam auch aber ziemlich überraschend aber für Punk braucht man mehr als einen End of Days.

Doch auch Punk kann seine Schulter ebenfalls von der Matte lösen. Er wirkt angeschlagen. Corbin steht auf und macht sich bereit die Sache zu beenden, sobald CM Punk wieder auf die Beine kommt. Er bringt sich in Position und CM Punk kommt langsam wieder auf die Beine. Aber aus dem Nichts, folgt ein Superkick des Mannes aus Chicago, Illinois. Corbin stürzt zu Boden und für CM Punk soll es nun soweit sein denn er erkennt diese Situation und möchte dieses Match so langsam aber sicher beenden. Er wartet und wartet aber ziemlich lange auf seinen Gegner, der mit sich zu kämpfen hat, natürlich auch wenn er das Match etwas dominiert hatte, der Superkick hat Corbin schwer mitgenommen und CM Punk zeigt ihm an er soll schlafen gehen, ja der Go to Sleep soll folgen. Nur der kommt nicht, denn plötzlich haben wir Shawn Spears auf der Stage. Und der Kanadier macht sich so langsam aber sicher runter auf dem Weg zum Ring. Punk scheint abgelenkt zu sein, aber da wirkt jemand anderes mit, denn Corbin steht hinter Punk und eigentlich muss er nur noch warten bis dieser sich umdreht, aber der Lone Wolf hat etwas anderes vor. An der Seite rollt er sich aus dem Ring hinaus und konfrontiert Spears. Aber wir bekommen nichts mehr mit, denn in der Halle gehen die Lichter aus und keine vier/fünf Sekunden später haben wir den Painmaker im Ring stehen! Der Referee ist spurlos verschwunden, der Painmaker aber hinter Punk und als sich dieser umdreht, verpasst ihm Jericho den Judas Effect. CM Punk fällt aus dem Ring und Y2J lächelt nur noch, während er den Brawl zwischen Spears und Corbin beobachtet, dafür ist aber die Security schon da und die kann die beiden Streithähne auseinander halten. Jericho aber hat wohl genug davon und ebnet sich den Weg nach draußen und über die Barrikaden verschwindet er in den Backstagebereich!

Mauro Ranallo: "Den ersten Schlag haben Jericho und Spears getan."
Renee Young: "Und mal abwarten, Spears darf heute Abend auch noch ran."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Kaum haben die beiden Teilnehmer des Matches die Halle verlassen, springt auch schon der Titantron an und gibt den Blick auf jemanden frei, der gemischte Reaktionen hervorruft - Priscilla Kelly. Wie auch schon bei ihrem Match in der vergangenen Woche, sind die Buhrufe eher verhalten und vereinzelt kann man sogar Jubel vernehmen. Tatsächlich sieht sie heute schon wieder wesentlich fitter aus als noch in der vergangenen Woche. Von den Verbänden ist nichts mehr zu sehen und auch wenn sie heute nicht auf der Card steht, ist sie dennoch in der Halle unterwegs. Also was auch immer es mit den Einspielern der letzten Wochen auf sich hatte, sie scheint nicht nur körperlich auf dem Weg der Besserung zu sein. Auch der Umstand, dass sie nun die zweite Woche ohne ihre Sweatjacke unterwegs ist, sondern sich wieder mit einem Bandshirt bekleidet, lässt auf selbiges schließen. Darauf zu sehen ist ein Totenkopf, auf den ein roter Handabdruck ziert und in dessen Mund ein Schlagring steckt. Wem dieser Anblick nicht bekannt ist, dürfte dank der "Five Finger Death Punch" Aufschrift klar sein, wie der Name dieser Band lautet. Zielstrebig läuft die Harlot durch die Gänge des Backstage Bereiches und hält plötzlich abrupt inne. Schnell schwenkt der Kameramann ein Stück zur Seite und fängt so eine Person ein, deren Anblick durchaus aufsehenerregend ist ... zu mindestens die vergangenen Shows bedenkend. Eine Person in einem roten Hoodie, steht seitlich zur Kamera. Durch die aufgesetzte Kapuze kann man das Gesicht der Person nicht erkennen. Lediglich, dass es sich um eine Frau handelt ist deutlich zu erkennen und das aus der Kapuze ein paar blonde Strähnen herausragen. Die eine Hand ist in der Hosentasche vergraben, während die andere ganz offensichtlich ein Smartphone an das Ohr hält. Ob es sich dabei wirklich um Nemesis handelt? Lange scheint die Sukkubus darüber nicht nachdenken zu wollen, denn sie bewegt sich mit schnellen Schritten auf die Frau zu. Vor dieser angekommen, bleibt sie stehen und greift mit der einen Hand nach der Schulter der Blondine, während sie mit der anderen einen ordentlichen Schlag gegen die Schläfe landet. Getroffen sackt die Frau im roten Hoodie zusammen und bleibt regungslos am Boden liegen. Inzwischen hat auch der Kameramann wieder aufgeholt und fängt zunächst den erschrockenen Blick Priscillas ein, bevor er auf die Frau am Boden schwenkt. Einen Raunen geht bei diesem Anblick durch die Crowd. Kein Gesicht, dass man innerhalb des Empires je gesehen hätte, doch schreibt der Gegenstand um ihren Hals eine ganz deutliche Sprache - Ein Backstage Pass. Dementsprechend ist der Gesichtsausdruck der Harlot mehr als nachvollziehbar und auch, dass zwei Security Mitarbeiter durch den entstandenen Lärm alarmiert wurden, die ganz offensichtlich um die Ecke gewartet haben. Womöglich, um der Blondine etwas Freiraum beim telefonieren zu geben. Einer der Sicherheitsmänner kniet sich sofort neben die am Boden liegende Frau und erkundigt sich nach deren Befinden, während der andere die Harlot bittet ihm zu folgen. Noch sichtlich unter Schock stehend, kommt sie dieser Bitte nach. Der Kameramann filmt den beiden noch kurz hinterher, bevor sich der Bildschirm auch schon schon wieder schwarz färbt.

Mauro Ranallo: "Da hat sich Priscilla aber wohl etwas vergriffen."
Renee Young: "Das hätte jedem passieren können, die Person hatte einfach die falschen Klamotten an."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Die vorletzte Inception Show in diesem Jahr ist schon in vollem Gange und die Fans warten voller Vorfreude darauf, dass es nun endlich weitergeht. Ein Highlight am heutigen Abend ist sicher der Main Event, allerdings schauen auch viele neugierig auf das Match zwischen Alexa Bliss und Liv Morgan - was hat sich das Office dabei nur gedacht? Genau das scheint sich auch jene Person zu fragen die gerade in das Bild läuft. Ein Oberteil mit dem Schriftzug "Liv Squad" lässt sofort vermuten um wen es sich da handelt - da muss man erst gar nicht auf die langen pinken Haare achten. Die Jerz Queen ist also bereit für ihre heutige Aufgabe - ihre InRing-Kluft trägt sie bereits, den Starfire Gürtel hat sie sich um die Hüfte geschnallt und nun schien sie darauf zu warten bis man ihr sagt das sie zum Ring gehen kann. Aber wie kann man dieses Match verstehen? Ist das wirklich Schikane von Stephanie, so wie es Alexa letzte Woche erwähnt hat? Fragen über Fragen auf die es heißt eine Antwort zu finden - aber zunächst ist zu erkennen wie sich Liv durch die Hallen bewegt. Wie man es gewohnt ist herrscht hier viel Trubel und die Worker versuchen hier Bestes hinter den Kulissen - aber um die geht es natürlich nicht sondern eher darum, was Liv nun gerade entdeckt hat. Ein leichtes Grinsen ziert ihre Lippen und die steuert auf eine Person - um wen es sich handelt ist dabei allerdings noch nicht zu erkennen.

LiV MORGAN
»Onaka ga suite imasu - nice to see ya Heidi. Krasse Sushi Skills, aight?«

Personen, welche die Shows regelmäßig verfolgen, dürften allerdings schon eine ziemlich deutliche Vermutung haben, um wen es sich dabei handelt. Diese wird bestätigt, als der Kameramann ein Stück herauszoomt und Kairi Hojo dadurch im Bild erscheint. Einige Jubelrufe gehen durch die Crowd, die von Woche zu Woche zunehmen. Ein Grinsen liegt auf den Lippen der Japanerin. Natürlich war es für sie ein leichtes, zu erkennen, wer sie da angesprochen hat, denn "Heidi" nennt man sie definitiv nicht jeden Tag und bisher gibt es auch nur eine Person, welche diesen "Spitznamen" benutzen - Liv Morgan.

»Kairi Hojo«
"Eine Freude euch zu sehen, Queen Elivibeth."

Kurz nimmt die Pirate Princess ihren Hut ab und verneigt sich vor der amtierenden Starfire Championesse. Auch wer das erste der Treffen der beiden nicht mitverfolgt hat, dürfte spätestens daran merken, dass sich die beiden Frauen gut verstehen - auch wenn sie auf den ersten Blick verschiedener nicht sein könnten. Der Hut landet wieder auf der brünetten Haarpracht und wird dort noch einmal zurechtgerückt, bevor sich Kairis volle Aufmerksamkeit wieder auf Liv richtet.

»Kairi Hojo«
"Ich gebe gerne zu, dass mich das beeindruckt. Gerade weil ihr letztes Mal doch noch recht große Probleme mit meiner Muttersprache zu haben schient. Allerdings solltet ihr etwas essen, wenn ihr hungrig seid. Nicht, dass ihr vor Erschöpfung euer Match nicht bestreiten könnt."

Erst noch ein freundliches Lächeln im Gesicht, verschwindet dieses im Gesicht der Pinkhaarigen und es bilden sich Fragezeichen über ihren Kopf. Wie kommt die Japanerin darauf, dass Liv irgendwie hungrig sei? Weder hat sie Hunger noch hat sie das gerade irgendwie gesagt - kurz muss Liv in sich gehen und dann scheint ihr der Fehler wohl selbst ganz schnell aufzufallen. Ihre Japan-Skills scheinen dann wohl doch nicht so überragend zu sein, wie sie es selbst zu glauben scheint.

LiV MORGAN
»Wait a sec - hungrig? Ich bin nicht hungry, wie kommst du überhaupt darauf? Ich habe gerade nicht wirklich gesagt, dass ich hungrig bin, aight? Shame on me ... da haben wir es wieder. Ein Beweis mehr das ich deine Mothersprache nicht so umsetzen kann wie ich will.«

Auch wenn die Lacher wieder bei Liv sind, schien sie dieses Mal nicht unbedingt darauf aus gewesen zu sein. Sie wollte einfach höflich sein und die Japanerin in ihrer Sprache begrüßen - dass das nun nicht so ganz aufgegangen ist, ist der Championesse natürlich nun selbst klar geworden und entschuldigend erhebt sie die Hand und legt sie sich eine Sekunde später aufs Gesicht.

LiV MORGAN
»Fuck ist das peinlich.«

Ein paar Sekunden verharrt Liv noch in dieser Position, ehe die Hand aus ihrem Gesicht verschwindet und sie auf den Boden blickt. Am Besten sollte sie nun schnell das Thema wechseln - das Liv generell mal irgendetwas peinlich sein könnte, war bis zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich ausgeschlossen.

LiV MORGAN
»Und ähm? Hast du dich bisher gut eingestruggelt und bist im fuckin' Empire gut angekommen? Oder gehen dir schon irgendwelche Bitches auf den Ass und du willst am liebsten schon ein paar Sidekicks verteilen?«

So kann man natürlich auch schnell ein neues Thema anfangen - einfach seinen Gegenüber mit Fragen bombardieren. Das bemerkt natürlich auch Kairi, weshalb sie wieder ein Lächeln aufsetzt. Wahrscheinlich um zu signalisieren, dass Liv ihr dieser kleine "Fehltritt" keineswegs peinlich sein sollte. Eine neue Sprache zu lernen, ist nie eine leichte Aufgabe und allein der Fakt, dass die Jerz Queen genau das überhaupt versucht, sagt schon einiges aus. Doch nun zu dem spontan erstellten Fragenkatalog, der sich gerade vor der Japanerin geöffnet hat.

»Kairi Hojo«
"Der Einstieg fiel mir tatsächlich wesentlich leichter, als ich erwartet habe. Schließlich konnte ich auch mein erstes Match für mich entscheiden. Allerdings verlief mein Treffen mit Tessa Blanchard ... weniger erfreulich. Ihre Amtshandlung von vergangener Woche habt ihr sicherlich mitbekommen. Ich denke so etwas muss ich mit Bayley als Gegnerin nicht erwarten. Sie wirkt weitaus ehrwürdiger, als Miss Blanchard."

Die ganze Geschichte, welche sich zwischen ihr und Asuka vorgefallen ist, scheint die Pirate Princess hier komplett auslassen zu wollen. Verständlich, schließlich redet wohl niemand wirklich gerne hinter dem Rücken schlecht über Freunde. Auch wenn das Treffen alles andere als gut verlief, dürfte Kairi ihre Landsfrau noch als solche sehen. Es bleibt abzuwarten, wie diese Geschichte weitergeht. Ebenso wie alles, was zwischen Kairi und Tessa Blanchard vorgefallen ist.

»Kairi Hojo«
"Wenn mich nicht alles täuscht, seid ihr mit Bayley befreundet, richtig? Da brauche ich mir wahrscheinlich keine Ratschläge zu erhoffen."

War ihr Blick zuvor noch ernst, setzt sich nun wieder ein Grinsen auf die Lippen der Japanerin. Wahrscheinlich würde sie ohnehin nicht nach solchen fragen, doch unter dem genannten Umstand, sinkt die Wahrscheinlichkeit praktisch gen Null. Zu mal Liv nicht sonderlich begabt im Ratschläge geben ist - so hat man es bisher eh noch nie erlebt das sie welche gegeben hat. Da ist sie eher wie Alexa und redet viel mehr gut auf Leute ein, so dass sich das Selbstvertrauen von dem oder diejenigen steigert.

LiV MORGAN
»Ya know, Blanchard ist so eine Base für sich - ihr ist wie vielen zuvor der Gewinn des Bitchgürtels zu Kopf gestiegen. Sie scheint nun zu thinken die heftigste Slut in diesem Roster zu sein, was bei aller love nicht der Fall ist. Sie hat vor niemanden Respekt ... naja, außer vor Lexi wo sie es ja auch immer bekundet. Was viel mehr nach ass kriechen riecht.«

Da schien Liv also ihre ganz eigene Meinung über Tessa zu haben und wie diese über Alexa spricht - jedenfalls konnte man auch sehr leicht heraushören, dass die Jerz Queen auch nicht sonderlich angetan von der Womens Championesse ist. Aus gutem Grund, denn auch über Liv hat Tessa nicht sonderlich respektvoll gesprochen und das wird ihr mit Sicherheit noch irgendwann um die Ohren fliegen. Aber nun musste auch Liv grinsen, als sie darüber nachdenkt das Kairi heute gegen Bayley ran muss - und ja, Bayley und Liv sind gute Freunde und nicht umsonst ein Teil des Bliss Squad.

LiV MORGAN
»However, bei Baseley brauchst du dir keine Sorgen machen, dass sie irgendwelche Bitchmoves zeigt. Sie geht genauso den Ehrenvollen Way wie du, Lexi oder ich und will immer einen fairen Kampf. Und meiner Meinung nach, solltest du Tessa irgendwann mal gewaltig in den B-Butt kicken.«

Das Grinsen verweilt auf den Lippen der Japanerin, während sie den Ausführungen ihrer Gesprächspartnerin über Bayley zuhört. Also hat Kairi die Huggerin richtig eingeschätzt und kann dadurch auf eine faire Auseinandersetzung hoffen. Ein Umstand, der sie ganz offensichtlich zufriedenstellt. Ganz im Gegensatz zu dem Thema aus der vergangenen Woche ... auch wenn Hojo aus dieser Situation wohl noch das beste herausgeholt hat. Abgesehen davon weiß sie nun auch sicher, dass Tessa Blanchard anscheinend mit so ziemlich jedem ein Problem hat.

»Kairi Hojo«
"Da habt ihr wohl recht. Wer weiß? Vielleicht ist es nächste Woche ja schon so weit."

Wieder geht Jubel durch die Crowd. Erinnern wir uns kurz zurück, war Kairi tatsächlich die erste Person, die ihre Teilnahme an der Battle Royal verkündete, was aus ihrem Gespräch mit der amtierenden Women's Championesse resultierte. Natürlich wäre das wahrscheinlich die Überraschung des Jahres, in der letzten Show des Jahres. Zu wünschen wäre das der Pirate Princess definitiv. Allerdings dürfte das keine leichte Aufgabe werden, von dem Umstand, dass sie zwei Matches bestreiten müsste, mal ganz abgesehen. Aber genug der Spekulation.

»Kairi Hojo«
"Wo ihr Alexa schon angesprochen habt ... Ihr beide seid ja ebenfalls befreundet. Warum würde man euch beide in ein Match gegeneinander stecken?"

Eine gute Frage von Heidi - wie Liv jetzt vermutlich sagen würde - denn genau das schien sich die Jerz Queen auch zu fragen. Erst wird man Wochenlang nicht eingesetzt und dann auf einmal gegen eine Freundin? Da steckt mehr dahinter, so viel ist sicher.

LiV MORGAN
»Why? Ich sage dir why - wenn man eine Bitch ist und Stephanie Mc'fuckin'Mahon heißt. Sie hat irgendwelche Probs mit Lexi und das will sie ihr jetzt spüren lassen, ya know? Honestly sollten Lexi und ich uns davon aber nicht struggeln lassen - auch wenn wir BF's sind, können wir den Homies auf den Rängen eine gute Show geben ... and dir viel Glück für nächste Week aight. Auch wenn dich da bestimmt keine Jiggle Party erwartet.«

Wie dem auch sei, wird Kairi schon alles geben um sich den Spot auf den Titel zu sichern. Hätte Liv den Starbitch Gürtel nicht, würde sie wahrscheinlich ebenfalls daran teilnehmen. So haben aber nun andere Damen die Chance und eins ist auch sicher - Liv wird sich dieses Spektakel sicherlich anschauen. Alles andere wäre wahrscheinlich auch fast schon töricht. Schließlich ist jede potenzielle Herausforderin für Tessa gleichzeitig auch eine für die Jerz Queen. Was sollte eine der Damen davon abhalten, Liv zu einem Titel Match herauszufordern, nur weil sie innerhalb der Battle Royal nicht erfolgreich war?

»Kairi Hojo«
"Gib einem Menschen Macht und schau zu, wie die Köpfe anfangen zu rollen. Offenkundig ist man vor einem solchen Szenario nirgendwo sicher. Nicht einmal hier. Dann hoffe ich mal, dass ihr recht behaltet und das eure Freundschaft mit Alexa nicht darunter leidet. Selbstverständlich ist das keineswegs."

Natürlich meinte Kairi das keineswegs wörtlich, sondern sie benutzte eine gut gewählte Metapher. Widersprechen könnte ihr dabei wohl niemand, denn genau das spielt sich ja gerade zwischen Alexa Bliss und Stephanie McMahon ab und das ist in der Geschichte des Wrestling Empires keineswegs das erste Mal. Sicherlich hat noch niemand vergessen, wie sich Shane McMahon mit dem Kingdom zusammentat und schon fast einen Stable Krieg hervorgerufen hat, der sich über Monate zog. Die meisten würden der Pirate Princess wahrscheinlich versichern, dass sie sich glücklich schätzen kann, zu diesem Zeitpunkt noch nicht Teil der Promotion gewesen zu sein. Denkt man allerdings mal ein Stück weiter, könnte man Hojos Worte wahrscheinlich auch auf Asuka beziehen, mit der sie laut eigener Aussage ja ebenfalls befreundet ist ... oder war? Nach dem unerfreulichen Treffen der beiden, ist das wohl absolut nicht sicher.

»Kairi Hojo«
"Danke für eure Glückwünsche, doch wie ihr schon sagtet: Das ist nächste Woche. Am heutigen Abend muss ich mich erst einmal auf Bayley konzentrieren. Daher müsste ich nun darum bitten, mich zu entschuldigen."

Eine weitere Verneigung folgt seitens Kairi, welche wohl zur Verabschiedung dienen soll.

LiV MORGAN
»See ya, Heidi und lasst es struggeln heute.«

Abschließend folgt von der Jerz Queen eine Aufforderung zu einem High Five und dementsprechend hält die Pinkhaarige ihre Hand nun Kairi entgegen - welche nicht weiß ob sie das annehmen soll oder nicht. Sie zögert noch, ehe sie dann doch vorsichtig einschlägt und sich damit das Bild abschaltet.

Mauro Ranallo: "Leicht zögerlich dennoch aber nimmt Kairi dieses Angebot an."
Renee Young: "Wenn man bedenkt wie Tessa Kairi behandelt hat, da ist man halt etwas vorsichtig."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Es wird Backstage geschaltet und nach ein kurzen Rückblick auf den Opener wo Shawn Spears und Chris Jericho Eingriffen und CM Punk und Baron Corbin angegriffen haben geht es in den Backstage Bereich wo ein Baron Corbin zu sehen ist der sich scheinbar erholt hat von den Angriff und nun auf der Suche ist nach Shawn Spears der Mann der ihn vor einigen Wochen den Intercontinental Championship abnahm und seit dem den Lone Wolf auf der Nase herum tanzt und sich über den ehemaligen Champion lustig macht. Doch statt Spears findet Corbin nur Charly Caruso die die Chance nutzen will und ein kurzes Interview mit ihm führen will.

Charly Caruso: Baron warte bitte kurz ich habe ein paar Fragen. Shawn Spears und Chris Jericho griffen dich un....

Corbin: Wirklich du willst mich damit jetzt nerven? Shawn Spears und Chris Jericho haben mich mal wieder attackiert und du willst mich wahrscheinlich fragen ob ich mir Punk nächste Woche als Verstärkung gegen Jericho hole. Die Antwort ist Nein ich bin besser als der Champion der heulsusen der in sein Leben nichts erreicht hat. Ich bin ein ehemaliger Rising Champion und diesen holte ich mir ohne Hilfe vom Kingdom. Ich bin der wahre international Champion und habe mein Titel bei kings and Queens nur wegen diesen feigen alten Versager Jericho verloren ich habe ihn schon zweimal aus diese Liga geprügelt ich habe kein Problem das auch ein drittes mal zu tun. Mein Match nächste Woche gegen Chris Jericho wird nicht nur ein Exempel von Dominanz sein sondern auch eine Nachricht an Shawn Spears sein.

In den vergangenen Wochen gab es Stimmen die meinten das Corbin sein biss verloren hat doch die Töne die er hier anschlägt sind welche die man von Lone Wolf kennt besonders wenn er wütend ist.

Charly Caruso: OK ähm also nächste Woche hast du dein Match gegen Chris Jericho wird danach das Rückmatch gegen Shawn Spears sein?

Corbin: Mir ist egal wann ich mein Re Match bekomme ob es in der erste Januar Show ist oder in der letzten. Fakt ist ich werde es bekommen und mir mein Gürtel wieder holen und da weiter machen wo ich stehen geblieben und den Titel wie ein True Champion halten ohne die Hilfe von irgendwelchen Parasiten und ohne Rücksicht ob die Fans mich mögen oder nicht im Gegensatz zu der meinung vieler ist mir das egal. Wenn es sein muss werde ich Shawn eine Nachricht in Form seiner Frau hinterlassen doch wenn er weiß was gut für ist lässt er es nicht soweit kommen. Doch ich habe jetzt schon ne Nachricht für unseren Champion und die lautet nicht nur Baron Corbin will no more forgotten. Sondern wird Shawn bald verstehen das ein einsamer Wolf immer gefährlicher ist ein ein Rudel. Die jagt hat begonnen.

Mit diesen Worten geht er weiter und lässt Charly zurück.

Mauro Ranallo: "Was man also sagen kann, Corbin braucht nicht die Unterstützung von CM Punk."
Renee Young: "Er zeigt aber damit an, dass er es auch alleine mit allen aufnehmen kann."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Der Titantron springt ein weiteres Mal am heutigen Abend an und zeigt einen Teil des Backstage Bereiches. Der Anblick Charly Carusos, welche vor einem Monitor steht, auf welchem das TWE Logo prangt, macht natürlich schon ziemlich deutlich, was uns nun bevorsteht. Lächelnd blickt die Interviewerin in die Kamera, während ihr heutiger Gast noch nicht zu sehen ist, doch ergreift sie auch schon das Wort, um genau diesen anzukündigen.

Charly Caruso: "Guten Abend Ladies and Gentlemen! Bitte heißt mit mir meinen heutigen Gast willkommen - Kairi Hojo!"

Kaum ist ihr Stichwort gefallen, tritt die Pirate Princess auch schon ins Bild. Natürlich ist sie schon in ihrem Ring Gear bekleidet, über welchem sie einen weißen Mantel trägt. Wie üblich rundet der Hut ihr Outfit ab, welchen sie gerade allerdings nicht auf dem Kopf trägt, sondern mit beiden Händen festhält. Lauter Jubel breitet sich innerhalb des Publikums aus. Offensichtlich konnten die letzten Wochen nutzen, um einen Großteil der Fans von sich zu überzeugen. Kairi verneigt sich kurz, bevor sie zuerst in die Kamera lächelt und dann zu Charly schaut.

Charly Caruso: "Kairi, deine Ankunft im Wrestling Empire kann man durchaus als erfolgreich bezeichnen. Du konntest dein erstes Match gewinnen und wolltest vergangene Woche sicher genau da anknüpfen. Allerdings hat dir Tessa Blanchard da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Hoffst du auf eine weitere Chance gegen Tessa antreten zu dürfen? Vielleicht sogar um den Women's Championship?"

»Kairi Hojo«
"Gewiss kann ich behaupten, dass mein Debüt Match so verlief, wie ich es mir gewünscht habe. Nach meinen Vorstellungen verlief es allerdings nicht. So sehr ich mich auch bemüht habe, mich darauf vorzubereiten, ist das bei einer Gegnerin wie Rosemary kaum möglich. Bei Velvet Sky wirkte das leichter, doch ist es ihr ebenfalls gelungen, mich auf dem falschen Fuß zu erwischen. Letztlich war ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und konnte mir so meinen ersten Sieg sichern. Gerne hätte ich das in der letzten Woche wiederholt, doch hat Miss Blanchard es vorgezogen, nicht anzutreten, weil ich es 'nicht Wert sei', die Zeit für ein Match aufzubringen. Es steht mir nicht zu, ihr andere Gründe dafür zu unterstellen, doch muss man taub sein, um die Stimmen zu überhören, welche behaupten, dass sie Angst davor hatte, gegen mich zu verlieren. Eine Behauptung, die ich mir nicht anmaßen würde, doch eines steht fest: Kommende Woche werde ich in der Battle Royal antreten und genau wie alle anderen, erhoffe ich mir natürlich einen Sieg. Da Miss Blanchard diese Voraussetzung selbst gestellt hat, wird sie sich hoffentlich nicht erneut dazu entscheiden, einer Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen. Zwar habe ich selbst zu ihr gesagt, dass es die Aufgabe anderer sei, sie Respekt zu lehren, doch betrachtet man ihren Umgang mit jeder einzigen Frau in dieser Promotion, sollte genau das unser aller - und somit auch mein - Ziel sein, genau dies zu tun. Women's Championship hin oder her, wäre das in diesem Moment lediglich eine Zugabe. Doch würde ich den Championship Belt sicher ehrenwerter vertreten als Miss Blanchard. Jedenfalls wäre das mein Ziel."

Erneut beginnen die Fans zu jubeln. Auch wenn die Japanerin noch nicht lange hier ist, scheinen die Fans die Vorstellung dieses Anblicks eher zu begrüßen, als das der amtierenden Championesse. Zugegeben hat Tessa Blanchard aber auch ziemlich schnell sehr deutlich gemacht, dass ihr Fokus auf sich selbst gerichtet ist und nicht darauf, den Fans zu gefallen, geschweige denn ihnen das zu geben, was sie sehen wollen. Eine Reaktion, welche Kairis Lächeln wahrscheinlich zu einem Grinsen verwandeln würden, könnte sie den Jubel hören.

Charly Caruso: "Das klingt doch nach einem großen Ziel, welches sehr bald in greifbare Nähe rücken könnte. Zunächst musst du dich allerdings mit einer anderen Frau auseinandersetzen: Und zwar deiner heutigen Gegnerin - Bayley. Wie denkst du über dieses Match?"

»Kairi Hojo«
"Aus meinen vorangegangen Worten sollte deutlich geworden sein, dass ich mir am heutigen Abend ein schöneres Erlebnis erhoffe. Auch wenn ich ihr noch nicht persönlich begegnet bin, bin ich überzeugt, dass ich ein solches von Miss Bayley erwarten kann. Das wurde mir von einer gemeinsamen ... Freundin zugesichert und auf diese Zusage vertraue ich. Abgesehen davon eilt Miss Bayley ein gewisser Ruf voraus, welcher mehr als positiv ist. Es wird mir eine Ehre sein gegen sie und somit eine ehemalige Championesse anzutreten. Ich weiß sicher, dass es egal sein wird, wie oft ich sie auf die Matte bringen werde, sie wird immer wieder versuchen aufzustehen und sie unten zu halten, wird gewiss keine leichte Aufgabe. Dennoch hoffe ich natürlich darauf, auch diese Hürde überwinden zu können. Ein Wunsch, welcher natürlich in jeder Frau des Wrestling Empires ruht, doch weiß ich, dass auch Niederlagen dazu gehören. Ich erhoffe mir einfach eine faire Auseinandersetzung in welcher die bessere Frau als Siegerin hervorgeht. Etwas wonach wir alle streben sollten. Wenn ihr mich nun entschuldigt, mein Match steht in wenigen Minuten an."

Gerade möchte Kairi sich vor der Interviewerin verneigen, als diese doch nochmal das Wort ergreift.

Charly Caruso: "Einen Moment noch bitte, Kairi! Ihr seid laut eigener Aussage mit Asuka befreundet und doch lief euer letztes Treffen doch sehr negativ. Inwiefern wirkt sich das auf eure Freundschaft aus?"

Das Lächeln verschwindet aus dem Gesicht der Japanerin und sie schaut etwas entrüstet zu Charly, bevor sich ihr Blick auf den Hallenboden richtet. Es ist offensichtlich, dass sie gerade versucht, ihre Gedanken zu ordnen und dementsprechend ihre Worte vorsichtig zu wählen gedenkt. Nach ein paar Sekunden der Stille, hebt Kairi ihren Blick wieder und fokussiert Charly Caruso ein weiteres Mal.

»Kairi Hojo«
"Diese Frage wurde mir in der vergangenen Woche sehr häufig gestellt. Nicht nur von Journalisten, sondern auch von gemeinsamen Freunden aus unserer Heimat. Ich kann sicher sagen, dass sie sich verändert hat, wovor mich Okada-san auch gewarnt hat, doch war mir das Ausmaß des ganzen nicht bewusst. Die Asuka, welche ich aus Japan kenne, war kaum wieder zu erkennen und diese Veränderung mit eigenen Augen zu sehen, hat mich ... ich würde es vorziehen, nicht darüber zu sprechen. Worte, die man hinter dem Rücken einer Person ausspricht, haben sehr oft negative Auswirkungen und ich möchte mich nicht zu etwas äußern, wenn mir nicht alle Einzelheiten bekannt sind."

Eilig verneigt sich Kairi nun tatsächlich, setzt ihren Hut auf und bewegt sich aus dem Bild. Ob das nur wegen dem bevorstehenden Match war, oder auch weil sie weiteren Fragen in diese Richtung entgehen will, sei mal dahingestellt. Kurz verweilt die Kamera noch auf Charly, welche der Pirate Princess hinterherschaut, bevor sich der Titantron wieder abschaltet.

Mauro Ranallo: "Kairi hat auch schon Augen gerichtet in Richtung Womens Championship Title."
Renee Young: "Und außerdem verspricht sie uns diesen Titel mit Ehren halten zu wollen, wir werden schauen was uns nächste Woche erwarten wird."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

2nd Match
Singles Match
[Bild: 5gukb2.png]
Kairi Hojo vs. Bayley
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]


Kaum, dass die Fans erkennen, um welche Entrance Theme es sich handelt, bricht sofort lauter Jubel los. Unter diesem kommt auch schon die Person hinter dem Vorhang hervor, zu der "Endless Story" von BAND-MAID gehört - Kairi Hojo. Auch wenn sie den weißen Mantel so angehoben hat, dass sie ihr Gesicht dahinter verbirgt, erkennt die Crowd natürlich dennoch, dass es sich dabei um die Japanerin handelt und die positiven Reaktionen intensivieren sich sogar noch. Schwungvoll dreht sich die Pirate Princess nun einmal im Kreis und lässt dabei den Teil des Mantels fallen, welchen sie in der Hand hält und gibt so den Blick auf sich selbst frei. So wird auch ein Steuerrad sichtbar, welches sie in ihrer anderen Hand hält, dass bis eben noch durch den Mantel verdeckt war. Auf dem Kopf sitzt ein imposanter Hut, der reichlich geschmückt ist. Ein Grinsen liegt auf ihren Lippen, als sie den Blick einmal durch die jubelnde Crowd schweifen lässt.

[Bild: Kairi_Entrance3.png]

Greg Hamilton: "Introducing first: From Hikari, Yamaguchi, Japan - The Pirate Princess - Kairi Hojo!! "

Währen der Ansage Greg Hamiltons hat sich Kairi in Bewegung gesetzt und ist auf dem Weg die Rampe herunter. Hier gibt sie dem Steuerrad einmal ordentlich Schwung, wodurch dieses sich zu drehen beginnt. Vor dem Seilgeviert angekommen, steigt die Pirate Princess die Treppen hinauf und gelangt so auf den Apron. Von hier entert sie auch gleich den Ring, peilt eine der Ring Ecken an und erklimmt hier sogleich das zweite Seil. Den Jubel der Fans genießend, breitet Kairi die Arme zu beiden Seiten aus und schaut noch einmal durch die Halle. Anschließend steigt sie wieder hinab, legt sowohl Mantel als auch den Hut ab und wartet auf die Ankunft ihrer Gegnerin.


Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"

[Bild: 14.png]

Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.

[Bild: 15.png]

Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann läuft ihr Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Für The Huggable One kann das Match jetzt losgehen.

* Ding Ding Ding *

Die Teilnehmer fackeln auch nicht lange. Es herrscht zwar kein böses Blut zwischen den Beiden, aber sie freuen sich auf den Wettbewerb, der auf sie wartet. Zwar kommt es zum Lock Up, aber lange hält dieser nicht. Bayley gelingt es schnell die wesentlich kleinere Kollegin über sich auf den Boden zu schleudern. Kairi auf den Knien soll direkt einen harten Kneestrike abbekommen, doch die Größe macht sie mit ihrer Schnelligkeit weg. Nicht nur dass sie dem Schlag ausweicht rollt sie Bayley direkt einmal ein. * One … Kickout *. Schnell will sich Bayley wieder aufrichten und dabei kassiert sie dann mehrere Schläge ihrer Kollegin und zum krönenden Abschluss den Cutlass von Hojo. Auch wenn sie ihr Gesicht schützen konnte waren die Schläge doch etwas zu viel und ein wenig kommt die Kalifornierin ins wanken. Zeit für die Japanerin an den Seilen Anlauf zu nehmen und dann zurück zu kommen für einen Axe Kick. Bayley liegt auf dem Boden und erneut versucht sie sich an ein Cover. * One … Kickout *.

Mauro Ranallo: "Gegen Bayley muss Kairi Hojo auf jeden Fall einige Register ziehen um triumphierend hervorzugehen."
Renee Young: "Bisher schlägt sie sich ja ganz gut."

Nach dem erfolgreichen Kickout versucht Bayley direkt wieder aufzustehen und da kommt Kairi auch schon wieder angelaufen. Der Offensive kann die Huggerin aber ausweichen und nicht nur das. The Huggable One kommt hinter ihre Kollegin und kriegt den Back Suplex verpasst. Ein kleiner Dämpfer für die agile Kairi. Jetzt könnte also endlich Everyone´s Favorite Hugger am Zug sein. Mit einem Kneestrike sorgt die Huggerin dafür, dass die Pirate Princess fürs Erste auf dem Boden liegen bleibt und ein Cover angesetzt wird. * One … Kickout *. Auch Bayley muss mehr tun um das für sich zu entscheiden. Sie hilft ihrer Konkurrentin auf und dann folgt eine Schlagsalve, die die Japanerin immer mehr nach hinten zurückdrängt. Am Schwanken rennt Bayley zu ihr und verpasst ihr eine Sunset Flip Powerbomb. Mit dem Kopf kommt sie dabei gegen das unterste Turnbuckle. So nah an den Seilen ist ein Cover nicht die beste Option. So entscheidet sich die Huggerin stattdessen die Seile zu erklimmen. So benommen ist Kairi aber nicht wie gedacht und als Bayley oben ist kommt auch schon Kairi an und zieht ihre Kollegin am Nacken nach unten. Nur ihre Füße hängen noch am Seil und sorgen dafür, dass sie mit dem Kopf nach unten an der Ecke verharrt. Für Kairi eine perfekte Gelegenheit für einen Marine Strike den sie voll durchziehen konnte.

Mauro Ranallo: "Ein harter Schlag und wenn Kairi das noch weiter so durchziehen kann, dann kann sie das für sich entscheiden."
Renee Young: "Verdient hat sie es auf jeden Fall."

Nach dem Angriff sackt Bayley zu Boden, aber auch hier ist die Kalifornierin zu nah an den Seilen um ein Cover zuzulassen. An den Seilen muss Kairi ihre Gegnerin aufstehen lassen und dabei muss nicht einmal der Referee dazwischen gehen. Das macht die Pirate Princess von alleine. Schließlich steht die Huggerin wieder. Kairi lädt ihre Kollegin ein zu ihr zu kommen. Das lässt sich Bayley auch nicht zweimal sagen und stürmt auf ihre Gegnerin zu. Darauf war Hojo aber gefasst und weicht aus. Was folgt ist ein Dropkick. Lange liegt Bayley aber nicht auf dem Boden. Beim Aufstehen will Kairi wieder eine Offensive landen, doch die geht ins Leere. Stattdessen ist es The Huggable One, die einen Double Axe Handle trifft. Auch hier steht die Japanerin schnell auf und wird gegen die Turnbuckle geschubst. Dort an der Ecke muss sie mehrere Head Smashes der Huggerin kassieren. Dann rollt sich Bayley zurück um Anlauf für die nächste Attacke zu haben. Doch beim Anlaufen schafft es die Asiatin ein Bein hochzuheben um die Amerikanerin abzubremsen. Schnell will Kairi jetzt die Turnbuckle, doch kaum ist sie oben hat sich Bayley schon wieder aufgerafft und springt nach oben zu den Seilen um ihre Kollegin zu umklammern. Ein Bayley to Belly von der Toprope? Dagegen scheint die Pirate Princess was zu haben und haut gegen ihre Gegnerin und es scheint so, dass dies Wirkung zeigt. Nicht nur, dass die Huggerin ihr Vorhaben wohl nicht durchbringen kann scheint sie auch langsam benommen und droht nach hinten zu kippen. Und Kairi setzt nach und schickt Bayley mit einem Kick gegen den Kopf nach unten vom Turnbuckle und Kairi haut sich auf den Elbow, ja es folgt der Seven Seas und Kairi siegt gegen die Huggerin!

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Kairi Hooooooooojooooooo!

[Bild: Kairi_Sieg1.png]

Mauro Ranallo: "Kairi hat es geschafft, sie besiegt tatsächlich die Huggerin."
Renee Young: "Wow, welch eine Überraschung von Kairi. Sie ist definitiv bereit für die Battle Royal."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]
Zitieren
#2
Der Titantron in der Halle zeigt wieder das Rauschen und Flimmern, welches sich schon durch die letzten Wochen gezogen hat und immer mit Priscilla Kelly zu tun hatte. Besser gesagt mit ihrer Widersacherin, welche sich in der letzten Woche selbst Nemesis nannte und einen erneuten Angriff auf die Harlot vollzogen hatte. Da ist auch schon ein kahler Raum zu sehen, der von einer einzelnen, herabhängenden Glühbirne erhellt wird. Direkt darunter im Schatten ihrer Kapuze sitzt Nemesis auf einem Stuhl der Kamera zugewandt. Ein metallisch klingendes Lachen ertönt, zuerst ganz leise und dann immer lauter und heftiger, bis es ein schallendes Gelächter wird. Vermutlich bezieht es sich darauf, was die Rothaarige zuvor im Backstagebereich der Show angestellt hat. Ohne Vorwarnung bricht dann das Lachen ab, der Kopf hebt sich und die leuchtende Fratze der Maske blickt in die Kameralinse.

Nemesis:
Arme, arme Priscilla. Ich dachte immer du wärst stärker, aber es war so leicht in deinen Kopf vorzudringen und mich dort wie ein Parasit festzusetzen.

Wahre Worte der Unbekannten, denn durch ihre Vorarbeit hat Kelly einen unschuldigen Fan angegriffen und verletzt. Das sie dafür aus der Halle entfernt wurde, ist kein Wunder und scheint Nemesis mehr als nur ein wenig zu amüsieren.

Nemesis:
Immerhin hast du mein kleines Präsent ja schon entdeckt und es wie eine Pinjata versucht aufzuschlagen. Was glaubst du, wer ihr diesen Backstageausweis und den Hoodie besorgt hat? Es war einfach zu köstlich dir dabei zuzusehen, wie du in deiner blinden Wut um dich schlägst. Aber schade, dass ich es nicht war oder?

Die Fans in der Halle buhen nun laut los, aber eine Gruppe unter ihnen stimmt einen Sprechchor an, der immer lauter wird. DUST! DUST! DUST! schallte es durch die Arena und wieder ist es an der Frau in Rot loszulachen. Mit den Händen klatscht sie sich sogar auf die Oberschenkel, bevor sie sich selbst wieder einkriegt und das Wort an die Fans richtet.

Nemesis:
Dust ist nicht mehr liebe Leute. Sie ist ein Relikt aus der Vergangenheit, aber auch ein Grund die Gegenwart zu verändern. Unsere liebe Priscilla hat nie wirklich die Quittung dafür bekommen, was sie damals angerichtet hat und sich irgendwie herausgewunden. Nun aber ist die Zeit der Rache gekommen und diese wird sie überrollen wie ein Tsunami! Wir sehen uns nächste Woche PK, bet on it and get your redemption!

Das Gesicht mit der Maske schnellt nach vorne, direkt auf die Kamera zu und sofort rauscht das Bild wieder. Das dabei einige Fans erschrocken zurückgewichen sind, ist auch kein Wunder. Dennoch sind alle Beteiligten darauf gespannt, was genau nächste Woche bei der Year End Show passieren wird.

Mauro Ranallo: "Es war alles so geplant von den Frauen."
Renee Young: "Sie wollten wohl auch schon ob Priscilla wirklich so schwach ist."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

--- Earlier this Week ---

Welch ein sonniger aber doch recht kalter Tag in Salt Lake City - Utah. Es herrschen Minusgrade und die salzigen Gewässer rund um die Metropole beginnen langsam zu gefrieren. Nu einige Möwen an der Promenade der Stadt leistet einem einsamen Jogger Gesellschaft. Sein Atem ist in der kalten Luft gut sichtbar und auch der Dampf des erhitzten Körpers lässt Erinnerungen an Monkey D. Ruffy wachwerden. Die Kamera zoomt etwas näher heran, als der einsame Läufe aus einem Waldstückchen zur Seepromenade mit ihren vielen Café's und Bar's einbiegt. Blonde Haare, ein schwarz-violett-goldener Trainingsanzug, es handelt sich um den TWE Rising Champion ... Kazuchika Okada, der hier wohl eine Trainingsrunde dreht. Der Japaner hält an eines der Cafè's, dass um diese frühe Vormittagsstunde noch geschlossen hat, kurz an um einmal durchzuschnaufen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... *Hrrrrr* ... von wegen Kenny! Trainiere an der frischen Luft, hat er gesagt ... die eisige Kälte wird dir guttun, hat er gesagt ... *Hrrrrr* ... davon werde ich echt kein Fan mehr. Was findet er nur an dieser Kälte so toll?"

Der Rainmaker geht ein paar Schritte die Promenade entlang, an der sich nicht viele Menschen aufhalten. Nur das Kreischen der Möwen ist zu hören. An einer kleinen Ecke sieht der Samurai eine Bäckerei kommen und beschließt sich dort etwas mitzunehmen. Nach einer kurzen Weile kommt der Japaner mit einem Teebecher und einem Brezelgebäck in der Hand heraus und setzt sich kurz auf eine der Bänke, die in Richtung des Seeufers zeigt. Die Brezel neben sich liegend, nippt Okada ein wenig an seinem Tee herum, da dieser noch zu heiß ist zum Trinken. Doch bemerkt er wie sich von der Seite langsam eine der Möwen nähert und in anstarrt.
[Bild: mwe3z3jxa.png]
Der Japaner schaut sich den Marinevogel ein wenig an und schweift mit seinen Gedanken ab. Wieder auf den See blickend, denkt der Samurai über die vergangen Monate nach und schwelgt etwas in Erinnerungen, da hört er neben sich ein leises Krätzen. Der Blick seitens Kazuchika wandert nach links. Die Möwe, die eben noch Abstand gehalten hatte, hat sich nun herangeschlichen und versucht gerade allen ernstes die Brezel im Ganzen herunter zu würgen. Als der Vogel bemerkt, dass er erwischt wurde bekommt dieser große Augen und gibt Versengeld.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... ERNSTHAFT?!? DU BLÖDES MISTVIECH! ..."

Schimpfend rennt Okada dem Vogel hinterher, der mit der Brezel im Schnabel zu schwer zum Fliegen ist und deshalb vor dem Rainmaker wegwatschelt in Windes Eile. Doch als die Möwe merkt, dass der Japaner schneller ist, schmeißt diese die Brezel in den anliegenden See und fliegt davon. Der Vogel krächzt einmal laut auf, als dieser vor dem Rising Champion entkommen ist. Doch fällt das Interesse Okadas schnell ab von dem Brezeldieb, denn wie durch Zufall steht dieser nun vor der Limousine der Herrin. Ein weißer Honda mit silber-goldenen Felgen. Dieses Auto würde er überall erkennen. Doch es scheint niemand drin zu sitzen, weshalb sich der Rainmaker beginnt umzuschauen. Er selbst ist hierher gejoggt von seinem Hotel aus, also kann er es nicht gewesen sein, der mit dem Auto gefahren ist. Nach einem kurzen Moment der Irritation erblickt der Japaner in einem anliegenden, geschlossenen Cafè die Herrin sitzen. Das Schaufenster ist halb mit einem Vorhang zugezogen und au der weiten Entfernung kann der Rainmaker gerade so erkennen, dass das Schild am Cafè eindeutig "CLOSED" ausweist. Wortwörtlich hängen bei dem Samurai nun mehrere Fragezeichen über dem Kopf. Der Japaner beobachtete die Szenerie eine ganze Weile und bleibt dabei aber unentdeckt. Seine Gebieterin scheint sich hier mit jemanden zu treffen, doch um wen es sich handelt kann der Samurai nicht erkennen und es sich auch nicht zusammenreimen. Das alles wirkt auf ihn äußerst seltsam. Auch in der letzten Zeit, verhält sich die Herrin sich äußerst merkwürdig ... und das obwohl sie ja schon im "normalen" Zustand mehr als anstrengend ist. Weiter schaut sich Okada das Schauspiel in dem Schaufenster an. Es wird ein Breifumschlag mit dem Siegel der Herrin übergeben, soviel ist sicher. Nun folgt einer Art Handkuss der fremden Person, was Asuka sichtlich erfreut. - Was beim Barte des Proheten geht hier nur vor sich? - Kazuchika könnte auch einfach dort hineinstürmen um die Sache aufzulösen, jedoch beschließt er vorerst hier an seinem Posten zu verweilen und zu beobachten. Nun setzt sich die Gesellschaft in Bewegung innerhalb des geschlossenen Cafe`s. Durch den Hinterausgang verschwindet die Herrin und ihre beiden Leibwächter geleiten sie zur Limousine. Von der anderen Person keine Spur. Okada versteckt sich ein wenig hinter einer größeren Topfpflanze als die Delegation der Herrin in das Auto einsteigt und losfährt. Fragend bleibt Okada vor dem Cafè zurück. Grübelnd dreht sich dieser zur Seite und schmeißt vor Schreck seinen Tee aus der Hand.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... AHH?!? UM HIMMELS WILLEN! Müsst ihr euch so anschleichen??? Was macht ihr denn hier, Kenny? ..."

»Kenny Omega«
"FUCK!"

Dieses Wort entfährt Kenny Omega, welcher einen ordentlichen Satz zurück macht, um dem auf ihn zufliegenden Heißgetränk auszuweichen. Zu seinem Glück kann er auch dem gesamten Becherinhalt entgehen, wovon er sich mit einem Blick an sich herab, aber sicherheitshalber noch einmal überzeugt. Auch der Kanadier war ganz offensichtlich mit seinem Training beschäftigt. Jedenfalls kann man das vermuten, wenn man sich die Turnschuhe und Jogginghose betrachtet. Das Bayley Fan-Shirt mit einem Longsleeve darunter stellt hingegen ja fast seine Alltagskleidung dar. Die blonden Haare sind zusammengebunden, was besagte Vermutung noch einmal bestätigen dürfte. Lediglich der Gegenstand in seiner Hand stört dieses Bild ein wenig ... wenn man es untertreiben möchte, denn eine kleine Papiertüte aus der ein angebissener Donut herausschaut, ist wahrlich nicht förderlich für ein morgendliches Training. Von diesem Donut beißt er auch kurzerhand noch ein Stück ab, bevor er das Wort ergreift.

»Kenny Omega«
"Iff liebe dieffe ... *räuspern* ... Ich liebe die Dinger. Auch was?"

Mit fragendem Blick hält der Cleaner seinem Gegenüber die Tüte entgegen. Als Okada mit einer Handbewegung ablehnt, zuckt Kenny nur mit den Schultern und lässt seine Hand sinken. Natürlich ist ihm nicht entgangen, dass er den Rainmaker gerade in einer doch eher unüblichen Position vorgefunden hat, was sein Interesse verständlicherweise weckt.

»Kenny Omega«
"Gibts hier ein Treffen der anonymen Verstecken-Spieler, oder warum benutzt du eine Pflanze als Deckung?"

Seinem Tee hinterhertrauernd schaut Okada auf seinen verschütteten Becher und blickt wieder herüber zu Kenny.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Haha! Wirklich witzig! ..."

- Sarkasmus? -

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Nein, ich schaue mir gerne Vormittags Topfpflanzen in der Fußgängerzone an. ... WAS GLAUBT IHR DENN?!? ... Warum in alles in der Welt schleicht ihr euch an mich heran. Ich hab einen halben Herzinfakt bekommen! Und überhaupt was macht ihr hier?!? ... Ich bin nur zufällig hier vorbeigekommen und habe ... ähm ... trainiert. Ja genau trainert!"

Warum klingt das Wort trainiert aus seinem Mund nur so äußerst merkwürdig? Auch wandert sein Blick immer wieder ständig zu dem nunmehr leeren verschlossenen Cafè an der Promenade.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Da befolgt man mal euren Rat und schon ist der ganze Vormittag wieder im Eimer. ... Erst dieser blöde Vogel und jetzt mein schöner Tee! Von dieser eisigen Kälte mal ganz zu schweigen. *HRRR* ..."

Noch immer leicht grinsend, lauscht Kenny den Ausführungen seines Gegenübers und beißt ein weiteres Mal in den Donut. Das Okada etwas zögerlich über sein Training spricht, ändert an diesem Umstand absolut nichts. Womöglich hat er das gar nicht wirklich bemerkt, oder vermutet keine aufregende Geschichte dahinter. Dieses Mal hat er auch tatsächlich den Anstand erst fertig zu kauen, bevor er wieder zu sprechen beginnt.

»Kenny Omega«
"Trainieren. Genau wie du auch und gib das mit dem Training bei kalten Temperaturen nicht zu schnell auf. Das braucht seine Zeit und wenn du die ersten Erfolge dahinter bemerkst, wirst du verstehen, was ich meine. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und gerade da lohnt es sich, aus seiner Komfortzone auszubrechen. Aber von welchem Vogel sprichst du bitte?"

Was nun passiert, könnte genauso gut eine Szene aus einer Cartoon- oder Comedyserie sein. Just in dem Moment, in welchem Omega den Vogel erwähnt, erscheint dieser im Sturzflug im Bild und reißt sich den Donut unter dem Nagel, bevor er wieder aufsteigt ... oder es eher versucht. Wie auch zuvor ist die Beute zu schwer, für einen Flug, weshalb die Möwe landet und die Flucht zu Fuß fortsetzt. Im ersten Moment wie versteinert, starrt der Cleaner diesen an, bevor er losrennt. Auch dieses Mal merkt der Vogel schnell, dass er diesen Wettlauf verlieren würde und lässt von dem Donut ab, um in die Lüfte aufzusteigen und so den Fängen Omegas zu entgehen.
[Bild: mwe2ksj9k.png]
»Kenny Omega«
"JA, DU ELENDIGE, FLIEGENDE RATTE! HAU NUR AB! FUCK!"

Wutentbrannt knüllt Kenny die Tüte zusammen und wirft sie der Möwe hinterher. Aufgrund des Windes hat das allerdings nur wenig Effekt, denn der Papierball fliegt schlichtweg zur Seite weg, fällt zu Boden und wird vom Winter zu einem Tanz über diesen gezwungen. Kopfschüttelnd dreht sich Omega wieder zu Okada um und überbrückt die wenigen Schritte, welche die beiden gerade trennen. Frustriert tritt er gegen den am Boden liegenden Teebecher und stemmt die Hände in die Hüften.

»Kenny Omega«
"Hast du das gesehen? Und du dachtest dein Morgen wäre am Arsch!"

Völlig entnervt und kopfschüttelnd steht der Rainmaker nun vor ihm.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Dodgy ..."

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... DEN Vogel meinte ich ..."

Mit seinen Augen verfolgt der Samurai noch ein wenig die Möwe, wie sie davon fliegt und mit ihrem lauten Krächzen herumkreischt. Für die beiden muss dieses Geräusch wie ein Auslachen klingen. Denn schauen beiden dem Flattermann wütend hinterher, als würde sie ihn gleich grillen wollen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... kommt lasst uns hier verschwinden Kenny! Sonst stößt dem Brezeldieb noch etwas zu, wenn er uns zu nahe kommt. UNd ich möchte nur ungern dem Vogel etwas antun ... auch wenn er es verdient hätte. Wollen wir etwas essen gehen? Ich habe da hinten einen Asia-Imbiss gesehen ..."

Ein letztes Mal dreht sich der Japaner nachdenkend zu dem leeren Schaufenster herüber und grübelt über das denkwürdige Treffen, welches sich dort vor ein paar Minuten noch abgespielt hat, umher.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass ihr eine Vorahnung habt auf das was womöglich kommen wird? ... ihr aber machtlos seid, es zu verhindern oder diesem aus dem Wege zu gehen? ..."

»Kenny Omega«
"Meinst du etwa, die fliegende Ratte kommt nochmal zurück?"

Ja. Genau davon wird Okada gesprochen haben. Wahrscheinlich würde sich der Kameramann gerade am liebsten mit der flachen Hand gegen die Stirn schlagen. Zu Omegas Verteidigung muss man sagen, dass er den Beginn dieser Szene ja nicht mitbekommen hat und eher unverhofft in diese hineingestolpert ist. Da möge man ihm den fragenden Blick verzeihen, auch wenn es im ersten Moment etwas lächerlich wirkte.

»Kenny Omega«
"Falls ja, würde ich sagen, auf zum Asia Imbiss. Und am besten setzen wir uns nach drinnen, bevor der Vogel wirklich noch im Wok landet!"

Zähneknirschend wendet sich der Cleaner nun ab und tätigt schon die ersten Schritte, während Okadas Blick noch immer auf das Schaufenster gerichtet ist. Nach schon einigen zurückgelegten Metern, dreht sich Kenny nochmal um und ruft die Worte "Kommst du?!" in Richtung des Rainmakers. Dadurch gelingt es diesem, sich wieder aus seinen Gedanken zu reißen und zu Omega aufzuschließen. Theatralisch schwenkt der Kameramann nochmal auf die am Boden liegende Brezel, um die sich inzwischen eine kleine Gruppe Möwen gesammelt hat und geradewegs in die Linse starrt.
[Bild: mwe1i1ju1.png]

Mauro Ranallo: "Der Kameramann sollte schnell das Weite suchen."
Renee Young: "Gut dass dies schon unsere beiden Superstars getan haben."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

3rd Match
Singles Match
Non-Titles Match
[Bild: 23mj7w.png]
Shawn Spears © vs. Darby Allin
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Die Theme vom selbsternannten Chairman des Wrestling Empires ertönt. Ein lautes Buh- und Pfeifkonzert ertönt als Shawn Spears auf der Stage erscheint. Auf die Reaktionen des Publikums gibt er allerdings nicht. Und beirrt begibt er sich mit einem Stuhl in der Hand auf den Weg zum Ring.

[Bild: Spears_Entrance2.png]

Greg Hamilton: "Introducing first … from Niagara Falls, Ontario, Canada … weighing 235 Pounds … he is the Self-Proclaimed Chairman of The Wrestling Empire … the Intercontinental Champion … SHAWN SPEARS!"

Der Kanadier legt seinen Stuhl am Ringrand ab und betritt dann den Ring über die Ringtreppe. Im Ring präsentiert er sich nochmal den Fans, die ihn laut ausbuhen. Dann entledigt er sich der überschüssigen Kleidung und bereitet er sich auf das Match vor.

Wieder einmal wird die Halle in Komplette Dunkelheit getaucht, ehe bereits eine allseits bekannte Theme ertönt


Ganz langsam kommt auf dem Titantron die Hälfte eines Gesichts zum Vorschein

[Bild: efbadfa2609ddd43b8783a05145348bc.jpg]

Greg Hamilton: "And his Opponent ... from ???, weighing ??? pounds ... ???"

und genau in diesem Moment kommt eben jener Mann auch schon mit einer leicht zerschlissen Lederjacke begleitet auf die Stage, wobei er keinen Moment verliert und gleich unter Darby rufen seiner Fans zum Ring geht. Dort angekommen bleibt er kurz stehen und lehnt sich gegen den Ring selbst, während er den Kopf leicht senkt und sich kurz darauf über die Seile in den Ring begibt. Dort angekommen geht er zu einer der Ringecken und legt sich auf die Seile,

*DING DING DING*

Die beiden Kontrahenten umkreisen sich erstmal und checken die Lage ab. Dann treffen sie sich für einen Test der Stärke in der Mitte des Rings. Es geht in den Lock Up. Die beiden Männer wirken, als würden sie dabei reden, aber leider kann man nichts verstehen. Den Lock Up kann Darby Allin allerdings nach kurzer Zeit in einen Side Headlock umwandeln und drückt kräftig zu. Spears wirkt aber nicht wirklich beeindruckt und kann Darby auf die Matte drücken. Aber Darby Allin kann gleich wieder auf die Beine springen. Sofort schickt er seinen Gegner in die Seile. Shawn Spears kommt aus den Seilen wieder zurück und streckt den Amerikaner mit einem kräftigen Shoulderblock nieder. Darby landet auf der Matte. Doch Shawn will weiter machen, sofort schickt er nun Darby Allin in die Seile. Spears wirft sich vor Darby, so das dieser über ihn springen muss. Aber sofort setzt Darby Allin einen Handspring gegen die Seile an und springt mit einem Salto rückwärts so ab, dass er sich über den Rücken von Spears abrollen kann und hinter diesem landet. Es soll ein hoher Kick folgen, doch der Mann kann sich ducken. Sofort setzt Darby zu einem tiefen Kick an doch diesmal springt Spears hoch und kann so ausweichen. Sofort will er nun zu einem Knee Strike ansetzen, doch diesmal kann Darby ausweichen und rollt ihn gleich zu einem Cover ein ... One ... Two ... Kickout!

Aber natürlich reicht das noch nicht um das Match zu gewinnen. Shawn Spears kann seine Schulter rechtzeitig von der Matte lösen. Wieder sieht es aus, als würde Shawn etwas zu seinem Gegner sagen. Schnell kommt Spears wieder auf die Beine und zeigt gleich einen Dropkick gegen Darby Allin. Der Amerikaner fällt durch das mittlere Seil aus dem Ring. Shawn Spears zeigt an das nun eine Aktion nach draußen folgen soll. Er holt Schwung in den Seilen und sprintet los, doch als er aus dem Ring springen will merkt er, dass Darby schon wieder in diesen hinein rollt und kann die Aktion gerade noch abbrechen. Er steht nun selbst aber außerhalb des Rings. Er will wieder zurück zu in den Ring, aber Darby zeigt einen Dropkick, bei dem er sich an den Seilen festhält. Spears geht einen Schritt zurück und Darby zeigt einen Moonsault von den Seilen aus auf den Kanadier. Beide Männer bleiben erstmal liegen, doch dann ist es zuerst Darby, der wieder auf die Beine kommt, Shawn hoch hilft und ihn wieder in den Ring rollt. Sofort folgt ihm der Amerikaner und setzt auch gleich das Cover an, doch der Kanadier kann Darby per School Boy einrollen ... One ... Kickout!

Doch schon kurz nach dem One Count löst Darby seine Schulter wieder von der Matte. Shawn schaut Darby tief in die Augen und wieder sieht es so aus als würden die beiden reden. Shawn steht wieder auf, aber Darby zeigt einen Take Down, indem er ihn per Snapmare wieder in eine sitzende Position befördert. Dann geht er in die Seile und holt ordentlich Schwung, um den Kanadier dann mit einem Enzuigiri an den Kopf zu treffen. Und sofort folgt wieder der Versuch mit dem Cover ... One ... Two ... Kickout!

Zwar geht dieses Cover bis zwei und Darby wird nicht eingerollt, doch hat Spears nicht wirklich Probleme damit sich wieder zu befreien. Sofort setzt der Darbymann nach. Er hebt Spears hoch und zeigt einen Bodyslam. Dann geht er in die Seile und diesmal zeigt er einen wirklich hochgesprungenen Knee Drop und da ist auch gleich das nächste Cover ... One ... Two ... Kickout!

Auch der dritte Versuch scheitert und Shawn Spears kann wieder die Schulter von der Matte lösen. Darby schaut ungläubig zum Ringrichter. Er scheint davon überzeugt zu sein, dass dieses Cover hätte bis drei gehen müssen. Spears kommt wieder hoch und wird per Whip in, in die Ringecke geschickt. Darby setzt nach, doch Shawn bekommt die Beine hoch und kann Darby Allin einen Tritt ins Gesicht verpassen. Sofort will nun Shawn nachsetzen und eine Clothesline gegen Darby zeigen, doch dieser duckt sich und Shawn schlägt ein Luftloch. Er dreht sich um und da gibt es einen weiteren Enzuigiri an den Kopf, der ihn bis in die Ringecke fliegen lässt. Sofort setzt der Amerikaner nach und zeigt ein Walk Up Knee in der Ringecke. Er packt den Kanadier am Kopf und geht mit ihm in die Ringmitte. Dort soll nun ein Suplex folgen, doch Shawn kann mit ein paar Schlägen kontern und zeigt dann fast aus dem Nichts einen Fisherman`s Suplex Hold direkt in eine Brücke ... One ... Two ... Kickout!

Das zweite Cover von Shawn Spears bringt nicht den Sieg in diesem Match. Darby Allin hat noch die nötige Kraft den Kick Out zu bringen und die Schulter zu lösen. Spears dreht sich um und zeigt nun einen Dropkick an den Kopf des sitzenden Amerikaner. Dieser streckt nun alle viere von sich und Shawn Spears setzt erneut zum Cover an ... One ... Two ... Kickout!

Wieder reicht es nicht zum Sieg. Der Amerikaner löst erneut die Schulter von der Matte. Spears will es nun aber beenden. Er hebt Darby wieder hoch und will einen Superkick zeigen, doch Allin kann sich davon lösen und Shawn erwischt den Referee, der sackt zusammen und so stehen sich beide gegenüber. Und jetzt folgt für viele wohl eine kleine Revanche, denn die Zuschauer schreien auf. Plötzlich taucht jedoch Baron Corbin auf. Er betritt den Ring und befördert Shawn Spears aus diesem. Dann packt er sich den Intercontinental Champion außerhalb und die beiden prügeln sich die Einzugsrampe hoch. Die beiden verschwinden im Backstagebereich, während im Ring ein Darby Allin und der leicht benommene Referee zurückbleiben, der nun sieht, dass sich Shawn Spears nicht mehr im Ring befindet. Der Referee beginnt nun damit den Intercontinental Champion auszuzählen. Und wie es jetzt jeder sich vorgestellt hat, es gibt für Shawn keine Chance mehr zurück in den Ring zu erscheinen und so gewinnt Darby das Match durch Count-Out!!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner by Count Out ... Darby Alliiiiiiiin!

Mauro Ranallo: "Allin siegt und das dank durch Baron Corbin."
Renee Young: "Wir sollten aber lieber schleunigst rüber schalten in den Backstagebereich!"

Die Kameras schalten nun schnell in den Backstagebereich, wo sich der Brawl zwischen Baron Corbin und Shawn Spears zuspitzt. Der Lone Wolf schickt den Chairman gegen eine Transportkiste und versetzt ihm harte Schläge gegen den Kopf. Shawn Spears kann sich aber mit einem Tiefschlag etwas Luft zum Durchatmen verschaffen. Dann greift er sich einen Stuhl und schlägt diesen hart auf den Rücken von Corbin. Es folgt ein weiterer Schlag gegen die Schulter. Als Shawn Spears dann zum dritten Mal ausholt ist plötzlich jemand zur Stelle und attackiert wiederum ihn. Es ist CM Punk, der hier ganz offensichtlich Baron Corbin zur Hilfe eilt. Er teilt ordentlich gegen Spears aus und schickt ihn dann quer über das Catering-Buffet. Dann nimmt er sich ein Tablett zur Hand und wirft es Spears über. Dann eskaliert die Sache richtig. Auf einmal taucht Chris Jericho auf und attackiert CM Punk hinterrücks. Punk's Kopf landet nun auf dem Tisch. Spears hat sich schnell wieder erholt und prügelt nun gemeinsam mit Jericho auf CM Punk ein. Doch dann ist Baron Corbin wieder da, der nun auf Jericho losgeht. Es herrscht das totale Chaos. Die kleine Aftershow-Party kann man somit wohl getrost vergessen, nachdem CM Punk Shawn Spears mit einem Suplex durch den Buffet-Tisch befördert. Da hilft auch die Security nicht mehr, die nun zahlreich angerannt kommt und versucht die Streithähne zu trennen, was der Security auch letztendlich gelingt. Es werden noch ein paar unschöne Worte ausgetauscht und Jericho wirft mit ein paar Kuchenstücken nach Corbin und Punk. Allerdings trifft er nur die Security.

Mauro Ranallo: "Da ist die Revanche von Corbin und Punk."
Renee Young: "Jericho kam gerade aber wohl zum richtigen Zeitpunkt."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Die Kameras schalten in den Backstagebereich der Arena. Ganz genau gesagt: In den Interviewbereich der TWE. Dort steht die bezaubernde Interviewerin - Charly Caruso - bereits in den Startlöchern, um ein Interview zu führen.

Charly Caruso: "Verehrtes Publikum, bei mir nun der amtierende TWE Heavyweight Champion Marty Scurll. Schön dich hier zu haben Champ."

Marty Scurll: "Danke für die Einladung Charly."

Charly Caruso: "Marty. Seit deinem Titelgewinn muss ein immenser Druck auf dir haften. Wie gehst du damit um?"

Marty Scurll: "Nun mir ist bewusst, dass ich als Champion ständig im Fokus der Kritik stehe. Permanent sind die Augen der Welt auf einen gerichtet und das Fadenkreuz auf dem eigenen Rücken wiegt schwerer als jeder Stein. Ich habe die Kommentare im Internet gelesen und ja etwas muss sich ändern. Ich bin am heutigen Abend hier um den Fans dort draußen etwas zu geben, was Sie sich lange gewünscht haben - einen Kampf an der Seite der Best Bout Machine!"

Charly Caruso: "Wahrlich ein Kampf, der von den Fans im Internet energisch gefordert wurde. Wo wir gerade vom Internet sprechen: Gerade Twitter wurde in der letzten Woche von einer Frage geflutet: Warum hast du gerade Chris Sabin die erste Chance auf deinen Titel gegeben. Gerade mit seiner Niederlage gegen den aufstrebenden El Phantasmo scheint er doch alles andere, als die offensichtliche Wahl zu sein."

Marty Scurll: "Ja auch dort gab es einen Aufschrei an den Tastaturen des Internets. Warum gerade Chris Sabin? Die Antwort ist doch wahrlich simpel: Chris Sabin ist eines der Urgesteine dieser Liga. Auch wenn ich mit seiner Entwicklung, die er über all die Jahre hier gemacht hat, nicht hundertprozentig glücklich bin, heißt es nicht, dass er sich diesen Kampf nicht verdient hat. Es muss noch ein finales Ausrufezeichen hinter dieses erfolgreiche und turbulente Jahr 2019 gesetzt werden und wie könnte man dies besser machen, als mit einem Kampf zwischen der Vergangenheit und der Zukunft der TWE!"

Charly Caruso: "Das sind große Worte, die du hier sprichst. Kannst du diese hohtrabenden Worte auch untermauern?"

Marty Scurll: "Was soll ich sagen Charly. Ein mancher würde in meinen Worten eine gewisse Arroganz vermuten, doch liegt es mir fern diese Arroganz zu verkörpern. Lange wurden die großen Kämpfe im Empire von ein und denselben Namen dominiert. Was ist passiert? Die Fans haben eine Veränderung gefordert. Diese Veränderung kam in Form zahlloser Eintagsfliegen, die diesen Titel hier auf meiner Schulter fast in die Bedeutungslosigkeit geführt hätten. Tony Nese, Will Ospreay oder The Miz...sie alle eint eines: Ihre Regentschaften haben diesem Titel mehr geschadet als genutzt. Stimmen wurden laut, dass gar der Rising Title mehr Prestige besässe als dieser traditionsreiche Gürtel. Es wird Zeit, dass wieder etwas Konstanz und Prestige an diesen Titel gegeben wird und für genau diese zwei Dinge werde ich sorgen! Der Wind der Veränderung bläst durch diese Liga...der Wind entfacht vom Villain! Mit weiten Schwingen werde ich mich von diesem Wind tragen lassen und das Empire und diesen Titel wieder nach dort hin führen, wo er hingehört: An die Spitze!"

[Bild: scurll_interview1.png]

Marty Scurll: "Genug der alten, abgedroschen Phrasen...weg mit den alten Kleidern und auf in die Zukunft. Bei Year End...am letzten Abend der alten TWE, werde ich das Buch endgültig zuschlagen und ein neues Kapitel der Geschichte dieses Imperiums verfassen. Ihr alle dort draußen könnt daran teilhaben, wenn ihr dazu bereit seid, die extra Meile zu gehen. Heute Abend gibt es den Vorgeschmack auf das Grande Finale...Chris Sabin ich will, dass du heute dein Bestes gibst und dich nicht zurückhälst...den ich werde es keinesfalls tun....tata!"

Mit diesen Worten nickt Marty der Interviewerin zu und stapft weiter über die Gänge.

Charly Caruso: "Liebe Zuschauer - der Vllian Marty Scurll..."

Mauro Ranallo: "Marty Scurll will die alten Champions vergessen lassen."
Renee Young: "Wir werden ja sehen wohin uns es führen soll, nächste Woche seine erste Herausforderung - Chris Sabin."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Monday Night Inception #129 wer hätte das vor drei Jahren gedacht dass man schon soweit kommt und anscheinend hat man immer noch nicht genug von dem ganzen hier. Die Abende werden immer kälter und kälter, ja Weihnachten steht vor der Tür und schon bald lassen wir auch das Feuerwerk in den Himmel steigen, denn auch das Ende des Jahres naht und wie jeden Montag findet die neuste Inception Ausgabe von Monday Night Inception statt. Die Vivint Smart Home Arena in Salt Lake City, Utah ist mal wieder ausverkauft und auch sie dürfen sich glücklich fühlen auch noch eine der letzten Shows in dem Monat auszutragen, tatsächlich ist dies aber schon fast das Ende hier von dem ganzen, zwei Matches haben wir noch zum einem ist dies das Damen Match zwischen Alexa Bliss und Liv Morgan und im Main Event das große Spektakel das uns angeboten wird zwischen Chris Sabin der gemeinsam mit Kazuchika Okada auf Kenny Omega und Marty Scurll treffen wird. Und ja genau um den Kerl geht es auch, besser gesagt um den erst genannten Kerl, auch er hier seit drei Jahren mit Pause dabei gewesen und den darf man eigentlich hier gar nicht vergessen, der macht sich auf den Weg, vorhin noch gesehen mit seinem heutigen Tag Team Partner und guten Freund Kazuchika Okada, hat er sich mal wieder vorgenommen die Frauen unter die Lupe zu nehmen. Vorhin sprach er noch von einem Engel, hat er vor tatsächlich Taler Hendrix aufzusuchen? Im Gegenteil, Little Miss Bliss wird genervt. Ein Glück für sie keine Kamera dabei, Gott wie viele Männer diese Kamera ja vermissen. Aber er hat ja gelernt anzuklopfen und das tut er auch und ja er wartet mal auf eine Reaktion, nicht dass er jetzt Bliss bei irgendwas stört oder sowas.

'ALEXA BLISS'
»~da bist du ja endlich.«

Anscheinend erwartet Alexa hier auch jemanden, denn noch bevor sie die Tür komplett geöffnet hat, scheint sie zu wissen wer hier ihr einen Besuch abstatten möchte - oder auch nicht. Denn als Alexa die Tür geöffnet hat und den Mann aus Detroit erblickt, mustert sie ihn fragend und grinst dann entschuldigend.

'ALEXA BLISS'
»Ouh, sorry Chris - ich dachte du wärst jemand anderes. Was verschafft mir die Ehre, hm?«

Begrüßt man denn so einen alten Freund? Vielleicht sollte Chris wieder gehen. Ja fast traurig darüber dass sie ihn eigentlich gar nicht haben will in ihrer Umkleide. Aber will er sich nicht ansehen lassen bei Lex, also macht er ja einfach weiter.

Chris Sabin
„Lex - da bist du ja wieder endlich. Hast du es endlich geschafft Little Lex wiederzubekommen?“

Wer weiß dass der Kerl es nicht einfach nur runterspielen will, denn ja eigentlich weiß er ja von dem Vorfall von letzter Woche. Aber er will ja irgendwas zu reden bekommen. Die selbsternannte Zukunft des Empires kann der Blonden hier nichts vormachen - Alexa sieht sofort das Chris etwas unzufrieden mit der Art von Alexa ist, wie sie ihn begrüßt hat. Allerdings kann man ihr das wohl auch nicht verübeln - immerhin hat sie gerade einiges um die Ohren, dass Thema mit ihren Eltern und der Kleinen und dann das, dass sie heute auch noch gegen ihre gute Freundin im Ring antreten muss. So fährt sich die Blondine mit ihrer linken Hand durchs Haar, ehe sie sich selbst einen Schubs gibt und Chris einmal umarmt.

'ALEXA BLISS'
»Du hast also auch davon mitbekommen - anyway, schön dich zu sehen, Chris.«

Das dürfte Sabin wohl etwas erfreuen, denn auch wenn die Beiden eine unschöne Vergangenheit miteinander haben, so hat sich mittlerweile wohl wieder die Freundschaft zwischen ihnen entwickelt, die man Anfang schon einmal erleben durfte. Alexa löst nun die Umarmung und geht einen Schritt zurück, mustert Chris dabei und setzt dann einen Schmollmund auf.

'ALEXA BLISS'
»Jedenfalls habe ich Lex nicht gesehen und sie auch nicht wiederbekommen. Das Empire in Form von Stephanie war so nett meinen Eltern und der Kleinen einen Urlaub zu spendieren - nett von dieser Witch oder?«

Eigentlich wirklich eine nette Geste von Steph - wäre da nicht die Geschichte die bei Rising Empire passiert wäre. Erst die Urlaubsgeschichte, dann das man Alexa kaum noch eingesetzt hat - und nun darf sie heute Abend gegen Liv ran? Das riecht sehr nach einem unschönen Spiel was man hier mit der Jerz Queen und Alexa spielen will. Sabin der hat wohl echt nicht richtig gehört - Urlaub? Wow. Dieses Wort kennt ja gar nicht.

Chris Sabin
„Wow - den einzigen Urlaub den ich bekomme ist zur Weihnachtszeit und am sechsten Januar darf ich wieder hier sein. Klingt gut oder?“

Leicht ironisch so klingen die Worte des Detroiters, aber gut er hat jetzt Lex vor sich stehen.

Chris Sabin
„Ach das war Stephanie die unterschrieben hat? Ich dachte erst bei Schlampe meintest du jemanden hier aus dem Roster oder sowas, weil da gäbe es genug von. Naja anyway Lex und deine Eltern haben dich jetzt auch erstmal abgeschrieben oder wie?“

Als Sabin fertig gesprochen hat, blickt Alexa kurz zur Seite und seufzt - ehe sie ein kurzes Nicken mit dem Kopf folgen lässt und wieder zur Zukunft schaut.

'ALEXA BLISS'
»Sieht so aus ... ich denke mal, dass du das Gespräch durchaus mitbekommen hast und die Unterstellungen genauso absurd findest wie ich. Aber wie ich schon sagte, dass waren nicht meine Eltern die da gesprochen haben - dafür kenne ich sie einfach zu gut.«

Diese Vermutung hatte sie schon bei Bayley geäußert und auch bei Will. Wie man nun mittlerweile weiß, kann man das durchaus glauben - denn wenn Steph den Eltern schon einen Urlaub spendiert, kann man eins und eins zusammenzählen ... zumindest aus der Sicht von Alexa ergibt das nun alles einen Sinn.

'ALEXA BLISS'
»Urlaub ist ein Fremdwort in diesem Business, es sei denn man ist verletzt. Und seid wann spenidert Stephanie Familien einfach einen Urlaub? Wenn du mich fragst hat sie noch immer mit der Niederlage zu kämpfen, die sie bei Rising Empire schlucken musste ... aber ich habe sie gewarnt. Spielt sie ein Spiel mit mir oder zieht meine Familie dort hinein, werde ich diejenige sein die ihr das Leben zur Hölle macht.«

Und da sieht man auch wieder diesen entschlossenen Blick bei Alexa - dazu auch dieses Funkeln in ihren Augen.

Chris Sabin
„Ich weiß nicht wie lange Steph ja schon hier ist, aber man sollte dich eigentlich schon länger kennen. Denn never fuck with Alexa Bliss right? Und ja auch wenn sie es gerade tut, ich glaube das war wohl der größte Fehler den sie machen konnte.“

Chris Sabin kennt ja die Dame ziemlich lange, auch er hatte es damals versucht und kam nicht weiter bei ihr, ein gut gemeinter Rat für Stephanie McMahon es lieber in Zukunft zu lassen sich mit Little Miss Bliss anzulegen.

Chris Sabin
„Mach dir keine Sorgen Lex, du wirst mit allem fertig. When you get knocked down, you get back up again. Because no one is ever gonna keep you down, right?“

Was für Töne die der Mann aus Detroit hier ausgewählt hat. Bei Alexa zaubert das ein kleines Grinsen auf die Lippen und ja, wenn jemand weiß wie es ist sich mit der Blonden anzulegen, dann war es Chris Sabin. Die Auseinandersetzung zur Anfangszeit des Empires bleibt wohl auf Ewig unvergessen.

'ALEXA BLISS'
»Ouh Chris, so poetisch kenne ich dich ja gar nicht. Aber ich muss dir recht geben, auch wenn ein bisschen die Erfahrung aus dir spricht, hm? Steph will anscheinend die harte Tour kennen lernen und machen wir uns nichts vor, hier weht ein anderer Wind und auch wenn sie eine McMahon ist, hat dieser Name hier keine große Aussagekraft.«

Kurz zwinkert sie mit dem Auge und man erkennt auch sofort, dass sie ziemlich zuversichtlich in diese Geschichte ging. Auch wenn die Kleine hier mit hineingezogen wurde, wusste Alexa anscheinend was zu tun ist. Dazu hat sie noch Unterstützung von ihren Freunden und ihrem Freund - also kann da nichts schief gehen.

'ALEXA BLISS'
»Und wenn sie glaubt, dass sie nun auch Liv und mich gegeneinander ausspielen kann in dem sie uns in ein Match steckt, ist sie noch dümmer als es den Anschein gemacht hat ... aber dazu werden Liv und ich später noch etwas sagen.«

Wie konnte er eigentlich Liv Morgan vergessen?

Chris Sabin
„Damn also ich hab letzte Woche sie kennenlernen dürfen. Jeez was für ein Girl. Zum einem ihr beide versteht euch doch eigentlich, naja sie ist ja eine McMahon also was kann man sich da nur versprechen?“

Die Arme werden zur Seite ausgeschränkt, ja er versteht es halt wirklich nicht.

Chris Sabin
„Ich muss ja zugeben, ja ich spreche aus Erfahrung und wie man sieht, aus Erfahrungen wird man eigentlich schlauer und nachdem Stephanie gegen dich verloren hatte, hat sie wohl nicht sehr viel von dieser Erfahrung mitgenommen. Also wird Zeit das wohl Alexa Bliss ihr mal etwas Erfahrung ins Hirn prügelt.“

'ALEXA BLISS'
»Du hast sie also kennengelernt? Und ich hoffe mal, dass du dich von deiner besten Seite gezeigt hast, hm? Übrigens, ist sie meines Wissens nach noch Single.«

Was will sie damit sagen? Und warum wollen gerade alle Liv mit irgendwelchen Typen verkuppeln? Erst Chelsea die versucht hatte sie mit Kyle zu verkuppeln - und nun scheint Alexa der Jerz Queen den nächsten Typen aufbrummen zu wollen.

'ALEXA BLISS'
»Aber wenn Steph wirklich dahinter steckt, mit dem Urlaub und daran das sich meine Eltern wie Arschlöcher verhalten, werde ich ihr nicht nur Erfahrung ins Hirn prügeln, Chris.«

Chris Sabin
„Single sagst du? Jeez. Ich muss sagen, aber ihr gebt euch beide nicht viel. Ihr habt beide einen nicen Ass.“

Nicht nur dass er Liv Morgan ein Kompliment macht, auch Alexa bekommt es ab. Aber Chris Sabin hat es ihr des öfteren ja schon gesagt, also kein Gehemnis mehr von dem hier.

Chris Sabin
„Hier sind aber auch ein paar Turteltauben unterwegs, letzte Woche nicht nur dass ich Liv getroffen habe, aber damn hast du diesen Engel letzte Woche gesehen. Fuck.“

Da schien Alexa wohl genau das richtige Thema angefangen zu haben - allerdings muss sie nach dem Kompliment kurz verlegen grinsen und ja, für Alexa war es kein Geheimnis mehr wie der Detroiter über sie denkt. Jedenfalls muss die Sparkle Queen dann kurz überlegen wen Chris mit Engel meint - da sie nicht anwesend war und die Show auch nicht verfolgt hat, war sie völlig ahnungslos. Aber soll sie dieses Thema wirklich weiter vertiefen?

'ALEXA BLISS'
»Mich wundert es wirklich, dass du noch keinen Fanclub gegründet hast. Aber danke für das Kompliment, Chris - anyway, war ich letzte Woche weder hier noch habe ich die Show verfolgt, demzufolge habe ich keine Ahnung wen du meinst ... und ich glaube ich will es auch gar nicht wissen.«

Chris Sabin
„Vielleicht gibt es den ja schon.“

Leichtes Zwinkern zu der Frau aus Columbus, Ohio. Könnte ja sein dass es den ja schon wirklich geben sollte, den Fanclub. Aber wie dem auch sei, so langsam bewegt es sich auch schon das Match von Alexa Bliss die ja gleich gegen Liv Morgan antreten darf, schauen wir mal was uns die beiden so geplant haben und gerade wenn es Stephanie McMahon sicherlich nicht gerne sieht.

Mauro Ranallo: "Das man sich nicht mit Alexa anlegen sollte, dass weiß auch ein Chris Sabin. Ob es Stephanie tut?"
Renee Young: "Und Alexa Bliss ist jetzt in Action gegen Liv Morgan."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

4th Match
Singles Match
Non-Titles Match
[Bild: 34hjs6.png]
Liv Morgan © vs. Alexa Bliss
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Ein sehr bekanntes und äußerst beliebtes Lied dröhnt nun durch die Boxen der Arena, sofort wissen die Fans welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer direkten und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Pinkhaarigen auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Greg Hamilton die Jerz Queen ankündigen.

[Bild: newlientdjlb.png]

Greg Hamilton: "Introducing now, from Elmwood Park, New Jersey, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Greg Hamilton seine Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab und schmeißt ihre Mütze einen Augenblick später einem Fan zu, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern.

[Bild: newlivent2gejwu.png]

Sie verlässt nun das Seil, stellt sich dann in eine der vier Ecken und wartet nun darauf, dass ihre gute Freundin zum Ring kommt.


Der Song All The Things She Said von t.A.T.u. dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Sie zeigt ihre typische Pose, in dem sie ihre Hände zur Faust ballt und sie in die Luft streckt. Mit einem fokussierten Blick macht sich die Blondine nun auf den Weg zum Ring und Greg Hamilton kann sie nun ankündigen.

[Bild: entri02cskdd.png]
Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Noch einmal wird es laut auf den Rängen, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und mit Hilfe der Treppe nun den Ring erklimmen kann. Durch die Seile schwingt sich Alexa ins Innere des Seilgevierts und begibt sich in die Mitte des Schlachtfeldes, um eine Pose zu zeigen die von den Fans natürlich laut bejubelt wird. Das die Sparkle Queen bei den Fans sehr beliebt ist, ist natürlich keine Überraschung und man kann auch deutlich erkennen, dass Alexa diese Unterstützung der Fans vollends genießt. Kurz danach bewegt sie sich aber zu den Seilen, steigt dann noch einmal auf das unterste Ringseil um auch dort noch einmal mit den Fans feiern zu können.

[Bild: entri0331jac.png]

Dann springt sie von dem Seil ab und steigt dann noch einmal auf das Turnbuckle - auch dort zeigt sie mit dem Finger durch das Publikum und springt dann auch von der Ecke wieder ab. Sie lehnt sich dann in die Ecke und ihre Theme verstummt - normalerweise würde sich Alexa nun bereit für den Kampf zeigen, aber sie stützt sich aus der Ecke und begibt sich zu den Seilen. Was sie vorhat ist klar, sie bittet Greg Hamilton das er ihr ein Mic überreicht ... und dieser Bitte wird nachgekommen. Alexa nimmt das Mic entgegen und stellt sich in die Mitte des Rings - Liv scheint auch neugierig zu sein was Alexa nun zu sagen hat.

[Bild: lexmic1vrjeq.png]
'ALEXA BLISS'
»Liv? Das alles hier, muss sich nun einen Augenblick gedulden - davon abgesehen stellst du dir sicher genau die gleichen Fragen wie ich. Erst setzt man uns Beide Wochenlang nicht ein und dann sollen wir Beide auf einmal ein Match gegeneinander bestreiten. Warum? Was für einen Sinn hat es? Will man uns schikanieren? Im ernst Leute, die letzten Wochen waren sehr kontrovers für mich - seid meinem Gewinn gegenüber Stephanie bei Rising Empire, sind immer wieder seltsame Dinge passiert. Alles fing an mit diesen Anrufen ... von einer Person die ich nicht kenne. Dann tauchen meine Eltern wie aus dem Nichts auf und unterstellen mir absurde Dinge - und frieren den Kontakt zu mir ein. Sie würde mir am Arsch vorbeigehen und die Kleine wäre froh wenn sie mich nie wieder sehen muss ... bullshit. Ich war eine Woche in meiner Heimat und habe zusammen mit Will Nachforschungen angestrebt - wir waren bei meinen Eltern zu Hause wo oh welch Zufall, niemand zu Hause war. Das Empire war so nett, meinen Eltern und der Kleinen einen Urlaub zu spendieren. An sich eine wirklich tolle Geste, aber wir wissen das so etwas nicht vorkommt ... und vor allem nicht so grundlos. So habe ich ein Briefumschlag gefunden und Will den dazugehörigen Brief. Und dreimal dürft ihr raten, wer diesen Urlaub gesponsert hat?«

Kurz hält Alexa inne, um den Fans eine Möglichkeit geben zu können wo sie ihre Antwort preis geben können. Aber jeder der die letzte Show gesehen hat, der kennt die Antwort - und auch bei Liv kann man deutlich erkennen, dass sie die Antwort kennt. Denn sie sagt den Namen direkt in Alexas Richtung.

'ALEXA BLISS'
»Ouh, verdammt richtig. Stephanie McMahon - die Frau, die durch mich eine herbe Niederlage einstecken musste, schickt meine Eltern so mir nichts dir nichts in den Urlaub? Und eine Woche zuvor stellen sie den Kontakt zu mir ein? Ich weiß nicht mit was du meine Eltern unter Druck gesetzt hast, Steph, aber ich kann dir versprechen das du es bereuen wirst. Ich habe dich gewarnt, niemanden da hineinzuziehen der mir wichtig ist - und wenn ich ehrlich bin habe ich gedacht, dass dieses Thema vom Tisch wäre. Aber dem scheint nicht so zu sein und du hast das nächste Kapitel eingeläutet. Und jetzt wo du gemerkt hast das ich dir auf die Spur gekommen bin, steckst du mich in ein Match mit Liv um was zu bezwecken? Willst du damit probieren einen Keil zwischen uns zu treiben? Newsflash, Liv und ich können mit Sicherheit ein Match bestreiten ohne uns danach die Köpfe einschlagen zu wollen.«

Alexa schaut sofort zu Liv und diese lässt ein Kopfnicken folgen, was in diesem Fall wohl Aussage genug ist. Auch die Fans sind da der gleichen Meinung und jubeln den beiden Damen im Ring zu. Das lässt Alexa nun auch einen Moment auf sich wirken, ehe sie auf den Boden blickt und das Mic abermals zu ihren Lippen führt.

'ALEXA BLISS'
»Neben Liv und mir, sind wohl auch die Fans der gleichen Meinung wie wir. Wenn es dein Ziel war Liv und mich auseinanderbringen zu wollen, kann ich dir hiermit sagen das du damit keinen Erfolg haben wirst, Steph. Aber ich werde dir nun mein Ziel erklären - ein Ziel was ich garantiert auch erreichen werden ... Liv und ich werden uns gleich ein faires Match liefern und die Bessere wird gewinnen. Du dagegen Steph, wirst von nun an eine Seite von mir erleben, die ich selbst kaum ausstehen kann. Du hast es gewagt meine Familie anzugreifen und sie mit irgendeinen Müll zu manipulieren ... und das, wirst du verdammt nochmal bereuen. Du wirst von mir auch einen Urlaub gesponsert bekommen, allerdings nicht so einen tollen wie es meine Eltern gerade erleben. Nein, du wirst~«


Alexa wird hier nun unschön unterbrochen und das von der Person, zu der sie gerade gesprochen hat. Sofort entstehen lautstarke Buhrufe und eins ist klar - mit dieser Aktion hat sich Stephanie wohl noch weiter ins Aus geschossen als es ohnehin schon der Fall war. Grinsend erscheint die Frau von Triple H nun auf der Stage und applaudiert hämisch - während die Fans daraufhin nun noch lauter buhen ... aber das scheint die COO nicht im geringsten zu interessieren. In ihrer Hand hat sie bereits ein Mic und scheint nun auf die Vorwürfe von Alexa reagieren zu wollen. Die Theme verstummt und Steph kann nun anfangen sich zu erklären.

[Bild: stephamic83jvg.png]
STEPHANIE McMAHON: "Oh Alexa, es ist immer wieder amüsant zu hören wenn du glaubst eine Geschichte gelöst und den Täter ertappt zu haben. Dabei könntest du nicht falscher liegen - auch wenn du mich bei Rising Empire fair geschlagen hast, gibt es mir keinen Grund dich irgendwie schikanieren zu wollen. Das wir dich nicht eingesetzt haben hatte einen ganz plausiblen Grund, darling - wir hatten einfach keine Gegnerin für dich. Jetzt mit Liv steht dir eine Championesse im Ring gegenüber - by the way, grüß dich Liv es ist schön das dein Geschenk von den Kaufman's so dankend angenommen wurde - und du hast die Chance eine Championesse schlagen zu können ... und dabei ist es mir egal ob ihr Freunde seid oder nicht. Allerdings, scheinst du meine Äußerung gerade nicht zu verstehen ... ist es nicht so Alexa? Hat dir Liv etwa nichts gesagt?"

Mit einem breiten Grinsen schaut Steph nun in den Ring und Alexa scheint gerade wirklich etwas verwirrt zu sein. Der Blick der Sparkle Queen wendet sich von der COO ab und landet bei Liv. Diese erhebt abwehrend die Hände und schüttelt leicht mit dem Kopf - allem Anschein nach, scheint sie nicht zu wissen was Steph mit dieser Aussage meint. So lässt sich Liv nun auch ein Mic von Hamilton geben und sofort will sie sich nun erklären - wohl um zu sagen, dass Steph hier gerade eine Lüge verbreiten will.

LiV MORGAN
»Woow Lexi, calm down und schau mich nicht so an. Ich habe no idea was Stephy hier gerade andeuten will - aber ich haber deiner Famy sicher nicht geschenkt ... das musst du mir glauben, aight? Aus meiner Base versucht sich Stephy hier gerade eine weitere Biatch zur Feindin machen zu wollen, in dem sie hier irgendwelchen Shit behauptet der nicht der Truth entspricht. Klarline: Ich habe deine Parents noch nie gesehen und ihnen auch keinen Holiday geschenkt.«

Liv stellt also klar, dass sie nichts mit dem zu tun hat was Stephanie hier gerade behauptet hat. Hoffnungsvoll schaut die Jerz Queen nun zur Alexa und diese scheint nun noch verwirrter zu sein. Ihr Blick sagt vieles aus - Wut und Verzweiflung. Wer lügt hier nun? Will Steph hier wirklich nur für einen Split sorgen? Oder sagt Liv hier die Wahrheit und ist komplett unschuldig? Alexa muss sich sammeln, blickt auf den Boden ehe sie langsam wieder das Mic zu ihren Lippen führt.

'ALEXA BLISS'
»Keine Sorge Liv, ich glaube dir das du nichts damit zu tun hast - warum solltest du auch versuchen meine Eltern gegen mich aufzuhetzen? Viel mehr bleibe ich dabei, dass ich mit meiner Vermutung richtig liege und Steph versucht nun auch uns auseinander bringen zu wollen. Du behauptest das ich falsch liege Steph - ich dagegen bin mir sicher das du diejenige bist die dieses Spielchen hier angefangen hat zu spielen. Immerhin wissen wir zu was du fähig bist und allem Anschein nach, fährst du nun die gleiche Schiene wie deiner verkorkster Bruder. Anyway, du willst abermals erleben was passiert wenn man mich auf die Palme bringt? Okay, diesen Wunsch werde ich dir erfüllen ... sehe es als Weihnachtsgeschenk an, Steph.«

Nun meldet sich auch wieder das Publikum und jubeln los. Sie sehen es wohl genauso wie Alexa und glauben an Livs Unschuld - Die COO dagegen schüttelt nur leicht mit dem Kopf und grinst dabei dreckig. Als Stephanie nun wieder anfangen will zu reden, buhen die Fans aber lautstark los und wollen vermutlich nichts mehr von der COO hören. Aber Steph ist erfahren genug um die Fans einfach mal ausblenden zu können.

STEPHANIE McMAHON: "Glaube was du willst Alexa. Ich habe genügend Beweise um zu zeigen das deine Freundin diejenige war, die die Idee hatte deinen Eltern und der Kleinen diesen Urlaub spendieren zu wollen - ich sollte es sogar von ihrem Gehalt abziehen ... aber wenn du mir weiterhin nicht glaubst, frag doch einfach deine Eltern Miss Bliss. Oh, mein Fehler - das kannst du ja nicht Hahaha."

Mit diesem fiesen Lachen lässt Stephanie das Mic fallen und die Fans buhen sie nun gnadenlos aus. Während die Theme der COO eingespielt wird, verlässt diese die Halle und Alexa blickt einfach nur wutentbrannt hinterher. Am liebsten würde sie ihr nach rennen, aber das kann sie nicht weil sie eben ein Match gegen Liv bestreiten muss - und das wollen die Fans sehen und auch wenn sie sehen wollen das Alexa auf Steph einprügelt, muss das wohl noch ein bisschen warten. Jedenfalls hat Steph die Halle verlassen und der Ringrichter steht kurz davor das Match freizugeben.

Mauro Ranallo: "Stephanie McMahon beschuldigt also Liv, dass sie diejenige war die den Urlaub der Eltern ins rollen gebracht hat. Aber kann man ihr glauben?"
Renee Young: "Nein - ich sehe es genauso wie Alexa. Die Art von Stephanie hat hier eine eindeutige Sprache gesprochen und auch der Seitenhieb zum Ende hin sagt alles aus. Aber jetzt sollten wir uns auf das Match fokussieren."

*DING DING DING*

Das Match wurde frei gegeben. Alexa scheint erst einmal abwarten zu wollen. Sie hat ihren Blick auf Liv fixiert und diese scheint immer noch etwas geschockt von dem zu sein, was Stephanie hier gerade behauptet hat. Dann aber, gehen beide Damen jeweils einen Schritt auf die Andere zu und liefern sich einen Staredown. Wie zu erwarten war, liefern sie sich diesen aber nicht lange. Alexa verpasst der pinkhaarigen einen Chop, gefolgt von einem weiteren. Liv erholt sich aber schnell und widmet sich wieder zu Alexa, schreit einmal laut auf und möchte einpaar Punches ins Ziel bringen. Alexa aber duckt sich, weicht den Schlägen somit aus und kann nun selbst welche ins Ziel bringen. Drei, vier, fünf und auch der sechste Schlag treffen gefolgt von einem Tritt in die Magengegend, ehe Alexa einen Snap-Suplex zeigt. Die Fans applaudieren der Blonden zu und diese schaut sich zum ersten Mal um, ob sich nicht noch einmal Stephanie zeigt. Dem ist aber nicht so. Liv hat sich derweil wieder aufgerafft, wird von Alexa in die Ringseile befördert und mit einer Clothline zu Boden befördert. Kurz hält sich Alexa den Arm - aber keine Sorge, dass Match kann weitergehen. Alexa schnappt sich Liv, hilft der Championesse wieder auf die Beine und prügelt wieder auf Liv ein. Benommen taumelt Liv herum, wird dann auch sehr schnell wieder auf die Matte befördert - Frontslam. Noch aber, zeigt Alexa nicht das erste Cover. Sie weiß wohl dass das noch nichts bringen würde. Viel lieber hebt Alexa die pinkhaarige erneut auf, nur um wieder einen Whip-in zu zeigen. Dieses Mal packt sich Alexa Liv als diese zurückgefedert kommt, um einen Fallaway Slam zu zeigen. Das Publikum tobt. Sie sehen Moves von Alexa, die sie bis lang eher selten bis gar nicht gezeigt hat.

Mauro Ranallo: "Alexa ist voll im Match, während Liv etwas abwesend wirkt."
Renee Young: "Bei dem was gerade über sie behauptet wurde ist es auch kein Wunder - aber sie wird sich schon noch aufraffen."

Da dürfte Renee gar nicht mal so verkehrt liegen. Die Aktionen sind gut, zeigen ihre Wirkung, kennt Liv von Alexa noch nicht, schaden Alexa aber auch. Vor allem nach dem Fallaway Slam ist deutlich zu erkennen, dass die Landung für Alexa nicht sonderlich von Vorteil war. Aber im Moment hat Alexa das Sagen. Die Blondine steht wieder, Liv hingegen liegt noch flach und will noch etwas Kraft sammeln. Dann setzt die Sparkle Queen einen finsteren Blick auf, begibt sich zu Liv und zeigt ihren Glitz-Flip - der auch tatsächlich ins Ziel findet. Das erste Cover aus dem sich Liv allerdings befreien kann. Alexa hievt Liv wieder auf die Beine und das nutzt die Championesse um selber endlich Aktionen zeigen zu können. Sie schlägt gegen den Arm von Alexa und sofort zeigt das Wirkung - sie lässt von Liv ab und es folgt ein krachender Spear von Liv und nun auch das nächste Cover. Aber Alexa kann sich befreien und dennoch hat es Liv nun auch geschafft ins Match zu finden. Liv steht nun wieder und widmet sich dann auch sofort wieder Alexa und greift sich die Sparkle Queen um sie somit wieder auf die Beine zu bringen - zusammen mit der Blonden geht Liv in die Ringecke und lehnt Alexa in diese. Es folgen Chops, Schläge gegen den Kopf und dann muss der Ringrichter dazwischen gehen - erst ermahnt er Liv und als diese aber nicht reagiert, fängt er an sie anzuzählen. Beim two Count hielt Liv aber inne und ging einen Schritt zurück. Im letzten Moment hat Liv wohl begriffen das es fast soweit gewesen und sie disqualifiziert worden wäre. Sie atmet einmal tief durch und geht dann wieder zu Alexa und schleudert die Blondine in die Seile und als Alexa zurückfedert zeigt Liv einen Back Elbow gefolgt von einem Big Splash und dem nächsten Cover. Kurz vor dem Three Count kann sich Alexa befreien und ganze Halle jubelt los, dass die Beiden dennoch ein so tolles Match zeigen.

Mauro Ranallo: "Liv ist angekommen und die Fans sind begeistert von dem was sie von Alexa und Liv geboten bekommen."
Renee Young: "Jetzt kann man sagen dass das was bisher geschehen ist, komplett von den Beiden ausgeblendet wird."

Währenddessen hat sich Liv ihre Gegnerin geschnappt und hält sie in einem Sleeper Hold fest. Natürlich ist der Ringrichter sofort da und behält alles im Blick - aber auch wenn Alexa einiges eingesteckt hat, wehrt sie sich und versucht alles um aus diesem Griff herauszukommen. Zunächst schafft sie es auf ein Knie zu kommen, dann kann sie sich langsam erheben und versetzt Liv zwei Elobws gegen den Bauch und den dritten kann sie nicht ins Ziel bringen, weil Liv den Griff löst und Alexa dann einen schönen Backsuplex verpasst - sofort wieder der Pin aber auch dieses Mal kann sich Alexa befreien. Zum entsetzen Liv und Freude der Fans, da dieses Match noch weiter geht - die Championesse rauft sich die Haare und blickt dann zu Alexa, die sich derweil auf den Bauch gedreht hat und gerade nicht so wirkt, als habe sie noch genügend Kraft. Aber man sollte mittlerweile wissen, dass das bei Alexa nichts zu sagen hat. Liv aber scheint nun etwas übermütig zu werden und zeigt einige Tritte gegen Alexa und dreht sie wieder auf den Rücken - danach geht Liv auf das Ringseil und will eine Aktion von der Ecke zeigen. Tatsächlich kommt sie mit einem Frogsplash angesprungen und landet einen Volltreffer. Sofort wieder ein Cover!

Mauro Ranallo: "Das muss es gewesen sein."
Renee Young: "One ... Two ... NEARFALL und jetzt höre dir an was in der Halle los ist. Die Fans geben alles ... und würden Beiden am liebsten den Sieg gönnen."

Im letzten Augenblick kann sich Alexa wirklich noch einmal befreien und eine ratlose Liv Morgan liegt nun mit weit geöffneten Augen neben der Sparkle Queen. Langsam erhebt sie sich wieder und startet eine Diskussion mit dem Ringrichter - doch der sagt ihr das was er gerade gezählt hat und das war ein Two Count. Voller Verzweiflung greift sich Liv nun wieder in die Haare und dreht sich dann zu Alexa, die langsam wieder hochkommt und sich mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine bringen kann. Sofort geht Liv auf Alexa zu und will sich diese greifen, doch Alexa lässt einen Tritt gegen das Bein von Liv folgen und so muss diese auf die Knie gehen - daraufhin zeigt Alexa einen Front Dropkick der ins Ziel findet. Diese Aktion gibt Alexa zeit zum durchatmen und die Fans sind nun der zusätzliche positive Faktor der Sparkle Queen. Es vergehen ein paar Sekunden ehe sich Alexa wieder erheben kann und auch die Championesse wieder auf die Beine kommt. Als Beide wieder stehen, merkt man Liv aber an das sie noch etwas mehr Kraft im Tank hat und landet einen ersten Schlag der sein Ziel findet. Alexa will dann ebenfalls einen Schlag zeigen, doch Liv kann den abwehren und schleudert Alexa wieder in die Seile und als diese zurückfedert, kann sie sich wegducken und rennt unter dem Arm von Liv durch - doch das schien die Championesse erwartet zu haben und rennt Alexa hinterher. Diese federt noch einmal in die Seile und bleibt dann aber stehen als sie Liv nirgends sieht - diese aber war hinter Alexa und ist ebenfalls in die Seile gefedert und dann kann sie der ahnungslosen Alexa ihren Jersey-Codebreaker verpassen. Volltreffer und Liv fällt sofort auf Alexa und der Ringrichter ist zur Stelle.

Mauro Ranallo: "Schafft es Liv tatsächlich? Der Ringrichter zählt..."
Renee Young: "One ... Two ... NEARFALL - unglaublich. Was für ein Match der Beiden."

Liv wirkt geschockt, die Fans lassen die Halle beben und jubeln nun wieder was das Zeug hält. Wie hat Alexa das angestellt? Sie bleibt im Match und Liv sieht man nun die Verzweiflung an aber sie versucht sofort weiter zu machen und zerrt Alexa wieder auf die Beine und holt dann Schwung in den Seilen um ... egal was sie vorhatte Alexa schafft es mit ihrem Glitterbuster zu kontern und wieder sind die Fans da - aber sie kann keine weiteren Aktionen zeigen, zumindest jetzt noch nicht und so liegen beide Damen zunächst auf dem Boden. Natürlich muss der Ringrichter hier nun Beide anzählen, aber als er das tut fangen beide Damen an sich zu bewegen und schaffen es dann auch wieder auf die Beine. Es folgt ein LockUp, den Liv nutzt um einen Schlag gegen den Kopf von Alexa zu zeigen - doch diese kann sofort einen Gegenschlag austeilen. Dann holt sich Alexa Schwung in den Seilen doch Liv kann die anstürmende Alexa mit einem Tritt gegen den Bauch abbremsen und atmet dann einmal tief durch und packt sich Alexa dann. Sie setzt zu seinem Suplex oder Brainbuster an - im letzten Moment kann sich Alexa aber befreien, indem sie ihr Knie gegen den Kopf von Liv schlägt und dann wieder auf dem Boden landet. Dabei wirkt Alexa etwas wackelig auf den Beinen und stolpert schon fast in die Ringecke - doch die fängt sie auf und Liv dreht sich dann sofort in die Ecke wo Alexa steht und stürmt an. Im letzten Moment kann sich Alexa aber aus der Ecke winden und Liv kracht frontal gegen die Polster und taumelt zurück und dreht sich dabei in die andere Richtung - wo sich Alexa abermals Schwung in den Seilen holt und dann tatsächlich ihren Blissful-Kneestrike ins Ziel bringt. Ein Volltreffer und Liv geht wie vom Blitz getroffen zu Boden, Alexa hechtet sofort hinterher, hackt das Bein von Liv ein und der Ringrichter zählt bis drei durch - ONE TWO THREE!

*DING DING DING*

Das Match ist beendet, die Fans jubeln und haben hier gerade ein wirklich tolles Match gesehen. Alexa setzt sich langsam wieder auf und man sieht ihr das Match und die Anstrengung deutlich an - während Greg Hamilton nun offiziell das Ergebnis verkündet.
[Bild: BlissRing4.png]
Greg Hamilton: Your Winner of this Match, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Mauro Ranallo: "Eine grandiose Leistung - sowohl von Alexa als auch von Liv. Sie können stolz auf sich sein."
Renee Young: "Und nun kann man sich fragen, wie es mit Stephanie und Alexa weitergeht?"

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]
Zitieren
#3


Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt.
Buntes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... ein gellendes Pfeifkonzert brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: tenor.gif?itemid=11420267]

Greg Hamilton: "Introducing ... from the Land of the Rising Sun, residing in Kyoto - Japan
... she is ONE of the new Samurai of Wrestling ... the GEISHA ... the MISSTRESS
... Aaaaaaaaaasuka!"


Asuka nähert sich der Rampe, breitet ihre Arme glanzvoll aus und bewegt sich energisch in Richtung des Ringes. Davor angekommen begibt sie sich zur Treppe, steigt diese herauf und geht entlang der Außenseile am Apron entlang bis zur Kameraposition. Die Geisha stellt sich aufrecht und zentral zum Publikum und legt langsam ihre Maske ab.
[Bild: asuka_entrance1ytjyk.png][Bild: asuka_promo1.png]
Sie steigt in den Ring und lässt sich von einem der Staff-Member ein Mikrophon geben. Verachtend in den Menge starren, wartet sie darauf, dass das gellende Pfeifkonzert verstummt. Mit hämischen Grinsen richtet sie nun ihre Worte an das Empire.

- THE MISSTRESS HAS ENTERED THE ARENA -

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Arigato! Für diesen herzlichen Empfang ... ihr unehrenhaftes Pack!"

Na das startet ja mal wieder super. Nicht dass die Zuschauer die Herrin schon bei ihrem Entrance ausgepfiffen hätten. Das Konzert aus lautem Gebrülle, Pfiffen, Buhen und *SHUT THE F*CK UP!*-Chants nimmt nun noch mehr Fahrt auf, was die Japanerin aber sichtlich nicht stört ... eher genießt sie es sogar. Die Geisha lässt sich davon in keinster Weise irritieren und ignoriert das Fußvolk einfach, als das sie die Fans in der Halle ansieht.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Unbelehrbar. Das beschreibt euch wohl am Besten. Unbelehrbar in der Annahme, dass ihr meiner würdig seid! Unbelehrbar zu verstehen, dass wenn ihr mich reizt, zu wissen dass dies euer Untergang sein wird! Und nein ich spreche nicht über euch ... niederes Gesindel! ... Hihi ... Ich spreche über euch ... ROTHAARIGE! Ich dachte, dass meine Nachricht an euch beim letzten Mal verständlich genug war. Eigentlich hättet ihr mir dankbar sein können, dass ich euch nicht schon in eurem Match gegen diese Blanchard niedergestreckt habe. Glaubt mir ruhig, wenn ich sage, dass es mir sichtlich in den Fingern gejuckt hat. Aber dachte meine Wenigkeit sich, dass für euch diese Warnung reicht. Doch habe ich eure Dummheit und Naivität maßlos unterschätzt. Also habt ihr die Frechheit besessen mir meinen Triumpfmoment in der letzten Woche zu versauen! Dabei solltet ihr doch mitbekommen haben, welches Schicksal diese Plastikblondine ereilt hat. Genau wie ihr hat sie es gewagt, mir nicht den gebührenden Respekt zu erbieten ... DER MIR ZUSTEHT! - Hahah - Und was hat diese möchtegern Queen nun davon? - Das könnt ihr euch selbst beantworten ... kleines Männchen! Seht dies als euer baldiges Schicksal an! Ihr wolltet meine Aufmerksamkeit, na dann wird heute euer Glückstag sein ... IHR HABT SIE! Also traut euch ruhig LYNCH! ... Ich weiß eh, dass ihr da hinten in der Gosse irgendwo herumlungert und nur darauf wartet ... Warum sparen wir uns nicht dieses kleine Spielchen nicht? Also kommt heraus aus eurem Moloch und tretet ein ... in den Palast EURER HERRIN! ..."

Mit ihrem typischen diabolischen Grinsen schaut sich die Herrin in der Arena um und richtet ein wenig ihren legeren Kimono. Sie will also Becky Lynch hervorlocken und darauf ist auch das Publikum gespannt. Allerdings kennt man die Irin gut genug, dass sich diese diese Gelegenheit nicht nehmen lässt.

[Bild: becksenters.png]
Mit diesem Theme geht auch direkt viel Jubel einher. The Man hat sich doch zu einer beliebten Athletin hochgemausert, für die vor allem wichtig ist sich zu behaupten. Vielleicht kann sie sich in Sachen Beliebtheit nicht mal annähernd mit so einer wie einer Alexa Bliss messen, doch merkt man schon, dass The Irish Lass Kicker mittlerweile Anhänger gefunden hat. Mit einem Lächeln auf den Lippen betritt sie die Stage. Dabei gilt dieses Lächeln weniger dem Publikum und deren Reaktion, sondern viel mehr scheint die Irin ihre Kollegin und diese Aktion hier zu belächeln. Lässig macht sie sich auf den Weg zum Ring. An der Seite angekommen lässt sie sich noch ein Sprechgerät überreichen und slidet mit diesem ins Seilgeviert hinein. Dabei gilt ihr Blick überwiegend ihrer Kollegin, die sie lieber nicht aus den Augen verlieren will. Nur flüchtig sieht sie zum Publikum. Nach einigen Sekunden im Ring verstummt ihre Musik allmählich und als diese ganz aus ist erhebt The sogleich ihr Mikrofon.

Becky Lynch:
"Puh… also ich muss schon sagen ich bin ein bisschen überrascht darüber, wie sich das hier entwickeln zu scheint. Ich hatte mir vor ein paar Wochen einfach nur einen harmlosen Spaß mit dir gegönnt und direkt siehst du das als so eine Art formelle Kriegserklärung. Vielleicht ist einfach etwas ziemlich verquer bei dir, dass du direkt so einen Abfuck gegen mich hast. Weißt du im Grunde genommen war für mich die Geschichte schon vorbei, als wir uns damals begegnet sind und weißt du auch warum? Ganz einfach will ich dich nichtse und deswegen bin ich auch unbelehrbar. Du bist für mich kein Maßstab. Keine Kollegin, dessen Respekt ich brauche. Keine Kollegin mit der ich mich messen will. Keine Kollegin mit der ich eine Minute mehr als nötig verbringen muss. Und doch stehen wir hier. Eigentlich hätte ich auch bedeutend wichtigeres vor als mich mit dir aufzuhalten, aber ich habe mir hier einen Ruf erarbeitet, denn ich nicht so leicht verlieren will. Ich lasse mir hier einen scheiß Gefallen. Wer mir krumm kommt, der wird auch seine entsprechende Antwort bekommen. Ich würde sogar sagen, dass du mit letzter Woche ziemlich glimpflich davon gekommen bist. An deiner Stelle würde ich es von jetzt an gut sein lassen. Ich habe auf deine Aktion geantwortet und alles was jetzt von dir kommt wird gleich oder noch viel schlimmer zurückgezahlt."

Eine Warnung für Asuka. Becky Lynch hält es nicht für unbedingt nötig hier einen Krieg anzufangen. Aufgeben will sie zwar nicht, aber für The Man gibt es keinen Grund ihre Kollegin fertig zu machen. So bietet sie einen weißen Frieden an. Allerdings wirkt das schon etwas komisch. Immerhin war Becky immer die, die den Kampf suchte. Auf der anderen Seite hat sie sich erst letztens geschworen gegen Chris Jericho vorzugehen und das hat für The Irish Lass Kicker wohl eine höhere Priorität.
[Bild: 3.png][Bild: asuka_promo2.png]

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Welch kleine Heuchlerin ihr doch seid. Es ist immer das gleiche mit euch und euresgleichen. Wir mir es scheint gehen euch wohl gerade eure Ausreden aus, nicht wahr? Ihr wart es, die mich beleidigte. ... Ihr wart es die beschloss meine Warnungen zu ignorieren ... und Ihr wart es, die es für nötig hielt mich in der letzten Woche anzugreifen. Und nun wollt ihr mir allen Ernstes erzählen, dass die Sache für euch erledigt ist?!? WAS GLAUBT IHR EIGENTLICH WER IHR SEID?!? Glaubt ihr, dass ihr mit mir umspringen könnt, wie mit diesem restlichen Haufen was ihr euere "Kolleginen" nennt? - Pah! - ..."

Die Geisha kommt der Irin langsam aber sicher doch bedrohlich näher, während ihr Blick durchaus immer finsterer wird. Eins steht fest, die Herrin ist definitiv sauer.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... doch in einer Sache hat euer kleines rotes Köpfchen einmal Klarheit bewiesen. Ich bin kein Maßstab für euch. ... Hihi ... denn das Niveau einer Edelfrau, wird ein Gossenkind wie ihr niemals erreichen können. Und das werde ich euch persönlich eintrichtern! ..."

Das Publikum hält den Atem an, als Asuka vor Becky stehen bleibt und sich mit ihr einen kurzen Staredown liefert. Die Herrin lässt ihren Kimono zu Boden gleiten und alles wartet nur auf den ersten Schlag ... doch sollte dieser nicht folgen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... - Haha - Nur glaubt nicht, dass ich mich auf euer simples Niveau jetzt herablassen werde! Wir beide wissen, dass ich euch ohne Mühe hier und jetzt niederstrecken könnte ... aber wo wäre dann da der Spaß? ... Hihi ... Wir wissen beide ganz genau, dass ihr mich letzte Woche angreifen konntet, weil mein Fokus nicht auf euch lag. Doch wird euch das nicht noch einmal gelingen. Und da euch das bewusst zu seinen scheint, weht ihr bereits die weiße Flagge ... nicht wahr?"

War das so eine gute Idee von Becky einen Waffenstillstand hervorzubringen? Immerhin klingt das auch zum Teil so, als würde die Irin ausweichen wollen. Darauf gilt es jetzt zu antworten. Dabei fährt sich The Man über ihr Kinn.

Becky Lynch:
"Natürlich frage ich nach meinem Angriff nach einem Waffenstillstand. Das ist auch die einzige Ausgangslage sein, in der wir immer stecken werden. Wenn du einst über mich wissen musst ist das, dass ich komplett stur bin. Wenn du mir blöd kommst werde ich dir auf die gleiche Art und Weise blöd kommen. Das ist meine Art der Gerechtigkeit. Wenn du mich also angreifst werde ich immer zum Gegenschlag ansetzen. Dann hat sich die Sache aber auch schon wieder gesessen. Wenn du das nicht verstehst kannst du das ja gerne nochmal ausprobieren und dann wirst du am eigenen Leib diese Lektion lernen müssen."

Dabei winkt The Irish Lass Kicker ihre Kollegin zu sich und lädt sie förmlich ein nochmal einen Angriff zu starten. Becky wird jeden Schlag von der Empress mit einem Schlag vergelten und das immer. Das will sie klarstellen.

Becky Lynch:
"Die Frage ist willst du das wirklich jetzt darauf ankommen lassen? Das „Gossenkind“ ist eine Person, die du nicht als Feind haben willst. So einer wie mir bist du noch nicht begegnet. Als „Edelfrau“ bist du bestimmt nicht bereit dir die Hände schmutzig zu machen. Tja ich Gossenkind schon. Mir ist scheißegal was mir passiert. Ich gehe immer ans Äußerste und das ist es, was es in diesem Business braucht um voranzukommen. Und das kannst du gerne erfahren."

Die von Asuka beleidigend gemeinte Äußerung nimmt Becky einfach mal gelassen auf und nutzt diese Aussage sogar aus um ihre Konkurrentin auszuspielen. Zumindest bei den Zuschauern kam diese Aktion doch ganz gut sogar an.

Becky Lynch:
"Aber auch wenn ich extrem stur bin, bin ich nicht dumm. Und ich sehe wir würden uns in einem Teufelskreis bewegen, wenn ich dir jedes Mal wieder eins auf die Nuss gebe, wenn du meinst dich wieder an mir rächen zu wollen. Deswegen auch der Waffenstillstand? Sicher hast du nicht genug, aber so wie das läuft kann das nicht weitergehen Kleines. Also sollten wir auf jeden Fall eine andere Lösung suchen wie wir das klären und vielleicht macht es da in deinem Verstand ja auch schon klick was wir jetzt machen."

Ein kleines Grinsen huscht über den Lippen von Becky. Es sollte eigentlich sein worauf Becky hinaus will und wie die Zwei endgültig ihre Angelegenheiten klären.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Endlich spuckt eure vorlaute Klappe mal etwas sinnvolles aus. Normalerweise würde ich meine Hände für euch nicht schmutzig machen, aber heute scheint euer Glückstag zu sein ... Gossenkind! ..."

Asuka breitet ihre Arme etwas aus und setzt ihr diabolisches Grinsen auf.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... IHR und ICH. Wir klären das und zwar nächste Woche bei der finalen Show des Jahres. Es sei denn ... Mr. Lynch oder was auch immer ihr sein wollt, hat nicht den Schneid in der nächsten Woche aufzutauchen und sich ihrer Obrigkeit zu stellen. ..."
[Bild: Becksstage.png][Bild: Asuka_Promo4.png]

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... also Gossengöre? ... Ich höre! ..."

Becky Lynch:
"Immerhin scheinst du nicht lange zu fackeln. Nächste Woche soll also schon die Abfertigung sein. Ich habe auf jeden Fall nichts vor und mit Freuden nehme ich mich deiner an. Hoffen wir du hast deine Lektion gelernt, nachdem ich dich zur Aufgabe gezwungen habe. Wir sehen uns dann nächste Woche."

Zufrieden dreht sich die Herrin von Becky weg. Anscheinend hat sie bekommen was sie wollte. Doch setzt diese dann nochmals ihr Microphone an und will sich nochmal an die Irin wenden, als plötzlich ...


Becky knallt mit voller Wucht auf die Ringmatte, hatte sie diese Aktion von Asuka keineswegs kommen sehen. Mit einem lauten Lachen schaut sich die Japanerin die am Boden liegende Irin an und rollt sich dann aus dem Ring. Langsam ist Becky wieder bei sich und greift nach ihrem Mikrofon welches neben ihr auf den Boden gefallen ist. Mit einem verärgerten Gesichtsausdruck sieht zu ihrer Rivalin.

Becky Lynch:
"Und hier haben wir schon die erste Aktion, die ich wieder vergelten muss. Du kannst dich auf einiges nächste Woche gefasst machen!"

Fürs erste ist alles gesagt und getan worden und so hatte Asuka die Stage nach dieser Ansage verlassen und auch Becky verlässt jetzt den Ring.

Mauro Ranallo: "Jetzt hat Asuka zurückgeschlagen und ja nächste Woche treffen beide aufeinander."
Renee Young: "Es herrscht Gift bei den beiden."

[Bild: incetrennerwfknb.jpg]

Main Event
Tag Team Match
[Bild: 446kkh.png]
Marty Scurll © & Kenny Omega vs. Kazuchika Okada © & Chris Sabin
Status: › Match wird auf Postern von TWE beworben ‹
Writer: Priscilla Kelly [Vio]


Während sich die langsame Einzugsmusik des Villain immer dramatischer aufbaut, stimmen vereinzelt Fans in das vom Takt der Musik vorgegebene Woop Woop ein. Mittlerweile hat sich der Bösewicht in die Herzen der Fans gekämpft. Langsam schreitet der Brite mit Zylinder und dem bedrohlich wirkenden Rabenschnabel auf dem Gesicht auf die Stage. Ein langer mit Federn verzierter Mantel schmückt seinen Körper, der getreue Regenschirm stehts im Anschlag. Argwöhnisch lässt er seinen Blick über die Fanränge schweifen, während Greg Hamilton seiner Arbeit nachgeht.

Greg Hamilton: "The following contest is a Tag Team Match! Aproaching the ring first...Wrestling out of Cambridge, England...weighting 195 pounds... he is the Villain and your World Heavyweight Champion...Marty Scurrrrrrl!"

Noch während der Ankündigung durch den Ringsprecher lüftet Marty Maske und Zylinder und dreht sich zu der hinter sich befindlichen Kamera um manisch in die Linse zu blicken. Rauchsäulen säumen den Weg des Bösewichts der immer wieder kurz anhält um unverständliche Worte zu brüllen. Einige Fans strecken ihre Hände über die Rail. Auf dem Weg zum Ring schlägt der Europäer gar vereinzelt mit einigen der Fans ein. Unten angekommen stellt er Maske und Zylinder auf dem Apron ab und schwingt sich gekonnt auf den Ringrand. Kurz verweilt er auf dem Apron und lässt den Blick durch die Arena schweifen, ehe er fast explosionsartig in den Ring schnellt und seinen Schirm gen Hallendecke streckt.

Marty Scurll: "All hail the villain!"

[Bild: scurll_entrance2.png]

Langsam streift er seinen Mantel ab und reicht ihn nach draußen, nur der Schirm landet in der eigenen Ringecke. Man weiß schließlich nie, wann man diesen noch brauchen könnte...


Kaum erklingen die ersten Töne des Tracks namens "Battle Cry" aus den Boxen, bricht lauter Jubel in der Menge aus. Natürlich wissen die Fans für welchen Wrestler dieser Song als Entrance Theme fungiert - Kenny Omega. Ein leichtes Grinsen liegt auf seinen Lippen, als er auf die Stage tritt und seinen Blick durch die Crowd schweifen lässt. Der Anblick des Cleaners lässt den Jubel noch einmal lauter werden. Wie gewohnt rundet er sein typisches Ring Gear mit einem seiner T-Shirts ab. Dieses Mal zeigt es das Logo Omegas mit dem "Hugmaster" Schriftzug darüber. Das Grinsen verschwindet und wandelt sich zu einem fokussierten Blick mit welchem Kenny nach oben schaut, beide Arme in die Höhe reißt und mit den Zeigefingern gen Himmel deutet. Ein kurzer Motivationsschrei folgt, als er die Arme mit Schwung wieder nach unten reißt. Einen Moment bleibt er noch auf der Stage stehen, bevor er sich wieder in Bewegung setzt und den Weg die Rampe hinunter antritt.

[Bild: Omega_Entrance2.png]

Greg Hamilton: "And his Tag Team Partner: From Winnipeg, Manitoba, Canada, weighing in at 200 pounds - the Best Bout Machine - Kenny Omega!! "

Am Ring angekommen, erklimmt Kenny den Apron. Auf einem Knie verweilt er auf diesem, schaut in die Kameralinse und richtet einige Worte an die Fans vor den Bildschirmen, bevor er sich gänzlich aufrichtet. Ein weiteres Mal schweift der Blick des Cleaners durch die Menge, bevor er das Seilgeviert betritt. In der Mitte des Rings bleibt er stehen, formt aus Zeigefinger und Daumen der rechten Hand eine Pistole, welche er mit ausgestrecktem Arm auf eine Kameramann richtet. Die linke Hand nutzt er, um die Menge noch einmal weiter anzustacheln, bevor er den Abzug zieht, seinen rechten Arm etwas nach oben zieht und ein lautes "Bang!" von sich gibt. Damit verklingt dann auch sein Entrance Theme, was ihn dazu bringt, sich das Shirt vom Oberkörper zu streifen und dieses in die Crowd zu werfen.

Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Greg Hamilton: "And the opponents ... from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan, weighing 240 pounds
... he is ONE of the new Samurai of Wrestling
... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.

[Bild: Entrance%2B1.gif]

Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner goldenen Robe.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

[Bild: Already%2Bin%2Bthe%2BRing.gif]


Es soll weitergehen in der heutigen Sendung und in dem Moment ertönt plötzlich eine ziemlich unbekannte Theme, es ist Five Finger Death Punch mit derem Song Cradle To The Grave. Doch um wen kann es dort nur handeln? Etwas neues vielleicht in The Wrestling Empire? Jedenfalls die Theme kann man niemanden einordnen und just in diesem Moment gehen hier die Lichter aus und nach einem kleinen Augenblick später, erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einer neuen Theme und einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "And now the Tag team Partner ...  from Detroit, Michigan, weighing 205 pounds ... Chris Saaaaaaabin!"

[Bild: 21nkbt.png]

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.

[Bild: 1guj03.png]

Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Chris Sabin ist bereit - seine Theme wird beendet und schon erwartet er seinen heutigen Gegner.

Die Ring Glocke ertönt und beide Teams scheinen gerade unter sich auszumachen, wer auf der jeweiligen Seite das Match starten soll. Ein Nicken von Kenny, bevor er zwischen den Seilen hindurch steigt und sich auf dem Apron platziert. Im anderen Team wird man sich kurz darauf einig und Okada verlässt den Ring, während Sabin im Innern bleibt. Die beiden Superstars nehmen ihre Kampfposition ein und ... *TAG* Kurzerhand hat Kenny seinem Partner auf die Schulter geklopft und sich somit selbst eingewechselt. Irritiert dreht Scurll sich herum und sieht Omega schon an sich vorbeistürmen. Dieser rennt geradewegs auf den Detroiter zu, welcher sich nun ebenfalls in Bewegung setzt. In der Mitte des Seilgevierts treffen die beiden aufeinander und ein wilder Schlagabtausch entsteht. Keiner der beiden Männer will in diesem Aufeinandertreffen nachgeben und somit schenken sie sich nichts. Als Sabin dieser Umstand bewusst wird, macht er einen Schritt zurück und reißt seinen Fuß nach oben. Der Cleaner hatte anscheinend genau den gleichen Gedanken und so treffen beide den jeweils anderen - SUPERKICK! Getroffen sacken beide zu Boden und bleiben für einen kurzen Moment regungslos liegen. Allerdings kehrt recht schnell wieder Leben in dieses Bild ein, als Kenny einmal den Kopf schüttelt, während Chris sich langsam wieder nach oben drückt. Nahezu gleichzeitig kommen die beiden Kontrahenten wieder auf die Beine und wenn Blicke töten könnten, würden sie sich nun erneut auf der Matte wieder finden. So bewegen sie sich erneut aufeinander zu und Chris will nach seinem Gegner greifen. Kenny duckt sich allerdings ab und will seinerseits einen Schlag anbringen. Diesem entgeht Sabin gekonnt, indem er seinen Oberkörper nach hinten zieht und anschließend einen weiteren Superkick landen will. Der Cleaner dreht sich allerdings zur Seite weg, springt ab und will sein Knie unter das Kinn seines Gegners hauen. Der Detroiter kontert das allerdings, indem er seinen Ellbogen auf den Oberschenkel Omegas hämmert, wodurch dieser den V-Trigger nicht durchziehen kann. Sich den Oberschenkel haltend macht Kenny einen Schritt zurück und das ist die Eröffnung für Sabin. Schnell setzt er zwei Schläge nach, als Omega erneut zutreten will. Geistesgegenwärtig kann Chris allerdings dessen bein festhalten, zuckt kurz mit den Schultern und zeigt einen Dragon Screw Leg Whip. Ein Schmerzensschrei entfährt den Cleaner, bevor er sich schnell in die eigene Ecke rollt und mit Marty abklatscht. *TAG*

Mauro Ranallo: "In diesem Match steckt so viel Geschichte. Ein jeder dieser Männer hat schon mindestens einmal mit einem der anderen im Ring gestanden."
Renee Young: "Die dunkle Vergangenheit zwischen Kenny Omega und Chris Sabin hat sich gerade gezeigt. Auch diese beiden Männer haben schon das ein oder andere Match bestritten und werden das in näherer Zukunft ebenfalls tun."

Nun wieder in der ursprünglichen Konstellation, mit der dieses Match starten sollte und - wie Renee Young schon anmerkte - einem gleichzeitigen Vorgeschmack auf das Match der kommenden Woche, beginnen Sabin und Scurll sich nun zu umkreisen. Diese Kreise ziehen sie immer enger, bevor sie schließlich in der Ring Mitte in einen Lock Up gehen. In diesem scheint Marty den Kraftvorteil zu haben, denn es gelingt ihm nach und nach den Detroiter nach hinten zu schieben. Zum Zurückweichen gezwungen, trifft Chris letztlich mit dem Rücken das Polster in der Ring Ecke, was sogleich den Ringrichter auf den Plan ruft. Nach einer kurzen Wortarie gelingt es ihm auch, dass die beiden Superstars die Verkeilung der Arme lösen und somit von einander ablassen. Langsam macht der Villain einen Schritt zurück, was Sabin sogleich nutzen will, um einen Schwinger zu landen. Unter diesem kann Scurll allerdings abtauchen und Sabins Hüften hinterrücks umgreifen. Kurzerhand lässt er sich nach hinten fallen und wirft den Detroiter mit einem German Suplex über sich hinweg. Offensichtlich hatte diese Aktion so viel Schwung, dass Chris zunächst auf den Schultern landet, sich allerdings nicht auf diesen halten kann und letztlich weiterrollt, bevor er sich auf dem Bauch wiederfindet. Schnell will er sich wieder aufrappeln und kämpft sich auf die Knie, wo er den amtierenden World Heavyweight Champion schon wieder auf sich zurutschen sieht, bevor ein Sliding European Uppercut sein Ziel findet und Sabin auf die Matte zwingt. Schnell wirft sich Scurll zu einem Cover auf seinen Gegner und hakt sogar beide Beine ein. One ... Two . - Kickout! Marty will nachsetzen, doch kann Sabin seinem Griff entgehen, indem er sich in Richtung der eigenen Ecke rollt, wo Okada ihn schon mit ausgestreckter Hand empfängt. *TAG* Unter dem Jubel der Fans steigt der Rainmaker zwischen den Seilen hindurch und fokussiert den knienden Marty Scurll mit seinem Blick. Natürlich gibt er diesem die Chance, sich erst einmal aufzurichten, bevor sich die beiden aufeinander zubewegen. Bevor Scurll auch nur irgendeine Aktion zeigen kann, trifft ein klatschender Chop seine Brust, welcher ihn ein Stück zurück zwingt. Ein weiterer Chop findet sein Ziel, was Marty allerdings dieses Mal abschüttelt und geradewegs einen European Uppercut zeigt. Das beantwortet Okada allerdings mit einem weiteren Chop, welcher Scurll dazu bringt, sich abzuwenden. Kurzerhand hämmert Kazuchika seinen Unterarm an den Hinterkopf des Engländers, welcher dadurch nach vorne taumelt, mit der Brust gegen die Seile knallt und zurückfedert, wo er mit einem Dropkick empfangen wird, welcher ebenfalls den Hinterkopf Scurlls trifft. Getroffen geht der Villain zu Boden, wo Okada auch gleich ein Cover ansetzt: One ... Tw - Kickout!

Renee Young: "Das hat gesessen! Da hat Scurll die Rechnung ganz offensichtlich ohne Okada gemacht."
Mauro Ranallo: "Genau das macht ein Tag Team Match aus. Es gibt immer noch einen Mann auf dem Apron, der dich überraschen kann."

Kazuchika nimmt sich allerdings nicht die Zeit, um mit dem Ringrichter zu streiten, sondern richtet sich sofort wieder auf und stürmt in die Seile. Scurll setzt sich unterdessen wieder auf und will zurück auf die Beine kommen. Nicht allerdings mit dem Rainmaker, denn dieser kommt schon wieder auf den Briten zu und hämmert diesem aus vollem Lauf das Knie an die Stirn - Sword Of The Samurai! Schnell hakt Okada das Bein seines Gegners ein und zeigt ein Cover: One ... Two ... - Kickout! Ein Aufatmen beim Cleaner, lauter Jubel bei den Fans und sichtlicher Ärger im Gesicht des Japaners. Kopfschüttelnd rappelt Okada sich wieder auf und zieht seinen Gegner gleich mit nach oben. Ein weiterer Chop treibt Scurll in die Ring Ecke, wohin der Rising Champion ihm auch sogleich folgt. Kurzerhand umgreift er die Hüften des Briten und setzt diesen auf dem obersten Seil ab. Noch einmal kurz Luft geholt, bevor auch Kazuchika selbst nach oben steigt. Hier umgreift er den Nacken Martys und will ganz offensichtlich einen Superplex zeigen. Dieser Plan scheint sich allerdings nicht mit dem des Villains zu decken, denn Marty verpasst seinem Gegner einen Schlag in die Rippen, was diesen dazu zwingt, seinen Arm von seinem Nack zu lösen. Ein weiterer Schlag trifft die Rippen Okadas, welcher nun seinerseits zulangt und die Schläfe Scurlls trifft. Getroffen wankt der World Champion kurz, bevor er wieder einen Schlag landet, mit dem Kazuchika droht, das Gleichgewicht zu verlieren. Gerade als er sich wieder gefangen hat, wird er allerdings von Marty mit beiden Händen am Kopf gepackt und fängt sich einen ordentlichen Headbutt ein. Dieser war dann tatsächlich zu viel und Okada verliert den Halt. Krachend landet er mit dem Rücken auf der Matte, dreht sich aber sogleich auf den Bauch und macht sich daran, wieder in einer vertikale Position zu kommen. Unterdessen kämpft sich Scurll schwer atmend auf das oberste Seil und springt auf den, nun wieder stehenden, Rainmaker zu. Unter dem Versuch eines Diving Double Axe Handles duckt sich Okada allerdings weg und wuchtet den noch leicht irritieren Scurll auf seine Schultern. Schnell beginnt Marty allerdings zu strampeln, wodurch es Kazuchika nicht gelingt, ihn auf seinen Schultern zu halten. Scurll kommt hinter seinem Gegner wieder zum stehen und wuchtet diesen seinerseits zu einem Backbreaker Rack nach oben. Hier soll der Rising Champion allerdings nicht lange bleiben, denn es geht für ihn mit einem Double Knee Backbreaker wieder nach unten. Damit befinden sich nun beide Männer regungslos auf der Matte. Lauter Jubel geht durch die Crowd, welcher die Kontrahenten anpeitscht, während die Superstars auf dem Apron ebenfalls beginnen, ihren jeweiligen Partner anzufeuern. Langsam setzen sich sowohl Okada als auch Scurll in Bewegung und machen sich daran, zu ihrer Ecke zu robben.

Mauro Ranallo: "Was für ein Konter von Marty Scurll!"
Renee Young: "Jetzt muss er es nur noch schaffen, Kenny einzuwechseln!"

Lauter Jubel bricht los, als die Hand Marty Scurlls auf die seines Partners trifft. *TAG* Wenige Augenblicke später geschieht selbiges auf der anderen Seite. Kenny hatte sich gerade daran gemacht, den Ring zu durchqueren, doch der Anblick, wie Chris Sabin mit beiden Beinen auf das oberste Seil springt, lässt ihn abbremsen. Sabin springt auf seinen Gegner zu und umgreift in der Luft dessen Kopf, doch der Versuch eines Springboard Tornado DDT's wird vereitelt, da Omega den Detroiter einfach von sich wegstößt. Gekonnt landet Chris auf den Füßen und kassiert einen klatschenden Bicycle Kneestrike direkt unters Kinn - V-Trigger! Getroffen taumelt Sabin nach hinten und fällt geradewegs zwischen den Seilen hindurch nach draußen. Verächtlich schaut Kenny nach draußen, bevor er in der Ring Mitte auf ein Knie sinkt und mit den flachen Händen auf die Matte klopft. Die Fans stimmen in den Rhythmus mit ein, während der Cleaner sich langsam wieder erhebt. Unter dem Jubel der Fans stürmt er in die Seile, aus welchen er sogleich wieder zurückfedert und Kazuchika Okada auf sich zukommen sieht. Geistesgegenwärtig duckt sich der Kanadier unter dem Versuch des Sword Of The Samurais ab, läuft weiter und rutscht geradewegs unter den Seilen hindurch nach draußen. Hier wird er direkt von Sabin mit einem Schlag empfangen, welchen Kenny aber sogleich zurückgibt. Ein erneuter Schlagabtausch entsteht zwischen den beiden, sehr zum Jubel der Fans. Nach und nach gelingt es Sabin allerdings seinen Gegner zurück und somit in Richtung Absperrung zu drängen, bis Omega letztlich an dieser angekommen ist. Wie besessen schwingen die beiden Superstars ihre Fäuste nach dem jeweils anderen, was inzwischen sogar die jeweiligen Tag Team Partner auf den Plan ruft, welche versuchen, die beiden voneinander zu trennen. Beinahe synchron lassen Sabin und Omega vom jeweils anderen ab. Ein harter Forearm Strike trifft Scurll, während Kenny dem Japaner einen Tritt gegen die Brust verpasst, um diesen loszuwerden. Kurz trifft der Blick Sabins auf Kennys, bevor erstgenannter auf seinen Gegner zustürmt. Der Cleaner duckt sich allerdings ab, wuchtet Chris über sich und somit auch über die Absperrung hinweg. Ohne zu zögern positioniert Kenny einen Fuß auf der Balustrade und will darüber steigen, als er von hinten gepackt und weggezogen wird. Schnell wirbelt er herum und holt zu einem Schlag aus, nur um zu erkennen, dass es sich um Marty Scurll handelt, der ihn gerade davon abhielt, weiter auf Sabin los zu gehen. Kenny holt Luft, um seinen Partner anzubrüllen, doch dieser kommt ihm zuvor: "What are you doing man, get back in the ring!" Irritiert schaut Omega nun zum Ringrichter, welcher gerade das Wort "NINE!" brüllt, was ihn anscheinend zurück ins Hier und Jetzt holt. Schnell stürmt er auf den Ring zu und will sich unter den Seilen ins Innere rollen ... "TEN!" Wutentbrannt hämmert Kenny mit der flachen Hand auf den Apron und beginnt mit dem Referee zu diskutieren. Sabin war unterdessen gerade dabei, über die Absperrung zu klettern und lehnt sich keineswegs besser gelaunt gegen diese, während er sich durch die Haare rauft. Okada und Scurll schauen sich kurz ratlos an, bevor sie sich zu ihrem jeweiligen Partner begeben.

Greg Hamilton: "Since Kenny Omega and Chris Sabin were unable to answer the Referees 10-Count, this Match ends in a Draw!!"

Entrüstet tauschen die vier Kontrahenten einige Blicke aus und scheinen mehr als unzufrieden mit diesem Ausgang zu sein. Sabin rutscht an der Barrikade hinunter, wo Okada sich auch gleich neben ihn kniet und einige Worte mit ihm wechselt. Omega schüttelt nur den Kopf und schlägt erneut auf den Apron, während Marty die Hände in die Hüften gestemmt und den Blick auf den Boden gerichtet hat. Alle Superstars würden dieses Match wohl am liebsten noch weiter bestreiten, doch bevor sie diesen Gedanken dem Ringrichter mitteilen können ...

[Bild: ?imw=637&imh=358&ima=fit&impolicy=Letter...erbox=true]

... geht plötzlich das Licht aus und auf dem Titantron erscheint eine dunkle Gestalt, welche eine Samurai-Rüstung trägt.

"OKADA-SAN?! Anata wa watashi ga inakute sabishikattadesu ka?"

Diese Person scheint der japanischen Sprache mächtig zu sein und sie richtet sofort das Wort an Kazuchika Okada. Auch wenn die Sprache etwas verzerrt zu sein scheint, so lässt sich doch ein Mann hinter der Maske vermuten.

"Schon viel zu lange habt Ihr euch vor mir versteckt. Doch das ist nun vorbei. Ich hoffe, Eure Herrin hat Euch schon vor mir gewarnt. Und falls nicht, dann wisst Ihr nun, dass ich Euch aufsuchen werde. Es wird Zeit, dass wir beide uns unserem Schicksal stellen. Dieses Mal werdet Ihr nicht vor mir davonlaufen. Die Zeit der Flucht und der Jagd ist vorbei. Ich fordere Euch zu einem Zweikampf heraus. Mata ne, Okada-san!"

Dann geht das Licht wieder an und der Samurai auf dem Titantron ist verschwunden. Anders als die vier Superstars in der Halle. Wo eben noch Frustration herrschte, hat sich nun Irritation breit gemacht. Alle Blicke liegen auf dem Rainmaker, welcher sich darauf allerdings auch keinen Reim machen kann. Das ist auch die letzte Szene, welche sich den Fans am heutigen Abend bietet.
[Bild: okada_ring3.png]

Mauro Ranallo: "Was war das gerade?"
Renee Young: "Da bist du sicherlich nicht der einzige Mauro, denn dass fragen sich alle hier."
Mauro Ranallo: "Werden wir diese Person vielleicht nächste Woche schon sehen? Okada selber weiß gerade nichts damit anzufangen, aber wir werden es ja schon bald sehen hoffentlich."
Renee Young: "Das stimmt und ich kann jetzt schon nicht mehr lange warten auf nächste Woche und das bedeutet jetzt für heute Abend sind wir wieder einmal zum Ende gekommen, schaltet nächste Woche wieder ein wenn wir unsere letzte Ausgabe in diesem Jahr austragen und wir würden uns gerne freuen sie mit euch zu genießen! Eine wunderschöne gute Nacht an alle TWE Fans da draußen! Bis zur nächsten Woche!"

[Bild: allrightsu8ki0.png]

Votes:

Kairi Hojo vs. Bayley
1:0
Zitieren
#4
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
YOU WILL LOOK INTO MY EYES AND YOU WILL KNOW I AM THE GAME AND THAT I AM THAT DAMN GOOD!
[Bild: tripleh1cklk.jpg]
AND THAT IS NOT A THREAT, THAT IS NOT A WARNING; THAT IS JUST A FACT!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste