[Show] Monday Night Inception #133
#1
[Bild: tweposter20.jpg]


The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.

[Bild: 18tj6t.png]

Mauro Ranallo: "Hallo und herzlich willkommen bei einer weiteren Ausgabe von Monday Night Inception! Heute Abend befinden wir uns in Atlantic City, New Jersey und wir haben viel für Sie zu bieten!"
Renee Young: "Und mit viel zu bieten, bedeutet so einiges, unter anderem werden Prince Devitt und Seth Rollins schauen wer denn der Stärkere von den beiden ist. Außerdem ist auch der ehemalige Intercontinental Champion live in Action, das ist ja aber auch nicht der einzige Champion der heute Abend im Einsatz ist. Der nächste Champion ist aber weiblich und Tessa Blanchard hat es mit Candice LeRae zu tun. Aber was haben wir für den Main Event geplant?"
Mauro Ranallo: "Genau und für den Main Event haben wir etwas ganz spezielles. Der Number One Contender James Storm darf sich seiner ersten Herausforderung annehmen und muss seinen Spot aufs Spiel setzen."
Renee Young: "Und jetzt kann es auch schon losgehen! Viel Spaß dabei!"


[Bild: incetrenner.jpg]

Die Arena wird plötzlich abgedunkelt und man kann die Hand vor Augen kaum noch sehen. Nur das Schimmern des Titantron und die Displays der Smartphones wimmern wie Glühwürmchen durch die Halle. Da erklingt plötzlich eine Stimme durch die Boxen der Arena und ein Raunen zieht durch die Zuschauerränge.


"♫♫♫ ... Ladies and Gentleman ... ♫♫♫ ...

Rumour spreadin' 'round
In that Texas town
About that shack outside La Grange
And you know what I'm talkin' about
Just let me know if you wanna go
To that home out on the range
They got a lot of nice girls
Have mercy
A haw, haw, haw, haw, a haw
A haw, haw, haw ..."


Wären die Gitarren durch die Boxen ballern, öffnet sich in der Mitte über dem Ring nun auf einmal ein Spotlight. Applaus und Gegröle hagelt es aus dem Publikum, als dieses realisiert wer dort gerade die Halle rockt. Sogleich gibt der Mann auf dem Barhocker mit der schwarzen Gitarre, Seidenschal und noch schwärzerem Bart dem Ringansager Greg Hamilton ein Zeichen ...
[Bild: 7wjkhs.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, Boys and Girls ... please welcome: The ROCKSTAR ... The MAINEVENT ... The HEADLINER ... ELIAS !!!"

Dann mischt sich der angekündigte Rockstar selbst ein.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... WELCOME to the Show. ... WELCOME to the biggest entertaining Show you will ever see. ... WELCOME to the ELIAS SHOW!"

Da haut der Musiker nochmal ein megamäßiges Riff raus und wendet sich nun den Millions (AND MILLIONS! Hihi) seiner Fans in der Halle und in der ganzen Welt.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... Hello. Mein Name ist ELIAS, ... besser bekannt als der ROCKSTAR ... der HEADLINER ... THE MAINEVENT! Mir ist die ehrenvolle Aufgabe zugetragen worden in den nächsten Wochen diese jämmerliche Show wieder zu altem Glanz zu verhelfen ... und wer wäre ich eine solch glorreiche Aufgabe abzulehnen? ... Hahaha ... Schließlich fehlt es diesem "Empire" ja schlicht an einer repräsentativen Persönlichkeit. Einem Gesicht mit Wiedererkennungswert ... einem STAR! Also trat die Leitung dieses "Establishments" an meinen Agenten heran. Gnädig wie ich bin, habe ich mich dazu überreden lassen, meine ausverkaufte Welttournee zu unterbrechen und der TWE, das zu bieten, was ihr gebührt.

--- So mark my Words and hold your Minds, 'cause since today ... TWE STANDS FOR ... "THEY WANT ELIAS"!"

Anscheinend sind viele Hardcore Groupies in der Arena zu gegen. Denn auch wenn sich Elias wie ein arroganter Sack aufspielt, chanten sie dem Rockstar lautstark zu.
---- *WOOOHOOHOHOHO ELIAAAAS!* ... *TWE! TWE!* ... *WE WANT ELIAS!* ... *WOOOHOOHOHOHO ELIAAAAS!* ... *TWE! TWE!* ... *WE WANT ELIAS!* -----
[Bild: 9tzkm4.png]
[Bild: elias2ubjf5.png]"... You're right" You're right! Aber wir sind hier nicht bei einem Sing-Along! So ... SILENCE YOUR PHONES, HOLD YOUR APPLAUSE AND SHUT YOUR MOUTHS! ... Ich bin hier der Entertainer! Ich bin der Music-Man! Aber ich kann eure Ungeduld nachvollziehen. Zu lange schon haben diese Clowns und Witzfiguren  den Ruf dieser einst so stolzen Liga ruiniert! Also dann ... lets make this Empire GREAT AGAIN! Wohooo ... ♫♫♫ "

Wieder setzt Elias mit seiner heiß geliebten Rose an und ballert ein Solo nach dem Nächsten heraus, eher er sich wieder zu den Zuschauern in der Halle wendet.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... So ... ♫♫♫ ... WHO WANTS TO WALK WITH ELIAS ?!? ♫♫♫""

In diesem Moment jubeln die Fans, denn es gibt dann doch einige, die mit Elias wandern würden, doch auch einige scheinen irgendwie darauf zu warten, dass vielleicht irgendeiner aus dem Backstagebereich kommt, denn Elias hat sie dann doch schon kritisiert und manche wollen das vielleicht nicht auf sich sitzen lassen. Er hat an vielen der Alteingesessenen Kritik geübt. Sowieso, war es in der Vergangenheit doch eine lustige Konstante, dass er immer unterbrochen wird und so auch heute, doch sicher anders als er denkt, denn in seinem Gesicht sieht man einer positive Überraschung, die von den Fans mit großem Jubel begleitet wird, denn es sind dann die Worte zu hören, die nur einen ankündigen können. SORRY ABOUT YOUR DAMN LUCK!


Mit einem gemütlichen Schritt und noch mit einem seiner Shirts und einer Jeans bekleidet betritt er die Arena. Später wird man ihn ja noch im Main Event sehen, doch von diesem sind wir noch ein ganzes Stück entfernt. Es ist der Cowboy James Storm, der hier sehr euphorisch empfangen wird und auch selber ein Grinsen im Gesicht hat und so sehr gut gelaunt scheint. Er bewegt sich dann langsam Richtung Ring und klatscht auch mit einigen Fans ab. Er schaut aber auch dabei immer wieder in den Ring, wo Elias sitzt und ihn auf seinem Weg beobachtet und auch selber eine noch bessere Laune bekommt. Storm ist dann am Ring angekommen und seine Laune wird auch nicht schlechter, was schon zeigt, die Beiden kennen sich und kommen gut miteinander klar. Storm steigt in den Ring, doch geht erstmal an dem selbsternannten Rockstar vorbei und lässt sich erstmal ein Mikrofon geben,um auch was sagen zu können. Seine Musik klingt dann auch aus und die Fans bekommen noch mal die Chance zu jubeln und danach stellt sich James auf und schaut rüber zu Elias, den er dann auch ein paar Worte mitgibt.

James Storm:
Ich glaube, dann sind wir ja alle froh, dass du endlich hier bist und uns alle in bessere Zeiten führen kannst und ob es manche glauben wollen oder auch nicht, aber ich würde da sicher mitziehen, denn dafür kenne ich dich einfach zu gut. Ich glaube ich kann mir ein Urteil über dich bilden und sehe dir ganz genau an, wenn du etwas 100% ernst meinst, oder was erzählst, was du sicher auch sehr gut kannst. Doch weswegen ich hier bin und durchaus mit dir wandern würde, wie du es sagst, weil du denke ich Recht hast, auch wenn das vielleicht nicht an den Talenten zum großen Teil liegt, ich sehe da gerne die Verantwortung woanders, denn Mitarbeiter können auch nur so gut sein, wie die Führung ist und wenn ich so in die Geschichtsbücher schaue, waren da doch sehr viele Witzfiguren, die einen auf wichtig gemacht haben, aber keine Ahnung haben, worauf es hier im Ring ankommt. Ich hasse so welche Leute, den es nur um Macht geht und denen den Fans, oder das Wrestling nichts bedeutet. Ich meine du kennst mich jetzt schon eine Weile und du weißt, wie viel ich für dieses Geschäft und das was ich tue empfinden und wenn ich dann Leute sehe, denen das egal ist, dann werde ich richtig sauer und könnte wirklich kotzen.

So kennt man Storm, er nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt was er denkt und manche mögen das dann vielleicht auch als ein bisschen übertrieben, oder radikal nennen. Es gibt aber hier in dieser Halle eher mehr, die auf seiner Seite stehen und es ist auch wieder ein bisschen im Wandel, denn es kommt doch wieder mehr drauf an, im Ring was zu können, als in der Öffentlichkeit gut dar zu stehen. Da hat er auch in der letzten Woche so ein Match bestritten, wo es auch um diese Sache geht und da hat Storm sich auch gut vertreten, in dem er das Match gewonnen hat und jetzt plötzlich eine Chance hat sich ein Titelmatch zu erarbeiten.

James Storm:
So aber wir haben ja hier einen waschechten Rockstar, von dem ich persönlich sehr überzeugt bin. Ich glaube, du hast viel Charisma und noch lange nicht alles gezeigt, also mach doch mal Nägeln mit Köpfen und zeig den Leuten doch hier, was auch ich kenne.

Elias lauscht den Worten seines alten Bekannten ... oder könnte man sogar Freund nennen? Die Harmonie zwischen den beiden ist für jeden klar ersichtlich, kann sich Elias doch ab und zu sein süffisantes Grinsen und Lachen nicht verkneifen. Der Rockstar stellt seine heiß geliebte Rose neben sich ab und lehnt sich an den kleinen braunen Barhocker von dem er sich jetzt erhebt. Ein paar Schritte in die Richtung vom Cowboy gemacht und schon stehen die beiden sich gegenüber.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... WELCOME to the Show ... COWBOY! ... Ich hab mich schon gefragt, wann du hier auftauchst ... Haha ... kannst wohl den Moment nicht erwarten, wenn die neue Generation die alte aus der Halle fegt, was?"

War das etwa eine Kampfansage? Zwischen den beiden Männern aus dem Süden der Staaten entbrennt ein Staredown ... der aber schlussendlich mit einem Lachen und Grinsen der Beiden endet. Die beiden fallen sich kurz in die Arme und begrüßen sich standesgemäß, wie alte Buddies die sich lange nicht mehr gesehen haben. Auch die Fans quitieren das mit lautem Jubel und Applaus.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... Good to see you Man! ... Wie lange ist das her, James? Dallas, right? Meine Güte wie die Zeit verrennt. Gut siehste aus ... wenn man deine Bierwampe mal ignoriert ... Haha! ... Apropo Beer? Wo ist der Bölkstoff? Haste etwa keinen dabei? ..."

Etwas skeptisch schaut Elias sich um, ist doch James immer für eine Überreaschung gut. Klar kann man sicherlich erwarten, dass auch Storm in dieser Hinsicht was vorbereitet hat und das wird auch schon bald kommen, aber noch gibt er sich sehr unwissend und schaut sich mit dem Rockstar erst mal um, um zu zeigen, als wüsste er nicht wovon er redet. Auch während den Worten hat er schon immer eine Augenbraue hochgezogen und fragend dreingeblickt und dabei auch auf sich schaut. Gut er ist nicht der Athlet, der als Fitnessvorbild dient, dass will er aber auch gar nicht, solange er im Ring zu überzeugen weiß.

James Storm:
Ja wir haben uns wirklich länger jetzt nicht mehr gesehen, aber dafür hast du dich sehr gut gehalten. Ich kann dich aber auch in diesem Fall nicht lange alleine lassen und da meinte ich, wenn hier einer rauskommen kann und dich unterbrechen darf, dann doch wohl der Mann, der ein Teil von Elias ist oder nicht, aber das mal beiseite, ich weiß nicht was du mit Wampe meinst? Klar ich habe sicher nicht so einen Sixpack, wie vielleicht ein Dolph Ziggler, der ihn bei jeder Gelegenheit in die Kamera hält, aber das hat ihm dann wohl letzte Woche auch nicht geholfen. Mein Gott wie ich so welche arroganten aufgeblasenen Idioten hasse, dass kennst du ja von mir, aber genauso habe ich es genossen ihm zu zeigen, dass gutes Aussehen in hier zwischen diesen Seilen nichts bringt. Doch ich habe das Gefühl, dass schon bald hier ein anderer Wind weht, den schon bald alle spüren werden.

Storm ist schon von Anfang an der Meinung, dass sich das Geschäft verändert hat in eine Richtung, die Storm überhaupt nicht gefallen. Wie das Elias sieht, bleibt noch abzuwarten, aber die Beiden scheinen sich wirklich lange zu kennen und wirkliche Freunde zu sein und so war es für den Cowboy klar, dass er bei dem Debüt von seinem Freund zu geben ist.

James Storm:
Doch heute geht es noch so gar nicht wirklich um mich, diese Sache scheint sich zu entwickeln, aber lange haben wir auch nicht mehr zusammen gearbeitet und ich glaube, du wirst mir hier schon keine Schande machen, denn sonst wäre die ganze Mühe doch umsonst gewesen. Jetzt aber will ich dich im Gegensatz auch nicht enttäuschen und diesen Leuten, die immer meinen ich wäre der härteste Alki mal wieder neuen Stoff geben. Ich glaube hier gibt es doch was zum feiern oder?

James geht dann zu einem der Ringmitarbeiter und lässt sich ein Sixpack Bier geben. Diese stellt er dann erstmal auf den Boden und nimmt zwei Flaschen raus, die er beide öffnet. Eine davon reicht er dann Elias und wartet, dass er sie annimmt. Dieser lässt sich dies bestimmt nicht zwei mal sagen. Sofort greift der Rockstar nach der Buddel und holt ein kleines Zippo-Feuerzeug aus seiner Hosentasche hervor. --- *PLOPP* --- macht es als sein Bier öffnet. Er wirft das Feuerzeug zu James herüber.  Ein erneutes --- *PLOPP* --- und dann erheben beiden zueinander und den Zuschauern ihre kleine Biermahlzeit.

[Bild: elias2ubjf5.png]"Der Wind wird sich bald schon drehen James! Verlass dich drauf. Wir beide werden diesen Laden ab sofort rocken! ... - Haha - ... Wusste ich es doch! - Haha ... auf dich ist doch immer Verlass. Also dann COWBOY ... und People hier in ATLANTIC CITY! Darf ich um einen Toast bitten? Stoßen wir an! For the FALLEN ... the DAMNED ... THE LOST ... or the CRAZY! ... and for ROSE! Mögen sie den Weg ins Licht finden ... und immer genug MONEY für ein kühles BEER haben! ..."

Viele der Leute im Publikum erheben sich von den Sitzen und heben ihre kleinen Getränkebecher hoch zum Hallenhimmel. Die Stimmung ist sehr ausgelassen und die beiden machen ihren Job bislang wirklich gut die Leute mitzunehmen. Da schaut sich Elias nun in der Menge um und gibt allen ein Zeichen.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... Folks ... CHEEEERS! ..."
[Bild: storm0jj5n.png]
Ein lautes CHEERS schwappt aus der Zuschauermenge und alle in der Halle, inklusive Greg Hamilton, Renee Young und Mauro Ronallo stoßen zusammen an. Elias und James lassen ihre beiden Bierchen zusammenklingen und wollen sich einen großen Schluck gönnen ... da unterbricht auf einmal eine Theme Music die Feierstimmung in der Halle.


Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, welche mit einigen Nieten verziert ist und einer gleichfarbigen Jeans, steht er am oberen Ende der Rampe und schaut einmal durch das buhende Publikum. Dieses Outfit rundet er mit einem ebenfalls schwarzen Hut und einem weißen Schal ab. Als sein Blick auf Corbin fällt, nickt er einmal kurz und setzt sich in Bewegung. Zielstrebig marschiert Chris die Rampe hinunter. Selbstverständlich versuchen die Fans mit Y2J abzuklatschen, was dieser allerdings gekonnt ignoriert, bis er vor dem Seilgeviert angekommen ist. Hier hält er ein weiteres Mal kurz inne. Wenige Sekunden nimmt er sich Zeit, bevor er sich auf die Treppe zubewegt und über diese den Apron erklimmt, von wo aus er sofort den Ring entert. Und sich immer wieder abwechselnd James Storm aber auch zu Elias blickt. Das Mikrofon aus der Tasche geholt und der Mann beginnt seinen Vortrag.

[Bild: jerichopromob8kf1.png]

CHRIS JERICHO: Vielen Dank für diesen beschaulichen Vortrag meine Herren. Doch ehrlich gesagt ödet mich diese plumpe Zurschaustellung von offensichtlicher Fehltalentierung immens an. Weder dieser Möchtegern-Pseudo-Rockstar hier .. noch der wiedergekehrte Heiland sind für mich von Interesse. Bitte .. ich bin nicht hier, um mich über eure augenscheinlichen Defizite lustig zu machen. Ich bin hier, um einmal mehr etwas zu verkünden. Es ist mir zu Ohren gekommen dass ihr es versucht auf Jericho Art, ja ganz recht Elias, es ist wohl nicht genug Platz für einen Möchtegern Rockstar like you. Ich habe es geschafft in diesem Business Fuß zu fassen und plötzlich denken sie alle sie können so sein wie Chris Jericho. Hier bist du nicht der Entertainer, denn ja dieser steht gerade in voller Montur vor dir, dieser Mann ist hier um zu entertainen, dieser Mann hier ist hier um die Fans aus ihren Sitzen zu holen, ich bin es der dir wohl etwas beibringen sollte wo er außerdem noch stark ist.

Der ungebetene Störenfried hält kurz inne, betrachtet zunächst Elias und dann auch James Storm von oben bis unten. Seine Geringschätzung verbirgt er dabei keinesfalls. Vor allem nicht sein höhnisches, ja verächtliches Grinsen.

CHRIS JERICHO: Ja, ich weiß was ihr beide nun sagen wollt. Ich weiß, dass er mich gerne unterbrechen würdet .. um eure Sicht der Dinge zu verkünden. Doch leider fehlt euch dafür mancherlei. In erster Linie Erfolg. Dann das Recht, diesen Anspruch schon zu erheben. Weiterhin fehlt euch Klasse ... Ambition .. Talent, Ausstrahlung, Durchsetzungsvermögen, Niveau, Zielstrebigkeit und auch Flair. Ihr habt dies alles nicht. Was ihr habt, ist ein unzweifelhaftes Talent meinen Sauerstoff zu stehlen. Das jedoch ist keiner sonderlich große Begabung. Also schweigt schlichtweg und seht einem wahren Könner bei der Arbeit zu. Denn Y2J Chris Jericho kümmert sich um seinen baldigen Gegner. Einen Mann mit Namen CM Punk.

Jericho weiß stets, wie er sich ins rechte Licht zu rücken hat.

CHRIS JERICHO: Abschließend noch ein kleiner Tipp für unsere beiden Großmeister hier. Es könnte euch Warnung genug sein, sich je an mir zu versuchen. Geht euren eigenen Weg .. aber versucht es nicht in die Nähe von mir zu kommen. Sonst habt ihr meine Klauen schneller im Nacken, als euch lieb sein dürfte.

Mit diesen Worten senkt der Kanadier das Mikrofon und bedenkt sowohl Elias, als auch James Storm jeweils mit einem abfälligen, ja vernichtenden Blick. Die Zuschauer buhen und Pfeiffen - wie immer, wenn Chris Jericho seine Ansichten und Anschauungen verbal präsentiert. Bevor Jericho sich wieder aus dem Ring verdünnisieren kann, schauen sich die beiden Südstaatler etwas verdutzt und belustigt an. Die Schelte gegen beide und vor allem Elias ist ihnen bestimmt nicht unverborgen geblieben, doch ist es James Storm der erst einen großen Schluck aus der Beer-Bottle nimmt und sich dann an den Kanadier wendet. Elias steht zunächst nur grinsend daneben.

James Storm:
Ah ja klar und was sollen die in unserem Nacken dann machen uns kraulen? Ich weiß ja nicht, wie es bei meinem Kumpel hier ist, aber mein Fall ist das nicht, vor allem nicht von so einer Part-Time-Bitch, wie du sie gerne bist. Versteh mich nicht falsch, du hast sicherlich einiges für dieses Geschäft getan und dafür hast du auch Respekt verdient, doch über diese Jahre hast du diesen auch schnell in die Tonne getreten und nun bist du nur noch Ballast, was wir hier nicht gebrauchen können. Du lässt dich doch nur noch blicken, wenn du gerade nichts besseres hast und diese leidenschaftslosen Entertainer können wir hier nicht mehr gebrauchen und wollen wir auch nicht mehr haben. Wir hier lieben dieses Geschäft und wir werden es weiter tragen und erneut verändern wenn wir es müssen. Einige Lichtblicke, wie ein Chris Sabin sind ja auch schon zu erkennen, daher mach ich mir auch keine Sorgen, wenn du mal wieder kein Bock hast und dich verziehst, nur tu uns dann einen Gefallen. Mach dann nicht dein 583tes Coming und bleib einfach bei deinen Boytoys und spiel mit ihnen Weltstar, denn anscheinend scheinst du dich immer noch für einen zu halten.

Die Fans zeigen dann auch sofort ihre Zustimmung und starten mit Cowboy Chants. Seine Anschauung ist nun bekannt und auch wenn sein Projekt ein sehr großes ist und Zeit beanspruchen wird, Storm scheint das egal zu sein, denn am Ende ist er noch lange nicht und nun auch mit Elias an der Seite ist da einer, der seine Ansicht anscheinend zu 100% teilt. Doch fertig ist er mit Jerricho anscheinend noch nicht, denn immer wenn er eine Drohung hört wird der Cowboy hellhörig, denn einschüchtern lässt er sich von niemandem und von einem Entertainer, wie er sie gerne nennt schon lange nicht.

James Storm:
Doch wenn du i9mmer meinst hier der Beste zu sein, warum vberziehst du dich dann sofort, wie ein kleines Mädchen? Angst davor, dass ich dich eher mit einem Last Call aus diesem Ring trete? Ist vielleicht auch eine bessere Idee, denn sonst kannst du bald deine Twittereinträge vom Krankenbett, oder aus deinem Rollstuhl aus absetzen, denn dahin kommst du, wenn du weiter so einen Scheiß erzählst. Doch gerne stehe ich dann hier bereit und warte auf dich, deine große Klappe unter Beweis zu stellen, anscheinend scheint das ja auch zu meinem Hauptberuf hier zu werden. Erst Ziggler, diese Witzfigur und jetzt du, ich bin so welche Leute so leid. Also verzieh dich entweder zu deiner Fozzytruppe, wo dich vielleicht noch jemand sehen will, oder du kommst wieder, doch dann kann ich dir eines versprechen wird es schmerzhaft enden 

Doch dann greift Elias selbst ein und wendet sich an den kleinen Provokateur. Mit seinem Beer in der Hand nähert er sich dem "Musikerkollegen", während sich James etwas aus dem Staub macht.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... du riskierst für einen alten Mann eine ziemlich dicke Lippe, JACKASS! Denkst du, dass auf deine kleine 0815-Rockabilly Kapelle auch nur irgendjemand einen Shit gibt? ... Haha! ... Ernsthaft? Ganz ehrlich Mister Jericho ... als Performer im Ring gab es Zeiten, wo ich dich bewundert habe. Aber schau nur was aus dir geworden ist. Ein abgewrackter Typ in seinen Mid-40's in einer Midlife Crisis der sich mit Kinderschminke anmalt. Aber sei unbesorgt Chris ... wir helfen dir deine Coolness wieder auf ein maximales Level zu heben ... Ey James? Haben wir noch Beer da?"

Elias schaut zu James herüber, der gerade einen neuen Sixxer Beer organisiert hat. Er holt eine Bottle heraus und wirft diese zu Elias herüber. Mit Coolness Leverl Over 9000 fängt dieser die Flasche und reicht sie zu Jericho herüber.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... Für den Anfang: Willste 'n Bier? ..."

Bier? Nein. Das ist doch nur ein billiges Gesöff, bei einer Flasche Champagner würde er nix gegen haben aber nicht bei einem Bier. Nix für ihn, deswegen erhebt Jericho das Mikrofon.

CHRIS JERICHO: Geht mir weg mit diesem ekelhaften Getränk, mit euch Low Classes gibt es nichts zu trinken, ich ...

[Bild: elias2ubjf5.png]"... kein Grund gleich zickig zu werden, alter Mann. ... Haha ... James? Knallkur? ..."

Mit einem zynischen Grinsen wendet sich Elias zu James herüber, der ihm noch einige Flaschen Bier reicht ... alle geöffnet. Beide schauen grinsend Chris Jericho an und stürmen plötzlich auf ihn zu. Dieser weiß überhaupt nicht wie ihm geschieht und es hagelt eine wunderschöne Bierdusche für den Mann aus Kanada. Mit größter Mühe und unter dem lauten Brüllen von Jericho, weil ihm das Bier in den Nacken und durch die ganzen Klamotten läuft, kann dieser sich aus dem Ring rollen. Währenddessen haben sich die beiden Südstaatler sich ihre Micros wieder geholt, die sie haben fallen lassen.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... All Right Party People! Ich glaube die Company wird wieder aufgemacht und NEU ERÖFFNET! HIT IT JAMES! ..."

James Storm: "... BEER! ..."

[Bild: elias2ubjf5.png]"... MONEY! ..."

James Storm: "... REESTABLISHED! ..."

[Bild: elias2ubjf5.png]"... BAAAAAM! ..."

Unter einem massiven Pop reißen die beiden Country-Boys ihre Flosse hoch und klatschen mit einem High-Five ab. Beide springen auf einen der Turnbuckle und lassen sich vom Publikum feiern, dass selbst aus dem Grölen nicht mehr raus kommt. Ein ziemlich pissed Chris Jericho zieht sich währenddessen zurück und lässt nur widerwärtig bösartige Blicke in Richtung der Beiden und vor allem Elias fallen ... wenn das nicht noch ein Nachspiel haben wird. Die Company ist wieder eröffnet. BEER MONEY RESTABLISHED (Beer Money Est.) ist ON THE LINE!

[Bild: beermoney_bannera0jvr.png]

Mauro Ranallo: "Es folgt die Bierdusche für Chris Jericho und Beer Money ist geboren."
Renee Young: "Er wollte es ja so und so ist es auch gekommen. Hätte er wohl doch anstoßen sollen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Nachdem was die Fans bisher zusehen bekommen haben, folgt nun ein kurzer Cut und der große Bildschirm in der Halle springt an. Erst noch ein schwarzes Bild, kommt dann auch etwas Farbe hinein - so ist der große Parkplatz der heutigen Arena zu erkennen. An sich nichts besonderes und auch kein Grund hierher zu schalten. Aber es folgt natürlich nicht umsonst eine Schalte hierher und so ist nach kurzer Zeit auch ein Auto zu erkennen, was auf den Parkplatz gefahren und dann Sekunden später zum stehen kommt. Das Modell des Wagens lässt nicht erraten zu wem dieses Auto gehört, deswegen muss man sich nun gedulden bis die Person oder die Personen aus diesem Wagen aussteigen - was dann auch einen Augenblick später passiert. So öffnet sich die Fahrer und Beifahrertür und dann kennen die Fans des Empires kein Halten mehr. Will Ospreay und Alexa Bliss steigen aus besagtem Auto und scheinen von ihrem Columbus-Trip zurück zu sein - was die Fans hörbar freut. Aber die Frage die sich stellt, wie ging das Gespräch bei den Eltern von Alexa aus? Denn man weiß nur das sie vor einigen Wochen ins Haus sind, aber man nicht herausgefunden hat wie das Gespräch ausging. Die Blondine schließt jedenfalls die Tür des Autos, ehe sie die hintere Tür des Autos öffnet und die Fans abermals anfangen zu jubeln. Denn dort steigt nun die Kleine lil Lex aus und - wie sollte es anders sein - ist sie genauso angezogen wie die Sparkle Queen, was so gleich auch für einige Schmunzler bei den Fans sorgt. Die Hintertür wurde nun auch geschlossen und Alexa nahm die Kleine an die Hand ehe sie sich in die Richtung des Briten bewegen.

'ALEXA BLISS'
»Meinst du es ist die richtige Idee hier zu sein? Ich denke eine Woche Urlaub hätte uns dreien auch nicht geschadet - vor allem bei dem was wir in den letzten Wochen durchmachen mussten.«

Es ist herauszuhören, dass das Erscheinen bei der heutigen Show wohl eher spontan entstanden ist. Auslöser könnte Will gewesen sein, der endlich wieder mal mit dem Empire reisen wollte - oder es hatte gar einen anderen Grund. Davon abgesehen ist auch deutlich zu erkennen, dass die Kleine deutlich größer geworden ist und Alexa nun noch mehr ähnelt. Würde sie noch ein paar Zentimeter mehr wachsen, könnte sie wirklich hin und wieder für Alexa bei den Shows einspringen und niemand würde etwas merken - und die Kleine mustert zunächst den Parkplatz, ehe Alexa kurz das Wort ergreift und dann schaut die Kleine auf den Eingang der Halle.

'LITTLE ALEXA'
»Alexi - wir hatten doch jetzt genug Urlaub, oder nicht? Außerdem freue ich mich riesig wieder mal mit dir und Willy bei einer Show mit dabei sein zu können. Also sei nicht so, okiii?«

Mit ihrem freundlichen Grinsen - was das von Alexa gleicht - schaut sie nun zu der Sparkle Queen, diese nickt kurz mit dem Kopf ehe sie einen Schritt weiter auf Will zugehen. Der grinst auch seine beiden Mädchen an und legt jeder von ihnen eine Hand auf die Schulter.

Will Ospreay:
Ich weiß doch, dass du am liebsten die ganze verlorene Zeit mit ihr nachholen willst. Aber wir hatten doch schon darüber gesprochen, warum wir heute hier sind und Lex hat sich auch vehement dafür ausgesprochen. Lass uns einfach den Abend genießen und Stephanie mit unserer Anwesenheit ein wenig ans Bein pinkeln.

Nun beugt er sich zu Lil Lex hinunter und flüstert ihr etwas ins Ohr. Kurz nickt die Kleine, dann legt er ihr beide Hände auf die Schultern und dreht sie zu Alexa um. Die größte Schnute die sie ziehen kann im Gesicht und den besten Hundeblick aufgelegt, sieht sie nun Alexa an.

Will Ospreay:
Du kannst diesen Augen doch keinen Wunsch abschlagen oder?

Das ist natürlich genau der Joker, den Will hier passend ausspielt. Nicht nur das sich diese Frage von selbst beantwortet, ist auch zu erkennen das Will und die Kleine wohl schon ein verdammt gutes eingespieltes Team sind. Während die Kleine noch immer mit ihrem Hundeblick und dem dazu passenden Gesichtsausdruck zur Sparkle Queen schaut, muss letztere natürlich grinsen und schüttelt auch leicht mit dem Kopf.

'ALEXA BLISS'
»Ihr scheint schon ein eingespieltes Duo zu sein, hm? Du kannst aufhören so zu gucken, Lex, denn jetzt sind wir ja schon hier und mir war klar das wir keinen Rückzieher machen. Außerdem hast du recht, Schatz - niemand rechnet mit uns Beiden und schon gar nicht damit, dass wir Lex bei uns haben. Den Gesichtsausdruck von Steph würde ich schon gerne sehen, wenn sie wieder einmal feststellen muss, dass wir einen Schritt schneller waren als sie - und ihr Plan komplett nach hinten losgegangen ist.«

Das es eine Überraschung ist die drei nun hier und jetzt zu sehen, steht außer Frage - und Will hat mit dem Vorschlag natürlich nicht ganz Unrecht. Stephanie wird denken das die Eltern am längeren Hebel saßen, aber das dem nicht so ist kann man ja hier gerade sehen - die Kleine setzt derweil ihren Hundeblick und Schnute ab, dreht sich zu Will und grinst diesen an.

'LITTLE ALEXA'
»Wir sind uns einig, dass wir heute für eine Überraschung sorgen werden. Niemand rechnet mit uns ... aiii ... und schon gar nicht das ich mit dabei bin, hihi.«

Da hat sie recht und während die Vorfreude bei der Kleinen steigt - endlich mal wieder ein Teil einer Inception Show sein zu können - bewegt sich Alexa zu den Beiden, greift sich die Hand der Kleinen und der Brite schnappt sich die andere Hand von lil Lex.

'ALEXA BLISS'
»Wichtig ist, dass wir nun vereint sind und Stephanie nun lieber zwei Mal überlegen sollte, ob sie dich weiterhin in diesen Zirkus einbinden will, Lex. Aber nun genug von Steph - denn dieses Spiel spielt sich nun von ganz alleine - und eins musst du mir verraten Will ... wie kann es sein, dass du und Lex nach so kurzer Zeit so ein tolles Verhältnis habt? Hast du ihr irgendwelche Empire Action Figuren Versprochen, oder gibt es ein anderes Geheimnis?«

Sie beißt sich leicht auf die Lippe, weil das für Alexa die einzig logische Erklärung ist warum die Beiden so gut miteinander harmonieren. Aber die Kleine schüttelt sofort unschuldig mit dem Kopf und den Rest wird nun der Brite erledigen. Hier schien Alexa auf dem Holzweg zu sein.

Will Ospreay:
Nein keine Action Figuren, die gibt es erst zu ihrem Geburtstag. Was das Verhältnis von mir und Lex betrifft, sollte es dich doch eigentlich freuen, dass wir so gut klar kommen oder? Ich meine Lex hat es echt drauf und gib ihr noch ein paar Jahre, dann steckt sie auch dich in die Tasche. Sieh sie dir nur mal genau an, bald werden die Jungs Schlange bei ihr stehen.

Lil Lex grinst den Briten nun etwas verlegen an, schlägt aber dann direkt in den Fistbump mit ihm ein.

Will Ospreay:
Was das Geheimnis betrifft, das kennt keine von euch Beiden. Ist auch nichts schlimmes, also keine Sorge. Aber vielleicht weihe ich sie ja vor dir ein, damit wir dich ein wenig damit ärgern können. Was meinst du Lex, willst du ein Geheimnis mit mir teilen und kannst es für dich behalten?

Er zwinkert der Kleinen frech zu, während er seiner Freundin einfach mal so die Zunge rausstreckt, um sie zu necken. So ein Spielchen will er also spielen - na da lässt sich die Rebel Queen natürlich nicht zwei Mal bitten. So zeigt sie ihren arroganten Blick - den sie auch verdammt gut aufsetzen kann - und schaut mit diesem zu ihrem Schatz.

'ALEXA BLISS'
»Bevor du antwortest meine Kleine, solltest du dir genau überlegen ob du dich gegen deine 'Alexi' stellst die extra deine Lieblings-Zuckerwatte besorgt hat, nur um ein Geheimnis erfahren zu können, was sich der liebe Will just in diesem Moment überlegt um es dir erzählen zu können. Uhm und mein lieber kleiner Ninja, für dich hat sich die Überraschung nun auch erledigt. Du kannst dich sicher noch an die letzte erinnern, hm? Eine Dose voll mit Sahne ... und ein paar Früchte - tze, es hätte eine Fortsetzung auf dich gewartet Will. Aber hätte, wie fies dieser Konjunktiv sein kann.«

Fieser Konjunktiv? Hat sich Alexa gerade selbst mal zugehört? Auch wenn sie das hier natürlich nur gespielt hat, ist dabei deutlich zu erkennen das Alexa auch verdammt fies und gemein sein kann. Besonders zu ihrem Briten hat sie einmal ordentlich ausgeholt - und um dem ganzen nun noch die Krone aufsetzen zu können, wendet sich Alexa mit ihren arroganten Blick von Will ab, lässt auch die Hand von der Kleinen los und bewegt sich nun von den Beiden weg. Naja, sie hat lediglich an Tempo zugelegt und die Kleine gerade mehr als verwirrt. Noch hält sie die Hand des Briten und kommt dann einen Moment später zum stehen - wo sie erst noch der Blonden hinterherblickt und dann nach oben zum Briten schaut und diesen anvisiert.

'LITTLE ALEXA'
»Ehm, Willy? Was ging denn jetzt ab? Ist Alexi irgendwie sauer auf uns, oder zeigt sie uns hier wie gut sie Schauspielern kann? Ich muss ehrlich sagen, ich weiß gerade nicht ob das geschauspielert war - meeeh.«

Auch Will stoppt mit der Kleinen und blickt erst einmal seiner Freundin etwas baff hinterher, bevor er Lil Lex seine Aufmerksamkeit schenkt.

Will Ospreay:
Ähm ich glaube es war mehr geschauspielert als das sie wirklich sauer auf uns ist. Wir sollten uns aber lieber etwas Gutes überlegen, um sie wieder zum Lächeln zu bringen.

Die Kleine nickt ihm zu und will schon Alexa hinterher, wird aber noch von Will zurückgehalten, weshalb sie ihn fragend ansieht. Der Brite kratzt sich nun etwas verlegen am Kopf und hält ihr den kleinen Finger entgegen.

Will Ospreay:
Bei einem Punkt liegt sie allerdings falsch, denn das Geheimnis habe ich mir nicht erst gerade eben ausgedacht. Ich verrate es dir, aber du musst schwören ihr nichts davon zu erzählen, ok?

'LITTLE ALEXA'
»Versprochen.«

Nachdem die Kleine ihm das Versprechen gegeben hat, laufen die Beiden der Sparkle Queen langsam hinterher, wo Will dann noch genügend Zeit hat um sein Geheimnis mit der Kleinen teilen zu können.

Mauro Ranallo: "Da sind ja beide und sie sind wieder gemeinsam hier zurück bei uns."
Renee Young: "Und den Fans gefällt das."

[Bild: incetrenner.jpg]

Langsam schalten die Kameras nach draußen, wo man direkt einen Prince Devitt auf einer Bank sehen kann. Wenn man genauer hinguckt kann man sogar erkennen, dass diese sich direkt vor der Arena befindet. Erneut erscheint ein leichtes lächeln auf dem Gesicht während er zur Arena blickt. Auch scheint er eher was den Kampf an diesem Abend angeht zu entspannt zu sein.

Devitt:
Heute Abend will ich euch die Geschichte eines jungen Mannes erzählen, eines jungen Mannes welcher in Japan lebte. Nun ich schätze ihr wisst um wen es sich bei diesem jungen Mann handelt nicht wahr? Natürlich rede ich von mir, also ja ich will euch heute Abend einen kleinen Einblick in meine Geschichte gewähren.

Ganz kurz schließt Devitt seine Augen, auch wenn bereits klar ist das er die Woche zuvor schon einen Teil seiner Geschichte angedeutet hatte.

Devitt:
Ich hatte ja einen teil meiner Geschichte letzte Woche angedeutet, ich hatte ja gesagt das ich mich von meinem alten Mentor nun, wie ihr euch vorstellen könnte war ich in das Dojo gezogen und wollte meinen Weg finden. Aber nun ja wie es bei Newcommern und vor allem bei Newcommern von außerhalb so ist erhielt ich nicht wirklich viele Chancen dazu mich zu beweißen. Allerdings sollte sich das ganze bei Wrestlekingdom 3 ändern so kam es zu einem Match zwischen Místico, mir and Ryusuke Taguchi gegen Averno, Gedo and Jado dies war der Moment in welchem mich Taguchi under his Wings nahm.

Wenn Devitt das Publikum sehen könnte so wäre er nicht darüber überrascht das sich viele an dieses Match noch immer erinnerten und ebenso wussten wie gut das Team eigentlich funktioniert hatte.

Devitt:
Ich gehe nun einfach mal davon aus, dass ihr alle noch wisst wie wir uns damals als Team nannten, Apollo 55 was eine Mischung aus meiner damaligen Liebe zum Weltraum und dem Spitznamen meines ehemaligen Mentors war. Natürlich gewannen wir auch die Tag Team Title welche wir für sechs Monate hielten. In diesem Moment erkannte ich meine Chance und versuchte mich wieder als Single Wrestler, als welcher ich best of the Super Jr. gewann und unter anderem Jushin Thunder Liger  besiegte.

langsam blickt Devitt wieder in die Kamera während sein lächeln leicht einem grinsen weicht. Schließlich ist der nächste Part jener welcher ihm wohl am besten gefällt.

Devitt:
Allerdings war dies für mich nur ein kleiner Gewinn, so bat ich darum das man mich endlich aus der Juniors Devision rausholt und höher einordnete. Allerdings verweigerte man mir dies und langsam oder sicher verstand ich wer mich so lange in dieser Division hielt, dies war auch der Moment in welchem ich erkannte wer das Schwache Glied der Kette war und so musste ich mich von meiner Vergangenheit und meinem Mentor trennen und nunja wie erledigt man dies besser als in dem man ihn besiegt? Ich schätze ihr versteht weswegen in diesem Moment ein Problem mit ihm hatte und hierdurch meine eher düstere Seite hervor kam. Das war die Geburtstunde des Prince of Demons.

Erneut änderte sich der Gesichtsausdruck und so konnte man nun wieder das Charmante lächeln auf Devitts Gesicht erkennen, ehe wieder in die Halle zurückgeschaltet wurde.

Mauro Ranallo: "Die Geburtsstunde des Prince of Demons ist ausgerufen und ja dieser Mann wird jetzt in Action sein."
Renee Young: "Und er hat es nicht einfach, Seth Rollins ist sein Gegner."

[Bild: incetrenner.jpg]

Nach einer Werbepause geht es zurück in den Backstage Bereich von Empire Wrestling und die erste Show mit ein neuen World Heavyweight Champion Chris Sabin der so viele Anläufe hatte und es nun geschafft hat den Titel zu gewinnen den Marty Scurll in der letzten Show des Jahres noch verteidigen konnte. Nun sehen wir ein Champion der auf einem Tisch liegt doch handelt es nicht um den den World Titel sondern um den Intercontinental Championship der nun auch vom Champion Baron Corbin genommen wird der letzte Woche abwesend war nach dem er mal wieder gegen Netflix geshoutet hat. Ob das mit seiner Abwesenheit zu tun hatte oder es gar an der Kritik zu CM Punk oder irgendwas lag wird man wahrscheinlich noch erfahren doch jetzt erstmal ist der Lone Wolf zu sehen der den Gang entlang geht und ein Mann sieht der wohl einer der wenigen ist die Corbin nicht hassen und bei Corbin sogar sowas wie Verständnis bekamen vom Wolf.

Corbin: Sieh mal einer an der offizielle Nummer eins Herausforderer auf den World Heavyweight Championship.

Die Kamera schwenkt um und es ist schon wie zu erwarten James Storm, der sich den Platz des Hauptherausforderers erstmal gesichert hat, aber auch heute wieder aufs Spiel setzen und das solange, bis der PPV kommt. Das ist auch eine Idee unseres neuen Champions, der das als erste Maßnahme nimmt, um wieder was rund um diesen Titel aufzubauen. Nun beim letzten Treffen der Beiden stand Corbin noch vor ihm motiviert sich den Titel wiederzuholen und nun hat er ihn und anscheinend darf Storm dem nächsten Champion gratulieren.

James Storm:
Ja und ich sehe den Intercontinental Champion vor mir, wzu ich dir gerne gratuliere. Du hast deine Worte wahr gemacht und dir den titel wiedergeholt, jetzt liegt es aber auch an dir zu zeigen, was für ein Champion du bist, denn erzählen kann man immer sehr viel, dass musste, wenn ich mal meine Geschichte betrachte auf Ziggler schmerzhaft lernen müssen, was mich eben in diese Position gebracht hatz, die du angesprochen hast. Im Moment habe ich noch diesen Platz inne, doch ich werde alles zeigen müssen, was ich kann und dafür muss ich auch Sabin danken´, denn so will ich es auch haben. Es ist wirklich eine sehr gute Idee, die er da hatte, auch wenn sie sehr mutig ist, aber damit setzt er eben das Zeichen, dass du vielleicht noch schuldig bist. Ich bin gespannt, wie das aussehen wird, denn du bist ein Kollege ganz nach meinem Geschmack, aber das hatten wir auch letzte Mal schon. Gerne hätten wir auch dich mal herausgefordert, aber erstmal haben wir was anderes zu tun, aber ich bin auch sicher, dass du dafür ´verständnis hast.

Die Beiden sind also immer noch auf einer respektvollen Ebene unterwegs, doch sind sie sich auch im Klaren, dass sie keine Freunde sind, sondern in erster Linie Rivalen, die es sicher auch mal gegeneinander in den Ring ziehen wird und vielleicht geht es dann auch um einen Titel, wer aber dabei Champion ist bleibt erstmal abzuwarten.

Corbin: Weißt du mir persönlich würde es ziemlich stinken wenn jemand wie Sabin mir sagen würde ich muss jede Woche beweisen das ich der Herausforderer bin. Am Ende wird man böse überrascht und dann müssen wir ein Parasiten wie Punk oder Verlierer wie Ziggler ertragen. Aber wenn du das unbedingt so willst werde ich dich nicht aufhalten auch wenn ich es als fehler ansehe.

Wieder einmal spricht Corbin das offen aus was er denkt und das er das als dumme Idee ansieht ist nicht überraschend. Doch wie Corbin sagte das ist Storms Sache doch hat der Cowboy dem Wolf auch auf sein Intercontinental Titel angesprochen.

Corbin: Ich habe ja gesagt ich tu was ich sage und holte mir mein Gold von Shawn zurück ohne das Jericho sich dieses Mal eingemischt hat. Doch du hast eben gesagt das ich ich mich beweisen muss ich denke vorletzte Woche habe ich mit der Zerstörung von CM Punk zeigte. Das dieser Parasit letzte Woche sein Maul auf gerissen hatte und er nach Wochen langer Abwesenheit einfach kommt und meint das er Anrecht auf mein Gold hat. Doch das ist nicht mein Problem sondern ehr was Shane als nächstes plant.

Storm kann erstehen, was Corbin ihm sagen will, er wird seine Sacvhe machen, egal wie es irgendjemandem gefällt und solange es Storm nicht gegen den Strich geht, soll er das auch wirklich so machen, doch sieht er eine Sache doch wirklich falsch, denn Storm scheint das nicht so zu sehen, dass er was vorgeschrieben bekommt, sondern er sieht eione Chance seinen Standpunkt den er durchsetzen will klarzustellen und ein Stück weit umzusetzen, wie bei jenem Dolph Zoggler letzte Woche.

James Storm:
Naja man kann es sicher auch so sehen, aber ich sehe die ganze Sache ein bisschen anders. Er gibt einfach eine Chance, die nicht viele gegeben hätten und zwar ohne zu wissen, was auch ihn selber als Champion erwartet, denn auch wenn ich es so vorhabe, muss nicht ich am Ende der sein, der ihm gegenübersteht. Diese Chance gilt eigentlich jedem und jeder kann sie sich holen. Ich habe auch darüber mit ihm gesprochen und er hat recht, wenn er sagt, dass Chancen nicht breit verteilt wurden. So wurde das Empire lange nur von einer Person geprägt und zu was hat uns das geführt? Man ist überrascht, was alles möglich ist und ich welche Richtungen es gehen kann, keiner weiß, was für ein Potenzial in dem Empire steckt und welche Talente vielleicht noch diesen Weg hierher finden. Also ist das was sabin macht ein Zeichen, dass ein Champion setzen muss, der hier für lebt und jeder der es genauso tut, wird auch alles tun um durch diese Kämpfe zu kommen und am Ende bei Countdown im selben Ring zur selben Zeit zu stehen. Doch das ist nicht nur sein Job, sondern auch deiner und meiner, wir alle sollten alles geben und wer nicht bereit ist, der sollte sich schnell verziehen.

Storm und sein großes Ziel, was aber nixcht seins bleiben soll, auch Corbin scheint er gerade als ein Champion in dieser Pflicht zu sehen, aber sollte er sich da auch nicht allmächtig sehen, denn wie schnell sowas wieder vorbei sein kann, kann Sabin vielleicht auch damit demonstrieren, aber das Risiko geht er auch damit ein.

James Storm:
Eine wichtige Einstellung, die du dir bewahren solltest, denn in diesem Geschäft ist nichts wichtiger sich etwas zu bewahren, was einen Einzigartig macht, ein Brand wenn man es so will, das man mit deinem Namen immer in einem Atemzug sagt. Bei mir ist es Cowboy, bei dir Lone Wolf und es werden auch immer wieder Leute, wie Shawn Spears und Chris Jericho kommen´, die dir das nehmen wollen, weil sie es selber nicht haben, doch dafür müssen sie dich nicht unbedingt besiegen, deswegen solltest du vorsichtig sein. Ich habe einem Ziggler gezeigt, was es heißt sich damit anzulegen, aber mehr muss ich auch gar nicht machen, sollte er es nicht begriffen haben, darf er gerne wieder kommen, dann mach ich das erneut. Schau auf dich, alsss sie planen, was sie wolllen, nur sei für alles bereit, sie sind in der4 Position zu agieren, du musst nur für alles bereit sein.

Wenn er jemanden respektiert rutscht er schneller mal in eine Art Mentor, was nicht vielen gefällt, aber man muss es auch nicht annehmen. Alles was Storm will ist seine Marke zu hinterlassen, die auch noch nach seiner Karriere keiner vergisst. Ob Corbin auch diesen Respekt empfindet ist nicht klar jedoch hat er James bisher nicht beleidigt.

Corbin : Weißt du das ist der unterschied zwischen dir und mir du wartest darauf das du die Chance bekommst und denkst ja gut er hat es verdient. Ich hingegen bin ein mensch der lauert auf den Moment in dem mein Gegner nicht aufpasst und schlage zu sie das Match vor zwei Wochen. Dolph Ziggler hatte ich auch schon vor mir ich weiß nicht was er dir sagte doch zu mir meinte er hat den Titel verdient doch am ende stand ich über ihm und zeigte warum man sich für mich entscheiden hatte dieses Gold wieder bedeutet zugeben. Wenn du jemanden fragst woran er denkt wenn du ihm Intercontinental Championship sagtest wird seine Antwort Baron Corbin sein.

Ja Baron Corbin hat damals den Titel wieder Prestige gegeben und hat wahrscheinlich sein Ziel erreicht das man ihn nicht mehr so schnell vergessen wird besonders dafür das er schaffe wo ran Gruppen gescheitert waren und er war es am Ende der Triple H half Shane ein für alle mal los zu werden den auch wenn es manchmal nicht so wirkt ist Baron Corbin ein man der Taktik

Corbin: Ich weiß das es immer Parasiten wie Jericho geben wird oder wie Shane. Doch die meisten denken dann hey ich hol mir ein den ich vertraue als rückendeckung und am Ende bist du wie Rollins verschwunden. Deshalb entschied ich mich alleine zu gehen. Doch wenn die drei wollen werde ich nicht zögern und und das solltest du auch nicht wenn du deine Chance behalten willst

In Storms Gesicht in dann doch ein kleines Lächeln zu erkennen, denn er weiß ganz genau, wer mit ihm spricht und das brauch er sich auch nicht erklären lassen, dafür geht seine Karriere schon zu lange. Doch die Beiden scheinen sich einig zu sein, was einen Ziggler betrifft, den sie beide für eine Witzfigur halten, dodch auch wenn er anders ist unterscheidet sich er in einem Punkt nicht so sehr von Mr. Möchtegern Hollywood.

James Storm:
Ach komm schon Corbin ich weiß ganz genau wer du bist und ich bin mir auch immer zu jeder Sekunde bewusst, dass du einer bist, auf den man besser immer ein Auge hat. Ich meine du suchst deine Chance und machst alles was es benötigt um diese zu nutzen, dass gebe ich auch zu ist stark, aber direkt zu sein und vielleicht mit dem oberen Teil des Körpers zu schnell zu sein ist nicht bei jedem ratenswert. Du musst zugeben, du kannst auch sehr gut ein Arschloch sein, mir eigentlich egal, nur solltest du dann auch genau wissen, wem du dea gegenüberstehst. Mit einem Ziggler ist es zu machen, denn der ist im Gegensatz zu dir einfach nur ein Großmaul und hat keine Ahnung. Er kommt zu mir und beleidigt mich und meine Familie, ehrlich keine gute idee und da ich nicht so der Typ bin, der dann noch lange Reden schwingt habe ich ihm gezeigt, wie weit er mit seiner großen Klappe kommt. Deswegen rate ich ndir deine Entschlossenheit und deine härte zu bewahren, denn die wird dir dann in einigen Situationen helfen. Ich werde es allen im Ring zeigen, was sie davon haben und wenn es mich zu einem Titel bringt umso besser, aber ich brauche keinen Gürtel um zu wissen, dass ich jeden Champion immer schlagen kann.

Da spricht james einen wahren Punkt an und gerade Aussagen wie Parasiten können wirklich bei den falschen Püersonen Reaktionen auslösen, die man nicht so haben will. Storm würde das nicht beeindrucken, da er es gerne im Ring sprechen lässt. Da ist ihr egal, ob es h´gerade ein Champion ist oder nicht, denn am besten siegt man in jedem Match und ein Champion sollte immer den Willen haben der Beste zu sein und dann musst du die Besten schlagen, eben das was ein Sabin nun tun will.

James Storm:
Deswegen sind Leute wichtig, die sich sowas nicht beugen und sich davon auch nicht beeinflussen lassen. Sicher habe ich in diesem Geschäft auch ein, zwie Leute, den ich zu jeder Zeit vertrauen kann, die du sicher auch irgendwann brauchen wirst, aber das heißt ja eben nicht, dass ich mit ihnen jeden Kampf zusammen austragen muss, weil ich anders zu schwach bin. Zu lange hat das hier funktioniert und dadurch ist hier im Empire ein Ruf entstanden, den man wieder schnell begraben muss. Teams sind kein Proiblem, doch diese Profit orientierten Gruppen müssen enden, sonst wird man jungen Talenten zeigen, dass Talent keine Bedeutung hat und das wird dann schon sehr bald dieses Geschäft schwer schädigen. Vielleicht wird das die letzte Aufgabe, die ich noch wirklich habe, aber ich nehme da auch jeden, der es liebt im Ring zu stehen in die Pflicht. Doch noch sieht man Lichtblicke und deswegen sage ich immer gerne kämpf mit allem, oder geh nach Hause.

Storm hat eine Vorstellung von diesem Geschäft und dafür wird er alles geben, dass dieses so auch noch nach ihm weitergeht. Das Baron rücksichtslos wie James es meinte sein kann mussten schon einige am Leib erleben so wohl im Ring als auch verbal.

Corbin: Jeden Champion schlagen weißt du James man sollte mit sein Träumen vorsichtig sein den die können schnell zu ein Alptraum werden. Mir sind Leute wie Dolph Ziggler eigentlich egal so lange sie mich in Ruhe lassen oder ein CM Punk doch sind es immer genau die den man zeigen muss wo sie hin gehören. Ich weiß wo ich hin gehöre und bewies das auch mehr als einmal und mir wird es auch bei Countdown egal sein den am Ende werde ich weiterhin der Intercontinental Champion sein.

Jetzt legt er sich sein Gold nochmal auf der Schulter zu recht und schaut kurz darauf. Den Satz er kann jeden Champion besiegen sah Corbin deutlich als angriff und Herausforderung. James sprach es vorhin schon an und auch Corbin war ein Feind dieser Gruppe.

Corbin: Du hast vielleicht Respekt vor Sabin doch für mich ist er nur ein weiter Parasit aus dem Überbleibsel vergangener Zeit. Er hat damals den Intercontinental alten Titel zu Witz gemacht in dem er immer Hilfe gebraucht hat sich gegen ein Punk. Er beschmutze das was ich jetzt neuen glanzen verpasst habe und das wird er auch mit World Heavyweight Championship tun den ich glaube der kleine Parasit hat ehr vor sich vor kämpfen zu verkriechen und aktuell bist du der typ der das verhindern sollte.

Hier kann er dann auch den Corbin erkennen, den er auch immer beobachtet hat, den man entweder mag, oder eben nicht. Storm mag ihn auch eher nicht, aber er bringt ihn Respekt entgegen, den den vewrdienen auch welche, die man nicht leiden kann. Er hat diesen Titel im Moment zurecht, denn er hat ihn sich fair geholt und im Moment war noch niemand stark genug ihm diesen abzunehmen, aber was nicht ist kann ja noch werden und dessen sollte sich auch eion Lone Wolf immer bewusst sein.

James Storm:
In diesem Fall solltest diu das nicht als einen Traum sehen, sondern es ist eher eine genaue Vorstellung, vor der ich mich auch nicht verstecken brauche. Egal ob du, Sabin oder ein Kenny Omega, ich kann sicher jeden schlagen, auch wenn ich mir sicher bin, dass alle die titel nicht umsonst haben und ich alles reinlegen muss. Du solltest dem auch aber auch mehr Respekt entgegen bringen, denn du sprichst hier von einem kleinen Teil dieses Empire´, den anderen bist du noch gar nicht begegnet und daher hast di nur dein Selbstbewusstsein, dass dich glauben lässt auch gegen sie deinen Titel zu halten, was doch besser nicht in Arroganz umschwqenken sollte, denn dann kann ich dir versprechen wirst du bald damit auch die Schnauze fliegen. Countdown rückt näher und noch hast du keinen Gegner, deswegen halt den Ball flach, denn jheder musws sich jeden Tag neu beweisen, da interessiert auch keinen was gestern gewesen ist.

Storm versucht es Corbin hier ein bisschen vor Augen zu halten, aber da kann vielleicht auch sehen, dass er Corbin erst kennengelernt hat, denn meistens ist ihm das egal und er lässt auch ohnehin von keinem was sagen, was manchmal auch eine Schwäche sein kann. Jeder hat seine Vergangenheit, die aber niemanden interessieren sollte, denn man sollte sich immer klar sein, dass man sich jeden Tag fast neu erfinden muss.

James Storm:
Ich sagte ja, dass Vergangene ist eigentlich heute schon egal, auch wenn man sich daran messen sollte und auch gemessen wird, denn ein Ziel sollte sein, immer die beste Version, von einem Selbst zu sein und da muss man einem Sabin zu gute halten, hat er sich enorm geändert und in meiner Sicht auch verbessert´, denn diesen Typen, den dui noch im Kopf hast, den scheint er erstmal hinter sich gelassen zu haben, was natürlicvh nicht bedeutet, dass er jetzt einfach weg ist. Genauso bei dir im Moment können die Fans mit deinen Aktionen leben, doch auch du kannst auch schnell wieder in Abgründe abgehen, wo dich alle hassen könnten. Ebenso bin auch ich nicht davor geschützt. Es ist immer erinfacher Abkürzungen zu nehmen, aber den Weg zu gehen, egal wie viele Hindernisse er dir in den Weg legt, dass ist eine Qualität, die einem Respekt gibt. Den verdient man sich eben von jedem und sollte man niemals einfordern. Sabin wird sich nicht verkriechen und sollte e4r es versuchen, werde ich, wenn ich an diesem Punkt bin ihn bei Countdown dran erinnern und dein seinen Status als Champion enorm auf die Probe stellen. Entweder bleibt er dann Champion, oder ich bin in Zukunft derjenige, der es beweisen muss. Bis dahin behalte ich dich erstmal von weitem im Auge, doch mach dir keine Sorgen, ich werde auch mich mal um dich kümmern, wenn die zeit gekommen ist.

Storm bekommt ein Grinsen und will eigentlich schon los, doch ein letztes Wort will er ihm noch eingestehen, bevor Storm dann wieder auf seinem Weg weiter geht. Der Lone Wolf schaut ihn hinter her und scheint nicht unbedingt glücklich über die Worte zu sein

Mauro Ranallo: "Für Baron Corbin wohl etwas unglücklich dieses Treffen, ja er hat einen neuen Gegner."
Renee Young: "Nicht jetzt aber, er hat ihm das mit auf dem Weg gegeben."

[Bild: incetrenner.jpg]

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/4ldkvb.jpg

Prince Devitt vs. Seth Rollins
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #131 angesetzt ‹
Writer: Bayley [Roknah]

Nur wenige Sekunden später wird allerdings die Halle auch schon wieder komplett schwarz und es ertönen ganz leise die Worte Bullet Clubet, ehe der Titantron auch schon wieder anspringt und eine Theme ertönt die wohl die meisten in der Halle kennen, schließlich gehört sie zu jenem Mann welcher sich selbst als the Real Rock´n Rolla bezeichnet.



Greg Hamilton "From Tokyo, Japan ... weighting at 190 Pounds ... "real Rock´n Rolla" Prince Devitt!"

Noch während Hamilton spricht kann man auch schon auf dem Entrance sehen wie langsam ein paar kleine Lichter , welche die Buchstaben RNR in wechselnden Farben auf der Jacke von Prince Devitt ,welcher mit dem Rücken zum Publikum steht, bilden angehen. Ehe er sich umdreht und langsam die Zuschauerreihen entlang zum Ring geht, doch ehe er dort ankommt scheint er noch etwas entdeckt zu haben und geht ganz langsam auf eine der Frauen in der ersten Reihe der Linken Seite zu, woraufhin selbige ihm auch gleich die Hand ausstreckt und er einen leichten Kuss auf selbige gibt ehe er sich leicht verbeugt und anschließend in den Ring steigt. Wo er sich noch einmal umschaut
ehe er auch schon auf seinen Gegner wartet

[Bild: qdm2yfyl.png]


Zwei fett gedruckte, gelbe Buchstaben auf dem Minitron, SR, und die dazugehörige Musik lassen auch den letzten in der Halle wissen wer den Ring jetzt mit seiner Anwesenheit beehren wird: Die Fans stehen nun auf und lassen ihren Unmut freien lauf. Denn dieser Mann der gleich auf seine Stage kommen wird, lässt die Fans pulsieren. Unterstützt mit spektakulären Lichtstrahlen in Gold, violett, weiß, rosa und weitere exotischen Farben durchleuchten völlig wahllos die gesamte Halle. Auf dem Titantron wird das erste Movie zu Seth Rollins eingespielt in dem jedoch hauptsächlich das Logo zu sehen ist welches hin und her gezogen wird und zu wackeln scheint. Dann soll der Moment gekommen sein, Gekleidet in einer Schwarzen Lederhose und einer dazu passende Weste will man schon fast sagen tritt er gelassen auf die Bühne wo er genau vor dem Licht stehen bleibt, welches aus dem Boden zu ihm aufleuchtet. Dies soll natürlich hauptsächlich vor den Matches seine Muskeln eindeutiger darstellen was nicht selten seine Gegner verschrecken könnte.

[Bild: tumblr_o91ytx2yA81thcpemo1_500.gifv]
Greg Hamilton: "Making his way to the ring, from Davenport, Iowa
weighing at 217 pounds! The Architect....SETH ROLLINS"


Stillschweigend und mit ausgebreiteten Armen schaut Rollins hinab in das Licht was jedoch kein passendes Bild wäre, was man einem Säugling kurz vor dem Einschlafen zeigen sollte.Natürlich hält er auf der Bühne einige Momente inne und genießt seinen Auftritt in der TWE. Schließlich soll Rollins kein kleiner Fisch sein. Im Gegenteil, man scheint viel von ihm gehört zu haben und was man hörte will man lieber nicht gehört oder geglaubt haben. Anyway... The Architect setzt nun seinen Weg zum Ring fort und läuft die Rampe herunter. Er würdigt dem Publikum sogar ein paar seiner recht belanglosen Gesichtsausdrücke, Schwungvoll klettert er zwischen das mittlere und obere Seil um in den Ring zu gelangen und einen Ringpfosten hinaufzuklettern. Dort präsentiert er sich erneut dem Publikum um zu zeigen, was sie niemals haben werden. Einfluss auf Seth Rollins , den Körper wie Seth Rollins und besonders die Qualitäten eines Seth Rollins . Voller Elan pusht er sich selbst ein wenig auf indem er Sich feste gegen die Brust klopft und in die Fans zeigt. Oh...scheinbar hat er einen Fan gefunden der nicht so begeistert von ihm ist und ein 'Seth Rollins SUX was made by Microsoft' Schild in die Luft hält. Doch Professionell wie Rollins nun mal ist, weiß er das zu ignorieren und setzt dabei noch ein Lächeln auf. Er klettert von der Ringecke herunter und läuft im Ring umher und wartet auf seinen heutigen Gegner.

* Ding Ding Ding *

Hinter wem stehen die Fans hier? Einige Nostalgiker stehen hier eher auf die Seite des Architects, der eine lange Geschichte in dieser Promotion hat. Beide reden aufeinander ein und dann geht es auch schon los. Ein unschöner Punch von Rollins in Prince Devitts Gesicht. Dieser schlägt den Prince of Demons nach hinten so dass er den Architecten den Rücken kehrt. Ein leichtes Ziel denkt sich Rollins und kassiert dafür dann aber auch gleich seine Quittung. Ein Pelé Kick trifft Rollins am Kopf und lässt diesen nach hinten schwanken. Mittels Dropkick wird der Architect zur Matte geschleudert. Als Prince auf Distanz gehen will um nochmal eine Attacke aus dem Lauf zu starten löst sich Seth überraschend schnell von der Ecke ab und befördert den Iren mittels Slingblade zu Boden. Devitt auf den Knien droht schon das nächste Unheil, denn ein Tritt droht den Real Rock'N Rolla am Kopf zu treffen. Hier an Lob an seine Reflexxe, den mit den Händen halt er den Fuß seines Gegners auf. Während er Seth auf einem Bein humpeln lässt richtet sich Prince auf und lässt dann das Bein der Architecten los um einen Enzuigiri zu vollführen. Erneut schwankt Rollins nach hinten und diesmal findet er an den Seilen halt. Devitt fackelt nicht lange und stürmt auf ihn zu. Die Antwort liefert The Future of TWE mit einem Back Body Drop. Über den Seilen hinweg findet der Europäer am Apron halt. Kaum dreht sich Seth zu ihm kassiert er einen Tritt gegen den Kopf. Das erste Mal, dass Rollins in die Knie fällt. Zeit für den Prince of Demons die Ecke zu erklimmen. Es folgt ein Missile Dropkick!

Mauro Ranallo: "Beide Superstars finden auf jeden Fall Sympathisanten mit Aktionen wie diesen."
Renee Young: "Ich bin ja ein Fan von Prince Devitt."

Der Architect wurde durch diese Luft Attacke bis zur anderen Turnbuckle befördert und hier sieht Devitt direkt seine Chance für eine nächste Aktion. Er springt über den Liegenden Seth hinweg und erklimmt die Ecke als plötzlich Rollins wieder auf den Beinen ist und mit einem Satz auch oben bei seinem Gegner ist. Das kam so überraschend, dass er nichts dagegen tun kann als der Superplex folgt. Als wäre dieser Move nicht verheerend genug richtet sich Rollins mit seinem Kollegen hoch und plant wohl einen Falcon Arrow so wie er seinen Konkurrenten hochhebt, doch dabei meldet sich The Prince of Demons, der mit dem Knie zuschlägt und seinem Widersacher am Schädel trifft. Die Aktion fruchtet und Devitt ist wieder frei. Da Seth der Kniestoß noch zu schaffen macht ist das die Gelegenheit für den Real Rock N Rolla. Es folgt sein Airplane Spin. Nachdem dieser vollführt wurde sieht der Architect ziemlich mitgenommen aus und so trifft der Front Dropkick mit solch einer Wucht, dass er vom Turnbuckle direkt im Anschluss zu Boden fällt. Eine Chance für den Prince of Demons zu wiederholen, was ihm vorher nicht gelungen ist. Er erklimmt wieder die Seile und springt schließlich von der Ecke ab für seinen berüchtigten Diving Foot Stomp. Eigentlich würde man denken, dass reicht einem schon, aber der Real Rock N Rolla will einen draufsetzen und den Sieg sicher holen. So folgt der Devitt Destroyer, der den Sieg festigt. * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … PRINCE DEVITTT!!"

[Bild: devwin.png]

Mauro Ranallo: "Ein überzeugender Einstand von Prince Devitt."
Renee Young: "Und ich bin schon gespannt was wir in Zukunft noch so von ihm erwarten können."

[Bild: incetrenner.jpg]

Ein guter Start in diesen Abend, wo uns noch ein paar spannende Match es erwarten, wo auch noch gar nicht bekannt istz, wer denn wirklich antritt. Shawn Spears scheint noch einen Gegner zu suchen und auch der Herausforderer, auf Storms Platz des Hauptherausforderer, auf den World Title wird sich erst zeigen, wenn das Match starten soll. Das macht die Vorbereitung sicher nicht einfacher, aber es gibt auch noch ein Match was klar ist, was aber auch eine Bedeutung hat, denn Tessa Blanchard, die im Clinch mit Bayley liegt, tirtt gegen ohre beste Freundin Candice leRea an, was sicher intensiv werden wiord und auch Bayley belasten könnte, die jetzt auch gerade im Bild und im Backstagebereich zu sehen ist, geschmückt mit ihren Titel und einem doch sehr optimistischen und freundlichen gesicht, was sie eigentlich oft trägt. Klar wird sie aber auch sicher angespannt sein, denn Tessa will ihren Titel wieder haben und sie ist sicher bereit alles dafür zu tun, zumindest, wenn man tessa richtig einschätzt. In diesem Moment ist sie aber noch gelassen unterwegs und scheint sich nicht wirklich sorgen zu machen. In der letzten Woche mussten beide, also Bayley und Candice eine überraschende Niederlage, gegen die neuformierten bloody Sisters hinnhmen, die damit doch ein Ausrufezeichen gesetzt haben, nur wie weit das dann gehen wird kann man noch nicht absehen. Jetzt allerdings kann man als Fan was sehen, was sicher gleich zu einem interesantem Aufeinandertreffen werden kann. Bayley bleibt stehen und dreht sich dann um, weil sie mitbekommen hat, dass jemand hinter ihr her ist und so kann sie auch Rosemary hinter ihr erblicken, die mit einem breitem Grinsen unterwegs ist.

Rosemary:
Schaut mal wen wir endlich mal wieder treffen. Die Championese, die den Schlüssel trägt, der so viele Türen dieser Welt für sie öffnet und dennoch scheint sie immer wieder keinen wirklichen Schritt nach vorne zu machen. Hingegen sehen wir, dass sie zu ihren alten Partnern, die allerdings sich verändert haben zurückkehrt und damit keinen Fortschritt macht. Doch deswegen sind wir nicht hier. Wir wollen nicht auf der letzten Woche rumreiten und auch in erster Linie, wollen wir nicht unsere Gier nach diesem Schmuckstück befriedigen. Nein wir haben was gehört, wö wir dir gerne eine Chance geben würden uns besser zu verstehen, wenn du es wirklich willst. Mit Candice hast du über uns gesprochen und da haben wir schon mitbekommen, dass du uns für sonderbar und ungeheulich hälst. Warum machen wir so einen Eindruck?

Rosemary steht jetzt mit einer fragenden, aber doch eher freundlichen Miene Bayley gegenüber und scheint das jetzt folgende gespannt zu erwarten. Was Bayley zu Rosemary gegenüber Candice LeRae geäußert hatte ist also zu der der Frau durchgesickert. Im Grunde genommen hätte sich Bayley denken können, dass man darauf reagieren wird. Überrascht ist die Huggerin eher über die Tatsache, dass es schon direkt diese Woche passiert. Dabei muss die Kalifornierin doch große Augen machen als sie den Worten ihrer Kollegin lauscht.

Bayley
"Ja ich habe mit Candice über dich gesprochen und ja es ist richtig, dass ich gesagt habe, dass mir deine Art nicht ganz geheuer ist. Ich denke aber, dass dir das eigentlich nichts neues sein sollte. Ich mein du denkst dir doch bestimmt nicht, dass die Leute im Publikum denken, ach Rosemary mit ihrem Verhalten und ihrer Art zu sprechen ist doch vollkommen gewöhnlich. Das was du da am Laufen hast ist einfach etwas Spezielles. So sehen dich die „Gewöhnlichen“ als jemand Besonderes. Ich lasse hier mal bewusst das Wort „Normal“ weg. Ich meine was ist schon „Normal“? Aber deine Persönlichkeit ist halt doch hervorstechend und mir kannst du nicht verübeln, aber ich identifiziere mich mit den gewöhnlichen Zuschauern im Publikum. Wegen meinen Erfahrungen bin ich dem auch noch eher abgeneigt und deswegen begegne ich so jemand wie dir einfach mit Vorsicht. Das ist alles."

Das klingt zumindest für Bayley nach einer diplomatischen Antwort. Bayley ist nicht unbedingt eine, die über andere gerne lästert und denkt eher darüber nach wenn sie etwas über eine Person sagt. So scheint auch diese Begründung Bayley zu den Worten zu Candice bewegt zu haben. Bei den Worten von Rosemary gab es aber dann doch ein paar Sachen, die die Kalifornierin störten.

Bayley
"Da du mich so gut wie kaum kennst und du hier doch behauptest ich hätte keine Fortschritte gemacht oder weiterentwickelt oder was auch immer du meinst, dann finde ich das schon sehr kurios. Allerdings halte ich das von deiner Stelle auch ziemlich fragwürdig sowas in den Raum zu werfen. An welchen Punkten hältst du deine Aussage überhaupt fest? Allerdings bin ich wenn ich ehrlich bin nicht so neugierig darauf zu hören, was der richtige Schritt ist wenn ich höre wie du über mein Gold sprichst. Das soll ein Schlüssel sein? Für was? Man könnte vielleicht allerhöchstens sagen, dass es ein Statussymbol ist, aber ansonsten auch nichts. Macht es einen dadurch zu jemand besonderem? Nein! Wer etwas tut, nur weil diese Person Champion ist, dann ist diese Person einfach nur leicht zu manipulieren. Eine Maria behauptete etwas besonderes zu sein als sie den Titel hielt. Ich habe sie nie als das angesehen und das war sie auch nicht. Niemand ist es. Das Ding hier ist eine Zielscheibe, denn wer würde es nicht gerne mal wissen wollen ob man das Zeug dazu hat. Du bestimmt auch und von mir aus brauchst du es nicht einmal Gier nennen. Als Champion bin ich für jede Herausforderung offen."

Bayley zeigt sich offen einer Herausforderung von Rosemary. Tessa will sie keine weitere Chance geben und so ist ein Platz für eine Herausforderin frei. Rosemary hört ganz genau zu und muss ein ums andere mal fast lachen, denn aus ihrer Sicht ist Bayley doch schon sehr naiv und weiß nicht wirklich, was um sie herum passiert, nur ist da die Frage, sieht Rosemary das zu eng, oder steckt da doch Wahrheit drin? Doch trotz alle dem istr Bayley wirklich hier die, die den Titel trägt, aber was die Bedeutung angeht, so gehen die Meinung, mal richtig auseinander.

Rosemary:
Man kann also sagen, du bist doch wie jeder andere und gleichzeitig auch nicht. Klar wissen wir, dass wie einen Eindruck hinterlassen, den nicht jeder sofort versteht und da merken wir auch immer die Unterschiede, die jeden Menschen einzigartig macht. Du siehst uns als eine spezielle Person, mit einer speziellen Persönlichkeit, abdere sehen uns nur als eine Verrückte, die sie nicht mehr alle hat und da erkennt man schon einen entscheidenden Unterschied. Du scheinst dir, doch das wir dir nicht ganz geheuer sind dir die Mühe gemacht zu haben´, dass du dich fragst, was wire sind, doch anscheinend keine Antwort gefunden hast und so anscheinend das Ganze vorsichtig angehst. Den Anderen ist das egal und es interessiert sie auch nicxht und sie wissen dann auch gar nicht in was für einen Alptraum sie rein rennen. Vielleicht bist du auch noch in einigen Phasen ein bisschen Naiv und unwissend, aber du hast eine Seele, die mit allem was du tust im Einklang ist und das ist sehr wichtig.

Rosemary macht eigentlich das, was sie immer macht. Sie analysiert die Person, die ihr gegenüber steht und bilkdet sich anghand einiger provozierten Aussagen eine Meinung, um auch erstmal sich daraufhin auszurichten. Doch in einem Punkt reagiert dann Bayley auch ein bisschen, vielleicht veschnupft, wenn man es so sagen will, denn Rosemary hat bei ihr im Gegensatz zu Candice keine Entwicklung erkannt und da würde sie schon mal gerne wissen, was sie damit meint wird sie schnell erfahren, darüber hinaus wird sie ihr den Titel noch mal erklären wollen.

Rosemary:
Naja wir können verstehen, dass man das selber nicht so sehen will, aber für mich ist das schon klar zu erkennen. Du warstg immer die liebe nette Bayley und auch mit dem Erfolg, hast du da kein bisschen dran verändert. Normalerweise tut das immer was mit einem und wir wissen nicht wirklich, ob du selber die Augen verschließ´t oder es wirklich nicht verstehst. Auch Candice hat sich verändert und sei es nur in ihrem Denken und ihrer Herangehensweise, aber man kann klar erkennen, dass sie härter geworden ist und bereit ist sehr viel zu tun um das zu erreichen, was sie haben will. Du bleibst Bayley und irgendwann werden Leúte kommen und das ausnutzen, denk an unsere Worte, wenn es soweit ist. Was den Titel angeht sieht man dann auch wieder diese Naivität, denn dieses Potenzial in deinen Händen hast du vielleicht nur noch nicht erkannt, oder wir sind wirklich so grundauf verschieden. Es ist ein Schlüssel, der uns die Türen zu dieser Welt öffnen würde und so viele Möglichkeiten eröffnet, denn als Champion kann man so viel mehr machen und erreichen und die Gier des Menschen zwingen sie dann auch zu dir zu kommen. Jeder wird das haben wollen, was du trägst und es ist nicht eine Zielscheibe, es ist vielmehr als nur ein Statussymbol, es ist die Chance einen Teil der Welt so zu formen, wie du es willst und das wollen wir auch. Deswegen, wenn du noch ein weiteres mal dich unter Beweis stellen willst, dann wsind wir bereit und gewillt dir diesen abzunehmen und diesen Schatz an uns zu nehmen.

Man sieht Bayley mittlerweile an, dass sie Rosemary gegenüber eine Abwehrhaltung einnimmt. So hat sie die Arme verschränkt und auch ihr Blick gegenüber ihrer Kollegin wird kritisch. Ihr Kopfschütteln untermalt dabei, dass sie gar nicht mit ihrem Gegenüber übereinstimmt.

Bayley
"Vielleicht hast du mich nur falsch verstanden. Ich frage mich nicht was deine Art betrifft. Ich habe eine rhetorische Frage gestellt. „Was ist schon normal?“ Nichts ist normal! Das meinte ich damit. Es gibt keine Formel fürs Leben, die richtig ist. Man lebt nach seinen eigenen Regeln. So hast du recht, dass ich mit meiner Art im Einklang bin, denn meine Art und Weise wird auch von manchen hinterfragt, aber davon lasse ich mich nicht beirren. Was so jemand wie dich betrifft, so sind es schon so Dinge, wie die Art wie du mich zu „lesen“ und du meinst über mich zu urteilen ohne mich überhaupt zu kennen."

Bayley scheint es gar nicht zu mögen, wie ihre Kollegin hier mit ihr redet und sie analysiert. Auch weil sie mit vielem nicht übereinstimmt.

Bayley
"Ich weiß nicht was du mir damit sagen willst mit deinem Vergleich mit Candice. Nur weil sie eine andere Haltung hat ist sie jetzt viel härter während ich mich auf der Stelle bewege? Dann hast du nichts von meinem Werdegang mitgekriegt. Man kann auch härter werden ohne seine Prinzipien zu verwerfen. All die Geschichten und Gegner haben mich abgehärtet und zu der gemacht, die ich heute bin. Und wie du anhand des Titels auch sehen kannst erfolgreich. Sicher bin ich manchmal etwas zutraulich, aber das macht halt meinen Charakter aus. Ich bin wohl mehr auf die Schnauze gefallen als so manch andere hier. Hier zeigt sich aber meine Härte, denn keinmal habe ich klein beigeben und mich wieder zum Kampf aufgerafft. Was kann man zu diesen Auseinandersetzungen noch sagen. Sie sind weg und ich bin immer noch hier. Das ist es was heutzutage zählt."

Ziemlich selbstsicher gibt sich Bayley bei diesen Worten. Ihr hat dieser Vergleich mit Candice einfach gar nicht gepasst. Schon vorher scheint ihr nicht gefallen zu haben wie sie angeblich nicht weiterentwickelt und auf der Stelle bleibt. Für Bayley ist dieses Gespräch nicht unbedingt wünschenswert und so hat sie sich schon halb abgewendet, aber eins muss sie ihrer Kollegin unbedingt mitteilen.

Bayley
"Ich rate dir auf jeden Fall davon ab diesem Stück Gold hier einen höheren Stellungswert zu geben, als er eigentlich hat. Dies ist der Preis in einem Wettbewerb. Wenn man aber wie du den Titel als zu wichtig ansieht, dann will man dieses Gold mehr kriegen als alles andere. Und dabei geht oft der Wettbewerb flöten. Bestes Beispiel Maria, die sich erst richtig wichtig fühlte als sie dieses Gold errungen hatte, doch immer hat sie das Gold durch fragwürdige Methoden erlangt. Gerade weil sie den Wettbewerb immer gemieden hatte redet auch keiner von ihr wenn man von großen Champions redet sondern eher von jemand wie Alexa. Ich werfe dir nicht vor, dass du genau so handelst, doch warne ich dich, dass deine Sicht auf das Gold dich genau dazu führen kann. Wenn du diesen Titel nur haben willst aufgrund der Möglichkeiten, die sich dir als Champion bieten … tja dann bist du die Naive von uns Beiden. Ich bin nichts Besonderes und auch du wirst als Champion nichts Besonderes sein. Keiner wird dir den roten Teppich ausrollen nur wegen diesem Stückchen Gold. Genau wie wenn jemand dich achtet als Champion. Sie loben dabei nicht den Besitz dieses Goldes sondern deine Persönlichkeit, denn es ist die Art wie man den Titel errungen hat, die wirklich die Leute beeindruckt hat. Du kannst dir viel durch Taten verdienen, aber ganz bestimmt nicht durch den Besitz eines Stückes Gold. Dieser Titel ist nur der Schlüssel, der dich zum Holzweg führt und diesen solltest du nicht nehmen."

Für Bayley könnte diese Unterhaltung eigentlich schon enden. Vor allem weil sie nicht denkt hier wirklich mit ihrer Kollegin auf einen Nenner kommen zu können, aber eine Antwort seitens Rosemary wartet sie auf jeden Fall noch ab. Rosemary kann nur grinsen, denn sie hat damit gerechnet, dass bayley nicht mit dem einverstanden ist, was die Demon Assassin sagt. Viele verschließen ihrer Meinung nach die Augen vor der Wahrheit und so wie Rosemary sich gibt scheint Bayley das auch so zu machen. Klar vielleicht mag sie einige kleine Dinge verändert haben, aber an dem großem Ganzen hat es nichts geändert, denn immer noch ist Bayley das kleine nette Mädchen von nebenan und solange sie das ist, wird sich das was immer wieder passiert auch nicht ändern.

Rosemary:
Beeindruckend wie schlimm das immer für euch sein muss, die Wahrheit zu akzeptieren, aber du verstehst es ja auch sie gut für dich zu verstecken, in dem du Sy,pthome änderst, die auch einen Erfolg zeigen, denn sonst würdest du nichts erreichen, aber es entwickelt dich einfach nicht weiter. Du bist immer noch das kleine Mädchen, was gerne mit ihren Freundinnen spielt und sich einfach zu oft von anderen rumschupsen lässt, was diese Punkte sind, von denen du sagst, dass sie dich verändert haben. Ja du stehst immer wieder aus, aber wir sagen dir, dass du das nur tust um zu warten, wann wieder jemand kommt um dich wieder niederzuschlagen. Jetzt ist es Tessa Blanchard, vor her war es eine Sasha Banks und Maria und wer ist es vielleicht in Zukunft? Candice? Alexa? Liv? Die Welt ist leider nicht kunterbund, sondern auch durchzogen mit tiefschwarzen Flecken, die auch meistens in den Seelen jeder Person zu finden sind. Du magst uns auch falsch verstehen, wir wollen dich nicht von deinen Freundinnen abbringen, aber wir wollen dir auch klar machen, wenn du dich nicht drauf vorbereitest, dann wird es eines Tages katastrphal werden und dich verändern und aus Zwang ist das nie gut, oder willst du so enden wie wir. Lange und mit viel Qual haben wir uns durch die Finsternis gekämpft und schließlich sind wir daraus entstanden, ohne jeden Rest von einem ehemaligem Leben als Courtney Rush. Glaub uns du musst stärker werden, dann wirst du auch eine Alexa nicht mehr brauchen, die in einem Kampf für dich da ist.

Will sie ihr hier wirklich helfen, oder sie nur provozieren? Etwas, was man nicht gut erkennen kann und Bayley vielleicht missverstehen kann. Bei Forgiven hat sie ihr geholfen und aus ihr ist eine Verbindung entstanden, die Bayley auch geschlagen hat mit Candice LeRea. Doch auch bei diesem Titel stört sie was, was dann auch sie ernster werden lässt. Denn sie lässt sich einfach nicht gerne sagen, was sie tun wird, was eingentlich sehr komisch ist, denn sie schätzt auch oft andere Leute eion, doch bei sich selber scheint sie das nicht zu mögen.

Rosemary:
Du solltest niemals den Fehler machen um uns mit so schwachen Seelen, wie einer Maria zu vergleichen, denn ich bin einfach nicht wie solche Menschen. Uns verfolgt vieles und erfüllt vieles, was uns zu dem macht, was wir heute sind. Deswegen sehe ich auch so viel mehr in dieser Welt, in diesem Empire und eben auch in diesem Titel. Du nennst es einen Preis, dass machen viele, die nur im Ring leben, doch wir leben auch darüber hinaus und das wird so viele Türen öffnen, durch die alle durchgehen wollen um das zu bekommen, was ich dann haben könnte. Klar will ich ihn haben, denn dass würde für uns vieles einfacher machen, in dieser Welt was zu bewegen und von so vielen puren Bösen zu befreien, aber wir brauchen es nicht so sehr, wie du vielleicht. Dich definiert dieser Preis und erhebt dich, in unseren Händen wird es zu einem Werkzeug, dass unsere Träume in erfüllung gehen lässt, dass Menschen, wie eine Peyton Royce nie wieder leiden müssen. Wir werden sie schützen, wir werden sie alle schützen, also was bist du? Freund oder Feind? Einen Freund werden wir nämlich besiegen und uns diesen holen, aber einen Feind werden wir vorher vernichten.

Rosemary steht direkt vor Bayley und schaut ihr tief in die Augen und auch wenn beide eigentlich zwei Personen sind, die eher freundlich sind, hat sich hier was ernstes entwickelt und man fragt sich, wie weit das gehen wird. 

Bayley
"Oh interessant. Also haben wir beide viel durchgemacht wie es scheint. Courtney Rush muss ja ziemlich schlimmes erlebt haben, dass sie sich jetzt so extrem zu Rosemary transformiert hat. Jetzt wo du Rosemary bist gehen die Leute eher mit Rückhaltung auf dich zu wohingegen sie früher wohl dein altes Ich als leichtes Ziel angesehen haben. Was du mir mitteilen willst ist, dass ich mir dieses Schicksal ersparen kann als leichtes Ziel angesehen zu werden indem auch ich mich verändere. Ganz ehrlich so langsam scheint mir dieses Bild bei dir immer klarer. Dieses ganze Rosemary gehabe ist nur eine Fassade. Dahinter versteckt sich eine unsichere Frau, die Angst hat von jemandem schikaniert zu werden. Du hast dich aus Angst vor anderen verändert und sowas zeugt nur von Schwäche. Weißt du warum ich mich nicht außen verändere? Weil ich genau weiß was ich drauf habe. Ich war schon immer stark und deswegen hab ich mich auch nicht gefürchtet meine Persönlichkeit nach außen zu zeigen, die du versuchst zu verhüllen. Sicher sehen mich viele als leichtes Ziel bis ich sie dann aber eines besseren Belehre. Seien es solche wie eine Paige oder eine Sasha Banks. Sie mussten es auf die harte Tour lernen. Ich kann mich immer auf meine eigenen Kräfte verlassen und deswegen kann ich auch so bleiben wie ich bin. Da du nicht in der Lage bist in deine eigene Kraft zu glauben steht eins fest. Ich bin stärker als du."

Dabei deutet die Huggerin erst auf sich und dann auf ihre Kollegin. Beide sticheln hier gegeneinander und dass klingt schon ziemlich hitzig wie das Temperament hier ansteigt. Die Kalifornierin zeigt hier Züge, die sie schon vergangene Woche bei Tessa Blanchard gezeigt hat. Als sie ihren Titel auf der Schulter zurecht rückt verharrt ihr Blick dort für ein paar Sekunden.

Bayley
"Weißt du? Im Grunde genommen könnte ich dir den Titel einfach hier und jetzt einfach aushändigen. Was du dir von dem Besitz des Titels versprichst klingt so absurd, dass es für mich einfach nur zu interessant ist zu sehen wie du nichts mit ihm zu Stande bringen wirst. Vielleicht siehst du dann ein wie naiv du doch bist. Im Grunde genommen wäre das sogar nicht mal ein Problem für mich ihn dir einfach auszuhändigen, denn ich bin nicht davon abhängig ihn bei mir zu haben. Die Leute würden immer noch wissen, dass ich der Champion bin. Schade ist es nur um den Titel, denn er braucht mich um zu glänzen. Der Titel selbst ist nur die Kirche auf der Sahnetorte meiner zweijährigen Laufbahn in der TWE. Ich war schon vorher eine geachtete Kämpferin gewesen. Dass ich diesen Titel dabei gewonnen habe war einfach unvermeidbar. Er spiegelt nur das wieder was ich schon von Anfang an tue. Kämpfen und immer weiterkämpfen. Auch ohne dieses Stückchen Gold. Das einzige was diesem Vorhaben dir den Titel auszuhändigen im Wege steht ist, dass wir dem TWE Universum etwas schuldig sind. Sie wollen, dass wir bis ans Äußerste gehen und darum kämpfen und das werde ich ihnen auch nicht verwehren. Wir sind weder Freunde noch Feinde. Wir sind Konkurrentinnen, die sich im Ring miteinander messen um herauszufinden, wer von uns Beiden die Beste ist."

Klingt ganz nach einem Match. Auch wenn die Kalifornierin grad wohl eher mehr Augen für Tessa hat, so scheint es, dass sich schon eine nächste potentielle Gegnerin gefunden hat. Da die Huggerin für diese allerdings keine Augen hat lässt sie diese auch links liegen, als die Titelträgerin an ihr vorbeigeht und sich lediglich mit einem selbstsicheren Grinsen von Rosemary verabschiedet.

Mauro Ranallo: "Auch Rosemary ist mit der Meinung das Bayley es nicht auf eigene Kraft schafft."
Renee Young: "Das können sie beide schnell ändern mit einem Match gegeneinander."

[Bild: incetrenner.jpg]

Nachdem die Fans heute schon die eine oder andere Action im Ring bewundern dürfen, sollte sich ihre Aufmerksamkeit die nächsten Minuten besser auf die riesig Video Leinwand richten. Denn als sich die Arena verdunkelte, dauert es nicht lange bis auf besagter Video Leinwand eine Schalte in den Backstage Bereich folgt. Genauer gesagt befinden wir uns in der Kabine des amtierenden World Heavyweight Champions dessen Konterfei schließlich auch vom Bild einfangen wird. Fein gekleidet wie man das von ihm kennt, der Championship Belt ziert seine Schulter und zufrieden lächelnd geht Chris tatsächlich dann auch schon aus seiner Umkleide, da scheint ihm gerade die nächste Person rechtzeitig entgegenzutreten, diese Person, diese Haare, die kennen wir doch alle oder nicht?

Chris Sabin
„Tessa ... na endlich, treffen wir uns. Man redet über dich.“

Ist es wirklich Tessa, die sich hier preisgibt? Erschwerend kommt hierbei, dass man halt nur die Kehrseite der Person mit langen Haaren sieht. Darunter verschleiert ein Mantel jegliche Sicht und verbirgt jeden möglichen Hinweis. Außer natürlich man nimmt den Mantel selbst als Hinweis und man kennt Blanchard nicht mit solch einem Umhang.

???
"Bitte! Also ob Tessa auch nur ansatzweise an meine Haarpracht herankommt."

Schon an der Art wie er über seine Haare spricht offenbart es einem schon, aber dann dreht sich der Mantelträger um und es offenbart sich ein bekanntes Gesicht. Der einstige TWE Superstar John Morrison und sein Auftreten wird sogar mit Jubelrufen entgegengenommen. Dafür hat er es sich beim TWE Universum verdient gemacht. Wie man es von ihm kennt ist er mit seiner Sonnenbrille unterwegs. Unter dem Mantel trägt der Shaman of Sexy nichts, denn er scheut es nicht seinen trainierten Oberkörper zu präsentieren. Mit einem Grinsen empfängt er den World Heavyweight Champion.

John Morrison
"So sehr wie sich die TWE verändert hat, hatte ich nichts erwartet, dass meine erste Begegnung mit einem nur allzu bekannten Gesicht sein wird."

Ja beide sind schon sehr lange beim Wrestling Empire aktiv gewesen. Sabin sogar noch länger als Jomo schon direkt bei der Gründung der Promotion. Jomo hinkt ein paar Monate hinterher. Auch wenn Jomo eine Pause hinterlegt hat war es auch Sabin, der für eine Zeit lang der Promotion den Rücken kehrte. Der TWE World Heavyweight Champion traut seinen Augen nicht, was hat denn John Morrison hier in seiner alten Heimat zu suchen? Nur um vielleicht mal alte Freunde zu besuchen, schließlich hat er es ja schon mal getan aber jetzt ist er es schon wieder, aber warum? Der ehemalige General Manager und der jetzige World Champion stehen sich gegenüber, ja dann wollen wir mal sehen wie es hier weitergeht.

Chris Sabin
„Moment. John Morrison? Etwa der John Morrison? Na ein Glück habe ich es nicht mit dieser Göre zu tun sondern nur mit dir.“

Wirklich gut anzusprechen auf Tessa scheint er ja nicht zu sein, vorhin schon mit Alexa hatte er gehofft dass sie mit ihr fertig wird, ja die beiden scheinen sich auch bestens unterhalten zu haben und jetzt das nächste Treffen und auch mit einem Mann der hier fast seit Anfang an dabei war, dann von der Bildfläche verschwand und wieder auftaucht, sowas also wie Chris Sabin.

Chris Sabin
„Ich meine vielleicht sollte man es nicht fragen, sondern lieber immer warten aber was suchst du hier JoMo? Alte Freunde sehen? Comeback? Ein One Night Only? Was ist es? Verrate es uns.“

Ein Lächeln kann sich der Hollywoodstar nicht verkneifen als er sieht wie sein Kollegin bezüglich seiner Anwesenheit ein großes Fragezeichen auf dem Kopf ist. Dazu kommt noch ein von Morrisons berühmten Gesten. Er fährt sich mit der Hand durch sein Haar.

John Morrison
"Tja Gerüchten zufolge soll es nicht so gut stehen bezüglich der Zuschauerzahlen in der letzten Zeit. Die Quoten scheinen nicht zu stimmen. Zumindest hatte man eine Idee wie man mehr weibliche Zuschauer anziehen kann."

Dabei deutet der Shaman of Sexy auf seinen Oberkörper. Wenn sich eins nicht geändert, dann ist das immer noch die von sich selbst überzeugte Art des ehemaligen TWE Superstars. Doch die Frage bezüglich des Verbleibs bleibt noch unbeantwortet.

John Morrison
"Tatsächlich konnte man mich für ein paar Auftritte hervorlocken aufzutreten. Man hatte mich ziemlich dringend benötigt. So kam es mir zumindest vor. Ganz konnte ich dem Laden hier nie den Rücken kehren und so habe ich letztendlich doch ja gesagt … Schlechte Zahlen … Irgendwie erinnert mich das an die schlechte Zeit, die es damals unter John Laurinaitis gab. Und dann kamen Bray Wyatt und du daher und haben ihm das Licht ausgemacht. Ende der Geschichte war Eric Bischoff übernahm das Ruder und plötzlich begann der Aufschwung. Doch war das wirklich der Auslöser?"

War Chris Sabin mit Bray Wyatt dafür verantwortlich, dass die TWE damals erfolgreich wurde? Das zumindest stellt der Prince of Parkour in diesem Moment in Frage.

Chris Sabin
„Wer weiß John, es hätte alles sein können, ich meine diese Company hatte viele auf und abs, des öfteren hast du es auch mitbekommen und ja John Laurinaitis war einfach zu schwach dafür diese Company hoch in die Sphären zu befördern. Eric Bischoff hatte seine Ideen und diese Liga hatte einen Aufschwung erlebt. Vielleicht waren wir es, vielleicht aber auch nicht. Und wie du unschwer erkennen kannst, geht es dieser Company schon wieder schlecht und wer steht an der Spitze? Ich. Soll ich es noch einmal machen? Soll diese Company wieder hoch in Sphären geschickt werden?“

Eine rhetorische Frage. Natürlich soll diese Promotion wieder dahin kommen wo sie einmal war nur bleibt die Frage ist Sabin dazu in der Lage?

John Morrison
"Mit mir als General Manager und dir als World Champion könnte man was aufbauen. Weekly Challenges für den Champion. Jede davon bewältigt er mit bravour. Dabei muss er aber natürlich bis an die Grenzen getrieben werden. Nach ein paar Jahren haben die Zuschauer schon allerlei Champions gesehen und einige bestimmt schon vergessen, doch was die Zuschauer nicht vergessen werden ist der größte World Champion in der Geschichte der TWE und für diesen werden sie auch alle wieder einschalten."

Erneut tauchen beim Zuschauen wieder einige Fragezeichen auf. Hat die Andeutung von Jomo zu bedeuten er übernimmt den General Manager posten. Sein Pokerface verrät einem gar nichts. Allerdings ist das nicht die Kernaussage hier. Die gilt eher Chris Sabin, der hier ein Möglichkeit wahrnehmen soll und das was der Guru of Greatness da erwähnt sollte auch verlockend für einen klingen.

Chris Sabin
„Johnny ... ganz kurz. Ich weiß ja nicht wie es dir gerade so geht aber World Champion wird man auch nicht von heut auf morgen, bin jetzt nach fast vieren Jahren Existenz dieser Company der current World Heavyweight Champion und ja ich gebe zu ich merke es schon selber es ist nicht einfach dies zu sein aber dennoch werde ich alles versuchen um dieser Company zu helfen, diese Company ist gerade die Wrestling Liga schlecht hin, nicht weil sie jetzt Alexa Bliss hat oder vielleicht Chris Sabin unter Vertrag sondern weil sie nach fast vier Jahren immer abliefern konnte. The Wrestling Empire braucht wieder einfach einen World Champion der ihnen etwas geben will und da will ich nicht was von den Fans haben sondern ich gebe ihnen nur das was sie immer haben wollten.“

Das freut die Fans und diese jubeln lautstark für ihn.

Chris Sabin
„Und ja meinst du nicht es wird langweilig mich dann Woche für Woche zu sehen? Woche für Woche soll ich meinen Titel verteidigen? Und ich bin schon so lange hier in dieser Company und ich würde selber dann merken dass ich langweilig werden würde weil die Fans einfach immer was neues sehen wollen und nicht wie ein Kerl Woche für Woche darum kämpft seinen Titel zu behalten.“

Man sieht Jomo an, dass er sich die Worte von Sabin durch den Kopf gehen lässt. So erfolgt auch nicht sofort eine Antwort des Hollywoodstars.

John Morrison
"Du hast recht. Das klingt dann doch etwas nach zu viel des Guten. Ein Match kann schon gut genug sein. Wichtig bei diesem einen wichtigen Kampf ist dabei lediglich der richtige Gegner."

Meint Jomo sich selbst oder jemand anderes? Zumindest lässt der Shaman of Sexy immer noch seine Absichten verborgen und die Fragezeichen bleiben wohl erstmal erhalten, denn nach er mit seiner Hand seine Sonnenbrille gerichtet hat macht sich der Guru of Greatness auch schon auf den Weg.

Mauro Ranallo: "John Morrison ist zurück? Und dann kann man sich mit dem World Heavyweight Champion schon mal treffen."
Renee Young: "Auch wenn er damals nicht so beliebt bei den Fans war, sie scheinen sich wohl auf ihn zu freuen wenn er alsbald im Ring auftritt."

[Bild: incetrenner.jpg]


Chris Jericho und Shawn Spears erscheinen gemeinsam auf der Stage. Seit Wochen sieht man die beiden immer schon gemeinsam vor und hinter den Kulissen. Doch nun scheint es wohl offiziell zu sein. Die beiden bilden gemeinsam ein neues Team. Ein Team, welches auf den Namen "Creative Control" hört. Und hinter den beiden scheint auch kein geringerer als Shane McMahon zu stehen, der endlich wieder die Macht im Wrestling Empire an sich reißen will. Allerdings verfolgen Jericho und Spears auch noch eigene Ziele. Shawn Spears, zum Beispiel, hat in der letzten Woche ganz eindeutig klar gemacht, dass er sich am Honky Tonk Man rächen will. Dieser hat ihm nämlich bei der ersten Inception-Ausgabe 2020 die Intercontinental Championship, mit einem Eingriff in das Match gegen Baron Corbin, gekostet. Die beiden Kanadier machen sich unter lauten Buhrufen auf zum Ring, wo auch schon Greg Hamilton die beiden ankündigt.

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen, please welcome! Chris Jericho & Shawn Spears ... CREATIVE CONTROL!"

Über die Ringtreppe betreten sie den Ring und präsentieren sich nochmal den Fans. Shawn Spears entreißt Greg Hamilton sogleich das Mikrofon. Jetzt ist er an der Reihe zu sprechen, sonst niemand. Er wartet bis die Theme verstummt und sich die Gemüter wieder ein wenig beruhigt haben. Dann erhebt auch schon das.

Shawn Spears:
"Falls es einige für euch vergessen haben sollten, ich wiederhole es für euch nochmal. Vor drei Wochen habe ich bei Inception meinen Intercontinental Titel gegen Baron Corbin verloren. Einen großen Anteil daran hatte ein Mann namens Honky Tonk Man. Ein Mann, der seine aktiven Jahre schon lange hinter sich hat. Er hat mich während des Matches mit seiner Gitarre attackiert. Ein Schlag, welcher mich so aus dem Konzept gebracht hat, dass mich Baron Corbin danach ohne große Mühe besiegen konnte. Seit dem habe ich von dem Honky Tonk Man nicht mehr viel gesehen. Viele dachten, dass er vielleich einen Vertrag beim Wrestling Empire unterschrieben hat und dass er es auf seine alten Tage noch einmal im Ring wissen möchte. Andere dagegen haben schon Vermutungen angestellt, dass er unser schlagkräftiges Duo, Bonnie und Clyde, am Kommentatorenpult in Zukunft unterstützen wird. Alles Quatsch! Der Honky Tonky Man kam, ging jemandem auf die Nerven und hat sich dann wieder verpisst. Und das alles ohne sich über die bevorstehenden Konsequenzen im Klaren zu sein. Und wenn er glaubt, dass ich ihm nichts anhaben kann, dann irrt er sich gewaltig. Jedenfalls habe ich ihm in der letzten Woche ein Ultimatum gestellt. Eine Woche hatte er jetzt Zeit sich bei mir zu melden. Eine Woche hatte er Zeit, um für seinen Fehler, den er begangen hat, gerade zu stehen. Und ihr werdet vielleicht überrascht sein, aber seit einer Woche hat sich nichts, rein gar nichts, getan. Kein Anruf! Kein Brief! Keine E-Mail! Hey, nicht mal eine WhatsApp-Nachricht! Absolut nichts! Und nun muss ich sagen, das Ultimatum neigt sich dem Ende entgegen. Das heißt für dich, Honky, ich werde dich wohl oder übel selbst aufsuchen müssen. Das dürfte wohl nicht all zu schwer sein. Ich denke, ich muss nur einen Trip nach Las Vegas unternehmen und mich durchfragen, wer der schlechteste Elvis-Imitator der Stadt ist. Und wenn ich dich gefunden habe, dann wirst du es bereuen, dass du jemals meinen Weg gekreuzt hast. Du hast noch eine letzte Chance. Und die wäre, wenn du hier und jetzt herauskommst und gegen mich antretest."


The Perfect Ten senkt sein Mikrofon und blickt zur Stage. Ganz in der Hoffnung, dass der Honky Tonk Man doch noch auftaucht. Währenddessen wendet sich nun Chris Jericho an das Publikum. Und ja gerade in dem Moment wo auch schon Chris Jericho mit dem Mikrofon ankommt und es nach oben bringt, folgen lautstarke Buhrufe für den Mann aus Kanada, aber hey dass ist der Mann sogar gewohnt dies kennt er aus der Vergangenheit und das hat sich auch nie geändert, Buhrufe liebt der Mann, es scheint auch der einzige so zu sein, dass die Fans ihn hassen ist wohl sein Stolz aber jetzt hat er der Mann uns etwas mitzuteilen, kurz überlegt er noch aber dann kommen auch schon die Worte raus. Gute Argumente hatte Shawn Spears gebracht in Richtung des Honky Tonk Man's, mal schauen was Jericho dazu noch drauf packen kann.

CHRIS JERICHO: Nun wie du hörst Honky Tonk, hat sich Shawn in dich verbissen, ja du hast ihm den Gürtel gekostet und wir das Creative Control geben dir nur eine Sache mit auf dem Weg, ja mit uns legt man sich sicherlich nicht an, denn wir wissen wo du steckst und wenn wir dich finden dann wird sich sicherlich hier mein bester Freund alles dafür tun dir beizubringen was für einen großen Fehler du getan hast. Ich gebe zu, ja du hast dich zwar gerächt für die Sache die er getan hat, ja auch ich habe es vielleicht getan als Shawn den Titel gegen Baron Corbin gewann, dennoch gibt es diese feste Regel - gegen einem Mitglied des Creative Control gibt es keine Attacken hinterrücks! Aber jetzt gehörst du Honky Tonk Man zum Feind von Mister Spears und ja wir warten hier und heute Abend auf den Mann mit Gitarre, besitzt er den Mumm den er auch schon am Anfang des Jahres hatte oder hat er andere Ideen und spielt mal wieder für die Leute auf den Straßen um auch so wieder für den Monat über die Runden zu kommen? Es liegt an dir Honky Tonky!

Die beiden Kanadier stehen nun im Ring und warten, doch vom Honky Tonk ist weiterhin keine Spur zu sehen. Shawn Spears grinst Jericho bereits an und zuckt mit den Schultern. Er hat keine Hoffnung, dass er hier noch auftaucht. Er möchte erneut das Mikro heben, doch plötzlich ertönt eine Theme und lauter Jubel geht durch das Publkium. Nein, es ist nicht die des Honky Tonk Man, sondern die von ...


... DDP! Diamond Dallas Page! Und er lässt sich von seiner Hometown-Crowd ordentlich auf der Stage feiern, bevor er sich dann auf den Weg zum Ring begibt. Laute "DDP"-Chants gehen durch die Reihen der Crowd. Im Ring angekommen, lässt sich der 3-fache WCW World Heavyweight Champion nochmals feiern. Obwohl er mittlerweile schon 63 Jahre ist und sich eigentlich im "Ruhestand" befindet, sieht er fitter aus denn je. DDP-Yoga sei Dank. Nachdem sich die Crowd ein wenig beruhigt hat, erhebt er schließlich ein Mikro.

DDP:
"Yo! It's me! It's D ... D ... P!"


Erneut starten laute DDP-Sprechchöre und Page wartet bis sich alle wieder beruhigt haben.

DDP:
"Ich bin mir sicher, dass ihr zwei eigentlich den Honky Tonk Man erwartet habt. Doch ich muss euch sagen, dass er wohl leider nicht anwesend ist. Wie ihr aber sehen nur unschwer sehen könnt, ich bin es. Und ich war gerade im Backstagebereich, eigentlich bin ich nur zu Besuch, und habe euch zwei hier quatschen hören und ich dachte, dass ich einfach mal rausgehen und ein paar Worte sagen sollte. Shawn, du bist durchaus talentiert. Du hast gegen Baron Corbin hervorragende Matches gezeigt und hast damals auch den Titel zurecht gewonnen. Leider mit dem bitteren Beigeschmack, dass Chris Jericho großen Anteil an deinem Sieg hatte. Wie mag sich Baron Corbin damals gefühlt haben? Bestimmt nicht anders als du es jetzt tust. Weißt du, selbst Chris hat es dir schon gesagt, du hast dir diese Suppe selbst eingebrockt und nun musst du sie auslöffeln. Ich kann dir nicht verdenken, dass du sauer auf den Honky Tonk Man bist. Aber weißt du, was mich stört? Es stört mich, dass du die Altstars in diesem Business beleidigt hast und offenbar der Meinung bist, dass alle ins Altersheim gehören. Ja, ich bin auch ein Altstar. Meine beste Zeit liegt hinter mir. Aber, Junge, du hast in diesem Business noch nicht annähernd so viel erreicht wie viele von uns. Und wer weiß, ob sich irgendein Wrestlingfan mal in 20 Jahren an dich erinnert. Eigentlich hast du noch gar nichts erreicht. Deshalb solltest du etwas mehr Respekt zeigen und stattdessen lieber Ratschläge annehmen, statt dich ..."


Shawn Spears:
"... yo, DDP! Ich glaube nicht, dass ich dich um deine Ratschläge gefragt habe. Überhaupt interessiert mich deine Meinung nicht im geringsten. Du bist wie der Honky Tonk Man ein Has-been. Reality-Check, DDP! Dies ist nicht das Jahr 1997. Das hier ist nicht mehr World Championship Wrestling. Wir befinden uns im Jahr 2020. Keine nWo. Kein Wolfpac. Kein Sting. Kein Hollywood Hogan. Deren Zeit ist vorbei. Genauso wie deine. Verzieh dich und mache mit deinem Yoga weiter! Und zwar schnell, sonst ..."


DDP:
"... SONST WAS? Junge, du solltest lieber aufpassen. Sonst bin ich der nächste Rentner, der dir den Arsch versohlt."


In dem Moment geht DDP einen Schritt auf Shawn Spears zu. Dieser hat damit gar nicht gerechnet und weicht sogar einen Schritt zurück. Das Publikum jubelt lautstark. Page scheint alles andere als nicht bereit für einen Kampf mit dem selbsternannten Chairman des Wrestling Empires zu sein. Doch bevor die Sache ganz eskaliert, schreit plötzlich Chris Jericho ein. Dieser kennt Diamond Dallas Page durchaus noch aus seiner aktiven Zeit.

CHRIS JERICHO: Na sieh mal einer an wen wir da gerade im Ring stehen haben, es ist Diamond Dallas Page, falls du es vergessen hast, wir sind gerade zu zweit im Ring und ich schätze kaum dass du eine Chance haben wirst irgendwas hier zu machen. Uns beide hat die alte gemeinsame Zeit in der WCW verbunden und ich meine es zu schätzen dass du auch die letzte Etage des Wrestlings versuchst in deinem Yoga Programm wieder aufzubauen, doch solltest du lieber diesen Gang wieder entlang gehen und das Entertainment Programm uns überlassen. Dallas du bist schon lange kein Diamond mehr, diese Zeiten sind vorbei als du versucht hast die Welt zu erobern, doch frag mal hier in die Runde, wer kennt dich noch? Hast du es geschafft aus dir einen Namen zu machen? Erinnern sich die Leute denn noch an Dallas Page? Ladies und Gentleman, solltet ihr nicht wissen wer DDP ist, dieser werte Herr hat sich damals mit David Arquette einen Ring geteilt und war alleine dafür verantwortlich dass diese Company den Bach runter gegangen ist. 1997 habe ich aber selber die Initiative getroffen und diese Company verlassen, ja da gab es mich auch schon bereits und was hatte man mit Dallas Page getan? Genau. Der Mann blieb dort, aber nicht weil er dort bleiben wollte, sondern weil ihn auf der anderen Seite keiner wollte. Von wem sollte man also dann die Ratschläge abholen? Von dir? Oder doch eher von mir? Ich schätze dann doch eher von mir, denn ja aus mir ist etwas geworden!

Die Worte von Chris Jericho treffen auf große Ablehnung beim Publikum. Die Zuschauer sehen das nämlich ganz anders. Diamond Dallas Page ist ihr Held. Einer, der sich immer selbst treu geblieben ist. Ein echter Peoples Champion. Und das war er schon bevor es den anderen berühmten Peoples Champion gab. Diamond Dallas Page scheint auch ziemlich sauer über die Worte von Chris Jericho zu sein. Doch selbst wenn er ihr einen Kampf anfängt, so ist er dennoch in der Unterzahl. Es wäre ein Kampf, den er eigentlich nicht gewinnen kann. Doch plötzlich ...


Die Crowd rastet nun völlig aus. The Realest Guy in the Room, Smacktalker Skywalker, Jersey's Finest ... ENZO AMORE erscheint auf der Stage. Unter den lauten Pops macht er sich gleich auf zum Ring. Das Ganze scheint nun ein größere Sache zu werden. Eigentlich sind Shawn Spears und Chris Jericho nur herausgekommen, um über den Honky Tonk Man zu sprechen. Und auf einmal sehen sie sich einer Legende Diamond Dallas Page und einem zurückkehrenden Enzo Amore gegenüberstehen. Denn es scheint wohl ziemlich unwahrscheinlich, dass nZo hier erscheint, um sich ebenfalls mit DDP anzulegen. Dies macht er auch deutlich als Page gleich die Hand reicht, nach dem er den Ring betreten hat. Dann erhebt er auch sogleich sein Mic, welches er natürlich schon mit zum Ring gebracht hat.

Enzo Amore:
"Habe ich hier etwas über EN-TER-TAIN-MENT gehört? HABE ICH DAS? Dann solltest du schnellstmöglich deine fette Wampe aus dem Ring bewegen, Jericho. Für mich sieht es nämlich so aus als könntest du selbst eine Lektion in DDP-Yoga gebrauchen. Wohl zu Bubbly gesoffen, was? ... But wait! Bevor ich meine Lines hier vortrage und für all die, die mich bedauerlicherweise noch nicht kennen ... MY NAME IS ENZO AMORE! AND I AM A CERTIFIED G AND A BONI FIDE STUD! AND YOU CAN'T TEACH THAT! And this right here ... THIS IS DDP! AND HE IS THE PEOPLES CHAMPION! AND YOU CAN'T TEACH THAT! BADA-BOOM REALEST GUY'S IN THE ROOM! HOW YOU DOIN'?"


Nun ertönt ein lautstarker "How you doin'?"-Chant. Und Enzo wendet sich erstmal an DDP.

Enzo Amore:
"How you doin', man? Sorry, dass ich euch unterbreche. Aber ich habe gesehen, dass du mit ein paar Hatern zu tun hast ... a cuppa haterz ... a cuppa haterz ... Außerdem hasse ich es, wenn hier jemand seine Lines raushaut und irgendwas von Entertainment labert, ohne dass Smacktalker Skywalker in tha house ist."


Und mitten im Satz dreht sich Enzo dann auch schon den beiden Kanadiern zu.

Enzo Amore:
"Wisst ihr, ihr zwei solltet besser aufpassen, mit wem ihr euch hier anlegt. Und vor allem sollte euch mal jemand von der Wahnvorstellung befreien, dass ihr hier das pure Entertainment seid. Stan Laurel und Oliver Hardy, Dick und Doof, das war Entertainment. Ihr, die billige kanadische Kopie ... ganz ehrlich, euer Entertainment suckt. Es suckt ziemlich hart nach Maggi. I'm a Celebrity ... Get Me Out of Here! entertaint mehr. Kim Kardashians griffigen Arsch im Bikini zu sehen, das ist Entertainment. Das einzige, was mich an euch entertaint, ist, dass der eine seine Ex-Frau in die LGBT-Twilight-Szene getrieben hat und der andere bald statt eines Lionsault, einen Lionroll ausführen kann. Also warum verzieht ihr beide euch nicht wieder zurück in den Backstagebereich oder in eure private VIP-Lounge? Heult euch die Augen aus, nehmt euch A-Little-Bit-Of-The-Bubbly und schiebt sie euch gegenseitig mit dem Boden voran in den Arsch. Lasst es ordentlich prickeln!"


Dafür bekommt Enzo Amore lautstarken Zuspruch. Er nimmt absolut kein Blatt vor den Mund und das scheint den Fan richtig zu gefallen. Sie lieben ihn dafür und feiern ihn mit "Oh! Enzo Amore!"-Sprechchören. Und die Wut in den Augen von Shawn Spears kann man förmlich spüren. Er wirkt mehr als genervt von dem sogenannten Certified G.

Shawn Spears:
"Verpiss dich selbst, du Arschloch! Dies ist unser Ring. Was machst du überhaupt hier? Wurdest du nicht verhaftet oder sowas? Seit wann stellt Triple H vorbestrafte Straftäter ein?"


Enzo Amore:
"Das ist eine gute Frage. Und die kann ich gleich beantworten. Aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Gegenfrage! Warum ist deine Frau abgehauen? Warst wohl doch keine Perfect Ten? Ja, ich weiß 10 Sekunden können verdammt viel sein. Soll Onkel Enzo mal bei ihr vorbeischauen und ihr zeigen, wo der Hammer hängt?"


Shawn Spears:
"Hör zu, du ..."


Shawn Spears will schon auf Enzo Amore losgehen. Die Worte der Italo-Amerikaners bringen ihn ziemlich auf die Palme. Doch bevor Shawn irgendwas machen kann, meldet sich auch wieder Chris Jericho zu Wort.

CHRIS JERICHO: Hold on a Minute Shawn, du merkst es gerade nicht aber ich sehe hier gerade zwei Leute die versuchen dich nur aus der Reserve zu locken, merkst du es denn nicht wie sie dich versuchen zu provozieren? Und ja ich merke es du wirst langsam schwach und lässt dich davon reinreiten, dies ist aber hier gerade pari-pari bedeutet zwei von uns und zwei von euch. Auf der einen Seite Chris Jericho und Shawn Spears auf der anderen Seite DDP und Enzo Amore. Zwei Entertainer gegen zwei die es noch werden wollen, wie die Wogen geglättet sind dass wissen hier alle. Two on Two und wie ihr sehen könnt, sind wir gerade bereit dafür heute Abend den Fans natürlich etwas anzubieten, bereit die Leute zu entertainen Shawn? Ich bin es und seid ihr es? Es wird Zeit euch zu zeigen aus welchem Holz wir geschnitzt sind, so let me get things straigt. Im ready to entertain, so do you?

DDP:
"Dann würde ich sagen, dann machen wir das hier und jetzt. Und wenn mein Partner Enzo und ich mit euch fertig sind, dann gibt es nur noch ... ONE WORD TO DESCRIBE YOU AND I'M GONNA SPELL IT OUT FOR YA ... S - A - W - F - T!"


"SAWFT" schallt es durch die Arena und damit scheint das Match auch besiegelt zu. Es geht gleich los. Chris Jericho und Shawn Spears gegen Diamond Dallas Page und Enzo Amore.

Mauro Ranallo: "Das Creative Control ist also bereit für ihr erstes Zusammentreffen und das gegen eine Legende und Enzo Amore."
Renee Young: "Und das kann auch dank dem Referee jetzt losgehen!"

[Bild: incetrenner.jpg]

2nd Match
Tag Team Match
https://abload.de/img/ttmatchwxkk6.jpg

Creative Control vs. DDP & Enzo Amore
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shawn Spears [Alessandro]

*DING DING DING*

Nachdem sich beide Teams für das Match fertig gemacht haben, geht es auch schon gleich los. Shawn Spears und Enzo Amore starten das Match. Es geht gleich los. Beide beginnen mit einem Lock-up, den Spears für sich entscheidet. Es folgt ein Side headlock gegen Enzo. Dieser treibt dann Spears in die Seile. Er kann sich befreien mit einem Whip-in, doch ein Shoulderblock befördert Enzo gleich zu Boden. Spears lässt gleich darauf ein paar Schläge gegen den Kopf von Enzo folgen. Natürlich ist er noch ziemlich sauer über die Worte, die er von diesem an den Kopf geworfen bekommen hat. Der Kanadier packt sich nun den Smacktalker Skywalker und befördert ihn in die Ringecke. Erneut folgen Schläge und Tritte. Dann gibt es den ersten TAG und Chris Jericho kommt in das Match. Dieser verhöhnt erstmal ein bisschen Enzo Amore. Langsam zieht er ihn nach oben und es folgen ein paar Chops gegen die Brust. WOOOO! Dann folgt ein Vertical suplex. Enzo bleibt am Boden liegen, während sich Chris Jericho nun DDP widmet und mit diesem ein wenig Trash-Talk austauscht und ihn mit seinem berühmten Taunt verhöhnt.

Renee Young: "Enzo hat wohl ein wenig Ringrost angesetzt. Im Moment läuft es noch nicht so gut für ihn."
Mauro Ranallo: "Und Jericho nimmt sich ein wenig Zeit, um mit DDP Höflichkeiten auszutauschen."

Dann geht es weiter. Jericho setzt nun im weiteren Verlaufe mehrere Headlocks an, um Enzo die Luft und die Kraft zu rauben. Die ganzen Zeit über kommt der Mann aus New Jersey nicht wirklich ins Match. Doch dann mehrere Schläge in die Magengegend von Jericho. Und mit letzter Kraft gelingt es Enzo einen Back suplex zu zeigen. Beide Superstars verschnaufen nun und Enzo versucht in die Ringecke zu gelangen, um mit DDP zu taggen. Doch Jericho ist wieder auf den Beinen und zieht Enzo zurück. TAG und Shawn Spears kommt wieder in das Match. Dieser zeigt einen Elbow drop in den Rücken von Enzo. Dann setzt Shawn Spears einen Sharpshooter an. Mit diesem hätte er auch schon fast Baron Corbin zur Aufgabe gezwungen. Enzo wehrt sich und versucht in Richtung Seil zu kommen. Und es gelingt ihm schließlich. Spears packt sich nun den Fuß von Enzo, doch dieser kontert mit einem Tritt gegen den Kopf. Spears weicht zurück und dann folgt der TAG. Diamond Dallas Page kommt ins Match und unter lauten "DDP"-Rufen räumt er erstmal auf. Clothesline gegen Spears, ein Schlag gegen Jericho, der diesen vom Apron befördert. Dann ein Bodyslam gegen Spears. Dann steigt DDP sogar auf oberste Ringseil. Flying crossbody und das Cover ONE ... TWO ... KICKOUT! Das reicht noch nicht.

Renee Young: "Fast der Sieg für Diamond Dallas Page."
Mauro Ranallo: "Aber auch nur fast. Doch schau dir diesen Mann an. Als wäre er nie weg gewesen. Mit 63 zeigt er noch solche Aktionen. DDPYoga scheint doch zu helfen. Ich glaube, ich fange auch mal damit an."

Shawn Spears scheint mehr als überrascht von DDP zu sein. Doch plötzlich meldet sich Jericho von der Ringecke. Offenbar möchte er es nun wissen. Er will unbedingt ins Match. Spears erfüllt ihm diesen Wunsch. TAG und nun stehen sich Chris Jericho und Diamond Dallas Page gegenüber. Es folgt ein verbaler und dann ein handfester Schlagabtausch. Jericho entscheidet diesen mit einem unfairen Augenkratzer für sich. Dann treibt er DDP mit Chops und Schläge in Richtungecke. Er packt sich DDP und setzt ihn auf das oberste Ringseil. Er möchte wohl einen Superplex zeigen, aber DDP blockt ab. Nach mehreren Schlägen in die Rippen von Jericho, lässt dieser von ihm ab. DDP steigt nun wieder hoch und möchte wohl erneut eine Aktion zeigen. Doch Jericho ist schneller. Er lässt sich in die Seile fallen, so dass DDP den Halt verliert und unsanft auf der Ringecke landet. Nachdem DDP wieder etwas mehr Luft bekommt, steigt er wieder runter und befindet sich nun außerhalb des Ringes auf dem Apron. Dies nutzt Jericho. Er läuft in die Seile und zeigt einen Springboard dropkick gegen DDP. Dieser landet nun außerhalb des Ringes. Im Ring lässt sich nun Chris Jericho unter den Buhrufen des Publikums feiern. Dann legt er sich mit Enzo Amore, der wieder einigesmaßen fit ist, an. Dieser will auch gleich in den Ring, doch der Referee versucht die beiden auseinander zu halten. Währenddessen bearbeitet Shawn Spears nun außerhalb DDP. Erst schickt er ihn gegen die Barrikade und dann gegen den Ringposten. Dann befördert er ihn zurück in den Ring und stellt sich wieder in seine Ecke als hätte er gar nichts gemacht.

Renee Young: "Wie unfair von Spears. So unfair."
Mauro Ranallo: "Der Referee war abgelenkt und sieht diese Aktion nicht."

Jericho packt sich nun DDP und setzt ihn weiter zu. Er zeigt einen kräftigen Whip-in und als DDP zurücktaumelt, folgt der One-handed bulldog. Dann läuft Jericho in die Seile und zeigt den Lionsault. Mit einer verhöhnenden Geste zeigt Jericho in Richtung Enzo, dass er es immer noch drauf hat. Jericho setzt nun das Cover an ONE ... TWO ... THR... Enzo ist da und unterbricht das Cover, sehr zum Missfallen von Jericho. Der Referee drängt nun Enzo wieder zurück in die Ringecke. Derweil gibt es einen TAG zwischen Jericho und Spears. Und beide bearbeiten nun gemeinsam Diamond Dallas Page. Enzo hat nun genug. Der Referee kann ihn nicht weiter zurückhalten. Er geht auf Jericho los und die beiden prügeln sich durch den Ring. Enzo gelingt es dann Jericho und sich selbst nach außen zu katapultieren. Der Referee blickt nach draußen und behält Enzo und Jericho im Auge, obwohl das Geschehen im Ring noch nicht vorbei ist. Währenddessen möchte Shawn Spears wohl nun das Match beenden. Er packt sich DDP auf die Schultern und möchte wohl nun seinen Finisher zeigen. Doch Diamond Dallas Page befreit sich und in die Halle wird es plötzlich sehr laut. Spears dreht sich um stürmt auf DDP zu. Dieser weicht aus und da ist er schon wieder ... THE HONKY TONK MAN. Und schlägt erneut mit der Gitarre zu. Diesmal geht zwar nicht zu Bruch, doch sie trifft Shawn Spears genau am Kopf. Der Referee bekommt davon nichts mit, da er immer noch bei Jericho und Enzo ist. Spears torkelt benommen zurück und dann ... DIAMOND CUTTER! Schnell stößt DDP den Referee an, dass dieser sich wieder auf das Geschehen im Ring konzentrieren soll. ONE ... TWO ... THREE!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here are your Winners ... Diamond Dallas Page and Enzo Amore!

Das war es das Match ist aus und Diamond Dallas Page und Enzo Amore haben es tatsächlich geschafft bei ihrem Debüt bzw. Comeback erfolgreich zu sein. Mit großer Mithilfe vom Honky Tonk Man, welcher sich nun zu den beiden in den Ring gesellt und mit ihnen feiert. Shawn Spears rollt aus dem Ring und schaut ungläubig und sauer zum Ring. Schon wieder hat ihm der Honky Tonk Man ein Match gekostet. Auch Jericho ist nicht gerade glücklich über das Resultat. Gut möglich, dass zwischen ihm und Enzo Amore noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Renee Young: "Was für eine Wendung! Und offenbar hat der Honky Tonk Man doch noch die Deadline eingehalten und sich bei Shawn Spears gemeldet."
Mauro Ranallo: "Spears wollte ihn. Nun hat er ihn bekommen. Aber was für ein Comeback für Diamond Dallas Page. Der Mann hat mit 63 Jahren gezeigt, dass er es immer noch im Ring drauf hat. Und hör dir nur die Fans an: 'You've still got it!' Und ich hoffe, dass war nicht das letzte Mal, dass wir ihn im Ring gesehen haben."

[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#2
Wer kennt sie nicht damals die New Jersey Nets, damals 2002 und 2003 noch in NBA Finals als sie von den LA Lakers gesweept wurden von ihnen, ein Jahr darauf kamen sie wieder ins Finale und verloren gegen die San Antonio Spurs. Der beste Spieler der Nets damals? Kein anderer als Jason Kidd. Doch dann kam der Schock für die Leute in New Jersey, die Nets zogen um aus ihnen wurden die Brooklyn Nets, warum dass hier gerade geschrieben wird? Im Backstagebereich sehen wir Tessa Blanchard welche mit einem Brooklyn Nets Shirt ihren Weg durch die Gänge macht, wirklich erfreuliche Nachrichten gibt es auch nicht bei den Fans die gerade diese Szenen mit lautem buhen begegnen, so ist die Tochter immer noch auf Kriegsfuß mit ihnen und wenn man jetzt auch die Fans aus New Jersey schon gegen sich aufbringen will, muss man mit einem BN Shirt auflaufen. Und so langsam nähert sie sich einer Person die offenbar ihr auch schon in den Blickfeld geraten ist, Candice LeRae. Die beste Freundin von Bayley.

TESSA BLANCHARD: »Immer wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden, wird es noch schlimmer denn je, oder hast du dein Comeback dir etwa so ausgedacht? Ich meine drei Matches, dreimal verloren und dein Viertes scheint in Sicht zu sein. Right Bitch?«

Die Blonde, welche noch mit dem Rücken zur ehemaligen Championess steht, wirbelt nun herum und mustert sie mit einem eher gelangweilten Blick. Eine Runde Augenverdrehen oben drauf darf natürlich nicht fehlen und auch das Verschränken der Arme passt zum Gesamtbild.

Candice LeRae:
Interessant das du so viel über mich weißt, während ich noch nicht einmal weiß, wer du bist.

Mit einer Hand fährt sie sich einmal durch die blonde Mähne, so dass die Haare nur so fliegen, ehe sie ihr Smartphone hervor holt und diesem ihrem Aufmerksamkeit widmet. Sie tippt ein wenig darauf herum, ehe sie ohne aufzusehen weiter spricht.

Candice LeRae:
Ach lassen wir das, Großmäuler kennen ich genügend und da bist du ja schon immer Zuhause Tessa. Was meine Negativstreak seit meiner Rückkehr angeht, liegst du allerdings sehr richtig. Ich habe nichts zu verlieren, aber du Süße, was wäre das nur für eine Blamage, wenn ich den Ring heute mit dir aufwischen würde. Schon mal darüber nachgedacht Bitch?

Tessa Blanchard würde am besten jetzt schon auf sie losgehen, aber warum sie jetzt schon verletzen wenn sie es am besten auch im Ring machen könnte? Also lässt sie es gerade und blickt ziemlich belächelt in Richtung der besten Freundin von Bayley.

TESSA BLANCHARD: »Wow ziemlich berührend was du da sagst, vielleicht solltest du lieber schnell das Weite suchen, das hast du bereits schon mal getan und plötzlich kamen diese ganzen mysteriösen Dinge rund um Kelly und irgendwann tauchte Candice LeRae auf. Man welch Enttäuschung dies doch sicherlich war für die Fans doch noch wieder diese drittklassige Wrestlerin antreffen zu dürfen hier und was aus ihr geworden ist hat man ja bereits hier in der Vergangenheit sehen dürfen, tolles Comeback, vielleicht solltest du wieder zu deinem Johnny zurückkehren!«

Ob LeRae diese Worte jetzt mitbekommen hat oder nicht, tatsächlich wirkt der letzte Satz vielleicht wie ein Schlag ins Gesicht.

TESSA BLANCHARD: »Was für ein tolles Team ihr beide ja seid hat man bereits letzte Woche sehen dürfen, gegen zwei die sich noch wie Kindergartenkinder fühlen und sich noch im Gesicht bemalen, hast du bekannterweise die Niederlage einstecken müssen. Und wenn wir beide da draußen sind, wirst du sicherlich mehr als nur eine Sache verlieren, deine Ehre und deinen Stolz vor deiner besten Freundin Bayley!«

Die Worte der Dunkelhaarigen scheinen getroffen zu haben, denn das Smartphone verschwindet und sofort sind die Fäuste der Blonden geballt. Bei der Erwähnung ihres Ehemanns zuckt sie schon ziemlich bedrohlich, kann sich aber noch zurückhalten.

Candice LeRae:
Du kannst sagen was du willst, es juckt mich kein Stück Tessa. Aber halt deine Klappe was Johnny betrifft, sonst wirst du den Ring nicht mehr auf deinen eigenen Beinen erreichen können!

Das folgende Zähnefletschen erinnert fast schon an einen bissigen Hund und die Augen von LeRae fixieren ihre heutige Gegnerin nun so sehr, dass neben ihr jemand in Flammen stehen könnte und es die Halbkanadierin nicht interessieren würde.

Candice LeRae:
Das gegen diese beiden Irren war ein Fehler, da muss ich dir recht geben. Allerdings liegst du weiter daneben als du nur könntest, denn selbst wenn ich heute verlieren sollte, dann ist es nicht anderes als eine Niederlage. Ehre und Stolz, dass sind Dinge die schon lange hinter mir liegen. Du hast keine Ahnung worauf du dich einlässt Tessa, denn was bitte willst du gegen eine Frau ausrichten die absolut nichts mehr zu verlieren hat? Für dich allerdings steht so viel auf dem Spiel, also zeig lieber dein Bestes und mach es mir nicht zu leicht!

Tessa kommen die Tränen, was interessiert denn Tessa was gerade hier Candice sagt? Richtig, keinen Stück vor allem das Thema was ja gerade sie angesprochen wegen Johnny Gargano ja das ist ja wie ein gefundenes Fressen.

TESSA BLANCHARD: »Och wie süß, willst du meinen du kommst hier so weiter? Mir meine Beine brechen zu wollen? Wohl mal wieder eine komische Ausrede für Candice, aber so scheint es ja im Hause Gargano abzugehen wie? Scheinbar wohl gesucht und gefunden sagt man zu so einem Traumpaar. Das gleiche ist ja wie bei dir und Bayley, gesucht und gefunden. Beide sind es nicht wert jemals einen Ring mit mir zu teilen und ja doch müssen wir es tun und lass mich eines sagen Bitch ...«

Und langsam kommt die Dame aus Charlotte, North Carolina ein Stückchen näher.

TESSA BLANCHARD: »... auch dir werde ich zeigen dass man sich nicht mit mir anlegen sollte, vor allem nicht mit sowas wie dich!«

Die Blonde weichten keinen Schritt zurück und blickt so natürlich nun zu ihrer heutigen Gegnerin auf, was sie aber kein Stück zu verunsichern scheint.

Candice LeRae:
Hab ich auch nur ein einziges Mal erwähnt, dass ich dir die Beine brechen will? Es gibt genug andere Mittel und Wegen jemanden auszuschalten, als solch drastische Maßnahmen. Aber dennoch bist du viel zu berechenbar. Man sagt dir du sollst ein bestimmtes Thema gut sein lassen und du stürzt dich darauf wie eine ausgehungerte Hyäne. Du weißt schon wie armselig das ist?

Das freche Grinsen im Gesicht von Candice kennen wir ja schon und haben es in den letzten Wochen ausführlich betrachten dürfen. Nun kommt also Tessa Blanchard in den Genuss und etwas Positives hatte dieses Lächeln bisher nie zur Folge.

Candice LeRae:
Nur weil du eine Wrestlerin in der dritten Generation bist, heißt das noch lange nicht, dass du das Talent mit Löffeln gefressen hast. Die Arroganz aber scheinbar schon und es wird mir ein Vergnügen sein, sie aus dir heraus zu prügeln!

Das Gesicht von Tessa spricht Bände da hat sie wohl bei Candice etwas getroffen.

TESSA BLANCHARD: »Das tut mir jetzt aber echt leid Bitch, ich werde dir zeigen aus was für ein Diamant ich geschliffen worden bin, in dieser Liga habe ich schon mehr erreicht als du es jemals erreichen wirst. Heute Abend bist du mir ganz allein und jetzt geh mir aus dem Weg ... Bitch!«

Der Mittelfinger kommt in Aktion und der landet genau einige Zentimeter vor dem Gesicht von Candice LeRae. Und ja Tessa stößt sogar ihre Schulter gegen die Schulter ihrer heutigen Gegnerin, aber die Dame wird sie es einfach so lassen? Vermutlich nicht, denn das Grinsen im Gesicht der Blonden verschwindet nun komplett und dann stürzt sie sich auch schon ohne Vorwarnung auf die Größere. Die Fäuste fliegen nur so hin und her, während sie ringend durch den Backstagebereich stolpern und ein wenig Chaos verursachen. Der Zweikampf bleibt natürlich nicht unbemerkt und so kommen nach und nach immer mehr Leute dazu, die die aufeinander einschlagenden Frauen trennen. Das gelingt dann auch mit sehr viel Mühe und weil Beide in unterschiedliche Richtungen gebracht werden, löst sich das Spektakel dann aber auch schon auf. Jetzt kann niemand mehr sagen, dass in dem heutigen Match der Beiden kein Feuer drin wäre.

Mauro Ranallo: "Die beiden kann man wirklich nicht alleine zusammen lassen."
Renee Young: "Fast hätten wir kein Match gehabt, wenn man sie nicht auseinander gerissen hätte."

[Bild: incetrenner.jpg]

Enzo Amore ist nun im Bild zu sehen. Der Mann, der heute hier in seiner Heimat sein Debüt beim Wrestling Empire gefeiert hat, scheint noch leicht mitgenommen von seinem Match zu sein. Plötzlich bleibt er aber stehen und aus seinem erschöpften Gesichtsausdruck wird ein leichtes, fast schon hämisches Grinsen. Es scheint so als bietet sich dem Realest Guy in the Room ein Anblick, welche die Schmerzen sofort verschwinden lässt. Langsam tritt er an die Person heran, die mit dem Rücken zu ihm zu stehen scheint, und bleibt dicht bei ihr stehen. Dieser Duft. Ja, den hat schon seit Ewigkeiten nicht mehr in seiner Nase gespürt. Er ist noch genauso wie er ihn in Erinnerung hatte. Überhaupt hat sich nicht all zu viel an ihr verändert. Die Haare sind vielleicht etwas länger und haben eine andere Farbe. Der Oberkörper und die Beine sind immer noch makellos. Der Hintern? Hm! Vielleicht ein kleines bisschen ... griffiger geworden, aber ansonsten hat sich diese Dame für ihn kaum verändert. Ok! Mit Titelgürtel um die Hüften hat er sich noch nicht gesehen. Nachdem er sie nun fast schon mit den Augen ausgezogen hat, bewegt er seinen Kopf nun ganz nah an ihr Ohr. Dann flüstert er zu ihr.

Enzo Amore:
"Bada-Boom! How you doin'?"


Mehr kommt nicht von ihm. Und mehr braucht er auch wohl nicht zu sagen. Die Angesprochene dürfte schnell wissen, um wen es sich dabei handelt. Und auch die Kameras, welche nun wegzoomen, geben Preis, um wen es sich bei der Angesprochenen hier handelt.

Erschrocken von diesen plötzlichen Worten, springen die pinken langen Haare einmal nach oben und die Dame dreht sich um. Mehr brauch man eigentlich auch nicht um erraten zu können, dass es sich bei der Person um die amtierende Starfire Championesse Liv Morgan handelt. Davon abgesehen das sie Enzo fast reflexartig einen 'Undercut' verpasst hätte, ist es jedenfalls gut zu wissen das sich Liv allem Anschein nach von der hinterhältigen Attacke erholt hat - die sie durch Britt Baker kassieren musste. Sie sieht auch fit aus, zwar in ihrer zivilen Kluft unterwegs kann man sagen das Liv erholter als je zuvor aussieht. Auch wenn bei dieser Geschichte das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, bilden sich bei der Pinkhaarigen nun aber andere Fragezeichen über den Kopf. So visiert sie den Neuzugang des Empires an, runzelt dann kurz die Stirn ehe sie eine Augenbraue nach oben zieht.

'LIV MORGAN'
»Du fuckin' Strichcode ... du kannst von luck reden, dass ich dir keine rein gestruggelt habe, Enzo-Biatch.«

So richtig hat Liv den plötzlichen Schock noch nicht verdaut, denn erst als sie die Person erkennt und damit den Übertäter ermitteln kann, springen diese Worte wie von alleine aus ihr heraus. Aber nachdem sie nun kurz Luft machen konnte, atmet die Dame aus New Jersey einmal tief durch und schaut einen Moment auf den Boden. Bis sie sich wieder gefangen hat und zu Enzo blicken kann.

'LIV MORGAN'
»Ich wusste ja das du ein kleiner Freak bist, aber findest du nicht das nach so langer Time eine nicht so abgefuckte Begrüßung nicer gewesen wäre. Jeez, was suchst du überhaupt hier? Hat einer deiner B-Liner einen Auftritt in der Nähe, oder ... FUCK NO ... du hast nicht wirklich einen Stift in die Hands genommen und einen Vertrag getagt?«

Wie kann man diese Fragen nun deuten? Kann Liv nicht glauben das Enzo nun auch ein Teil es Empires ist, oder ist das ihre Art zu zeigen das sie sich freut? Wie dem auch sei, man weiß ja nie wie Liv gerade so drauf ist. So blickt sie fragend zu ihrem Gegenüber und schien zunächst auf Antworten zu warten.

Enzo Amore:
"Woah! Woah! Woah! Easy, Baby! Chill mal! Jeez, was ist dir denn für eine fette Laus über die Leber gelaufen? Ich habe dir doch gar nichts getan. Damals hat es dir immer gefallen, wenn ich dir ins Ohr geflüstert habe. ASMR-Style, du weißt schon. Du danach zwar auch immer geschrien, aber auf angenehme Weise."


Jerseys Finest ist wenig überrascht von der "Begrüßung", die er von seiner Ex bekommt. Naja, sonst wäre sie ja wohl nicht seine Ex. Die hysterische Liv ist für ihn also nichts Neues. Trotz allem hat er sie dennoch vermisst. Und irgendwie hat er wohl gehofft, dass dies auch bei ihr der Fall ist.

Enzo Amore:
"Weißt du, ich war nicht nur zufällig in der Nähe. Nein, dein Gefühl täuscht dich nicht. nZo is back in the fuckin' bizz. Keiner hat es mir geglaubt, auch du. Und wer lacht jetzt? Und gleich das erste fuckin' Match hier gewonnen. Baby, ich habe es immer noch drauf."


Der Testosteronwert ist gerade um einiges gestiegen. Aber er kann gar nicht anders als seiner Ex dieses Erfolgserlebnis unter die Nase zu reiben.

Enzo Amore:
"Aber soll ich dir was sagen? Little Enzo hat dich auch vermisst."


Enzo breitet seine Arme aus und wartet sehnlichst auf eine Umarmung. Doch die Umarmung muss wohl noch einen Moment warten - denn die Championesse erhebt die Hände zu einer Abwehrhaltung und macht eine Geste, dass Enzo wohl erst einmal einen Gang runter schalten soll.

'LIV MORGAN'
»De fuck', jetzt chillst du zunächst deine Base, aight? Denn now hörst du dir meine lines an - weshalb mein Ass fast an die Wall gecrasht ist. Es mag stimmen, dass ich es damals wirklich nice fand, wenn du mir deine Zunge in die Ohren gesteckt hast, aber wenn dir irgendwelche B-Bitches hinterrücks in den Back Kicken wollen, würdest du deinen Bart auch die rote Fahne anheften, comprende Mamachico?«

Dahin weht der Wind und die Pinkhaarige will ihre etwas aggressive Art sofort erklären - dabei handelte es sich also um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Hätte sie Enzo sofort gesehen oder wahrgenommen, hätte ihre Reaktion mit großer Wahrscheinlichkeit anders ausgesehen. Aber so wie sie es gerade erklärt hat, kann man die Haltung der Jerz Queen schon verstehen. Denn in den letzten Monaten wurde sie wirklich oft genug hinterrücks attackiert - zuletzt von dieser Baker und es wäre ja auch durchaus möglich gewesen, dass sie eine zweite feige Attacke geplant hat. Nun weiß Liv aber, dass dem nicht so ist und es sich hier lediglich - wie unschwer zu erkennen ist - um Enzo Amore handelt. Abermals atmet die Dame aus New Jersey ein und aus, ehe sie dann auch endlich mal einen etwas entspannten Gesichtsausdruck aufsetzt. Bestimmt zur Freude ihres Gegenübers.

'LIV MORGAN'
»Furthermore, habe ich niemals gelined das du mit deinem A-Butt nie wieder Feet in dieses Bizz schaffen würdest. Wer struggelt dir so einen shit in die Base, Enzo? Auch wenn es bisher nicht so aussieht, finde ich es schon nice das ein Homie und B-Fucker den ich knowe hier nun auch seine Punches verteilt - und dann auch gleich successful bei seinem ersten Battle - 'gratz du kleine Bitch.«

Auch wenn es der ganz eigene Wortgebrauch einer Liv Morgan ist, kann man dennoch heraushören das sie nun weitaus freundlicher gesinnt ist als noch vor einigen Sekunden. Sie scheint sich also doch zu freuen das Enzo nun auch hier ist, und vor allem das er auch gleich sein erstes Match gewinnen konnte, gönnt sie ihm wohl auch. Nach einer kurzen Ruhephase allerdings, grinst die Jerz Queen einen Augenblick frech und ergreift dann noch einmal das Wort.

'LIV MORGAN'
»Honestly, nice das du hier bist und deinen little Enzo kenne ich - vermutlich hast du zu viele B-Girls durch die Siedlung gebangt und musstest feststellen, dass keine an meinen fuckin' Body auch nur ansatzweise angekommen ist, aight? Welcome ... 'n Z o.«

Nun sind wir wieder da, bevor Liv das Wort ergriffen hat. Und auch wenn Enzo hier gerade etwas schief von der Seite angemacht wurde, weißt er sicherlich wie er das aufzufassen hat - und hey, nun schien Liv auch bereit für die Begrüßung in Form einer Umarmung zu sein. Denn nun war es die Jerz Queen die langsam die Arme ausbreitet.

Enzo Amore:
"Oh! Jetzt habe ich die Lage gecheckt. Du hast also gedacht, ich wäre eine von diesen Bitches, die dir an den Booty wollen. Ich kann es ihnen nicht verdenken. Daddy hat den Booty gerne massiert. Aber ich kenne dieses Gefühl. Mit diesen Hatern ... a cuppa haterz ... a cuppa haterz ... sie machen sich einfach überall breit. Und ihre Lines voller Bullshit struggeln dein Brain."


Fast schon ein wenig mitfühlend blickt Enzo zu Liv. Auch wenn er genau weiß, dass diese Bitches, die sich mit ihr angelegt haben, schon einmal ihr eigenes Begräbnis planen können. Die Wut einer Liv Morgan möchte man nicht unbedingt zu sehen bekommen.

Enzo Amore:
"Aber hey! Du hast mir gesagt, dass ich es nicht mehr in dieses Bizz schaffen würde. Es macht mich total confused, dass du dich nicht mehr daran erinnern kannst. Es war das und ganz viel anderes stranges Zeug. Du wolltest damals sogar mit dem Eierschneider auf mich losgehen. Klingelt da nichts? Echt jetzt? Ok, ich gebe zu, wir haben danach ganz schön einen weggeballert. Vermutlich hast du davon einen Blackout bekommen. Jedenfalls das war die Nacht mit dem Babyöl und der Grillzange. Als wir uns dann wieder versöhnt haben ..."


Diese Erinnerung scheint es Enzo gerade voll angetan zu haben. Man sieht ihm an, dass er förmlich darin schwelgt. Liv schwelgt auch gerade, aber nicht in der Erinnerung die Enzo hier gerade so schön beschrieben hat, sondern eher die Dinge zuvor - das sie wohl doch zu ihm gesagt haben soll das er es zu nichts mehr bringen wird. Hm, er meinte Streit - also erklärt sich das doch eigentlich von selbst, oder? Liv setzt nun ein nachdenkliches Gesicht auf, nicht aber um jetzt Minutenlang über das nachzudenken was Enzo vom Stapel gelassen hat - nein - eine Antwort kommt sofort.

'LIV MORGAN'
»Da bekommt der Homeboy seine ersten Bugs und struggelt sie auch gleich wieder in den Sand von Ägypten. Anders als du, wollen diese Sluts meinen Ass nicht mit Öl einreiben und dann massieren bis er red wird ... sondern spielen sie die feigen Bitches und versohlen ihn mir - aber nicht mit Liebe, trust me Mamachico. By the Way - so strange wie sich das jetzt anhören wird, ist diese eine Slut nicht mal neidisch. Sie behauptet besser zu sein als ich - in allen Bases die sie kennt, aight? Checkst du's, Zangenchico? Völlig sick diese Bitch - um das Battle aber mal zu beenden, bekommt diese wannabe Zahnärztin noch ihren Tritt in die Gebärmutter ... quasi als gratis first person Kassenpatientin.«

Auch wenn Liv hier gerade wirklich etwas sauer wurde und die die Worte auch nicht gerade freundlich oder lustig gemeint hat, müssen einige Fans in der Halle dennoch etwas lachen. Denn wie so oft sind es einfach die Umschreibungen die Liv wählt - die dann auch witzig bleiben wenn sie gerade Todernst ist. Ein Glück für alle Fans der Jerz Queen, dass sie von dem Gelächter nichts mitbekommt. Aber sie fängt sich schnell und steigt auch direkt auf das nächste Thema - was Enzo ja vermutlich so sehr gefallen hat.

'LIV MORGAN'
»Und jetzt Realtalk - du behauptest also immer noch das ich diesen Bitchmove gebracht habe? Aight, wir haben uns wie so oft angebeeft und wenn es sogar so high ging, dass ich mit dem Ballsschneider jagt auf deine Wachteleggs gemacht habe - wird das seine Things gehabt haben. But, knowst du genauso gut wie ich, dass wir uns immer irgendeinen abfuck an den Head gestruggelt haben, den wir im Prinzip nie so gemeint haben. Warum sonst kam am Ende des Songs immer wieder Öl und Zange ins Spiel, aight? Ich erinnere mich auch an hotty Kerzenwachsspielchen, wo du wie ein kleiner B-Boy nach Mamacita gebrüllt hast.«

Doppelt schlimm für die Fans war die Tatsache, dass Liv nun nicht die Einzige war die diesen einzigartigen Slang nutzt. Auch Enzo schien das zu beherrschen und davon abgesehen, braucht sich Liv dieses Mal auch keinen Kopf machen das sie gefragt wird, was für Sätze sie gerade gesprochen hat. Jedenfalls grinste Liv zum Ende hin wieder etwas frech und dementiert auch weiterhin, dass sie die Geschichte nicht so gemeint hat, als sie wohl zu ihm sagte das er es zu nichts mehr bringen würde.

'LIV MORGAN'
»Und all die C-Niggas die behauptet haben das du eine leere Bottle bist, hast du sie alle mit deinem heutigen Auftritt in die freezing Season geschickt - und die Turntables von diesen Toys werden nie wieder irgendwelche Beats produzieren. Also geil dich lieber an dem Thing auf, dass die Fucker unrecht hatten - mich ausgeschlossen - denn die bad things  die ich im Beef zu dir gelined hatte, waren nie wirklich ernst gemeint ... even though, die Story mit den kleinen Balls war ernst gemeint, weil es ein fuckin' fact ist. Jizzle short Ball Mamachico.«

Erst aufbauenede Worte, ehe Liv natürlich wieder ihren einzigartigen Humor reden lässt. Immerhin die Fans kommen hier auf ihre Kosten - und wenn man sich Liv so anschaut, hat die Jerz Queen in diesem Augenblick auch ihren Spaß.

Enzo Amore:
"Yo! Das war ein echter Low Blow von dir. Anyway, ich bin zurück. Und das heißt wohl, dass wir uns nun wieder öfters sehen. Ich bin nicht nachtragend. Nicht mehr. Und nicht bei dir. Also warum chillen wir nachher nicht ein bisschen bei Tony's ab? Der Alte hat dich schon lange nicht mehr gesehen seit du hier im Empire deine Lines raushaust. Er hat in gewisser Hinsicht seine Stammkundin verloren. Du musst unbedingt seine neue Jersey Diablo probieren. Die wird dir ordentlich Feuer untern Booty machen. Gib mir nur fünf Minuten um mich zu duschen und fertig zu machen."


Mit einem Grinsen auf den Lippen blickt Enzo zu Liv. Früher konnte er sie mit einer Pizza von Tony immer besänftigen. Der Typ mag manchmal zwar ein bisschen unheimlich sein. Wenn er statt einer Kochschürze, einen Anzug an hätte, dann könnte er glatt als Pate durchgehen. Aber seine Kochkünste sind einfach der Hammer. Seine Pasta ist besser als stundenlanger Sex. Naja, fast. Kommt darauf an mit wem man die Nacht verbringt.

'LIV MORGAN'
»Diablo sagst du? Aight, dann befreie dich von deinem fuckin' Schweiß und können wir den alten Fucker einen Besuch abstatten.«

Das ist dann wohl eine Zusage - was natürlich an dem Angebot lag. Eine Pizza kann Liv niemals ablehnen und wenn das jemand weiß, dann war das der Mann der ihr soeben das Angebot gemacht hat. Das Bild färbt sich in diesem Moment nun schwarz und die Show kann einen Schritt weiter gehen.

Mauro Ranallo: "Die Vergangenheit der beiden ist ihnen wohl ein Dorn ins Auge, aber sie versuchen es ja."
Renee Young: "Man sagt immer jeder hat eine zweite Chance verdient."

[Bild: incetrenner.jpg]

Wir stehen wieder in einer kleinen Matchpause, vor dem folgenden Frauenmatch, was wieder Spannung verspricht, da Tessa ja im Moment in einem kleinen Krieg sich gegen Candice Freundin Bayley befindet und diese würde sie gerne als Zeichen an die Chapionese besiegen. DFoch das scheint noch ein paar Minuten zu dauern und so gehen die Kameras wieder in den Backstagebereich, wo abermals James Storm zu sehen ist, der sich weiter auf sein noch anstehendes Match vorbereitet. Mittlerweile in seinem Ringgear scheint er sich eine Liste seiner eventuellen Ggner anzuschauen, denn dieser wired ihm sich gleich erst zeigen, was ihm klar ein Nachteil sein kann. Er hatr da keine wirkliche Vorbereitung und muss diesen Überraschungsmoment, irgendwie anders kompensieren. Viele gehen an ihm vorbei und einige wünschem ihm auch Glück, denn er ist eher zufällig in diese Lage gekommen. Er ist in diesem Moment Hauptherrausforderer auf den World Title, wird diesen Spot aber immer wieder auf´s Spiel setzen müssen, um bei nächsten PPV auch wirklich diese Chance zu bekommen. Chris Sabin, der neue Champion will damit ein Zeichen setzen, dass hier eine Zeit vorbei ist, in dem ein Champion sich nicht mehr zeigt und ein bisschen belanglos wird. Beide haben sich in der letzten Woche ziemlich gut verstanden und so ist es auch nicht überraschend, dass als in diesem >Moment eben jener Champion vorbei kommt beide innerhalten und zufrieden sich beäugen. Natürlich fällt da der Blick da auf den Titel, der Sabin schmückt und nun auch ein Thema zwischen den Beiden geworden ist. James klopft auch auf genau diese Schulter und auch auf den Titel und guckt noch sehr gelassen.

James Storm:
Ich habe es ja gesagt und es gab auch für mich eigentlich keinen Zweifel, dass du es machen wirst und du hast mich auch nicht enttäuscht. Du hast dir endlich kann man sagen diesen Titel geholt und ich sagte es ja schon, wenn es mal einer endlich verdient hat, nach all den Rückschlägen, dann du. Mal sehen, ob sich ein Marty Scurll, davon überhaupt nochmal erholt, was ich irgendwie bezweifele, aber das ist irgendwie nicht unser Thema, oder wie siehst du das? Ich meine ich war dann doch letzte Woche sehr überrascht und das war nicht mein Sieg, denn der war auch anders keine Option, aber ich denke, du weißt was ich meine.

Wir haben also jetzt Champion und Contender auf dem Titantron, es wird schwer, vorallem gerade zwei alte Freunde und wenn es James Storm wirklich bleiben sollte werden sie sich bekriegen in einem Match um den World Heavyweight Championship Title bei TWE Countdown was am 17.Februar in der State Farm Arena in Atlanta, Georgia stattfinden wird. Sabin blickt auf seinen vielleicht Gegner, er kennt ihn bestens, auch in der Vergangenheit hatten sie mal gegeneinander zu tun und man weiß was der andere bereit ist zu gehen.

Chris Sabin
„Man muss schon sagen, wir beide hatten letzte Woche eine fabelhafte Woche. World Champion zu werden war nicht einfach und das gleiche kann ich dir sicherlich sagen, Number One Contender zu werden war sicherlich auch nicht so einfach und ja auch wenn du es dir nicht vorgestellt hast dass ich dieses Match einfach so ändere damit ich zeige dass dieser Titel auch mir etwas bedeutet, die Vergangenheit des Gürtels wurde beschädigt und ich bin bereit seine Vergangenheit bei den Leuten vergessen zu lassen.“

Er ist zu allem bereit, Sabin will den Titel wieder relevant machen.

Chris Sabin
„Heute Abend wirst du wieder es unter Beweis stellen müssen, wer es am Ende wird dass lassen wir den Mann übrig der sich nachher zu dir in Richtung Ring bewegen wird und du selber weißt es kann schwer werden, aber wenn du es willst schaffst du alles und wirst mir bei Countdown gegenüberstehen.“

Es wird sicher ein sehr schwieriger und steiniger Weg und er wird, wenn er das Match erhalten sollte es mit viel Schmerzen und Blut bezahlen müssen, aber so wie man den Cowboy kennt, ist das für ihn ein geringer Preis. Allerdings, wusste er davon bis kurz vor seinem Match noch nichts und es hat auch nicht viel dafür geändert, die Gewissheit ist erst danach gekommen, was für eine Chance er da hat und das erst kurz nachdem er im Empire angeheuert hat.

James Storm:
Ja das hatrte schon wirklich was, auch wenn ich deinen Sieg schon erwartet hatte, denn es hat so einen Eindruck einfach gemacht, dass du an diesem Abend nicht verlieren kannst. Deswegen war ich da nicht überrascht, habe mich aber für dich gefreut. Klar ist diese Freude noch gestiegen, aber anders als du es vielleicht denkst, denn auch wenn du es vor unserem Match bekannt gegeben hast, ist das bei mir da noch nicht wirklich angekommen, weil Ziggler schon mich genug motiviert hat und so habe ich das erst nachher realisiert und musste mir nochmal anschauen, was genau du da mir schon muss man so sagen in den Schoß gelegt hast. Auch wenn ich das Match nicht sicher habe, so schau ich schon ein bisschen voraus, denn du kennst mich ja schon und weißt, ich bin zu vielem bereit und zu allem fähig und so würde ich sicher gerne das Bild sehen, wenn wir in vier Wochen aufeinandertreffen sollten. Eines kann man sicher sagen, wenn es dazu kommen sollte, dann wird es ein Match, dass diesem titel würdig wird, denn wir kennen uns so gut und da müssen wir denke ich beide alle Tricks auspacken.

Storm muss leicht Grinsen, denn auch wenn es sehr anmaßend ist und sicher der falsche Gedanke zu diesem Zeitpunkt ist, stellt er sich schon als World Champion vor und was er als solcher ausrichten kann, denn er ist aucdh nicht mit der momentanen Situation zufrieden, aber geht es ihm da nicht nur um den Titel , wie es Sabin anspricht, aber er ist aus seiner Sicht auch auf dem richtigen Weg.

James Storm:
Naja ich meine das hast du ja schon letzte mal erzählt und ich mag auch, dass du was hier im Empire verändern willst, aber du musst auch sehen, dass sich insgesamt vielleicht mal wieder was ändern muss. Wir müssen weg von diesen Social Media Typen wieder zu denen, die dafür leben in den Ring zu steigen, wie du und ich. Das will ich, auch wenn es ein hochgestecktes Ziel ist insgesamt in unserem Geschäft ändern und wenn ich zeigen, dass man nur mit dieser Einstellung Erfolg haben kann, dann werden sich auch alle verändern müssejn und die fans bekommen auch endlich wieder das zu sehen, weswegen sie bezahlt haben. Man sieht doch, dass diese Stars jetzt schon bevorzugt werden, aber was ist, wenn es nur noch so ist, dann wird man Leute, wie einen Ziggler schnell vergessen haben. 

Chris Sabin
„So ist es auch was ich den Fans versuche zu versprechen, einen Champion der wirklich zu allem fähig war, natürlich viele sagen mir hinterher, der Mann ist dumm und fordert wirklich jeden Kerl auf der hier im Roster ist ein Match auszutragen um Number One Contender zu werden. Aber da gibt es natürlich immer diesen Hintergedanken, ich meine dass weißt du nicht denn hier in der Vergangenheit gab es immer nur zwei Leute die sich um den Belt gestritten haben, aber was war mit den anderen? Genau. Sie haben dumm aus der Wäsche geschaut und mussten sich mit anderen Dingen rumschlagen und durch meinen Sieg habe ich mir dann diese Konstellation ausgedacht. Jeder hat diese Chance verdient und wenn er sie auch gewinnt dann steht er auch eben Goldrichtig im Finale mir gegenüber. Ich habe lange darum kämpfen müssen und endlich muss ich es sagen, hat es geklappt und ich bin der neue World Heavyweight Champion und dass ist man kann es so nennen, mein Geschenk an den Zuschauern und ja das will ich auch von dir nicht anders, solltest du bis dahin es noch schaffen deinen Spot zu verteidigen, ein großartiges Match zwischen uns beiden bei TWE - Countdown!“

Der World Heavyweight Champion spricht ununterbrochen, heute Abend wird er es sicherlich auch nochmal antun das Match zwischen James Storm und noch einer unbekannten Person, wer dies wird dass weiß niemand und wir werden alle unsere Blicke auf dieses Match richten. Storm nickt und ist dabei sehr zufrieden. Eher selten ist das vorgekommen bisher und deswegen gönnt man ihm das vielleicht auch einen gefunden zu haben, der genauso denkt wie er. In der letzzten Zeit hat er sich da auch oft mit anderen rumschlagen müssen. Nun aber sind beide bereit für einen Showdown, der vielleicht bei Countdown kommen könnte, doch dafür muss der Cowboy noch einiges leisten und ob er das so durchziehen kann, kann man auch beim Cowboy noch bezweifeln.

James Storm:
Du hast auich meinen und ich deenke auch den respakt von allen anderen Fans, denn wir finden das nicht dumm, sondern sehen endlich mal wie3der einen Mann im Ring, der Arsch in der Hose hat. So wie du es sagst und wie ich das Ganze auch verfolgt habe, müssen das hier Zustände gewesen sein, wo einer an der Spitze steht und die anderen Pussys, die an seiner Zitze genuckelt haben nur um einen Teil dieses Erfolges zu erhalten. Für deinen Kampf hast du diesen Lohn verdient und ich sage dir, wenn ich eher hier gewesen wäre´, dann wärst du damit nicht alleine gewesen. Doch jetzt sind wir eben da, um es nie wieder zuzulassen, dass es soweit kommt und  dass andere, die hier unterschreiben wissen worauf sie sich einlassen. Hier ist kein Platz mehr für solche Leute, hier muss sich seine Chance verdient werden und jeder der dazu in der Lage ist kann diese auch erhalten, deswegen ist deine Idee diese Herausforderung keine dumme, sondern eine sehr couragierte Idee.

Einen Moment macht Storm eine kurze Pause, wo auch die fans zeigen, dass sie durchaus der gleichen Meinung sind, denn sie profitieren an erster Stelle von dieser Idee. Jede Woch gibt es ein Match, wo es um die Chance geht um diesen Titel anzutreten und alleine deswegen wird auch das Match beim PPV ein ganz intensives, vor allem sollte es Storm wirklich schaffen, sich durchzukämpfen. Bisher ist er eben ungeschlagen und als so einer kann er dann auch zum PPV reisen und eben Champion werden. Das würde dann auch seinen Standpunkt sehr viel Nachdruck verleihen. Doch eins sollte auch Sabin dann nicht vergessen, denn wenn er diese Reise antritt, will er nicht nur ein gutes Match zeigen, sondern auch Sabin den Titel gleich wiede3r nehmen.

James Storm:
Noch bin ich ungeschlagen und ich werde alles daran legen, dass es noch lange so bleibt und das heißt dann eben auch für dich, dass ich dir, sollte ich dahion kommen dir auch diesen Titel gleich wieder abnehmeö. Ich bin aber auch sicher, dass du dir dessen bewusst bist, denn ich mag Respekt zu haben, aber ich werde alles daran setzen meinen Wegwiter zu gehen, denn in meinem Punkt der Karriere brauche ich mich nicht neu zu erfinden, jeder wird das bekommen was er sieht und wenn ich dieses Geschäft verändern kann, für die neuen Talente, die alles geben um ihren Weg zu machen. Wir beide haben dieses Verständnis erlangt und deswegen wird ein Match werden, was viele sehen werden, wir können ein Vorbild für viele werden und auch wenn ich das ewigentlich nicht sein will, motiviert mich der Gedanke doch wirklich sehr. Es tut mir leid, dass sollte ich es zu Countdown schaffen, ich dir deinen verdienst für alle diese Zeit wieder abnehmen muss, aber ich werde es tu, so wie du es gewollt hast, als du diese Herausforderung ausgesprochen hast.

Storm ist bereit alles zu tun um Countdown zu erreichen und dann ein Zeichen für seine Sache zu setzen. Man zeigt wieder den Respekrt, aber auch die Rivalität und die will hier gerade jeder Fan bei Countdown in einem Match explodieren sehen. Sabin weiß gar nicht so recht wie er darauf reagieren soll, denn dass scheinen Worte zu sein die er vielleicht sogar gar nicht mitgerechnet hat, was versucht Storm hier? Erst die Sache mit dem Respekt und jetzt plötzlich scheint er gerne sich auf den Titel stürzen wollen.

Chris Sabin
„James, du scheinst aber auch noch der gleiche zu sein, zwar der Respekt steht dir im Gesicht geschrieben aber dennoch hast du den Blick immer dort wo auch andere es haben, der Erfolg steht immer ganz weit oben. Aber hast du auch wie andere den Blick auf die Fans? Oder ist der Erfolg dir am wichtigsten?“

Eine merkwürdige Antwort und das sieht man dem Cowboy auch an, dass ihn das doch ein bisschen sehr irritiert. Wie kommt Sabin auf einmal diese Frage, hat er hier irgendwie Anlass dazu gegeben, an ihm zu zweifeln? Das muss er auf jeden Fall klären, denn auch wenn Erfolg sicherlich wichtig ist, ordnet er dem nicht alles unter.

James Storm:
Ok ich muss sagen, mit dieser Frage hast du mich doch sehr irritiert, denn was hast du denn gedacht? Klar bin ich immer noch der Alte und sicher ist mir Erfolg aucxh wichtig, jeder der sagt, dass ihm das nicht wichtig lügt dir frech ins Gesicht. Klar will icgh, wenn ich die Chance bekomme auch diesen Titel mir holen, denn ich wollte schon immer der beste sein und da wird sich auch im Winter meiner Karriere nichts ändern. Doch wie habe ich dir Anlass gegeben, dass du denken solltest, dass ich dem alles unterordne? Klar ist er mir wichtig, aber er ist mir nicht am wichtigsten und vor allem die fans ordne ich dem nicht unter. Ich will ihnen das geben, weswegen sie hier sind, sie sollen das Wrestling sehen, was sie lange nicht mehr so gesehen haben und wenn das auch noch belohnt wird, dann ist das eine Bestätigung für mich, dass ich es besser mache als alle andere und das die anderen noch was tun müssen. Ich bleibe immer der gute alte Cowboy manchenj gefällt das und manchen nicht, da kann ich keinen zu zwingen, aber ich bleibe mir in meiner ganzen Karriere treu und werde mich auch jetzt für niemanden mehr verändern, dass habe ich nicht mehr nötig. Aber was ist denn mit dir? Ich meine wenn du schon es dir herausnimmst mich das zu fragen kann ich das auch gerne wieder zurückgeben, denn es gab doch auch mal Zeiten in dem du nicht so viel Wert auf die Meinung der Fans gesetzt hast und alle möglichen Abkürzungen genommen hast. Hat es da vcielleicht mal überhand genommen?

Eine ebenfalls ernste Frage und das musste Sabin auch in diesem Fall kommen sehen müssen und aus der Luft gegriffen ist es auch nicht mehr und die Frage stellt sich auch sicherlich einfacher wenn man Erfolg hat, doch beantwortet die sich auch genauso einfach?

Chris Sabin
„Die Zeiten waren einmal, aber ich bin nicht hier um den Rat der Fans einzuholen, sondern ich möchte den Fans etwas bieten was sie in den letzten Tagen, Wochen, Monaten verpasst haben. Einen World Champion! Und jetzt entschuldige mich, es gibt noch Dinge die erledigt werden müssen.“

Mauro Ranallo: "Gibt es vielleicht einen kleinen Krieg schon zwischen den beiden? Erst letzte Woche so gut harmoniert und jetzt plötzlich so gegeneinander."
Renee Young: "Wenn man so nah ist an dem Titel, der Erfolg frisst einen wohl auf."

[Bild: incetrenner.jpg]

3rd Match
Singles Match
https://abload.de/img/32ej1q.jpg

Candice LeRae vs. Tessa Blanchard
Writer: xxx [xxx]


Einen Moment müssen sie sich gedulden, dann kommt auch schon die blonde Halbkanadierin aus dem Durchgang gehopst und präsentiert sich den Fans mit ausgebreiteten Armen. Ihr Outfit in giftgrünen Tönen wird von einer kurzen, schwarzen Lederjacke abgerundet. Einige Fans der ehemaligen Championess jubeln, doch weitestgehend herrscht eine gemischte Stimmung. Ihr Blick geht einmal quer durchs ganze Publikum und ihr ernster Blick entgeht dabei wohl niemandem.

Greg Hamilton: "Introducing first, from Anaheim, California, CANDICE LERAE!"

Ohne auch nur mit einem einzigen Fan abzuklatschen, geht sie langsam, aber schnurstracks in Richtung des Ringes. Am Ring angekommen, geht sie über eine der Treppen nach oben und über den Apron zur Mitte der Seile. Ein Bein geht übers mittlere Ringseil, stellt sich auf das Unterste und so federt LeRae mit einem kleinen Satz in den Ring. Direkt wird die gegenüberliegende Ecke angepeilt und sie klettert nach oben, wo sie zuerst die Arme ausbreitet und sich den Fans präsentiert. Wieder zurück auf der Matte positioniert sie sich genau in der Mitte des Rings und reißt beide Arme mit ausgestreckten Zeigefingern nach oben. Dann zieht sie auch schon ihre Jacke aus und macht sich für den Kampf und ihre Gegnerin bereit. Die darf jetzt natürlich nicht fehlen bei dem ganzen.


Die Beats von 'This Time I want it all' hämmern aus den Boxen, kündigen so das baldige Erscheinen der Queen of Carolinas an und die Fans reagieren darauf überraschend positiv. Als Tessa Blanchard dann schließlich die Stage betritt, steigt die Lautstärke in der Arena an und sichtlich zufrieden, die Dame steht mit dem Rücken zu den Zuschauern und so dreht sie ihren Körper nach links und es folgt ein Augenzwinkern! Doch auch damit nicht genug, die neue Womens Championesse dreht sich perfekt in die Richtung der Zuschauer wo sie kurz ihre Arme zur Seite ausbreitet.

Greg Hamilton: "and her Opponnent ... from Charlotte, North Carolina ... ... Tessa Blaaaaaaanchaaaaaard!"

Ihre Lippen zucken zu der Andeutung eines Lächelns nach oben, als die Ringsprecher Tessa ankündigt und so dafür sorgt, dass die verschiedenen Reaktionen aus den Zuschauerreihen ein weiteres Mal zunehmen. Sie könnte sich tatsächlich daran gewöhnen, doch wenn die Fans sie wirklich mehr mögen, dann weil sie sich dazu entschieden haben und nicht, weil Blanchard sich ihnen in irgendeiner Form anbiedern oder gar anpassen würde. So ist sie nicht, war sie nie und wird sie auch niemals sein. Sie lässt ihren Blick durch die nahezu ausverkaufte Arena schweifen, bevor sie sich mit entschlossenen Schritten zum Ring aufmacht. Darauf ist wohl jeder gespannt, doch noch spannender ist für die meisten Fans wohl die Frage, was die Queen nun zu sagen hat. Am Squared Circle angekommen überwindet Blanchard die Stahltreppe mit schnellen Schritten, geht auf dem Apron entlang und nachdem sie sich die Sohlen ihrer Turnschuhe am Mattenrand 'gesäubert' hat, betritt sie den Ring. Langsam geht sie in dessen Mitte, posiert erneut mit ausgebreiteten Armen und legt dann alles ab. Für ihr Match scheint sie bereit zu sein! Dieser wird aber durch das ertönen einer weiteren Theme unterbrochen.


Lauter Pop für Women´s Champion. Man weiß nicht was es mit dem Auftauchen der Kalifornierin auf sich hat, doch da erscheint sie auf der Stage. Der Titel auf ihrer Hüfte in ihrer gewohnten Kluft. Tessa Blanchard hat sie dabei fokussiert, als sie zum Ring marschiert. Natürlich folgt auch ein Lächeln und ein zuversichtliches Nicken zu Seiten ihrer Freundin Candice. Doch der Ring ist nicht ihr Ziel sondern der Tisch der Kommentatoren.

Mauro Ranallo: Sieht ganz so aus als würden wir bei diesem Match Gesellschaft kriegen.
Renee Young: Und nicht nur irgendwelche Gesellschaft. Immerhin ist das unsere Women´s Champion Bayley.
Bayley: "Ich freue mich auch hier zu sein. Es war letzte Woche ziemlich amüsant das Spektakel von dieser Perspektive zu betrachten und jetzt habe ich sowohl die Chance Tessa als auch Candice bei der Arbeit zuzusehen."

*DING DING DING*

Kurz darauf ertönt auch schon der Ringgong, woraufhin der Ringrichter das Match offiziell freigibt. Langsam gehen die beiden Rivalinnen aufeinander zu, wobei Candice LeRae den deutlich konzentrierteren Eindruck macht. Vorsichtig nähert sie sich ihrer Kontrahenten, während diese eher halbherzig eine Verteidigungsstellung annimmt. Vorsichtig umkreist Candice ihre Kontrahentin, ehe sie einen weiteren Schritt nach vorne macht um einen ersten Angriff zu starten. Jedoch geht die ehemalige Womens Championesse rechtzeitig einen Schritt zur Seite, sodass LeRae ins leere läuft. In hämischer Manier macht sich Tessa über die Naivität ihrer Kontrahentin lustig, was diese natürlich nciht allzu gut aufnimmt. Trotzdem lässt sie sich von diesem kleinen Fehlschlag nicht beirren. Erneut beginnt sie damit ihre Wiedersacherin zu umkreisen, ehe sie erneut nach vorne prescht um Blanchard mit einem Angriff zu erwischen, doch erneut schafft diese es auszuweichen. Candice LeRaes Gesichtsausdruck zufolge scheint es förmlich in ihr zu kochen, doch sie schafft es hier relativ routiniert ruhig zu bleiben, während Tessa sie erneut hämisch beäugt. Nichtsdestotrotz versucht es nun schon zum dritten Mal ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen. So prescht sie nun nach vorne, um Tessa mit einer Clothsline von den Beinen zu holen. Erneut versucht die Dame dem Angriff auszuweichen, indem sie unter dem Angriff hindurch huscht, doch diesmal bekommt Candice ihre Gegnerin zu packen. So hat sie ihre Hand in den Haaren ihrer Gegnerin verankert, sodass es ein leichtes ist für sie Tessa mit einem Hair Pull mit dem Kopf voran auf die Matte zu befördern.

Mauro Ranallo: Schmerzhaft für Tessa und das sieht man ihr auch an.
Renee Young: Das ist in der Tat schmerzhaft, wenn du lange Haare hättest wüsstest du es.
Bayley: "Nichts, was sie nicht auch verdient hat."

Sofort zieht sich Tessa Blanchard in eines der Turnbuckles zurück, wo sie einige Chops zu spüren bekommt, ehe Candice sie packt und mit einem Gutwrench Suplex auf die Matte befördert. Erneut möchte sich Tessa in eines der Turnbuckles zurückziehen, doch LeRae bekommt sie erneut rechtzeitig zu packen. So schleudert sie Tessa nun in einem irren Tempo ins gegenüberliegende Turnbuckle, sodass die Dame plump von diesem abprallt. Diesen Umstand nutzt Candice ihrerseits um die Third Generation mit einem Legsweep mit dem Gesicht voran auf die Matte zu befördern. Freudig grinsend präsentiert sie sich nun dem Publikum, wofür Candice LeRae natürlich bejubelt wird. Diese Situation nutzt Tessa und bringt sich so nach draußen, wo bereits auch Bayley am Kommentatorenpult es genaustens beobachtet. Nach einer kurzen Erholungsphase aber blickt sie in Richtung Candice, hat aber die Kraft und schmeißt den Pult in Richtung Bayley. Wobei dieser auch etwas die Kommentatoren mitnimmt aber es ist nichts tragisches.

Mauro Ranallo: Alles in Ordnung bei euch?
Renee Young: Den Umständen entsprechend.
Bayley: "Diese B#@?*!"

Sichtlich verärgert muss Candice nun ansehen wie Tessa ihr einen Luftkuss zuwirft, sofort bringt sich Tessa Blanchard in den Ring um nicht durch Auszählen zu verlieren, die beste Freundin von Bayley und Tessa sind im Ring, die Third Generation beginnt mit einer Offensive wo sie ihre Gegnerin in eines der Turnbuckle positioniert und sie dort mit einem Foot Choke zusetzt. Kurz darauf taumelt Candice LeRae in die Arme von Tessa hinein, die sie mit einem harten Snap Suplex auf die Matte befördert. Eilig setzt Tessa auch schon den nächsten Angriff an, indem sie LeRae in eine sitzende Position bringt, über sie huscht und sie mit einem Kick erwischt. Mit ausgebreiteten Armen präsentiert sie sich demonstrativ dem Publikum, wofür sie natürlich negative Reaktionen bekommt. Mittlerweile hat sich auch schon Candice mithilfe des Turnbuckles auf die Beine gezogen, was für Tessa wohl ein Signal ist, um den nächsten Angriff anzusetzen. So nähert sie sich nun ihrer Kontrahentin, doch ihre Gegnerin schafft es sie mit einem Forearm auf Distanz zu halten. Erneut versucht Tessa ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, doch Candice schafft es erneut einen Forearm durchzubringen. Eilig will Candice LeRae nun ihrerseits einen Angriff starten, doch Tessa schafft es den Arm von ihr abzufangen und ihrerseits den Halsbereich ihrer Wiedersacherin zu umgreifen, woraufhin sie sich mit einem Elbow auf Candice LeRae stürzt und sie somit auf die Matte befördert. Bayley ist langsam wieder voll und ganz dabei sie hatte sich erholt von dem ganzen und steht direkt vor Tessa Blanchard. Doch sie will nicht so recht in den Ring rein, doch dass reicht das Tessa ihre Blicke verliert bei Candice. Der Basement Rocket Kick folgt, woraufhin sie sichtlich angeschlagen ist.

Mauro Ranallo: Der Basement Rocket Kick, das müsste das Ende des Matches bedeuten.
Renee Young: Eine Aktion von dir die Candice perfekt ausgenutzt hat.
Bayley: "So gerne ich Tessa jetzt den Arsch versohlen würde ist das ein Match welches ich Candice nicht kaputt machen will."

Beide Frauen liegen angeschlagen auf der Matte und versuchen sich wieder aufzurappeln, als plötzlich das Licht ausgeht. Allerdings nur für einen Moment. Ein technischer Fehler vermutlich, aber als Candice LeRae wie erstarrt auf etwas blickt, dass vor ihr plötzlich auf der Ringmatte liegt, wird deutlich, dass es nichts mit der Technik zu tun hatte. Mit zitternden Fingern hebt sie das Foto auf und scheint alles um sich herum zu vergessen, denn sie beginnt hier wirklich mitten im Ring zu weinen. Was das wohl für ein Bild ist, dass er der blonden Halbkanadierin solchen Emotionen entlockt. Tessa Blanchard jedenfalls interessiert das überhaupt nicht, aber sie nutzt die Situation. Mühsam aber doch mit eisernem Willen klettert sie in der Ringecke nach oben und ruft der Canadian Goddess etwas zu. Das reißt die Blondine auch aus ihrer Trance, sie schiebt das Foto in den Bund ihrer Hose und dreht sich herum, nur um in ihr Verderben zu laufen. Tessa Blanchard kommt herangeflogen und bringt den Magnum durch. Der Rest ist nur noch Formsache und sofort ist der Ringrichter da und zählt das Cover. ONE… TWO… THREE!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: "Here is your winner ... Tessa Blaaaaaaanchaaaaaard!"

[Bild: TessaRing3.png]


Plötzlich steht Bayley von den Kommentatorentischen auf. Tessa hatte natürlich ihre Rivalin nicht aus den Augen gelassen, doch da sie selbst gerade erst einen Kampf hinter sich hat ist es unklug sich jetzt noch mit der ankommenden Bayley anzulegen. So verlässt sie zur gleichen Zeit den Ring als die Huggerin das Seilgeviert betritt. Dabei stellt sich allerdings heraus, dass es nicht Tessa war, zu der The Huggable wollte. Sie erkundigt sich um das Befinden von Candice.

Mauro Ranallo: Das Foto hat Candice völlig aus der Bahn geworfen.
Renee Young: Mit Bayley hat Candice aber immer noch jemand, die hinter ihr steht.

[Bild: incetrenner.jpg]

Die heutige Ausgabe startete definitiv mit einer erfreulichen Überraschung für alle Fans. Denn die Sparkle Queen Alexa Bliss ist nicht nur wieder zurück, sondern ist sie auch endlich wieder mit ihrem kleinen Double vereint. Denn Anfangs war zusehen, wie die Beiden zusammen mit Will Ospreay vor der Halle angekommen und dann in die Halle sind. Das die Kleine mit Schuld daran trägt das Alexa und Co schon diese Woche zurück sind, ist dann wohl jedem Fan egal - viel mehr freuen sie sich darüber. So wie sie sich nun auch jetzt wieder freuen können - denn abermals an diesem Abend springt der Titantron an und fängt den Backstage Bereich ein. Warum hierher geschaltet wird erklärt sich dann auch recht schnell - lange Blonde Haare die zu einem Pferdeschwanz gebunden sind, versehen mit pinken Spitzen lassen wissen das es sich hier um die zierliche Dame aus Columbus handelt. Wieder folgt lauter Jubel und zusehen ist, wie Alexa und die Kleine gerade im Catering Bereich mit einem Worker redet, der wohl auch wissen will wie das Gespräch bei den Eltern ausging und darüber hinaus der Rebel Queen auch gratulieren will. Aber das Thema wird noch nicht beendet sein, denn Alexa will der Person die dafür verantwortlich ist natürlich auch noch an den Kragen - wann das passieren wird ist noch unbekannt. Wie dem auch sei, nippt die Blondine an ihrem Becher und nickt dem Worker einmal zu, ehe dieser hinter Alexa und der Kleinen deutet, weil sich wohl jemand genähert hat. Wer? Das wird man wohl gleich herausfinden, allerdings hat auch die Kleine bemerkt das da jemand dazugekommen ist und zupft sie einmal am Shirt von Alexa...

'ALEXA BLISS'
»Gosh Lex, du bekommst gleich deinen Tee~«

Das die Kleine nicht den Tee meint, begreift Alexa erst als sie ebenfalls hinter sich blick und das Gesicht von Chris Sabin sieht, der Kerl strahlt wie in den besten Zeiten des Jokers. Schon wieder? Das hatten wir doch schon mal. Nein, dieses Mal ist es nicht so wie in der Vergangenheit, die beiden haben ihre Differenzen geklärt und die scheinen sich jetzt wieder ziemlich gut zu verstehen, klar auch wenn Sabin immer so kleine Andeutungen macht aber der Detroiter hatte immer eine Schwäche für die Dame aus Columbus, Ohio. Da fehlt es nicht dass es einen doofen Spruch vom neu gekrönten World Heavyweight Champion fehlt.

Chris Sabin
„Jeez, ich wusste diesen Ass kenne ich doch.“

Auch diese Sprüche kennen wir von Sabin nur zu gut, wenn er auf Alexa trifft - wie diese nun darüber denkt, ist jetzt scheinbar erst einmal zweitrangig. Denn der Spruch hat auch die Ohren der Kleinen zum stehen gebracht und so schaut sie nun kurz auf den Po von der Sparkle Queen, ehe sie mit einem frechen Grinsen zu Chris blickt - da kommt doch gleich was.

'LITTLE ALEXA'
»Und ich weiß das du ihn niemals zu fassen bekommst, hihi.«

Frech war die Kleine schon immer und auch wenn sie nun etwas erwachsener geworden ist, scheint sich an dieser frechen Art nichts verändert zu haben. Das war Alexa natürlich klar und so kann sie sich auch ein kurzes Kichern nicht verkneifen. Auch die Beiden hatten eine wirklich unschöne Vergangenheit und auch das letzte Treffen - wo die Kleine ihren ersten Solo Auftritt im Ring hatte - war kein tolles, aber anscheinend ist die Kleine nicht so nachtragend wie ihr größeres Ebenbild. Oder der Spruch war vielleicht eine kleine Rache, wer weiß? Während die Kleine noch immer grinsend zum neuen World Champion schaut, muss Alexa in diesem Augenblick wirklich zwei Mal hinsehen und so scheint ihr erst jetzt aufzufallen, dass sie wohl so einiges verpasst hat.

'ALEXA BLISS'
»Wenn ihr Beiden nun genug über meinen Arsch geredet habt, muss ich dir wohl gratulieren, hm? Scheint so als hätte ich was verpasst ... du hast deinen Traum nun endlich erfüllt. Glückwunsch, Chris.«

Und das war kein Sarkasmus - damals wäre das durchaus anders gemeint gewesen, aber hier schien Alexa die Glückwünsche durchaus ernst zu meinen. Auch einer kurzer Applaus von Alexa ist zusehen und so kann man sich sicher sein, dass Alexa nicht nur überrascht ist sondern Chris diesen Erfolg auch gönnt. Sabin blickt zwar kurz auf die Kleine, ja da folgt auch mal eine kleine Antwort in die Richtung zu er.

Chris Sabin
„Musst du immer so fies zu mir sein Little Lex?“

Oh eine Runde Mitleid für den World Heavyweight Champion und doch meint er es gar nicht wirklich so ernst, natürlich war es ja nur eine typische Ironie des Mannes aus Detroit. Alexa Bliss und Little Lex stehen ihn gerade gegenüber, ja er freut sich einfach darüber mal wieder Alexa Bliss hier zu sehen.

Chris Sabin
„Also Lex, ich fand das Thema gerade echt interessant. So ein schöner Pfirsich. Naja ich möchte hier keinen der anderen Leuten neidisch darüber machen wie schön und rund er ist, trotzdem möchte ich mich bei dir bedanken für die Glückwünsche und ja ich hoffe doch dass ich die Fans dazu bringen kann wieder Spaß in dieser Liga zu finden und Monday Night Inception wieder groß machen kann.“

Genug aber von ihm, mehr von Alexa Bliss bitte. Und das passiert auch schon.

Chris Sabin
„Nur aber erzähl mal, was ist mit dir und diesem Flittchen los?“

Bevor Alexa aber zu einer Antwort ansetzen kann, ist es wieder die Kleine die zuerst etwas loswerden möchte - und man kann sich sicher sein, dass die kleinen Seitenhiebe wohl weitergehen werden.

'LITTLE ALEXA'
»Ich bin doch nicht fies zu dir, sondern nur ehrlich. Auch wenn ich genügend Gründe habe fies zu dir zu sein, lass ich es mal bleiben - sonst regst du dich wieder auf.«

Ihr Grinsen sagt in diesem Moment natürlich wieder alles, auch wenn sie natürlich recht mit ihrer Aussage hat - das es genügend Gründe gibt - scheint die Kleine aber hier wohl auf dem gleichen Damm wie Alexa zu sein. Die Vergangenheit gehört begraben, es sei denn jemand möchte das es wieder in die fiese Richtung verläuft. Aber davon kann man gerade nicht ausgehen, denn auch wenn die Beiden hier ein paar Sticheleien los lassen, scheint das hier doch mehr oder minder ein recht harmonischen Ablauf zu nehmen.

'ALEXA BLISS'
»Man kann nur hoffen das du diesen Gürtel mit mehr Ehre herumträgst, als es bei deinem Vorgänger der Fall war. Und blendet man deine Misserfolge in der Vergangenheit mal einen Moment aus, kann man davon ausgehen das du - betrachtet man deine jüngsten Erfolge - auf einem guten Weg bist. Mich würde es für dich freuen, wenn auch du für deine harte Arbeit belohnt wirst - immerhin hast du dich aus meiner Sicht positiv entwickelt. Das soll schon mal was heißen, findest du nicht? Anyway, wenn ich dir die Daumen drücke, kann das ja eigentlich nicht schief gehen - und Lex drückt dir bestimmt auch die Daumen, nicht wahr?«

Eine Pfandfrage? Zumindest schaut Alexa nun leicht grinsend zu der Kleinen, letztere blickt dann etwas fragend drein. Sie soll Chris die Daumen drücken? Das kann die Sparkle Queen sicher nicht ernst meinen - denn egal auf was für einem guten Weg sie und Chris sind, scheint die Kleine da eine ganz eigene Meinung zu haben. So räuspert sie sich kurz, ehe sie auf den Boden schaut und kurz das Wort ergreift.

'LITTLE ALEXA'
»Natürlich tue ich das ... nicht!«

Das letzte Wort konnte man kaum verstehen. Aber die Fans in der Halle müssen kurz darauf etwas lachen, weil sie durchaus wissen was das Wort sein könnte. Denn die Kleine hat gerade viel zu viel Spaß am leichten sticheln, und Chris müsste die Kleine ja mittlerweile auch kennen. Aber die Sparkle Queen schien wohl nicht so richtig verstanden zu haben, was die Kleine da zum Schluss gesagt hat - so zieht sie kurz die Augenbrauen nach oben, ehe sich ihr Blick wieder auf den Champ richtet. Denn immerhin hat ihr dieser noch eine recht interessante Frage gestellt. Und nicht nur Chris erwartet eine Antwort, sondern wollen auch die Fans wissen was Alexa als nächstes vorhat.

'ALEXA BLISS'
»Welches Flittchen meinst du da genau? Wenn du Stephanie meinst, solltest du aufpassen wie du über sie redest. Denn wie man ja neuerdings weiß, reagiert die kleine Witch sehr zickig auf Dinge die man über sie sagt. Jedenfalls wird Steph noch eine passende Antwort auf das bekommen, was sie in den letzten Wochen abgezogen hat - genügend Warnungen habe ich ihr übermittelt. Da sie aber wie ihr verkommener Bruder anscheinend nur die raue Tonart versteht, wird sie diese noch zu spüren bekommen ... genauso was Tessa betrifft.«

Denn wie man ja weiß, ist Tessa die andere Dame mit der Alexa seit neuestem ihre Probleme hat. Und in den letzten Wochen hat sie nicht gerade ein Blatt vor den Mund genommen - schlimmer noch, bei dem was Liv und Bayley ihr so erzählt haben, könnte man denken das Tessa zu einer Sasha Banks mutiert ist. Denn kurz bevor Alexa weiterredet, muss sie kurz breit Grinsen - und das wird seine Gründe haben.

'ALEXA BLISS'
»Liv und Bay haben mir einiges erzählt, wie sich Tessa mir gegenüber geäußert hat - und was soll ich sagen? Sie hat die gleiche Platte aufgelegt wie Sasha damals ... und sie gibt die Sätze sogar fast genauso wieder wie Sasha damals. Ich spiele allen nur etwas vor, bin egozentrisch und betrüge meine Freunde. Eigentlich bin ich es leid auf solch einen Mist zu reagieren, aber ich denke ich werde bei Tessa noch einmal eine Ausnahme machen. Nun bin ich wieder hier und schauen wir mal, ob sie ihre Klappe noch immer so weit aufreißt wenn sie weiß, dass ich wenige Meter von ihr entfernt bin. Und du kennst mich Chris, dann können amüsante Wochen werden.«

Durchaus, denn wenn Alexa die Thematik mit Tessa wirklich ernst nimmt, wird das wirklich pure Unterhaltung. Die Fans würden das natürlich nur zu gerne sehen - aber die kommenden Wochen werden das wohl zeigen.

Chris Sabin
„Ich meinte eigentlich nur Tessa, aber gut Stephanie wissen wir ja ist auch ein Flittchen also können wir es so nehmen dass ich beide gemeint habe. Weißt du Lex, so sind eben die Champions. Von heute auf morgen können sie sich alle ändern, ich weiß noch als hier The Miz Champion wurde und ja dass habe ich auch einem alten bekannten gesagt letzte Woche, erst sind sie alle die Lieblinge der Fans und am nächsten Tag hassen sie die Fans. Ja man merkt dann halt was es für Leute am Ende sein können und ja das Karma schlägt zu und sie verlieren ihren Titel. Und genau das gleiche ist Marty geschehen, erst auf heile Welt getan und urplötzlich taucht er nicht mehr auf und meint nur dann aufzutreten wann er will und das wars, ist sowas Champion-Like? Ich glaube nicht oder Little Lex? Was meinst du? Passt mir der Gürtel?“

Sollte er wirklich diese Frage stellen?

Chris Sabin
„Die letzten Wochen hatte ich Tessa immer wieder gesehen, ihre Erzählungen von wegen sie hätte größten Respekt vor dir, du bist ihr Rolemodel und dann? Eliminiert sie dich in der Battle Royal? Schätze dass war wohl einer der größten Fehler die sie jemals hätte tun können richtig?“

Könnte, hätte und wäre - für Alexa viel zu viel Konjunktiv. Fakt ist das Tessa ein falsches Spiel mit der Sparkle Queen gespielt hat und das Alexa bei solchen Menschen eine ganz eigene Meinung hat, dürfte auch jeder wissen. Denn Tessa ist nicht die Erste die so ein Spiel mit Alexa spielen will und wie man ja eben so schön gehört hat, wird Alexa dieses Spielchen wohl mitspielen.

'ALEXA BLISS'
»Um es auf den Punkt zu bringen, kann so ein Titelgewinn den Menschen komplett verändern. Das hat man bei Miz gesehen und auch Tessa scheint da nicht anders gewesen zu sein. Mich stört es nicht einmal das sie mich hinterrücks aus der Battle Royal geschmissen hat - eher diese hinterlistige Art ist der Punkt der mich etwas aufregt. Deswegen auch mein einmischen bei ihrem Titelmatch gegen Bay ... wie du sagst, Karma kann ganz schnell kommen und das Schicksal ist eine launige Schlampe.«

Da hat Alexa natürlich recht - das Schicksal kann manchmal grauenvoll sein und gnadenlos zurückschlagen. Davon abgesehen war es klar das Alexa den Angriff von Tessa unschön fand, denn wie man ja auch weiß ist die Blondine überhaupt kein Fan von hinterhältigen und feigen Attacken. Alleine damit hat sich Tessa bei Alexa ins Aus geschossen und was der Dunkelhaarigen noch blüht, wird die nahe Zukunft zeigen.

'ALEXA BLISS'
»Von den Dingen abgesehen, regt es mich ebenfalls auf das ich ihr diese schleimige Art abgekauft habe. Da hat sich meine Naivität wieder gezeigt und ich hätte sie eigentlich schon damals durchschauen müssen - aber die ganze Geschichte mit meinen Eltern und der Kleinen hat wohl dazu beigetragen, dass ich nicht komplett den Durchblick hatte.«

Nachdenklich schaut Alexa nun kurz auf den Boden, wo die Kleine sofort den Blick der Blonden bemerkt und ihr aufmunternd auf den Rücken klopft. Damals hätte sie vielleicht noch den Oberschenkel umarmt, aber mittlerweile weiß die Kleine wohl wie sie Alexa aufmuntern kann.

'LITTLE ALEXA'
»Jetzt kannst du dich ja voll und ganz auf diese blöde Tussi konzentrieren, Alexi. Und wenn du kurz lachen willst, schau dir doch einfach Chris an wie er versucht cool auszusehen ... mit seinem Gürtel und so. Er wirkt so wie Oskar, als er ein Matchbox Auto bekommen hat.«

Dieser Vergleich - wer auch immer Oskar ist, vermutlich ein Freund der Kleinen - zaubert der Sparkle Queen dann wirklich ein kurzes Grinsen auf die Lippen, was dann auch etwas größer wird als sie ihren Blick erhebt und zu Chris schaut. Ja aber man sieht plötzlich Chris an, was hatte die Kleine gerade damit gemeint? Wer ist Oskar? Und was hat er getan als er ein Matchbox Auto bekam? Der World Champion weiß gar nicht so recht was er gerade denken soll aber trotzdem so langsam wandert sein Blick in Richtung der kleineren Version von Lex. Man sieht es ihm auch an, dass er etwas verwirrt wirkt, dennoch will er auch mal was zu ihr sagen.

Chris Sabin
„Oskar? Ja stolz wie Oskar bin ich Little Lex, willst du ihn mal tragen?“

Was versucht da der Detroiter? Ist es ein kleiner Test? Den Titel nimmt er schon mal ab und trägt ihn bereits in seine rechte Hand. Bereit zum überreichen des Belts. Jetzt widmet er sich auch wieder mal der größeren Fassung.

Chris Sabin
„Nun ich hatte auch den Gedanken gehabt, das Tessa etwas normaler wirkt in Gegensatz zu anderen Frauen hier, aber am Ende wirkt es so als wenn man hier doch ein paar auserwählten trauen kann und da ist die Blanchard sicherlich keine davon. Ich schätze mal du wirst auch mit ihr fertig und dann schnappst du dir auch schon die Chefin und was daraus wird dass ist jedem seit Rising Empire IV bekannt.“

Was Chris damit sagen will, ist sicherlich der Ausgang zwischen dem Match zwischen der COO und der Sparkle Queen, welches die Blondine eindrucksvoll für sich entscheiden konnte. Ob es aber tatsächlich noch einmal zu einem Match der Beiden kommt, steht noch in den Sternen und bisher hat Stephanie so gut wie gar nicht auf das reagiert, was Alexa und Will herausgefunden haben. Nicht nur haben sie Steph als Täterin entlarvt, so haben sie auch die Kleine zu sich geholt und wenn man ehrlich ist, war das sicher nicht der Plan von Steph. Denn wenn es einen Wunden Punkt bei Alexa gibt den man auskosten kann, dann ist es die Kleine - aber da hat die COO die Rechnung ohne den Briten und Alexa gemacht. Aber das ist natürlich noch Zukunftsmusik und Alexa hat viel um die Ohren, was sie aber sicher alles erfolgreich für sich entscheiden will. Wie dem auch sei... die Kleine war nun gefragt und so blickt sie etwas fragend zu Chris. Zögerlich streckt sie ihre Hand zum Gürtel heraus.

'LITTLE ALEXA'
»Im Gegensatz zu Oskar, setzt du dich nicht direkt auf den Boden und spielst mit dem Gürtel Ralley IV. Ich darf den wirklich kurz halten? Uiii, mal sehen ob der genauso schwer wie der ist, den Alexi damals hatte.«

Und so übernimmt die Kleine das Bewachen des Gürtels und wirft sich den gekonnt über die Schulter. Das hat die Kleine jedenfalls schon einmal gut raus - kein Wunder. Bei Alexa hatte sie ja auch genügend Zeit zum trainieren. Stolz blickt sie auf den Titel und legt dann leicht den Kopf zur Seite.

'LITTLE ALEXA'
»Mhmmm, so schwer ist der jetzt nicht - er liegt genauso gut auf der Schulter wie der von Lexi damals. Aber ich glaube das deiner mehr goldiger ist - gefällt mir Mr. World Champion.«

Anhand von dieser Geste - das Chris der Kleinen den Gürtel einfach so aushändigt - kann man wohl davon ausgehen, dass auch hier die Wogen nun endlich geglättet sind. Wer hätte das für möglich gehalten? Auch wenn die Kleine anfangs ein bisschen frech war, scheint sie dem Detroiter nicht mehr böse zu sein. Wie dem auch sei, während lil Lex mit dem Gürtel nun beschäftigt ist, ruft das natürlich Alexa wieder auf den Plan und diese widmet sich - nachdem sie die Kleine mit dem Gürtel gemustert hat - dem Detroiter wieder zu.

'ALEXA BLISS'
»Wer hätte das für möglich gehalten, hm? Du und Lex versteht euch wieder - Wunder gibt es doch und hoffen wir das es auch endlich so bleibt, Chris. Anyway, steht viel an. Die kommenden Wochen dürften sicherlich anstrengend werden. Nicht nur wegen Tessa und Steph, sondern viel mehr deswegen, weil ich nicht weiß wie Steph zu der Sache steht, oder was sie vorhat. Denn die kleine Witch hält sich doch bisher sehr zurück und scheint hinter ihrem Schreibtisch Wurzeln zu schlagen. Im schlimmsten Fall - sollte es zu einem weiteren Match zwischen mir und Steph kommen - kann es passieren, dass sich Tessa eventuell blicken lässt und zu Gunsten von Stephanie eingreift. Das gleiche kann auch umgekehrt der Fall sein, wenn ich auf Tessa treffen sollte. Aber sind wir ehrlich, auch das sind Dinge mit denen ich schon mehrmals zu kämpfen hatte - und irgendwie habe ich sie alle überstanden, auch wenn ich immer wieder so negativ an diese Sachen gehe.«

Da lügt und übertreibt sie nicht einmal. Mit solchen Dingen das sie in Unterzahl sein könnte gab es schon oft genug - und auch wenn sie meist das bessere Ende auf ihrer Seite hatte, ging sie immer mit einem mulmigen Gefühl an die Geschehnisse. Aber es gibt ja zur Not noch ihre Freundinnen alias den Bliss Squad - und das wird die Sparkle Queen sicher auch nicht vergessen und im Hinterköpfchen haben.

'ALEXA BLISS'
»Und abgesehen von meinen Problemen, kommt auf dich ja nun auch einiges zu. Du bist Champion, daher auch gleichzetig der Gejagte - weil sie nun alle wie Geier aus ihren Löchern gekrochen kommen. Glaub mir, da kommt einiges an Spaß auf dich zu ... was dich aber bestimmt nicht aus dem Konzept bringt, hm?«

Ein freches Grinsen ziert die Lippen der Blonden, weil sie eben weiß wie der Mann aus Detroit tickt. Und Schwäche zeigen steht nicht auf seinem Plan.

Chris Sabin
„Ehrlich gesagt. Ich freue mich sogar darauf, endlich bin ich der gejagte und nicht der Kerl der auf die Jagd gehen muss, ich hatte schon des öfteren dies versucht aber nie hat es geklappt, endlich kann ich auch mal von mir sagen dass ich der Herrscher dieser Company sein kann. Aber so ein Shao Kahn bin ich nicht, der jetzt versucht die Leute zu schikanieren. Ich gönne es wirklich jedem der es schafft mir gegenüberzustehen und versucht diesen Belt abzunehmen. Ja genau deswegen habe ich den Detroiter Way ausgerufen.“

Shao Kahn der Herrscher aus Mortal Kombat, so einer will Chris Sabin wirklich nicht sein, kein Kerl der mit seinem Hammer rumschwingt und Leute damit zerquetscht. Der Detroiter gönnt es ja auch jedem, schließlich ist dann auch schon James Storm gerade der Number One Contender und ja wir wissen nicht ob es auch so bleibt bis Countdown. Aber die Kleine die mit dem Titel gerade etwas rumspielt, da hat auch der Detroiter noch mit was zu sagen.

Chris Sabin
„Glaub mir ich werde dir auch so einen besorgen wenn du magst.“

Ein Geschenk? Das scheint in diesem Augenblick zumindest eine passende Idee zu sein, der Kleinen einen identischen World Title zu holen. Demnach blickt lil Lex auch äußerst interessiert zu Chris, als er ihr diesen Vorschlag macht.

'LITTLE ALEXA'
»Echt? Und im Gegenzug schenke ich dir noch einmal einen Dartpfeil - Deal?«

Ein Dartpfeil - ob man es glauben mag oder nicht, ist dieser Gegenstand ja auch einmal bereits ein Teil in der Geschichte von Alexa, der Kleinen und Sabin gewesen - und aus der Sicht des Mannes, war es eine äußerst schmerzvolle Erfahrung die er damals machen musste. Aber nun können die drei wohl darüber lachen, denn während lil Lex frech grinst, muss sich Alexa schon die Hand vor den Mund halten, damit man ihr Gekicher nicht so richtig mitbekommt. Sie holt nun einmal tiefl luft, nimmt dann die Hand wieder von ihrem Mund und blickt dann aber immer noch mit einem breiten Grinsen zum Mann aus Detroit.

'ALEXA BLISS'
»Gosh, du musst schon zugeben, Chris, dass das wirklich ein toller Vorschlag ist. Vor allem wirst du dich freuen, wenn du wissen würdest das Lex mittlerweile noch besser werfen kann ... okay, Spaß beiseite, ich finde deine Einstellung gut was den Titel und den Contender Spot betrifft. Das zeigt die wahre Größe eines Champions.«

Kurz zwinkert die Blondine dem langhaarigen Mann zu - und damit will Alexa wohl nichts weiter als viel Glück übermitteln und dem Champion wissen lassne, dass sie Respekt vor seiner Einstellung hat. Und das kriegt auch der Herr mit aus Detroit, aber auch die Worte von Little Lex findet er amüsant, die Geschichte mit dem Dartpfeil tja die kennt jeder der The Wrestling Empire sehr lange verfolgt. Aber die hat auch noch etwas was Chris Sabin eigentlich gehört, nämlich das Goldstück. Und Sabin begibt sich tatsächlich da in die Hocke und streckt seine Hand raus, nein er will jetzt nicht einen Kaugummi sondern viel mehr den Titel den er sein eigen nennen darf seit letzter Woche - und lange zögert die Kleine gar nicht und sie überbringt ihm den Titel. Sabin geht nach oben.

Chris Sabin
„Also bis zum nächsten Mal Mädels.“

Und die Kameras schalten auch wieder zurück in die Arena.

Mauro Ranallo: "Man möge ja sagen was man will aber Sabin wird immer sympatischer."
Renee Young: "Wenn man dahin zurückschaltet wo er damals sich mit Alexa Bliss angelegt hatte und jetzt dass, das begeistert mich wirklich."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Show ist beinahe vorbei, nur noch ein Match steht den Zuschauern vorbei, die aufgrund des bisherigen Showverlaufes natürlich mehr als gut gelaunt sind und dies auch jedem mit lauten Jubel wissen lassen. Wie schnell sich das ändern kann sieht man jedoch einige Sekunden später, als erneut Backstage geschaltet wird und kurz darauf Chris Jericho in Erscheinung tritt, der einen langen Korridor entlanggeht. Dementsprechend sind auch laute Buhrufe aus der Arena zu hören, die klingen, als würden sich die Fans direkt neben ihm befinden und das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass Jericho sich am anderen Ende des Gebäudes befindet. Genauer gesagt, ist er nur noch wenige Schritte vom Hinterausgang entfernt, der auf den Parkplatz führt und da scheint auch gerade an seinem Wagen angekommen zu sein, sein Gepäckstück in den Kofferraum verfrachtet, seine Tür geöffnet, überlegt er sich es nochmal kurz und setzt sich eine Sonnenbrille auf. Er stellt sich vor seinem blauen Ford Mustang GT und die Kamera zielt genaustens auf ihn drauf.

CHRIS JERICHO: Ladies and Gentleman, ja ich weiß es haben viele jetzt schon drauf gewartet und auch viele haben danach gefragt, es ist soweit! Dies ist meine Antwort in der Richtung zu CM Punk. Ganz recht Phil, dich habe ich natürlich nicht vergessen und ja ich habe letzte Woche genaustens deine Ankündigung mir anhören dürfen, du willst es also Chris Jericho versus CM Punk, The Real Best in the World versus The Fake Best in the World. Und ja Phil, ich bin hier dir um ein Geschenk zu überbringen, es ist nicht dieser Ford Mustang GT, viel mehr bin ich es der dein verspätetes Weihnachtsgeschenk überbringt. Bei TWE Countdown werden wir uns beide duellieren, du denkst vielleicht, dass das ein Fehler ist und dass dies wohl die dümmste Entscheidung ist die ich jemals getroffen hätte. Doch ich habe bei mehr als einer Gelegenheit bewiesen, dass ich bei meinen Tätigkeiten der beste der Welt bin.

Sein Gesicht wirkt dabei nachdenklich, in seinen Augen ist ein entschlossenes Funkeln zu erkennen und als er weiterspricht, hat seine Stimme einen ungewohnt ruhigen, fast zu leisen Ton angenommen.

CHRIS JERICHO: Du hast bereits es schon mal getan und deine Karriere bereits selber entsorgt. Hast dich zuhause in Selbstmitleid gezogen, in den Armen seiner Frau, umgeben von Comicbüchern und was auch immer im Hause Brooks es gibt. Soweit es mich betrifft, hättest du auch dort länger bleiben sollen. Und in ein paar Wochen wird das gleiche noch einmal passieren, nachdem ich dich als den Lügner und Betrüger entlarvt habe, der du bist. Du behauptest, dieser überlebensgroße, schmierige Charakter zu sein, aber ich kenne die Wahrheit. Ich sehe hinter all den Lügen und was ich sehe, ist ein mittelmäßiger Darsteller und ein Mann voller Unsicherheiten. Sobald ich mit dir fertig bin, wird die Welt den wahren CM Punk sehen, und du wirst in das Exil verbannt, wenn ich die Schlichtheit und den Mangel an Talent offenbare.

Der Kanadier will es allen zeigen, wer ist eigentlich der wahre CM Punk? Bekommen wir ihn bei TWE - Countdown zu sehen?

CHRIS JERICHO: Ich weiß dass du das beobachtest. Du fürchtest jedes Wort, das aus meinem Mund kommt, weil du weißt, dass es eine Tatsache ist. Du weißt, dass du an keinem Tag der Woche mit der Größe von Chris Jericho mithalten kannst. Du hast dir selber ein Loch gegraben und im Grunde genommen Karriere-Selbstmord begangen, die Karriere des CM Punk wird am 17.Februar ihr Ende nehmen und dass verspreche ich euch!

Mauro Ranallo: "Somit scheint auch das nächste Match bereits anstehen für TWE: Countdown. CM Punk trifft auf Chris Jericho!"
Renee Young: "Nun er wollte eine Antwort. Er hat sie bekommen. Und jetzt weiter zum heutigen Main Event!"

[Bild: incetrenner.jpg]


Was? Maria und Mike Bennett sind zurück? Die kurze Stille in der Arena wird schließlich zunichtegemacht als die Musik der Bennetts aus den Boxen zu hören ist und schließlich betritt das besagte Paar bereits unter gemischten Reaktionen die Stage. Dort bleiben beide stehen, werfen ein paar Blicke in Richtung der Fans, bevor sie sich gegenseitig einen vielsagenden Blick zuwerfen und sich anschließend Hand in Hand zusammen auf den Weg zum Ring machen.

Greg Hamilton: Making his way to the Ring and accompanied by MARIA KANELLIS-BENNETT. From Boston, Massachusetts, weighing in at 200 pounds… THE MIRACLE – MIKE BE ....!

Mike Bennett: „Wait a Minute. My Name is not Mike Bennett ... My Name is MIKE KANELLIS!“

Greg Hamilton: Making his way to the Ring and accompanied by MARIA KANELLIS. From Boston, Massachusetts, weighing in at 200 pounds… THE MIRACLE – MIKE KANELLIS!

[Bild: qEKtd4b.jpg]

Langsam wie arrogant marschieren die beiden zum Ring, werfen sich dabei immer mal wieder sehr verliebte Blicke zu, bis beide den Ring erreicht haben. Erst ist es Maria die den Ring mit der Unterstützung ihres Gatten betritt ehe dann auch Mike das Seilgeviert betritt. Dort wird er bereits von seiner Frau sehnsüchtig erwartet und es kommt zu einem leidenschaftlichen Kuss zwischen dem Paar. Beliebter macht es die beiden nicht wirklich aber das ist dem Ehepaar völlig egal. Sie zeigen oder präsentieren offen ihre Liebe als sie sich eng umschlungen immer wieder küssen. Es zieht den Unmut der Fans weiter nach sich und das Ehepaar Kanellis möchten das ganze anscheinend noch ein wenig auf die Spitze treiben. Maria nämlich provoziert dies weiter indem sie ihr linkes Bein so bewegt, dass Maria dieses an der Körperseite ihres Mannes zunächst hinauf entlang gleiten lässt und anschließend wieder auf gleiche Weise hinab gleiten lässt. Den Fans gefällt diese gesamte Einlage nicht wirklich und buhen das Ehepaar lautstark aus.

[Bild: oGCRG5t.jpg]

Bis das Paar schließlich entscheidet das es genug war und ihre für sie nette Einlage beenden. Allerdings steuern die beiden anschließend jeweils die beiden Ring Ecken an, steigen diese hinauf und posieren dort noch einmal auf ihre typische Art für die Fans. Und natürlich erhalten die beiden hierfür erneut laute Buhrufe während sie sich in ihren Augen feiern lassen.

[Bild: 73ll8Qm.jpg]

Dann nach einem kurzen Moment geht es endlich zurück in den Ring wo sich die beiden abermals kurz in die Arme fallen und leidenschaftlich küssen. Unterdessen endet ihre Musik und als sich das Ehepaar wieder voneinander gelöst hat, stellen sich beide gemeinsam in die Mitte des Ringes. Eines gibt er dann sofort an seine reizende Frau ab und selbst war Mike schließlich soweit an die Fans in der Arena zu sprechen. Und wieder einmal trotz der vorherigen Buhrufe beim Einzug der beiden Superstars wandelt sich die Stimmung so dass die Reaktion nun gemischt sind.

Mike Kanellis: „Nun schaut euch einer mal an, was aus dieser schönen Promotion geworden ist, sie ähnelt einer Mülldeponie. Gut das wir hier sind und euch zumindest für eine kurze Zeit in eine bessere Welt mitnehmen können, in eine Welt voller Eleganz die ihr alle schon verdammt lange nicht mehr erleben durftet! Ich kann es aber auch verstehen bei so einem Champion der sich schon so lange dran versucht hatte aber es nie erreichen konnte und jetzt macht sich euer ehemaliger World Champion auf sich sein Goldstück wieder zu holen. WIR werden dafür sorgen, dass dieser Ort, nicht mehr das Image einer wandelnden Mülldeponie darstellt und bereits heute werden Hebel in Bewegung gesetzt!“

Es gibt eine kleine Pause die Mike dazu nutzt seiner geliebten Ehefrau einen flüchtigen Kuss zu geben und dem Publikum die Chance zu ermöglichen, seine Worte auch zu verstehen. So ganz nehmen die Fans allerdings diese Worte nicht so freundlich auf und es folgen zumindest verhaltene Buhrufe von einigen Rängen. Unbeeindruckt von diesen setzt Mike aber mit seiner Rede fort.

Mike Kanellis: „Ich werde der zukünftige Contender auf MEINEN Titel und das wird nicht das Ende dieser Reise sein. Oh nein sobald ich dann diese Chance bekommen sollte, kann ein jeder darauf vertrauen, wird The Miracle Mike Kanellis alles daran setzen der ALTE und NEUE World Heavyweight Champion zu werden! Und dies liebe Fans wird den Grundstein für die erfolgreiche Ära der Kanellis legen. Ich weiß ihr alle wünscht euch einen Champion meines Formates und auch ich verspreche euch eines, den werdet ihr auch bei TWE - Countdown bekommen! Ach ja und um euch zu zeigen wie ernst wir es meinen, gibt es nach diesem Event eine Live Sex Celebration! Hier ein Vorgeschmack dessen was euch erwarten wird. Maria bitte ...“

Schließlich geht Maria näher an ihren Mann heran und tanzt dann auch einmal verführerisch um diesen herum und gibt ihm schließlich einen innigen leidenschaftlichen Kuss. Als die Lippen des Paares sich jedoch wieder trennen, ist es nun Maria welche das Wort ergreift.

Maria Kanellis.Bennett:"Und wir beide sind die Hauptdarsteller an diesem Abend. Achja und glaubt ihr dass dies das Hauptprogramm war? Das war nur ein Vorspiel. Mein Mann wird sich heute in seinen Match durchsetzen und sich somit sein Recht verdienen ein Shot auf sein anderen Liebling zu bekommen. Und dann dürft ihr mehr sehen als nur diese Kurven. Das dieser dann in seine Hände gelangt ist reine Formsache! Gerade bei so einem Kerl ala Chris Sabin!"

Und nun blickt Maria wieder mit einem breiten Strahlen zu ihren Ehemann, während die Queen absolut zufrieden über ihre Worte zu sein schien, war die Stimmung der Fans jetzt schon außer sich bevor das Match hier überhaupt starten konnte.

Mike Kanellis: „Wir wissen alle ihr wollt und könnt es euch nicht eingestehen. WIR sind das IT-Couple der TWE … WIR stehen für FIRST CLASS ENTERTAINMENT … and by the way, genau das haben wir heute für euch schon unter Beweis gestellt! Und hey ich weiß es, tief in euren Herzen da drinnen hat euch unsere verdammte Show gefallen! WIR sind der Grund weshalb ein jeder einzelne Idiot in diesem Ort ein Ticket gekauft hat … WIR sind DAS IT-Couple … UND der Gewinn MEINES WORLD TITLES … ist MEIN SCHICKSAL … MEINE BESTIMMUNG!“

Und nun war es Mike der mit einem breiten aber verdammt breiten Lächeln zu seiner Frau Maria sah während die Fans am liebsten kotzen würden. Doch das Ehepaar blickte sich nun nur noch zufrieden an, während die Mics aus dem Ring befördert wurden. Mike Kanellis ist bereit seinen Titel wiederzuholen.

Mauro Ranallo: "Was? Mike Be ... Kanellis beantwortet die Herausforderung?"
Renee Young: "Chris Sabin hatte es angedeutet, jeder darf sie beantworten und jetzt haben wir ihn tatsächlich hier. Hoffentlich nur ein One Night Only."

[Bild: incetrenner.jpg]

Main Event
Singles Match
No.1 Contender Spot on the Line

https://abload.de/img/mainer87j6x.jpg

James Storm vs. Mike Kanellis with Maria Kanellis
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #130 angesetzt ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Das Spotlight wandert zu einer Person mitten in den Zuschauerrängen, die einen Hoodie trägt und eine Basecab. Er trinkt eine Flasche Bier und als er aus einem Six Pack einem Fan auch eine anbietet, wird diesem klar, wer da die ganze Zeit neben ihm gesessen hat. Die Person steht auf und zieht den Hoodie aus und in diesem Moment explodiert die Halle. Storm setzt sich dann in Bewegung und klatscht auf dem Weg zum Ring mit vielen ´fans ab, die außer sich sind. Storm reicht dann auch gleich seine restlichen Flaschen Bier weiter, als er dann an der Barikade steht und Greg Hamilton ihn ankündigt.

Greg Hamilton:
And his Opponent ... from Leipers Fork, Tennessee ... weighting at 230 pounds! THE COWBOY JAMES STOOOOOOOORMMMMM!!! 

Er hebt wieder seine Bierfalsache in die Luft, bevor er dann in den ring steigt. Die fans wollen eigentlich gar nicht mit den Jubeln aufhören. Storm stellt sich noch mal auf eine Ecke und genießt diese Begrüßung. Dann ist es aber auch so langsam so weit mal mit dem zu beginnen, weswegen alle hier sind. James stellt sich in die Ringecke und das Match kann beginnen.

*DING DING DING*

Schnell umkreist er James, der sonst selbst eigentlich der Schnellstarter ist. Ehe sich dem Contender versieht, sitzt auch schon der erste Jab von Mike Kanellis, ehe er mit einem Knee Lift nachsetzt und sofort einen Snap Suplex zeigen kann! Das daraus resultierende Cover ist nur ein Nearfall und Storm kommt recht schnell zurück auf die Beine, wo er nun mit Leg Kicks die Geschwindigkeit von Kanellis kontern möchte. Dieser kann den Tritten aber geschickt ausweichen und mit einem Dropkick gegen James punkten. Der Contender wird in die Ringecke befördert, woraufhin das Miracle sofort nachsetzen möchte und angestürmt kommt. Im richtigen Moment zieht James jedoch die Beine hoch und verpasst Kanellis einen Tritt ins Gesicht.

Mauro Ranallo: Das sieht Maria wirklich ungern.
Renee Young: Das wiederrum gefällt den Fans.

Nach diesem kurzen Kommentatorenpart verfolgen wir die Action im Ring weiter. James Storm kann einige Body Kicks gegen Kanellis nachsetzen, ehe er einen Irish-Whip ansetzt. Diesen kontert Mike jedoch und schickt den Cowboy nun in die Seile, ehe er mit einer Clothesline nachsetzen möchte. Unter dieser kann sich Storm jedoch abducken und in die Seile springen. Eine Clothesline soll folgen, doch Mike Kanellis fängt James Storm ab, rollt sich durch den Schwung nach hinten und kann wieder auf die Beine gelangen, während er seinen Gegner in den Armen hält. Es folgt ein Fall-Away Slam, den Mike Kanellis zur Freude seiner Ehefrau mit einem Kip-Up noch etwas verschönert. Demonstrativ breitet das Miracle die Arme aus und grinst wie ein Honigkuchenpferd.

Mauro Ranallo: Mike fühlt sich schon wie der sichere Sieger.
Renee Young: Das hat er schon immer so gefühlt.

Ein Ansatz zum Box Office Smash wird vom Cowboy verhindert, genauso wie ein Schultern zum Fireman's Carry Cutter. Schnelles Cover von Mike Kanellis, was jedoch nur bis zwei geht. Wenig überraschend lässt sich Storm nicht so leicht schlagen und so bleibt Miracle Mike konzentriert. Doch plötzlich schreien die Fans auf, aber teilweise weiß gar keiner warum aber hinter den Kommentatoren macht sich plötzlich Chris Sabin über die Barrikaden und steht hinter Maria Kanellis-Bennett. Ihr Ehemann erkennt die Gefahr, doch der Detroiter World Champion hat seine Hände bereits an den BH der rothaarigen Dame. Er zupft daran und entblößt ihre Brüste. Chris hält dabei ihre Arme noch fest, für die Zuschauer folgen noch mehrere Fotos von den Brüsten von Maria Kanellis. Wie gerne würde sie jetzt einfach nur noch die Hände davor bringen oder sie mit dem BH verstecken. Obenrum komplett entblößt schafft es Maria irgendwie sich zu befreien, besser gesagt der World Champion lässt sie sogar frei und kann endlich ihre Hände vor ihrer Oberweite setzen. Maria rennt dem Detroiter hinterher, die rothaarige Schönheit aber kann nicht so schnell laufen, weswegen Chris Sabin immer wieder mit dem BH vor ihrer Nase rumspielt. Es sorgt für Angst und Schrecken nicht weiterhin ihre Brüste dem Publikum zu zeigen.

[Bild: mariafqjg1.png]

Die Blitzlichtgewitter werden weniger, denn Maria Kanellis hat es auch dann mal endlich geschafft Chris Sabin in den Backstagebereich zu folgen, aber ihr Ehemann der weiß nicht so recht wie er damit umgehen soll, da dreht sich Mike um und der Cowboy ist mit dem Last Call da und covert den ehemaligen World Heavyweight Champion zum Sieg.

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Jaaaaaaaaames Stooooooorm!

[Bild: stormwins8wk35.png]

Mauro Ranallo: "Oh mein Gott. Das hat er gerade nicht gemacht. Chris Sabin entblößt Maria und versaut Mike Kanellis seine Überraschung."
Renee Young: "Es scheint so als wenn Chris jetzt wirklich was gewonnen hätte nämlich den BH von Maria."
Mauro Ranallo: "Doch wie reagiert jetzt James Storm auf so einen Sieg gegen den ehemaligen World Heavyweight Champion?"
Renee Young: "Die nächste Woche wird es uns beantworten. Und damit sind wir auch schon zum Ende gekommen des heutigen Abends, viele Fragen sind noch offen und diese werden uns hoffentlich auch dann beantwortet. Wir wünschen euch also eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche!"

[Bild: allrightsu8ki0.png]
Zitieren
#3
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
And I don't really care if nobody else believes

[Bild: bayhugzojae.png]

[Bild: womensub.png]

'Cause I've still got a lot of fight left in me
Zitieren
#4
Ich beantworte die Show mal nicht wie üblich. In erster Linie gefielen mir die Segmente. Vor allem Elias Schriftart mit den Noten gefällt mir sehr gut. Aber auch das Segment zwischen Bayley und Rosemary habe ich gerne gelesen.

Was ich nicht geglaubt habe ist das mir Enzo und Liv wirklich gefallen habe, auch wenn mir ihre Lines ziemlich das Hirn geflowt haben... sagt man das so? Ich weiss es nicht Smile

Ich muss aber auch mal Kritik loswerden. Die Matches mit "überraschungsgegner" nehmen in letzter Zeit etwas überhand. Mal ist ja ok aber fast jede Show? Ich weiss nicht gefallen tut mir das nicht.

Auch finde ich das die Shows zu überladen wirken, was an den Matches liegt, würde da nicht nur Ergebniss reichen? Das Herzstück sind doch die Segmente.

Nun zu dem was mir wirklich schwer sehr schwer im Magen liegt. Der Mainevent.

Ich finde es nicht gut das ehemalige Gimmicks einfach genommen werden und dann so der Lächerlichkeit Preisgegeben werden. Vielleicht kenne ich die Hintergründe nicht so wirklich aber muss man nun Angst haben das wenn ich mal aufhöre Forgiven in einem Comedysegment auftaucht? Ich hoffe nicht... ich hoffe man versteht was ich meine.

Trotz allem war die Show sehr flüssig zu lesen. Ich gebe aber trotzdem nur 4/10 Steffpkt. da für mich gerade das letzte Segment bzw Match ganz bitter aufgestoßen ust
красиваяintelligentebeau

[Bild: allie2_wallpaperp9jlb.png]
Simply indescribable in every Language of the World
Powered by

[Bild: bulletbunny6tjg6.png]
Zitieren
#5
Superstar der Show: James Storm, Elias und Enzo.
Starlet der Show: Alle Anwesende Damen haben mir gefallen.

Match des Abends: -
Segment des Abends: Die Zusammenführung von Beer Money fand ich gut geschrieben - auch Bayley und Rosemary hatte was. Aber wie immer war alles was abgeliefert wurde gut ... außer die Sache zum Schluss, wo ich gleich noch genauer drauf eingehen werde.

Beste Storyline: Keine Sticht im Moment irgendwie heraus.

Überraschung/Highlight der Show: James Storm und Elias bilden nun ein Team und Enzo und Page gewinnen das TT Match.

Fazit: Ich fange direkt mit dem negativen an und mit dem was Steffi gerade sauer aufgestoßen sind. Dem kann ich mich nur anschließen - ich verstehe auch nicht warum man ehemalige Gimmicks mit dem selben Farbcode nimmt um es so aussehen zu lassen das es die ehemaligen User sind. Auch wenn das damals alles nicht schön abgelaufen ist, sollte man ihnen weder Beachtung noch irgendwie einen Platz in der Show schenken - Sachen zu ignorieren oder ruhen zu lassen, zeigt manchmal mehr Charakter als sich auf so eine Ebene zu begeben ... die den Abgang der Beiden damals gleicht. Und es nervt auch einfach und macht wie Steffi schon beschrieben hat, eine Show kaputt - ganz egal ob man einen ehemaligen Champion für SL-Zwecke brauch oder nicht ... dafür gibt es genügend andere Wege - aber ich lasse es nun, sonst rege ich mich wieder wegen so einem Mist auf.

Zum positiven - Enzo hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich diesen Kerl auf den Tod nicht aubkann - war das Gimmickplay gut. Genauso wie Elias, ebenfalls gutes Play und die Bildung der Beer Bomey war auch ein kleines Highlight. Im Prinzip - das oben erwähnte ausgeschlossen - haben mir alle Segmente beim lesen gefallen und so darf es gerne weitergehen.

Bewertung: 6/10 Punkten
WHEN YOU FEEL LIKE QUITTING - JUST THINK ABOUT WHERE YOU STARTED.
[Bild: lex2020banvzj87.png]
I ENJOY SEEING HOW MANY BLISS YOU CAN GET.



#BlissTwins
Zitieren
#6
(29.01.2020, 01:04)Alexa Bliss schrieb: Fazit: Ich fange direkt mit dem negativen an und mit dem was Steffi gerade sauer aufgestoßen sind. Dem kann ich mich nur anschließen - ich verstehe auch nicht warum man ehemalige Gimmicks mit dem selben Farbcode nimmt um es so aussehen zu lassen das es die ehemaligen User sind. Auch wenn das damals alles nicht schön abgelaufen ist, sollte man ihnen weder Beachtung noch irgendwie einen Platz in der Show schenken - Sachen zu ignorieren oder ruhen zu lassen, zeigt manchmal mehr Charakter als sich auf so eine Ebene zu begeben ... die den Abgang der Beiden damals gleicht. Und es nervt auch einfach und macht wie Steffi schon beschrieben hat, eine Show kaputt - ganz egal ob man einen ehemaligen Champion für SL-Zwecke brauch oder nicht ... dafür gibt es genügend andere Wege - aber ich lasse es nun, sonst rege ich mich wieder wegen so einem Mist auf.


Superstar der Show: James Storm, Enzo Amore, DDP
Starlet der Show: Durchgehend alle Damen, die dabei waren sind für mich aktuell auf einem Level

Match des Abends: Creative Control vs. DDP & Enzo
Segment des Abends: Liv & Enzo / Mary & Bayley

Beste Storyline: Shawn's Icon-Tour

Überraschung/Highlight der Show: Das Auftauchen von DDP und der Sieg im TT-Match ... und auch das Auftauchen des Ehepaar Kanellis'


Fazit: Damit ich auch hier nicht nur am Schimpfen bin zuerst das positive: Ich freue mich auf den PPV. Weil ich glaube, dass der sehr interessant wird. Viele Weichen sind schon gestellt und man kann schon einige Matches und Paarungen erahnen ... der Hype.Train fährt also schon mal langsam los. Das Thema was Steffi und Natti angesprochen haben ... ich gebe euch da recht in allen Punkten. Viele kennen ja sowiso meine Meinung zu dem ganzen Thema, was damal nach RE IV passiert ist. Deswwegen lasst es einfach Ruhen das Ganze und zieht einen Schlusstrich @Lucas. Finde es aber richtig, dass Steffi auch mal Themen anspricht die ihr auf dem Herzen liegen ... damit sich sowas nicht aufstaut. Es ist wichtig auch mal über so etwas zu reden ... denn wir wollen ja alle Spaß an dem haben Smile ... ist ja schließlich unsere Freizeit und Hobby. Aber nicht nur das sehe ich gerade etwas bedenklich. Auch das Verhalten von vereinzelten Leuten im Forum ... bzw. die Abwesenheit macht mir etwas unbehagen. Bei ELP, Chelsea und KOR weiß ich nicht den Grund ... aber Herr Punk sollte sich mal entscheiden ob er nun wieder vollzeit in der TWE ist (mit einem Segi pro Woche wenigstens) oder ob er es sein lässt ... weil man kommt sich immer leicht verarscht vor. Auch, dass wir gefühlt langsam immer weniger werden bereitet mir etwas Sorgen. Wir waren schon mal über 20 aktive Leute im Forum ...

Ebenfalls hoffe ich, dass Sebi mit Ozzy bald wieder ein bisschen mehr im Vordergrund steht und nicht nur mit Lexa mitläuft. ... Das mit Candice geht ja jetzt leider zu Ende. Herz

EDIT: Zum Thema Matches. Ich finde die sind gleichrangig und genauso wichtig wie die Segis. Mich stören persölich nur 0815-Segmente die kein Ziel verfolgen oder die eine Story nicht voran treiben. Auch ewige Romane sind nicht mein Fall, weshalb ich so etwas dann meistens nur überfliege.


Bewertung: 7/10 Punkten
She is ONE of the NEW Samurai of Wrestling
[Bild: wallpaper_asuka1a1ji6.png]
The Geisha. The Mistress. The Empress.
Zitieren
#7
Superstar der Show: Chris Sabin, James Storm, Elias
Starlet der Show: Bayley, Rosemary, Liv Morgan

Match des Abends: -
Segment des Abends: James Storm & Elias feat. Chris Jericho, Chris Sabin & John Morrison

Beste Storyline: -

Überraschung/Highlight der Show: JoMo is back!

Fazit: Das, was im Main Event passierte, fand ich jetzt weniger schlimm. Die Gimmicks Sabin, Mike und Maria Kanellis hatten halt mal diese Story in der TWE-Vergangenheit. Na und? Dann klaut Sabin ihr halt mal den BH. Was man jetzt vielleicht hätte anders machen können, nun man muss nicht unbedingt die gleiche Codierung wie die User verwenden, die die Gimmicks mal gespielt haben. Vor allem nicht dann, wenn die User nicht mehr hier sind. Es muss nicht unbedingt so aussehen, als ob diese das Segment geschrieben haben, auch wenn man genau weiß, dass sie nicht mehr anwesend sind. Was die ganze Sache vielleicht auch angenehmer gemacht hätte, wenn die beiden Gimmicks komplett zurückgekehrt wären. Hatte beim Schnelldurchlauf eigentlich sogar schon die Hoffnung, dass es eine Rückkehr der beiden Gimmicks gibt. Da es aber wohl nur ein One Night Stand ist, hätte man das ganze wohl auch ein wenig anders gestalten können.

Bewertung: 6/10 Punkten
THE SELF-PROCLAIMED CHAIRMAN OF THE WRESTLING EMPIRE
[Bild: 10biikvj.png]
PERFECTION EVERY DAY IN EVERY WAY ~ LIVE FOR REVENGE

[Bild: CavernousFamiliarHornshark-max-1mb.gif]
THE NUMBERS DON'T LIE
Zitieren
#8
Superstar der Show: Shawn Spears, James Storm, Elias.
Starlet der Show: Bayley, Rosemary, Liv Morgan.

Match des Abends: Alle Matches vorhanden.
Segment des Abends: Enzo Amore & Liv Morgan / Elias & James Storm

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show: John Morrison, Beer Money Inc.

Fazit: So ich melde mich dazu auch mal, dass ganze ist ja dann auf meinem Mist gewachsen. Ja die beiden hatten hier mal eine Geschichte und ja die beiden hatten auch was gegen Sabin und die beiden wurden eben genutzt um eine neue SL zu starten wie es losgehen soll, erfahrt ihr dann auch in der nächsten Show.

PS: Die beiden Gimmicks Maria und Mike Kanellis(Bennett) sind blockiert, die Vergangenheit dieser Gimmicks ist etwas zu groß um auch wieder von jemand anderem genommen zu werden. Soviel dann zu dem Thema. Weiter geht es in der Show.

Nun leider hat sich Tobi mit CM Punk nicht aktiv beteiligt in der Show, warum auch immer, hoffe dass dies in der Zukunft sich bessert. Dann kommen wir zu den Leuten die leider noch gar nicht dabei sind, Chris, Dommi, Steffi hoffe dass ihr bald wieder auftaucht und hier mitmischt. Hoffe auch dass bei Vio alles in bester Ordnung ist, wir alle machen uns Sorgen und wünschen dir alle nur das Beste. So das wars dann auch von meinem Feedback. Hat ja super geklappt mit dem Feedback für die Woche, die nächste Woche bitte auch so. Danke und liebe.

Bewertung: 8/10 Punkten
AM I EVIL?
[Bild: jerichobanenrfzjgv.png]
YES I AM!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste