[Show] Monday Night Inception #134
#1
Earlier Today:



In wenigen Minuten soll es zum Return Matches des Mannes kommen welcher von Manchen als Psychopath und von anderen wiederum als der Star der TWE angesehen wird. Doch bevor es so weit ist geht der Titantron an und es kommt eine Halle welcher anscheinend schon einige Zeit leer zu stehen scheint, zumindest wenn man dem leicht kaputten äußerem trauen kann, in Sicht. Ganz langsam nährt sich die Kamera nun dem Gebäude, während der Kameramann darauf aufpasst nicht über irgendwelche herumliegenden Ziegel oder ähnliche Dinge zu stolpern, wobei man hier und da auch sieht das der Boden ein wenig zersprungen scheint. Ein kleiner Blick an die Hauswand zeigt bereits, dass es sich hierbei um eine Halle zu handeln scheint in welcher früher einmal Wrestlingmatches oder zumindest Trainingsstunden abgehalten wurden. Auf einem davon kann man auf der leserlichen Seite sogar noch das Gesicht Darby Allins sehen, doch ehe man es sich genauer betrachten kann geht es schon weiter in die Arena.

Kaum eine Minute später kommt auch schon ein Ring mit der Evolve aufschrift ins Blickfeld, ehe es weiter in den Ring geht wo man nun eben jenen Superstar im Ring sitzen sehen kann, welcher heute Abend sein Return Match bestreiten wird. Ganz leicht hebt Darby nun seinen Kopf ein kleines Stück an während er seine Augen geschlossen hält, direkt wird sein Gesichtsausdruck auch ein klein wenig dunkler und man merkt bereits das dieser Abend etwas besonderes für ihn sein wird, ein Abend welcher seine Vergangenheit nun vollkommen beenden wird und so gleich ein neues Kapitel in seinem Leben aufschlagen wird.

Darby Allin:
Bei Monday Night Inception #128 begann unsere Reise in die Vergangenheit, genauer gesagt in meine Kindheit an jenen Schicksals haften Tag an dem ich zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Tod machte. Bei Years End erfuhrt ihr dann über mein erstes Persönliches Treffen mit dem Tod und weswegen ich zu 50% tot bin, ebenso wie ich mir damals einen Teil von dem holte was mir wichtig ist. Etwas was sehr stark mit heute zusammenhängt, auch wenn wohl die wenigsten wissen weswegen und es sehr wahrscheinlich nach heute Abend auch noch lange nicht verstehen werden. Doch heute Abend werde ich nun den letzten Teil meiner Geschichte jener Seele offenbaren welche mir sehr ähnlich ist.

noch während Darby spricht kann man bereits hören, dass ihm das sprechen noch immer etwas schwer fällt weswegen er hin und wieder ein klein wenig stoppt, während man ein paar der noch verbundenen Stellen an Darbys Körper erkennen kann. Bei jeder normalen Person hätte man nun sicherlich gesagt das sie noch nicht fit genug sei in den Ring zu steigen geschweige den ein Match gegen Sanada zu führen und doch ist es bei Darby anders. Schließlich scheint man zu wissen, dass er doch irgendwo schon weit aus fitter ist als es den Anschein hat und doch schweift nun sein Blick langsam durch die Halle während er nach einer bestimmten Person ausschau zu halten scheint. Diese Reise scheint ihn dann doch mehr mitgenommen zu haben, als man vielleicht gedacht hat, aber der letzte Punkt ist erreicht und heute wird dann eben ein Bild erschaffen, was nicht viele zusammenfügen kommen, doch eine Person hat ihn dabei nimmer begleitet und diese scheint er auch jetzt zu suchen. Rosemary kriecht dann auch zu ihm in den Ring und klar wollte sie es sich nicht nehmen lassen auch hier dabei zu sein und so setzt sie sich zu Darby in den Ring und schaut in neugierig an.

Rosemary:
Da sind wir also angekommen Darby. Eine lange und finstere Reise liegt hinter uns, durch alle dunklelen Ecken deiner Vergangenheit gegangen und nun sind wir am Finale angelangt, was dein Bild endgültig vollenden wird. Dann werden wir deine Seele verstehen und dein Wesen verstehen und dir vielleicht so nahe sein, wie niemand sonst in deinem Leben. Auch wir haben auf dieser Reise so viel gelernt und einige Sachen wieder getroffen, die wir schon länger nicht mehr gemacht haben. Doch bis jetzt sind es nur Puzzleteile, die man noch nicht zu einem gesamten Bild zusammenfügen kann. Heute sind wir bereit für die letzte Reise und dann ist das Bild komplett. Wir freuen uns schon darauf, denn so viele Fragen, die wir dir bei den letzten Malen gestellt haben und wir freuen uns diese beantwortet zu kriegen.

Rosemary kann man diese Freude ansehen und die Aufregung, was sie heute so erwartet, denn nach den zwei vorherigen Stationen, kann man wirklich alles erwarten. Erst ging es an den Ort wo er fast gestorben ist, dann in eine Höhle, wo der Tod seine Seelen aufzubewahren scheint, dagegenb gesehen ist ein Ring doch eher ziemlich banal und die Frage ist erlaubt, was soll einen hier erwarten, was das Ganze bis jetzt noch toppt. Rosemary setzt sich in einen Schneidersitz und wartet nun, das das Ende der Geschichte des Darby Allin beginnt und sie dann erkennt, wer er ist und wie er dazu geworden ist. Darby wartet noch eine kurze Zeit ab und ruft sich noch einmal die gesamte Zeit von ihm in Evolve ins Gedächtnis, jene Zeit welche ihm zeigte welchen Weg er gehen würde. Der Moment welcher ihm seine Zweite Seite noch einmal genau vor Augen führte. Allerdings ist dies auch der eher langweilige Teil der gesamten Reise. Da dieser hier wieder mehr etwas ist was dem Menschlichen oder viel eher seinem Lebendem Teil wichtig ist. Ganz langsam öffnet er seine Augen und blickt zu Rosemary

Darby Allin:
Bevor ich dir erzähle warum wir nun hier in dieser Halle sind werde ich dich noch ein Stück weiter zurück in die Zukunft nehmen müssen. Denn dies hier ist vielleicht der langweiligste Teil der Reise und doch ist er nicht minder wichtig für mich, doch wie gesagt alles der Reihe nach. Weißt du, ich hatte hier bei Evolve eine Person kennen gelernt von welcher ich dachte das sie mich verstehen würde. So war es nur all zu verständlich, dass sie mich eines Tages fragte ob sie mich nicht mit zu mir begleiten durfte. Nun alles verlief so weit normal und wir verlobten uns. Nun ich schätze dies erklärt auch für dich weswegen mir der Ring so wichtig ist ebenso wie wem der Raum gehörte nicht?

Wie Darby schon beim letzten mal sagte erkennt man nun wieder das ihm der Ring sehr viel bedeutete, so hat er diesen auch dieses mal wieder an seinem Finger. Das er zwar erklärt hatte was es mit dem Ring auf sich hat und ebenso wem das Zimmer gehörte ist nur ein Teil dessen was es wirklich damit auf sich hat und doch war dies noch der eher kleinere. Schließlich will er ja seine Geschichte zu ende erzählen und ebenso auch die seiner anderen Seite. Jener Seite welche man schon beim letzten Mal lauschen durfte In diesem Moment, wo sie nochmal den Ring sieht und das dann mit seinen Worten kombiniert, hat sie schon eine sehr krasse Vorstellung und in diesem Fall kann sie auch schon verstehen, warum ihm das so wichtig ist und er diesen Ring am besten immer nah bei sich haben will. Die Liebe zu einer Person, etwas was Rosemary selber nicht mehr so gut kennt, aber sicher noch sehr gut versteht. Sie rückt dann nochmal ein Stück näher an ihn heran und schaut sich den Ring nochmal genau an, sie nimmt dann auch mal die Hand, aber ist sehr vorsichtig, denn so wichtig wie das ist, wird er sicher auch sehr vorsichtig sein.

Rosemary:
Wir hoffen du hast nichts dagegen, wenn wir uns das mal genauer anschauen, denn bis jetzt haben wir noch nicht gewusst, was fpür ein Schatz dieser Ring für dich ist. Wenn wir das richtig verstanden haben, dann ist es von einer Person, die du sehr geliebt hast und die dem ganzen auch einen Sinn gegeben hat, warum du dich in weiter Vergangenheit an deinem Leben ferstgehalten hast, aber wir können auch verstehen, wie du dich jetzt fühlst. Auch wir haben schon Verluste hinnehmen müssen, die uns noch heute verfolgen. Doch immer in einem gutem, Rahmen, so das wir immer sie in Gedanken halten und sie so nah an uns behalten. Wir können nun auch verstehen, warum du diese Reise mit noch niemandem so intensiv gegangen bist und daher möchten wir dir auch danken, dass wir die Ehre haben dich zu begleiten um dein Wesen verstehen zu können. Denn es gibt für uns eben wenige, die uns verstehen können und da sollte man dann doch zusammenhalten, sonst kann es einen mal in den Wahnsinn treiben und da wissen wir wovon wir reden.

Rosemary schaut jetzt sogar sehr freundlich zu Darby und merkt immer mehr, dass sie da fast schon einen Bruder im Geiste gefunden hat, Sie scheinen sich echt gut zu verstehen und sich auch ein wenig zu ergänzen. Doch zu lange will sie ihn dann auch wieder nicht unterbrechen, denn immerhin war das ja nur der Anfang, auch wenn er das hier und heute etwas herunter spielt. langsam legt Darby nun den Ring in die Mitte zwischen ihn und Rosmary, während er erneut kurz die Augen schließt. Natürlich muss er ganz kurz daran zurückdenken das er heute sein Return feiern wird und sich sicher ist das er an diesem Abend sicherlich keinen Sieg davon tragen wird, allerdings ist dies auch nicht sein Ziel. Nein viel mehr ist sein Ziel, dass er sich selbst beweißen kann das er wieder fit genug für diesen Abend ist und so öffnet er wieder seine Augen, während er zu seiner Begleiterin schaut

Darby Allin:
Natürlich darfst du ihn dir näher ansehen, auch wenn ich es sonst keinem erlauben würde ihn auch nur zu berühren. Doch irgendwie glaube ich, dass wir beide uns ziemlich ähnlich sind und so weiß ich das du ihn sicherlich vorsichtig behandeln wirst. Doch wie ich sagte war dies nur das was du vorher wissen musstest, denn lass uns nun einige Zeit vor springen. Wie du dir vorstellen kannst war diese Zeit wohl mit eine der glücklichsten welche ich je hatte. Allerdings kam kurz darauf etwas vollkommen anderes in meinen Blick, etwas was meine Sicht extrem trübte und mich dazu veranlasst Tag und Nacht an nichts anderes mehr zu denken. Auch wenn ich sicherlich heute nicht mehr stolz darauf bin, so war das Gold in dieser Zeit doch verlockend und so schaffte es der Titel sich in meinen Verstand zu pflanzen. Ich vergaß sogar mein Verhalten, ich verlor mich in der Dunkelheit und da du ja sehr wahrscheinlich weißt was mit diesen Personen passiert muss ich dies wohl kaum aussprechen nicht?

Ganz kurz nickte Darby, schließlich war er eine der wenigen Personen welche es schlussendlich geschafft hatten von selbst wieder in jene Position zu kommen in welcher er nun war. Dieser Teil seiner Vergangenheit war etwas, was ihn stärkte ihm zeigte wie er anderen helfen konnte und ihn ebenso verstehen ließ wie verlockende die Dunkelheit selbst war. Selbst seine andere Seite konnte ihn damals nicht davon abhalten seinem Ziel zu folgen, doch wie dies ausging nun da war er sich noch nicht so sicher ob Rosemary dies bereits wusste. Und wenn es auch nur eine Person gibt, die ihn da besser verstehen kann, als alle anderen im Empire, denn sie hat immer gesagt, was sie mitgemacht hat und sie ist immer noch eng verbunden mit der Finsaternis, weil sie auch immer wieder in ihr wandeln muss. Daher schaut sie auch nochmal mit einem Bedauern auf den Ring und sie nimmt auch das Angebot an und während ihren nächsten Worten auch in die Hand.

Rosemary:
Das sind eben die Dinge in unserer Existenz, die uns immer wieder aus der Baqhn werfen und genau in diesen Momenten müssen wir genau beweisen, was wir für eine Stärke in uns tragen. Diese Dinge, wie dieser Ring, oder andere Dinge, oder Menschen sind uns auch oft ein Anker, die uns in unseren schwachen Momenten halt geben und uns vor dem Absturz in die Finsternis bewahren, wenn wir es auch zulassen, denn viele wollen es dann auch einfach und geben sich der Finsternis bewusst hin, egal was andere Leute sagen, die ihn davor bewahren wollen. Gerade in einem Anflug von Rache sind Menschen blind und erkennnen nichts mehr um sich rum und diese Tatsache beschreibt unsere Geschichte ganz gut, denn wir waren an einem Punkt zerfressen vor Wut und Rache und hätten alles getan, um der Person zu schaden, die wir damals vernichten wollten. In di9esem Moment haben wir uns der Finstenis hingegeben und unsere Seele vcerkauft, die in ihre Einzelteile zerrissen wurde. Doch wir haben eine zweite Chance bekommen und so scheint es doch bei dir auch zu sein. Bei dir war es die Gier, die einen Menschen auch vereinnehmen kann und da ist auch die Finsternis verführerisch, die einen viel verspricht, aber alles hat einen Preis und in eigentlich fast allen Fällen ist der Preis dann zu hoch, doch wir sind zu schwach das zu erkennen.

Rosemary schaurt dann aber auch nochmal auf das Schmuckstück und auch wenn die person, der das gehört hat nicht mehr da ist, so kann man spüren, was für eine Bedeutung es hat und ohnehin sagt man ja auch nicht umsonst, dass die Personen, die vergangen sind in uns weiter leben. Deswegen rutscht sie auch nochmal zu ihm und legt ihm diesen nochmal in die Hand.

Rosemary:
Wir wissen wie schmerzhaft das ist und im ersten Moment will man das auch nicht erkennen, doch auch dir wurde eine zweite Chance geschenkt und nun ist das hier dein Anker. Dieser Ring ist dior so wichtig und auch wenn wir es dir nicht beweisen können, aber ihre Serele lebt in dir und vor allem hioer drinm weiter und sie wird nun für immer über dich wachen. Immer wenn du merkst, die Finstenis will dich verschlingen, dann nimmst du das und du wirst merken, wie es dein herz erfüllt und deine Seele reinigt. Sei nfroh das du sowas hast, wir haben nur unsere Stimmen und müssen uns darauf verlassen, dass unsere geschichte uns genug mahnt.

Rosemary schließt jetzt auch selber ihre Augen, denn unter den Dämonen, gibt es ja auch gute Seelen, die sie dann sicher auch versuchen nach allen Kräften zu unterstützen. Ganz leicht lächelte Darby als sie den Ring wieder in seine Hand legt. Schließlich ist dies seine letzte Erinnerung an jene Person welche sich in der Dunkelheit verloren hatte und nicht von ihm gerettet werden konnte. Auch wenn er sich sicher ist, dass es ihr dennoch nicht wirklich schlecht geht. Dennoch blickt er nun Rosemary wieder in die Augen

Darby Allin:
Wie du bereits sagtest, das sind die Momente welche uns immer wieder aus der Bahn werfen und uns dennoch zeigen was für eine Stärke wir in uns tragen, nun diese Gier war einfach zu verführerisch für mich damals gewesen und doch war das Gold bei der ganzen Sache nur das was das Ziel darstellte. Meine Begier bestand viel mehr darin den Leuten zeigen zu wollen, dass man mit mir immer rechnen muss das ich die Erwartungen aller übertreffen kann und ihnen zeigen kann das ich den Wichtigsten Titel eine Liga von selbst erreichen konnte und in diesem Moment kam jene Frau welcher ich diesen Ring zu verdanken hatte zu kurz. Nun meine Erinnerungen an ihr Gesicht sind relativ verschwommen, ebenso wie auch ihre Stimme. Das einzige was ich noch von damals weiß ist, dass sie sich immer mehr in der Dunkelheit verlor und die ganze Geschichte nicht gut endete. Doch war die ganze Sache diesen Preis nicht wirklich wert, auch wenn ich dies erst spät erkannte aber wie gesagt dies muss ich dir ja nicht sagen. Schließlich weiß ich das wir beide uns ziemlich ähnlich sind.

Nun blickt Darby Rosemary ernst in die Augen, während er langsam zum ende der Geschichte dieses Abends kommt. Auch wenn sie sicherlich mehr erwartet hatte so weiß er, dass es noch eine Fortsetzung geben wird, wie sagt man doch so schön meist gibt es eine Zugabe und diese sollte man den Leuten nicht verwehren?

Darby Allin:
Doch endet dieser Teil der Geschichte damit, dass ich den Titel damals nicht gewinnen konnte, dafür allerdings jene Frau verlor welche ich liebte. Doch sollte dies erst der erste Schritt auf dieser Stelle sein, nun ich weiß du hattest heute Abend wesentlich mehr erwartet und doch wollte ich dir erklären was es mit dem Ring auf sich hat, während mein Begleiter jenen Bund symbolisiert welchen ich damals mit jener Frau einging. Allerdings hatte ich bei unserem ersten Treffen eine Sache nicht gewusst, denn du merkst ja wie schwer es mir im Moment fällt mich zu bewegen. Nun wie wäre es wenn wir diesem Teil noch einen weiteren bei fügen?


Mit einem fragendem Blick blickt Darby nun wieder zu Rosemary während er darauf wartet was selbige nun dazu sagt. Rosemary senkt erstmal den Kopf und im ersten Moment ist sie doch ein bisschen enttäuscht, doch weiß sie, dass für seine Zukunft dieser Teil und was er aus dieser Geschichte raus filtern kann, dass wichtigste sein könnte, um für diese eine Frau weiter zu kämpfen auch lange über ihr ableben hinaus. Rosemary setzt sich nun genau vor Darby und grinst, bevor sie ihm dann mit einem Finger auf die Stirn tippt und ihm genau das erklärt.

Rosemary:
Du musst aber eine wichtige Sache erkennen und zwar, dass du in diesem Moment an die völlig falsch Sache denkst. Wir haben ebvenso schwere Fehler begangen und auch eine Freundin, an dioese Finsternis verloren, dass ist schrecklich und wird dich ewig verfolgen, doch nur du entscheidest, wie es dich verfolgen wird. Diese Geschichte mag nicht so groß gewesen sein, doch ist sie für deine Zukunft, so sehen wir das am wichtigsten. Du hjast sie verloren und das für immer, doch willst du ewig so an sie denken, oder willst duj ihr andenken ehre? Du musst für sie kämpfen und beweisen, dass diese Geschichte dich verändert hat, aber zu einem besseren Menschen, denn dann wiorst du auch erkennen, dass du sie vielleicht verloren hast, aber das hellste von ihr weiter lebt, in dir strahlt und dich davor bewahrt nochmal den selben Fehler zu begehen. Ferne werden wir weiter gehen, aber versuch uns zu verstehen, denn dann siehst du wie du wirklich vollkommen werden kannst.

Rosemary steht dann auf und reicht Darv´by die hand, er sollte auch hier sehen, er scheint dennoch nicht alleine zu sein.

[Bild: incetrenner.jpg]

[Bild: tweposter20.jpg]


The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.

[Bild: 18tj6t.png]

Mauro Ranallo: "Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Monday Night Inception!"
Renee Young: "Auch von mir ein Hallo, ja wir bewegen uns mit großen Schritten in Richtung Countdown. Aber dazu müssen wir auch diese Show durchbekommen. Was haben wir denn wieder großartiges geplant? In unserem Opener treffen Darby Allin und Sanada aufeinander. Kurz danach wird es ein angekündigtes Liv Morgan Announcement geben, was sie uns wohl zu erzählen hat?"
Mauro Ranallo: "Weiter im Programm haben wir Bayley die in einem Non Titles Match auf Rosemary treffen wird, sie wird außerdem noch von Forgiven begleitet. Schauen wir mal ob sich die beiden dadurch einen Vorteil schaffen können."
Renee Young: "Aber das ist ja nicht alles, denn auch der Contender Spot von James Storm steht wieder auf dem Spiel. Heute Abend ist sein Gegner, niemand geringeres als Prince Devitt."
Mauro Ranallo: "Außerdem haben sich noch gleich zwei Comebacker angekündigt und ja sie dürfen gegeneinander antreten, Allie und Alexa Bliss stehen sich gegenüber."
Renee Young: "Wenn die Frauen sich ausgetobt haben, kommt es auch schon zu einem weiteren Special. Chris Sabin bekannt für den Skandal als er Maria Kanellis vor der Kamera entblößte, wird nun in den Ring geschickt um sich beim Publikum zu entschuldigen. Doch dann kommen wir zu einem weiteren Rückkehrer. John Morrison trifft auf den Intercontinental Champion Baron Corbin!"
Mauro Ranallo: "Aber wir wollen keine Zeit mehr verlieren und tauchen ein bei... Monday Night Inception live in Fayetteville, North Carolina!"

[Bild: incetrenner.jpg]


Die Beats von 'This Time I want it all' hämmern aus den Boxen, kündigen so das baldige Erscheinen der Queen of Carolinas an und die Fans reagieren darauf überraschend positiv. Als Tessa Blanchard dann schließlich die Stage betritt, steigt die Lautstärke in der Arena an und sichtlich zufrieden, die Dame steht mit dem Rücken zu den Zuschauern und so dreht sie ihren Körper nach links und es folgt ein Augenzwinkern! Doch auch damit nicht genug, die Dame dreht sich perfekt in die Richtung der Zuschauer wo sie kurz ihre Arme zur Seite ausbreitet.

[Bild: TessaEntrance4.png]

Sie könnte sich tatsächlich daran gewöhnen, doch wenn die Fans sie wirklich mehr mögen, dann weil sie sich dazu entschieden haben und nicht, weil Blanchard sich ihnen in irgendeiner Form anbiedern oder gar anpassen würde. So ist sie nicht, war sie nie und wird sie auch niemals sein. Sie lässt ihren Blick durch die nahezu ausverkaufte Arena schweifen, bevor sie sich mit entschlossenen Schritten zum Ring aufmacht. Darauf ist wohl jeder gespannt, doch noch spannender ist für die meisten Fans wohl die Frage, was die Queen nun zu sagen hat. Am Squared Circle angekommen überwindet Blanchard die Stahltreppe mit schnellen Schritten, geht auf dem Apron entlang und nachdem sie sich die Sohlen ihrer Turnschuhe am Mattenrand 'gesäubert' hat, betritt sie den Ring. Langsam geht sie in dessen Mitte, posiert erneut mit ausgebreiteten Armen, bevor sie ein Mikrofon aus der Tasche ihrer Lederjacke zieht und mit einem leichten Lächeln zu den Fans. Wir alle wissen warum sie hier ist! Es ist soweit wir hören der Hermosa zu!

[Bild: 2vgjd6.png]

TESSA BLANCHARD: »Ich habe heute Abend die Entscheidung getroffen die heutige Ausgabe aus diesem tollen Ort zu beginnen und ja ich habe es bis jetzt nicht bereut diese Entscheidung getroffen zu haben. Aber warum bin ich an dem heutigen Abend hier? Es ist schön wieder hier zu sein an dem Ort wo ich schon vieles erleben durfte, ja hier habe ich zum ersten Mal Fuß fassen können in einem viereckigen Ring, habe ein Training absolvieren können was auch nicht ziemlich einfach war, aber ich habe es schaffen können und ja deswegen stehe ich heute Abend hier und sonst nirgendswo!«

Posaunt Tessa Blanchard fröhlich hinaus. Lösen gerade die letzten Worte Begeisterungsstürme bei den Fans aus. Sie kann halt auch tatsächlich anders, ja die Dame aus Charlotte, North Carolina sie hatte sich in der Vergangenheit ziemlich deutlich ins Abseits gebracht, als sie sich Alexa Bliss und Bayley zu ihren Feinden machte. Mit einem strahlenden Lächeln schaut sie durch die Reihen. Die Reaktionen der Fans regelrecht in sich aufsaugend. Das Mic wird langsam wieder zum Mund geführt.

TESSA BLANCHARD: »An dem heutigen Abend habe ich aber nicht nur diese Worte übrig für euch, nein ich habe auch Worte zu richten an Personen die ich gerne loslassen möchte. Es geht um Personen mit den Namen Alexa Bliss, Bayley aber auch um Candice LeRae! Zwei von drei Personen sind hier wohl sehr oft im Munde der Zuschauer. Alexa Bliss ist bei vielen bekannt als die Womens Championesse schlichthin, von vielen wird sie als Rolemodel angsehen, von den anderen wird sie Respektiert und ja du hattest die beste Fehde mit Maria Kanellis in der Geschichte von The Wrestling Empire aber das alles macht mir nichts aus, wir hatten schon einmal das Vergnügen und ja um ein Haar habe ich dich besiegen können, doch dies wurde mir verwehrt als Beth Phoenix auftauchte und dir zum Sieg durch Disqualifikation verholfen hatte. Und dabei wurde mir eines sofort klar, du und Beth Phoenix hattet etwas gemeinsam, es war der Plan von Bliss und Phoenix mich vor dem Publikum zu blamieren, aber ich wollte weiter machen und ja irgendwann kam die Idee es so aufzuspielen als wenn Tessa Blanchard die Rekordverdächtigste Womens Championesse aus Columbus, Ohio respektiert. Und wenn der Köder geschluckt wird, dann zeigt sich The Diamond von ihren wahren Seite!«

Die Fans in der Halle zeigen sich begeistert von den Worten und beginnen erneut laut zu jubeln, letzten Endes dreht sich Tessa tatsächlich in die Richtung der Rampe wo sie auch dort in die Richtung schaut und das Mikrofon wieder erhebt.

TESSA BLANCHARD: »Alexa. Du bist eine komplett andere Person, du interessierst dich gar nicht für deine Freunde, sondern viel mehr schaust du auf dein Wohl. Du bist immer gerne an der Weltspitze und wenn du eine Person siehst die du gar nicht leiden kannst, ja dann willst du sie am schnellsten loswerden, denn sie könnte auch dir gefährlich werden. Und da kommen wir auch schon zu deiner angeblich besten Freundin hier aus dem Wrestling Empire. Bayley. Sie ist so blind wie jeder Zuschauer, alle kennen sie als die womöglich liebvollste Person aus dem Bereich der Frauen und ja wir anderen kennen sie als die Dame die von Alexa Bliss ausgenutzt wird und warum? Damit Alexa Bliss genauso geliebt werden kann wie Bayley. Würde unsere Five Feet of Fury nämlich keine Bayley an ihrer Seite haben, würde sie niemanden haben und dass kann sich eben unsere Bitch nicht leisten. Also Alexa Bliss komm heraus und zeige uns doch wer du wirklich bist!«

Wieder einmal beweist Tessa hier wirklich große Worte - und viele schon vor ihr haben das gleiche probiert. Und wenn man ehrlich ist, ist man natürlich gespannt darauf was Alexa dazu zusagen hat, oder wie sie auf diese Beleidigungen reagiert. Während alle Augen auf den Entrance Bereich gerichtet sind, wartet man nun darauf das endlich die Theme der Sparkle Queen ertönt. Die Sekunden vergehen, die Fans werden schon etwas ungeduldig und scheinen zu glauben, dass sich Alexa nicht blicken lässt. Das gleiche scheint auch Tessa zu glauben, denn sie erhebt das Mic nun wieder und will anscheinend zu den nächsten Provokationen ansetzen, bis sie aber dann obligatorisch von einer Theme daran gehindert wird - in diesem Fall tatsächlich von Alexa Bliss. Kaum setzt die Theme ein, kennt die Halle nun kein Halten mehr - die Konfrontation der Beiden Damen haben sie herbeigesehen.


Und es dauert auch nicht lange bis Alexa auf der Stage erscheint - in ihrem Blick spiegelt sich eine äußerst gute Laune wieder. Dazu kommt dann noch ihr sarkastisches Grinsen, was natürlich eindeutig Tessa gewidmet ist - denn diese wird auch sofort anvisiert. Langsam bewegt sich die Blondine nun zum Ring und lässt es sich natürlich auch nicht nehmen, um mit einigen Fans die an der Absperrung stehen abzuklatschen. Nicht nur das sich die Fans darüber freuen, wird der Jubel auch umso größer - noch größer wird er dann, als Alexa dem Seilgeviert immer näher kommt und schlussendlich vor diesem stehen bleibt. Kurz hielt sie inne, ehe sie sich zu der Ringtreppe begibt und Mithilfe von dieser auf den Apron kommt und durch die Seile hindurch in den Ring zum stehen kommt. Natürlich behält sie noch immer Tessa im Auge, läuft einmal auf die andere Seite um sich von Greg Hamilton nun ebenfalls ein Mic überreichen zu lassen - kaum hat sie es entgegengenommen, bewegt sie sich wieder zu Tessa und bleibt vor dieser stehen. Die Theme von Alexa verstummt und langsam führt die Blondine das Mic zu ihren Lippen - und sofort halten auch die Fans inne, denn natürlich wollen sie wissen was Alexa nun zu sagen hat.

'ALEXA BLISS'
»Tessa ... lange nicht mehr gesehen und dennoch kreuzen sich unsere Wege nun wieder einmal. Ist es Zufall? Natürlich nicht - als wir uns das erste und letzte Mal im Backstage Bereich getroffen haben, hast du mir deinen Respekt gezollt, mir erzählt das ich diejenige bin zu der du aufsiehst, die du respektierst und irgendwann mal im Ring gegen mich antreten willst. Ich sollte mich geehrt fühlen, weil ich anscheinend die Einzige im Roster des Empires war, die dieser Ehre zu Teil kam. Funfact: Ich habe es dir auch wirklich abgekauft, dir die Sachen geglaubt die du mir ins Gesicht gesagt hast. Und warum? Tja, weil du womöglich eine verdammt gute Schauspielerin bist - denn deine Abneigung Bayley gegenüber hast du mir ebenfalls ins Gesicht gesagt ... und warum solltest du Lügen mit dem was du mir ins Gesicht gesagt hast? Ich vermute einfach mal das jeder darauf reingefallen ist und ich getrost sagen kann - Gratulation Tessa. Gratulation deswegen, weil du uns alle für Dumm verkauft hast. Mich, die Fans und die gesamte Welt. Denn seit einigen Wochen zeigst du nun dein wahres Gesicht, deinen wahren Charakter und präsentierst dich so wie du auch in Wirklichkeit bist. Weißt du was uns unterscheidet - abgesehen von dem Heucheln und Lügen - das ich die Dinge die ich dir gesagt habe auch wirklich so gemeint habe. Du bist talentiert, könntest zu einer wirklich großen Athletin werden ... und jetzt spielst du das Spielchen, was schon so viele vor dir versucht haben und kläglich dabei gescheitert sind. Denn weißt du, ich verurteile dich nicht für das was du damals in der Battle Royal gemacht hast - das hat lediglich bewiesen, dass du Angst vor mir hast und mir aus dem Weg gehen möchtest. Die passende Antwort auf diese hinterhältige Aktion hast du noch am selben Abend bekommen, dass man sich immer zwei Mal überlegen sollte ob man wirklich solche Aktionen gegen mich anstreben sollte. Und jetzt stehst du hier draußen, wiederholst dich jedes Mal aufs Neue - und das Schlimme dabei, du wiederholst nicht nur die Worte von dir, sondern auch die von einer gewissen Boss Witch namens Sasha Banks. Aiii, du musst wahrlich stolz auf dich sein und fühlst dich vermutlich gerade auch wie die neue Queen des Empires.«
[Bild: lexmic1fok1j.png]
'ALEXA BLISS'
»Denn fassen wir doch mal zusammen was du behauptest und in die Welt stellst - und ob du dich auch mit Recht als Queen betiteln kannst. Ich bin hinterhältig, egoistisch, denke nur an mein eigens Wohl und wie ich selber Erfolg aus was auch immer hervorheben kann, right? Eine Lügner und Heuchlerin soll ich auch noch sein - gosh, so viel Dinge die ich sein soll und komme mir abermals so vor, als ob du versuchst hast mich studieren zu wollen, dabei aber nicht mich analysiert hast, sondern einzig dich selber. Denn sind wir ehrlich Tessa, wer von uns Beiden ist denn seit einigen Wochen zur Heuchlerin mutiert? Wer hat die Fans und mich belogen? Du, oder ich? Die Frage erübrigt sich - genauso dein Versuch der Welt zu sagen oder zu zeigen wer ich wirklich bin. Oder dein Versuch einen Keil zwischen meinen Freundinnen und mir zu schieben. Dazu kommt dann auch noch, dass du meinen Cheapshot gegen Shane angesprochen und thematisiert hast. Wenn du dich vielleicht noch erinnern kannst, war Shane ein Tyrann der nur an sich und seine Machtgier gedacht hast. Nur er hat sich selbst im Fokus gesehen und wollte uns alle wie Sklaven behandeln ... und warum habe ich mich wohl gegen ihn gestellt und Hunter damals zum Sieg verholfen, hm? Weil ich es mir als Ziel gesetzt habe, diesen Tyrannen zur Fall zu bringen und siehe da - es ist mit meiner Hilfe gelungen, dass wir diesen egozentrischen Menschen losgeworden sind. Aber go ahead, sehe es so wie du willst und behaupte weiterhin die Dinge über mich, die dich zur Lachnummer des Empires machen. Du sollst dich ja wohl fühlen und deswegen komme ich lieber zu dem, was mich an dir stört - und das sind nicht mal die erbärmlichen Versuche Lügen über mich zu verbreiten, oder mich gegen meine Freunde auszuspielen - no.«

Alexa hält kurz inne, damit die Fans das Gesagt zunächst einmal verdauen können - und wen wundert es, dass nur kurz darauf wieder lauter Jubel und laute Lexa-Chants durch die Halle ertönen? Niemanden, zumindest nicht diejenigen die einen Blick für die Realität haben und wissen, dass Alexa bisher zwar ihren Standpunkt klar gemacht aber nicht gelogen hat. Denn immerhin hat sie ja auch gesagt, dass die Dinge die sie damals zu Tessa gesagt hat nicht gelogen waren. Deswegen auch das gute Argument von der Blonden, wer von Beiden hier heuchelt und lügt. Wie dem auch sei, war die Sparkle Queen aber nicht nicht fertig - denn nach der kurzen Pause, führt sie das Mic wieder zu ihren Lippen und ergreift noch einmal das Wort.

'ALEXA BLISS'
»Es ist deine Art, dein Verhalten das du uns alle belogen und für dumm verkauft hast. Du hast mich gerade als Bitch betitelt, dass ich mein wahres Ich zeigen und der Welt demonstrieren soll, wie ich wirklich bin. Die Fans wissen wie ich bin und da brauche ich auch nichts mehr beweisen. Aber ich kann dir mein anderes Ich zeigen, ein Ich was sich solche Lügen und Frechheiten nicht gefallen lässt - und dann liebe Tessa, kann ich auch zur Bitch werden und ich versichere dir, dass du das nicht erleben willst. Denn du betitelst dich als neue Queen und was weiß ich noch ... und ich kann ganz schnell dafür sorgen, dass man dein wahres Ich noch schneller erkennt und du dann wirklich eine Queen bist - die Queen of Lies and Hypocrisy. Und die Frage die sich jetzt stellt, willst du das und spielst nun weiterhin die Starke, oder kommst du endlich mal ins Grübeln das der jetzige Weg dich nicht weiterbringt?«

Nun senkt Alexa das Mic, blickt dabei aber immer noch zu Tessa und man hat nun eindrucksvoll die Sichtweise von Alexa zu hören bekommen. Während die Fans nun noch einmal lauf den Namen der Sparkle Queen durch die Halle brülle, wartet Alexa ganz gelassen auf Tessas Reaktion. Und die scheint auch prompt zu folgen, denn nach den Worten die von Alexa kamen und denen Fans offensichtlich auch gefallen hat, aber die Stimmen werden lauter als Tessa das Mikrofon erhebt und den Fans es gar nicht so gefällt.

TESSA BLANCHARD: »Es scheint so als wenn der kleine Goblin auch reden kann, wow und was für eine Ansprache das mal wieder von Alexa Bliss, die Königin dieser Company war. Atemberaubend mal wieder von dir. Aber weißt du diese Worte, bedeuten für die Idioten da draußen wohl mehr als die für mich, du glaubst auch nur im Traum daran dass du hier die Größte und stärkste dieser Company bist weil du die Dame bist die diese Liga seit Anfang an dominiert richtig? Du solltest aber auch wissen, dass du für mich nichts mehr bist als ein Stück Dreck und ja deine Brut die du mitziehst ebenso, du hörst genau richtig Bayley, Ospreay und wie sie alle heißen, ihr habt alle etwas gemeinsames und wenn ich in zwei Wochen wieder einmal mein Gold nach Hause bringe dann werde ich dir beweisen wie ernst ich es mit dir meine! Euch Dummchen kann man auch ziemlich leicht um den Finger wickeln, redet man euch gegenüber von Respekt, erkennt man sich als die besten Freunde, doch in meinem Fall und ja ich gebe es offen und ehrlich zu dass mein perfider Plan geklappt hat, dir etwas vorzugaukeln und zu testen ob es auch wirklich so eintrifft ist halt eben auch so geschehen.«

Tessa Blanchard als sie hier ihren Anfang hatte, hatte Alexa Bliss wohl immer etwas erzählt von wegen sie würde sie respektieren, doch nach und nach folgte das wahre Gesicht der Dame aus Charlotte, North Carolina. Sie zeigte am Ende doch noch dass sie sie hasst, aber so läuft es auch mal in diesem Business ab, mal ist man mal so und irgendwann zeigt man ihnen was man wirklich drauf hat.

TESSA BLANCHARD: »Ganz recht Alexa, ich versuche nicht nur diese Karten zu spielen, nein Alexa. Du bist es wirklich. Du hast es schon des öfteren geschafft dich zeigen zu können und ja du bist hinterhältig, egoistisch und ja du denkst auch nur an deinem Wohl und schaust nicht nach den Personen die drum herum stehen, doch das Problem an dir Alexa, du gibst es nicht zu. Hier im Ring stehen wir uns gegenüber und streitest es ab, doch Alexa Bliss war es schon immer, sie hatte immer die größten Schwäche an ihrem Ego. Es fing schon damals an, als du plötzlich gerne das Match haben wolltest gegen Maria Kanellis-Bennett und den Titel vor der Schnauze deiner besten Freundin abgenommen hast, nämlich Bayley. Und für welchen Preis? Nur damit Alexa Bliss wieder hier groß dasteht und wieder einmal von sich behaupten kann die beste Womens Championesse in der Geschichte vom Wrestling Empire zu sein und ja es gibt sie auch wirklich die sagen du seist das größte was dieser Liga je hätte passieren können, aber und jetzt kommt das große aber. Wer steht denn gerade hier vor mir? Der kleine Goblin scheint gar nicht so groß zu sein wie jeder redet. Und nein Alexa, das bringt mich bestimmt nicht zum grübeln, ich grübel gerade zwischen zwei Dingen, soll ich es jetzt tun oder lieber erst deine Freundin und dann dich? Ja da kannst du auch sagen, dass ich entscheiden kann aber diese Entscheidung lass ich dir gerne übrig!«

Das die Fans hier hinter Alexa stehen, ist natürlich mittlerweile kein Geheimnis mehr. Während Tessa das Mic nun senkt und auf eine Reaktion von Alexa wartet, demonstrieren zunächst die Zuschauer was sie von den Worten halten. Laute Buhrufe sind die Antwort und Alexa zeigt nun auch die erste Reaktion - sie schüttelt mit einem abermals ironischen Grinsen ihren Kopf, blickt dabei kurz auf den Boden und umkreist ihre Kollegin. Ehe sie wieder zum stehen kommt und das Mic langsam wieder erhebt.

[Bild: lexitalk2ceja7.png]
'ALEXA BLISS'
»Siehst du - bevor ich auf deine süße Drohung eingehe - ist genau das euer riesengroßes Problem. Ich habe niemals behauptet das ich die Beste in diesem Roster oder im Empire bin. Das würde ich mich auch nicht wagen, weil niemand der oder die Beste sein kann. Nein, euer Problem ist das, dass ihr diejenigen seid die das behaupten oder denken das ich die Beste bin und weißt du woran das liegt? Neid! Purer Neid auf das, was ich mir hier aufgebaut habe, was ich erreicht habe denn warum sonst betonst du meine Titelruns und wie erfolgreich ich doch bin ... und egoistisch bla bla. Ernsthaft, du und all die anderen die diesen Bullshit von sich lassen wären gerne da wo ich im Moment stehe. Ich bin stolz auf das was ich bisher erreicht und geleistet habe - während du dich weiter nur im Kreis drehst und nicht voran kommst. Und Darling, wenn du schon meine Geschichte mit Maria aufgreifst, solltest du dich vorher auch besser informieren - denn ich habe Bayley nie irgendetwas weggenommen, sondern war es Maria die wieder einmal beweisen wollte, die Beste zu sein was ihr aber niemals gelungen ist. Du musst wissen, nicht jeder kann so neidisch und Titelhungrig sein und sich auch nur an diesen Hochziehen um sagen zu können wie gut man ist - Titel sagen nicht im geringsten aus wie gut oder schlecht man ist. Das wichtigste ist der Charakter und wie man seine Fähigkeiten unter Beweis stellt. Dein Charakter Tessa, ist genauso erbärmlich wie der von einer gewissen redhead Witch und hier scheint auch dein großes Vorbild zu sein. So wie sie damals, behauptest nun du die Beste zu sein - diejenige die jede im Roster besiegen kann und unterstreichst einfach einmal mehr, dass Hochmut vor dem Fall kommt. Denn auch wenn du in diesem Seilgeviert deine Qualitäten hast, stehst du dir selbst im Weg und das wird dir auch zum Verhängnis werden. Egal ob Bayley deine Gegnerin ist, ich oder irgendeine andere aus unserem Roster. Egoismus und Selbstverliebtheit wird dich ganz schnell ins stocken bringen - glaube mir oder nicht, dass interessiert mich nicht im geringsten. Denn wie ich eben schon gesagt habe, unterscheidet uns zu viel und im Gegensatz zu dir, muss ich auch nicht irgendwelche Lügengeschichten erzählen um meinen Standpunkt zu festigen. Deine ganze Argumentation, dass du mich auf meine Körpergröße reduzierst und dich allem Anschein nach darüber lustig machst ... darüber Tessa, kann ich beherzt lachen und dich in diesem Glauben lassen. Denn deine Worte spiegeln leider Gottes nicht die Realität wieder ... aber das versteht dein Erbsenhirn natürlich nicht. Denn die große Tessa sieht nur sich selbst im Spiegelbild und dreht sich die Welt so zusammen wie es ihr gefällt - so dass aus deiner Sicht der ganze Mist den zu erzählst auch einen Sinn ergibt. In deiner imaginären Welt mag das auch der Fall sein, aber die Gegenwart sieht anders aus ... mein kleines Pechmarienchen.«

Zum Ende hin wurde Alexas Stimme auch spürbar ernster und das spiegelt auch der Blick der Sparkle Queen wieder. Während Alexa dann inne hält und Tessa ein weiteres Mal wie eine Löwin umkreist, kommt sie dann wieder vor ihr zum stehen und geht dann einen Schritt auf sie zu. Die Blondine blickt ihrer Gegenüber tief in die Augen und man kann davon ausgehen, dass die nächsten Worte auch wieder verdammt ernst gemeint sind. Langsam und bedrohlich erhebt sie das Mic wieder zu ihrem Mund und lässt Tessa wie schon die ganze Zeit nicht aus den Augen.

'ALEXA BLISS'
»Und jetzt wo du anscheinend langsam merkst, dass du mit deinen Märchen bei mir keinen Erfolg landest, versuchst du nun deine nächste Trumpfkarte auszuspielen und mir zu drohen, really Tessa? Falls du die Hoffnung hattest das mich das nun irgendwie beeindruckt und ich vor dir um Gnade winsele, hast du dich wie schon so oft abermals geirrt. Denn jetzt wird diese Geschichte so langsam interessant. Denn deinen Bullshit kann mittlerweile das ganze Empire Universum nicht mehr hören und sie wünschen sich viel mehr, dass ich dir deine Klappe stopfe und du aus deinen Fehlern lernst. Schön du bist um ein paar Zentimeter größer als ich und versuchst mich damit zu beeindrucken - Newsflash Tessa, die Größe spielt keine Rolle denn damit muss ich seit Beginn meiner Karriere umgehen weil es immer wieder solche Wichtes wie dich gibt, die glauben dadurch einen Vorteil zu haben und mich unterschätzen zu müssen. Und das dürft ihr gerne tun, du natürlich auch ... vermutlich macht es dich glücklich, bis du aber kapieren musst das mich das nicht interessiert und andere Faktoren in diesem Ring ausschlaggebend sind. Frag dein rothaariges Idol, rufe sie an und frage sie was passiert wenn man mich mit so einer Einstellung konfrontiert und das Match dann die ganze Wahrheit spricht. Frage sie wie es ist gegen mich immer und immer wieder den Kürzeren zu ziehen, weil man seine falsche Meinung stets beibehält und immer wieder so in ein Match geht. FRAGE SIE oder finde es selbst heraus. Denn mir ist es egal ob du zuerst von Bayley zerpflückt wirst oder ICH die ERSTE bin die dich für deine erbärmlich große Klappe durch den Ring jagt ... i don't care, ich bin noch nie einer Herausforderung aus dem Weg gegangen und ich werde bei dir auch nicht damit anfangen.«

Der Jubel nimmt nun wieder zu als Alexa inne hält und noch ein paar Sekunden in diesem Staredown stehen bleibt. Ehe sie dann aber einen Schritt zurück geht, dabei aber immer noch die Augen fest auf die von Tessa gerichtet hat. Man hat aber nun auch gemerkt, dass anhand von der Tonart der Sparkle Queen sie die Späßchen nun auch sein lässt und diese Geschichte so langsam mehr oder minder ernst nimmt - ob das jetzt ein gutes Zeichen ist oder nicht, wird sich erst noch herausstellen.

'ALEXA BLISS'
»Du bist eine von vielen ... eine mit dem gleichen verkorksten Charakter wie so viele andere, redest dich selbst stark und schmierst dir dadurch selbst Honig ums Maul - und aus diesem Grund glaubst unantastbar zu sein. Du schnappst irgendwelche Dinge auf die schon damals als Lügen entlarvt wurden und versuchst dennoch die gleiche Schiene noch einmal zu fahren ... weil du vermutlich glaubst das es niemanden auffällt. How bad, mir ist es aufgefallen und deswegen finde ich dich auch so erbärmlich Tessa - schade um dein Talent was du mit so einem Charakter leider nie richtig entfalten kannst. Und jetzt interessiert mich wirklich ein entscheidende Sache, Tessa - kannst du nur bellen, oder auch dein großes Maul bestätigen was du hier gerade so schön zur Schau stellst? Natürlich wirst du jetzt sagen das du es auch bestätigen kannst - und wenn das der Fall ist, bin ich gespannt wie du das versuchen möchtest.«

Jetzt zeigt sich wieder ihr ironisches Grinsen, während sie das Mic senkt und immer noch zu Tessa blickt. Einem Match gegen Tessa scheint Alexa auf jeden Fall nicht aus dem Weg gehen zu wollen - und auch wenn sie gerade zum Ende hin sarkastisch gewirkt hat, schien Alexa dennoch wissen zu wollen ob es wirklich nur große Töne sind, oder ob da auch etwas dran ist.

TESSA BLANCHARD: »Nun weißt du Alexa, mit dieser rothaarigen Hure in einer Schublade gesteckt zu werden, ich glaube für sie ist es wohl eine Ehre dass sie es auch sein kann, aber du vergisst eins. Sie war schwach. Und ja du warst nicht die einzige die diese Bitch besiegt hat, du hast es länger versucht aber ich habe es mit einem Sieg über sie geschafft, ich habe sie aus der Company gejagt und jetzt fehlt eigentlich nur noch eine. Du! Ja du Alexa wirst meine nächste sein auf der Liste, du kannst mit Maria auch bald Bekanntschaft machen und wo auch immer ihr beide zusammen auftreten werdet, ihr werdet es nie und nimmer vergessen dass euch Tessa Blanchard gezeigt hat was sie drauf hat. Und wenn ich es mir so recht entsinne, hier gibt es so einige Damen die meinen groß zu reden und am Ende stehen sie mir gegenüber und verschwinden. Auch du kennst sie ja bestens, Candice LeRae, letzte Woche erst hat sie es versucht aber wie das endete habt ihr alle sehen können und sicherlich auch du Alexa.«

Tessa Blanchard hatte letzte Woche es geschafft Candice LeRae zu besiegen und so spielst sie wohl die nächste Karte aber diese geht in die Richtung der anderen Damen, die meinen zu reden aber am Ende haben sie im Ring nichts drauf.

TESSA BLANCHARD: »Das sind immer die größten Schwächen dieser Company, Maria Kanellis war schwach und ja dein Ziel ist fehlgeschlagen und das ist durch die Person passiert die dir gerade gegenübersteht. Und wenn du jetzt sicherlich meinst, ob dies mein größter Erfolg war? Nein. Ich, Alexa habe laut dir den Platz von ihr eingenommen, aber ich stehe auch noch nach meinem Titelverlust noch hier und wo ist Maria? Abgehauen, wie ein kleines Schulmädchen was man die kleine Schleife aus dem Haar genommen hat. Du hast dich in den letzten Jahren auch nie verändert, ja man kann sagen Alexa Bliss freut sich immer wieder auf neue Herausforderungen und hier steht sie vor dir, es mag genauso viel Spaß gemacht haben wie du mir den Titel geklaut hast als ich dir deinen Spot um diesen Titel anzutreten. Und endlich stehe ich dir heute Abend gegenüber, es ist zwar kein Match zwischen uns beiden, doch es ist eine Drohung die Zukunft so verändern wie ich sie auch haben will, vor mir auf Krücken und flehend dir keine weiteren Schmerzen beizubringen!«

Nach den Worten von Tessa Blanchard folgen lautstarke Buhrufe, sowas wünscht echt niemand. Tessa kommt hier absolut nicht weiter, vorallem nach solchen Worten die an Alexa gerichtet sind die hier von den Fans geliebt wird. Aber das ist ihr egal, weil eine Person wie Tessa kümmert sich nicht darum was die Leute so von ihr halten. Nach so einer Aussage könnte man eigentlich denken, dass Alexa direkt mit dem Mic auf Tessa losgeht - aber dem ist nicht so. Warum auch immer fängt Alexa an zu lachen, was aber blitzschnell aufhört und sie wieder einen Schritt auf Tessa zugeht und das Mic erhebt.

'ALEXA BLISS'
»Bla ... Bla ... Bla, Tessa. Nichts weiter ist das und davon abgesehen machst du mit dem Sammeln von Fehlern weiter. Du solltest mich nicht mit anderen vergleichen die du - wie du so schön sagst - aus dem Empire vertrieben hast. Ich bin ich, Alexa Bliss. Keine Reudige Kanellis. Keine Candice LeRae - sondern Alexa Bliss, dass solltest du begreifen. Aber was rede ich da eigentlich? Du bist zu inkompetent und glaubst leider nur das was du willst und glaubst - anyway, sollst du ruhig tun. Und hey, im Gegenstz zu dir habe ich Maria zwar nicht aus dem Empire geprügelt, aber ihr dafür mehrmals ihre Würde genommen und sie eines Besseren belehrt - und das fühlt sich auch tausend Mal besser an als das was du so toll findest. Karrieren von anderen beenden ist für dich also ein Erfolg - für mich ist das nichts weiter als Feigheit und respektlosigkeit diesem Sport gegenüber den wir so lieben. Im Prinzip müsste man Mitleid mit dir haben, denn was auch immer du in deiner Kindheit durchgemacht hast, irgendetwas schien da verdammt schief gelaufen zu sein - denn ansonsten würdest du nicht so stolz darüber reden, andere Menschen verletzt zu haben. Es sagt leider nur das aus und bestätigt auch das was ich sage - das du einfach ein Witz bist ... wo wir auch wieder beim Thema egozentrisch sind - du zeigst es gerade eindeutig wer hier den Egoismus liebt und sich slebst in den Arsch kriecht. Du hast jedenfalls ein neues Ziel und dafür kann mir nur gratulieren - du willst mich in Krücken sehen oder wie ich dich anflehe? Tzehahaha ... so cute.«

Für einen kurzen Moment senkt Alexa noch einmal das Mic und mustert Tessa nun von oben bis unten. Es folgt ein Kopfschütteln ehe sie wieder due Augen der Dunkelhaarigen anvisiert. Und eben noch ein Grinsen im Gesicht, folgt bei der Sparkle Queen nun wieder dieser ernste Blick - ein Blick der Menschen töten könnte.

'ALEXA BLISS'
»Ich gebe dir einen Rat du dahergelaufene kleine Witch - wenn ich später noch einmal in diesen Ring steige um mein Match gegen Allie zu bestreiten, solltest du ganz genau aufpassen und dir das Match einprägen. Dann wirst du vermutlich realisieren was du dir hier gerade heraufbeschworen hast ... Blissed-Off, Bitch!«

Micdrop und der Blick bleibt der gleiche - unter dem Jubel der Fans wird nun wieder die Theme von Alexa eingespielt, ehe nun ein fast schon abwertender Blick von Alexa in die Richtung von Tessa folgt und sie sich langsam zu den Seilen begibt. Die Sparkle Queen kommt auf dem Apron zum stehen und springt dann schließlich auf den Hallenboden. Nun würdigt sie der Dunkelhaarigen keinen Blick mehr, sondern bewegt mit einem Tunnelblick in den Backstage Bereich. Aber es scheint amtlich zu sein - in naher Zukunft werden Alexa und Tessa ein Match bestreiten. Deutet man die Worte beider Damen richtig, kann das eine ganz heftige Auseinandersetzung werden - denn eins steht auch fest: Hass scheint hier das Stichwort zu sein.

Mauro Ranallo: "Da fahren beide ordentlich ihre Krallen raus."
Renee Young: "Ein Match für die Zukunft."

[Bild: incetrenner.jpg]

An einem geheimen Ort. In einem dunklen Raum. Der Ronin Sanada kniet vor einer Statue und meditiert. Was sich in seinen Gedanken abspielt, das weiß nur er. Aber sein Gesichtsausdruck ist ernst. Dies lässt also darauf schließen, dass es keine fröhliche Gedanken sind. Vermutlich sind sie bei dem Mann, wegen dem er hier ins Wrestling Empire gereist ist. Der Mann, den er am Ende des letzten Jahres eine Botschaft geschickt hat, die dieser so schnell nicht vergessen wird. Kazuchika Okada. Und wie Sanada gehört hat, scheint sich Okada auf dem Weg der Besserung zu befinden. Also wird der Samurai des Lichtes wohl sehr bald hier auftauchen. Und er wird sich auf jeden Fall an ihm rächen wollen. Er muss also darauf vorbereitet sein, dass er ihn nicht überrascht. Plötzlich öffnet sich eine Tür im Hintergrund und eine Person betritt den Raum. Die Tür schließt sich sofort wieder und leise Schritte sind zu hören. Und hinter Sanada bleibt die Person dann stehen. An seinem Räuspern erkennt man, dass es sich dabei um einen Mann handelt, der Sanada wohl bekannt sein dürfte.

???: "Sanada! Wie ich sehe, bereitet Ihr Euch immer noch auf Okada vor. Bisher hat sich Euer Feind aber noch nicht blicken lassen. Und was ist mit diesem Omega geschehen? Er scheint Euch aus dem Weg zu gehen. Und viele Gegner habt Ihr bisher noch nicht gehabt. Irgendwie sehe ich nicht den Krieger in Euch, der Ihr eigentlich sein müsstet. Habt Ihr etwa das Ziel aus den Augen verloren? Das Ziel weshalb wir hier sind."

Es ist Sanada's alter Sensei. Und er macht nicht gerade einen glücklichen Eindruck darüber wie sich sein ehemaliger Schüler hier entwickelt hat.

SANADA: "Wir? Habt Ihr das gerade gesagt, Sensei? Ich wüsste nicht, weshalb wir ein gemeinsames Ziel haben sollten. Ich bin lediglich hier, um gegen meinen alten Rivalen anzutreten und ihn endlich zu besiegen. Dieses Ziel habe ich schon seit dem Tag, an dem wir das letzte Mal gegeneinander angetreten sind. Ich werde ihm nie verzeihen wie er mich damals besiegt hat und er mich dann nach dem Match noch verspottet hat, in dem er mir die Hand reichen und wie einen Freund behandeln wollte. Er ist kein echter Krieger. Er kämpft nur für die Masse. Und sie lieben ihn auch noch dafür. Das macht mich rasend. Ich ... hasse ... Okada!"

Die letzten Worte spricht Sanada zähneknirschend aus. Jeder Gedanke an diese Niederlage macht ihn wütend. Er ballt seine Fäuste.

SENSEI: "Habt Ihr nicht gesagt, dass Ihr Euch nicht mehr von Euren Gefühlen leiten lassen wolltet? Der Weg eines Kriegers, den Ihr so sehr beschreiten möchtet, der lässt keine Gefühle zu. Keine Liebe. Und keinen Hass. Ihr seid auf Euch alleine gestellt. Und Ihr müsst jede Person als einen Gegner betrachten, der es zu besiegen gilt. Aber seid Euch gewiss, dass es immer wieder jemanden gibt, der stärker ist. Und an der Stärke eines Gegners müsst Ihr wachsen. Nur so werdet Ihr zu dem Krieger, zu dem Ihr bestimmt seid."

SANADA: "Ich weiß, Sensei. Wie immer sind Eure Worte voller Weisheit."

Der Dark Samurai öffnet seine Augen und erhebt sich. Dann dreht er sich um und steht nun seinem alten Meister direkt gegenüber. Er verzieht keine Miene. Er weiß immer noch nicht genau in welcher Beziehung er diesem Mann derzeit gegenübersteht. Er scheint kein Feind zu sein. Aber auch kein richtiger Freund. Er hat immer noch weise Worte für ihn übrig. Aber trotzdem scheint er ihm nicht ganz verziehen zu haben, dass er damals seine Ausbildung bei ihm abgebrochen hat, um den Pfad eines einsamen Kriegers, eines Ronin, zu beschreiten.

SANADA: "Dieses Mal werde ich Euch nicht enttäuschen. Ich werde Okada besiegen. Koste es, was es wolle! Ich werde meine Ehre wiederherstellen und die Schande, die ich über Euch gebracht habe, bereinigen. Das schwöre ich. So wahr ich hier stehe. Und wenn ich es nicht schaffe, dann ..."

SENSEI: "... Ihr zweifelt immer noch an Euch. Eure Worte sind leer. Ihr wolltet den Pfad eines Kriegers beschreiten, doch ein wahrer Krieger zweifelt niemals an sich selbst. Mir müsst Ihr gar nichts beweisen. Ich kenne Euch. Ihr müsst es Euch selbst beweisen. Ihr könnt Euch nur von Euren Zweifel lösen, in dem Ihr in den Ring steigt und gegen jeden Mann antretet, der Euch vorgesetzt wird. Besiegt die Krieger des Wrestling Empires, Sanada. Zeigt Eure Stärke. Zeigt wo Ihr herkommt. Lehrt Euren Gegnern und den Massen das Fürchten. Bereitet sie auf meine Ankunft vor."

SANADA: "Eure Ankunft? Sensei?! Ihr wollt ..."

SENSEI: "... Ja! Die Zeit ist gekommen. Schon sehr bald. Besiegt Eure Gegner. Besiegt Okada. Das ist Eure letzte Prüfung. Beweist mir, dass Ihr ein Krieger seid und Ihr werdet an meiner Seite in die Schlacht ziehen."

SANADA: "Hai, Sensei!"

Sanada geht ehrfürchtig auf die Knie. Er blickt auf den Boden und vermeidet jeden Blickkontakt mit seinem alten Meister. Eine Haltung, die an die Krieger erinnert, wenn sie vor ihrem Kaiser knien mussten. Und man wird den Gedanken nicht los, dass Sanada's Sensei fast schon einen solchen Status für ihn haben muss, wenn er eine solche Geste macht.

SENSEI: "Wir sehen uns, Ronin!"

Der dunkle Sensei dreht sich um und verlässt den Raum. Die ganze Zeit bleibt Sanada auf seinen Knien. Erst als die Tür ins Schloss fällt und Sanada nur noch allein im Raum ist, blickt er wieder nach oben und erhebt sich. Sein Gesichtsausdruck hat sich geändert. Ernst, wütend und die Körpersprache strahlt Tatendrang aus. Ja, die Worte von seinem alten Sensei haben ihn definitiv motiviert. Der Sensei ist bereit ihm zu vergeben. Und er verfolgt offenbar einen großen Plan mit ihm. Die Zeit ist gekommen. Die Zeit aus dem Schatten zu treten und den Krieg zum Feind zu bringen. Dann schalten die Kameras wieder in die Halle.

Mauro Ranallo: "Der Sensei weiß von der Kraft von Sanada, die will er ihm noch vor seinem Match rauskitzeln."
Renee Young: "Darby Allin erwartet ihn und das wird sicherlich nicht leicht."

[Bild: incetrenner.jpg]


Das Theme vom Ronin ertönt. Nach ein paar Sekunden erscheint dann auch Sanada. Wie immer natürlich in seinem üblichen Look. Todenkopfmaske, Lederjacke und Baseballschläger. Das Publikum reagiert sehr gespalten auf den Mann aus Japan. Dies ist heute sein zweites Match im Wrestling Empire. Nachdem er schon einen Sieg im Debüt gegen CM Punk gefeiert hat, soll heute der nächste gegen Darby Allin folgen. Einfach wird das mit Sicherheit nicht. Aber wenn er ein wahrer Krieger werden möchte, dann muss Sanada auch gegen die stärksten Kämpfer antreten, die The Wrestling Emire zu bieten hat. Der Dark Samurai betritt schließlich den Ring. Dort präsentiert er sich den Fans.

[Bild: sanada_entrance1mjjyx.png]

Greg Hamilton: "Ladies and Gentlemen ... from Niigata, Japan ... SANADA!"

Sanada steigt auf das Turnbuckle und entledigt sich seiner Maske. Dann geht er zur Mitte des Ringes und reißt Greg Hamilton das Mikrofon aus der Hand. Offenbar hat er noch ein paar Worte an alle zu richten.

SANADA: "Wie ich erfahren musste, hat es Kenny Omega also vorgezogen mir aus dem Weg zu gehen. Ich finde das sehr schade und bin nicht gerade glücklich darüber. Genauso wie ihr, denke ich mal. Ich wäre gerne gegen ihn angetreten. Ich suche gerne nach einer echten Herausforderung und Omega wäre definitiv eine gewesen. Aber man kann es nun nicht mehr ändern. Er ist weg. Ich bin hier. Und die Rising Championship wäre frei. Um ehrlich zu sein, dieser Titel interessiert mich nicht im geringsten. Das einzige, was mich interessiert, ist Kazuchika Okada. Und der lässt sich gerade noch irgendwo massieren. Was ist also mein nächstes Ziel? Zuerst werde ich heute Abend meinen Gegner Darby Allin besiegen. Und dann, wenn mir danach ist und das Office meint, dass ich eine Chance auf die Rising Championship verdiene, werde ich auch um diesen Titel kämpfen. Vielleicht würde das die Schlange ja aus ihrem Versteck locken."

Der Ronin geht ein wenig im Ring umher, während das Publikum einige "Okada"-Chants startet. Dann bildet sich sogar ein leichtes Grinsen auf den Lippen des sonst so ernsten Japaners.

SANADA: "Ihr liebt also Okada-san? Gut, dann könnt ihr mir helfen. Siehst du das, Okada-san? Die Masse liebt Euch. Sie will Euch so schnell wie möglich wieder in diesem Ring sehen. Fast so sehr wie ich es tue. Und genau das ist auch der Grund wieso ich Euch so sehr verachte. Ihr habt Euch zum Zirkusclown der Masse machen lassen. Und doch denkt Ihr, Ihr wärt der Bezeichnung eines Samurai würdig. Ihr seid zwar ein guter Kämpfer, aber Ihr seid kein echter Krieger. Ihr seid eine Beleidung für jeden Samurai-Krieger, der noch durch diese Welt schreitet. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dann werde ich dafür sorgen, dass niemand mehr Euren Namen in den Mund nehmen wird. Also kommt sehr bald zurück. Ich warte auf Euch."

Nach diesen Worten drückt Sanada Greg Hamilton wieder das Mikrofon in die Hand und bereitet sich nun auf sein Match vor.

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/5dojkc.jpg

SANADA vs. Darby Allin
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]

Wieder einmal wird die Halle in Komplette Dunkelheit getaucht, ehe bereits eine allseits bekannte Theme ertönt


Ganz langsam kommt auf dem Titantron die Hälfte eines Gesichts zum Vorschein

[Bild: efbadfa2609ddd43b8783a05145348bc.jpg]

Greg Hamilton: "And his Opponent ... weighing 180 pounds ... Darby Allin!"

und genau in diesem Moment kommt eben jener Mann auch schon mit einer leicht zerschlissen Lederjacke begleitet auf die Stage, wobei er keinen Moment verliert und gleich unter Darby rufen seiner Fans zum Ring geht. Dort angekommen bleibt er kurz stehen und lehnt sich gegen den Ring selbst, während er den Kopf leicht senkt und sich kurz darauf über die Seile in den Ring begibt. Dort angekommen geht er zu einer der Ringecken und legt sich auf die Seile,

*DING DING DING*

Beide Männer stehen sich Auge in Auge gegenüber, als der Ringrichter das Match freigibt und gleich geht Darby in die Offensive. Sofort folgt eine kleine aber feine Serie von Schlägen an den Kopf und Darby schiebt Sanada in eine der vier Ringecken. Dort setzt er sofort mit einem Shouldertackle nach. Darby geht ein paar Schritte zurück und feiert kurz diese Aktion, doch da hat sich Sanada schon wieder gefangen und zeigt nun eine Ohrfeige gegen Allin, die man auch in den oberen Rängen noch deutlich hören kann. Darby dreht sich einmal um sich selbst, kann dann aber wieder einen Tritt in den Magen von Sanada zeigen. Dieser beugt sich vor und Darby geht in die Seile um Schwung zu holen. Doch Sanada richtet sich schnell wieder auf und stürmt Darby entgegen. Er zeigt einen schönen Spinning Wheel Kick und befördert seinen Gegner so auf die Matte. Sanada packt ihn gleich am Arm und befördert ihn in Richtung Ringecke. Dort schlägt Darby dann auch mit dem Rücken voran ein. Sanada setzt gleich nach und zeigt eine harte Clothesline in der Ringecke. Darby taumelt daraufhin ein paar Schritte vorwärts und geht dann wie ein nasser Sack zu Boden. Sofort dreht Sanada Darby um und setzt das Cover an. Das könnte hier ein sehr schneller Sieg werden ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: Das hätte es sein können.
Renee Young: Das reicht nicht für einen Sieg gegen Darby da muss noch mehr kommen.

Aber so schnell gibt sich der Mann nicht geschlagen. Er kann die Schulter von der Matte lösen und so seine Chance dieses Match zu gewinnen am Leben erhalten. Mittlerweile stehen beide Männer wieder auf ihren Beinen und Sanada zeigt einen harten Schlag auf Darbys Rücken. Dann geht er in die Seile und kommt aus diesen wieder zurück. Darby will eine Clotheline zeigen, doch Sanada kann sich ducken und Darby schlägt ein Luftloch. Sanada geht auf der anderen Seite in die Seile und hält sich an diesen fest, als er sieht, dass Darby einen Dropkick gegen ihn zeigen möchte. Darby landet daraufhin wieder auf der Matte, da er Sanada nicht treffen kann. Darby richtet sich langsam wieder auf und Sanada zeigt einen Running High Knee Strike gegen Darbys Kopf, der ihn wohl ins Land der Träume geschickt haben dürfte. Sanada zeigt nun auf den Turnbuckle. Dann geht er zu diesem hin und steigt hinauf. Eine kleine Pose folgt und Sanada springt mit einem sehr hoch gesprungenen Frogsplash ab, aber landet unsanft auf der Matte, denn Darby hat es geschafft sich aufzurichten und so landet Sanada genau hinter ihm. Darby schaltet schnell und schiebt sich rückwärts über Sanada um diesem mit einem Cover quasi einzurollen. Der Ringrichter ist auch gleich da um das Cover zu zählen ... One ... Two ... Kickout!

Mauro Ranallo: Um ein Haar hätte es geklappt.
Renee Young: Jetzt aber hat Darby erkannt wie groß seine Chancen sind.

In wirklich letzter Sekunde. Er kann das Match also am laufen halten. Aber Darby sieht hier seine Chance. Er steht auf und die Fans sehen was sie sehen wollen. Darby bereitet sich zum Coffin Drop vor, er steigt auf das oberste Seil, aber Sanada, kann sich aufrappeln und steigt hinterher, er befördert seinen Gegner mit einem Frankensteiner zu Boden und der hat ordentlich gesessen. Der Ronin hilft ihm wieder hoch auf die Beine, doch lange soll er nicht bleiben der schmerzhafte Skull End wird angesetzt, doch Allin scheint nicht tappen zu wollen. Stattdessen geht er langsam aber sicher zu Grunde und verliert das Bewusstsein, sofort schreitet der Referee ein und das Match wird durch Referee stoppage beendet!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Saaaaaaanaaaaaaaaadaaaaaaaaa!

[Bild: sanadapkjvu.png]

Mauro Ranallo: "Zweites Match - zweiter Sieg für den Mann aus Niigata, Japan."
Renee Young: "Darby darf sich aber nicht aufgeben, er hatte auch die gleichen Chancen dieses Match für sich zu entscheiden."

[Bild: incetrenner.jpg]

Als der Titantron anspringt bekommen die Zuschauer einen atemberaubenden Blick über ganz Atlantic City gewährt, etwas was sicherlich bisher nur die wenigsten gesehen hatten. Doch ehe dieser Ausblick lange bestaunt werden kann zoomt die Kamera auch schon in die Stadt rein und man erkennt ein paar Relativ neu aussehende Poster, ein kurzer Blick darauf zeigt auch schon das es sich hierbei um die Neueröffnung eines Clubs zu handeln scheint. Was auf den ersten Blick noch relativ uninteressant zu wirken scheint ruft im nächsten Moment doch bereits ein paar Erinnerungen an den letzten Tweet des Real Rock´n Rolla in Erinnerung, in welchem stand das es an diesem Abend eine große Neuigkeit geben würde und so wie es aussieht scheint nun dies gemeint zu sein. Doch was die ganze Sache noch ein Stück weit interessanter macht, ist das sogar eine relativ große Band für die Neueröffnung angekündigt ist so soll an diesem Abend Fall Out Boy einen Auftritt in eben diesem haben und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Fahrt direkt weiter zu eben diesem Club geht.

Dort angekommen ist das erste was man durch die leicht geöffnete Tür hört der Song Thanks for the Memories zu welchem der Kameramann nun auch den Club betritt und sich direkt auf die Suche nach dem neuen Besitzer eben dieses begibt. Allerdings dauert diese suche nicht lange an und so sieht man ihn in einem Anzug auch direkt in einem ruhigem Nebenraum an einem Fenster stehen von welchem aus er einen perfekten Ausblick auf die Stadt unter sich hat. Ebenso fällt auch auf, dass er ein Glas old Fashioned in der Hand hält, während er in seiner anderen Hand ein Telefon ans Ohr hält.

Prince Devitt:
Gut gut, ich denke das können wir bis morgen erledigen. Schließlich sollten die Getränke ja für heute Abend ausreichen, zumindest wenn sie noch eine Flasche Tequiller vorbei bringen könnten. Sehr gut, Sehr gut über die weiteren Details reden wir dann morgen in ruhe, sie wissen ja wie das mit Neueröffnung so ist vor allem wenn man eine Band organisiert hat. Gut dann hören wir uns morgen und denken sie an den Vertrag.

Kurz darauf legt Devitt auch schon das Telefon auf und geht langsam zu der Couch welche in der Mitte des Raumes steht, während er den Drink auf dem Glastisch vor ihm abstellt und ganz kurz in Gedanken versunken zu seinem Büro nach oben schaut.


Und ist sicherlich überrascht denn niemand geringeres als die TWE Neuverpflichtung Allie steht nun im Büro. Sie selbst trägt ein sehr hübsches weißes Kleid, darüber eine sehr enge Lederjacke dazu die passenden halbhohen Stiefel

Allie
"Na wenn das nicht Prince Devitt ist wa? Ich fass es ja nicht, man sagte mir zwar das ich hier ein bekanntes Gesicht treffen würde, aber mit dir habe ich nun nicht gerechnet"

Sie selbst schiebt nun die Sonnenbrille in den Haaransatz hinauf und lässt ihr Kaugummi in einer grossen Blase nun zerplatzen. Ohne auf eine Reaktion zu warten geht sie weiter in das Büro hinein, blickt sich kurz um und lässt ein leises Pfeifen durch ihre Zähne ertönen.

Allie
"Nobel geht die Welt zugrunde wa? Aber das ist nicht der Grund warum ich hier bin. Ich bin eigentlich gekommen um mir Fall Out Boy anzusehen, die spielen dich hier oder sind die ganzen Plakate etwa Fake um etwa Kunden hier herzu locken?

Eindringend blickt sie nun zu Prince Devitt und legt den Kopf leicht schief. Sie selbst war bisher in dieser Liga noch nicht wirklich in Erscheinung getreten geniesst aber unter den männlichen Fans einen gewissen Ruf, was auch auf ihr Aussehen beruht, denn der kleine Wirbelwind ist durchaus das, was manche als eine Granate bezeichnen würden...
Auch wenn man Devitt die Überraschung eindeutig ansehen kann steht er langsam auf und nimmt die Hand von Allie in seine während er ihr einen Handkuss gibt ehe er sich im Anschluss wieder auf die Couch zurück sinken lässt und kurz nachdem er sie sich betrachtet hat nickt.

Devitt
Nante utsukushī usagi, Oh verzeih ich vergesse ab und an das ich nicht mehr in Japan bin. Ich hatte auch nicht damit gerechnet, dich in einem solch teurem Club zu treffen. Aber jetzt wo du schon da bist, kann ich dir etwas anbieten? Ich hab so gut wie alles da, von Wasser bis hin zu Rum nur der Tequilla ist zur Zeit leider aus.

langsam nimmt Devitt einen Schluck von seinem Old Fashioned, ehe er mit einem Knopfdruck die Wand auf ihrer Seite aus durch sichtbar werden lässt und ebenso den Gesang von draußen leicht Gedämpft zu hören ist. Als sie jedoch ein leises Pfeifen von sich hören lässt muss er ein klein wenig grinsen.

Devitt:
Du meinst das hier? Wenn du das hier schon so beeindruckend findest warte bis du erst das richtige Büro von mir siehst, schließlich sind wir hier nur im zweit Büro welches ich auch eher als Aufenthaltsraum nutze wenn mir draußen zu viel los ist. Was die Band angeht, ich glaube die Frage beantwortet sich von selbst nicht? Und hey bei dir hat es doch funktioniert nicht?

leicht scherzend blickt er nun Allie an, welche natürlich sowohl unter den Fans als auch unter den männlichen Wrestlern ihren gewissen Ruf hat, während jene die Japanisch können natürlich bereits an seinen ersten Worten hatten entnehmen können wie der Real Rock´n Rolla selbst von ihr denkt.

Allie ist zwar viel herumgekommen, sie war in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Italien, aber Japan gehört nicht dazu, daher kann sie auch nicht verstehen was genau Prince Devitt zu ihr sagt. Allerdings lässt sie sich dies nicht wirklich anmerken. Wenn Allie eines gelernt hatte dann das Täuschen und Klappern zum Handwerk gehörten.So macht sie kurz einen leichten Knicks als er den Handkuss andeutet, legt den Kopf dann aber doch wieder leicht zur Seite.

Allie
"Du hattest nicht mit mir in einem so teuren Club gerechnet weil? Nur weil ich bisher nicht in den ganz großen Ligen anzutreffen war, bedeutet das nicht das ich arm wie eine Kirchenmaus bin, wa? Ich kann mir den Eintritt also durchaus leisten wie du siehst. Ausserdem besitze ich seid kurzen einen TWE Vertrag und glaube mir, Shane McMahon lässt sich meine Dienste einiges kosten.“

Sie lächelt nun sanft welches sich daraufhin zu einem leichten Grinsen bildet.

Allie
"Aber Wasser reicht völlig aus, ich befinde mich derzeit wieder im Training, da steht Tequilla auch nicht unbedingt auf meinem Speiseplan. So Zweit Büro? Na dann war es ja gut das ich bei der Liga unterschrieben habe wa? Wenn ich so sehe was hier einige verdienen müssen.“

Sie zwinkert kurz, lässt sich dann aber elegant und langsam auf einem der Hocker nieder. Natürlich achtet sie darauf das ihr Kleid sich nicht allzu sehr hebt um dabei unangebrachte Blicke vorzubeugen. Erst dann lässt sie erneut eine Kaugummiblase zum Vorschein kommen.

Ebenso wie auch Allie war Devitt selbst nicht wirklich in den großen Ligen gewesen, zumindest wenn man NJPW nicht gerade als die große Liga ansieht was in seinen Augen in der USA mehr oder weniger der Großteil der Personen war. Allerdings sagt der Real Rock´n Rolla nicht zu dieser Sache, schließlich ist er keine der Personen welche unbedingt den Vertrag von irgend einer großen Liga braucht in welcher er sich am ende ohnehin nicht ausleben könnte.

Devitt:
Das Shane sich deine Dienste einiges Kosten lässt glaub ich dir gerne. Allerdings wusste ich nicht das er noch so viel Geld übrig hat nachdem ja die Führung an Hunter übergegangen ist. Aber hey, ich glaub ich will mir lieber nicht vorstellen wie der Vertrag mit ihm aussieht. Aber okay das ist ja jedem seine eigene Sache obwohl du mich auch hier wieder erstaunst, schließlich hätte ich nicht gedacht obwohl...

ein ganz leichtes grinsen schleicht sich nun auf Devitts Gesicht, während man ihm natürlich ansieht das er in diesem Moment mehr scherzt als alles andere

Devitt:
Gut dann Wasser. Aber ich dachte du hättest bei Shane unterschrieben und nicht bei der Liga, scheinbar hab ich wirklich einiges verpasst. Aber was das ganze betrifft hai, sou desu. Nun ja, ich hatte eigentlich schon vor in Japan meinen Club zu eröffnen, aber hier ist es doch wesentlich besser nicht?


nachdem er fertig mit sprechen ist füllt Devitt ihr ein Glas Wasser ein und überreicht es ihr mit einem leichtem lächeln, während er sie noch einmal betrachtet.

Allie lässt es ziemlich kalt das er sie schon wieder in Augenschein nimmt, die war dies durchaus gewohnt von der Männerwelt. Als er allerdings erneut ins japanische verfällt rollt sie kurz mit den Augen.

Allie
"E ancora lo fa ...pas très bien si vous ne comprenez pas tout, non? Ich erinnere dich nur ungerne daran aber wir sind hier in den schönen USA und ich kann mich nicht daran entsinnen, das hier japanisch gesprochen wird, also bleiben wir bei der Sprache der wir beide mächtig sind oder?

Zu deiner zweiten Aussage, es ist völlig unerheblich wer die Vertragsagelegenheiten geführt hat, Fakt ist ich besitze einen offiziellen Vertrag mit der TWE..und wenn du denkst ich würde vor jedem Mann zu Kreuze kriechen, nur weil dieser etwas Macht besitzt muss ich dich auch dort enttäuschen. Wir wissen alle das hinter jedem dieser Männer, eine noch stärkere Frau steht, das war im Laufe der Geschichte stets der Fall...."


Sie greift nun zum Wasser und führt dieses zu ihren Lippen. Wir kennen Allie nicht wirklich, auf den Mund gefallen zu sein, das ist wohl nicht was sie ausmacht. Kurz schliesst sie dann aber ihre Augen, nur um diese dann wieder mit einem bezaubernden Augenaufschlag zu öffnen.

Allie
"Ich kenne deinen Club, ich habe ihn bereits in Japan verfolgt wo er doch recht erfolgreich war. Aber hier funktioniert er nur wenn du auch auf die richtigen Mitarbeiter setzt, wa? Sicher deine Auswahl dort war nicht schlecht, allerdings konntest du aber dort auch nicht auf Leute zurückgreifen wie, naja wie mich zum Beispiel. Listen Princy Babe, sprechen wir Klartext ok? Wir wissen beide das diese Liga dringend einen Restart benötigt. Die eine Championesse geht munter Pizza fressen, der andere Champion munter auf Hösschenjagd. Ist es das was die Leute sehen wollen? Nun die Netflixzshlen deuten nicht darauf hin. Ich mache dir jetzt, und hör mir genau zu, nur 'Jetzt!' das einmalige Angebot die Kräfte zu bündeln. Du willst World Champion werden? Ich habe die Waffen der Frauen um dich genau dort hinzubringen. Im Gegenzug erwarte ich garnicht viel, nur etwas Hilfe um dieser Strassengöre das Gold abzunehmen...."

Darauf wollte Allie also nun hinaus. Sie selbst streift nun die Lederjacke ab und präsentiert so einen doch sehr heissen Anblick.


Allie
"So we have a Deal?"

Kurz streckt sie nun die Hand aus, wie wird Prince Devitt darauf wohl reagieren?

erneut nimmt er einen kleinen Schluck von seinem Getränke, während er ganz kurz auf ihre Frage hin nickt. Eine Sache die sicherlich nur die wenigsten von ihm wissen ist, dass der Real Rock´n Rolla ziemlich begabt in Sachen sprachen ist. Allerdings schaut er sie dennoch für den Moment erst einmal nur an statt auf ihr Angebot einzugehen.

Devitt:
Ist vielleicht besser, wenn wir beide bei einer Sprache bleiben welcher jeder hier im Club mächtig ist. Ansonsten könnte ich noch in viele andere Sprachen wechseln auch wenn ich in einigen sicherlich eingerostet bin, so lange du nicht von mir Verlangst Altsumerisch zu sprechen nicht wahr la Famme Nikita.

Wie ich bereits sagte du hast damit recht, es ist vollkommen unerheblich wer nun schlussendlich die Vertragsangelegenheiten geführt hat so lange am ende ein offizieler Vertrag dabei heraus kam und das ist ja denke ich hier auch der Punkt nicht wahr? Aber was die andere Sache angeht, so verletzt du micht ich würde niemals denken das du irgendwem zu Kreuze kriechen würdest schließlich passt dies nicht unbedingt zu dir, allerdings sagtest du auch das hinter jedem Mann welcher etwas Macht besitzt meist eine Frau steht welche am ende in Wirklichkeit die Fehden zieht. Nun ja scheint als wäre ich da im Moment noch die Ausnahme


dieses mal sieht er sich die Frau vor ihm abschätzend an, wobei er immer noch nicht wirklich weiß wie er sie einschätzen soll was wohl mit unter daran liegt das er noch nicht all zu lange wieder in der Amerikanischen Gesellschaft ist geschweige den die Werte eben dieser wieder komplett kennt.

Devitt:
Vielen Dank erstmal, Du hast recht ich konnte dort nicht auf Talente wie dich zurückgreifen. Allerdings sind wir ja jetzt wie du sagtest nicht mehr in Japan und somit habe ich eben auch zugriffe auf Talente die ich dort nicht gehabt hätte. Auch hast du damit recht, dass diese Liga eindeutig einen Restart braucht, einen Restart welcher nicht das wiederspiegelt was in Amerika so extrem falsch läuft, also welche nicht Liv Morgan, Kenny Omega , Baron Corbin oder auch Chris Sabin heißen, erst dank solchen Leuten sind die Zahlen so extrem in den Keller gegangen und dank uns beiden würden sie sicherlich steigen. Allerdings gibt es eine Sache welche nur Teils stimmt, der World Champion ist nur einer der Schritte welche ich hier gehen will oder sollte ich eher sagen gehen werde, denn wenn du meinen Club so gut kennst solltest du wissen das es nicht lange dauern wird bis jeder von uns Gold um die Hüften tragen wird. Doch will ich wenn ich mal die Worte von Omega nutzen soll, diese Liga komplett neu aufsetzen also einen Hard reset durchführen

ganz leicht muss er nun nachdem Allie ihre Jacke ausgezogen hatte grinsen, ja sie hat eindeutig ein Argument welches für sie spricht.

Devitt:
you know, that this will be a deal with the devil for you right?

Nun streckt Devitt ihr seinerseits die Hand entgegen.

Ganz langsam ergreift sie diese nun und der Pakt scheint besiedelt. Wer hier nun einen Deal mit dem Teufel geschlossen hat ist nicht so ganz ersichtlich. Allerdings versprechen sich beide wohl einen Nutzen davon. Allie selbst lächelt nun sanft, hinter der Fassade eines Engels verbirgt sich vielleicht mehr als wir ahnen.

Allie
"So da das Geschäftliche ja nun wohl geklärt ist kommen wir zu meinem Anliegen warum ich überhaupt hier bin. Wann genau kommt die Band denn nun? Ich hoffe ich bin nicht zu spät oder? Ich fahr ja voll auf die ab... "

Sie nimmt noch einmal einen Schluck Wasser und lässt dann die Sonnenbrille von den Haaren zurück auf ihren Nasenrücken rutschen. Erst dann wendet sie sich wieder Prince Devitt gänzlich zu.

Allie
"Also wie sieht es aus, zeigt der grosse Prince Devitt der kleinen Allie noch seinen Club oder muss ich alleine gucken wo ich die Jungs nun finde?"


Erneut zeichnet sich ein bezauberndes Lächeln auf ihren Lippen. Langsam steht Devitt nun seinerseits wieder auf und blickt zu Allie, wobei er noch einmal einen Schluck von seinem Getränk nimmt.

Devitt:
Wenn die kleine Allie mir nun folgen würde zeige ich ihr natürlich gerne den Club, also kommst du?


Und mit diesen Worten blickt er noch einmal zu Allie während er darauf wartet, dass sie ihm folgt während nun wieder in die Halle geblendet wird.

Mauro Ranallo: "Ich glaube hier sind gerade so einige Männerherzen aufgegangen."
Renee Young: "Backstage befindet sich sicherlich Chris Sabin dem bestimmt auch solche Szenen gefallen."

[Bild: incetrenner.jpg]


Die Halle dunkelt sich ab ... und ein ikonisches Gitarrensolo setzt ein. Die Crowd reißt es von den Sitzen und stimmt mit einem Sing-Along ein. Ein Spothlight öffnet sich. Barhocker, Seidenschal, schwarzer Bart und Gitarre ... IT'S TIME FOR A LITTLE BIT ROCK & ROLL!
[Bild: 7wjkhs.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, Boys and Girls ... please welcome: The ROCKSTAR ... The MAINEVENT ... The HEADLINER ... ELIAS !!!"

Grinsend auf seinem Barhöckerchen schaut sich Elias das Treiben in der Menge an und lauscht den Chants die ihm gewittmet sind. Das ikonische ZZ-Top Theme, das Elias für sich verwendet, verstummt und die Fans in der Halle singen dies einfach weiter.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... HAHA ... Ihr Party People habt's ja mal echt drauf! ... Whooo! ... LADIES AND GENTLEMAN! ... WELCOME TO GREATEST SHOW YOU WILL EVER SEE! ... WELCOME TO THE ELIAS SHOW! ... ♫♫♫"

Die Halle flippt dezent aus ... eine neue Ausgabe der Elias Show steht an! Was wird diese mal wohl geschehen? Wer vielleicht zu Gast sein? ... Bleiben sie dran nach einer kurzen Werbung! ...

+++ TWE WIRD IHNEN PRÄSENTIERT VON ROCKSTAR-BEER ... Be a Man! Be a ROCKSTAR! +++

Nach dieser kurzen Spot schaltet die Monday Night Inception Crew zurück auf Elias.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... YEEEEES! ... Ihr habt richtig gesehen! Das neue offizielle Beer von eurem HEADLINER himslelf! The Rockstar-Beer ... jetzt im TWE-Shop erhältlich also schlagt zu! ... Haha ... Wer braucht schon dieses versiffe Gesöff, dass sich "A little bit of the Bubbly" nenne? - Wenn man solch ein Gottesgeschenk aus Malz, Hopfen und Rock & Roll in seinen Händen halten kann. Und YES damit mein ich dich und dein Gesöff JERICHO, Haha! ... ♫♫♫"

------ *BUBBLY-OUT! BUBBLY-OUT! BUBBLY-OUT!* ----- *ROCKSTAR-BEER! ROCKSTAR-BEER! ROCKSTAR-BEER!* ----- *BUBBLY-OUT! BUBBLY-OUT! BUBBLY-OUT!* -----

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Haha ... YOR DAMN RIGHT! ... Aber kommen wir jetzt zu einem kleinem Song, den ich für heute vorbereitet habe ... doch da fällt mir doch gerade ma 'was ein ... WHO WANTS TO SING WITH ELIAS?!? ... ♫♫♫"

Ein lauter Jubelsturm bricht durch die Arena und viele der vor allem jüngeren weiblichen Gäste in der Halle drängeln sich in die erste Reihe. Kreischend wollen sie die Aufmerksamkeit des Rockstars auf sich lenken, doch es sollte anders kommen.


Jeder hier in dieser Arena weiß wessen Theme Song das hier ist. Es ist der Song von Women´s Champion Bayley. Die Stimmung in den Zuschauerreihen ist dabei überzukochen vor Begeisterung. Lang dauert es auch nicht, da erscheint die Kalifornierin auf der Stage. Dabei ist sie ein wenig anders unterwegs als man es sonst von ihr gewohnt ist. Ihr Titel scheint sie für diesen Anlass nicht zu gebrauchen und so hat sie ihn nicht mitgenommen. Anstelle eines ihrer Stirnbänder trägt sie dieses Mal ein Bandana. So tritt sie selbst auch ein wenig anders auf. Mit verschränkten Armen und mit dem Kopf am Headbangen ist sie auf der Stage langsam unterwegs zu dem Drifter. Man sieht ihr an, dass sie bei diesem Unterfangen doch eine Menge Spaß hat. Immerhin ist das etwas völlig anderes als was sie sonst macht. Am Ring angekommen greift sie sich ein Mikrofon und betritt damit den Platz von Elias. Langsam verstummt ihr Theme Song und damit ist auch gleich die Zeit für die Huggerin gekommen.

Bayley
"Ich muss schon sagen. Die Elias Show hat schon was. Ich weiß jetzt nicht ob ich mich unbedingt für das Rockstar Getränk so begeistern kann, aber diese Stimmung hier ist atemberaubend."

Die Anerkennung des Publikums nimmt dieses nur zu gerne entgegen. Das Bayley hier ein wenig gegen den Sponsor ist, ist bei ihrem Charakter nicht verwunderlich. Immerhin will sie vor allem für ein jüngeres Publikum ein Vorbild sein und so will sie sowas wie Alkohol nicht verheerlichen. Dabei versucht sie die Aussage aber auch nur wie eine Nebensache darzustellen, denn die Hauptaussage ging ganz klar zu dem Ambiente hier.

Bayley
"Ich bin natürlich nicht hier um diese Show zu lobpreisen auch wenn sie das ehrlich gesagt verdient hat. Tatsächlich habe ich mich bei deiner Frage gerade persönlich angesprochen gefühlt. Und meine Antwort darauf lautet: Bayley Wants to Sing with Elias!"
[Bild: Elias_Bayley2.png]
Das Grinsen und die Freude im Gesicht des Rockstars ist kaum zu übersehen, als dieser realisiert wer sich hier gerade zu ihm gesellt hat. Bayley, die mitlerweile in den Ring zu ihm gestiegen und sich in sein Spotlight reingedrängelt hat schaut ihn fröhlich wie eh und je an. Noch ehe der Headliner etwas sagen kann ... setzt es erstmal einen Hug von seiner alten Freundin. Hug

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Yes! ... LADIES & GENTLEMAN ... AXL BAYLEY IS IN DA HOUSE! ... ♫♫♫"

Die Zuschauer kommen aus dem Chanten und Applaudieren gar nicht mehr raus, auch wenn die Hugger-Queen von einigen weiblichen Fans ein paar böse Blicke nun kassiert.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Sooo ... Bay-Honey. Du willst also mit dem großen Elias himself die Leute hier in der Halle in Exase versetzen, right? Haha! Welch famoser Zufall, dass ich dafür auch genau den richtigen Song parat habe! ... Also BAY ... BE MY GUEST! ... ♫♫♫"

Elias gibt einem seiner Roadies, die im Dunklen um den Ring herumstehen ein Zeichen. Sofort wird ein zweiter Barhocker ein kleiner Tisch mit einem Glas Eistee mit Stohalm und Sonnenschirmchen für die Huggerin bereit gestellt. Derweil lehnt sich der Rockstar zu der Kalifornierin herüber und flüstert ihr grinsend etwas zu. Diese schaut ihn mit freudig großen Augen an. Elias will gerade mit seiner Rose ansetzen, doch da ergreift seine Duettpartnerin nochmal das Wort. Das versteht allerdings nur der Drifter selbst, denn die Huggerin beugt sich nach vorne zu ihrem Kollegen und flüstert ihm etwas ins Ohr. Mit einem Nicken bestätigt Elias die Worte seiner Kollegin und dann wird auch schon eine Melodie für den nächsten Song eingestimmt.

"... ♫♫♫ ... Ladies and gentlemen, this is Mambo Number Five ... ♫♫♫ ...

One, two, three, four, five
Everybody in the car, so come on, let's ride
To the liquor store around the corner
The boys say they want some gin and juice
But I really don't wanna


Beer bust like I had last week
I must stay deep because talk is cheap
I like ALEXA, PRISCILLA, BECKY and CANDICE
And as I continue you know they getting sweeter


A little bit of ROSE in my life
A little bit of KENNY by my side
A little bit of ALLIE is all I need
A little bit of DARBY is what I see
A little bit of LIVI in the sun
A little bit of SABIN all night long
A little bit of MARY, here I am
A little bit of you makes me your Woman

Mambo Number Five ... OHHH YEAH! ... ♫♫♫ ..."


Auch wenn die Gesangseinlage scheinbar zu Ende ist, so ist immer noch die Melodie des Liedes zu hören und zu diesem zeigt Bayley im Ring noch immer aktiv ein paar Dancemoves. Auch das Publikum ist ziemlich aus dem Häuschen. Alles Gute muss aber irgendwann zu Ende gehen und somit auch dieses Lied. Doch mit dem Ende des Lied beginnt nur die laute Geräuschkulisse des Publikums. Bayley und Elias sehen sich einfach nur zufrieden an. Ihr Ziel war es das Publikum zu unterhalten und das haben sie geschafft. Sogleich zückt Bayley auch schon wieder ihr Mikrofon hervor.

Bayley
"Ich glaube wir brauchen jede Woche eine Elias Show! Die reißt die Bude hier ja förmlich ein. Ich weiß nicht was spektakulärer ist? Dieses Publikum oder diese Musikeinlage. Also ich glaube ja beides ist nicht von dieser Welt."

Ein Kompliment, dass nicht nur an das Publikum gerichtet ist, sondern auch an ihren Kollegen Elias. Bayley hatte sich ja ohnehin schon ziemlich hierfür begeistert und jetzt wo sie Teil dieser Show war weiß sie auch ganz klar warum. Es ist aber nicht Elias, der hier zuerst reagiert, sondern das Publikum *MORE! MORE! MORE!* ertönt es aus den Rängen.

Bayley
"Hörst du das Elias? Die Zuschauer kriegen nicht genug von deiner Musik. Also für mich klingt das ganz klar nach einer Zugabe."

Der Headliner schaut sich in der frentisch jubelnden und aplaudierenden Menge um. Er fährt sich ein wenig durch den scharzen Bart, stellt seine Rose neben sich ab und erhebt sich von seinem Barhocker. Langsamen Schrittes gesellt er sich mit einem Micro in der Hand zu der vor Freude im Ring umher wuselnden Bayley.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... WELL, THAT WAS A HELL OF A RIDE! ... Wer hätte gedacht, dass wir so ein perfektes Team sind? Like Bonney & Clyde ... Bowie & Mecury ... Rock & Roll? ... ♫♫♫"

Irgendwie wirkt der Rockstar etwas komisch ... gar schüchtern. Was man von ihm überhaupt nicht kennt.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... the Yin & Yang ... Pech & Schwefel ... Fire & Water ... Hug & Huggerin? ... Apropro Huggerin. Wo ist er eigentlich? Dein Key to your Heart? ... Wir alle wissen doch wer ihn verwahrt! ... Doch warum versteckt er sich ... und versucht es nicht aufzuschließen? ... Oder wäre der Schlüssel nicht bei jemand anderes besser aufgehoben? ... ♫♫♫"

Ein Raunen geht durch das Publikum. Hat Elias gerade? Ist es wirklich das, für was es ein Großteil des Publikum hält? Fragend und gierig nach einer Antwort schaut Elias Bayley mit seinen großen grünen Augen an. Auch Bayley scheint etwas verlegen, aber auch gleichzeitig irritiert. Mit offenem Mund ertönt erst nur ein "Ähh…" von ihren Lippen. Sie ist keine, die einen von sich abweist.

Bayley
"Der Schlüssel ist schon richtig da wo er ist? Was seine fehlende Anwesenheit betrifft liegt es nicht in meiner Hand das für ihn zu offenbaren."

Eine klare Ansage an Elias. Dabei hat die Zuschauer in diesem Moment vor allem auch der Verbleib von Kenny Omega interessiert, doch auch wenn Bayley es wissen sollte, so will sie es nicht über Kenny´s Kopf hinweg entscheiden. Wenn, dann wird die Antwort vom Cleaner selbst kommen. Die Huggerin merkt, dass es grad etwas awkward wird und hier wäre wohl ein drastischer Themenwechsel ganz gut.

Bayley
"Wir sollten nicht vergessen, dass die Zuschauer nach einer Zugabe gefragt haben. Was meinst du? Sollen wir ihnen diesen Wunsch erfüllen."

Breit grinst Bayley ihren Kollegen an. Sie will das von gerade einfach überspielen. Bleibt nur zu hoffen, dass Elias das so einfach verdauen kann. Dieser schaut die Kalifornierin doch sehr entäscht nun an, will sich dies aber nicht anmerken lassen. Bayley ist für die Zugabe startklar und will Elias nun zu sich holen um noch einmal hier abrocken zu können ... doch zögert der Headliner sichtlich. Doch dann ringt sich der Rockstar durch und geht zu seinem Barhocker an der seine Gitarre namens Rose lehnt. Ein frenetischer Jubel und Applaus hallt wieder durch die Arena, rechnen doch alle mit der nun eingeforderten Zugabe. Doch soll es anders kommen. Unter den irrierten Augen der Womens Championess schultert Elias seine Rose und steigt aus dem Ring. Ohne eines Blickes zu Bayley zu werfen, schlendert der Headliner mit gesenktem Kopf unter den lauten Buhrufen der Zuschauer über die Rampe in den Backstagebreich. Im Ring verbleibt die einsame Kalifornierin der nichts übrig belibt, als ihrem Jam-Kollegen nur hinterher zu sehen.

Mauro Ranallo: "Den Fans hat es gefallen das Konzert hier von Bayley und Elias."
Renee Young: "Bis zum Schluss war Elias der Liebling aber dann hat er die Zugabe verweigert."

[Bild: incetrenner.jpg]

Mal wieder ein sehr ereignisreiche Ausgabe Inception. Eine gutes Match zum Anfang zwischen Darby Allin und Sanada, eine wichtige Ankündigung unserer Starfire Championese und eine Sache, die zwar schon erklärt wurde ein bisschen, aber immer noch nicht so richtig einer verstanden hat. Dadurch herrscht auch immer noch ein bisschen Verwirrung und man ist noch nicht so ganz siocher, wie es weitergehen soll, auch wenn das eigentlich schon klar ist, denn jetzt geht der Kampf um den Platz des hauptherausforderers um den World Title, denn JKames Storm steht wieder im Ring und sein heutiger Gegner ist Prinz Devitt, der noch eher ein Neuling ist, was aber auch noch ziemlich auf Storm zu. Jetzt wird aber eine kleine Pause eingelegt, bevor es dann wieder weitergehen kann und in dieser zeit geht es im Backstagebereich weiter hoch her. Die Kamera ist nahe am Eingang der Arena unterwegs, wo sie dann auch gleich den Mann trifft, der jetzt seinen Spot, den er4 jetzt noch inne hat verteidigen muss. Er ist dabei sich zu fokussieren und hat auch immer noch seine Cowboyhut in der Hand, doch es kommt dann doch noch eine Person vorbei, die er noch nicht zuvor getroffen hat, aber schon mal wollte. Ein Lächeln scheißt den doch eigentlich sonst oft ernsten Storm ins Gesicht und er begrüßt die Frau, die nun vor ihm steht.

James Storm:
Oh das freut mich wirklich sehr, dich endlich mal kennen zu lernen. Alexa Bliss richtig? Ich bin James Storm, du kannst aber ruhig nur James sagen. Ich muss sagen ich habe ja vor meinem Engagement mich darüber informeirt, wer so hier unterwegs ist und von nicht vielen habe ich so viel gehört, als über dich. Du scheinst hier die Frau zu sein, die man in eurer Division besiegen muss, um wirklich groß zu werden und das ist wirklich ein Ruf, den nicht viele erreichen, selbst ich habe so einen nie erreicht. Wie geht es dir? Du hast ja heute auch ein Match, was ich mir sicher anschauen werde.

Das ist dann doch ein bisschen überraschend, denn Storm wird fast schon ein bisschen euphorisch, denn er scheint sich wirklich zu freuen und die willkommene Abwechslung ist auch gerade sicher nicht falsch um sich nicht komplett zu verbeißen. Nun legt Storm erstmal seine Sachen beiseite und ist gespannt, was Alexa zu sagen hat und wie sie heute drauf ist.

'???'
»Ouh, dass muss eine klitzekleine Verwechslung sein ... hihi. Uhm ich meine, wui ... ich kenne dich und so ... aber das ich jetzt wirklich schon für Alexi gehalten werde, ist wohl ein wieder einmal positiver Schritt nach vorne.«

Was redet sie da eigentlich? Aber na klar - jedem Fan fällt es wie Schuppen vor die Augen, als sich die Dame zu James dreht und in der Tat wirklich wie die Sparkle Queen aussieht. Aber zwei Dinge passen in diesem Moment nicht so ganz - zum einen hat es James gerade gesagt, Alexa hat ein Match und die Dame die man hier sieht ist noch immer in einer zivilen Kluft unterwegs. Zwar trägt sie eine Little Miss Bliss Jacke und auch sonst sieht sie der Sparkle Queen verdammt ähnlich, aber der zweite Punkt ist der, dass es sich hier um das kleinere Double von Alexa handelt - und diese Dame kennt man unter dem Namen Little Alexa, oder schlicht und einfach nur Lex. Aber der Kleinen scheint es wirklich zu schmeicheln, dass James sie wirklich für Alexa hält ... und man kann es auch wirklich denken. Denn so älter die Kleine wird, umso ähnlicher sieht sie wie little Miss Bliss aus. Mittlerweile ist sie auch leicht geschminkt, was das ganze nur noch schwieriger macht die Beiden auseinanderhalten zu können. Aber Lex muss hier definitiv für eine Aufklärung sorgen, denn sie sieht James deutlich an wie verwirrend er das ganze hier im Moment findet.

'LITTLE ALEXA'
»Ich bin Lex, die kleine Zwillingsschwester von Alexi - aber wenn du einen Moment wartest, kannst du auch mit Alexi reden. Denn sie zieht sich nur schon einmal für ihr Match um ... welches sie heute gewinnen wird - jaha. Und uhm, du nimmst unserem Dartpfeil bald den Titel ab, habe ich gehört?«

Nun hat die Kleine etwas für Aufklärung gesorgt und James verständlich gemacht, dass sie nicht die Person ist für die James sie gehalten hat. Aber davon abgesehen, hat die Kleine gerade wirklich Zwillingsschwester gesagt? Ist nach fast 4 Jahren das Geheimnis endlich gelüftet, welchen Verwandtheitsgrad die Kleine zu Alexa hat? Wie dem auch sei, schaut Lex freundlich und mit einem Grinsen - like Alexa - zu James und watet nun dessen Reaktion auf das Ganze hier ab. Es ist dem Cowboy dann doch schon ein bisschen peinlich, aber da er Alexa bissher auch noch nicht getroffen hat und sie nur aus dem Fernsehen und Erzählungen her kennt, kann das auch schonmal passieren, denn jeder wird sagen, gerade für diese Menschen sind beide kaum mehr zu unterscheiden. Doch Lex wie sie sich ihm vorgestellt hat, gab auch schon an, dass sie gleich wohl auch dazu kommen wird. Währenddessen will er der Kleinen schon ihre Fragenb beantworten.

James Storm:
Ok das tut mir wirklich leid, sollte ich dich mit ihr verwechselt haben, oder vielleicht auch nicht, denn irgendwie kann ich mir auch vorstellen, dass du es drauf angelegt hast und es dir auch gefällt. Ich hatte ja leider noch nie die Gelegenheit Alexa kennenzulernen, auch wenn man von ihr immer sehr viel hört und von dem was ich auch gesehen habe, ist das nicht übertrieben. Frfeut mich aber auch sehr, dass auch du mich kennst, denn meist bin ich eher noch bei den älteren Frans bekannt, da ich auch in der nahen Vergangenheit selten gorß vorne dran stand. Ich glaube ich nehme dann auch dein Angebot an und warte noch, denn ich würde sie schon gerne kennenlernen. Ihr Match heute gegen Allie werde ich mir auch sicher anschauen und ich kann mir auch sicher vorstellen, das sie heute gewinnen wird. Ich glaube sie will auch ihren größten fan nicht enttäuschen.

Es ist doch sehr offensichtlich, das er Lex damit meint und er zwinkert dann auch mit einem Grinsen zu. Was ihn angeht, ist es sicher nicht so einfach, denn die letzte Woche war sicher vom Ergebnis her in seinem Sinne, doch wie es dazu gekommen ist, hat er doch noch Magenschmerzen, doch dazu gibt es ja heute auch noch ein Nachspiel. Heute heißt sein Gegner Prinz Devitt und das interssiert ihn auch sehr, denn nach deren Treffen will er gegen ihn genauso wenig verlieren, wie gegen Ziggler.

James Storm
Tja heute trete ich erstmal gegen Devitt an und muss da erstmal wieder meinen Platz verteidigen, aber ja du hast recht, sollte ich es zu Countdown schaffen, dann werde ich auch sicherlich Sabin den Titel abnehmen. Vor allem, weil er es letzte Woche auch ein bisschen übertrieben hat. Ich meine so will ich eigentlich nicht gewinnen, denn Mike war am Ende nicht mehr richtig bei der Sache und so war es auch keine riesen Überraschung mehr. Klar weiß ich nicht, was vorher passiert ist, aber er hat eine Vorbildfunktion, gerade auch für die jüngeren Zuschauer , wie dich und da geht sowas eigentlich nicht. Daran sollte er vielleicht vorher mal dran denken, bevor er handelt, da kann ich auch ein bisschen verstehen, dass er heute gebeten wird sich dafür zu entschuldigen.

Storm will in diesem Moment sicher nicht Mike verteidigen, denn sein Ruf, hat sich auch zu Storm rumgesprochen, doch wie er sagte, gibt es da auch andere Sachen, die dann beachtet werden müssen und das hat er vielleicht nicht gemacht.

'LITTLE ALEXA'
»Ich habe es doch nicht darauf angelegt, hihi. Na gut, vielleicht ein bisschen um zu sehen, ob es auch klappt mit ... du weißt schon. Und du hast mir bewiesen das ich Alexi sehr ähnlich sehe, was mich stolz macht - du wirst eh gleich vom Hocker fallen wenn Alexi hier aufkreuzt, jaha.«

Mit es darauf anlegen lag James also gar nicht mal so verkehrt. Und das es auch James getroffen hat war wohl nur ein Zufall - in diesem Punkt hätte es jeden treffen können, denn auch die Freundinnen von Alexa hätten vermutlich zwei Mal hinschauen müssen. Wie dem auch sei strahlt die Kleine nun über beide Backen und das aus gutem Grund. Mit ihrer letzten Aussage wird sie vermutlich auch recht behalten, denn just in diesem Moment deutet die Kleine hinter James und auch die Kamera dreht sich in besagte Richtung - wo die Sparkle Queen nun langsam in ihrem InRing Outfit angelaufen kommt. Und im Gegensatz zu damals, schien sich Alexa hier auch keine Sorgen zu machen, dass die Kleine hier irgendeinen Unfug anstellt. Man könnte meinen das sie es wohl sofort erkennen würde, wenn sie etwas angestellt hätte - aber natürlich hat auch Alexa mitbekommen das die Kleine auf sie deutet, um James zu signalisieren das Alexa auf dem Weg ist. Zwei Sekunden später ist die Blondine nun bei den Beiden angekommen und in der Tat - die Kleine hat nicht übertrieben. Vor allem heute Abend fällt es auf wie erwachsen little Alexa geworden ist. Die Ähnlichkeit ist faszinierend. Mit einem freundlichen Lächeln mustert sie Lex, ehe die Sparkle Queen den Cowboy anvisiert.

'ALEXA BLISS'
»Na ihr zwei? Kaum lasse ich die Kleine alleine, lässt sie die Männerherzen höher schlagen ... just kidding, James. Ich hoffe nur das du Lex von ihrer nicht so frechen Seite kennenlernen durftest, hm?«

Die Kleine beteuert mit einer Geste, dass sie sich nichts zu Schulden hat kommen lassen - und das hat sie auch nicht. Denn wie man ja vor hören durfte, haben sich James und Lex normal unterhalten und na klar, war die Frage diesbezüglich auch nicht erst gemeint. Storm ist dann positiv überrascht, kann sich aber nicht verkneifen, die Beiden nochmal miteinander zu vergleichen und sie sahen sich echt zum verwechseln ähnlich. Hätte Lex ihm nicht gesagt, dsass sie nicht Alexa ist, hätte sie sich für sie ausgeben können und er hätte das wirklich nicht bemerkt. Naja jetzt war also Alexa da und hat auch sofort ein lockeren Spruch auf Lager, was zeigt, dass sie heute eher eine gute Laune drauf hat. Storm schüttelt aber auf die Frage von Alexa sofort den Kopf und muss dann ein bisschen Lachen.

James Storm:
Hahaha! Nein sie hat sich eigentlich ganz Vorbildlich benommen, wie man es von einer kleinen Dame erwarten würde, auch wenn sie mich hätte wirklich hart auflaufen lassen können. Ich glaube dir fällt das aber auch selber auf, denn deine Zwillingsschwester hier, macht den Namen alle ehre, denn hätte sie mir nicht gesagt, wer sie ist, dann wäre ich vielleicht schon nicht mehr da gewesen und hätte in ihr dich gesehen. Ich glaube du kannst auch auf deine Schwester Stolz sein, denn sie hat eigentlich gezeigt, wie stark Frauen in diesem Ring sein können und das sie sich vor uns Männern nicht verstecken müssen. Deswegen freut es mich auch dann euch kennenzulernen.

Storm lächelt und nickt einmal mit seinem Kopf zur Begrüßung. Beide haben heute noch ein Match und beide scheinen bereit gegen noch sehr frische Kollegen einen Sieg zu holen. Bei Storm gibt es ein klares Ziel, denn er will gegen Sabin bei Countdown antreten, doch bei Alexa kann man nicht viel sehen, wohin es gehen soll und genau das scheint nicht nur die fans sondern auch Storm zu interessieren.

James Storm:
Ich freue mich auch schon mir nach meinem Match, hoffentlich nach einem weiterem Sieg und einem weiterem Schritt zu Countdown, mir dein Match anzuschauen, denn auch wenn ich schon jetzt ein paar Wochen hier bin, bin ich leider noch nicht dazu gekommen und mich würde doch sehr interessieren, ob du jetzt nach einer langen Pause wieder hoch an die Spitze willst. Und wenn ich das zuende denke ein Match du gegen Bayley könnte das Match der geschichte werden.

Storm hat offensichtlich eine sehr hohe Meinung, der Bliss Queen, aber ihr Ruf ist auch sehr gut, denn sie hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt und trotzdem sucht sie immer noch die Herausforderung, heute gegen Allie, die ihr Debut gibt, sicher eine spezielle Situation, denn Neue kann man nicht einschätzen und daher kann sie sich auch nicht vorbereiten, wie sie es vielleicht gerne würde.

James Storm:
Und du Lex, bist du auch bei ihr am Ring, oder feuern wir sie von hier aus zusammen an?

Zunächst atmet Alexa einmal erleichtert durch, als James ihr die Bestätigung gibt das sich die Kleine gut benommen hat. Davon abgesehen ist es für Alexa dennoch verblüffend, dass James wohl wirklich gedacht hätte, dass die Kleine die Sparkle Queen ist und den Unterschied nicht bemerkt hätte. Aber machen wir uns nichts vor, es ist auch wirklich verdammt schwer die Beiden auseinanderzuhalten - vor allem jetzt, wo die Kleine nun mit dem Schminken angefangen hat. Den einzigen Unterschied den man jetzt erkennen kann - wo Alexa nun auch anwesend ist - ist der, dass die Sparkle Queen noch ein bisschen größer als Lex ist. Aber hat man die Kleine alleine vor sich, würde man das natürlich nicht bemerken. Also wirklich faszinierend und auch das, dass James wohl schon einiges von der Rebel Queen gehört hat und auch ihre zukünftigen Ziele wissen möchte - zunächst aber ist es die Kleine die das Wort ergreift, weil sie ja immerhin etwas gefragt wurde.

'LITTLE ALEXA'
»Ne ne, ich bleibe hier im Backstage Bereich wenn Alexi ihr Match hat. Ich will nicht das sie irgendwie von mir abgelenkt wird oder sich wegen mir nicht auf das Match konzentrieren kann - sie soll nur Augen für diese Allie haben und von daher, können wir sie von hier aus anfeuern - jaha.«

Hört hört - die kleine Lex ist wirklich auch vom Kopf her erwachsen geworden. Denn erinnert man sich nur zurück, wollte sie Alexa eigentlich immer zum Ring begleiten um immer in ihrer Nähe sein zu können. Aber mittlerweile scheint Lex zu wissen, dass sich Alexa auf das Match konzentrieren muss und wenn die Kleine mit am Ring wäre, würde sie sich auch automatisch auf die Kleine fokussieren um sicher zu gehen, dass ihr auch nichts passiert. Das ist eine Einsicht, wo Alexa in diesem Augenblick überrascht und mit großen Augen mit dem Kopf nickt - wieder einmal muss sie realisieren, dass von dem kleinen frechen Mädchen nicht mehr ganz so viel übrig ist, auch wenn Lex natürlich auch anders kann.

'ALEXA BLISS'
»Das sind ja ganz neue Töne von dir, Lex - daran sehe ich aber wieder das du wirklich immer erwachsener wirst. Aber damit hast du natürlich auch recht - wenn du mit am Ring wärst, müsste ich auch immer nach dir sehen ob auch alles in Ordnung ist. Und das könnte dann etwas sein, was Allie eiskalt ausnutzt um sich damit den Sieg zu sichern. Aber heute ist es zu wichtig - nicht nur nachdem Gespräch mit Tessa zu Beginn der Show - sondern auch deswegen, weil ich die Fans und mich nicht enttäuschen will.«

Man merkt es der Sparkle Queen auch an, dass sie sich nicht nur freut wieder in den Ring steigen zu können, sondern will sie diese Rückkehr natürlich auch mit einem Sieg beenden. Und so wie es James in diesem Augenblick aufgefasst hat, ist es nicht das erste Match was Alexa gegen Allie bestreitet - nimmt man es so, haben die beiden Damen auch schon eine etwas tiefere Vergangenheit - aber das ist etwas, was James natürlich nicht wissen konnte.

'ALEXA BLISS'
»Weißt du James, im Gegensatz zu anderen Damen in unserem Roster, lasse ich alles auf mich zu kommen. Davon abgesehen ist heute Allie in meinem Fokus - sie ist nicht der Neuling so wie du es gerade gesagt hast, sie war schon mehrmals bei uns Aktiv zu sehen und ich habe auch schon zwei Matches gegen sie bestritten. Beide Male erfolgreich und dennoch gehe ich nicht mit der Eigenschaft in dieses Match, sie ohne Probleme schlagen zu können. Das wird ein schweres Match, was ein perfekter Start für eine Rückkehr werden kann. Sie wird mir alles abverlangen und am Ende wird die Bessere als Siegerin hervorgehen - für die Zukunft, um deine Frage zu beantworten, ist der Titel zunächst nicht mein Ziel - sondern ist es unsere ehemalige Championesse Tessa. Du wirst ja sicherlich auch mitbekommen haben, wie verlogen und egozentrisch sie ist und es nun versucht auf mir abzuwälzen. Anyway, dass heute zu Beginn der Show war der Startschuss für ein kommendes Match - und wenn es Zustande kommt, werde ich dieser kleinen Witch zeigen was es heißt sich mit mir angelegt zu haben.«

Eine klare Ansage in allen Richtungen und alles was hier zumindest heute bevorsteht. Sie hat sich voll und ganz auf Allie fokussiert und so ist man es auch von der Sparkle Queen gewohnt. Auch wenn sie ihre Differenzen mit Tessa hat, lässt sie sich davon nicht aus der Bahn werfen sondern konzentriert sich und legt ihren Fokus dann auf die Dame, wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist. Und das ist heute nicht der Fall, auch wenn sie ordentliches Wortgefecht zu Beginn der Show hatten - war immer Allie in ihrem Fokus und das ist etwas, was Alexa auszeichnet. Sie lässt sich selten bis gar nicht aus der Bahn werfen - egal wer es auch versucht, wird immer die passende Antwort im Laufe der Zeit bekommen. Nun aber fährt sich die Blonde einmal mit ihrer Hand durchs, schaut dann kurz auf den Boden ehe sie noch einmal weiter spricht.

'ALEXA BLISS'
»Und du James, scheinst auch einen guten Start hingelegt zu haben - blenden wir die Geschichte aus der letzten Woche aus, könntest du Chris verdammt gefährlich werden - solltest du auch heute Siegreich aus deinem Match gehen. Das Momentum sollte auf jeden Fall auf deiner Seite sein und sollte es zum Match zwischen dir und Chris kommen, könnte es ein echt toller Kampf werden. Vor allem nachdem sich Chris auch endlich zum Positiven gewandelt hat - ich drücke dir für heute auf jeden Fall die Daumen.«

Während sie spricht, erhebt sie ihren Kopf wieder und schaut zu James - der freundliche Ausdruck in ihrem Gesicht sagt dann auch deutlich aus, dass ihre Worte auch nicht nur einfach daher gesagt sind. Storm musste leicht schmunzeln, als die Beiden erkannt haben, dass auch eine Lex erwachsener werden kann, doch hat auch Storm Kinder und da sollte sich Alexa nicht zu früh freuen, denn manchmal kann das auch nur ein guten Moment sein. Er lächelt zu beiden rüber und wenn man nicht mittlerweile wüsste, dass sie Schwestern sind, so könnte man vielleicht sogar denken, dass Alexa ihr Mutter ist.

James Storm:
Ich muss sagen ihr beide seid sehr lustig zusammen und vor allem, weil ihr euch so ähnlich seht. Da kann ich mir auch sicher vorstellen, dass du Alexa dir doch sicher denkst, dass du mit dir selbst sprichst, als kleines Mädchen und das kann nur heißen, dass du viel in ihr von dir selber erkennst, denn sonst würdest du dir auch nicht soviele Sorgen machen. Ich kann das aber auch verstehen, dass du sie nicht am Ring haben willst und so können wir das Match von hier verfolgen und dich anfeuern. Doch auch wenn man sicher stolz sein kann über diese erwachsene Einstellung, so habe ich Tochter und kann dir sagen, dass kann sich auch mal ändern,, doch das heißt nicht das es sein muss. Ich will eigentlich nur sagen, dass ihr geghenseitig mächtig stolz sein könnt, du Lex auf deine Grrße und du Alexa auf deine Kleine.

Für manche ist es sicherlich lustig, wie die Drei hier miteinander sich unterhalten, denn sowas hat man sicher nicht kommen sehen, doch Alexa kommt dann auch gleich zur Sache und heute scheint sie sich erstmal auf das Match heute zu konzentrieren und sie will sich auch nicht zu weit gesteckte Ziele setzen. Heute wird es Allie und dann sicher beim PPV Tessa Blanchard und dieser Name scheint Storm zu verfolgen. Immer wieder taucht er in Gesprächen auf, daher sollte seine meinung eigentlich fast mittlerweile jeder wissen.

James Storm:
Ok sicherlich nicht doof sich keine Ziele zu setzen, die vielleicht jetzt noch weit weg sind, aber ich kann dir sagen, dass ich dich früher oder später wieder im Titelrennen sehe, egal um welchen Titel. Heute gegen Allie wird es sicher schgwer und sei mir nicht böse, aber ich bin nicht immer genau über jeden informiert, deswegen dachte ich sie wäre neu hier. Den großen Vorteil, den du hast ist, dass du nichts mehr bewweisen musst. Du hast alles erreicht und kannst auch immer noch alles erreichen, wenn du es willst. Du bist eine Wrestlerin, die hier hin gehört und da habe ich so viele gesehen, darunter auch leider deine wohl beste Feindin. Tessa Blanchard. Ich kann diesen Namen nicht mehr hören. Ich habe ihr einmal versucht es klar zu machen, als sie mich versucht hat fertig zu machen und mich zu beleidigen. Das interessiert mich aber nicht und meine Warnung hat sie auch nicht beherziht, so hat sie ihren Titel verloren und sogar noch mehr, wie ich es ihr gesagt habe. Wer nicht lernen wiull muss fühlen und sie scheint echt unbelöehrbar zu sein.

Storm hat eine Meinung und so lange sie sich nicht drastisch verändert wird er sie über tessa auch nicht ändern, was vielleicht lange dauern kann und auch vielleicht nie eintritt. Er freut sicvh aber, dass er und Alexa einen Draht zueinander haben und sie wünscht ihm auch Glück, dass nickt er dankend ab, aber noch ist viel zu tun.

James Storm:
Klar kann ich Sabin gefährlich werden und er mir, denn wir beiden kennen uns auch schon eine ganze Weile und wenn mich vielleicht einer im Ring genau kennt, dann er, doch hat er letzte Woche einen kleinen Fehler begangen, den ich nicht lustig finde, denn gerade gegen einen Mike Bennett hätte ich ein zeichen setzen können und er hat mich dieser Chance beraubt, wegen einer kindischen Fehde und einer Aktion, die so nicht ging, egal um wen es sich handelt, denn es schauen Kinder zu und eine Frau sollte man so nicht bloßstellen. Naja darüber kann ich mich aber aujch nicht zu lange aufregen, debnn heute geht es gegen Devitt und dem musss ich auch noch zeigejn, dass er mir nicht so überlegen ist, wie er es denkt. Am Anfang habe ich noch nicht daran geglaubt, aber jetzt will ich diese Chance haben, denn zu viel Arbeit schweiß und Schmerz steckt darin um kurz vor dem Ziel zu versagen. Schließlich will ich was beweisen, auch wenn ein Devitt eher für ein Geschäft steht, wie ich es mir vorstelle. Es freut mich, das du nund vielleicht auch deine Kleine mior die Daumen drückt, denn dann kann ich fast nicht mehr verlieren.

Die Kleine hört ebenfalls aufmerksam zu, bis sie aber erkennt dass das hier wohl eher ein Erwachsenengespräch ist. So schaut sie sich kurz um und erblickt eine kleine Kiste, die gar nicht weit von den Beiden entfernt steht. So begibt sich die Kleine auf die Kiste und schien nun abzuwarten, bis Alexa und James ihr Gespräch beendet haben - denn sie weiß das sie da nicht viel mitreden kann und was sie sagen wollte, hat sie bereits getan. Alexa schaut der Kleinen aber noch kurz hinterher um zu sehen, wo sie nun hin möchte - als sie dann sieht, dass Lex lediglich einen Sitzplatz gesucht hat, widmet sich die Sparkle Queen wieder ihrem Kollegen.

'ALEXA BLISS'
»Mir brauchst du das nicht sagen, James - denn immerhin war ich auch mal im Alter von der Kleinen und weiß dadurch, wie schnell sich das Verhalten ändern kann. Im Moment aber kann ich stolzer nicht sein und natürlich hoffe ich, dass sie sich weiter so verhält und keinen großartigen Blödsinn mehr anstellt. Anyway, was Tessa betrifft habe ich sie heute bloßgestellt - sie Lächerlich gemacht und all ihre Lügen in der Luft zerrissen. Sie ist eine von den Frauen, die nur sich selbst sehen und daher weder Respekt noch andere Dinge haben - das hat man gesehen als du dich mit ihr unterhalten hast und auch die Wochen zuvor, als sie mit Bayley zugange war und auch hinter meinem Rücken groß herumstönen konnte. Heute hat sie bewiesen, dass sie nichts weiter als Abschaum ist. Sie rüstet sich mit den Dingen die sie getan hat und ist stolz darauf unsere Kolleginnen verletzt und aus dem Empire vertrieben zu haben. Das gleiche will sie nun auch mit mir anstellen, aber daran sieht man das sie keinerlei Ahnung hat zu was ich im Stande bin. Deswegen blicke ich mit Freude auf das Match gegen sie ... ganz egal wann es passieren wird.«

Das was Alexa eben betont hat, war nur ein Beispiel von vielen was sie heute im Ring mit Tessa erleben durfte. Aber hier hat sich wieder Alexa in ihrer Paradedisziplin gezeigt. Tessa ist ebenfalls zum Opfer von den Worten Alexas geworden, genauso wie es Maria oder Mancini einst geworden sind. Aber auch wenn sie natürlich stinksauer auf Tessa ist und sie am liebsten schon heute durch den Ring gejagt hätte, zeigt sich auch wieder das Alexa in der Gegenwart lebt und sich daher nur auf Allie konzentriert.

'ALEXA BLISS'
»Aber Tessa ist Zukunftsmusik, heute geht es einzig um mein Match mit Allie und ich freue mich auch schon irgendwie drauf. Denn die zwei Matches die ich bisher mit ihrer hatte, hätten verschiedener nicht sein könnten. Im ersten Match war sie leider zur falschen Zeit am falschen Ort ... aber im zweiten Aufeinandertreffen hat sie mir gezeigt, was sie eigentlich in diesem Ring drauf hat. Es war knapp und auch sie hätte dieses Match für sich entscheiden können - umso vorsichtiger werde ich auch heute da raus gehen, volle Konzentration zeigen um auch das dritte Match gegen sie gewinnen zu können. Und davon abgesehen kann ich mir auch sicher sein, dass sie keine hinterhältigen Tricks versucht sondern dieses Match fair gestaltet - so dass am Ende die Bessere den Ring als Siegerin verlässt. Für uns Beide ist es ein wichtiger Abend - denn sie hat ihr Comeback, während ich meine Rückkehr ins Seilgeviert feier. Und sowohl sie als auch ich, wollen dieses Comeback mit einem Sieg beenden ... aber wer es am Ende schaffen wird, wird sich zeigen und eines kann ich auf jeden Fall versichern - dass Allie und ich den Fans ein Spektakel bieten werden. Und wenn dieser Abend ein Ende gefunden hat, werde ich mein nächstes Ziel einschlagen und wer weiß, vielleicht handelt es sich dabei schon um diesen Abschaum namens Tessa Blanchard.«

Respekt konnte man hier eindeutig heraushören, denn auch wenn Alexa bisher die beiden Matches gegen Allie gewinnen konnte, zollt sie ihrer Gegnerin trotzdem den nötigen Respekt und unterschätzt sie auch nicht. Das ist ein Punkt den Tessa nicht verfolgt und das kann bei Alexa ein tödlicher Fehler sein - aber auch das kann uns erst die Zukunft sagen. Denn natürlich hat Alexa die Geschehnisse aus der letzten Woche auch mitbekommen und auch das, was Chris abermals abgezogen hat - das James darüber nicht sonderlich erfreut ist, kann Alexa durchaus nachvollziehen.

'ALEXA BLISS'
»Was das betrifft was letzte Woche bei deinem Match passiert ist, weiß ich nicht ob ich darüber lachen oder mich schämen soll für das, was sich Chris da geleistet hat. Ich meine, es ist kein Geheimnis das ich Maria nicht sonderlich leiden kann, aber das was er getan hat ging gar nicht - und da stellt sich die Frage ob das Chris von nun an bei jeder Frau im Empire versucht? Ich weiß nicht ob es nur daran lag, dass er in diese rothaarige Witch verschossen ist, oder ob es einfach ein Verlangen von ihm war ... ich kann es dir nicht sagen. Allerdings kann ich dich verstehen, dass du davon nicht begeistert bist das er mit dieser Aktion dein Match sabotiert hat. Aber du musst es aus diesem Winkel sehen - schlägst du Fergal heute hast du deine Chance dich an Chris für diese Aktion zu rächen. Das sollte dir vielleicht etwas Schwung geben, dass du nicht nur die Chance hast den World Title gewinnen zu können, sondern das du Chris dafür auch bestrafen kannst was er letzte Woche bei deinem Match getan hat. Ich denke aber so wie du dich gerade angehört hast, bist du nicht nur in Topform und voll fokussiert, sondern auch gewillt dieses heutige Match zu gewinnen. Und wenn es dir noch mehr Auftrieb gibt wenn Lex und ich dir die Daumen drücken, dann kannst du mir glauben das wir das auch machen werden ... denn immerhin drückst du sie mir ja auch bei meinem Match mit Allie.«

Es folgt ein kurzes Zwinkern mit dem Auge, ehe sie wieder mit einem freundlichen Grinsen zu James guckt. Natürlich wollte sie ihn mit den Worten etwas Stärken und ihm vielleicht die kleinen Zweifel nehmen, wenn er da überhaupt irgendwelche hat. Storm schüttelt da einfach nur mit dem Kopf und muss schon Grinsen, was in diesem Punkt zeigt, dass er auch nicht mehr weiß, was man da noch machen soll und vielleicht sollte man das auch einfach lassen und auf Alexa hoffen, dass sie ihr vielleicht in einem Match ihre Schwächen aufzeigt.

James Storm:
Naja ich sage mal Kinder sind auch manchmal dazu da blödsinn zu machen, natürlich ist das hier dann immer etwas schwierig, aber wenn das passiert kannst du sie da auch nur schwer aufhalten, aber was man sehen kann, du bist immer für sie da und würdest sicher alles für sie tun und das macht auch eine gute große Schwester aus. Du bist auch fpür sie ein Vorbild und man sieht es ja, sie orientiert sich sehr an dir und sie versucht dich so gut sie kann nachzueifern. Klar wird auch sie ihren Eigenarten entwickeln, aber wenn das weiter so geht, dann wird aus ihr eine ebenso nette und fröhliche Person, die ich hier vor mir sehe. Das kann dann auch eben Tessa nicht sein und es ist ihr auch egal. Klar sie muss es auch nicht sein Vorbild für alle seion, aber so ein paar respektzvolle Dinge sollte man auch von einer Person wie ihr voraussetzen, da ist aber anscheinend jede Hoffnung verloren. Ich habe es einmal versucht ihr klar zu machen, dass sie für ihr eigenes Vermächtis kämpfen muss. Das war ihr aber egal und so hat sie verloren, aber sie sieht die Fehler einfach nicht bei ihr und das ist ihr Fehler. Jetzt kann man nur noch hoffen, dass siue vielleicht irgendwann mal es versteht mund vielleicht braucht sie dann auch so Niederlagen, wie gegen Bayley und in Zukunft auch gegen dich. Wie gesagt ein Vorbild wird sie nicht mehr, fenauso wie ich auch nicht, aber manche sind auch eben nicht zu diesen gemacht, anders als andere.

Da lächelt dann James auch wieder zu Alexa und wenn eine ein Vorbild für jüngere ist, die auch in diesen Ring streben, dann ist es Alexa. Doch sie ist sich bewusst, dass ihr diesen Platz vierle nehmen wollen und mit einem Sieg gerade gegen sie, kann eine jede sich schnell einen Namen machen und das will auch eine Allie sicher heute wieder versuchen. James muss sich aber jetzt erstmal auf sich selber konzentrieren und so fokussiert er sich wieder auch voll, denn bevor Alexa in den Ring steigt, ist er eben dran.

James Storm:
Du wirst das aber schon machen, denn du hast es immer bewiesen, dass du in diesem Ring eine echt Herausforderung biust und sicher nicht was zu verschenken hast. Du bist eben auch immer noch gierig und es scheint dir ja auch immer noch Spaß zu machen. Erhalte dir das auch bitte, denn das ist nicht nur dann für alle sehr gut anzuschauen, es ist auch für das was wir tun und für junge Talente sehr wichtig, wohin man mit harter Arbeit kommen kann. Das Gleiche versuche auch ich zu tun und wenn ich nicht glauben würde, dass ich das schaffen kann, dann brauche ich auch gar nicht anzutreten. Heute gegen Devitt und nächste Woche dann noch die letzte Hürde nehmen und dann werde ich da stehen und in einem Match alles geben. Sabin wird lernen, dass er mich dann schon sehr weit treiben muss um mich schlagen zu können und es kann ein Match werden, woran man sich gerne erinnert. Doch eines nach dem anderen und ich bin auch gleich dran. Es hat mich gefreut dich kennengelernt zu haben und auch deine Kleine, die ich vielleicht beim gucken deines Matches sehen werde. Wir sehen uns bestimmt wieder und ich wünsche dir alles Gute und das du vielleicht auch Tessa zeigst, dass eine leicht andere Einstellung vielleicht doch nicht so verkehrt ist. .

Während James einige Sätze sagt und auch ein wenig auf Alexa einredet, nickt diese nur zustimmend mit dem Kopf. Denn was man in diesem ersten Gespräch sofort erkannt hat ist der Punkt, dass die Beiden wohl in etwa die gleiche Meinung zu diesem Business haben. Und davon abgesehen hat Alexa am Anfang der heutigen Show relativ klar gemacht, was sie von Tessa hält und sie sehr gespannt auf dieses Match gegen sie wartet.

'ALEXA BLISS'
»Wir scheinen in etwa die gleiche Sicht auf die Dinge zu haben, die uns beschäftigen. Und ich habe Tessa nicht umsonst den Rat gegeben sich mein heutiges Match genaustes anzuschauen - dort wird sie zwar nicht ansatzweise erkennen können was auf sie zukommt, aber sie kann sich immerhin einen kleinen Eindruck machen - auch wenn es wirklich nur ein Kleiner ist. Denn mein Match mit Allie kann man nicht mit dem vergleichen, wenn Tessa und ich uns gegenüberstehen. Aber lange Rede kurzer Sinn - ich wünsche dir gleich viel Glück und ich denke das die Kleine schon darauf wartet sich mit dir zusammen mein Match anschauen zu können ... nicht wahr Lex?«

Das war das Startsignal für die Kleine - denn kaum hat Alexa ihren Namen gesagt, springt die Kleine von der Kiste und bewegt sich fröhlich hüpfend zu den Beiden. Zum stehen kommt sie dann direkt zwischen James und Alexa, ehe sie ein zustimmendes Kopfnicken zu der Sparkle Queen zeigt und sich dann aber zum Cowboy umdreht und das Wort ergreift.

'LITTLE ALEXA'
»Endlich seid ihr fertig, ich dachte schon das es kein Ende mehr nimmt. Mhjaa, also wir schauen uns nachher zusammen Alexi's Match an - und der beste Treffpunkt ist der, wo man viel Trinken und Essen bekommt, okay? Du weißt doch was ich meine ... oder wo und welchen Ort ich meine?«

'ALEXA BLISS'
»Du meinst den Catering Bereich, Lex - und ich denke das James sicher weiß wo sich dieser befindet und er auch dorthin finden wird. Anyway James, wir müssen dann auch los und viel Glück später - du schaffst das schon.«

Die Kleine wird dann von Alexa an die Hand genommen, ehe sie sich langsam an dem Cowboy vorbeibewegen - nicht aber ohne vorher Tschüss zu sagen. Das übernimmt in diesem Fall die Kleine, denn so dreht sie sich noch ein in die Richtung von James und brüllt ihm...

'LITTLE ALEXA'
»BIS SPÄTER COWBOYMANN!«

Mit einem leichten Kichern was man von Alexa noch wahrnimmt, bewegt sich dann auch James aus dem Bild und unter dem Jubel der Fans fräbt sich das Bild schwarz und es wird wieder zurück zu den Kommentatoren geschaltet.

Mauro Ranallo: "Für Storm ist es eigentlich auch klar, er sieht es gerne wenn Alexa Bliss über Tessa Blanchard triumphiert."
Renee Young: "Ist auch nicht schwer, so wie sich Tessa verhält in der Nähe von James Storm."

[Bild: incetrenner.jpg]

SPECIAL

https://abload.de/img/6o3kds.jpg

Special Liv Announcement


Ein sehr bekanntes und äußerst beliebtes Lied dröhnt nun durch die Boxen der Arena, sofort wissen die Fans welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer direkten und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Pinkhaarigen auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Greg Hamilton die Jerz Queen ankündigen.

[Bild: newlientdjlb.png]

Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman please Welcome, from Elmwood Park, New Jersey, she is the Wrestling Empire Starfire Champion, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Greg Hamilton seine Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab und schmeißt ihre Mütze einen Augenblick später einem Fan zu, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern.

[Bild: newlivent2gejwu.png]

Natürlich weiß man ja das Liv nicht hier ist um ein Match zu bestreiten, sondern wurde ja angekündigt das Liv irgendetwas zu sagen hat. Man kann sich sicherlich schon denken um was es da geht, denn immerhin ist es kein Geheimnis mehr das die Pinkhaarige so ihre Probleme mit einer gewissen Britt Baker. Darüber hinaus wird es sicherlich auch um den Starfire Championship gehen - aber hören wir einfach mal rein was Liv zusagen hat.

'LIV MORGAN'
»Aye aye, ich bin noch da keine Angst ihr Struggler. Und bevor ihr eure Brains crasht und euch dauerhaft fragt, was dieses Special zu bedeuten hat, werde ich direkt mit dem Thema beginnen. Meine Base trägt diesen Bitchgürtel nun schon eine gewisse Zeit - ich habe B-Girls gefrühstückt und gezeigt, dass man meinen Ass immer ernst nehmen sollte. Bis zum New Years Special letztes Jahr - als eine gewisse Baker Slut zu uns ins Empire kam und versichert hat besser als ich zu sein. Ya know, sie wollte mich sidekicken und den Gürtel abnehmen. But sah der spinning Kick ganz anders aus und mein Ass hat ihren gebangt. Und damit kommt diese Arztbitch nicht klar und muss natürlich den Way der Bitchmoves einschlagen. So hat sie mich aus dem Hinterhalt gekickt und nun scheinbar gehofft, dass ihr Butt eine zweite Chance auf meinen Gürtel bekommt - ai ai, i dont think so. Auch wenn ich dir diese Aktion noch bad nehme, werde ich dir sicher nicht deinen Willen geben Baker. Du willst deinen Mistake wieder gut machen, dass es alles nur ein Ausrutscher war das ich dich durch den Ring gebangt habe. Doch so easy wird es nicht gehen - aber so nice wie ich bin, sollst auch du eine zweite Chance bekommen. Denn sind wir mal honestly - ich habe Bock dir noch einmal in den Arsch zu kicken, aber sieht das Office eine andere Möglichkeit vor, eine von der ich euch gleich ein paar Lines vorrappe, aight.«

Die Vorahnung die man hatte, bestätigt sich nun und es handelt sich bei diesem Special tatsähclich um die Zukunft des Starfire Gürtels und die Rivalität zwischen Liv und Britt. Aber gespannt warten die Zuschauer nun darauf, wass Liv weiß was die Fans noch nicht wissen - und zwar was sich das Office ausgedacht hat.

'LIV MORGAN'
»Yo, weniger hatte das Office diese Idee, sondern war das eher mein Brain die sich diese scheiße ausgedacht hat. Alrigth Baker, du hattest ja eine fuckin' Chance und hast sie nicht genutzt - was dich wieder in die Warteschlange bringt. Denn neben dir gibt es auch andere Bitches die eine Chance auf diesen Gürtel haben wollen. Und ob du wirklich so nice bist wie du behauptest Britt, wirst du zeigen müssen. Denn seid unserem Battle hast du bisher kein weiteres Match bestritten - why? Weil du doch eine fuckin' B-Bitch bist die nur labert? However, die lines sehen folgendes vor ich werde~«


Es ertönt eine Theme durch die Boxen die Liv nicht nur unterbricht, sondern die bei den Fans alles andere als beliebt ist. Es vergehen einige Sekunden, ehe sich die Frau auf der Stage blicken lässt - Lange brünette Haare sind schon einmal der erste Hingucker, dazu kommt dann noch eine selbstbewusste Haltung und ein fokussierter Blick zum Ring. Den Fans würdigt die Dame aus Pennsylvania nicht einen Blick, geschweige denn etwas Aufmerksamkeit - sie hat nur Augen für den Ring, ehe sie dann doch eine provozierende Pose hinlegt und Greg Hamilton The Doctor ankündigen kann.
[Bild: britt8gky9.png]
Greg Hamilton: "Please Welcome, The Doctor, Britt BAKER!"

Sofort nimmt das Buhen in der Halle zu, worüber Britt allerdings nur beherzt lachen kann. Es folgt noch eine abwertende Geste für die Fans die an der Absperrung stehen, bis Britt auch schon vor dem Ring steht und in diesen hineinslidet. In der Mitte des Seilgevierts richtet sich die Brünette wieder auf und zeigt noch einmal eine Pose - ehe sie sich nun ebenfalls ein Mic schnappt und schon von der Gestik her klarstellt, dass sie wohl nicht so ganz einverstanden mit dem ist, was Liv hier bisher so gesagt hat.

Britt Baker:
"Verdammt, dass kann sich ja niemand anhören. Ich bekomme Kopfschmerzen wenn ich dir weiter zu hören muss, Liv. Bist du wirklich nicht im Stande einfach wie ein normaler Mensch zu sprechen? Warum sagst du nicht ganz einfach, dass ich mir eine neue Chance auf dich erkämpfen muss? Auch wenn du es vielleicht geglaubt hast, habe ich kein Problem damit zunächst eine unbedeutende Frau aus dem Weg zu räumen um dir eins klar zu machen, dass meine Worte wahrlich nicht gelogen waren. Ich bin das Beste was dieser Promotion passieren konnte. Daran ändert auch dieser kleine Schönheitsfehler bei unserem letzten Match nichts, meine Liebe."

Mit einem Kopfschütteln senkt Britt für einen Moment das Mic und kassiert dann auch sofort wieder mehrere Buhrufe. Es ist ja bekannt das sich Britt schon bei ihrem ersten Auftritt unbeliebt gemacht hat - aber man weiß ja auch, dass ihr die Meinung der Fans relativ egal ist.

Britt Baker:
"Kommen wir lieber zum Sachlichen - liege ich mit meiner Vermutung richtig, Liv, dass ich in ein Match gesteckt werde um eine X-Beliebige Dame auszuschalten um mir ein weiteres Match gegen dich verdienen zu können? Wobei ich bezweifle das du überhaupt so klug denken kannst - aber ich lasse mich natürlich überraschen und du darfst nun gerne fortfahren und mich nicht weiter auf die Folter spannen ... ach und eins noch: Bitte drücke dich verständlich aus, damit man deinen Unsinn den du erzählst auch versteht, ohne vorher ins Wörterbuch schauen zu müssen. Das wäre ein wahrlicher Segen denn ich will deine Gossensprache nicht mehr hören."

Britt senkt nun das Mic und hält es mit Beiden Händen vor ihren Oberkörper. Liv hat derweil nicht wirklich eine Reaktion folgen lassen, was auch daran liegt das sie wohl damit gerechnet hat das sich Britt hier zeigen würde. Und deutet man ihr jetzt aufgesetztes Grinsen richtig, schien das auch genauso von der Jerz Queen geplant zu sein. Denn langsam bewegt sich die Pinkhaarige im Ring auf und ab und erhebt das Mic nun erneut, um endlich damit weiter machen zu können, was durch die Unterbrechung von Liv ja nicht mehr möglich gewesen ist.

'LIV MORGAN'
»Jeez, ich sollte ne' fuckin' Wahrsagerin werden. Denn ich wusste das du deinen B-Butt hier in den Ring schleifen würdest. Und das passt auch wirklich gut, Bitch. Allerdings ist es mir realtiv Toy was dz willst, oder ob dir hier irgendetwas nicht gefällt will meine Base auch nicht wissen, comprende`? Und bevor du deinen Mund jetzt weiter soweit aufreißt das Flugzeuge darauf landen können, lass mich einfach rappen, aight? Honestly hast du mit deiner Vermutung recht, wobei man das ja schon herausstruggeln konnte worauf ich hinaus bin. In der Tat wirst du ein Match bestreiten - hier und jetzt. Solltest du gewinnen, bekommst du ein weiteres Titelbattle gegen mich. Versagst du wie man es von dir erwartet, bekommt deine Gegnerin die Chance - nice, oder?«

Ein Match, wo herausgefunden werden soll wer auf Liv trifft. Das kommt bei den Fans schon einmal sehr gut an, denn diese fangen nun lautstark an zu jubeln und auch bei Liv zeichnet sich ein kleines Grinsne ab. Aber wenn jetzt ein Match stattfinden sol, brauch Britt doch eigentlich noch eine Gegnerin, oder? Und von dieser fehlt bisher jede Spur.

'LIV MORGAN'
»Was fehlt ist klar - eine Bitch die dir einen Undercut verpasst. Wer könnte es sein? Denn ya know das wir wirklich viele Biatches in der Hood haben, aber welche traut sich gegen so eine Jokeslut anzutreten Hmm - jemand ne Base für mich?«

Fragend blickt Liv zur Stage und Britt tut das Selbe, wobei sie noch ziemlich belustigt drein sieht und hier wohl mit keiner ernsthaften Konkurrenz rechnet. Vielleicht denkt sie auch niemand würde sich trauen oder der Championess einen Gefallen tun, doch dann erschallt eine im TWE Universe noch komplett unbekannte Theme aus den Boxen.


Eine junge Blondine betritt die Stage und lässt ihren Blick einmal quer über die Menge schweifen. Der kurze Überblick endet beim Ring, den sie fixiert und mit einem feinen Grinsen auf den Lippen marschiert sie los. Auf dem Weg zum Ring klatscht sie hier und dort mit einem Zuschauer ab, der ihre gerade die Hand entgegen streckt.

Greg Hamilton: "And her opponent, from the West Midlands, the first 21st century Badass, Millie McKenzie!"

Das Ziel ist aber nicht die Ringtreppe, sondern sie hält sich rechts und umrundet den Ring bis zur Rückseite. Auch hier werden einige Hände abgeschlagen und am hinteren Ende steht sie dann Liv Morgan gegenüber, die das Seilgeviert bereits verlassen hat. Ein abschätzender Blick von Beiden, dann schwingt sich die Blonde auch schon auf den Apron. Dort macht sie aber keine lange Pause, sondern steigt direkt nach drinnen und peilt die nächstgelegene Ringecke an. Eine Schwungbewegung mit dem rechten Arm nach Hinten, ein kurzer Blick über die Menge und schon geht es zurück auf die Matte, wo sie sich ihrer Gegnerin gegenüber stellt. Britt Baker hat für die junge Frau nur ein Lachen übrig und hält das Ganze hier scheinbar für einen Witz. In der Zeit hat sich Liv Morgan ein Headset und einen Stuhl geschnappt und am Kommentatorentisch gut eingerichtet. Der Ringrichter ist jetzt das Zentrum der Aufmerksamkeit und da lässt er den Kampf auch schon anläuten.

*DING DING DING*

Die beiden Kontrahentinnen umkreisen sich langsam, gehen aber dann doch schneller als gedacht in einen Lockup. Millie kann diesen schnell in einen Double Underhook ändern, doch sie wird von Britt mit dem Small Package eingerollt und der Ringrichter zählt. ONE... TWO... Kickout Noch mal gut gegangen für die junge Frau, die Baker aber sofort im Fireman's Carry hat. Die Brünette kommt da aber leicht raus, nur um ihre Gegnerin in den Whaistlock zu nehmen und hochzuheben. McKenzie aber kontert mit einer Victory Roll und sofort ist der Referee wieder in Action. b]ONE... TWO... Kickout[/b] Beide kommen wieder auf die Beine und der Doctor verpasst der Blonden einen Forearm. In den Seilen holt sie sich Schwung, doch wird nun von einem Forearm ihrer Kontrahentin empfangen und geht auf die Knie. McKenzie zieht sie hoch, doch kassiert dafür einen Tritt in den Magen und landet nun im Double Underhook von Baker. Will sie hier schon ihren Finisher zeigen? Die Engländerin kann sich allerdings rausdrehen und nimmt die Brünette in die Gorybomb. Die Zahnärtin kontert aber mit einem Einroller, aber dieses Mal ist schon bei Eins Schluss. Dem Tritt von Millie kann sie ausweichen und nun stehen sich beide Frauen wieder mit einem Staredown gegenüber.

Mauro Ranallo: "Millie McKenzie ist also unser nächster Neuzugang und was soll man sagen? Eine ähnlicher Anfang wie bei Britt, oder?"
Renee Young: "Nur mit dem Unterschied, dass sich Millie nicht direkt aufgedrängt hat - sie muss hier erst einmal eine Hürde überwinden."
'LIV MORGAN': "Hürde? Was rappst du da für einen shitty shit, Reneebiatch? Millie wird ihr genau den gleichen Undercut verpassen wie ich es bei Britt gestruggelt habe."

Britt verpasst der Blondine einen Schlag und rennt los. Dabei bekommt sie allerdings nicht mit, dass Millie ihr sofort folgt und als sie aus den Seilen zurückfedert trifft direkt der Schlag der Bruisermaid. Allerdings bleibt es nicht bei einem Treffer, denn mit mehreren Schlägen treibt sie Baker ins gegenüberliegende Seil. Nun nimmt die Suplex Machine selbst Anlauf, doch Britt folgt ihr. Allerdings funktioniert der Trick dieses Mal nicht, denn McKenzie hat aufgepasst und kontert den Schlag der Dunkelhaarigen mit einem Armdrag. Sofort fixiert sie diesen und verdreht Britt Baker den Arm. Der Doctor kann sich aber langsam wieder auf die Beine kämpfen, dreht sich raus und landet einen harten Chop. Direkt noch einer hinterher, doch der Dritte war dann wohl zu viel. Der geht nämlich ins Leere und die Jüngere setzt zum German Suplex an. Britt allerdings löst den Griff und kontert nun ihrerseits mit einem Armdrag und setzt wieder einen Chop hinterher. Nun soll es für Millie in die Ringecke gehen, doch die hält Britts Arm fest und schleudert nun sie auf die Ecke zu. Die Brünette aber federt zurück, nur um wieder nicht zu treffen und nun doch den German Suplex zu kassieren. Britt zieht sich in der Ecke nach oben und wird von einem Forearm begrüßt. McKenzie rollt sich ab, um etwas Anlauf zu haben und rennt nun aber direkt in den Superkick des Doctors. ONE... TWO... Kickout

Mauro Ranallo: "SUPERKICK aber nicht der Sieg für Britt ... Millie kann sich im letzten Augenblick befreien."
Renee Young: "Das war ein eiskalter Konter, der fast für die Entscheidung gesorgt hätte."
'LIV MORGAN': "Das war eiskaltes Glück, meine beiden Bunnys. Wartet nur ab - ich garantiere das Brittybitch verlieren wird. Und meine Garabtien, haben ein Mindeshaltbarkeitsdatum."

Baker zieht die Blonde nun wieder hoch und will hier wieder ihren Finisher zeigen, doch abermals windet sich Millie raus und nimmt sie nun selbst in den Ansatz einer Powerbomb. Britt aber kontert mit einem Backdrop, setzt sofort nach und hat ihre Gegnerin im Chinlock. Die Lage ist jedoch nicht besonders gut und so schafft des McKenzie mit ihren langen Beinen das unterste Seil zu erreichen. Der Griff muss gelöst werden und wieder zieht sie die Engländerin hoch und trifft sie mit einem Chop. Den Nächsten kann die junge Frau verhindern und schafft es Britt Baker in den Octopushold zu nehmen. Es dauert zwar ein wenig, aber wieder kommt der Doctor raus und stemmt Millie mit dem Fireman's Carry hoch. Die befreit sich, nur um dann wieder einen Chop zu kassieren. Aber als wäre nichts gewesen bleibt sie einfach stehen und starrt die Brünette mit einem wütenden Blick an. Die ist kurz überrascht, teilt aber dann doch einen Schlag aus, der aber daneben geht. Die Suplex Machine drängt Baker nun mit mehreren harten Schlägen zurück in die Ringecke. Dort verpasst sie ihr einen Chop, rollt sich ab und mit Anlauf gibt es nochmal einen Chop hinterher. Britt wird in die Mitte des Rings gezogen und die Blonde nimmt erneut Anlauf in den Seilen. Die Clothesline des Doctors will sie mit einem Crizifix kontern, doch Baker hält sie und mit einem Samoan Drop geht es auf die Matte. ONE... TWO... Kickout

Mauro Ranallo: "Wieder hat Britt eine passende Antwort parat - es fehlen die Nadelstiche von Millie."
Renee Young: "Das nicht unbedingt, Mauro. Viel mehr muss Millie~"
'LIV MORGAN': "~der alten Zahnarztslut die Zähne sidecuten, aight! Mein Ass greift dir liebend gerne weiter unter die Arme, aight."

Die am Boden Liegende darf noch einen Tritt ihrer Gegnerin einstecken und wird dann von Britt wieder auf die Beine gezogen. Mit der Stirn voran dann auch noch auf das oberste Polster der Ringecke geschlagen und einen harten Forearm gibt es hinterher. Ein Weiterer soll scheinbar folgen, doch da ist McKenzie wieder, taucht darunter durch und will den German Suplex zeigen. Geistesgegenwärtig hält sich Baker aber an den Seilen fest und als Millie den Griff lockert, dreht sie sich selbst um diese herum und zeigt den German Suplex. Millie kracht auf die Matte, rollt dann aber direkt durch und steht wieder mit diesem bösen Blick da, welchen man zuvor schon gesehen hat. Damit hat wohl niemand gerechnet, doch jetzt schlägt das Stündlein für Baker, denn sie frisst nun sage und schreibe drei Mal in Folge den German Suplex. Doch da steht plötzlich auch wieder Britt Baker und verpasst ihrer Gegnerin den Superkick. McKenzie aber dreht sich nur einmal um die eigene Achse und schüttelt den Schmerz förmlich mit dem Kopf weg. Der Doctor gibt jedoch nicht auf und wieder ein Superkick. Doch die mentale Stärke von McKenzie ist wirklich beeindruckend, denn sie steht immer noch und schon folgt Nummer Drei. Den allerdings fängt die Jüngere ab und kontert mit einem Poison Frankensteiner. Dem nicht genug schafft es Britt Baker irgendwie doch noch im Anschluss daran ihren Superkick durchzubringen und beide Frauen landen auf der Matte.

Mauro Ranallo: "Beide Damen liegen auf der Matte - das dürfte nun endlich die letzte Phase des Matches werden."
Renee Young: "In der Tat ab~ ... Moment, Liv wo willst du denn hin?"
'LIV MORGAN': "Entschuldigt meinen Ass mal einen Augenblick, aight!"

Der Ringrichter zählt sie an und ist schon bei Sieben angekommen, doch der Doctor rollt sich einfach aus dem Ring um dem Ganzen so zu entgehen. Die Engländerin will es mit einem Suicide Dive versuchen, wird an den Seilen jedoch mit einem Forearm gebremst. Sie liegt nun mit den Beinen nach draußen unter den Seilen und wird von Britt an eben diesen einmal um 180 Grad auf der Matte gedreht. Als ihr Kopf draußen ankommt, landet erneut ein krachender Forearm im Ziel. Nun soll es einen DDT mit Millie's Beinen auf dem Apronrand geben, doch die springt herunter, hebt Baker aus und lässt diese stattdessen auf eben jenen Ringrand fallen. Die Suplex Machine versucht es nun erneut mit ihrer Paradedisziplin dem German Suplex. Britt allerdings kann sich befreien und schubst die Blonde gegen den Ringpfosten, welche direkt zu Boden geht. Der Doctor sieht ihre Chance und zieht die Engländerin auf den Apron. Zuerst soll es einen Suplex auf eben jenen geben, doch Millie hält sich an den Seilen fest und kassiert dafür erneut den Superkick. Nun hängt sie dort in den Seilen und der Ringrichter sieht nach ob es ihr gut geht. Das allerdings stört Britt überhaupt nicht und sie will nachsetzen, wird aber vom Referee unbemerkt am Bein festgehalten. Keine Geringere als Liv Morgan ist dafür verantwortlich. Bakers Wut ist deutlich zu sehen und das Winken und Grinsen von Liv scheint es nur noch zu verschlimmern. Sie wendet sich dann aber doch wieder ihrer Gegnerin zu, was kein Fehler ist, aber zu spät kommt. Forearm von Millie McKenzie, die dann auch direkt einen Canadian Destroyer durchbringt und das genau auf den Apron. So schnell es geht schiebt sie Britt in den Ring, hakt das Bein ein und covert sie. ONE... TWO... THREE

*DING DING DING*

Greg Hamilton: "The winner by pinfall an new number one contender for the Starfire Championship, Millie McKenzie!"

Millie kann es kaum glauben und Britt ebenfalls nicht. Während sich Liv ins Fäustchen lacht, kocht Britt vor Wut doch das scheint Liv relativ egal zu sein. Breit grinsend macht sich Liv auf den Weg zum Backstage Bereich und kurze Zeit später, geht Millie ebenfalls diesen Weg.

Mauro Ranallo: "Das war wohl Payback von Liv - durch ihren Eingriff gewinnt Millie das Match und ist nun Number one Contender auf den Titel von Liv."
Renee Young: "Ich erinnere mich an die Garantie die uns Liv vor einigen Minuten gegeben hat - jetzt macht das alles auch einen Sinn."

[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#2
Ein Schalt in den Backstagebereich ist eine gängige Sache in den Inception Shows. So ist es auch ein bekanntes Gesicht, dass auf dem Titantron zu sehen ist. Die Interviewerin Charly Caruso, die das Publikum mit einem herzlichen Lächeln empfängt. Durch die Nahaufnahme ist bisher nur ihr Gesicht zu sehen und noch nicht die Person, die sie interviewen wird.

Charly Caruso: “Herzlich Willkommen TWE Universum zu einer neuen Ausgabe von Monday Night Inception. Mein Name ist Charly Caruso und neben mir ist ein Mann, der nach einem Jahr Abwesenheit endlich wieder zurück in der TWE Ring finden wird. Begrüßt mit mir den Shaman of Sexy John Morrison.“

Als das Bild herauszoomt offenbart sich der Mann aus Los Angeles dem Publikum. Tatsächlich wird dieser sogar mit viel Jubel empfangen was er damals vielleicht nur ein bisschen kurz vor Ende seiner Laufbahn hatte. Jetzt feiern die Leute einfach die Rückkehr eines Athleten und das verschafft ihm Bonuspunkte. Es liegt einfach nur am Guru of Greatness, dass er bei seiner Rückkehr auch was abliefert, damit das Publikum auch hinter ihm stehen bleibt.

Charly Caruso: “John, deine Rückkehr kam für einige so plötzlich und so überraschend. Damals wirkte es wie ein Abschied für immer und doch stehst du jetzt hier. Könntest du uns da ein wenig erleuchten?“

Bei dem Gespräch mit Chris Sabin letzte Woche wirkte es zum Teil so als würde Jomo in Rätseln reden und gab nur sehr vage Antworten. Man wusste nicht, was man davon jetzt ernst nehmen sollte. Doch wenn man sieht, dass für den heutigen Abend ein Main Event mit John Morrison als Teilnehmer angekündigt wurde, dann kann man von einer Inring Rückkehr ausgehen.

John Morrison
"Nun Charly, Was meine Rede von damals angeht, so entsprechen alle Worte, die ich damals gesagt habe der Wahrheit. Damals ging ich fest davon aus, dass ich wohl nie wieder in einem TWE Ring stehen werde. In den Zuschauerreihen gibt es bestimmt noch einige, die sich an meinen Kampfstil im Ring erinnern und falls es dort welche gibt, die den Stil noch gar nicht kennen oder vergessen haben, dann werden sie hier und heute eine Präsentation bekommen. Mein Kampfstil bedeutet immer aufs Äußerste zu gehen. Ich zeige Aktionen, die extrem Risikoreich sind, dafür ist die Belohnung aber nur umso größer. Und diese Aktionen habe ich perfektioniert. Deswegen nennt man mich den Prince of Parkour. Bei meiner damaligen Abschiedsrede habe ich davon gesprochen, dass ich unzufrieden mit mir selbst gewesen bin. Ich war nicht mehr in der Lage so sicher aufzutreten wie ich das einst tat. Und egal wie sehr ich es versucht habe es wurde nicht besser. Sicher hätte ich auch einfach einen weniger risikoreichen Stil anwenden können, doch das wäre nicht die Lösung. Denn wenn man eins über mich wissen kann dann ist es, dass ich keine halben Sachen mache. Und deswegen, weil ich nicht mehr volle Leistung im Ring zeigen konnte entschied ich mich dazu aufzuhören wo es noch am Besten war. In einem letzten Match mit The Miz in einem Tag Team Match beim TWE Christmas Special habe ich einen Feel Good Moment gehabt. Aber dann wollte ich diese Leistung wieder abrufen nur fiel mir das zu schwer. Ich dachte ich könnte es nie schaffen und deswegen der Abschied. Doch die Auszeit war sogar noch besser, als ich gedacht habe. Ich habe mich in dieser Auszeit nicht zurückgelehnt, sondern habe weiter an mir gearbeitet. Ich kam in die Form meines Lebens und war sogar in der Lage diese Form beizubehalten. Das ist es was ich mir bei Ende meiner TWE Laufbahn gewünscht hatte und das ist es was mich dazu bewegt hatte wieder zurückzukehren. Denn damals hatte ich immer noch ein Ziel vor Augen gehabt und zwar der ganz große Triumph mit dem World Heavyweight Title. Dieses war für mich damals definitiv nicht erreichbar. Doch mit neugewonnener Kraft bin ich überzeugt dieses Ziel diesmal zu erreichen."

Scheinbar hat John Morrison große Ambitionen. Was letzte Woche mit Chris Sabin passiert ist war wohl eher ein Abchecken des momentanen Champions. Jetzt weiß man auch wenn Morrison mit dem „richtigen Gegner“ meint: sich selbst.

Charly Caruso: “Auch nach einem Jahr hat man dich scheinbar nicht ganz vergessen. Und einer scheint sich nur zu gerne an dich zurück zu erinnern und zwar der momentane Intercontinental Champion Baron Corbin.“

Dass sich der Lone Wolf nur zu gerne daran erinnert ist nicht verwunderlich. Immerhin konnte es Jomo damals erfolgreich piesacken.

John Morrison
"Ich kann mir vorstellen, dass er sich nur zu gerne daran zurückerinnert. Er scheint es zu mögen, wenn er der dominierende ist. Allerdings galt das nur außerhalb des Rings, wo ich zumindest in der Lage bin mich zivilisiert zu benehmen wohingegen sein Verhalten eines wilden Tiers entspricht. Damals war sein Vorteil, dass er es mit dem angeknacksten Jomo zu tun gehabt hatte, der nicht mehr seine Form abrufen konnte. Und selbst dort war ich in der Lage gewesen ihn im Ring zu besiegen, denn hinter den vielen Sticheleien steckt nicht viel. Vielleicht ist das heute anders, denn Intercontinental Champion ist er bestimmt nicht umsonst geworden. Doch genauso hat er es mit dem 100% Jomo zu tun und dieser will den Lone Wolf in der Vergangenheit lassen. Ich werde heute dafür sorgen, dass seine Erinnerungen an mich ihm kein Grinsen im Gesicht verschaffen. Ich lasse das alles hinter mir und kümmere mich dann um mein Primärziel. Den Weg zurück zur Spitze."

Auch hier zeigt sich Jomo wieder sehr zielstrebig und ambitioniert. Mit seiner Rückkehr geht auch viel Enthusiasmus einher. Er verspricht sich viel davon wieder hier zurückzukehren.

Charly Caruso: “Was den Weg zu Spitze angeht. Was hältst du von Chris Sabin als World Heavyweight Champion. Heute kämpfen ja Prince Devitt und James Storm um den Number One Contender Spot. Was denkst du wer von den Beiden siegreich hervorgehen wird?“

John Morrison
"Chris Sabin hat es sich in meinen Augen verdient. Er ist sogar länger ein Teil der TWE gewesen als ich und dass er in den Besitz des World Heavyweight Championships eines Tages kommt war nur eine Frage der Zeit. Ich selbst habe auch einige Kämpfe mit ihm ausgetragen und deswegen weiß ich auch wovon ich spreche. Der Mann hat eine große Ausdauer bewiesen und auch wenn es Leute gibt, die fragwürdig finden was für Wege er eingeschlagen hat, so hat ihn sein Weg letztendlich zum Titel gebracht. Ich bin schon gespannt zu sehen wie er sich als Champion behauptet. Den Titel zu halten ist eine weitere große Hürde und ich denke bei den vorherigen Namen sollte Sabin es schaffen sein Gold zu verteidigen. Ich kann leider wenig über die zwei Männer sagen. Ich hatte noch nicht das Vergnügen mit ihnen im Ring gehabt. Ich sage hier nur was ich sehe und wenn ich mir so einen wie James Storm ansehe, dann hat er für mich nicht das Zeug zum World Champion."

Das erste Mal seit seiner Rückkehr, dass Jomo tatsächlich ein paar Widerworte im Publikum kriegt und der Grund liegt auf der Hand. James Storm ist ein beliebter Superstar und dass Morrison diesen in Frage stellt findet das TWE Universum nicht gut. Was doch die fans in diesem Moment nicht gesehen haben ist, dass eben jener zuletzt angesprochene Cowboy James Storm gerade vorbei gekommen ist, doch Charly sieht ihn hinter JoMo stehen und deutet auch auf diesen. Damit hat sich dann wohl erstmal das Interview erledigt und als er dann auch ins Bild kommt wird er wie immer laut bejubelt. Doch der Cowboy scheint in diesem Moment nicht wirklich gut drauf zu sein, er schaut eher ein wenig gequält und hält sich eine Hand vor dem Kopf, doch wir werden nicht lange warten müssen, denn er atmet nochmal durch und dann geht es an das Gespräch , was sich wohl nicht vermeiden lässt.

James Storm:
Bitte nicht. Bitte sag mir, dass das nicht wahr ist, denn ich glaube nicht, dass ich noch einen von der Sorte ertragen kann. Ich meine uns reicht doch schon Ziggler, wir brauchen nicht wirklich noch so einen Hollywood Sunnyboy, der sich für den Größten hält. Oh man Ziggler ging mir echt auf die nerven und den musste ich dann im Ring mal wieder zeigen, dass gut aussehen auch einfach nicht reicht. Ich meine gut bis jetzt kennen wir uns ja nicht wirklich, aber man hat schon einige Geschichten gehört und da war ich schnell eigentlich desinteressiert. Naja aber man soll jedem eine faire Chance geben und ehe du mir wann vor die Augen trittst, wenn ich es nicht gebrauchen kann. Du scheinst ja dennoch ein bisschen was im Ring draufzuhaben, was sehr spektakulär aussieht, aber eben aussehen ist nicht alles und wenn so ein Ding daneben geht wird es schnell dunkel. Also was willst du hier? Ich meine ich habe mir das jetzt nicht angehört, weil es meistens sowieso der gleiche Unsinn ist, wo sich viele sofort überschätzen.

Wie man den Cowboy wirklich kennt. Sehr direkt und er nimmt auch kein Blatt vor den Mund und sagt auch gerne das, was er denkt. Bei den fans kommt das meist noch gut an, aber das muss ja bei den Kollegen nicht so sein und wenn man JoMo gerade so gehört hat, dann kann man sich denken, dass er sicher was dagegen zu sagen hat. Da ist der Shaman of Sexy bei seinem Kollegen auf ein Fettnäpfchen getreten. Doch zeigt Morrison dafür Reue?

John Morrison
"Ganz ruhig, Großer. Nichts für Ungut! Wenn es von mir aus gehen würde hätte ich erst gar nicht über dich gesprochen. Dass du hier mitbekommst was ich über dich sage ist wohl einfach schlechtes Timing. Charly Caruso hat mich wegen dir und Devitt ausgefragt und ich hab einfach meine Meinung gesagt. Ich mein ich kann hier auch einem die Hucke voll Lügen, aber will man das? Ich denke nicht. Du hast die physikalischen Voraussetzungen. Das sieht man dir an. Du kannst auf jeden Fall kämpfen. Doch wenn ich deine Ausstrahlung sehe, dann könntest du ein beliebiger Kerl sein. Irgendwie nicht charismatisch. Vielleicht hast du ja sogar das Glück und wirst World Champion. Doch irgendwie bezweifle ich, dass man dich als World Champion in Erinnerung behalten würde. Das denke ich einfach nur. Ich kann mir denken, dass du mir nicht zustimmst. Das ist in Ordnung. Immerhin sind wir Konkurrenten mit dem selben Ziel. Da müssen wir einander nicht mögen oder übereinstimmen. Doch aus diesen Grund werden sich wahrscheinlich unsere Wege kreuzen und dann werden wir beide die Chance ergattern, die Meinung des anderen vielleicht zu ändern."

Anders als ein von Storm angesprochener Dolph Ziggler versucht Jomo es mit Diplomatie. Dabei stößt vor allem die Verheißung auf ein mögliches Match zwischen James Storm und John Morrison irgendwann in der Zukunft bei den Zuschauern auf viele Befürwörter. Storm hat genau zugehört und wenn er sich nochmal seine erste Einschätzung vor Augen führt muss er zugeben, dass sich JoMo von einem Ziggler noch deutlich abhebt, auch wenn er sich sicher keine Illusionen macht. Doch im ersten Moment ist er ein bisschen überrascht und nickt auch erstmal anerkennend. Klar wird er solche Personen niemals mögen, aber das muss er auch nicht genauso, wie es ihm egal seion kann, was er sagt und die letzten Worte, in seinem Interview hat er auch gar nicht mitbekommen, aber er ist nicht der Erste und auch nicht der Letzte und so prallt das ihn ab.

James Storm:
Ach mach dich locker ich habe gar nicht mitbekommen, was du über mich gesagt hast in deinem Interview und wenn, dann würde es mich auch nur gering fügig interessieren. Was ich erstmal zugeben muss, dass ich mich fürs erste anscheinend geirrt habe, was deine Person angeht, auch wenn ich dich immer noch für einen Hollywood Sunnyboy halte, so bist du noch lange nicht so schlimm wie Ziggler, denn der hat vor Arroganz gestunken und war anscheinend nicht klug genug zu erkennen, wann meine seine Klappe halten sollte. Du kannst das vielloeicht auch nicht, aber immerhin bist du klug genug darüber nachzudenken, was du sagst, auch wenn es am Ende doch kein Sinn macht. Ich meine du willst mir also erzählen, dass ich nicht das Zeug habe ein guter World Champion zu sein? Gerade du? Ich meine wie oft warst du denn World Champion? Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich glaube nicht, dass du so viele Runs hattest, geschweige denn überhaupt einen, alsoi ist es dann nicht vielleicht ein bisschen anmaßend? Naja das musst du ja wissen. Aber ich sage dir sicher, dass ich aus meiner Sicht das Zeug habe diesen Titel zu halten und ihn mit Ehre zu erfüllen, denn ich habe seit dem Beginn meiner Karriere dieses Geschäft geliebt und gelebt und ich arbeite dafür, dass es nicxht zu etwas verkommt, dass nichts mehr damit zu tun hat, was es mal war. Entertainer, die nur gut aussehen haben hier nichts zu suchen, hier brauchen wir welche die kämpfen wollen und wer weiß, vielleicht kann ich was als World Champion, sollte ich es werden bewirken.

Storm hat seine Ideale und ist auch bereit für die zuu kämpfen, denn Ehre scheint ihm auch sehr wichtig zu sein, aber er ist sich auch bewusst, dass das alles auch wieder schnell vorbei sein kann, denn noch stehen ihm zwei SDteine im Weg und der erste ist Devitt, der ihm alles entgegen schmeißen wird und vielleicht wird er sogar die bisher größe Herausforderung sein. Er merkt aber auch was Morrison antreibt und da ist er gerne bereit sich dann mit ihm zu befassen.

James Storm:
Das alles ist aber nur eine Vision, wie du die Zukunft laufen könnte, die vielleicht aber auch nicht kommen muss, denn noch habe ich den Titel nicht und genaugenommen auch noch nicht mal das Match um gegen diesen anzutreten. Aber eines kann ich dir sagen, ich werde alles dafür tun um das zu erreichen und viele scheinen nicht zu wissen, was das bedeutet. Ich bin fähig hier jeden zu schlagen und ich hätte auch ohne Sabin Mike Bennett geschlagen, der das ERmpire lange beherrscht hat, ich mach mir aber auch über dich keine Illusionen. Jeder sollte das Ziel haben an die Spitze zu kommen, denn sonst ist man einfach auch nur ein Witz, deswegen freu ich mich, dass du ein Rivale bist. Ich freue mich auch schon mal gegen dich im Ring zustehen und dir dann zu zeigen, dass ich sicherlich alle Voraussetzungen erfülle um als Champion oben zu stehen und dem Empire Ehre wieder zu bringen.

Hatte man erst gedacht dass es zwischen den Beiden knistern wird, so scheint sich die Lage doch entspannt zu haben. Zwar haben Beide ziemlich unterschiedliche Ansichten, doch haben beide auch Respekt und so akzeptieren sie auch was der andere äußert.

John Morrison
"Naja das mit dem gut Aussehen ist schon so eine wichtige Sache, aber egal. Ich denke es hat keinen Sinn darüber zu diskutieren. Wir beiden wissen erst was der richtige Schlüssel zum Sieg ist wenn wir einander im Ring getroffen haben und bis dahin heißt es wohl einfach: Viel Erfolg und möge der Beste gewinnen."

Tatsächlich ist es Morrison der hier einen Handshake anbietet als ultimatives Zeichen des Respekts. Dies entgegnet James Storm natürlich indem er diesen Handshake entgegennimmt und so gehen die zwei im Guten auseinander mit der Aussicht auf eine packende Begegnung im Ring in der näheren Zukunft.

Mauro Ranallo: "Morrison ist wohl ein großer Fan geworden von Sabin."
Renee Young: "Er könnte es aber nur spielen und am Ende versucht er es mit dem Titelgewinn. Hier kann alles passieren."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Stimmung in der Arena ist in überragend. Dafür hat man in der TWE für heute Abend doch viel verheißt. Und gerade wo sich die Stimmung etwas beruhigt hatte schaltet sich der Titantron an und dort werden zwei Frauen gezeigt, die dafür sorgen, dass das Publikum wieder laut wird. Auch wenn man sie nur seitlich von hinten sieht erkennt man sie sofort. Beide im Besitz eines Titels, beide gute Freundinnen und beide in zusammen passenden Oberteilen. Es handelt sich um Liv Morgan und Bayley. Was den letzten Punkt angeht muss noch etwas nachgehackt werden und so bewegt sich die Kamera nach vorne, damit man auch eine Frontalaufnahme der Beiden zu sehen bekommt. Jetzt sieht man erst, was für ein Shirt die Beiden anhaben. Das Fanherz schlägt aus als man das neue „Bliss Squad“ Shirt erblickt. Wer sich ein paar Wochen zurückerinnert, der weiß vielleicht noch, dass die Zwei vor hatten Alexa eine Freude zu bereiten. Zumindest von der Sparkle Queen fehlt im Moment jede Spur, doch dieses Shirt könnte die Geste sein, denn im Zentrum ist ein Bild der Sparkle Queen zu erkennen. Rechts und links von Alexa sind auf dem Shirt ihre Freundinnen Bayley und Liv Morgan. Erst auf dem zweiten Blick erkennt man, dass sich dort auch Little Alexa tummelt, die etwas kleiner ist und sich vor Alexa befindet. Gerade Bayley hatte immer erwähnt, dass auch sie Teil dieser Vereinigung ist. Das Shirt wird durch den Spruch „I know I´m not alone“ kompletiert. Eingefleischte Alexa Bliss Fans wissen noch, dass das der Songtext eines ehemaligen Themes von der Rebel Queen war.

Bayley
"Ich bin etwas aufgeregt. Sitzt mir das Shirt gut? Bei uns sieht sie es immerhin zum ersten Mal. Es wird Alexa doch gefallen, oder?"

Dafür zieht sie sich ihr neues Shirt lang, auch wenn es schon so ganz gut sitzt. Es ist wohl einfach so wie sie es selbst sagt. Sie scheint aufgeregt zu sein und wie man es an der Aussage entnehmen kann bahnt sich Alexa Bliss schon gleich an. Jedenfalls scheinen die Beiden hier schon ganz aufgeregt auf die Sparkle Queen zu warten, denn immerhin ist es schon wieder eine Weile her als man alle drei zusammen gesehen hat. Auch Bayley und Liv hat man schon lange nicht mehr mit Alexa zusammen gesehen, was bedingt wohl daran liegt, dass die Sparkle Queen in den letzten Wochen weniger bei Inception zugegen war. Seit letzter Woche weiß man aber, dass sie mit Will zusammen Erfolg hatte und die Kleine nun ebenfalls wieder ein Teil von Alexa und dem Empire ist.

'LIV MORGAN'
»Chill deine Base, wir haben alles gegeben und uns das beste Design ausgedacht - und ich bin mir ziemlich safe, dass es unserer kleinen Lexi Biatch gefallen wird. Und du bist sicher nicht nur wegen dem Shirt aufgeregt, aight? Sondern much mehr wegen der Tatsache, dass Lexi's kleiner Doublebutt nun auch endlich wieder back ist - mir kannst du mittlerweile nichts mehr vorrappen Baseley.«

Ein freches Grinsen zeigt sich daraufhin bei der Jerz Queen, als sie ihren Satz beendet und zu Bayley blickt. Die Kleine bedeutet Bayley auch sehr viel, was man nicht nur an dem designten Shirt erkennt, sondern auch daran das sie immer wieder betont hat, wie sehr ihr die Kleine fehlt und sie hofft das Alexa sie wieder zu sich holen kann. Letzteres ist passiert und konnte man in der vergangenen Woche bestaunen - als sie auf einmal mit Alexa und Will auf dem Titantron zu sehen war, oder wie sie wieder einmal Chris Sabin auf die Schippe genommen hat. Die Verheißung, dass die Truppe jetzt wieder komplett ist und sich alles wohl zum Guten gewendet hat ist ja auch ein Grund zur Freude. Der Aufregung hat dies aber nicht beigeholfen, denn das ist die Huggerin auch weiterhin.

Bayley
"Ja natürlich freue ich mich auf alle. Ich meine jetzt hat sich alles zum Guten gewendet und wir können endlich wieder vereint sein. Ich hab so das Gefühl, dass wir dieses Jahr so richtig rocken werden gemeinsam. Ja gut wir können jetzt nicht unbedingt davon reden, dass letztes Jahr so schlecht für uns war, aber wir können zusammen nochmal eine Schippe drauflegen. Zusammen ist keine Klippe für uns zu hoch. Vor allem jetzt wo Alexa auch endlich wieder den Kopf frei haben kann … Guck! Da kommt sie!"

Als Liv gerade zu einer Antwort ansetzen will, schaut sie aber in die Richtung in die Bayley deutet - kurz darauf sieht man auch die Freude im Gesicht der Jerz Queen. Warum wird dann auch sehr schnell klar, Bayley hat es ja schon angedeutet und wenige Sekunden später reagieren alle drei wie alte Schulfreundinnen, die in verschiedenen Klassen sind und sich auf der Hofpause endlich wiedersehen können. Liv ist die Erste die Alexa in die Arme schließt, ehe es dann das gleiche Bild zwischen Bayley und der Sparkle Queen gibt. Aber zur Enttäuschung von Bayley und Liv ist von der Kleinen nichts zu sehen - und da kann man nur spekulieren was sie nun wieder für Unfug anstellt. Vielleicht wartet die Kleine ja auch einfach nur in der Umkleide von Alexa - es kann vieles der Fall sein, aber jetzt wird nun auch endlich die Umarmung zwischen Bayley und Alexa gelöst und die Sparkle Queen ist ebenfalls glücklich ihre Freundinnen wiedersehen zu können.

'ALEXA BLISS'
»Es ist so toll euch endlich wiederzusehen, mir kommt es wie eine Ewigkeit vor als wir uns das letzte Mal gesehen haben. Und bevor ihr fragt wo die Kleine ist, wartet sie in meiner Umkleide auf uns - was auch der Grund ist wieso ich mich frage, warum ihr wolltet das wir uns hier in Mitten der Arena treffen sollten?! Habt ihr etwas aus~ ... gosh, nein?«

Alexa hält mit einem leicht überraschten und geschockten Blick inne und bemerkt erst jetzt beim zweiten hinsehen, was die Damen vor ihr für Shirts tragen. Sie geht einen Schritt auf die Beiden zu und mustert die Shirts haargenau, ehe sie gerührt die Hände zusammenpresst und sie sich unter das Kinn drückt.

'ALEXA BLISS'
»... wo habt ihr die denn her? D-die sind ... Blissful~«

'LIV MORGAN'
»Suprise du kleiner Knackbutt.«

Bayley
"Erkennst du diesen Songtext wieder?"

Selbstverständlich sollte Alexa Bliss diesen Songtext wiedererkennen. Immerhin ist es der ihres eigenen Theme Songs. Dabei geht es viel mehr um die Überraschung und die ist scheinbar geglückt.

Bayley
"Wir freuen uns, dass du alle Strapazen bewältigt hast. Dir wurden ja in letzter Zeit einige Steine in den Weg gelegt, aber keiner davon hat dich aufhalten können. Du hast immer weiter gemacht um endlich wieder mit lil Lex vereint zu sein. Ein größeres Vorbild als dich kann es nicht geben. Jetzt kannst du endlich wieder in den Ring steigen und auch ohne irgendwelche Sorgen. Liv und ich wollte dich überraschen und du hast deine Überraschung noch gar nicht bekommen."

Hinter Liv und Bayley zückt die Huggerin ein weiteres Shirt hervor. Mit einem breiten Grinsen überreicht sie dieses Alexa, denn das Shirt ist für sie gedacht. Damit wäre dann auch das Trio komplett wobei es bei dem Shirt wohl eher ein Quartett ist.

Bayley
"Ich dachte mir wenn lil Lex das sieht wird sie bestimmt auch so eins haben wollen und deswegen habe ich noch ein weiteres besorgt … oder besser gesagt drei. Ich war mir jetzt total unsicher wegen der Größe gewesen. Eins davon sollte aber mit Sicherheit passen."

Da haben sich die Beiden wirklich etwas tolles ausgedacht und man sieht Alexa auch deutlich an, dass sie nicht nur gerührt von dieser Geste ist, sondern auch den Tränen nahe. Denn mit so etwas hat sie nicht gerechnet und dementsprechend kann man sicher sagen, dass Bayley und Liv alles richtig gemacht haben.

'ALEXA BLISS'
»Ihr zwei seid süß, wisst ihr das? Ich weiß gar nicht was ich sagen soll - mir gingen auf dem Weg zu euch ganz andere Dinge durch den Kopf. Ich habe euch vernachlässigt und mich selten bis gar nicht bei euch gemeldet - und mit Schuldgefühlen bin ich jetzt hier angekommen und habe schon gedacht, wie ich eine plausible Entschuldigung formulieren kann ... und was hat mich nun erwartet? Ein Geschenk von meinen beiden besten Freundinnen was schöner nicht sein kann - ich meine, unser eigenes Bliss-Squad Shirt mit einem Satz als Überschrift der besser nicht passen kann. Genau ... genau in diesem Moment gibt ihr mir Beide das Gefühl, dass ich nicht alleine bin und es auch niemals war und dafür danke ich euch vom Herzen.«

Hier beweist sich auch mal wieder, dass sich Alexa umsonst den Kopf zerbrochen hat. Denn wie man ja anhand von Bayleys Aussage entnehmen konnte, wussten ja Liv und Bayley Bescheid was Alexa gerade durchmacht - dementsprechend hatten sie auch nie vor der Sparkle Queen hier irgendwelche Vorwürfe zu machen. Jedenfalls nimmt Alexa nun die Shirts entgegen, eines für sich was sie auch direkt überstreift und die anderen drei Exemplare behält sie in der Hand.

'LIV MORGAN'
»Es steht dir eins a, Lexi - und hey, du hättest dir diese strange things gar nicht machen müssen. Baseley und ich wussten was bei deiner Base momentan abgeht und das du deine volle Konzentration darauf lenken musst, aight. Und wie unser kleiner Huggerbutt gerade so nice gerappt hat, ist es viel wichtiger das dein Doublebutt nun wieder da ist wo er hingehört und das auch du wieder voll und ganz bei uns bist - die Sistaaaas sind endlich wieder vereint.«

'ALEXA BLISS'
»Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich mich bei euch hätte melden können ... und das tut mir leid. Vor allem jetzt wo ich sehe was ihr für mich ... für uns getan habt. Ich verspreche euch aber, dass so etwas nie wieder vorkommt und ihr nun wieder voll und ganz auf mich zählen könnt. Ich bin für euch da und by the way: Gefällt mir dieses Shirt sehr und der Kleinen wird es auch gefallen - auch wenn vor allem du Bay sie nicht wieder erkennen wirst. Sie ist nicht nur größer und erwachsener geworden, sondern ähnelt sie mir nun noch mehr. Ich dachte als sie bei meinen Eltern die Tür geöffnet hat, dass ich in einen Spiegel schaue. Der Bliss-Magic ist wohl gar nicht mehr soweit entfernt.«

Sagt sie nun mit einem leichten Grinsen auf den Lippen. Aber nicht nur Alexa, Bay und Liv sind froher wieder zusammen sein zu können, sondern auch die Fans bejubeln dieses Bild was sie hier gerade sehen extrem laut.

Bayley
"Das Shirt steht dir einfach super! Was deine Sorgen angeht so hat Liv völlig recht. Du brauchst dir um uns keine Gedanken zu machen. Das was du vor hattest hatte oberste Priorität. Dafür haben wir dir schließlich die Daumen gedrückt und du hast einen nicht enttäuscht. Liv und ich haben uns auch so ganz gut durchgeboxt. Hab ich nicht Recht, Liv?"

Würde eigentlich nur noch fehlen, dass sie hier Liv kumpelhaft gegen die Schulter boxt. Zumindest kam einem dieser Gedanke, wie Bayley ihren letzten Satz geäußert hatte. Was Bayley besonders interessierte war, was Alexa über little Alexa gesagt hatte und das scheint die Huggerin ziemlich zu begeistern.

Bayley
"Dann bin ich froh, dass ich doch noch etwas größere Variante besorgt sein."

Kurz hält Bayley inne. Sie versucht sich bildlich vorzustellen wie das wohl an little Alexa aussieht. Doch dabei geht ihr nicht aus den Kopf, dass sie nach Alexa ihr wohl immer ähnlicher sein soll.

Bayley
"Klingt ganz danach als würde ihr gar nicht mehr viel fehlen und dann könnte sie rein theoretisch schon selbst in deine Fußstapfen treten. Die Vorstellung alleine …"

The Huggable One scheint ein bisschen Fantasien zu haben. Das was sie sich vorstellt ist wohl noch einige Jahre hin, wenn überhaupt. Trotzdem Grund genug für sie, sich was vorzustellen. Während die Sparkle Queen etwas grinsen muss - was wohl auch an der Vorstellung liegt - wirkt Liv in diesem Moment etwas nachdenklich. Warum und weshalb wird man vermutlich gleich herausfinden.

'LIV MORGAN'
»Yo, Baseley und ich haben schon ordentlich die Kicks in die Magengegend verteilt - but, hat das meine fuckin' Base gerade richtig verstanden, dass dein Doublebutt dir nun noch ähnlicher sieht? Get mich nicht wrong Sissys, aber ist euch mal der Gedanke gekommen, dass der kleine Doublebooty eine verdammt wichtige Rolle bei uns sein könnte? Sure, sie ist schon eine wichtige Rolle und vor allem sehr wichtig für dich Lexi, aight. Aber dieses Bliss-Magic thing ... das könnte ne' fuckin' Waffe sein.«

Was ist Liv denn nun wieder in den Kopf gestiegen? Das weiß sie vermutlich nur selbst und davon abgesehen war das auch nur so daher gesagt, dass der Bliss-Magic bald Realität werden könnte. Denn bis die Kleine in den Ring steigen könnte, würde es noch einige Zeit dauern.

'ALEXA BLISS'
»Wie ich das vermisst habe - was auch immer du dir gerade ausgedacht hast, Liv, das wird nichts. Denn egal was es ist, ist Lex noch zu jung um uns auch nur irgendwie da draußen helfen zu können - zumindest was die Kämpfe anbelangt. Da liegt Bay schon etwas besser - irgendwann wird Lex bestimmt in meine Fußstapfen treten. Sich als mich auszugeben und die Leute damit zu verwirren macht sie jedenfalls jetzt schon ziemlich gerne - aber ihre freche Art sollte für euch ja kein Geheimnis mehr sein. Anyway ... «

Alexa hält kurz inne und bestaunt derweil noch einmal das Shirt. So schaut sie an sich herab, mustert es noch einmal und blickt dann mit einem breiten Grinsen dann wieder zu ihren Freundinnen.

'ALEXA BLISS'
»... bin ich euch für dieses Geschenk wirklich dankbar - und was meint ihr? Wollen wir der Kleinen nun die gleiche Überraschung machen, oder hier weiter Wurzeln schlagen?«

Alle drei haben immerhin heute Abend etwas vor. Länger verweilen sollten die drei also nicht und neben Alexa scheinen auch ihre Freundinnen marschbereit.

Bayley
"Los geht’s!"

Doch trotz der Worte bleibt dann stehen. Das rührt aber an der Tatsache, dass sie gerade eine Idee hat.

Bayley
"Wartet! Ich hab einen lustigen Einfall. Wir gehen so nebeneinander eingeordnet wie auf unseren Shirts. Das sieht doch bestimmt einfach nur urkomisch aus oder einfach nur episch. Finden wir es heraus. Also Alexa du stehst in der Mitte von uns Beiden."

Lange entscheiden kann die Sparkle Queen hier nicht - denn sofort sind Bayley und Liv zur Stelle und bringen sie in die besagte Position.

'ALEXA BLISS'
»Uhm, okay - ich will aber nicht wissen wie albern wir jetzt aussehen.«

'LIV MORGAN'
»Shitty, wir sehen überall gut aus - wir können uns selbst so was struggeln. Let's Go Sistaaaas ... ein Doublebooty wartet auf eine Überraschung.«

Gesagt getan - kaum hat Liv den Satz beendet, bewegen sich die drei auch sofort vorwärts und somit auch aus der Kamera. Man hört noch einen Moment wie die drei zusammen Lachen, ehe sich das Bild dann schwarz färbt und zurück in die Halle geschaltet wird - auch wenn man nun natürlich gerne wissen will, wie Little Alexa auf diese Überraschung reagiert.

Mauro Ranallo: "Die Bliss Squad hat sich jetzt also auch neue Shirts gegönnt."
Renee Young: "Und die kann man auch schon bald in unserem Shop bewundern."

[Bild: incetrenner.jpg]

3rd Match
Singles Match
Non-Titles-Match

https://abload.de/img/4aqkxc.jpg

Bayley © vs. Rosemary with Forgiven
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #133 angesetzt ‹
Writer: Rosemary [Patrick]


Sofort fängt das Publikum an zu jubeln, als sie diesen Theme Song hören, denn es ist Everyone´s Favorite Hugger. Und da erscheint Bayley auch schon auf der Stage farbenfroh in hellen Farben. Nachdem sie kurz die riesige Arena bestaunen konnte, auf dem die Kalifornierin heute auftreten wird, macht sie einen Schwenker nach links auf der Stage und reißt Beide Hände in die Höhe. Dabei sieht man, wie einige Zuschauer es ihr gleich tun. Exakt das gleiche Spiel findet noch mal auf der rechten Seite statt. Als dies getan ist macht sich The Huggable One wieder auf zur Mitte und geht ein paar Schritte nach vorne, macht dann aber ruckartigen Schritt zurück und geht in die Hocke und reißt wieder ihre Hände vor sich ihn die Hände. Langsam richtet sich die Huggerin wieder auf und sowohl zu ihrer Linken als auch zu ihrer Rechten tun es ihre bunten Bayley Buddies gleich.

Greg Hamilton:"… making her way to the ring, from San Jose California , weighing at 119 pounds. BAYLEYYYY!"

[Bild: 14.png]

Währenddessen ist die bunt Gekleidete damit beschäftigt einem Sky Dancer aufzuhelfen, der sich etwas schwer tut und jetzt steht die ganze Truppe hinter Bayley in voller Pracht. Everyone´s Favorite Hugger steht ihrem Weg zum Ring jetzt nichts mehr im Wege und stolziert munter vorwärts und klatscht dabei mit einigen Zuschauern in der vorderen Reihen ab. Dann entschließt sich die Huggerin doch halt zu machen und es gibt eine Umarmung für einen jungen Fan.

[Bild: 15.png]

Daraufhin marschiert sie weiter vorwärts und springt energisch sofort auf die Seite des Ringes. Bevor sie den Ring betritt blickt The Hugable One noch einmal mit einem herzlichen Lächeln zu den Zuschauern. Euphorisch geht die Huggerin anschließend durch die Seile und begibt sich ruckartig zur anderen Ringseite und erhebt erneut ihre Hände in die Höhe. Wie zuvor tun es ihre einige Zuschauer gleich. Ein letztes Mal auf der gegenüberliegenden Seite dann läuft ihr Musik noch einen kurzen Augenblick in der Bayley am Klatschen ist um die Stimmung zu halten bis die Musik allmählich verstummt. Für The Huggable One kann das Match jetzt losgehen.


Dann kommt Rosemary in ihrer Art raus mit dem typisch für sie geschminkten Gesicht und ihrem Sonderhaften verhalten. Kurz wartet sie ab, dann kommt auch schon ihre Tag Team Partnerin Forgiven heraus und gesellt sich zu ihr. Sie schreiten weiter Richtung Ring und Rosemary fasst sich selber immer wieder an den Kopf und streckt auch die Hand immer wieder in die Luft und redet dann offensichtlich auch mit irgendjemanden. Die Fans bejubeln das und Bloody Sisters Chants sind jetzt schon zu hören.

Greg Hamilton:
Make their way to the Ring: The Bloody Sisters, FORGIVEN and ROSEMARY!!!!!!!

Auf den Weg zum Ring sieht sie dann auch zwischendurch zwei Fans, die genauso geschminkt sind wie sie und da hält sie auch an und legt ihre Hand auf die Stirn der Fans, was sie da machen will kann man nicht sagen, aber die Fans scheinen sich danach besser zu fühlen. Rosemary lächelt weiter sehr schräg und ist nun am Ring angekommen in den sie dann auch anders wie andere rein kriecht und damit ihre Gegner verunsichern will. Forgiven folgt ihr über die Ringtreppe und hält sich im Vergleich zu ihrer Partnerin doch sehr zurück. Auch im Ring gibt sie nochmal ein Schrei von sich und streckt die Hand den Fans entgegen und will da auch nochmal die Stimmen aus den Fans oder deren Seelen genießen.

Die Beiden stehen sich nun im Ring gegenüber und das ist ein Match, auf das viele gewartet haben. Die Fans sind am jubeln und wollen, dass es endlich losgeht, auch Forgiven, die Rosemary zum Ringbegleitet hat steht am Ring und kann es gar nicht mehr erwarten zu sehen, ob es ihre Freundin, oder wie sie sich bezeichnen Schwestern schafft vielleicht Bayley zu besiegen, denn dann hätte sie sich sicher in eine Position gebracht, wo auch ihr ein Titelmatch zu stehen würde. Doch erstmal wird sie dafür Bayley schlagen müssen und das ist ein Brocken, der sogar für sie vielleicht zu groß ist. Beide respektieren sich, aber wollen auch zeigen, dass sie besser sind und deswegen war dieses Match nicht zu verhindern. Beiden stehen jetzt im Ring und einen Moment genießen sie noch die Reaktion, denn beide sind bei den Fans durch aus sehr beliebt. Der Referee fragt dann aber auch beide Frauen, ob sie denn dann bereit sind, was beide nur abnicken und dann lässt er auch die Glocke leuten.

Ding Ding Ding

Damit hat das Match also begonnen und die Fans gehen nochmal richtig aus sich raus. Doch es beginnt dann auch und beide starten mit einem Lock Up und dabei zeigt sich auch schon, wie verbissen das Match werden wird und als zu sehen ist, dass das beide nicht weiter bringt lösen sie sich wieder und schauen sich wieder an. Die Fans jubeln wieder und auch Forgiven klatscht in die Hände und versucht Rosemary nochmal anzufeuern, doch als sie sich dann wieder näherten springt der Titantron wieder an und es ist eine, die Beiden erstmal nichts sagt und sie schauen sich auch erstmal fragend an.


Alle sind davon gefesselt und wollen natürlich wissen, wer da jetzt kommt und was diese Person, dann hier will. Im nächsten Moment tritt dann eine Frau heraus, die hier im Empire schon bekannt ist und bei den Fans auch wieder Jubel hervor ruft, denn es handelt sich um Allie, die vielleicht dann auch rausgekommen ist um sich auch das Match einer ihrer Freundinnen anzuschauen. Keiner kann es so wirklich glauben und sowohl Bayley, als auch Forgiven stehen mit einem offenem Mund da. Doch was passiert in diesem Moment, denn eine der Frauen reagiert völlig anders und viel krasser, denn wenn man in Rosemarys Gesicht schaut, dann kann man sehen, dass sie wirklich schockiert ist und es scheint fast so, als hätte sie einen Geist gesehen. Allie lächelt und freut sich darauf wieder mit ihrer Freundin zusammen zu arbeiten und sie macht sich dann auch auf den Weg in Richtung Ring. Gekleidet mit einem Shirt und einer Jeans schlägt sie auch mit den Fans ab und schaut wieder zu Rosemary, wo doch dann sie überrascht ist.

Denn diese scheint hier irgendwas nicht zu glauben und sie ist jhetzt völlig zusammengebrochen. Sie kniet auf der matte und schüttelt entgeistert mit dem Kopf und man kann auch wenn man genau hinschaut auch Tränen sehen. Sie fängt an mit dem Kopf zu schütteln und auf ihren Lippen ist das Wort Nein abzulesen. Auch Forgiven ist dieses aufgefallen und sie scheint sich zu Fragen, wer das ist und waruzm Rosemary so reagiert, denn im nächsten Moment hört man dann einen lauten Schrei und sie scheint hiuer was nicht sehen zu wollen. Sie versteckt ihren Kopf und immer wieder schreit sie laut Nein. Bayley weiß in diesem Moment gar nicht, was sie tun soll, denn darauf war sie nicht vorbereitet. Eine kann nur reagieren und das ist Forgiven, die zu ihr in den Ring steigt und ihr in die Augen schaut, mit einem fragendem Blick und sie wachrütteln will. Die Fans sind still, denn durch die Microphone der Kamera kann man ein paar Worte hören und demnach fragt Forgiven, was mit Rosemary los ist, die aber Forgiven anfleht ihr zu sagen, dass sie sie nicht sieht und sie sich das einbildet.

Forgiven weiß nicht was sie machen soll, sie schaut nur rüber zu Allie, die mittlerweile am Ring steht und sie scheint nicht zu verstehen, was mit Rosemary los ist. Diese kriecht dann an Forgiven vorbei und geht Allie entgegen, doch mit jedem Zentimeter scheint es schlimmer zu werden und sie schreit dann auch nochmal Allie ins Gesicht und man kann nur von ihr eines hören. Sie sagt zu ihr, du bist Tod und dann verlässt Rosemary den Ring schüttelt mit dem Kopf und flüchtet fast schon aus der Halle. Die fans können, genauso wie die drei Frauen, an und im Ring keine Reaktion zeigen, denn sie verstehen das einfach nicht, was hier passiert und Rosemary ist jetzt auch weg. Forgiven schaut ihr erschreckt nach und nach einem fragendem Blick zu Allie, die aber auch nichts sagt, gfeht sie Rosemary schnell hinterher, denn sie scheint zu spüren, jetzt muss sie für ihre Schwester da sein.

Doch was alle vergessen haben, dass wir eigentlich hier ein Match haben, was auch schon gestartet wurde, also kann man nicht einfach sagen, wir gehen alle nach Hause. Der Einzige, der das auch zu wissen scheint ist der Referee, denn aufeinmal werden alle aus dem geschocktem Moment gerissen, als der Refereee durchzählt bis Zehn und dann die Ringlocke Leujten lässt.

Ding Ding Ding

Er verlässt den Ring und verkündet Greg Hamilton seine Entscheidung, der die auch dann sofort den Fans und allen anderen Beteiligten mitteilt.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, your winner by Countout, your Womens Champion BAYLEY!

Bayley realisiert das zwar, aber sie ist sichtlich enttäuscht, den sie hätte sehr gerne das Match bestritten. Sie bekommt ihren Gürtel hebt diesen auch einmal in die Höhe, doch freude ist nicht zu sehen. Auch die fans sind sichtlich enttäuscht und als Allie und bayley die Halle verlassen schauen die Fans gebannt auf den Titantron, denn man kann vielleicht erahnen, dass da vielleicht noch was kommt, denn man wird sehr gerne wissen wollen, was das hier war.

Mauro Ranallo: "Was war gerade nur mit Rosemary los? Hat sie Geister gesehen?"
Renee Young: "Alleine der Anblick als sie Allie sah und das ist dass was Forgiven so sprachlos machte."

[Bild: incetrenner.jpg]

Monday Night Inception in Fayetteville - North Carolina ist im vollen Gange. Nachdem Liv Morgan ihre Ansage in die weite Welt hinaus hämmerte, wird seitens der Regie in einen der Backstage-Flure geschaltet. Ein Kamera streift immer dort hinten umher, um die neuesten Entwicklung hinter den Kulissen aufzugreifen und zu verbreiten. Dieses Mal hat es dem Kamerateam eine Umkleidekabine angetan aus der laute Rock-Musik dröhnt und sich einige leere Kisten Beer stapeln. ... Unschwer zu erahnen wer sich hier wohl eingenistet hat. Die Tür öffnet sich und seitens eines Roadie wird ein weiterer leeren Kasten Bier heraus gestapelt. Nun dröhnt die laute ZZ-Top Musik noch lauter duch den Flur, wodurch auch die TWE-Offiziellen und die Road-Crew auf den Krach aufmerksam werden ... müssen die ja schließlich arbeiten. Die Kamercrew ergreift jetzt die Gunst der Stunde und marschiert in die Umkleide. Alles etwas unordentlich. leere Bier-Buddel's rollen über den Boden. Auf der Couch pennen zwei Mädels und auf einem Sessel mit einer schwarzen Sonnenbrille klimpert Elias ein wenig auf seiner Rose herum ... doch wo ist eigentlich sein Hemd? Seine Hose hat er zum Glück noch an. Doch scheint ihn das nicht sonderlich zu stören. Im Gegensatz zu seiem Musiker-Buddy ist der Cowboy James Storm noch voll bei der Sache und wärmt sich gerade für sein Match auf, dass er heute noch bestreiten muss. Elias schaut sich das Schauspiel durch seine getönte Sonnenbrille ein wenig an. Während James sich an einigen Push-Ups abmüht, wippt Elias' Kopf immer auf und ab. Dann setzt dieser ein leichtes Grinsen auf und setzt mit seiner Rose an ...

[Bild: elias2ubjf5.png]
"... ♫♫♫ ... It's the eye of the tiger, it's the thrill of the fight
Risin' up to the challenge of our rival
And the last known survivor stalks his prey in the night
And he's watchin' us all with the eye of the Tiger ... ♫♫♫ ..."

Etwas entnervt schaut ihn James an. "Echt jetzt?" ... beschreibt den Gesichtsausdruck wohl am besten, als Elias hier die Titelmelodie von Rocky Balboa raus lässt. Storm stellt sich dann hin und geht mal zu seinem Kumpel rüber, neben ihm stehend schaut er auf die Mädels und wie es hier aussieht. Er schüttelt etwas mit dem Kopf, denn anscheinend ist die Beer Money Sache Elias vielleicht etwas zu Kopf gestiegen. Er haut ihm mal mit einer Hand gegen die Schulter und will ihn jetzt offenbar animieren.

James Storm:
Elias! Kumpel! Du weist ja ich genieße normalerweise deine Musik gerne, aber ich muss dich mal fragen, ob du nicht alle beisammen hast. Ich meine schau dich mal hier um, hier sieht es aus wie in einem Saustall und da wunder ich mich noch immer, warum man mich für einen Alki hält, wenn man hier reinkommt und das sieht. Ich sage dir aber auch, gegen das leicht angetrunkene Gefühl, hilft Arbeit, also würde ich vorschlagen, bevor ich dir Rose wegnehmen muss, was du sicher nicht willst, dass du anfängst aufzuräumen. Anfangen tust du bitte mit deinen zwei Freundinnen da, denn meine Familie sieht das und das will ich sicher nicht, dass meine Kinder das sehen. Der Rest versteht sich ja dann von selbst, bevor ich mir hier noch den Hals breche und mein Match heute vergessen kann. Ich habe sicher nichts dagegen, dass du dir gut gehen lässt, aber ein bisschen Anstand sollte auch dir nicht fremd sein.

Storm tritt leicht die Flaschen aus seinem Weg und holt aus seiner Tasche eine Flasche Wasser und nimmt einen großen Schluck man merkt auch, dass er immer noch ein bisschen angefressen ist, wegen dem Ausgang der letzten Woche, was das jetzt nicht besser macht.

James Storm:
Also komm gib Gas, spätestens, wenn ich von meinem Match zurückkomme, möchte ich hier nichts mehr sehen. Dank Sabin muss ich heute mal wieder allen zeigen, dass der Cowboy niemanden braucht um seine Matches zu gewinnen und ich denke, dich pisst dieser Jericho auch noch richtig an. Beer Money ist gemacht um Spaß zu haben, aber ich werde sicher nicht vergessen was ich will und so schätze ich dich auch nicht ein, denn wir beide sind doch stark motiviert und haben so viel durchgestanden und dafür verdienen wir einen Preis, oder nicht?

Elias bricht sofort mit seinem Gedudel ab, als James das Wort erhebt. Man merkt den Respekt, den der Rockstar vor ihm hat. Leicht verkatert schaut Elias über den Rand seiner Sonnenbrille von James zu den zwei leicht zugedröhnten Mädels und wieder zurück.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Als ob deine Maus zu Hause nicht weiß, was abgeht wenn du "On the Road" bisst ... Hihi ... ♫♫♫ ..."

Ein extrem böser Blick vom Cowboy folgt zum Headliner, der sein Grinsen nicht verstecken kann.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Ist ja gut! Ist ja gut! ... Werd nicht gleich zickig. Ich mach das schon ... EY! RICO ... räum mal den Mist hier weg! ... und wenn du schon dabei bist, ruf den Mädels ein Taxi! ... ♫♫♫ ..."

Sogleich stürmt einer der Roadies vom Flur in die Umkleide und schnappt sich ein Telefon. Elias dreht sich wieder derweil zu James herüber und schaut ihn schulterzuckend an.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Was denn? ... Du hast doch jetzt nicht wirklich geglaubt, dass ich das selber mache, oder? ... ♫♫♫ ..."

Das dürfte die Laune vom Cowboy nicht wirklich verbessert haben, was nun Elias auch merkt langsam.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Was bist du denn so pissig heute James? Meine Güte ... da legt diese Tessa ja ein hübscheres Lächeln an den Tag als du 3 Tage Dauerregen hier. Was ärgerst du dich eigentlich immer noch über diesen Perversling Sabin? War doch klar, dass er versuchen wird dich um deine Chance auf das Gold zu bescheißen, oder nicht? Und glaube mir er wird es auch weiter versuchen wollen! Und weißt du auch warum, Cowboy? Weil er Schiss hat! Schiss davor ... genauso zu einer solchen Lachnummer zu werden, wie dieser Nese oder Scurll ... von diesem Mizanin will ich erst gar nicht anfangen. Alles eine Schande nach der anderen für den höchsten Männer-Titel dieser Liga. Also was schlussfolgern wir daraus, Kumpel? ... ♫♫♫ ..."

Storm guckt sich das ganze Schauspiel von dem Roadie an, der jetzt hier das Chaos schnell und ordentlich bereinigt. Ab und zu schüttelt er mit dem Kopf, denn eigentlich hat er sich das so nicht vorgestellt, aber er nimmt ers erstmal so, denn so sieht es schnell besser aus und gleich vielleicht auch wie vorher.

James Storm:
Naja also ist ja wohl klar, dass ich mir das so nicht vorgestellt habe, aber anscheinend muss ich dir mehr als eine Sache beibringen, doch immer schön eins nach dem anderen, immer hin geht er voran, doch in unserem Locker wäre es schon zuvorkommend, wenn du dich ein bisschen benimmst, denn du siehst auch die Kamera und meine Familie schaut sich jede Show an. Schön das du aber mal deinen Spaß hast, auch wenn ich heute hier nicht nur wegen des Spaßes da bin.

Da kommt er dann auch wieder zur letzten Woche, die ihm sauer gemacht hat, denn gerade mit diesem Sieg hätte er sich richtig einen Namen machen können, denn Mike Bennett, ist hier immer noch ein Rekordchampion und schlägt er den zweifelt niemand mehr, dass ihm diese Chance geschenkt wurde. Das hat ihm Sabin leider genommen. Eigentlich haben sich beide sehr gut verstanden, aber das ist dann was, was der Cowboy nicht lustig findet, da geht es noch nicht mal um das was passiert ist, was sicher seine Vorgeschichte hat, aber sicher auch nicht lustig ist.

James Storm:
Ja mein Gott ich bin halt ein bisschen angepisst, dass wärst du an meiner Stelle doch aber auch, ich trete gegen den Rekordchampion hier an, wie auch immer er das auch geworden ist, dass ist mir egal, aber das wäre ein echter Hammer gewesen. Ich dachte eigentlich Sabin wäre in Ordnung und mir ist das auch egal, was zwischen ihm und Mike gewesen ist, dass ist seine Sache, aber eines sollte er nicht tun und das ist sich im meine Angelegenheiten einmischen. Dann kann ich unangenehm werden und keiner sollte das besser wissen ,als du. Wie im Kindergarten ist das hier. Dann soll er sich mit ihm doch selber die Köpfe einschlagen, aber nicht mein Match stören, mit einer Sache die auch so nicht geht, denn es schauen ja auch nicht nur Erwachsene zu. Naja heute wird mich das nicht beschäftigen, zumindest nicht bis nach meinem Match. Seine Entschuldigung hingegen werde ich mir anschauen, bin mal gespannt was er zu sagen hat und wann das was mit Netflix zu tun hatte, sollte er sich lieber auf sich konzentrieren, denn dadurch kann er sich auch unendbärrlich machen.

Storm hat das zwar noch nicht einfach beiseite geschoben, aber er weiß sicherlich, auf was er sich am besten erstmal konzentrieren sollte und das ist Prinz Devitt, den möchte er auch noch schlagen, denn er hatte sich auch als überlegen gegenüber Storm gezeigt, dass wird er aber noch sehen, denn Storm möchte diesen Titel jetzt doch schon gerne haben.

James Storm:
Jetzt kommt aber erstmal Devitt und der hat sich ja auch schon ordentlich was rausgenommen. Den muss ich auch auf den Boden der Tatsachen zurück holen und das mach ich auch notfalls mit einem Last Call. Schwärmt immer von seinem Japan und wie gut ihn das gemacht hat, warum ist er nicht da geblieben? Ich sage dir, dass ist genau die Frage, die er sich nach dem Match stellen wird und danach wird es dann nur noch ein letztes Match sein und dann hol ich mir diesen Titel, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Aber was ist denn dein Plan?

Elias schaut seinen Freund über den Rand seiner Sonnenbrille etwas skeptisch an.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Bist du dir da so sicher, James? Ich meine ich stelle deine Fähigkeiten und deinen athletischen Bierarsch nicht in Frage ... aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein Typ wie Sabin dich da ohne Hindernis durchlassen wird, right? Ich hab ein ungutes Gefähl was diesen psyeudo-japano Fritzen angeht. Wäre es möglich, dass er und Mr. Champion vielleicht zusammen arbeiten? Oder woher kommt es, dass ein Neuling wie er sogleich und so schnell einen Shot auf den höchsten Totel dieser Liga verdient? Deswegen hier mein Vorschla, Buddy. ... ♫♫♫ ..."

Man merkt, dass Elias etwas Gewisses an sich. Die Leute hören ihm zu ... ob sie wollen oder nicht. Auch James zieht er wohl in seinen Bann gerade.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Wie wäre es, wenn ich dich nachher begleite? Du kannst dich in Ruhe auf dein Match konzentrieren und ich halte dir den Rücken frei. Falls dieser kleine Höschendieb wirklich auftauchen sollte ... wird er eine von Rose's Schwestern kennen lernen ... das gleiche geht für diesen alten Sack Jericho! Ich habe heute eh nix mehr vor. Der Tag ist sowieso schon ruiniert nach dem Korb von meiner Lieblingshuggerin und mir dröhnt der Kopf, also was soll's ... drauf geschissen, lass uns ein paar JACKASS'ES verprügeln! ... Haha! ... ♫♫♫ ..."

Storm zuckt darauf ein bisschen mit der Schulter, was sicher nicht heißen soll, dass ihm es egal ist, ob er ihn begleitet, aber was ein Sabin vorhat oder nicht scheint ihm nicht wirklich zu kümmern, dass hat man auch schon während den Worten gesehen. So setzt er sich noch einen Moment und will es seinem Partner nochmal in Ruhe erklären.

James Storm:
Ach komm schon gerade du musst mich doch besser kennen und auch wenn ich dir nicht meine ganze Karriere in einem Vortrag dargelegt habe, denn das will dann auch wirklich keiner, so solltest du doch wissen, dass mir das völlig egal ist, was Sabin macht oder auch nicht, solange er sich nicht in meine Sachen einmischt. Denn dann wird er es sicher noch bereuen. Ich meine klar kann er was versuchen um mich zu verarschen, aber er muss auch sicher seinen Titel bei Countdown verteidigen, denn so eine Rufschädigung, kann er sich kaum erlauben, nach dem er so große Töne gespuckt hat. Doch da liegt der Punkt, wo ich denke, dass er vor Countdown nichts gegen mich machen wird, denn auch wenn es anders sicher besser wäre, aber er kennt mich sehr gut, vielleicht besser als jeden anderen in diesem Empire und da wäre es besser wenn überhaupt erst bei Countdown was zu machen. Deswegen mach dir keinen Kopf, der scheint sowieso schon genug zu brummen. Du solltest echt mal eine Pause einlegen, oder erinnerst du dich nicht mehr was passieren kann, wenn man es übertreibt.

Wieder zuckt Storm mit den Schultern, denn er ist sich auch sicher, dass soweit, wie er es angeteasert hat, wird es Elias sicher nicht kommen lassen, denn das war in einer anderen Zeit, die Beide zusammen überwunden und verarbeitet haben. Nun will Elias aber mit ihm zum Ring kommen und obwohl Storm eigentlich alleine seine Kämpfe kämpft, gibt es keinen Grund es abzuweisen, natürlich wenn Elias sich an die Bedingungen halten kann.

James Storm:
Naja es ist eigentlich nicht mein Ding, aber unter ein paar kleinen Bedingungen ist eigentlich auch nichts dagegen zu sagen. Also erstmal sollte klar sein, dass auch du dich nicht einmischt, egal ob ich gewinne, oder verliere. Zweitens bedanke ich mich und begrüße es, dass du mir den Rücken freihälst, aber ich will auch nicht, dass du einen zweiten Kampf da anfängst, der alle ablenkt. Also wenn du dich daran halten kannst, habe ich sicher nichts dagegen. Doch noch was anderes. Wieso ist dein Tag ruiniert? Ich meine es hat hier doch so ausgesehen, dass du es dir hast gut gehen lassen und wer ist deine Lieblingshuggerin? Die einzige die ich mit sowas verbinde ist Bayley, doch was läuft den mit ihr da?

Das ist Storm dann anscheinend doch nicht entgangen, doch was hat es damit auf sich, dass will auch Storm wissen, denn das ist schon mysteriös. Elias rollt nur mit den Augen, als James ihm seine Bedingungen aufdrückt ... ist er ja überhaupt kein Fan von Regeln und Zwängen. Aber genervt stimmt der Rockstar dem Cowboy mit seinem Gesichtsausdruck nach dem Mott "Wenn's sein muss ..." zu.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Alter du solltest dir mal angewöhnen ein wenig die Ereignisse in der Halle zu Verfolgen. Kein wunder, dass Sabin dir immer einen Schritt voraus ist. Das mit Bay und mir ist kompliziert ... mehr gibts dazu nicht zu sagen. ... Natti ... ♫♫♫ ..."

Man merkt, dass der Headliner nicht daürber reden will, was vorhin bei der "Elias Show" passiert ist. Es ist ihm sichtlich unangenehm.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Das Leben besteht nicht nur aus Training, James. So und jetzt schwingen wir unseren Arsch mal auf zur Arena. AUf das dieser Abend noch ein grandioses Ende parat hält, Right? Bist du dabei Cowboy? ... ♫♫♫ ..."

Elias schnappt sich noch zwei Buddeln aus dem letzten Sixer Beer, der in der Umkleide steht. Er öffnet beide und reicht dem Cowboy eines. Beide erheben die Flasche und schwören sich auf das Match ein.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... FOR THE LOST, ... THE DAMEND ... ♫♫♫ ..."

James Storm: "... THE CRAZY ..."

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... AND FOR ROSE. ... CHEERS! ... ♫♫♫ ..."

Beide stoßen an und gönnen sich einen großen Schluck von dem gekühlten Hopfensaft. James schnappt sich seinen Hut und Elias eine der Gitarren. Rose bleibt zu Hause. Sie verlassen hoch motiviert die Umkleide und die Regie gibt zurück an Mauro Ronallo und Renee Young.

Mauro Ranallo: "Die beiden sind bereit, Elias begleitet gleich Storm zu seinem Match."
Renee Young: "Man kann ja nicht allzu vorsichtig sein, der Gedanke dass vielleicht Devitt zusammen arbeiten könnte mit Sabin das wäre spannend mitanzusehen."

[Bild: incetrenner.jpg]

4th Match
Singles Match
No.1 Contender Spot on the Line

https://abload.de/img/1fnja9.jpg

Prince Devitt vs. James Storm with Elias
Writer: Shane McMahon [Lucas]

Stück für Stück geht in der Halle das Licht aus, während die Halle in ein leicht dunkles blau gehüllt wird. Kaum eine Sekunde später hört man leise Gesänge auf einer Sprache welche wohl kaum ein Mensch in der Halle verstehen kann, während im gleichem Atemzug bereits ein wenig Blut auf die Bühne tropft.

Ganz langsam betritt nun eine in Schwarz Gehüllte Gestalt mit weißer Maske die Bühne, ehe im nächsten Moment auch schon weitere Folgen, welche sich im Kreis aufstellen, so das nur noch wenigen Zuschauern ein genauerer Blick auf jenes Spektakel welches sich als nächstes abspielen soll erlaubt wird. Den nun geht auch auf der Bühne vollkommen das Licht aus, während auf dem Titantron ganz langsam ein paar Kerzen angehen, während man in einer leicht blutigen Schrift Do you belive in the prince of Demons? lesen kann. Diejenigen welche nun ihren Blick vom Titantron abwenden können erkennen, dass sich nun neben jedem der schwarz gekleideten Personen auch eine in rot weiß gekleidete weitere Person in einer beteten Pose kniet so das der Blick für die meisten zuschauer wieder frei auf die Bühne frei ist. Ehe den meisten klar wird das sie nur dank den Kerzen, welche vor den doch relativ mysteriösen Personen stehen, eben jene sehen können ertönt auch bereits eine doch relativ neue theme


Und tatsächlich knien sich nun auch die letzten der stehenden Personen hin, während man nun in der Mitte der anscheinend betenden Männer einen leichten Umriss einer weiteren Person erkennen kann, welche als einziges steht. Ganz kurz scheint man nun eine rötliche Farbe durch den Kerzen schein erkennen zu können doch ist es viel zu kurz um sagen zu können ob es nicht doch nur eine Einbildung war. Ganz leise kann man nun wieder die Worte Pray sinner
Say a prayer for me vernehmen, ehe auch schon das Licht auf der Stage angeht und man nun jenen Mann zu gesicht bekommt auf welchen wohl die meisten gewartet hatten. Das erste was man erkennen kann ist, dass er mit Geschlossenen Augen nach oben schaut

[Bild: 501417992154.jpg]

Greg Hamilton "From Tokyo, Japan ... weighting at 190 Pounds ... "the Prince of Demons" Prince Devitt!"

Und mit diesen Worten läuft er langsam zum ring, vor welchem er noch einmal stehen bleibt und sich ganz kurz noch einmal zum Entrance umsieht, ehe er schließlich in den Ring steigt und dort auf seinen Gegner wartet.

Weiter geht es und die Fans werden wiede3r ungeduldig, aber es dauert nicht lange, bevor der Titantron anspringt und der Name der zu lesen ist, kombiniert mit der Musik die Fans laut jubeln lässt, denn jetzt kommt einer ihrer Fanlieblinge.


Die Fans jubeln weiter und einen Moment später kommt der Cowboy James Storm in die Halle und hat ein deutliches Grinsen in seinem Gesicht. Er genießt die Reaktion der Fans, doch als er dann mittig auf der Stage steht, geht er nochmal in die Hocke hält einen Moment inne und kommt dann wieder nach oben und streckt nur einen Finger in die Höhe. Die Fans gehen dann nochmal aus ihren Sitzen und Der Cowboy schreitet weiter auf den Weg zum Ring. Einen paar Fans klatscht er auch an der Seite ab und am Ring angekommen stellt er sich auf die Ringtreppe und versucht die Fans nochmal anzustacheln, als er auch von Greg Hamilton angekündigt wird.

[Bild: James_Entrance1.png]

Greg Hamilton:
Makeing his way to the ring! From Leipers Fork, Tennessee, weight in 230 pounds! THE COWBOY JAAAAAAAMES STOOOOORRRMMMMM!

Die Fans machen natürlich mit und Storm steigt dann auch durch die Seile in den Ring, woe r erstmal wieder in die Ränge schaut. Die Fans feiern weiter ihren Favoriten. Storm nimmt dann seinen Hut ab und steigt ein letztes mal auf die Ecke, wo er sich noch mal präsentiert und dann auf seinen wartet, dass es endlich losegehen kann.

[Bild: James_Entrance2.png]

*DING DING DING*

Die beiden umkreisen sich erst einmal um nicht in einen Konter hinein zu laufen. Dann gehen die beiden Kontrahenten in den Lock-Up aus dem Storm allerdings mit Leichtigkeit als Sieger hervorgeht indem er Prince mit dem Rücken voraus in die Ringecke wirft. Prince Devitt rappelt sich allerdings wieder ziemlich schnell auf. Doch Storm scheint dieser erste Schritt seine Kraft zu demonstrieren noch nicht gereicht zu haben und nun fordert er den Leichtgewicht zu einem Kräftemessen heraus. Dementsprechend streckt er eine Hand in die Luft und wartet auf die Reaktion seines Gegners. Der schaut nun erst einmal im Publikum um. Doch dann geht er auf Storm zu und packt die vorsichtig die erste Hand. Nun streckt James auch die zweite Hand in die Luft. Prince zögert etwas auch noch diese zu packen und das wird ihm auch zum Verhängnis. Bevor er die Hand greifen kann rammt James ihm sein Knie in die Magengrube. Der Ire krümmt sich vor Schmerz zusammen und wird dann schliesslich von einem Headbutt niedergestreckt. James rüttelt sich kurz durch und geht dann wieder auf Prince zu. Der sitzt momentan wieder auf den Knien und keinen seinen Gegner mit ein paar Schlägen in die Magengegend abbremsen. Doch bevor dieser zurückschlagen kann rollt der Rock n Rolla diesen blitzschnell ein und der Referee zählt ... One ... Kickout!

Mauro Ranallo: Das reicht natürlich nicht um Storm zu besiegen.
Renee Young: Hätte eine große Überraschung werden können, hätte er das hier gewonnen.

Diese Aktion kam überraschend und doch führte sie nicht zu dem gewünschten Erfolg. James kann sich relativ schnell wieder aus dem Coverversuch befreien. Elias klatscht für diesen schnellen Kickout lauten Beifall. Prince geht nun auf James zu und bearbeitet die Brust von James mit einigen Chops. Dieser tut nun so als würde er getroffen zu Boden gehen. Doch nutzt er die Situation aus, greift Prince im Fallen an den Hosenbund und zieht diesen daran mit dem Kopf voraus auf den zweiten Turnbuckle. Als Prince aus der Ecke zurücktaumelt sitzt James auf allen vieren hinter ihm, so das dieser über James stolpert und zu Boden geht. Elias feiert diese Aktion wiederum mit lautem Beifall. Dann kriecht Storm zwischen den Beinen seines Gegners hindurch und setzt sich auf dessen Brustkorb. Sofort deckt er den Kopf von Prince mit wilden Faustschlägen ein. Und James schlägt mit seinen Fäusten grösstenteils auf die Deckung. Der Referee beendet die Aktion trotzdem sofort da Faustschläge ja bekannterweise verboten sind. James beschwert sich nun beim Referee und schubst diesen sogar ein Stück von sich weg. Eine Ermahnung folgt doch auch eine Disqualifikation bleibt bis jetzt noch aus. Dazu wird der Referee auch vorerst keine Gelegenheit mehr haben, da James im letzten Moment noch bemerkt das Prince hinter ihm angestürmt kommt. Er geht einen Schritt zur Seite und Prince kollidiert ungewollt hart mit dem Referee. Dieser wird sogar von der Härte des Aufpralls aus dem Ring geschleudert und bleibt benommen auf dem Hallenboden liegen. Prince geht ebenfalls getroffen zu Boden.

Mauro Ranallo: Ich glaube wir brauchen hier etwas Hilfe beim Referee das sieht absolut nicht gut aus.
Renee Young: Hier muss reagiert werden, die nächste Zeit wird es hier keine Sieger geben können wenn hier kein neuer Referee auftaucht.

James hilft Prince wieder auf die Beine und deckt den Kopf seines Widersachers abermals mit Schlägen ein. So drängt ihr diesen in die Ringecke und möchte wohl nun von dort aus eine Aktion folgen lassen. Er liftet Devitt nun auf den obersten Turnbuckle und besteigt selber das zweite Seil. Dann hakt er den Arm von Prince hinter seinem Kopf ein und es soll wohl ein Superplex folgen. Doch Prince kann sich noch rechtzeitig mit Schlägen aus dieser Situation befreien und schafft es schliesslich James vom zweiten Seil runterzustossen. Dann wartet er das James wieder auf die Beine kommt und hebt vom zweiten Seil aus mit einer Flying Body Press ab die James voll erwischt. Prince setzt scheinbar noch etwas verwirrt von den Schlägen auf den Kopf das Cover an. Doch der Referee liegt ja schliesslich noch bewusstlos ausserhalb des Rings. Nach diesem Count zu urteilen wäre Prince nun auch der Sieger des Matches doch der zählt ja schliesslich nicht. Prince scheint nun realisiert zu haben das es momentan sinnlos ist ein Cover anzubringen und rollt sich stattdessen nun zur Seite ab. Beide liegen nun auf dem Boden und gönnen sich eine kleine Verschnaufpause.

Mauro Ranallo: Das haben dann auch schließlich beide gemerkt, Storm und Devitt legen eine Pause ein.
Renee Young: Es tut sich was Backstage und da ist er auch schon der neue Referee.

Als der neue Referee am Ring eintrifft stehen die beiden Kontrahenten auch schon wieder auf den Beinen. Prince kann als erster der beiden eine Aktion durchbringen. Indem er die Brust von James mit weiteren Chops eindeckt. Ein Whippin in die Seile folgt, Der Ire bückt sich nun nach vorne und lässt Storm nun mit einem Back Body Drop auf die Matte krachen. Ein Elbowdrop folgt und hält James vorerst am Boden. Dann hilft Devitt seinem Gegner wieder auf die Beine nur um ihm dann einen Inverted Atomic Drop verpassen zu können. Storm greift sich von dieser Aktion gezeichnet ans Gemächt und findet sich kurz darauf in einem Sleeper Hold seines Gegners wieder. Doch scheint James noch nicht angeschlagen genug und so kann er sich relativ schnell mit ein paar Ellbogenschlägen und einem Whip-In in die Seile aus dieser aktion befreien. Allerdings streckt ihn der darauf folgende Dropkick von Devitt sofort wieder nieder.

Mauro Ranallo: Prince Devitt zeigt seine Skills und ja die helfen auch gegen einen Mann wie James Storm.
Renee Young: Ob es auch reichen wird, wir werden sehen.

Prince nimmt seinen am Boden liegenden Gegner nun in einen Side Headlock um diesen dadurch weiter zu schwächen. Der Ersatzreferee ist natürlich sofort auf der Höhe des Geschehens und erkundigt nach Storm`s Zustand. Dieser gibt allerdings mit Handzeichen zu verstehen das er keineswegs gewillt ist diesen Kampf jetzt schon verloren zu geben. Und so kämpft er sich unter einem enormen Kraftaufwand zurück auf die Beine. Prince hält den Side Headlock immer noch fest an, doch wird dann mit einem Back Suplex seitens Storm auf die Matte geschickt. Storm greift sich nun erst einmal im Liegen ans Genick, da dieser Prince doch noch eine ganz schöne Kraft zu haben scheint. Prince sitzt inzwischen nun auf allen Vieren in der Nähe der Ringseile und muss wohl ebenfalls nochmals kurz durchschnaufen, da die vorangegangene Aktion auch ihn einiges an Kraft gekostet hat. Storm der inzwischen nun wieder auf den Beinen ist nutzt Prince`s Situation aus und nutzt die missliche Lage seines Gegners dazu ihm einen Tritt in die Rippen zu verpassen. Prince rollt nun mit einem schmerzverzerrten Gesicht zur Seite und bleibt kurz vor den Seilen liegen. Nun stützt sich James mit seinen Händen auf dem obersten Ringseil ab, hebt ab und trifft Prince mit einem Knee Drop am Kopf. Elias scheint die Aktionen seines "Schützlings" weiterhin zu gefallen, welches er abermals durch lautes Klatschen bemerkbar macht. James greift sich nun Prince am Kopf, hilft diesem auf die Beine nur um ihn dann wieder mit einem krachenden Bulldog auf die Matte zu befördern. Nun hilft James seinem Gegner abermals auf die Beine und schickt seinen Gegner mit dem Last Call Superkick erneut zu Boden! Der Referee beginnt nun das anschliessende Cover zu zählen ... One ... Two ... Three!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... James Stooooooorm!

[Bild: stormwins8wk35.png]

Mauro Ranallo: "Auch die Hürde Prince Devitt hat er erfolgreich bewätigen können."
Renee Young: "Der Weg in Richtung World Heavyweight Championship Match rückt immer näher."

[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#3
Der Backstagebereich ist wohl einer der am häufigsten gezeigten Orte der TWE. Allerdings spielt sich hier auch viel ab, was die Fans in der Arena und vor den Bildschirmen ansonsten verpassen würden. Zumindest jetzt gerade ist dort wieder ein Kamerateam unterwegs, welches auch schnell fündig wird und eine Frau vor die Linse bekommt, die heute zum ersten Mal in dieser Promotion aktiv ist. Nun ja, zum zweiten Mal, wenn man ihr zurückliegendes Debütmatch extra zählt. Es handelt sich um die blonde Engländerin Millie McKenzie, die gerade eben Britt Baker in einem No. One Contendermatch besiegen konnte. Sie wirkt noch ziemlich überwältigt, wie sie sich dort immer wieder mit den Händen durchs Gesicht fährt und die Wiederholungen auf den Bildschirmen vor ihr betrachtet. Ein Mitarbeiter der gerade an ihr vorbei gehen will, wird sofort geschnappt und an den Oberarmen festgehalten, weshalb er ziemlich perplex zu der Neuen sieht.

'MILLIE MCKENZIE'
Ist das gerade wirklich passiert? Ich träume doch nicht oder?

Einem Nicken folgt ein Kopfschütteln und dann entlässt die Frau aus England auch schon wieder den Herren, der schnell das Weite sucht. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht, fixiert sie weiter die Bildschirme und sieht sich die besten Szenen noch einmal genau an. Das sie selbst gerade etwas derangiert wirkt mit ihrem zerzausten Haar, stört sie dabei überhaupt nicht.
Während der Neuzugang sich dem Bildschirm widmet und die Highlights des Matches noch einmal anschaut, bemerkt sie natürlich nicht das sich nun eine weitere Person dazugesellt hat. Die pinken Haare die dann sofort von der Kamera eingefangen werden, lassen auch sofort wissen das es sich dabei um die Starfire Championesse Liv Morgan handelt - die Dame die nicht nur dieses Match festgesetzt sondern auch dafür gesorgt hat, dass Millie dieses Match für sich entscheiden kann. Ein hinterhältiger Plan wenn man es so will und das war es auch für Liv, um Britt das heimzuzahlen was sie vor mehreren Wochen getan hat.

'LIV MORGAN'
»Hrm, hrm - 'gratz zum Victory Zottelmillie.«

Und dem Glückwunsch macht dann auch Liv auf sich aufmerksam, als im Bildschirm so eben das entscheidende Cover seitens Millie gezeigt und das Match beendet wurde. Das zuvor aber der Eingriff seitens der Jerzqueen zu sehen war, hat diese dabei aber wohl nicht bedacht. Die Jüngere blickt jedenfalls ziemlich überrascht auf das was sie sieht und wendet sich dann ihrer neuen Gesprächspartnerin zu. Der leicht fassungslose Ausdruck in ihrem Gesicht will auch nicht so schnell verschwinden.

'MILLIE MCKENZIE'
Ähm… danke?

Das sagt wohl alles über die momentane Gefühlswelt der Blonden, die dann erstmal ihren Kopf schüttelt, um wieder etwas klarer zu werden. Die Haare die ihr dabei ins Gesicht fliegen, werden erst einmal aus dem Weg gepustet. Die gute Laune von eben scheint dahin und die Neue im Roster wirkt nun ziemlich niedergeschlagen.

'MILLIE MCKENZIE'
Warum hast du das getan Zuckerwatte? Das war mein Debütmatch hier in der TWE, eine einmalige Sache und wegen deiner Aktion stehe ich jetzt da wie der letzte Trottel. Ich dachte wirklich ich war besser als sie, aber wegen der Sache weiß ich wieder absolut gar nichts. Behalte dein Herausfordererdingsbums, ich will es nicht, nicht so.

Liv zieht nun eine Augenbraue nach oben und blickt etwas fragend zu der Neuen aus England - das sie hier jetzt mit keinem Kniefall rechnen konnte war Liv natürlich klar, aber das schien sie auch nicht erwartet zu haben. Es scheint viel mehr so als gäbe es etwas Klärungsbedarf, denn Millie kann ja nicht wirklich wissen, was zwischen Britt und Liv in der Vergangenheit abgelaufen ist. So seufzt Liv kurz und blickt dann aber etwas freundlicher drein - wohl um Millie auch zu zeigen, dass sie hier etwas falsch liegt.

'LIV MORGAN'
»Chill deine Base, Mamacita. First stehst du nicht als C-Bitch da, aight? Außerdem warst du besser als diese Baker Slut, auch ohne meinen Bitchmove hättest du gewonnen - also mach dich locker. Du bist nun Hauptherausforderin und wenn ich honestly bin, finde ich das niceer als wenn Britt ihren Willen bekommen hätte.«

Zunächst versucht Liv also klarzustellen, dass Millie auch ohne den Eingriff von Liv gewonnen hätte - und wenn man ehrlich ist, könnte das sogar stimmen. Denn schon vorher hatte die Britin deutlich die Nase vorn. Weil Britt wohl mehr oder minder von der Gesamtsituation und das Entstehen des Matches überfordert gewesen war.

'LIV MORGAN'
»Baker Slut hatte diesen Move gebraucht, denn was sie mit ihrem Ass vor gar nicht allzu langer Zeit mit meinem veranstaltet hat, musste gesidekicked werden. Das du nun darunter leiden musstest sollte kein Ding sein, also musst du jetzt nicht die Dramaqueen spielen ... beim anstehenden PPV werden sich unsere Knackbutts im Ring treffen - und das ist nice.«

Je mehr Liv Morgan spricht, desto weiter wandern die Augenbrauen von Millie nach oben, aber nicht nur die, sondern langsam schließen sich auch ihre Mundwinkel an. Mit einer Hand löst sie derweil ihren sehr unordentlichen Zopf und schüttelt die Haare etwas aus, bevor sie sich das Cap, welches sie in der Hand hatte, falsch herum auf den Kopf setzt.

'MILLIE MCKENZIE'
Yo! So talkst du bestimmt jede Bitch an die Wall, right? Sorry, ich war wohl etwas over the top. My bad, aber echt nice von dir, dass du meinst ich wäre besser gewesen. You know, neues Land, neue Promotion, das kann einen ganz schön struggeln. PPV, ich gegen dich um das Teil da, wäre schon really nice shit…

Hat die Blonde hier gerade ernsthaft versucht den Slang von Liv Morgan zu kopieren? Zumindest ist sie total enthusiastisch dabei, aber mit ihrem britischen Akzent hört sich das wirklich nicht gesund an. Das scheint sie wohl auch selbst zu merken und bremst sich lieber.

'MILLIE MCKENZIE'
Das sollte jetzt kein Disrespect sein Schwester. Du hast da einen echt tollen Slang drauf, aber mein Akzent macht das echt kaputt, weshalb ich es lieber lasse. Dafür das du in dem Match so einen Move gebracht hast, scheinst du eigentlich ganz in Ordnung zu sein. Liv war dein Name, richtig?

Ohje, dass jemand versucht hatte den Slang von Liv zu imitieren gab es schon letzte Woche. Allerdings ist es bei Enzo nicht so aufgefallen, weil er im Prinzip fast genauso redet wie Liv es tut. Jetzt haben wir hier aber ein komplett anderes Beispiel - jemand tut es der überhaupt nicht so redet und dazu auch noch einen komplett anderen Akzent spricht. Kein Wunder also, dass Liv hier im ersten Moment wirklich 'gestruggelt' wirkt.

'LIV MORGAN'
»Fuck, Sista - tue dir selber einen favour und lass es - jeez. Ich meine ich mag dein Country und die Islands, die Bars and and and ... aber please, dont talk like my butt, aight?«

Da gab Liv der Blonden wohl einen gut gemeinten Rat - einen der ihr in dieser Situation wohl jeder gegeben hätte. So sammelt sich die Jerz Queen einen Moment und blickt dann gleich wieder viel gelassener drein - grinst sogar ein wenig.

'LIV MORGAN'
»Wo das gelined ist, ja mein Name ist Liv - du kannst mich Liv oder Queen Elivibeth nennen, es bleibt dir überlassen. Und ich kann nice sein, aber kann auch zur Bitch werden wenn mir jemand einen Point dafür gibt. Was dann passieren kann, hast du bei deinem Match gegen diese Doctor Bitch gesehen - ich kann sehr bad werden und struggel deine Base auseinander. However hast du mir bisher keinen Grund gegeben, dass ich meine bitchige Art in deine Base drücke - also, nice to meet you Millie Zottelbiaaatch.«

Die Blonde wirkt erleichtert, dass ihr die Championess nicht böse ist. So etwas hätte auch ganz schnell ganz anders ausgehen können und dabei war sie doch noch in ihrer Akklimatisierungsphase. Als sie dann aber wieder das Wort Zottel vernimmt, fährt sie sich sofort wieder durch die Haare, als würde sie wirklich noch so durcheinander aussehen.

'MILLIE MCKENZIE'
Ich denke ich bleibe dann bei Liv, das ist einfacher und was deinen Slang angeht, ich verspreche es nicht mehr zu versuchen. Aber können wir das mit dem Zottel bitte lassen? Ich denke nach einem Match siehst du auch nicht immer wie aus dem Ei gepellt aus oder?

Guter Einwand der Engländerin, aber wer Liv Morgan kennt, der weiß, dass solche Dinge einfach zu ihrer Art gehören. Zumindest wirkt die Jüngere nun etwas erholter von ihrem zurückliegenden Fight.

'MILLIE MCKENZIE'
Trotzdem muss ich nochmal auf dieses Contenderding zurückkommen. Du hast zwar deinen Standpunkt klar gemacht, aber trotzdem fühle ich mich damit irgendwie noch unwohl. Kann man das nicht kommende Woche noch einmal ansetzen? Ich trete an gegen wen auch immer, du lässt deine Finger bei dir und wir sehen wie es ausgeht. Deal?

Daraufhin streckt sie grinsend ihrer Gegenüber die Hand entgegen und wartet auf eine Reaktion der Frau aus Jersey.

'LIV MORGAN'
»Jede von uns sieht nach einem Match so aus, als würde sie gerade von einer Gang Bang Party kommen - aber who cares? But wenn deine Base keinen Joke platzieren kann, kay - dann lasse ich es dich Zottelmillie zu nennen. Naja, ich werde es tryharden.«

Oh man Liv, dieser Vergleich ... warum kann sie es nicht einfach anders beschreiben? Immerhin gibt es dafür genügend andere Beispiele als eine Gang Bang Party zu wählen. Aber, dass ist Liv und mittlerweile hat das auch jeder verstanden und diese Eigenschaft der Jerz Queen ist auch mit ein Grund, warum sie von den Fans so geliebt wird. Die Reaktionen die man dann nur kurz darauf nach dieser Bemerkung wieder zu hören bekommt, spricht dabei eine eindeutige Sprache - aber weiter im Text. Noch immer streckt die Britin der Pinkhaarigen die Hand entgegen und nun wird es auch so langsam mal Zeit, dass Liv ihr darauf eine Antwort gibt.

'LIV MORGAN'
»Alright Bangermillie, warum auch immer du dir diese Möglichkeit entgehen lassen willst, scheinst wohl nur du zu verstehen - ich vermute einfach das dein Brain noch in der freezing Season ist, oder dein 1210er einfach den falschen Beat spielt, aber ich weiß nicht so recht ob ich zustimmen soll ... wobei es auch egal ist was ich rappe, aight? Am Ende entscheiden die B-Fucker ganz oben im heaven was mit dir passiert und ob du noch einmal in ein Match gestruggelt wirst, wo der Spot um den Starbitch Titel ausgekämpft wird. Andererseits beweist du mit dieser Einstellung, dass du keine Bitch bist die direkt Gold will oder es nötig hat unbedingt eines benötigen zu müssen - fuck, mit dieser Line hast du einige Sluts einen Undercut verpasst ... und irgendwie like ich das.«

Kaum hat sie ihren Satz beendet, schlägt sie nun ebenfalls mit einem leichten Grinsen zum Handshake ein.

Mauro Ranallo: "Millie will sich also anscheinend noch einmal gerne beweisen wollen."
Renee Young: "Dann wird wohl das Office es entscheiden dürfen ob Millie noch einmal die Chance erhält oder auch nicht. Wir werden es sehen."

[Bild: incetrenner.jpg]


Shawn Spears kommt nun zum Ring. Anders als in der letzten Woche, kommt er allerdings ohne Chris Jericho heraus. Der Kanadier hat einen ausdruckslosen Gesichtsausdruck. Er wirkt regelrecht kalt. Nachdem ihm in der letzten Woche der Honky Tonk Man zum zweiten Mal ein Match gekostet hat und er auch noch von der Legende Diamond Dallas Page gedemütigt wurde, hat er die Dinge auf seine Weise geregelt. Das Publikum buht The Perfect Ten gnadenlos aus. Die Aktion, die er gegen den Honky Tonk Man gezeigt, hat ihm wohl die allerletzten Sympathiepunkte gekostet. Spears hat bereits ein Mikrofon in der Hand als er den Ring betritt. Dieses erhebt er auch sogleich als seine Entrance-Theme verstummt.

Shawn Spears:
"Jeder von euch hat gesehen, was in der letzten Woche passiert ist. Jeder von euch hat davon gehört. Es tut mir nicht leid. Ich habe kein schlechtes Gewissen. Und ich kann euch versprechen, dass das alles erst der Anfang war. The Honky Tonk Man hat um eine Abreibung gebettelt. Er fand es scheinbar unheimlich witzig als er mir zum zweiten Mal ein Match gekostet hat. Ich bin gespannt wie witzig er es gerade findet, die Show vom Krankenbett aus zu schauen. Hast du meine Karte und die Blumen bekommen, Honky? Ich hoffe, das war dir eine Lehre, dass du dich in Zukunft, um deinen eigenen Scheiß kümmerst. Beim nächsten Mal wird es nicht das Krankenbett sein. Merk dir das! Und alle anderen sollten sich an dem Honky Tonk Man ein gutes Beispiel nehmen. Das wird jedem passieren, der glaubt, dass er meinen Weg kreuzen müsste. Dies führt mich auch schon gleich zu einer weiteren Ikone, die geglaubt hat, dass sie mich belehren müsste. Diamond Dallas Page."


Lauter Jubel bricht aus, gefolgt von ebenso lauten "DDP"-Chants.

[Bild: Spears_Promo1.png]

Shawn Spears:
"DDP, letzte Woche hast du vom Eingriff des Honky Tonk Man profitiert. Deshalb ist die Sache zwischen uns noch nicht beendet. Ich fordere dich zu einem One on One Match heraus. Nicht heute Abend. Nicht in diesem Drecksloch von North Carolina mit dem Namen Fayetteville. Und auch nicht nächste Woche in dieser von Hurensöhnen versifften Müllhalde North Charleston. Nein, ich will dich in Atlanta im Ring haben. Beim ersten TWE-PPV dieses Jahres. Bei Countdown. Ich will dich in der Stadt besiegen, in der die Wrestling-Company beheimatet war, die dich zu einer Legende gemacht hat. World Championship Wrestling. Und versuche mir ja nicht auf irgendeine Weise aus dem Weg zu gehen. Wir haben dich alle gesehen. Selbst diese Idioten in der Arena und vorm Fernseher wissen, dass du in der Form deines Lebens bist. Aber weißt du was? Ich glaube, du wirst mir nicht aus dem Weg. Nein, bei dir habe ich sogar Hoffnung, dass du meine Herausforderung annehmen wirst. Wahrscheinlich schon gerade jetzt in diesem Moment. Immerhin bist du der Peoples Champion und du willst deine Fans und auch deine Kunden auf keinen Fall enttäuschen. Du willst beweisen, dass DDP-Yoga in der Tat der beste Weg ist, um der Beste zu sein und zu bleiben. Aber merkt dir eines. Am Ende wirst du genauso wie WCW auf allen Vieren kriechen und um Gnade betteln. Ich werde dich nämlich nicht schonen. Ich werde hier rausgehen und werde so viele Prügel geben, dass dir die Prügel, die du damals von der nWo bekommen hast, wie eine wilde Rauferei vorkommt. Du glaubst mir nicht? Dann frag ganz einfach deinen Buddy The Honky Tonk Man."


The Chairman senkt sein Mikro nun. Und die Fans buhen ihn aus. Natürlich wollen sie nichts anderes als Diamond Dallas Page gegen Shawn Spears siegen sehen. Doch dieser muss auch erstmal die Herausforderung von Shawn Spears attackieren. Diesmal scheint es auch kein Ultimatum zu geben. Offenbar möchte der Kanadier wirklich, dass es sich die WCW-Legende gut überlegt. Eigentlich möchte Shawn Spears den Ring auch schon wieder verlassen, als plötzlich die Halle zu kochen anfängt.


Und das bei diesem Entrance-Theme in North Carolina kein Wunder. Es ist das Theme der legendären Four Horsemen. Doch es kommt nur ein Mann zum Ring. Mitbegründer und Co-Leader Arn Anderson. Shawn Spears macht kein glückliches Gesicht und schüttelt nur mit dem Kopf als The Enforcer auf der Stage erscheint. Allerdings geht er zurück in die Mitte des Ringes. Offenbar möchte er zumindest mitanhören, was Double A zu sagen hat. Dieser hat nämlich bereits ein Mikrofon zur Hand.

[Bild: 320.jpg]

Er betritt den Ring und lässt sich von der Menge feiern. Dann erhebt das Mikrofon.

Arn Anderson:
"Hallo, Shawn! Du wirst dich mit ziemlicher Sicherheit fragen, warum ich jetzt hier vor dir stehe. Ich bin hier aus zwei Gründen. Zum einen möchte ich dir sagen, dass ich deine Entschlossenheit wirklich bewundere. Als du dich Chris Jericho und Shane McMahon angeschlossen hast, dachte ich wirklich du möchtest nur den schnellen Weg nach oben nehmen. So wie es viele andere jungen Kerle in diesem Business getan haben. Aber ich habe mich geirrt. Scheinbar möchtest du dir wirklich auf die eigene Art und Weise einen Namen machen. Ich weiß nur nicht, ob ein Krieg gegen die Legenden und Ikonen, die dieses Business hervorgebracht hat, der richtige Weg ist. Viele der Typen haben ihren Höhepunkt doch schon lange hinter sich. Und ja, ich zähle mich auch dazu. Ich bin schon sehr lange nicht mehr aktiv. Wenn du also die Alten besiegst, dann heißt es 'Hey! Shawn Spears hat einen Rentner besiegt.' und wenn du verlierst, dann werden alle lachen 'Habt ihr das gesehen? Shawn Spears hat gegen diesen alten Sack verloren.' Mutig ist der Weg allemal. Aber siehst du den Konflikt, den ich dir vorzeige? Außerdem gab es schon einmal in den 2000ern einen jungen Wrestler, der auch geglaubt, dass er durch einen Krieg gegen Legenden, selbst zu einer Legende werden würde. Mittlerweile ist dieser Mann einem Legendenstatus sehr nahe, aber diesen hat er nur erreicht, weil er gegen die Besten aus seiner eigenen Generation angetreten ist und sie besiegt hat. Weil er sich mehrfach World Champion nennen durfte. Und weil er sich danach gegen jüngere aufstrebende Stars behauptet hat."


Shawn Spears:
"Ladies and Gentlemen, Applaus für den Mitbegründer und Co-Leader der Four Horsemen ... ARN ANDERSON!"


Das Publikum jubelt daraufhin lautstark. Shawn Spears grinst Arn Anderson, welcher natürlich die Ironie des Kanadiers sofort heraushört und dementsprechend nicht sehr glücklich ist, hämisch an.

Shawn Spears:
"Weißt du, Arn - ich darf doch Arn sagen, oder? - Weißt du, Arn, ich kenne diesen Typen auch. Und wenn mich nicht alles täuscht war sogar dein beste Freund ein großer Förderer dieses Mannes. Und das, obwohl er selbst von diesem besiegt wurde. Er muss wohl wie ein Sohn für ihn gewesen sein, den er nie hatte. Und es ist auch irgendwie seltsam, dass all deine anderen Kameraden ein Protege, Sohn oder Tochter haben, auf die sie stolz sein können. Nur du nicht. Deshalb durchschaue ich dein kleines Schauspiel hier sofort. Du willst weise Worte an mich richten und mir ins Gewissen reden, dass ich von diesem 'Krieg gegen die Legenden' absehen sollte. Ich muss dich nur enttäuschen, Arn. Deine weisen Worte gehen mir am Arsch vorbei. Und ich gebe dir genau TEN SECONDS, um meinen Ring zu verlassen. Oder du wirst Zimmergenosse vom Honky Tonk Man."


Arn Anderson:
"Du irrst dich, Shawn. Und hier ist auch der zweite Grund, warum ich hier bin. Ich bin nicht herausgekommen, um dir ins Gewissen zu reden. Jeder Mensch, der mitansehen musste, was für eine Schweinerei du gegen den Honky Tonk Man abgezogen hast, weiß, dass du kein Gewissen hast. Du bist eine Schande für die neue Generation an Wrestlern. Du hast keinen Respekt vor anderen und deshalb verdienst du auch keinen. Und eines Tages wird dir jemand gegenüberstehen, der dir das einprügeln wird. Du hast uns Legenden den Krieg erklärt, also werden wir dir einen Krieg liefern. Jede Woche musst du mit einem von uns rechnen. Jeder von ihnen kann zu jeder Zeit überall zuschlagen. Und dann wirst du dieser Legende gegenüberstehen und du wirst gegen sie antreten müssen. Du hast diesen Krieg begonnen und wir werden ihn beenden. Und heute Abend stehst du mir gegenüber und ..."


Shawn Spears:
"... UND WAS? Willst du nun gegen mich antreten? Oh, sofort! Bringt einen Referee raus und wir erledigen das hier und jetzt."


Arn Anderson blickt ernst zu Shawn Spears. Wird das hier jetzt wirklich ein Match geben? Double A hat jahrelang nicht im Ring gestanden. Er musste seine Karriere aufgrund einer Verletzung beenden. Und er wirkt alles andere als bereit für ein Match.

Shawn Spears:
"Oh! Doch nicht? Ist es der Nacken? Oder doch eher dicken Hüftpolster? Steckt da nicht irgendwo noch ein Spinebuster in dir, Double A? Dachte ich mir doch. Du hast nur noch eine große Fresse. Du warst mal The Enforcer. Aber jetzt bist du nur noch ein verbitterter, fetter, alter Sack."


Das Publikum buht den Kanadier aus. Dieser lässt das Mikro fallen, grinst Arn Anderson hämisch an und möchte offenbar den Ring verlassen. Doch dann ... eine harte Rechte landet am Kinn von Shawn Spears und dieser geht zu Boden. Die Halle kocht und bejubelt Arn Anderson. Shawn Spears schaut fassungslos nach oben. Hat dieser alte Mann ihm tatsächlich eine verpasst? Double A macht seine berühmte Cut-Throat-Geste und die Halle wird nochmals um einiges lauter. Dann dreht er sich um und verlässt den Ring ... fast. Schnell ist Shawn Spears wieder auf den Beinen und attackiert Arn Anderson hinterrücks. Er kniet sich über Anderson und schlägt wild auf ihn ein. The Enforcer kann sich nur schwer gegen die brutalen Kopfschläge wehren. Spears steht wieder auf und blickt abwertend auf die Legende herab. Er spuckt sogar noch auf ihn. Das Publikum buht Spears lautstark aus. Ist denn keiner hier, der den Save für Arn Anderson machen könnte. An dessen Kopf hat sich nun sogar eine Platzwunde geöffnet. Shawn Spears verlässt nun den Ring. Doch statt in Richtung Backstagebereich zu gehen, geht er in Richtung des Zeitnehmers und packt sich dessen Stuhl. The Chairman ist nun auch noch mit seinem Lieblingswerkzeug bewaffnet. Und ganz offensichtlich will diesen nun auch gegen Double A einsetzen. "GET UP, YOU OLD BASTARD!" Anderson kommt nur sehr schwer mit Hilfe der Seile wieder auf die Beine. Er dreht sich um und ... BÄM! Da setzt es auch schon einen Schlag in die Magengrube. Und einen zweiten Schlag sofort auf den Rücken. Arn Anderson liegt nun regungslos auf dem Boden. Doch ist das ein Grund für Shawn Spears aufzuhören? Nein! Er will offenbar nochmals zuschlagen. Er wirkt völlig außer Kontrolle und total abwesend. Wie eine blutrünstige Bestie, die Opfer gleich erledigen will. Aber plötzlich wird es erneut laut in der Arena. TULLY BLANCHARD - ebenfalls ehemaliges Four Horsemen Member, einer der besten Freunde von Arn Anderson und hinter den Kulissen auch ein Mentor von Shawn Spears - stürmt zum Ring, gefolgt von ein paar Sicherheitskräften. Sie erreichen gerade noch rechtzeitig den Ring bevor Shawn Spears erneut zuschlagen kann. Und Tully Blanchard redet sofort auf Shawn Spears. "PLEASE STOP IT! IT'S OVER! HE'S HAD ENOUGH. PLEASE LEAVE, SHAWN! PLEASE!" Die Worte scheinen sogar Wirkung zu haben. Shawn Spears scheint wieder bei Sinnen zu sein. Fast wirkt er sogar leicht fassungslos über sich selbst. Als würde er spüren, dass er zu weit gegangen ist. Er kämpft mit sich selbst. Das sieht man deutlich. Als müsse er sich zwingen einen Weg zu gehen, den er eigentlich nicht beschreiten will. Die Sicherheitskräfte und EMT's kümmern sich derweil um Arn Anderson. Tully Blanchard steht dazwischen und sorgt dafür, dass die Situation nicht weiter eskaliert. Er schaut kurz besorgt zu seinem Freund, der am Boden liegt und dann ... BÄM! Der nächste Schlag mit dem Stuhl und dieser trifft genau den Kopf von Tully Blanchard. Er geht wie ein Stein zu Boden. Ohne eine Miene zu verziehen blickt Shawn Spears nun auf Tully Blanchard herab. Jetzt gehen die Sicherheitskräfte dazwischen. Fünf Leute sind wohl auch für ihn zu viel. Er lässt den Stuhl fallen und verlässt den Ring. Außerhalb legen die Sicherheitskräfte ihm sogar Handschellen an, während die beiden ehemaligen Four Horsemen im Ring von den EMT's behandelt werden. Shawn Spears wird nun von den Sicherheitskräften aus der Halle gebracht. Ihn begleiten laute Buhrufe und auf der Stage landen sogar ein paar Getränkebecher. Auf der Stage bleibt Spears nochmals stehen und dreht sich zum Ring. Auf seinen Lippen bildet sich plötzlich ein fieses Grinsen. Danach schalten die Kameras zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "Das hat er gerade nicht wirklich gemacht oder hat er doch?"
Renee Young: "Er hat gleich zwei auf einen Schlag getroffen und das Problem aber dabei noch den Vater von Tessa Blanchard."

[Bild: incetrenner.jpg]

5th Match
Singles Match
https://abload.de/img/3z3jen.jpg

Allie vs. Alexa Bliss
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Allie erscheint nun auf der Stage. Während ihr Theme durch die Boxen dröhnt scheinen die Fans sie in den Zuschauerreihen frenetisch geradezu zu feiern. Egal ob sie nun Heel oder Face ist, Allie steht über diesen engen Einteilungen, die Fans feiern sie trotzdem. Canadian Dynamite selbst zieht etwas die Sonnenbrille über den Nasenrücken hinab und blickt in die Zuschauerreihen. Erst dann macht sie sich langsamen Schrittes auf in Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "Introducing first ... from Toronto, Ontario Canada, weighing 57kg ... Canadian Dynamite, ALLIE!"

Allie erreicht nun den Ring und dieser wird nun auch durch die Seile nun betreten. Kurz verharrt sie bis sie dann doch die Sonnenbrille und die Lederjacke ablegt. Noch einmal werden die Knie und Ellenbogenschützer gerichtet und Allie lässt sich lässig in eine der Ringecken fallen, zu ihrer Gegnerin blickend oder zum Eingangsbereich wenn diese noch nicht im Ring stehen sollte.


Der Song All The Things She Said von t.A.T.u. dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Sie zeigt ihre typische Pose, in dem sie ihre Hände zur Faust ballt und sie in die Luft streckt. Mit einem fokussierten Blick macht sich die Blondine nun auf den Weg zum Ring und Greg Hamilton kann sie nun ankündigen.

[Bild: 2020lexentru8jyh.png]
Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Noch einmal wird es laut auf den Rängen, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und mit Hilfe der Treppe nun den Ring erklimmen kann. Durch die Seile schwingt sich Alexa ins Innere des Seilgevierts und begibt sich in die Mitte des Schlachtfeldes, um eine Pose zu zeigen die von den Fans natürlich laut bejubelt wird. Das die Sparkle Queen bei den Fans sehr beliebt ist, ist natürlich keine Überraschung und man kann auch deutlich erkennen, dass Alexa diese Unterstützung der Fans vollends genießt. Kurz danach bewegt sie sich aber zu eine der vier Ringecken, steigt dann auf eine hinauf und lässt sich von dort noch einmal feiern - ehe sie ihre Jacke aussieht und sie einem Mitarbeiter am Ring übergibt. Noch einmal feiert die Sparkle Queen zusammen mit den Fans, ehe sie von der Ecke springt und sich ganz gelassen mit einem gut gelaunten Gesichtsausdruck in diese lehnt.
[Bild: 2020lexentr2frkjl.png]
Alexa verharrt in dieser Position und schien lediglich abzuwarten bis der Kampf endlich losgehen kann. Während ihre Theme nun langsam verstummt, lassen die Fans aber nicht nach und chanten weiter den Namen der Blonden. Nach wenigen Augenblicken aber, halten nun auch die Fans inne denn auch sie wollen neben Alexa, dass es endlich losgeht.

*DING DING DING*

Mauro Ranallo: "Das dritte Mal treffen Allie und Alexa Bliss aufeinander. Beim ersten Match zwischen den Beiden war Allie zur falschen Zeit am falschen Ort - ehe das zweite Match der Beiden voller Respekt war."
Renee Young: "Und heute werden wir sehen was uns erwartet. An dem Respekt wird sich nichts geändert haben und während Allie ein gelungenes Comeback anstreben wird, hat Alexa Tessa darauf hingewiesen, heute ganz genau zuzusehen. Man darf gespannt sein."

Das Match startet und Alexa läuft langsam auf Allie zu, doch diese scheint die Schnellstarttaste gedrückt zu haben - denn sie rennt auf Alexa zu und kann sie mit einem Frontdropkick auf die Bretter schicken. Sofort setzt sie zu einem Pin an, aus dem sich Alexa aber bei eins befreien kann. Schnell kommt Alexa auch wieder auf die Beine und Allie will sofort nachlegen - so schnappt sie sich Alexa und zieht sie in den Headlock, aus dem sich Alexa aber locker befreien kann. Sie stößt Allie von sich und diese federt in die Seile - beim zurückfedern setzt es dann einen Wheel Kick der nun Allie auf die Matte befördert. Sofort will Alexa auch weiter machen und ihren Glitzflip folgen lassen, doch den Braten hat Allie gerochen und sie rollt gekonnt aus dem Ring. Die Sparkle Queen hält nun inne und wartet darauf das Allie wieder zurück in den Ring kommt - was nach einem kurzen Augenblick dann auch passiert. Sie slidet wieder in den Ring und schien dabei gehofft zu haben, dass Alexa auf sie zukommt. Denn das tut Alexa und blitzschnell greift sich Allie die Beine ihrer Gegnerin und zieht so fest an diese, dass Alexa das Gleichgewicht verliert und auf den Boden fällt - nichts ernstes. Aber Allie setzt mit einem Dropkick gegen den Kopf nach und zeigt ihren zweiten Pin im Match. Aber wieder kann sich Alexa kurz vor dem Two-Count befreien und bleibt somit im Match.

Mauro Ranallo: "Sowohl Allie als auch Alexa zeigen gute Aktionen, aber Allie schien die effektiveren Sachen zu zeigen. Immerhin konnte sie schon zwei Mal zum Pin ansetzen."
Renee Young: "Und du bist der Meinung dass das Aussage genug ist? Du bist länger als ich hier und scheinst wirklich keine Ahnung zu haben, Mauro."

Allie hat derweil Alexa wieder auf die Beine gezerrt und schleudert sie dann in die Ringecke. Sie rennt hinterher und stößt der Sparkle Queen das Knie in die Magengegend und lässt einige Schläge an den Kopf folgen. Sofort unterbricht der Ringrichter diese Aktionen und Allie zeigt sofort das sie das verstanden hat. Alexa hält sich den Bauch und wirkt so als würde sie fast zusammensacken - aber das passiert nicht. Weil auch schon Allie wieder da ist und Alexa nun weiter bearbeiten will - es folgt ein Elbowschlag, ehe sie wieder zu einem Whip-In ansetzt und Alexa in die Seile schleudert. Was auch immer Allie vor hatte zu zeigen, daraus wird nichts - denn Alexa zeigt einen Konter, in Form von ihrem Blizzard-Spear. Schwer getroffen geht Allie zu Boden und nun ist es auch Alexa die mal zu einem Cover ansetzt. Aber auch Allie weiß wie man sich aus einem Pin befreit und so gibt es noch immer keine Siegerin. Aber Alexa hat nun die Möglichkeit etwas Luft zu schnappen, weil Allie auch nicht sofort wieder auf die Beine kommt - als Alexa aber bemerkt das Allie schon wieder an den Seilen ist, rafft sich die Rebel Queen auch auf und bewegt sich zu Allie. Sie schnappt sich sofort den Arm ihrer Gegnerin und dreht ihn einmal, ehe sie einen Schlag auf diesen folgen lässt und es mit einem DDT kompromisslos zu Ende bringt. Wieder zeigt Alexa einen Pin und kurz nach dem Two-Count kann sich Allie aber befreien.

Mauro Ranallo: "Sag nichts!"
Renee Young: "Du hast dich geirrt, Mauro - geirrt!"

Kurz schnauft Alexa noch einmal durch, was ihr Allie wohl gleich macht. Denn Beide kommen wieder Zeitgleich auf die Beine und es folgt ein kleiner Schlagabtausch - erst Allie, dann Alexa und das wiederholt sich einige Male, ehe Allie einen Schlag blocken kann, einen Chop zeigt und sich Schwung in den Seilen holt, um Alexa mit einem Bulldog auf die Matte zu hämmern. Allie lässt noch einen Legdrop folgen, um dann wieder ein Cover zu zeigen. Kurz vor dem Three-Count aber, kann sich Alexa befreien und so langsam merken auch die Fans, dass es nun in die Entscheidende Phase geht. Beide Damen werden hier angefeuert, aber Alexa natürlich mehr und das ist auch kein Wunder. Vielleicht schaffen die Fans ja mit dem Zurufen Alexa wieder in die Spur zu bringen - jedenfalls muss Allie Alexa wieder auf die Beine zerren, ehe sie zu ihrem Finisher ansetzt. Es soll den Superkick geben - und kurz bevor Allie diesen Kick ins Ziel bringen kann, duckt sich Alexa aber weg und holt sich nun selbst Schwung in den Seilen und hämmert Allie mit einem Back-Elbow auf die Matte. Lange erholt sich Alexa nicht, denn sofort springt sie auf das Turnbuckle und setzt zu ihrem Twisted-Bliss an - Volltreffer! Aber die Dame aus Columbus zeigt keinen Pin, sondern begibt sich in eine der vier Ecken und bereitet nun ihrerseits den Finisher vor - die Fans klatschen mit und Allie kommt langsam wieder auf die Beine und dreht sich dann in die Richtung von Alexa ... wo nun keine Gegenwehr mehr zusehen ist. Alexa nimmt Anlauf und bringt ihren Blissful-Kneestrike ins Ziel - Cover ... ONE...TWO...THREE!

*DING DING DING*

Es ertönt Jubel für die Siegerin und im Prinzip haben diesen Jubel aber beide Damen verdient. Auch die Verliererin - aber das ist für Alexa jetzt nebensächlich, denn sie kommt wieder auf die beine und begibt sich direkt in eine Ringecke, strahlt im ganzen Gesicht und schien mit ihrem Auftritt zu frieden zu sein - und nun kann Greg Hamilton auch das offizielle Ergebnis verkünden.

[Bild: lexwing1j3l.png]
Greg Hamilton: Here is your Winner of this Match, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Mauro Ranallo: "Ich ziehe meinen Hut - aber auch vor Allie. Denn sie hat schon gut mitgehalten, findest du nicht?"
Renee Young: "Hat sie ja, aber den kühleren Kopf hat Alexa gehabt und somit verdient den Sieg einfahren können."

[Bild: incetrenner.jpg]

Was ist denn hier jetzt passiert? In der Halle sind immer noch alle völlig ahnungslos und sie stehen da auch immer noch, wie bestellt und nicht abgeholt, aber im Ring wird es erst mal nicht weitergehen. Die Fans sind sicherlich enttäuscht, denn nach der letzten Woche war man gespannt, wie das heute ausgehen würde. Bayley und Allie stehen immer noch am Ring und wissen gar nicht, was sie davon halten sollen. Bayley hatte sich auf das Match vorbereitet und Allie wollte eigentlich einfach nur eine Freundin unterstützen, doch Rosemary hat so getan, als hätte sie einen Geiste gesehen und hat die Flucht angetreten. Forgiven macht sich ein bisschen Sorgen um ihre Freundin, TagTeam Partnerin, oder was auch immer die Beiden jetzt sind. Sie bittet die Beiden jetzt einfach mal fern zu bleiben und sie nicken daraufhin. Jetzt macht sich auch Forgiven schnell auf den Weg und im Backstagebereich angekommen, ist auch gleich eine Kamera hinter ihr her.

Forgiven hat es sichtlich eilig und läuft schnell zu den Lockerräumen, wo heute die Beiden einen zusammen haben. Bei diesem angekommen kann man erst einmal von außen nichts hören, aber Forgiven ist vorsichtig, doch was sie da sieht, macht ihr schon Angst und als man das sieht, geht auch in der Halle ein Raunen durch die Reihen. So hat man Rosemary noch nicht gesehen. Sie ist völlig durcheinander und komplett aufgelöst. Man kann auch sehen, wie ihr Träne aus den Augen fließen. Forgiven geht sofort zu ihr hin greift ihre Hand und schaut ihr in die Augen, doch bevor sie was sagen kann gehen die wirren Fragen wieder los, die sie anscheinend wirklich gerade sie auch schon gefragt hat.

Rosemary:
Nein das kann nicht sein! Sie ist Tot! Bitte sag mir, dass du sie nicht gesehen hast und das ich mir das nur eingebildet habe. Das kann nicht sein, Sie ist in meinen Armen gestorben. BITTE HELF MIR! DAS KANN NICHT SEIN!

Rosemary schaut Forgiven wirklich total verzweifelt an und schreit es heraus, dass sie ihr bitte helfen solle, doch was wird sie nun dazu sagen, denn bisher war sie eigentlich nur überrascht.


Forgiven atmet tief durch. Nein so hatte sie Rosemary noch nie wirklich gesehen. Hatte das Erscheinen dieser Frau sie wirklich so in ihre Grundfesten erschüttert? Nun es scheint zumindest so. Kurz atmet sie durch und wendet sich an ihre Partnerin.

Forgiven“Jetzt beruhige dich erst einmal, was denn los mit dir? Ja ich habe diese Frau gesehen, sie muss neu unter Vertrag genommen worden sein. Balli...... Kelly oder so, was weiß denn ich. Nein du hast es dir sicherlich nicht eingebildet und was heißt sie ist in deinen Armen gestorben, wovon zum Teufel redest du denn?“

Sie nährt sich Rosemary nun erneut und vollzieht das fast schon von beiden gerne gemachte Ritual, einfach die Stirn an die Stirn des anderen zu legen. Tief blickt sie ihr nun in ihre Augen. Irgendwas wühlte sie auf, das spürte Forgiven schon, nur kannte sie noch nicht den Grund dafür.

Forgiven“Wer sie auch immer ist, sie scheint dieses Zusammentreffen nicht so mitgenommen zu haben. Vielleicht irrst du dich auch einfach, kann das nicht sein? Ich meine die letzten Wochen waren schon hart, da kann einem der Verstand schon einmal einen Streich spielen oder nicht? Du solltest dich fokussieren Rose, wir sind so nahe dran diese Liga völlig zu dominieren. Auch die Champions werden uns irgendwann nicht mehr ausweichen können. Gerade heute hättest du gegen Bayley einen entscheidenden Stichpunkt setzen können. Komm zu dir Rose, fokussiere dich......“

Fast schon beschwörend redet Forgiven auf ihre Freundin ein, aber hatte das überhaupt Sinn?? Und nach ein paar weiteren Momenten kann man sagen, dass die Worte kaum was bewegt haben. Immer noch ist Rosemary total fertig und es ist schwer vorzustellen, dass sie sich heute nochmal einkriegt. Sie schaut dann auch Forgiven in die Augen und ist ein bisschen verwirrt, denn es ist so ein prägender Moment in ihrem Leben und wenn Forgiven bisher davon nichts weiß, dann wird sie jetzt sicher davon erfahren.

Rosemary:
Wir können uns nicht ´beruhigen, denn wenn du wüsstest, was wir das gesehen haben, dann kannst du uns viel besser verstehen, denn sie kann nicht so vor uns stehen, dass ist einfach nicht möglich. Wir haben dir ja gesagt, dass wir das nicht zulassen werden, dass wir dich in deiner Rache an die Finsternis verlieren werden und der Grund, warum wir das nie wieder zulassen werden, dass ist Allie. Sie war unsere beste Freundin, eine Freundin fürs Leben, die uns genommen hat, wie wir sind, genauso, wie bei dir und unsere dunkle Seele immer mit einem hellen Strahl erleuchtet hat. Die Schatten hatten uns aufgetragen, sie um alles in der Welt zu schützen und das haben wir auch bis zum Ende getan, denn die Finsternis hat nach ihr gegriffen. Wir haben sie versucht zu schützen und wirklich alles dafür gegeben im Kampf gegen das Reich der Untoten, wir wurden sogar selbst in das Reich gezogen. Wir wussten, sie hat viel mehr wert, als wir, weil sie diesen Ort zu einem besseren machen kann.

Rosemary verliert sich ein bisschen in diesen Gedanken und hat das auch noch niemandem so erzählt, selbst Allie selber nicht. Sie erhebt sich nochmal und geht zu ihrer Tasche, wo sie ein Foto hervor holt und das an Forgiven übergibt. Es zeigt die Beiden, denn sie haben in dieser Zeit sehr viel erlebt und druchgestanden, doch dann kam ein Moment, der alles verändert hat und vor dem hat Rosemary sie immer gewarnt.

Rosemary:
Doch dann kam es fast wie es kommen musste, obewohl wir sie immer gewarnt haben, sich nicht von der Finsternis verführen zu lassen. Sie sollte uns nicht retten, doch sie konnte nicht anders und so hat sie einen Deal mit dem Teufel gemacht, der ihre Seele genommen hat und uns zurück gebracht hat. Da haben wir sie verloren und sie ist zu was geworden, was sie nie hätte werden sollen und das war allein unsere Schuld. So haben wir es uns zur Aufgabe genommen sie zu retten und diesmal wären wir dafür bis zum Äußersten gegangen. Lange und hart war der Kampf und am Ende, als wir es geschafft haben isz es passiert. Die Untoten haben sie mir genommen und es war klar alles ist verloren und der Sinn meiner Existenz ist weg. Deswegen kann das nicht sein, es ist einfach unmöglich, wir haben sie wirklich sterben sehen, aber ich will auch nicht lügen, dass war mein innigster Wunsch sie noch einmal wiederzusehen, doch das kann nicht sein und so sind nur zwei Möglichkeiten. Entweder, sie ist eine falsche Allie, oder sie ist ein Teil der Untoten geworden, beides kann ich nicht ertragen und daher bitten wir dich uns zu helfen, denn vielleicht müssen wir es beenden und das wird uns dann endgültig zerstören.

Der Blick von Rosemary geht in diesem Moment irgendwohin und sieht fast selber so aus, als hätte es alles Lebende verlassen. Jetzt braucht sie Forgiven und das sogar vielleicht mehr als sie denkt.

Forgiven kann vielleicht gar nicht verstehen was Rosemary wirklich meint, oder etwa doch? Behutsam nimmt sie ihre Freundin nun in die Arme und schlingt diese sanft um ihre Schultern.

Forgiven: "Ich kann ja verstehen das dich das aufgewühlt hat aber wir wissen nicht zu 100% ob es wirklich diese Allie ist die du meinst. Und selbst wenn, was würde es ändern? Jeder Mensch wählt seinen eigenen Weg. In meinem Fall ist es Peyton die sich entschieden hat mir das Ruder zu überlassen. Du musst loslassen können Rose, wir haben noch soviel vor und ....

Forgiven blickt zu Rosemary und kurz glimmt da etwa so etwas wie Eifersucht in ihren Augen auf? Sie hatte stets gehofft diesen Platz in Rosemarys Herzen einnehmen zu können.

Forgiven:"Sie bedeutet dir wirklich viel oder? Rosemary ich kann dich durchaus verstehen aber so kommen wir heute nicht weiter oder? Vielleicht sollten wir uns in Zukunft Gewissheit besorgen. Wenn sie diese Allie ist dann wird sich das sicher klären können. Natürlich stehe ich dir da bei, wir sind wie Schwestern, ich hoffe du weisst das. Aber jetzt komm bitte zu dir.

Forgiven zieht Rosemary näher an sich heran, streicht ihr dabei nun eine verirrte Haarsträhne aus dem Gesicht. Natürlich steht sie ihr bei, auch wenn sie sich noch nicht sicher ist wohin diese Reise gehen wird.

Forgiven:"Du erinnerst dich doch Rose oder? Schwestern fürs Leben und über den Tod hinaus...

Rosemary war noch nie so hilflos und da wird sie Forgiven so sehr brauchen und diese zeigt auch immer mehr wie sehr sie auch für sie da sein will. Sie kann aber auch nicht einfach von Allie loslassen und diese Sache wird sie klären müssen, denn vorher wird ihre Seele keine Ruhe finden.

Rosemary:
Bitte sei uns nicht böse, aber wir sind uns sicher, denn diese Person werden wir nie wieder vergessen. Sie ist die erste Person, der es egal war, was man über uns sagt und uns so genommen hat, wie wir sind. Sie ist einfach eine kleine Schwester und ein Engel, der geschickt wurde uns immer vor der Finsternis zu bewahren. Doch wir haben sie darein gezogen und nun scheint sie uns heimzusuchen und uns dafür bezahlen zu lassen. Wir wissen nicht, was wir tun sollen und vielleicht müssen wir uns der Situation stellen. Bitte lass uns das tun, wir müssen das tun, sonst werden wir keine Ruhe finden. Ich bitte dich uns nicht aufzuhalten und uns zu unterstützen, denn wir werden dich brauchen. Denn irgendwie, ist unsere Verbindung anders als die zu Allie. Sie ist vielmehr eine Schwester, du bist was anderes für uns, wir können es nicht ganz beschreiben, aber wir haben das Gefühl du hast es auch im Gefühl oder irren wir uns da?

Dieser Moment ist dann doch wie ein Segen, denn in diesem kann sie ihre Verzweiflung vergessen und an was anderes denken, was andere schon länger sehen. Zwischen den beiden scheint eine andere Verbindung zu bestehen, die zu Schwestern eigentlich so nicht passt. Man sieht auch, wie Rosemary gerade diese Umarmung genießen kann und da fragt man sich, ob man diese Frau je komplett verstehen kann, denn viele würden sagen, zu so etwas ist sie gar nicht fähig. Sie schaut wieder Forgiven tief in die Augen und es scheint heftig zu knistern.

Rosemary:
Vielleicht ist es aber auch nur diese Situation, die nur noch die Spitze des Eisberges ist, denn wir sind schon lange etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Vieles haben wir lange nicht mehr gefühlt und vielleicht schon vergessen, doch ein Gefühl kann man irgendwie nicht vergessen und auch wenn man das nicht glauben will, in unserem Herzen ist sehr viel Platz ist. Klar Allie ist darin verwurzelt, deswegen macht mich das auch so fertig, doch du hast dich auch darein gestohlen und dieses Gefühl ist eines, dass nur für MICH gedacht ist und so in uns keiner anderen Seele, oder Dämon zugänglich ist. Doch was hat das für uns zu bedeuten? Ich würde sagen alles.

In diesem Moment passiert etwas, was man hat vielleicht kommen sehen, aber immer noch fast unglaublich ist, denn Rosemary geht nach vorne und anstatt die Stirn wieder auf ihre zu legen, treffen sich ihre Lippen und es gibt tatsächlich einen Kuss der Beiden und damit zeigt sich was für einen Platz Forgiven in ihrem Herzen hat, denn Allie hat so etwas nie bekommen.

Forgiven ist sichtlich überrascht im ersten Moment. Damit hatte sie nun überhaupt nicht gerechnet wie es scheint. Sie selbst erwiedert den Kuss zwar, die Augen leicht geschlossen dabei, öffnet sie dann aber wieder und blickt sichtlich verwirrt drein. War es das Gefühl das sie schon länger in sich spürte? Sie kann es nicht ganz zuordnen, Sicherlich wenn Rosemary nicht in ihrer Nähe war, was doch recht selten vorgekommen ist in letzter Zeit, dann sehnte sie sich regelrecht nach ihrer Nähe. Schon so manche Nacht war sie einfach stumm und nachdenklich wachgelegen. Und doch hatte sie ihrer Freundin nie gesagt was sie wirklich fühlte. Wusste sie es vielleicht bereits schon längst? Rosemary hatte allerdings recht. Sie nannten sich zwar Schwestern, aber eigentlich waren sie schon längst mehr als dies geworden. Kurz seufzt Forgiven auf und doch richtet sie sich nun zur Kamera, sie streckt die Hand aus und bedeckt so nun die Linse. Anscheinend hatten sie und Rosemary noch so einiges zu besprechen, und das wohl ungestört.

Mauro Ranallo: "Rosemary scheint gerade etwas verstört noch zu sein von dem was sie gesehen hatte."
Renee Young: "Allie ist nicht tot, sie hatte sich es wohl alles nur eingebildet."

[Bild: incetrenner.jpg]

Schritte sind das erste was man hört als das Bild auf dem Titantron nicht mehr das Logo, sondern erst ein schwarzes Bild zeigt, das dann zum Backstagebereich schaltet. Dort tummelt sich ein Mann herum, der schon lange nicht mehr in den Hallen unterwegs gewesen ist, doch letzte Woche hat es sich angekündigt und mit dem heutigen Main Event steht es fest. Der einstige TWE Superstar John Morrison hat zurück zur TWE gefunden. Und dabei gibt es sogar viele, die sich über seine Rückkehr begeistern. Der Shaman of Sexy erfreut sich einer Beliebtheit, die er niemals zuvor in der TWE hatte. Wie man es von ihm kennt ist er mit einem Mantel über seinem Ring Gear untertwegs. Die Sonnenbrille hat er aber nicht auf. Die hängt an der Halskrause seines Shirts. Dies hat auch einen Grund, denn er scheint seinen Gang sichtlich zu genießen. Für ihn ist es ein altes Zuhause, was er hier betritt. Gespannt ist er, wer ihm dieses Mal über den Weg läuft. Letzte Woche ist es Chris Sabin gewesen und jetzt erblickt der Guru of Greatness auch den nächsten Kollegen. Wie das Schicksal es wollte handelt es sich hierbei sogar auch noch tatsächlich um seinen heutigen Gegner. Den Intercontinental Champion Baron Corbin. Wer sich an die Vergangenheit erinnert der weiß, dass die eine kleine Vergangenheit hatten und die war nicht unbedingt angenehm für Jomo gewesen. Die Frage bleibt nur wie dieser damit umgeht. Zumindest scheint Morrison ziemlich gelassen, als er vor dem Lone Wolf steht.

John Morrison
"Und so einer läuft heutzutage mit dem Intercontinental Championship rum."

Man muss kein Menschenkenner sein um zu erahnen, dass John das nicht gerade positiv meint. Gerade wegen der Vergangenheit hält er Jomo selbst bestimmt nicht für den geeigneten Kandidaten für diesen Titel. Ob Jomo das so gut beurteilen kann. Zumindest aber hatte er den Intercontinental Championship auch zwei Mal für sich beanspruchen können und ist somit in den Geschichtsbüchern des Wrestling Empires vertreten. Die Vergangenheit der beiden begann am Abend von Corbins Debüt und hatte seitdem immer wieder John Morrison gemobbt selbst als er die Liga schon verlassen hatte trat Corbin nochmal. Als er die Stimme hört kann Corbin es nicht fassen und kann sich ein grinsen nicht verkneifen.

Corbin: Gott John du bist zurück. Ich hoffe meine Abschieds Rede letztes Jahr hat dich berührt sie kam von Herzen Mann. Aber sagtest du nicht du willst ein schluss strich ziehen und bist damals einfach gegangen ohne dich von mir zu verabschieden. Wir sollen ein... Kaffe trinken gehen

Corbin scheint genau da weiter machen zu wollen wo er aufgehört hätte vor ein jahr und macht nur Witze über den ehemaligen GM den er kann ihn eigentlich nicht ab und die Abschieds Rede war damals auch nur eine Zusammenfassung von den Provokationen die Corbin ihm antat. Nun legt er sein Titel nochmal auf die Schulter und grinst selbstgefällig. Jomo weiß, dass er hier nur provoziert wird und so lässt er sich darauf gar nicht ein. Er lächelt all diese Worte nur ab.

John Morrison
"Reiß nur deine Sprüche. Die werden dir am Ende auch nichts bringen. Im Match wird ein ganz anderer Ton herrschen. Ich glaub du hast völlig falsch verstanden worum es in meiner Abschiedsrede ging. Ich hatte beschlossen zu gehen, weil ich zu der Zeit nicht in der Lage war auf 100% hochzufahren. Das ist aber Vergangenheit. Mittlerweile bin ich wieder in Topform und auch in der Lage diese zu halten und du wirst der Erste sein an dem ich das Beweise."

Ein Selbstbewusster Morrison. Wenn man da gegen Ende seines letzten Runs guckt dann erinnert man sich daran, dass sein Selbstbewusstsein doch ein klein wenig angeknackst war. Dort half ihm dann sein Freund The Miz aus, der jetzt bedauerlicherweise kein Teil von The Wrestling Empire war, aber brauchen scheint der Prince of Parkour ihn wohl sowieso nicht. Corbin schaut etwas überrascht als er die Worte von Morrison vernimmt.

Corbin: Was denkst du eigentlich wer du bist? Morrison hast du vergessen was ich sonst mit dir tat? Der Kaffe, dein Büro und immer warst du wie ein kleines Weinerliche Versager. Zu deiner ersten Aussage ich bin der Typ der diesen Titel das gab woran viele gescheitert waren. Ich bin nicht nur Shane los geworden sondern habe gezeigt was ein wahrer Champion ist während du dich wahrscheinlich nur um deine Haare gekümmert hast wie der Parasit der du bist.

Schon letzte Woche konnte man den alten Corbin etwas heraus auch bei James Storm war das zu bemerken als er letzte Woche mit ihm sprach. Am Ende wirkte es so als hätte Corbin ein bestimmtes Triggerwort gesagt, denn irgendwie wirkt die Reaktion des Guru of Greatness etwas kurios.

John Morrison
"Stimmt ja! Du hast ja immer das Wort Parasit in den Mund genommen als wüsstest du keine anderen Worte. Verdammt. Da sieht man doch wie sehr mir das aus dem Kopf gegangen ist. Da sieht man wie unbedeutend das für mich gewesen ist. Scheinbar klammerst du dich ziemlich fest daran, aber keine Sorge. Heute Abend wirst von dieser damaligen Zeit schwärmen, aber die Vergangenheit wird nur die Vergangenheit bleiben."

Ein Versprechen an seinen Kollegen. Jomo ist sich sicher. Vielleicht etwas zu sicher. Ob sich das am Ende bezahl macht wird sich noch zeigen. Man darf beim heutigen Main Event gespannt sein wie sich der Rückkehrer gegen den bewährten Champion schlägt.

Corbin: OH sieh also mal einer an. Der kleine John hat also wirklich gelernt was Mut ist mhh? Denkst mich interessiert wie fit du bist ich habe allen gezeigt was es bedeutet ein ein Champion zu sein. Ich gab diesen Gold hier das was es verdient hat ein richtigen Champion während dein alter Titel dank Punk auf dem Müll vielleicht hast du ihn ja ich mein deine Karriere lag da ja auch. Aber mal im ernst was willst du hier denkst du kannst noch mal Champion werden? Selbst deine Grauen Haare bekommen schon graue Haare. Was unsere Vergangenheit angeht hat die Welt damals schon gesehen das du vor mir Angst gehabt hast.

Ja Corbin scheint zu glauben das es noch der alte Morrison ist. Jomo konnte nicht anders als beim fallen des Wortes Haare mit der Hand durch seine Haarpracht zu fahren.

John Morrison
"Besser du fängst gar nicht mit dem Thema Haare an, sonst hast du sowas von verloren. Doch wo du es jetzt schon angefangen hast: Shampoo! Das wäre ein kleiner Lichstrahl in diesem finsteren Tunnel, der sich deine Haare nennt."

Jomo wollte dieses Thema selbst nicht auffahren. Dafür ist Corbin selbst verantwortlich. Jomo selbst scheint das ganze hier nicht ernst zu nehmen und so kann der Lone Wolf ihn hier gar nicht einschüchtern.

John Morrison
"Nette Geschichte, die du da erzählst. Ich hatte den Titel ja selbst zwei Mal gehalten. Aber so aus dem Häuschen wie du war ich bestimmt nicht gewesen. Vielleicht solltest du das nicht so überkompensieren Kleiner. Tatsächlich gönn ich dir diesen kleine Triumph, aber auch nur, weil dieser Titel für mich absolut nicht im Fokus liegt. Ich habe mir höhere Ziele gesetzt und deswegen bist du für mich auch vollkommen irrelevant."

Für Jomo ist dieses Match gegen Corbin eine einmalige Sache und mit diesem will der Shaman of Sexy die Vergangenheit entgültig abschließen. Das dürfte den Lone Wolf nur wenig begeistern, doch kann das Morrison getrost egal sein, der sich schon fast von seinem Kollegen abwendet ihm aber noch die Chance gibt was zu entgegnen. Das hat er nicht und mehr einfach von Morrison weg.

Mauro Ranallo: "Nun die beiden können sich absolut nicht ausstehen."
Renee Young: "Das letzte Match zwischen den beiden ist auch schon fast zwei Jahre her, heute Abend kann Baron Corbin alles wieder gut machen."

[Bild: incetrenner.jpg]

SPECIAL

https://abload.de/img/27ujgl.jpg

Chris Sabin has to make an Apologize


Es soll weitergehen in der heutigen Sendung und in dem Moment ertönt plötzlich eine ziemlich unbekannte Theme, es ist Five Finger Death Punch mit derem Song Cradle To The Grave. Doch um wen kann es dort nur handeln? Etwas neues vielleicht in The Wrestling Empire? Jedenfalls die Theme kann man niemanden einordnen und just in diesem Moment gehen hier die Lichter aus und nach einem kleinen Augenblick später, erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einer neuen Theme und einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

[Bild: 1hukts.png]

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben. Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Kurz darauf lässt er sich das Mikrofon anreichen. Die Show des Showman kann losgehen. Ruhe kehrt langsam ein. Die Zukunft des Wrestling's atmet hörbar schwer ins Mikrofon. Die Augen sind geschlossen, der Atem geht flach. Sabin legt beide Hände um das kleine Stückchen Technik. Dann beginnt er recht ruhig und dezent mit seinem Vortrag.

[Bild: 2dbk3m.png]

Chris Sabin
„Einen wunderschönen guten Abend Ladies und Gentleman und herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe mit eurem World Heavyweight Champion. Mit einem Blick auf die Matchcard haben sicherlich heute viele damit gerechnet dass Chris Sabin hier auftaucht und nein dieser Kerl weiß eigentlich gar nicht warum er sich hier hinstellen soll und sich entschuldigen muss. Ich meine jeder weibliche Fan hier hat Brüste, jeder männliche Fan wird hier mal Brüste gesehen haben und es gibt hier den ein oder anderen der auch sicherlich mal die Brüste von Maria aufgeschlagen hat im Playboy. Außerdem hat es Maria auch nicht anders so gewollt mit ihren Leaks die im Internet gelandet sind, da wollte jeder sicherlich mal hautnah dabei sein, ja ich gebe es auch offen und ehrlich zu ich habe es getan und sie hat die wohl tollste Nacht erleben dürfen die sie jemals mit Mikey Bikey hatte. Nun bin ich also im Auftrag von Netflix hier und soll mich entschuldigen, aber für was? Etwa weil ich denen Fans das gebe was sie immer haben wollten? Diese Company ist nichts Kinderfreundliches und das wurde dank Chris Sabin gezeigt!“

Und ja denen Zuschauern scheint es zu gefallen, der Herr aus Detroit, gilt als Held in der Halle. Diese jubeln ihm zu und ja alle haben sich sicherlich gefreut als sie die Brüste gesehen haben von Maria Kanellis.

Chris Sabin
„Was bleibt uns eigentlich anderes noch zu erzählen? Lasst mich mal kurz überlegen, ach ja der Detroiter Chris Sabin wird sich heute einer Sache widmen und ja dies gehört zu meinem Plan und nicht zu dem Plan von Netflix, dieser Belt hier wird heute Abend verteidigt und ja ich fordere egal wen auf, jeder darf diese Herausforderung beantworten und darf mir gegenüberstehen und ja auch wenn jetzt jeder sagt es gibt doch den Detroiter Way, ich habe euch nicht erzählt das Chris Sabin wann immer er will auch diesen Belt aufs Spiel zu setzen. Also heute Abend gibt es keine Nacktheiten mehr zu sehen und ja Fans es tut mir leid aber so möchte es eben dieses tolle Online Portal Namens Netflix haben, auf Playboy TV gäbe es null Probleme aber sobald man Maria Kanellis vor der Kamera nackt stehen hat, gibt es sofort Probleme. Ich würde gerne mal wissen was die Chefs anstellen mit der Uncut Version aus der letzten Woche. Sie wären doch froh so eine Dame im Bett zu bekommen und aber wenn sie mich fragen, ich hätte ganz anderes Material zwischen mir und Maria. Aber ich möchte euch hier und heute Abend damit nicht angeben, eure Gebete werden erhört.“

WE WANT TIS; WE WANT TITS; WE WANT TITS ertönt tatsächlich und Chris Sabin lacht auf aber da macht er ihnen leider einen Strich durch die Rechnung.

Chris Sabin
„Ihr werdet mich hassen, aber ich habe leider ziemlich schlechte Neuigkeiten für euch Perverslinge, leider kommen heute Abend keine Brüste zum Vorschein, hier gibt es keine Kanellis heute, zumindest habe ich sie heute nicht in der Arena gesehen. Vielleicht versteckt sie ja sich vor mir oder sie sucht noch vergebens nach ihrem BH aber Brüste meine Herren gibt es nicht. Nur was für die Ladies ...“

Plötzlich schreien die lautauf und was? Tut er es wirklich? Strippt Sabin komplett blank? Er lacht. Und das Mikrofon kommt wieder nach oben.

Chris Sabin
„Auch nicht das ... meine Damen. Ich werde hier nichts zeigen, außer meinen Oberkörper denn ich werde wie gesagt jetzt wrestlen, komme wer wolle ...“


Es ertönt zwar ein bekanntes Entrance-Theme, aber diese Theme gehört nicht wirklich einem TWE-Superstar. Und der Mann, der auf der Stage erscheint, ist auch kein TWE-Superstar. Vielmehr ist er der Mann, der dafür sorgt, dass The Wrestling Empire derzeit überhaupt ausgestrahlt wird. Es ist Reed Hastings, seinerseits Gründer und Geschäftsführer von Netflix. Die Fans reagieren nicht wirklich mit Jubel oder Buhrufen auf den Mann. Vielmehr dürften sie wohl, wie auch Chris Sabin, verwundert darüber sein, was er hier will. Er lässt sich außerhalb des Ringes ein Mikrofon reichen und betritt dann den Ring.

Reed Hasting: "Tut mir wirklich leid Sie enttäuschen zu müssen, Mr. Sabin. Aber heute Abend wir dieser Titel nicht auf dem Spiel stehen. Sie werden nicht einmal für ein Match im Ring zu sehen sein."

Die Aussage stößt schon einmal gleich auf laute Buhrufe. Natürlich würden die Fans hier gerne Chris Sabin in Action sehen und in einem Titelmatch wäre sogar noch besser. Reed Hastings lässt sich von den Buhrufen nicht beirren.

Reed Hasting: "Tut mir leid, Leute! Aber Mr. Sabin hat sich in der letzten Woche weder an das Skript der Show, noch an den Vertrag gehalten, der zwischen Netflix und The Wrestling Empire abgeschlossen wurde. Wissen Sie, Mr. Sabin, in einer Sache haben Sie recht. Die Sendung ist kein Kinderprogramm. Und das muss ja auch nicht sein, aber sie ist auch nicht frauenfeindlich. Es gibt Grenzen und die haben Sie letzte Woche überschritten. Sehen Sie, Inception ist die einzige Sendung auf Netflix, die live ausgestahlt wird. Das heißt, alles was passiert, passiert ohne dass es die Regie herausschneiden kann. Und wir haben Zuschauer aus allen Schichten. Alte Zuschauer, junge Zuschauer, männliche Zuschauer und weibliche Zuschauer. Und Netflix ist mittlerweile eine renommierte Marke. Wir sind in der ganzen Welt bekannt. Und der Konkurrenzmarkt wird immer größer. Und wie sie auch wissen, leben wir nicht mehr in den 1990ern oder den 2000ern. Manche Zuschauer, insbesondere weibliche Zuschauer, empfanden Ihre Aktion in der letzten Woche mit Sicherheit als Angriff gegenüber ihres Geschlechts. Und das Letzte, was dieses Unternehmen gebrauchen kann, ist eine Sammelklage gewisser Gruppierungen. Und ich kann Ihnen versichern, Mr. Sabin, wir haben, um es harmlos auszudrücken, viele Beschwerdeschreiben erhalten. Und eine Anzeige von dem Ehepaar Kanellis. Deshalb kann ich es nicht zulassen, dass sie heute Abend hier im Ring stehen und so tun als wäre nichts geschehen. Es ist schon zu viel in der letzten Woche geschehen. Ihre Aktion und das, was sich Mr. Spears geleistet hat, das geht so nicht. Ich fordere Sie deshalb auf, sich für Ihre Aktion vor der Welt zu entschuldigen und dann den Ring zu verlassen. Dies ist alles mit Ihrem Boss abgesprochen und ich bin mir sicher, dass er auch mit Ihnen noch ein paar Takte reden wird."

Und nach solchen Worten soll sich jetzt wirklich Chris Sabin bei allen Leuten entschuldigen? Das meint Herr Hastings sicherlich nicht ernsthaft oder? Den Fans scheinen diese Worte auch nicht so zu gefallen wie er sie gerade getroffen hat, denn Chris wollte ihnen das geben was sie immer haben wollten einen fighting World Heavyweight Champion und jetzt? Jetzt soll er sich für seine Aktion aus der letzten Woche entschuldigen und dann einfach verschwinden? Einmal kurz überlegen und das Mikrofon ist schon wieder oben.

Chris Sabin
„Ich schätze Reed, diese Worte die ich vorhin getroffen habe sind bei den Ohren des Chefs von diesem tollen Online Portal nicht angekommen richtig? Ich weiß nicht wie oft ich mich ausdrücken soll aber entschuldigen werde ich mich sicherlich nicht, nicht bei älteren Zuschauern, nicht bei den jüngeren Zuschauern auch nicht bei der männlichen und auch nicht bei unseren weiblichen Fans. Die Leute wissen wer ich bin, Woche für Woche habe ich alles versucht um den Fans mal was neueres anzubieten, bin Backstage aufgetaucht und habe versucht Uncut was aus den Damenbereich zu erhalten aber das wurde mir auch verwehrt aber und sie sagen es, muss man Dinge irgendwann tun und sich nicht am Skript halten. Und ja ihr habt vielleicht Verträge zusammen unterschrieben aber was haben wir unterschrieben Reed? Wir beide haben gleich null Sachen gemeinsam und wenn ich es meine zu tun, dann tue ich es auch und das war sicherlich kein Angriff auf die weiblichen Fans, auch nicht bin ich irgendwie in einer Sache Frauenfeindlich, dies war einzig und alleine ein Angriff auf Maria und Mike Kanellis, denn dass sind die wahren Übeltäter und wie du unschwer erkennen konntest hat es anscheinend auch etwas Echo gezogen oder warum bist du heute Abend hier? Weil du The Wrestling Empire so ändern willst damit es in deinem Netflix Programm passt. Vielleicht hättest du dich vorher mal schlau machen sollen und hättest uns mal beobachten sollen, anstatt The Wrestling Empire die Zeit zu geben sich auf Netflix einzubringen. Chris Sabin entschuldigt sich heute Abend nur bei den Fans weil Reed Hastings ihm seine Chance weggenommen hat sich seinen Fans zu zeigen um ihnen einen Fighting World Heavyweight Champion zu geben. So fuck you Reed!“

Und das dürfte den Chef von Netflix ja gar nicht gefallen, denn der World Heavyweight Champion zeigt ihm einfach mal den Mittelfinger in Richtung seines Gesichts und das gefällt wiederrum den Fans und die beantworten es mit lauten Jubelrufen für den Detroiter.

Reed Hasting: "Mr. Sabin! Ich weiß, ich bin nicht Ihr Boss. Und ich kann Sie nicht zu einer öffentlichen Entschuldigung zwingen. Aber ich bin derjenige, der dafür sorgt, dass die Wrestling-Fans vor ihren Bildschirmen einen TWE Champion namens Chris Sabin zu sehen bekommen. Wenn ich also dem Wrestling Empire die Möglichkeit nehme, ihre Shows zu veröffentlichen, dann wird auch sehr bald ein Chris Sabin in der Versenkung verschwinden. Ich bin eigentlich ein sehr friedsamer Mensch. Aber ich wäre kein milliardenschwerer Unternehmer geworden, wenn ich nicht auch rücksichtslos und eiskalt sein kann. Glauben Sie mir, Mr. Sabin. Sie wollen mich nicht zum Feind haben. Ich gebe Ihnen also Zeit darüber nachzudenken und treffen Sie die richtige Entscheidung."

Ja der World Champion er überlegt sich es gerade und dass sogar ziemlich gründlich, den Fans scheinen die Worte des Chefs von Netflix ja überhaupt nich zu gefallen und ja sie merken wie er versucht ihn unter Druck zu stellen, hält er den Druck stand oder gibt er einfach nach? Nach tatsächlich langen überlegungen von Chris Sabin erhebt er das Mikrofon.

Chris Sabin
„Ich glaube Reed, da habe ich wohl gründlich nachgedacht und ja ich bleibe bei meiner Entscheidung. Ich weiß nicht so recht wie du es dir vorstellst aber ich schätze ich könnte es mir sogar sehr gut vorstellen dich als meinen Feind zu haben. Was hast du mir denn anzubieten außer deinem Milliarden Imperium? Vor dir steht jemand mit jahrelanger Erfahrung im Wrestling und plötzlich meint hier jemand mit seinem Geld zu protzen und der jenige so ziemlich stolz darauf ist Millionen von Zuschauern glücklich zu machen auf einer Internet Plattform. Weißt du Reed, ich glaube The Wrestling Empire schert sich einen Dreck um dich und wenn es uns halt nicht auf Netflix mehr geben sollte. Vielleicht fragen wir Amazon Prime, vielleicht klopfen wir bei FOX an oder vielleicht fragen wir bei Playboy TV an und senden dort, ich schätze dann kann man Brüste zeigen. Ich gebe dass was den Zuschauern gefällt und wenn ich meine dass dies so passt, dann mache ich es auch und lasse mich nicht von so einem Schnösel wie dich herunterziehen. Also wenn du es nicht verstanden hast, hier noch einmal meine drei Lieblingsworte an diesem Abend. Fuck you Reed!“

Der Netflix Chef geht plötzlich zu Boden, doch Sabin hat nur einen Schlag angetäuscht und so lacht sich der Mann aus Detroit ins Fäustchen als er den Kerl am Boden sieht. Das Mikrofon findet seinen Weg auf die Brust des Mannes mit den Milliareden auf dem Konto, die Theme des World Champions wird eröffnet und schon begeht er seinen Weg in Richtung Backstagebereich. Für heute gewinnt Sabin, wie sieht es beim nächsten Mal aus? Den Chef von Netflix hatte er schon mal vor dem Publikum blamiert.

Mauro Ranallo: "Und Sabin stellt nochmal etwas klar, er hasst Netflix."
Renee Young: "Nicht nur Netflix aber auch Reed Hastings bekommt etwas ab."

[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#4
Die Kameras fangen nun Shawn Spears ein, der von den Sicherheitskräften in Handschellen aus der Halle gebracht wird. Nachdem er vorhin schon Arn Anderson und Tully Blanchard außer Gefecht gesetzt hat, scheint er auch eine Gefahr für andere zu sein. Deshalb erhält er auch wohl einen Verweis aus der Arena. Der Kanadier hat allerdings nur ein selbstgefälliges Grinsen auf den Lippen. Er zeigt keinerlei Reue für das, was er getan hat.

Shawn Spears:
"He he he ... kommt schon, Jungs! Nehmt mir doch diese Dinger ab. Ich mag zwar Fesselspielchen, aber nicht auf diese Art."


Offenbar ist er sogar noch zu billigen Scherzen bereit. Nicht einen Funken eines schlechten Gewissens ist zu spüren. Plötzlich stürmt jedoch eine andere Person ins Bild und möchte offenbar Shawn Spears attackieren. Doch die Sicherheitskräfte verhindern dies und halten die Person zurück. Nach dem, was passiert ist, ist es wohl keine Überraschung, um wen es sich dabei handelt. Es ist Tessa Blanchard, Tochter von Tully Blanchard, der hinterhältig von Shawn Spears mit dem Stuhl attackiert wurde. Und die ist außer Rand und Band die Tochter Blanchard's, diese versucht sich irgendwie wehement durchzubeißen durch die Security doch die schaffen es irgendwie die ehemalige Womens Championesse vom Chairman wegzuhalten, die jedoch lässt nicht locker, der Mann der Stühle liebt ja der beginnt dabei auch ziemlich schräg zu lachen denn ja er weiß was er da gemacht hat und vielleicht war es auch sein Ziel.

TESSA BLANCHARD: »Du verdammter Hurensohn, du willst einen Blanchard herausfordern. KOMM HER!«

Shawn Spears:
"Oh! Ich würde dir nur all zu gerne den Hintern versohlen. Ich hätte heute Abend bestimmt noch ein wenig Zeit für eine Wildkatze wie dich, Süße!"


Es gibt ein paar Luftküsse von The Perfect Ten in Richtung Tessa, gefolgt von einem schäbigen Grinsen. Das dürfte sie noch mehr zur Weißglut bringen.

Shawn Spears:
"Ich versichere dir, Schätzchen, deinem Daddy geht es gut."


Der Kerl sollte sich glücklich schätzen dass Tessa gerade von mehreren Leuten zurückgehalten wird, ja der Herr aus Kanada hat ordentlich dafür auch was gebracht und dass geht laut der Dame überhaupt nicht, nachdem sowas geschehen ist wie allzu gerne würde sie sich einfach nur losreißen von der Security und auf ihn losgehen und dass scheint ihm ja sogar noch zu gefallen. Die Frau aus Charlotte, North Carolina versucht sich nach solchen Worten immer wieder daran endlich aus den Händen zu entfliehen der Security, ja sie versucht es mit Schlägen, mit Tritten doch Shawn Spears scheint es zu gefallen was er dort sieht, aber so viele Securitymänner heute Abend anwesend sind da hat keiner eine Chance. Weder auf der Seite vom Kanadier noch auf der Seite von der Dame.

Shawn Spears:
"Ich wünsche dir noch einen schönen Abend."


Mit diesen Worten wird der Kanadier auch schon von der Security durch eine Tür verfrachtet und die kurze Auseinandersetzung zwischen Tessa Blanchard und Shawn Spears ist damit auch schon beendet. Ob die beiden nochmal miteinander zu tun haben? Man wird es wohl in den nächsten Tagen oder Wochen erfahren. Die Kameras schalten jedenfalls wieder zurück ins Innere der Arena.

Mauro Ranallo: "Tessa Blanchard geht auf Shawn Spears los und wir wissen auch warum."
Renee Young: "Ganz recht, der Mann hatte vorhin den Vater von ihr geschlagen und was er aber wohl vergessen hat, die Tochter ist hier auch unterwegs."

[Bild: incetrenner.jpg]

Main Event
Singles Match
Non-Titles-Match

https://abload.de/img/7hejfc.jpg

Baron Corbin © vs. John Morrison
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]

Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?





Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt.

Greg Hamilton: "Introducing first / And his/her Opponent ... from Lenexa , Kansas , THE INTERNATIONAL CHAMPION ... BARON CORBIN"

Die Stimme von Greg Hamilton kommt so wie die Buh-Rufe der Fans im Ring angekommen stellt sich Baron in die Ring Mitte und hebt als der sein Titel noch mal empor und er ihn an grinst nun wird das Licht wieder eingeschaltet und er wartet auf sein Gegner


Nicht lange lässt der Superstar auf sich warten und schon stolziert er auf der Stage. Vollkommen mit seiner Sonnenbrille und seinem Mantel ist er unverkennbar. Anders als bei seinem alten Theme ist er etwas schneller unterwegs. Auf der Mitte der Stage ist es dann soweit. Der eine Arm in einer Kreisbewegung und der andere erhebt sich stolz in die Höhe. Im Hintergrund sieht man wie von links und rechts Feuerwerk in den schrägen Farben erstrahlen, wie man sie von seinem Entrancevideo kennt. Während seiner erhobenen Haltung weht der Wind sein Haar umher. Sein selbstzufriedenes Grinsen verrät, wie sehr der Guru of Greatness das Rampenlicht genießt.

[Bild: Morisson_Entrance1.png]

Mit einem Lächeln sieht der Shaman of Sexy sehr gerne, dass er einige Befürworter in den Zuschauerreihen. Einige wollen sogar tatsächlich mit Jomo abklatschen, doch darauf geht der Schönling nicht ein. Für seine Eiferer gilt nur Gucken, nicht anfassen. Und so geht Morrison auf direkten Weg zum Seilgeviert.

Greg Hamilton:From Los Angeles, California, weightin' at twohundred and twentyfouuuur pouuuuuunds .... John Morrisoooooooooooooon!

Nach dieser Ansage ist es dann auch für den Superstar Zeit den Ring zu betreten. Leichtfüßig springt er auf den Ring und geht elegant durch die Seile. Charmant senkt er für einen kurzen Augenblick seine Sonnenbrille und zwinkert in die Menge. Dabei lässt er seinen Mantel von seiner Schulter fallen, damit sein Oberkörper noch mehr präsentiert wird. Dann macht sich The Monday Night Delight auf zur Ringecke zur erneuten Vollführung seiner Pose. Bei dieser kommt sein gut aussehender Körper besonders gut zur Geltung. Für den ehemaligen Diamond Division Champion ist jeder Moment, bei dem es um ihn geht Gold wert und so verharrt er in dieser Pose. Zumindest solang bis die Musik langsam beginnt zu verstummen, wodurch der Guru of Greatness von der Ecke springt. Die Sonnenbrille und der Mantel werden zur Seite gelegt und die Action kann beginnen.

* Ding Ding Ding *

Nach dem Ring Gong umkreisen sich die zwei Kontrahenten. Corbin scheint sich hier sicher zu sein. Deswegen lässt er es eher sachte angehen. Ganz anders Morrison, der hier ziemlich bewegt in Aktion tritt und jederzeit auf etwas reagieren kann. Langsam kommen sich die zwei Männer näher, bis sie sich greifbar nahe sind und genau das will der Champion auch tun. Allerdings greift er ins Leere. John duckt sich und positioniert sich hinter seinen Gegner. Als der Lone Wolf sich umdreht kassiert er direkt einen harten Tritt gegen den Oberschenkel. Mehrere solcher Tritte muss er einstecken bis Corbin genug hat. Er packt Jomo am Schädel um ihn zu sich zu ziehen und verpasst ihm einen Kniestoß. Im Anschluss zerrt er den Hollywoodstar zu einer Ringecke. Doch die Kollision mit dem Turnbuckle kann der Shaman of Sexy verhindern indem er seinen Fuß dagenstemmt. Was folgt ist ein Ellbogenschlag in die Magengegend des Champions. Corbin wirkt benommen und so hat Jomo angeblich ein paar Sekunden. Allerdings nicht so viele wie er angenommen hat. Baron vergreift sich an den Seilen und nimmt Morrison den Halt. Unsanft landet er mit dem Gesäß auf den Seilen. Das nutzt der Lone Wolf um ihn zu greifen und mit einem Powerslam auf die Matte zu befördern. * One … Kickout *

Mauro Ranallo: "Morrison wird noch tiefer in die Trickkiste greifen müssen um dieses Match zu gewinnen."
Renee Young: "Baron Corbin kriegt man leider nicht so leicht klein."

Mit einer Rückwärtsrolle kommt Jomo schnell auf die Füße. Als Corbin anstürmt gelingt es dem Prince of Parkour seinem Konkurrenten sogar tatsächlich ein Bein zu stellen und zu Fall zu bringen. Dem Champion auf den Knien droht schon das nächste Unheil. Ein Kick in Richtung seines Schädels, doch den kann der Große festhalten und den Hollywoodstar auf einem Bein humpeln. Was für ein Veteran wäre Jomo aber, wenn er darauf keine Antwort wüsste und diese folgt in Form eines Enzuigiri. Das legt Corbin endgültig auf die Matte. Dort will John ihn auch behalten. Was jetzt folgt ist eine Antwort, die den Prince of Parkour auszeichnet: Standing Shooting Star Press. Dass sind Aktionen, die ihn ausmachen und vielleicht wird das auch belohnt. * One … *. Der Referee unterbricht das Cover weil sich der Champion mit einer Hand am Seil festhält. Dadurch ist der Guru of Greatness komplett gezwungen von ihm abzulassen und aufstehen zu lassen. Viel kann er dagegen nicht tun und so muss er warten bis der Lone Wolf ganz aufgestanden ist und von den Seilen ablässt. Die Sekunde in der Baron von den Seilen loslässt greift John direkt an. Doch Corbin weiß eine Antwort zu liefern in Form eines Back Body Drop. Der Schönling fliegt über die Seile hinweg und scheint außerhalb zu landen. Doch den Sturz nach außerhalb rollt Jomo einfach gekonnt ab. Sogar die Fans sind überrascht von dieser Aktion und bejubeln den Hollywoodstar. Corbin hat genug gesehen und winkt seinen Gegner wieder zu sich her. Zweimal lässt sich das John nicht sagen und so springt er auf die Appron und dann über die Seile hinweg. Da er wusste, dass Baron direkt wieder zum Schlag ansetzen würde folgt auch gleich mit einer Rolle ein Ausweichmanöver, doch nach diesem Move ist er extrem verwundbar und das hat Corbin ausgenutzt. Ein Big Boot lässt den Shaman of Sexy wie ein Sack Kartoffeln auf den Boden sacken. Am Hals zieht der Große seinen Gegner wieder auf die Beine für einen Chokeslam den er kurzerhand in einen Backbreaker umwandelt. * One … Two … Kickout *

Mauro Ranallo: "Corbin muss nicht so viel Energie aufbringen und zeigt dafür knallharte Aktionen. Sowas ist effizient."
Renee Young: "Noch hat Corbin aber nicht gewonnen."

Für den Shaman of Sexy sieht es gerade nicht sehr gut aus. Er sieht sichtlich angeschlagen aus. Corbin lässt es ganz sachte angehen und tritt einfach ein paar Male gegen den Liegenden nach während er sich überlegt was er als nächstes macht. Man weiß nicht was er vorher als er Jomo am Bein ziehen durch den Ring schleifen will und die Aktion wird man wohl auch nicht erfahren, denn mit dem freien Fuß tretend unterbindet Morrison die Aktion seines Gegners. Ein Tritt gegen die Brustregion gibt dem Guru of Greatness kostbare Sekunden zum Aufstehen. Und nicht nur das. Es folgt auch sogleich ein Nitro Blast Superkick. Erstaunlicherweise ist Corbin aber noch auf den Beiden, wenn auch ziemlich am schwanken. Als Jomo zum nächsten Angriff setzt gibt es erneut einen Big Boot von Corbin. Dies zwingt Jomo in die Knie. Corbin will jetzt schnell handeln und so entscheidet er sich in aller Eile dazu Jomo aufzuheben und zu sich zu ziehen. Jeder ahnt schon was das werden soll. End of Days. Und alles sieht dannach aus als würde dieser durchkommen. Doch in der Luft gelingt es Jomo sieht um diesen Move zu winden und darüber hinaus gelingt ihm die Vollstreckung eines eigenen Moves. Corkscrew Neckbreaker! Nahe an der Ecke liegend ist Baron in perfekter Position. Er springt auf die Seile und es folgt die Starship Pain! Cover! * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … JOHN MORRISON!!"

[Bild: Morisson_Sieg1.png]


Mauro Ranallo: "Das war am Ende knallhart durchgezogen worden von Morrison und dementsprechend hat er sich verdient den Sieg geholt."
Renee Young: "Wir dürfen gespannt sein was wir in naher Zukunft noch so alles von Jomo zu sehen bekommen. Vielleicht ja schon bei Countdown ein größeres Match."
Mauro Ranallo: "Eine Woche hat er noch Zeit ein Match zu finden, denn genau eine weitere Show trennt uns noch vor dem ersten PPV dieses Jahres."
Renee Young: "Ich bin gespannt ob sich dort offenbart für was für Matcharten wir für Countdown abstimmen können."
Mauro Ranallo: "Das werden wir nächste Woche erfahren. Für heute sind wir allerdings durch. Ich wünsche allen Zuschauern eine gute Nacht und ich hoffe wir sehen uns nächste Woche für eine weitere Ausgabe von Monday Night Inception!"


[Bild: allrightsu8ki0.png]

Votes:

Prince Devitt vs. James Storm
0:2

Allie vs. Alexa Bliss
0:2

Baron Corbin © vs. John Morrison
0:2
Zitieren
#5
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
WHEN YOU FEEL LIKE QUITTING - JUST THINK ABOUT WHERE YOU STARTED.
[Bild: bliss20201gpkwk.png]
I ENJOY SEEING HOW MANY BLISS YOU CAN GET.
Zitieren
#6
Superstar der Show: 1. James Storm / Shawn Spears ... 2. Sanada / Chris Sabin  ... 3. Prince Devitt / JoMo
Starlet der Show: 1. Tessa Blanchard & Alexa Bliss ... 2. Forgiven & Rosemary  ... 3. Liv Morgan / Allie / Bayley

"&" zählt als Teamleistung


Match des Abends: Alexa vs. Allie

Segment des Abends: 1. Tessa Blanchard & Alexa Bliss ... 2. Chris Sabin vs. Neflix  ... 3. die Bloddy Sisters


Beste Storyline: Shawn's fröhliches Ikonenbashing / TWE vs. Netflix


Überraschung/Highlight der Show: Millie macht ein sehr schönes und überraschendes Debüt ... Allie wandelt sich zum Boobmonster und Femme Fatale

Fazit:

Für mich war es über weite Strecken eine sehr schön geschriebene Show, mit ihren High- aber auch Lowlights. 3/5 Titel sind für den PPV sehr gut gerüstet aber mache ich mir beim IC-Belt und Rising Belt etwas Sorgen was den PPV anbelangt. Durch Vio's Abwesenheit ist da leider ein Vakuum beim RS-Titel enstanden, was mir für Sandro und Sanada sehr leid tut, weil das alles anders geplant war. Beim IC Belt passiert leider für mich viel zu wenig, bzw. Corbi investiert darin zu wenig. Und ich finde eine Woche vor dem PPV dann ein No.1-Contender Match anzusetzten ist dann acuh nicht die Lösung. Neben Vio's Abwesenheit wurde dann auch ein Schlusstrich unter das ehem. Küsti-Trio gezogen, da diese ja weder Bescheid sagen, beteiligen oder sich blicken lassen ... genauso wie Herr Punk Natti ... So genug gemeckert. Ich freue mich, dass Steffi in ihrer Rolle so aufblüht und hoffe dass du uns lange erhalten bleibst. Nur nicht immer alles so gleich persönlich nehmen, wenn mal Kritik kommt oder jemand anderer Meinung ist. Aber du bist ein tolle Bereicherung für unseren kleinen Haufen und ich hoffe, dass du ein wenig Blacky an die Hand nehmen kannst, weil ich immer noch etwas das Gefühl habe, dass er noch nicht 100% hier angekommen und integriert ist. Des Weiteren hoffe ich, dass unsere Community jetzt stabil bleibt, was die Leute angeht und wir nicht noch mehr Abgänge oder inaktive verkraften müssen, weil es sonst iwan den Spaß nimmt und es in Arbeit ausartet (ist jedenfalls mein empfinden) ... auch würde ich vielleicht mal einige dazu anhalten wollen mehr zusammen zu arbeiten als einzelnd, weil ich es immer Schade finde, wenn ich höre dass man keine Segi oder Storypartner findet, obwohl genug Leute vorhanden sind. Einfach mal zusammensetzten und etwas überlegen was für beide Seiten passt und toll ist. Nicht erst warten bis Leute zu einem kommen, sondern eher selber aktiv auf Leute zugehen, dann klappt das schon Smile ...

Das mit den Umlauten ist natürlich jetzt echt doof gelaufen, hoffe wir finden die Ursache des Problems. Weil es verschandelt echt die Shows und alle Beiträge. Auch das bei einigen ganze Posts weg sind ist echt nicht schön und ich kann Natti da verstehen, dass sie da sauer ist.

So Kinners ... in diesem Sinne ... bleibt fein artig und habt Spaß bei der Sache. Freue mich auf den PPV, habe da ein ganz gutes Gefühl.
Der/die nächste darf Smile

LG S.

Bewertung: 7.9/10 Punkten
日本の強いスタイル - He is ONE of the NEW Samurai of Wrestling - 朝 日 の 地
...
[Bild: wallpaper_okadauukmv.png]
...
[Bild: drachey1jxj.gif]
...
レスリングの侍 - The RAAAAAAAAINMAKER - 岡 田 和 親
Zitieren
#7
Ich gebe hier einfach mal meine Sicht der Dinge ab. Zuerst mal möchte ich Lucas denken der mir Allie gegen hat und für mich damit einen Herzenswunsch erfüllt hat, ohne zu wissen das er da war.

Zu der Show. Die schiere Länge ist einfach jedesmal unfassbar,  allerdings meine ich es nun nicht negativ,  das zeigt obwohl wir nur eine Handvoll User sind wieviel jedem hier dieses Projekt bedeutet  dafür danke ich wirklich jedem hier  ihr seid alle mir echt ans Herz gewachsen, jeder einzelne. Das Niveau ist echt super hoch, manchmal denke ich da kannst du ka nur abstinken gegen. Die Segmenze haben mir durch die Bank gefallen, auch entstehende Sls wie Sabin vs Netflix finde ich sehr interessant. Aber ich gebe auch Sascha recht, um den Ic Titel ist mir zu wenig los, da muss mehr kommen. Durch einige Abgänge spürt man schon etwas ein Loch, was aber alle versuchen so gut es geht zu füllen.

Nur eines stört mich. Wenn ich als CM Punk schon zurückkomme und dann nichts bringe, bei der Virgeschichte, macht mich persönlich das sehr sauer. Dann hab Eier in der Hose und melde dich ab. Aber erneut wieder und wieder nichts bringen, das geht mir auf die Eierstöcke.

Ich selbst habe zwei Gimmicks  und biete jeden der fragt etwas  an (gut bei Forgiven etwas schwer weil sie sehr speziell ist , das ne andere Sache)

Ich hoffe auch das mit Milie nun das Gimmick gefunden wurde, wünsche es ihm persönlich, in der Show war das ein nettes Debuett. Der Mainevent hat mir such sehr gefallen, ich fand diese Show eigentlich recht rund. Leite wenn ihr Fragen habt oder Wünsche, Tante Steff hat immer ein offenes Ohr für euch. Also mir hat die Show Spass gemacht, ich fand nun kein Rp lame oder so, einzig Storm, mit dem Gimmick werde ich nicht warm, das aber nur persönlicher Geschmack mochte bereits Beer Money in der Orginalbesetzung nicht.


Zu mir noch in eigener Sache: Ich nehme Sachen nicht persönlich, es ist nur das ich durch mein gesamtes Leben Vorurteile und Hass und Spott ausgesetzt war. Ich habe immer kämpfen müssen, so leicht schüttelt man das nicht ab. Aber wie gesagt ich habe jeden von euch lieb. Ich weiss auch das meine Allie nicht perfekt ist, ich muss noch viel an ihr feilen. Wenn jemand Kritik daran hat immer her damit, durch Kritik kann man nur wachsen.


Ich gebe der Show eine 8/10 pkt weil meine Frau sie ebenso gelesen hat und der Kommentar war: Holy Shit, wann kommt die Nächste? Ist ja echt krass...

Von daher Kinners fühlt euch gedrückt...
красиваяintelligentebeau

[Bild: allie2_wallpaperp9jlb.png]
Simply indescribable in every Language of the World
[Bild: MiserableAggravatingArizonaalligatorlizard-max-1mb.gif]
Zitieren
#8
Superstar der Show: Chris Sabin, John Morrison, James Storm
Starlet der Show: Liv Morgan, Tessa Blanchard, Alexa Bliss

Match des Abends: Britt Baker vs. Millie McKenzie
Segment des Abends: Tessa Blanchard & Alexa Bliss, John Morrison & James Storm

Beste Storyline: Chris Sabin vs. Netflix

Überraschung/Highlight der Show: Gab für mich jetzt nichts spezielles.

Fazit: Vio vermisse ich schmerzlichst. Ein herber Verlust nicht nur für mich, sondern auch für die Liga. Zwei ihrer Gimmicks sollten großen Anteil am Aufbau Sanadas haben. Ich hoffe sehr, dass sie bald wieder kommt. Sad Dass die drei von der Tankstelle nicht mehr kommen, das war eigentlich von dem Zeitpunkt an klar als sie in der Abwesenheitsrubrik landeten. Zu CM Punk sage ich nichts. Habe da meine eigenen Erfahrungen gemacht. Das reicht mir.
Zum Allgemeinen! Irgendwie fehlt mir derzeit so das gewisse Etwas, was vor dem Jahreswechsel noch vorhanden war. Seit dem Jahreswechsel gibt es so ein paar Sachen, die mich ein wenig angepisst haben. Zum Beispiel, dass man in letzter Zeit auch öfters mal an Leute gerät, die einem in letzter Minute - sei es Story oder Segment - absagen. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand kein Interesse, keine Ideen oder keine Zeit hat. Dann soll man aber bitte so ehrlich sein und das auch bitte sagen. Und nicht einfach umbenennen oder in letzter Minute einfach absagen, dass man keine Zeit hätte, obwohl man die ganze Zeit online war. Sowas nimmt einem einfach die Lust. Und macht das Ganze auch für neue User schwer einen guten Einstieg in die Liga zu finden, wenn sie gleich an so jemanden geraten. Und was ich auch mal noch am Rande erwähnen wollte, dass man sich nicht immer gleich mit negativen Äußerungen an neue User wendet. Auch wenn man sie selbst vielleicht nicht negativ gemeint hat, so kann immer ein falscher Eindruck entstehen. Wenn ich als neuer User schon nach einer Stunde bei der Anmeldung zum Beispiel lesen muss "doofes Gimmick" oder von Anfang an der Aktivität gezweifelt wird, dann hätte ich ehrlich gesagt auch keinen Bock mehr hier irgendwas zu machen. Man kann sich ja seinen Teil denken, das tue ich auch. Aber solange irgendwelche Vermutungen nicht bestätigt wurden, kann man auch ganz freundlich auf die neuen User zugehen und sich ihnen vielleicht sogar als Segmentpartner anbietet, um ihnen den Einstieg in die Liga zu erleichtern.

Bewertung: 6/10 Punkten
THE SELF-PROCLAIMED CHAIRMAN OF THE WRESTLING EMPIRE
[Bild: 10biikvj.png]
PERFECTION EVERY DAY IN EVERY WAY ~ LIVE FOR REVENGE

[Bild: CavernousFamiliarHornshark-max-1mb.gif]
THE NUMBERS DON'T LIE


[Bild: risingub.png]
SINCE 09.03.2020
Zitieren
#9
Superstar der Show: James Storm ich bin ja in RL auch ein großer James Storm Fan und so wie der James hier verkörpert wird gefällt mir unglaublich gut. Chris Sabin ja was soll man sagen er ist ein Presenter Champion. Ich will auf den Titel selbst jetzt nicht groß eingehen und auch wenn Sabin jetzt mein persönlichen Geschmack nicht trifft hat er sich bisher gut Presentiert
Starlet der Show: Liv Morgan, Alexa Bliss ja die üblich starke Leistung besonders im Tessa Bliss Segment. Auch Tessa hat mir gefallen auch die kurze Sache mit Spears wo ich denke es gibt bald Spears vs Tessa. Forgiven und Rosemary haben auch ne interessante Chemie

Match des Abends:Millie vs Britt
Segment des Abends:Tessa /Bliss

Beste Storyline:Shawn vs Legende

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:Ja denke hier würde alles gesagt.

Bewertung: 6/10 Punkten
Who do you Think You Are?!

[Bild: corbi4ekwm.png]

I bring you your end of days
[Bild: icub.png]
No more forgotten
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste