[Show] Monday Night Inception #135
#1
[Bild: tweposter2047kep.jpg]


The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.

[Bild: 18tj6t.png]

Mauro Ranallo: "In sieben Tagen ist es wieder einmal soweit, eine Großveranstaltung wird über die Bühne gehen, ja Ladies und Gentleman TWE - Countdown steht in den Startlöchern und heute Abend werden wieder einige Schritt dorthin getan. Und damit allen einen wunderschönen guten Abend allerseits zur nächsten Ausgabe von Monday Night Inception!"
Renee Young: "Natürlich auch von mir einen wunderschönen guten Abend an all unsere Zuschauer, die wieder einmal bereit sind dem Montag doch nochmal einen Sinn zu geben. Die beste Wrestling Sendung ist erneut live und was freue ich mich schon auf Wrestling Action pur!"
Mauro Ranallo: "Ja und der Anfang der kann nur super sein, denn James Storm trifft auf seinen letzten Herausforderer ... niemand geringeres als CM Punk."
Renee Young: "Weiter geht es auch schon mit unserem Comebacker John Morrison, auch er steht im Ring und für ihn geht es gegen Darby Allin. Auch unsere Damen sind natürlich vertreten, The five Feet of Fury steht The Man gegenüber, das bereits fünfte Match gegeneinander, schafft es Alexa eine Handvoll Siege einzufahren gegen Becky?"
Mauro Ranallo: "Das Programm hat aber so einiges noch mehr vorbereitet, denn für nächste Woche sucht Baron Corbin einen Herausforderer, so stehen sich Will Ospreay und Prince Devitt gegenüber. Sollte Will es schaffen, könnte er bei Countdown sich zum Grand Slam Champion krönen."
Renee Young: "Natürlich hat sich auch unser Intercontinental Champion angekündigt, Baron Corbin steht nach einer Twitter Konfrontation Chris Sabin gegenüber. Unschöne Worte gefallen bei beiden und jetzt können sie es im Ring beenden."
Mauro Ranallo: "Und damit auch schon zu unserem heutigen Main Event, was haben Millie McKenzie, Penelope Ford, Allie und Britt Baker gemeinsam? Sie alle haben die Chance nächste Woche auf Liv Morgan zu treffen und am Ende kann es dann auch nur eine werden."
Renee Young: "So genug verraten, es wird Zeit für den Startschuss für die letzte Ausgabe von TWE - Countdown! Viel Spaß euch allen!"

[Bild: incetrenner.jpg]

Im Backstagebereich fangen die Kameras nun Shawn Spears im Bild ein. In der letzten Woche hat der Kanadier gezeigt, dass er es mit seinem Krieg gegen die Wrestling-Legenden dieser Welt durchaus ernst meint. Die beiden ehemaligen Horsemen Arn Anderson und Tully Blanchard sind dem Chairman zum Opfer gefallen. Im Nachhinein hat es dann sogar noch ein kleines Handgemenge mit Tessa Blanchard gegeben, die ziemlich sauer über die hinterlistige Attacke gegen ihren Vater gewesen ist. Und als kleines i-Tüpfelchen hat Shawn Spears auch noch Diamond Dallas Page zu einem Match beim PPV Countdown herausgefordert. Bisher hat dieser noch nicht angenommen, aber Spears hat sich in dieser Hinsicht optimistisch gegeben. Immerhin ist DDP schon zu seiner aktiven Zeit ein Peoples Champion gewesen und hat nur sehr selten seine Fans enttäuscht. Eigentlich nie. Er hat sich jedem Kampf gestellt. Auch wenn er noch so aussichtslos erschien. Ein Shawn Spears ist immerhin keine nWo. Von daher stehen die Chancen wohl gut, dass er die Herausforderung auch annehmen wird. Shawn Spears läuft langsam durch die Gänge und tippt auf seinem Handy herum, als er plötzlich von einer anderen Person angesprochen wird. Der Kanadier schaut überrascht auf und blickt ins Gesicht von einer Dame, die man heute das erste Mal im Wrestling Empire zu Gesicht bekommt.

Entspannt bereit sich die Neue auf dem Main Event vor, als sie Shawn Spears sieht. Für sie ist er ein Typ genau nach dem Geschmack und das gefällt Penelope Ford und so geht sie auf ihn zu. Ihre schwarze Sonnenbrille sitzt auf der Stirn und jeder kann die wunderschönen Augen von Miss Ford sehen, als sie vor ihm auftaucht und ihn auch anspricht.

Penelope Ford: „Wenn das nicht der kanadische Superstar Shawn Spears ist. Die Perfect 10. Nun ich bin der Perfeckt Badass Penelope Ford.“

Während sie den Satz beendet, leckt sich Penelope lasziv über ihre knallroten Lippen. Natürlich setzt die talentierte Blondine ihre Reize ein. Ob er darauf eingehen wird, sieht man in wenigen Sekunden, aber jeder der Miss Ford kennt weiß, dass sie vor Arroganz nur so strotzt. Selbstverliebt und diabolisch ist die honigsüße Penelope und für viele macht sie das unsympathisch, was ihr aber total egal ist. Ihr Fokus heute liegt auf Millie McKenzie, Brit Baker und Allie. Sie will mit einer Übezeugenden Leistung gewinnen und wenn nicht überzeugend, dann eben dreckig. Wichtig ist nur, dass am Ende der Show ihre Theme gespielt wird und ihre Hand als Siegerin in die Höhe gestreckt wird. Doch jetzt steht sie vor Shawn und dreht leicht ihren Kopf, denn es folgt eine richtige Musterung von dem Kanadier.

Penelope Ford: „Du hast heute kein Match. Was ist los mit der Perfect 10? Kein Titelhunger.“

Die Tinte ihres Vertrags ist gerade trocken und somit weiß sie auch nicht, wie genau die Situation aussieht von Shawn Spears. Dennoch ist sich Penelope Ford sicher, dass der Kanadier sehr zielorientiert ist. Immerhin sind die kanadischen Wrestler bekannt für ihren Hunger nach Gold.

Shawn Spears:
"Oh, mein Ruf eilt mir voraus. Ich hoffe, das liegt nicht an den negativen Nachrichten, weil ich den Honky Tonk Man oder Arn Anderson auf die Krankenstation geschickt habe."


Bei dem Gedanken daran muss er leicht schmunzeln. Unglaublich, dass sich jemand auch noch an solchen Aktionen erfreuen kann. Aber The Perfect Ten meint es ziemlich ernst mit seinem Krieg gegen die Wrestling-Legenden. Deshalb dürfte er im Moment auch nur sehr wenig Zeit für Goldansprüche haben. Aber sollte sich die Gelegenheit ergeben, dann wäre der Kanadier der Letzte, der es ablehnen würde.

Shawn Spears:
"Penelope Ford also?! Weißt du, ich habe deinen Namen schon einmal gehört. Du kannst versichert sein, dass ich immer Appetit auf gewisse Dinge habe. Und was ich mir nehmen will, das bekomme ich auch. Derzeit habe ich da nur so ein kleines Ding am Laufen, weißt du. Um das muss ich mich erst kümmern. Irgendwie gibt es in diesem Business ein paar Leute, die denken, dass sie anderen einfach so das Spotlight stehlen können. Sie tauchen irgendwo auf und meinen sie müssten gleich alle Aufmerksamkeit bekommen. Ich habe ein Problem mit solchen Leuten. Du nicht?"


Fragend blickt der Kanadier zu der Blonden. Er scheint wirklich an einer ernsthaften Unterhaltung mit ihr interessiert zu sein. Und dass obwohl er sie ja scheinbar gerade zum ersten Mal sieht und sich mit ihr unterhält.

Spotlight ist für Penelope Ford sehr wichtig. Immerhin drehen sich die Männer nach ihr um, wenn sie den Raum betritt. Wenn sie die Halle betritt, dann genießt sie das Blitzlichtgewitter der Handys und Digitalkameras und wenn Superbad was will dann nimmt sie sich das einfach so. Hat sie jetzt ein Problem mit Shawn. Ihre langen Finger streichen sanft über die Brust von dem Kanadier, als sie lasziv um ihn herum geht.

Penelope Ford: „Ich bekomme immer was ich will und wo ich bin ist das Spotlight. Trotzdem glaube ich nicht, dass ich jetzt auf deine Liste stehe. Immerhin bin ich keine Legende, sondern einfach nur Superbad. Okay viele haben jetzt das Problem, dass ich als die Neue sofort im Main Event stehe und da werde ich mir den Sieg holen und dann ist Liv dran, aber lass uns nicht über mich reden Shawn.“

Die sexuelle Spannung von Penelope Ford ist spürbar. Sie genießt es einfach ihre weiblichen Reize einzusetzen, ohne das sie ein Ziel hat. Shawn ist weder ein General Manager noch der Boss der Liga und somit will sie einfach nur wissen, wie sie bei dem Kanadier an kommt. Mehr als ein Korb kann sie nicht bekommen und sollte dies der Fall sein, dann wird sich Penelope sehr gut daran erinnern.

Penelope Ford: „Lass uns lieber über dein kleines Projekt reden. Ich finde es spannend, wie du mit den sogenannten Legenden kümmerst. Ich meine, die wollen einfach nicht einsehen, dass ihre Zeit abgelaufen ist. Ich kann dich da voll und ganz verstehen, denn diese sogenannten Legenden gehören ins Altersheim und brauchen uns nicht das Spotlight wegnehmen.“

Shawn Spears:
"Du scheinst in der Tat 'Superbad' zu sein. Immerhin redest und berührst du gerade den Mann, dessen erstes Opfer jemand war, der sich ebenfalls 'Superbad' nannte. Sein Name war ... Kip ... Sabian. Ich glaube, du kennst ihn. Es war damals ja nichts persönliches. Er war halt nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich bin sicher, er wird sich irgendwann wieder erholt haben. Auf jeden Fall scheinst du mir die interessanteste Person im Main Event sein. Und wenn jemand darauf neidisch ist, dass du in deinem ersten Match gleich im Main Event stehst, dann solltest du heute Abend hier rausgehen und zeigen, dass du zurecht dort stehst."


Fast klingt Shawn Spears jetzt wie der Trainer, den er sonst nur in seiner Wrestlingschule gibt. Aber er weiß halt genau wovon er spricht. Er ist selbst schon seit fast 20 Jahren in diesem Business und hat da schon einiges mitgemacht.

Shawn Spears:
"Und was mein kleines 'Projekt' betrifft, so wird Diamond Dallas Page der nächste sein, der mir in diesem Krieg zum Opfer fällt. Das ist nicht nur ein Kampf für mich, sondern ein Kampf für die heutige Generation. Ich will und ich werde zeigen, dass wir nicht mehr auf die Stars der 90er oder 2000er angewiesen sind. wir gestalten unsere eigene Wrestlingwelt und legen den Grundstein für unsere eigenes Vermächtnis."


Es ist so klar, dass Shawn auf Kip Sabian zu sprechen kommt, doch ist dieser nicht hier. Bisher hat nur Penelope hier einen Vertrag bei TWE unterzeichnet. Natürlich wäre ein Kip eine Bereicherung für die Liga, aber da kann Miss Ford nichts tun und dreht die Blondine nur leicht den Kopf und schüttelt ihn leicht, während sie Shawn direkt in die Augen schaut.

Penelope Ford: „Siehst du hier Kip. Also ich sehe ihn nicht und somit ist das Thema nicht wirklich interessant für mich. Viel interessanter ist für mich, dass du dich um diese Rentner kümmerst. Immerhin bekommen sie noch einmal ein klares Zeichen, dass Leute wie Diamond Dallas Page in Altersheim gehören und nicht in einen Wrestlingring und was mich betrifft, so zeige dir gleich im Ring, dass ich nicht nur Superbad bin, sondern die Zukunft der TWE Shawn und da brauche ich keinen Kip für.“

Klare Worte von Penelope Ford, die zwar gerne Kip hier hätte. Doch wenn diese Tür zu ist, dann öffnet sich eine andere und vielleicht will Shawn ja die blonde Schönheit an seiner Seite sehen. Wenn nicht, dann geht Miss Ford ihren Weg und heute gibt es den ersten Schritt dafür.

Penelope Ford: „Ich werde Allie, Millie McKenzie und Brit Baker besiegen und mir dann das Gold von Liv holen. Die neue Generation startet heute mit einem Sieg von mir Penelope Ford. Wir sehen uns noch Shawn.“

Mit einem siegessicherem Lächeln, gepaart mit Arroganz und Selbstbewusstsein wirft Penelope Ford dem Kanadier einen Luftkuss zu und geht dann an Shawn vorbei und man kann sich jetzt schon sicher sein, dass sich beide in naher Zukunft wieder sehen werden. Die Kamera bleibt noch etwas bei Shawn Spears, welcher der blonden Dame mit einem leichten Grinsen hinterher schaut, bevor sie dann wieder in die Arena zu den Kommentatoren schalten.

Mauro Ranallo: "Penelope scheint sich Augen zu machen für Shawn Spears."
Renee Young: "Sie hat aber auch vor, ihre heutigen Gegner zu schlagen und bei Countdown dann gegen Liv Morgan vorzugehen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Wir befinden uns Backstage in der Halle und die Kamera zeigt uns, wir sind nicht alleine. Vor uns steht Allie, alias the Bunny, noch immer in ihrer Trainingsmonteur. Sie hatte wohl gerade ihre letzten Übungen vollrichtet und atmet nun tief durch. Immerhin ist dies ja auch ein wichtiger Abend, nicht oft kommt man zu Chancen sich ein Titelmatch, egal zu welchen Titel zu verdienen.

Allie lächelt kurz in Richtung der Kamera. So ganz klar ob sie von den Fans nun geliebt oder gehasst wird ist es nicht, was aber ersichtlich ist das sie durchaus weiss wie sie mit der Kamera spielen muss, sollte diese auf sie gerichtet sein. Was das Lieben und Hassen nun allerdings angeht, es ist nicht erstaunlich das gerade eine Vielfalt an männlicher Fans geradezu auf 'The Bunny' abfahren.

Und diese Frau scheint dies auch durchaus zu genießen. In ihren sozialen Medienaccounts teilt sie nur zu gerne den einen oder anderen gewagten Schnappschuss oder auch Einblick in ihr Privatleben.

Zurück nun aber zur Szenne. Allie selbst richtet sich noch einmal ihr Oberteil und das Basecap, welches ihre lange blonde Haarmähne verbirgt. Den Grossteil davon hat sie anscheinend zu einem Zopf gebunden 

Allie:
"Ganz ruhig Allie wa? Was denn los mit dir? Hat dich das echt so verwirrt? Komm schon er ist auch nur ein Mann, ein ganz gewöhnlicher Mann..."

Wir sehen nun auch über wen The Bunny da nun auch spricht, denn eindeutig zeigt das Schild das wir uns vor der Kabine von TWE World Heavyweight Champion Chris Sabin befinden. Allie selbst atmet noch einmal tief durch, und holt die beiden Dosen Pepsi aus der Tasche. Erst dann klopft sie nun an die Tür.

Allie:
"Hallo? Ich war gerade zufällig hier und zurück auf dem Weg zu meiner Umkleide, da dachte ich hier hat vielleicht jemand Durst?"

Die Blondine steckt nun vorsichtig ihren Kopf in den Raum hinein. Ganz toll Allie, die vielleicht billigste Ausrede der Welt. Und urplötzlich bemerkt selbst der Mann aus Detroit etwas dass hier nicht stimmt in seiner Umkleide. Er gerade der sich umzieht, gerade sich bereits die Wrestling Boots anzieht, erkennt plötzlich dass er einen Besucher hat. Wow. Ist sie es wirklich? Immerhin hatte er in der Vergangenheit des öfteren sie erwähnt in seinen Tweets und wenn man es ja nicht besser wüsste aber ja die Dame die sich auf dem Weg zu ihm machte da scheint Sabin ja schon vielleicht gepunktet haben. Es ist Allie und da steht plötzlich der Detroiter vor ihr. Seine Jacke zieht er sich kurz rüber und bewundert diese wunderschöne kanadische Dame.

Chris Sabin
„Wow ...“

Der Herr aus Detroit weiß gar nicht so recht was er sagen soll, ja er ist plötzlich so sprachlos obwohl er doch immer so ein Art von Kerl ist der gleich loslegt wie die Feuerwehr aber jetzt bei Allie? Da hat sich das anscheinend geändert.

Chris Sabin
„Und das ist also die Dame die ich eigentlich gerade besuchen wollte, aber wir hatten wohl beide den gleichen Gedanken gehabt. Die Pepsi? Eine für jetzt, die andere für nach deinem Sieg oder?“

Allie muss nun doch leise auflachen. Bisher war sie stets davon ausgegangen das Sabin ein selbstbewusster Mann gewesen war. Hatte sie sich da also doch getäuscht? Allerdings selbst Allie wusste das ihre Anwesenheit bei einigen Männern durchaus wackelige Knie bedeuten und so blickt sie nun kurz grinsend auf die Dosen, welche sie noch immer in den Händen hält.

Allie:
"Nun eigentlich war eine davon für dich gedacht, die andere nehme ich selbst. Ich stoße nicht gerne auf Siege an, deren Schlachten noch nicht geschlagen wurden. Aber mal was anderes, du scheinst recht überrascht zu sein mich zu sehen. Ich darf doch sicher du sagen oder?"

Kurz mustert Allie ihr Gegenüber und nun ist auch das Kaugummi deutlich zu erkennen, welches sich zwischen ihren Lippen nun bewegt. Mit einer Handbewegung und einem Zischen und Klacken öffnet sie nun ihre Dose.

Allie:
"Ich mag mich ja irren aber warst nicht du es der mich eingeladen hatte?"

Kurz greift Allie nun nach hinten in die Hosentasche und holt ihr Handy hervor. Kurz blickt sie auf das Display und hebt lächelnd den Kopf und Blick nun wieder.

Allie:
"Nein ich irre mich nicht, da steht es eindeutig. Nun Mr Sabin, Here i am....The Bunny in voller Grösse. Was ich mich nur frage, versteh mich nicht falsch, warum dieser Umweg über Twitter? Ich meine Hey, du hättest doch einfach vorbeikommen können und sagen was du möchtest. Wo wir nun bei Punkt Zwei wären, was genau willst du Chris?"

Sie geht nun an Chris Sabin vorbei und lässt sich auf eine der Bänke nieder, dabei kurz an der Dose nippend. Ihr Blick ist geradewegs auf Sabin gerichtet. Und unglaublich er kanns ja kaum fassen, die Damen nehmen ja sonst immer so viel Abstand von ihm und plötzlich sitzt da Allie auf einer Bank und dass auch noch in seiner Umkleidekabine, die Frau muss so ziemlich lebensgefährlich leben denn nicht viele Damen stehen auf den Herrn Sabin wenn er in deren Nähe ist.

Chris Sabin
„Also in deiner Nähe, da bekomme ich so langsam echt einen Zuckerschock und nein dass liegt nicht an den zwei Pepsis. Aber okay, ich trinke doch gerne mal etwas mit dir also kein Problem die Pepsi vertrage ich. Und natürlich darf die Frau mich dutzen, beruht auf Gegenseitigkeit richtig?“

Ok die andere Pepsi hat wohl Allie los.

Chris Sabin
„Ich sehs ja, in voller Größe ja.“

Offenbar hat er wieder die Augen woanders, gerade nach dem Tweet als er ihr geschrieben hatte, dass die Szene ihm gefiel als sie sich der Jacke entblößte und ja mit entblößen kennt sich der Herr ja bestens aus. Richtig Maria?

Chris Sabin
„Nun du hast ja von deiner besten Seite dich zeigen können letzte Woche, dass blieb sicherlich in vielen Köpfen stecken, also zumindest bei den Männern. Ja aber was mir nicht gefiel und da gebe ich dir einige Minuspunkte, du in der Nähe von Little Miss Princess Devitt. Du hast es sicherlich auf dein Handy lesen können was Chris Sabin dir getwittert hat oder sehe ich das falsch? Sie benötigt keine Princess, sie benötigt einen King!“

Allie hört anscheinend aufmerksam zu, nippt dann noch einmal an ihrer Dose und stellt diese schließlich vor sich auf einen kleinen Tisch ab.

Allie
"First of All Chris, meine Augen befinden sich hier oben., wa? Ich gebe dir auch den Punkt das du derzeit sicher an der Spitze dieser Promotion stehst, aber was ich dir nicht zugestehen ist das du über Devitt so redest. Ich selbst bin Teil des neuen Bullet Clubs, einer Vereinigung die bereits in Zukunft diese Liga in eine neue Ära führen wird. Was denkst du Chris wer diesen Club anführt? Sicher Devitt mag ihn gegründet und erfunden haben, aber zeigt dies die Wahrheit? Der König findet seine Prinzessin und macht sie zur Königin...ein nettes Märchen oder? Es könnte ein und sie leben in Ewigkeit glücklich zusammen geben...aber ich kenne dich Chris. Denkst du wirklich ich habe nichts von deinem Zweifelhaften Ruf vernommen?"

Allie selbst beugt sich nun etwas  vor und ihr Lächeln gefriert regelrecht.  Die Augen funkeln kurz auf und das liebliche in ihrer Stimme weicht nun Wort für Wort mehr.

Allie
"Ich brauche keinen König Chris, ich habe ihn nie gebraucht, was ich brauche sind Männer die handeln anstatt zu labern,  wa? Ich will an die Spitze dieser Liga und dafür ist mir kein Mittel zu schade.

Ihr Lächeln erscheint nun wieder,  wie eine Maske welche man sich einfach aufsetzen kann.

Allie
"Devitt wird alles tun um mir das zu ermöglichen, dafür helfe ich ihm, das ist der Deal. Was allerdings hast du mir zu bieten... Mr World Champion. Ind nun komm mir nicht genau mit dieser Sache, Gold an Männern hat mich noch nie beeindruckt. Chris was genau sollte mich dazu bewegen dich in Betracht zu ziehen? Glaube mir, ich kann einen Mann alles geben was er sich in seinen kühnsten Träumen nicht einmal vorstellen kann....allerdings nur wenn es dem Bunny nützt, verstehst du was ich meine?"

Allie beugt sich kurz etwas zu Sabin herüber und gestattet ihm so wohl kurz einen Einblick in das was sie meint,  ehe sie sich wieder zurücklehnt und zu ihrer Dose greift. Und der Detroiter? Der ist gerade etwas gar nicht amüsiert als sie diese Worte gehört hatte, ist für sie jetzt wirklich Prince Devitt besser als Chris Sabin? Mit ihm scheint sie sich ja besser unterhalten gehabt zu haben aber Sabin fackelt nicht lange.

Chris Sabin
„Weißt du Allie, viele Frauen wollen es, sie nutzen ihre Ansätze aus und die Männer fahren gleich darauf ab und ja auch du Allie kannst sie perfekt dafür nutzen um die Männerwelt verrückt damit zu machen. Ich meine Allie hatte vor kurzem hier sicherlich wie alle einen Vertrag unterschrieben und siehe da? Plötzlich stehen ihr zwei Männer zur Auswahl und einer davon hat ihr sicherlich schon fast den Kopf verdreht und ja ich rede nich von mir.“

Prince Devitt hat sie zum Bullet Club gebracht und sie scheint jetzt wohl ein Teil davon zu sein.

Chris Sabin
„Was ihm aber fehlt, hast du sicherlich letzte Woche mitbekommen. Soviel zum Thema Erfolg haben nicht wahr? Ich meine damit hätte die Chance letzte Woche gehabt mir gegenüberzustehen bei Countdown, doch was ist passiert? Die Princess verlor und damit auch seine Chance mir den Belt abzunehmen. Verrate mir eins Allie, wen siehst du gerade vor dir? Um dir auf die Sprünge zu helfen, den erfolgreichsten Menschen im Jahre 2020. Zwei Matches - zwei Siege. Einfach oder?“

In der Tat ist er ein Mann der gerade ziemlich erfolgreich war im Jahre 2020 und ja das Jahr begann für ihn ziemlich gut, denn sein Sieg über Marty Scurll sicherte ihn sein ersten World Heavyweight Championship Titlereign.

Chris Sabin
„Ich schätze mal, du siehst gerade bei wem der Erfolg gerade ziemlich hoch geschrieben ist nicht wahr? Und um dass dir klar zu verdeutlichen werde ich auch mit einer weiteren Sache bei dir punkten, du stehst heute Abend nicht nur bei Devitt in der Ringecke aber auch in meiner wenn ich dir zeige wie man mit dem Schoßhündchen Baron Corbin umgehen sollte. Und wer weiß, vielleicht kannst du dir ja auch etwas abschauen und gehst nächste Woche in Richtung Starfire Championship. Du entscheidest.“

Allie sieht nun doch sehr erstaunt aus. Hatte Sabin es wirklich gewagt Konter zu geben? Bisher war sie es gewohnt gewesen das Männer stets das taten was sie eben wollte,  wann sie es wollte. Und nun befehligte er sie in seine Ecke? Sie selbst stellt nun die Dose wieder ab und neigt den Kopf nun etwas zur Seite.

Allie
"Chris Chrissybaby, ich wusste ja garnicht das soviel Feuer in dir steckt. Du kannst von Glück sagen das ich auf selbstbewusste Männer abfahre. Ja es mag sein das du erfolgreich warst bisher, aber bleibt das auch so? Nun, ich möchte aber natürlich nicht das du mich völlig falsch einschätzt wa? Natürlich bin ich ein liebes Mädchen. Ich wollte mir das Match sowieso ansehen, das kann ich also auch aus der Ringecke heraus....

Ach wollte sie das? Allie setzt erneut ihr bezauberndes Lächeln auf. Tausendfach geübt und erprobt und für sehr wirksam erachtet. Sie selbst zieht nun das Basecape vom Kopf und schüttelt diesen leicht um die nich freiliegenden Haarsträhnen aus dem Gesicht zu bekommen. Erst dann wendet die den Blick aus den fast Katzengrünen Augen wieder auf Sabin.

Allie
"Und ich mache es für dich sogar noch spannender. Solltest du wirklich siegreich sein bei diesen Match und den Ic Champion besiegen können , würde mich das durchaus beeindrucken. Sollte also dieser Fall eintreffen verspreche ich dir eine ganz besondere Belohnung.

Allie erhebt sich nun und tritt auf Chris zu. Dabei legt sie nun einen ihrer Finger auf seine Brust. Langsam streicht sie nun an dieser hinab.

Allie
"Du willst ein Date? Ok ich gebe dir eines...wie gesagt solltest du gewinnen, na wie klingt das für dich?"

Was genau beabsichtigt Allie? Hat Chris es wirklich geschafft? Schließlich hatte er ja des öfteren sie angeschrieben und sie wollte ja sofort ein Date haben, nachdem sie ihn über die Brust gestreichelt hatte, das gleiche könnte er nicht ja tun auch wenn es Chris Sabin ist, dass will er sich bestimmt nicht versauen. Aber hey, Allie scheint Chris zu mögen, endlich mal eine Frau die ihn mag. Chris rückt kurz in Richtung der Dame und er geht ihr durch die blonden Haare. Die rechte Hand des Detroiters verschwindet auch wieder nach unten und er blickt in ihre wunderschönen Augen.

Chris Sabin
„Auf die besondere Belohnung werde ich mich sicherlich freuen, schätze dass wird dann wohl noch einfacher das Schoßhündchen zu besiegen.“

Chris Sabin wirkt gerade ziemlich glücklich darüber, er hat es ja dann wohl geschafft bei Allie zu punkten. Wenn das nicht mal schief geht. Der Detroiter dreht sich von Allie weg und dort ist ein Beutel den er sich greift.

Chris Sabin
„Es sind noch Dinge zu erledigen, wir sehen uns Bunny richtig?“


Allie erhebt sich nun und geht langsam zur Tür.

Allie
"Nun das kommt ganz auf dein Match an, ich hoffe das du dich wirklich anstrengt, wäre doch schade wenn nicht."

Mit diesen Worten verlässt Allie nun den Lockerroom, nicht aber ohne Sabin noch einmal zuzuzwinkern.


Erst als sie einige Schritte den Gang entlang geht und wirklich ausser Hörweite ist greift sie zum Smartphone

Allie
"Dad? Ja ich bin es... ob alles geklappt hat? Natürlich hat dein kleines Bunny dich je enttäuscht? Nein es klappte wie am Schnürrchen.... ja ich warte auf weitere Anweisungen...

Erst dann drückt sie wieder auf das Smartphone und lässt es in der Tasche verschwinden. Das Bild schaltet dann erneut zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "Sabin scheint es wohl geschafft zu haben."
Renee Young: "Nicht ganz, er hat noch eine Herausforderung vor sich und dann hat er es vielleicht geschafft."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Show hat begonnen und in unserem ersten Match geht es direkt um einen Knaller, der eine entscheidende Frage für den PPV nach wochenlangen Ausscheidungsmatches endlich beantwortet. Es ist das Match zwischen dem noch aktuellen Hauptherausforderer James Storm gegen CM Punk und der Gewinner wird dann definitiv auf Chris Sabin, bei TWE Countdown treffen. Storm hat sich in den letzten Wochen immer wieder den verschiedensten Herausforderungen gestellt und sie noch alle geschlagen und dennoch kann er heute noch alles verlieren. Auch wenn er immer noch relativ Neu hier ist gilt dennoch als Favorit für die Fans. Viele scheinen dieses Match sehen zu wollen, doch so war eben der Deal, er muss alle Match es gewinnen, auch heute. Doch noch vor diesem Match soll man was von ihm hören dürfen und so schaltet man in den backstagebereich, direkt hinter die Stage, wo Storm auf seinen Einzug wartet, aber auch nochmal Rede und Antwort stehen wird. Charly Caruso ist auch schon bei ihm und startet nun dieses Interview.

Charly Caruso:
Hallo Ladies and Gentleman! Noch vor diesem entscheidenden Match wollen wir was von dem mann hören, der sich dieses Recht immer wieder erstritten hat und nun seiner erstmal letzten Herausforderung gegenüber steht, bevor er endlich den World Champion Chris Sabin herausfordern darf. Doich dafür wird er diese Match heute gewinnen müssen, also frtag ichg ihn mal direkt. James was macht es mit einem sich jede Woche diesen Herausforderungen zu stellen, eine nach der anderen besiegt zu haben und doch kann man noch alles verlieren, lässt das nicht den Druck ins unermäßliche steigen?

Nun kann man auch den Cowboy sehen und die Fans werden direkt mal laut. Das treibt Stporm ein Lächeln ins Gesicht, denn da hört er das ganz klar und so grinst er in die Kamera und schlägt sich auch einmal auf die Brust. Jeder in den Rängen will ihn bei Countdown sehen, auch wenn es ihm nicht jeder zugetraut hat. Storm nickt dann einmal und und zuckt mit den Schultern, ehe er zur Antwort ansetzt.

James Storm:
Tja was glaubst du was ich jetzt sagen soll? Sicher macht es einen nicht locker, wenn man drei Match es gewonnen hat und man weiß, man hat immer noch nichts erreicht. Oft brauchen Herausforderer nur ein Match gewinnen und können sich dann vorbewreiten, bei mir fällt das ein Stück weit weg, was aber auch für Sabin gilt und wir alle wussten ja worauf wir uns einlassen. Klar wenn ich gleich daraus gehe und verliere, dann bin ich nicht dabei, aber so ist dieses Geschäft´, denn selbst wenn ich gewinne und mir vielleicht den Titel hole wird sich doch nichts ändern. Es wird eher noch schlimmer. Jeder will das was ich zu diesem Zeitpunkt habe, um eben das zu kriegen, was Sabin hat. Es ist aber auch nicht so, dass ich mich beschwere, dass ich diesen Spot immer wieder verteidigen muss, ganz im Gegenteil, ich finde diese Idee sogar sehr gut, denn dann weiß man, dass man den besten Herausforderer hat, den man für den höchsten titel auch brauch. Niemand sollte etwas fordern, jeder sollte lernen, dass man sich alles hart verdienen muss und wenn ich das damit gezeigt habe, dann bin ich glücklich wieder einen Schritt gemacht zu haben, dass Geschäft dahin zu bringen, wo ich und auch viele Fans es haben wollen.

Charly setzt eigentlich sofort schon wieder an, doch gönnt den fans dann die Möglichkeit, den Worten von Storm zuzustimmen. Viele sind nämlich mit seiner Ansicht einverstanden, auch wenn man es in diesem Zeitalter in dem es darum geht viel zu teilen nicht möglich sein wird dieses ganz zu vertreiben, doch das wird er dann auch selbst wissen. Jetzt geht es aber auch weiter.

Charly Caruso:
Ok das ist eine sehr sportliche Sicht auf diese Sache und das ehrt auch einen ASthleten, der alles nimmt wie es kommt. Auch wenn man es dir nicht direkt zugetraut hat und auch viele haben sich gefragt, ob du diese Chance überhaupt verdient hast, da du ja eben erst im Empire angekommen bist und auch schon weiter fortgeschritten bist in deiner Karriere. Was hast du solchen Stimmen denn zu sagen?

Storm schaut bei dieser Frage erstmal fragend drein und muss auch ein bisschen grinsen und mit dem Kopf schütteln. Doch da ist die Antwort doch eigentlich auch schon klar, die er in den letzten Wochen immer wieder gegeben hat.

James Storm:
Ach komm schon. Ich meine du musst diese Frage stellen, aber das kann doch nicht deren ernst sein, die sich das immer noch fragen. Diese Leute scheinen sich dann nicht die letzten Wochen angeschaut zu haben. Ich meine ich will mich nicht selbst in die Höhe heben, dass ist nicht mein Ding, aber ich habe meine Matches gewonnen, weil ich es vielleicht mehr wollte als alle anderen, die vielleicht auch gedacht haben, dass ich mir das nicht verdient habe und das es für eine leichte Aufgabe gehalten haben. Vor allem bei einem Ziggler und einem Devitt war es eine genugtuung, dass ich sie geschlagen habe, denn die Beiden haben ihr Maul ganz weit aufgerissen und alles was es ihn gebracht hat, war ein Last Call, genau darauf. Ja ich weiß viele denken, dass der Alte Mann hier am Ende ist, dass es nur noch ein Cowboy ist, der auf das Zeichen wartet in den Sonnenuntergang zu reiten, aber eines kann ich diesen Leuten sagen, ich bin noch lange nicht bereit das Ganze hier einfach aufzugeben und meinen Lebensabend zu genießen, denn noch habe ich diesem Geschäft so viel zu geben und ich liebe es einfach auch noch zu sehr und sollte es mich zerreißen, dann wird es mich zerreißen, dass macht den Reiz aus, niemand kann sagen, was einen Morgen erwartet. Diesen die mich dann nicht sehen wollen kann ich nur eines raten. Kommt her versucht mich zu vertreiben, aber am Ende werdet ihr es nicht schaffen und ich sage nur eins. Sorry about your damn luck!

Die Fans jubeln auch wieder und sie scheinen den Cowboy noch lange sehen zu wollen. Sie starten auch die Cowboy Chants und wieder schlägt er sich auf die Brust. Ja er hat eine besondere Verbindung mit den Fans, die meistens gut war, weil er eben dieses Geschäft so verteidigt und auch immer gerade den Fans eine gute Show löiefern wioll und das macht er auch, seit er im Empire unterwegs ist.

Charly Caruso:
Man kann auch sehen, du hast eine besondere Verbindung zu deinen Fans und willst auch immer viel für diese tun. Dich heute geht es eben gegen CM Punk, von dem wir in den letzten Wochen auch nicht mehr so viel gesehen haben. Erwartest du auch heute eine schwere Herausforderung, oder bist du dir heute sicher, dass du deinen Weg machen willst und wie wirst du dich auf ein eventuelles Match gegen Sabin vorbereiten?

James Storm:
Ach weißt du meine Fans sind die Größten und ich kann ihnen nicht genug danken durch wie viel Scheiße, sie mich schon begleitet haben. Ich versuche es ihnen im Ring einfach wiederzugeben. Heute gegen Punk, klar bin ich mir sicher, dass ich heute gewinne, auch wenn ich mich auf ein riesen Match einstelle, was mir wieder alles abverlangen wird. Dennoch muss ich glauben, dass ich gewinnen werde, aber ich setze es nicht voraus, was immer eine wichtige Sache ist um eben nicht arrogant zu klingen, wie manch anderer hier. Gegen Sabin möchte ich eigentlich noch gar nicht zu viel dran denken, doch eines ist klar. Wir beide kennen uns, wir kennen uns gut und so muss ich mich gar nicht vorbereiten, ich muss nur immer meine beste Leistung in den Ring bringen und zu was es dann am Ende reicht, weiß ich es jetzt nicht, ich kann nur drauf vertrauen, dass ich es schaffen kann und daran glauben, denn tu ich das nicht geh ich sofort nach Hause.

Charly Caruso:
Ok man kann also sagen, du bist vollmotiviert und glaubst an deinen Sieg. Zuletzt würde ich dich aber gerne noch fragen, du sagst immer du willst das Wrestling wieder dahin bringen, wo es wirklich Spaß gemacht hat und für die Fans auch attrkativ war, was bedeutet das und ist das nicht eine zu Große Aufgabe?

James Storm:
Naja was bedeutet das, dass ist eigentlich ganz einfach zu beantworten. Ich will, dass man sich wieder auf das konzentriert, was man im Ring leistet. Viele wollen einfach nur noch gut aussehen, Moves zeigen die gut aussehen und dabei am Besten sich nicht verletzen, doch das ist einfach nicht realistisch und für mich haben diese leute auch nichts im Ring zu suchen. Man muss bereit sein, sich voll reinzuhauen, auch mal zu bluten und wenn es es passiert auch bereit sein, sich auch mal einen Knochen zu brechen. Das ist hier keine Hüpfburg, wo kleine Kinder sich rumschupsen, wir sind erwachsene Männer, die um alles kämpfen, was sie haben. Diese Hollywood Stars, für die sie sich halten, sollen dann doch auch genau da bleiben und den Ring den wahren Männern überlassen. Klar ist das eine große Aufgabe, aber ich hoffe und weiuß auch, dass ich nicht der Einzige bin und selbst wenn ich andere dazu inspiriere, habe ich meine Aufgabe erfüllt. Doch das hat auch noch Zeit für einen anderen Tag, jetzt will ich erstmal Punk besiegen und mir meinen Weg zum PPV verdienen.

Charly Caruso:
Das können wir alle verstehen und wir können es auch kaum mehr erwarten, damit gebe ich auch wieder am an den Ring und wir lassen das erste match beginnen.

Mauro Ranallo: "Und damit sind wir bereit für unser erstes Match in der heutigen Ausgabe."
Renee Young: "Nun die Frage schafft es James Storm oder haben wir am Ende CM Punk im Finale gegen Chris Sabin?"

[Bild: incetrenner.jpg]

Official Opener
Singles Match
No.1 Contender Spot on the Line

https://abload.de/img/4yek7r.jpg

James Storm vs. CM Punk
Writer: Shane McMahon [Lucas]

Weiter geht es und die Fans werden wiede3r ungeduldig, aber es dauert nicht lange, bevor der Titantron anspringt und der Name der zu lesen ist, kombiniert mit der Musik die Fans laut jubeln lässt, denn jetzt kommt einer ihrer Fanlieblinge.


Die Fans jubeln weiter und einen Moment später kommt der Cowboy James Storm in die Halle und hat ein deutliches Grinsen in seinem Gesicht. Er genießt die Reaktion der Fans, doch als er dann mittig auf der Stage steht, geht er nochmal in die Hocke hält einen Moment inne und kommt dann wieder nach oben und streckt nur einen Finger in die Höhe. Die Fans gehen dann nochmal aus ihren Sitzen und Der Cowboy schreitet weiter auf den Weg zum Ring. Einen paar Fans klatscht er auch an der Seite ab und am Ring angekommen stellt er sich auf die Ringtreppe und versucht die Fans nochmal anzustacheln, als er auch von Greg Hamilton angekündigt wird.

[Bild: James_Entrance1.png]

Greg Hamilton:
Makeing his way to the ring! From Leipers Fork, Tennessee, weight in 230 pounds! THE COWBOY JAAAAAAAMES STOOOOORRRMMMMM!

Die Fans machen natürlich mit und Storm steigt dann auch durch die Seile in den Ring, woe r erstmal wieder in die Ränge schaut. Die Fans feiern weiter ihren Favoriten. Storm nimmt dann seinen Hut ab und steigt ein letztes mal auf die Ecke, wo er sich noch mal präsentiert und dann auf seinen wartet, dass es endlich losegehen kann.

[Bild: James_Entrance2.png]


Und tatsächlich verrät die Theme, wie auch nicht anders gewollt welcher der Superstars sich hier auf der Rampe blicken lassen wird. Ohne lange zu warten betritt der Mann zugehörig die Stage. Der Blick erst gesenkt, dann zwei Schritte, die Arme auseinander gerissen und der Blick wird wieder gehoben – Ladies and Gentleman – C.M. P.U.N.K.! Die Haare nach hinten gekämmt, mit einem weißen, langten T-Shirt und seinen Initialen betritt der Straight Edge Superstar die Stage der Halle. Das Grinsen ist aus seinem Gesicht nicht weg zu bekommen. Die Fans, allesamt stehen auf ihren Plätzen und Chanten dem Superstar zu. Er blickt sich mit Ausgebreiteten Armen in der Halle um. Der Kopf wird kurzerhand nach Hinten gelehnt, so als würde er den Empfang welcher ihm hier geboten wird ziemlich genießen. Nur Sekunden später neigt er den Kopf wieder in die Richtige Position und senkt die Arme. Mehrere Schritte nach Vorne bleibt Punk wieder stehen, kniet sich mit dem rechten Bein auf den Hallenboden und streicht mit der rechten Hand über diesen.

[Bild: punktrance9fkxe.png]

Dabei blickt er sich erneut in der Halle um. Kaum ist der Moment festgehalten, so blickt er sich noch ein einziges mal um, erhebt sich um führt beide Hände zum Mund um den Fans mitzuteilen welche Stunde zu diesem Zeitpunkt geschlagen hat. Ist auch dieses Beendet, schwingt er kurz die Arme, ein erneuter Blick in die Fanreihen. Lautstark wird er durch die Fans bejubelt und dies scheint dem Straight Edge Superstar sehr zu gefallen. Mit einem breiten Grinsen betritt er nun die Stage und blickt dabei ein weiteres mal durch die Reihen der zu ihm chanteten Fans. Kurz vor dem Ring, verschwindet das Lächeln. Er bleibt stehen. Schaut auf seine Virtuelle Uhr auf dem Rechten Arm, tippt diese dreimal an und rennt auf dem Ring zu. Mit einem Handumdrehen slidet er in diesen und erhebt sich Blitzartig.

Greg Hamilton: "Making his way to the Ring... from Chicago, Illinois, USA... weighing in at 218 pounds.. THE BEST IN THE WORLD - C! M! PUNK!"

Er bewegt sich sofort auf die Ringseile zu, breitet erneut die Arme aus und brüllt dabei ein „IM THE BEST IN THE WORLD!“ Während seine Theme immer leiser wird, bis es gar erstummt ist es auch die Halle die sich wieder normal Färbt. Die beiden Superstars stehen auch schon bereit und der Referee gibt dieses Match auch schon frei.

*DING DING DING*

Sofort stürmt Punk vor, sucht den direkten Kontakt mit seinem körperlich überlegenen Gegner. Und zur Überraschung aller kommt Punk damit durch. Es folgen Elbow Smashes und Kneestrikes. Dann setzt es eine Short-Arm Lariat, die Storm in arge Bedrängnis bringt. Wild muss der Contender auf den World Title Belt mit den Armen rudern, um nicht zu Boden gehen zu müssen. Der Straight Edge Superstar setzt mit einem weiteren Forearm Strike nach, nimmt dann rücklings Anlauf in den Seilen .. und wird aber von Storm abgefangen und in das nächste Stockwerk befördert: Military Press. Mehrere Sekunden stapft er so mit seiner menschlichen Last durch den Ring, lässt Punk dann fallen und fertigt ihn via Spinebuster ab. Doch noch hat er nicht genug. Schnell zerrt er CM Punk auf die Beine und schleudert ihn mit dem Rücken voran in die nahe Ringecke. Dann stürmt Storm hinterher und zeigt einen Cornersplash. James Storm lässt von seinem Gegner ab, der benommen aus der Ecke taumelt. Sofort katapultiert sich der Cowboy los und fertigt seinen Gegner mit dem Lastcall Superkick ab. Der amtierende Herausforderer covert sofort, kaum das sein Kontrahent zu Boden gegangen ist. Der Referee zählt durch ... One ... Two ... Three!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... James Stooooooooooorm!

[Bild: stormwins8wk35.png]

Mauro Ranallo: "Und er hat auch dieses Match gewonnen und dieses Mal war auch dieses Match das letzte Match im Detroiter Way."
Renee Young: "Das bescheinigt Storm dazu Chris Sabin in der nächsten Woche bei TWE - Countdown herauszufordern. Atlanta, Georgia macht euch bereit!"

[Bild: incetrenner.jpg]

Der Opener hat vor wenigen Minuten ein Ende gefunden und wieder einmal hat James Storm bewiesen, warum er der Herausforderer auf Sabins World Championship ist. Gerade wurde einmal kurz zu den Kommentatoren geschaltet, ehe sie das Zeichen gegeben haben das man in den Backstage Bereich schalten kann - und das aus einem bestimmten Grund. Denn kaum ist der große Bildschirm in der Halle angesprungen, fängt die Kamera den langen Flur des Backstage Bereichs ein und wenige Augenblicke später eine Dame die bei den Fans sofort für einen großen Jubelsturm sorgt - Blonde lange Haare, dazu die pinken Haarsträhnen lassen sofort wissen das es sich dabei um die Sparkle Queen Alexa Bliss handelt. Auch wenn Alexa heute noch auf Becky Lynch treffen wird, wirkt die Blondine relativ entspannt und gut gelaunt - und wie man schon zu vor bei ihrem Gespräch mit ihrem Freund mitbekommen hat, kann sie sich auch vollends auf ihr Match konzentrieren, da die Kleine ja zu Hause mit einem Babysitter ist. So streift die Blondine mit einem suchenden Blick durch die Gassen und trägt dabei - neben ihrem InRing Outfit - auch das neue Shirt des Bliss Squads, was sie letzte Woche von ihren Freundinnen erhalten hat. Es sitzt wie angegossen und deutet man den Blick von Alexa richtig, ist sie auf jeden Fall nach der Suche nach irgendjemanden oder irgendetwas. Aber was oder wen? Wieder mustert sie eine Ecke des Bereichs in dem sie ist, nur um mit einem seufzen weiterzuziehen. Sie biegt dann daraufhin in einen weiteren langen Gang und...

'ALEXA BLISS'
»BAYLEY? Bist du HIER irgendwo? Wo ist mein kleiner Knuddelbär?«

Sie ist also auf der Suche nach Bayley - die wohl beste Freundin im Empire von Alexa - und die Bemerkung mit dem Knuddelbär, hätte auch locker von der Kleinen kommen können. Aber wie man heute sicher sagen kann, handelt es sich hier wirklich um Alexa und nicht um die Kleine - so wie man es letzte Woche fast denken konnte, als James Storm auf little Alexa getroffen ist. Dort hätte man für einen Augenblick wirklich denken können, dass es sich da um die Kleine und nicht um die Sparkle Queen handelt - wie dem auch sei, steuert Alexa nun weiter suchend den nächsten Gang an und mustert diesen auch weiter als sich vor ihr dann eine Person stellt, die von dem Aufruf von Alexa hervorgelockt wurde. Mit großem Applaus nimmt das Publikum Bayley im Empfang. Die kann nicht anders als zu Grinsen. Sowieso geht es nicht anders wenn eine gute Freundin vor ihr steht.

Bayley
"Lex! Du wirst ja auch immer größer. Lass dich drücken!"

Wird auch Bayley auch Opfer einer Verwechslung. Zumindest wirkt es so. Doch ob es die Kleine oder Alexa selbst wäre würde Bayley ohnehin Beide in den Arm nehmen. Nach der Umarmung grinst die Kalifornierin ihr Gegenüber weiterhin an, wobei das einem komisch vorkommt wie sie da steht. Auch das Grinsen wird irgendwie immer breiter, bis sie schließlich aus der Rolle fährt.

Bayley
"Scherz! Ich weiß doch, dass du es bist. Schön dich zu sehen. Ich hab gehört wie du nach mir gerufen hast?"

Wenn Bayley eins nicht kann dann ist es schauspielern. Wenn sie eine Albernheit vor hat dann verrät sie sich am Ende immer selbst und so auch in dieser Situation. Obwohl sie Alexa wohl fast soweit gehabt hätte, dass sie ihr dieses Schauspiel abgekauft hätte - zumindest blickt die Sparkle Queen nicht schlecht drein, als Bayley so tat als würde sie sie ebenfalls mit der Kleinen verwechseln. Aber dann hat sich das Schauspiel auch schon schnell erledigt, als Bayley nicht in ihrer Rolle bleiben kann - daraufhin wackelt Alexa mit den Augenbrauen und grinst über beide Wangen.

'ALEXA BLISS'
»Nicht schlecht, Bay - really. Fast hätte ich dir das abgekauft, aber wieder einmal hast du bewiesen das du keine sonderlich gute Schauspielerin bist. Anyway, ich weiß ich habe es dir versprochen das die Kleine heute Abend hier ist - aber ich habe sie zu Hause gelassen. Aus gutem Grund - und nicht um dir die Freude zu nehmen oder ähnliches. Es liegt am heutigen Abend und an dem, was letzte Woche zwischen mir und Tessa passiert ist. Dieser Witch scheint jedes Mittel recht zu sein um jemanden Schaden antun zu können ... deswegen ist Lex heute Abend nicht hier.«

Alexa scheint das wirklich unangenehm zu sein, dass sie das Versprechen was sie Bayley gegeben hat nicht einhalten konnte - dementsprechend setzt sie auch einen kleinen Schmollmund auf, der Bayley so viel wie 'es tut mir wirklich leid!' sagen soll.

'ALEXA BLISS'
»Du bist mir also hoffentlich nicht böse - das holen wir nächste Woche mit der Kleinen nach, denn da wird sie wieder mit mir unterwegs sein. Und wenn ich so recht zu Countdown blicke, kannst du einen viel-Glück-Knuddler von der Süßen gebrauchen, hm? Immerhin hast du ja die Ehre dieser Blanchard einen kräftigen Tritt in den Hintern im Huggerstil verpassen zu können.«

Als sich Alexa zu entschuldigen scheint wegen der Abwesenheit von little Alexa musste Bayley unweigerlich an letzte Woche zurückdenken. Auch da hatte sich Alexa einen Kopf darum gemacht weil sie ihre Freundinnen Liv und Bayley nach ihrer Meinung vernachlässigt hat. Bayley konnte nur belächeln, dass sich Alexa ihretwegen so einen Kopf zu machen scheint.

Bayley
"Ach halb so wild. Ich denke ich kann eine Woche warten verkraften. Vor allem wenn man mir das Warten versüßt mit der Aussicht auf einen ganz besonderen Hug nächste Woche."

So gut die Laune doch ist zwischen den Beiden hat Alexa aber das Thema angeschneidet, dass die Idylle trübt. Und das ist eine Frau die den Beiden Publikumslieblingen ein Dorn im Auge ist.

Bayley
"Tessa… Ich will dieses Thema mit ihr endlich eine für alle Mal abhacken. Dass du dir Sorgen um lil Lex machst ist bei so einer wie ihr kein Wunder. Als du weg warst hat sich auch an der Debütantin Rhea Ripley ohne Grund vergriffen nur um Aufmerksamkeit zu erlangen. Aus ihr werde ich nicht schlau und ich bin froh wenn ich mich nicht mehr mit ihrer Person befassen muss. Dir wünsche ich auch, dass du Tessa schnell in die Schranken weisen kannst. Ich mein stell dir mal die Möglichkeiten vor, wenn dieser Klotz Tessa nicht mehr an unseren Beinen hängt."

Erleichtert atmet Alexa zunächst durch als sie von Bayley zuhören bekommt, dass sie ihr keineswegs böse ist. Kurz darauf zeigt sich bei der Blonden auch ein lächeln, was die Erleichterung dann komplett widerspiegelt.

'ALEXA BLISS'
»Dann bin ich ja zufrieden und glaube mir, den Knuddler wirst du dann auf jeden Fall bekommen. Alleine schon letzte Woche wie die Kleine dich und Liv zerdrückt hat dürfte Aussage genug sein, wie sehr sie euch vermisst hat. Und was Tessa betrifft ... gosh, wo soll ich da anfangen, Bay?«

Sofort merkt man auch bei der Sparkle Queen, dass ihr dieses Thema gehörig gegen den Strich geht. Nicht Tessa im Allgemeinen, sondern eher die Tatsache was sie für einen ekelhaften Charakter an den Tag legt. Sie greift nicht nur hinterrücks ihre Kolleginnen an, sondern lästert auch hinten dem Rücken anderer und das schlimme noch, lügt sich irgendwelche Märchen zusammen und ist der festen Überzeugung das diese auch noch stimmen - vor allem bei diesem Punkt hat Alexa deutlich gemacht, dass sie auf sowas nicht wirklich gut zu sprechen ist. Nicht nur hat die Blonde die Geschichten in der Luft zerrissen, sondern auch die Person Tessa mehr als Lächerlich gemacht.

'ALEXA BLISS'
»Ich denke, ich habe letzte Woche bei meinem kleinen Gespräch mit ihr deutlich gemacht, was ich von ihrer Person und besonders ihrem Charakter halte. Nicht nur das sie hinter meinem Rücken oder hinter dem von anderen irgendwelche Lügengeschichten erzählt, ist die Tatsache wie sie mit dem Business und unseren Kolleginnen umgeht ein Punkt, der mich tierisch bei ihr aufregt. Und das habe ich ihr klargemacht - entweder wirst du es sein die sie endgültig auseinander nimmt, oder ich werde es sein ... die Zukunft wird es zeigen. Aber nachdem sie sich es als Ziel gesetzt hat mich in Krücken sehen zu wollen, glaube ich das sie das durchaus erleben wird - aber mit dem Unterschied das ich sie mit der Krücke grün und blau prügeln werde. Aber davon abgesehen, hoffe und wünsche ich mir, dass du ihr schon den Zahn ziehst damit sie sieht, dass sie mit ihrer momentanen Einstellung ewig im Kreis fahren wird. Wie ich auch sagte, so talentiert wie sie im Ring ist, so zerstört sie sich selbst alles mit dieser ehrenlosen Einstellung.«

Wie Lil Lex auf Bayley und Liv Morgan getroffen ist konnten die Zuschauer leider nicht sehen, denn einzig und allein die Begegnung davor, wo die zwei Genannten ihre Freundin Liv wieder willkommen geheißt haben wurde gezeigt. Ihr Vorhaben war dabei zu der Kleinen zu gehen ohne dass man dies selbst gezeigt hat. So bleibt es an der Fantasie der Zuschauer sich das Ganze vorzustellen.

Bayley
"Du hattest aber auch echt nicht damit übertrieben, dass sie dir ähnlicher geworden ist. Ich war ganz baff als sie vor mir stand."

Das macht einen nur Neugieriger auf die Begegnung von letzter Woche. Doch auch wenn man diese nicht gesehen hat gibt es ja noch immer den Wermutstropfen, da es nächste Woche eine neue Begegnung geben soll.

Bayley
"Mit Tessa musste ich mich ja schon jetzt eine ganze Weile aufhalten, aber seit dem Special finde ich dass sie unausstehlich geworden ist. Besonders lächerlich finde ich dabei wie sie die ganze Zeit versucht hat dich gegen mich aufzustacheln. Ihre Begründungen oft dabei … Ich kann sie oft nicht ernst nehmen. Aber ignorieren kann man sie nicht. Denn dann kommt sie mit solchen Aktionen wie bei unserem Battle Royal Match. Sie scheint aufgrund ihres kleinen Höhenflugs keine Grenzen zu kennen und diese müssen wir ihr zeigen sonst wird er nur immer schlimmer und schlimmer."

Von Alexa sieht man hier ein zustimmendes Nicken und das beweist nur, dass sie hier die gleiche Meinung wie Bayley teilt. So wie es die Sparkle Queen auch letzte Woche gesagt hat - der Charakter und die Einstellung von Tessa ist es, was einfach unausstehlich geworden ist und auch die Tatsache das sie versucht die Freundinnen gegeneinander aufzuhetzen ist einfach nur lächerlich.

'ALEXA BLISS'
»Da teilen wir in etwa die gleiche Meinung, Bay. Tessa brauch einen Schubser der sie zum nachdenken bewegt und wenn da nur die harte Tour hilft, dann muss es eben so sein. Vor allem mit dem gegenseitigen Aufhetzen oder das sie die Wahrheit über mich kennt - das ich euch alle nur etwas vor mache und es auf den Gürtel abgesehen habe, ist einfach nur lächerlich. Das traurige dabei ist, dass sie wirklich der Meinung ist das der Bullshit den sie da erzählt auch irgendwie einen Sinn ergibt. Dazu kommt dann noch wie sie mit unseren Kolleginnen umgegangen ist - es wird Zeit das sie merkt, dass sie eindeutig zu weit gegangen ist. Manchmal kommt es mir so vor, dass sie die Art von Becky imitieren will, die unsere Irin damals an den Tag gelegt hat. Grauenhaft, Tessa steht auf dem Papier, aber charakterlich ist sie eine Imitation von Sasha und Becky.«

Auch das hat ja Alexa letzte Woche gesagt, ob Tessa versucht Sasha nachzumachen weil The Boss ja damals fast das gleiche abgezogen und gesagt hat - wie falsch Alexa ist und sie ihren Freunden nur etwas vormacht. Jeder Fan weiß das dem nicht so ist, aber wie Sasha damals scheint auch Tessa die Lügen zu glauben die sie da erzählt ... oder das sie unschlagbar und die Beste ist, ist in etwa das was Becky damals von sich gegeben hat, bis die Irin zur Vernunft gekommen ist. Wie dem auch sein, grinst Alexa ihrer Freundin aufmunternd zu und legt dann eine Hand auf die Schulter der Championesse.

'ALEXA BLISS'
»Ich bin der Meinung das bei Tessa kein Reden mehr hilft und sie ihre eigene ekelhafte Art schmecken muss. Und wenn du nächste Woche von der Kleinen zerknuddelt wirst, wird Tessa sowieso keine Chance gegen dich haben - auch weil du Herz und Ehre hast und weißt was in diesem Ring wichtig ist. Alleine damit beweist du schon, dass du eine tausend Mal bessere Championesse als diese daher gelaufene Witch bist, Bay.«

Solche Worte von Alexa Bliss zu hören ist dann nochmal was ganz besonderes. Immerhin hat sie es besser gemacht als Champion als keine andere sonst. Nicht umsonst ist sie ein Vorbild für viele und das auch für die Huggerin.

Bayley
"Wenn Tessa diesen Titel wiedererlangen würde, dann würde das nur zu ihrem Größenwahn beitragen. So weit werde ich es nicht kommen lassen. Das schwöre ich."

Als Alexa den Vergleich Tessa mit Sasha Banks und Becky Lynch gezogen hatte musste sie daran denken wie weit man gegen diese zwei gegangen ist. Eine Sasha Banks hatte Bayley persönlich abgefertigt und seitdem sah man sie in der TWE nie wieder. Bei Becky kann man sich noch immer an die historische Vereinigung von Liv Morgan, Sasha Banks, Alexa Bliss und Bayley erinnern, die zusammen Beckys unkontrolliertem Verhalten mit vereinten Kräften ein Ende setzen wollten.

Bayley
"Auch wenn sie langsam Züge von Becky annimmt, so denke ich, dass wir uns bei ihr nicht so formieren müssen wie wir das einst getan haben. Wenn ich daran denken muss, wie das damals ausgegangen ist. Ich mein ich lasse mich nicht runterziehen von dem was andere über uns denken, aber da hat es mich damals überrascht als wir Beckys Rampage ein Ende setzen wollten. Ich meine Becky hat Leuten, unter anderem Candice, den Arm gebrochen. Und dann gab es so Leute wie CM Punk die dann ganz besonders gegen dich gehetzt haben, weil wir uns gegen sie verbündet haben. Gut, wenn Tessa es drauf ankommen lässt werde ich darauf ohnehin keine Rücksicht nehmen. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wir es alleine mit unseren eigenen Kräften gegen Tessa aufnehmen können."

Auch wenn Beide ein Problem mit Tessa haben sieht Bayley es für eine bessere Option, wenn beide sich ihr einzeln entgegenstellen. Eine nach der anderen. Für die Kalifornierin steht fest, dass sie es beide mit der neuen Bedrohung im Empire jeweils alleine aufnehmen können. Ein Nicken von ihrem Gegenüber scheint das zu bestätigen. Diese Begegnung endet hiermit, doch damit steht fest, dass sich beide Frauen etwas vorgenommen haben und man darf gespannt sein, wie sich das in der Zukunft entwickeln wird.

Mauro Ranallo: "Alexa gibt ihr nochmal Kraft wenn Bayley sich Tessa entgegenstellen wird."
Renee Young: "Aber auch Bayley, sie hat einen Plan und das heißt aufjeden Fall nicht Tessa gewinnen lassen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Auf den Parkplatz des North Charleston Coliseum fährt gerade ein Taxi ein und steuert auf den Hintereingang des Gebäudes zu. Kurz darauf stoppt der gelbe Wagen auch schon und die Tür hinter dem Fahrer wird geöffnet. Heraus kommt einer der Neuzugänge der TWE, die Frau aus Großbritannien, Millie McKenzie. Das Cap auf ihrem Kopf ist wie immer nach hinten gedreht und sie zieht ihre Sporttasche gleich hinter sich her von der Sitzbank. Am Fahrerfenster hält sie allerdings kurz noch inne und drückt dem Mann dahinter einige Scheine in die Hand, welche dieser erfreut zu seinen Tageseinnahmen wandern lässt.

'MILLIE MCKENZIE'
Der Rest ist für sie und schönen Abend noch.

Lächelnd wünscht der Taxifahrer ihr das Gleiche und bedankt sich für das Trinkgeld. Dann fährt er auch schon wieder los und die junge Frau lässt ihren Blick die Fassade der heutigen Arena nach oben wandern. Wer eigentlich kleinere Hallen gewohnt ist, für den ist so ein Kasten schon eine Umstellung, aber das Lächeln im Gesicht der Suplex Machine spiegelt deutlich ihre Vorfreude wieder. Beschwingt geht sie nun also auf den Hintereingang zu, welcher in diesem Fall ein geöffnetes Tor zur Garage ist. Ihren Mitarbeiterausweis hält sie dort auch direkt einem der Securitys unter die Augen und wird vorbeigelassen. Ihre Tasche hat sie geschultert und durchquert so die etwa zur Hälfte belegte Garage. Millie ist etwas früh dran und die ganzen Stars kommen vermutlich erst noch, weshalb sie kurz stoppt und ihre Tasche abstellt. Warum sie das tut ist auch sofort zu sehen, denn nun bückt sie sich und bindet ihre aufgegangenen Schuhbänder neu. Das währenddessen eine weitere Person angekommen ist und gerade hinter ihr steht, bemerkt die junge Blondine so natürlich nicht. Erst erkennt man nur eine schwarze Stiefel und eine schwarze Hose. Langsam geht das Bild nach oben und zeigt noch mehr von dieser Frau. Eine schwarze Lederjacke wird von der Angekommenen getragen. Schon als man an der Schulterregion angekommen war konnte man orange Haare sehen, die schon den ersten Verdacht wecken können, doch dann offenbart sich auch so schnell schon das Gesicht von Becky Lynch. Ihr Koffer befindet sich auf Rollen hinter ihr. Aufgrund ihrer Kollegin musste sich bremsen.

Becky Lynch:
"Vorsicht, Kleine! Sonst wirst du noch über den Haufen gefahren."

Man könnte es als Drohung auffassen, doch wirkt Becky so ruhig im Ton, dass sie tatsächlich ihre Kollegin warnt. Scheinbar hat sie die Neue vorhin tatsächlich fast überrumpelt, was The Man noch gerade verhindern konnte. Jetzt wo sich die zwei so richtig von Angesicht zu Angesicht sehen kann man der Irin ansehen, dass sie etwas neugierig scheint. Offenbar erkennt sie Millie wieder.

Becky Lynch:
"Warte Mal. Dieses Gesicht … bist du nicht die von dem Main Event heute Abend? Miley oder Minnie oder so? Seit wann packt das Office solche Grünschnäbel in Number One Contender Matches?"

Stirnrunzelnd hinterfragt sie ihre Kollegin. Becky ist es gelungen ihre Kollegin zu erkennen. Wie man es von The Irish Lass Kicker kennt, sagt sie einfach was sie denkt und gerade mit solchen Aussagen wie „Grünschnabel“ tritt sie wieder leicht ins Fettnäpfchen. Nicht umsonst versteht sie sich nur mit wenigen ihrer Mitstreiter. McKenzie scheint es aber gar nicht gehört zu haben oder es stört sie einfach nicht so genannt zu werden, denn ihr Gesicht ziert ein Lächeln.

'MILLIE MCKENZIE'
Oh hey, entschuldige. Ist wirklich ungünstig gewesen es hier zu machen, aber ich wollte mich auch nicht auf die Fresse legen, wenn ich darüber falle.

Die junge Blondine mustert nun auch ihr Gegenüber, welche mit ihr auf Augenhöhe ist. So viel zum Thema Klein, aber dann legt sie sich auch schon leicht verlegen eine Hand in den Nacken.

'MILLIE MCKENZIE'
Millie, Millie McKenzie und ja ich stehe heute Abend im Main Event. Warum genau weiß ich eigentlich auch nicht, aber ich genieße einfach den Augenblick so lange er anhält, weißt du. Becky Lynch oder? Es freut mich sehr so eine Topathletin kennen zu lernen. Im Vergleich zu deiner Karriere steckt meine wirklich noch in den Kinderschuhen, aber ich werde jeden Tag mein Bestes geben, um meine Ziele zu erreichen!

Bescheiden und dennoch fest auf ihren eigenen Weg fokussiert, so gibt sich die Britin hier und das kommt auch bei den Fans sehr gut an. Das sie dabei ein klein wenig naiv wirkt, wird ihre deshalb schnell verziehen. Sie wuschelt sich etwas durch die Haare und richtet dann ihre Cap wieder.

'MILLIE MCKENZIE'
Ich hab mir die Card gestern Abend bestimmt 100 Mal angesehen und du gegen Alexa Bliss, was für ein Hammer Match. Eigentlich sollten ihr im Main Event stehen, denn in meinem Match tummeln sich nur die ganzen Newcomer. Ich werde dir die Daumen drücken, immerhin müssen wir Europäer doch zusammen halten oder?

Für Becky Lynch ist es ungewohnt, denn in der Regel scheint es schon sehr früh in einer Unterhaltung mit einer anderen Kollegin zu knistern, was hier nicht der Fall ist. Allein diese Tatsache sorgt schon dafür, dass Becky die Augenbraue hebt.

Becky Lynch:
"McKenzie, hmm … Also auch von der Insel? Mal eine erfrischende Abwechslung. Sonst kommen die hier ja fast alle aus den Staaten. Vor allem, wenn sie anfangen. Jeder fängt irgendwo an. Ob jetzt im Main Event oder unten auf der Card. Kannst du dir wohl am wenigsten aussuchen. Liegt an der Entscheidung des Office. Man selbst muss das Beste draus machen. Dementsprechend wünsch ich dir auch viel Erfolg für dein Match heute."

Tatsächlich kann Becky auch nett sein. Das verwundert das Publikum schon ein wenig. Naja im Grunde genommen ist das jetzt nicht komplett neu. Besonders im Zusammenhang mit Seth Rollins hat man diese Seite von ihr gesehen, doch ging man bisher davon aus, dass diese einzig und allein bei diesem zu sehen ist. Mit anderen kam sie weiterhin nicht klar. Liegt es vielleicht an der bescheidenen Art der Neuen oder ihre Herkunft oder die Tatsache, was sie in Becky Lynch sieht. Millie hat es geschafft diese Seite von Becky hervorzulocken.

Becky Lynch:
"Danke für deine netten Worte übrigens. Was deine Meinung bezüglich Alexa und mir im Main Event angeht. Ich glaube dafür hatte ich persönlich zu wenig Präsenz gezeigt. Für mich ist das heute erst die erste Begegnung in diesem Jahr. Wenn ich ehrlich bin völlig unzureichend. Als ich zur TWE gekommen bin habe ich mir Ziele gesetzt und momentan stehe ich diesen Zielen weiter weg als ich das jemals zuvor tat. Vielleicht ein kleiner Rat an uns Beide, denn auch ich als „Topathletin“ muss mir das in die Birne einhämmern: Immer das Ziel im Auge behalten."

Tatsächlich kann auch auf Becky bescheiden. Sie wirkt tatsächlich richtig nett gegenüber Millie und das wirkte vorhin nicht wie ein Ausrutscher. Während bei so einer wie Millie McKenzie das Lächeln im Gesicht eingebrannt ist, ist das bei einer eher immer auf Konfrontationskurs stehenden Becky Lynch ein nicht so oft zu bestaunendes Ereignis. Es scheint als würde The Man Empathie gegenüber ihrer Kollegin zu haben.

'MILLIE MCKENZIE'
Ja genau, Exportprodukt aus Coventry. Ich freue mich über jedes Match, egal wo es steht oder gegen wen es geht, man kann immer etwas dabei lernen. Vielleicht darf ich ja auch mal gegen die großen Stars antreten. Im Augenblick genieße ich einfach nur diese Zeit und versuche alles was so auf mich einprasselt aufzunehmen und irgendwie zu verarbeiten.

Die Jüngere wirkt sehr euphorisch und das Dauerlächeln in Kombination mit ihrer Unbekümmertheit, steckt an. Mittlerweile hat sie auch ihre Tasche wieder geschultert und wirkt so, als ob sie aufbrechen wollte, bleibt aber stehen.

'MILLIE MCKENZIE'
Du brauchst dich doch nicht zu bedanken. Ich meinte es ernst und hey, auch wenn es dieser Jahr noch nicht so lauft, weißt du doch was du drauf hast. Es geht nur darum den Hintern hochzukriegen, zu trainieren, besser zu werden und immer weiter zu gehen, egal was für Hindernisse da kommen wollen. Auch wenn es jetzt kitschig klingt, aber ich bin ein Fan von dir. Eine Frau von der Insel die schon so viel erreicht hat, die kann man sich nur als Idol nehmen. Irgendwann bin ich bestimmt auch soweit, dass ich mal gegen dich antreten darf, das wäre ein Traummatch. Aber vielleicht gehen wir schon mal zu dem Umkleiden und Quatschen auf dem Weg dahin weiter, denn ich hab überhaupt keine Ahnung wo ich hin muss.

Das lacht die Britin auch schon auf und sieht sich noch etwas in der Garage um, während sie auf eine Antwort der Frau mit der orangenen Mähne wartet. Man merkt Becky an, dass es für sie sehr ungewohnt ist. Auch diese Frage. Becky könnte ihrer Kollegin locker helfen. Vor allem in den TWE Gefilden feiert sie ihr einjähriges. Das wäre das erste Mal, dass sie mit einer anderen Kollegin durch die Flure umherstreifen würde. Wie das wohl aussehen würde? Doch mit einem Schulterzucken signalisiert The Man, dass ihr das relativ gleich ist.

Becky Lynch:
"Ja klar. Wieso nicht? Folg mir einfach. Das ist gar nicht so kompliziert. Ich hab so das Gefühl, dass die neuen immer vom Catering überwältigt sind also zeig ich dir das auch gleich mal."

Zügig geht The Irish Lass Kicker vor und so liegt es an der Neuen ihr direkt zu folgen. Bewusst geht die Irin vor, denn sie scheint sich von den Worten ihrer Kollegin geschmeichelt zu fühlen und weiß nicht so recht wie sie darauf reagieren soll.

Becky Lynch:
"Du hast eine vernünftige Einstellung. Die hat dir wohl deinen Einstieg in die TWE ermöglicht. Du bist noch jung und wirst noch viel erleben und Erfahrungen machen. Dir stehen quasi noch alle Türen offen. Ich habe noch ein paar Türen die ich eintreten will. Vor nicht Mal zwei Wochen bin ich 33 geworden und da fängt man an sich zu fragen, wie viele gute Jahre einem noch übrig bleiben. Bevor man schlechter wird heißt es also jetzt oder nie!"

Millie scheint wirklich glücklich darüber zu sein, dass sich jemand wie Becky Lynch die Zeit nimmt ihr den Weg zu zeigen. Sie hängt förmlich an den Lippen der Älteren und hört sich genau an, was diese zu sagen hat.

'MILLIE MCKENZIE'
Es ist eben einfach alles viel größer hier als in den Indies, da kann man sich schon mal etwas klein und überfordert vorkommen. Aber stopp... du hattest Geburtstag? Auch wenn es schon zwei Wochen her ist, herzlichen Glückwunsch Becky!

Sofort greift sie nach der Hand der Irin und schüttelt diese. Inne halten sie aber nicht, sondern setzen ihren Weg weiter fort, vorbei an diversen Türen und fleißigen Arbeitern, die hier hinter den Kulissen die letzten Details für die Show vorbereiten.

'MILLIE MCKENZIE'
Was allerdings deine noch verbleibenden Jahre betrifft, da solltest du jetzt noch gar nicht dran denken. Du bist doch erst 33, da hast du noch genug Zeit Becky! Außerdem kommt es nicht auf das Alter an, sondern auf den eigenen Willen. Wenn der stark genug ist, dann wirst du hier auch noch mit 40 Jahren durch den Ring turnen und deine Gegnerinnen das Fürchten lehren.

Betreibt hier wirklich gerade der Jungspund Aufbauarbeit bei der ehemaligen Woman's Championess. Ein Bild das man sicher nicht so oft zu sehen bekommt, aber die Fans scheinen davon hellauf begeistert zu sein.

Becky Lynch:
"Ähh … Danke."

Erwiderte die Irin nur ziemlich überrascht auf die Geburtstagsgratulation. Die hatte sie gar nicht erwartet, denn das mit dem Geburtstag ist nur beiläufig von der Irin einfach im Gespräch rausgekommen aber sei es drum.

Becky Lynch:
"Von deiner Position aus ist das so leicht zu sagen. Dir steht alles noch bevor und du hast noch so viel was du erleben wirst. Aber doch. Du hast Recht. Ich kann noch viel erreichen und noch lange weitermachen und zwar so lange wie ich will. Mich wird keiner vom Wrestling abhalten können… Puh ich muss schon sagen. Dieser Enthusiasmus wirkt schon irgendwie ein wenig ansteckend."

Etwas überfragt hält sich Becky am Hinterkopf. Sie scheint sich gerade selbst ein wenig zu hinterfragen, denn so wie sie gerade drauf ist hat man sie bisher noch nie gesehen. Schließlich macht The Man von dem Marsch dann halt.

Becky Lynch:
"Okay. Falls du was zu futtern haben willst dann gehst du hier nach rechts in diese große Halle. Die Umkleiden sind gleich gerade aus."

Millie folgt dem Fingerzeig der Irin und wendet ihren Blick dann zurück zu eben dieser. Das Lächeln ungebrochen gibt sie Becky einen Klaps auf die Schulter und will dann wohl alleine weiter ziehen, nicht aber ohne noch etwas zu sagen.

'MILLIE MCKENZIE'
Es freut mich, wenn ich dir mit meiner Art irgendwie helfen konnte. Außerdem vielen Dank für deine Hilfe und ja, ich glaube ich schiebe mir jetzt erst einmal etwas hinter die Kauleiste. Viel Glück bei deinem Match und wir sehen uns ganz bestimmt bald mal wieder. Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen.

Sie packt den Griff ihrer Tasche etwas fester und schlägt winkend den Weg in Richtung Catering ein, während die Frau mit dem orangenen Haar zurückbleibt, kurz den Kopf schüttelt und dann selbst weiter zieht.

Mauro Ranallo: "Auch Becky Lynch war mal jung und sie weiß wie die Jugend tickt, da ist es immer gut mal etwas weiterzugeben was helfen kann."
Renee Young: "Millie hat aber auch schon verstanden, sie selber sagt das Alter spielt keine Rolle, die Erfahrung macht es."

[Bild: incetrenner.jpg]


Der Theme des Rückkehrers John Morrison. Und dieser wird vom Publikum doch mit einigen Jubelrufen entgegengenommen. Viele feiern nämlich sein Comeback und letzte Woche hatte er immerhin geliefert und seinen einstigen Widersacher Baron Corbin im Kampf besiegen können. Match Nummer Zwei steht jetzt als nächstes an. Sein Gegner ist Darby Allin und für diesen Kampf macht der Shaman of Sexy in diesem Augenblick seine Entrance. Auf der Stage erscheint The Guru of Greatness in seinem Ring Gear. Ein Mantel über seinem freien Oberkörper von dem die Damenwelt immer noch genug zu sehen bekommt. Auch seine ikonische Sonnenbrille darf nicht fehlen. So positioniert er sich in der Mitte der Stage und vollführt seine Pose.

[Bild: Morisson_Entrance1.png]

In Zeitlupe wird das ganze schön in Szene gesetzt wo der Wind sein Ach So geliebtes Haar durch den Wind weht. Im Hintergrund kommt sowohl auf der linken als auch von der rechten Seite Feuerwerk in den selben bunt schrillen Farben wie auf seinem Titantron. Dann heißt es aber auch für ihn weiterzugehen. Auch wenn er jetzt viele Unterstützer um ihn herum gibt so sind die Versuche mit ihm abzu

Greg Hamilton:From Los Angeles, California, weightin' at twohundred and twentyfouuuur pouuuuuunds .... John Morrisoooooooooooooon!

Am Ring angekommen geht er mit den Händen an das oberste Seil um sich so hochzuhieven und mit einem Sprung in einer Halbschraube über die Seile hinwegzuspringen was seine athletischen Fähigkeiten präsentierten soll. Im Seilgeviert angekommen erklimmt der Shaman of Sexy eine Ringecke wo er erneut seine Pose präsentiert. Dabei rutscht der Mantel fast von seinen Ärmeln ab, doch das ist so gewollt, denn nun kann er noch mehr von seinem Oberkörper präsentieren. Man könnte denken das war es, doch er beugt sich über die Seile wo einer der Assistenten ihm ein Mikrofon überreicht. Vor seinem Match hat er noch etwas zu sagen und deswegen verstummt auch die Musik und auch der Lärm im Publikum legt sich.

John Morrison
"Das Match letzte Woche hat sich verdammt gut angefühlt. Und nicht nur weil ich diesem vorlauten Wolf Baron Corbin endlich die Leviten gelesen habe. Während er sich daran aufgegeilt hat, habe ich diese Geschichte in der Vergangenheit gelassen und durch meinen Triumph gegen den Champion bleibt das auch in der Vergangenheit. Für mich war es sowieso nur wichtig zu überzeugen. Vor allem auch für mich. Nach einem eigentlichen Rücktritt kann man es mit einem Comeback auch sehr leicht falsch machen und am Ende wirkt man bei seinem Comeback wie ein Schatten seiner einstigen selbst. Das will ich auf jeden Fall nicht! Das kann man alles sowieso erst sehen, wenn man den längeren Run betrachtet und ganz bestimmt nicht an einem Match festmachen. Doch mein Sieg letzte Woche war schon ein Schritt in die richtige Richtung. Ich kann sagen, dass es richtig war zurückzukommen. Ich habe es immer noch drauf und das meine ich sogar nicht auf eine überhebliche Art auch wenn es womöglich so rüberkommt."

Bei Jomo zählt einfach der Nostalgiefaktor, der ihm so viele Pluspunkte verschafft. Und bisher erlaubt er sich noch keine Fehltritte, die ihm das TWE Universum übel nehmen könnte. Vielleicht hier und da ein paar Fehltritte gegenüber anderer Superstars wie vergangene Woche James Storm, doch das macht einfach den Charakter von Jomo aus.

John Morrison
"Wie ihr schon vergangene Woche mitgekriegt habt, habe ich den World Heavyweight Titel anvisiert. Vielleicht wundert es einige, dass ich heute nur gegen Darby Allin in einem ganz normalen Match bin und man einen schwächelnden CM Punk in ein Match gegen James Storm tut. Dies ruft vielleicht ein paar Fragezeichen über einigen Köpfen hervor, doch ich kann versichern, dass dies eine völlig richtige Entscheidung ist. Denn bisher habe ich lediglich ein Match seit über einem Jahr bestritten. Direkt dann um den World Title anzutreten ist selbst für einen wie mich dann etwas überstürzt. Vielleicht kam das bei einigen so rüber, dass ich nur kurz einen Abstecher zur TWE mache um mich einmal World Champion nennen zu können und dann wieder abzuhauen. Da liegt man aber falsch, denn ich bin nicht hier für eine kurze Geschichte. Ich bin vielleicht schon vierzig, aber noch immer in Topform und die kann ich auch beibehalten. So lange ich das auch kann wird diese Geschichte hier weitergehen und von mir aus können das auch noch Jahre werden! Wie ihr also sieht gibt es keinen Grund was zu überstürzen. Aber trotzdem bleibt dieses Gold das Ziel. Darauf werde ich hinarbeiten. Für den Augenblick heißt es aber mich zu bewähren. Ich habe vielleicht hart trainiert im letzten Jahr, doch im Ring habe ich gar nicht gestanden. Viele neue Gesichter sind jetzt im Ring. Darunter auch mein heutiger Gegner Darby Allin. Wer weiß schon ob die Konkurrenz nicht besser geworden ist als damals. Das kann man nur hier im Ring herausfinden. Letzte Woche habe ich einen Erfolg verbuchen können und das will ich auch jetzt wieder. Denn das erste Kapitel meines Comebacks heißt: Die Spur beibehalten. Also ich hoffe Darby du kannst mich heute Abend fordern."

Eine Aufforderung für seinen Gegner. Damit endet auch schon die Ansage des Guru of Greatness, der sich seines Mikrofons, des Mantels und seiner Sonnenbrille entledigt.

Mauro Ranallo: "Einen Mann den er noch nicht kennt aber jetzt kennenlernen wird."
Renee Young: "Darby Allin gab es damals hier noch nicht als John Morrison seinen ersten Run hier hatte, das ist also das erste Aufeinandertreffen der beiden."

[Bild: incetrenner.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/3p1ji7.jpg

John Morrison vs. Darby Allin
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]

Wieder einmal wird die Halle in Komplette Dunkelheit getaucht, ehe bereits eine allseits bekannte Theme ertönt


Ganz langsam kommt auf dem Titantron die Hälfte eines Gesichts zum Vorschein

[Bild: efbadfa2609ddd43b8783a05145348bc.jpg]

Greg Hamilton: "And his Opponent ...  weighing 180 pounds ... Darby Allin!"

und genau in diesem Moment kommt eben jener Mann auch schon mit einer leicht zerschlissen Lederjacke begleitet auf die Stage, wobei er keinen Moment verliert und gleich unter Darby rufen seiner Fans zum Ring geht. Dort angekommen bleibt er kurz stehen und lehnt sich gegen den Ring selbst, während er den Kopf leicht senkt und sich kurz darauf über die Seile in den Ring begibt. Dort angekommen geht er zu einer der Ringecken und legt sich auf die Seile. Nach einem kurzen Check gibt der im Ring befindliche Referee das Match frei.

* Ding Ding Ding *

Morrison ist jetzt unter den Athleten eher nur im Durschnitt, aber im Vergleich zu Darby Allin wirkt er wie ein Riese als sich die zwei gegenüberstehen. Ob ihm das helfen wird? Zumindest wagt sich Darby gar nicht an ein Lock Up sondern umkreist seinen Gegner schnell um eine Schwachstelle ausfindig zu machen. Als er das überraschend angreifen will ist es der Guru of Greatness, der mit einem Kick in die Mid Section seinen Konkurrenten stoppt. Direkt soll die erste verheerende Aktion stattfinden. Nitro Blast Superkick! Doch der Kick landet im letzten Moment ins Leere. Mit einem Rollmove konnte der Halbtote seinem Übel entgehen. Da der Shaman of Sexy so lange Beine hat und dadurch eine hohe Reichweite besitzt begibt sich Darby Allin in den Nahkampf. Doch hämmert er wie wild in die Brust Gegend des Schönling ein. Zunächst sieht man einen Erfolg, denn Jomo scheint davon ziemlich überrascht worden zu sein. Doch weiß er wie er sich Abhilfe verschaffen kann. Ein Elbow Schlag gegen den Kopf des Kleineren unterbindet seine Offensive. Ein Kniestoß lässt diesen dann nach vorne schwanken und zu guter letzt folgt ein Corkscrew Neckbreaker. Cover! * One … Two … Thr Kickout *

Mauro Ranallo: "Unglaublich. Darby Allin hat es noch geschafft irgendwie aus dem Cover rauszukommen."
Renee Young: "So leicht bekommt Morrison keine Siege geschenkt."

Nach dem fehlgeschlagenen Cover richtet sich Jomo wieder auf. Er scheint doch etwas überrascht zu sein wie knapp es gewesen ist und so fährt er sich durch die Haare und überlegt sich schon seine nächste Aktion. Er nimmt etwas Abstand um eine Aktion aus dem Lauf zu starten. Doch beim Laufen macht er plötzlich halt, denn der Jüngere liegt gar nicht mehr an Ort und Stelle und bringt den Shaman of Sexy mit einem Tritt in die Mid Section auf die Knie. Die Position die Allin wollte für seine nächste Aktion Leg Lariat. Das darauffolgende Cover wurde aber schon abgebrochen noch bevor der Referee die eins erreichen konnte. Stattdessen versucht sich der Halbtote an eine Submission. The last Supper, allerdings gelingt es ihm nicht diesen Figure 4 Leglock durchzukriegen. Dafür wehrt sich Jomo zu sehr und tritt auf seinen Gegner ein bis er schließlich befreit ist. Zügig wollen beide wieder aufstehen, doch ist Jomo einen Ticken schneller und verpasst seinem Gegner jetzt doch den Nitro Blast Superkick. In der Nähe der Ecke liegt Daby schon ziemlich benommen auf dem Boden, doch legt der Hollywoodstar noch einen drauf mit der Starship Pain. * One … Two … Three *

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … JOHN MORRISON!!"

[Bild: Morisson_Sieg1.png]


Mauro Ranallo: "Und damit der nächste Sieg für Morrison."
Renee Young: "Jomo hat es einfach immer noch drauf."


[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#2
Wieder einmal ist eine Show in vollen Gange, buntes Treiben herscht in den Backstagegängen, zu welchen die Kameras nun schalten. Einiges wurde den Fans heute schon geboten und noch viel mehr steht auf dem Programm. Nun fangen die Kameras Chris Sabin ein, welcher in diesem Moment in den Gängen unterwegs ist. Der Mann hat heute ein Match vor sich und war bereits mit Allie zu sehen, ja er hat es wohl anscheinend geschafft, doch dafür muss ein Sieg her gegen Baron Corbin. Ein breites Grinsen ziert das Gesicht des World Heavyweight Champions, sein Titel um seine Hüften gebunden, die Jacke drüber gezogen und ja auch der Beutel den er vorhin schon auf seiner Umkleide mitgenommen hatte, ist dabei. Doch was befindet sich darin? Das wissen wir noch überhaupt nicht. Er ist aber schon auf dem Weg bereits in die nächste Umkleidekabine und wieder einmal sind die Damen dran. Der Mann so begehrt bei den Frauen aber er hat ja dieses Mal ein anderes Ziel und die beiden kennen sich einfach nur zu gut. Angekommen am Raum, klopft er an. So nett sogar dass er kurz wartet und Chris dann nun den Raum betritt und bleibt mit einem Lächeln vor Alexa Bliss stehen. Sabin sieht auf zu Bliss, die in ihrer üblichen Pracht vor ihm steht. Und wie findet sie diesen Besuch des Mannes?

'ALEXA BLISS'
»Hmm?«

Anscheinend ist Alexa hier etwas in Gedanken vertieft, denn so richtig schien sie nicht mitbekommen zu haben das sich Chris in ihre Umkleide geschlichen hat. Aber für Alexa steht heute auch ein große Abend bevor, nicht nur das Match gegen Becky sondern auch ein richtungsweisender Abend. Wie dem auch sei, dreht sich Alexa nun zum World Champion und betrachtet man die Umkleide von Alexa genauer, ist keine Spur von der Kleinen. Man kann sich auch schon denken warum - denn sowohl Alexa als auch Will stehen heute in Matches und demnach kann man davon ausgehen, das die Kleine zu Hause geblieben ist, oder tummelt sie sich hier doch irgendwo herum und die Kamera sieht es bisher nur nicht?

'ALEXA BLISS'
»Ouh, was für eine Überraschung, Chris. Was verschafft mir die Ehre?«

Der World Champion steht vor der Five Feet of Fury, natürlich immer noch den Beutel in der Hand und so scheint er die Szenerie genaustens zu untersuchen. Die Umkleide von Alexa Bliss, doch eines scheint er zu vermissen.

Chris Sabin
Hey Lex, na alles klar bei dir? Gleich darfst du gegen The Man ran, aber eines Sache die vermisse ich gerade etwas. Wo ist denn Little Lex?

Die Frage lässt natürlich sofort vermuten, dass der Mann aus Detroit auf der Suche nach der Kleinen ist. Aber wie man vorher schon ahnen konnte, fehlt von der Kleinen jede Spur und so langsam muss Alexa hier wirklich für Klarheit sorgen. So packt sie ihre zivil Klamotten schnell in die Tasche und verschließt sie daraufhin, ehe sie sich wieder zum Detroiter dreht und den mit einem enttäuschten Blick anschaut.

'ALEXA BLISS'
»Ah du suchst die Kleine? Hm, da muss ich dich enttäuschen, denn du wirst sie hier heute nicht finden - sie ist zu Hause geblieben.«

Nun hat man dann auch endlich die Antwort bekommen und die Vermutung bestätigt. Lex ist heute Abend nicht hier und irgendwie konnte man sich das auch schon denken. Denn da Alexa heute gegen Becky ran muss und Will gegen Devitt, wollten sich wohl Beide vollends auf die Matches konzentrieren - und da kann man nicht noch die Augen auf die Kleine haben ... weshalb sie wohl zu Hause geblieben ist.

'ALEXA BLISS'
»Wolltest du was bestimmtes von ihr, oder vermisst du eure kleine Stichelleien?«

Das wissen wir ja alle, denn schließlich hat er ihr etwas versprochen und als man letzte Woche dran gedacht hätte dass er es vielleicht dann dort abgegeben hätte, will er es vielleicht doch diese Woche machen aber jetzt wo Little Lex nicht anwesend ist, kann dies sehr schwer werden. Chris Sabin zückt da den schwarzen Beutel nach oben und greift tief in die Tasche hinein. Er holt von dort den Gegenstand heraus und hievt tatsächlich einen World Heavyweight Title raus in einer etwas kleineren Verfassung und aber auch mit einem pinken Schnaller statt dem schwarzen.

Chris Sabin
Nun Lex, wie du weißt habe ich ihr ja auch etwas versprochen und doof gelaufen dass sie heute Abend nicht hier sein kann und ich ihr diesen Gürtel persönlich überreichen kann. Ja was machen wir denn jetzt?

Eine gute Frage die Chris Sabin der Dame stellt, ja er will es ihr halt auch sicherlich selber überreichen wollen aber jetzt wo sie ja nicht da ist, wird das zu einem großen Problem werden. Hat denn Alexa Bliss den perfekten Einfall für die Sache?

'ALEXA BLISS'
»Uhm, wow - du hältst nun auch noch deine Versprechen? So langsam mache ich mir wirklich Sorgen um dich - im positiven Sinne.«

Und wer mag ihr das schon verübeln? Denn immerhin sah die jüngste Vergangenheit der Beiden nicht gerade rosig aus - sondern eher das Gegenteil war der Fall. Mit einem neugierigen Blick mustert Alexa allerdings nun den Titel den Sabin für die Kleine besorgt hat - und sie muss hier natürlich so allmählich einsehen, dass sich der Mann aus Detroit wohl endgültig zum guten verändert hat, etwas was Alexa auch endlich durchatmen lässt. Aber immer noch gab es dieses Problem, dass der Champion der Kleinen das Geschenk zumindest heute nicht selbst überreichen kann ... aber auch dafür gibt es doch sicherlich eine Lösung, oder?

'ALEXA BLISS'
»Jedenfalls wird sich die Kleine sicher über dieses Geschenk freuen, zu mal du auch an ihre Lieblingsfarbe gedacht hast wird sie glücklich machen. Aber wenn du ihr das Geschenk persönlich überreichen willst, musst du bis nächste Woche warten - denn zum PPV will ich sie auf jeden Fall mitnehmen ... liegt jetzt natürlich an dir, ob du noch eine Woche warten kannst, Chris.«

Sagt sie und wackelt dabei grinsend mit den Augenbrauen. Was wohl daran liegt, dass Alexa die Zukunft noch als sehr ungeduldige Person in Erinnerung hat.

Chris Sabin
Ich weiß ja auch doch was Little Lex gefällt. Aber gut wenn sie nicht da ist, muss ich es wohl wieder mitnehmen und nur darauf hoffen dass du sie mir nächste Woche mitbringst. Achja und eine Sache noch, sag ihr bitte nichts davon.

Ist eine bitte, die er unbedingt will von Alexa. Ob sie dass macht? Gute Frage.

Chris Sabin
Aber jetzt zu einer Sache die uns beide heute betrifft Lex, du gegen Becky Lynch. Du kennst sie, ich kenne sie, das letzte Match habt ihr beide Stephanie ausgetrickst, passiert dies wieder oder gibt es endlich einen Catfight zwischen euch?

'ALEXA BLISS'
»Keine Sorge ich werde ihr nichts sagen - aber uhm, Catfight? Du siehst hier keine Maria versus Allie, Chris. Becky und mir ist sicherlich klar das es endlich Zeit für ein richtiges Match zwischen uns Beiden wird, auch wenn uns eine normale Inception Show dafür irgendwie nicht reicht, verstehst du? Becky gegen Alexa gehört auf eine PPV Card - dass wissen Becky und ich ... und die Fans wissen es auch. Aber es ändert nichts, heute Abend stehen wir in diesem Match und dementsprechend wird es auch zu einem kommen - du kannst also ganz beruhigt sein, dass Becky und ich niemanden austricksen werden.«

Also nimmt Alexa dieses Match durchaus ernst, auch wenn sie es lieber bei einem PPV auskämpfen will - es ändert aber nichts an der Tatsache das sie heute auf der Card stehen und zumindest bei der Sparkle Queen kann man sich sicher, dass sie dieses Match ernst nimmt. Aber ihm steht da trotzdem jetzt plötzlich das Fragezeichen ins Gesicht geschrieben?

Chris Sabin
Na dass werde ich mir sicherlich nicht entgehen lassen dieses Match, aber trotzdem bleibt da noch eine Frage übrig. Was hast du denn gegen den Bunny?

Hat Alexa da etwa einen Wunden Punkt erwischt? Denn nachdem Chris ihr diese Frage gestellt hat, ist es nun die Sparkle Queen die hier fragend mit der Stirn runzelt.

'ALEXA BLISS'
»Und wenn ich statt Allie Britt gesagt hätte, würde das irgendeinen Unterschied machen? Es war ein Beispiel Chris und nichts was aussagen sollte, dass ich irgendetwas gegen Allie habe - dem ist nämlich nicht so. Aber sag mal, wenn du da so allergisch drauf reagierst das ich ihren Namen für dieses Beispiel gewählt habe, ist sie wohl die nächste Frau in die du dich unsterblich verliebt hast, hm? Aber bevor du mir nun eine Standpauke hältst verspreche ich dir, dass ich dein Bunny nie wieder für schlechtes Beispiel verwende, okay?«

Mit einem gespielten Hundeblick sah Alexa nun zum World Champion und was darf bei diesem Blick nicht fehlen? Ein kleiner Schmollmund von Alexa den sie hier nun ebenfalls aufsetzt - natürlich perfekt geschauspielert.

Chris Sabin
Wir alle wissen doch wer auf Platz Eins steht bei mir, also Maria Kanellis kann es nicht mehr sein, die hatte ich schon. Raterunde, sie ist etwa so groß wie du, blond, pinke Spitzen ... oh. Verdammt.

Hat der Mann sich ja jetzt also doch verraten. Kann ja nur noch eine sein, er rückt seinen Titel mal gerade, scheint damit rumzuspielen sogar und sieht sogar einen Fleck da drauf, den er kurz mit dem angefeuchteten linke Zeigefinger wegwischt. Er schaut zu Alexa Bliss, dass Chris Sabin sie ja mag wissen wir ja alle und anscheinend ist sie die Nummer Eins Frau oder?

'ALEXA BLISS'
»Da musst du aber noch ein paar Jahre warten, bis Lex alt genug zum daten ist mein Lieber. Vielleicht hast du ja Glück und sie wartet so lange auf dich, oder hat bis dato schon jemanden in Aussicht dem sie ihr Herz schenken will ... who knows?«

Natürlich war das nicht ernst gemeint und Alexa wusste insgeheim schon wen Chris damit meint - denn seitdem ihrem ersten Treffen im Empire ist es kein Geheimnis mehr, dass Chris etwas mehr als nur Freundschaft in Alexa sieht - aber bisher scheint er es wohl zu akzeptieren und ist sichtlich froh darüber, dass er endlich ein freundschaftliches Verhältnis zu Alexa aufbauen konnte. Denn wie man ja sieht, verstehen sich die Beiden doch noch sehr gut, was besonders für die Fans gerne so bleiben darf. Der Detroiter lacht, Alexa war immer für ein paar Witze gut und klar Ironie ist ihr Hauptfach und es zu benutzen wird wohl immer etwas sein was Alexa nie verlieren wird. Und Chris Sabin? Der hat heute Abend ja auch noch etwas vor, denn sein Match gegen Baron Corbin steht ja auch noch an und das zu gewinnen steht auf seinem Hauptplan.

Chris Sabin
Du bist echt so ein Witzbold Lex, anyway my little Peach. Es wird wohl Zeit für mich auf mein Match vorzubereiten, der Wolf bekommt dass was er haben wollte.

'ALEXA BLISS'
»Weil ich so witzig bin, magst du mich doch auch so sehr - anyway Chris, viel Glück heute gegen den Wolf und ich denke das wirst du schon packen ... immerhin hast du schon bewiesen besser als er zu sein.«

Sagt sie dann abschließend, ehe sich Beiden noch einen Moment anschauen und Chris dann mit einem Kopfnicken die Umkleide der Sparkle Queen verlässt. Kurz danach atmet Alexa noch einmal durch und das Bild färbt sich schwarz - ehe zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Mauro Ranallo: "Der Mann aus Detroit vergisst also keine Versprechen, nur dieses Mal war nicht Little Lex da."
Renee Young: "Beim nächsten Mal und aber auch schön zu sagen, wie sich beide ziemlich gut verstehen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Weiter geht es mit der Show und diesmal geht es weiter auf dem Titantron. Dort ist auch sofort eine Frau zu erkennen, die auf den Namen Charly Caruso hört. Sie ist bekannt dafür die Athleten der TWE zu interviewen. Wer es sein wird ist noch nicht ersichtlich, denn bisher ist nur der Fokus auf sie. Mit einem Lächeln auf den Lippen empfängt sie herzlich das TWE Universum.

Charly Caruso: “Hallo TWE Universum zur letzten Inception vor dem PPV Countdown. Einen Monat mussten wir warten, doch jetzt endlich wird nächste Woche die PPV Saison eingeläutet. Heute werden dazu die Weichen gestellt. Wir ermitteln den Herausforderer für Chris Sabin und Baron Corbin und auf den heutigen Main Event dürfen wir uns auch freuen. In einem Fatal Four Way mit vielen neuen Gesichters kämpfen vier Frauen um ein Titelmatch gegen Starfire Champion Liv Morgan. Da könnte man einige Matches fast aus den Augen verlieren, doch dabei verspricht ein Match eine sehr hochkarätige Begegnung zu werden. Das Match Becky Lynch gegen Alexa Bliss. Für dieses Match habe ich mir auch hier und jetzt The Man Becky Lynch zur Seite geholt.“

Es ist also Becky Lynch, die Teil dieses Interviews wird. Das sorgt zum Teil für Ernüchterung bei den Zuschauern des TWE Universums, denn man hatte auf Alexa Bliss geholt. Auch wenn die Irin mittlerweile nicht mehr so in Verruf gekommen ist, so stinkt sie gegen die Beliebtheit der Sparkle Queen ab und das macht sie auch nicht besser mit der Aktion, die sie gerade auf dem Bildschirm zeigt. Denn dort steht sie da und breitet ihr T-Shirt gut sichtbar aus, damit auch jeder lesen kann was da drauf steht. „Bliss Squad made by Becky Lynch“ steht auf diesem Shirt. Der Schriftzug und die Farbe ist dabei dem des letzte Woche entstandenen T-Shirts nachempfunden worden. Eine Provokation seitens Becky, die sich schon bei Twitter angekündigt hatte. Die Irin selbst scheint sich für diese Aktion zu feiern während sich beim Publikum eher Unmut breit macht.

Becky Lynch:
"Ist das nicht genial? Und das tolle dabei ist, dass es sogar noch wahr ist. Man mag über mein Verhalten halten was man will, doch was man mir nicht abstreiten kann ist die Tatsache, dass ich einen solch großen Impact hatte, dass sich die vier Damen gezwungen sahen sich zu formieren. Es gab oft schon so Problemfälle wie Maria Kanellis, Sasha Banks oder auch heutzutage Tessa Blanchard. Sie alle sind  mit den Publikumslieblingen aneinander geraten doch war man nie so gezwungen sich zu formieren wie bei mir. Das allein sollte doch zeigen was ich für einen Impact gehabt habe im Vergleich zu allen anderen hier. Keine Sorge ich verherrliche nichts von meinen vergangenen Tagen nur musste ich das einfach belächeln. Ich erinnere mich wie es da zwischen denen so gekriselt hat und dann haben sie sich urplötzlich alliiert und jetzt machen sie immer auf beste Freundinnen. Das alles ist auf mich zurückzuführen. Einen Dank erwarte ich aber nicht."

Auch wenn niemand nach einer Erläuterung gefragt hat so scheint Becky es für nötig zu halten ihr neues Shirt zu erklären. Beim Publikum sorgt sie dabei schon jetzt dafür, dass man gegen sie ist, doch darauf hat sie wohl abgezielt. Gegen die Beliebtheit einer Alexa Bliss kommt sie nicht an und so kann sie bewusst gegen ihre heutige Gegnerin sticheln. Charly Caruso benimmt sich dabei einfach ganz professionell und lächelt einfach weiterhin freundlich.

Charly Caruso: “Wenn wir da an die Fehde mit dir und dem Bliss Squad denken, dann bleibt einem da das Titelmatch mit dir und Alexa Bliss in einem Hell in a Cell Match um den Women´s Titel in Erinnerung. Heute stehst du erneut gegen Alexa Bliss im Ring gegenüber. Was für ein Match können wir heute erwarten?“

Eine Standardfrage, die aus dem Anfängerrepertoire eines Interviewers kommen könnte. Becky rollt zumindest mit den Augen, doch eine Antwort hat sie dennoch.

Becky Lynch:
"Dieses Match wird auf jeden Fall nicht Mal ansatzweise die Intensität haben, die unser einstiges Match um den Titel hatte. Auch weil wir momentan keine erbitterten Feinde sind sondern einfach nur Konkurrentinnen. Letzte Woche wurde Alexas Rückkehr so groß aufgefahren, weil sie in diesem Jahr noch kein Match bestritten hatte. Doch dabei ist sie nicht die einzige. Für mich ist das nämlich heute der Fall. Im Gegensatz zu Alexa brauche ich das jetzt nicht so groß auffahren. Ich kämpfe einfach. Ich gebe zu es ist ruhiger geworden um mich herum und das will ich ändern. Direkt ein Match gegen Alexa Bliss zu bestreiten, die mein großes Ziel ist, ist ein Sprung ins kalte Wasser, doch auch wenn ich auf die Schnauze fliege weiß ich dadurch am besten woran ich im Augenblick bin."

Einige sind verwundert, dass Becky hier von auf die Schnauze fliegen redet. Man könnte hier von mangelndem Selbstbewusstsein reden, allerdings ist Becky eine die gerne Fakten auf den Tisch knallt und einfach alles realistisch sieht.

Charly Caruso: “Gehst du denn davon aus, dass du auf die Schnauze fliegst?“

Eine gewagte Frage, denn wer wird sowas gerne gefragt, doch scheinbar sieht Becky das ganz locker und zuckt einfach nur mit der Schulter.

Becky Lynch:
"Ich weiß nicht. Immerhin hatte Alexa das gleiche Handicap wie ich, dass sie schon länger nicht mehr im Ring stand. Sie hatte andere Angelegenheiten, die sie beschäftigt hatten, doch jetzt wo sie diese Probleme beiseite geschafft hat will sie natürlich durchstarten. Wahrscheinlich ist sie dabei auch noch nicht bei hundert Prozent. Ich kann gestehen, dass ich diese hundert Prozent nicht erreicht habe. Die Becky, die den Bliss Squad hervorgebracht hat war bei 150 Prozent. Ein Status den ich wieder erreichen will, wenn auch auf andere Weise. Und das ist mein festes Ziel, denn in den letzten Monaten habe ich genug rumgedümpelt. Diese Asuka Bitch ist sowieso aus dem Weg geschafft und damit kann ich mich jetzt endlich wieder darauf konzentrieren nach oben zu kommen. Heute Abend werde ich gegen Alexa Bliss erfahren bei wie viel Prozent ich bin, doch diese Zahl wird sich von Woche zu Woche steigern."

Und mit dieser ambitionierten Ansage macht sich Becky auch schon auf den Weg. Ohne ein Wort zu sagen. Kein Tschüss oder sonstiges. Solche Gepflogenheiten sind ihr nicht wichtig und so liegt es an Charly Caruso hier das Ganze abzuschließen.

Charly Caruso: “Mal sehen wie Becky und Alexa sich schlagen werden. Ich gebe wieder zurück an euch Mauro und Renee."

Mauro Ranallo: "Für Becky eine Chance wieder von sich reden zu lassen, ein Sieg gegen Alexa und sie wäre wieder obenauf."
Renee Young: "Aber immerhin sie sind keine Erzfeinde mehr sondern viel mehr nur noch Konkurrentinnen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Übertragung geht Backstage und fängt sofort einen der Rückkehrer der letzten Wochen ein. Will Ospreay is in the house und der ehemalige World Champion steht heute vor einem weiteren wichtigen Match seiner Karriere. Aber ob der Kaltstart gelingt? Wer den Briten kennt, weiß allerdings, dass er sein Training sicher nicht hat schleifen lassen und nun wieder grandiose Leistungen im Ring zeigen wird. Das kommende Match ist allerdings noch nicht sein Eigenes, weshalb er noch mit den Vorbereitungen beschäftigt ist und seine Handgelenke mit Tape umwickelt. Doch das ist nur Nebensache, denn sein Blick zeigt, dass er auf jemanden wartet. Nicht lange und schon liegt ein breites Grinsen auf seinem Gesicht und die Kamera schwenkt herum, um das einzufangen, was dem Briten so eine gute Laune bereitet. Natürlich handelt es sich um seine Freundin Alexa Bliss, die in ihrem Ringgear wie immer sehr gut aussieht. Allerdings wirkt sie ziemlich konzentriert, weshalb der erste Kontakt von Will ausgeht. Er steht auf, schlendert zu ihr hinüber und drückt ihr über die Schulter einen Kuss auf die Wange.

Will Ospreay:
Da bist du ja endlich. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht.

Sein Lächeln verrät, dass es ihn aber nicht stört, dass sie jetzt erst aufgetaucht ist. Jeder von ihnen braucht seine Zeit für sich, wenn es auf ein Match zugeht, aber dennoch verbringen sie die letzten Momente bis es soweit ist dann doch zusammen. Mit einer Hand streicht er der Kleineren eine Strähne aus dem Gesicht und lässt seine Hand dann auf ihrer Wange ruhen.

Will Ospreay:
Du warst letzte Woche schon großartig und auch heute wirst du deiner Gegnerin zeigen, wer die Chefin im Ring ist. Außerdem haben wir heute endlich wieder Beide etwas zu tun und wir wollen anschließend doch noch ein wenig feiern oder? Wer verliert zahlt die Drinks, ok?

Wenn man die Beiden zusammen zu sehen bekommt, sagen die Fans mit ihren Jubelrufen auch so einiges aus. Denn beide Superstars des Empires sind sehr beliebt und das sie darüber hinaus nun auch noch ein Pärchen bilden, kommt dann halt einfach nur gut an. Als Alexa von ihrem Freund begrüßt wird und er auch direkt das Wort ergreift, schließt sie aber ihre Augen und genießt die Nähe bei ihrem Freund. Was auch daran liegt, dass für Beide heute ein schwerer Abend ansteht - denn während Will eine Chance auf den Intercontinental Champion bekommen kann, bekommt es Alexa mit einer ihren ehemaligen Rivalinnen zu tun - die da keine geringere als Becky Lynch ist. Aber anstatt das Alexa irgendwie nervös oder angespannt ist, wirkt sie äußerst gut gelaunt und muss auch bis über beide Ohren grinsen als Will seinen letzten Satz beendet und sich Alexa nun zu ihrem Schatz dreht.

[Bild: lexcivil29qjzi.png]
'ALEXA BLISS'
»Awwwwh, hat mich mein armes kleines Baby vermisst? Wie süß, aber ich habe dir doch gesagt das ich erst beruhigt gehen kann, wenn ich weiß das ich dem Babysitter für Lex vertrauen kann. Ich musste halt ganz genau sein und habe mich deswegen etwas verspätet, Schatz - die Sorge ist weg und uhm, wenn du willst das der Verlierer zahlt, muss ja die Gewinnerin auf Händen getragen werden, hm? Denn immerhin habe ich mein Comeback schon letzte Woche erfolgreich bestreiten können - und ganz nebenbei habe ich auch Tessa's seltendämliche Lügen wie eine Seifenblase zerplatzen lassen. Und was hat mein Schatz geschafft?«

Das Grinsen verschwand auch nicht mehr aus ihrem Gesicht, sondern entwickelt sich nun so langsam zu einem Kichern weiter. Aber natürlich schien die Sparkle Queen ihren Freund hier nur ein bisschen veralbern zu wollen - um ihm das auch zu sagen, dass es nicht so wirklich ihr ernst war, geht sie einen Schritt auf den Briten zu und schenkt ihm einen zarten Kuss in die Halsgegend. Kurz darauf blickt sie dann wieder völlig unschuldig zu Will.

'ALEXA BLISS'
»Ich kann mich wenn ich ehrlich bin nicht auf eine Wette einlassen, Schatz. Denn immerhin treffe ich heute auf Becky - ein Match was es schon längst hätte geben müssen. Damals hätten wir uns noch die Köpfe eingeschlagen, während sich nun einiges zum Positiven verändert. Immerhin haben Becky und ich unsere unschöne Vergangenheit begraben ... aber dennoch will sie beweisen besser als ich zu sein - und das macht diese Irin verdammt gefährlich. Wir können nach der Show gerne etwas um die Häuser ziehen, aber mein Schatz darf und wird mich einladen - weil ich ihn doch so sehr liebe.«

Die großen Hundeaugen mit denen sie ihn anblickt, verfehlen ihre Wirkung nicht und doch versucht der Blonde zurück zu starren und dagegen zu halten. Leider vergeblich und so gibt er sich mit einem Seufzen geschlagen.

Will Ospreay:
Kein Wunder das Lex diesen Blick so gut drauf hat, wenn ich hier die Meisterin darin vor mir habe. Du weißt schon wie unfair das ist? Ihr Zwei macht mich echt nochmal Arm!

Das schauspielerische Talent von Ospreay lässt gerade sehr zu wünschen übrig, denn man sieht deutlich das er den Geknickten nur spielt. Vermutlich aber soll das so sein, denn im nächsten Moment lächelt er auch schon wieder und beginnt wie so oft mit einer Strähne des kleinen Blondine zu spielen.

Will Ospreay:
Aber kein Stress, natürlich wusste ich das mit der Babysitterin noch, auch wenn ich finde, dass du es ein klein wenig übertreibst. Außerdem wirst du ständig auf Händen getragen oder hast du schon unseren letzten Ausflug ins Spa vergessen? Und ja, du warst wirklich toll letztes Woche, wie du jeden Kampf an jeder Front gewonnen hast. Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich leider mit anderweitigen Planungen beschäftigt war, weshalb ich erst heute meine kleine Rückkehr feiern kann.

Als seine Freundin dann aber ihr heutiges Match erwähnt und auch ihre Gegnerin, kommen Will die Geschichten in den Kopf, welche sie ihm schon erzählt hatte. Nun legt er auch die freie Hand auf ihre Schulter und streicht sanft darüber.

Will Ospreay:
Was ihren Beweis angeht, sie kann es ja gerne versuchen. Ich nehme an, dass das auch in deinem Interesse ist, denn wer steht schon nicht auf ein ordentliches Kräftemessen. Egal wie gefährlich sie ist, du stehst noch eine Stufe darüber und das weiß ich deshalb so genau, weil ich dich kenne und deshalb geschickt zu verhindern weiß, dass du auch nur irgendwie sauer auf mich wirst. Aber ja ich zahle heute Abend, denn vorher gibst du sowieso keine Ruhe, hab ich recht?

Ziel erreicht? Die Sparkle Queen wirkt nun einen Moment etwas nachdenklich, runzelt dabei etwas die Stirn und legt ihren Zeigefinger aufs Kinn - nur um dann noch völlig in Gedanken vertieft an die Decke zu schauen ... hier zeigt sich ebenfalls etwas Schauspielkunst aus dem Hause Bliss. Aber bei Alexa wirkt das manchmal wirklich verdammt echt - so wie in diesem Fall.

'ALEXA BLISS'
»Lex und ich wissen halt immer wieder, wie wir dich behandeln - oder in diesem Fall - anschauen müssen. Unseren Blauen, unschuldigen Augen kannst du eben nicht widerstehen ... und wie du dennoch manchmal versuchst dagegen anzukämpfen, sieht einfach nur knuffig aus. Und hey, die Kleine sieht mir nicht nur ähnlich, sondern besitzt sie ebenfalls die gleichen Trümpfe wie ich. Und schlimm für dich, dass sie diese genauso gut einsetzen kann wie ihre große Schwester.«

Die schauspielerische Einlage wurde dann beendet und Alexa grinst nun frech und schien hier wohl lediglich die Wahrheit ausgesprochen zu haben. Aber die Art von Will macht ihn eben auch so einzigartig - er ist einfach ein toller Mann und wie schon so oft muss Alexa einsehen, dass sie einfach nur verdammt froh sein kann, diesen Menschen kennengelernt zu haben. Die Sparkle Queen greift nun sanft nach der Hand von ihrem Freund - und als sie diese zu fassen bekommt, redet sie weiter.

'ALEXA BLISS'
»Was Lex und den Babysitter betrifft, bin ich lieber einmal zu viel vorsichtig, als es danach zu bereuen es nicht gewesen zu sein - die Geschichte mit meinen Eltern hat gereicht ... für immer. Niemals mehr wird irgendjemand den Versuch starten Lex als Druckmittel gegen mich einsetzen zu können - und auch wenn es für dich manchmal nervtötend ist, wenn ich jedes Mal übervorsichtig bin, musst du das einfach verstehen. Ich denke das wird sich aber wieder legen, immerhin ist die Kleine auch keine 10 mehr ... aber genug davon, sondern nutzen wir den Abend lieber so wie wir ihn geplant haben. Denn warum sonst hast du diesen Babysitter beauftragt, hm? Hat es was mit deinem heutigen Match zu tun?«

Sie drückt ihrem Freund nun einen Kuss auf den Handrücken und atmet dann einmal tief durch. Klingt so als würde sich Alexa nun auch um Will sorgen, was aber wohl eher wirklich unnötig wäre - umso besser das Alexa dieses direkt überspielen kann. Denn Becky wurde thematisiert und Alexa schien auch noch eine passende parat zu haben.

'ALEXA BLISS'
»Becky hat sich verändert und vermutlich aus ihren damaligen Fehlern gelernt. Und wie du schon so schön gesagt hast, bin ich immer wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen ... und sind wir ehrlich, Becky ist wirklich eine verdammt gute Athletin. Aber einen Zahn werde ich ihr heute Abend ziehen müssen - denn ich habe nicht vor das sie ihr Ziel erreicht und mich schlägt, sondern habe ich vor diesen Abend als Siegerin zu verlassen ... aber was dich und deine Aufgabe betrifft, pass bitte auf dich auf, okay?«

Die Einwände von Alexa konnte der Brite gut nachvollziehen und das sie vorsichtiger war, wegen allem was mit der Kleinen in der letzten Zeit passiert ist. Dennoch drückt er nun die Hand seiner Freundin etwas fester und schenkt ihr einen verstehenden Blick.

Will Ospreay:
Ich weiß das du dir Sorgen machst und nach allem was war, ist das auch vollkommen verständlich. Aber glaub mir, die Babysitterin ist sauber, ich hab sie nicht ohne Grund angestellt. Wusstest du, dass die Frau sogar eine Nahkampfausbildung hat? Du kannst dir also sicher sein, dass Lex bei ihr in guten Händen ist. Zumindest haben sie sich bei unserem Abschied schon super verstanden. Mit meinem Match hat das nur insoweit zu tun, dass ich deswegen einfach nicht selbst auf sie Acht geben kann. Wenn die Möglichkeit besteht, passe ich natürlich viel lieber selbst auf sie auf.

Der Blonde scheint wirklich einen Narren an der Miniversion seiner Freundin gefressen zu haben. Auf jeden Fall ist es ein schönes Bild, dass sich die Drei so gut verstehen und auch Alexa scheint diese Tatsache noch glücklicher zu machen als sowieso schon.

Will Ospreay:
Immer noch ganz die Frau, in die ich mich Hals über Kopf verliebt habe. Wenn ich jemals etwas anderes aus deinem Mund hören würde, müsste ich mir wirklich Sorgen machen. Was nun aber meine ‚Aufgabe‘ betrifft, lass das ruhig meine Sorge sein und konzentrier du dich auf dich und dein Match. Mit Devitt werde ich schon klar kommen. Ich freue mich sogar richtig auf das Match gegen ihn, denn in Japan haben wir uns leider damals verpasst und hatten sie nie die Gelegenheit dazu. Etwas, das ich heute endlich nachholen kann und was noch dabei winkt, ist auch durchaus verlockend. Damit meine ich aber nicht das Gold, wobei es auch seinen Reiz hat. Nein es geht mir um Corbin, denn das letzte Match zwischen ihm und mir liegt auch schon Ewigkeiten zurück. Gerade nach unserer kleinen Abwesenheit würde mich schon brennend interessieren, ob er sich verbessert hat.

Ein fröhliches Schmunzeln zeigt sich dann kurz darauf auf dem Gesicht der Sparkle Queen - was nicht wirklich an dem liegt was er über Corbin gesagt hat, sondern viel mehr über das was über Lex gesagt hat. Das er viel lieber selbst auf sie aufpassen würde erwärmt nicht nur das Herz der Blonden, sondern beweist ihr auch wieder einmal das sie den richtigen Mann kennengelernt hat - es folgt abermals ein Kuss auf seinen Handrücken.

'ALEXA BLISS'
»Weißt du wie es mich erleichtert, wenn du so über Lex sprichst? Das du viel lieber selbst auf sie aufpassen würdest und alles andere hinten anstellst, nur damit es ihr gut geht? Das ist nicht nur der Grund warum ich dich liebe, sondern auch die Kleine dich schon vollends in ihr Herz geschlossen hat ... davon abgesehen habe ich es natürlich auch gesehen, dass sich Lex mit dem Babysitter schon gut verstanden hat als wir gegangen sind - und du kennst mich, ich mache mir manchmal Sorgen wo überhaupt keine existieren. Und wenn du sagst das die Dame im Nahkampf ausgebildet ist, brauche ich mir erst recht keine Gedanken oder Sorgen machen. Sie scheint wirklich in guten Händen zu sein - dank dir, Schatz.«

In der Tat, denn Will war derjenige der den Babysitter angeheuert hat. Denn würde es nach Alexa gehen, würden die drei vermutlich noch immer in der Wohnung stehen und nach einem geeigneten Menschen suchen, der auf die Kleine aufpassen könnte. Nun aber kann sich Alexa sicher sein das mit der Kleinen alles in Ordnung ist - und davon abgesehen steht für die Beiden heute auch viel auf dem Plan.

'ALEXA BLISS'
»Weißt du, mich freut das du endlich wieder in den Ring steigen und deiner 'Liebe' nachgehen kannst - aber sei dennoch vorsichtig, okay? Ich habe es letzte Woche auch gemerkt das man manchmal nicht so kann wie man gerne möchte, und ein paar Wochen Pause einem ganz schön aus dem Konzept bringen kann. Anyway, sind wir uns alle sicher das Corbin nichts weiter als ein Witz ist, der sich selbst als True Champion ansieht - das ich nicht lache. Seitdem er wieder im Besitz des Gürtels ist, ist es irgendwie leise um ihn herum geworden und wenn mein Schatz heute gewinnen wird, wird Baron auch ganz schnell einsehen müssen, dass er seinen Titel an einen richtigen 'True Champion' abgeben kann.«

Ospreay schmunzelt sie nun auch an und haut dann direkt ganz trocken einen raus.

Will Ospreay:
Meiner Liebe nachgehen? Ich dachte schon das tue ich jeden Abend, wenn ich dir ins Hotelzimmer folge.

Er grinst von einem Ohr bis zum Anderen und stupst seine Freundin kurz an, als diese ihn doch ziemlich überrascht an sieht. Es kommt nicht oft vor, das der Engländer in der Öffentlichkeit so direkt ist, aber heute scheint er wirklich extrem gute Laune zu haben.

Will Ospreay:
Sorry, die Vorlage war einfach zu gut. Aber natürlich werde ich auf mich aufpassen. Bevor es allerdings gegen Corbin geht, muss ich erst einmal einen Prince ausschalten. Schade für ihn, dass er mir in meinem ersten Match nach der Pause gegenüber stehen muss. Ich habe nämlich keineswegs vor die Kampf zu verlieren und je eher er das begreift, desto besser für ihn.

Nach seiner ersten Aussage muss Alexa auch etwas verlegen Grinsen und man könnte auch glatt meinen, dass sie etwas rot an den Wangen wird - woran das nur liegen könnte?

'ALEXA BLISS'
»Ich meine deine zweite Liebe, Schatz - und was das Hotelzimmer betrifft, kannst du mir ja irgendwie nicht folgen wenn du mich ständig ins Zimmer trägst, hm?«

So zeigt Alexa das sie diese Sprüche auch gut beantworten kann - etwas was die Beiden auch so gut auszeichnet. Der eine macht seine Späßchen oder reißt die Sprüche, während der andere ganz normal darauf antwortet.

'ALEXA BLISS'
»Was Devitt und dein Match betrifft, weiß ich wie zielstrebig du bist und dieses Band wird Fergal nicht zum reißen bringen, da bin ich mir ganz sicher. Auch wenn Fergal gut ins Empire gestartet ist, hat er letzte Woche gezeigt das man ihn ganz leicht besiegen kann - es könnte ein gutes Aufwärmtraining für dich werden ... ohne das du Fergal unterschätzen musst. Ich weiß das du das schaffen kannst und hoffe wirklich das du nichts überstürzt.«

Will nimmt nun beide Hände seiner Freundin in seine eigenen und sieht ihr in die Augen. Die Liebe zwischen den Beiden ist deutlich zu spüren und das Lächeln des Briten erwidert Alexa in gleichem Maße.

Will Ospreay:
Touché! Aber zurück zu den im Moment wichtigeren Dingen. Aufwärmgegner würde ich nicht zu Devitt sagen, aber ich will definitiv gewinnen, das ist klar. Du mein lieber Schatz solltest dich jetzt aber auf dein eigenes Match konzentrieren, denn lange hast du nicht mehr.

Der Engländer drückt der kleinen Blondine einen leidenschaftlichen Kuss auf die Lippen, löst sich dann, dreht sie herum und gibt ihr einen Klaps auf den Hintern, um sie in Richtung Gorilla Position zu befördern. Die Sparkle Queen grinst ihn darauf nur an und nickt ihm zu, ehe sie sich auf zu ihrem Match macht.

Mauro Ranallo: "Das Match Becky Lynch versus Alexa Bliss kann auch schon gleich losgehen, die Damen stehen bereit."
Renee Young: "Es war ja Chris Sabin seine Sorge, bekommen sie wieder so ein abgekatertes Spiel oder dieses Mal ein Match für die Fans. Alexa hatte es verneint."

[Bild: incetrenner.jpg]

3rd Match
Singles Match
https://abload.de/img/23mktk.jpg

Becky Lynch vs. Alexa Bliss
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Überraschenderweise sind die Buhrufe gegen diese Frau fast gar nicht zu hören und sie wird sogar im Moment viel mehr umjubelt. Das liegt womöglich an den vergangenen Ereignissen hier in der TWE. Für das TWE Universum hat diese Frau in der Vergangenheit das Richtige getan und weiß das zu schätzen.

[Bild: 2.png]

Schließlich erscheint sie auf der Stage. Selbst sie muss etwas schmunzeln bei der Publikumsreaktion. Wie so üblich hat sie auch heute wieder ihr „I Am The Man“ T-Shirt welches bei ihrem Outfit hervorsticht. Darüber eine schwarze Lederjacke. Anders als früher macht sie sich keine große Mühe mehr bei ihrem Auftritt. Statt zu sprinten marschiert sie locker auf dem Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "introducing now  …  from Dublin, Ireland  …  weighing at 135 pounds  …  The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick führt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese.

[Bild: 13.png]

Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt und sich für ihren Kampf bereit macht.


Der Song All The Things She Said von t.A.T.u. dröhnt nun durch die Boxen - und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch sofort um wen es sich dabei handelt. Die Sparkle Queen Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Sie zeigt ihre typische Pose, in dem sie ihre Hände zur Faust ballt und sie in die Luft streckt. Mit einem fokussierten Blick macht sich die Blondine nun auf den Weg zum Ring und Greg Hamilton kann sie nun ankündigen.

[Bild: 2020lexentru8jyh.png]
Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Noch einmal wird es laut auf den Rängen, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und mit Hilfe der Treppe nun den Ring erklimmen kann. Durch die Seile schwingt sich Alexa ins Innere des Seilgevierts und begibt sich in die Mitte des Schlachtfeldes, um eine Pose zu zeigen die von den Fans natürlich laut bejubelt wird. Das die Sparkle Queen bei den Fans sehr beliebt ist, ist natürlich keine Überraschung und man kann auch deutlich erkennen, dass Alexa diese Unterstützung der Fans vollends genießt. Kurz danach bewegt sie sich aber zu eine der vier Ringecken, steigt dann auf eine hinauf und lässt sich von dort noch einmal feiern - ehe sie ihre Jacke aussieht und sie einem Mitarbeiter am Ring übergibt. Noch einmal feiert die Sparkle Queen zusammen mit den Fans, ehe sie von der Ecke springt und sich ganz gelassen mit einem gut gelaunten Gesichtsausdruck in diese lehnt.
[Bild: 2020lexentr2frkjl.png]
Alexa verharrt in dieser Position und schien lediglich abzuwarten bis der Kampf endlich losgehen kann. Während ihre Theme nun langsam verstummt, lassen die Fans aber nicht nach und chanten weiter den Namen der Blonden. Nach wenigen Augenblicken aber, halten nun auch die Fans inne denn auch sie wollen neben Alexa, dass es endlich losgeht.

*DING DING DING*

Das Match startet und die beiden Gegnerinnen stürmen sofort aufeinander zu, was in einem klassischen Faustkampf mündet, den Alexa Bliss sogar für sich entscheiden kann! Dennoch ist auch die Verteidigung äußerst anstrengend, weshalb Becky immer weiter zurückgedrängt wird, ehe sie sich schließlich mit dem Rücken an den Ringseilen befindet! Von dort will Alexa zu einem Irish Whip ansetzen – jetzt ist es aber Becky, die ein bisschen schneller reagiert und den Move umkehren kann! Alexa federt in die Seile und wird von Becky mit einem hohen, klatschenden Dropkick empfangen! Zwar können sich beide Athletinnen auch hier schnell wieder berapplen, doch scheint sich Becky bereits einen Plan zurechtgelegt zu haben! Es folgt ein Tritt in Alexas Magengrube, ehe sie ein krachender Doublearm Suplex einmal mehr auf die Matte schickt! Das erste Cover folgt! 1… Kickout! Immer noch völlig motiviert ist es für Alexa kein großes Problem, sich der Niederlage zu erwehren. Und als sich Becky zu ihr herunterbeugt, um sie an den Haaren hochzuziehen, ergibt sich ihr die erneute Chance, die Kontrolle über das Match an sich zu reißen! Ein kräftiger Ellbogenhieb in die Magengrube raubt Becky erst mal den Atem und nach einem Swinging Neckbreaker findet sich Becky schon wieder auf der Matte wieder! Doch Alexa hat noch lange nicht genug. Statt zum Pin anzusetzen, packt sie ihre Gegnerin an der Kehle und zwingt sie so zurück auf die Beine – nur um mit einem erneuten Move, dem Chokehold STO, direkt den nächsten erfolgreichen Angriff ins Ziel zu bringen! Jetzt wagt auch sie sich zum ersten Pinversuch, der Ref zählt den Count! 1...2...Kickout!

Mauro Ranallo: "Zum Anfang hin ein ganz schönes hin und her."
Renee Young: "Man merkt aber das es nicht die volle Leistung der Beiden ist."

Ein klein wenig näher als vorhin ihre Gegnerin konnte sie dem Sieg kommen, doch auch an dieser Stelle bleibt es nur beim Versuch. Alexa scheint dennoch bereits bereit zu sein, das Match zu beenden – und steigt tatsächlich – noch bevor sich ihre Gegnerin wieder hochraffen konnte – aufs oberste Ringseil, wo sie ihren Finisher, den Twisted Bliss, andeutet! Becky aber springt in die Seile und Little Miss Bliss verliert das Gleichgewicht, weshalb Alexa höchst unsanft landet! Sie liegt nach Luft schnappend auf der Matte, während Becky wieder auf den Beinen ist. Becky Lynch hilft ihrer Gegnerin nach oben, wird dort von Becky mit dem Discus Elbow Smash direkt wieder zu Boden befördert. Die Herausforderin setzt sich wütend auf ihre Gegnerin und lässt dann eine beeindruckende Serie von Faustschlägen folgen, die erst endet, als der Referee sie zum Aufhören auffordert! Widerwillig kommt sie der Anweisung des Offiziellen nach – während sie sich vollkommen darüber im Klaren ist, dass auch diese Aktion nicht unbedingt für Sympathiepunkte bei den Zuschauer gesorgt hat. Doch das ist ihr egal, Becky geht es nicht um Sympathie sondern um Effektivität und Dominanz im Ring – sie steigt ebenfalls aufs oberste Ringseil, wo sie nun ihren eigenen Highflying-Finisher ins Ziel bringen will! Alexa ist langsam wieder auf den Beinen und dreht sich verdutzt zu ihrer Gegnerin herum – da kommt die auch schon angeflogen!

Mauro Ranallo: "Knappe Geschichte. "
Renee Young: "Ich denke mal das die nächste Aktion entscheidend ist."

Aber auch sie verfehlt mit dem Diving Crossbody! Alexa konnte einen flinken Schritt zur Seite machen, weshalb jetzt Becky vollkommen ungeschützt auf der Matte landet! Alexa wittert ihre Chance! Als sich Becky wieder zurechtgefunden hat, wo sich Alexa abermals Schwung in den Seilen holt und dann tatsächlich ihren Blissful-Kneestrike ins Ziel bringt. Ein Volltreffer und Becky geht wie vom Blitz getroffen zu Boden, Alexa hechtet sofort hinterher, hakt das Bein der Irin ein und der Ringrichter zählt bis drei durch - ONE TWO THREE!

*DING DING DING*
[Bild: lexwing1j3l.png]
Greg Hamilton: Here is your Winner of this Match, The Sparkle Queen, Alexa BLISS!

Mauro Ranallo: "Am Ende kann sich Alexa knapp durchsetzen."
Renee Young: "Und Becky weiß nun bei wie viel Prozent sie ist."

[Bild: incetrenner.jpg]

Erneut befinden wir uns draußen, genauer gesagt vor der Halle an welchem Abend diese Woche die TWE Show stattfinden sollte. Während zum einen das Match um den Starfire auf der Card steht wird bei einem Blick auf die Bank welche davor steht bereits klar das es in diesem Moment eher um ein ganz anderes Match geht, schließlich fällt in diesem Moment der Blick der Zuschauer auf eine Person welche man selbst nur als the Prince of Demons Prince Devitt kennen dürfte. Schließlich trägt er in diesem Moment sein body Paint welches auch diese Woche wohl wieder zum Einsatz kommen sollte und jene Leute welche sich ein wenig mit Marvel auskennen auch sehr stark an  Carnage erinnern jenen Symbionten welcher sich auch in dieser Form von Devitt bei seinen Matches wiederspiegelt, etwas was man auch schon die Woche zuvor zu sehen bekommen hatte schließlich verlor er nur aus diesem Grund sein Match oder viel eher aus dem Grund da sich der Referee nicht von seinem Schlag welchen er aus versehen gegen ihn ausgeteilt hatte wieder erholt hatte.

Nun fällt allerdings wieder der Blick auf das Gesicht von Devitt, wobei sich zeigt das er seine Augen geschlossen hält wodurch die weiße Farbe seines Bodypaints vollkommen wird und es somit wirklich aussieht als sitze Carnage auf der Bank. Doch eröffnet er kaum einige Sekunden später auch schon wieder die Augen und blick nun zur Kamera, es scheint fast so als hätte sich in diesem kurzen Moment eine Sache in ihm geändert, so grinst er in diesem Moment ein klein wenig und schaut trotz dessen ernst in die Kamera.

Devitt:
Bevor ich damit beginne euch eine kleine Geschichte zu erzählen möchte ich erst einmal auflösen was es mit dem Vertrag von dem ich letzte Woche am Telefon sprach zu tun hat. Auch wenn es sicherlich die wenigsten interessieren wird so gibt es für nächste Woche kostenlose Getränke in meinem Club der Candela während ihr auf der Webseite entscheiden könnte welche Band ihr an welchem Tag gerne live sehen wollt. Denn ich habe vor, für jede Person welche an den Tagen vorbei kommt , einen Dollar für eine gute Sache zu spenden und ich glaube eine Spende für Corbin wäre da wohl angemessen nicht?

kurz nachdem er gesprochen hatte blickt Devitt zu Boden während er leise etwas unverständliches flüstert fast so als würde er mit jemandem reden den man nicht sehen kann. Etwas was in diesem Moment vielleicht nicht einmal so unwahrscheinlich ist. Schließlich weiß man ja, dass Devitt ziemlich interessiert an Technik ist und da es da ein paar kleine Spielereien gibt kann man nur darauf gespannt sein was er eigentlich tut. Dennoch hebt er kurz darauf wieder den Kopf etwas an.

Devitt:
Allerdings habe ich ja bevor es so weit kommt noch eine weitere Sache zu erledigen. Eine Sache welche mir im Weg dazu steht Corbin das zu geben was er verdient. Doch sollte klar sein, dass das heute für mich nur eine weitere Prüfung sein wird

Noch während Devitt redet wird sein Gesichtsausdruck ein Stück weit finsterer, wobei er dank seiner bemalung noch einmal um etwas gefährlicher wirkt, manche würden es vielleicht mit einem Raubtier welches konzentriert zu sein scheint vergleichen.

Devitt:
Eine Prüfung auf welche ich mich nur zu sehr freue, schließlich kann ich auch heute Abend wieder ein klein wenig mit ihm spielen, wobei ich doch hoffe das der Referee heute Abend das ende des  Spiels heute Abend nicht verschlafen wird.

ganz leise kann man ein seufzen des Demons hören, wobei er noch einmal einen kurzen Blick durch die Gegend schweifen lässt, ehe er aufsteht und dem Kameramann oder viel eher, wie man nun anhand der Stimme welche ein kleines Ok von sich gibt, der Frau hinter der Kamera erkennen kann andeutet ihm zu folgen. Und so geht es erst einmal ein kleines Stück die Straße entlang, wobei er direkt am nächsten Straßenblock auch schon wieder vor einer Gasse stehen bleibt.

Devitt:
Aber kommen wir nun zu der Geschichte welche ich euch heute Abend erzählen wollte. Den wie ihr weißt lebte ich eine lange Zeit in Japan und so hatte ich die Gelegenheit sehr viel über ihre Mythen und Legenden zu lernen und wie sagt man so schön, die Legenden und Mythen eines Landes zeigen zum einen vor was sie Angst haben und zum anderen zeigen sie auch die Abgründe des Landes.

Noch immer bleibt Devitt vor der Gasse stehen, auch wenn er bereits ein wenig davon geredet hat weswegen sie nun hier sein könnten so ist es dennoch eher weniger klar. Eine Sache welcher er bevor er hineingehen will erst einmal Abhilfe schaffen will und dies sehr wahrscheinlich auch mit den nächsten Worten tun wird.

Devitt:
Wie ich vorhin sagte, durch Legenden und Mythen eines Landes lernt man die Abgründe eben dieses kennen und doch geben sie auch vielen Leuten Mut. Allerdings möchte ich euch nun die schlechte Seite eures Landes zeigen, etwas was ihr zwar jeden Tag zu sehen bekommt und doch werdet ihr heute etwas über euch selbst lernen. Auch wenn ich weiß das dies schwer ist, so werdet ihr heute einige Sachen zu sehen bekommen die vielleicht nicht gerade für Kinder geeignet sind.

Ganz langsam betritt Devitt nun die Gasse, wobei man nun merkt das sie zum eher schlechten Virtel der Stadt oder viel eher zu den Ghettos der Stadt führt. Einem Ort an welchem wohl das größte Elend zu sehen bekommt und doch sieht man auch den Mut und an manchen Stellen sogar Lebensfreude in den Gesichtern der Menschen etwas was wie man sehen kann dem Prince of Demon zu gefallen scheint. Doch ob er sich nun an dem Elend oder doch viel mehr an der Lebensfreude des Menschen zu erfreuen scheint ist eher unersichtlich und so geht er nun einige Schritte weiter, wobei er vor einer Person stehen bleibt welcher gerade eine Spritze in der Hand hält.

Devitt:
Während ihr in der Halle sitzt und eure Colas und den Fastfood in euch hineinstopft sind einige der Leute hier kurz davor sich selbst das Leben mit Hilfe von Drogen und ähnlichen Dingen zu beenden. Auch ist das Leben in diesem Viertel welches kaum einen Meter weit von der Arena entfernt ist nicht wirklich das schönste so sitzen hier Mütter mit ihren Kindern auf den Straßen, andere Leute müssen in baufälligen Wohnungen leben und wieder andere haben bereits ihren Lebensgeist verloren. Doch in all diesem Leid gibt es auch Leute welche noch immer dafür kämpfen nach oben zu kommen.

Ein leichtes Lächeln erscheint auf dem Gesicht von Devitt, während er auf eines der Kinder zu geht welches noch eher Glücklich zu sein scheint und neben ihrer Mutter steht.

Devitt:
Ich weiß, dass ich euch in diesem Moment nicht viel helfen kann und doch hoffe ich, dass ich mit diesen zwei Geschenken euch einen kleinen Gefallen tun kann auch wenn es nicht wirklich viel ist und ich hoffe das ihr zumindest diese Woche wieder etwas Spaß in eurem Leben haben werdet ohne an einen solch Dunklen Ort denken zu müssen.

kurz hört die Familie Devitt zu, ehe selbiger vier  Karten aus seiner Jacke zieht. Die ersten beiden bekommen die Zuschauer noch kurz vorher von Devitt gezeigt, wodurch man sieht das es sich dabei um zwei Karten der ersten Reihe jener TWE Show handelt welche gerade läuft, wodurch ganz kurz wieder in die Halle geschaltet wird und man einen Kurzen Blick auf eben jene zwei Personen bekommt welche nun ihrer Seits die letzten beiden Karten, bei welchen es sich um Eintrittskarten für ein Konzert handelt, in die Kamera halten. Doch kurz darauf wird wieder nach außen gewechselt wo Devitt nun in seinem normalen Anzug im reichen Virtel steht und einen Blick auf einige der schönsten Plätze Charlestons zu sehen bekommt.

Devitt:
Doch wo es Schattenseiten gibt dort gibt es auch Licht und wie ihr selbst seht ist dieser Ort hier jener Ort welcher für das Licht wie nichts anderes steht. Einer der Orte an welchem ich gerne meinen nächsten Club eröffnen würde und dies sicherlich auch mit einiger Zeit tun werde. Nun ich schätze ihr fragt euch weswegen ich euch dies ganze hier heute Abend zeigte. Nun diese Frage ist relativ einfach zu beantworten.

Erneut gleitet sein Blick noch einmal über die Häuser welche sich hier befindet, ehe er wieder in die Kamera blickt.


Devitt:
Die letzte Woche war für mich eine düstere Zeit, ich musste erfahren wie man in dieser Liga betrogen wird. Wie einfach es den Leuten gemacht wird ein Match zu gewinnen welches sie eigentlich verloren haben und doch ist diese Woche hier wieder die Helle Seite, ich habe diese Woche die Möglichkeit eine Chance auf den Titel von Corbin zu bekommen, einen Titel welchen ich schon seit Wochen im Blick habe und doch ist mein heutiger Gegner etwas was nicht wirklich einfach ist. Und doch habe ich diese Woche auch etwas Unterstützung am Ringe, eine Frau bei welcher ich gehofft hatte das sie mich schon letzte Woche zum Ring begleitet. Allerdings bin ich froh darüber, dass sie dies nicht getan hatte den ebenso wie ich wurde auch sie diese Woche  betrogen, so sollte man bedenken das eine Penelope Ford keine Linzenz dafür hat in den Ring zu steigen sondern rein dafür da ist als Managerin zu agieren. Also ich hoffe nur das dies noch ein Nachspiel haben wird, doch sollte ich mich nun erst einmal auf das Match vor bereiten. Deswegen bleibt nur noch eine Sache zu sagen.

Ganz leicht grinst er ein wenig, ehe es ein paar Bildstörungen gibt und man ein leises Believe in the Prince of Demons zu hören bekommt.

Mauro Ranallo: "Heute Abend kann er es besser machen und dieses Match für sich gewinnen, doch er muss halt auf der Hut sein denn sein Gegner niemand geringeres als der Comebacker Will Ospreay."
Renee Young: "Und der hat natürlich auch was zu sagen im Ring."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Fans warten auf die nächste Frau die in einem Match  eingreifen soll und nach einer kurzen Wartezeit kommt dann ein lauter Schrei aus den Boxen, was auch einige Fans erschreckt und die Theme von Rosemary einleitet. Der Titantron springt auch an, wo das bizarre Entrancevideo abläuft.


Dann kommt Rosemary in ihrer Art raus mit dem typisch für sie geschminkten Gesicht und ihrem Sonderhaften verhalten. Sie schreitet weiter Richtung Ring und fasst sich selber immer wieder an den Kopf und streckt auch die Hand immer wieder in die Luft und redet dann offensichtlich auch mit irgendjemanden. Die Fans bejubeln das und Rosemary Chants sind jetzt schon zu hören.

Greg Hamilton:
Make her way to the Ring: From The Valley of Shadows, ROSEMARY!!!!!!!

Auf den Weg zum Ring sieht sie dann auch zwischendurch zwei Fans, die genauso geschminkt sind wie sie und da hält sie auch an und legt ihre Hand auf die Strin der Fans, was sie da machen will kann man nicht sagen, aber die Fans scheinen sich danach besser zu fühlen. Rosemary lächelt weiter sehr schräg und ist nun am Ring angekommen in den sie dann auch anders wie andere rein kriecht und damit ihren Gegner verunsichern will. Auch im Ring gibt sie nochmal ein Schrei von sich und streckt die Hand den Fans entgegen und will da auch nochmal die Stimmen aus den Fans oder deren Seelen genießen.


Dann aber sateht sie in der Mitte des Ringes und der eher noch gelöste Ausdruck schlägt sofort wieder um in einen ziemlich ernsten, doch immer noch scheinen alle erst mal glücklich zu sein, dass sie nicht mehr so aussieht, wie letzte Woche, wo sie ja wirklich komplett zusammengebrochen ist und wirrse zeug geredet hat, was man irgendwie auch in dieser Woche nicht wirklich versteht. Rosemary ist aber heute eben nicht für ein Match hier, sondern ist heute einer der seoltenen Fälle, wo sie im Ring was zu sagen hat. So lässt sie sich ein Mic geben und den Fans scheint das zu gefallen, denn auch sie scheinen endlich Antworten zu den fragen zu verlangen und diese scheinen sie jetzt zu bekommen. Rosemary nickt dann mit dem Kopf und erhebt den Kopf und das Mic und dann geht es los.

Rosemary:
Ok also für das erst müssen wir uns erstmal bei unseren Hivelings bedanken, denn ihr habt in dieser Woche, die für uns sehr schwer war zu uns gehalten und uns Mut zugesprochen, den wir noch letzte Woche komplett verloren hatten. Vielleicht eine der schwierigsten Wochen in unserer Existenz, wo auch wir selber an uns gezweifelt haben. Weiter möchte ich meine Schwester Forgiven danken´, denn in meinen dunkelsten Stunden hat sie sich uns angenommen und uns beigestanden. Sie hat uns angehört und uns verstanden. Klar war auch sie einer anderen meinung, aber in dieser Welt kann keiner verstehen, was wir gesehen und durchgemacht haben. Wir haben jemanden gesehen, von dem wir dachten und eigentlich auch immer noch der Überzeugung sind, dass sie nicht mehr unter den Lebenden weilt, doch obwohl wir so viel gesehen haben, sind wir hier anders, denn wir haben sie verloren und sind für ihr Schicksal verantwortlich. Doch bevor wir darauf genauer eingehen, gibt es noch eine letzte Person, die wir vorher ansprechen wollen. Diese Person ist Bayley, die bereit für ein Match war, auf das nicht nur sie, sondern auch wir uns gefreut haben und was auch ihr sicher gerne gesehen hättet. Daher wollen wir uns dafür wirklich entschuldigen und wir können euch allen versichern, dass wir das noch wieder gut machen werden, also Bayley das ist zwar aufgeschoben, aber nicht aufgehoben.

Das ist ein Punkt, auf den man geschielt hat und den Fans scheint diese Aussage erstmal so zu gefallen, denn es heißt, selbst wenn sie noch drauf warten müssen, doch dieses Match werden sie in Zukunft sehen. Doch jetzt steht ja auch noch der PPV vor der Tür und wenn man auf diesen schaut, so kann man noch nicht erkennen, wo Rosemary da steht, aber man kann sich vielleicht schon denken, wo es hingeht, denn viele fordern jetzt ein Match zwischen Rosemary und Allie, doch ob es so weit kommt wird man noch abwarten müssen. Erstmal wird sie die letzte Woche erklären müssen.

Rosemary:
Was die Geschichte von letzter Woche angeht, so können wir sagen, dass wir nicht wussten was passiert ist und das wir davon eben auch Eiskalt erwischt wurden und deswegen ist unsere Reaktion auch so krass ausgefallen. Eines können wir sagen, wir sind immer noch fest der Überzeugung, Allie in unserem Armen sterben gesehen zu haben. Deswegen muss man sich die Frage stellen, wie man reagieren würde, wenn man einer geliebten Person, die sie für uns Allie ist begegnen würde, auch wenn man weiß, dass sie Tod sein muss. Wir kannten das auch selber von uns nicht, deswegen sind wir selber ein bisschen erschrocken, aber nun sind wir gefasst und es gibt nur eine Person, die wir jetzt hioer sehen wollen, denn wir beide haben sehr viel zu besprechen. Wir wissen immer noch nicht, ob du es wirklich bist, oder nur eine Betrügerin, doch eines können wir dir versprechen, sollte das zweite der Fall sein, solltest du auch schon mal für dich einen Sarg mitbringen.

In diesem letzten Worten hat man erkannt, dass die Wut in Rosemary steigt und sie ist bereit hier das Thema zu klären, doch wie wird Allie dem ganzen begegnen uind warum ist sie vielleicht auch in der letzten Woche so plötzlich Rosemary entgegen getreten, denn wenn beiode eine selbe Geschichte haben, wird sie ja wissen, worum es hier geht. Alle inklusive Rosemary schauen jetzt gespannt und erwartend auf die Stage und warten nun auf die Person um die sich seit einer Woche alle dreht.

Und doch werden die Fans nun etwas enttäuscht denn es ist nur der Titantron der nun anspringt. Wir sehen eine blonde Frau von hinten und langsam dreht sie sich nun um. Wie so oft kaut sie nun eines ihrer Kaugummis, ehe sie es zerplatzen lässt und geradewegs in die Kamera blickt.

Allie
“Ich sehe schon du bist enttäuscht Rosemary oder? Suprise, es ist wirklich ich! Denkst du denn wirklich ich bin so irre und komme da heraus wenn du in diesem Zustand bist? Ich bin vielleicht Blond aber nicht Blöde! Du reißt mir sicherlich noch den Kopf ab,wa, und wo deine kleine Freundin sich herumtreibt ist auch nicht ersichtlich. Nein, nein nein ich bleibe schön wo ich bin.

Der Kameramann will sich gerade etwas abwenden und schon hat er eine Hand an der Kamera, welche diese wieder zurück auf Allie dreht.

Allie
“Habe ich etwa gesagt das ich fertig bin? NEIN! Ich weiß nicht ob es Allie ist, sie ist doch gestorben, in meinen Armen...... Mimimi, Oh Gosh hörst du dich eigentlich selber labern? Wer zum Teufel soll ich denn sonst sein? Ja ich bin Allie, jene Allie die du auf dem Gewissen hast! Ich habe alles für dich getan damals, ich habe dir mein Vertrauen, meine Hilfe, ja meine Freundschaft gegeben und du konntest mich nicht schützen? Ich verachte dich, ja dich und deine gesamte Sippe die du mit dir herumschleppst. Ich soll mich erklären? Einen Scheiß muss ich tun. Hier geht es jetzt Ausnahmsweise mal nicht um dich Rosemary, einmal in meinem Leben da dreht es sich um etwas viel bedeutsameres......MICH!

Sie hebt kurz ihre Arme und dreht sich etwas.

Allie
“Ja um mich du hast richtig gehört. Endlich habe ich die Ketten abgelegt und jetzt bin ich frei, wirklich frei. Aber ich sehe schon du bist verwirrt, wie konnte sie überleben? Wie hat sie es geschafft aus dem Reich der Toten wieder aufzuerstehen?

Sie grinst nun leicht und zieht die Kamera weiter an sich heran.

Allie
“Das bleibt mein kleines Geheimnis Rosemary, ich werde es dir nicht verraten......

Rosemary:
HÖÖÖÖÖR AAAAAAUUUUUUFFFFF!!!!!!!

Es ging wie ein markerschüttender Schrei durch die ganze Halle und auch manche schauen erschrocken in den Ring, wo Rosemary mittlerweile auch wieder auf die Knie gegangen ist und auf die Ringmatte blickt. Auch die Fans sind gar nicht angetan von den Worten der blonden Kandierin. Rosemary scheint es wieder nicht gauben zu wollen, denn sie legt kurz das Mic ab, fasst sich wieder an den Kopf und schüttelt diesen immer wieder. Sie scheint es nicht glauben zu wollen, was sie da hört, denn es scheint sich völlig von dem abzuheben, was sie eigentlich von ihr kennt. Doch sie kann hier nicht wieder zusammenbrechen und das will sie auch nicht, deswegen hat sie ja auch heute Forgiven gebeten, sie das alleine machen zu lassen. Das ist eine Geschichte, die wirklich einer ganze Weile zurück geht und nun anscheinend einen, wenn auch traurigen Höhepunkt findet. Nun schließt Rosemary einmal ihre Augen und es scheint, als würde sie auf die Stimmen in ihr hören, was ihr neue Kraft gibt und schon erhebt sie sich wieder und schaut nun auf den Bildschirm, was ihr eigentlich zu wieder ist, aber es scheint sich nicht ändern zu lassen.

Rosemary:
So aber kommen wir mal jetzt dazu, denn ich habe mir vorgenommen, uns dieser Situjation zu stellen und alles was wir bisher festgestellt haben ist, dass Allie anscheinend wirklich von uns gegangen ist. Du bist nicht sie und wirst an sie nicht ran reichen. Höchstens einen dunkelen Schatten ihres Daseins wirst du verkörpern, der es irgendwie geschafft hat zu überleben. Traurig das ers soweit kommen musste und sicher sind wir dabei nicht ganz unschuldig, aber eines sollten wir dir vielleicht noch erzählen, denn du scheinst es vergessen zu haben. Die einzige Person, die du am Ende für deinen Zustand verantwortlich machen solltest, dass bist du ganz selbst. Ja heute wird sich alles um dich drehen, so wie du es vielleicht immer haben wolltest vund das werden wir dir jetzt geben. Wir werden dir alles geben, was du verdienst, aber fangen wir vielleicht mal damit an, dass wir dir deine eigene Geschichte erzählen, so wie sie sich wirklich zu getragen hat. Das hatten wir eigentlich geschworen nicht zu tun, aber es ist nötig um dir vor Augen zu halten, dass du eben doch ein kleines naives Blondchen bist.

Die Fans sind bis zum zerreißen gespannt, doch gibt es einige, die in diesem Moment ganz gut Rosemary zu verstehen glauben, auch wenn sie immer noch nicht wissen, was die ganze Sache soll. Das scheint aber Rosemary ihr jetzt erzählen zu wollen und auch wenn einige Fans es sich sicher nochmal zu Gemüte geführt haben, was damals passiert ist und so wird man jetzt die Sicht von Rosemary hören.

Rosemary:
Wir erzählen dir jetzt die kleine Geschichte, wie es sich wirklich zugetragen hat. Die kleine Geschichte eines Bunnys, dass in der großen Welt sich bewegt hat und meinte sich mehr Sachen zuzutrauen, als ihre Seele verkraften könnte. Alles beginnt noch weit davor, wo wir zu Rosemary geworden sind, oder sagt dikr der Name Chryy Bomb nichts mehr? Wir haben uns damals in der Rache verloren und sind zu Rosemary gewoirden, wobei aus dir Allie wieder hervorgegangen ist. So ist es eine ganze Zeit gut gegangen, doch dieses kleine naive Bunny konnte sich in der großen Welt nicht selbst behaupten und daher haben wir uns dir angenommen und dich in deiner verzweifelsten Stunde gerettet. Wir haben von den Schatten den Auftrag bekommen dich zu retten und dich dann zu beschützen, weil du für diese Welt sehr wichtig bist. Im Anschluss haben wir wirklich alles getan um dich zu schützen. Wir waren eine Freundin für dich und was wir auch nie für möglich gehalten haben, haben wir auch dich in unser Herzgeschlossen. Wior haben alles zusammen gemacht und du kannst es nicht verneinen, aber wir haben dich vor all dem bösen in dieser Welt beschützt, wir sind sogar bis zum äußersten gegangen und sind in das Reich der Untoten hinab gestiegen, um da immer dafür zu kämpfen, dass du verschont wirst. Doch was ist dann passiert? Selbst in dieser Zeit haben wir immer über dich gewacht und wir haben dir auch immer Nachrichten geschickt und dich gewartn uns aufzugeben und nicht nach uns zu suchen. Doch du konntest es nicht ertragen, oder was auch immer. Du wolltest mich retten und hast versucht meinen Geist zu beschwören und in dich aufzunehmen. Als das nicht geklappt hat, bist du noch einen Schritt weiter gegangen und bist einen Deal mit dem Teufel eingegangen. Du hast deine reine Seele verkauft, nur um mich zu retten, wovon wir dir dringend abgeraten haben. Du konntest es nicht, und so haben wir dich dann leider verloren, was damit geendet ist, dass wir dich in unseren Armen verloren haben. Für uns ist eine Welt zusammengebrochen und jetzt kommst du hier an, während wir dich für Tod gehalten haben und machst uns Vorwürfe? Du scheinst zumindest deinen Verstand verloren zu haben.

Rosemary kriecht dann in diesem Moment zu den Seilen und nach dieser Geschichte jubeln die Fans auch Rosemary zu und scheinen sie ein bisschen besser zu verstehen. Bei Allie wird das Ganze sicher anders ankommen, doch das steht erstmal auf einem anderem Blatt, denn jetzt hat dann doch Rosemary sogar nachdem sie mal über was nachgedachrt hat ein Grinsen auf den Lippen und lehnt sich auf das unterste Seil und schaut weiter tzu dem Bildschirm.

Rosemary:
Du hast also die Ketten abgelegt? Welkche Ketten denn? Wir haben dich nie als so etwas gesehen, oder wollten dioch auch nie festhalten, u warst immer frei. Das Einzige was du gemacht hast, du bist wieder in die nächste Verdammnis gerannt, in die Arme dieses möchtegern Dämon, der keine Ahnung hat, worüber er redet. Du scheinst vielleicht doch nicht diese Person gewesen zu sein, dioe wir in dir gesehen haben, oder wir müssen damit umgehen können, sie vielleicht für immer verloren zu haben. Also was sagst du jetzt? Das kleine Bunny scheint entgültig den Verstand verloren zu haben.

Allie grinst jetzt kurz und atmet dann tief durch ehe sie ihre Stimme erhebt.

Allie
"Willkommen bei der Märchenstunde mit Tante Rosemary. Aber nun lass mich dir erzählen wie ich die Sache sehe. Du magst ja bei manchen hier die Tränendrüse getroffen haben, aber eines wirst du damit nicht kaschieren können nämlich das du ein geborener Verlierer bist, oder Wiedergeboren,  was weiss denn ich. Du konntest Bayley nicht besiegen und mich wirst du in keiner Welt dieses Universums schlagen können.

Ich hingegen werde heute mein Match siegreich bestreiten können und zur neuen Herausforderin des Starfire Titels aufsteigen. Und dann meine liebe Rosemary bin ich es, ICH Allie, The Bunny, die eine neue Regentschaft in der TWE ausrufen wird. Ich brauche dich dafür nicht, ich habe dich nie wirklich gebraucht  das hat mir das Vergangene gezeigt.

Das kleine Bunny wie du es nennst hat in der kurzen Zeit hier mehr bewirkt wie du in deiner gesamten Karriere. Thats a Fact!"


Die Fans buhlen aus Leibeskräften und Allie scheint dies regelrecht aufzusaugen. Sie selbst hebt die Arme und blickt provozierend in die Kamera. 

Allie
"Was willst du dagegen tun Rosemary? Ich habe dich längst hinter mir gelassen,  abgelegt wie ein getragenes Paar Schuhe.  Sieh es einfach ein, ich spiele in einer völlig anderen Liga als du. Aber ich sehe du glaubst mir nicht.... fragen wir doch einfach eine die es wissen sollte..."

Sie beugt sich nun hinab und die Kamera folgt ihr. Erst jetzt sehen wir dort  eine Person liegen, gehüllt in einem schwarzen Ledermantel. Allie schürzt kurz die Lippen.

Allie
"Nein zu schade deine Partnerin antwortet dazu garnicht...."

Allie lacht nun heiser auf, hatte sie es wirklich geschafft Forgiven nieder zuschlagen? Zumindest scheint es so...

Es geht auch einen raunen durch die Halle, denn erst hat man Rosemary mit einem sehr geschocktem Gesicht zu sehen. Hat Allie sich wirklich an ihrer Frteundin vergriffen, die es sogar geschafft hat tief in ihr Herz einzudringen, denn letzte Woche hat man noch einen Kuss der Beiden gesehen. So ist auch diese Reaktion verständlich, denn man erkennt schnell eine Wut die in Rosemary aufsteigt und anscheinend scheint hier Allie eine Grenze überschritten zu haben, die sie vielleicht lieber nicht getan hätte. Doch über eines scheinen auch die fans in der Halle überrascht zu sein, dehnn man hätte sich jetzt denken können, dass sich Rosemary sofort auf den Weg macht um Forgiven zu retten, doch erstmal tobt sie im Ring vor sich her.

Rosemary:
Allie du kleines naives Wesen, du hast keine Ahnung, was für einen riesen Fehler du begangen hast, doch gerade du solltest es besser wissen, denn wir spielen in einer anderen Welt, in der du schon bewiesen hast, dass du darin nicht überleben kannst. Du bist für uns schon mal gestorben und da haben wir dich in den Himme4lgehoben und sind selber durch die Hölle gegangen´. Nun werden wir wieder in die Hölle hinab steigen, aber diesmal werden wir dich mitnehmen. Du wirst dafür den ultimativen Preis bezahlen müssen. Wir haben einen Fehler gemacht, in dem wir dich zu was größerem gemacht haben, als du eigentlich bist´, denn in dir scheint doch auch nur ein weriteres Wesen zu sein, was die Augen vor der Realität verschließt und sich völlig verkauft. Du bist nicht mehr das Bunny, du bist nur noch eine von vielen, die jeder schnell vergessen wird, wenn wir mit dir fertig sind.

In diesem Moment könnte sie sicherlich noch weiter und weiter reden, doch sie stoppt aufeinmal und guckt in die Luft. Klar weiß man, dass sie gerne mal irgendwas hört oder sapürt und so scheint es in diesem Moment auch zu sein. Die Kamera geht ganz nah an ihr Gesicht ran, wo man sehen kann, dass sich in diesem Moment der aufgebrachte und hasserfüllte Ausdruck in ein diabolisches Grinsen wandelt. Schnell kommt dann auch das passende Lachen hinzu und sie dreht sich wieder zu Allie, die das bisher zufrieden auf ihrem Bildschirm mitverfolgt hat. Jetzt scheint aber was anders geworden zu sein, denn Rosemary steht wieder an den Seilen und streckt auch eine ´hand ihr entgegen. Was ist hier los und vor allem was geht in Rosemary vor? Das kann man nicht mehr erahnen, man kann nur hoffen, dass man von ihr was zu hören bvekommt, was uns alle3n einen kleinen Einblick gibt.

Rosemary:
HAHAHA! Mach dir keine Sorge Forgiven. Es ist in einem Moment vorbei, denn, was das kleine Bunny nicht wissen kann, weil ihr das Verständnis dafür fehlt, doch wir können es erkennen und wir können dir auch deswegen sagen, dass du nie in Gefahr warst, denn damit haben wir gerechnet und du hast uns damit mehr geholfen, als du dir vorstellen kannst´. Allie du hast keine Ahnung und dich eigentlich schon selber verraten, denn Forgiven verbindet mit uns ein sehr viel engeres Band, als es uns jemals getan hat. Deswegen war es nicht nur ein Fehler, sonder es war wirklich dein Untergang, denn jetzt weiß ich wo du bist. Danke! HAHAHA!

Wieder dieses diabolische Lachen und auch in diesem Moment erlischt das Bild anscheinend auf dem Titantron, doch man kann noch einen Ton hören, was doch eher dafür spricht, dass einfach nur das licht erlischt ist. Man kann hören, dass i9rgendwas passiert, doch was kann man erst erkennen, als das Licht wieder angeht. So geschieht es dann auch nach einigen Momenten und in diesem Moment geht auch wieder ein raunen durch die Fanreihen. Denn jetzt steht Allie nicht mehr, vor der am Boden liegenden Forgiven, sondern an ihrer Stelle steht nun wirklich ein Sarg, der anscheinend für etwas bestimmtes steht.

Rosemary:
Na Allie? Hast du schon erkannt was da nun vor dir steht? Wir meinen du solltest damit doch eigentlich schon Erfahrung haben, wenn du wirklich gestorben bist. Du kannst es uns ja vielleicht noch verraten oder auch nicht uns ist es schon egal, denn Zeit wirst du sowieso nicht mehr viel haben, bevor wir dich wieder begraben. Ja du siehst richtig, dass ist ein Sarg und dieser hier ist eine Sonderanfertigung, die wir nur für dich haben machen lassen, ich hoffe er gefällt dir, denn genau dieser wird beim PPV eine entscheidende Rolle spielen. Wir haben schon das Ok von den Offiziellen bekommen und du hast keine andere Wahl denn wir werden dich dahin zurückschicken, wo du her gekommen bist und dafür bieten wir dir auch die Chance, deinen Dämon zu besiegen, doch du solltest dir keine Illusionen machen, denn wenn du gegen uns in den Ring steigst, werden wir dich verändern und am Ende vernichten. Du und wir bei Countdown in einem Casket Match. Das Ende ist nah, wir können es sehen und es wird ein Ende des Bunnys sein, an das sich alle erinnern werden. Also was sagst du? Mut genug dich deinem Schicksal zu stellen, oder wirfst du den Rest, was man dir gutschreiben könnte auch noch weg? Am Ende ist es aber egal, denn wir holen uns deine Seele so oder so und deinem lächerlichem Club überlassen wir dann diese wertlose Hülle.

Die Fans jubeln laut und wollen dieses Match sehen. Vereinzelt sind auch Rosemary Chants zu hören, diese ist anscheinend erstmal zufrieden damit und verlässt den Ring, dass Mic allerdings nimmt sie erstmal mit und sie wird jetzt sicher erst einmal nach Forgiven schauen und sichergehen, dass es ihr gut geht, denn diese scheint sie in  ihr Herz geschlossen zu haben. Doch auf der Stage bleibt sie dann nochmal stehen und schaut nochmal hoch zu dem Bild von Allie, die immer noch vor dem Sarg steht und nicht so richtig weiß, was sie damit machen soll.

Rosemary:
Ach eines noch kleine Allie. Ich habe dir auch noch ein kleines Geschenk für dich hinein gelegt, vielleicht solltest du doch mal hinein schauen.

Rosemary grinst wieder diabolisch und scheint nochmal den Moment abzuwarten, wenn Allie den Sarg dann doch tatsächlich öffnet. 

Allie zögert kurz, in ihren Augen ist nun doch eine gewisse Unsicherheit und auch Angst zu erkennen. Mit zittrigen Fingern öffnet sich nun doch den Deckel des Sarges und stolpert daraufhin mit einem lauten Aufschrei zurück. Immer und immer wieder schüttelt sie nun den Kopf, während die Kamera nun in den Sarg hineinblickt. Dort zu sehen ist eine genaue Wachsabbildung von Allie, allerdings bekleidet mit einem Demon Bunny Shirt, jenen Shirtes was sie einst an der Seite von Rosemary getragen hatte. Immer und immer wieder stammelt sie nun leise vor sich hin, und es ist ersichtlich das ihr diese Aussicht auf ein Match beim PPV nicht wirklich zu gefallen scheint.

Allie:
“Nein......nein das kann nicht.........Nein!“

Die Selbstsicherheit scheint aus Allie gewichen zu sein, hatte sie mit Rosemary etwas jemanden gefunden der sie in ihre Schranken weisen konnte. Der PPV kann kommen und wir werden sehen was die beiden dort erwartet.

Mauro Ranallo: "Wow Rosemary scheint es mit Allie aufnehmen zu wollen."
Renee Young: "Ein Casket Match zwischen den beiden? Allie's Blicke haben gerade Bände gesprochen."

[Bild: incetrenner.jpg]

Auf dem Titantron wird eine Aufnahme eingespielt, welche mit dem Text A few days ago unterlegt ist. Der Einstieg beginnt direkt dort, wo die Arbeit und der Schweiß der TWE Stars zuhause ist und dabei geht es nicht um den Ring. Nicht nur zumindest, denn auch von denen sind hier Einige aufgestellt. Das Trainingscenter der Liga ist auch heute gut besucht, aber das Kamerateam schein ein ganz spezielles Ziel zu haben. Die Reise geht durch die Reihen der Trainierenden und landet bei einer noch verschlossenen Tür. Was es da wohl zu sehen gibt? Im Moment noch nichts, aber dann schwingt auch schon jene Tür auf und knallt gegen die Wand, was die Blicke von einigen der Anwesenden dem Gepolter zuwenden lässt. Dort steh nämlich nun die Frau, welche letzte Woche für Aufsehen sorgen konnte, als sie bei ihrem Debütmatch den Doktor Britt Baker besiegte und sich so eigentlich einen No. 1 Contenderspot gesichert hat.

'MILLIE MCKENZIE'
SORRY!

Millie McKenzie hat ihre blonde Mähne zu einem festen Zopf gebunden und schultert einen Sandsack. Ein lustiges Bild, wenn man bedenkt, dass sie gerade etwas unsicher drein sieht, wegen der Sache mit der Tür. Als sich die Augen aber wieder von ihr Abwenden, atmet sie einmal kurz durch und begibt sich dann zu einem der Ringe. Der Sandsack wird abgelegt und hinein gerollt, bevor die junge Frau hinterher steigt. Auch sie ist schon gut durchgeschwitzt, was darauf schließen lässt, dass sie sich noch mitten in ihrem Training befindet. Nur was das mit dem Sandsack werden soll, erschließt sich einigen Fans noch nicht so ganz. Zumindest bis zu dem Punkt, als Millie das Ding wieder aufhebt, mit ihren Armen umschlingt und durch einen schönen German Suplex hinter sich auf die Matte schleudert. Kaum ist die Aktion beendet, springt sie schon auf und startet von vorne. Ihrem Beinamen Suplex Machine macht sie so wirklich alle Ehre. Das nun aber eine weitere Person neben das Kamerateam getreten ist und den Ring mit der jungen Frau beobachtet, entgeht dieser in ihrer Konzentration dabei völlig.

Nach der Vertragsunterzeichnung mit TWE stand selbstverständlich Training auf dem Programm. Zwar weiß man was sie im Ring kann, doch Timing für Moves, Abrollen und das verbessern der Moves ist für jeden Wrestler so Wichtig, wie für den Klempner die Rohrzange. Entspannt geht die Neue durch das Trainingszentrum von TWE und schaut sich dabei alles an. Selbstverständlich kennt sie einige aus der Vergangenheit, aber viele sind auch neue Gesichter, was aber nicht verwunderlich ist, da sie eben das neue Face in der Company ist. Eleganz, eitel, selbstverliebt, sexy, verführerisch, hübsch, eingebildet und arrogant, genau so beschreibt man diese Frau, die ihr langes blondes Haar offen trägt.

[Bild: penelope_ford_-_bad_girl_6.png]

Ihre Augen versteckt die Blondine hinter einer sehr großen schwarzen Sonnenbrille und im Mund hat sie ein Kaugummi, als sie sich vor der Kamera präsentiert. Ihre Arme sind verschränkt und intensiv beobachtet sie, wie die Frau einen German Suplex gegen einen Sandsack gezeigt hat. Beeindrucken kann sie damit nicht und dennoch spendet sie der blonden Wrestlerin im Ring Applaus für diesen einfachen Move.

???: „Beeindruckend, aber du weißt schon das du einen Sandsack durch die Gegend wirfst.“

Locker rollt sich die blonde Schönheit, die völlig in schwarz gekleidet ist in den Ring zu Millie McKenzie und als sie sich aufrichtet, nimmt sie ihr Markenzeichen, die schwarze Sonnenbrille ab und die Fans sehen das Gesicht von Superbad Penelope Ford.

Penelope Ford: „Warum trainierst du so? Will niemand mit dir was machen, oder bist du so etwas wie der Lone Wolfe der Womans Divison. Ich meine Trainingspartner gibt es wie Sand am Meer, oder bist du einfach nur gerne alleine für dich.“

Berechtigt sind natürlich die Fragen. Immerhin ist doch eigenartig, denn am Besten kann man Moves doch mit einem Partner trainieren, aber vielleicht hat Penelope recht und sie ist lieber alleine für sich. Es kann natürlich auch sein, dass sie die Moves trainiert, weil sie einfach unsicher ist, ob sie diese kann. Wer weiß das schon. Das sich Penelope Ford nicht vorstellt ist für die Blondine nicht erforderlich, denn jeder weiß wer sie ist, denn sonst ist es ein Akt der Respektlosigkeit gegenüber Miss Ford. Millie jedenfalls stoppt in ihrem Programm, steht auf und stellt sich der anderen Blondine gegenüber. Dabei trägt sie ein freundliches Lächeln zur Schau, auch wenn sie schon ziemlich am Keuchen ist. Das sich die Andere nicht einmal vorstellt, stört sie auch nicht weiter, denn vielleicht kommt das ja noch.

'MILLIE MCKENZIE'
Oh hey, wer bist du denn? Ich glaube wir kennen uns noch nicht, mein Name ist Millie.

Kurz überlegt sie ihrer Gegenüber die Hand zu reichen, aber so verschwitzt wie sie ist, lässt sie das lieber. Immerhin wirkt die Frau in Schwarz nicht so, als würde es sie überhaupt interessieren. Dann kommt bei der jungen Blonden wohl die Erleuchtung, denn sie scheint sie doch erkannt zu haben.

'MILLIE MCKENZIE'
Ich Trottel, du stehst in der kommenden Show auch mit im Main Event, nicht wahr? Wie war nochmal der Name auf dem Plakat… irgendwas mit Autos und der Geliebten von Captain America… Penny Ford oder? Freut mich wirklich dich kennen zu lernen.

Millie richtet sich daraufhin ihren etwas lose gewordenen Zopf, zieht den Sandsack zum Rand des Rings und schnappt sich dort ihre Wasserflasche. Schnell wird diese um einen kräftigen Schluck erleichtert, ehe die Aufmerksamkeit der Engländerin wieder voll und ganz bei der anderen Blondine liegt.

'MILLIE MCKENZIE'
Ach ja, fast vergessen, du hattest mich ja nach dem Sandsack gefragt. Ich kann dir sagen, dass ich nicht der Lone Wolfe bin, ich gehe gerne unter Leute, aber ja ich trainiere gerade mit diesem Teil hier. Liegt aber nicht daran, dass sich kein Trainingspartner findet, sondern das meiner eine Pause bitter nötig hatte und um die Zeit zu überbrücken, dachte ich mir der Sandsack wäre keine schlechte Alternative.

Ihr Blick geht hinüber zu einer Sitzbank, an die sich mit dem Rücken ein Mann lehnt, der komplett fertig zu sein scheint. Dem Shirt zufolge handelt es sich dabei um einen der Trainer, der gut und gerne einen Kopf größer als die Britin ist und etwa das Doppelte wiegt. Penelope dreht sich ebenfalls zu dem Trainer für ein paar Sekunden um, doch dann haftet der Blick wieder auf Millie McKenzie. Superbad hörte jedes Wort von der Britin und man kann sie wirklich als sehr freundlich bezeichnen. Für Penelope ist sie viel zu lieb und am liebsten hätte sie schon für diese Respektlosigkeit ein Abreibung verdient. Hatte sie wirklich Penny Ford gesagt.

Penelope Ford: „Du hast wirklich Recht Millie McKenzie. Ich bin deine Gegnerin im Main Event und ja ich bin Penelope Ford und das heißt für dich auch Penelope Ford und nicht Penny. Ich hoffe du verstehst es. Ich sage ja auch Mil oder McKie. Du kommst doch aus England, also weißt du wie man sich einer Lady wie mir gegenüber zu benehmen hat.“

Konzentriert und intensiv blickt Penelope in die Augen von Millie McKenzie. Angst hat Superbad nicht, denn sie ist schon früher gegen Kerle angetreten und vor ihr stand nur eine super freundliche Britin, die einen kleinen Sandsack durch den Ring schmeißt, weil der Trainer wohl keine Kondition mehr hat und eine Pause braucht.

Penelope Ford: „Das morgige Match Millie. Ich werde es gewinnen und mir das Titelmatch gegen Liv Morgan sichern. Du sollst wissen, dass ich die nächste TWE Starfire Championess werde und damit wirst du morgen verlieren, denn niemand will eine Dame aus Europa sehen, die Sandsäcke durch die Gegend wirft. Die Karte lieb und freundlich kannst du bei mir vergessen. Nicht umsonst nennt man mich Superbad.“

Superbad ist nicht hier, um irgendwelche Spiele zu spielen. Nur weil sie die Neue ist glauben alle, dass sie leicht zu besiegen sei. Vielleicht sehen Millie, Brit und Allie, dass sie eine Jobberin ist, da sie eigentlich nur einen Vertrag als Managerin unterschrieben hat. Penelope hat genug Erfahrungen im Ring und somit hat sie kein Problem mit besagten mitzuhalten.

Penelope Ford: „Ich hoffe für dich, dass du mich verstanden hast, denn deine morgige Niederlage ist schon besiegelt Millie. Ich bin die Zukunft von TWE und das heißt für dich, dass ich weit über dir stehe. Die Neue wird dich, Allie und Brit vernichten und danach ist Liv dran.“

Eine klare Kampfansage an Millie McKenzie und auch an die anderen beteiligten im No.1 Contender Match um den TWE Starfire Titel von Penelope Ford. Die Neue will im ersten Match siegreich sein, koste es was wolle, denn sie ist Superbad. Etwas unsicher greift sich die Suplex Machine dann aufgrund ihres Namensfauxpas in den Nacken.

'MILLIE MCKENZIE'
Entschuldige bitte, dann natürlich Penelope. Ich wollte nicht unhöflich sein und auch wenn ich aus England komme, ist die Benimmschule zum Glück an mir vorüber gegangen. Die Welt der Reichen und Schönen ist nicht so mein Zuhause, da chill ich lieber mit meinen Freunden und zocke ein wenig auf der Playstation.

Das folgende Grinsen lässt sie nur noch süßer wirken, doch die Worte ihrer kommenden Gegnerin, lassen dieses dann ganz langsam wieder schwinden. Klein beigeben gehört aber nicht zu ihren Eigenschaften, weshalb sie nun eine etwas ernstere Miene aufsetzt.

'MILLIE MCKENZIE'
Du magst Superbad sein, doch dieses Match heute würde es überhaupt nicht geben, wenn ich den Contenderspot nicht wieder abgegeben hätte. Ich wollte nicht unfair gewinnen und mir so eine Chance erschleichen, denn ich verdiene sie mir viel lieber. Nur weil ich jung bin oder mit Sandsäcken trainiere, bedeutet das noch lange nicht, dass ich mich herumschubsen lasse. Deinen Standpunkt habe ich also durchaus verstanden, aber besiegelt ist hier noch lange nichts. In einem Four-Way-Match kann alles passieren, also sei dir nicht zu sicher, sonst bist du es, die am Ende geschlagen auf der Matte liegt und ihrer verpassten Chance nachtrauert.

Die süße Kleine kann ja doch ganz anders, geht es wohl vielen gerade durch den Kopf. Millie McKenzie mag zwar ein kleiner Sonnenschein sein, doch wenn es in den Ring geht, dann ist sie eine knallharte Fighterin, die man nicht unterschätzen sollte.

Penelope Ford: „Mach dir keine Sorgen Millie. Ich weiß, wie ein Fatal 4 Way funktioniert, denn ich werde es gewinnen und somit mir das Titelmatch verdienen. Nur weil es mein Debüt ist, bin ich bestimmt nicht der Underdog in dem Main Event. Nur mache ich dir folgendes klar McKenzie. In dem Match nutze ich alles aus, damit ich am Ende als Siegerin bin. Wenn es bedeutet, dass ich dir einen Stahlstuhl über deinen Schädel schlage, dann mache ich das.“

Superbad baut sich vor Millie McKenzie auf. Klar ist, dass es ein Krieg sein wird zwischen den vier Frauen im Main Event, aber die Britin weiß jetzt, dass Penelope Ford gnadenlos sein wird im Ring. Für sie geht es nicht darum, dass sie bei den Fans gut ankommt, oder die meisten Sympathien bekommt.

Penelope Ford: „Stelle dich auf ein Match ein Millie, wo du gegen mich verlieren wirst. Ich bin nicht One Night Only hier. Meine Obsession ist der Titel von Liv Morgan und jetzt will ich alles, denn ich bekomme immer alles was ich will. Geld, Männer, Titel, ich kriege es, denn mein Schicksal ist es die Beste zu sein und sorry Kleines, aber du bist nicht in meiner Liga.“

Jetzt wird es doch angespannt im Trainingszentrum bei den beiden Frauen. Selbst der Coach von McKenzie traut sich in den Ring. Die Blicke, die sie austauchen sind Intensiv und es braucht nur ein Funke und das Match kann nach Penelope jetzt schon starten. Millie hält den Blickkontakt noch einen Moment, löst ihn aber dann seufzend, was auch den Trainer etwas beruhigt.

'MILLIE MCKENZIE'
Du willst es also direkt übertreiben und mit einem Stuhl auf mich losgehen? Ich mag noch ziemlich jung sein und bin sicher noch nicht so lange in diesem Business unterwegs wie du, aber man nennt mich nicht ohne Grund die Bruisermaid. Unterschätz mich also lieber nicht Penelope!

Klare Ansage der jungen Engländerin, deren Trainer sie nun aus dem Ring bugsieren will, damit hier wirklich nichts passiert. So legt er also seine beiden Hände auf ihre Schultern und schiebt sie langsam rückwärts, aber Millie hat scheinbar doch noch ein paar Worte für ihre Gegnerin.

'MILLIE MCKENZIE'
Auch wenn du dich hier etwas aufspielst und schon als klare Siegerin siehst, freue ich mich wirklich auf dieses Match. Es ist eine weitere Chance sich zu beweisen und ich werde das tun was ich am besten kann und Suplexe in jede Richtung verteilen. Damit du aber auch etwas hast, worauf du dich freuen kannst, sieh genau hin.

Das Grinsen im Gesicht der Jüngeren flammt nun neu auf, doch auch die beschwichtigenden Worte und Gesten des Trainers verhindern nicht, was nun kommt. Allerdings geht Millie nicht auf Penelope zu, sondern dreht sich um den Mann vor ihr herum, packt ihn und hämmert ihn mit einem German Suplex auf die Matte. Die Fans staunen und der Trainer ist wieder im Traumland, was wohl auch an der dreistündigen Einheit zuvor liegt. Die Blonde steht wieder auf, bettet seinen Kopf auf den am Rand liegenden Sandsack und rollt sich dann selbst aus dem Ring, wo sie sich ihre Trinkflasche schnappt.

'MILLIE MCKENZIE'
Wir sehen uns am Montag Penelope.

Nach diesem Move von Millie McKenzie nickt Penelope Ford. Worte sind genug gesagt und jetzt freut sich Superbad auch schon auf das Match und lächelt die Britin an. Mit einer siegessicheren Penelope endet das Video vom gestrigen Tag und man schaltet wieder zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: "Penelope Ford, sie ist kaum hier und hat schon große Töne parat."
Renee Young: "Aber auch Millie die will nicht sich einfach so geschlagen geben, denn wir wissen was sie alles im Petto hat."

[Bild: incetrenner.jpg]

Ein Einspieler taucht auf dem Titantron auf und zeigt einen abgedunkelten Raum, welcher lediglich durch ein Kaminfeuer und eine einzelne Kerze auf einem antiken Schreibtisch erhellt wird. Auch der Rest des Raums wirkt ziemlich alt, mit holz vertäfelte Wände, teurer wirkende Antiquitäten und Kunstwerke. Was aber so gar nicht ins Bild passt, ist eine grotesk wirkende Figur, die mitten auf dem Schreibtisch thront und von Hässlichkeit nicht zu überbieten ist. Was das alles aber soll, wird noch nicht wirklich klar, bis sich plötzlich der Lederstuhl hinter dem Schreibtisch umdreht und eine Person, versteckt unter eine Kapuze, zum Vorschein kommt. Aus dem Schatten des Kleidungsstücks blicken nun zwei Augen direkt in die Kamera, ehe sich die Hände desjenigen an die Kapuze legen und sie nach hinten von seinem Haupt streichen. Will Ospreay, der ehemalige World Champion ist es also und hat scheinbar etwas zu sagen.

Will Ospreay:
Willkommen in meinem privaten Domizil, aber lasst uns nicht zu lange mit irgendwelchen Lappalien aufhalten, denn es gibt wichtigeres zu beleuchten. Prince Devitt, ein Name, der er sicher bekannt sein dürfte.

Die Fans hängen förmlich an den Lippen des Briten und warten gespannt, was er nun genau ansprechen will. Zumindest den Namen der Person, um die es geht, hat er bereits kundgetan. Seine Hände legen sich ineinander, mit den Ellbogen stützt er sich auf den Tisch und legt sein Kinn auf die gefalteten Hände.

Will Ospreay:
Prince, du hast letzte Woche ganz schön große Töne gespuckt für jemanden, der hier in dieser Promotion noch überhaupt nichts erreicht hat. Deine Zeit in Japan, der Best of the Superjuniors Titel, du bist nicht der Einzige der diese Dinge erreicht hat. Lass dir das von jemandem gesagt sein, der selbst diesen Weg ging. Hier zählt deine Vergangenheit im Ausland nämlich überhaupt nichts! Zwar magst du letzte Woche gegen Seth Rollins gewonnen haben, doch wenn du ehrlich zu dir selbst bist, dann musst du dir eingestehen, das der Werte Herr Architekt total außer Form ist und es deshalb ein Leichtes war.

Nun erhebt er sich langsam von seinem Stuhl, greift nach der hässlichen Figur und geht mit ihr in der Hand hinüber zum Kamin, wo sein Blick sich in die Flammen richtet.

Will Ospreay:
Prince of Demons nennst du dich. Wirklich süß, aber du weißt, dass du dich heute mit einem Jäger anlegst. Egal ob Drachen, Dämonen oder Wahnsinnige, ich hatte schon viele von ihnen vor meiner Klinge und habe einem nach dem Anderen seine Grenzen aufgezeigt. Doch nun glaubst du einfach so an mir vorbeizukommen und deinen Weg direkt zur Intercontinenal Championship zu gehen. Ich muss dich leider enttäuschen, denn wie diese Figur hier in meiner Hand interessiert sich niemand mehr für deine Vergangenheit. Es geht um das hier und jetzt, aber dein Sieg über den schwächelnden Rollins lässt das Ganze nicht weniger hässlich wirken wie diese Figur hier. Doch es gibt etwas, dass einen von diesen Dingen befreien kann und dabei handelt es sich um die reinigende Kraft der Flammen.

Damit macht er mit der Hand eine kleine Bewegung und schon landet die Figur im Kaminfeuer, wo sie ganz langsam zerschmilzt. Scheinbar war sie aus Wachs und die Fratze wird immer hässlicher dabei.

Will Ospreay:
Im Mittelalter und noch danach hat man Menschen die von Dämonen oder Hexen sprachen verbrannt. Heute ist das nicht mehr der Fall, aber für dich werde ich es wieder aufleben lassen. Aber keine Sorge, ich stecke dich nicht wirklich an, sondern ich meine das im übertragenen Sinn. Die Leidenschaft für diesen Sport brennt in mir heller als jedes Feuer und eben damit werde ich dich wie diese Figur hier langsam Stück für Stück besiegen, bis von dir nichts mehr übrig ist, als ein auf dem Boden liegender Haufen. Wir sehen uns im Ring Prince und zwar genau dann, wenn es zu deinem Untergang geschlagen hat!

Genau in diesem Moment beginnt die alte Standuhr in der Ecke damit zu schlagen und Ospreay zieht sich eine Kapuze wieder über. Während sein Gesicht und das Grinsen darin noch vom Licht der Flammen erhellt ist, verdunkelt sich langsam der Bildschirm und die Übertragung endet

Mauro Ranallo: "Ospreay hat die richtigen Worte für seinen heutigen Gegner parat, aber auch die richtige Medizin für Devitt im Ring?"
Renee Young: "Corbin sucht einen Gegner und nur einer kann es werden, das Match kann losgehen!"

[Bild: incetrenner.jpg]

4th Match
Singles Match
No.1 Contender for the TWE Intercontinental Championship

https://abload.de/img/1o8j5b.jpg

Will Ospreay vs. Prince Devitt with Allie
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Will Ospreay [Sebi]

Stück für Stück geht in der Halle das Licht aus, während die Halle in ein leicht dunkles blau gehüllt wird. Kaum eine Sekunde später hört man leise Gesänge auf einer Sprache welche wohl kaum ein Mensch in der Halle verstehen kann, während im gleichem Atemzug bereits ein wenig Blut auf die Bühne tropft.

Ganz langsam betritt nun eine in Schwarz Gehüllte Gestalt mit weißer Maske die Bühne, ehe im nächsten Moment auch schon weitere Folgen, welche sich im Kreis aufstellen, so das nur noch wenigen Zuschauern ein genauerer Blick auf jenes Spektakel welches sich als nächstes abspielen soll erlaubt wird. Den nun geht auch auf der Bühne vollkommen das Licht aus, während auf dem Titantron ganz langsam ein paar Kerzen angehen, während man in einer leicht blutigen Schrift Do you belive in the prince of Demons? lesen kann. Diejenigen welche nun ihren Blick vom Titantron abwenden können erkennen, dass sich nun neben jedem der schwarz gekleideten Personen auch eine in rot weiß gekleidete  weitere Person in einer beteten Pose kniet so das der Blick für die meisten zuschauer wieder frei auf die Bühne frei ist. Ehe den meisten klar wird das sie nur dank den Kerzen, welche vor den doch relativ mysteriösen Personen stehen, eben jene sehen können ertönt auch bereits eine doch relativ neue theme


Und tatsächlich knien sich nun auch die letzten der stehenden Personen hin, während man nun in der Mitte der anscheinend betenden Männer einen leichten Umriss einer weiteren Person erkennen kann, welche als einziges steht. Ganz kurz scheint man nun eine rötliche Farbe durch den Kerzen schein erkennen zu können doch ist es viel zu kurz um sagen zu können ob es nicht doch nur eine Einbildung war. Ganz leise kann man nun wieder die Worte Pray sinner
Say a prayer for me vernehmen, ehe auch schon das Licht auf der Stage angeht und man nun jenen Mann zu gesicht bekommt auf welchen wohl die meisten gewartet hatten. Das erste was man erkennen kann ist, dass er mit Geschlossenen Augen nach oben schaut

[Bild: 501417992154.jpg]

Greg Hamilton "From Tokyo, Japan ... weighting at 190 Pounds ... "the Prince of Demons" Prince Devitt!"

Und mit diesen Worten läuft er langsam zum ring, vor welchem er noch einmal stehen bleibt und sich ganz kurz noch einmal zum Entrance umsieht, ehe er schließlich in den Ring steigt und dort auf seinen Gegner wartet.


Es sind Schritte zu hören, die den Anfang der Theme von Will Ospreay bilden und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin steht mit einer Kapuze auf dem Kopf auf der Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht.

Greg Hamilton: "Making his way to the Ring, from Essex, England, weighing 189 pounds, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Langsam, beinahe schon andächtig, schreitet er auf den Ring zu, den er mit seinem Blick genau fixiert. Über eine der Treppen geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zur Mitte, wo er ins Innere steigt und sich mit einer geschmeidigen Drehung seinem Gegner zuwendet. Wie schon vor seiner Abwesenheit zieht er dabei sein Schwert und richtet es genau auf die Kehle von Prince Devitt. Kurz hält er die Pose, bevor er es wieder zurück steckt und zusammen mit seinem Mantel zu einem der Mitarbeiter nach draußen reicht. Der Ringrichter jedenfalls sieht beide Kontrahenten noch einmal an und dann kann es mit dem Läuten der Glocke auch schon losgehen.


*DING DING DING*


Mit dem Läuten der Ringglocke beginnen die beiden Männer im Seilgeviert sich zu umkreisen. Ospreay macht dann einen Schritt nach vorne und streckt Devitt seine Hand entgegen. Er zögert nun einen winzigen Moment, schüttelt dann aber den Kopf. Nach dem Auftritt des Engländers sieht er es nicht ein, mit ihm hier den Handshake zu absolvieren. Wieder geht es rund herum und langsam wird der Abstand kleiner, bis es auch schon zum Lock Up kommt. Ein kleines Kräftemessen entsteht, welches dann aber langsam vom Prince of Demons für sich entschieden wird. Ospreay aber dreht sich raus und nimmt ihn in einen Whaistlock, bevor man ihn in die Seile schiebt, doch Devitt ist kein Anfänger und dreht die Sache rum. Seinen Whaistlock kann Ospreay lösen und nun einen Sideheadlock ansetzen. Der Reel Rock’N‘Rolla aber packt zu, lässt sich rückwärts in die Seile whippen und schleudert den Aerial Assassin von sich. Mit viel Tempo kommt der aber zurück, duckt sich unter der Clothesline seines Gegners durch, nimmt das nächste Seil mit und trifft mit einem schönen Dropkick. Der Dunkelhaarige rollt durch und kommt sofort wieder hoch, doch der Engländer stürmt schon hinterher. Mit einem Flapjack aber erwischt er ihn auf dem falschen Fuß und schickt nun seinerseits Ospreay auf die Matte. Der hält sich direkt sein Gesicht, hat aber kaum Zeit sich zu orientieren, denn der Prince of Demons ist bei ihm und zieht in sofort hoch in eine kniende Position und zeigt einen Snap DDT mit anschließendem Cover. ONE… Kickout Direkt als die Hand den Refs die Matte zum ersten Mal berührt, ist der Mann aus Essex schon draußen.


Renee Young: Ein wirklich guter Start in dieses Match, aber ich hoffe doch da kommt noch mehr.
Mauro Ranallo: Darauf kannst du wetten Renee, denn Prince Devitt will hier heute eine Serie starten nach dem Sieg gegen Seth Rollins in der Vorwoche!


Die Aktion im Ring geht derweil weiter, wo sich beide Kontrahenten wieder gegenüber stehen und Ospreay sich mit einem Grinsen den Mund abwischt. Sie gehen aufeinander los und der Mann aus Tokio kann den Kick des Engländers abwehren, um ihm anschließend sein Knie in den Magen zu rammen. Ansatz zum Suplex und er hebt den Engländer hoch, doch mitten in der Luft dreht der Aerial Assassin sich in dem Griff um 180 Grad und kontert mit einem Stunner. Der Reel Rock’N‘Rolla taumelt und Ospreay stürzt auf ihn zu, wird aber mit einem Armdrag abgefangen. So nah an den Seilen aber wird er nur gegen diese geschleudert, federt zurück und schickt nun seinerseits Devitt quer durch den Ring. Der ist einen Moment überrascht und noch auf der Matte, da kommt Will Ospreay schon und trifft mit einer Standing Shooting Star Press. Was für eine Athletik und sofort das Cover hinterher. ONE... Kickout Kurz nach dem 1-Count kommt auch der Prince of Demons raus und das Match geht weiter. Ospreay zieht seinen Gegner hoch und will ihn in die Seile schicken, doch der Mann aus Tokio springt einfach darüber hinweg und landet auf dem Apron.  Der Sky King setzt nach und kassiert beinahe einen Forearm, doch er taucht rechtzeitig ab und rutscht unter seinem verdutzten Gegner durch. Schnell die Beine gepackt und schon knallt Devitt auf die Ringkante und fällt zu Boden. Ospreay wittert seine Chance, begibt sich schnell zurück in den Ring und nimmt Anlauf. Was dann folgt lässt die Zuschauer staunen, den nach einem Handstandüberschlag springt er übers oberste Seil und trifft mit dem Sasuke Special genau ins Ziel, als sein Gegner sich gerade erhoben hat. Die Zuschauern feiern das Match jetzt schon und der Engländer bringt seinen Gegner zurück in den Ring, wo es gleich das nächste Cover gibt. ONE… TW… Kickout


Mauro Ranallo: Wie immer enttäuscht uns Will Ospreay nicht und zeigt hier seine spektakulären Moves!
Renee Young: Wie recht du hast Mauro, aber hier ist noch lange nichts entschieden.


Will schnauft nun selbst etwas durch, während auch der Dunkelhaarige sich erholt und zurück auf die Beine kommt. Clothesline Versuch von Ospreay, doch der Prince weicht aus und stellt seinem Gegner gleichzeitig ein Bein, womit dieser so gar nicht gerechnet hat. Der Engländer landet auf der Matte und als er sich gerade aufsetzt, trifft auch schon ein guter Big Boot genau ins Ziel. The Reel Rock’N‘Rolla legt nun los, steigt auf die Ringecke und trifft mit einem Diving double axe handle, packt sich seinen Gegner und schickt ihn mit einem Hammerthrow in die gegenüberliegenden Ringecke. Harter Aufprall für Ospreay, der sofort zu Boden geht. Langsam aber kommt er wieder in eine sitzende Position und kassiert sofort den Ersten von einigen Kicks. Als dann aber noch ein Roundhousekick zum Abschluss folgen soll, fängt Ospreay diesen einfach ab und sieht seinen Gegner mit einem ersten Ausdruck an. Er steht auf und hält immer noch das Bein von Devitt fest, lässt dann aber sofort los, springt hoch und trifft mit dem Jumping Enzuigiri. Der Mann aus Tokio taumelt, aber da kommt schon der nächste Angriff auf ihn zu und zwar ein Handspring Headscissors Takedown, der ihn in die Ringecke schickt, wo er am untersten Seil sitzen bleibt. Der Aerial Assassin nimmt erneut Anlauf, springt ab und kommt mit dem Falling Dropkick heran, der genau trifft. Das scheint ihm aber noch nicht zu reichen, denn die Ringecke wird erklommen und es folgt eine Corkscrew Senton Bomb mit anschließendem Cover. ONE… TWO… TH… Das Zählen wird unterbrochen, weil plötzlich Allie den Ringrichter am Fuß ein Stück wegzieht, was dessen Aufmerksamkeit natürlich sofort auf die Blondine und weg vom Match lenkt. Vermutlich hätte der Prince of Demons es selbst noch aus dem Cover geschafft, aber so werden wir es nicht erfahren. Ospreay der wohl schon mit dem Sieg gerechnet hat, betrachtet das neue Szenario fassungslos.


Renee Young: Die Beiden schenken sich heute wirklich nichts, aber ob das so klug war von Allie?
Mauro Ranallo: Bis zu einem gewissen Punkt bestimmt, aber wer weiß, ob das nicht der besseren Hälfe von Will Ospreay sauer aufstößt.


Der Aerial Assassin blickt ebenfalls zu der Blonden hinaus, welche eine Diskussion mit dem Ringrichter startet und sich ganz unschuldig gibt, doch dann schaltet Devitt und rollt Will ein. ONE… TWO… Kickout Gute Idee vom Reel Rock’N‘Rolla, aber das reicht leider nicht. Beide kommen hoch und Ospreay setzt einen Chop gegen den Dunkelhaarigen und direkt noch einen hinterher, doch der wehrt sich mit Schlägen und nun geht es hin und her. Der Mann aus Tokio taucht dann aber unter einem Schlag weg und zeigt den Pele Kick, der genau ins Ziel geht. Ospreay taumelt zurück und fällt zwischen den Seilen hindurch nach draußen. Zumindest denkt er das, als er kurz durchschnauft, aber der Sky King konnte sich auf dem Apron halten. Er greift das Seil, springt darauf und zeigt den Pip Pip Cheerio, doch Devitt hat wohl damit gerechnet und fegt ihn mit einem gut getimten Dropkick aus der Luft. Harte Landung für Ospreay, aber es wird noch schlimmer, denn der Prince of Demons setzt den Devitt’s End an und bringt ihn durch. Sofort paaren sich Entsetzen und Schmerz beim Engländer, der versucht den Aufgabegriff zu lösen. Allerdings gelingt ihm das nicht und deshalb versucht er sich unter großer Anstrengung zu den Seilen zu ziehen, während sein Gegner alle Kraft in die Submission legt. Er brüllt seinen Schmerz hinaus und streckt seine Finger nach dem untersten Seil aus, das aber plötzlich weggezogen wird. Allie ist schon wieder da und unterstützt hier ihren Partner. Aus seiner Position kann der Ringrichter es auch nicht sehen und so verlangt es dem Engländer noch einiges mehr ab, endlich das rettende Seil zu erreichen. Der Ringrichter erkennt es diesmal und zählt Devitt an, der den Griff dann auch lösen muss. Jetzt pumpen erstmal Beide wieder durch, denn auch den Prince of Demons hat das Kraft gekostet.

Renee Young: Was für eine Willensleitung! Ich dachte das war es jetzt für Ospreay.
Mauro Ranallo: Ja, schade für Devitt, der hier wirklich alles richtig gemacht hat, doch es hat einfach noch nicht gereicht.

Wie zwei angeschlagene Boxer stehen sie sich wieder gegenüber und versuchen nun endlich das Match klar zu machen. Ospreay macht den Anfang, doch der Reel Rock’N‘Rolla weicht seinem Schlag aus und kann selbst den ersten Treffer landen. Sie schenken sich absolut nichts und dann wie aus dem Nichts erneut der Pele Kick des Mannes aus Tokio. Der Aerial Assassin taumelt, kontert aber dann mit unerwartet selbst mit einem Pele Kick. Wieder gehen sie zu Boden und kämpfen darum erneut auf die Füße zu kommen. Will Ospreay ist dabei der erste der es schafft nach oben zu kommen, sein Gegner ist dabei immer noch am Boden und kämpft gegen diese Schmerzen am Kopf. Und der will unbedingt wieder nach oben, das Problem nur Will Ospreay erkennt es und Devitt macht einen schweren Fehler. Er befindet sich in der Nähe einer Ringecke und der Rising Champion sprintet die Ringecke hoch und springt nach hinten in Richtung des Prince of Demons und da ist der Oscutter! Sofort springt Will auf seinen Gegner und covert ihn erfolgreich zum Sieg!

*DING DING DING*

[Bild: Ospreay_Sieg1.png]

Greg Hamilton "LADIES & GENTLEMAN ... the WINNER AND NUMBER ONE CONTENDER FOR THE INTERCONTINENTAL CHAMPIONSHIP ... the Aerial Assassin ... WILL OOOOOOOOOOOOOOSPREAY!"

Mauro Ranallo: "Aerial Assassin vs. Lone Wolf at Countdown!"
Renee Young: "Das wird ein Fight. Ich freue mich immer mehr auf die nächste Woche Mauro!"

[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#3
James Storm hat es also getan, CM Punk ist geschlagen und ja er ist der Number One Contender auf den World Heavyweight Championship Belt von Chris Sabin. Eins gegen Eins und der Sieger wird den Gürtel mit nach Hause nehmen, aber jetzt wo er endlich sich aufmachen kann, sich vielleicht zu duschen oder sonstiges, ja auch den Weg nach Hause kann er wieder suchen, bekommt der Cowboy tatsächlich einen Besucher, die Gänge streift er locker leicht, da ist auch schon bereits eine Dame mit verschränkten Armen an der Wand gelehnt und hat nur noch den Kerl vor Augen.

TESSA BLANCHARD: »Na sieh mal einer an ...«

Wer könnte es anders sein als Tessa Blanchard die Dame aus Charlotte, North Carolina spricht natürlich auch den Kerl an, es scheint so etwas Feuer zu lodern zwischen den beiden Superstars denn seit der Ankunft des Mannes hatte sie so ziemlich keine guten Worten für den Herren parat und es scheint nicht besser zu werden.

TESSA BLANCHARD: »... und du glaubst doch nicht wirklich du wirst der World Heavyweight Champion richtig?«

Der Cowboy kann das in diesem Moment nicht wirklich fassen, denn es gibt sicher schlechte Momente, in dem man auf eine Tessa Blanchard treffen kann, vor allem wenn es Storm ist, doch nach so einem Match, mit so einem großem Sieg, will er eigentlich nur noch feiern, doch nach feiern scheint Tessa nicht zu mute sein. Sie scheint eher hier diesen Moment zerstören zu wiollen, denn die Beiden sind sich überhaupt nicht grün und so reagiert auch Storm nun ein bisschen genervt.

James Storm:
Oh man ist das wirklich jetzt dein Ernst? Ich meine sag mir einfach was du willst und ich kann weiter gehen, ich meine wenn ich zurückdenke, ist daraus noch nichts sinnvolles entstanden, denn du bist doch sehr resistent, wenn es darum geht andere Meinungen zuzulassen. Doch ich will da auch nicht wieder anfangen, denn du hast mir ja eine Frage gestellt und auch wenn es sicher keine Unterschied macht, werde ich es dir sagen, damit ich das hier nicht unnötig ziehen muss. Du liegst falsch, denn jetzt glaube ich vielleicht mehr, als zu jeder anderen Zeit, dass ich World Champion werden kann. Ich habe in den letzten Woche alle Herausforderungen besiegt, die mir die Offiziellen in den Weg gesterllt haben und sich haben mir nicht viele eine Chance gegeben, doch allen habe ich es nochmal gezeigt, dass ich es drauf habe und ich eine Messlatte bin, an der man sich messen muss und wenn man mich nicht besiegen kann, dann hat man das Zeug nicht zu einem richtigen Champion. Ich stehe beim PPV und jetzt kämpfe ich, bis ich nicht mehr kann. Sabion wird mich niederstrecken müssen, sodass ich lange nicht mehr aufstehen kann, denn in jedem anderen Szenario hole ich mir diesen Titel und zeige allen wieder, was das Wrsetzling mir wirklich bedeutet.

Die Fans jubeln wieder, die aber auch gerade schon ausgerastet sind, denn Storm ist ein liebling der Fans und das wird er wohl auch immer bleiben. Tessa hingegen legt darauf keinen Wert und auch wenn james sich hier Mühe gibt es ihr klar zu machen, so wird es sie wohl nicht sonderlich interessieren, denn man weiß, was sie von einem Storm hält. Doch Tessa scheint sich ja auch einige Feindinnen zu machen und daher stellt sich die Frage, wo findet sie die zeit sich mit Storm zu beschäftigen?

James Storm:
Doch das du mich nicht tauglich finden wirst für diesen Spot schockiert mich nicht wirklich. Was ich so sehr erstaunlich finde ist, dass du dich anscheinend so sehr mit mir beschäftigst und da deine Probleme ein bisschen zu lässig nimmst, denn ich habe letzte Woche eine deiner, sage ich es mal Kontrahentinnen kebnnen gelernt mit Alexa und sie scheint uzm einiges fokussierter zu sein und damit wird sie auf lange Sicht dich bestimmt wieder anhängen. Du tanzt für mich einfach auf zu vielen Hochzeiten und scheinst dich noch nicht mal zu konzentrieren, weil du sowieso zu sehr abhebst. Du kannst echt eine der besten sein, vielleicht sogar die Beste, doch so sicher nicht, so wirst du, wann auch immer wieder gegen Bayley den kürzeren ziehen und auch in einem Match zwischen dir und Alexa setze ich mein Geld nicht auf dich. Sorry! Du verschenkst zu viel Potenzial mit deiner Art, so wie du dich gibst. Also kann ich dann jetzt wieder gehen, ich denke, dass einer von uns noch einen Erfolg zu feiern hat.

Oh oh! Eigentlich ein gefundenes Fressen für tessa, die Storm gerne einen Alki nennt, doch das interessiert ihn jetzt schon lange nicht mehr und so schenkt er ihr diesen Punkt, den sie sich selber gutschreiben wird, wo sie allerdings die Einzige sein wird.

TESSA BLANCHARD: »Oh ja du hast dich ja echt so stark beweisen können, hast es dir also echt verdient Sabin gegenüberzutreten. Am besten denkst du nochmal scharf nach wen du eigentlich besiegt hast, Dolph Ziggler, Mike Kanellis und CM Punk. Wow. Jetzt muss ich sagen sollte man wirklich Angst haben vor James Storm, wenn du mal zurückdenkst wer eigentlich diese Typen waren und jetzt plötzlich redet Storm davon er hätte es sich verdient Sabin gegenüberzustehen. Wow. Gegen den größten Abfall dieser Company gesiegt und der nächste Abfall dieser Company steht ja gerade sogar schon vor mir, weißt du Storm, du bist ein nichts genauso wie die drei Typen die du besiegt hast und deiner Meinung nach sollte Sabin dich ja so sehr zubereiten dass du gar nicht mehr aufstehen kannst, das nenne ich doch mal Größenwahn.«

Die Abneinung steht ihr ins Gesicht geschrieben, ja die Dame aus Charlotte, North Carolina hasst ja schon förmlich den Cowboy, die Fans in der Halle buhen aber dass bekommt man hier nicht mit im Backstagebereich, weswegen Tessa einfach weitermachen kann.

TESSA BLANCHARD: »Das sagt man mir ja auch hinterher, aber weißt du Storm, ich zeige wenigstens Ergebnisse, jede einzelne Herausforderung die mir vor die Nase geschoben wurde habe ich geschlagen, habe mich durchgeboxt durch all die Leute die ich Gegner nennen durfte und plötzlich taucht hier ein Kerl namens James Storm auf der in seiner Heimkneipe hätte bleiben sollen und meint jetzt nach nur drei Siegen hintereinander er würde bei Countdown sich zum neuen Champion krönen. Aber hey ich verrate dir eins Lucky Luke, du wirst es nicht, so einfach ist es nun Mal!«

So einmal ganz tief durchatmen, dass ist es jetzt, was Storm machen muss, denn Tessa scheint sich selber nicht mehr zuzuhören und scheint sich auch gar nicht mehr die Mühe zu machen über das was sie sagt nach zudenken. Storm nimmt dann auch eine Hand vor das Gesicht und scheint darüber nachzudenken, wie man ihr das jetzt erklärt, einer Frau, die darauf doch sowieso keinen Wert legt, doch das einfach so stehen lassen? Wäre vielleicht das Klügste, dass kann er dann doch aber auch nicht.

James Storm:
Ok die alte Leiher wieder, die du anscheinend immer wieder abspulst, weil dir auch nichts mehr neues einfällt mit dem Alki kenn ich jetzt ja, dass überrascht mich nicht mehr, aber ich habe dich doch wenigstens für so klug gehalten, dass du deinen Mist doch einem Faktencheck unterziehst. Ob ich das ganze jetzt verdient habe oder nicht, dass kann ich nicht entscheiden, ich weiß nur ich habe alle besiegt, die man mir in den Weg gestellt hat und als Lohn hat man mir dieses Match gegeben. Da scheinst du ja auch schon was vergessen zu haben, denn mit Prince Devitt habe ich doch noch einen geschlagen, die ja meinen hier die Größten zu sein. Darüber hinaus habe ich seit ich hier angekommen bin noch kein einziges Match verloren, sei es gegen ehemalige, vielleicht zukünftige und auch miot damals Marty Scurll noch amtierende Champions. Ob das am Ende reichen wird mir den Titel umzuschnallen wird die Zukunft zeigen, doch ich bin bereit dafür alles im Ring zu lassen, was ich aufzubieten habe und das sollte Sabin auch machen, denn wir beide kennen uns vermutlich besser als jeden anderen hier, also wird uns auch nicht mehr viel überraschen. Es wird am Ende eine Frage des Willens sein und diesen habe ich mir in den letzten Wochen nochmal geholt, obwohl ich ihn nicht wirklich gebraucht habe.

Doch als Storm nochmal einen Moment genauer drüber nachdenkt, muss Storm doch einmal Grinsen, während die Fans in der Halle den Cowboy weiter feiern. Er scheint sich überlegt zu haben, warum Tessa eigentlich immer wieder zu ihm kommt. Irgendwas scheint sie das zu beunruhigen und anscheinend kann sich der4 Cowboy schon denken, was es sein kann.

James Storm:
Ein Gedanke lässt mich aber nicht los und von dir brauch ich  ja kaum eine vernünftige Antwort erwarten, warum du immer zu mir kommst, obwohl du mich nicht leiden kannst. Mir ist da eigentlich nur eine Sache eingefallen, denn du scheinst vielleicht wirklich Angst zu haben, dass ich mir den Titel hole und ich kann mir vorstellen, dass du lieber einen Sabin als Vhampion siehst, als mich, doch ich sage dir auch eins. Du wirst daran nicht ändern können, wenn es so kommen soll und dann beginnt die weahre Hölle erstmal für dich. Denn du scheinst es nicht zu ertragen, dass du in deinem Match gegen Bayley versagt hast. Dein Ego kann es nicht ertragen, dass sie anscheinend doch nicht die Beste ist und wenn dann auch noch ich World Champion wäre und dir das vor Augen halten könnte, dass wäre sicherlich dein Alptraum. Ich muss in dem nFall sogar sagen, da muss ich dir danken, denn du hast mir gerade noch einen Punkt gegeben, der mich antreibt in diesem Match, denn alleine diese Tatsachen euch allen, die sich für was besseres halten zu zeigen, dass sie das nicht sind ist eine echt genugtuung. Also hör du vielleicxht mal auf zu trinken, odfer was auch immer du zu viel nimmst und finde dich mit der Möglichkeit ab.

Storm lacht doch jetzt einmal auf und winkt auch ab, denn er weiß auch wann er es vielleicht einfach aufgeben muss. Er strengt sich hier auch schon kaum mehr an, sogar scheint es eher zu genießen, hier Tessa ein bisschen Angst zu machen, auch wenn er weiß, der wahre Test steht ihm jetzt erst bevor. 

TESSA BLANCHARD: »Du glaubst ich hätte jemanden vergessen? So wie ich das sehe habe ich es nicht, denn Prince Devitt ist keinerlei Art von Typ die sich es je hier hätte verdienen können eine Chance auf diesen Titel zu bekommen. Er selber war doch schon so überrascht darüber dass er sie bekommt und was ja passiert ist haben wir alle gesehen, man sieht die einen Typen so an und unter ihnen reiht sich eben Devitt ein. Seh es auch so wie du es willst Storm, aber ich rede auch sicherlich für jeden hier dass dich niemand sehen will als Champion, du bist doch nicht mehr als diese anderen Loser die du besiegen konntest und nächste Woche hast du die Chance es leider zu werden aber wer weiß Storm es könnten noch viele Überraschungen auftauchen! Ich zumindest höre es mir immer wieder gerne an, dass mein Ego größer ist als ich, aber hey, ich brauche sowas nicht, denn ich weiß zu was ich fähig bin. Niederlagen gibt es immer wieder und umso schöner ist es wenn man auch Siege einfährt und viel besser ist es wenn man auch einen Titel in die Lüfte hebt und bei Countdown wirst du es sein der seine erste Niederlage hier einfährt und den Titel nicht in die Lüfte stemmen kannst.«

James Storm:
Gott tessa hör doch endlich auf so einen Mist immer von dir zugeben, ich und sicher auch einige andere können es nicht mehr hören, was du dir zusammen fantasierst. Ich meine würde ich jedes mal einen Dollar kriegen, wenn du wieder mal dir irgendwas zusammen spinnst, dann könnte ich mich schon lange zur Ruhe setzen. Ich meine eines haben wir jetzt alle begriffen und zwar, dass du eine abgehobene, dich selbst überschätzende und arrogante Dame bist, die sich selber hier für eine Göttin hält, oder was auch immer und alle anderen sind nichts. Unterbrich michj, wenn ich mich irre, doch für solche Leute ist es in letzter zeit nicht sonderlich gut gelaufen und man könnte sich vorstellen, dass das und deine Niederlage gegen Bayley eine Warnung sein sollte, doch du siehst es eher als persönlich Beleidigung und das ist einfach lächerlich. Als du noch Championese warst, da hast du mir noch gesagt, keiner kann dir den Titel nehmen. Am selben Abend noch war das ja schon wieder falsch und hat gezeigt, dass vielleicht Tessa Blanchard nur viel heiße Luft ist. Ich meine klar mögen mich nicht alle, dass verlange ich auch nicht, aber das ist auch nikcht meine Aufgabe, ich gebe immer alles und wenn ich am Ende den Titel holen sollte, dann müssen auch diese Leute, sich eingeschlossen das respektieren. Du überschätzt dich vielleicht maßlos, oder unterschätzt die Anderen so sehr, dass du nicht in der Lage bist das zu zeigen was du kannst. Ach und was die Überraschungen angeht, die sollten sich sicher sein, was sie tun, denn wenn mich einer betrügen sollte, der wird dafür sicher bezahlen.

Eine klare Drohung, an jeden, der sich vielleicht einmischen will. Storm kann sich das eigentlich nicht vorstellen und zu Not hat er auch Elias, der ihm dann sicher den Rücken freihält, doch alle sollten klar sein, dass er das dann nicht einfach hinnimmt.

TESSA BLANCHARD: »Ohja ich überschätze mich immer wieder, ich war ja auch nicht ohne Grunde hier bereits Womens Championesse. Habe alleine dafür gesorgt dass die Bitch Maria Kanellis-Bennett aus dieser Liga verschwindet und so viel zum Thema dass sie eine Tussi ist die diese Company aufgebaut hat und was ist aus ihr geworden? Sie und seine kleine Bitch an Ehemann haben hier wieder was versucht und am Ende stand sie nackt in der Halle, für mich also eine Nutten gewesen und ist es auch geblieben und die nächste Nutte steht gerade vor mir. Der Versuch hier der zweite Chuck Norris zu sein, bringt dich nicht weiter denn am Ende werden wir die Bilder haben dass James Storm bei Countdown sicherlich nicht der neue World Heavyweight Champion sein wird. Und jetzt, mach Platz es wird Zeit sich noch Dingen zu widmen die wichtiger sind als du.«

Und nach einem kurzen Haarschwenker von ihr, ist sie es die einfach an dem Cowboy vorbeigeht, ob diese beiden Personen sich wirklich jemals gut verstehen? Das steht in den Sternen.

Mauro Ranallo: "Tessa hat immer noch trotz all den Siegen etwas gegen James Storm, doch viele fragen auch nur nach dem warum."
Renee Young: "Sie kann ihn einfach nicht abhaben und für sie wohl ein großer Alptraum sollte Storm es schaffen der World Heavyweight Champion zu werden."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die letzte Show der TWE vor ihrem nächsten PPV Countdown ist im vollem Gange und so schalten sich jetzt aber die Kameras Backstage noch einmal Live zu, was die Zuschauer vor dem Fernseher auf Netflix direkt auf ihrem Bildschrim zu sehen bekommen, können die Fans in der Halle auf dem titantron mitverfolgen. Zu sehen ist eine äußerst aufgeregte Charly Caruso, die hier wohl noch einen Gast zum Interview bekommt. Es scheint so zu sein, dass sie damit wohl überhaupt nicht mehr gerechnet hat und so schaut sie mit einem Lächeln in die Kamera und spricht durch ihr Mikro in der Hand zu den Fans in die Kamera.

[Bild: 5.png]

Charly Caruso:Ladies & Gentleman so eben habe ich die Nachricht erhalten, dass soeben ein neuer, vor allem aber weltweit bekannter, Superstar bei der TWE unterschrieben hat. Auch wenn die Tinte noch nicht ganz trocken ist wird er jetzt gleich bei mir sein und sein erstes Interview Live bei Netflix geben. Lange möchte ich auch gar nicht um den heußen Brei herumreden, bitte begrüßen sie mit mir... JOOOOOHN CENA!

Die Fans in der Halle sind natürlich erfreut, zum größten Teil zumindest, denn Cena spaltete wie kein anderer der vergangenen Jahre die Fanmassen. Kaum ist der Name aus dem Mund von Charly gesprochen betritt er auch schon das Bild und Charly scheint gleich starten zu wollen.

Charly Caruso: John Cena erst einmal ist es...

John Cena: SHUT THE HELL UP !

Ein Raunen geht durch die Fansmassen in der Halle. Was hat den denn bitte gebissen, so könnte man die Frage wohl am besten formulieren.

John Cena: Wer zur Hölle denkst Du wer Du bist ? hast Du wirklich gedacht ich würde mich deinen dummen Fragen stellen ? Du wirst jetzt folgendes tun. Mach Dich nützlich in etwas, was deinen Anforderungen entspricht. Kaffee, einen Schuss von Milch und einen gehäuften Teelöffel Zucker... PRONTO !

Charly scheint völlig überfordert. Sie zittert sogar etwas und hat den Mund etwas offen stehen. Cena geht kurz noch einen Schritt auf sie zu und reißt ihr das Mikro aus der Hand. Charly wird von Cena enorm böse angeschaut und so geht sie auch schon aus dem Bild und Cena wird von der Kamera nun in der Totalen eingefangen. Sein Blick richtet sich direkt in das Objektiv dieser Kamera und so schaut er auch wieder ganz besonnen daher als wenn gerade eben nichts passiert wäre.

John Cena: Ohhh Breaking News, John Cena ist zurück in der TWE jippiii... Naja sind wir ehrlich, bis auf die 5 jährigen die noch von ihrer Mutter gestillt werden freut das doch niemanden. Interessieren tut mich das nun wirklich nicht, egal wer was von mir hält. Es gibt nur einige Sachen die das ganze Empire hier interessieren sollte. Ich bin nicht hierher gekommen um mich ein bisschen von den Strapazen in Hollywood zu erholen. Im Gegenteil. Ich wurde quasi schon genervt und angebettelt das ich wieder in das Empire eintrete und diesen Haufen von Idioten im Lockerroom einmal zeige was es heißt die Quoten wieder nach oben zu bringen. Ich meine hey, auch wenn Netflix eine menge Kohle investiert hat um die TWE Live zu bringen, hat das immer noch keinen Profit gebracht, doch genau das ist der entscheidende Punkt. Es bringt nix wenn man einen der schlechtesten Worker aller Zeiten den Intercontinental Belt gibt und denkt, der würde jetzt für gute Quoten sorgen. Baron Corbin ist ja nicht einmal in der Lage sich selbst zu vermarkten wie soll er denn dann bitte eine Liga mit nach oben führen. Eines muss ich den Leuten ja lassen, besonders Stephanie... Sie weiß schon wie man mit mir verhandelt, denn so habe ich alle Freiheiten die ich kriegen konnte und so werde ich nicht an dummen Houseshows teilnehmen, denn diese Zeit werde ich nutzen um die Gelddruckmaschine in Hollywood anzuwerfen. Fast Nine ist abgedreht und die Kohle ist schon auf dem Konto. Wie schlecht der Film einmal kritisiert wird, interessiert mich nicht. Das Wichtigste ist Geld verdienen, egal wie, egal wo. So ist also auch die TWE wieder auf mch gekommen und natürlich gibt es nur ein Ziel was mich auf längere Sicht beschäftigt. Der Worldtitle. Ich weiß zwar nicht wer Champion ist, glaube Chris... Ach keine Ahnung wie er heißt, doch in nicht all zu langer Zeit wird er sich mit dem größten Namen im Business auseinander setzen müssen. Sollte er sich weigern, wird er schon vom Office klar zu verstehen bekommen wer hier das sagen hat.

Was für ein Arroganzanfall von John Cena. Natürlich weiß er ganz genau wie er das jetzt handhaben muss um den heat zu ziehen und genau diese Fäden zieht er gerade bis zum Anschlag.

John Cena: Und damit ihr euch so richtig freuen könnt, werde ich nächste Woche bei TWE Countdown mein Comeback geben. Ja ja, richtig gehört, John Cena steigt nächste Woche in den Ring. Genauere Pläne gibt es zwar noch nicht, doch am Ende ist es mir egal welcher Nobody gegen mich antreten muss, selbst wenn er denkt das er ein großer Name ist wird er schnell merken was er doch für ein Nobody ist, denn jeder wird sich immer an den großen John cena erinnern, der Wrestlingstar, der Hollywoodstar, der mann der alles in seinem Leben erreicht hat. Also ihr Deppen dahinten inm Massenlocker für 20 Personen. Ich werde mich jetzt in mein Privatlocker begeben, meinen Kaffe trinken und mir genüsslich anschauen wie ihr alle gegen mich hatet.

Cena wirft das Mikro weg und verlässt auch sofort das Bild mit einem Blick der so arrogant ist das man John Cena nicht mehr wiedererkennt.


Mauro Ranallo: "Willkommen zurück John Cena, auch wenn ich der Ansicht bin, dass ihm die Sonne in Hollywood nicht bekommen ist."

Renee Young: "Das hat definitiv keiner von John Cena erwartet, denn so war er der Held einer ganzen Generation. Vielleicht kommt er ja noch einmal zur Besinnung."


[Bild: incetrenner.jpg]

Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?





Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt.

Greg Hamilton:  "Introducing first / And his/her Opponent ... from Lenexa , Kansas , THE  INTERNATIONAL CHAMPION ... BARON CORBIN"

Die Stimme von Greg Hamilton kommt so wie die Buh-Rufe der Fans im Ring angekommen stellt sich Baron in die Ring Mitte und hebt als der sein Titel noch mal empor und er ihn an grinst nun wird das Licht wieder eingeschaltet und er nimmt sich ein Mic.

Corbin: OK jetzt seit mal ruhig und hört mir zu. Heute Abend will ich euch etwas zeigen und ich rede nicht von so ein Unsinn wie durch Umarmungen kann man alles oder das ich Rentner zusammen schlage sondern das ich wie die Kansas City Chiefs ein wahrer Champion bin im Vergleich dazu was hier rum läuft und sich als Champion schimpft. Fangen wir doch mal an mit den Rising Championship. Wo ist Kenny Omega? Richtig er kam wieder und verschwand wieder genau so schnell mit dem Titel den ich relevant gemacht. Genau ihr hört richtig ich und kein CM Punk, kein Will Ospreay und kein Kenny Omega sondern ich gab diesen Gold was er verdiente ein true Champion. Doch wenn man über Kenny Omega redet kommt man nicht an Bayley vorbei. Ich weiß es gibt Leute die sagen jetzt Bayley ist schon ernster geworden und ist nicht mehr der Traum aller kleinen Mädchen und alten Männern im Internet. Hey ich meine ihr wisst doch was ich meine das Bayley meint das ihre Freunde und Fans Anteil haben und bla bla bla.

Oh das klingt doch stark nach den alten Baron Corbin der sehr unbeliebt war und die Fans es bisher immer noch nicht wirklich mögen und es jetzt doch mehr Buh Rufe gibt doch Corbin schaut recht ungerührt in die Zuschauer Reihen. Während er sich umschaut scheint es ihn wirklich nicht groß zu interessieren.

Corbin: Ich weiß ich weiß ihr mögt es nicht wenn ich über den Liebling eurer Kinder so rede. Aber sein wir ehrlich die Kinder würden auch sagen das ich der beste bin wenn ich Pankakes verteilen würde und es würde sie nicht interessieren was ich vorher gesagt habe. Doch will ich weiter in Text machen. Den wenn ich über die Women's Division rede komme ich zum Lust molch schlecht hin Chris Sabin. Seine Aussage letzte Woche das es euch ein Einblick zeigen will von nackten Brüsten und am besten noch mehr ist bullshit. Er will damit nur verbergen das die Brüste von Maria die ersten waren die er wirklich nah kam. Ich bin mir sicher es gibt Leute die finden Sabin unterhaltsam doch die sind Mitte dreizig haben kein Job oder  auch nur ein Abschluss und leben im Keller ihrer Mutter. Ich weiß nicht ob man auf so eine Fan Gemeinde stolz sein sollte. Den die Wahrheit ist Chris Sabin ist wie die eben erwähnte Leute nur ein kleiner Perverser Parasit der versucht sein enttäuschendes Privat leben mit ein Sexual übertrieb zu überspielen. Das er sich jetzt an Allie ran macht und dabei ganz vergisst das er den World Heavyweight Championship besitzt und diesen nicht an erste Stelle hat sondern wertlose Sachen wie Körperliche Nähe die er noch nie in sein Leben spürte. 

Jetzt kommen wieder gemischte Reaktionen auf die Sabin Kommentare die gegen ihn gehen. Doch es liegt wohl ehr an den Anmaßungen die Corbin hier mit Keller Bewohner bringt. Auch wenn es vielleicht bei manchen stimmt.

Corbin: Aber selbst wenn Chris Sabin heute Abend das Match gewinnt ist es egal den es geht um nichts. Anders als im Match Devitt gegen Ospreay einer der beiden bekommt die Chance auf mein Gold. Während nachdem heutigen Match Chris Sabin wohl weiterhin der zwölf jähriger Pubertäre kleine Junge der schnell wieder vergessen wird so wie der Nerd der die letzte Wahl zum Abschluss Ball war. Während ich weiter hin oben stehen werde und euch ein wahren Champion präsentiere und dafür Sorge das Baron Corbin no more forgotten.

Das Ende haben dann die Fans doch wieder laut mit gesprochen und Corbin wirft sein Mic wieder raus und wartet auf sein Gegner.

Mauro Ranallo: "Ja Sabin ist wirklich schon komisch und dass will ihm Corbin wohl gleich mitteilen im Ring."
Renee Young: "Es braucht nicht lange und der Mann darf jetzt erscheinen."

[Bild: incetrenner.jpg]


Five Finger Death Punch mit derem Song Cradle To The Grave ertönt und ja diese Theme kennen jetzt schon sehr viele, sofort springen die Zuschauer auf, der nicht recht unbekannte Superstar ist hier der World Heavyweight Champion und  Chris Sabin! Mit einer neuen Theme und einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.  Erst jetzt ist ersichtlich das er aber nicht alleine ist, Allie kommt nun hinter ihm zum Vorschein und blickt sich kurz um

[Bild: 21nkbt.png]

Chris Sabin
„Stimmen wurden laut, andere Champions haben sich zu meiner Titelregenschaft geäußert, Fake Champion wurde ich genannt. Was soll ein Chris Sabin dazu sagen? Soll er es wirklich so einfach über sich ergehen lassen oder soll er dem Wrestling Empire beweisen wer er eigentlich wirklich ist. Erst letzte Woche hatte ich das Vergnügen gehabt mit Reed Hastings und er strich mein Match aus der Show und alles nur weil Chris Sabin dafür sorgen wollte dass ihr auch das bekommt wofür ihr bezahlt habt. Ich meine wer hätte gedacht dass das Jahr 2020 so gut läuft für Chris Sabin und ja lange habe ich dafür gekämpft um es zu werden, habe Niederlagen einstecken müssen, Siege eingefahren und ja Anfang des Jahres dann wohl der größte Erfolg in der Karriere von Detroiter's Own. Ich bin es der Marty Scurll davon erlöste und krönte mich zum World Heavyweight Champion und ja man sagte mir nach, ich sei der Mann der dumm ist und alles nur weil ich den Detroiter Way ausgerufen hatte. Eine Chance für alle um mich bei Countdown anzutreffen. Eins gegen Eins und nächste Woche ist es soweit, das erste Titelmatch in der Ära Sabin steht bereit und mein Gegner ist niemand geringeres als ein Mann den ich bereits sehr lange kenne ... James Storm!“

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und gemeinsam machen sie sich nun auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich haben sie nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben. Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut.  Allie bleibt an der Ringecke von draussen stehen, sie klatscht kurz.Der World Heavyweight Champion scheint zufrieden. Kurz darauf lässt er sich das Mikrofon reichen. Die Show des Showman kann losgehen. Ruhe kehrt langsam ein. Geübt stellt sich Sabin in die Mitte des Ringes und wartet nur auf seinen nächsten Einsatz.

[Bild: 12ulks5.png]

Chris Sabin
„Die einen nennen ihn einen blöden Säufer, doch ich kenne ihn als Mann der sich nie aufgegeben hatte und immer alles gegeben hat dafür zu kämpfen wo er jetzt steht. Eine Person die sich Respekt verdient hat, von jedem der hier und heute Abend sitzt oder steht. Ich kenne ihn so gut dass man ihm hinterher sagen kann, das dieses Match bei Countdown definitiv ohne unsaubere Aktionen über die Bühne gehen wird! Doch von einem Mann der meinen großen Respekt verdient rüber zu einer Person die es wirklich verdient hat keinerlei Respekt von mir zu erhalten. Über wen ich rede? Niemand geringeres als das Schoßhündchen Baron Corbin! Ganz genau. Dem current Intercontinental Champion und ja als ich noch diesen Titel gehalten habe, war dieser noch etwas wert, wir alle kennen die Geschichte, angefangen bei Riot for Gold am 25.03.2019 ja so lange her schon als ich diesen Belt gewonnen habe, ein Gegner wurde auch schon schnell gefunden und drei Monate später gab es auch den tiefen Fall des Intercontinental Championship Belts. CM Punk schlug mich und wenn jeder gedacht hatte, das dieser Sieg zu einem großartigen Titlereign bringt, der hat sich wohl tief ins Fleisch geschnitten.“

Entschlossene Worte, welche aus dem Mund von Sabin kommen und ebenso entschlossen wie das was er hier ausspricht, ist auch der Blick von ihm, welche er nun durch die Zuschauerreihen wandern lässt. Auch jetzt zeigen sich die Fans besonders begeistert von den Worten hier von dem Mann der sich World Champion nennen darf. Auch der Blick nach draußen zu Corbin darf nicht fehlen, die Worte sind vielleicht auch an ihm gerichtet.

Chris Sabin
„Einen Monat später verlor er ihn wieder an Dolph Ziggler, dieser wiederrum hatte sich auch wieder ausgeruht auf diesen Gürtel und als es wieder wichtig wurde, hat Dolph auch dieses Match verloren. Wieder einmal hieß der Champion CM Punk und was dann passierte dass weiß sicherlich hier jeder der heute Abend im Publikum ist, der Intercontinental Champion ruhte sich aus und blieb auf seiner Couch sitzen anstatt ihn aktiv in den Shows zu halten, wir alle wissen nicht was aus diesem Belt wurde und Triple H brachte einen neuen Titel ran. Baron Corbin gewann ihn bei Insanity und das war bis jetzt der größte Erfolg des Lone Wolf's, er schaffte es ihn über zwei Monate zu halten bis es kurz vor Ende des Jahres auch wieder mit dieser Reign zu Ende war. Irgendwann war auch mal Shawn Spears der Champion, jetzt auch plötzlich wieder Baron Corbin und keiner weiß eigentlich ob er ihn gerade noch hält oder nicht. Denn wo ist eigentlich Baron Corbin? Über einen Monat lang habe ich jetzt alles verfolgen dürfen und was ich gesehen habe, kann man wohl einen twitternden Intercontinental Champion nennen. Letzte Woche wohl die größte Schmach des „True Champions“ der rückkehrende und ehemalige Intercontinental Champion John Morrison besiegte ihn und dass obwohl dieser Herr den Ring vielleicht nach zwei Jahren wiedergesehen hatte.“

Sabin wird nun zu einer kurzen Pause gezwungen, denn kurz einmal erfüllen laute Jubelrufe die Halle. Die Fans machen nur zu deutlich, dass sie eben auch James Storm mögen. Ja auch Sabin hat dies bemerkt, aber er scheint es sogar so haben zu wollen und beantwortet es mit einem lächeln in Richtung der Zuschauer. Als dann schließlich wieder Ruhe einkehrt, erhebt er abermals das Mic an.

Chris Sabin
Eine Woche vor Countdown also das nächste Match für Baron Corbin gegen einen ehemaligen Intercontinental Champion, in diesem Falle also in Person von mir dem Detroiter's Own, du brauchst dir jetzt sicherlich auch keine Pizza noch reinschieben, auch gibt es kein Hundefutter, alles was ich heute Abend will Baron dass du den Leuten zeigst dass auch du ein Champion bist, sei es ein Sieg oder sei es eine Niederlage, es liegt also an dir Corbin, zeig der Welt den „True Champion“ den du meinst der du bist!

Es scheint soweit zu sein, Baron Corbin versus Chris Sabin, Lone Wolf versus The Future, current versus former Intercontinental Champion. Doch heute Abend steht es im Zeichen von World Heavyweight Champion versus Intercontinental Champion, wer wird dieses Match für sich entscheiden können? Wir alle erwarten jetzt nur noch Baron Corbin der sicherlich jetzt gleich den Ring betreten wird wieder, währendessen steigt Allie nun von der Ringecke hinab, und setzt sich etwas abseits der Ringecke nun auf einen der Stühle.

Mauro Ranallo: "Auch der Mann hatte noch was zu sagen und er scheint sich auf dieses Match vorbereitet zu haben."
Renee Young: "Sehr gut sogar, er will ihm zeigen dass er der True Champion ist. Los gehts! World versus Intercontinental Champion!"

[Bild: incetrenner.jpg]

5th Match
Singles Match
Non-Titles-Match
World Heavyweight Champion vs. Intercontinental Champion

https://abload.de/img/2rajag.jpg

Chris Sabin with Allie © vs. Baron Corbin ©
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]

*DING DING DING*

Das Match Champion versus Champion beginnt mit einem LockUp zwischen Chris Sabin und Baron Corbin. Schnell kann sich der Intercontinental Champion durchsetzen und seinen Gegner in einen Sideheadlock zwingen. Doch sofort agiert der Detroiter dagegen und hämmert dem Schwarzhaarigen mehrfach den Ellenbogen in die Rippen. Doch Baron denkt nicht daran, so schnell klein beizugeben. Er gibt den Hold auf, zeigt eine halbe Drehung und streckt Chris Sabin mit einer Clothesline nieder. Sofort macht eine gewisse Begeisterung die Runde bei den Zuschauern. Doch der Detroiter World Champion bleibt dort nicht lange liegen. Gerade als er sich aufrappelt, wirft sich Corbin jedoch in die Seile und trifft seinen Gegner mit einem schönen Low Dropkick in die Flanke. Die Dynamik dieser Aktion schleudert den Lone Wolf zur Seite und lässt ihn sich einige Male um die eigene Achse drehen. Wieder einige Pops der Fans. Baron Corbin kümmert als das wenig. Er setzt mit einem Leg Drop nach und hakt kurz darauf das Bein des Mannes aus Detroit ein. Cover ... One!

Mauro Ranallo: Das war dann doch einfach zu wenig für den World Champion.
Renee Young: Corbin müsse noch etwas drauflegen.

Aber schon bei Eins drapiert Chris Sabin sein linkes Bein auf das nahe Seil. Ein Ropebreak verhindert eine Niederlage. Die Fans klatschen artig Beifall. Während Allie ausserhalb des Ringes nicht gerade zufrieden dreinblickt, zerrt Corbin seinen Gegner an den Haaren auf die Beine. Doch der Champion kommt schlagartig zurück ins Match. Mit harten, blitzschnellen Shot Kicks. Einer nach dem anderen trifft den oberen Torsobereich von Baron Corbin. Kurz danach gesellen sich Knee Strikes hinzu .. und der Wolf wankt bedrohlich. Ein halb eingesprungener Sidekick von Chris Sabin lässt den Intercontinental Champion auf die Knie gehen ... und schon sitzt der Enzuigiri vom Beast from Detroit perfekt. Augenverdrehend geht Corbin vornüber zu Boden. Zeit genug für den World Champion aufs mittlere Seil zu springen und einen passgenauen Asai Moonsault auf den Rücken seines Gegners zu vollführen. Schnell ist Corbin in die richtige Lage gerollt und gecovert. Allie blickt dieses Mal etwas erfreuter, Devitt hatte das Match vorhin verloren, wie sieht es mit diesem Match aus was sie begleitet? Der Referee is unten und zählt ... One ... Two!

Mauro Ranallo: Da wäre Allie fast aufgesprungen.
Renee Young: Und Corbin hatte aber etwas dagegen.

Doch auch Baron Corbin beendet den Versuch bei einem TwoCount. Den Zuschauern gefällt es gar nicht und sie buhen entsprechend los. So schnell scheint hier kein Ende in Sicht. Nun ist es Chris Sabin, der sich hochwuchtet und seinem Gegner ins Haar greift. Doch ehe er sich versehen kann, rollt ihn Corbin zum Small Package ein. Nearfall. Im allerletzten Moment schafft der World Champion den Kickout. Und ist sichtlich erzürnt über die eigene Unachtsamkeit. Schnell rollt er sich ab, harrt auf den Knien aus und rauft sich die Haare. Dann deutet er vielsagend auf Corbin, der ihn kaltlächelnd heran winkt. Das lässt sich der Detroiter nicht lange bitten. Schnell ist er aufgesprungen und stürmt auf seinen Gegner zu ... doch Corbin kontert mit einem raschen Forearm Strike, direkt gefolgt von einem Big Boot, der Chris Sabin postwendend auf die Matte schickt. Das Cover folgt logischerweise auf dem Fuße. Der Referee lässt die Hand herab sausen ... One ... Two ... Thrrrrr ...!

Mauro Ranallo: War das knapp.
Renee Young: Um ein Haaresbreite hätte Allie fast die zweite Niederlage begleitet.

Kickout. Abermals verhindert Chris Sabin eine drohende Niederlage. Doch Corbin ist nun motiviert. Er hechtet hoch, greift seinem Gegner abermals ins Haar und hievt ihn auf die Beine. Irish Whip ... doch Chris Sabin unterläuft die Leg Lariat vom Schwarzhaarigen, stoppt direkt ab, wirbelt seinen Gegner herum und demonstriert einen schnellen Suplex! Doch auch der Getroffene erhebt sich schnell. Und attackiert sogar per Superkick. Doch der Lone Wolf weicht geschickt aus, greift ihn sogar zum End of Days, auch Allie sieht das Unheil kommen nur Sabin spielt bei der Sache überhaupt nicht mit, er kann sich herausdrehen und als Corbin sich gerade zu ihm dreht, verpasst Chris ihm eine Stand Up Enzuigiri, Corbin schwankt so ziemlich kann aber einen Ansatz zum All hail Sabin auskontern und will erneut den End of Days zeigen, doch Sabin kann sich wieder einmal rausdrehen und verpasst dieses Mal dem Intercontinental Champion einen Hammerlock DDT und wieder das erfreut dem Bunny außerhalb die jetzt mit ansieht wie der Detroiter mit einem Frogsplash vom obersten Seil abspringt. Damit nicht genug, das Cover lässt Sabin sausen, er hält sich bereit. Corbin braucht etwas, die Verschnaufpause von ihm dauert einen kurzen Moment, wird aber sofort mit dem All hail Sabin wieder zu Fall gebracht und das Cover bekommt drei Schläge auf die Ringmatte und das Match hat der World Heavyweight Champion für sich entschieden.

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... the World Heavyweight Champion ... Chriiiiiiiiiis Saaaaaaabin!

[Bild: 13wskl7.png]

Mauro Ranallo: "Sabin hat auch schon gleich zwei Dinge gewonnen, das Match und auch das Date mit Allie."
Renee Young: "Ja seine Blicke wandern nicht ab von Allie."

[Bild: incetrenner.jpg]


Die Halle dunkelt sich ab ... und ein ikonisches Gitarrensolo setzt ein. Die Crowd reißt es von den Sitzen und stimmt mit einem Sing-Along ein. Ein Spothlight öffnet sich. Barhocker, Seidenschal, schwarzer Bart und Gitarre ... IT'S TIME FOR A LITTLE BIT ROCK & ROLL!
[Bild: 7wjkhs.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, Boys and Girls ... please welcome: The ROCKSTAR ... The MAINEVENT ... The HEADLINER ... ELIAS !!!"

Grinsend auf seinem Barhöckerchen schaut sich Elias das Treiben in der Menge an und lauscht den Chants die ihm gewittmet sind. Das ikonische ZZ-Top Theme, das Elias für sich verwendet, verstummt und die Fans in der Halle singen dies einfach weiter.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... HAHA ... NORTH CARLESTON! ... Whooo! ... LADIES AND GENTLEMAN! ... WELCOME TO GREATEST SHOW YOU WILL EVER SEE! ... WELCOME TO THE ELIAS SHOW! ... ♫♫♫"

Parallel grölt die ganze Halle schon Elias Intro-Spruch mit. Hat ja echt nicht lange gedauert bis die Fans diesen adaptiert haben. Die Halle flippt dezent aus ... eine neue Ausgabe der Elias Show steht an! Was wird diese mal wohl geschehen? Wer vielleicht zu Gast sein? ... Bleiben sie dran nach einer kurzen Werbung! ...

+++ TWE WIRD IHNEN PRÄSENTIERT VON ROCKSTAR-BEER ... Be better than a BUBBLY! Be a true ROCKSTAR! +++

Nach diesem neuen kurzen Spot schaltet die Monday Night Inception Crew zurück auf Elias. Dieser kann sich das Gelächter nunmehr überhaupt nicht verkneifen, denn ist jedem klar gegen wen diese kleinen Seitenstiche gerichtet sind.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... YEEEEES! ... Ihr habt Glück North Carleston! Onkel Elias ist heute gut gelaunt und hat für euch eine Kleinigkeit mitgebracht! Folks eine Saalrunde auf euren HEADLINER!!! Lasst uns die Gläser heben und einen Honky Tonk feiern, dass uns der Music-Heaven beneidet! Euer Chairman of Rock 'n Roll eröffnet das Gelage mit einem lauten ... CHEERS! ... ♫♫♫"
[Bild: Elias_Promo2.png]
------ *ROCKSTAR-BEER! BUBBLY-OUT! WALK WITH ELIAS!* ----- **ROCKSTAR-BEER! BUBBLY-OUT! WALK WITH ELIAS!** ----- *ROCKSTAR-BEER! BUBBLY-OUT! WALK WITH ELIAS!* -----

Die Roadies von Elias tauchen in der ganzen Arena auf und verteilen fleißig einige Gratisproben des "Rockstar-Beer". Die Menge feiert den Mann aus Tennesee dafür frentisch, auch wenn er manchmal über die Stränge schlägt. Er weiß anscheinend ganz genau wie er die Leute dazu bekommt ihm zu zujubeln. Die Menge erhebt ihr Gläser und ein lauten "KLING" hallt durch die Arena vom sinnbildlichen Anstoßen mit Elias.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Haha ... YOR DAMN RIGHT! ... Aber kommen wir jetzt spaßgem Teil dieser absulten Showhighlights ... doch da fällt mir doch gerade mal 'was ein ... WHO WANTS TO WALK WITH ELIAS?!? ...  ♫♫♫"

Wieder grölt die Crowd lautstark mit. Doch sollte die Freude pber ein erneutes SING OF schnell vefliegen. Denn wie es aussieht traut sich diese Woche niemand sich zu Elias dazu zu gesellen. Aber das verdirbt den Mann aus der Music City die Laune keineswegs, ist diesem schon klar, dass nicht jeder es mit einem wahren Rockstar aufnehmen kann. Also zieht Elias mit seinem Grinsen einfach sein Ding hier weiter durch. Dieser schnappt sich Rose und setzt zu seinem ersten Song des Abends an ... doch sollte er nicht all zu weit kommen.
[Bild: Elias_Entrance3.png]

Bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, welche mit einigen Nieten verziert ist und einer gleichfarbigen Jeans, steht er am oberen Ende der Rampe und schaut einmal durch das buhende Publikum. Dieses Outfit rundet er mit einem ebenfalls schwarzen Hut und einem weißen Schal ab. Als sein Blick auf Corbin fällt, nickt er einmal kurz und setzt sich in Bewegung. Zielstrebig marschiert Chris die Rampe hinunter. Selbstverständlich versuchen die Fans mit Y2J abzuklatschen, was dieser allerdings gekonnt ignoriert, bis er vor dem Seilgeviert angekommen ist. Hier hält er ein weiteres Mal kurz inne. Wenige Sekunden nimmt er sich Zeit, bevor er sich auf die Treppe zubewegt und über diese den Apron erklimmt, von wo aus er sofort den Ring entert. Seine Augen verlassen derweil Elias überhaupt nicht. Das Mikrofon aus der Tasche geholt und der Mann beginnt seinen Vortrag.
[Bild: jerichopromob8kf1.png]
CHRIS JERICHO: Sieh an, sieh an. The Wrestling Empire. Elias hat es also wieder mal geschafft euch zu entertainen nicht wahr? Ja Elias, wirklich du hast es echt geschafft, die Leute scheinen dich ja und dein Gefasel zu mögen, das Problem nur. Es gibt auch Leute die mögen es überhaupt nicht und so hat endlich jemand einen Schlussstrich gezogen und bin hier aufgetaucht bei dir im Ring. Vieles haben wir noch zu klären Elias, nein du bist kein Entertainer, du bist kein Rockstar und du hast auch keine Alben verkauft. Du schaust gerade in die Auges des Mannes, der alles ist und alles getan hat. Und plötzlich taucht hier jemand auf, Seidenschal, Gitarre und Mikrofon. Plötzlich ist er der Meinung er sei der größte Rockstar und Entertainer. Ich habe es dir schon einmal gesagt, es kann nur einen geben und ja du blickst gerade in die Augen des Mannes der dies ist, für viele fasel ich immer wieder den gleichen Blödsinn, andere nehmen es noch ernster als ich aber mein Freund, jetzt stehen wir uns endlich mal one on one gegenüber. Rockstar versus Wannabe Rockstar, Entertainer versus Wannabe Entertainer und ich könnte immer so weiter machen.

Jericho hätte in der Tat eigentlich weiter machen können aber nach der kurzen Verschnaufspause geht es dann auch schon für den Mann aus Kanada weiter, das Mikrofon wieder nach oben und die Leute hören ihn zu.

CHRIS JERICHO: Ich war schon immer die einzige große Sache im professionellen Wrestling und auch wenn es vielleicht mal schlechte Tage gab, ja Chris Jericho hat auch diese überlebt und ja das macht mich zum besten Wrestler auf diesem Planeten. Ich habe schon die vielen anderen Leute überlebt, The Rock, Stone Cold Steve Austin, Triple H, The Undertaker und jetzt? Jetzt taucht plötzlich ein Mann auf namens Elias? Ein Mann der in seinem Leben vielleicht nichts anderes hat außer seine Gitarre und meint er wäre der beste Gitarrenspieler den es hier gibt? Allright. Du wirst den gleichen Abgang machen wie CM Punk, mich zu einem Match herausgefordert, ich habe es angenommen und plötzlich ist er wie von der Bildfläche verschwunden. Vielleicht Lampenfieber bekommen?

CM Punk stand vorhin schon James Storm gegenüber aber er hatte verloren und am Ende sah man ihn wie er noch im Ring auch noch nach der Niederlage da saß und dann verschwand. Das scheint aber nicht das Problem zu sein von Chris Jericho, der blickt wieder einmal in Richtung Elias, da hat er natürlich noch etwas zu sagen.

CHRIS JERICHO: Anstatt hier draußen Zeit zu verschwenden und darüber zu reden, wie "großartig" er doch die Leute entertainen kann ... wie auch immer dies versucht ... solltest du lieber die Klappe halten, deine Gitarre auf den Rücken klemmen und dich für Countdown vorbereiten ... weil glaub mir, Junior. Du benötigst jede Vorbereitung, die du finden kannst um Y2J gegenüberzustehen. Denk lieber darüber nach.

Süffisant grinsend lauscht der Headliner den Ausführungen von jenem dem Mann, den er seit seinem Auftauchen hier vor zwei Wochen andauernd provoziert. Anscheinend hat dies nun Wirkung gezeigt, denn Elias hat es wohl geschafft, dass Mister Y2J sich ihm nun annimmt. Der Rockstar übergibt seine Gitarre Rose einem Roadie und wendet sich dann Chris Jericho zu.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... LADIES & GENTLEMAN! ... please welcome the GREAT Chris Jericho ... to the Elias Show! ... Na endlich! Mr. Bubbly hat sich endlich auch höchst selbst mal hier heraus gewagt. - Haha - Was hat denn da so lange gedauert? Bist du schon soweit abgeoben, dass du nicht mehr weißt wo der Ring ist, JACKASS? ... Lass mich dir eine Frage stellen Fozzy-Boy: Wie lange ist es her, dass du ein Match hattest welches über die volle Distanz ging, hmm? ... Wie lange ist es her, das Chris Jericho bewiesen hat, dass er immer noch On the Top of the Mountain steht? ... Wie lange ist es her, dass du deinem überlauten Gelaber auch mal Nachdruck verliehen hast? ... ♫♫♫"

Elias spricht hier wohl einen ziemlich wunden Punkt an, was man an Jerichos Gesicht deutlich ableiten kann.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Vielleicht glaubst du ja wirklich, dass du durch deine Band - die dich zu deinem Erfolg im Musik-BIZ gecarried hat - der Größte und Geilste bist. Aber lass dir sagen, dass jeder kleine 12-jährige Freak dein kleines Gekrächze am Mic auch hinbekommt mit etwas Fantasie und Audiotune! Also bilde dir nicht ein, dass du es mit einer ONE MAN SHOW wie mir aufnehmen kannst! Also halt mal die Luft an, Little Boy! Wir wissen alle wie gerne du dich hinter Anderen versteckst. Sei es deine Fozzy-Band ... oder in der Vergangenheit die McMahons! Selbst hinter diesem Fat Ass Big Show hast du dich schon versteckt gehabt. ... Oder habe ich etwa Unrecht? ... Hmm? ... Schauen wir uns doch einfach mal an, wie sich aktuell Mister Y2J beschützen lässt! ... Da hätten wir den ehemaligen TWE-Chef ... Shane McMahon ... stink reich, machtgeil und ein genauso großer Feigling. ... Dann hätten wir noch diesen anderen merkwürdigen Kanadier, der eine ekelhaft perfide Beziehung mit sienen Klappstühlen pflegt und darauf versessen ist alten Herren zu vermöbeln. Da hast du dir ja mal wieder ein wunderschönes Teamchen gesucht, Chris. ... ♫♫♫"

Jericho grinst den Mann aus Tennesee einfach nur dreist an.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Daher erstaunt es mich um so mehr, dass gerade DU nun hier herauskommst und MIR drohen willst! ... Das ich nicht Lache! ... Wir werden sehen, was hinter deiner heißen Luft steckt die du hier verbreitest ... - so be careful what you wish for - THEN YOU WILL WALK WITH ELIAS AT COUNTDOWN! ... ♫♫♫"

Die Fans flippen aus, als Elias die Herausforderung von Jericho für den kommenden PPV annimmt. Doch sollte die Freude nicht langen wahren ..


Plötzlich ertönt die Theme von Shawn Spears und der selbsternannte Chairman des Wrestling Empires erscheint unter lautstarken Buhrufen auf der Stage. Er erhebt sofort ein Mikro und seine Theme verstummt. Während er redet, bewegt er sich langsam zum Ring.

Shawn Spears:
"Habe ich da gerade meinen Namen gehört, Schwachkopf? Der letzte Typ mit 'ner Gitarre, der sein Maul aufgerissen hat, der fiel mir durch meine perfide Beziehung zu Klappstühlen zum Opfer. Und jetzt liegt er irgendwo in einem Krankenhaus und wird für die nächste Zeit seine Nahrung flüssig zu sich nehmen. Du solltest also derjenige sein, der besser vorsichtig damit ist, mit wem er sich hier anlegt. Ich bin einer der gefährlichsten Superstars, die jemals in einen TWE-Ring gestiegen sind. Und mein Partner Chris Jericho ist der Größte Wrestler aller Zeiten. Wenn du auch nur eine Sekunde überlegen würdest, dann würdest du dich jetzt aus diesem Ring verpissen und uns die Show überlassen. Denn sind wir alle mal ehrlich. Deine Performance hier ist alles andere als eine 10. Es ist nicht mal ein 1,5. Kein Wunder, dass die Ratings bei Netflix sinken, wenn eine Pfeife wie du mit seinem Gejaule im Ring die Zuschauer zum Ausschalten bewegt. Aber keine Sorge! The Creative Control is here to save you."


The Perfect Ten steigt nun über die Ringtreppe in den Ring. Drinnen angekommen gibt es erstmal einen Handshake mit seinem Partner Chris Jericho. Dann wendet er sich wieder Elias zu.
[Bild: Spears_Promo2.png]
Shawn Spears:
"Weißt du, Elias, wir standen uns bisher noch nie persönlich gegenüber. Ich habe eigentlich kein wirkliches Problem mit dir. Nicht so wie mein Partner hier. Aber das könnte sich ganz schnell ändern. Siehst du, du legst dich mit Chris an. Und das bedeutet, dass du auch automatisch ein Problem mit mir bekommst, wenn du irgendwelche krummen Dinger versuchst. In den letzten Wochen musste ich mich immer wieder mit dem Hass der Öffentlichkeit auseinandersetzen. Alle waren total empört darüber, weil ich irgendwelche Legenden attackiert habe. Leute, deren Zeit schon lange abgelaufen ist. Aber all diese Legenden wollten nicht hören und sie wussten worauf sie sich einlassen. Siehst du alle von ihnen haben den gleichen Fehler gemacht. Sie haben versucht mein Spotlight und das meines Partners zu stehlen. Doch bei einer Sache muss sich hier jeder im Klaren sein, The Creative Control hat hier die Kontrolle über diese Show. Uns gehört das Spotlight hier. Mein Partner Chris Jericho, The Greatest of all Time, ich, The Perfect Ten, das ist UNSERE Show. Nicht die von irgendwelchen Twilight-Ladies, keine Bliss-Squad, kein Platzpatronen-Club und gewiss nicht die mehr als schlechte Neuauflage von Beer-Money. UNSERE SHOW! Übrigens habe ich eine Nachricht von Bobby Roode an dich. Er sagt, es ist eine Beleidung, dass aus Beer-Money mehr oder weniger Beer-Poor-As-Dirt geworden ist. Was er damit meint und natürlich fragen wir alle uns das. Seit wann steht das Money für jemanden, der sein Geld beim Gitarrespielen auf der Straße verdient?"


Mit einem hämischen Grinsen schaut Spears zu Elias. Auch Jericho scheint die Formulierungen seines kanadischen Landsmannes äußerst Amüsant zu finden. Nur der Mann mit der Gitarre kann sich nur schwer zum Lachen zwingen.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Haha ... Ich hab mich schon gefragt, wann das Kindermädchen von Little Bubbly hier auftauchen wird. Netter Versuch, Spears! ... Haha ... wirklich amüsant, aber wenn du schon versuchen willst mich einzuschüchtern, müsstest du vorher auch mal deine Hausaufgaben machen! Ich kenne ROBERT ... fast genauso lange wie James. Und er hat alles andere als ein Problem damit, dass wir die Company wieder eröffnet haben! ... Haha ... Aber einen netten kleinen Text hast du da auswendig gelernt ... hat dir das deine KREATIVE KONTROLLE ... Mister Shane O'Mac vorher aufgeschrieben, was du sagen sollst? ... Also lass mich mal eines klarstellen Renterschubser! ... I AM THE REAL MAINEVENT OF THIS SHOW! ... Ich bin derjenige den die TWE angebettelt hat, ihre Weeckly vor dem Absturz zu bewahren. Nicht euch zwei Pfeifen! I AM THE MONEYMAKER! Also halte du dich aus meinen Angelegenheiten mit Fozzy-Boy raus. Nimm deinen kleinen Klappstuhl und verzieh dich wieder! ... Es sei denn du willst den ersten God Damn Last Call der Company abbekommen ... ♫♫♫"

Nur dem genauen Beobachter fällt auf, dass Elias vermehrt zur Stage blickt. Er ist definitiv in der Unterzahl und das ist ihm scheinbar bewusst. Aber wo bleibt nur sein Cowboy-Buddy? Trotzdessen lässt sich der Rockstar dadurch nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Doch kaum hat Elias seine Worte in Richtung Shawn Spears beendet, da geht der Kanadier auch schon auf ihn los. Und auch Chris Jericho lässt sich nicht zwei Mal bitten. Gemeinsam ist es natürlich für sie ein Leichtes den Rockstar zu überwältigen. Sie schlagen und treten auf ihn ein, während er am Boden liegt. Das Publikum buht die Creative Control aus.

[Bild: Elias_Match1.png]

Doch plötzlich gibt es lauten Jubel, denn Elias' Tag Team Partner James Storm stürmt zum Ring, um seinem Freund zu Hilfe zu eilen. Im Ring geht er gleich auf Shawn Spears los. Mit einem Takedown nimmt er ihn von den Beinen. Doch Chris Jericho ist gleich zur Stelle und verpasst ihm einen Schlag in den Rücken. Storm lässt nun von Spears ab und widmet sich Jericho. Beide tauschen heftige Schläge gegeneinander aus. Und dann wird es noch lauter. Da versucht sich jemand durch die Zuschauerränge Zugang in den Innenraum zu verschaffen. Diamond Dallas Page slidet in den Ring. Direkt hinter Shawn Spears. Dieser merkt noch nichts von seinem "Glück" und will gleich wieder auf James Storm losgehen. Doch DDP hält ihn davon ab, zieht ihn zu sich ... DIAMOND CUTTER! Währenddessen schafft es Elias auch wieder auf die Beine. Elias und Storm befördern nun mit vereinten Kräften Chris Jericho aus dem Ring. Shawn Spears rollt nun ebenfalls aus dem Ring, während sich Beer Money und DDP vom Publkium feiern lassen. Diamond Dallas Page lässt sich dann noch ein Mikrofon reichen.

DDP:
"Shawn?! Your challenge at Countdown? I accept!"


DDP knallt das Mikro auf den Boden und lauter Jubel bricht in der Halle aus. Damit scheint das Match zwischen Diamond Dallas Page und Shawn Spears beim PPV festzustehen. Wütend blicken Chris Jericho und Shawn Spears zu dem Trio im Ring, während sie langsam aber sicher den Rückzug antreten. Auch Elias macht nochmals eine Geste, dass die Sache noch nicht beendet ist. Vermutlich werden er und Chris Jericho sich auch noch einen heißen Tanz liefern. Vielleicht sogar beim PPV.

Mauro Ranallo: "Das nenne ich doch mal einen Auftakt für diese Ausgabe, DDP gegen Shawn Spears und Chris Jericho gegen Elias und das alles bei Countdown in der nächsten Woche!"
Renee Young: "Die Show nächste Woche wird immer spannender und ziert schon sehr viele große Matches auf die sich viele Fans freuen sollten."

[Bild: incetrenner.jpg]

Es wird seitens der Regie wieder in die Halle geschaltet, die ein paar Fans in der Nahaufnahme einfangen. Die Stimmung ist gut und viele der Zuschauer blicken gespannt in Richtung der Stage, was nun wohl als nächstes passieren wird. Doch geschieht voerst nichts. - Keine Ankündigung, Kein Entrance-Theme - Nichts. Fragend blciken sich einige Leute auf den Rängen um und auch das Kommentatorenteam um Mauro Ronallo und Renee Young scheint etwas verwirrt. Nervös blättern sie in ihrem Programmplan umher, anscheinend steht etwas anderes auf der Tagesordnung ... da meldet sich auf einmal der Titantron.

--- BZZZZ BZZZZ BZZZ --- BZZZZ BZZZZ BZZZ --- BZZZZ BZZZZ BZZZ ---

Verwundert blickt die ganze Halle auf den schwarzen Bildschirm, der nun eine mit einer Handykamera gefilmte Szene zeigt. Ein Zeitstempel ist in der oberen rechten Ecke zu sehen. Anscheinend ist diese Aufnahme vom vergangenen Dienstag. Es ist ziemlich dunkel und es ist durch die schlechte Qualität nur kaum etwas zu erkennen. Ein Gestalt mit einer schwarzen Kapuze ... die von zwei kräftigen Männern in weißer Kleidung in einen Raum geschleift wird. Sehr ruppig und wiederwillig folgt die Kapuzenperson nur den Anweisungen.

???:
L**st  ****  los  i**  ****eine!

Die dunkle Gesalt ist kaum bis nicht zu verstehen. - Wurde sie etwa geknebelt? Die Männer, deren Gesichter man nicht sieht, schleifen die Person über weiß-geflieste Flure bis hin auf einen Stuhl. Unsanft wird die Gestalt dort herauf gesetzt. Man kann ihr den Stress und die Wut förmlich ansehen, auch wenn man das Gesicht der Gestalt nicht sieht. Die beiden Männer lassen nun von der Person ab und postieren sich hinter ihr. Scheinbar möchte man hier nichts dem Zufall überlassen. Doch da ertönt nun eine andere Stimme von der gegenüberliegenden Seite des Tisches. Eine Stimme die dem TWE-Universum wohl nicht unbekannt sein sollte, mittlerweile.

SENSEI: "Ihr könnt uns alleine lassen. Bitte warten Sie vor der Tür. Ich möchte mit der Patientin alleine sprechen."

Dieser Bitte kommen die beiden Männer nach. Die Stimme, welche hier ertönt, ist die des dunklen Senseis. Gegenüber Sanada ist dieser mysteriöse Mann schon in Erscheinung getreten. Und erscheint bei einer scheinbar anderen Person. Was hat das nur zu bedeuten? Langsam steht der Mann auf, dessen Gesicht noch genauso unbekannt ist wie seine Herkunft, und bleibt direkt hinter der Person stehen, welche vor ein paar Sekunden hier unsanft in dieses "Verhörzimmer" geschleift wurde.

SENSEI: "Ihr könnt ganz beruhigt sein. Ich möchte mich nur mit Euch unterhalten."

Langsam zieht er der Person die Kapuze ab und nimmt ihr den Knebel aus dem Mund. Einen Schock und Raunen breitet sich in der Arena in North Charleston aus. Unter der Kapzue, die der ältere Mann gerade der vermummten Gestalt nun herunterzieht kommt eine bunte Haarpracht zum Vorschein. Blaue ... sehr wütende Augen starren in die Richtung des "Besuchers". Der Sensei nimmt ihr den Stofffestzen aus dem Mund der Frau ... die viele nur als HERRIN kennen und die nach der Year End Show spurlos verschwunden ist.
[Bild: Asuka_Promo5.png]
[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... IHR. ... HABT. ... VIELLEICHT. ... NERVEN! ... Was habt ihr hier zu suchen?!? ... WIE zum Teufel habt ihr mich gefunden?!? WO habt ihr mich hinverschleppt, ihr lüsternder alter Greis?!? ... und WAS wollt ihr von mir?!? ... Ich habe euch in der Vergangenheit wohl schon mehrfach ÜBERDEUTLICH klargemacht, dass ihr euch fernzuhalten habt ... PUPPENSPIELER! ..."

Die Stimmung ist sehr gereizt, denn mit "Besuch" und vor allem in deiser Art und Weise, hat die Herrin nun beim besten Willen nicht gerechnet. Nur ganz wenige Personen wussten von dem Aufentaltsort der Japanerin, die gerade eine Wandlung durchlebt ... oder durchleben will? Deswegen ist sie um so überrascht und besorgt, was dieses "Treffen" hier zu bedeuten hat.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Wenn ihr hier seit, um euren kleinen Ronin wieder haben zu wollen ... Bitteschön ihr könnt ihn wieder haben! Dieser ehrlose und verräterische Bastard hat unsere Abmachung gebrochen! So ein Gesindel hat an meiner Seite keinen Platz! ..."

Doch der alte Mann lässt sich von der aufbrausenden Japanerin nicht einschüchtern ... im Gegenteil. Dieser unterbricht die Herrin einfach.

SENSEI: "... SCHWEIGT! ... Ihr habt wohl vergessen, wo Euer Platz ist. Seht Euch lieber an, wessen Abmachung Ihr hier gebrochen habt. Ich habe Euch auserwählt, weil Ihr die Beste wart. Und wo seid Ihr nun? In einer Klinik für Geistskranke? Ihr habt auf ganzer Linie versagt, Asuka-chan. Und nun gerät der ganze Plan in Gefahr."

Langsam geht der Sensei immer wieder um den Tisch herum. Sein Blick bleibt dabei immer auf Asuka gerichtet.

SENSEI: "Inwiefern hat er eure Abmachung gebrochen? Ihr wusstet doch, dass er unbedingt gegen Okada-san antreten wollte. Die beiden tragen diesen Kampf schon seit ihrer Jugend aus. Ich sage, lasst sie kämpfen. Es wird Zeit, dass die beiden zu den Kriegern werden, zu denen sie bestimmt sind."

Nun bleibt der Sensei vor dem leeren Stuhl stehen und nimmt wieder gegenüber Asuka Platz. Diese schüttelt nur angewiedert den Kopf und verschraänkt wie ein kleines zickiges Mädchen die Arme vor ihrer Brust.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Um das mal klarzustellen: Dies ist keine Anstalt für Geisteskranke ... sondern eine Privatklinik für Psychotherapie und Depressionshilfe ... DAS IST EIN UNTERSCHIED! ... Natti ... und außerdem seit ihr an meiner misslichen Lage hier wohl nicht ganz unbeteiligt, ODER?!? ... Ihr wart es die mir diese verfluchten Stimmen in meinen Kopf gesetzt habt! Ihr wart es die meinen Verstand mit diesem giftigen Nebel gefüllt und mich fast in den Wahnsinn getrieben habt! Und nun seit ihr hier ... an dem Ort, an dem ich versuche aus diesem Abgrund zu entfliehen. ... WIE KÖNNT IHR ES WAGEN?!? ... Seht ihr nicht wohin euer "Plan" uns alle gebracht hat? ... Kazuchika wurde schwer verletzt ... dieser verrückte Ronin ist immer noch irgendwo da draußen und treibt sein Unheil ... meine beste und engste Freundin hat sich abgewandt und ich sitzt hier in dieser gott-verlassenen Klinik! ... also beim besten "Willen" SENSEI ... euer "Plan" ist das Geringste was mich gerade kümmert! ..."

Der Blick der blauen wunderschönen und vor allem klaren Augen der Herrin starren die verdunkelte Gestalt des Sensei an. So haben wir sie seit ihrer Ankunft im Empire noch nie gesehen. So rein ... so bei klarem Verstand.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... UND JA! Sanada hat die Abmachung gebrochen! Loylaität gegen seinen Zweikampf mit Okada ... das war der Deal! Ich bete für euch, dass es Kazuchika gut geht! Sonst ..."

Plötlzich fängt der Sensei an lauthals zu lachen, was die Japanerin sichtlich einschüchtert und irritiert.
[Bild: Asuka_Promo6.png]
SENSEI: "Ha ha ha ... als ich hier ankam, hat sich jemand für den Präsidenten der Vereinigten Staaten gehalten. So ein blonder Typ ... das klingt mir schon sehr nach Geisteskrankheit. Nachdem Ihr mich verlassen habt, habt Ihr Euch von der Scheinwelt, die hier draußen herrscht beeinflussen lassen. Die 'moderne Welt' ist die reinste Gehirnwäsche. Man bekommt das Gefühl verliehen frei zu sein und Macht zu haben und doch musstet Ihr Euch ihrem Willen beugen. Wie viel Freiheit hattet Ihr denn wirklich, Asuka? Ihr wart stets auf den guten Willen anderer angewiesen. Ich dagegen habe Euch die Welt gezeigt wie sie wirklich ist. Ich habe Euch Macht gegeben. Ich habe Euch die Freiheit gelassen Euch selbst zu entfalten. Ich habe Euch zu der Herrin gemacht, die ihre Gegner bis zum letzten Atemzug bekämpft. Dass Ihr nun hier in dieser Klinik sitzt, das hat ganz allein mit Eurem Versagen zu tun. Diese Welt hat Euch schwach gemacht. Das wisst Ihr. Und dennoch versucht Ihr nun die Schuld anderen in die Schuhe zu schieben? Ihr solltet Euch schämen. Nicht 'unser Plan' hat Euch hierher gebracht. Ihr habt Euch selbst in diese missliche Lage gebracht. Ich bin ziemlich enttäuscht von Euch. Mein beste Schülerin scheint all meine Lehren vergessen zu haben? Auch wenn Sanada seine Ausbildung abgebrochen hat, aber so ist er doch stets sich selbst treu geblieben. Er hat sich nicht zu einem Werkzeug der 'modernen Welt' manipulieren lassen."

Die Worte des Sensei wirken wütend, aber dennoch bleibt er ganz ruhig. Es braucht wohl schon einiges um den Mann aus der Beherrschung zu locken. Anders als Asuka, die doch immer sehr gereizt und emotional ist und meist auch ziemlich schnell die Beherrschung verliert.

SENSEI: "Was mit Okada-san passiert ist, das war tragisch. Aber dennoch ein notwendiges Übel. Habt Ihr wirklich geglaubt, dass die beiden sich brüderlich die Hand reichen und sich auf einen Zweikampf einigen? Ihr kennt die beiden noch weniger als ich dachte. Hätte Sanada nicht den ersten Schritt getan, dann wäre es Okada gewesen. Obwohl auch er schon von der 'modernen Welt' korrumpiert wurde, so ist die Rivalität der beiden so intensiv, dass es zweifellos zum großen Knall gekommen wäre. Es ist das Schicksal der beiden, dass es zum großen Kampf kommt. Der Samurai des Lichtes und der Samurai der Dunkelheit. Niemand kann das verhindern. Auch Ihr oder ich nicht. Und ich gebe Euch mein Wort, dass Okada zurückkommen wird. Stärker denn je. Während seiner Ausbildung musste er Dinge durchleben, die 10 Mal schlimmer sind. Was zwischen den beiden passiert ist, ist nichts im Vergleich zu dem, was in ihrem Kampf passieren wird."

Stillschweigend und dem Blick des Sensei's ausweichend hört die kleine Japanerin zu. Ihr kann man deutlich ansehen, dass ihr die Ansicht des Sensei alles andere als passt. Als jedoch das Thema Okada auf den Plan rückt ... bricht die Herrin ihr schweigen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Ihr habt ihn schon immer unerschätzt! Und er hat euch schon immer durchschaut! Er hat eure Manipulationversuche schon immer umgangen. Kazuchika ist vielleicht etwas zu gutmütig und naiv ... aber dennoch kein Narr! Was man von eurem kleinen Experiment "Sanada" nicht behaupten kann! ... Dieser kleine willenlose Marionette wird sich für das Verantworten müssen und ich werde sicher nicht stillschweigend zusehen, sobald ich MEINE Angelegenheiten geregelt habe! Ich habe da noch eine offene Rechnung mit Jemanden ... "

Man merkt auf einmal das Funkeln in den blauen Augen der Geisha. Als wenn sie einen dunklen Geist aus ihrem Herzen vertrieben hätte. Ihre Gesichtszüge und ganze Körpersprache wirkt nun völlig anders und wesentliche befreiter. Mit entschlossenem Blick schaut sie wieder herüber zu der grauen Eminez, die ihr gegenüber sitzt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... *Seufz* ... Eines dürft ihr wissen Schattenspieler ... ich habe keines Weges vergessen, was eure "beste" Schülerin einst erlernte! Allerdings sind die Ketten, die ihr mir auferlegtet nicht länger in eurer Hand! Sie sind gesprengt in viele kleine Glieder ... merkt euch das! Und behaltet es im Hinterkopf, wenn ihr nochmals versuchen solltet mich oder Kazuchika mit euren Worten vergiften zu wollen. ... Ach und noch etwas ... Vielen Dank, dass ihr höchst selbst mir den Schlüssel aus eurem kleinen Vogelkäfig gebracht habt ... Hihi ... das war sehr zuvorkommend! ... IHR DÜRFT JETZT GEHEN! ..."

Ohne ein weiteres Wort zu sagen, steht der Sensei auf und geht in Richtung Tür. Dort bleibt er stehen und dreht sich noch einmal kurz um und blickt auf Asuka, die immer noch am Tisch sitzt. Durch die Kapuze lässt sich sein Gesichtsausdruck nicht deuten. Schließlich öffnet er die Tür und verschwindet. Die Handyaufnahme stoppt nun apprupt und ein nervöses Raunen macht sich im Publikum breit. Die Regie schaltet möglichst zügig zurück zu Mauro Ranallo und Renee Young

Mauro Ranallo: "Im Gegensatz zu SANADA in der letzten Woche redet der Sensei gegen eine Wand."
Renee Young: "Sie war schon immer ein Fall für sich aber sie hat es immer alleine geschafft."

[Bild: incetrenner.jpg]


Ein Song, der für laute Euphorie sorgt. Women´s Champion Bayley gibt sich auch heute Abend die Ehre. Zwar ist sie für kein Match angekündigt, doch trotzdem lässt sie es nicht entgehen Teil der Show zu sein und sich blicken zu lassen. Und das tut sie gerade in diesem Moment auf der Stage. Mit ihrem gängigen Outfit ist sie unterwegs mit dem sie auch jederzeit im Ring in Aktion treten könnte. Ein T-Shirt mit der Aufschrift „Release your inner Bayley“ rundet das ganze ab. Natürlich darf nicht ihr Titel fehlen, denn sie grad mit ausgestreckten Armen in Richtung des Publikums hält. Enthusiastisch wie immer macht sich The Huggable One munter auf den Weg ins Zentrum der Arena. Dabei klatscht sie noch mit den Zuschauern in der Arena ab bis sie auf ein Mädchen trifft, welches sich wie Bayley verkleidet hat und sogar eine Nachbildung von Bayley´s Titel bei sich trägt. Beide klatschen ihre jeweiligen Titel aneinander und als wäre das nicht genug schließt Everyone´s Favorite Huggerin ihren Fan in die Arme.  Schließlich ist die Titelträgerin dann auch am Ring angekommen. Dort lässt sie sich ein Mikrofon überreichen mit welchem sie das Seilgeviert betritt. Dort gibt es nochmal ordentlich Jubel für die Kalifornierin, die mit Stolz ihr Gold präsentiert. Langsam verstummt ihr Theme und auch das Publikum wird immer leiser, denn ihr Idol hat mit erhobenem Mikrofon etwas zu verkünden.

Bayley
"Hallo TWE Universum! Leider muss ich euch mitteilen, dass ich heute Abend nicht in einem Match auftreten werde. Zwar wäre ich allzeit bereit, wenn sich eine Gegnerin finden würde, aber am heutigen Abend sind die Frauen vor allem in dem Contender Match im Main Event eingespannt um herauszufinden wer meine beste Freundin Liv Morgan herausfordern wird. Dass sich diese Frage klärt ist auch wichtig. Immerhin stehen wir eine Woche von TWE Countdown entfernt. Und nicht nur Liv ist dabei gefordert. Auch ich habe eine Pflicht als Champion zu erfüllen. Immerhin stand dieser Titel schon seit dem Year End Special nicht mehr auf dem Spiel und ich bin schon scharf darauf diesen Gürtel zum ersten Mal zu verteidigen. Es gibt ein paar Fragezeichen an dieser Stelle. Das kann ich verstehen. Wer wird meine Gegnerin kommende Woche sein? Offiziell wurde nämlich bisher noch gar nichts gesagt. Ich muss sagen ich bin ein bisschen enttäuscht von letzter Woche. Nach meiner Begegnung mit Rosemary die Woche zuvor brannte ich förmlich darauf mich mit ihr im Ring zu messen. Dabei hat sie auch offen gezeigt, dass sie auch ihre Fühler in Richtung der Women´s Championship ausstreckt. Ich weiß nicht was für eine Vergangenheit sie geprägt hat, da es außerhalb des Geschehens der TWE stattgefunden hatte. Jedenfalls scheint sie dadurch so aus dem Konzept gebracht worden zu sein, dass ein Messen mit ihr wohl nicht in Frage kommt. Vielleicht hörst du mir ja gerade zu. Dann merk dir folgendes wenn du endlich wieder bereit sein solltest: Jede Zeit an jedem Ort!"

Ein lauter Pop für Bayley für diese Ansage. Man kennt Bayley mittlerweile so gut, dass man weiß, dass sie solche Matchausgänge ohne richtige Siegerin durch Pinfall oder Submission nicht mag. Aus diesem Grund mag sie nicht die Art, wie sie ihren Titel gewonnen hat, doch das will sie in ihrer Reign besser machen und so scheint sie bestrebt zu sein ihren Titel bei Countdown zu verteidigen.

Bayley
"Was immer noch die Frage aufwirft wer jetzt letztendlich meine Gegnerin sein wird. Ich denke viele von euch ahnen wer meine Favoritin ist. Immerhin hätte sie vielleicht hier an meiner Stelle stehen können. Ihr wurde beim Year End Special sehr böse mitgespielt und es gibt keine, die eine Titelchance mehr verdient hat als sie. Letzte Woche hat sie erfolgreich ihr Comeback im Ring gefeiert. Ich denke jeder euch weiß schon, dass ich meine beste Freundin Alexa Bliss meine. Dabei hat sie diese Chance nicht nur verdient, weil wir befreundet sind was wahrscheinlich viele meiner Konkurrentinnen denken werden. Nein! Sie hat es verdient weil sie auch ohne die Women´s Championship bei ihr sagen kann, dass sie die unangefochtene Nummer Eins im TWE Roster ist. Eine bessere Gegnerin als sie kann man nicht haben. Letzte Woche hat sie genau dort weiter gemacht wo sie in der Vergangenheit aufgehört hat. Sie hat Tessa Blanchard Im Visier! Ich hatte mir nach Tessa´s Verhalten vorgenommen ihr eine Titelchance zu verweigern, doch ich merke wie es knistert. Wie ich einst als Scherz zu Kenny Omega meinte: „Mein Huggersinn klingelt!“ Ich habe schon einige Erfahrungen gemacht und ich ahne übles wenn wir Sachen durcheinander bringen. Sicher könnte man einfach ein Match Bayley gegen Alexa Bliss nächste Woche ansetzen. Das Problem an der Sache ist einfach, dass bei unseren Geschichten mit Tessa Blanchard kein Hacken drangesetzt ist. Alexa will es mit ihr ausfechten und ja … auch ich will das im Grunde auch. Auch wenn sie es nicht verdient, so fühlt es sich für mich einfach nicht gut an. Ich kann nicht sagen, dass ich Tessa im Ring besiegen kann. Vielleicht hatte ich einmal glücklich bei einem Contendermatch gewonnen. Doch ansonsten kam nie als klare Siegerin hervor und das ist etwas was ich mir einfach selbst beweisen will. Und wenn uns ein letztes Mal im Ring gegenüberstehen haben wir endlich Gewissheit und ich kann bei der Geschichte mit Tessa endlich einen Hacken setzen. Du hörst bestimmt zu Tessa. Du bekommst die Gelegenheit bei Countdown gegen mich zu kämpfen. Vielleicht erweist du uns ja die Ehre mit deiner Annahme. Immerhin haben wir wegen Countdown auch noch über unsere Matchart zu sprechen."

Besonders letzte Aussage ist interessant, denn wer schon länger ein Verfolger des Wrestling Empires ist, der weiß was für eine Besonderheit es bei TWE Countdown gibt. Bei mehreren Matches werden drei verschiedene Matcharten aufgelistet und dann liegt es an den Zuschauern, die per Abstimmung entscheiden in was für einem Match die Athletinnen antreten werden. Jetzt heißt es aber erstmal auf Tessa warten, denn die hat die Herausforderung von Bayley anzunehmen.


Die Beats von 'This Time I want it all' hämmern aus den Boxen, kündigen so das baldige Erscheinen der Queen of Carolinas an und die Fans reagieren darauf überraschend positiv. Als Tessa Blanchard dann schließlich die Stage betritt, steigt die Lautstärke in der Arena an und sichtlich zufrieden, die Dame steht mit dem Rücken zu den Zuschauern und so dreht sie ihren Körper nach links und es folgt ein Augenzwinkern! Doch auch damit nicht genug, die Dame dreht sich perfekt in die Richtung der Zuschauer wo sie kurz ihre Arme zur Seite ausbreitet.

[Bild: TessaEntrance4.png]

Sie könnte sich tatsächlich daran gewöhnen, doch wenn die Fans sie wirklich mehr mögen, dann weil sie sich dazu entschieden haben und nicht, weil Blanchard sich ihnen in irgendeiner Form anbiedern oder gar anpassen würde. So ist sie nicht, war sie nie und wird sie auch niemals sein. Sie lässt ihren Blick durch die nahezu ausverkaufte Arena schweifen, bevor sie sich mit entschlossenen Schritten zum Ring aufmacht. Darauf ist wohl jeder gespannt, doch noch spannender ist für die meisten Fans wohl die Frage, was die Queen nun zu sagen hat. Am Squared Circle angekommen überwindet Blanchard die Stahltreppe mit schnellen Schritten, geht auf dem Apron entlang und nachdem sie sich die Sohlen ihrer Turnschuhe am Mattenrand 'gesäubert' hat, betritt sie den Ring. Langsam geht sie in dessen Mitte, posiert erneut mit ausgebreiteten Armen, bevor sie ein Mikrofon aus der Tasche ihrer Lederjacke zieht und mit einem leichten Lächeln zu den Fans. Wir alle wissen warum sie hier ist! Es ist soweit wir hören der Hermosa zu!

[Bild: 2vgjd6.png]

TESSA BLANCHARD: »Wieder einmal hat es unsere Huggerin geschafft vor allem mich mit ihrem dummen Geschwafel fast zum einschlafen zu bringen, aber hey da dacht ich mir doch gerade wenn sie doch von mir spricht, erscheine ich und bringe euch etwas gegen diese Schlaftablette. Bayley habe ich dir damals die Chance gegeben und ja du hast sie nutzen können, natürlich jeder hat sich dabei gedacht, endlich sind wir Tessa Blanchard los und vielleicht sieht sie ja ein dass sie nichts weiter ist als eine Tochter einer Legende und nichts anderes kann als dumm zu erzählen sie sei die Größte hier in dieser Company. But let me get this Things straight, ich bin die Größter dieser Company und dafür brauch ich keinen Titel, doch du Bayley lässt mir keine andere Chance, diese Leute hier wollen eine richtige Championesse sehen, diese Leute wollen eine Championesse haben die auch zeigen kann was sie drauf hat und Bayley du hast den Fehler gemacht mich dabei rauszurufen. Doch hast du wirklich gedacht du hättest eine andere rausrufen können ohne dabei an den Namen Tessa Blanchard zu denken? Wohl eher nicht. Lasst mal schauen wen man alles ja hätte rausrufen können, vielleicht die verlorene Seele Rosemary? Die Five Feet of Bitch Alexa Bliss? The fucking Dentist Britt Baker? Gib es zu es hätte keine andere als Tessa Blanchard gegeben die dir in den Kopf rumgeflogen ist richtig? So muss ich also auch nicht deine Herausforderung annehmen, denn nächste Woche wäre ich es sowieso geworden die dir dieses Stück Gold von den Hüften abnimmt und sei es am Ende ein Buried Alive Match oder sei es ein Hell in a Cell Match, egal wo Tessa Blanchard wird dich wieder einmal zum weinen bringen!«

Man bemerkt wie Bayley die Faust zusammenballt als sie die beleidigende Bemerkung gegen Alexa Bliss gehört hat. Allerdings ist Bayley bewusst, dass sie schon bald in der Lage sein wird Tessa im Ring selber zu fassen zu kriegen und allein diese Vorstellung stellt die Huggerin sehr zufrieden.

Bayley
"Die größte der Company? Kommt jetzt auch noch Größenwahn bei dir hinzu? Wie naiv du doch bist? Du erlebst vielleicht gerade einen kleinen Höhenflug, doch weißt du was passiert, wenn du morgen verschwindest? Gar nichts. Niemand würde über dich reden. Und weißt du auch warum? Weil jede immer einen Höhenflug in ihrer Karriere hat und deswegen stellst du nichts Besonderes dar. Langjährige harte Arbeit werden dich in das Gedächtnis des TWE Universums einbrennen, aber ganz bestimmt nicht der Kram, den du gerade abziehst. Ich habe schon zwei prägende Jahre in dieser Promotion hinter mir. Ich hab noch vor viel länger hier weiterzumachen, doch würde ich dem TWE Universum in Erinnerung bleiben und auch wenn du meine Person immer bemängelst so ist dir insgeheim bewusst, dass ich Recht habe. Wenn du dich aber weiter auf deinen kurzen Erfolg ausruhst wirst du nur noch eine Randnotiz sein. Doch hast du nicht anderes verdient aufgrund deiner Persönlichkeit und was du dir alles erlaubt hast. Ich werde mit dir abrechnen und wenn es nicht durch mich passiert wird wohl Alexa dir endgültig den Rest geben. Was unser Match angeht hast du ja schon zwei Matcharten angeboten. Sind das die zwei, die du dir aussuchst? Da ich dich zu diesem Match aufgefordert habe gewähre ich dir nämlich zwei Matcharten auszusuchen. Ob du dich auf die vorherigen festigst oder doch andere willst liegt jetzt an dir. Ich will nur eine Matchart gegen dich und diese lautet „I Quit!“. Das ist die Art wie ich die Sache zwischen uns beenden will. Wenn ich dich dazu gezwungen habe I Quit zu sagen wirst du nicht nur dieses als Verliererin abziehen, sondern hoffentlich auch bis auf weiteres aus meinem Augenfeld verlassen."

Die Zuschauer scheinen sich sehr darüber zu begeistern was Bayley für eine Matchart vorschlägt. Hier hat Bayley wieder nur ihre ernste Persönlichkeit aufgefahren und diese will die Geschichte mit Tessa Blanchard ein für alle Mal zu Ende bringen.

TESSA BLANCHARD: »Weißt du, das sagt mir jeder hinterher, Naiv, Egoistisch und was weiß ich noch. Aber sei dir eins gesagt, ich kann es mir auch leisten dass diese Leute es mir hinterher sagen, nur so merke ich wie sehr die Leute mich doch brauchen und jedes Mal aufs neuste geben mir sie nur noch mehr Kraft um zu verdeutlichen warum sie mir diese Sachen hinterher sagen. Diese Liga ähnelt ja schon fast einer Ruine und dafür sind nur fünf Leute verantworlich, der Säufer James Storm, der Hurensohn Shawn Spears und keine geringere als diese Bitches vom Bliss Squad aber da gibt es immer Leute die sich dazu zusammentun um diese Ruine aus dieser Liga zu bringen und sie zu verbessern. Und nächste Woche ist es der Anfang wenn ich dich durch diesen Ring prügel und mir mein Gold von dir zurückhole!«

Tessa scheint deutlich unbeeindruckt von den Worten von Bayley sein. Und sie scheint auch genauso skeptisch bezüglich deren Wahrheit zu sein. Es wirkt fast so als würde sie eine ganz bestimmte Sache von der Kalifornierin zu wollen. Was? Nun, scheinbar ein Match - ein Match, um diese Konkurrenz ein für alle Malle zu beenden.

TESSA BLANCHARD: »Ich denke, ich habe eindrucksvoll bewiesen, wer die einzig wahre Womens Championesse dieser Liga sein kann. Niemand kann ernsthaft mehr daran zweifeln, dass Tessa auch wieder in der Zukunft diesen Belt tragen wird. Egal wer jetzt noch herauskommen wird und seine Standart-Sprüche auspackt weil er nicht weiß, wie er mir begegnen soll. Deswegen kläre ich es gleich hier. Du hast dein Match, deine Forderung akzeptiere ich, wir lassen alle entscheiden und nur in einer Matchart werde ich dir gegenüberstehen und sei es auch in deinem I Quit Match, es wäre schön mitanzuhören wie Bayley darum fleht dass ich von ihr ablasse und die Worte I Quit aus ihrem Mund ertönen! Ich bin besser als du und das weißt du ...«

Bayley
"Dann steht es! Und dann brauchen wir einander nie wieder zu sehen!"

Bayley macht es kurz und knackig vor allem, weil sie mit der Person ihr Gegenüber nicht viel zu tun haben will und so lässt sie das Mic fallen und verlässt das Seilgeviert.

Mauro Ranallo: "Tessa Blanchard und Bayley stehen sich also nächste Woche wieder gegenüber und haben auch gleich die Fans mit involviert."
Renee Young: "Ganz recht, denn deren Match hat gleich drei Matcharten und nur eins davon kann gewinnen. Jetzt aber von einem Titel zum nächsten, der Starfire Championship Belt sucht eine Herausforderin."

[Bild: incetrenner.jpg]

Und wie aus dem Nichts geht das Licht in der Halle aus. Die Fans sind natürlich erfreut, doch was steckt dahinter ? Einer der dunklen Superstars ? Eine Falle ? Ein ungewisses Statement ? Fragen über Fragen die sich die Fans in der Halle und vor dem Fernseher gerade stellen. Es bleibt eben nur offen ob sie auch eine Antwort erhalten werden.Der Titantron geht an und es ist ein kriselndes Bild zu sehen. Langsam scheint der gewollte Effekt zu verschwinden und zu sehen sind nur die schwarzen Umrisse einer Person hinter einer weißen Leinwand.

Unbekannte Person: Meine Damen und Herren, liebe Gemeinde der TWE Company. Sie fragen sich alle sicher, wer ich bin und was ich von Ihnen will. Die Antworten werden kommen, doch lassen Sie mich erst einmal damit anfangen was mein Grund ist mich bei Ihnen über diesen Weg zu melden. Die Antwort darauf ist ziemlich simpel: Ich und meine Organisation wollen die absolute Kontrolle über das Wrestling Empire !

Die Stimme ist verzerrt und so kann man auch nicht im geringsten Erkennen wer dort spricht.Die Fans scheinen das alles noch nicht wirklich so ernst zu nehmen. Wie viele Verrückte gibt es auf der Welt die zu Groß dachten und bei nicht einmal einer Prozenthürde schon gefallen sind ? Anscheinend wieder so ein Irrer der nicht weiß was er tut... Oder doch ?

Unbekannte Person: Natürlich kann ich verstehen dass Sie auch auf alles Andere so schnell wie möglich ihre Antworten haben möchten, doch so weit sind wir natürlich nicht. Ich kann Ihnen nur eines mit sicherheit garantieren. Die Organisation wird das Empire in eine ganz andere Richtung lenken als das was die derzeitigen Amateure mit diesem Unternehmen anstellen. Es wird ein ganz neues Zeitalter im Wrestling vorranschreiten. Das Jahr 2020 wird ein wegweisendes für die TWE wie auch für die ganze Welt sein. Mit diesen Worten und dem folgenden Bild möchte ich Sie und alle anderen nun alleine lassen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der heutigen Show und... Viel Spaß beim nachdenken.


Nachdem dieses Bild eingespielt wurde, färbt sich der Titantron wieder schwarz. Was hat das alles nur für die TWE zu bedeuten ?

Mauro Ranallo: "Was war das denn gerade, Renee?"
Renee Young: "NWO? Ähm ... ich bin genauso sprachlos wir du Mauro."

[Bild: incetrenner.jpg]

Main Event
Fatal Four Way Match
No.1 Contender for the TWE Starfire Championship

https://abload.de/img/1gpjl0.jpg

Millie McKenzie vs. Allie vs. Penelope Ford vs. Britt Baker
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Eine junge Blondine betritt die Stage und lässt ihren Blick einmal quer über die Menge schweifen. Der kurze Überblick endet beim Ring, den sie fixiert und mit einem feinen Grinsen auf den Lippen marschiert sie los. Auf dem Weg zum Ring klatscht sie hier und dort mit einem Zuschauer ab, der ihr gerade die Hand entgegen streckt.

Greg Hamilton: "The following Contest is the Fatal Four Way Match and is scheduled for one Fall ... Introducing first from the West Midlands, the first 21st century Badass, Millie McKenzie"

Das Ziel ist aber nicht die Ringtreppe, sondern sie hält sich rechts und umrundet den Ring bis zur Rückseite. Auch hier werden einige Hände abgeschlagen und dann schwingt sich die Blonde auch schon auf den Apron. Dort macht sie aber keine lange Pause, sondern steigt direkt nach drinnen und peilt die nächstgelegene Ringecke an. Eine Schwungbewegung mit dem rechten Arm nach Hinten, ein kurzer Blick über die Menge und schon geht es zurück auf die Matte, wo sie sich für den Kampf bereit macht.


Allie erscheint nun auf der Stage. Während ihr Theme durch die Boxen dröhnt scheinen die Fans sie in den Zuschauerreihen frenetisch geradezu zu feiern. Egal ob sie nun Heel oder Face ist, Allie steht über diesen engen Einteilungen, die Fans feiern sie trotzdem. Canadian Dynamite selbst zieht etwas die Sonnenbrille über den Nasenrücken hinab und blickt in die Zuschauerreihen. Erst dann macht sie sich langsamen Schrittes auf in Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "And her Opponent first ...  from Toronto, Ontario Canada, weighing 57kg ... Canadian Dynamite, ALLIE!"

Allie erreicht nun den Ring und dieser wird nun auch durch die Seile nun betreten. Kurz verharrt sie bis sie dann doch die Sonnenbrille und die Lederjacke ablegt. Noch einmal werden die Knie und Ellenbogenschützer gerichtet und Allie lässt sich lässig in eine der Ringecken fallen, zu ihrer Gegnerin blickend oder zum Eingangsbereich wenn diese noch nicht im Ring stehen sollte.


Unter den sanften Klänge betritt Penelope Ford die Stage. Die Blondine trägt selbstverständlich ihr Markenzeichen mit der schwarzen Sonnenbrille und ihrer Lederjacke. Siegessicher macht sie sich auf dem Weg zum Ring und blickt da weder zu Fans, noch zu den ausgestreckten Händen, denn ihr Fokus liegt alleine darauf ihr heutiges Match zu gewinnen.

[Bild: Penelope007.png]

Greg Hamilton: "And their Opponent from Philadelphia Pennsylvania, she is Superbad Penelope Ford"

Über die Ringtreppe besteigt die selbstbewusste Penelope Ford den Apron und durchquert die Ringseile. Dabei genießt sie die Heat der Fans, als sie sich ihnen präsentiert. Während sie ihre Sonnenbrille ablegt und ihre Jacke auszieht stoppt die Theme und Penelope macht sich bereit für das Match.b


Es ertönt eine Theme durch die Boxen die Liv nicht nur unterbricht, sondern die bei den Fans alles andere als beliebt ist. Es vergehen einige Sekunden, ehe sich die Frau auf der Stage blicken lässt - Lange brünette Haare sind schon einmal der erste Hingucker, dazu kommt dann noch eine selbstbewusste Haltung und ein fokussierter Blick zum Ring. Den Fans würdigt die Dame aus Pennsylvania nicht einen Blick, geschweige denn etwas Aufmerksamkeit - sie hat nur Augen für den Ring, ehe sie dann doch eine provozierende Pose hinlegt und Greg Hamilton The Doctor ankündigen kann.
[Bild: britt8gky9.png]
Greg Hamilton: "Introducing now, from Punxsutawney, Pennsylvania, The Doctor, Britt BAKER!"

Sofort nimmt das Buhen in der Halle zu, worüber Britt allerdings nur beherzt lachen kann. Es folgt noch eine abwertende Geste für die Fans die an der Absperrung stehen, bis Britt auch schon vor dem Ring steht und in diesen hineinslidet. In der Mitte des Seilgevierts richtet sich die Brünette wieder auf und zeigt noch einmal eine Pose - auch diese findet keinen Zuspruch von den Fans. Aber Britt scheint genau das zu wollen - von den Massen gehasst zu werden nur weil sie das sagt was sie denkt. Das zaubert der Dunkelhaarigen nun ein noch breiteres Grinsen auf die Lippe, ehe ihre Theme verstummt und sie sich bereit für den Kampf zeigt.

*DING DING DING*

Das Match wird angeläutet. Die Kontrahenten blicken sich an, versuchen einander die Gedanken zu lesen, aber es dürfte recht schnell klar sein, wer mit wem zusammenarbeiten wird, zumindestens vorübergehend. Und so landet der Fuß der Kanadierinin im Magen von Ford und Baker tritt Millie McKenzie. Allie drängt Penelope Ford in die Ecke und bearbeitet sie dort mit heftigen Schlägen, Baker whipped Millie in die Seile und will sie mit einem Sidewalk Slam zusetzen, aber elegant verwandelt die jüngste Teilnehmerin im Match diesen Move in eine schöne Kopfschere. Penelope Ford und Allie haben die Positionen gewechselt und nun war es an Penelope Ford, die Kanadierin mit wilden Schlägen und Tritten zu bearbeiten. Baker springt auf und will McKenzie Clotheslinen, sie taucht ab und versucht sich an einem German Suplex Clinch, aber Baker fährt eiskalt den Ellbogen aus und trifft The Bruisermaid an der Schläfe sodass sie den Griff lösen muss und auf Entfernung geht. Ein weiterer Kick soll folgen, aber Millie McKenzie fängt den Kick ab und kontert selber mit einem Enzuigiri! Penelope Ford hat Allie auf die oberste Ringecke gesetzt und versucht sich bereits an einem Superplex. Aber die Kanadierin stößt sie von sich und verpasst ihr anschließend einen relativ hässlichen Missile Dropkick. Baker hat dagegen Millie McKenzie wieder aufgehoben und hat sie im Ansatz zur Powerbomb, der Lift folgt aber Millie wehrt sich. Sie schlägt drauf los um sich zu befreien was ihr schließlich auch gelingt. Baker verliert das Gleichgewicht und sie landet auf die Brust ihrer Gegnerin die ihr den Atem raubt. Sie stellt sich hin, positioniert ihre Füße neben Bakers Kopf und blickt nachfragend in die Fans. Sie will doch nicht...? Doch, sie will! Aber Baker ist stärker und äußerst agil, so dass sie sie einrollen kann. Das Cover! One....Two... Kickout!

Mauro Ranallo: Da hatte Allie aber viel Glück gehabt dass dieses Cover nicht durchgezogen wurde.
Renee Young: Vielleicht hat sie es erahnt aber dass war wirklich knapp.

Allie hatte es mitbekommen, aber nichts unternommen und zieht Penelope Ford auf die Beine um sie mit einer Clothesline niederzumähen! Ein Leg Drop hinterher und schließlich der Ansatz zum Boston Crab. Millie McKenzie und Baker springen auf, elegant windet sich Millie McKenzie um die Attacke die ihr Gegner vorbereiten wollte und rollt sie in den School Boy. Das Cover! One...Two... Kickout! Natürlich wurde das nichts und Penelope Ford kämpft sich langsam an die Seile. Millie McKenzie scheint es nicht zu kümmern und widmet sich nach wie vor der Pittsburgherin. Als diese sich aufkämpft versucht sie ihre Gegnerin mit einem Cross Body zu Fall zu bringen, aber Baker fängt sie mit ihren Arm ab. Lässig trägt sie McKenzie durch den Ring bis sie schließlich sie über die Ringseile nach draussen fallen lässt. Unglücklich landet Millie McKenzie mit den Rippen auf dem Apron und knallt anschließend auf den Hallenboden. Penelope Ford hat inzwischen die Seile erreicht und Allie muss den Griff lösen. Wohl oder übel folgt sie den Anweisungen des Refs schließlich und entfernt sich etwas von ihrer Gegnerin um Anlauf zu nehmen. Plötzlich landet eine Hand auf den Schultern der Kanadierinin, reflexartig dreht sie sich um und holt zum Schlag aus, doch sie blickt in das Gesicht von Britt Baker die Penelope Ford anvisierte. Der Kanadierin wurde klar, was sie wollte und so stellt sie sich in Startposition. Ford kämpft sich auf, dreht sich um als plötzlich Baker und Allie auf sie zustürmen und mit einer Double Clothesline niedermähen wollten. Ford schlüpft aber hindurch, Allie rennt weiter, nutzt den Schwung des Seils und spurtet auf Penelope Ford zu. Den Spear soll es geben, aber Penelope Ford springt über Allie und diese stürzt zwischen die Seile, wenige Meter neben Millie McKenzie auf den Boden.

Mauro Ranallo: Das sollte jemand kontrollieren.
Renee Young: Der Spear war für Ford geplant, stattdessen mit einem Sprung ist sie dem ganzen nochmal entkommen.

Nun war es an Baker und Penelope Ford die sich anstarrten. Baker spurtet los, wieder weicht Penelope Ford aus aber damit hatte die Pittsburgherin gerechnet und kehrt zurück, allerdings in eine Clothesline die so voller Kraft war, dass Penelope Ford sich danach hinknien musste damit Baker keinen Salto machte. Millie McKenzie schüttelt etwas neben der Spur ihren Kopf und hält sich die Seite, Allie kämpft sich auf und bemerkt sie, beugt sich zu ihr runter und fragt wohl ob alles ok sei!? Millie McKenzie antwortet aber mit einer Clothesline, da war Allie wohl etwas zu freundlich. McKenzie taucht in den Ring wieder auf, aber Penelope Ford empfängt sie mit einem Kitchen Sink! Ein Raunen geht durch die Halle und Baker kämpft sich wieder auf. Sie versucht die Orientierung zu gewinnen, was ihr schließlich Mithilfe von Penelope Ford auch gelingt, denn diese kickt ihr in den Magen und setzt zum Russian Leg Sweep an. Sie will ihn durchziehen aber Baker hat etwas dagegen, tritt ihrer Gegnerin auf den Fuß, ein Kick in die Magengegend und zeigt einen schönen DDT! Wie ein Berserker kickt Britt auf Penelope Ford ein, nun ist die Rache ihre. Allie ist nun auch wieder auf ihren Beinen doch nicht lange, plötzlich kommt Millie McKenzie von der Ringecke angeflogen, doch Allie gelingt es schließlich, Millie McKenzie auszuweichen. Wütend brüllt sie in ihre Richtung und beobachtet Baker wie Penelope Ford aufhebt. Dann der Whip zu Allie welche sie mit einem Spinebuster empfängt.

Mauro Ranallo: Allie mit einem knallharten Spinebuster für Ford.
Renee Young: Und der hat ordentlich gesessen.

Baker bewegt sich auf Penelope Ford zu und sofort bearbeitet sie Penelope Ford mit einigen Tritten weiter um sie am Boden zu halten, aber da ist Millie zurück und hilft Ford und speared Baker in die Magengegend. Schmerzversunken geht sie zu Boden und Millie McKenzie setzt mit dem Cover nach. One... Aber hier ist Allie und schmeißt sich auf das Cover. Da hat sie es nochmal gerade retten können, natürlich Millie steht endlich Allie gegenüber und es folgt ein Schlagabtausch zwischen den beiden Damen und es geht aber auch hin und her dieser Austausch, den Fans gefällt es und dies bei einem Main Event zu bekommen ist immer etwas großartiges, Millie kann ihn für sich entscheiden, doch Allie kann eine sich in die Seile whippende McKenzie kümmern und schickt nicht nur sie sondern auch sich außerhalb des Ringes mit einem Spear was für beide ziemlich schmerzhaft aussieht. Penelope erkennt es und hat Dr.Britt Baker nur noch vor sich liegen, auch die Fans erkennen es bestens, Britt scheint außer Gefecht zu sein nach dem Spear von Millie McKenzie. Ford greift das Haar von Baker und so schnell sie auch oben ist, so schnell geht es auch wieder runter, der Stunner von der Dame aus Philadelphia, Pennsylvania folgt und das Cover ist eine reine Formsache!

*DING DING DING*

[Bild: Penelope_Sieg1.png][Bild: fordwinsakkj4.png]

Greg Hamilton: Here is your Winner ... Penelope Fooooord!

Mauro Ranallo: "Was? Penelope Ford gewinnt dieses Match? Sie hat es wirklich geschafft, wow. Sie besiegt Millie McKenzie, Allie und Britt Baker."
Renee Young: "Die Worte waren dann tatäschlich doch nicht nur heiße Luft und diese haben gereicht für die anderen drei Damen, selbst die Fans staunen nicht schlecht."
Mauro Ranallo: "Penelope Ford trifft also auf Liv Morgan und sie könnte sich tatsächlich bei Countdown als neue Starfire Championesse krönen."
Renee Young: "Du sagst es Mauro und damit bleibt eigentlich nur noch zu sagen, wir freuen uns wenn ihr wieder nächste Woche einschaltet und in sieben Tagen folgt das erste große Special in diesem noch jungen Jahr - und damit wünschen wir euch allen eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche!"

[Bild: allrightsu8ki0.png]

Votes:

Becky Lynch vs. Alexa Bliss
0:2

Will Ospreay vs. Prince Devitt
2:0

Chris Sabin © vs. Baron Corbin ©
2:0

Millie McKenzie vs. Allie vs. Penelope Ford vs. Britt Baker
0:0:2:x
Zitieren
#4
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
日本の強いスタイル - He is ONE of the NEW Samurai of Wrestling - 朝 日 の 地
...
[Bild: wallpaper_okadauukmv.png]
...
[Bild: drachey1jxj.gif]
...
レスリングの侍 - The RAAAAAAAAINMAKER - 岡 田 和 親
Zitieren
#5
EDIT: Show nochmal geupdate um ein Segi und ein paar CAPS. Smile

Viel Spaß beim lesen, kommentieren und reviewen.

LG S.
She is ONE of the NEW Samurai of Wrestling
[Bild: wallpaper_asukag3j3y.png]
The Geisha. The Mistress. The Empress.
Zitieren
#6
Ich hab mich mal gewagt die Show am heutigen Morgen zum Frühstück zu lesen und möchte sie dann auch gleich einmal bewerten...Smile

Superstar der Show: Will Ospreay. Er hat einfach geliefert und scheint sehr gefestigt zu sein in der Weise wie er dargestellt wird.
Starlet der Show: Penelope Ford, die sich hier durchsetzen konnte un den Contenderspot ergattert hat

Match des Abends: Der Main Event. Habe ich für sehr schlüssig empfunden und es steckte auch etwas Geschichte mit drin, wie es dargestellt wurde. War schön zu lesen
Segment des Abends: Da gab es einige die mir gefallen haben wie z.B Sabin & Allie oder Ford & McKenzie

Beste Storyline: Kann ich noch wenig zu sagen...Smile

Überraschung/Highlight der Show: nWo ?? Bin ich mal gespannt wer oder was da noch kommen wird.

Fazit: Meine erste Show wo ich aktiv mit dabei beteiligt war. Ich habe jetzt eher weniger geäußert zu den anderen Gimmicks, dazu fehlt es mir einfach noch an Background-Info...Smile

Bewertung: 7,5/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste