[Show] Monday Night Inception #136
#1
Stille.

Das beschreibt die Atmosphäre doch recht gut. - Stille - ... oder eher doch Ruhe? Wie sagt doch so ein schönes altes Sprichwort: "Nach dem Sturm folgt die Ruhe." ... oder war es doch eher "Die Ruhe vor dem Sturm?" ... Die Antwort weiß wohl nur der Wind.

+++ AFTER TWE COUNTDOWN 2020 +++

Die State Farm Arena in Atlanta, Georgia hat ihren Dienst für heute getan. Der PPV Countdown des Empires ist über die Bühne gegangen. Reibungslos und ohne größere Zwischenfälle. ... Von einer lebendig begrabenen Tessa Blanchard, Chair- und Guitarshots mal abgesehen. Die Fans wurden gebührend unterhalten. Das ist es, was an diesem Abend wohl für viele zählt. Die Ränge haben sich bereits gelehrt und die Abbauarbeiten in der Halle sind im vollem Gange. Auch hinter den Kulissen werden langsam die Zelte abgebrochen und man packt zusammen. Schließlich folgt in einer Woche schon die nächste spannende Ausgabe von Monday Night Inception. Doch haben sich bei weitem nicht alle Performer schon auf den nach Hause Weg begeben. Mit einem Kaffeebecher in der Hand und in einen weißen edlen Kimono gekleidet schaut sich die Herrin das Treiben der wuselnden Arbeiter in der Halle noch ein wenig an. Neben ihr steht ihr gold-glänzender Reisekoffer bereit zum Abmarsch aber scheinbar ist ihr Chauffeur noch nicht eingetroffen, also vertreibt diese sich ein wenig die Zeit. Leise summt die Japanerin eine kleine Melodie ... sie wirkt sehr gelassen ... eher schon fröhlich. Doch bemerkt die Geisha in ihrem Tagtraum nicht wie jemand sie versehentlich anrempelt. *KLATSCH* ... Ein sorgenvolles "Oh Gott 'o Gott!" ist im Hintergrund zu hören, als sich der ganze Kaffee über den weißen Designerkimono verteilt. Ziemlich angesäuert und voll mit Kaffee wandert der Blick der Japanerin hinter sich. Diese erblickt eine sehr erschrockene neue Kollegin ... Miss Millie McKenzie. Diese versucht sogleich sich schnellsten zu Entschuldigen. Mit ihrem Smartphone in der Hand hält sie sich ihre Hände vor Gesicht, wird aber von der Herrin nicht zu Wort gelassen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Was habt ihr getan ... ihr schusseliges Ding?!? Könnt ihr nicht aufpassen??? *Ühäh* ... überall ist dieser Kaffee ..."

Man merkt die Wut, die gerade in der Herrin empor steigt ... aber sie versucht sich dies nicht anmerken zu lassen. Eher atmet die Japanerin mehrmals auffällig tief Ein und Aus. Ihr kühler und eisiger Blick bleibt aber auf der kleinen Engländerin kleben. Die fühlt sich so schon ziemlich schlecht aufgrund dessen, was gerade passiert ist. Unter dem Blick der Asiatin wird sie dann sogar noch kleiner, bringt aber nun endlich ihre Entschuldigung hervor. Das Handy und ihre Tasche legt sie solange ab und zieht ein frisches Handtuch hervor.

'MILLIE MCKENZIE'
Das tut mir soooo leid, ich hab nicht aufgepasst. Das ist mir wirklich peinlich, ich komme natürlich für die Reinigung auf!

Während sie diese Worte vor sich hinmurmelt, ist sie schon an die andere Frau herangetreten und versucht so viel wie möglich von dem Kaffee noch mit dem Handtuch aufzusaugen, bevor er sich vollends in dem Kimono verewigt hat. Dass diese Berührungen die Andere noch mehr stören könnten, darüber denkt sie im Augenblick überhaupt nicht nach. Sie will nur retten was noch möglich ist, wobei dieses Unterfangen schon jetzt zum Scheitern verurteilt ist. Seufzend lässt sie dann wieder von ihrer Tätigkeit ab und begegnet dem eisigen Blick mit einem entschuldigenden.

'MILLIE MCKENZIE'
Wenn du willst, dann kannst du was zum Wechseln von mir haben, immerhin habe ich noch frische Sachen dabei. Ich kann dir das dann auch abnehmen und selbst zur Reinigung bringen, dann hast du noch weniger Aufwand damit. Das ist das Mindeste, was ich für meine Unachtsamkeit tun kann.

Entnervt scheucht die Herrin die kleinere Engländerin etwas von sich und zieht den mittlerweile leicht bräunlichen Kimono aus. Einmal kurz zusammengefaltet und auf der Kiste neben sich abgelegt wischt sich Asuka mit dem ihr gereichten Handtuch die Arme ab. Das leicht klebrige Zeug hat sich auch unter dem edlen einst so strahlenden Kleidungsstück verteilt. Nachdem dies geschehen ist, unterbricht die Geisha das peinlich berührte und sorgenvolle Schweigen zwischen den Beiden.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Kindchen ihr solltet euch wirklich mehr für eure Umgebung interessieren. ... Außerhalb und innerhalb des Ringes. ..."

War das eine bewusste Andeutung? Die Herrin verhält sich doch schon sehr zurückhaltend und ruhig. Ein recht komischer Anblick für den gewohnten TWE-Fan und Zuschauer.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Lasst euch ansehen Kindchen ... zierliche Statur ... blonde Haare ... junges Alter und ein rotes ... wir ihr Leute sagt "Cap" ... ich muss annehmen, dass ihr Miss McKenzie seid - sehe ich das richtig? Und ihr scheint wohl zu wissen, wer meine Wenigkeit ist?..."

Die Engländerin betrachtet das kleine Schauspiel weiter unsicher, nickt aber, als ihr Gegenüber den Punkt mit dem besser Aufpassen anspricht. Dass sie allerdings auch ihren Namen kennt, überrascht die junge Blondine dann doch etwas.

'MILLIE MCKENZIE'
Ihr kennt meinen Namen? Wow, aber das macht es jetzt noch peinlicher, dass ich euren Namen nicht weiß. Sorry!

Asuka hällt kurz inne und zieht etwas verdutzt ihre linke Augenbraue hoch. Es folgt ein leicht gekünsteltes Lächeln, um sich nichts anmerken zu lassen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"Das enttäuscht mich aber ... dachte meine Wenigkeit doch, dass ihr ein wenig mehr Interesse an den Geschicken dieser Liga habt. Nun denn sei es so. Meine Wenigkeit hört auf den Namen Asuka ... aber ich bevorzuge eher meinen Titel. Ihr dürft mich also mit "Eure Herrin" ansprechen ... Hihi ... Mille Millie ... was mache ich nur mit euch? Seit unbesorgt, mir liegt nicht viel an diesem Kimono ... ich habe unzählige in meiner Kleiderkammer. Zerklüftet euch also nicht zu sehr eurer kleines blondes Köpfchen darüber ... Hihi ... "

Die Herrin nähert sich nun langsam der Engländerin und umkreist diese ein wenig. Mit ihrer Hand und den gold-schimmernden gefärbten Nägel streift sie dabei der kleinen Millie über den Nacken und die Schultern. Diese Art der Musterung ist der Frau aus England deutlich unangenehm aber sie lässt es über sich ergehen, auch wenn die Gänsehaut auf ihren Armen selbst für die Zuschauer zu sehen ist.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Lasst euch ansehen Miss Millie ... Ich habe schon viel von euch gehört. ... Von eurer niedlichen Art und Weise ... aber vor allem von euren großen Ambitionen. Haha - Kindchen als ich in eurem Alter war ... meine Güte wie die Zeit verfliegt ... ich könnte glatt in einen Spiegel blicken. - Haha. ... Sagt doch ... wie ist es euch bislang ergangen hier? Seit ihr eurem großen Ziel schon näher gekommen? ... Ich hörte, dass ihr bereits einige spannende Gefechte ausgetragen habt ihr in diesem "Empire" ... auch gegen eine alte Freundin von mir ... wie war gleich noch ihr Name? ... Ah ja ... Miss Lynch. ..."

Die Anspielungen auf die Ähnlichkeit zwischen ihnen, verunsichern die junge Frau weiter, welche immer noch den bösen Blick von zuvor im Kopf zu haben scheint. Ist das hier wirklich die Person, die sie eben ansah, als würde sie sie am liebsten für ihr Ungeschick massakrieren? Allerdings hat sie den Fehler begangen, weshalb es nun das Mindeste war weiter höflich zu sein.

'MILLIE MCKENZIE'
Dankeschön, das ist wirklich nett. Aber die Sache mit meinem Alter und  der verfliegenden Zeit, das hört sich an als wärt ihr 20 Jahre älter und das glaube ich nicht. Ihr seht nicht älter aus als… ähm… 28?!

Fettnäpfchen gerade noch mal umschifft möchte man behaupten, aber die nächsten Fragen kommen schon von ihrer Gesprächspartnerin und so bleibt Millie nichts anderes übrig als zu hoffen, keinen weiteren Fauxpas zu begehen.

'MILLIE MCKENZIE'
Nun ja, bisher stehen ein Sieg und eine Niederlage auf meiner Agenda. Es ist hier alles einfach so viel größer und aufregender als dort wo ich herkomme. Ich fühle mich hin und wieder immer noch überwältigt, versuche aber einfach nur ich zu sein. Was mir aber leider bisher noch nicht so gelungen ist, weil ich Angst habe, was die Leute dann von mir denken. Was allerdings das Match gegen Becky betrifft, das war wirklich toll. Auch wenn es nur in der Pre-Show war und ich auf die Fresse bekommen habe, so bin ich wirklich froh es überhaupt auf die Card des PPV geschafft zu haben. Wie ist das bei euch? Steigt ihr bald auch wieder in den Ring?

Mit ihren wenig blinzelnden Augen hört die Herrin der kleinen Engländerin aufmerksam zu. Auch wenn sie nichts von Schmeicheleien hält, ziert ein sanftes Lächeln ihr Gesicht, als Millie hier Alter einfach mal total daneben tippt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Warum habt ihr Angst ihr selbst zu sein, Kindchen? ... Scheint ja gar so als würde in euch ein Monster wohnen, dass ihr angekettet habt und nicht von der Leine lassen wollt? Liege ich da etwa richtig? ... Glaubt mir, wenn jemand dass nachvollziehen kann ... dann bin ich es wohl. ..."

Die Geisha ist auffällig interessiert an der kleinen Engländerin, gerade als das Thema der irischen Bekanntschaft zwischen den beiden zur Sprache kommt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... ich denke es wird bald wieder soweit sein, dass ich mir die Ehre gebe in den Ring zu steigen ... aber ich habe da vorher noch ein ... zwei Angelegenheiten zu klären. Ich habe euch im Ring gesehen ... ihr habt durchaus Potenzial ... kleine Millie. Doch agiert ihr zu stürmisch und kopflos, was euch bei unserer gemeinsamen Freundin zum Verhängnis wurde. Wisst ihr Miss Lynch spielt gerne mit ihren Gegnerinnen und will diese vorführen. Wenn ihr mich fragt eine sehr schlechte Angewohnheit ... und man sagte MIR nach, dass ich bösartig sei. Wenn ich mir da so Miss Lynch anschaue, kommen mir da so meine Zweifel ... wer hier das wahre Monster ist. ... "

Aus der Japanerin wird man im Moment wirklich nicht schlau. Faselt sie da nur wirres Zeug? ... Oder ist gar an dem was ihre Gedanken betrifft ein Fünkchen Wahrheit dran?

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Wenn ihr es wünscht Miss Millie ... mein Haus steht euch immer Offen, wenn ihr es wünscht einzutreten und um einen Rat zu bitten ... wer wäre ich, es einer jüngeren Generation zu verwehren? ..."

Millie jedenfalls wirkt ähnlich verwirrt wie das Publikum vor den Bildschirmen, versucht aber dennoch weiter nett und freundlich zu bleiben. Immerhin hat sie Schuld am Kaffeefleck auf dem Kimono der Asiatin.

'MILLIE MCKENZIE'
Monster? Nein so schlimm ist es nicht, aber ich bin eben etwas anders. Belassen wir es lieber erst einmal dabei ok? Das ihr wieder in den Ring steigen könnt, freut mich für euch. Danke für die Tipps, die helfen mir bestimmt. Ich werde mir auch euer nächstes Match ansehen, da kann ich bestimmt noch eine Menge lernen. Was allerdings Becky betrifft, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie so hinterhältig ist. Sie wirkt so nett und hat mir vor unserem Match sogar noch Mut gemacht. Ich denke ihr habt ein falsches Bild von ihr, ganz bestimmt.

Lächelnd spricht Millie diese Worte und verteidigt hier direkt die Irin, die sich ihr gegenüber bisher nur von der besten Seite gezeigt hat. Auch wegen der Niederlage hegt McKenzie keinen Groll, weil sie weiß, dass es fair zugegangen ist.

'MILLIE MCKENZIE'
Aber es ist wirklich nett von euch, dass auch ihr mir helfen wollt. So viel Unterstützung habe ich nie erwartet, bevor ich hier her kam und jetzt werde ich beinahe damit überschüttet. Ich werde sicher darauf zurück kommen, vielen Dank! Jetzt muss ich allerdings langsam los, sonst ist mein Taxi, dass ich mir gerufen habe, sicher wieder weg. Einen schönen Abend noch Herrin Asuka.

Bei der Aussprache des Namens der Japanerin begeht sie natürlich den nächsten Fehler und betont auch das eigentlich stumme U. Aber wieder lässt sich die Japanerin nichts anmerken. Auf ihrem Gesicht beleibt das kleine Lächeln einfach stehen, gar so als hätte sie diesen weiteren Fauxpas einfach überhört. Generell will sie ja sowieso mit ihrem eigentlich Titel "der Herrin" angesprochen werden aber aus irgendeinem Grund lässt sie Millie das nochmal durchgehen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Taxi? ... Hmmm ... Meint ihr dieses gelbe nicht sehr geplegte Gefährt, dass bis vorhin noch vor der Halle stand? Ich glaube das ist nicht mehr da. ... Hihi ... "

Etwas fassunglos steht die kleine Engländerin vor der Geisha, als die ihr die schlechte Neuigkeit überbringt. Millie ist deutlich anzusehen, dass sie gerade etwas Panik bekommt, wie sie nun hier wegkommen soll, um ihren Flug pünktlich zu erwischen. Sprachlos und mit leicht offenem Mund schögt diese die Hände vor ihr Gesicht. Asuka merkt das Unbehagen bei ihren jungen Kollegin und ihr schelmisches Gekichere ist ihr nun etwas unangenehm. Die Herrin nähert sich langsam der kleinen Engländerin und nimmt ihr die Hände von ihrem Gesicht, soadas Millie in die blauen Augen der Japanerin schauen kann.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... kommt Kindchen. Ihr fahrt mit mir ..."

Völlig erleichtert umarmt Millie die ältere Asuka nun plötzlich, womit diese nun überhaupt nicht gerechnet hat. Etwas stocksteif lässt sie das ganze über sich ergehen, bevor Millie sich ihre Tasche schnappt. Auch Asuka nimmt ihren befleckten Kimono und rollt ihren goldenen Reisekoffer hinter sich her. Die beiden Damen machen sich nun auf in die Tiefgarage der Arena, womit die Aufzeichnung endet und das Geschehen sich wieder in die Halle verlagert.

[Bild: incetrenner.jpg]

[Bild: tweposter2047kep.jpg]


The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo und Renee Young.

[Bild: 18tj6t.png]

Mauro Ranallo: "TWE - Countdown ist vorbei, es ist wieder einmal Montag Abend und für viele bedeutet es nur eins, Monday Night Inception live auf Netflix! Für viele die uns noch nicht kennen, ich bin Mauro Ranallo und dass hier meine Partnerin Renee Young. Renee, was haben wir heute Abend im Programm?"
Renee Young: "Nun es gab eine kleine Änderung, wir haben Shawn Spears heute nicht antreffen können in der Show weswegen auch sein Match nicht stattfinden wird, dafür rückt dann auch das Damenmatch ein Spot höher. Bedeutet also für uns Liv Morgan und Millie McKenzie eröffnen die Ausgabe."
Mauro Ranallo: "Schade aber sowas passiert auch mal uns, aber weiter im Programm. Im nächsten Aufeinandertreffen haben wir John Cena und John Morrison und was ist zu guter letzt dran?"
Renee Young: "Dort findet sich der neue Intercontinental Champion und der trifft auf SANADA. Dies ist ein Non-Titles Match zwischen den beiden, also Mauro von mir aus kann es losgehen."
Mauro Ranallo: "Ganz recht und wir wünschen euch allen jetzt viel Spaß in der heutigen Ausgabe!"

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Show hat also gerade erst begonnen. Die Kommentatoren haben die Fans eingeheizt und schon müssen sich die Fans nicht mit Ringaction anfreunden nein, der große Titantron der in der Halle ragt meldet sich mal wieder, und es ist jemand völlig unbekanntes zu sehen. Ein Mann, mitte 30, Anzug in schwarz, einer stylischen Brille und einem Aktenkoffer in der Hand. Er steht direkt vor einer Tür und da bekommen die Fans auch direkt wieder schlechte Laune. Es handelt sich hierbei um den Locker von John Cena. Etwas vorsichtig klopft der Mann an und nach nur kurzer Zeit reißt Cena die Tür auf und schon geht das gebrülle los.

John Cena: Wo zum Teufel... Komm rein und zwar etwas plötzlich !

Der mann folgt dem " Befehl " von John Cena und so setzt sich Cena wieder in seinen Sessel. Selbst wohl gerade erst angekommen nimmt er sich seine Tasche und wirft diese in die nächste Ecke als der mann der vor ihm steht auch gleich seine Aktentasche abstellt.

Mr. Phillips: Mister Cena, bitte entschuldigen sie die Verspätung aber ich hatte noch...

John Cena: Es interessiert mich einen Dreck was Du hattest ! Deinetwegen bin ich schon zu spät dran, also ich hoffe Du hast gute Nachrichten für mich, Tom Phillips !

Mr.Phillips: Ja... Tatsächlich habe ich die. Misses McMahon hat mir garantiert, dass Sie sich nie wieder diese Schmach geben müssen und gegen irgendjemanden in einer Pre Show antreten müssen.

John Cena: Gut, wirklich sehr gut.

Mr.Phillips: Ich müsste ihnen vielleicht noch etwas sagen...

John Cena: Laber nicht dumm rum sondern komm auf den Punkt !

Mr. Phillips: Ein gewisser Mister Morrison, so konnte ich es eben auf die schnelle auffassen, will sich wohl mit ein paar Worten vor den Fans an sie richten und...

John Cena: Ja ja ja, darum kümmere ich mich. Wenn Du sonst nichts mehr hast. Verschwinde jetzt und sei pünktlich wieder hier. Ich möchte nicht länger als nötig bei diesen widerlichen Pack verbringen.

Nickend nimmt sich Mr. Phillips seine Aktentasche und will den Raum verlassen, als er aufeinmal rechts neben der Tür angelehnt an die Wand einen Brief findet. Er hebt ihn auf und überreicht ihn John Cena, der springt aus seinem Sessel auf, reißt ihn auf und wirft sden Umschlag weg. Mr. Phillips hat den Raum verlassen und so ließt Cena den Brief laut genug vor, sodass die Fans ebenfalls alles mitbekommen.

Hey Johnny,

nach unserem Treffen letzte Woche sind mir einige Dinge durch den Kopf gegangen und weißt Du, wir Beide sind nicht so verschieden wie ich zu Anfang dachte. Ich will das Spotlight und Du bist genau der Mann der mir das auch außerhalb des Ringes geben kann. Dieser Luxuskörper, die Ausstrahlung, dein Erfolg. Lass mich Dir nur noch sagen, ich bin bei mir vor dem Locker, doch warte nicht zu lange, vielleicht bin ich ja dann schon weg mein Hübscher.

Lg

PF


Sehr erstaunlich. Alle wissen wohl wer diesen kurzen Brief bei Cena hinterlassen hat. Er steckt ihn sich in die Hose und dann sagt er auch och etwas.

John Cena: Was ein stress... Na gut, erst schauen wir mal was die Knastlocke zu sagen hat und dann geh ich zu der kleinen heißen Braut.

Cena verlässt das Bild und die Kameras faden dann auch schon aus.


Mauro Ranallo: Wie der mit seinen Angestellten umgeht... Trotzdem, ich bin gespannt was die Dame wohl mit Cena vor hat.
Renee Young: Mit John Cena sollte man aufjeden Fall keine Spielchen spielen, das könnte jedem teuer zu stehen kommen.

[Bild: incetrenner.jpg]


Als der Theme des TWE Veteranen anspringt beginnt das Publikum zu jubeln. Der Rückkehrer hatte nicht nur leere Worte geliefert und hat auch gute Performances gezeigt. Seine zwei Matches seit seinem Comeback hat er gewonnen. Heute lautet seine Aufgabe John Cena und das ist ein Gegner, der auch außerhalb des Wrestlings mittlerweile einen Namen hat. Auf der Stage erscheint The Guru of Greatness in seinem Ring Gear. Ein Mantel über seinem freien Oberkörper von dem die Damenwelt immer noch genug zu sehen bekommt. Auch seine ikonische Sonnenbrille darf nicht fehlen. So positioniert er sich in der Mitte der Stage und vollführt seine Pose.

[Bild: Morisson_Entrance1.png]

In Zeitlupe wird das ganze schön in Szene gesetzt wo der Wind sein Ach So geliebtes Haar durch den Wind weht. Im Hintergrund kommt sowohl auf der linken als auch von der rechten Seite Feuerwerk in den selben bunt schrillen Farben wie auf seinem Titantron. Dann heißt es aber auch für ihn weiterzugehen. Auch wenn er jetzt viele Unterstützer um ihn herum gibt so sind die Versuche mit ihm abzuklatschen vergebens.

Greg Hamilton:From Los Angeles, California, weightin' at twohundred and twentyfouuuur pouuuuuunds .... John Morrisoooooooooooooon!

Am Ring angekommen geht er mit den Händen an das oberste Seil um sich so hochzuhieven und mit einem Sprung in einer Halbschraube über die Seile hinwegzuspringen was seine athletischen Fähigkeiten präsentierten soll. Im Seilgeviert angekommen erklimmt der Shaman of Sexy eine Ringecke wo er erneut seine Pose präsentiert. Dabei rutscht der Mantel fast von seinen Ärmeln ab, doch das ist so gewollt, denn nun kann er noch mehr von seinem Oberkörper präsentieren. Man könnte denken das war es, doch er beugt sich über die Seile wo einer der Assistenten ihm ein Mikrofon überreicht. Vor seinem Match hat er noch etwas zu sagen und deswegen verstummt auch die Musik und auch der Lärm im Publikum legt sich.

John Morrison
"Das letzte Mal ist jetzt sogar schon zwei Wochen her. Ich kann verstehen, wenn euch meine Abwesenheit nicht aufgefallen ist. Bei der Action, die es bei TWE Countdown gab ist das nachvollziehbar. Auch wenn ich mein Comeback feiere werde ich mich der Zukunft der TWE nicht aufdrängen. Wenn ich bei einem PPV auftrete, dann aus gegebenem Anlass. Gegen einen bestimmten Gegner oder einen Titel. In der kurzen Zeit die ich hier bin hab ich keins von Beidem anvisiert und so kam auch ein Kampf für mich bei Countdown nicht in Frage. Und ihr könnt mir glauben, dass für mich das PPV Countdown etwas Besonderes ist. Denn bei diesem PPV vor drei Jahren konnte ich dieser Promotion das erste Mal meinen Stempel aufdrücken. Ich wurde zum ersten Diamond Division Champion der TWE. Okay ich denke es gibt einige, die diesen gar nicht kennen. Sagen wir einfach es ist der Rising Championship des Jahr 2017."

Wie locker der Guru of Greatness mit dem Publikum redet und versucht mit diesem zu sympathisieren. Dies scheint beim Publikum Früchte zu tragen.

John Morrison
"Genug aber der Vergangenheit. Nach einer Woche Pause mache ich genau dort wo ich aufgehört habe und setze meinen Triumph Marsch weiter fort. Heute wird es zugegeben nicht einfach sein, denn ich kenne meinen Gegner und ihr auch. John Cena ist ein Name, der vielen bekannt ist und das sogar außerhalb des Wrestling Rings, aber auch im Ring hat er einiges für sich verbuchen können und Erfolge feiern können. Überall, nur nicht hier. Vielleicht denkt man in jedem anderen Wrestling-Ring auf der Welt beim Namen „John“ sofort an John Cena. Doch wenn in einem TWE Ring der Name „John“ fällt, dann wird jeder an den Namen John Morrison denken!"


Noch gerade so kann John Morrison seine Worte zu Ende bringen bis ihn dann auch schon die Klänge seines heutigen Gegners unterbrechen und bei den Fans die Stimmung in´s Negative kippt. John Cena marschiert dann auch schon durch den Vorhang und betritt mit seinem arroganten Gang und dem lässigen, auch sehr herabwürdigen Blick, die Stage. Bereits mit einem Mikro bewaffnet stolziert der Hollywoodstar aus West Newbury, Massachusetts die Stage herunter.

[Bild: john_cena_1_7.png]

Sein Marsch zum Ring hat Mr. Hollywood dann auch schon beendet und so steigt er über die Ringtreppe in den Ring zu Morrison. Die beiden Kontrahenten des heutigen Abends schauen sich an und Cena macht noch einige Schritte quer durch den Ring. Dabei mustert er John Morrison arrogant wie man es schon aus den letzten Auftritten von Cena gewohnt war. Die Klänge der mittlerweile 15 Jahre alten Tonspur von John Cena werden dann auch schon von einem der Tontechniker gecuttet und die Fans buhen Cena natürlich weiterhin aus und im Gegenzug kommen die lauten Morrison Chants auf. Natürlich waren die Rollen hier im vorhinein klar, doch das die Halle so laut wird, damit konnte nun wirklich keiner mehr mit rechnen. Es liegt wirklich Spannung in der Luft, doch als sich die Halle etwas zu beruhigen wagt, erhebt John Cena das Mikro.

[Bild: john_cena_5_6.png]

John Cena: Ladies and Gentleman let me introduce to you... John Morrison. Ein Mann so voller Tatendrang, der dachte er würde es weder im noch außerhalb des Ringes jemals zu etwas besserem als den üblichen Durchschnitt schaffen. Applaus für den C-Moviestar.

Hämisch applaudiert John Cena seinem Gegenüber und erntet dafür natürlich ordentlich viele Buhrufe.

John Cena: Johnny, wie oft haben sich unsere Wege in der Vergangenheit schon gekreuzt ? Ich erinnere mich wie Du immer schön den Vorreiter gemacht hast bis dann die großen Jungs an der Reihe waren und schau Dich an... Es hat sich nichts geändert. Weißt Du Johnny-Boy, ich habe es nicht für wirklich wichtig empfunden deinen Worten überhaupt zu lauschen, doch irgendwie ist es ja so, dass wir nachher noch ein Match bestreiten. Deine History hier in der Liga ist wirklich... zum fürchten. Schau, ich selbst habe hier nie wirklich einen großen Run gehabt. Trotzdem war ich derjenige, der bis zu meinem Vertragsende im Jahr 2016 dafür gesorgt hat, dass diese Liga auf gesunden Beinen steht. Ab und Zu kam ich gelegentlich wieder hier her um mir mein Geld für wenige Auftritte abzuholen und hab so meine Marke immer wieder besser verkaufen können. Etwas, was Du noch nie in deinem Leben geschafft hast.

Auch wenn Cena damit recht hat, wissen alle Fans der Welt, dass John Cena dem Geld schon immer treu verbunden war, doch was will er mit seinen Worten überhaupt bewirken.

John Cena: Sieh was passiert ist, seitdem ich in dieser Liga einen gut dotierten Langzeitvertrag unterschrieben habe. Die Quoten sind gestiegen, das Interesse außerhalb wurde angehoben und selbst die Pre Show eines PPV´s wurde besser verkauft als jemals zuvor. Schon jetzt habe ich der Liga und dem Streaming-Dienst zu Erfolg verschafft. Erfolg ist etwas, was man sich nicht kaufen kann, dass ist jedem klar JoMo, doch was Du in einigen Jahren nicht geschafft hast, werde ich in kürzester Zeit erreichen. Du selbst hast große Ziele, naja hattest Du bestimmt auch bei der Schauspielerei, aber wir wissen ja alle wie und wo das geendet ist.

Natürlich erntet John Cena wieder lautstarke Buhrufe. Cena zeigt den Fans darauf einfach mal den Mittelfinger! das scheint besonders die Fans in der vordersten Reihe wirklich zu stören. Sie sind sauer und die Cena sucks Rufe bekommen einen ganz neuen Lautstärkepegel.

John Cena: Shut Up folks. Ihr habt bezahlt, jetzt haltet die Schnauze ! zurück zu dir JoMo. Damit auch Du einen Eindruck davon gewinnst was Du für mich bist. Ein kleiner winziger Stein der mir im Weg liegt und auf die nächste Müllkippe gehört. So lange ich in dieser Liga bin, wirst Du niemals etwas größeres erreichen. Das Einzige was Du dir immer wieder auf deinen Twitteraccount posten kannst ist, dass Du gegen John Cena, dem größten, niemals gewachsen sein wirst.

Aufmerksam hat Jomo seinem Gegner zugehört. Dabei konnte man immer wieder ein Lächeln auf seinen Lippen verzeichnen. Auch die Hand auf dem Kinn stimmt den Hollywoodstar aufdringlich. Schließlich erhebt der Guru of Greatness sein Mikrofon um eine Antwort zu liefern.

John Morrison
"Das ist schon wirklich erstaunlich. Bei deinen Worten habe ich Flashbacks an meine früheren Zeiten. So penetrant wie du versucht deine Worte in mich reinzuprügeln habe ich einst auf früher gemacht. Jetzt das Ganze Mal von dieser Perspektive zu sehen ist mal etwas völlig neues. Dabei ist es schon ziemlich verwunderlich wie sehr du versuchst zu überzeugen. Doch stellt sich die Frage ob du versucht mich und die Zuschauer zu überzeugen oder willst du dir einfach nur selbst das alles einreden. Verzweifelt versuchst du jedes kleine Stückchen was du mir angeblich voraus hast reinzudrücken. Was haben wir da? Das Wrestling und die Schauspielerei? Das ist alles?"

Unter der Sonnenbrille würde man nur zu gerne sehen was sich abspielt. An der der Stirn kann man zumindest ansatzweise erkennen, dass Morrison seine Brauen hebt.

John Morrison
"Dass du in Hollywood angekommen bist kann man dir nur gratulieren. Du hast es geschafft zu einem dieser 08/15 Actionhelden zu werden. Du schaffst es in Filme wie Bumblebee und Fast & Furious wo ein Mark Wahlberg oder ein The Rock nicht mehr weitermachen wollen. Die Rolle ist auch perfekt für dich zugeschnitten, denn als Actionheld brauchst du keine vielfältigen schauspielerischen Fähigkeiten. Wie ein Jason Stratham kannst du in hundert Filmen mitspielen ohne dass dein Charakter großartig anders ist und natürlich feiern dich die Leute, denn einen John Cena kennen sie noch aus seinen glorreichen Zeiten im Wrestling. Es ist doch ein schöner Trostpreis, über den man sich zumindest freuen kann. Denn diese „glorreichen Zeiten“ von denen ich gesprochen habe sind schon lange vorbei. Eine Größe bist du in diesem Sport schon lange nicht mehr. Du hast deinen Höhepunkt erreicht und es geht für dich nur noch bergab. Dein eben von dir erwähnter Run hat es doch schon bestens erklärt. Denn schon da hast du nichts zu Stande gebracht. Weiter ausfahren brauchst du da auch nicht, denn diese Zeiten sind schon lange vorbei und du bist weit von dem Ort entfernt, wo du das erlangt hast. Es mag sein, dass du ein paar Leute zum Einschalten bewegt hast. Ein paar Casuals, die deinen Namen gehört haben und mal reinschauen, doch genauso schnell werden sie wieder ausschalten wenn sie sehen wie langweilig du bist und wie du sang und klanglos hier versagst. Das sind nicht die Art von Zuschauer, die wir brauchen. Hier um uns herum: Das sind Zuschauer, die die TWE lieben und für die mache ich das hier."

Jomo scheint hier Sympathiepunkte beim Publikum zu sammeln. Keiner von denen fühlt sich als einer der von Morrison angesprochenen Gelegenheitsguckern, sondern als ein wirklicher TWE Fan, die der Shaman of Sexy gerade gelobt hat. Nach einem kurzen Jubel für den Prince of Parkour kehrt wieder Ruhe ein damit John fortfahren kann.

John Morrison
"Wo du grad so schön aufgezählt hast was du mir so voraus hast, bin ich auch mal dran. Weißt du warum du beim TWE Universum nicht ankommst? Weil du nichts zu bieten hast. Du bist nur so durchtrainierter Typ, der ein paar Powermoves drauf hat. Ich kann dir hunderte solcher Kämpfer aufzählen, die sich deinem Kampfstil kaum unterscheiden. Man hat es gesehen und es gibt keinen Grund eine Wiederholung zu machen oder in deinem Hollywood Business was sie heutzutage gerne machen „Ein Remake“. Das habe ich dir um Meilen voraus, denn mein Kampfstil ist einzigartig. Wo du womöglich in Hollywood zu einem Stunt Double greifst, trete ich real in Aktion mit meinen Parkour Künsten. Eine Kunst, die viel Training erfordert, einen dafür aber extrem belohnt. Nicht nur, dass Parkour einfach nur unglaublich aussieht ist es auch in allen möglichen Arten nützlich. Und ich habe mir das in meinem Kampfstil zu Nutze gemacht. Ich kann Moves vollführen, die du nicht Mal in CGI vollbringen kannst und das hat mir zu Triumphen hier verholfen und ich habe für denkbare Aktionen gesorgt die selbst von tausend Attitude Adjustments nicht erreicht werden können. Bei meinen Parkourkünsten wünschst du dir doch insgeheim mich als Stuntdouble zu haben, doch blöderweise kommt dir da dann noch die zweite Sache im Weg, die ich dir voraus habe, denn ich sehe auch nochmal tausend Mal besser aus als du. Mittlerweile scheinst du viel mit Frisuren rumzuexperimentieren. Doch eins haben diese alle gemeinsam. Egal ob dieser Militär Schnitt oder der Mark Wahlberg Abklatsch, deine Frisur sieht immer scheiße aus. Muskeln hast du. Die sind auch wichtig. Schließlich müssen die von diesem grässlichen Gesicht ablenken. Im Gegensatz zu dir habe ich nie mit Frisuren oder sonstigem experimentiert, denn ich sah schon immer „leck mich am am Arsch“ gut aus. Das ist die Jomo Formel! Siehe Beweisstück A."

Dabei fährt Jomo sich frech vor Cena durch die Haare und schleudert mit einer Kopfbewegung seine Haare durch die Luft. Seine Eitelkeit hat Morrison nie verloren und wie er das jetzt wieder betonen muss finden doch einige Zuschauer amüsant.

John Cena: Mein Gott Johnny... Da schläft man ja fast ein.

Cena wendet den Blick von JoMo ab und begibt sich zu den Ringseilen und schaut in die Mengen der ausverkauften Halle. Was hat John Cena nur vor. Einen Arm lehnt er auf das Rope ab, während er sich dann mit Worten wohl direkt an die Fans wenden will.

John Cena: So einem Deppen jubelt ihr zu nachdem er sich die Mühe gemacht hat die letzten Minuten mit purer Langeweile zu glänzen ? Deswegen soll man sich für euch Idioten, die so einem hirnlosen Leihendarsteller zujubelt auch noch in´s Zeug legen ?

John Cena winkt den Fans ab, schüttelt mit dem Kopf und lehnt sich wieder aus dem Seil heraus wo er sich dann auch wieder ganz dem Shaman of Sexy widmet. Auch wenn Mr. Hollywood einen kurzen Augenblick abwarten muss, denn die Fans buhen sehr lautstark.

John Cena: Ich weiß nicht so ganz was Du damit bewirken willst, das weißt Du wahrscheinlich nur selbst am besten, trotzdem stellt sich mir die Frage was ihr alle mit diesem ganzen Bullshit am Ende bewirken wollt. Es ist doch schön, dass Du ein paar Moves kannst die viele nicht beherrschen. Deine Frisur lässt sich doch prima ansehen. Hast Du dir bestimmt aus einer Dokumentation über Gefängnisse abgeschaut, dort sind die männlichen Nutten mit so einer Haarpracht sehr beliebt JoMo. Kommen wir doch gleich dazu was Du über die gute alte CGI Technik so erwähnt hast. Immerhin bin ich in Produktionen aufgetreten die sich das überhaupt leisten können. Definitiv bin ich ein Mann der kein dummes Double braucht um seine Stunts zu machen. Legen wir aber mal die wirklich wichtigen Sachen auf den Tisch und das sind Fakten: Fakt ist, dass Du heute Abend als Verlierer aus dem Ring gehen wirst. Fakt ist, dass Du niemals ein großer Star in irgend einem Ring sein wirst egal auf welchen Kontinent der Erde du auch jemals antreten wirst. Fakt ist: Jeder auf der ganzen Welt weiß wer ich bin, was ich getan habe und wozu ich im Stande bin zu tun. Genau das wird es sein was Du heute Abend sehr schmerzhaft erfahren wirst.

Man merkt wie in den Gesichtszügen wie der Blick und die allgemeine Mimik von John Cena sehr ernst und sehr aggressiv zu sein scheint. Will er etwa schon eine physischen Konfrontation rauf beschwören bevor das Match am späteren Abend überhaupt eingeläutet wird ?

John Cena: Ich gebe Dir ein schönes Beispiel. Während ich mehrere Awards bei großen Galen erwarte, wirst Du höchstens eine Nominierung für die Goldene Himbeere erhalten. So wie über die goldene Himbeere werde ich dafür sorgen, dass dein mickriger Stern erlischt, während Mister Hollywood seiner in der TWE am hellsten strahlt you son of a Bitch !

Das scheinen dann auch die letzten Worte von John Cena gewesen zu sein, denn das Mikro wirft er im hohen Bogen aus dem Ring und geht ein wenig auf John Morrison zu. Ein Stardown entsteht und aus dem Nichts zeigt ihm Cena den Mittelfinger und fängt an diesen vor sich zu wischen wie seine einstige " You can´t see me " Geste. Dabei hebt Morrison auch gleich seine Hand mit dem Mikrofon.

John Morrison
"Natürlich war es langweilig, was ich gesagt habe. Immerhin ging es zum größten Teil um dich. Du sprichst von Fakten? Hier ist ein Fakt. Was du erreicht hast wirst du in der TWE niemals erreichen und du wirst mir hier niemals das Was …"

Noch bevor Jomo überhaupt aussprechen konnte schlägt Cena zu. Das Mikrofon wird dem Shaman of Sexy aus der Hand geschlagen. Jomos Reaktion ist erstmal sein Gesicht zu schützen und sich zurückzuziehen bis er an einer Ecke ankommt. Dabei hat Mr. Hollywood kontinuierlich auf ihn aufgeschlagen. Jetzt wo Morrison aber die Ecke als Stütze hat holt er selbst zum Schlag aus oder viel besser gesagt zum Kick. Damit trifft er Cena in der Magengegend. Ein paar Schritte gewinnt der Shaman of Sexy Abstand zu seinem Gegner und die nutzt er für einen weiteren Tritt, der diesmal noch härter sitzt. Jomo zwingt seinen Widersacher sogar in die Knie. Die Zeit nutzt Morrison für sich um Anlauf an den Seilen zu nehmen. Bei seiner Rückkehr zu John Cena steht dieser aber schon und befördert den Prince of Parkour mit einer harten Clothesline auf die Matte. Lange bleibt der Guru of Greatness aber nicht liegen. Mit einer athletischen Leistung springt er sofort auf. Dabei hat der Schönling auch eine kämpferische Pose angenommen, wobei er ernüchtert feststellen muss, dass er allein im Ring ist. Denn kaum nachdem Cena sein Gegenüber zu Fall gebracht hat schien es Mr. Hollywood nicht mehr für nötig zu halten sich weiter mit seinem Konkurrenten zu befassen. Er rollte sich schnell raus und dann klatschte er die Hände ab als wäre seine Arbeit getan. Mit einer letzten spöttischen Geste verabschiedet sich John Cena auf der Stage von einem ziemlich angefressenen Morrison im Ring.

Mauro Ranallo: "Für beide soll es aber auch nicht der einzige Auftritt sein, die beiden auch heute Abend noch ein Match gegeneinander."
Renee Young: "Und John Morrison wird da sicherlich anders auftreten als jetzt."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die Umkleidekabine der Damen ist zu sehen, aber finden wir hier wie so oft Drama vor oder geht es um etwas ganz anderes? Das Kamerateam jedenfalls tritt ein und zum Glück oder eben auch zum Pech einiger männlicher Zuschauer springt hier keine nackte Wrestlerin vorbei. Ganz leer ist der Raum aber trotzdem nicht, denn Millie McKenzie ist gerade dabei ihr Ringgear noch einmal zu überprüfen. Immerhin steht sie heute in einem Titelmatch gegen die Starfire Championesse Liv Morgan. Wer allerdings in der letzten Woche ihre Niederlage gegen Becky Lynch gesehen hat, fragt sich nun sich, wieso eigentlich. Nur weil die Frau mit dem Titel die junge Britin gut leiden kann? Anderen Damen im Roster dürfte das sicher überhaupt nicht gefallen und auch McKenzie scheint ein wenig verunsichert zu sein. Zumindest wirkt sie so, als ob sie nicht ganz bei der Sache wäre. Dann allerdings sind Schritte zu hören und die 19-Jährige hebt ihren Kopf und lächelt dann freundlich.

'MILLIE MCKENZIE'
Hey Becky, was machst du denn hier? Wolltest du dir die Show wohl von den besten Plätzen aus ansehen oder?

Die gute Laune ist wieder da, aber ebenso schnell dann auch wieder verschwunden. Ein Seufzen von Millie folgt und sie wirkt nun direkt enttäuscht.

'MILLIE MCKENZIE'
Eigentlich solltest du heute in diesem Match gegen Liv antreten. Du hast so viel mehr drauf als ich, dass hast du beim PPV ganz klar gezeigt. Bis ich so weit bin vergehen sich noch Jahre und ich glaube auch nicht wirklich daran, dass ich heute eine Chance gegen sie habe. Vielleicht war der Schritt hierher doch zu früh und ich hätte mich erst in den Indies noch weiter verbessern sollen.

Erst jetzt sieht man die Irin richtig zu Gesicht. Anders als die jüngere Kollegin steht The Man nicht in einem Match, doch ist es stimmig Becky trotzdem zu sehen. Immerhin hatte sie geschworen aktiver in der Shows zu sein allerdings kann man halt nicht jede Woche ein Match kriegen. Ihre ikonische schwarze Lederjacke hat sie an und mit einem Becky Lynch Shirt und schwarzen Leggings ist sie ansonsten eher gewöhnlich unterwegs und nicht zwangsweise für den Kampf bereit. Der einzige Grund wieso sie diese Umkleide überhaupt betreten hat war, um ihre Tasche zu verstauen. Dabei hätte sie auch direkt diesen Raum verlassen wäre sie nicht überraschend angesprochen worden. Das Gesicht von The Irish Lass Kicker scheint aber positiv überrascht zu sein.

Becky Lynch:
"Oh, Hallo Millie. Da sieht man sich ja wieder. Das scheint ja jetzt wöchentlich der Fall zu sein. Um deine Frage direkt mal zu beantworten auch ohne Match will ich präsent sein und außerdem ist eins meiner Hobbys den Backstagebereich der TWE unsicher zu machen."

Wenn man Becky reden hört, dann scheint sie relativ erfreut über ihre Kollegin zu sein und redet ziemlich entspannt aus dem Nähkästchen. Langsam nähert sich Becky ihrer Kollegin bis sie ihr frontal gegenüber steht.

Becky Lynch:
"Es gibt immer irgendwie so zwei Arten von Anfängern. Die einen, die sich direkt schon für die besten halten und meinen sie wären aufgrund ihres „Talent“ dazu bestimmt groß zu sein und dann die bescheidenen, in der Kategorie du zu sein scheinst. Was dein Match heute Abend anbelangt gibt es für mich keinen Grund irgendwie Groll oder so zu hegen. Ich mein nur weil ich ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hab und schon ein bisschen was erreicht habe muss ich jetzt nicht im Vordergrund stehen. Du wagst gerne den Sprung ins kalte Wasser und weißt du was. Das gefällt mir. Direkt schon von Anfang an willst du voll loslegen. Weißt du an wen du mich erinnerst? An mich. Ich hatte auch direkt gegen Alexa Bliss eine Mammutaufgabe bei meinem Comeback vor zwei Wochen und ja ich bin auf die Schnauze gefallen und auch du hast verloren. Eine Sache erzähle ich dir, die dir vielleicht eines Tages auch klar sein wird: solche Matches fühlen sich tausend Mal besser an als irgendwelche Squash Matches gegen Amateure wo du Siege geschenkt kriegst. Denn auch wenn ich gegen Alexa Bliss verloren habe rede ich davon hier großes erreichen zu wollen und das solltest du auch. Denn wenn du so weiter machst kannst du viel erreichen und als Zeuge deines Könnens kann ich da sogar mit Gewissheit von sprechen."

Mit einem Zwinkern scheint Becky Lynch ihrer Kollegin Mut zuzusprechen. Sowas kennt man gar nicht von Becky, aber irgendwie scheint es die Neue es ihr angetan zu haben. Die jedenfalls sieht jetzt doch wieder etwas fröhlicher aus und bringt sogar ein kleines Lächeln hervor. Gut gewählte Worte der Irin möchte man meinen. Millie beginnt nun mit dem Tapen ihrer Handgelenke, macht das aber nur nebenbei, weil sie weiter zu Lynch sieht.

'MILLIE MCKENZIE'
Danke, das tut echt gut sowas zu hören. Was dein Hobby anbelangt, das hört sich wirklich nach Spaß an, vielleicht können wir das ja mal zusammen machen. Aber dennoch bin ich im Vergleich zu dir oder einer Alexa Bliss nur ein kleines Licht hier. Selbst gegen Liv habe ich nur Außenseiterchancen, was die Wettquoten deutlich zeigen. Meine Mum meinte immer aus Niederlagen lernt man viel mehr als durch Siege. Ich habe das immer nur für einen dummen Spruch gehalten, aber jetzt, du hast recht. Was bringt es mir klar gegen jemanden zu gewinnen der schlechter ist als ich? Alleine was ich nach unserem Match weiß, was ich alles falsch gemacht habe oder beim nächsten Mal besser machen kann. Wenn es ein nächstes Mal gibt versteht sich.

Das Tapen ist abgeschlossen und nach einem letzten prüfenden Blick auf ihre Handgelenke, wirft sie die Rolle in ihren Spind und verschließt diesen, bevor sie ihrer Gesprächspartnerin wieder die volle Aufmerksamkeit schenkt.

'MILLIE MCKENZIE'
Du Becky, wie gut verstehst du dich eigentlich mit dieser Asuka? Mit ist da letzte Woche ein Missgeschick passiert nach der Show. Ich hab eine Nachricht auf meinem Handy gelesen und bin in sie gelaufen, wobei ihr Kaffee diesen wunderschönen Kimono verunstaltet hat. Sie war ziemlich sauer und hat mich angesehen, als ob sie mich am liebsten auffressen würde. Muss ich jetzt aufpassen und mit Vergeltung rechnen?

Auch wenn Becky nicht unbedingt eitel ist und auch bestimmt nicht so viel darauf gibt immer top auszusehen hatte sie sich kurz am Spiegel gecheckt ein wenig die Frisur gerichtet. Dabei hat sie natürlich ihrer Kollegin immer zugehört.

Becky Lynch:
"Was die Fähigkeiten angeht so bist du nicht mal so weit unter uns. Das A und O heißt hier einfach Erfahrung, die du brauchst. Die kannst du mit deinem Alter nicht haben aber du bist auf einem guten Weg diese zu kriegen. Gegen Liv sieht man dich als die Außenseiterin, aber auch die wird irgendwann überraschen. Vielleicht in einem einem Monat, vielleicht in einer Woche oder vielleicht schon heute. Stell dir vor du gewinnst heute und wirst zur jüngsten Titelträgerin der Geschichte. Also wenn du immer noch der Meinung von vorher bist, dass ich das Titelmatch verdient hätte, dann könntest du mir ja die Chance geben."

Auch wenn Becky so tut als würde sie es nur so ganz beiläufig erwähnen, so scheint es doch irgendwie ein Aufruf an Millie zu sein, es auch in die Tat umzusetzen vorausgesetzt es passiert. Als das Thema schließlich zu Asuka fiel konnte The Man nicht anders als zu Grinsen.

Becky Lynch:
"Puh. Schwieriges Thema. Also ich will dir jetzt keine Angst machen, aber ich kann dir sagen dass es womöglich doch ziemlich verfahren mit Asuka sein könnte. Um ehrlich zu sein weiß ich nicht mehr so genau weswegen ich mit ihr damals gestritten habe, aber ich meine es ist weniger gewesen als du getan hast. Ich kann ganz offen reden wenn ich sage die hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wäre Kairi Sane nicht gewesen hätte ich sie besiegt. Aber egal! Das habe ich hinter mir gelassen. Wenn es dich beruhigt dann verspreche ich dir, dass ich einschreiten werde wenn dieses verrückte Huhn zu weit gehen sollte."

Es wirkt ein bisschen so als würde eine ältere Schwester ihre Jüngere aufklären und die Fans scheinen sichtbar Freude an dem Aufeinandertreffen der beiden Damen zu haben. Auch Becky’s Standing bei ihnen, scheint sich durch ihre Art mit Millie umzugehen, stetig zu verbessern. Als die Irin dann jedoch die Sache mit der Titelchance anspricht, runzelt die junge Engländerin die Stirn und lacht dann kurz auf.

'MILLIE MCKENZIE'
So nett du auch bist Becky, aber das wird nicht passieren. Diesen Fehler eine schon sichere Chance abzugeben habe ich bereits einmal gemacht und das passiert mir nicht mehr. Dieses Fatal-4-Way hat mir gezeigt wie viel ich noch zu tun habe und ich kann froh sein, dass Liv mir trotzdem noch diese Chance einräumt. Ich will sie nicht enttäuschen, vor allem weil sie sich selbst darauf freut gegen mich anzutreten. Du verstehst das doch oder?

Lächelnd blickt sie weiter zu der Rothaarigen und beginnt nebenbei ein paar Dehnübungen zu machen. Immerhin gehört das zu einer guten Vorbereitung und die will sie nicht vernachlässigen. Als Becky dann allerdings von ihren Erfahrungen mit Asuka spricht, wird sie wieder hellhörig und scheint noch verwirrter zu sein.

'MILLIE MCKENZIE'
Verstehe, ein bisschen verwirrt kam sie mir auch vor. Immerhin hat sie mich immer Kindchen genannt. Sehe ich wirklich noch so jung aus? Na vergessen wir das lieber, das geht in die falsche Richtung. Aber es ist wirklich lieb von dir, dass du mir helfen willst, falls sie etwas machen sollte. Ich bin mir wie gesagt nicht ganz sicher, aber sie war eigentlich auch ziemlich nett, wenn da nicht dieser Blick gewesen wäre. Nachts in einer verlassenen Gasse und in der Dunkelheit diese Augen mit diesem Blick, ich glaube da würde ich schreiend weglaufen. Irgendwie kam es mir so vor, als wäre ich da zwei Personen gegenüber gestanden. Hört sich verrückt an oder?

Becky wusste, dass so gut ihre Wort auch gemeint sind sie am Ende vielleicht doch nicht so gut helfen. Das was die Irin nämlich meint ist leichter gesagt als getan.

Becky Lynch:
"Natürlich verstehe ich das."

Ein Hand legt sie dabei zur Aufmunterung auf die Schulter der noch sehr jungen Kollegin.

Becky Lynch:
"Da du noch nicht so lange hier bist scheinst du dich ja sehr mit den Worte zurück zu halten. Ich kann verstehen dass du niemanden aufs Fettnäpfchen treten willst, aber manchmal geht das nicht anders. Und bei solchen Irren wie Auska kann man schon ruhig Verrückte oder Durchgeknallte. Ich mein wo leben wir wenn wir nicht die Wahrheit aussprechen können. Was sie dir sagt würde ich an deiner Stelle komplett ignorieren. Sie scheint selbst nicht ganz zu verstehen was sie sagt. Diese Nettigkeitstour hat sie bei mir auch letzte Woche abgezogen, aber die kauf ich ihr nicht ab und das solltest du auch nicht."

Nun legt sich ein skeptischer Blick auf Millies Gesicht, die diese Story schon einmal, aber genau in die andere Richtung, gehört hat. Die Hand von Becky auf ihrer Schulter beruhigt sie etwas, aber verhindert nicht die Worte der Blonden.

'MILLIE MCKENZIE'
Also so schlimm, dass ich sie direkt als durchgeknallt bezeichnen würde, war es nun auch wieder nicht. Sie war wie gesagt bis auf diese eine Situation ziemlich nett, wenn auch etwas seltsam. Ihr Beiden scheint wirklich ein Problem miteinander zu haben, denn egal wer, ihr redet Beide schlecht über die Andere. Bis auf diesen Punkt mag ich euch allerdings, denn ihr wart und seit immer noch sehr freundlich zu mir. Das macht es mir leichter, mich hier in der TWE zurecht zu finden und vielleicht schaffe ich es auch bald endlich ich selbst zu sein.

Millie legt nun ihrerseits eine Hand auf die Schulter der Irin und klopft ein paar mal sanft darauf. Das folgende Lächeln wirkt dabei sehr herzlich.

'MILLIE MCKENZIE'
Es wird schon alles gut werden Becky und wenn der Abend heute rum ist, dann kannst du mir die Tage vielleicht ein paar Tricks zeigen, damit ich besser werde. Natürlich nur wenn du willst. Jetzt muss ich aber leider los, mein Match wartet nicht, aber vielen Dank für die Aufmunterung, das habe ich wirklich gebraucht.

Man sieht den kritischen Blick von Becky Lynch an als Millie ihr sagt, dass Asuka die Neue genau so versucht zu unterstützen, wie sie es tut. Das geht The Man gewaltig durch den Strich, aber irgendwie wusste die Irin nicht, was sie machen sollte.

Becky Lynch:
"Du wirst schon deine Erfahrungen hier in der TWE machen. Eine Sache kann ich dir auf jeden Fall versichern. Ich bin eine Frau, die immer zu ihrem Wort steht. Das kannst du mir glauben."

Indirekt versucht sie sich als die Gute darzustellen. Dass sie hier Glaubwürdigkeit und Wahrheit anspricht macht Becky bewusst, denn diese will sie bei Asuka in Frage stellen. Bisher hat sie dafür aber einfach noch gar nichts in der Hand.

Becky Lynch:
"Zeig es ihnen draußen. Ich werde mir dein Match auf jeden Fall ansehen. Hoffentlich hast du einiges aus unserem Match mitnehmen können."

Auch Becky zieht weiter. Sie war eigentlich nur kurz in den Locker eingetreten um ihre Sachen abzustellen was dann doch länger geworden ist als sie es sich gedacht hat. So verlassen die zwei zwar zusammen den Locker Room, doch draußen trennen sich die Wege der Beiden.

Mauro Ranallo: "Letzte Woche noch Gegner und heute Abend gibt ihr Becky Tipps weiter."
Renee Young: "Schauen wir mal ob sie dass auch gleich ansetzen kann gegen Liv Morgan."

[Bild: incetrenner.jpg]

Es folgt ein Einspieler mit dem Untertitel ’Last week’, der damit beginnt, dass einige Bilder gezeigt werden. Darauf zu sehen sind der neue Intercontinental Champion Will Ospreay, seine Freundin Alexa Bliss und Little Alexa bei einer Tour durch Atlanta. Der Spaß ist hier definitiv zu Hause bei den ganzen fröhlichen Gesichtern. Ein Bild beim und auf dem Riesenrad, im Georgia Aquarium und beim Bummeln durch die Stadt. Den Fans gefällt der kurze Überblick und als die Bilder dann enden und eine Videosequenz beginnt, sind sie noch gespannter was nun folgt. Es ist bereits Dunkel, aber natürlich erhellt die Straßenbeleuchtung und die erhellten Reklametafeln die Nacht. Ein Hotel ist zu sehen und gerade fährt ein silberner Jaguar F-Pace vor und stoppt vor dem Eingang. Die Fahrertür öffnet sich und Will Ospreay steigt aus, um sich zum Eingang des Hotels zu bewegen. Die Jeans in Kombination mit der hellbraunen Lederjacke steht ihm gut und an der Eingangstür abgekommen, öffnet er diese galant. Dort steht nun Alexa Bliss, die scheinbar schon gewartet hat und ihrem Freund erst einmal um den Hals fällt. Die Stimmung ist super und der Engländer wirbelt die kleine Blondine erst einmal herum, bevor er ihr einen Kuss auf die Lippen drückt.

Will Ospreay:
Ich weiß du wolltest feiern gehen, aber ich hatte eine andere Idee. Einmal etwas Abwechslung zu den Clubs und schicken Restaurants, aber mehr verrate ich noch nicht. Soll ja schließlich eine Überraschung sein. Wenn ich also bitten darf MyLady.

Ospreay verbeugt sich und hält Alexa den Arm hin. Diese hakt sich natürlich ein und er führt sie zum Wagen, wo er natürlich die Tür öffnet und sie auch wieder für Alexa schließt, bevor er sich selbst wieder auf den Fahrersitz begibt und den Motor startet. So schwenkt auch das Bild der Kamera um und man findet sich nun im Inneren des Fahrzeugs wieder - dort ist eben zusehen wie Will langsam das Auto in Bewegung bringt und Alexa noch einmal den Display von ihrem Handy begutachtet. Womöglich um auch zu kontrollieren ob mit der Kleinen auch alles in Ordnung ist, dem scheint so zu sein und Alexa verstaut das Handy in ihrer Jackentasche, ehe sie sich mit einem leichten Schmunzeln ihrem Freund widmet. So wie es sich angehört hat, scheint er ja irgendetwas großes geplant zu haben.

'ALEXA BLISS'
»Also, wohin geht es, hm? Wenn du schon freiwillig auf eine Party mit mir verzichtest die in einem Club stattfindet, muss deine Überraschung ja wirklich ein Brüller sein. Aber keine Sorge Schatz, egal was es ist, bin ich froh das ich lediglich mit dir zusammen sein kann.«

Ach wie süß sie doch sein kann, den gleichen Gedanken schienen auch die Fans auf den Plätzen zu haben. Besonders die weiblichen Fans können sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Jedenfalls meinte die Sparkle Queen diese Aussage durchaus ernst, denn sie blickt nun ernst, fast verträumt zu ihrem Prinzen und natürlich war sie dennoch gespannt was sich Will für heute Abend ausgedacht hat.

Will Ospreay:
Ob es der mega Brüller ist, weiß ich nicht. Dennoch fand ich es wirklich schön und denke, dass es dir gefallen wird. Natürlich will ich auch nur mit dir zusammen sein, aber den ganzen Tag im Bett zu verbringen ist toll, aber hin und wieder müssen wir auch mal raus. Wohin es geht sag ich dir aber nicht.

Er streckt ihr kurz frech die Zunge raus, was sowohl auf das nicht ausgesprochene Ziel, als auch auf die Anspielung davor abzielt. Währenddessen steuert er den Wagen durch den Abendlichen Verkehr sicher durch die Straßen. Eine Hand legt er dann auf den Oberschenkel seiner Freundin und spricht weiter, ohne aber den Blick vom Asphalt zu nehmen.

Will Ospreay:
Unserer kleinen Chaosqueen geht es gut hoffe ich. Sie hat mir heute glaube ich schon beinahe 100 Nachrichten geschickt, was sie so macht, was du machst, was sie mit der Babysitterin anstellen will, Pläne fürs nächste Weihnachten und noch vieles mehr. Es ist wirklich schön sie so glücklich zu erleben, aber auch, dass es dir nun endlich wieder besser geht Schatz.

Die Fahrtrichtung wird verändert und Ospreay steuert auf einen großen Parkplatz zu, wo er aber schon an der Einfahrt an einem Kassenhäuschen bezahlen muss. Der Wärter wünscht ihnen viel Spaß, was die Blondine auf dem Beifahrersitz die Stirn runzeln lässt und dem Engländer ein feines Grinsen entlockt, während er einen für ihn perfekten Stellplatz ansteuert und den Motor abstellt.

Will Ospreay:
Wir sind da, also was sagst du?

Als Will ihr nicht sagen will was für eine Überraschung er sich ausgedacht hat, setzt die Blondine einen kleinen Schmollmund auf. Denn ja, Alexa kann es nicht ausstehen und Überraschungen rauben ihr den letzten Nerv - was bedingt wohl daran liegt, dass die Sparkle Queen einfach zu neugierig ist. Wie dem auch sei, nickt die Dame ihrem Freund zu als dieser über die Kleine spricht und stimmt damit auch zu. Natürlich war Alexa wieder glücklich was natürlich auch kein Wunder ist - die Kleine ist bei ihr und fühlt sich wohl, ergo geht es auch der Blonden gut und sie ist glücklich. Nun aber schienen die Beiden ihr Ziel erreicht zu haben und als Will beim Wärter für das Parken bezahlen muss, wurden die Fragezeichen in ihrem Blick nur deutlicher. Als Will das Auto zum stehen bringt und den Motor abstellt, mustert die zierliche Blondine die Umgebung und scheint nicht so richtig zu verstehen was Will hier vorhat? Demnach richtet sie ihren Blick wieder auf ihren Freund.

'ALEXA BLISS'
»Uhm, Schatz? Wo sind wir hier? Also ich bin nicht wirklich ein Fan von einem Parkplatztreff, oder befindet sich das Lokal in das du mich entführen willst hinter den Bäumen da?«

Man merkt Alexa die Ahnungslosigkeit förmlich an, die auch nicht schwindet als sie noch einmal durch das Fenster blickt und die anderen Autos mustert. Jetzt fällt ihr auch erst auf, dass in jedem der Autos ein Pärchen sitzt, oder Eltern mit ihren Kindern und andere Personen. Noch einmal schaut sie sich den Platz an und ihr scheint es immer noch nicht aufzufallen. Zu ihrer Verteidigung muss man auch sagen, dass der Parkplatz nicht gerade gut beleuchtet ist - und weiter mit dem Unwissen richtet sie ihren Blick zu ihrem Prinzen.

'ALEXA BLISS'
»Jetzt sag schon Baby, wo sind wir hier?«

Der Blick der Blonden amüsiert den Engländer sichtlich. Scheinbar war das genau sein Plan, Alexa aus ihrer Komfortzone zu holen. Nun aber legt er einen Arm um ihre Schultern, blickt kurz auf die Uhr seines Wagens und deutet nach vorne.

Will Ospreay:
Sieh genau hin, es geht gleich los.

Keine 10 Sekunden später wird der Parkplatz plötzlich durch eine große, bestrahlte Leinwand erleuchtet und nun dürfte sowohl den Fans als auch der Sparkle Queen klar sein, an welchem Ort sie sich befindet. Ein Autokino, etwas, dass es heutzutage nicht mehr so häufig gibt und nun kramt der Aerial Assassin auch schon eine kleine Tasche von der Rückbank, aus der er Chips und Getränke hervorholt.

Will Ospreay:
Ich dachte das wäre mal was anderes. Zwar habe ich keinen Peil, was für ein Film gleich läuft, aber es soll zumindest etwas Romantisches sein. Zuletzt musstest du dir ja den Actionstreifen mit mir ansehen, aber egal was läuft, es ist eigentlich nur Nebensache. Das Wichtigste ist, dass wir hier sind und Zeit zusammen verbringen. Noch dazu möchte ich dir danken, dass du immer an meiner Seite geblieben bist, egal was war. Das bedeutet mir wirklich viel, nein du bedeutest mir viel Schatz. Egal wo ich auf der Welt unterwegs war, hier bei dir fühle ich mich zum ersten Mal wie zuhause. Du und die Kleine, ihr seit für mich Teil meiner Familie und das ist es doch was zählt.

Der verträumte Blick aus den Augen des Blonden zeigt seiner Begleitung sicher sofort wie ernst er es meint. Seine zweite Hand hat mittlerweile auch den Weg auf ihren Oberschenkel gefunden und während der Film auf der Leinwand beginnt, hat Will Ospreay nur Augen für seine Alexa. Und diese schaut den Briten ebenfalls mit funkelnden Augen an, lächelt leicht verlegen und schnappt sich dann die Hand von Will. Kurzerhand küsst sie den Handrücken, schließt kurz die Augen und blickt dann wieder zu Will.

'ALEXA BLISS'
»Du brauchst dich nicht bedanken, Will. Ich bin froh - genauso wie du - dich gefunden zu haben. Durch dich habe ich nicht nur wieder die Kleine bei mir, sondern zauberst du mir auch in schweren Zeiten immer ein Lächeln auf die Lippen. Egal wie schlecht es läuft, bist du für mich da und das gleiche bin ich auch für dich - was selbstverständlich ist. Ich liebe dich einfach ... du bist das Beste was mir passieren konnte.«

Die Romantik-Liebhaber kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten und auch so, ist es schön zu sehen wie die Beiden füreinander empfinden. Es ist auch kaum zu übersehen das die Beiden glücklich sind und jetzt mit der Kleinen noch dazu - auch wenn es nur die Zwillingsschwester von Alexa ist - kann man behaupten, dass das hier eine glückliche kleine Familie geworden ist. Nach all dem Schmerz den Alexa durchmachen musste, ist es sicher auch toll für die Fans von Alexa ihre Sparkle Queen so glücklich zu sehen. Nun aber wendet die Blondine ihren Blick kurz von Will ab, mustert die Leinwand auf die der Film nun abgespielt wird und spricht noch einmal.

'ALEXA BLISS'
»Und egal was hier jetzt für ein Film läuft, ist es die Geste das du dir so viel Mühe gemacht hast Grund genug mich auf diesen Abend zu freuen - dann noch mit dir. Und ich komme mir vor wie damals in der Highschool ... denn um ehrlich zu sein, war ich da das letzte Mal in einem Autokino.«

Will Ospreay:
Dann hab ich mit meiner Überraschung ja genau das erreicht was ich wollte und zwar eine kleine Zeitreise. Es soll einfach jeder Tag unvergesslich werden, denn weniger hast du nicht verdient mein Schatz. Gehen wir auf die Rückbank, da ist es deutlich bequemer.

Das Grinsen beim letzten Satz des Briten zeigt, dass er hier wohl etwas anderes vor hat als auch nur einen Blick auf den Film zu werfen. Er öffnet die Wagentür und steigt einmal nach hinten um, während die wesentlich kleinere Sparkle Queen einfach im Auto nach hinten gestiegen ist und schon auf ihn wartet. Das Letzte was für die Fans zu sehen ist, ist wie die Türe geschlossen wird und Ospreay sich zu seiner hinüber lehnt, dann wird das Bild schwarz.

Mauro Ranallo: "Schöne Bilder die uns da reinkommen."
Renee Young: "So kann man auch sein Titelgewinn feiern."

[Bild: incetrenner.jpg]

Während die Zuschauer bereits ein Match gesehen haben und auch vieles drum herum schon miterleben konnten, steht nun in wenigen Augenblicken auch das zweite Match des heutigen Abends an. Dabei wird es um den Starfire Titel gehen und die Championesse Liv Morgan, wird diesen gegen keine andere als Millie McKenzie aufs Spiel setzen. Aus der Sicht von Liv hätte es dieses Match schon beim PPV geben müssen, doch die Britin wollte den Sieg den sie durch Hilfe von Liv errungen hatte so nicht akzeptieren, und so kam es zum Fatal 4 Way Match - welches dann schlussendlich Penelope Ford gewinnen konnte. So traf eben Ford auf Liv, doch die Jerz Queen hatte schon vorher mit Millie abgemacht das wenn Liv dieses Match gewinnen würde, es endlich zum Match Liv vs Millie kommen wird. So ist es dann auch heute der Fall - die Kamera switcht aber nun einmal um, der Titantron springt an und fängt den Backstage Bereich der heutigen Arena ein. Besser gesagt den Interview Bereich - wo auch schon Charly Caruso wartet ihren jetzigen Gast ankündigen zu können. So blickt sie mit einem freundlichen Grinsen in die Kamera und erhebt das Mic, welches sie in der Hand hält.

Charly Caruso: "Ladies and Gentleman, gleich steht das Match um den Starfire Championship an - Liv Morgan wird ihren Titel gegen Millie McKenzie aufs Spiel setzen. Passend dazu begrüße ich nun auch meinen jetzigen Gast - unsere Starfire Championsse, Liv Morgan."

Der Jubel nimmt natürlich zu als die Fans den Namen der jungen Blonden hören, der dann auch noch einmal zunimmt als Liv dann vor der Kamera erscheint. Natürlich trägt sie bereits ihre InRing-Kluft, der Titel ruht an ihren Hüften und Charly kann nun mit dem Interview beginnen. So begrüßen sich die Beiden noch einmal mit einem freundlichen Händedruck und Charly beginnt mit der ersten Frage.

Charly Caruso: "Liv, für dich war es eine harte Woche. Du konntest erfolgreich deinen Titel gegen Penelope Ford verteidigen und setzt ihn heute Abend wieder aufs Spiel. Das Match zwischen dir und Millie hast du schon lange erwartet und heute ist es soweit - bedeutet dir das viel?"

'LIV MORGAN'
»Ya know, ich kann dir sagen was mir viel bedeutet. Das ich letzte Week diese wannabe Automarke in den Heaven gekickt habe. Ich habe es versprochen, nicht nur das mich ihre Lines heftig gestruggelt haben, so hat sie sich diesen Asskick auch redlich verdient und nun wird sich diese Slut jedes Word zwei Mal überlegen was sie aus ihrer Landebahn lässt. Der Win in diesem Battle war also nice und wichtig - und jetzt gleich, wenn ich meinen Ass in den Ring trage und auf Millie McKay treffe, ist es auch ein wichtiges Match. Ein Battle was es schon letzte Woche hätte struggeln müssen - aber wir knowen die History die Millie gelinded hat ... however aight, kommt es jetzt endlich zu diesem Match und sind wir honestly - das ist auch ein Battle was die Homies da draußen sehnsüchtig erwartet haben. Wer aber jetzt thinkt das ich es Millie einfach mache und ihr den Win schenke, sollte seinen 1210er mal lieber zur Reparatur bringen ... ich werde wie immer alles geben um auch heute weiterhin die Starbitch Championesse zu bleiben.«

Die Fans bejubeln diese Aussage, was hauptsächlich daran liegt das Liv letzte Woche Ford besiegen konnte. Denn auch bei ihnen ist die Blonde mit ihren Worten auf Abneigung gestoßen und umso schöner war es für die Fans, dass Liv der Neuen mal gezeigt hat wo der Hämmer hängt. Charly nimmt diese Ansage mit einem Nicken zur Kenntnis und ist auch direkt bereit die nächste Fragen folgen zu lassen.

Charly Caruso: "Bleiben wir bei dem Starfire Championship - du bist nun die erfolgreichste Championesse in der Geschichte dieses Gürtels, zeigst wöchentlich das du immer weiter Bergauf steigst - wann ist es für eine Liv Morgan Zeit auch mal ein anderes Ziel anzuknüpfen, in Form des Womens Championships?"

Bevor Liv antwortet, zieht sie nun eine Augenbraue nach oben und schaut Charly fragend an.

'LIV MORGAN'
»Charly, Sista - wie du siehst hängt um meinen Ass bereits ein Gürtel den ich schon fuckin' lange halte. So lange ich diesen noch halte, gibt es für mich keine Base irgendwelche andere Ziele anzuvisieren, aight? Ich konzentriere mich auf den Starfire Gürtel und die Aufgaben die mich da erwarten - letzte Week war es Ford Bitch und heute Abend muss ich meinen Ass gegen McKay beweisen. In naher Future werde ich sicher auch mal irgendwann diesen Gürtel verlieren und dann kann ich mich auf andere Ziele fokussieren - zum Beispiel den Ass von Baseley. Aber bis jetzt gibt es dafür keinen Point ... also chill deine Nuggets und spar dir diese Bitchfragen.«

Entschuldigend hebt Charly nun kurz die Hände nach oben und nickt Liv abermals zu. Auch die Fans sind mit dieser Aussage wieder zufrieden und bejubeln diese. Ehe Charly die letzte Frage in den Raum wirft.

Charly Caruso: "Neben dem Titel den du und Bayley tragen, haben wir ja auch noch euren Bliss Squad, wo ja besonders Bayley und Alexa ihre Probleme mit Tessa Blanchard haben. Was denkst du über Tessa und ihre doch sehr harten Worte auch in deine Richtung?"

'LIV MORGAN'
»Das sie eine kleine shitty shit Bitch ist. Ich glaube du hast gesehen was Bayley mit dieser wannabe Tusse angestellt hat, aight? Und hey, ernsthaft - wenn das ihr beim denken nicht hilft und sie endlich mal damit anfängt uns alle zu respektieren, bin ich mir sure das Lexi ihren Ass ein weiteres Mal durch die Base sidekicken wird - und sollte das auch nicht helpen, aigth ... dann bin ich vielleicht auch so nice und gebe ihr einen weiteren Sidekick. Es kann natürlich sein das Tessabitch durch das ganze Roster getreten werden muss und wenn dem so sein sollte, werde ich einen Song für sie wroten und ihr Brain damit in die freezing Season schicken.«

Mit diesen letzten Worten grinst Liv der Charly noch einmal frech zu, ehe sie sich aus dem Bild verabschiedet und unter dem Jubel der Fans wird dann auch wieder zurück zu den Kommentatoren geschaltet - die nun das Match von Liv gleich einleiten werden. Denn immerhin steht dieses ja gleich an.

Mauro Ranallo: "Liv Morgan scheint bereit zu sein, ihr Titel steht auf dem Spiel und ihre Gegnerin heißt Millie McKenzie."
Renee Young: "Und damit können wir auch schon starten."

[Bild: incetrenner.jpg]

Official Opener
Singles Match
TWE Starfire Championship

https://abload.de/img/46bkq2.jpg

Liv Morgan © vs. Millie McKenzie
Status: › Match wurde nach TWE - Countdown angesetzt ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]


Eine junge Blondine betritt die Stage und lässt ihren Blick einmal quer über die Menge schweifen. Der kurze Überblick endet beim Ring, den sie fixiert und mit einem feinen Grinsen auf den Lippen marschiert sie los. Auf dem Weg zum Ring klatscht sie hier und dort mit einem Zuschauer ab, der ihr gerade die Hand entgegen streckt.

Greg Hamilton: "This contest is for the Wrestling Empire Starfire Championship. Introducing first the Challenger, from the West Midlands, the first 21st century Badass, Millie McKenzie"

Das Ziel ist aber nicht die Ringtreppe, sondern sie hält sich rechts und umrundet den Ring bis zur Rückseite. Auch hier werden einige Hände abgeschlagen und dann schwingt sich die Blonde auch schon auf den Apron. Dort macht sie aber keine lange Pause, sondern steigt direkt nach drinnen und peilt die nächstgelegene Ringecke an. Eine Schwungbewegung mit dem rechten Arm nach Hinten, ein kurzer Blick über die Menge und schon geht es zurück auf die Matte, wo sie sich für den Kampf bereit macht.


Ein sehr bekanntes und äußerst beliebtes Lied dröhnt nun durch die Boxen der Arena, sofort wissen die Fans welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Jerz Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer direkten und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Pinkhaarigen auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Greg Hamilton die Jerz Queen ankündigen.
[Bild: livent20iojmi.png]
Greg Hamilton: "Introducing now, from Elmwood Park, New Jersey, she is the Wrestling Empire Starfire Champion, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Greg Hamilton seine Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab und schmeißt ihre Mütze einen Augenblick später einem Fan zu, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern.
[Bild: livent201xijzh.png]
Sie verlässt nun das Seil, stellt sich dann in eine der vier Ecken und wartet nun darauf, dass ihr anstehendes Match endlich losgehen kann.

*DING DING DING*

Vor dem Match gibt es einen Handshake zwischen den Beiden, ehe es in einen Lock Up geht - den kann Liv zunächst für sich entscheiden und nimmt Millie kurz darauf in einen Headlock. Sie zieht ihn einmal kräftig durch, ehe sie die Britin in die Seile schleudert. Es folgt ein Shoulder Block den Millie auf den Boden befördert - aber sie brauch nicht lange um wieder auf die Beine zu kommen. Liv gibt ihr auch die Zeit, ehe es in einen weiteren Lock Up geht - wieder kann Liv diesen für sich entscheiden, doch bevor es in einen weiteren Headlock geht, kann sich Millie befreien und stößt nun ihrerseits Liv in die Seile. Die Blonde federt zurück und kassiert einen German Suplex - wie aus dem Nichts möchte man sagen. Sofort hechtet Millie hinterher und setzt den ersten Pin an. Aber locker und leicht kann sich Liv aus diesem Pin befreien. Sie hievt Liv nun wieder auf die Beine und es folgen einige Schläge gegen die Championesse, ehe sie einen weiteren Suplex ins Ziel bringen kann. Erneut folgt der Pin, aber auch hier kann sich Liv wieder relativ schnell befreien. Kurz hadert Millie mit sich selbst, konzentriert sich dann aber wieder und widmet sich ihrer heutigen Gegnerin aus New Jersesy. Sie packt sich Liv, doch diese kann einen Gegenangriff ins Ziel bringen - so lässt sie einige Ellbogenschläge gegen den Bauch der Britin folgen, ehe Liv zu einer Kopfschere ansetzt und diesen Move auch perfekt durchbringen kann. Nun ist es die Championesse die noch einen Legdrop ranhängt und dann ebenfalls den ersten Pin aus ihrer Sicht zeigt - aber auch Millie kann sich schnell befreien und so geht das Match natürlich weiter. Kurz atmet Liv tief durch und hievt dann Millie wieder auf die Beine - es folgen einige Chops und dann zeit Liv einen WhipIn in die Ecke, in der die Britin unsanft gegenschlägt. Liv nimmt Anlauf und zeigt eine Turnbuckle Clothline. Millie taumelt einige Schritte nach vorne und als Liv einen weiteren Schlag ins Ziel bringen kann, kontert Millie in dem sie sich hinwegduckt und einen weiteren tollen German Suplex ins Ziell bringen kann - erneut der Pin. Aber wieder kann sich Liv befreien, auch wenn es dieses Mal deutlich knapper war.

Mauro Ranallo: "Ein hin und her - aber Millie kann hier gezielt einige Nadelstiche setzen."
Renee Young: "Man merkt das ihr dieses Match viel bedeutet - generell scheint ihr das wichtig zu sein, weil ihr Liv eben diese eine weitere Chance gegeben hat."

Nun ist es auch Millie die hier einen Moment verschnauft, sich dann aber wieder der Jerz Queen widmet. Sie packt sie sich am Kopf und hebt sie somit wieder auf die Beine. Nun schleudert die Britin ihre Gegnerin in die Seile und Liv schlägt unsanft ein - gelassen und völlig konzentriert bewegt sich Millie nun zu Liv und setzt sie dann oben auf die Ecke, steigt hinterher und was jetzt folgen soll, dürfte natürlich klar sein. Sie packt sich Liv und setzt zu einem Suplex an - aber das wird kein gewöhnlicher, so wie man ihn kennt. Es folgt noch ein Schlag gegen den Bauch von Liv ehe die Britin tatsächlich einen Superplex durchziehen kann. Es kracht und Beide knallen auf den Boden - Liv musste hier natürlich deutlich mehr Schaden als Millie nehmen, aber auch bei der Britin ging diese Aktion nicht Spurlos vorbei. Millie muss sich selbst kurz erholen und kann dann aber zum Pin ansetzen - die Fans schauen geschockt in den Ring und zählen den Count mit. Haben wir nun eine neue Championesse? NEIN - im letzten Moment kann sich Liv aus diesem Cover befreien und zum entsetzen der Britin, geht dieses Match nun doch weiter.

Mauro Ranallo: "Mama Mia, fast hätte es Millie geschafft und den Rekord Run von Liv beendet."
Renee Young: "Sie hat jedenfalls schon jetzt bewiesen, dass Liv mit dieser Entscheidung ihr das Match zu geben alles richtig gemacht hat."

Millie schien geglaubt zu haben, dass es das gewesen ist und auch die Fans scheinen das selbe gedacht zu haben. Aber es geht nun weiter und Millie konzentriert sich wieder auf Liv. Packt sich diese erneut am Kopf und hievt sie so auf die Beine - aber die Blonde kann kontern und verpasst der Britin einen Jawbreaker. Millie taumelt zurück und Liv setzt nach, zeigt wieder einige Chops und zum Schluss einen harten Schlag gegen den Kopf - so taumelt die Britin weiter in die Seile, federt leicht zurück und wird dann mit einer Clothline zu Boden befördert. Aber schnell erhebt sich Millie wieder und stürmt auf Liv zu, wird aber wieder mit einer Clothline auf die Bretter befördert und das Ganze passiert nun mehrere Male, ehe Liv die Herausforderin nun selbst mit einem Suplex endgültig auf die Bretter befördert und selbst wieder einen Pin zeigt ... aus dem sich Millie aber ebenfalls wieder befreien kann. Das Match scheint aber dennoch in der heißen Phase angekommen zu sein. Liv schnappt sich Millie und verhilft hier auf die, doch die Britin kann kontern und schubst Liv von sich und streckt sie dann mit einem Big Boot nieder. Millie atmet nun einmal durch und wartet nun darauf bis Liv wieder auf die Beine kommt - was dann auch passiert. Millie schnappt sich Liv sofort wieder und will zu einem Back Suplex ansetzen, doch Liv kann sich abrollen und als sich die Britin wieder zu Liv dreht, setzt es einen harten Superkick von der Championesse. Millie geht nah an den Seilen zu Boden und Liv lässt sich nur noch auf Millie fallen und der Ref beginnt mit dem Count. ONE...TWO...THREE! Aus - aber was der Ringrichter übersehen hat ist der Punkt, dass Millie's Bein bereits beim Two Count auf den Seilen war. Die Fans haben es natürlich deutlich erkannt, der Ringrichter nicht und auch Liv hat das natürlich nicht mitbekommen - aber die Entscheidung steht, dass Match ist beendet und Liv bleibt weiterhin die Starfire Championesse.

*DING DING DING*

[Bild: liv_champion_starfire1.png]
Greg Hamilton: "Here is your Winner and STILL the Wrestling Empire Starfire Champion, The Jerz' Queen, Liv MORGAN!"

Mauro Ranallo: "Was zum Teufel? Das Bein von Millie war eindeutig noch vor dem Three Count auf den Seilen - ist der Ringrichter blind?"
Renee Young: "Jedenfalls hat er es nicht gesehen und Liv bleibt somit unsere Championsse - wir werden sehen was passiert wenn Liv selbst diese Entscheidung vom Ringrichter sieht."

[Bild: incetrenner.jpg]

Die erste Show nach einem wirklich aufregenden PPV scheint die Fans, zum jetzigen Zeitpunkt wirklich gut zu unterhalten, doch als sich ein weiteres Mal der Titantron mit Farbe füllt müssen die Fans einen Protagonisten des Empires zum zweiten Mal an diesem Abend bereits ertragen, nämlich John Cena. Der stolziert arrogant durch den Backstagebereich mit dem doch sehr verwirrenden Brief mit den Initialen " PF " unterschrieben wurden sind, kann sich Mister Hollywood wohl schon genau denken, wer ihn diesen Brief geschrieben hat. Auf solche Spielchen hat John Cena aber den Anschein nach so gar keine Lust und so will er die betreffende Dame auch direkt zur Rede stellen. Der Gang von Cena wird ein wenig schneller und auch der Blick wirkt auf einen festen Punkt sehr stark fokussiert. Vor der treffenden Dame bleibt er dann auch stehen und ohne irgendwelche Nettigkeiten auszutauschen kommt John Cena auch gleich zum Punkt.

John Cena: Was soll der Wisch hier ?

Er hält ihr den Brief direkt vor das Gesicht und dann ist auch endlich zu erkennen, dass es sich wie schon angenommen, bei den Initialen nur um Penelope Ford handeln konnte.

John Cena: ich bin doch kein dummer Collegeboy dem Du mit so einem dummen Brief imponieren kannst. Solltest Du irgendwelche anderen Spielchen spielen wollen, sehr gerne, aber dann mach das doch mit Baron Corbin oder irgendwelchen anderen No-Names.

Den Brief hat die Blondine direkt vor der Nase hängen. Hat sie wirklich diesen Brief geschrieben. Ihr Lächeln deutet auf jeden Fall daraufhin und so schiebt Lady Ford ihre schwarze Sonnenbrille auf die Stirn, ergreift mit ihrer linken Hand den Brief, zieht diesen aus der Hand von John Cena und zerknüllt diesen und lässt das stück Papier zu Boden fallen.

Penelope Ford: „Solche Spielchen funktionieren doch immer wieder, denn sonst wärst du doch nicht zu mir gekommen. Deine Handynummer habe ich nicht und so etwas wie Twitter nutze ich nicht. Also Johnny blieb mir diese Möglichkeit und was soll ich sagen. Spiel, Satz und Sieg für mich, denn du stehst vor mir.“

Zu der Party von Creative Control wurde sie zwar eingeladen, aber Penelope sah es als Schande an, dass sie ihr Match verloren hatte gegen Liv Morgan und so ist ihre aktive In-Ring Karriere erst einmal auf Eis gelegt. Diese Klausel hat sich Lady Ford in ihrem Vertrag reinschreiben lassen. Zwar verdient sie damit weniger Geld, aber wo Penelope auftritt, da ist das Spotlight. Mit dem Gold wäre es nur die Sahne auf dem Kuchen gewesen, aber der Kuchen schmeckt auch ohne Sahne und sicherlich nascht Cena auch gerne vom Kuchen ohne Sahne.

Penelope Ford: „Entspann dich Johnny. Immerhin bist du freiwillig zu mir gekommen, oder? Natürlich hätte ich auch irgendein Trottel zu dir schicken können, aber da man mir nicht widerstehen kann war es einfach, dass ich in deinem Locker diesen Brief hinterlegen konnte und du bist hier. Also hast du doch die innere Sehnsucht mich zu sehen.“

Klare Worte von Penelope Ford an John Cena. Der Brief ist nur Nebensache, denn sonst würde er nicht auf dem Boden liegen. Das Teil ist nur Mittel zum Zweck und wartet die Blondine einfach ab, ob John Cena nun weiter das Spielchen mitspielt oder einfach geht.

John Cena: Ja ist ja gut.. Natürlich bin ich hier weil Du mir letzte Woche schon imponiert hast, warum noch weiter alles in Frage stellen wenn es am Ende doch keinen Sinn macht. Außerdem sind wir ehrlich, das Angebot mit dem Hotelzimmer war ernst gemeint.

Oh das lässt doch Cena glatt den Charmebolzen in Richtung von Penelope fliegen und so zwinkert er ihr noch mit einem süßen Lächeln zu. Mit der Reaktion hätten wohl weder die Fans in der Halle, noch Penelope gedacht, denn so wie Cena sie direkt angegiftet hat, hätte man zum jetzigen Zeitpunkt damit wohl kaum rechnen können.

John Cena: Du bist ein kluges Köpfchen und Du bist nicht ohne Grund daran interessiert, dass ich jetzt hier bei Dir bin. Du hast mich tatsächlich neugierig gemacht also, ohne weiter hier ein kleines " Spiel " zu spielen kommen wir doch lieber direkt zur Sache...

Was plant denn Mister Hollywood ? Will er den Spieß jetzt umdrehen ? Auf jeden Fall nähert sich der Gründer der Ruthless Agression Era langsam an Penelope ran, doch ob der das wirklich auch gefallen mag und sich Cena nicht etwas verspekuliert ?

Penelope Ford: „Du willst also direkt zur Sache kommen, dabei stand doch alles in diesen Brief drin. Du glaubst mir nicht und denkst nur daran, dass ich irgendein Spielchen mit dir Spiele, oder es für dich ein Witz ist. Vielleicht verschwende ich ja doch meine kostbare Zeit mit dir und bevor du jetzt sagst, du hast beim Pay per View verloren Penelope. Ja das habe ich und dadurch hat sich eine andere Tür für mich geöffnet Johnny.“

Lady Ford gesteht sich die Niederlage ein, auch wenn sie gerne Liv Morgan das Gold abgenommen hätte. Doch jetzt steht sie hier vor John Cena und viele fragen sich bestimmt was in den Brief stand, der jetzt zerknüllt auf dem Boden liegt.

Penelope Ford: „Du weißt was ich will und genauso weißt du, dass du mich brauchst. Ich bin das Spotlight und du hast diesen It-Factor Mr. Hollywood und das macht uns so stark. Die Entscheidung liegt bei dir, aber bevor du da antwortest Johnny. Lass dir Zeit bis nächste Woche. Du kannst mir dann alles im Ring sagen, denn da warte ich auf dich Johnny. Eins noch Mr. Hollywood. Viel Glück gegen Morrison. Ich bin gespannt, wie du dich schlagen wirst gegen ihn."

Klare Worte von Penelope Ford, die dann doch in die Knie geht und den Brief wieder aufhebt und sich aufrichtet. Ihr selbstbewusstes Lächeln, gepaart mit Arroganz lässt die Blondine dazu verleiten, dass sie den Brief gegen die Brust von John Cena schlägt und ihn dann noch einen Luftkuss zu wirft. Den Brief presst Cena nun gegen sein Herz und den Kuss darf er von Penelope Ford behalten. Die Frage ist nur, welche Antwort von Mr. Hollywood kommen wird, doch diese hört die Blondine nicht mehr, da sie ihren Lockerroom verlässt und so bleibt die Kamera bei John Cena.

John CenaGlaub mir Puppe, ich bekomme immer das was ich will.

Cena blickt Penelope hinterher und schnalzt sich sogar noch etwas hungrig die Zunge als auch er dann ausgefadet wird.

Mauro Ranallo: "Meine Güte da geht aber jemand ran."
Renee Young: "Ich hoffe deine Augen waren die ganze Zeit da, wo sie hingehören Mauro ..."

[Bild: incetrenner.jpg]

[Bild: twbshowsnkvv.png]

Der Banner der nun auf dem Titantron zusehen ist, offenbart nun was hier als nächstes in der Show passieren wird - die Talkshow von und mit der Rebel Queen Alexa Bliss steht nun an. Positiv gestimmt jubeln die Fans laut auf, als die Deko für die Show fertiggestellt ist und auch Alexa bereits mit ihrem üblich freundlichen Blick in die Kamera lächelt. Wer heute zu Gast sein wird wurde auch schon bestätigt - denn dabei handelt sich um niemand geringeres als CHRIS SABIN, der heute von Alexa eingeladen wurde. Die Kamera fokussiert nun die Gastgeberin und diese spannt die Leute auch nicht länger auf die Folter und so eröffnet die Rebel Queen ihre eigene kleine Show.

[Bild: twb6gji9.png]
'ALEXA BLISS'
»Ladies and Gentleman, herzlich Willkommen zu Talk with Bliss - es ist nun mittlerweile die dritte Ausgabe von meiner eigenen Talkshow. Die ersten beiden Ausgaben waren sicherlich schon ein guter Start, man hat einiges erfahren können vor allem über meine Freundschaft zu Bayley. Aber Kazuchika Okada hatte einen großen Auftritt - nicht nur war er der erste Gast, sondern hat er auch gleich mit für einen Knaller gesorgt, als AJ Styles zurückkehrte und sich ein Match zwischen diesen Beiden angedeutet hat. Das ist die Vergangenheit - und keine Sorge - ich kann euch versichern, dass die heutige Ausgabe im nichts mit den bisherigen nachstehen wird. Und sicher fragt ihr euch jetzt, wer der heutige Gast ist?! Eigentlich war Candice LaRae eingeladen, doch nach den jüngsten Ereignissen kann sie heute nicht hier sein - und wer weiß, ob sie jemals wieder zurückkehrt. Gute Besserung ... Anyway, ich habe natürlich einen Ersatz gefunden, der vielleicht kontroverser nicht sein könnte. Uns verbindet eine lange und bedeutende Vergangenheit - und mit den negativen Ereignissen konnten wir Beide endlich abschließen. Und jetzt, scheint dieser Mann nun endlich sein Level erreicht zu haben, von dem er die ganze Zeit lang geträumt hat. Er ist nicht nur ein ehemaliger Intercontinental Champion, sondern hat er sich auch erst vor kurzem seinen Traum erfüllt, in dem er Marty Scurll besiegt hat und zum ersten Mal in seiner Karriere den World Championship des Empires gewinnen konnte ... Ladies and Gentleman, mein heutiger Gast - THE FUTURE und unser World Heavyweight CHAMPION ... CHRIS SABIN!«

Die Bühne ist eröffnet und Alexa deutet mit ihrem freundlichen Blick auf den Eingangs Bereich, wo nun gleich die genannte Person erscheinen wird. Und ja lange dauert es auch tatsächlich überhaupt nicht, denn die Theme des World Heavyweight Champions eröffnet und tatsächlich lange braucht der Herr überhaupt nicht, denn es ist ein kurzer Weg den er ebnen muss. Der Mann aus Detroit, Michigan ja er erscheint auch bereits nach einigen Sekunden und trifft ein in Straßenklamotten, lange Jeans, dunkles Shirt, darüber eine Lederjacke und nicht zu vergessen natürlich der World Heavyweight Championship Belt den er um seine Hüften trägt. Der Herr aus Detroit, Michigan ist nun mal auch etwas Showman und formt sogar nochmal eine Pistole in Richtung Ring, doch da muss er ja gar nicht hin denn hinter ihr ist Little Miss Bliss die bereits auf ihn wartet. Der Herr aus Detroit setzt sich auf den noch freien Stuhl und erhebt auch schon das Mikrofon, seine Blicke natürlich bleiben bei der Gastgeberin.

Chris Sabin
„Ich muss zugeben Lex, du hast es ziemlich nett hier. Natürlich bedanke ich mich doch bei dir, für die Einladung und ich musste gar nicht lange nachdenken wie ich mich entscheiden muss. Wie du ja weißt ich liebe es ja wenn du in meiner Nähe bist, das fühlt sich naja du weißt schon ... wunderschönes Kleid und tolle Heels hast du an, du weißt ja was ich damit gerne machen würde sicher oder? Ach lassen wir das lieber und kümmern uns lieber darum warum du mich heute Abend eingeladen hast richtig?“

Ja fast hätte Chris Sabin es zu seiner Show gemacht aber der Mann hat es selber unterbrochen seine Andeutungen gegenüber Alexa Bliss, seine Blicke bleiben natürlich auf sie, wo auch immer er gerade schaut ... und die Blondine schaut nun an sich herab, mustert ihr Kleid und dann auch noch die Stiefel - ehe sie mit einem frechen Grinsen zu ihrem heutigen Gast blickt.

'ALEXA BLISS'
»Gefällt dir das Kleid und die Stiefel? Du Chris, kein Problem - wenn du das Kleid und die Stiefel ebenfalls haben möchtest, lasse ich die Sachen für dich auch besorgen.«

Humor aus dem Hause Bliss und auch die Fans fangen nun an leicht zu lachen. Aber natürlich war das lediglich ein kleiner Witz von Alexa, denn sie wusste was Chris mit der Andeutung aussagen wollte. Aber es geht hier weniger um Alexa, sondern ist der Champion der Gast und dieser darf nun die Fragen von Alexa beantworten. Ob er das ohne Probleme bewältigen kann, wird man erst sehen wenn die Sparkle Queen ihm die ersten Fragen gestellt hat. So verschwindet nun auch das Grinsen von ihrem Mund und langsam erhebt sie das Mic wieder und blickt dabei zu ihrem heutigen Gast.

'ALEXA BLISS'
»Kommen wir zum eigentlichen Thema und zunächst freut es mich wirklich, dass du meiner Einladung nachgekommen bist. Dann gratuliere ich dir ebenfalls zum Erhalt des Gürtels aus der letzten Woche auch - wenn wir ehrlich sind - wenn dir der Ausgang mit Sicherheit nicht so richtig schmecken kann, oder? Abgesehen von James dürfte auch dir der Eingriff von Tessa gegen den Strich gegangen sein - und viele der Fans fragen sich, war es so von dir geplant, oder bist du genauso überrascht wie all die anderen?«

Chris Sabin
„Ich hätte gerne aber genau die, die du trägst. Wir können ja ein Klamottentausch machen wenn du willst.“

Das ist er der Mann wie eh und je, Wir wissen ja sehr wie dieser Mann doch diese Frau verknallt ist. Der Herr auf dem Platz, rückt mal seinen Titel zu recht, zuckt immer mal wieder mit seinen Augenbrauen, als wenn er ihr eine Nachricht rüberschickt aber ob diese ankommt, naja wiederrum kommt das Mikrofon wieder nach oben vom Detroiter und dann hören wir doch mal dem Herren zu.

Chris Sabin
„Naja, was auch immer. Weißt du Lex, als ich diesen Titel gewonnen habe, ja ich hatte diese Vergangenheit dieses Belts im Blick. Wir hatten so viele Champions gehabt in unseren Reihen, einen Psychopathen, ein Tattoowiertes Opfer und irgendwann hatten wir jemanden der meinte er sei doch der größte World Champion, wobei er ja wohl eine ziemliche Niete ist im Bett, so sagt es seine Frau zumindest. Also die Vergangenheit des Belts ist riesengroß und so einige hatten sich mal einen Champion gewünscht der einfach mal denen Leuten dass gibt, was sie wünschen. Und hier sitze ich nun mal mit diesem Gürtel um meine Hüften und ja letzte Woche sollte es soweit sein, das erste Titelmatch in der Ära Chris Sabin stand an. Wie wir alle wissen, das Match verlief nicht wirklich so wie wir es uns alle vorgestellt haben. James Storm und Ich haben alles versucht um den Fans das zu geben und was ist dann passiert? Die Dame die auch du sehr gut kennst, tauchte auf und das Match wurde beendet.“

Den Zuschauern scheint das so gar nicht zu gefallen und ja deswegen buhen sie auch lautstark. Für Sabin eine perfekte Vorlage.

Chris Sabin
„Siehst du Lex, dass ist jetzt genau das was ich dafür bekomme. Und ja ich kann die Leute auch sehr gut verstehen, sie haben für diesen scheiß Geld hingelegt um mich und James Storm zu sehen wie wir uns beide bekämpfen bis zum bitteren Ende und bis jemand es schafft den anderen bis drei auf dem Boden zu halten oder zu einer Aufgabe zu zwingen. Was ist stattdessen passiert? Tessa Blanchard haut James Storm mit einer Flasche um und das ist eben jetzt die Reaktion was ich dafür erhalte. Ist etwa das ein Champion den jeder haben wollte?“

Eine Frage die die Fans bejubeln und für Alexa scheint das auch eine klare Antwort zu sein. Diese wartet nun noch einen Moment ab bis sich die Fans etwas beruhigt haben, erst dann erhebt sie das Mic wieder und spricht zum World Champion.

'ALEXA BLISS'
»Klamottentausch abgelehnt - und uhm, für das was bei Countdown passiert ist, spreche ich da glaube ich die gleiche Sprache der Fans. Du konntest nichts dafür was Tessa getan hat. Wie sage ich so schön, sie wollte im Mittelpunkt stehen, nichts ist wichtiger als sie und die passende Antwort hat sie dann noch am gleichen Abend bekommen - als sie von Bayley abgefertigt wurde. In meinen Augen - und in den der Fans - bist du sicher noch der Champion den wir wollen und auch wenn dein Match mit James nicht so verlaufen ist wie du es dir vorgestellt hast, bringt mich das auch direkt zu meiner nächsten Frage ... eine Frage, wo nicht nur die Fans und ich eine Antwort drauf haben wollen, sondern sicherlich auch der Cowboy aus unserem Roster.«

Zunächst legt Alexa eine kleine Pause ein, um die Fans einmal reagieren zu lassen und dann mit einem frechen Grinsen zu ihrem Gast zu blicken. Man kann sich schon denken was die Sparkle Queen nun fragen wird - auch wenn man zu nächst erwähnen muss, dass sie Chris hier etwas in Schutz nimmt. So lange er mit dem Eingriff von Tessa nichts zu tun hatte.

'ALEXA BLISS'
»Der Verlauf bei deinem Match aus der letzten Wochen und bedingt dessen, dass es keinen klaren Sieger gab - sehen wir ein Rückmatch zwischen James und dir, oder gibt es bereits einen anderen bei dir auf der Liste dem du ein Match zuprechen würdest?«

Eine interessante Frage, den Fans interessiert es auch wirklich sehr denn seien wir mal ehrlich James Storm würde es sich verdienen ihm nochmal gegenüberzustehen. Sabin erhebt erneut das Mikrofon.

Chris Sabin
„Ich sage es mal so Lex, jedem das was er verdient richtig? Und das trifft nicht nur das Tessa Blanchard letzte Woche von Bayley oder wem auch immer beerdigt wurde, sondern auch zu James Storm. Du hörst da richtig mein Schatz, dieser Mann hat es sich verdammt nochmal verdient mir gegenüberzustehen, denn er war der fucking Cowboy der jede fucking Herausforderung gemeistert hatte und nach dem Match bei Countdown wusste ich schon dieser Kerl verdient es sich nochmal mir gegenüberzustehen!“

Plötzlich schwanken die Reaktionen von Buhrufen rüber zu Jubelrufen, dass ist das was die Fans hören wollten. James Storm bekommt also noch einmal wohl die Chance Chris Sabin gegenüberzustehen.

Chris Sabin
„Doch der Hauptgrund ist nicht weil er jetzt von Tessa attackiert wurde, sondern weil er diese Leute besiegt hatte die so ziemlich schwer waren zu besiegen. Okay, ich habe mich vielleicht nicht mit Ruhm gekleckert als ich Maria vor laufender Kamera entblößte hatte, zumindest bei Netflix und bei den Frauen aber Lex, ich kann dir und den Fans versichern dass Ich diesen Gürtel bei Riot for Gold gegen James Storm aufs Spiel setzen werde.“

Plötzlich wurde der Jubel nun noch ein Tick lauter, auch Alexa kann sich ein kurzes Schmunzeln nicht verkneifen. War es ihr Ziel das herauszufinden? Es sieht danach aus und Dank ihres nachstochern kann man nun vollends sagen, dass der nächste PPV sein erstes Match hat. Die Fans werden nun wieder etwas leiser und Alexa führt das Mic nun langsam wieder zu ihren Lippen.

'ALEXA BLISS'
»Bei mir passieren eben doch immer wieder die spannendsten Sachen, hm? Erst kam bei der ersten Ausgabe von meiner Show AJ Styles zurück. Dann hat man viel über Bayley erfahren können und nun? Tja, nun haben wir eben erfahren das der nächste PPV Riot for Gold sein erstes Match hat. James Storm bekommt nun eine weitere Chance gegen meinen heutigen Gast und World Champion Chris Sabin ... gosh, weiß ich wie man eine gute Talkshow veranstaltet, oder weiß ich nicht wie man eine gute Talkshow veranstaltet?«

EIgenlob darf manchmal auch nicht fehlen und die Fans scheinen da aber eine klare Meinung zu haben - sie jubeln Alexa nun lautstark zu und diese schien aber noch nicht fertig mit ihrem 'Interview' zu sein. So richtet sie sich noch einmal und findet eine bessere Position auf ihrem Stuhl, ehe sie ihre Beine überkreuzt und dann wieder mit einem neugierigen Blick zu ihrem Gast schaut.

'ALEXA BLISS'
»Ich weiß das dir so langsam der Schweiß tropft und keine Angst Chris, du hast es gleich überstanden. Aber eine Frage habe ich noch, die mir die Fans mitgeteilt haben - und zwar möchten sie schon gerne wissen was da zwischen dir und dieser Allie läuft? Sehen wir demnächst den ewigen Junggesellen bald in festen Händen, oder ist das wieder nichts weiter als heiße Luft?«

Chris Sabin
„Puh Lex - da habt ihr eine interessante Frage euch ausgesucht. Ich habe jetzt schon seit einer Woche nichts mehr von ihr gehört, gelesen und auch haben wir uns nicht verständigt wann und wo das Date stattfinden soll. Gut ich meine wie kann diese Dame auch irgendwie von sich hören oder lesen lassen? Rosemary hatte es geschafft und sie in den Sarg gesteckt. Und ich weiß bis heute nicht in welchem sie liegt, dann würde ich sie sofort rauslassen. Ich hoffe nur dass es ihr gut geht.“

Aus dem Date wurde ja anscheinend nichts, aber der Mann hat ja noch Blick woanders. Richtig? Dabei lacht er sogar auf.

Chris Sabin
„Und falls es nichts mit ihr wird, also die Dame neben mir sieht auch ziemlich saftig aus.“

'ALEXA BLISS'
»Tja Chris, der Zug ist schon lange abgefahren - denn ich habe meinen Prinzen gefunden, und du wirst vielleicht auch irgendwann deine Prinzessin finden. Aber das wars auch schon wieder mit meiner kleinen Show - vieles konnten wir erfahren. Wir haben unser erstes Match für Riot for Gold und auch wissen wir gegen wen Chris seinen Titel aufs Spiel setzen wird. Was mich betrifft, werde ich euch garantieren das auch dieses Mal wieder in den Ring steigen werden - aber dieses Mal ohne das gestreifte T-Shirt. Blissed-Off.«

Nach diesen Worten wird die Theme der Sparkle Queen eingespielt und Beide verabschieden sich von den Fans. Mit diesen Bilden endet nun die dritte Ausgabe vom Talk with Bliss und die Fans erwarten schon gespannt die nächste Ausgabe.

Mauro Ranallo: "Riot for Gold hat sein erstes Match und Chris Sabin setzt seinen Gürtel erneut gegen James Storm aufs Spiel."
Renee Young: "Das ist er nun mal den Leuten halt auch schuldig."

[Bild: incetrenner.jpg]

In letzter Zeit waren einige Ladys zur TWE dazugestoßen. Einige von ihnen hatten eine große Klappe, andere üben sich dann doch lieber in Bescheidenheit. Von letzterer Gattung handelt es sich wohl auch um jene Dame die wir hinter der Halle mit der Kamera erhaschen können, wie diese aus einem rostigen Pickup steigt. Die Rede ist von Toni Storm. Die Blondine greift hinter sich auf die Ladefläche des Wagens und hebt eine Sporttasche hervor, welche lässig über die Schulter geworfen wird.

Schon länger macht Mrs Storm auf sich aufmerksam und doch war es ja nur eine Frage der Zeit bis das Office der TWE entschieden zu haben scheint, das eben jene Dame ihr Rooster bereichern soll. Toni atmet tief durch und lenkt ihre Schritte zur Halle. Es waren noch die letzten Formalitäten zu klären, aber eigentlich ist ihr Vertrag bereits so gut wie in trockenen Tüchern. Für Toni selbst macht es keinen Unterschied ob sie vor 100 oder 10000 Fans wreselt. Sie liebt diesen Sport einfach und sie gibt immer 100%, sie kann einfach gar nicht anders.

Toni Storm“Auf in ein neues Kapitel, wie es scheint. Ich bin echt gespannt was mich hier erwartet.“

Und Toni scheint wirklich auf alles gefasst zu sein. Natürlich kennt sie den Wrestlingzirkus genau. Sie weiß das besonders unter den Damen eine gewissen Stutenbissigkeit herrscht. Aber ist das verwunderlich? Anders als bei den Herren ist für die Frauen eben der Platz auf den Cards noch immer sehr begrenzt und jeder versucht eben das Beste für sich aus dieser Situation herauszuholen.

Eingang 1. Toni sucht mit ihren Augen die Rückseite der Halle ab. Er sollte hier irgendwo sein, denn von vorne kann dies laut ihrem Schreiben nicht sein, dort würde sie in die Arme der Fans laufen und diese wissen noch nichts von Tonis Verpflichtung und wenn es nach dem Office der TWE geht, soll dies auch noch eine Weile so bleiben bis sie in den Shows debütiert

Toni Storm“Scheiße ey, wie komme ich nun hier herein?“

Toni selbst schultert noch einmal die Tasche und dreht das Basecape nach hinten. Sie wirkt doch etwas verloren dort auf dem großen Parkplatz. Jede andere Person, die hier eintreffen würde, weiß bestimmt mehr Bescheid als Storm. Und bei so vielen Mitarbeitern, die für die Show zuständig sind ist es nur eine Frage der Zeit bis jemand hier erscheint. So ist es auch nach einigen Sekunden als ein Mietwagen gerade ankommt und sich auch rasant einen Parkplatz sichern kann. Aus der Entfernung ist nicht so genau zu erkennen um wen es sich handelt. Beim Aussteigen sieht man zunächst eine schwarze Mütze über langen schwarzen Haaren. Erst als das Bild näher ranzoomt erkennt man, dass es sich hierbei um Women´s Champion Bayley handelt, die gerade aus ihrem Auto steigt. Sie aus der Entfernung zu erkennen ist nicht leicht gewesen, da ihr ikonischer Zopf noch gar nicht zusammengebunden wurde und ihr Outfit bestehend aus einer Jeans und einer Stoffjacke sie nicht unbedingt aus Masse herausstechen lassen würde. Nachdem sie aus dem Wagen gestiegen ist macht sich The Huggable One auf zum Kofferraum aus welchem sie ihren Trolley und ihr wichtigstes Accessoire hervorholt: Den Women´s Championship. Den Titel auf ihrer Schulter und den Trolley hinter sich herziehend scheint sie bereit zu sein die Arena zu betreten. Während der langen Fahrt scheint einiges passiert zu sein was sie nachholen muss und so gilt ihr Fokus dem Smartphone während sie sich auf den Weg macht. Für sie ist das schon so eine Routine, dass sie gar nicht richtig hingucken muss, doch so verpasst sie was um sie herum passiert wie in diesem Fall die herumirrende Toni Storm.

Toni ist allerdings wohl genauso erstaunt. Natürlich erkennt sie nicht wirklich, wer dort auf dem Parkplatz angekommen ist, immerhin war Bayley durch ihr alltägliches Outfit nicht wirklich zu erkennen. Und eigentlich ist es der Blondine auch ziemlich egal, ob es sich hierbei um eine Kollegin oder sonst einem Mitarbeiter des Unternehmens handelt. Hier war der Weg in die Halle zu gelangen, ohne sich zu blamieren und nach dem Weg fragen zu müssen. Und so folgt Toni einfach der Person vor sich mit etwas Abstand und kommt schließlich im Inneren der Halle an. Erleichtert atmet sie  aus und doch, warte einmal, war dort bei dieser Person nicht der Titel für die Damen der Liga zu erkennen?

Natürlich hatte sich Toni zuvor über die verschiedenen Worker der Liga informiert. So ganz unvorbereitet wollte sie ihre Arbeit eben nicht aufnehmen. Und so erhöht sie schließlich ihre Gangart und schließt damit dann doch zu ihrem Gegenüber auf.

Toni Storm“Hey warte mal....Entschuldige, bist du etwa......ähm Bayley??“

Toni selbst war in früheren Tagen mal sicher auf die amtierende Championesse getroffen, ein wirkliches Programm aber hatten beide nie bestritten. Allerdings natürlich man kennt die bekannten Namen im Wrestling und je mehr sich Toni nun Bayley betrachtet desto sicherer ist sie sich das dort die Championesse steht.

Toni Storm“Ich flippe aus, Boah ey Shit du bist es wirklich oder? Holy Shit, ich fasse es nicht, du BIST Bayley. Ey ohne Flachs ich bin echt ein riesen Fan deiner Leistungen hier, ich habe alles von dir verfolgt, Wahnsinn....“

Sieht da Toni etwa einige Fragezeichen nun in Bayleys Blick sollte diese  zu ihr sehen? Sofort setzt sie ihr freundlichstes Lächeln auf und erhebt wieder ihre Stimme.

Toni Storm“Wowwow, verzeih, Storm....Toni Storm. Unhöflich von mir mich nicht vorzustellen. Vielleicht hast du schon einmal etwas von mir gehört? Anyway.......Es ist mir echt eine Ehre hier mit dir in der selben Promotion arbeiten zu dürfen. Du bist eine echte Inspiration für mich und für viele der kleinen Fans....darum geht es doch ihnen und allen anderen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern....right?“

Ok eines steht fest. Toni redet sehr gerne und vor allem sehr viel und recht schnell. Durch ihren Akzent ist sie doch recht schwer zu verstehen Bayley wird durchaus ihre Mühe haben ihren Worten folgen zu können.

Toni wartet gespannt ab. Es könnte alles passieren. Im Wrestling sollte man auf alles gefasst sein, und gerade die Ladys galten ja als besonders angriffslustig. War jene Person, welche sie von den TV Bildern kannte auch im Real Life diese nette Person? Toni wird es wohl jetzt herausfinden. Nachdem Bayley angesprochen wurde versteckte sie erstmal ihr Handy, denn sie wollte nicht unhöflich und abweisend rüberkommen. Bei der schnellen Redensart der Blonden sah man der Titelträgerin allerdings an, dass sie sich ein klein wenig überrumpelt fühlt. Mit einem vielleicht etwas aufgesetzten Lächeln versucht sie das aber zu überspielen.

Bayley
"Hey Storm! Nett dich kennenzulernen. Meinen Namen kennst du ja schon anscheinend."

Man sieht Bayley an, dass sie ihr Gegenüber gar nicht zu erkennen scheint. Leicht überfordert sieht The Huggable One an dieser Stelle aus und so steht sie da mit der einen Hand rückt sie ihren Titel auf der Schulter zurecht und mit der anderen stellt sie erstmal ihr Gepäck auf den Boden ab.

Bayley
"Tut mir Leid wie das rüberkommt, aber ich dachte erst du wärst ein verirrter Fan gewesen, aber was hab ich da gerade gehört? Wir arbeiten zusammen? Für eine Wrestlerin siehst du auf jeden Fall für mich aus…. Also ähm, ja, dann heiße ich dich bei uns herzlich Willkommen."

Irgendwie versucht Bayley die peinliche Situation von gerade zu retten und so reicht sie ihrer Kollegin zum Schütteln die Hand in der Hoffnung, dass Storm nichts davon merkt.

Toni blickt nun auf die Hand und dann wieder zu Bayley hoch. Erneut auf die Hand und dann wieder zu Bayley hoch. Man sieht deutlich die Verwirrung in Toni's Gesicht.

Toni Storm“Ist das jetzt dein Ernst? Are you kidding me? Die weltbeste Huggerin und ich soll nur einen Handschlag bekommen?“

Aha daher weht also der Wind. Toni lächelt noch immer und breitet nun die Arme aus.

Toni Storm“Keine Sorge, wenn ich dich angreifen wollen würde, dann sicher nicht hier und auch nur wenn es sich lohnen würde. Ich bin keine dieser hinterhältigen Schlampen, ich regel meine Angelegenheiten fair und square in der Mitte eines Ringes"

Noch immer steht Toni so da, die Arme ausgebreitet. Zumindest klingen ihre Worte ernsthaft und absolut ehrlich. Sie zwinkert nun kurz.

Toni Storm“Bitte, es wäre mir eine so grosse Freude...“

Etwas verdutzt steht Bayley da. Dass Bayley überhaupt dazu aufgefordert werden muss lässt diese etwas beschämt rot werden.

Bayley
"Dass diese Anfrage überhaupt von dir kommt."

Und so kommt Bayley schließlich der Bitte nach. Dafür legt sie den Titel auch extra auf ihren Koffer damit sie die Umarmung richtig durchziehen kann, denn für die halbherzige Begrüßung hat die Kalifornierin noch etwas gut zu machen. Das ist doch mal eine vernünftige Art von Bayley eine neue Kollegin zu begrüßen.

Bayley
"Entschuldigung. Ich bin noch nicht voll da. Gerade erst angekommen und war bis eben mit meinem Kopf woanders. Ich glaub ich brauche erstmal einen Kaffee damit ich richtig klar bei Verstand bin. Ich hoffe das hast du mir grad nicht übel genommen?"

Noch immer etwas beschämt versucht sich die Huggerin für ihr Verhalten zu rechtfertigen und sich bei ihrer Kollegin zu entschuldigen.

Bayley
"Aber auch wenn es vielleicht gerade gewirkt hat als wäre ich in Eile, bin ich nicht wirklich im Stress. Kommst du denn zurecht soweit?"

Indirekt scheint Bayley hier ihre Hilfe anzubieten. Als langjähriges Mitglied des TWE Rosters ist es für sie so einfach sich zurechtzufinden, dass sie sich sogar mit anderen Dingen befassen kann was man auch vorhin gesehen hat als diese voll fixiert am Smartphone dran war während sie die Halle betreten hatte.

Toni Storm“Aye, ich kann das schon verstehen. Als Champion dieser Liga hast du sicher einiges um die Ohren, ist schon völlig ok so. Ob ich zurecht komme? Ja ich denke schon, ich muss ja hier auch nur noch die letzten Unterschriften unter den Verträgen setzen, ehe ich in den Ring steigen darf, aber das kennst du ja sicherlich, du bist ja bereits eine Weile hier und sehr erfolgreich.“

Toni schließt ihre Arme um Bayley und zieht diese Umarmung in vollen Umfang durch. Erst dann greift Toni nach zu dem Koffer und hebt den Womenstitel auf. Na sie wird doch nicht? Nein Toni scheint überhaupt nicht auf das Gold zu blicken, sie reicht ihn sogar lächelnd in Bayleys Richtung ehe diese  ihn wohl dann nimmt. Toni Storm hatte in ihrer Karriere bereits Gold gehalten und weiß durchaus das es auch Stress bedeuten kann das Aushängeschild einer ganzen Division zu sein.

Toni Storm“Ja ich weiß was du denkst. Wo bleibt nun das beteuern, ich sei die Beste, die Schnellste, die Geilste auf diesen Planeten und das Gold das du bei dir trägst wandert bald um meine Hüften, aber..... Hey so bin ich nicht. Ich gehe Step für Step und werde versuchen mir auch hier einen Namen zu machen. Ich bin im Ring gut, das wissen meine Fans, das weiß ich selbst, nun gilt es dies auch allen anderen zu beweisen, alles andere kommt von selbst.“

Toni Storm“Aber Kaffee ey, Kaffee klingt mega fresh Champ. Ich denke ich könnte auch noch einen gebrauchen. Komm wir holen einen, er geht auf mich.“

Toni lächelt erneut. Eigentlich sollte man denken das sie Bayley verbal attackiert, aber Fehlanzeige.  Toni scheint keinerlei Groll oder Anfeindungen zu zeigen, vielleicht etwas das selbst Bayley überrascht?

Toni ist stets mit dem Leitspruch durchs Leben gezogen. `Sei höflich, sei nett, erst wenn es darauf ankommt kämpfe wie ein Löwe`. Sie selbst schultert noch einmal ihre Sporttasche und blickt dann zu Bayley. Natürlich hatte sie ihre Sportgear dabei, es kann immer mal sein das man spontan bei Verletzungen oder ähnlichen einspringen muss.

Bayley
"Sowas hab ich bei dir nicht gedacht. Ich schwörs. Nur weil ich mit dem Titel rumlaufe werde ich jetzt nicht paranoid und denke jede hat es auf mich abgesehen. Auch wenn hier Konkurrenzkampf besteht gibt es hier auch viele nette Leute, die man antrifft und Freunde kannst du hier auch finden."

Von Freunden finden kann Bayley immerhin selbst ein Liedchen von singen. Sie mag sowieso so gut wie jeden und deswegen hatte sie ziemlich schnell Freunde finden können. Mit zwei von diesen hat sie immerhin sogar auch ihr eigenes Team wo sie sich gegenseitig den Rücken stärken.

Bayley
"Und eins solltest du noch wissen. Als TWE Superstar wird immer für dich gesorgt. Also brauchst du mir gar keinen Kaffee ausgeben. Wir machen einen kurzen Abstecher zum Catering und holen uns dort einfach einen."

Ohne eine Antwort abzuwarten geht Bayley einfach schon voraus, wobei sie dabei nicht lange alleine bleibt.

Bayley
"Dann könnte ich dir auch eben zeigen wo du diese Verträge unterzeichnen kannst. Dann sollte deinem Debüt bald nichts mehr im Wege stehen."

Toni scheint nun doch etwas überrascht. Bisher hatte sie für alles immer selber zahlen müssen,  anscheinend hatten sich diese Zeiten nun geändert

Toni Storm“Wowohh nicht schlecht, Rundumversorgung hm? Geilo..... Aber Kaffee ey ich schwöre dir, es geht nichts über den Kaffee daheim in meiner Heimatstadt, Roffels macht den besten Ever....! “

Sie gehen nun wohl ein Stück und immer wieder sieht Toni Storm sich doch etwas erstaunt um. Sie war schon in größeren Hallen gewesen, aber das hier war dann doch noch eine ganz andere Hausnummer.

Toni Storm“Sagmal Champ, wie ist das denn hier so? Gibt es jemanden vor dem man ....naja den man besser meiden sollte? Ich weiss ja aus dem TV das du mit dieser Alexa und Liv umherziehst, aber sonst weiss ich nicht viel. Ich hab nämlich echt Null Bock auf Trouble. Von daher wüsste ich einfach gerne wen man besser nicht den Rücken zuwendet, verstehst du?“

Ein geschickter Schachzug von Toni sich vielleicht ein paar Infos aus erster Hand zu holen. Wer wäre da besser zu geeignet als der amtierende Damenchampion? Die beiden erreichen nun das Catering und Toni nimmt sich einen der Kaffeebecher. Sie nimmt nun einen grossen Schluck und blickt dann auf diesen

Toni Storm“Wuhh nicht schlecht. Der geht schon echt klar. Aber ich halte dich sicher auf oder? Du musst mir das wirklich nicht zeigen, ich denke das ich das Office hier ja irgendwie irgendwo antreffen werde.“

Toni lächelt kurz und stellt dann ihren Becher neben sich auf eine der Tische ab. Auch Bayley konnte man ansehen, dass sie ihr Getränk sichtlich genießt.

Bayley
"Das hat schon was für sich hier. Manchmal vergesse ich, wie das früher war. Ist echt schon eine Weile her… Um auf deine Frage zurückzukommen. Ich rede ungern Kolleginnen einfach schlecht. Ich denke mir immer man muss seine eigenen Erfahrungen machen. Aber persönlich würde ich dich vor Tessa Blanchard warnen. Nicht umsonst haben sowohl Alexa als auch ich ihre Differenzen mit ihr. Vor einem Monat hat sie ohne Grund ihre Gegnerin Rhea Ripley nach dem Match attackiert. Aber deswegen musst du dir keine Sorgen machen. Wir … also ich mit dem Bliss Squad passen auf, dass solche feigen Aktionen nicht durchgezogen werden können."

Wie überzeugt Bayley das rüberbringt. Sie scheint selbst ziemlich überzeugt davon zu sein, dass sie mit dem Bliss Squad für Recht und Ordnung in der TWE sorgt.

Bayley
"Also da ich mich auskenne weiß ich auch, dass der Weg zu den Büros auf meinem Weg liegt. Also komm. Dann hast du deinen Sold auch schon für heute erledigt. Nicht, dass du nachher umherirrst."

Anders als zuvor geht die Kamera hier aber nicht mit und so beobachtet man, wie die zwei Kämpferinnen um ein Ecke schließlich aus dem Bild verschwinden.

Mauro Ranallo: "Bayley begrüßt Toni Storm hier bei uns."
Renee Young: "Und hat auch gleich mal ihr weitergegeben wie es hier abläuft."

[Bild: incetrenner.jpg]
Die Show hatte wirklich einige Überraschungen parat bisher und wieder einmal scheint es im hinteren Teil der Halle des heutigen Austragungsortes von Monday Night Inception etwas zu präsentieren zu geben, denn der Titantron scheint es am heutigen Abend wirklich gut gemeint zu haben, doch die Freude der Fans wird wieder einmal abrupt gestoppt, denn die der Tür des Privatlockerrooms von John Cena ist zu sehen. Natürlich fangen die Fans aus der halle direkt an zu buhen. Es ist dann schon der vierte Auftritt von Mister Hollywood am heutigen Tag und die werden sicher heute wie eine Wand hinter seinem heutigen Gegner John Morrison stehen, besonders nach dessen verbalen wie auch physischen Konfrontation. Diese beiden hervorragenden Wrestler könnten heute allen anderen die Show stehlen und da reißt John Cena auch schon seine Tür auf. Wie einst Bill Goldberg, doch arroganter als Triple H. Die Tür verschließt er mit einem lauten Knall und so scheint er auch gleich weiter zu wollen, doch nach nur wenigen Schritten, wird ihm auch direkt der Weg versperrt.

John Cena: Uhh schau an der große böse Wolf. Was ist, will Dir keiner ein paar Tricks beibringen oder mit Dir Stöckchen werfen spielen? Ich bin leider etwas in Eile und eigentlich habe ich auch kein Interesse mich mit einem Niemand wie Dir zu unterhalten.


Das Baron Corbin der Lone Wolf damit gemeint ist sollte klar sein dich ein Niemand das ist er gewiss nicht er ist ein zweifacher IC Champion und ehemaliger Rising Champion. Dem entsprechend schaut er Cena genervt an nicht nur das er ein Verband am Arm hat sondern verlor er letzte Woche sein IC Titel an Will Ospreay in ein Leiter Match verloren hatte. Kurz mustert er Cena abwertend.

Corbin: Ich wüsste nicht ein einzigen Grund warum du wichtig sein solltest. Hör zu ich weiß gleich wirst du dein Parasiten gelaber kommen und mir sagen das du John Cena bist ein Rentner der seine alten Erfolge hinterher heult und wie alle heute in der Halle nur ein wertloser Parasit ist. Ich weiß wer du bist aber hier bist du nichts wert.

Auch hier wird nochmal deutlich das alte Corbin wieder zurück ist und es nichts mehr von den Baron übrig ist der einst dafür stand das Leute nicht übersehen werden sondern der egoistische Großmäulige Wolf der Mann der damals den Krieg mit Shane McMahon begann und auch am Ende Shane den Job gekostet hatte.

John Cena: Lass mich kurz überlegen, warum sollte ich Erfolgen hinterher trauern, denn die Erfolge die ich im und außerhalb des Ringes vorzuweisen habe, da kannst Du nur von träumen. Ich meine, schau Dich an. Du hast gerade deinen Gürtel verloren nachdem Du ihn viele Wochen lang spazieren getragen hast und direkt beim ersten Hindernis stolpert der Köter schon, ganz schön peinlich Corbin.

Mit einem sehr schmeichelhaften Lächeln wischt sich John Cena mit seiner Hand noch einmal über das Kinn. Den kleinen Tiefschlag gegen Corbin konnte er sich natürlich nicht verkneifen und so scheint er auch irgendwie ein bisschen den Gefallen daran gefunden zu haben sich hier mit Baron Corbin auf eine Konversation einzulassen. Lässig lehnt sich Cena gegen die Wand und schaut Baron von oben bis unten einmal genauer an und alleine wie seine Augen gerichtet sind, kann man erkennen wie herablassend das für alle Zuschauer und besonders für Baron aussieht.

John Cena: Für Dich mag deine History hier in der Liga vielleicht etwas bedeuten, doch so bist Du für mich einfach nur ein Niemand. Du bist wie ein kleiner Hund. Er kann laut bellen aber sobald es ernst wird weicht er zurück weil er genau weiß wann er sich unterzuordnen hat. Schau Dich doch allein mal an. Wenn ich mir deine fettigen Haare, deinen unförmigen Körper und erst dieses Gesicht anschaue... Cena lacht lautstark auf und richtet sich kurz sein Cap Baron ich habe da aber vielleicht eine interessante Gelegenheit für Dich die Du in deiner jetzigen Situation besser nicht auslassen solltest. Listen to me Dog...

So weicht Cena von der Wand weg und nähert sich Baron Corbin. Sie stehen sich nur für eine Millisekunde direkt gegenüber bis John Cena den Kopf zur Seite neigt und sich etwas nach vorne beugt um so direkt in das Ohr von Baron zu sprechen.

John Cena: ... Baron Corbin vs John " Mister Hollywood ", the greatest of all time, Cena.. Next Week !

So schraubt er seinen Kopf wieder nach hinten und nimmt jedoch ein wenig Abstand von Corbin, leicht verzieht Cena das Gesicht und wedelt einmal mit der Hand vor seiner Nase. Der Geruch von Corbin scheint ihm wohl gar nicht zu passen, aber wie wird Corbin auf die offene Herausforderung reagieren?

Dieser hat nur ein selbst gefälliges grinsen übrig 2019 war ein Goldenes Jahr für den Wolf und dafür muss er sich nicht verteidigen er gewann fast alles was es gab und war Typ der nach Punks Flucht den IC Titel zu dem Machete was er heute ist ein Titel mit Prestige und fast schon wichtiger als der World Titel den Sabin hat ja nur Frauen im Kopf.

Corbin: Nenn mir auch nur ein Grund warum ich meine Zeit mit dir Parasiten verschwenden sollte. Das ist als würde ich mir Bumblebee ansehen Zeit Verschwendung. Du bist nicht groß genug um in meiner Liga zu spielen das habe ich Spears klar gemacht und selbst vor den McMahons habe ich kein halt gemacht. Ospreays Sieg bedeutet nichts er hat mich nicht besiegt wenn der Vollidiot Mauro sich nicht so langsam bewegt hätte wäre ich ihn noch von der Leiter geholt doch dieser Fehler wird behoben werden Shawn weiß das ein einzelner Wolf gefährlicher ist als ein ganzes Rudel

Der Lone Wolf hat also wenig Interesse sich mit dem Hollywood neuling rum zu schlagen. Das Corbin kein Respekt kennt weiß man auch wenn man an seine anfänge zurück denkt. Die ihn auch manchmal Probleme brachte wenn man an die Ohrfeige von Sasha Banks damals zurück denkt oder die Retoure Kutsche von Alexa Bliss damals. All das scheint seit sein Heel Turn wieder näher zu sein als je zuvor.

John Cena: In Naturwissenschaft oder sagen wir generell in der Schule warst Du nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte


Nach den Äußerungen zum Schluss verschlägt Cena sogar kurz die Hand vor das Gesicht, bevor er dann aber wieder seinen stechenden Blick auf Baron wirft und die Hand lässig baumeln lässt.

John Cena: Und wieso wundert es mich überhaupt nicht das Du mal wieder andere für dein lächerliches Versagen verantwortlich machst. Baron sieh einfach den Tatsachen in´s Auge. Du bist nicht der für den Du dich hier hältst. Ich habe diese Liga vor 4 Jahren geheadlined und ich war dafür verantwortlich das diese Liga überhaupt einen sehr guten Start vorweisen darf. Das, was ich Dir unterbreite ist ein einmaliges Angebot. Sieh es als eine Prüfung an wie in der Schule. Das ist eine von den Prüfungen wo Du es gerade einmal geschafft hast deinen Namen richtig zu buchstabieren. Selbst wenn Du nein sagst, egal wie oft, wird Triple H dieser Idee sicher zustimmen. Komm du kleiner böser Wolf, komm in den renommierten Kreis der großen Jungs um zu sehen das Du nur ein ganz kleiner Fisch im Becken bist !

Recht verbissen und ernst kommen die letzte Worte aus dem Mund von Mister Hollywood. Es scheint für Corbin keinen Ausweg zu geben als sich Cena zu beugen. Ob Hunter wirklich das Match einfach ansetzt? Corbin ist bekanntlich einer der wichtigsten Faktoren das er nun das sagen hat so half er Hunter gegen Shane McMahon damals und wurde auch von Hunter als Champion ausgewählt.

Corbin: Seufz.. Du verstehst es nicht oder? Niemand interessiert sich für dich außer dumme zehn jährige Kinder die denken aber auch das es cool sei das Wort Bro zu benutzen oder das Bayley mit dem Hugger Blödsinn ne Lösung gegen Krieg gefunden hat. Es ist für mich persönlich kein Wunder das du es noch nicht geschafft hast hier ein Titel zu halten ich mein deine Karriere hier war bisher wie deine Ehe oder deine Verlobung damals ein Witz woran Parasiten glauben. Aber bevor du hier weiter rum heulst wie und damit angibst das du nichts erreicht hast du bekommst das Match.

John Cena: Oooookay... Lassen wir das Ganze doch einfach mal so stehen. Aber schön das der kleine Wuffi ein Einsehen hat. Ich geh jetzt erstmal zu JoMo in den Ring, denn da hab ich ja noch eine kleine Rechnung zu begleichen.

Cena zwinkert seinem kommenden Gegner noch einmal zu und will dann auch gehen. Bevor aber der ehemalige Intercontinental Champion noch etwas antworten kann, verschwindet Cena auch schon und lässt Corbin alleine zurück.

Mauro Ranallo: "Von einem Match rüber zum nächsten Match, Baron Corbin trifft also auf John Cena nächste Woche."
Renee Young: "Kommen wir auch schon zum zweiten Match des heutigen Abends. John Cena trifft auf John Morrison."

[Bild: incetrenner.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/3wyjp1.jpg

John Cena vs. John Morrison
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: John Cena [Phil]


Als der Theme des TWE Veteranen anspringt beginnt das Publikum zu jubeln. Das Publikum steht hinter dem TWE Veteranen, der sein Comeback feiert. Auf der Stage erscheint The Guru of Greatness in seinem Ring Gear. Ein Mantel über seinem freien Oberkörper von dem die Damenwelt immer noch genug zu sehen bekommt. Auch seine ikonische Sonnenbrille darf nicht fehlen. So positioniert er sich in der Mitte der Stage und vollführt seine Pose.

[Bild: Morisson_Entrance1.png]

In Zeitlupe wird das ganze schön in Szene gesetzt wo der Wind sein Ach So geliebtes Haar durch den Wind weht. Im Hintergrund kommt sowohl auf der linken als auch von der rechten Seite Feuerwerk in den selben bunt schrillen Farben wie auf seinem Titantron. Dann heißt es aber auch für ihn weiterzugehen. Auch wenn er jetzt viele Unterstützer um ihn herum gibt so sind die Versuche mit ihm abzuklatschen vergebens.

Greg Hamilton:From Los Angeles, California, weightin' at twohundred and twentyfouuuur pouuuuuunds .... John Morrisoooooooooooooon!

Am Ring angekommen geht er mit den Händen an das oberste Seil um sich so hochzuhieven und mit einem Sprung in einer Halbschraube über die Seile hinwegzuspringen was seine athletischen Fähigkeiten präsentierten soll. Im Seilgeviert angekommen erklimmt der Shaman of Sexy eine Ringecke wo er erneut seine Pose präsentiert. Dabei rutscht der Mantel fast von seinen Ärmeln ab, doch das ist so gewollt, denn nun kann er noch mehr von seinem Oberkörper präsentieren. Für einige Sekunden verharrt JoMo in dieser Pose bis er dann von den Seilen abspringt. Als erstes nimmt er die Sonnenbrille ab und auch seines Mantel entledigt sich der Guru of Greatness. Für ihn kann die Action jetzt losgehen.





Kaum ertönt die Musik des einzigen Lieblings so vieler Kinder aus den Boxen wird es unheimlich laut. Den Heat den Cena zieht ist unglaublich, doch wirklich zu interessieren scheint ihn das überhaupt nicht. Lässig und grinsend wie eh und je betritt er die Stage und läuft diese auch entlang.


[Bild: 03_RAW_12262011mm_1690.jpg]


Greg Hamilton: "Introducing firs ... from West Newbury, Massachusetts, weighing 240 pounds ... Mister Hollywood... JOOOOHN CEEEEEENA"


Den Fans widmet er keines Blickes und nach einem raschen Gang über die Stage ist John Cena am Ring angekommen und slidet sich hinein. Für die Fans hat er nur folgendes über... Seine You can´t see me Geste die ihn einst berühmt gemacht hat.




Der Ringgong ist ertönt und das mit Spannung erwartete Match zwischen Mister Hollywood, John Cena und dem Sheyman of Sexy, John Morrison kann beginnen. Morrison ist natürlich bei den Fans beliebt und Cena natürlich nicht, doch so umrunden sich die Beiden erst einmal bis es dann auch in den ersten Lockup geht und Cena direkt einmal Morrison in die Ecke drücken kann. Der Ref will nach ein paar Sekunden trennen und so entfernt sich Cena auch etwas von John und erhebt die Arme, aber nur um Morrison direkt eine saftige Ohrfeige zu verpassen. Mister Hollywood muss etwas lachen udn die Fans buhen Cena natürlich dafür aus, doch Morrison lässt sich dadurch bestimmt nicht einschüchtern. Ein kurzer Griff über das Kinn und sofort stürmt er auf Cena zu und sie verhaken sich wieder in einen Lockup. Cena kann aber einen Side Headlock anbringen. Lange aber hält er im stehen nicht, denn Morrison drückt den Schauspieler in die Seile und whippt ihn. Morrison begibt sich in die Mitte des Ringes und Cena kommt aus den Seilen gefedert, doch Morrison wird hart zu Boden geshoulderblockt. Ja Cena lässt die Muskeln spielen aber Morrison will auch gar nicht lange auf der Matte verweilen und steht bereits wieder, doch Cena hat sich bereits wieder im Lauf in die Seile begeben und rennt Morrison wieder mit einem Shoulderblock um.Ein bisschen spielt Cena mit seinem Luxuskörper und Morrison kommt wieder auf die Beine. Sofort packt sich Cena seinen Gegner und zwar an der Haarpracht. Er whippt ihn hart in die Seile und so will John eine Clothesline hart anbringen, jedoch kann Morrison sich im Lauf durchduucken und bleibt direkt hinter Cena stehen und verpasst ihm einige Schläge genau in dem Moment als Cena sich zu Morrison umdreht. John Cena wirkt etwas überrascht und genau das nutzt nun JoMo für sich aus. Er geht dann auch mit den Schlägen nach unten und choppt Cena auf dessen Brust. Viele " Whooo " Rufe sind zu hören. Cena aber kann das kontern und choppt nun auf die Brust von Morrison. Ein wildes hin und her. Erst choppt Morrison, dann Cena. Ein Schlagwechsel der den Fans voll und ganz gefällt und die jeweilige Brust der beiden Männer im Ring färbt sich langsam aber sicher rot. Dann reicht es Morrison, er blockt den letzten Chop von Cena ab und kickt ihm mit dem Knie in den Magen. Cena krümmt sich kurz und Morrison nutzt die Zeit um bei den Seilen auf das mittlere zu springen und von dort einen Springboard Enzuigiri zu zeigen ! Cena wird am Kopf getroffen und knallt auf die Matte. Das nutzt Morrison um einmal kurz mit den Fans zu ineragieren und so schnappt er sich dann auch gleich wieder den auf die Beine kommenden Hollywoodstar und hämmert ihn mit dem Kopf vorran mit einem Snap DDT auf die Matte. Morrison will das für das erste Cover nutzen, doch schon nach dem ersten Count des Offiziellen kommt Cena da mit Leichtigkeit wieder heraus.

Mauro Ranallo: Man muss ihn nicht lieben, aber so einfach wird das für John Morrison heute Abend nicht.

Renee Young: Mauro ich glaube das wird noch richtig spannend werden.

Morrison will den Schwung in dem Match beibehalten und will besonders in der Geschwindigkeit noch einmal nachsetzen. Das packt er auch und kann einen sehr hohen und gut getimten Corkscrew Moonsault bei Cena anbringen und so verschafft sich Morrison hier einen großen Vorteil über Cena nin den ersten Minuten und direkt will Morrison nicht lange fackeln so hat es den Anschein, er richtet sich kurz seine Haarpracht und packt sich dann auch schon wieder Cena und zieht ihn auf die Beine, doch da krümmt sich Morrison auch schon denn Cena kann einige Körpertreffer anbringen und JoMo muss etwas zurückweichen, was Cena etwas zeit gibt. Morrison aber schlägt zurück, doch Cena kann blocken und schlägt auf den Kopf von Morrison ein. Morrison ist bis in die Seile zurück gegangen und so whippt ihn Cena und als sich beide wieder in der Ring mitte treffen, kann Cena seine Shoulderblocks aus dem Sprung mehrfach hintereinander anbringen und so will er Morrison nach dem letzten auch direkt die Spinnout Powerbomb zeigen. Cena hieft Morrison auch von seinem Rücken aus herauf, aber Morrison kann das mit einer Hurrencanrana kontern und Cena muss wieder mit einer Rolle auf die Matte, doch er steht wieder und was für ein Superkick von Morrison ! Die Fans jubeln und Cena fällt durch die Wucht dieses Kicks a sein Kinn aus dem Ring heraus. Morrison steigt durch die Seile ebenfalls aus dem Ring. Dem Referee gefällt das natürlich nicht, denn die beiden Männer haben gefäligst im Ring zu bleiben. Morrison beugt dann auch über Cena herüber und zieht ihn wieder nach oben. Er geht mit Cena zu der Ringtreppe die ander Rinecke befestigt ist und mit der Hand am Kopf des Hollywoodstars will er dessen Kopf dort draufhämmern, doch Cena kann das noch gerade so verhindern, rammt immer wieder den Ellenbogen in den Magen von Morrison sodass dieser sich krümmt und etwas nach hinten torkelt. John cena scheint sich ein wenig erholt zu haben. So geht er nun zu Morrison und packt sich diesen an seinen langen Harren und hämmert ihn in der anderen Ecke mit voller Wucht mit dem Kopf an den Ringpfosten. Bei JoMo scheinen gerade die Lichter auszugehen so wie er dort gerade steht. Er scheint nicht zu wissen wo er ist und Cena schleudert ihn wieder in den Ring. Cena selbst begibt sich auch direkt auf den Ringrand und dann auch direkt auf den Turnbuckle. Morrison krieht im Ring und will nach oben, doch da kommt Cena auch schon angesprungen und kann den Jumping Legdrop direkt auf Morrison seinem Nacken durchboxen ! Morrison bleibt auf der Matte liegen, Cena dreht ihm direkt zu einem Cover um aber nach 2, kann Morrison bereits die Schulter hochreißen.

Renee Young: Die Beiden geben es sich aber auch richtig. Ich hoffe nur wirklich das es am Ende fair bleibt.

Mauro Ranallo: Ja das hoffe ich auch, aber bei diesem John cena muss man auf alles gefasst sein.

Da wollte Cena wohl schon den Sieg eingetütet haben und so begibt er sich zum ref und fängt eine kleine Diskussion mit ihm an, da reißt Cena aber auch schon die Augen auf, denn Morrison hat ihn von hinten eingerollt, doch auch hier geht das Cover nur bis 2. Da wäre Jomo fast die Überraschung gelungen indem er Cena damit überrumpelt, doch die Beiden stehen dann auch schon wieder. Cena reagiert schneller und rennt in die Seile, Morrison will es mit einer Clothesline versuchen, doch Cena rennt durch, für JoMo ging das dieses Mal zu schnell und im Rücken von JoMo springt Cena seinen Gegner an und kann Running Bulldog durchbringen. JoMo knallt hart auf der Matte auf und dreht sich auch direkt durch die Wucht des Aufpralles John Cena steht nun direkt über Morrison und alle wissen wohl was jetzt kommen soll... Doch als der Kameramann auf Cena zoomt, bekommt man nicht die wedelnde Hand, sondern einen Mittelfinger gezeigt. Cena geht in die Seile und da kommt auch schon der Five Knuckle Shuffle und der geht direkt auf die Stirn von John Morrison. John Cena steht bereits wieder und so lacht er noch ein wenig über die Fans als er dann sieht als Morrison sich wieder aufrichtet hieft er ihn auf seine Schultern und der Attitude Adjustment... Wird zum Tornado DDT ! Was für ein megamäßiger Konter und die Halle ist on fire ! Morrison und Cena liegen beide auf der Matte, doch JoMo kämpft sich langsam zu den Seilen, während Cena ausgeknockt auf der Matte verweilt. Morrison ist dann auch wieder auf den Beinen und so scheint er das ganze hier nach guten 12 Minuten auch beenden zu wollen. Er springt in der Ringecke auf das oberste Seil und schaut noch einmal zu Cena der in bester Position liegt und da springt Morrison sehenswert ab und trifft Cena mit dem Starship Pain... Und zwar auf dessen angewinkelten Knie und Morrison schreit förmlich auf vor Schmerzen, doch auch Cena scheint einiges abbekommen zu haben. Beide konnten ihren Finisher also am Ende nicht in´s Ziel bringen aber so ist es trotzdem wieder Morrison der gekrümmt an den Seilen liegt und sich dort wieder ganz schnell nach oben zieht. JoMo´s Blick ist zum Entrance gerichtet aber aufeinmal geht ein Raunen durch die Halle denn aus den Zuschauern springt jemand über die Absperrung ist hat sich direkt auf dem Ringrand positioniert...

[Bild: penelope_ford_-_bad_girl_3.png]

... Es ist PENELOPE FORD ! Was zum Geier will die attraktive Blondine hier ? Hat sie etwa vor hier Cena den Sieg zu kosten um weiter mit ihm ein wenig zu spielen. Morrison der wieder steht begibt sich zu Ford und die streckt nur ihre Arme zur Seite aus, auch der Ref ist dabei und will natürlich verhindern, dass sie hier in irgendeiner Art und Weise jetzt noch eingreift, aber aufeinmal reißt Morrison die Augen auf, wird eingerollt und der Ref zählt und sieht nicht das Cena die Füße auf dem mittleren Seil verkeilt hat und... Der Count geht durch ! das ist der Sieg für John Cena und die Fans sind fuchsteufels wild !

Cena slidet sich sofort aus dem Ring und begibt sich mit Penelope zur Stage. Sein Theme erklingt und Penelope reißt die Hand von Cena feiernd nach oben und dann verschwindet sie auch schon und Cena kann sich ein grinsen nicht verkneifen, während Morrison stink sauer ist.

[Bild: Cena02.jpg] [Bild: k-nitro1_19.jpg]

Greg Hamilton: "Here is your winner … JOHN CENA!!"

Mauro Ranallo: "Cena hat es also geschafft Morrison zu besiegen."
Renee Young: "Aber ob er jetzt behaupten kann, dass er besser als Jomo ist bei so einem Sieg halte ich für fragwürdig."


[Bild: incetrenner.jpg]
Zitieren
#2
[Bild: beermoney_bannery4kbt.png]
$$$ BEEEER MOOOONEYYY !!! $$$

+++ PARTY ON! IT TIME FOR ROCK & ROLL! +++

Die Halle springt sofort auf und erheben ihre Gläser und Becher zum Arenadach. Ein Lautes *CHEERS* rauscht durch die Halle und begrüßt das Team von BEER MONEY EST. Vorweg schreitet der Rockstar mit einer Gitarrenreplika voran mit seinem bekannten Grinsen im Gesicht, gefolgt vom Cowboy der sich noch ein, zwei Schlücke Beer in seine Kehle kippt. Elias und James Storm bleiben einen kurzen Moment auf der Arenastage stehen und lassen sich von der Menge feiern.

Greg Hamilton: "LADIES & GENTLEMAN, making their Way to the Ring ... THE ROCKSTAR ... THE COWBOY ... ELIAS & JAMES STORM ... BEEER MONEEEEYY EST. !!!"
[Bild: Elias_Entrance5.png][Bild: James_Entrance1.png]
Das Duo macht sich nun auf zum Ring unter der Anfeuerung der Crowd. James nimmt die Treppe während sich Elias auf dem Apron jumpt. Beide treffen sich wieder in der Ringecke. James erhebt sich auf diese und gemeinsam strecken sie ihre Fäuste, sammt Gitarre und Beer in die Höhe. Der Cowboy kippt auch dann noch den letzten Rest seines Bieres und dreht sich dann nochmal zu den Fans, die er gemeinsam mit Elias im Ring anheizt, damit sie noch mal so richtig abgehen. Nochmal ein High-Five zwischen dem Rock 'n Roll-Team und nun wenden diese sich der Crowd zu. Diese haben zwei Mic's mitgebracht. Anscheinend haben die zwei was loszuwerden.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Cut the damn Music! ... ♫♫♫ ..."

Au Weia! Die Laune von Elias scheint ja mal richtig beschissen zu sein, was man diesem sogleich ansieht. Die vergangen Ereignisse beim PPV Countdown, wo er es erst mit CHris Jericho zutun bekommen hatte und im Veraluf dieses Matches den Steel-Chair von Shawn Spears kassierte, nagen wohl immer noch an dem selbsternannten Headliner der TWE. Demenstprechend angefressen kommt dieser auch zu Sache. Denn nicht nur er wurde beim PPV beschissen ... nein auch sein Tag Team Partner und Buddy James Storm wurde um seine Titelchance auf das höchste Gold der Liga gebracht. Nun wird auch die Entrance Theme in der Halle heruntergedreht und sogleich lässt der einzig wahre Entertainer seinen Frust heraus.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... All Right! ... I get it. ... Ihr wollt also eure Spielchen spielen? ... LeFeigling und sein kleiner Gehilfe der Seniorenschreck. ... Applaus! APPLAUS! ... Welch eine grandiose Vorstellung am Vergangenen Montag. Aber lasst mich euch eine Frage stellen! SEIT WANN HAT EIN ROADIE WAS ZU MELDEN, WENN SICH DER MAINEVENT GERADE IM RING DIE EHRE GIBT?!? ... LITTLE SPEARS YOU JACKASS! Was wagst du unbedeutendes Etwas mich in meiner Performance zu stören??? HÄHM?!? ... Aber - Hahaha - Wie sagt man so schön: Paypack's Bitch! ... sag mir wie lange hast du gebraucht dir die Splitter aus deinem Rücken zu puhlen? ... Die Schwestern von Rose können sehr argwöhnisch sein, wenn man nicht aufpasst! ... Hihi ... Aber der Shit geht ja noch weiter. Diese Liga ist so korrupt und am Boden. Kein Wunder warum die Meisten hier nichts auf die Pfanne bekommen. ... Oder James? ... ♫♫♫ ..."

Dieser hat sich bisher noch bedeckt gehalten, aber jetzt wird er nach vorne gezogen und für ihn exklusiv gibt es nochmal einen Cowboy Chant. Dieser bedankt sich dafür und klopft sich auf seine Brust, was zeigen soll, wie stark er mit dem Fans verbunden ist und auch wenn er jetzt eigentlich über was anderes sprechen könnte, kann er offenbar das nicht tun und muss Prioritäten setzen und das hier ist ihm dann wohl wichtiger.

James Storm:
Ich danke euch, aber heute will ich nicht darüber sprechen, was mir passiert ist, dass muss ich jetzt mal auf einen anderen Abend verschieben, denn hier will jemand meinen Kumpel an die Wäsche und da reagiere ich echt allergisch, deswegen vergessen wir diese Frau für einen Moment, die sowieso eher den Würmern gegrüßt hat letzte Woche.

Die Fans scheinen das auch zu akzeptieren und so gehts auch schnell weiter, obwohl er sich schon einen Spruch nicht verkeneifen konnte. Nun schaut er rüber zu Elias, der wieder mal in der letzten Woche in seinem Match gegen Jericho von Shawn Spears angegriffen wurde und eben jenem Jericho, wo dann aber auch Storm zur Stelle war. Storm setzt dann auch schnell seine Sonnenbrille ab und da kann man sehen, dass war vielleicht nicht die beste Entscheidung, ihn in diesem Moment auch noch zu reizen. Er überlegt nochmal ein Moment und hebt das Mic und schüttelt dann auch erstmal mit seinem Kopf.

James Storm:
Ich weiß einfach nicht, was mit euch allen los ist, aber die Meisten scheinen hier einen verborgenen Todeswunsch zu haben, denn im Moment bin ich wirklich nicht in der besten Laune und da muss ich ehrlich sagen kommen mir zwei solche Clowns wie ihr gerade recht. Ich meine schaut euch doch mal selber an. Der eine ein Möchtegernrockstar, den das Ganze hier gar nicht interessiert und schon lange hier nichts mehr zu suchen hat. Ich meine ich kann das einfach nicht verstehen, denn ohne Hingabe erreicht man nichts, wie man das an dir perfekt sieht und dann ist da ja noch dein komischer Freund der anscheinend auf einem Nostalgietrip ist. Ich meine was ist falsch mit dir? Hast du Angst gegen ein richtigen Gegner mal richtig einen auf die Glocke zu bekommen? Bei allem Respekt, die Legenden sind sicherlich auch immer noch gut in Schuss, aber einige sollten sich das vielleicht zweimal überlegen. Naja ist mir ja eigentlich scheiß egal, denn irgendwann wirst du auch da einen auf die Nase bekommen, aber was mich richtig rasend macht ist, dass ihr euch auch anscheinend gegenseitig das Ding halten müsst um jemand auf den Boden zu bekommen. Doch in diesem Fall habt ihr euch verdammt nochmal den Falschen ausgesucht, denn jetzt stehen wir euch gegenüber und jetzt ist RODEO angesagt und ich kann euch versprechen, dass wird schmerzhaft!

Dann muss sich der Cowboy wieder einen Moment bremsen, denn sonst hätte er sich heute noch den ganzen Abend über die Beiden auslassen können, doch das will auch sicher keiner hören, so lässt er erstmal wieder Elias das Feld und stellt sich zum abreagieren kurz in eine Ecke. 
[Bild: Elias_Promo6.png][Bild: James_Promo1.png]
Der Mann mit der Gitarre schultert diese nun und setzt mit ernstem Blick sein Mic wieder an.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... Rodeo ... Haha ... welch geniales Stichwort James! Könnte glatt von mir sein. Denn die beiden Punks von der Fantasy-Police konnten es ja dann nicht dabei belassen. - NEIN! OH NEIN! - Mister Mid-Life-Crisis Chirs Jericho himself ... konnte es sich ja dann auch nicht nehmen lassen, sein dummes Maul aufzureißen! ... und dabei prädige ich doch immer bei jeder Gelegenheit: SILENCE YOUR PHONES, HOLD YOUR APPLAUSE AND ... SHUT ... YOUR ... MOUTHS! ... Findest du es nicht auch witzig, dass gerade die beiden Jackass' UNS herausfordern? Wirkt ja fast schon als hätten die beiden Spinner was zu beweisen? Oder irre ich mich da Cowboy? ...  ♫♫♫ ..."

James steht immer noch in der Ecke und kann nur mit den Schultern zucken und ein bisschen unverständlich lächeln kann man auch erkennen, da kann man wirklich sehen, dass er es sicher nicht verstehen kann, aber er scheint sich auch weiter nicht die große Mühe zu machen das zu verstehen. Es gibt ja aber auch, was man schnell vergisst noch einen Mann, der hinter diesen Beiden steht und da sicherlich auch ein Wort zu sagen hat, wenn nicht sogar das Wort.

James Storm:
Ach weißt du Elias, ich habe keine Ahnung, was in deren Köpfen vorgeht und vielleicht ist da auch zu wenig drin, um da was vorgehen zu lassen. Vielleicht hat da auch ein ganz anderer seine Finger im Spiel, auch wenn ich das dann nicht mehr verstehen würde, aber ich weiß, dass die Beiden von einem Shane McMahon unterstützt werden, der wirklich Machtgeil ist und versucht die auch wieder zu erlangen. Anscheinend hat er zwei Idioten gefunden, die sich zu seinen Spielfiguren machen lassen. Ich meine für ihn ist da kein sonderlich großes Risiko, denn wenn er diese Beiden verliert, sucht er sich neue, denn leider gibt es von solchen Opfern zu viele, die sich von seinen Versprechungen blenden lassen. Mir ist das Ganze aber wirklich sowas von egal, für mich zählt nur, dass die Beiden einen riesen Fehler begangen haben und anscheinend einem Todeswunsch für ihre Karriere nachgehen. Vielleicht sollten wir ihnen dann einfach diersen einen Wunsch gewähren, was ich irgendwie in diesem Moment, so gütig wie ich bin sofort machen würde, oder wie siehst du das? Ich bin sicher, du hast auch schon eine Idee, wie wir das machen. Ich meine wir können den Beiden auch einfach die Köpfe einschlagen, bei der vielen Luft sicherlich auch kein Problem.

Für Storm scheint hier nur eine Möglichkeit zu sein, wie das Ganze weitergehen kann und wenn die Beiden sicher weiter so auf einer Wellenlänge sind, wird Elias das sicher auch schnell erkennen.   
[Bild: James_Entrance4.png][Bild: Elias_Entrance6.png]
Elias schaut grinsend zu seinem Buddy in der Ringecke herüber, der ihm durchaus nickend zustimmt. Dann wendet er sich wieder in die Kamera und starrt in diese förmlich hinein. Gar so als würde er jemand bestimmtes ansprechen wollen.

[Bild: elias2ubjf5.png]" ... ♫♫♫ ... So ... Ladies & Gentleman ... ♫♫♫ ..."

James Storm kommt nun herüber zu seinem Rockstar-Buddy und zückt aus der Innenseite seiner Jacke eine kleines Beer, was er schäumend öffnet.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... ♫♫♫ ... sagt alle Termine für nächste Woche ab und stellt einen Sixxer Beer kalt, denn NEXT WEEK WE'RE KICKING SOME ASSES! ... JERICHO! SPEARS! ... Be careful what you wish for! ... Denn nächste Woche bekommt ihr euren DAMN LAST CALL! ... Hit it JAMES! ... ♫♫♫ ..."

Elias gint James ein kleines Zeichen.

[Bild: elias2ubjf5.png]"... BEER! ..."

*Gitarre zum Arenadach heb*

James Storm:
... MONEEEEEEY! ...

*Schluck Beer nehm und in einer Fontäne nach oben sprüh*

[Bild: elias2ubjf5.png]"... CHEEERS!..."

Die Fans reißt es aus den Sitzen und es hagelt ,neben heftigen *BEER MONEY*-Chants, Standing Ovations. Elias & James haben die Herausforderung angenommen. Entschlossen stehen die beiden im Ring und lassen sich vom Publikum zujubeln. Ein High Five zwischen dem Cowboy und dem Rockstar, da ertönt das ikonische "Beer Money!" aus den Arenaboxen und ihr Theme wird gespielt.

Mauro Ranallo: "Beer Money akzeptiert die Herausforderung von The Creative Control."
Renee Young: "Und damit haben wir auch unser zweites Match für die nächste Ausgabe."

[Bild: incetrenner.jpg]

SPECIAL
https://abload.de/img/5bhkqu.jpg

Declare yourself a Traitor!


Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt.
Buntes Licht fällt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ...

[Bild: giphy.gif]

Greg Hamilton: "On the Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Kyoto - Japan,
... she is ONE of the new Samurai of Wrestling ... the GEISHA ... the MISSTRESS ... the EMPRESS
... Aaaaaaaaaasuka!"


Asuka nähert sich der Rampe, breitet ihre Arme glanzvoll aus und bewegt sich energisch in Richtung des Ringes. Davor angekommen begibt sie sich zur Treppe, steigt diese herauf und geht entlang der Außenseile am Apron entlang bis zur Kameraposition. Die Geisha stellt sich aufrecht und zentral zum Publikum und legt langsam ihre Maske ab.
[Bild: asuka_entrance1ytjyk.png][Bild: asuka_promo1d4jpy.png]
Sie steigt in den Ring und lässt sich von einem der Staff-Member ein Mikrophon geben. Verachtend in den Menge starren, wartet sie darauf, dass das Publikum verstummt. Mit energischem Blick richtet sie nun ihre Worte an das Empire.

- THE MISSTRESS HAS ENTERED THE ARENA -

In der Mitte des Ringes thront nun die Herrin und schaut sich das Schauspiel und die Schaulustigen auf den Zuschauerrängen an. Ein leichtes Lächeln ziert das Gesicht der Geisha ehe sie ihre Augen für einen kurzen Moment schließt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... *tief einatmen und die Spannung der Luft in sich aufnehm* ... 自由 ! [Freiheit!]"

Flüstert sie mit leiser Stimme in ihr Microphon. Sofort verstummt die gesamte Halle für einen Moment und das befreite Echo der Stimme der Japanerin wabert durch die Arena. Man könnte eine Münze fallen lassen und sie würde im ganzen Gebäude zu hören sein. Längsam öffnet die Herrin wieder Augen und ein ernster fokussierter Blick wandert in die Kamera. Sie hat sich sicher nicht hier aus Spaß heraus begeben.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... 二つ! [Zwei!] ... ZWEI verfluchte Monate ... zum Ausharren verdammt ... zum Zuschauen gezwungen und dem Spott der Narren ausgesetzt! ... Doch nun stehe ich hier ... frei ... und von den Ketten befreit, die man mir auferlegte. ... Frei von den dunklen Geister, die mich einst umgaben und in meinem Kopf umherspukten ... Frei von jenem Übel, dass zu meiner größten Schwäche sich offenbarte ... Frei von allem was mich davon abhielt, in dem Glanz zu erstrahlen ... der mit gebührt!"

Die meisten Zuschauer in der Arena schauen sich etwas verwundert an. Von was spricht die Japanerin da nur? Rätselnde Gesichter wanken in der Menschenmenge umher. Aber keiner wagt es die Herrin zu unterbrechen. Auch wirkt diese auf die Fans stark verändert und mit sich im Reinen. Keine Beleidigungen ... kein Spott und keine Arrognaz ... gar so als hätte man sie ausgetauscht. Auch das überraschende Auftauchen in der Vorwache beim PPV Countdown kam für viele treue Zuschauer des Empire sehr schockierend.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Aber genug von dem ... Meine Wenigkeit ist nicht hier um euch über etwas zu unterrichten, was viele von euch sowieso nicht verstehen würden. Kommen wir also zum eigentlichen Anliegen welches mich hier in dieses ... "Etablisment" ... treibt. ... ja mein Teurer ... ich spreche von euch RONIN!"

Sofort hallen laute *Rainmaker*-Chants durch die Crowd. Das Gesicht der Herrin wird aber zunehmenst böser und wütender, weshalb die erste Reihe am Ring ihren Blicken ausweicht.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Ihr wisst sicher, dass mich euer kleiner lüsternder alter Freund aufgesucht hat? ... Und ihr wisst sicher, dass ich mich - im Gegenzug zu euch - nicht so einfach seinen Lügen hingebe! Aber ihr scheint mir sowieso nicht das hellste Licht in der Laterne zu sein ... wenn ihr denkt, dass ich euch davon kommen lasse was IHR MIR UND VOR ALLEM KAZUCHIKA ANGETAN HABT! Nicht nur dass ihr es gewagt habt mich und meine Gutmütigkeit zu hintergehen und meine Güte euch aus dieser Gosse geholt zu haben - wohin ihr euch selber manövriert habt - mit Füßen zu treten! - NEIN! - Ihr konntet es ja nicht lassen und euch Woche für Woche euer Maul zu zerreißen ... über Dinge dessen Horizont ihr nicht mal im ANSATZ ergründen könnt! ... Das ihr auch noch die Robe eines Samurai zerstört ... es dürfte euch klar sein, was dies nachziehen wird, oder? ... Nun gut ... ihr wolltet SEINE Aufmerksamkeit ... hier habt ihr sie! IHR HABT MEINE! ..."

Mit wutunterdrücktem Gesicht wendet sich die Herrin langsam zur Stage und starrt mit ihren kalten blauen Augen auf den Eingang zum Backstagebereich.
[Bild: asuka_promo2.png]
[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Ich weiß, dass ihr mich hört ... also sage ich es nur ein Mal ... BEWEGT EUREN HÄSSLICHEN TOTENSCHÄDEL HIER RAUS ... 反逆者! [Verräter!]"

Lange muss Asuka nicht auf den Ronin warten.


Seine Theme ertönt sofort und dann erscheint er auch schon auf der Stage. Wie gewohnt, mit Maske und Baseballschläger, schreitet er zum Ring. Erstmal umkreist er den Ring und holt sich dabei ein Mikrofon beim Kommentatorenpult ab. Dann betritt er den Ring über die Ringtreppe und bleibt direkt vor Asuka stehen. Nachdem seine Theme verstummt ist, erhebt er sogleich das Mikro.
[Bild: sanada_entrance1mjjyx.png]
S A N A D A ~ "Was hat Euch den geritten, Asuka-chan? Was ist Euch wiederfahren, dass Ihr einen solchen Hass auf mich hegt? Ist es nur, weil ich Okada-san angegriffen habe? Was habt Ihr eigentlich erwartet als ich sagte, dass ich endlich gegen ihn antreten will? Dachtet Ihr, ich küsse ihm die Füße und hoffe, dass er sich vielleicht irgendwann dazu entschließt mir ein Match zu gewähren? Ich habe Euch gesagt, dass ich unbedingt gegen ihn antreten will. Nicht anderes interessiert mich derzeit. Kein Titel! Keine Sympathien bei den Fans, Euch oder sonst irgendwem. Nur Okada Kazuchika. Wärt Ihr allem Anschein nach nicht so unfähig gewesen ihm von meiner Ankunft zu berichten, dann wäre er wohl nicht so geschockt gewesen als ich plötzlich vor ihm stand. Vielleicht hätte er sich sogar zu verteidigen gewusst. Ich habe einfach eine Gelegenheit genutzt, um ihm eine Botschaft zu senden. Und da ich es leid bin, dass er vor mir wegläuft, habe ich dafür gesorgt, dass ich ab sofort seine volle Aufmerksamkeit habe. Aber was erzähle ich Euch das eigentlich alles. Ihr versteht nicht das geringste davon, was Okada und mich verbindet. Die lange Rivalität. Die gemeinsame Ausbildung, die wir durchlaufen haben. Die harte Arbeit. Wir hatten ja nicht den Luxus die Muster- und Lieblingsschülerin des großen Meisters zu sein. Deshalb solltet Ihr keine großen Töne spucken. Kümmert Euch einfach um Euren eigenen Kram. Ich bin sicher, dass Ihr mit der keltischen Kriegerin genug zu tun haben werdet."

Der Ronin wendet sich und möchte wohl schon den Ring verlassen, aber Asuka ist noch nicht bereit dazu ihn gegen zu lassen. Diese packt den größeren Sanada furchtlos am Arm und dreht ihn zu sich. Mit ihrem rasenden kalten Blick ihrer eisigen blauen Augen starrt sie zu ihm hoch und geht dabei leicht auf die Zehenspitzen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... WAS WAGT IHR ABSCHAUM MIR DEN RÜCKEN ZU ZU DREHEN?!? WIR SIND NOCH LANGE NICHT FERTIG HIER! ..."

Die Herrin baut sich nun vor dem Ronin auf.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Was meine Wenigkeit geritten hat? Was mir widerfahren ist? IHR HABT NOCH DIE FRECHHEIT MIT EUREM SARKASMUS UM EUCH ZU WERFEN?!? ... IHR und EUER SENSEI sind mir widerfahren, NOKEMONO! Ihr könnt euch rechtfertigen wie ihr wollt ... eure Taten sprechen das Bild, welches jedem zeigt ... wer ihr eigentlich seid ... EIN FEIGLING! ... Schon damals ... und heute seid ihr es immer noch ... - Nein! - ... Es scheint gar noch schlimmer geworden zu sein! ..."

S A N A D A ~ "Ich? Ein Feigling? Ich bin derjenige, der hier im Ring steht. Ich sitze nicht Zuhause und nutze ein kleines Wehwehchen als Ausrede, um hier zu erscheinen. Ich bin nicht derjenige, der seinen Titel aufgeben hat und spurlos verschwunden ist. Scheinbar haben die Ärzte in dem Irrenhaus Euren Dachschaden doch nicht mehr richtig reparieren können, wenn Ihr weiterhin mit dieser Wahnvorstellung lebt."

Plötzlich holt die Herrin wutentbrannt aus und verpasst dem Ronin eine schellende Ohrfeige, sodass Sanadas Maske sich von seinem Gesicht löst und auf die Ringmatte fällt. Die Geisha starrt dem entblößten Gesicht des Japaners nun dirkt in seine Augen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... IHR SPRECHT NUR WENN ES EUCH GESTATTET WIRD! HABT IHR DAS ENDLICH KAPIERT?!? Ihr habt mich schon verstanden! EIN FEIGLING! Ihr wolltet einen Zweikampf? Bittesehr! Ihr hättet ihn herausfordern können! Angesicht zu Angesicht ... aber dazu fehlt euch der nötige Schneid! ... Sich anzuschleichen und Kazuchika in einem Moment der Schwäche anzugreifen erschien euch wohl die bessere Lösung für die Überwältigung eures minderwertigen Daseins! Und da kann euch eurer Sensei noch so viel in eurer kleines Öhrchen flüstern ... am Ende des Tages wird der ... - Nein! - MEIN Samurai wieder hier eintreffen und euch das Lehren was ihr all die Jahre nicht begriffen habt! ... LOYALITÄT UND RESPEKT! ... und euch in die Gosse zurückschicken aus der ich euch versehentlich holte!"

Auf Sanadas Gesicht bildet sich nun ein Grinsen. Es wirkt fast schon dämonisch. Diese Frau hat Mumm in den Knochen. Das muss er ihr lassen. Aber wenn sie glaubt, dass Ihre Spielchen bei dem Dark Samurai durchführen kann, dann ist sie definitiv an der falschen Adresse. Für diesen Mann gibt es keine Autorität. Kein Herr. Dieser Mann ist sein eigener Herr. Sein ehemaliger Sensei mag vielleicht die nötige Macht besitzen, um ihn bei der Stange zu halten, aber gewiss wird nicht wie ein Hündchen neben ihm herlaufen. Asuka braucht sich deshalb schon gar keine Illusionen zu machen, dass Sanada sich ihre Worte hier zu Herzen nimmt.

S A N A D A ~ "Ihr habt Mut, Asuka-chan. Das muss ich Euch lassen. Aber Ihr sagt mir nicht, was ich zu tun habe. Ich tue was ich will, wenn ich es will und wie ich es will. Und ich rate Euch, dass Ihr mir nun aus den Augen geht, bevor Ihr die Ehre habt dies am eigenen Leib zu erfahren."

Plötzlich verfinstert sich die Miene vom Ronin und er packt Asuka am Hals. Er zieht sie nun zu sich. Einen Raunen geht durch die Reihen der Zuschauer und es gibt sogar ein paar Jubelrufe.

S A N A D A ~ "Habt Ihr mich verstanden, 'Herrin'?"

Nach Luft ringend lässt Asuka ihr Microphone fallen. Mit einen dumpfen *TZZZ* knallt dieses auf die Ringmatte und stellt den Dienst ein. Die Geisha greift an die Hand des Ronin, die gerade ihren Hals umschlingt, und vesucht sich aus dem Griff zu befreien. Der wütende Blick der Herrin verwandelt sich langsam leicht in Panik, als sie merkt, dass sie sich nicht selber befreien kann. Nach Luft ringend schlägt sie auf den Arm des Japaners ein, doch auch das zeigt wenig Wirkung ... da bricht auf einmal etwas Trubel in der Arena aus, denn über die Stage eilen auf einmal die beiden Leibwächter der Herrin Mashino und Hikaru herbei, die sie auf ihren Reisen immer begleiten. Sanada ist jedoch durch die wehementen Fluchtversuche der Geisha gerade beschäftigt und bekommt dies zu spät mit. Die beiden japanischen Muskelprotze stürmen in den Ring und schlagen den Ronin von hinten nieder, der nun seinen Griff lösen muss. Sofort zieht Asuka den Rückweg an und flüchtet aus dem Ring auf die Arenastage. Ein roter Abdruck prangt auf ihrem Hals. Rasend vor Wut schaut die Herrin nun in den Ring, wie ihren beiden Leibwächter versuchen den Ronin büßen zu lassen. Sanada reagiert jedoch sehr schnell und setzt gegen jeden der beiden Leibwächter seinen Baseballschläger ein. Für jeden der beiden gibt es einen Schlag in die Magengrube. Hikaru, der kleinere von beiden, wird von Sanada auf die Schulter genommen. Dann zeigt er seinen Finisher ... den TKO bzw. den SEPPU-KO. Dann nimmt sich Sanada Mashino vor und setzt den SKULL END an bis dieser abklopft. Die Menge jubelt nun Sanada zu. Dieser nimmt sich dann nochmal den Baseballschläger zur Brust und zeigt mit diesem auf Asuka.

[Bild: Asuka_Promo6.png][Bild: Allgemein_Beatdown.png][Bild: Sanada_Promo1.png]
[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... RAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!! ..."

Schreiend vor Wut zieht sich die Herrin langsam zurück. Diese Sache wird sicherlich noch ein Nachspiel haben ...

Mauro Ranallo: "Das scheint Asuka sich anders vorgestellt haben aber nicht mit SANADA."
Renee Young: "Hat sie wohl vergessen dass auch er noch zurückschlagen kann."

[Bild: incetrenner.jpg]

Einige Matches wurden den Fans mittlerweile geboten und die Stimmung war jetzt schon am kochen, doch nun schalten die Kameras zunächst zurück Backstage. Dort fangen diese auch schnell einen der männlichen Superstars ein, welchee heute Abend nichts zu tun hat, deswegen ist er etwas anders gekleidet als sonst. Und dieser Mann den wir alle als unseren World Heavyweight Champion kennen, scheint sich gerade mit einer anderen Person zu unterhalten, doch diese Person ist gar nicht im Bild und wir wissen ja überhaupt nicht um wen es sich dabei handelt.

Chris Sabin
„Du weißt ja wie das ganze hier ab ...“

Und plötzlich bemerkt es aber auch schon Chris Sabin der schlagartig seinen Blick verändert und von links schauend, blickt er genau in die vor ihm stehende Kamera. Weg von dieser einen Person und rüber dann dahin wo ihn die Fans erwarten hatten. Er hat so einiges zu erklären und zwar das Ende vom Match zwischen ihm und dem "Cowboy" James Storm.

Chris Sabin
„Ladies und Gentleman, wie ihr letzte Woche unschwer erkennen konntet, habe ich sagen wir mal leider meinen Titel verteidigen können. Aber warum sage ich jetzt leider? Ich sage dies, weil mein Match gegen James Storm von einer nicht mehr unter uns weilenden Person abgebrochen wurde. Tessa schlug Storm mit einer Flasche nieder und das hat natürlich für den Abbruch gefordert. Wie ihr wisst Leute, ich bin hier um euch immer 110% zu präsentieren, ja ich bin nicht aus einem Grund World Heavyweight Champion geworden, ich bin es geworden um euch mal zu zeigen was es heißt World Heavyweight Champion zu sein. Ich tauche nicht draußen bei euch auf, um euch zu sagen wie toll ich bin, oder dass ich der größte bin oder sowas. Chris Sabin ist hier um euch das zu geben, was euch in den letzten zwei drei Jahren eben nicht gegeben wurde und dies wurde letzte Woche von einer anderen Person einfach beschädigt und dafür tut es mir auch sehr leid.“

Es kommt mehr zu einer Single Promo des Herren aus Detroit, Michigan. Ob die Fans ihm dies auch abkaufen? Aber immerhin sagt er ja er konnte nichts dafür dass Tessa sich ins Match einschlich und James Storm niederschlug.

Chris Sabin
„Und ihr wisst seitdem ich Champion bin, habe ich so einiges euch geboten, habe euch Maria gezeigt wie sie sich immer bei mir präsentiert, auch so präsentiert wie ich sie nur im Bett von Mikey antreffe. Doch was ich euch auch noch geben wollte, ein richtiges Match zwischen mir und James Storm. Und glaubt mir, es wird es noch geben, da sollt ihr euch mal sicher sein. Nur um euch aber zu zeigen wie sehr es mir leid tut, habe ich euch heute Abend jemand mal mitgebracht, wir kennen ihn doch alle, richtig Shellz?“

Shellz? Kann es etwa sein? Diese Frage bekommen wir auch schon im nächsten Moment beantwortet, als die Kamera herumschwenkt und man deutlich den besten Freund des Champions im Bild sehen kann. Der einzige Wahre, Technical Messiah, Alex Shelley. Er ist also zurück und was für eine Überraschung das ist, welche Chris Sabin uns hier liefert. Mit einem breiten Lächeln auf den Lippen und den langen Haaren im Gesicht blickt die andere Hälfte der Motor City Machine Guns in die Kamera.

Alex Shelley: 'Welcome Back!'

Zwei einfache Worte mit einer großen Wirkung. Wünscht er sich hier selber anscheinend gerade den Gruß das er endlich nach langer Zeit wieder im Empire mitmischen kann. Sofort hört man die Reaktion der Fans, welche sogar bis in den Backstagebereich durchdringen. Höhen und Tiefen gab es zwischen diesen beiden Freunden in der Vergangenheit, doch letztenlich haben sie es geschafft diese beiseite zu legen, was nicht nur die Fans gefreut hat, sondern auch den Beiden selber. Und nun ist der verlorene Sohn endlich wieder zurückgekehrt. Die Menschen in der Halle sind auf ihren Beinen und schauen immernoch ungläubig auf den großen Bildschirm in der Halle.

Alex Shelley: 'Man, tut es wieder gut hier zu sein, dass kann ich euch sagen. Man realisiert wie sehr man etwas vermisst immer erst dann, wenn man es nicht mehr hat. Natürlich steht ihr dort mit an der obersten Stelle. Doch habe ich auch den Ring, die Action und vor Allem die Freunde vermisst, welche man hier gefunden hat. Allen voran aber auch meinen besten Freund, Chris.'

Der Blick des Mannes aus Detroit schwenkt rüber zu dem World Heavyweight Champion, welcher neben ihm steht. Durch dick und dünn, dass beschreibt die Freundschaft der Beiden am besten, welche fast schon mehr wie Brüder füreinander sind. Die Leute sind aus dem Häuschen, er ist es wirklich, es ist die andere Hälfte der Motor City Machine Guns und ja auch er war damals seit Tag Eins hier in dieser Company. Damit hat sich das Trio anscheinend wieder gefunden, Alex Shelley, Alexa Bliss und Chris Sabin. Ja wer könnte es nicht vergessen, als damals Chris versuchte an Alexa ranzukommen, doch Alex war es der es geschafft hatte und besiegte damals sogar noch Bram bei TWE- Rising Empire am 04.11.2016 um sich so zum ersten Intercontinental Champion in dieser Liga zu krönen. Chris Sabin war eifersüchtig und attackierte Alex Shelley und so kam es zum Bruch der Motor City Machine Guns. Doch irgendwann schaffte es Chris Sabin sich zu bessern und ja erklärte dann den Frieden mit seinem besser fast bekannten Bruder den er schon seit Kindertagen kennt. Jetzt ist es also wieder soweit und Alex Shelley ist zurück. Sabin's Blicke wandert zurück wieder in die Kamera.

Chris Sabin
„Nun Leute, wie ihr unschwer erkennen könnt habe ich eine Person angefragt die wir sehr gut kennen. Alex Shelley. Wir beide kennen uns jetzt schon ziemlich lange und ja wir waren sogar die ersten mit Alexa Bliss die hier unterschrieben haben, ihr kennt sicherlich alle die Geschichte warum man uns damals verpflichtet hatte, wir waren bereit wieder Tag Team Action groß schreiben zu lassen im Wrestling, aber wir hatten dann irgendwann die Idee etwas neues zu schaffen. Wir gingen getrennte Wege, doch mein Bro hier, hat es schon erwähnt. Man vermisst immer dann Sachen, wenn man nicht in der Nähe ist. Ihr wisst es und ich weiß es auch, Alex war immer ein großartiger Kerl und ja ich bin froh ihn hier wieder zu haben und im Wrestling sagt man niemals nie.“

Chris Sabin wird dafür von den Fans großartig bejubelt, seine Blicke wandern einmal rüber zu Alex Shelley, rüber zu den Fans, ja der weiß schon fast gar nicht mehr wohin er schauen soll, aber irgendwann bleiben seine Blicke doch noch bei Alex stehen. Auch die Reaktionen der Zuschauer bekommen die beiden mit und das scheint Sabin als Vorlage nehmen zu wollen.

Chris Sabin
„Schätze jetzt weiß ich warum du das hier vermisst hast.“

Kurz musste Alex lachen, als auch Chris Sabin den Vibe dieser positiven Pops erfasst und erwähnt hat. Der Technical Messiah war schon immer ein Mann, welcher sich bei den Fans nur positives Feedback abholen durfte, auch wenn dort natürlich mal zu Höhen und Tiefen gekommen ist, aber alles in Allem kann der Mann aus Detroit sicht nicht beschweren von den Fans nicht respektiert und geliebt worden zu sein und nun wieder zu werden. Die Blicke der beiden Männer treffen sich, eher das Talent on Loand from God wieder das Wort ergreift und nach seinem kurzen Lachen die Stille mit seiner Stimme durchbricht.

Alex Shelley: 'Ich glaube die Leute wissen wie es damals abgelaufen ist Chris. Immerhin sind hier alle doch große Fans des Empires. Denen brauchst du nichts erklären, mein Freund. Nur eine Sache kann man hier noch einmal erwähnen und  verdeutlichen. Auch wenn du immoment der Heavyweight Champion bist, herzlichen Glückwunsch nochmal dafür, wieso sollte es nicht wirklich zu einer Reunion kommen? Die Fans würden das sicher auch begrüssen, oder etwa nicht?'

Und die Antwort kommt sofort und zwar in guter, alter Daniel Bryan Manier. -Yes, Yes, Yes-! Dieser Chant erfüllt immoment die Halle und lässt das Grinsen auf den Lippen des babybear größer werden. Die Motor City Machine Guns sind eben immernoch ein gefragtes Team im Wrestling und  wie der Champion eben so schön sagte. Man soll in diesem Business niemals nie sagen.

Alex Shelley: 'Ich glaube wir haben gar keine andere Wahl, oder Chris? Ich weiß das du mit der Bürde der Champion zu sein, welche auf deinen Schultern lastet, viel um die Ohren hast. Aber es gibt doch bestimmt genug Leute die an deinem Allerwertesten kleben und nur darauf warten in guter, alter Detroiter Manier ihren eigenen Hintern versohlt zu bekommen.'

Ein zwinkern in Richtung der Zukunft folgt, ehe ein fragenden Blick auf dem Gesicht Patrick Martins erscheint und seine Mimik so ins Ungewissen verwandelt, wartend darauf was sein Freund zu diesem Thema zu sagen hat. Der World Heavyweight Champion weiß was er damit andeuten will, eine Reunion der Motor City Machine Guns? Die beiden hatten hier bereits des öfteren hier gemeinsame Auftritte und jetzt noch einmal? Warum eigentlich nicht?

Chris Sabin
„Jeez Pat, meinst du wirklich die Fans wollen uns beide nochmal gemeinsam sehen?“

Und da schreien die Fans wieder laut auf, Sabin hört dies ja auch sein ehemaliger Partner hört dies.

Chris Sabin
„Ich meine so wirklich jetzt, meinst du die Fans wollen uns sehen? Ich meine die Motor City Machine Guns sind doch irgendwie ausgelutscht oder was meinst du? Alex Shelley und Chris Sabin waren mal große Nummern gemeinsam und jetzt? Ich glaube wir brauchen da noch jemanden und ich denke da schon ich wüsste eine Person die sicherlich da mitmachen würde.“

Eine dritte Person? Als würden die Beiden zusammen im Team nicht schon gut genug sein. Aber natürlich weiß @lx wovon sein Freund spricht, zumindest glaubt er es. Das Grinsen auf seinem Gesicht wird noch breiter, während die Fans komplett aus dem Häuschen sind wenn sie daran denken das eine Reunion der Guns hier im Empire wahr werden könnte, zumindest ein weiteres Mal.

Alex Shelley: 'Eine dritte Person? Wen Meinst du? Kushida? Motor City Timesplitters? Man wäre das ein legendäres Trio!'

Oh ja, dass wäre wirklich ein legendäres Trio, aber der wird wohl eher nicht gemeint sein, zumindest wissen das Shelley sowie auch Sabin, aber die Fans in eine bestimmte Richtung führen und Ihnen etwas schmackhaft machen, dass ist genau das was die beiden Männer gut können und mögen. Mit einem fragenden Blick schaut der Technical Messiah erst in die Kamera und dann wieder zu dem Champion zurück.

Alex Shelley: 'Aber wir wollen nicht zu viel über eine Reunion quatschen, oder? Wer weiß ob und wann das überhaupt zu stande kommt. Erst einmal ist es wieder richtig toll im Empire zu sein, wiedervereint mit meinem besten Freund und zu schauen was die Zukunft so bringt!'

Mit diesen abschließenden Worten dreht sich der Mann aus Detroit zu seinem Kumpel und umarmt diesen, während die das Bild unter dem lauten Jubel der Fans ausfaded.

Mauro Ranallo: "Chris Sabin versucht alles wieder geradezubiegen und schafft es sogar."
Renee Young: "Er bringt seinen Freund wieder zurück und damit auch vielleicht die Motor City Machine Guns."

[Bild: incetrenner.jpg]

Backstage geht es bei der TWE wie immer hoch her und das Gewusel in einem Ameisenhaufen ist ein Witz dagegen was hier los ist. Mitarbeiter hetzen von links nach rechts, Vorgesetzte brüllen Anweisungen und zwischendrin der ein oder andere Star der Promotion. Darunter auch der neue Intercontinental Champion Will Ospreay, der bereits sein Ringgear trägt und seinen Titel umgeschnallt hat. Das Katana an seiner Hüfte darf natürlich nicht fehlen und so marschiert er zur Gorilla Position, wobei er sich förmlich durch das Chaos schlängeln muss. An seinem Ziel angekommen entdeckt er dann auch schon seinen Gegner im heutigen Main Event. Ganz der Engländer will er höflich sein, erinnert sich aber an seine Zeit in Japan und legt die Hände übereinander, während er sich verbeugt.

Will Ospreay:
Schön euch wiederzusehen Sanada-san. Bisher hatten wir ja leider nicht die Gelegenheit dazu, aber ich freue mich, mich noch einmal mit euch messen zu dürfen. Was mich allerdings ‚brennend‘ interessieren würde, was für ein Problem habt ihr mit Kazuchika?

Sanada, der gerade voll und ganz auf seine Maske konzentriert war, blickt auf und wendet sich in die Richtung aus der die Stimme kam. Der neue Intercontinental Champion, sein heutiger Gegner, steht vor ihm. Der Ronin erkennt diesen Mann natürlich sofort. Nicht nur weil er sein Match in der letzten Woche verfolgt hat. Doch die Frage, die er ihm stellt, bringt gleich wieder die Wut beim Japaner zurück. Die Wut, die er eben noch so erfolgreich vergessen hatte. So gut es geht versucht er diese nun zu unterdrücken.

S A N A D A ~ "Ospreay-san?! Ihr solltet wissen, dass er mein größter Rivale ist. Schon unser gesamtes Leben tragen wir diese Rivalität aus. Und egal wie hart ich trainiert habe, er schien mir immer einen Schritt voraus zu sein. Deshalb werde ich nicht aufgeben bis ich ihn endlich besiegt habe. Außerdem hat er in seiner Arroganz auch noch unsere Werte verraten und hat sich zu einem Werkzeug der modernen Welt manipulieren lassen. Dafür werde ich ihn bestrafen. Er hat mich lange genug zum Narren gehalten. Seine Niederlage wird meine Ehre wiederherstellen."

In den Augen des Japaners sieht man deutlich die Wut, die er auf Okada hat. Selbst jetzt scheint ihn Okada nicht ernst zu nehmen. Er lässt sich nicht einmal blicken oder sendet ihm irgendwelche Botschaften. Dieses warten macht ihn einfach verrückt. Am liebsten würde er sofort aufbrechen und ihm persönlich einen Besuch abstatten.

Will Ospreay:
Das mit eurer Rivalität weiß ich, aber irgendwann kommt die Zeit wo man die Dinge ruhen lassen sollte, findet ihr nicht? Sich an der Vergangenheit festzuklammern und darauf seine Zukunft auszurichten war noch nie der richtige Weg. Was den Rest eurer Worte betrifft, ich glaube ich kenne niemanden dem seine Traditionen wichtiger sind als Kazuchika! Meine Zeit in Japan ist nun schon eine ganze Weile her, aber wenn ich jetzt schon wieder diese ganzen Dinge wie mit einem Sieg seine Ehre wiederherstellen oder Werte verraten höre, weiß ich wieder, warum ich gegangen bin. Es ist wirklich ein schönes Land und eure Traditionen sind wundervoll, aber dennoch seit ihr viel zu engstirnig und verschließt euch vielen Dingen genau deswegen.

Auch der Intercontinental Champion hat einige Zeit seines Lebens in der Heimat der beiden Herren verbracht und deshalb vermutlich mehr Ahnung als jeder andere Außenstehende. Gerade ist Okada aber nicht hier in der TWE und die Art wie Sanada hier seitdem auftritt, gefällt dem Briten gar nicht.

Will Ospreay:
Ihr solltet euch wirklich einmal in Geduld üben, eine nicht zu verachtende Tugend. Wenn Kazuchika wieder fit ist, bin ich mir sicher, dass er euch sofort gegenüber treten wird. Bis dahin allerdings müsst ihr wohl mit mir und den anderen Herren der TWE vorlieb nehmen. Hoffentlich keine zu große Enttäuschung für euch Sanada-san. Womit wir beim heutigen Match wären, dann da geht es um euch und mich, weshalb Kazuchika dort nichts zu suchen hat, einverstanden?

S A N A D A ~ "Da braucht Ihr Euch keine Sorgen zu machen, Ospreay-san. Sobald die Ringglocke läutet werde ich mich voll und ganz auf Euch konzentrieren. Ihr seid immerhin ein Champion. Und damit seid Ihr durchaus ein würdiger Gegner, der auch eine Herausforderung ist. Egal wer am Ende als Sieger den Ring verlässt, ich freue mich darauf gegen Euch anzutreten. Allerdings dachte ich das auch schon von einem anderen Mann, der einen Titel in dieser Company trug. Leider ist er dann spurlos verschwunden als ich mich mit ihm messen wollte. Ich verlasse mich darauf, dass Ihr dies nicht in den nächsten beiden Stunden tun werdet."

Der Ronin wirkt nicht feindselig gegenüber dem Intercontinental Champion. Aber das braucht er ja auch gar nicht zu sein. Immerhin haben die beiden keinen Streit. Mehr noch. Der Japaner scheint sich sogar auf das Match mit Ospreay zu freuen. Überhaupt hat Sanada mit niemanden hier im Wrestling Empire einen Streit. Einzig und alleine Kazuchika Okada scheint ihm eine Dorn im Auge zu sein.

S A N A D A ~ "Aber was meine Rivalität mit Okada Kazuchika betrifft? Ihr wisst zwar eine Menge, doch eigentlich wisst Ihr gar nichts. Das alles geht sehr viel tiefer als Ihr es während unserer gemeinsamen Zeit im Reich der aufgehenden Sonne mitbekommen habt. Ich respektiere Euch und ich habe und möchte auch keinen Streit mit Euch. Und es ist mir eigentlich auch egal, dass Ihr eine enge Freundschaft mit Okada-san pflegt. Das alles ist Euer Leben. Eure Entscheidung. Aber Ihr solltet Euch aus all dem heraushalten. Diese Sache geht nur Okada und mich etwas an, sonst niemanden. Was ich Okada angetan habe, war lediglich eine Botschaft. Eine Herausforderung. All die Jahre, in denen er mich ignoriert hat und mir aus dem Weg gegangen ist. Ich will nicht länger hinter ihm herlaufen. Die Zeit ist gekommen, um zu sehen, wer der Bessere von uns ist."

Das Gespräch scheint auch für Ospreay sehr angenehm zu sein, wenn auch hin und wieder das Thema der Streit mit Okada ist. Zumindest sieht der amerikanische Fan hier deutlich, wie der typische Umgang von Wrestlern aus Japan untereinander ist. Geht es dort nicht um große Streitigkeiten, begegnen sich die Kämpfer stets mit Achtung und Respekt.

Will Ospreay:
Das freut mich zu hören und ich verspreche mein Bestes zu geben, damit ihr nicht enttäuscht werdet. Was das Verschwinden betrifft, das kommt ganz auf die Situation an. Im Normalfall wird das aber sicher nicht passieren, denn ich stehe zu meinem Wort. Aber wollt ihr mich dann vielleicht aufklären über eure Geschichte? Nur wenn es nicht zu langwierig ist, denn sonst können wir es auch auf nach dem Match verschieben. Neugierig bin ich aber durchaus, was passiert sein muss, damit so viel Hass zwischen euch steht. Heraushalten ist nämlich leider so eine Sache, die mir nie besonders gut lag, aber ich werde mein Bestes versuchen.

Das Tape an seinen Handgelenken wir noch einmal überprüft, bevor dem Engländer wohl noch eine Frage auf der Zunge brennt.

Will Ospreay:
Ist Kazuchika euer einziges Ziel hier und wenn ihr euer Match bekommen habt, dann verschwindet ihr wieder? Oder darf man darauf hoffen euch noch länger hier im Empire zu sehen? Ich weiß was ihr drauf habt und ihr könnt definitiv eine Bereicherung für diese Promotion sein, sofern ihr das überhaupt wollt. Wenn eure Pläne allerdings in einer andere Richtung gehen, so freut es mich zumindest die Gelegenheit gehabt zu haben, einmal erneut gegen euch anzutreten Sanada.

S A N A D A ~ "Ihr könnt davon ausgehen, dass ich länger hier bleiben werde. Sehr viel länger. Aber immer schön eines nach dem anderen. Es wird also definitiv möglich sein, dass der heutige Abend nicht der einzige sein wird, an dem sich unsere Weg kreuzen. Doch Ihr seid nicht der einzige würdige Krieger in diesem Reich. Nein, es gibt durchaus noch den ein oder andere, mit dem es sich lohnen würde zu messen. Und viele die den Namen 'SANADA' noch nicht kennen. Denen möchte ich diesen auf keinen Fall vorenthalten. Genauso wenig wie ich Euch die Geschichte von Okada-san und mir vorenthalten möchte. Aber das verschieben wir doch besser auf nach dem Match. Ansonsten wünsche ich Euch viel Erfolg und möge der bessere Mann gewinnen."

Sanada hält nun Will Ospreay die Hand hin. Ein deutliches Zeichen, dass der Ronin alles andere als respektlos ist. Solange man ihm diesen erweist, tut er das auch. Und er hat keinen Grund dem Intercontinental Champion den Respekt zu verweigern. Die Sache mit Okada ist etwas anderes. Das ist persönlich. Ospreay schlägt mit einem Lächeln in die Hand des Japaners ein und erblickt dann eine Person, die sofort seiner Aufmerksamkeit bedarf. Seine Freundin Alexa Bliss, die ihm zuwinkt.

Will Ospreay:
Ich freue mich darauf und wünsche euch das Selbe. Jetzt muss ich mich aber erst einmal noch um jemand sehr wichtiges kümmern.

Mit diesen Worten und eine kurzen Verbeugung verlässt er seinen heutigen Gegner und begibt sich zu der blonden Wrestlerin, womit auch diese Szene ihr Ende findet und in die Arena für das anstehende Match geschalten wird.

Mauro Ranallo: "Das sehen wohl alle hier gerne, so kurz vor dem Match und so viel Respekt von beiden Seiten."
Renee Young: "Und damit steht es jetzt an, Will Ospreay gegen SANADA."

[Bild: incetrenner.jpg]

Main Event
Singles Match
Non-Titles-Match

https://abload.de/img/1askdb.jpg

Will Ospreay © with Alexa Bliss vs. SANADA
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]



Es sind Schritte zu hören, die den Anfang der Theme von Will Ospreay bilden und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin steht mit einer Kapuze auf dem Kopf auf der Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht.

Greg Hamilton: "Introducing first, from Essex, England, weighing 189 pounds, he is the Intercontinental Champion, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"

Langsam, beinahe schon andächtig, schreitet er auf den Ring zu, den er mit seinem Blick genau fixiert. Über eine der Treppen geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zur Mitte, wo er ins Innere steigt und sich mit einer geschmeidigen Drehung seinem Gegner zuwendet. Wie schon in seinem letzten Match zieht er dabei sein Schwert und richtet es genau auf die Kehle von Baron Corbin. Kurz hält er die Pose, bevor er es wieder zurück steckt und zusammen mit seinem Mantel zu einem der Mitarbeiter nach draußen reicht.


Die Halle dunkelt sich ab und es ertönt eine Theme, die man seit der Years End Show 2019 nicht mehr gehört hat. Und dann erscheint auch nach einer guten halben Minute derjenige, zu dem diese Theme gehört ... SANADA. Der Japaner tritt gemischten Reaktionen entgegen, wobei ihn die Mehrheit der Zuschauer doch ausbuht. Nachdem was er bei der Years End Show getan hat, ist dies auch durchaus zu erwarten gewesen. Mit der Maske bedeckt und dem Baseballschläger bewaffnet, marschiert er zum Ring.

[Bild: sanada_entrance1mjjyx.png]

Greg Hamilton: "Ladies and gentlemen, please welcome! ... SANADA!"

Er betritt den Ring über die Ringtreppe und steigt danach in der Ringecke auf das mittlere Turnbuckle. Er präsentiert sich dem Publikum und zieht seine Maske ab. Diese steckt er in die Innenseite seiner Lederjacke. Während er nun langsam in die Mitte des Ringes geht, lässt er sich von Greg Hamilton ein Mikrofon reichen. Vielmehr verlangt er es, in dem er einfach nur seine Hand ausstreckt. Der leicht eingeschüchterte Ringsprecher kommt dieser "Bitte" von SANADA ohne Anstalten zu machen sofort nach. Allmählich verstummt SANADA's Entrance-Theme und blickt mit einem ernsten, fast schon bösem Blick in die Zuschauermenge.

*DING DING DING*

Selbstbewusst nähern sich die beiden, um das Match wohl mit einem Lock-Up einzuläuten. Speziell Will scheint wohl etwas zuviel Selbstbewusstsein zu haben und so stürmt er etwas vorschnell auf SANADA zu. Dieser duckt sich gekonnt ab und wirft Will daraufhin mit einem German Suplex auf die Matte, auf den er eine sofortige Brücke folgen lässt. Bevor sich der Offizielle aber überhaupt auf die Matte werfen konnte, hat sich sein Gegner bereits aus dem Cover befreit. Sofort zieht sich Will in die Seile zurück, wo SANADA bereits den nächsten Angriff setzen soll. Allerdings überrascht Will ihn mit einem schnellen Drop Toe Hold, welche SANADA gradewegs in die Seile befördert. Will verschlimmert die Lage aber noch, indem er sein Knie in den Rücken von SANADA drückt und ihn somit weiter die Luft abschnürt. Natürlich wird Will angezählt, was ihn aber nicht davon abhält das Regelwerk etwas auszureizen. Kaum ist SANADA zurück auf die Beine, stürmt Ospreay auch schon auf den Japaner zu, jedoch wird Will mit einem Backbody Drop über die Seile befördert! Grade noch so kann sich Will auf dem Apron haben, jedoch verschlimmert das die Lage für Will nur noch, da er einen heftigen Headbutt von SANADA einstecken muss! Schwer getroffen fällt Will vom Apron, was die Fans dazu veranlasst SANADA mit lauten Jubelrufen zu zelebrieren. Kaum ist SANADA zurück auf den Beinen, nimmt er Anlauf, um mit einem Suicide Dive herabzuspringen. Will dreht sich jedoch weg, sodass SANADA kurz vorher noch abbremsen muss. Das scheint SANADA aber nicht wirklich zu stören. Stattdessen greift er sich Will und zieht ihn an den Haaren zurück auf den Apron, doch Champion kann sich aus dem Griff lösen und SANADA stattdessen mit einem Hotshot aufs Seilgeviert ziehen! Umgehend erklimmt Will das Turnbuckle, um mit einem Crossbody auf SANADA herabzuspringen doch er weicht einfach aus! Unter lauten Jubelrufne schnappt er sich Will und zieht ihn hoch, ehe er eine kräftige Hip Attack für Will setzt! SANADA scheint wohl Blut geleckt zu haben und setzt auch schon den Skull End an!

Allerdings kann sich Will aus dem Griff lösen und sich hoch stemmen, sodass er nun auf den Schultern von SANADA sitzt. Dies macht er sich aber zunutze, indem er auf das Turnbuckle zustürmt um eine Buckle Bomb zu zeigen. Will kann sich aber erneut aus dem Griff lösen und gleichzeitig von SANADAs Schultern springen. Grade noch so kann SANADA abbremsen und einen Aufprall ins Turnbuckle verhindern. Erneut nimmt SANADA Anlauf, läuft aber gradewegs in einen Big Boot hinein! Seine Freundin außerhalb des Ringes jubelt seinem Will zu. Schwer getroffen zieht sich SANADA in eines der Turnbuckles zurück, wo er jedoch nicht wirklich sicher vor seinem heutigen Kontrahenten ist. Mit einem Corner Foot Choke drückt Will ihm weiter die Luft ab, was wohl deutliche Spuren hinterlassen wird. Nach einer weiteren Ermahnung des Offiziellen zieht sich Will mit erhobenen Armen von seinem Kontrahenten zurück, bloß um sie mit einem Spinning Heel Kick weiter zuzusetzen! Als hätte Will das gesamte Match kontrolliert, zieht er sich erneut selbstbewusst von SANADA zurück, der grade wieder zurück auf die Beine kommt. Selbstsicher stürmt Will nun auf ihn zu, doch der erwischt ihn mit einem gezielten Forearm! Damit ist es jedoch nicht getan. Kurz darauf verpasst SANADA Ospreay auch noch einen krachenden Headbutt, der Will zurück auf die Matte zwingt und das weiß auch Alexa wie schmerzhaft sowas nur sein kann. Sichtlich angeschlagen hievt sich SANADA auf das Turnbuckle, um mit einem Legdrop auf Will herabzuspringen, doch weicht im richtigen Moment aus! Natürlich hält sich SANADA sofort die betroffene Stelle, doch das hindert Will natürlich nicht daran dem Match nun ein Ende zu setzen. Mit einem Griff zieht er SANADA zurück auf die Beine und der Oscutter folgt! Sofortiges Cover von Will! 1..2..3!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: Here is your Winner ... the Intercontinental Champion ... Wiiiiiiiill Ospreaaaaaaaay!

[Bild: Ospreay_Sieg2.png]

Mauro Ranallo: "Ein klasse Match geht zu Ende mit einem verdienten Sieger. Großartiges Match der beiden und Will zeigt was er für ein großartiger Champion er doch ist."
Renee Young: "Und auch eine großartige Ausgabe geht zu Ende und das bedeutet für uns wieder einmal sieben Tage warten bis zur nächsten und dann wieder mit etwas mehr Action im Ring."
Mauro Ranallo: "Das hoffen wir doch und ja dann schließen wir auch diese Ausgabe und wünschen euch allen eine gute Nacht und bis zur nächsten Woche!"

[Bild: allrightsu8ki0.png]
Zitieren
#3
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
WHEN YOU FEEL LIKE QUITTING - JUST THINK ABOUT WHERE YOU STARTED.
[Bild: bliss20201gpkwk.png]
I ENJOY SEEING HOW MANY BLISS YOU CAN GET.
Zitieren
#4
Superstar der Show: Neben Will Ospreay sehe ich da vor allem auch noch Elias & James Storm.
Starlet der Show: Asuka, für mich auch mit ganz weitem Abstand die beste Charakterdarbietung der heutigen Show !

Match des Abends: Der Main Event und das Damen Titlematch
Segment des Abends: Asuka & Sanada ! Dieses RP hat mich wirklich zum staunen gebracht, wie gut die Beiden sich auch gegenseitig verkaufen ! Fantastisch umgesetzt

Beste Storyline: Die Japan SL, Beer Money vs Creative Control kommt jetzt auch in´s Rollen.

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit: Eine wirklich gute Show. ich bin ganz ehrlich: Mir hat diese Show besser gefallen als der PPV ! Besonders muss ich auch hervorheben, dass die Neuen sich ebenfalls gut eingebracht haben. Mit Alex Shelley und Toni Storm. Für Storm ihr erstes Werk fand ich das soweit auch ganz okay, wo natürlich noch sehr viel Luft nach oben ist, aber trotzdem, ein Anfang wurde geschaffen. Mach weiter so ! Von meiner Seite aus noch einmal ein großes SORRY ! Nächste Woche bin ich mit meinem Kram pünktlicher fertig.

Bewertung: 8/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren
#5
Superstar der Show: Will Osprey hat mir sehr gut gefallen.
Starlet der Show: Asuka Sie war für mich sehr präsent, ich glaube nicht das ich dieses Niveau je erreichen kann..

Match des Abends: ich mochte den Mainevent
Segment des Abends: fa waren einige, Asuka und Sanada haben mir sehr gut gefallen. Ich mochte aber auch das Zusammenspiel von Cena und Ford.




Beste Storyline: habe ich noch zu wenig Einblick sorry

Überraschung/Highlight der Show: Das Absagen von Dillinger hat mich doch etwas überrascht muss ich sagen.

Fazit: ich fand die Show war gut zu lesen. Ich bin persönlich zufrieden mit meinem Segment. Natürlich ist da Luft nach oben ich weise aber darauf hin das es mein erstes Fw Segment wirklich alleine ohne Hilfe war, dabei möchte ich Bayley noch einmal danken die so freundlich war da mitzuwirken.

Bewertung: 8/10 Punkten
What Time is it??
[Bild: wallpaper1qwjgz.png]
It's Toni Time!!!

[Bild: tumblr_oqzudboDVs1sbr34po2_500.gif]
[Bild: starfireub.png]
Zitieren
#6
Superstar der Show: Will Osprey hat mir echt gefallen, da kommt ein starker Championrun auf uns zu.
Starlet der Show: Millie McKennzie hat mir sehr gefallen, ich mag diese leicht tolpatschige Art

Match des Abends: ME und das Damenmatch
Segment des Abends: Ich hebe da keines hervor, ich mochte sie alle.



Beste Storyline: Auch wenn ich Beer Money nicht mag  die Sl ist schon gut

Überraschung/Highlight der Show: Die Reunion der MCM

Fazit: ich fand die Show such wirklich sehr gut zu lesen. Hier zeigt sich generell wieviele gute Schreiberlinge hier in dieser Liga vereint sind, gefiel mir.

Bewertung: 7,5/10 Punkten
красиваяintelligentebeau

[Bild: allie2_wallpaperp9jlb.png]
Simply indescribable in every Language of the World
[Bild: MiserableAggravatingArizonaalligatorlizard-max-1mb.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste