.corona is Mother Earth's revenge
#1
In einem unscheinbaren Moment nach einer Werbepause, verdunkeln sich die Scheinwerfer der Arena und richten ihren gesamten Fokus auf die Stage. Ein kurzer Moment der Ungewissheit kreist durch die Gemütslage der Crowd. Es sollte das Comeback einer der größten Wrestler des letzten Jahrzehnts werden, darüber wurde schon Wochen zuvor spekuliert, jedoch nichts bestätigt. Jetzt sollte der Augenblick für die große Bühne endlich folgen. Nach wenigen Sekunden springt der pechschwarze Titantron auch schon um. Mit einem kurzen Gitarrensolo findet die Theme des Straight Edge Warriors auch schon Ihren Einklang.


Ein Paukenschlag mit dem - zumindest am heutigen Tage - niemand mehr gerechnet hat. Die Reaktion sind überwiegend ähnlich, alle wirken deutlich überrascht. Derjenige der dem Wrestling eigentlich den Rücken zugekehrt hatte, derjenige der ehemalige Weggefährten und Freunde verraten hatte und öffentlich über jene spottete, scheint nun den Weg zurück gefunden zu haben. Die Meinungen scheinen sich ziemlich zu spalten, während von der einen Seite eine Welle von einem Pfeiffkonzert durch die Halle schallt, wirkt die andere Hälfte regelrecht begeistert. Diejenigen die den Weg von CM Punk damals schon verfolgten und mit Sicherheit auch viele, die dem "Bad Boy"-Gimmick mehr abgewinnen können, als dem "Superhero"-Gehabe eines Babyfaces.
Nach einer kurzen Feuerwerk- und Raucheinlage ist der Weg für den Straight Edge Warrior geebnet. Es dauert nur wenige Sekunden bis sich der gesamte Fokus, samt Kamera und Licht komplett auf den Eingang richtet. Kurz darauf erscheint er in voller Manier. Die Begrüßung ist verhalten, Punk ist sich auch ganz genau bewusst weshalb. Nach einem unrühmlichen Abgang ist das doch ein sehr plötzliches Comeback, doch keine Spur von Reue, im Gegenteil, er scheint damit gerechnet zu haben, weshalb ihm lediglich ein hämisches und selbstverliebtes Lächeln über das Gesicht gleitet.

[Bild: punk-1.gif]

Eines hat er defintiv nicht verlernt, wie man polarisiert. Als sich der Nebel, welcher durch die Maschinen gepustet wurde, sich langsam in Luft aufgelöst hat und die Stage durch die großen Fluchtlichter wieder beleuchtet ist, stellt Punk sich samt provokativer Pose in den Fokus der Arena. Die Message ist offensichtlich, die Aussagen der Vergangenheit scheinen ihm völlig gleichgültig zu sein, ganz nach dem Motto: "Zeit ist vergänglich, aber CM Punk bleibt gleich"
Mit einem süffisanten Lächeln auf den Backen, wagt Punk nun den Weg in den Ring. An der Stage entlang gelaufen, halten ihm viele Fans die Hand hin, in der Hoffnung wahrgenommen zu werden. Ein paar wenige Hände werden von Punk auch tatsächlich wahrgenommen, ein kleines Kind, welches vermutlich vom Vater nach oben gehalten wird, scheint die Aufmerksamkeit des Straight Edge Warriors geweckt zu haben. Kurz vor dem Ring bleibt er stehen und schaut in die hoffnungsvollen Augen des kleinen Jungen, dieser streckt seinen Arm so weit wie nur möglich in Richtung Punk, welcher auch klare Andeutungen macht ihm die Hand ebenfalls reichen zu wollen. Doch kurz bevor der Handshake, welcher für diesen kleinen Jungen wohl das Highlight des Abends gewesen wäre, vollzogen ist, zieht Punk seine Hand wieder zurück und presst sie an seinen Mund, um dann ein kratzenden Husten vorzutäuschen und mit dem Zeigerfinger der anderen Hand klar abzuwinken. Eine klare Andeutung, dass Phil Brooks kein Interesse hat mit anderen Menschen in Körperkontakt zu treten, womit er an die Gefahr des derzeit durch die Welt geisterndem Coronavirus andeuten möchte. Da die Kameras alles aufgezeichnet haben und auf den großen Bildschirmen der Arena gezeigt haben, hat es die gesamte Crowd zu sehen bekommen. Da der Junge offensichtlich den Tränen nahe kommt, erntet Punk nur Spott für seine Aktion, unterstrichen durch ein gewaltiges und schallendes Pfeifkonzert. Dennoch zeigt sich keine Spur von Reue, im Gegenteil, es scheint alles an ihm abzuprallen. Mit versteinerter und kalter Miene, klettert Punk schließlich durch die Seile in den Ring. Als man ihm schließlich ein Mikrofon reichen möchte, zögert CM Punk für einen kurzen Augenblick, ehe er ein Taschentuch aus hevorzückt und erst dann zum Mikrofon greift. Was folgt ist klar, keiner wirkt von seiner übervorsichtigen Art wirklich begeistert, diejenigen die sich zu Beginn noch über seine Ankunft freuten, sind jetzt deutlich in der Unterzahl. Was Punk aber völlig kalt lässt. Als er das Mikrofon langsam zu seinem Mund führen möchte, wird es langsam ruhiger. Alle warten auf die ersten Worte des selbsternannten Straight Edge Warriors. Doch daraus wird nichts, Brooks legt das Mikrofon zunächst auf den Ringboden und zückt eine Mundschutzmaske hevor, welche er sich überzieht, erst dann greift er erneut zum Mikrofon - welches er aber erneut nur mit einem Taschentuch zu fassen bekommen möchte.

CM PUNK:
"Na wie fühlt sich das an? Wenn die Welt langsam zugrunde geht? Ihr seid es doch warum Mutter Natur sich jetzt langsam alles zurück nimmt. Doch soll ich Euch was sagen? Es tut so gut, es geschiet Euch so Recht. Ich kanne diese verkümmerte Welt einfach nicht mehr ansehen. Wie Tiere geschlachtet werden, wie Bäume gefällt werden, die Ihr Euer kostbares Leben mit Füßen tretet. Wie alles geraucht, getrunken, gegessen, gezogen oder gespritzt wird, nur damit Ihr für einen kurzen Augenblick Euren Rausch habt? Jetzt schreit die ganze Welt nach einem Heilmittel, jeder fürchtet sich vor dem Coronavirus. Doch soll ich Euch etwas verraten? Der Virus seid Ihr ALLE! Ihr alle habt dazu beigetragen, dass unsere Erde immer weiter vor die Hunde geht oder soll ich doch lieber vor die Fledermäuse sagen? Kniet alle nieder, vor den Fehlern die Ihr gemacht habt, jetzt holt sich die Natur das wieder was Ihr gehört, ohne Ausnahme. Ihr fragt Euch warum ich wieder hier bin? Bestimmt nicht um Moralpredigten zu halten, Nein ganz sicher nicht, ich möchte mich daran erfreuen wie Ihr Euch langsam selbst das Leben raubt. Ehrlich gesagt habe ich nicht mal mehr Lust in den Ring zu steigen, aber das Wrestling Universum bietet nun mal die größte Plattform um Aufmerksamkeit zu erregen. Ich stehe zu meinen Worten, Ihr lasst Euch ausbeuten und belügen, jeder einzelne der Hunderte von Dollar für dieses Affentheater bezahlt, ist nichts weiter als ein hirntoter Medienzombie."

Das Pfeiffkonzert wird immer lauter, kein Grund für Punk hier aufzuhören, er wird mit Sicherheit von Salz in die Wunde streuen. "You lost every fight"- Chants hallen durch die Arena. Eine Anspielung an seine weniger erfolgreiche UFC Karriere, was Punk aber nur ein müdes Lächeln entlockt. Mit seiner freien Hand presst er die Mundschutzmaske provokativ näher an seinen Mund und mustert das Publikum ganz genau.

CM Punk:
"Ein wunder Punkt? Das ich nicht Lache, in Zeiten der Epedemie könnt Ihr alle zusammenhalten? Aber jeder von Euch Affen besitzt ein Smartphone, selbst der kleine Junge, als ich zur Stage gelaufen bin, wollte ein Foto mit mir machen. Ihr seid Ignoranten und habt Eure Umwelt selbst zerstört. Ich bin hergekommen um Euch kleinen verballerten Medienjunkies aufzuzeigen in was für einer künstlichen Welt ihr doch lebt. Ich werde der TWE ihre Grenzen aufzeigen und Euch zeigen wie leicht es doch eigentlich ist, die kleine Scheinwelt in der Ihr alle lebt, binnen kurzer Zeit in Trümmern zu schlagen. Ich möchte keinen glitzernden Titel um meine Hüften tragen, sondern alles zerfallen lassen, wofür Ihr Euer Geld ausgibt. Meint Ihr ich muss mich mit Arschkriechern wie Alex Shelley oder Will Ospreay messen? HAHAHA - für was? Um brav beim Manegment zu schlucken und mich für schön viel Geld vermarkten zu lassen? Macht Euch gefasst auf die große Säuberung, der Coronavirus bringt viele von Euch endlich zum Nachdenken. Ich werde es Nachmachen und die ganzen Schädlinge, welchen diesen Sport mit Ihren Superheldenschauspieleinlagen mit Füßen treten, aus Eurer rosaroten Traumwelt kicken und anschließend werde ich mich wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen. Richtiger Kampfsport und kein Wrestling."

Harte Worte des einstigen Publikumslieblings, vor allem da er mit dieser Sportart selbst sein Brot verdient hat und sich auch erst so einen Namen gemacht hat. Jetzt ist klar, so gut wie jeder Fan wirkt über die unmoralischen Vorwürfen des Punks erbost. Es wird ausgepfiffen wo das Zeug hält, er hat mit seinen Worten nicht nur ein äußerst sensibles Thema verspottet, sondern auch den Wrestlingsport, welcher über so viele Generationen geliebt und gefeiert wird, durch den Schmutz gezogen.

*feel free*
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste