[Show] Monday Night Inception #144
#1

The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo, Renee Young und Tazz.

[Bild: commentaryw3k2j.png]

Mauro Ranallo: „Hallo ich begrüße Sie zu einer neuen Ausgabe von Monday Night Inception aus der SAP Arena in Mannheim.“
Renee Young: „Ja und so langsam wird es wirklich interessant, denn wir gehen mit großen Schritten auf den PPV zu. Chase the Ace rückt immer näher.“
Tazz: „Ja, Mannheim... Kommt mal endlich zum Punkt ihr Schwachmaten. Immerhin haben wir eine vollgepackte Card. Roman unser Wunderjunge wird nämlich heute Abend Darby Allin pulverisieren.“
Mauro Ranallo: „Warum mussten die uns auch diesen Dicken an die Seite setzen... Dürfen wir doch nicht vergessen, dass Asuka es mit Nikki Cross zu tun bekommt.“
Renee Young: „Außerdem trifft Ryback auf Seth Rollins die sich ja auch schon richtig lieb gewonnen haben. Auch Shayna BAszler ist in Action denn sie trifft auf Forgiven.“
Tazz: „Wird mal zeit das sie endlich liefert. Alexa trifft auf Rosemary. Da sollte Rose aufpassen, denn dieser Zwerg hat einiges zu bieten.“
Mauro Ranallo: „Dann haben wir noch das Debut von Curtis Axel gegen unseren so " geschätzten " John Cena.“
Renee Young: „das wird nicht einfach, aber dürfen wir auch nicht vergessen, dass Kazuchika Okada und Sanada den Main Event bestreiten. Das wird ein richtiges Schlachtfest werden.“
Tazz: „Und die Gerechtigkeit in Form von Sanada wird dem Lump ordentlich rasieren ! Let the Show begin folks.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die TWE ist weiterhin auf ihrer Tour quer durch Deutschland und doch sind noch einige Stars der Liga in Berlin zurückgeblieben und reisen der Promotion später dann hinterher. Einer davon ist wohl Toni Storm. Diese hatte in ihrem Match zusammen mit Bea Priestley zuvor an sogenannten „Krämpfen“ gelitten. Krämpfe. Was für ein Unsinn, Toni spürte innerlich das dort mehr sein musste als dieses. Allerdings wollte sie Bea nicht unnötig belasten. Sie selbst hatte es lächelnd abgewunken, aber vielleicht war es einfach an der Zeit sich das ganze von einem Spezialisten ansehen zu lassen. Und einer davon war eben Dr. Schmidt. Schon zu WXW Zeiten hatte dieser Arzt mit wahren Wunderhänden Toni das eine oder andere mal wieder einrenken können. Toni wurde nun durch die Praxis von zwei Schwestern geführt, aus aktueller Lage tragen beide einen Mundschutz. Erst jetzt erreicht sie schließlich das Behandlungszimmer und Toni lässt sich langsam auf einer Liege dann sitzend nieder.

Toni Storm“Hallo Dr Schmidt, schön das sie Zeit finden konnten aye? Wir haben uns ja so lange nicht mehr gesehen. Ich habe ihnen ja bereits telefonisch meine Beschwerden geschildert und...“

Der Arzt am Fenster dreht sich nun herum und nickt schließlich. Dr Schmidt ist ein älterer Herr mitte 50 und sieht so aus wie man sich eben einen Arzt vorstellt. Weißer Kittel, grau meliertes Haar und ein leichter Bauchansatz.

Dr Schmidt
“Mrs Storm, ja schön sie wieder im Lande zu wissen! Ja sie haben mich bereits ja schon informiert und ich habe mir auch ihre Matches genau angesehen. Sie leiden unter krampfartigen Attacken? Schwindel? Taubheitsgefühle in den Händen und Füssen?“

Toni nickt leicht. Woher wusste dieser Mann die gesamten Anzeichen? Wusste er vielleicht schon etwas mehr als sie selber? An sich ist das ja sogar ein gutes Zeichen, oder etwa nicht? Toni neigt den Kopf etwas und blickt zu Dr Schmidt.

Toni Storm“Ja Absolut, also nicht immer, aber manchmal halt. Sie wissen doch Dr Schmidt ich habe gerade einen richtig guten Lauf, bin sogar Championesse geworden und...ähm, ist es wirklich so schlimm?“

Toni hat wohl wie wir auch nun das Gesicht von Dr Schmidt gesehen und dieser sieht alles andere als begeistert aus. Er räuspert sich kurz und legt die Hände ineinander.

Dr Schmidt
“Nun Mrs Storm. Ich vermute bei ihnen einen Akzelerations-Dezelerationsmechanismus, oder wie sie es nennen würden ein schweres Schleudertrauma. Dies könnte damals bei ihren Sturz durch den Tisch ausgelöst worden sein, allerdings wären weitere Untersuchungen nötig und wie sie bereits sagten haben sie diese Zeit nicht. Ich für meinen Fall lege es ihnen dringend nahe sich bei einen meiner Kollegen weiter darauf untersuchen zu lassen. Und ganz wichtig Mrs Storm, keine weiteren Bumps und krasse Aktionen auf Schulter, Nacken Halsbereich. Sie spielen hier definitiv mit ihrer Gesundheit. “

Toni blickt den Arzt mehr als nur entgeistert nun an. Spinnt dieser Mann nun völlig? Wie sollte sie das denn hinbekommen?

Dr Schmidt
“Ich sehe ihr Zögern Mrs Storm. Ich weiss was es bedeutet Gold verteidigen zu müssen. Hier nehmen sie davon Morgens zwei, nachmittags drei Stück. Bis zur Operation werden sie ihre Schmerzen lindern. Keine Sorge Miss Storm, sie sind völlig unbedenklich..."

Toni nimmt das Röhrchen nun entgegen und nickt schließlich. Wenn der Arzt es sagte musste es ja stimmen oder? Mit einem Lächeln geht sie dann aus dem Behandlungsraum.

Mauro Ranallo: „Ein Schlag ins Gesicht für unsere Toni.“
Renee Young: „Der Arzt hat nun mal leider auch das sagen.“
Tazz: „Blah blah blah - wie viele Bumps haben damals Francine, Beulah und wie sie alle hießen einstecken müssen und dann muss ich sowas hören.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die folgende Ausgabe wird plötzlich unterbrochen, ein Backstage Worker scheint in völliger Eile zu sein, er hat ein IPad in der Hand und rennt völler unbeirrt durch die Backstagegänge, vobei an den Umkleideräumen, vorbei am Boilerroom, auch wenn wir immer wieder Wörter hören die scheinbar diesen Mann befehligen sich doch mal schneller zu bewegen, aber auch endlich angekommen in den Bürogebäuden der Arena. Ja wir sind da, der Herr klopft drei Mal hektisch an der Tür und da wird er auch schon reingebeten. Es ist der Raum von Triple H dem CEO dieser Company, der Mitarbeiter tritt ein und gibt ihm dann auch schon das Tablet. Hunter schaut drauf und was er sieht, da staunt er nicht schlecht, er sieht Chris Jericho in einem Pool sitzen, ausgebreitet die Arme und da redet auch er schon zu seinem Chef.

[Bild: y2jsbk14.png]

CHRIS JERICHO: Es ist der Moment auf den alle hier gewartet haben, Chris Jericho macht seinen Auftritt bei Inception live on Netflix! Ihr kennt ja alle auch den Grund warum ich jetzt hier gerade bin in meinem wunderschönen Haus, in meinem wunderschönen Pool mit a little bit of the Bubbly und der Grund ist ja ganz einfach, Hunter. Und weil du endlich jetzt auf dem Bildschirm starrst, habe ich wohl deine vollste Konzentration. Allright listen Shovel Head.

Jericho greift mit seiner rechten Hand nach einem Brief und erklärt doch Hunter was dies ist.

CHRIS JERICHO: So Pumpkin Head Omega meint und ich zitiere, mich anzeigen zu wollen weil ich doch angeblich Le Freiheitsberaubung getan habe. What i want, ist einfach folgendes von dir, auch wenn du Le Alpha nicht leiden kannst, eine Botschaft ihm zu überbringen. Schaffst du das?

TRIPLE H: Du meinst ich lasse mir etwas von dir vor ...

Jericho hatte sich währendessen noch mit seiner linken Hand ein Glas und dort den Bubbly eingeschenkt, aber von dort trinkt er nichts raus, viel mehr ist die Flasche ja noch da und trinkt von dort.

CHRIS JERICHO: Das ist hier ist keine Live Austrahlung, alles was du sagst kann ich nicht hören.

Jericho scheint ihm auf den Arm nehmen zu wollen, Hunter denkt sich soll er doch nur weiter reden.

CHRIS JERICHO: So jetzt wo du ja versucht hast mich irgendwie aus dem Konzept zu bringen, ich habe ja noch den Brief in der Hand. Und nun zu dem warum ich dich jetzt aufsuche Shovel, egal wo Pumpkin Head sich jetzt befindet, du gehst zu ihm und weil ich ja nicht in deine heilige Hallen befinden darf und es selbst nicht tun kann, überbringst du ihm die Nachricht dass ich erst das Match mit ihm annehme wenn er mir keine Anzeige erstattet. Everthings fine? Fine. Bye Shovelman! Ach und vergess nicht, in fünf Sekunden löst sich die Botschaft in Luft auf!

Ein Countdown läuft ab, Hunter schmeißt das Tablet in die Tonne und eine kleine Rauchwolke zieht auf die aber nicht weiter schlimm ist. Triple H denkt sich gerade nur so sein Part, Jericho fordert tatsächlich etwas von ihm. Jedoch sind ihm halt die Hände da gebunden, ein Match zwischen den beiden, es könnte so vieles mit sich bringen, nur mit einem kleinen Zusatz. Wird es Kenny Omega machen? Wird er ihn nicht anzeigen? Es ist halt ein geben und nehmen denkt sich Jericho. Wieder damit zurück also zu unseren Kommentatoren!

Mauro Ranallo: „Jericho also mit einer Forderung in Richtung Omega.“
Renee Young: „Nun muss Hunter da mit spielen und Omega es weitergeben.“
Tazz: „Omega spielt mit dem Feuer wenn er dies nicht macht.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Der Arzt blickt nun kurz zu den beiden Schwestern welche sich etwas abseits im Behandlungszimmer befinden. Unsicher räuspert er sich nun.

Dr Schmidt
“So ich habe getan was ihr verlangt habt, darf ich nun um die Bilder bitten?“

Erst jetzt zieht eine der Krankenschwestern den Mundschutz hinab und es wird ersichtlich das es sich dabei um Allie handelt. Auf ihren Lippen ist ein deutliches Grinsen nun zu erkennen.

Allie
"Aber Doktorchen, wer wird denn so ungeduldig sein? Denkt ihr wirklich wir sind so naiv? Sobald die Bilder in ihren Händen sind würde sie ja nichts mehr davon abhalten sofort Toni zu warnen. Nein nein, bei uns sind sie sicher verwahrt. Solange sie die Füsse still halten erfährt ihre Frau davon absolut nichts."

Dr Schmidt
“Ihr seid doch wahnsinnig, wisst ihr überhaupt was diese Pillen anrichten können?“

Allie lacht kurz leise auf.

Allie
"Natürlich weiss ich das, ich habe sie ja genau aus diesem Grund ausgewählt. Toni wird zuerst keinerlei Veränderungen spüren, ihre Schmerzen werden sogar in der Tat weichen doch dann...wird sie mehr von diesen Pillen brauchen, und noch mehr...und dann wird sie langsam eine Wesensveränderung durchlaufen. Schluss mit lieb und nett..."

Lieb und Nett war Allie hier schon lange nicht mehr, auch bei ihr könnte man von einer regelrechten Wesensveränderung spreche oder hatte man sich einfach in ihrem unschuldigen Äußeren so geirrt? Und wenn dies hier eindeutig Allie war, benötigte man kein tieferes Wissen um zu deuten, dass die weitere „Krankenschwester“ sicherlich keine medizinische Fachkraft war. Auch sie bewegte sich grazilen Schrittes auf den Arzt zu und stieß den Doktor mit einem leichten Stoß wieder in seinen Schreibtischstuhl, ah auch sie sich den Mund- und Nasenschutz vom Gesicht zog. Unverkennbar war es Taya Valkyrie, die sich somit in die Spielchen von Allie eingelassen hat und ihre treue Komplizin in Kampf gegen Toni Storm und Bea Priestley wurde.

TAYA VALKYRIE: Wissen Sie Doktor, als Allie mir von ihrem Vorhaben erzählte, habe ich sie wirklich für verrückt gehalten und glaubte zunächst nicht, dass sie es ernst meinet, noch dass dies hier zum Erfolg werden könnte. Doch noch mehr überrascht war ich, wie einfach es doch ist so ein geringen Druckmittel zu bekommen. Keine fünfzig Doll... ähm' Euro hat es uns gekostet um einen mittelklassigen Privatdetektiv zu beauftragen und uns dieses Druckmittel zu beschaffen und siehe da... Wir haben alles in Händen um sie privat, beruflich und finanziell zu ruinieren. Verblüffend, oder?!

Hier merkte man erstmals wie abgebrüht die blonde Kanadierin sein konnte. Als wäre es das normalste in der Welt, erzählte sie ihrem Opfer wie sie vorgingen und schlenderte dabei um seinen Schreibtisch herum. Sie durchblätterte seinen Notizblock und betrachtetet sich etwas länger das Bild seiner lieben Familie. Ihre ruhige Stimme und dieses müde Grinsen zeigte das Taya so langsam in ihr Element kam. Und hatte sie erst einmal die Sicherheit die sie benötigte, dürfte sich jeder warm anziehen der es mit ihr zu tun bekommen würde.

TAYA VALKYRIE: Machen Sie sich um Toni keine Sorgen, wir passen schon gut auf sie auf. Sie kennen sie schon wie lange? Herz aller liebst, ihre Bindung und Fürsorge. Ist es, weil sie bei ihr privat abrechnen können, oder tat sie noch andere Dinge für sie? Ich meine, unsere Bilder hier sprechen eine eindeutige Sprach was für eine Sorte Mensch sie doch sind. Und ich verachte Typen wie Sie!

Mt diesem Satz drehte Taya den Doktor in seinem Stuhl zu sich und setzt einen Fuß direkt zwischen seien Beine. Es reichte ein gewisser Druck aus um ihn in seinem Bürostuhl in Bewegung zu setzten bis er letztlich rückwärtig gegen die nächste Wand stieß.

Dr Schmidt
“Ahh...HILFE! Lassen sie das! Ich werde sonst die...“

Völlig panisch schrie der Doktor um Hilfe und würde mit etwas Pech für Allie und Taya noch damit Erfolg haben. Hier war es jetzt unser Bunny, das Einschritt und ihrer neuen Freundin an der Schulter zog um sie kurz zu besinnen. Ohne dabei eine direkte Reaktion zu zeigen. War es ein hasserfüllter Blick der von Taya den Arzt fixierte. Einen kurzen Moment brauchte es auch und die sichtliche Anspannung lockerte sich bei ihr, eh sie zustimmend zu Allie blickte.

TAYA VALKYRIE: Wir haben zunächst erreicht was wir wollten und Sie... waren eine große Hilfe, vergessen sie das nicht Doktor! Auch sie stecken jetzt tief damit drin und ich denke ihr Spatzenhirn hat soeben verstanden, dass man mit uns nicht spaßen sollte. Sie haben unseren Detektiv beim ersten Mal nicht bemerkt und werden es auch zukünftig nicht tun. Somit wäre ich an ihre Stelle sehr vorsichtig mit meinen so called Hobbies! Beim nächsten Mal gibt es vielleicht keinen Grund mich aufzuhalten Ihnen ein Lektion zu erteilen?!

Man kann erahnen welche Spielchen der Mann der Gesundheit in seiner Freizeit trieb und Taya wirkte überaus gereizt darauf. Eine Gefahr für das gesamte Unterfangen von Ihr und Allie? Nein, soweit war es noch nicht und sie wusste auch was auf dem Spiel stehen würde. Somit beließ es die große Blonde damit und rückte das kurze, blaue Oberteil des Krankenhaus-Outfits wieder zurecht. Sie nahm noch den Rezeptblock von Dr. Schmidt und warf ihn Allie zu.

Allie fängt diesen geschickt auf und lässt ihn dann in ihren Schwesterkittel verschwinden. Man sollte nie Beweismittel am Tatort zurücklassen, das weiss doch jeder. Allie lacht nun doch leise auf und kommt wieder auf Taya zu. So liebevoll sie auch zu Chris Sabin war, so diabolisch war ihre zweite Seite als Bunny. Und es scheint fast so als hätte die mit Taya eine ideale Ergänzung gefunden. Beide Frauen waren durchtrieben und zu allen bereit, das sollte nun auch der Dümmste hier verstanden haben.

Allie
"Vergessen sie das nicht Doktorchen, wir behalten sie im Auge. Sollten sie auf die Idee kommen hier doch den edlen Retter spielen zu wollen, naja....ich würde mir das seeehr gut überlegen. Erstens würde das ihrer Frau sicher nicht gefallen, zweitens kann ich das Feuer das Tayas Temperament innewohnt das nächste Mal nicht zurückhalten. So und nun entschuldigen sie uns, wir haben noch einige Dinge zu besorgen. Also, sollte sich Toni noch einmal bei ihnen melden sie wissen was zu tun ist"

Der Arzt nickt nur leicht und Allie blickt mit einem triumphierenden Lächeln zu Taya, so als würde sie sagen 'Hey siehst du, lief doch wie geschmiert'.

Beide Frauen verlassen nun die Praxis und treten auf einen gemieteten Mercedes zu.

Allie
"Gott Männer sind so primitiv und leicht zu durchschauen ich hatte eigentlich gedacht das wir härtere Geschütze auffahren müssen. Zu Schade da haben wir uns die ganzen Dessous ja völlig umsonst zugelegt. Naja ok schicke Wäsche ist ja nie verkehrt..."

Am Wagen angekommen steigt sie nun auf der Fahrerseite ein.

Mauro Ranallo: „Jetzt haben wir endlich auch mal ein Gesicht bekommen - Allie und Taya stecken hinter dem ganzen.“
Renee Young: „Und sie stellen sich auch ziemlich klug an, armer Doc.“
Tazz: „Diese Frauen wissen wo der Hase läuft.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/1krjlc.jpg

Roman Reigns vs. Darby Allin
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bea Priestley [Vio]


Lauter Jubel geht durch die Reihen, als Godsmacks Intro zum Song "I Stand Alone" aus den Boxen knallt. Wer die Inception Ausgabe der vergangenen Woche verfolgt hat, weiß um den Mann, welcher nun durch den Vorhang tritt - Roman Reigns. Ein ernster Blick liegt auf seinem Gesicht, als er auf der Stage stehen bleibt und seinen Blick durch die jubelnde Crowd schweifen lässt. Für ein paar Sekunden verweilt er noch am oberen Ende der Rampe, bevor er sich in Bewegung setzt. Die Fans, welche ihre Arme über die Absperrung recken, um mit dem Juggernaut abzuklatschen, werden schlicht ignoriert. Romans Fokus liegt einzig und allein auf dem Ring.

Greg Hamilton: "The following Contest is scheduled for one Fall! Introducing first: From Pensacola, Florida ... weighing in at 280 Pounds - The Juggernaut - Roman Reigns!! "

Vor dem Seilgeviert angekommen, umrundet der Juggernaut dieses einmal und verjagt einen der Timekeeper von seinem Stuhl, welchen er zusammenklappt und an sich nimmt. Anschließend schnappt er sich noch ein Mikrofon und wendet sich dann wieder dem Ring zu. Der Stuhl schiebt er kurzerhand unter den Seilen hindurch, bevor er selbst den Apron erklimmt und anschließend den Ring betritt. Seine Theme verstummt und er greift sich wieder den Stuhl, welcher aufgeklappt und in die Ring Mitte gestellt wird. Nun müssen nur noch die Fans sich wieder einkriegen, damit Reigns das Wort wieder an sie richten kann, doch das scheint zunächst nicht in deren Interesse zu liegen. Es regnet weiter lauten Jubel in Richtung Ring, der selbst dann nicht abklingt, als der Juggernaut das Mikrofon erhebt, was ihn allerdings wenig zu stören scheint.

Roman Reigns
»Shut up, you stupid fucks!«

Stille. Überraschte Blicke machen sich innerhalb des Publikums breit, bevor nun ein Konzert aus Buhrufen losbricht. So schnell kann man in der Gunst der Fans sinken, doch anhand seiner Wortwahl wirkt es nicht so, als würde er sonderlich viel Wert darauflegen. Langsam setzt sich Reigns auf den Stuhl und wartet bis wieder Ruhe in der Halle eingekehrt ist, bevor er weiter spricht.

Roman Reigns
»Was ist? Hat euch dieser kleine Funken Realität die Laune verdorben? Well, sucks to be you, I guess! Ich bin nicht hier aufgetaucht, um den Helden zu spielen, der euch von einem Champion erlöst, der euch nicht passt. Wobei das wohl die eine Sache ist, die wir gemeinsam haben. Ich erwarte auch nicht, dass sich irgendeiner von euch an den 19.02.2017 erinnert. Das war der Tag, an dem mich das unfähige Office dieser Promotion vom aktiven Ring Geschehen suspendiert hat. John Laurinaitis hat mich meiner Karriere im Empire beraubt und allen vorweg hat er mich des Intercontinental Championship Belts beraubt. Es mag sein, dass ich drei Jahre lang anderweitig unterwegs war, doch habe ich diesen Belt niemals aus den Augen gelassen. Seit drei Jahren verfolge ich, wie er Höhen und Tiefen durchwandert und sein Prestige immer weiter sinkt. Deshalb bin ich hier. Ich werde mir diesen Belt wieder holen und da weiter machen, wo ich vor drei Jahren aufgehört habe. Also Corbin, du hast lange genug Schande über meinen Championship gebracht und wenn du deinem großen Fressbrett Taten folgen lassen willst, dann sehen wir uns bei Chase the Ace. Also ...«

Wieder einmal wird die Halle in Komplette Dunkelheit getaucht, ehe bereits eine allseits bekannte Theme ertönt. Unterdessen schleudert Roman wütend den Stuhl in die Ring Ecke und das Mikrofon gleich hinterher, was ein lauter Knackgeräusch zur Folge hat. Als der Ringrichter sich aufmacht, diese beiden Gegenstände aus dem Ring zu entfernen, wird er von Reigns aufgehalten, welcher den Ref förmlich zu ermahnen scheint.


Ganz langsam kommt auf dem Titantron die Hälfte eines Gesichts zum Vorschein

[Bild: efbadfa2609ddd43b8783a05145348bc.jpg]

Greg Hamilton: "And his Opponent ... weighing 180 pounds ... Darby Allin!"

und genau in diesem Moment kommt eben jener Mann auch schon mit einer leicht zerschlissen Lederjacke begleitet auf die Stage, wobei er keinen Moment verliert und gleich unter Darby rufen seiner Fans zum Ring geht. Dort angekommen bleibt er kurz stehen und lehnt sich gegen den Ring selbst, während er den Kopf leicht senkt und sich kurz darauf über die Seile in den Ring begibt. Dort angekommen geht er zu einer der Ringecken und legt sich auf die Seile.

Die Ring Glocke ertönt und sofort stürmt Darby auf seinen Gegner zu, der einen solchen Ansturm offensichtlich nicht erwartet hat und sich einen Dropkick einfängt, der ihn gegen die Ring Ecke knallen lässt. Sofort springt Allin wieder auf und lässt einige Schläge folgen. Daraus kann Roman sich allerdings recht schnell befreien, indem er seinen Kontrahenten schwungvoll nach hinten stößt, was Darby sogar von den Beinen reißt. Doch so schnell er auf seinem Rücken gelandet ist, so schnell steht er auch schon wieder und rennt erneut auf den Juggernaut zu, wird aber mit einer brachialen Clothesline auf die Matte gebracht. Ohne Zeit zu verlieren packt Reigns sich seinen Gegner und zieht ihn wieder auf die Beine, doch kann sich der Daredevil mit einem Schlag aus dem Griff befreien und lässt direkt zwei eitere folgen. Mit wutentbrannten Blick langt Reigns nun einmal selbst zu und schleudert Darby anschließend in die Seile. Entgegen der Erwartung des Juggernauts federt Darby allerdings nicht einfach aus diesen zurück, sondern springt auf das zweite Seile, um Schwung aufzunehmen und will ihn wohl mit einem Coffin Drop zu Fall bringen. Darauf kann Reigns allerdings reagieren, fängt seinen Kontrahenten in der Luft auf und schickt ihn mit einem Reverse Death Valley Driver wieder auf die Matte - The Pride! Anschließend wird Darby auf den Rücken gedreht und mit einem Cover auf der Matte gehalten: One ... Two ... Three!

Greg Hamilton: "Here is your Winner: Roman Reigns!! "

Langsam richtet sich Roman wieder auf und starrt abfällig auf Darby hinunter. Ein Tritt an den Schädel folgt noch, bevor er sich wieder auf das Mikrofon zubewegt. Was Reigns nicht merkt ist das Corbin unter dem Ring hervor kommt in den Ring und attackiert Reigns hinterrücks mit dem Titel dann schiebt er den Stuhl in die Mitte und verpasst Reigns ein harten End of Days auf den Stuhl bevor er sich das MicMic von Reigns nimmt.

Corbin: Du willst diesen Titel Prestige geben. Ich habe diesen Gold mehr geben als Du jede Karriere was geben hast. Drei Jahre hast du wahrscheinlich jetzt im Keller deiner Mutter gelebt so wie all diese Parasiten hier und hast den Intercontinental Championship hinterher geheult weil du nicht fähig warst ein Champion Titel zu halten. Doch keine Sorge Roman ich nehme deine Herausforderung an und sorge dafür das dann deine Tochter ins Gesicht sagen kannst das ihr Vater nicht mehr als ein Versager ist und sie auch diese Gene hat.

Während Corbin spricht steht Darby auf was Corbin im Augenwinkel sieht und senkt sein Mic er erinnert sich das Darby ihn einst besiegt hat und dann auch meinte er habe ne Chance verdient sofort verpassen Corbin Darby ein Big Boot als er auf den Stuhl schaut diesen schnappt er sich und legt ihn um den Nacken von Darby Allin er wird doch wohl nicht... Der Ref der noch im Ring steht versucht Corbin ins Gewissen zu reden den das was der Lone Wolf vorhat ist nicht nur Karriere gefährden sondern auch Gesundheitlich.

Corbin: Hey Roman schau gut zu das ist deine Zukunft.

Und damit tritt er fest auf den Stuhl der um Darbys Nacken während sofort medizinisches Personal zum Ring kommt schnappt Corbin sein Titel und Posiert mit diesen im Ring neben ein abgefertigt Reigns und ein Darby Allin der sich den Nacken hält und mit Trage raus gefahren wird. Dann verlässt Corbin zu Frieden den Ring.

Mauro Ranallo: „Baron Corbin akzeptiert die Herausforderung und hat damit ein Gegner bei Chase the Ace!“
Renee Young: „Vielleicht ein großer Fehler oder aber auch damit zeigt er dass er doch noch ein großer Champion ist.“
Tazz: „Habt ihr gesehen was Reigns mit Darby gemacht hat? Das wird mit dir auch passieren Corbin!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Earlier this Day
[Bild: Cena_Airport1.png]

Was für eine Aussicht werden sich viele Mannheimer denken die ihren Flughafen doch so lieben. So sieht man den Eingangsbereich des schon älteren Bauprojektes deutscher Ingenieurskunst. Aus diesem Eingang aber ist es dann auch so, dass dort zwei recht gut gekleidete Personen den Eingang verlassen. Während man den einen sofort als John Cena identifiziert der in einem recht gut geschnittenen schwarzen Anzug glänzt, kann man daneben auch schon Mister Phillips erkennen, der die beiden Koffer von John Cena hinter sich herschleift. So versucht der nicht so athletische Angestellte von Mr. Hollywood mit seinem Chef natürlich Schritt zu halten, doch das fällt ihm alles andere als leicht.

Mr. Phillips: Sir... Mister Cena...

John Cena: Was ist jetzt schon wieder ?

Nr. Phillips: Also habe ich Sie eben recht verstanden, dass ich Miss Ford nicht abholen muss ?

John Cena: My god... Wie oft soll ich das noch wiederholen du Idiot ! Penelope weilt in meiner Villa. Denkst Du ich würde ohne sie in diese... Wo sind wir nochmal ?

Mr. Phillips: Wir sind in Mannheim.

John Cena: Wo ? Dieses Kuff kennt doch kein Schwein. Whatever. Sieh Du zu, dass meine Koffer auf meine Suite kommen... Ich habe noch etwas zu erledigen.

Mr. Phillips: Ja Sir, wie Sie wünschen.

So bewegen sich die Beiden während ihres Gespräches weiter und so biegt Mister Phillips auf einmal nach rechts ab, während ihm John noch einen eher verachtenden Blick mit einem leicht schüttelnden Kopf. Dann aber widmet sich Mr. Hollywood auch schon wichtigeren Sachen. Erst einmal wird die Sonnenbrille herausgeholt aus dem Jackett. Die Fliegersonnenbrille sitzt perfekt und so bewegt sich John Cena weiter und so bekommt man auch gleich eine recht große Limousine zu Gesicht auf die John Cena zusteuert, doch auch wenn man nicht denkt, das er hier jemanden bekanntes Treffen könnte in dieser Stadt, erweist sich das als falsch. John Cena setzt die Sonnenbrille ein wenig nach unten um sich noch einmal zu vergewissern, ob er sich nicht verschaut hat was sich ihm dort annähert. Ein Mann. In einem dunklen Anzug gekleidet. Ein dunkle Sonnenbrille bedeckt seine Augen. Doch man erkennen, dass sich darunter ein bekanntes Gesicht versteckt. Ein Gesicht, welches nicht all zu selten mit einer Totenkopfmaske bedeckt wird. Es ist Sanada. Der Japaner wird heute ein sehr wichtiges Match bestreiten. Es wird sein letztes Match in dieser Company sein. Eine Company, in dessen Umfeld er sich schon seit seiner Ankunft hier unwohl fühlt. Eine Company, die einem Krieger wie ihm nicht den Respekt gibt, den er verdient. Aber um seine Vergangenheit und seinen größten Rivalen endlich zu besiegen, nimmt er dieses Opfer auf sich. Mit einer Sporttasche in der Hand schiebt er sich an John Cena vorbei.

S A N A D A ~ "Was schaut Ihr mich so an?"

Natürlich ist Cena kein Unbekannter für ihn. Er kennt den Mann, der schon seit Jahren mit seinem Stil den Verstand der Wrestling-Fans vergiftet.

John Cena: Die ebenso dumme Frage könnte ich Dir auch stellen. Aber lassen wir doch die gegenseitigen Nettigkeiten mal auf sich beruhen.

So schauen sich die beiden im Anzug gekleideten Herrschaften direkt an. Es herrscht eine schon recht düstere Stille und so macht es diesen Moment um so eleganter, als John Cena mal wieder " Hollywood " raushängen lassen muss.

John Cena: Ich hab da eine prima Idee. Wenn Du deinen Landsmann den Kopf gespaltet hast, was ich mir doch nur zu gerne mit einem Glas des feinsten Champagner ansehen würde, könnte ich Dich prima in der Filmbranche verkaufen. Alleine diese Statur und dieses Charisma, be like Sanada.

Sanada räuspert sich kurz. Dann zieht er seine Sonnenbrille ab und blickt ausdruckslos zu John Cena. Allein dass jemand auf die Idee kommt und einen Traditionalisten wie Sanada zu fragt, ob er sich diesem Kapitalismus gesteuerten System namens Hollywood anschließt, das kommt schon fast einer Beleidung gleich. Dieser John Cena, der wohl das Aushängeschild des typischen Amerikaners seiner Generation darstellt, verhöhnt ihn hier. Und selbst wenn das Angebot ernst gemeint ist ... unmittelbar steigt Zorn in Sanada auf.

S A N A D A ~ "Ihr sprecht mit dem falschen Japaner, Mr. Cena. Überhaupt macht Ihr Euch was vor, wenn Ihr wirklich glaubt, dass ich solch ein Angebot annehmen würde. Im Gegensatz zu Okada-san werde ich die Werte eines Kriegers niemals mit Füßen treten. Vielleicht habe ich meinen Herrn und meinen Clan verraten, aber niemals meinen Glauben. Ihr könnt von mir aus machen was Ihr wollt, Mr. Cena. Badet im Champus. Schwimmt in Geld. Gönnt Euch jeden Tag eine andere Hure. Es ist mir egal. Ich habe den Weg eines Kriegers gewählt. Und diesen werde ich bin zum Ende meiner Tage beschreiten. Und sollte er heute Abend gegen Okada enden, dann ist es halt so. Dann ist es mein Schicksal. Aber eines werde ich gewiss nicht tun. Niemals werde ich so wie Ihr sein. Niemals werde ich die Hure für die Massen sein. Niemals wird ein geldgeiler Anzugträger über mein Schicksal bestimmen."

John Cena: Okada ? Nein, lass mal stecken. Der hat so viel Charisma wie ein stück Toastbrot. Um das den Leuten zu verkaufen müsste ich sogar noch draufzahlen. Schade, dass hätte wirklich potenzial gehabt aber ich werde mir die Idee einmal im Hinterkopf behalten. irgend ein dummer Idiot aus Fernost wird sich dafür schon finden.

Bei John Cena sitzt die Sonnenbrille, so scheint er es nicht für nötig zu halten dem Ronin direkt in die Augen zu schauen.

John Cena: Du kannst von mir aus tun was Du willst. Halte Dich an deine Bräuche und deine Kultur und mach was auch immer Du tun musst. Am Ende habe ich Dir nur ein lukratives Angebot untermauern wollen, da brauchst Du mich nicht damit zu langweilen was ich so in meiner Freizeit mit meiner geilen Blondine für Schweinereien treibe. Aber schön, wie Du dein Schicksal doch noch einmal betonst, denn so kannst Du vielen Leuten vielleicht sogar unwissend einen Gefallen damit tun, wenn Du diesen selbstgefälligen Landsmann in die ewige Ruhe beförderst. Ich bin kein Rassist oder sonstiges aber dieser Kazuchika... Er hat eine recht spezielle Behandlung verdient und wenn es nicht der selbsterkorene... Ronin selbst übernimmt und das schon heute.

John Cena tut, was er eben kann und das ist eine Sache vermarkten die für ihn oder anderen Leuten von Vorteil wäre, so spielt er hier gezielt auf Kazuchika an, den er nicht besonders freundlich gegenübergetreten ist vor nicht all zu langer Zeit.

S A N A D A ~ "Dann lehnt Euch heute Abend zurück und genießt die Show. Erfreut Euch an der Niederlage von Okada Kazuchika. Allerdings seid gewarnt, dass Ihr mit Eurer Arroganz nicht Eure eigene Niederlage heraufbeschwört. Ihr seid nämlich schon lange an dem Punkt angekommen, an dem Ihr nur fällt. Euer Untergang ist nur eine Frage der Zeit, Mr. Cena. Wenn Ihr mich nun entschuldigen würdet. Auch wenn dies ein verschlafenes Nest ist, so habe ich dennoch wichtigere Dinge zu tun als mich mit Ihnen über Okada Kazuchika zu unterhalten. Sayonara!"

Mit diesen Worten zieht Sanada dann von dannen. Er muss sich jetzt auf das Match gegen Kazuchika Okada konzentrieren. Alles andere ist unwichtig geworden. Jetzt zählt nur der Rainmaker.

John Cena: GO.FUCK.YOURESELF !

Brüllt John Cena dem Ronin noch hinter her, doch ob der das noch gehört hat, scheint man zu bezweifeln. So öffnet sich jetzt noch zum Schluss die Limousinentür und so eilt John Cena auch schnell in das Innere dieser. Die Tür wird zugemacht, der Fahrer steigt ein und so sieht man sie noch von Dannen fahren und das Szenario endet hier.

Mauro Ranallo: „Und auch der Ronin selbst muss sehr wachsam heute Abend sein.“
Renee Young: „Das wird ein richtiges fest unser Main Event.“
Tazz: „Hauptsache Sanada schlachtet diesen Idioten, alles andere ist mir egal.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Eine Sache, die bei keiner Inception Ausgabe fehlen darf, ist ein Ausflug in den Backstage Bereich und genau diesen kriegen wir auch gerade. Sofort bricht lauter Jubel in den Reihen der Zuschauer aus, als man niemand anderen als Kenny Omega erblickt. Das blonde Haar hat der Kanadier heute zu einem Zopf zusammengebunden, was ein eher untypischer Anblick ist, aber zweifelsohne kein schlecht aussehender. Weniger untypisch ist das T-Shirt mit der Aufschrift "The Cleaner" mit dem Omega Zeichen darunter. Darunter trägt er, wie auch in der vergangenen Woche schon eine schlichte Jeans und Turnschuhe. Er steht nicht auf der Card und dementsprechend gibt es auch noch keine Information, was seine Ring Freigabe angeht. Der einzige Hinweis, wie es um diese steht, stammt aus den Worten Triple H's vergangene Woche. Betrachtet man den Kanadier allerdings genauer, könnte sich das in diesem Moment ändern.

Kenny Omega » "Mir sind die Risiken bekannt, Doc. Kommen Sie zum fucking Punkt! Ja oder Nein, mehr brauche ich nicht zu hören."

Eine Hand in die Hüfte gestemmt, während die andere ein Smartphone ans Ohr hält, weiß Kenny bis jetzt offensichtlich auch noch nicht mehr, als alle anderen. Seine Miene gibt auch keine wirkliche Aufklärung, dass sich diese weder zum positiven noch zum negativen verändert. Ohne noch ein Wort zu sagen, nimmt der Cleaner das Smartphone vom Ohr und beendet den Anruf, bevor es in der Tasche seiner Jeans verschwindet. Kein gutes Zeichen? Sollte sich doch zu mindestens eine Spur von Freude breit machen, wenn er gerade sein Go für Chase The Ace bekommen haben, oder? Hörbar atmet er aus, bevor er sich wieder auf den Weg machen will. Doch weit kommt er nicht, denn er dreht sich um und man sieht eine Person, die man sicher in diesem Moment sicher nicht da erwartet hat. Es ist Rosemary, jene die sich in einem Klinsch mit Bayley befindet und auch ihr ihre dunkle Seite zeigen will, dabei scheint ihr diese Geschichte, zwischen der Hugger Queen und dem Cleaner zu helfen, doch ist das hier der passende Moment vielleicht auch noch Öl ins Feuer zu gießen?

Rosemary:
Oh ja sehe sich das einer an, Dieses Feuer, dieses Wut und diesen Hass einer Person gegenüber, genau Das ist es, was wir auch deiner sollten wir sagen ehemaligen Freundin zeigen wollen. Auch sie hat es in sich und diese Kraft treibt sie in diesen Augenblicken an. Man kann aber auch sehen, dass sie dieser nicht gewachsen ist und deswegen wird sie uns auch nicht schlagen können. Vielleicht schulden wir dir aber auch einen Dank, denn du hast eine nicht unwesentliche Stufe beigetragen. Diese Trauer und Enttäuschung rund um deine Person, die kann sie nicht verbergen und dabei scheint es egal zu sein, was für ein Schicksal dich ereilt hat.

Rosemary scheint aber keine Angst zu haben, vor diesem Wespennest zu stehen und auch noch genau reinzustechen, denn keiner wird glauben, dass auch Omega diese Geschichte kalt lassen wird, doch das scheint auch noch lange nicht alles gewesen zu sein, denn in diesem Moment geht Rosemary einmal um Omega rum und scheint ihre Inspektion vorzunehmen.

Rosemary:
Doch das wird dich noch zusätzlich belasten und wir müssen zugeben, wir freuen uns auch schon, was uns da noch in den nächsten Wochen erwartet, denn nicht nur wir, werden mit der kleinen Hugger Queen unseren Spaß haben, auch deine Seele scheint nach Rache zu schreien. Versuch es nicht vor uns zu verbergen, du kannst es fast selber nicht mehr kontrollieren und ich habe gesehen du brennst. Du brennst darauf diese Rechnung zu begleichen. Haben wir da nicht Recht? Was uns auch dann brennend interessiert ist die Geschichte dahinter. Uns kannst du dich ruhig anvertrauen, wir haben schon alles gehört.

Rosemary spielt mit dem Feuer und auch in diesem Moment kommt das auch überhaupt nicht gut an, aber sie hat ihre eigene Art und die kommt in manchen Situationen sehr direkt und provokant rüber ... Und doch verzieht Kenny keine Miene. Viel mehr ist er es nun, welcher seine Gegenüber eindringlich mustert. Es ist schwer, aus dem Verhalten des Cleaners schlau zu werden. Sollte genau das seine Absicht sein, ist er verdammt gut darin. Allerdings ist davon nicht wirklich auszugehen.

Kenny Omega » "Du solltest mir also danken? Ich rate dir, das lieber nicht zu tun."

Eine Drohung? Oder doch nur ein gut gemeinter Ratschlag? Ersteres wäre sehr untypisch für den Cleaner, denn er hat schon weitaus schlimmeres zu hören bekommen, allerdings nie einer Frau gedroht. Weder Priscilla Kelly, noch Maria Kanellis-Bennett und beide taten doch ihr bestes, um ihn genau bis an diesen Punkt zu reizen. Allerdings lässt sich nicht ignorieren, wie diese Worte geklungen haben und für gewöhnlich neigt Omega dazu, die Dinge auch zu meinen, die er sagt.

Kenny Omega » "Wenn du jemandem dafür danken willst, dann schnapp dir diesen Bastard von Jer ..."

Kenny bremst sich selbst und beendet den Satz abrupt. Wahrscheinlich kann sich jeder denken, was er sagen wollte. Er fährt sich einmal mit der Hand durch das blonde Haar und lässt diese dort verharren. Offensichtlich durchdenkt er gerade seine nächsten Worte, während sich sein Blick gen Hallendecke richtet. Einige Sekunden verharrt er in dieser Position, bevor er Rosemary wieder mit seinem Blick fixiert. Erstmals am heutigen Tag kann man in seinem Gesicht Emotionen ablesen. Genaugenommen eine Emotion - Pure Wut!

Kenny Omega » "Also ist es deine Schuld, dass sie selbst offensichtlich weniger von sich hält, als zu jedem Zeitpunkt, seit ich sie kenne, ja? Dass sie ihr früheres Ich für schwach hält und dass sie einen Championship Belt braucht, der ihre Stärke definiert? Bayley ist eine der stärksten Frauen, die ich kenne und das war sie auch schon, bevor du angefangen hast, ihr diesen Schwachsinn einzureden. Da stellt sich mir die Frage, wer von euch beiden wirklich die Schwächere ist. Sie ist jedenfalls nicht diejenige, die auf irgendwelche Psychospielchen zurückgreift."

So wütend der Cleaner auch aussehen mag, so ruhig - fast schon analytisch - spricht er diese Worte aus. Rosemary scheint hier aber nicht wirklich Unbehagen zu spüren, sondern man kann in ihrem Gesicht etwas sehen, was vielleicht nicht viele zeigen würden. Sie scheint das wirklich zu genießen, denn Omega spielt ihr doch gut in die Karten und sie scheint auch nicht zu verstehen, was passiert, doch vielleicht ist er da auch an die richtige Person geraten.

Rosemary:
Uhh welch eine schöne Zeit, denn man kann so viel in den Augen, der menschen erkennen und deswegen sind wir auch gerne unterwegs. Wir spüren deine Wut und deinen Hass und wir wissen auch, dass du sie nur Chris Jericho gegenüber wirklich empfindest. Ob du es zugeben willst oder nicht, aber er sitzt in deinem Kopf zu jedem Zeitpunkt des Tages und er bestimmt auch im Moment dein handeln und in dieser Zeit wird es sich zeigen, wie viel er dir nehmen kann. Es war in der Geschichte immer so, wenn die Finsternis es nicht schafft, sich eine Seele zu holen, dann wird sie jemanden schicken, der dich so sehr in den Wahnsinn treibt und dich in eine Ecke zieht, wo du dafür empfänglich wirst. Wir können dir das sagen, dass es so ist, wenn du dich dem hingibst, denn auch wir sind diesen Weg gegangen, doch vielleicht ist es auch spannend, denn was wird dann aus dir werden?

Das kann man sich gar nicht wirklich vorstellen und viele Fans werden es auch nicht wollen, doch kann man sich diesem Gedanken nicht erwehren und dann kommen sicherlich extreme Sachen raus, denn man sieht ja was Rosemary jetzt ist und was soll dann aus Kenny Omega werden? Naja es gibt aber noch was anderes, was schon Kenny noch mehr trifft und so geht sie nochmal nah zu ihm und schaut ihm tief in die Augen.

Rosemary:
Du machst dir also wirklich Gedanken über deine kleine Huggerin, aber es gefällt dir nicht, was wir dir zeigen? Denn eines können wir dir sicher sagen, denn wir machen nichts aus deiner kleinen Freundin. Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir euch allen und eben auch nicht nur Bayley selber eine neue Seite von ihr zeigen, die sie selber noch nicht kennt. Sie und jeder ihn uns hat diese dunkle Seite und wir alle müssen sie entdecken, sonst wird sie irgendwann mal uns auffressen. Man sieht es doch, dass dieser Titel eine Last ist, der sie eine Zeit lang pusht, aber jetzt scheint er sie zu erdrücken und von der wollen wir sie befreien und ihr die Entwicklung ermöglichen. Vielleicht, wenn sie dir wichtig ist solltest du hinter mir stehen, aber vielleicht willst du egoistisch bleiben und ihr selber ihr vollkommenes Ich verwehren.

Rosemary hat wirklich sehr viel zu sagen, aber sie provoziert damit auch wieder, aber ist es wirklich so falsch was sie sagt? Dem Blick des Cleaners nach zu urteilen ... Definitiv. Es ist deutlich zu erkennen, wie sehr er gerade die Zähne aufeinanderpresst, um ihr nicht den erstbesten Gedanken entgegen zu brüllen, der sich in seinem Kopf festigt. Die geballten Fäuste, sind da nur ein weiteres Indiz dafür, wie sehr es in ihm kocht. Doch noch sagt er nichts. Stattdessen erwidert er schlicht den Blick der Demon Assassin, indem er zu ihr hinunterschaut. Es dauert einige Augenblicke, bis sich die Verkrampfung seiner Fäuste wieder ein wenig lockert und er tatsächlich das Wort ergreift.

Kenny Omega » "Wer bist du eigentlich, dass du dir einbildest, mich zu kennen? Und jetzt antworte nicht irgendwas mit einem Dämon, der dir all das zuflüstert. Diesen Bullshit hab ich schon mal gehört, von jemandem den du auch relativ gut kennst. Wolltest du Priscilla nicht auch helfen und hast letztendlich dafür gesorgt, dass sie sich einem Wannabe Charles Manson angeschlossen hat? Deine Erfolgsquote spricht für sich. Hätte ich einen Hut, ich würde ihn ziehen."

Na da hat der Cleaner ja ganz Tief in die Trickkiste gegriffen. Ein schwacher Versuch seinerseits gegen Rosemary zurück zu schießen und das ist ihm wahrscheinlich auch selbst bewusst. Dennoch scheint das Ganze gut genug, damit die Fans in der Halle kurz aufjubeln ... nicht, dass die beiden das im Backstage Bereich mitbekommen würden. Noch immer sichtlich angespannt, verschränkt Kenny nun dir Arme vor der Brust, bevor er mit seiner Antwort fortfährt.

Kenny Omega » "Keine Ahnung, ob du über meine Zeit in Japan bescheid weißt, aber ich nenne dir zwei Worte, die du bestimmt schon einmal gehört hast - Bullet. Club. Du erzählst mir irgendwas davon, dass die Finsternis es nicht geschafft hätte, meine Seele zu holen und ich sage dir, dass du keine Ahnung hast! Genau das hat sie! Ich habe damals einen Freund nach dem anderen von mir gestoßen ... Das heißt, solange sie Glück hatten. Meistens haben sie sich eher mit einem Messer im Rücken wiedergefunden. Du denkst, ich würde meine dunkle Seite erst noch kennen lernen? Glaube mir, das war sie und ich habe alles getan, um diese hinter mir zu lassen! Das sind die Abgründe, in die ich geblickt und die ich überlebt habe. Und ich rate dir, Bayley nicht so weit zu treiben. Nenn' es meinetwegen egoistisch, dass ich die Frau, die ich liebe davor beschützen will, sich selbst nicht mehr wieder zu erkennen! Da sie meine Hilfe sicherlich nicht will, ist es das wahrscheinlich auch, aber damit komme ich ganz gut klar!"

Die Verschränkung der Arme diente wohl dazu, um eine womögliche Gestikulation während dieser Ansprache zu unterbinden, doch hat sich der Kanadier so sehr in Rage geredet, dass das ein sinnloses Unterfangen war. Rosemary findet das ganze immer noch sehr amüsant, denn sie merkt, wie gut sie ihn immer und immer wieder pushen kann und sie wird sich von ihm auch sicher nicht einschüchtern lassen und wenn hier einer aus ihrer Sicht keine Ahnung hatr, dann ist das sicher nicht sie.

Rosemary:
Ach kleiner Kenny würde gerne verstehen, woher wir die ganzen Dinge über ihn wissen, doch das wird er nie verstehen, weil dafür sein Geiste gar nicht bereit ist. Klar flüstert uns auch der ein oder andere Dämon manchmal was zu, aber hier ist es einfach diese Sachen zu sehen, denn sie stehen in deinen Augen geschrieben. Auch du solltest doch wissen, dass die Augen die Tore zur Seele sind und in deiner können wir einen tiefen und schwarzen Hass sehen, der dich verzehrt und er wird es solange tun, ehe du nicht deinem Verlangen nachgegeben hast. Genau das wird dich immer weiter in die tiefen der Finsternis ziehen, die deinen kleinen Club wie einen süßen Kindergartenclub aussehen lassen werden. Wir haben das schon alles erlebt und es sind genau Menschen wie du, die dem immer zum Opfer fallen, denn sie werden niemals erkennen, dass sie in ihr verderben rennen uns sehen selber nicht, zu was sie noch fähig sind. Du wirst nicht nur dich verraten, deine Fans und deine Freunde, sondern auch jene die du liebst und dann wirst du für immer alleine sein. Wir wissen wie sich das anfühlt.

Rosemary könnte vorsichtig sein, aber stattdessen drückt sie immer wieder tief in die Wunde rein und lässt sie wirklich schmerzhaft brennen. Sie scheint heute wirklich das alles Kenny vor Augen zu führen, auch wenn die Fans, dass nicht wahrhaben wollen und das auch gerade nicht gutzheißen. Darauf kann sie aber in diesem Moment keine Rücksicht nehmen und noch ist sie nicht durch damit.

Rosemary:
Was die Sache rund um der kleinen Kelly angeht ist das sicherlich bedauerlich, aber wir haben genau das gemacht, was wir machen wollten und auch wonach ihr Herz verlangt hat. Wir haben sie aber auch gewarnt, dass es für sie zu viel sein könnte und es hat sie dann doch übermannt, dass kann man jetzt nicht mehr rückgängig machen. Aber was deine kleine Liebe angeht, die dein Herz noch mehr in seine Einzelteile zerreißen wird, sie werden wir weiter und weiter testen und ihr zeigen, dass die Welt nicht nur aus einem Regenbogen besteht. Dabei würden wir dich sicherlich bitten weiter zu versuchen ihr nahe zu sein, denn es wird ihr weh tun und ihr zeigen, dass auch sie einen Hass empfinden kann, der ihr handeln übernehmen kann, so dass sie sich nicht mehr unter Kontrolle hat.

Weiter und weiter und alle fragen sich wirklich noch, wie lange wird Kenny die ganze Sache noch mit sich machen lassen? Die Antwort wird sehr schnell, sehr deutlich: Bis hierhin und nicht weiter. Getrieben von der Wut, die Rosemary weiter und weiter aufgestachelt hat, packt er sie nun an beiden Schultern und schiebt sie zwei Schritte zurück, wodurch sie sich mit dem Rücken an der nackten Betonwand befindet. Die Hände noch immer auf ihren Schultern, schreit er sie nun schon förmlich an!

Kenny Omega » "Du hast absolut kein recht, mich um irgendetwas zu bitten, nur weil du es ohne deine billigen Tricks nicht schaffst, Bayley zu besiegen! Halt dich verdammt nochmal von ihr fern, sonst ..."

Rosemary kann das gerade gar nicht fassen, aber nicht im negativen Sinne, denn genau das ist es, wovon sie gerade die ganze Zeit gesprochen hat. Kenny kann sich anscheinend nicht mehr beherrschen und geht wirklich Rosemary an, was auch einige Fans schockt, nur Rosemary selber grinst weiter und versucht ihm das jetzt noch ein letztes Mal vor Augen zu führen.

Rosemary:
Sonst was? Zeigst du uns dann allen, dass wir einfach nur recht hatten und du deinem Hass nicht widerstehen kannst? Wir haben es dir gesagt, du bist ein Pulverfaß, was bei jedem leinen Funken explodieren kann, doch anders hast du auch eine Seele, die sich dagegen wert. Das wessen viele sich einfach bewusst werden müssen, dass ist das ihr sie habt und dann könnte ihr euch auch besser kontrollieren. Du bist in diesem Prozess noch einen Schritt weiter und wenn du nicht bald deinen Nemesis entgegen trittst, dann wirst du irgendwann einem Menschen dem du liebst weh tun, oder dich selbst verlieren. Wir haben uns selbst verloren und wir sehen es, dass du Bayley nichts antun willst und ihr helfen möchtest und da gibt es nur einen Weg. Du musst uns ihr gestatten zu helfen, oder willst du das sie noch weiter geht und auch sich verliert und du sie für immer verlierst? Das glaub ich kaum, also was soll es sein?


Der Cleaner hält inne und macht erschrocken einen Schritt zurück, womit er wieder von Rosemary ablässt. Fassungslos starrt er sie an, bevor er den Blick von ihr ab- und auf seine Hände wendet. Ganz offensichtlich wird ihm jetzt erst wirklich klar, was gerade passiert ist und was er im Begriff war zu tun. Einige Sekunden verweilt er in dieser Position, bevor er die Demon Assassin wieder fixiert.

Kenny Omega » "T-tut mir Leid."

Mit diesen Worten wendet sich Kenny von seiner Gegenüber ab, stürmt aus der Szenerie und lässt Rosemary alleine im Bild zurück.

Mauro Ranallo: „Was war das denn gerade ?“
Renee Young: „Wenn Kenny da nich mal die falsche Therapeutin hat. “
Tazz: „Könnt ihr Beiden nicht einmal das Maul halten. Rosemary hat doch klar aufgezeigt, was hier abläuft.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die Kameras schalten auf den Parkplatz der Arena. Zunächst ist gar nicht viel zu erkennen, doch dann fährt ein Sportwagen vor. Der Wagen kommt abrupt zum stehen, denn er wird schon von den Kameras empfangen. Doch neben den Backstagekameras erwartet ihn auch ein gut gekleideter Herr, der auch schnell zur Tür stürmt und diese öffnet. Die Kameras versuchen diesem Tempo zu folgen, scheitern jedoch am Versuch. Bevor die Kamera den Fahrer hinten den getönten einfangen kann sorgt die Hand des anderen Mannes dafür, dass lediglich die Schuhe und die Anzughose des Fahrers erkannt wird. Wenig später haben sich die Kameras wieder gefangen und fangen den Fahrer ein. Es ist E-C-3!

Der begegnet den Kameras mit einem süffisante Lächeln und drückt dem anderen Mann seinen Schlüssel in die Hand und macht sich direkt auf den Weg in Richtung Backstage. Die Kameras verfolgen den - wie immer - gut gekleideten EC3 auf den Weg in seine Kabine. Dort angkommen steht ein Korb frisches Obst und Getränke bereit. Diese Aufmerksamkeit fällt auch EC3 sofort auf, er nähert sich langsam dem Tisch und schaut sich den Korb und die Getränke näher an. Ganz besonders scheint es ihm das Bier angetan zu haben. Er nimmt sich die Flasche, schaut sie länger an und dreht sich dann zum Kameramann um.

EC3: Echt jetzt? Bier?

Er erwartet offensichtlich gar keine Antwort, die kann der Kameramann auch kaum haben.

EC3: Bier, das Getränkt der Unterschicht und der Schwachen. Und das in meinem Korb, da muss eine Verwechslung vorliegen. Außer wir haben hier bei TWE ein ernsthaftes Alkoholproblem.....

???:
Sorry der Champagnier war leider alle und ich dachte, komm Cowboy sei mal ein guter Mensch und lass den Armen nicht verdursten. Aber wenn du es nicht willst gib her dann enhme ich es. Ach und eines noch, ich kann dir gerne mal zeigen, wie schwach wir wirklich sind.

Natürlich haben es einige schon erkannt, aber er tritt ja auch jetzt ins Bild und nimmt EC3 auch gleich mal die Flasche ab, welche er jetzt für sich selber öffnet. Natürlich ist es James Storm und man kann sich auch vorstellen, dass die Beiden sich kennen, denn schlkießlich haben sie auch schon einige Matches gegeneinander gehabt. Nun also stehen sich die beiden Weggefährten gegenüber, einer hier auch gerade erst angekommen. Anscheinend schweint also der Cowboy ein bisschen wiederwillig das Enpfnagskomitee zu sein, aber er hat an diesem Abend auch nicht sehr viel zu tun,also soll es sich wenigstens lohnen da zu sein.

James Storm:
Ich muss sagen schade, aber was habe ich auch anderes erwartet. Klar ein hochnäsiger Schnösel wird es meist auch bleiben und nie zu einem echten Mann zu werden. Ich meine damit wilkommen hier im Empire Mr. EC3! Du kleiner möchtegern 1 Prozenter willst du hier, wie in der Vergangenheit auch nur eine große Klappe haben und dann wieder einfach irgendwo zu versinken? Ich meine do solltest dich vielleicht wenn du das durchziehen willst, an Shane wenden, der kann sicher noch einen Kofferträger brauchen, der stumm neben ihm steht, oder du überrascht mich und lässt dir endlich mal zwei Eier wachsen. Doch warte das ist doch sehr unwahrscheinlich.

James scheint hier doch schon während seiner Worte Lust an der ganzen Sache bekommen zu haben und lässt sich erstmal auf einem Sessel nieder, der anscheinend sehr bequem zu sein scheint.

EC3: Yep, setz dich besser hin alter Mann. Bevor du hier weiter hin und her schwankst.

EC3 scheint sichtbar wenig angetan von Storm und seinem Auftritt.

EC3: Wie dir offensichtlich entgangen ist, hab ich meinen Worten immer Taten folgen lassen. Und warum sollte ich Kafferträger werden? Hat er von dir die Schnauze voll oder ist ihm dein "kleines" Alkoholproblem aufgefallen? Ich mein, ich möchte dir nich zu Nahe treten. aber gemessen an deiner Aggresion hier glaube ich, dass dein kleines Problem inzwischen ne größere Sache geworden ist. Ich mein du trägst einen scheiß Cowboyhut - Newsfalsh- wir sind hier in einen Gebäude. Da du offensichtlich desorientiert bist....da drüben ist die Tür.

Mit einem selbstsicheren Lachen zeigt EC3 Richtung Tür. James nimmt nochmal einen Schluck aus seiner Flasche und scheint nicht wirklich daran zu denken den Locker zu verlassen und er scheint auch von den Worten von EC3 erheitert zu sein, denn mit denen scheint er wirklich nicht einverstanden und so legt er auch gleich mal nach.

James Storm:
Hey wow Ethan du scheinst ja den anderen zugehört zu haben, die auch noch meinten ich habe ein Alkoholproblem. Naja von mir aus könnt ihr das noch Jahrelang erzählen, aber es wird einfach nicht wahr, denn klar trinke ich mal gerne ein Bier , aber wer tut das nicht und du brauchst nicht zu glauben, dass ich einen Pegel brauche um durch leben zu finden.

So viel dazu, denn zu diesem Thema hat er eigentlich auch schon wieder mehr gesagt, als er eigentlich wollte. Für ihn ist es auch einfach nur noch nervig, doch es scheint immer wieder welche zu geben, die ihn damit pushen wollen. Doch es geht auch immer noch um eine Sache, wo Storm gerne drüber diskutiert und da wird sein Gesicht doch etwas euphorischer.

James Storm:
Naja aberr ich denke dumme Menschen wird es immer geben, aber die witzigsten unter ihnen, sind die, die nicht wissen mit wem sie sich anlegen. In deinem Fall hier ist es doch sehr lustig, denn wir beide kennen uns doch eigentlich schon sehr gut und deswegen bin ich gerade mir sehr sicher, dass ich hier sitzen bleiben kann und nichts passieren wird. Schon echt lustig, wie du wirklich glaubst hier was alleine auf die Beine stellen können, denn ich kenne das noch anders und ich sag dir, du würdest super zu Shane und seinem Club von Großmäulern passen. Ich auf jeden Fall werde Shane höchstens seine Fresse eintreten, wenn er sich noch einmal wagt in meine Angelegenheiten einzumischen. Naja ich hole mir den Koffer bei Chase the Ace und du kannst diur das gerne anschauen und noch was lernen, bevor der alte Mann hier noch Lust bekommt dich hier zum Einstand lustig zu machen. Jedenfalls wenn du willst, dass ich gehe würde ich zu gerne den Versuch sehen, wie du mich dazu bewegen willst.

Storm lehnt sich dann entspannt zurück und nun blickt er mit einem Lachen zu EC3 und scheint von seinem nächsten Schritt gespannt zu sein.

Doch die Reaktion von EC3 scheint deutlich entspannter zu sein, als man das hätte erwarten können. Seine leichte Wut im Gesicht weicht einem breiten und selbstsicheren Grinsen.

EC3: Ooooookay, da hat jemand ganz offensichtlich auch noch ein ganz kleines Problem mit seinen Aggressionen. Nur damit du es weißt, ich hab besseres zu tun als dir beim spielen zu zu schauen, du bist doch erwachsen. Genauso hab ich etwas besseres zu tun, als mich mit einem aggressiven mit40ger mit erhöhtem Alkoholkonsum rum zu schlagen. Deshalb, viel Spaß hier. Oh und don't drink and drive..... Howdy....

Mit diesen Worten und einem breiten Grinsen zückt EC3 sein Handy, wählt eine Nummer und verlässt die Kabine und lässt Storm zurück. Storm sitzt da noch einen Moment und nimmt noch mal einen Schluck aus seiner Flasche stellt sie dann aber mitten im Locker ab und schaut nochmal in die Kamera für die er noch ein paar kleine Worte überig hat.

James Storm:
Habt ihr das gesehen? Absolut lächerlich diese arroganten Typen, die meinen das nächst große Ding zu sein. So viele habe ich gesehen und meist sind alle auch schnelll wieder verschwunden, aber wie heißt es so schön? Wer nicht hören will muss eben fühlen. Wir sehen uns Mr. EC3!

Dann verlässt auch Storm den Locker und lässt die Kamera zurück, die nochmal die Flasche ins Visier nimmt, die auch sicher eine Art Warnung das stellen soll, man wird sehen, was uns die Beiden in der Zukunft noch für Schlagabtäusche liefern werden.

Mauro Ranallo: „Herzlich Willkommen EC3 ! Ein echter Könner.“
Renee Young: „Naja, warten wir erst einmal ab. James sollte mal lieber nicht zu große Töne spucken, sonst bekommt er von Carter die Quitung“
Tazz: „Die Quittung bekommt ihr Beiden auch gleich wenn ich euch eurer Headsets entledige !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/4dpkua.jpg

Asuka with Kairi Hojo vs. Nikki Cross
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Kazuchika Okada & Bea Priestley [Sascha & Vio]

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt. Buntes Licht fällt den Raum und eine zwei Silhouette erscheint auf der Rampe ... ein gellendes Pfeifkonzert brandet auf und verbreitet sich durch die Arena. Laute Buhrufe brechen los, als eine Frau in einem prunkvollen Kimono und Maske auf der Stage erscheint, bei der es sich selbstverständlich um Asuka handelt. Die Buhrufe intensivieren sich, als eine zweite Frau, die sich relativ leicht als Kairi Hojo identifizieren lässt. Auch sie trägt einen Kimono, welcher allerdings in weiß gehalten ist und so zufrieden sie aussieht. Diese spannt leicht lachend ihren roten wunderschönen Papierregenschrim auf und die beiden Frauen verweilen für einen Moment auf der Stage. Sie baden förmlich in Heat, welches ihnen seitens der Fans entgegen peitscht, bevor sie sich in Bewegung setzen. Doch belächeln die Beiden deis nur und tuscheln nur süffisant grinsend miteinander.
[Bild: Kairi_Entrance6.png][Bild: Asuka_Entrance8.png]
Greg Hamilton: "On their way to the Ring, from the Land of the Rising Sun ... accombined by The Pirate Princess - Kairi Hojo ... The Mistress, The Geisha, The Empress ... Aaaaaaaaasuuuukaaaaa!! "

Langsam, fast schon gemächlich machen sich Kairi und Asuka den Weg die Rampe hinunter, während das Grinsen munter auf den Lippen der erstgenannten bleibt. Den Gesichtsausdruck ihrer Landsfrau kann man unter der Maske zwar nicht sehen, doch lässt sich auch dort definitiv ein Grinsen erahnen. Vor dem Ring angekommen, macht sich die Geisha daran, die Treppen hinauf zu steigen, während Hojo den Apron erklimmt. Zeitgleich betreten die beiden Japanerinnen den Ring, in dessen Mitte sich die Herrin positioniert und eine Hand langsam zu ihrer Maske, welche sie nicht weniger langsam abnimmt. Kairi trohnt auf der Ringecke und die Geisha gesellt sich nun zu ihr. Ein Staff-Mitglied nimmt die prunkvollen Kimonos in Empfang und das dämonische Duo konzentriert sich nun auf die kommende Aufgabe.

[Bild: wallpaper_asuka_kairia1jvr.png]

- THE MISSTRESS & PRINCESS HAVE ENTERED THE ARENA -


Energiegeladen stürmt Nikki unter dem Jubel der Fans auf die Stage und schaut mit einem verrückten Grinsen in Richtung des Ringes. Dort starren Asuka und auch Kairi ein wenig ungläubig drein. Schnellen Schrittes setzt Nikki sich nun in Bewegung und marschiert die Rampe hinunter.

Greg Hamilton: "And her opponent: From Glasgow, Scottland Nikki Cross!! "

Die Schottin scheint auch keine Zeit verlieren zu wollen, denn sie rutscht geradewegs ins Innere des Seilgevierts, bewegt sich auf eine der Ecken zu und erklimmt diese sogleich. Hier wandert ihr Blick einmal durch die Crowd, bevor sie wieder hinuntersteigt und ihr Theme verklingt. Grinsend schaut sich das Pärchen aus Fernost die doch etwas merkwürdig wirkende Nikki Cross an und kommen aus dem Kichern nicht mehr heraus. Mit dem Finger auf die Schottin zeigend und zu Asuka etwas flüsternd verlässt die Pirate Princess dann den Ring und gesellt sich mit samt ihrem Kimono und Papierschirm in die Ecke außerhalb des Ringes, in der ihre Freundin steht. Die Herrin derweil beobachtet dreist grinsend die leicht durchgedrehte Schottin bis der Ringrichter das Match offiziell anläuten lässt.

*DING DING DING*

Höhnisch nähert sich die Geisha der leicht irritierten Nikki Cross, die sich dezent nachgeäfft fühlt seitens der Japanerin. Auch das bösartige Grinsen Asukas lässt daran keinen Zweifel. Von Draußen schallt das laute kindlich-dämonische Lachen ihrer besten Freundin. Anscheinend fühlt sich Kairi Hojo jetzt schon bestens unterhalten. Nikki derweil ist der Ärger deutlich anzusehen und nähert sich nun der Japanerin um, diese Häme zu unterbinden ... doch knallt es auf ihrem Gesicht. Ein roter Handabdruck prangt auf der Wange der Schottin und mit einem zynischen Blick sieht diese sich nun dem Zorn der Herrin ausgesetzt, die nun auf die Frau aus Glasgow sofort losgeht, applaudiert von der Pirate Princess und ausgpfiffen von der Crowd hier in Mannheim.

...

Einige Schläge und Tritte hageln in Richtung Nikki, welche alles dafür tut, sich gegen diese zu verteidigen, doch Asuka gelingt es immer wieder eine Lücke in ihrer Deckung zu finden. Unter einem hohen Tritt, der die Seite des Schädels treffen sollte, kann sich Cross allerdings hinwegducken und landet nun ihrerseits einige Treffer, welche die Geisha nach hinten treiben. Als sich die Japanerin mit dem Rücken am Rande des Seilgevierts befindet, greift Nikki sich den Arm ihrer Gegnerin und schickt sie in die gegenüberliegenden Seile. Aus diesen federt Asuka zurück und was dann passiert, war gewiss kein Teil des Plans der Schottin. Die Geisha springt ab, wirbelt in der Luft herum und trifft ihre Kontrahentin mit einer Running Hip Attack! Sofort wirft sich Asuka zu einem Cover auf ihre Gegnerin.

*ONE .....KICKOUT*

Sofort fliegen einige wüste Worte in Richtung des Ringrichters, sowohl von Asuka selbst, als auch ihrer Freundin außerhalb des Rings. Dieser lässt sich allerdings mit keiner der beiden auf eine Diskussion ein, sondern fordert die Japanerin sogar dazu auf, sich auf das Match zu konzentrieren. Das hat sie nun auch wieder vor, doch hat diese kurze Unaufmerksamkeit gereicht, damit Nikki sich zu mindestens wieder auf die Knie kämpfen konnte. Aus dieser Position heraus schlägt sie Asuka nun einmal in die Magengrube und richtet sich anschließend gänzlich auf. Ein weiterer Treffer trifft dieses Mal die Rippengegend der Japanerin, bevor diese ebenfalls zuschlagen will. Diesen Schlag kann Cross allerdings abwehren und schnappt sich das Handgelenk ihrer Kontrahentin. Zwei klatschende Forearm Strikes treffen die Brust Asukas bevor diese zurückschlagen will. Dem kann Nikki allerdings entgehen, indem sie mit dem Oberkörper ein Stück zurückweicht. Anschließend zieht sie die Japanerin zu sich, umgreift ihren Kopf und reißt sie mit einem Swinging Neckbreaker auf die Matte. Grinsend liegt Nikki nun neben ihrer Kontrahentin auf der Matte und schaut diese an. Langsam robbt sie sich rückwärts in Richtung einer der Ring Ecken. Hier richtet sie sich auf und wartet nur darauf, dass Asuka es ihr gleich tut. Lange muss sich die Schottin dafür auch nicht gedulden, weshalb sie auch schon losstürmt! Oder es zu mindestens versucht, denn gerade als sie den ersten Schritt machen will, spürt sie, wie zwei Hände ihren Knöchel ergreifen. Wutentbrannt schaut sie an sich hinunter und somit zu Kairi Hojo, welche sie von außerhalb des Rings festhält. Wütend tritt Nikki nun mit dem anderen Bein nach der Pirate Princess, welche sich augenblicklich zurückzieht. Nun setzt Cross ihren ursprünglichen Plan also in die Tat um und rennt los. Allerdings springt Asuka ab, bevor die Schottin bei ihr angekommen ist, schnappt sich ihren Arm und schlingt die Beine um ihren Oberkörper, wodurch sich Nikki in einem Cross Armbreaker wiederfindet!

...

Ein schmerzverzerrter Schrei entfährt Nikki, während sie sich zu winden beginnt, um möglicherweise den Griff etwas lockern zu können. Außerhalb des Rings klopft Kairi wie wild auf den Apron, um Asuka anzufeuern. Diese denkt auch nicht im Geringsten daran, ihren Griff auch nur ein wenig zu lockern, weshalb es für Cross wohl nur einen Weg aus diesem gibt. Langsam und offensichtlich unter ziemlichen Schmerzen, beginnt die Schottin sich nun in Richtung der Seile zu robben. So sehr die Geisha auch dagegen hält, gelingt es ihr nicht zu unterbinden, dass das rettende, unterste Ring Seil immer näher rückt. Die wiederholten Fragen, ob sie aufgeben möchte, verneint Nikki energisch. Mit aller Kraft streckt sie sich nun, um den Fuß an den Rand des Seilgevierts zu bekommen, doch schnappt sich die Pirate Princess das unterste Seil und zieht es zu sich, wodurch es für Nikki außer Reichweite rückt. Das ruft natürlich sofort den Ringrichter auf den Plan, welcher sie ermahnt. Hinter seinem Rücken schafft Cross es tatsächlich, den Oberkörper ein Stuck aufzurichten, wodurch sie ihr Gewicht verlagern kann. Ehe sie sich versieht, befindet sich die Geisha mit den Schultern auf der Matte und Nikki über sich.

*ONE .... TWO ....THR ...KICKOUT*

Erschrocken reißt Asuka die Augen auf und auch Kairis Gesichtsausdruck sieht sehr ähnlich aus. Das wäre es beinahe gewesen und das scheint Asuka so überhaupt nicht zu gefallen. Schnell rappelt sie sich wieder auf, was Nikki ihr gleichtut. Asuka will einen Tritt landen, unter welchem Cross sich allerdings wegducken kann, bevor sie einen Chop landet. Das bereut sie auch sogleich, als sich ganz offensichtlich ein Schmerz durch ihren gesamten Arm zieht. Der Submission Hold hat ganz offensichtlich seine Spuren bei der Schottin hinterlassen. Allerdings beißt sie auf die Zähne und lässt einen weiteren Chop folgen und auch ein dritter findet sein Ziel. Damit befindet Asuka sich mit dem Rücken in der Ring Ecke, was die Schottin allerdings wenig interessiert. Wiederholte bedecken den Körper der Geisha, bis sich der Ringrichter einschaltet und dazwischen gehen will. Im Handgemenge der beiden Frauen gestaltet sich das allerdings als etwas schwieriger als ursprünglich geplant und nach kurzem hin und her fängt er sich einen Ellbogen ein, der ihn genau an der Nase trifft. Getroffen wendet er sich von dem Geschehen ab und nun gelingt es dann auch Asuka, Nikki von sich zu stoßen und kurz durchzuatmen. Just in diesem Moment springt Kairi auf den Apron hält sich beide Hände an die Ohren und mimt eine Katze, während sie die Schottin hämisch angrinst.

[Bild: PerfectReflectingAmethystgemclam-max-1mb.gif]

Sofort stürmt Nikki auf die Pirate Princess zu und will diese mit einer Clothesline vom Apron schicken, rennt aber geradewegs in einen Tritt an die Schläfe. Getroffen wankt sie ein paar Schritte zurück, während Hojo wieder vom Apron hüpft. Ein weiterer Tritt trifft den Schädel der Schottin, welcher dieses Mal von Asuka kommt. Nun sackt Nikki auf die Knie und das gibt der Geisha die Chance den Sack zuzumachen. Sie rennt in die Seile, federt zurück und hämmert ihr Knie an den Kopf der Schottin - Empress Kick! Schnell wirft Asuka sich auf ihre Gegnerin und setzt zum Cover an.

*ONE .... TWO .... THREE!*

*DING DING DING*
[Bild: Kairi_Sieg3.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the WINNER of this Contest ASUKAAAAAAA!!!!

Schwer atmend setzt Asuka sich wieder auf und brüllt einige Worte in Richtung der Schottin, während sich Kairi auch schon zu ihr in den Ring gesellt und sie wieder auf die Beine zieht. Eine kurze Umarmung folgt, bevor der Ringrichter sich den Arm Asukas schnappt und diesen in die Höhe reißt. Laute Buhrufe hageln auf den Ring hinab, was die Mistress wieder grinsen lässt.

Mauro Ranallo: "Und ein weiterer Sieg auf dem Konto von Asuka. Unglaublich."
Renee Young: "Seit Kairi sich ihr angeschlossen hat ..."
Tazz: "... machen die beiden alles richtig! So und nicht anders muss das laufen."

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]
Zitieren
#2
Wieder schalten die Kameras an diesen Abend zurück in den Backstagebereich, nachdem den Fans schon einiges geboten wurde und so in der Halle bereits die Stimmung am kochen war. Doch auch Backstage herrscht wie üblich während diesen Show hektisches Treiben. Jetzt jedoch schalten die Kameras in einem Bereich wo es wesentlich ruhiger war, nämlich in einem der Lockerrooms. Schnell ist auch zu erkennen um welche Kabine es sich hier handelt, denn auf einen der Stühle haben wir Tessa Blanchard sitzen, klar was die Fans davon halten wenn man die Frau sieht die seit Wochen gegen den Liebling der Fans geht, sie buhen Tessa natürlich aus. Aber was macht sie hier? Heute Abend kein Match, letzte Woche war dies wohl nochmal ein kleiner Rundumschlag aber der Versuch Alexa zu Boden zu halten schlug wieder einmal fehl. Alexa scheint schon fast unsterblich zu sein, alles was Tessa gezeigt hat gegen Little Miss Bliss hat sie nur noch müde weggelächelt und selbst auch wenn sie gegen zwei Damen ranmusste in der letzten Woche schien Alexa topfit zu sein. Es ist einfach unglaublich aber irgendwann fällt jeder. Tessa bindet sich die Stiefel zu, rückt ihre Lederjacke nochmal zurecht und steht auf. Ihr Blick geht in die Richtung des Badezimmers, wo sie kurz mal den Wasserhahn aufdreht und sich das Wasser mit den Händen ins Gesicht drückt. Als die Tochter von Tully Blanchard jedoch ihr Gesicht abtrocknet, herrscht hier eine komplette andere Atmosphäre. Warum? Die Lichter sind aus und Tessa scheint deutlich schneller zu atmen als sonst. Ihr Gang aus dem Badezimmer und sie erkennt rein gar nichts.

Eine bedrückende Atmosphäre breitet sich aus und man merkt auch schnell bei den Fans, dass sie sehr gespannt und neugierig sind auf das, was sich da gerade auf dem Titantron abspielt und wie es weitergeht. Die Dunkelheit umhüllt noch immer die Kabine von Tessa und bis jetzt ist auch nicht wirklich viel zu erkennen - aber einige können sich schon denken was hier vorgeht und wer für diese plötzliche Dunkelheit verantwortlich ist. Das schnelle Atmen der Dunkelhaarigen ist laut zu hören und man könnte meinen, dass ihr gerade ein wenig unwohl wird. Man erkennt die Umrisse der ehemaligen Womens Champion, wie sie im Raum steht und versucht herauszufinden was hier vor sich geht - dann aber ist noch etwas anderes zu hören. Leise Schritte, fast schon ein vorsichtiges Tapsen hallt durch die Umkleide. Ehe man eine Stimme »Hallo Tessa!« sagen hört - diese Stimme ist unverkennbar und viele wissen wer das ist. Wieder werden die Fans unruhig, denn sie sind sich sicher das es sich dabei um Alexa Bliss handelt - und als das Licht in der Umkleide wieder anspringt und die Dunkelheit vertreibt, steht tatsächlich die Blondine mit einem äußerst freundlichen Grinsen vor der Dunkelhaarigen.

ALEXA BLISS: »Beruhige dich. Hole tief Luft - wenn ich dich fertig machen wollen würde, hätte ich das schon längst getan ... zum Beispiel als du gerade aus dem Badezimmer gekommen bist.«

Untermauert sie nun mit einem ernsten Blick, ehe sie Tessa einmal umkreist und sich dann schließlich einen Stuhl schnappt der an einem Spind angelehnt war. Diesen klappt die Blondine nun aus und setzt sich mit der Lehne voraus auf den Stuhl und blickt nun wieder so gefährlich freundlich zu ihrer Rivalin. Dabei stützt sie ihren Ellbogen nun auf die Lehne, so dass sie mit ihrer Hand ihren Kopf leicht darauf aufstützen kann.

ALEXA BLISS: »Ich will nur reden und dir vor Augen führen, wie weit du dich nun selbst ins Verderben getrieben hast. Okay, ich sehe in dir noch immer eine durchaus Talentierte Frau, aber im Moment sehe ich nur eins ... und das ist Angst. Aber die du brauchst nicht haben - zumindest noch nicht. Ich habe jetzt eine andere Frage an dich~«

Kurz schaut sich Alexa suchend um, wirkt dabei etwas enttäuscht und blickt dann mit einem Augenrollen wieder zu Tessa.

ALEXA BLISS: »Hast du hier irgendetwas zu trinken - ein Wasser zum Beispiel?«

Alexa scheint mit Tessa gerade hier einige Mindgames, ja vielleicht hat auch es so bereits geklappt. Tessa blickt nach oben zum Licht, runter dann auch zu der Dame die wohl etwas von ihr haben will. Aber warum soll Tessa ihr glauben? Sie könnte einfach schnell losrennen und sie mit einem Tritt niederstrecken. So langsam ist die Atmung von Blanchard wieder auf normale Geschwindigkeit gewechselt

TESSA BLANCHARD:Ist es das Alexa? Meinst du wirklich du schaffst es die Angst in mir zu treiben? Glaubst du es wirklich dass deine Spielchen die du versuchst mit mir zu spielen irgendeinen Effekt an mir haben?

Wirft Tessa mit entschlossener Miene ein.

TESSA BLANCHARD:Es ist mir egal was du in mir siehst Alexa, es ist mir auch egal was du von mir haben willst, aber eines sei dir immer gesagt Alexa ... wenn ich mir etwas vornehme und dies auch anfange, dann werde ich es auch beenden. Du wirst vielleicht James ins Jenseits geschossen haben, doch dabei hast du eine Person vergessen und sie steht gerade vor dir!

In Tessa haucht plötzlich etwas Leben ein, das Licht ist wohl eine Quelle.

TESSA BLANCHARD:Du tust es doch allzu gerne, wenn du was willst, hol es dir doch selber du bist eine ... erwachsene Frau.

Die Mimik bei Alexa verändert sich nicht, auch wenn Tessa nun aus der Sicht von Alexa versucht die ganze Sache etwas runter zu spielen. Sie blickt weiter sehr freundlich zu ihrer Rivalin.

ALEXA BLISS: »Ich meine es nicht, sondern sehe es Tess und du musst mir und dir nichts vormachen. Du kannst gerne weiterhin die Unberührte spielen und das dich das alles kalt lässt was mit James passiert ist - aber wir wissen Beide das deine Fassade so langsam bröckelt.«

Diese Worte untermauert sie nun auch weiterhin mit ihrem fast schon gespielten freundlichen Ton in der Stimme, ehe sich Alexa vom Stuhl erhebt und die Umkleide von Tessa nun etwas genauer untersucht. Frech wie Alexa neuerdings ist, öffnet sie ohne Nachfrage nun die Minibar der Dunkelhaarigen und schnappt sich eine gekühlte Wasserflasche - die sie nun öffnet und sich einen Schluck gönnt. Langsam nähert sie sich nun wieder Tessa und spricht weiter.

ALEXA BLISS: »Danke für das Wasser, Süße - und dann auch noch gekühlt, so muss das sein. Anyway, bist du doch sicher neugierig was mein Besuch betrifft und wieso ich dich aufgesucht habe, hm?«

Alexa läuft an der Dunkelhaarigen vorbei und steuert wieder den Stuhl an, auf dem sich die Blondine auch kurzerhand wieder niederlässt. Noch einmal genehmigt sich die Rebel Queen einen Schluck vom Wasser und drückt die Flasche dann etwas, so dass immer wieder dieses knisternde Geräusch von Plastik gibt.

ALEXA BLISS: »Oder ist das unserer bärenstarken Tessa Blanchard auch egal ... und sie mimt weiterhin die Obercoole?«

Tessa schaut Alexa ja schon fast tief in die Augen, ja wie die Augen eines Tigers.

TESSA BLANCHARD:Ist es das was du von mir willst Lex? Soll ich auf die Knie gehen und am besten um Gnade flehen? Ist es das was du willst?

Eine Tessa auf die Knie vor Alexa? Würde vielleicht Alexa ja schon sicherlich lustig finden, doch warum sollte die Frau aus Charlotte, North Carolina das tun? Sicherlich macht sie es nicht, warum sollte sie auch? Tessa hat es angefangen und wenn sie dies macht, zeigt sie nur noch eine Art Schwäche Little Miss Bliss gegenüber.

TESSA BLANCHARD:Also ... was willst du?

ALEXA BLISS: »Tze, du wirst noch früh genug um Gnade flehen, aber das brauchst du jetzt noch nicht tun. Damit würdest du dich ... ein wenig lächerlich machen, findest du nicht?«

Aber weswegen ist die Rebel Queen denn sonst hier? Sie hat irgendeinen Plan, vielleicht sogar etwas großes worauf sie Tessa ansprechen möchte - denn immerhin hat Alexa letzte Woche ja angekündigt das sie nun an der Reihe ist - und was genau Alexa damit meint kann man im Moment nur raten. Attackieren will sie Tessa schon einmal nicht - aber was dann? Die Blondine erhebt sich nun wieder von dem Stuhl und wirft die Wasserflasche mit einem gehörigen Tempo gegen den Spind, woraufhin es einmal laut kracht.

ALEXA BLISS: »Schluss mit den Spielchen, meine Liebe. Wie ich dir letzte Woche schon mit auf den Weg gegeben habe, bin ich nun an der Reihe dir zu zeigen wie man etwas richtig beendet. Du hast die letzten beiden Chancen versiebt und meine Lachmuskeln trainiert - Glückwunsch an dieser Stelle. Aber entweder hast du dich bewusst zurückgehalten ... oh wait, war das letzte Woche nicht der Magnum Facebreaker? Dein Special Move? Hahahaha ... uhm, sorry Tess. Anyway, wenn das alles ist was du zu bieten hast, bist du eine größere Zeitverschwendung als ich dachte - und um das herauszufinden sollten wir uns endlich richtig messen.«

Steuert die Blondine hier gerade etwa auf ein Match zwischen Tessa und sich an? Es sieht ganz danach aus und auch der Gesichtsausdruck der Blonden spricht eine eindeutige Sprache. Man erkennt bei Alexa deutlich das entfachte Feuer in den Augen und sie schien es mehr als ernst zu meinen.

ALEXA BLISS: »Ein Match - zwischen dir und mir. Aber nicht irgendein Match, Tess. Es soll etwas magisches werden, etwas womit niemand in dieser Company rechnet - und soll es auch nicht hier in diesem Land passieren. Wir werden uns auf heimischen Boden messen - denn wie du ja sicher mitbekommen hast, habe ich ja noch einen Koffer zu gewinnen. Aber nimmst du meine Herausforderung an, erfährst du Stück für Stück was für ein Match ich mir zwischen uns Beiden vorstelle.«

Dieses Grinsen zeichnet sich auf den Lippen Alexa's wieder ab und sie blickt Tessa tief in die Augen und man erkennt wie die blauen Augen der Rebel Queen quasi schon die Seele von Tessa ausziehen wollen.

ALEXA BLISS: »Besitzt du nur eine schlampige große Klappe, oder steckt auch etwas dahinter?«

Tessa hat schon da wo Alexa angefangen hat zu reden, keinen einzigen Blick von ihr gelassen, sie traut ihr überhaupt nicht. Little Miss Bliss hatte sich in der Vergangenheit so ziemlich verändert, Tessa weiß sie ist zu allem fähig aber sie ist nicht unbesiegbar, denn auch also verwundbar.

TESSA BLANCHARD:Meinst du wirklich es war alles was ich dir gezeigt habe? All die Dinge die ich dir getan habe, dass war nicht alles und auch wenn du jetzt sicherlich der Meinung bist dass ich dir nur irgendwas dahin rede, zeige ich dir in naher Zukunft was ich wirklich von dir halte. All diese Dinge die du jetzt versuchst gegen mich sind nur deine kleinen Spielchen die du dir jetzt angebracht hast, aber in Wirklichkeit wissen wir alle wer doch Alexa Bliss ist.

So langsam zeigt sich auch mal Tessa von ihrer besten Seite, sie kann halt auch anders gerade in diesen Zeiten wo sich Alexa's Personalie deutlich verändert hatte.

TESSA BLANCHARD:Ein Match? Wir beide? Eins gegen Eins? Bring it on! Es ist mir egal, in welcher Form auch immer dieses Match stattfinden soll, ich habe schon so einiges erleben dürfen und da werde ich auch mit dem Match fertig was in deinem Köpfchen sich abspielt. Also Alexa? Was hast du vor? Erzähl es mir, erzähl es der ganzen Welt was sich Little Miss Bliss vorgestellt hat.

Genervt rollt die Blondine mit den Augen und setzt dann einen Blick auf, der so viel sagen soll wie: Mädel, dein ernst?

ALEXA BLISS: »Gewöhn dir endlich eine andere Platte an - dieses Gejaule von euch "ihr wisst wie und wer ich bin" geht mir so allmählich auf den Keks. Ihr wisst einen Scheiß über mich - du solltest dir außerdem endlich mal deine Ohren waschen ... das du nicht zuhören kannst, nervt auch so langsam.«

Sie kehrt Tessa nun den Rücken, schien keine Angst von ihr zu haben und zu wissen, dass die Dunkelhaarige keinen Blödsinn anstellen würde. Langsamen Schrittes bewegt sich Alexa nun dem Ausgang entgegen und hält dann noch einmal inne und blickt nach hinten - mit einem noch immer ernsten Blick.

ALEXA BLISS: »Stück für Stück erfährst du was ich geplant habe, nicht sofort. Und für die ganz Dummen Leute unter uns - erzähle ich dir heute gar nichts mehr. Geduld schien noch nie deine Stärke gewesen zu sein und davon abgesehen, hast du meines Erachtens eh zu viele Schwächen die es verhindern, dass ich dir deine gespielte harte Art irgendwie abkaufen kann.«

Mit einem abwertenden Blick wendet sich Alexa nun wieder der Tür und läuft weiter auf diese zu, bis sie schließlich die Klinke herunter drückt und die Umkleidetür somit öffnet - nicht aber um noch einmal einen letzten Satz in Richtung der Dunkelhaarigen zu sagen.

ALEXA BLISS: »Ich kann dir lediglich versichern, dass dein kleines Beerdigungs-Match ein kleines Stofftierchen ist zu dem was ich mir für dich überlegt habe. Außerdem lege ich dir nahe mein heutiges Match gegen Rosemary genaustes mitzuverfolgen ... da kannst du noch was lernen.«

Mit diesen Worten verlässt Alexa nun die Umkleide von Tessa ohne großes Drama. Die Lichter spielen nicht verrückt und als die Tür dann schließlich ins Schloss fällt, fokussiert die Kamera noch einen Moment die Dunkelhaarige an, ehe es zurück zu den Kommentatoren geht.

Mauro Ranallo: „So sieht also Alexa's Zug aus - sie kündigt ein Match zwischen Tessa und sich an. Und das für Honor and Pride.“
Renee Young: „Und glaubt man den Worten von Alexa, könnte uns da etwas großes erwarten.“
Tazz: „Es wird Zeit das die Beiden endlich in einem Match aufeinander losgehen können.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

[Bild: Ryback_Hotel1.png]
Für die Fans ist der Titantron zu sehen und auf dem Bild kann man deutlich erkennen, dass es sich hierbei um eine Aufzeichnung handelt, denn unübersehbar stehen dort die Worte A few Moments ago. So lange scheint es also noch gar nicht her zu sein, dass dort der Eingang des Parkhotels beleuchtet wird und hier kann man auch genau sehen, warum die Fans auf einmal jubeln, denn niemand geringeres als einer ihrer Lieblinge kommt aus dem Foyer des Hotels heraus, Ryback ! Ziemlich gut gelaunt ? Wohl eher nicht nachdem er in der letzten Woche von Brock Lesnar übel zugerichtet wurden ist. Seine Tasche hat er dabei und so scheint es nur noch eine Frage von Sekunden zu sein, bis ein Auto vorgefahren kommt. So geschieht es auch. Eine Limousine von dem Automobilhersteller Audi kommt hervor gefahren dessen Typenbezeichnung A8 zugewiesen werden kann. Ryback öffnet die hintere Tür, wirft die Tasche hinein und steigt ein, er macht hinter sich die Tür zu und da bekommt er seine Tasche auch schon eiskalt wieder angeflogen. Ryback kann die anfliegende Tasche gerade so abwehren und so scheint er recht erschrocken als er dann nach links schaut.

Ryback: Are you... What the... Was machst Du denn hier ?

Was er sieht gefällt ihn deutlich nicht nun zeigt auch die Kamera den Taschenwerfer. Dabei handelt es sich um niemand geringeren als den Intercontinental Championship Baron Corbin der hier ziemlich amüsiert aussieht das er Ryback hier überraschen konnte.

Corbin: Hey Steroid Guy sind da deine Anabolika drin oder sind das da die Bilder deiner Vorbilder drin wie Oldberg? Was ich hier mache ? Meinen Job wie es sich für ein wahren Champion auch gehört. Nicht sowas wie Will Ospreay der heulend sich versteckt hat.

Ach ja, liebenswürdig wie immer der Lone Wolf und nennt Ryback wie schon bei Riot for Gold einfach nur Steroid Guy

Ryback: Ich bin doch nicht so doof und schleuse hier illegale Substanzen in das Land ein. trotzdem, bin ich doch sehr überrascht den Lone Wolf hier in diesem Auto anzutreffen. Ich glaube der Intercontinental Champion hat letzte Woche schon wieder Prügel bezogen... Naja, ich war ja auch nicht wirklich besser dran.

So ehrlich wie eh und je, auch wenn die Spitze gegen Baron natürlich einmal sein musste, so scheint Ryback die Demontage weiterhin zu wurmen.

Corbin: Warum ich hier bin im Auto nun am liebsten hätte ich ja mein Bike mit genommen aber das konnte ich nicht und ich dachte das es möglich ist nachdem ich das Drecks Loch letzte Woche möglich war aber das hier is The Worst Town I've ever been in.

Na klar das mit der schlimmsten Stadt in die er je wahr sagt er extra laut damit die umstehenden Leute ihn auch hören können, durch das geöffneten Fensters des Audis und ihn ansehen und wahrscheinlich denken was will Corbin denn eigentlich.

Corbin: Hey ich wusste zwar das du durch deine Steroiden etwas zurück geblieben bist was wohl auch der Grund ist das du wie ein unterentwickelter Gorilla aussiehst aber nur zu deiner Erinnerung. Du hast dein Match verloren weil du zu unfähig warst zu gewinnen ähnlich wie bei dein Debüt. Ich bin vor mein Match angegriffen wurden ich hätte gar nicht antreten dürfen doch dieser Deutsche Vollidiot hätte keine Ahnung von sein Job ein Wunder das er mir kein Glas an die Brust hielt und mein Herzschlag hören wollte.

Der Lone Wolf scheint ja richtig gut gelaunt heute zu sein.

Ryback: Wollen wir erst einmal sehen was Du mit Roman fertig wirst bevor Du hier große Sprüche klopfst. Deine kleine Ausrede fällt bei mir durch. Das hat mir eher bewiesen wie limitiert Du doch bist. Natürlich habe ich mal Steroide genommen. Es waren Fehler die ich nicht mehr rückgängig machen kann und es war nun einmal wie es eben war zu dieser Zeit.

Der Fahrer des Wagens setzt sich dann aber auch schon in Bewegung und so verlassen sie den Eingangsbereich des Hotels.

Ryback: Vielleicht solltest Du aber auch besser anfangen keine Ausreden mehr zu suchen, sondern Antworten zu finden wie Du mit Roman fertig werden willst.

Corbin:Mir ist egal was Reigns will er verdient wie du nicht mal im Ansatz ein Titel Match gegen mich Fakt ist eigentlich niemand verdient eine Chance vielleicht haue ich auch aus den Drecksloch hier ab weil ich die Parasiten hier nicht ertrage es schon schlimm genug das ich dich Steroiden Typ ertragen muss. Aber du hast recht du hast Fehler gemacht einer davon ist das du Talentloser Parasit dachte er hat hier was zu suchen.

Nun drückt sich Corbin etwas entspannt zurück in den Sitz und legt den Titel den er warum auch immer auf seiner Schulter trägt und diesen zurecht rückt.

Corbin: Aber keine Sorge ich werde dir zeigen wie man mit Leuten wie Reigns umgeht auch wenn ich nicht denke das du was lernst.

Ryback: Talentlos ??? TALENTLOS ??? Wer hat Dir denn in´s Gehirn geschissen !?!

Oh da wird Ryback wohl etwas Sauer. Der Fahrer bemerkt das und so tritt er das Gaspedal voll durch, denn weit scheint es nicht mehr zu sein bis man bei der SAP Arena ankommt.

Ryback: Pass auf wir klären das ganz anders. irgendwann nach dem PPV werden wir Beide uns noch einmal wieder sehen und dann werde ich Dir zeigen, wer hier von uns Beiden der Talentlose ist !

Corbin: Moment forderst du mich gerade heraus? Haha der war gut du halber Schimpanse willst mich den größten Champion des Empire herausfordern? Was denkst du dir da bei als nächstes sagst du willst ein Rückmatch gegen Brock Lesnar. Hahaha

Corbin scheint gerade ziemlich amüsiert sein doch als er den ersten blick von Steroiden Typen wird sein grinsen größer.

Corbin: Warte du meinst das ernst hahahahaha. Tu Dir selber ein gefallen und tu dir das nicht an !

Ryback: Du solltest lieber aufpassen das ich Dir beim nächsten Mal nichts antue Champ !

Die Beiden schauen sich direkt in die Augen. man kann spüren, dass die Beiden sich auf jeden Fall nicht ausstehen können. das Auto kommt jetzt auch schon zum Stehen und sofort macht Ryback seine Tür auf und nimmt sich seine Tasche. Dann verlässt er die Limousine und mit einem lachenden IC Champion endet diese Rückblende.

Mauro Ranallo: „Ich glaube mit so einer Autofahrt konnte man wohl nicht rechnen.“
Renee Young: „Baron hat einfach ein unglaubliches Ego. Einerseits begründet, doch langsam muss er auch wieder liefern.“
Tazz: „Tut er doch auch. Seinen Belt wird er verteidigen und auf diese Momente legt er sich fest. Very simple.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die Deutschland-Tour neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Neben der heutigen Ausgabe von Inception, sind es nur noch zwei Shows bis das Ende erreicht ist und die letzte Show in Köln scheint hier definitiv das Highlight zu werden. Enorm viele Weichen wurde gestellt - neben dem Womens Championship und all den anderen Titelmatches, sorgen auch die jeweiligen Case Ladder Matches für Aufsehen. Eines, in dem die jetzige Frau gerne mitgewirkt hätte ... und vielleicht sogar noch tut. Der Titantron springt in diesem Moment an und fängt die ehemalige Starfire Championesse Liv Morgan ein. Die Blondine hat ihre zivile Kluft an - die aus einer zerrissenen Jeans, einem Bauchfreien-Oberteil und Nike-Air besteht. In ihrer Hand befindet sich ein Becher mit einem gekühlten Inhalt, was man daran erkennt, weil an der Außenschicht des Bechers schon eine Wasserschicht ihren Weg nach unten sucht - und Liv nippt noch einmal den Rest aus dem Becher und schmeißt diesen dann in den Mülleimer. Sie atmet tief durch und schaut sich dann den leeren Gang an, in den sie wohl gleich einkehren will - oder auch nicht. Denn Liv hält inne, steuert eine Technikkiste an und springt mit einem Satz auf diese und nimmt darauf platz. Sie lehnt sich zurück und starrt dann kurz an die Decke...

LIV MORGAN: »Dum Di dum, da dam - fuck ist das eine scheiße hier.«

Flucht sie etwas, zwar leise aber dennoch für die Kamera und den Fans in der Halle hörbar. In dieser Position verharrt die Blondine noch eine Weile, bis sich langsam aber sicher Gesellschaft andeutet. Bekannt scheint Liv diese Person eindeutig zu sein un die Fans sind natürlich wenig erfreut als sie John Cena zu Gesicht bekommen. Recht elegant wirkt er in seinem maßgeschneiderten Anzug, so wie man ihn ja schon sehen durfte in dem Einspieler sah mit Sanada als die Beiden sich vor dem Mannheimer Flughafen begegnet sind. Die Sonnenbrille sitzt immer noch auf dem Nasenbein, doch als John Cena die aufreizende Liv Morgan erkennt, zieht er sich diese dann auch schon direkt von seinem Gesicht herunter und verstaut sie in der Innentasche seines Jackets.

John Cena: Holy... Na wollen wir mal nicht gleich fluchen ha ? Wenn das nicht der sexy Ass ist der mich nicht angerufen hat, was für eine Frechheit von dir ! Anstatt dies, treibst Du dich mit langhaarigen 80er Verschnitten rum. Wirklich Liv...

Laut lacht Mr. Hollywood auf. So bemerkte man in der Stimme doch deutlich, dass er seine Worte alles andere als Ernst meint. Langsam - als John das Wort ergreift - wandert auch der Blick der Jerz Queen auf Mr. Hollywood und sie hört ihm zu. Zumindest sieht es so aus, aber Lachen so wie es Cena tut, tut Liv in diesem Augenblick nicht. Im Gegenteil, sie schaut ihn mehr mit einem Fragezeichen in den Augen an.

LIV MORGAN: »Und wenn ich mich dazu entschließe einfach weiter bad Words zu sagen, hm? Und Realtalk - du hast nicht wirklich auf einen Call-In von mir gewartet, oder?«

Die letzte Frage sagt sie mit einem gewissen Unterton, grinst dabei frech und scheint das nicht wirklich zu glauben das Cena wirklich darauf gewartet hat. Sie beugt sich nun etwas nach vorne - und scheint mit der Aktion ihre weiblichen Reize nun noch etwas besser in Szene setzen zu wollen. Ob nun gewollt oder nicht, scheint das eh erst einmal nicht so wichtig zu sein.

LIV MORGAN: »By the Way hast du eine Bitch, die dich callen kann und deine Nummer habe ich - so nice wie ich bin - einfach an eine Freundin von mir weitergegeben. Geht doch klar - immerhin scheint sie auch ein riesen Fan von dir und deinem Body zu sein ... ist für dich also eine Win-Win Situation.«

Ein Bluff oder ernst von der Blonden? Aus ihrem frechen Grinsen kann man das in diesem Moment nur sehr schwer deuten - es kann natürlich auch sein, dass Liv den Hollywood Mann nur ein bisschen auf den Arm nehmen will.

John Cena: Wie ungezogen von Dir... Aber lassen wir das. Eigentlich habe ich noch wichtigere Dinge zu erledigen als diesem unfassbar geilen Körper zu bewundern. HoMo Morrison, Curtis Axel, viel zu tun im Businees you know ?

Die Blicke kann Mr. Hollywood einfach nicht von der Blondine lassen, man hat halt seinen Geschmack.

LIV MORGAN: »Sure - wer verteilt nicht gerne ein paar Beulen an Köpfen von anderen. Soll man dir dabei viel Glück wünschen, oder ist das zu viel des Guten?«

Eine rhetorische Frage von der Blonden, denn sie erwartet nicht wirklich eine Antwort von John. Wenn sie ihm Glück wünschen wollen würde, hätte sie dies mit Sicherheit getan und nicht erst gefragt. Zu mal sie eh zu wissen scheint, dass John auf so etwas nicht wirklich viel Wert legt. Demnach streckt sich Liv ganz provokant einmal und atmet dabei tief ein und aus.

LIV MORGAN: »Mhmmaa, vielleicht finde ich ja noch die Lust mir dein Battle anzuschauen. Nasse Oberkörper bei Männern mit einem gut trainiertem Six-Pack finde ich ehrlich gesagt ziemlich nice.«

John Cena: Das solltest Du tun. da kannst Du dann sehen wie ich diesen... diesen...

So fässt sich John Cena in seine rechte Tasche seines Jacketts und holt dort einen kleinen Informationszettel heraus. Kurz entziffert was dort vermeldet ist und schon ist sich des Zettels auch entledigt.

John Cena: ... Ah genau, der Spinner aus der letzten Woche. Ich hatte schon fast vergessen das ich ihn selbst herausgefordert habe un ihm heute etwas Respekt vor der Obrigkeit beizubringen.

Selbstsicher richtet er sich kurz seines Anzuges, mit einem so arroganten Lächeln, dass wohl jeder dabei das Kotzen bekommen würde.

LIV MORGAN: »Wuhh, du scheinst fuckin' gut vorbereitet zu sein. Ist das nicht dieser Newbie Axel? Eins muss man ihm lassen, er geht wohl keiner Herausforderung aus dem Weg und du solltest ihn vielleicht nicht auf den easy back nehmen, ya know? Denn ein Linezettel wird dir in einem Battle nicht weiterhelfen.«

Meint sie abermals mit dem frechen Grinsen auf den Lippen, was sie ohnehin schon fast die gesamte Unterhaltung trägt. Aber auch wenn sie weiß das John das nicht interessiert wer oder was Curtis ist und ob er ihm gefährlich werden könnte, drückt sie ihm diese Nachricht trotzdem ins Gesicht.

John Cena: The Fuck ? Selbst einen Jobber muss man für ernst nehmen. Ich mach es zwar nicht gerne aber es muss ja leider sein.

Schon an seinem Gesichtsausdruck spürt man wie es ihm eigentlich regelrecht nervt, dass er es heute Abend mit Curtis Axel zu tun bekommt.

John Cena: Eigentlich gibt es viel wichtigere Dinge um die ich mich kümmern müsste, aber sehen wir es mal als kurzweilige Abwechslung an... Was ist bei Dir so Phase ?

Nach dem John nun auf eine Antwort von Liv wartet, muss diese kurz zur Seite blicken und legt ihre Hand auf den Mund. Man sieht auch wie sie nun leicht kichern muss - und ob das nun gespielt ist oder ernst, scheint auch nicht so wichtig zu sein. Denn mit dieser Reaktion schien sie wohl gerechnet zu haben, dass ihm diese Thematik auf den Senkel geht. So ist die Blondine eben - frech und mag es auch mal hin und wieder ihre Leute zu veralbern. Wie dem auch sei, richtet Liv ihren Kopf nun wieder in die Richtung des kurzhaarigen Mannes und visiert ihn somit auch wieder an.

LIV MORGAN: »Jeez, man merkt überhaupt gar nicht wir dir das auf die Eier geht. Du und Leute ernst nehmen - oder davor angst haben das dir mal jemand in den Ass kickt. Ich weiß dass es in deiner World nicht möglich ist und bisher spricht ja auch nichts dagegen - with that in den Ass, wirst du das schon schaukeln, aight.«

Und im Gegensatz zu ihren vorherigen Worten, sind diese auch durchaus ernst gemeint. Auch wenn Cena bei den Fans unten durch ist und auch zum Großteil bei den Kollegen der Beiden, hatte sie bisher noch kein Problem mit ihm. Auch wenn er eine sehr oberflächliche Art an den Tag legt, scheint der einzigartige Charakter von Liv das wohl wieder Wett zu machen.

LIV MORGAN: »Damit deine Abwechslung nun auch auf ihre Kosten kommt, schleiche ich mich at the Moment etwas im Background herum. Was nicht heißt das ich mir ne' Freetime gönne - ich behalte die Bitches gerade etwas im Auge und überlege mir eine nice Base, aight. Nach dem PPV kann ich wieder in die offensive gehen und nachdem Toni Bitch meinen heißgeliebten Starbitch Gürtel mit Shit beschmutzt, könnte ich mir diesen ja wieder back holen. But no. Ich visiere etwas anderes an ... ein thing das nach Chase the Ace entweder unsere Huggerbiatch oder die angemalte Slut tragen wird.«

Klar auf was es Liv abgesehen hat. Der Womens Championship scheint ihr nächstes Ziel zu sein und blickt man der Jerz Queen gerade tief in die Augen, scheint sie diesen auch auf jeden Fall gewinnen zu wollen.

John Cena: Ähm... Okay ?

Liv und ihre eigene Sprache, versetzt wohl auch einen John Cena teilweise in eine Phase, wo man sich denkt, dass man vorher lieber die Schnauze gehalten hätte.

John Cena: Naja, ich werde dann auch mal...

Doch bevor John nun einen Abgang planen kann, springt die Jerz Queen mit einem Satz von der Kiste ab und kommt somit direkt vor Mr. Hollywood zum stehen. Mit einem weiterhin frechen Grinsen schaut sie zu ihm und ergreift das Wort.

LIV MORGAN: »Fuck yeah MC Hollywood - ich werde auch mal. Bevor ich mir dein Battle anschaue, wartet noch eine hot Shower auf mich. See ya ... und wisch dir mal den Fleck vom Sakko.«

Sie blickt noch einmal zu ihm und deutet auf die Stelle die sie meint und macht sich dann aus dem Staub. Allerdings ist auf dem Sakko des Mannes kein Fleck zu sehen und man kann davon ausgehen, dass sie Cena wieder nur ein bisschen veralbern wollte.

John Cena: Mit der würde ich es nicht mal eine Woche aushalten.

So fügt Mr. Hollywood das noch hinzu, doch für Liv war das bereits nicht mehr zu hören und so geht auch John Cena seiner Wege.

Mauro Ranallo: „Na zum Glück fällt sie nicht auf diesen Blender rein“
Renee Young: „John cena ist doch kein Blender sondern, nimmt es nicht so ernst mit festen Beziehungen.“
Tazz: „Mit Liv würde ich es nicht mal einen Tag aushalten.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Im heutigen Co-Main Event kommt es zum In-Ring Debüt des TWE-Neuzugang Curtis Axel. Sein erster Gegner ist dabei niemand geringeres als Mister Hollywood - John Cena. Die beiden Superstars haben sich in der vergangenen Inception-Ausgabe bereits ein verbales Duell geliefert. Heute kommt es nun zur physischen Auseinandersetzung. Doch bevor es später am Abend soweit ist, blicken die Kameras jetzt erstmal wieder hinter die Kulissen. Dort befindet sich der eben angesprochene TWE-Neuzugang Curtis Axel. Der 3rd Generation Superstar ist noch in zivil gekleidet. T-Shirt, Jeans und Sportschuhe. Curtis schlendert ein wenig durch die Gänge und schaut dabei auf sein neues Smartphone, nachdem sein altes in der letzten Woche bei der Begegnung mit James Storm zu Bruch gegangen ist. Der neue Mister Perfect hat aus diesem Unfall gelernt und schaut daher regelmäßig nach oben, um nicht in den nächsten Kollegen zu crashen. Curtis biegt soeben in den nächsten Gang, den Blick dabei selbstverständlich nach oben gerichtet. Und so entgeht dem 3rd Generation Superstar nicht, dass sich hinter der Ecke ein weiterer Kollege aufhält, der es am heutigen Abend mit Ryback zu tun bekommt - Seth Rollins. Curtis Axel erkennt sofort, wer da unfreiwillig seinen Weg kreuzt und spricht The Architect, neben Curtis Axel ein weitere Teilnehmer des diesjährigen Case of the Empire Matches, an.

CURTIS AXEL: Look who we got here … Seth 'freakin' Rollins.

Curtis Axel bleibt stehen und lässt sein Smartphone in die Hosentasche gleiten. Die selbsternannte Zukunft des Business schaut nachdem er angesprochen wurde zu der Person herüber und erkennt,dass es sich um Curtis Axel handelt. Er dreht sich dann zu ihm entgültig um und mustert ihn kurz und verschränkt dann nur die Arme vor der Brust.

Seth Rollins:...Curtis Axel,welch Überraschung. Was führt dich zu mir?

In der Tat eine gute Frage vom Architecten,wobei man eher darauf schließen kann,dass Axel einfach zufällig seinen Weg gekreuzt hatte. Viel verbindet die beiden hier nicht,ausser der Tatsache,dass beide im Case of empire Ladder Match stehen und damit auch gegner sind.

CURTIS AXEL: Ich vermute einmal, dass Schicksal hat mich zu dir geführt. Zumindest war ich nicht aktiv auf der Suche nach dir. Mein Ziel war eher das Catering, um mir noch eine Stärkung zu holen, bevor ich John Cena in meinem Debüt Match besiege.

Selbstbewusst kommen die Worte des 3rd Generation Superstars über die Lippen.

CURTIS AXEL: Der Sieg hätte in zweierlei Hinsicht etwas Gutes für mich. Zum einen könnte ich meine Karriere beim TWE direkt mit einem Sieg starten. Zweitens und das ist der viel wichtigere Punkt, ich hätte ein Statement gesetzt, dass ich nicht nur einfach Teilnehmer am Case of the Empire Match bin. Ich hätte allen gezeigt, dass ich durchaus zu den Favoriten zähle, die den Koffer abhängen. Mit dem Koffer würden mir dann viele Möglichkeiten offen stehen. Ein sofortiges Titelmatch, noch am selben Abend. Oder ich warte den richtigen Zeitpunkt ab, um zuzuschlagen, sobald ein Champion wehrlos ist. Oder ich genieße das Privileg ein Titelmatch zu jeder Zeit zu haben und das über ein ganzes Jahr hinweg. Ich könnte in Ruhe das Titelpicture verfolgen und zum richtigen Zeitpunkt mir den Champion aussuchen. Möglichkeiten über Möglichkeiten, die mich zu einem der gefährlichsten Superstars innerhalb des TWE machen.

Während er Seth Rollins seine Gedanken mitteilt breitet sich ein Grinsen auf seinem Gesicht aus. Augenscheinlich gefallen Curtis Axel die Privilegien, die der Kofferbesitzer hat.

CURTIS AXEL: Aber wem erkläre ich das hier. Du bist selber Teilnehmer im Leitermatch und hast wahrscheinlich dieselben Gedanken!?

Nach dem Monolog von Curtis fährt sich Rollins nur leicht grinsend durch seinen Bart und nickt kurz mit dem Kopf. Axel weiß was er will und möchte es um jeden Preis,eine Ansicht die auch Seth durchaus teilt,eigentlich sind sich beide in dieser Sache gleich. Nach einer kurzen Denkpause schaut er zu ihm herüber

Seth Rollins:Du weißt was du willst,das respektiere ich durchaus nur die Sache hat einen Haken den du bei deiner Planung leider übersehen bzw vergessen hast und zwar das Seth Rollins in diesem Match ist und es auch gewinnen wird. Im Gegensatz zu euch anderen Teilnehmer stand ich in jedem Leitermatch drin und weiß daher was mich erwartet. Und das liegt auch der schlüssel im Ganzen,bis auf Jericho und mir seit ihr alles neulinge in dem Match und ihr habt absolut keinen Schimmer was euch erwarten wird,Ich hingegen weiß es sehr wohl und deswegen wird mich kein Cena ,kein Jericho und es recht nicht Du davon abhalten mir den Koffer zu schnappen. Deine Gedankenspiele sind ja ganz nett und so,aber langweilen mich ehrlich gesagt,da wie wir alle wissen,du nicht gewinnen wirst. Also Curtis, nimm den Rat von einem künftigen Champion an und konzentriere dich auf was anderes,als das hier.den das ist eine Nummer zu groß für dich-hahahaha!

AM Ende des Monologes kommt sein übliches Lachen zum Vorschein und man merkt auch hier wieder,Seth ist dabei jeden zu unterschätzen und mit seinen Monolog hat er das erneut bewiesen. Doch bevor Axel was sagen kann,fährt der Architect fort.

Seth Rollins:...Aber dennoch hoffe ich,dass du heute gegen Cena gewinnst,denn Ich will später behaupten können ich hätte alle anderen geschlage,während sie in Topform waren. Aber auch egal wie eurer Match endet,Ich weiß das Seth Rollins in Topform sein wird und das ist alles was du über dieses Match wissen musst. Und gleich werde ich das bei Ryback beweisen,am besten schaust du zu und guckst dir was ab,damit das am PPV nicht so einseitig wird-hahahah!

Curtis Axel kann sich ein kleines sarkastisches Grinsen nicht verkneifen.

CURTIS AXEL: Du willst mir also sagen, dass ich wieder einmal weglaufen soll und die Herausforderung meiden soll. Und das nur, weil du gewinnen wirst? … DAMN! … Punkt eins: Ich gebe einen Scheiß auf deine Erfahrung. Egal ob du zwei, vier oder acht Case of the Empire Matches bestritten hast. Jedes Match ist anders als sein Vorgänger, ergo kannst auch du dich nicht 100% auf dieses Match einstellen. Gerade mit den Neulingen, wie Cena und mir. Wer garantiert dir, dass wir nicht etwas völlig unvorhersehbares im Ring machen. Wer garantiert dir das deine Erfahrung der Schlüssel zum Sieg ist? … Richtig, niemand. Außer du selbst vielleicht. … Und Punkt zwei: Egal was beim TWE an Herausforderungen in meinem Weg liegen, ich werde keine einzelne meiden. Zurückstecken? Kenne ich nicht! Ich habe einen Weg eingeschlagen und er geht nur in eine Richtung, VORWÄRTS

Der 3rd Generation Superstar macht eine abfällige Handbewegung.

CURTIS AXEL: John Cena … Mister Hollywood und in der Tat ein größeres Großmaul als du. Give me a break, with this guy. … Egal wie hart und wie lang das Match dauern wird. Du kannst deinen Arsch darauf verwetten, dass ich topfit bei Chase the Ace sein werde. Für den Fall, dass es uns beiden vorbehalten ist, dass wir die beiden Letzten sind, die zum Koffer greifen, gebe ich dir hier und jetzt ein Versprechen. Du wirst mich umbringen müssen, um an den Koffer zu gelangen.

Nun ist es Curtis Axel, der die Arme verschränkt.

CURTIS AXEL: Aber noch mal zurück zu einer deiner Garantien. … Heute Abend geht es für dich gegen meine alten Buddy - Ryback - in den Ring. Ich könnte mir gut vorstellen, dass er unsere kleine Unterhaltung gerade auf einem Monitor verfolgt. Daher würde ich eine kleine Bitte an Ryback richten: Hey Ryb, Seth hier ist sich sicher, dass er dich besiegen wird und topfit bei Chase the Ace auftauchen wird. Was hältst du davon ihm nicht nur den Arsch zu versohlen, sondern auch noch fertig zu machen? … Selbstverständlich geht das Bierchen oder die Bierchen auf mich.

Jetzt ist es Seth Rollins der amüsiert lacht,dann dreht er sich lachend zur Kamera und schaut in diese

Seth Rollins:Hey Ryback, Dein kleiner Fanclub hier zählt heute auf dich,es wäre doch schade,wenn du ihn enttäuschen würdest,findest du nicht? also bitte gib nachher alles,damit er dir auch zujubeln kann wie es sich für ein Groupie gehört und damit ich nach dem Match in sein Face blicken kann,wenn ich dich mit dem Curb Stomp ausgeknockt habe-hahahaha

Mit einem Lachen dreht er sich wieder zu seinen Gegner im Laddermatch

Seth Rollins:Du magst durchaus recht haben,dass jedes Match anders ist,aber dennoch ändert dieser Fakt nichts am Ausgang.
Dich umbringen? nun welch verlockende Gedanke und stell mit deinen Mund keinen Scheck aus,den du nicht bezahlen kannst Curtis. Du magst talentiert sein,aber das reicht noch lange nicht um mit einem Seth Rollins mitzuhalten. Auch wenn ich dieses Match nicht gewinnen sollte,aus welchen überirdischen Gründen auch immer,ändert das nichts an meiner Bestimmung,dass ich hier bald Champion werde. Und demnach werden sich unsere Wege schon bald wieder kreuzen und dann werde ich dir das auch gerne beweisen,dass Curtis Axel zwar gut ist,aber immer nur der 2 beste sein wird.
Es kamen schon viele in diese Promotion und rissen ihr Maul weit auf und am Ende war es nur heiße Luft. Noch hast du hier nichts bewiesen und solltest du im Leitermatch versagen-wovon ich ausgehe,dann spricht in 3 Wochen keine Sau mehr von dir,von daher beweise erstmal das du würdig bist überhaupt hier sein zu dürfen,denn dein lächerlicher Familienbonus hat vielleicht in einer anderen Promotion gereicht,aber hier funktioniert das nicht. Also Axel,zeig erstmal,dass du Cena schlagen kannst und dann kann man sich darüber unterhalten,ob dein Weg vorwärts geht oder geradewegs dahin wo du hergekommen bist-aus dem nichts! hahahaha


Ohne große Umschweife reagiert der 3rd Generation Superstar auf den Architekten.

CURTIS AXEL: In der Tat wirst du sicherlich bald TWE-Gold um die Hüften tragen. No doubt. Jedoch wird dir der Koffer nicht dabei geholfen haben. Und sicher werden wir uns wiedersehen, Seth. Ich freue mich schon auf die Begegnung, denn ich werde deine große Klappe eines besseren Belehren. Curtis Axel wird sich nämlich nicht mit dem zweiten Platz abfinden.

Mit einer kleinen Grußgeste macht Curtis Axel kehrt und entfernt sich in die entgegengesetzte Richtung.
Seth Schaut ihm noch mit einem kleinen Grinsen hinterher und reibt sich dabei leicht die Hände,diese Begegnung wird nicht die letzte der beiden sein,da ist sich Rollins sehr sicher

Seth Rollins:besseren Belehren? und wie willst du das anstellen?

sagt er noch in seine Richtung,allerdings ist er schon aus der Sichtweite sodass es Rollins eher zu sich selbst gesprochen hat,dann läuft er in Richtung Ring denn sein Match geht gleich los.

Mauro Ranallo: „Die einen sehen es so die anderen so, Axel will es heute Seth anders beweisen.“
Renee Young: „Axel will es heute Abend gewinnen und mit einem guten Gewissen auch in Köln nach dem Koffer greifen.“
Tazz: „Solche Juniors gehören nicht da rein!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

3rd Match
Singles Match
https://abload.de/img/37uk5y.jpg

Seth Rollins vs. Ryback
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #143 angesetzt ‹
Writer: John Cena [Phil]

Die Halle verdunkelt sich leicht und Scheinwerfer Licht bilden einen Lichtkegel zur Stage und es ertönt ein Theme


Sekunden vergehen bis sich der Vorhang bewegt und Seth Rollins die Stage betritt. Mit einem Lachen im Gesicht begibt er sich in die Mitte der Stage und pärsentiert sich dem Publikum und breitet dabei die Arme aus.

[Bild: seth_rollins_bio--5b971kwk.jpg]

Dann setzt er sich in Bewegung und läuft die Rampe herunter und wirft den Fans an der Absperrung noch einige unschöne Worte zu. Vor dem Ring angekommen slidet er in diesen und klettert ein Turnbuckle hoch und breitet wieder die Arme aus und schließt dabei seine Augen.

Greg Hamilton: Introduce First/second..from Davenport,Iowa the self-proclaimed Future of this Business....Seeeeeth Rollins!

Dann springt er vom Turnbuckle und zieht sein Shirt aus und lehnt sich dann an das Turnbuckle und wartet darauf,dass es los geht.



Der Opener kann also starten, denn die Theme von Ryback ertönt. Der Big Guy ist auch recht schnell auf der Bühne, doch auch wenn der Jubel bei den Fans groß ist, scheint Ryback noch immer etwas gefasst zu sein, was ihm die letzten Wochen über so passiert ist. Jedenfalls schüttelt sich dieser Berg von Mann einmal und geht die Stage entlang. Er scheint motiviert zu sein so wie man ihn kennt.
[Bild: Ryback_Entrance1.png]
Greg Hamilton: " Introducing first ...  from Las Vegas, Nevada, weighing 285 pounds ... RYYYYBACK"

Ryback ist unterwegs und so sprintet er den Rest des Weges zum Ring und slidet sich direkt einmal hinein. Er stellt sich auf und begibt sich in eine Ringecke wo er auf den mittleren Apron steigt und die Hände hinaufreißt und noch einmal allen Mut herausbrüllt. Sein Theme endet dann auch und so macht sich Ryback bereit für seinen Gegner und so positioniert er sich.


DING DING DING



So lassen es die Beiden erst einmal ein wenig ruhiger starten und tänzeln im Ring um einander her, bis sie sich dann entschließen in einem Lockup zu gehen, den Ryback klar für sich entscheiden kann als er ihn in die Ecke stoßen kann. Die Kraftvorteile sind hier klar verteilt. Ryback lässt die Muskeln spielen und so stürzen sich die Beiden dann auch wieder in einen Lockup. Ryback will direkt den Side Headlock ansetzen und das gelingt ihm auch, doch Seth reagiert und drängt Ryback in die Seile und whippt ihn dann. Ryback kommt mit Schwung wieder und der ind er Mitte des Ringes stehende Seth wird quasi umgerannt von Ryback, schnell steht Seth aber wieder auf. Ryback rennt wieder in die Seile, Seth wirft sich vor ihm hin wo Ryback herüber springt. Set steht wieder und Ryback kommt bereits wieder aus den Seilen angerannt, Seth springt aber mit einem Spreizsprung über ih hinüber, Ryback duckt sich dabei ein bisschen und nimmt noch einmal mehr Schwung auf. Seth will ihn jetzt überraschen, doch mit einer Running Clothesline hämmert er Seth auf den Boden und so setzt er sofrt das Cover an, der Big Guy. One.. Two.. Kickout von Seth !

Mauro Ranallo: „Hui was für eine Geschwindigkeit.“
Renee Young: „ja die Beiden wollen dem anderen alles abverlangen.“
Tazz: „Wer hat euch eigentlich als Kommentatoren eingestellt das ist ja grausam !“

Ryback hat Seth jetzt wieder auf die Beine gestellt und bringt eine krachende rechte an. Seth taumelt in die Ecke und Ryback kommt angeflogen mit einem Splash aber Seth kann gegenwärtig die Ecke gerade noch rechtzeitig verlassen. Ryback kracht voll in die Ecke und das nutzt Seth direkt einmal um auf Ryback wild einzuprügeln und ihn dermaßen zu bearbeiten, dass er das Ruder wieder herumreißen kann, aber Ryback kann sich mit mehreren Stößen von Seth befreien, der aber rennt auf Ryback wieder zu und knallt ihm eine Running Clothesline an den Oberkörper, doch der Big Guy bleibt stehen und so scheint Seth doch überrascht. So schüttelt sich Ryback nicht einmal und Seth weicht zurück. Ryback stampft auf ihn zu, doch genau darauf hat Rollins gewartet und kann einige Inside Legkicks anbringen die sehr hart sind und den Big Guy in´s Straucheln bringen. Ryback will auch das abschütteln, doch mit dem Running Forearm auf die Matte befördern, doch Ryback kommt recht schnell wieder auf die Beine, woraufhin Seth seine ganze Klasse aufbringt und einen perfekt getimten Single Leg Dropkick mit so viel Kraft einsetzen kann, dass Ryback wieder in eine Ringecke kracht. Seth kommt mit ordentlich Geschwindigkeit angerauscht und kracht auf Ryback mit einer Clothesline in die Ecke.  Ryback taumelt heraus und so ist es Seth der direkt auf Turnbuckle hüpft. Ryback dreht sich wieder und Seth springt ab, doch Ryback kann ihn auffangen und kann ihn direkt in die Position für den Shellshock bringen, doch Seth kann sich befreien und von den Schultern entkommen. Schnell umklammert er Ryback und der Reverse STO ist im Ziel gelandet. Ryback liegt flach und so kommt Rollins zum Cover, One..Two.. Kickout

Mauro Ranallo: „Ja also so einfach geht es nicht Ryback“
Renee Young: „Das hat Seth echt gut gelöst bekommen“
Tazz: „Mauro halt die Fresse jetzt !“

Im Ring geht die Action weiter, denn so zieht Seth den Ryback wieder auf die Beine, doch da ist der Kick in den Magen und so hieft Ryback seinen Gegner wieder hoch, doch Seth hat so viel Schwung, dass er direkt einen Tornado DDT daraus machen ! Seth rappelt sich schnell wieder auf, und so macht er sich wieder auf in die Ecke und steigt auf den Turnbuckle. Ryback bewegt sich nicht und so springt er ab und trifft Ryback mit einem krachenden Frogsplash und das Cover geht direkt hinterher.. One.. Two.. Kickout ! Seth kann es nicht fassen und so hat er den Mund offen. Er kommt wieder auf die Beine und diskutiert sofort mit dem Ref.

Mauro Ranallo: „Seth sollte weniger diskutieren, denn lange wird Ryback bestimmt nicht auf der Matte liegen.“
Renee Young: „Ja aber Seth scheint seine Ansicht klar stellen zu wollen.“
Tazz: „Come on Ryback, zeig Seth jetzt mal was bei Dir alles noch geht.“

Rollins scheint das alles nicht wirklich verstehen zu wollen, doch im Hintergrund hat sich Ryback wieder auf die Beine stellen können , er rennt auf einmal los, doch Seth bemerkt das aus dem Augenwinkel und schubst den Ref in die Laufrichtung von Ryback und der mäht den Mann eiskalt um. Ryback scheint geschockt und Seth ist weiterhin voll konzentriert. Ryback will sofort nach dem Mann der das Sagen im Ring hat sofort behilflich sein, doch Seth will die Chance unfair nutzen und attackiert Ryback von hinten und drängt ihn in die Seile. Den Whip kann Ryback kontern und befördert so Seth mit viel Schwung in die Seile. In der Mitte des Ringes positioniert sich Ryback und Seth kommt angerauscht, was Ryback zu einem krachenden Spinebuster ummünzen kann ! das Cover erspart sich Ryback, denn wie er sieht ist der Ref immer noch im Land der Träume. Er geht zu ihm herüber und versucht ihn wieder etwas aus seiner Benommenheit zu holen, doch Fehlanzeige ! Ryback scheint etwas ratlos zu sein, doch dann wendet sich der Riese wieder zu Seth auf den er zugeht, dieser ist wieder auf den Knien, auch wenn man sieht, dass der Spinebuster deutliche Spuren hinterlassen hat, packt ihn sich Ryback an den Haaren und... Lowblow ! Die Fans buhen was das zeug hält und Ryback hält sich die Cronjuwelen und sackt auf beide Knie zusammen, er krümmt sich und Seth ist wieder oben auf, wie er auch gleich in die Seile rennt und den Curbstomp durchbringt ! Ryback frisst mit seinem Kopf die Ringmatte und ist außer Gefecht. Seth zieht den Ringrichter in die Nähe zu Ryback und covert ihn, der Ref kommt langsam wieder zu sich und sieht was dort gerade passiert. Er zählt das Cover zwar langsam aber immerhin zählt er es.. One.. Two.. Three !

[Bild: SethRing2.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the WINNER of this Contest by Pinfall ... SETH ROLLINS !


Mauro Ranallo: „Oh come on...“
Renee Young: „Also wie kann man das Match nur so versauen. Ich bin wirklich enttäuscht von Seth. Als ob er sowas nötig hat...“
Tazz: „Hahaha ganz großes Kino. Ein großartiger Sieg für diesen Alleskönner !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die Show hat gerade ihr drittes Match erleben dürfen, Ryback traf auf Seth Rollins. Schön und gut kann man sagen, denn auf dem Titantron erhalten wir gerade etwas flackern, plötzlich von einer Musik die wir alle natürlich kennen unterbrochen. Ist er wirklich hier? Hat er es wieder einmal geschafft an die Security vorbeizukommen um sich den Fans zu präsentieren? Jedenfalls die Zuschauer hier live in Mannheim springen auf und ja einige von denen singen gemeinsam die Theme von Chris Jericho. Aber es passiert gar nichts, ist es vielleicht ein Trick um die Zuschauer wieder in Stimmung zu bringen? Ganz im Gegenteil, denn dies ist tatäschlich Chris Jericho und der ist dieses Mal nicht im Pool wie wir es zuvor gesehen haben sondern hier scheint sich auch die komplette Creative Control gefunden zu haben. Shawn Spears, Scott Steiner und Chris Jericho. Und alle drei scheinen an einem anderen Ort zu sein.

[Bild: bubbly-bunchiyklc.png]

Es ist der wie es auf dem Bild steht der "Bubbly Bunch" - dabei sehen wir schon Chris Jericho der freudig in die Kamera lächelt.

CHRIS JERICHO: Endlich es hat geklappt, sind wir alle da? Großartig euch wieder zu sehen, gerade dich Shawn, screw you Hunter. Hey Le Big Poppa wo bist du denn gerade unterwegs?

Und die Kamera switcht um, es ist Scott Steiner der hier jetzt vor der Kamera ist, er sitzt auf einer der Hantelbanken. Wo denn sonst? Scotty kriegt es gerade auch so hin, mit dem Handy, in der einen Hand die Hantel auf der anderen muss er auf sich steuern. Also ein halbes Gesicht von ihm haben wir ja.

SCOTT STEINER: Dieses VERDAMMTE DEUTSCHLAND ... DIESE BITCHES ... lassen mich immer noch nicht einreisen. IM GYM und ich habe noch bezaubernde Ladies mitgebracht. This is my FREAKZONE! Girls!

Und da haben wir auch schon drei Damen die sich in Richtung Scott Steiner bewegen, die eine nimmt ihm das Handy ab und filmt ihn, ist etwas leichter für Scotty wenn er noch pumpen gehen muss. Es gibt ja aber natürlich noch einen hier im Bunde, es ist Shawn Spears und den hat Jericho natürlich vergessen.

CHRIS JERICHO: Hahaha ... deswegen lieben wir dich auch Big Poppa. Allright Shawn, wie ist die Luft da in Mannheim? Alles astrein oder darfst du dich wieder mit Wannabestar Elias rumkämpfen?

Nun switcht das Bild zu Shawn Spears. Der sitzt mit einer Mundschutzmaske vorm Bildschirm. Im Hintergrund ist Tim Wiese zu sehen, der an seinem Handy herumtippt. Offensichtlich ist er sehr damit beschäfigt, so dass er gar nicht auf Shawn Spears bzw. der restliche Geschehen achtet.

Shawn Spears: "Oh, Chris! Was würde ich nicht alles dafür geben mit Scotty oder dir zu tauschen. Ehrlich! Jetzt bei den Ladies zu sein und mit ihnen a little bit of the Bubbly trinken, das wären jetzt eine echte Wohltat. Es stinkt in diesem Loch ja noch schlimmer als letzte Woche im 'Pott'. Wer macht eigentlich so einen bescheuerten Tourplan? Ich will endlich diese verfluchte Maske wieder ablegen. Aber um dieser Null Elias endlich in den Arsch zu treten, nehme ich dieses Opfer schmerzlich auf mich. Ich bin The Perfect Ten und der aktuelle TWE Rising Champion. Elias wird mir nicht das Wasser reichen können. Da wird auch dieser komische Stahl-Typ, den er sich zu Hilfe genommen hat, nichts ändern können."

Und da meldet sich auch wieder Scott Steiner der hier bereits eine Dame auf seine Schulter genommen hat und hier Hanteln links und rechts hochhebt und sogar Multitaskingfähig ist er auch noch, er spricht zu den beiden.

SCOTT STEINER: FUCK JERICHO - Endlich hat es ... HUH ... Shawn auch verstanden, Deutschland ... HUH ... stinkt, hier laufen ... HUH ... zu viele White ... HUH ... Trashs rum.  ... HUH ... HUH ...

CHRIS JERICHO: Yeah yeah allright Scotty, du solltest aufhören zu stöhnen wenn du die Hanteln hochhebst. Was auch immer du da gerade veranstaltest, es sieht zwar nicht gesund aus. Die Company leitet ja auch Shovelhead Hunter, hast du dir was anderes vorgestellt? Er macht den Tourplan und findet halt immer etwas um uns auseinander zu bekommen, hey by the Way, wer ist denn dieser andere Typ hier?

Welcher andere Typ meint denn Jericho? Spears glaubt die Antwort auf die Frage zu wissen.

Shawn Spears: "Na, dieser Stahl. Carsten Stahl. Tim hat mir Videos von ihm gezeigt. Irgendein Trash-TV-Honk aus Deutschland. Glaubt Mobbing durch gebrochene Knochen beenden zu können. Aber er sollte kein Problem sein. The Machine wird sich um ihn kümmern. Die Rising Championship bleibt in meinen Händen und in denen der Creative Control."

CHRIS JERICHO: Nicht der Vollpfosten! Der Kerl der hier in unserer Sitzung ist.

Erst jetzt sieht auch Shawn Spears diesen geheimnisvollen Typ.

Shawn Spears: "Oh! den meinst du. Keine Ahnung! ... Hey! Wer bist du? Wenn du nicht zu Creative Control gehörst, dann geh aus der Leitung. Das ist eine Privatsitzung. Keine Besucher erlaubt."

[Bild: pineappley6kjx.png] Pineapple Pete[Bild: pineappley6kjx.png]
HEY GUYS! It's me ... Pineapple Pete! Schön von euch zu hören.

Und da haucht plötzlich hier jemand auf mit dem Namen - Pineapple Pete. Jericho ist außer sich.

CHRIS JERICHO: Goddammit! Ich hasse nicht nur Pineapple's, ich hasse auch dich! RAUS HIER ...

Jericho tippt wie wild auf dem Bildschirm rum aber er will einfach nicht verschwinden, Pineapple Pete bleibt in der Leitung und ja man kann ihn einfach nicht entfernen, aber warum ist es denn so? Ist er von Triple H? Er will einfach nicht weg, Jericho schafft einfach kein Mittel gegen diesen Mann.

[Bild: pineappley6kjx.png] Pineapple Pete[Bild: pineappley6kjx.png]
ALLRIGHT GUYS! Wie kann ich euch denn beit ...

CHRIS JERICHO: NEVER EVER PINEAPPLE ... wer schickt dich God dmanit? Pumpkin Head Omega? Shovel Head Hunter?

Auch Shawn Spears fängt derweil an auf der Tastur herumzutippen. Und dann gelingt es ihm auch den User, der sich selbst "Pineapple Pete" nennt, rauszuwerfen.

Shawn Spears: "Geschafft! Wer zur Hölle war das, Chris?"

Doch plötzlich öffnet sich wieder ein Fenster und der User ist erneut zu sehen.

Shawn Spears: "What the fuck? ... Verpiss dich aus dem Chat! ... Was soll das verdammt? ... Chris! Hast du nicht gesagt, das wäre eine sichere Leitung. Ich schwöre, wenn das so ein Troll ist, der von irgendjemandem engagiert worden ist, um ... uns zu trollen ... oder dieser Stahl, dann ... DAMMIT! I HATE GERMANY!"

Die Nerven liegen sichtlich blank beim Rising Champion. Jedes Mal wenn er das Fenster schließt, dann taucht Pineapple Pete wieder auf.

[Bild: pineappley6kjx.png] Pineapple Pete[Bild: pineappley6kjx.png]
HEY WHY DO YOU HATE GER

CHRIS JERICHO: Shut up you stupid Moron.

Und dann taucht wieder Steiner auf, der so plötzlich verschwunden war.

SCOTT STEINER: WER IST DENN DIESE TUCKE DA? SOLL ICH MIR DEN MAL VORK ...

[Bild: pineappley6kjx.png] Pineapple Pete[Bild: pineappley6kjx.png]
OMG ... ist das wirklich Scott Steiner? Oh pls let me in!

Jericho versteht einfach gerade überhaupt nicht warum dieser Kerl hier auftaucht, Shawn hatte ihn wegdrücken können und so langsam versuchen es wirklich alle drei und die hämmern wirklich wie wild drauf los ihn endlich wegzubekommen. Was will denn dieser Typ hier?

Shawn Spears: "Du kommst hier nicht rein. Niemand mag dich. Also raus jetzt! Irgendjemand soll die IP von diesem Lump herausfinden."

Und Jericho? Der tobt einfach immer weiter rum, er regt sich komplett auf. Wer ist dieser Kerl? Woher kommt er denn? Ist doch sicherlich ein Omega Typ.

CHRIS JERICHO: Fuck off Pineapple Pete! I hate you!

Jerich drückt auf den roten Hörer und scheinbar hat Pineapple Pete es geschafft diese Party zu zerstören. Das wars für den heutigen Abend, der Bubbly Bunch geht zu Ende, Jericho wendet sich nicht mal an die anderen beiden die zugeschaltet gewesen sind, scheinbar im trotz dass er einfach unbedingt nur weg will von diesem Pineapple Pete und wie er ihn hasst, haben wir alle hier mitbekommen.

Mauro Ranallo: „Pineapple Pete? Der Mann hat gerade die Party der Creative Control versaut.“
Renee Young: „Er hat uns gerade etwas geholfen.“
Tazz: „Screw that Pineapple Jackass.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt. Buntes Licht fällt den Raum und eine zwei Silhouette erscheint auf der Rampe ... ein gellendes Pfeifkonzert brandet auf und verbreitet sich durch die Arena. Laute Buhrufe brechen los, als eine Frau in einem prunkvollen Kimono und Maske auf der Stage erscheint, bei der es sich selbstverständlich um Asuka handelt. Die Buhrufe intensivieren sich, als eine zweite Frau, die sich relativ leicht als Kairi Hojo identifizieren lässt. Auch sie trägt einen Kimono, welcher allerdings in weiß gehalten ist und so zufrieden sie aussieht. Diese spannt leicht lachend ihren roten wunderschönen Papierregenschrim auf und die beiden Frauen verweilen für einen Moment auf der Stage. Sie baden förmlich in Heat, welches ihnen seitens der Fans entgegen peitscht, bevor sie sich in Bewegung setzen. Doch belächeln die Beiden dies nur und tuscheln nur süffisant grinsend miteinander.
[Bild: Kairi_Entrance6.png][Bild: Asuka_Entrance8.png]
Greg Hamilton: "On their way to the Ring, from the Land of the Rising Sun ... The Pirate Princess - Kairi Hojo ... The Mistress - Asuka ... The NEW Samurai Of Wrestling!!!"

Langsam, fast schon gemächlich machen sich Kairi und Asuka den Weg die Rampe hinunter, während das Grinsen munter auf den Lippen der erstgenannten bleibt. Den Gesichtsausdruck ihrer Landsfrau kann man unter der Maske zwar nicht sehen, doch lässt sich auch dort definitiv ein Grinsen erahnen. Vor dem Ring angekommen, macht sich die Geisha daran, die Treppen hinauf zu steigen, während Hojo den Apron erklimmt. Zeitgleich betreten die beiden Japanerinnen den Ring, in dessen Mitte sich die Herrin positioniert und eine Hand langsam zu ihrer Maske, welche sie nicht weniger langsam abnimmt. Kairi thront auf der Ringecke und die Geisha gesellt sich nun zu ihr. Ein Staff-Mitglied überreicht den beiden Damen jeweils ein Mikrophone, was diese kaltherzig annehmen und dann den Praktikanten wegscheuchen.

[Bild: wallpaper_asuka_kairia1jvr.png]

- THE MISSTRESS & PRINCESS HAVE ENTERED THE ARENA -

Das Bukonzert aus Beschimpfungen und Pfiffen hagelt förmlich von den Rängen herunter in den Ring. Doch das gewünschte Ergebnis seitens der Fans scheint es nicht zu geben. - Ganz im Gegenteil. Die beiden Japanerinnen genießen dies ja förmlich und stacheln die Zuschauer in der Halle auch noch an. Abfällig Gesten, Gekicher und Veröhnungen lassen die Herrin und die Princess sich da einfallen. Dann setzt die Geisha an zu ihrem Mikrophone - nur um dann grinsend sich wieder von diesem zu wenden. Spielchen spielen, ja das kann sie. Die Quittung kommt sogleich. Man kann vor lauter Pfiffen kaum noch sein eigenes Wort verstehen. Derweil ist die kleinere Kairi aus dem Ring gegangen und hat einen Stuhl besorgt. Anscheinend dauert das hier noch ein Weilchen. Also beschließt die Herrin sich zu setzen und zusammen mit ihrer Freundin reizen und provozieren sie weiter die Zuschauer.
[Bild: Kairi_Match5.png][Bild: asuka_promo2.png]
Nun hat die Herrin aber genug von den Spielerein und erhebt die Hand - sogleich verstummt ein Großteil der Fans, was sie selbst ins Gelächter bringt und die Zuschauer selbst ein wenig irritiert sind weshalb sie auf Befehl gerade die Klappe gehalten haben. Die Geisha richtet sich nun auf und erhebt das Microphon.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Na also geht doch ... Hihi ... selbst die hirnlosesten Äffchen lernen irgendwann dazu wenn man sie genug züchtigt Hihi ..."

Und prommt die Raktion der deutschen Crowd: BUUUUUUUUUUH!!!! ... inklusive *SHUT THE F*CK UP!* und *HALT DIE KLAPPE*-Chants. Doch scheint die Herrin davon nicht sonderlich beindruckt zu sein. Denn als diese wieder beginnt zu sprechen, verstummen wieder einige Zuschauer, was sie in ihrer Annahme nur bestätigt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Hahaha ... schön zu wissen, das selbst ihr verstanden habt, dass meine Wenigkeit Recht hat! ... Aber kommen wir zu Wichtigerem. Wie ihr ja alle sicherlich festgestellt haben dürftet, rückt das nächste Großevent näher und dieses ist ja ein Besonderes, nicht war Kairi-Chan? ..."

Grinsend verneigt sich die Pirate Princess leicht vor Asuka, als wolle sie Dankbarkeit signalisieren, dass Wort überreicht bekommen zu haben. So hebt sie also das Mikrofon und... verdreht genervt die Augen, als das Konzert der Buhrufe wieder lauter wird. Das wird allerdings mit einem leichten Zucken der Schultern abgetan und sie beginnt dennoch zu sprechen.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Hai! Chase the Ace. Welch treffender Name für diese Veranstaltung, bedenkend dass je eine Frau und ein Mann die Chance haben, an einem Ladder Match teilzunehmen, in dem es etwas ganz besonderes zu gewinnen gibt. Das Case of the Empire, hai! Ein Titelmatch zu einem selbst bestimmten Zeitpunkt. Es wird ohnehin Zeit, dass der Women's Championship ein neues Gesicht bekommt."

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... und aus diesem Grund hat die führende ELITE dieses Roster entschieden an diesem Wettkampf der Koffer teilzunehmen! In den vergangenen Wochen dürfte absolut niemand unsere DOMINANZ entfallen sein! Sollte jemand auch nur auf die Idee kommen dies anzuzweifeln - verweise ich gerne auf die Matches der letzten Wochen! Sowohl meine Wenigkeit, als auch das Prinzesschen sind die führende Speerspitze dieser Division! Also sieht es meine Wenigkeit es als unvermeidbar an, dass die NEW SAMURAIS an diesem Match teilnehmen ... obwohl? - Kairi warum müssen wir uns mit diesem restlichen Pack dort gleich nochmal befassen? - Und warum werden uns die Koffer nicht gleich so überreicht? Was soll nochmal dieser Zirkus? Ist ja nicht so als hätten wir nichts besseres zutun als uns mit diesen Abschaum zu befassen pfff ..."

Den Ausführungen Asukas lauschend, gestikuliert Kairi entsprechend mit den gesagten Worten, um diese nochmal zu unterstreichen. Als Asuka ihr dann die beiden Fragen stellt, stemmt sie empört die Hände in die Hüften, bevor auch sie nach einigen Sekunden im dieser Pose wieder das Mikrofon hebt, doch zum Sprechen kommt sie gar nicht erst, da genau in diesem Moment die Theme von Paige ertönt.


Diese erscheint auch nicht alleine auf der Stage. Im Gegensatz zur letzten Woche ist diesmal Becky Lynch an der Seite der Engländerin. Großer Jubel wird den beiden Damen entgegen gebracht.
[Bild: Paige_Entrance1.png] [Bild: Becksstage.png]
Die beiden bleiben auf der Stage stehen. Ein Mikrofon haben sie auch schon dabei. Also wird auch wohl noch das ein oder andere Wort zwischen beiden Parteien fallen. Als erstes erhebt Paige ihr Mikro.

Paige ~ "Surprise! Suprise! Habt ihr zwei gedacht, ihr hättet uns in der letzten Woche zum letzten Mal gesehen? Reality check! Die Sache zwischen uns ist nämlich noch lange nicht vorbei. Bevor ihr zwei euch hier neue Ziele vornimmt, solltet ihr erstmal euren alten Job richtig zu Ende bringen. Und solange Becky und ich noch stehen, werdet ihr beide nicht mal in die Nähe von irgendeinem Koffer kommen, außer vielleicht einem Reisekoffer. Mit anderen Worten. Wir werden euch in den Arsch treten. Und ihr könnt die Heimreise nach Japan antreten."

Paige senkt nun wieder ihr Mikro, während nun auch noch Becky Lynch ein paar Worte an die NEW Samurai verliert. Mit dem Kopf nickt Becky um ihrer Freundin zuzustimmen als sie dann auch das Mikrofon erhebt um ein paar Worte zu sagen.

Becky Lynch:
"Es ist ziemlich offensichtlich, was ihr da schon wieder versucht zu bezwecken. Denkt ihr ernsthaft, ihr habt eine größere Chance, weil ihr beide in dem Case of the Empire Match gemeinsame Sache machen werdet? Selbst zusammen werdet ihr Gnadenlos untergehen. Und ganz ehrlich. Will das überhaupt jemand sehen. Ich mache hier nicht den Versuch euch gegenseitig auszustechen, denn das wäre bei euch vergebens. Ihr würdet es doch nicht kapieren. Aber selbst als Einheit würdet ihr dem Ladder Match einfach keinen Glanz verpassen. Am Ende seit ihr nur dafür verantwortlich, dass Alexa Bliss in einem noch besseren Licht steht als sie das sowieso schon tut. Aber das ist es nicht was dieses Match braucht. Dieses Match braucht Konkurrenz. Dieses Match braucht uns. Großartige Kämpferinnen, die auch gegeneinander kämpfen, denn wir beide wissen, dass nur eine am Ende gewinnen kann und deswegen müssen wir früher oder später gegeneinander kämpfen, doch ich habe damit kein Problem. Wenn also zwei Gesichter in diesem Match stehen sollten, dann sind das diese zwei Gesichter hier. Und diese zwei Gesichter waren es, die vor zwei Wochen ein Sieg gegen euch eingefahren haben um euer Kurzzeitgedächtnis etwas aufzufrischen."

Die beiden Europäerinnen wollen ihren Rivalen den Platz beim Case of the Empire streitig machen und das will das Publikum sehen. Für sie gibt es dementsprechend jetzt viel Zuspruch von den Fans. Doch die beiden Japanerinnen scheinen dies einfach nur zum Lachen zu finden. Mit der schlimmsten Anime-Klische-Gelächter kugeln die beiden sich methaporisch im Ring, als sie die forschen Wrte der Anglo-Connetion hören.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Pahahah! - Pahaha! ... hast du gehört Kairi-Chan??? Das kleine Fuchsmädchen und ihre kleine Rabenfreundin glauben echt sie hätten gewonnen ... Pahahah! ... anscheinend ist dein kleines Kurzzeitgedächnis wohl nicht so intakt wie du es gerne hättest kleine Hexe! Wie oft hast du jetzt schon einen Chair von Kairi geknutscht? Zu oft anscheinend wenn ich mir dich verwirrtes Etwas so anschaue! - Pahaha ..."

Der Herrin bleibt vor Belustigung fast der Atem weg, weshalb nun die Pirate Princess das Wort übernimmt. Während sie das Mikrofon erhebt, wirkt sie allerdings wesentlich weniger amüsiert als ihre Landsfrau. Das Grinsen ist verschwunden und sie starrt die beiden Frauen auf der Stage förmlich nieder.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Wie mir scheint, weigert ihr euch förmlich, eure Lektion zu lernen, Miss Lynch. Es mag sein, dass ihr und Miss Paige siegreich aus unserer letzten offiziellen Begegnung hervorgegangen seid, doch vergesst nicht, dass dies einzig aus meiner Entscheidung resultierte, euch den Sieg, zum Wohle eines Statements, zu schenken. Ein Statement, welches ihr offensichtlich nicht gewillt seid, zu verstehen. Seid ihr den Anblick nicht inzwischen Leid, wie ihr von der Matte aus nach oben starrt und uns triumphierend über euch stehen seht? Ein Bild, dass auch ihr unbedingt einmal mit eigenen Augen sehen wollt, Miss Paige. Sagt mir, was mehr braucht es, um euch endgültig loszuwerden?"

Genug der Späße, wenn es nach Kairi geht. In diesen Worten lag nicht ein Funken Spaß, sondern nichts als purer Ernst.

Becky Lynch:
"Ach wisst ihr zwei. Ich lerne generell sehr langsam. Deswegen könnt ihr mir noch so viele Chairshots und Schläge verteilen, ich werde dennoch nicht aufhören. Bevor irgendwann der Tag kommen sollte, an dem ich klein bei gebe ist schon lange Zeit vergangen nachdem ihr aufgegeben habt mich klein zu kriegen. Dafür fehlt euch die Ausdauer, die Disziplin und Willenskraft. Ihr kommt nur zu dem Case of the Empire Match durch uns. Nächste Woche werden wir euch euren Platz im Case of the Empire Match streitig machen. Meinetwegen könnt ihr da auch so viele Stühle benutzen wie ihr wollt. Ich kann es vertragen. Denn bei diesem Match zählt am Ende nur der Sieg. Und Paige und ich sind schon heiß auf das Case of the Empire Match."

Paige ~ "So gerne ich auch sehen würde wie ihr zwei euch am Ende doch gegenseitig um den Koffer bekriegen werdet, aber ich habe viel zu viel Lust darauf mir diesen Koffer selbst zu holen. Von daher, sorry, aber nächste Woche werden die NEW Samurai untergehen."

Zynisch grinsend schaut die Herrin, die sich nun erhoben hat von ihrem provorischen Thron, zu den beiden auf der Stage stehnden Mädels. Sie verprüht nicht ihr sonst so lässiges und süffisantes Verhalten. Eher Fokus und Ehrgeiz.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Kommt doch wenn ihr beiden Püppchen euch traut! Glaubt ihr meine Wenigkeit und das Prinzesschen haben Angst vor euch beiden Gesatlten?!? Wisst ihr mir kommt dieses Treffen ganz gelegen ... denn dann sind wir beiden euch zwei Parasiten endlich los! New Samurais vs. Pest & Cholera ... Hihi ... Ihr werdet diesen Tag verfluchen, wenn ihr nächste Woche vernichtet auf der Matte liegen werdet! ..."
[Bild: Asuka_Match6.png]
Nun drängt sich auch nochmals die Pirate Princess in den Vordergrund.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"So sei es. Ihr mögt eure Lektion bis heute noch nicht gelernt haben, doch in der kommenden Woche, werden wir dafür sorgen, dass ihr sie versteht. Ihr beide. Ihr werdet bereuen, dass ihr meinen Warnungen nicht gefolgt seid. Ihr werdet begreifen, dass ... der unselige Ehrgeiz das Gift aller Freuden ist."

Achtlos lässt Kairi das Mikrofon fallen und damit steht das Match für die kommende Woche wohl fest: Paige & Becky Lynch vs The New Samurais. Der Preis: Zwei Spots im Case of the Empire Match.

Mauro Ranallo: „Diese erbitterte Rivalität wird also ihren Höhepunkt finden.“
Renee Young: „Die Weichen sind gestellt und wir werden einen unglaublich intensiven Kampf nächste Woche sehen.“
Tazz: „Paige & Becky regeln das schon. Hört auf meine Worte.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Wir sehen nun eine Person die aus den Schatten tritt und auf eine weitere Person zukommt. Es handelt sich dabei um Forgiven die nun ihre Arme von hinten um Rosemary legt. Wir haben gesehen wie eben diese vergangene Woche ihre Rache an ihrem ehemaligen Manager nehmen konnte. Was bedeutet da allerdings Rache? Sie hatte diesen regelrecht auseinander genommen und doch scheint Forgiven nun relativ gelöst zu sein. Sie hatte definitiv nun ihre innere Mitte gefunden und scheint mit Peyton eine regelrechte Verschmelzung vollzogen zu haben.

Forgiven
“Wir haben dich bereits gesucht Rose! Und ja, wir haben dich auch schmerzlich vermisst. Wo warst du denn heute Nacht? Wir haben lange alleine dort geruht und gehofft deine Nähe spüren zu dürfen. Allerdings wollen wir dir noch einmal danken das du uns so unterstützt hast.

Ohne dich hätten wir die betretene Dunkelheit nicht wieder verlassen können. Alleine deine Stimme war es die uns den richtigen Weg wieder gedeutet hat. Du bist für uns zu mehr geworden als nur eine Tagteampartnerin, mehr als eine Schwester und mehr als eine gute Freundin. Wir haben begriffen das wir ohne dich nicht leben können und auch überhaupt nicht wollen!“


Auf ihren geschminkten Lippen liegt ein leichtes Lächeln und fast zärtlich legt sie ihren Kopf nun an Rosemarys Rücken. So rücksichtslos und brutal sie auch gegen Russo vorgegangen war, so sanft ist sie in Rosemarys Gegenwart. Spielerisch fast zwirbelt sie dabei eine von ihren Locken leicht um den Finger. Rosemary genießt diesen Moment, denn was Forgiven in diesem Moment nicht weiß ist, dass Rosemary da noch einige Sachen mit sich selber auszumachen hatte. Auch an ihr konnte das ja nicht spurlos vorbeigehen und so hat es auch sie ordentlich mitgenommen, was ihr aber erst später klar wurde, als sie sicher war, dass Forgiven in Sicherheit war.

Rosemary:
Du kannst gar nicht glauben wie glücklich uns das in diesem Moment macht dich hier wiederzusehen. Anscheinend hat sich dann auch alles gelohnt. Die ganze Qual und das Leiden endlich überstanden und du kannst endlich frei sein. Das war es was wir je erreichen wollen, doch wir haben auch noch was dazu bekommen, was wir uns erträumt hatten, doch es sah lange nicht gut aus. Wir haben euch zusammengeführt. Das haben wir uns ersehnt, aber es hatte eben auch einen Preis und den mussten wir entrichten und so haben wir Russos Seele der Finsternis überlassen, deswegen waren wir auch nicht bei dir, denn es war auch nicht alles. Sie wollte noch so viel mehr von uns, doch dem werden wir uns niemals beugen.

Man kann sehen, wie viel ernster das Gesicht von Rosemary wurde und man kann auch schon erahnen, was die Finsternis von ihr wollte. Das scheint sie nämlich die ganze Nacht mit ihnen ausgemacht zu haben, doch jetzt scheint sie auch dann Forgiven zu brauchen´, denn sie dreht sich zu ihr und schließt sie in die Arme, fast wie einen Schatz.

Rosemary:
Diese Nacht war leider noch nicht vorbei´, doch für uns war es nur wichtig, dass du in Sicherheit warst. Niemals werden wir den Bitten der Finsternis, oder den Dämonen in meiner Seele nachkommen und dich in die Finsternis leiten, eher entrichten wir selber diesen Tribut ein weiteres und vielleicht diesmal auch letztes mal. Du hast keine Ahnung, was für eine Bedeutung, du für mich gewonnen hast, viel mehr, als uns zu steht.

IN diesem Moment schließt Rosemary die Augen und legt ihren Kopf auf den von Forgiven ab um wieder in ihrer Nähe ein bisschen Ruhe zu finden. 

Forgiven nickt nur leicht. Die letzte Nacht war auch für sie selbst mehr als anstrengend  gewesen. Es hatte alle ihre Kräfte fast aufgezehrt den Verlockungen der Dunkelheit zu widerstehen. Es ist halt ein ständiger Kampf am Rande des Vulkans. Ein falscher Schritt und die Finsternis würde einen für immer verschlingen. Rosemary kennt diesen Kampf nur zu gut und Forgiven ist sichtlich froh darüber sie an ihrer Seite zu wissen. Still fährt sie ihr mit den von Handschuhen bedeckten Fingern durch das Haar ehe sie aber nun ihre Stimme erklingen lässt.

Forgiven
"Und doch wirkst du beunruhigt Schwester, was bewegt dich tief in deinem Inneren? Ist es immer noch das fordern der Finsternis? Wir wissen das du uns dieser nie in die Hände geben würdest, aber welchen Preis musst du selbst dafür bezahlen? Ist er es wirklich wert? Wir zweifeln etwas daran und sind uns einig das wir uns dieser auch alleine stellen könnten. Hast du gesehen welche Macht wir letzte Nacht entfesseln konnten? Wir stehen erst am Anfang und haben unsere innere Mitte gefunden, was ist aber mit dir Rose? Du wirkst in den letzten Tagen etwas aus der Bahn geworfen, unsynchron mit dir selbst, was beschäftigt dich?"

Eigentlich war Forgiven in der Lage die Gefühle und Gedanken von Rosemary spüren zu können. Aber aus Rücksicht auf sie tat sie dies nur sehr selten. Ausserdem hatte sie einiges an Kräfte lassen müssen und so war sie diesmal nicht in der Lage dazu. Sie neigt den Kopf etwas zur Seite dabei. Seid ihrer Vereinigung hatten sich Forgivens Augen in ein helles Grau gewandelt. Ausserdem sprach sie nun stets von sich in der 'Wir' -form. Sie war wie Rosemary ein Rätsel, ein Rätsel das es noch zu ergründen galt.

In diesem Moment scheint es wirklich ein bisschen bizarr zu sein, aber es scheint wirklich zu sein, dass die ganze Sache doch Rosemary viel extremer mitnimmt und da ist eben Forgiven als Freundin gefragt und der Verantwortung will sie dann auch nachkommen. Doch Rosemary scheint wirklich durcheinander zu sein, wie man sie noch nicht gesehen hat. Sie geht dann auf die Knie und schließt die Augen und blickt diesmalö in ihr Inneres, was sie doch eher selten macht.

Rosemary:
Wir können es dir auch nicht sagen, denn sowas ist für uns auch irgendwie neu, oder auch nicht, eines was wir sagen können, du spürst das richtig, in uns ist was, was vorher nicht da war. Diese Situation ist aber auch ganz neu und überfordert uns vielleicht auch so ein bisschen. Diese Gefühle und alles was daran hängt, dass haben wir lange nicht mehr gefühlt, erinmal waren wir vielleicht nah dran, aber selbst damals ist es nicht das Selbe gewesen, du bist uns wichtiger, als wir uns selber und wir würden uns auch selber für dich opfern, denn vielleicht bist das, was aus uns hätte werden sollen. Eines werden wir dir aber versprechen, wir werden uns der Finsternis niemals wieder beugen, dieser Fehler hat uns schon einen geliebten Menschen gekostet, dass werden wir nicht nochmal zulassen. Niemals!

Diesmal kann man es sehen und das erste mal, wo man genau sehen kann, was mit Rosemary los ist, doch kann man das auch zusammensetzen, Die erste, die es versuchen wird ist die Eine, für die Rosemary in diesem Moment weitermacht.

Forgiven neigt den Kopf nun etwas zur Seite und betrachtet sich ihre Freundin nun genau. Seid jener schicksalshaften Nacht damals auf dem Schrottplatz waren sie irgendwie verbunden und es scheint als würde Forgiven kurz in sich gehen. Ein leichtes Nicken folgt nun und Forgiven spricht erneut.

Forgiven
"Du standest uns immer bei. Auch in Kämpfen die nicht deine eigenen waren,  wir konnten uns stets auf dich verlassen. Und deshalb ist es nun an uns dir Halt zu geben, wir sind dies schuldig denn du warst es die uns zu Eins verhalf. So werden wir dich begleiten, wohin die Reise auch führen mag. Du magst nicht ergründen können was dich quält, aber zusammen kommen wir vielleicht den ganzen auf dem Grund. Vergiss nicht wir gaben uns den Schwur stets füreinander dazusein. Wir haben dies nicht vergessen, nein eher im Gegenteil. Das was wir für dich empfinden bindet uns noch stärker an diesen Schwur, und wir werden ihn nicht brechen"

Forgiven schliesst kurz ihre Augen nur um diese anschließend wieder etwas zu öffnen. Sie ahnt vielleicht nicht genau was Rosemary quält, scheint aber einen Verdacht zu hegen. Ihre Lippen öffnen sich leicht und ihre Stimme ist eher ein leises Hauchen.


Forgiven
"Der Teil in uns der einst Peyton war hat die fast absurde Theorie das du nicht komplett bist, weil etwas das du für längst tot hielst vielleicht dieses garnicht ist? Was wenn deine Wandlung noch überhaupt nicht vollzogen ist? Wir gestehen dies mag unwahrscheinlich sein, aber wäre es nicht möglich? Vielleicht ruhte es was du einst gewesen bist nur, wie Peyton in mir schlief? Es mag seltsam klingen aber .... vielleicht will ein Teil von dir ihre Existenz zurück?"

In diesem Moment, wo Forgiven, die Vermutung von Peyton kund tut reißt sie die Augen auf und man kann sehen, dass sie vielleicht sich im ersten Moment wirklich fragt, ob das sein kann, doch nur sie weiß was damals passiert und und deswegen schüttelt sie auch wieder energisch den Kopf und schaut unglücklich Forgiven in die Augen.

Rosemary:
Wow was für ein Gedanke, aber nein das ist absolut unmöglich! Klar es ist erfrischend, wie auch naiv deine Peyton darüber denkt, aber wenn sie wüsste, was damals passiert ist und was für einen Schmerz wir empfunden haben, dann würde auch sie wissen, wie absurd dieser Gedanken ist. Diese Zeit war einfach der Horror für sie und ständig hat die Finsternis nach ihr geschriehen und in einem Moment, in dem ihr Hass größer war und sie ihn nicht mehr kontrollieren konnte. In diesem Moment hat sie ihre Seele der Finsternis verschrieben und die hat sie in alle Einzelteile zerrissen. Nichts mehr war übrig und sie wäre verloren gewesen, wenn irgendetwas nicht der Meinung, es hätte noch einen nutzen, dann würde es uns auch nicht geben, denn wir sind aus ihr vervorgegangen und mach dir bitte keine Illusionen, wir haben alle Winkel durchgesucht, aber sie ist weg für immer und vielleicht ist deswegen es uns so wichtig, dass ihr zueinandergefunden habt.

Wieder senkt Rosemary ihren Kopf und geht nochmal in sich, es scheint ihr in diesem Moment auch in der Nähe von Forgiven keine Ruhe zu lassen, aber was quält sie dann und nach der Andeutung scheint es irgendwie noch schlimmer zu werden, sie wird dann auch eine Freundin brauchen und da scheint auch für sie nur eine in Frage zu kommen.

Rosemary:
Ich erinnere mich an unseren Schwur, aber wir können nicht sagen, wo wir noch hingezogen werden, oder wie weit das noch führen soll. Alles was wir wollen ist, dass du in Sicherheit bist und wir dich von allem Bösen beschützen können. Wir haben schon länger schlechte Zeiten durchgemacht und wir werden auch hier durchkommen.

Rosemary scheint wirklich Forgiven von allem fernhalten zu wollen, damit sie Save ist, doch wird sie das auch so mitmachen?

Forgiven nickt nur kurz  ehe sich ein leichtes Lächeln auf den geschminkten Lippen bildet.

Forgiven
"Da hast du völlig Recht Schwester wir sind uns da also absolut einig? Hälst du uns für so schwach das wir nicht an deiner Seite stehen können? Vergiss es, denn wir werden nicht von dir weichen. Egal was auch passiert, egal wohin der Weg auch führt wir gehen ihn zusammen. Bloody Sisters ist nicht nur ein Name, es ist ein Bund der ewig bestehen wird."

Forgiven scheint in ihrer Meinung gefestigt. Und es ist auch nicht so das Rosemary irgendwas sagen könnte um sie da umzustimmen. Für sie steht fest das sie ihrer Freundin beisteht, selbst wenn das ihren Untergang bedeuten würde. Rosemary hatte sie in ihrem inneren Kampf stets unterstützt, nun war es an der Zeit etwas davon zurückzugeben. Sanft hebt Forgiven das Kinn von Rosemary an und blickt ihr tief in die Augen.

Forgiven
"Wir werden herausfinden was dich quält, darauf kannst du dich verlassen! Nur stosse mich nicht von dir aus Angst vor der Dunkelheit, denn zusammen strahlen wir so hell das wir diese nicht fürchten müssen..."

Rosemary schämt sich in diesem Moment, denn sie hat es wirklich so anhören lassen, dass sie Forgiven für nicht stark genug hält, doch ist das wirklich so, oder ist sie einfach nur von ihrer Vergangenheit gezeichnet, denn schon mal hat sie eine Freundin verloren, die ihr helfen will, doch hier ist es doch was anderes, oder nicht?

Rosemary:
Wir können es dir in diesem Moment nicht sagen, denn unsere Gedanken malen uns so viele Geschichten und auch sie viele Alpträume, die wir nicht ignorieren können, denn in unserer Vergangenheit haben wir so viel erlebt und auch eben auch so eine Situation, die nochmal eskaliert ist. Ich möchte dich einfach nicht auf die gleiche Art verlieren, aber du bist auch nicht so wie sie. Du bist was besonderes und egal was kommen mag, wir werden dich beschützen, mit allem was wir haben, auch wenn wir in diesem Moment schwach erscheinen, so sind wir was dich angeht so entschlossen wie noch nie.

Dann stehen sich beide wieder gegenüber und legen wieder ihre Stirne aneinander und so blendet auch die Kamera aus und man kann eigentlich nur eines feststellen, immer wenn man denkt man würde sie verstehen, dann merkt man, dass dies nicht möglich ist.

Mauro Ranallo: „Ich bekomme langsam aber auch Alpträume von den Beiden“
Renee Young: „Ach Mauro, alles ist gut, nur um Shayna sollte man sich vielleicht auch Gedanken machen.“
Tazz: „Boa Mauro, ernsthaft. Lange halte ich das mit Dir nicht mehr aus !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]


Für die Fans in Mannheim ist das wohl der absolute Stimmungskiller als die Theme von John Cena ertönt. Die neuen Klänge des Mr. Hollywood führen dazu, dass es so unglaublich lauten Heat in der Halle erzeugt, dass auch John Cena selbst wohl überrascht sein wird, wie laut die deutschen Fans hier in der ausverkauften Halle sind. Seinen Anzug hat er bereits abgelegt und so trägt er bereits seine Ringgear als er im schnellen Schritt die Stage entlang geht und sich dann auch rasch in den Ring slidet. John scheint es eilig zu haben und so fordert er auch sofort ein Mikro und verlangt sofort das Beenden seiner Theme. Die Fans werden dadurch jedoch nur lauter und der Blick von John Cena verfinstert sich immer mehr. Lautstark rufen sie zu ihm You cant wrestle . Ein recht müdes Lächeln kommt bei John auf, doch so langsam aber sicher scheint es ihm langsam auch zu reichen und so erhebt er das Mikro.
[Bild: Cena_Promo4.png]
John Cena: I LOVE IT, KEEP GOING KEEP GOING

Brüllt er in das Mikro und die Fans machen sofort weiter. Er streckt das Mikro in die Höhe und so machen die Fans auch genau das was Mr. Hollywood will. Dann aber führt er das Mikro wieder zu seinem Mund und auch die Menge in der Halle fährt dem Lärmpegel langsam aber sicher wieder herunter.

John Cena: Mein Gott was ist das hier eigentlich für eine reudige Stadt in der ich hier verweilen muss. Da ist mir ja jeder schäbige Vorort in Louisiana lieber als in dieser sogenannten " Stadt " 

Natürlich wird es wieder laut, denn auch die deutschen Fans lassen sich nicht gerne beleidigen, schon gar nicht von so einem arroganten Kerl wie es John Cena ist.

John Cena: Whatever... Schauen wir doch lieber erst einmal dahin was sich hier die letzte Woche so ereignet hat. Als ich in der Lage war, einen großen Sieg über diesen Papierchampion zu erringen, musste ich Zeuge werden wie dieser 300 Pfund Gorilla auf einmal im Ring stand und alles zunichte machte als er mich eiskalt ausgeschaltet hat und mir so den Sieg gekostet hat. Maybe... Nicht jedem mögen meine Methoden gefallen. Nicht alle denken gut darüber das ist mir scheiß egal ! Was mir nicht egal ist, dass sich der so eitle Mister Morrison darüber auch noch belustigen konnte und das es direkt vor dessen Augen geschah... Das war eine Demütigung die ich so niemals stehen lassen werde.

Ja man merkt ihm an, dass ihn das doch ordentlich gewurmt hat, war es doch die Chance auf ein World Heavyweight Titlematch gegen Chris Sabin bei Chase the Ace.

John Cena: Kommen wir aber zu dem Kerl der letzte Woche die Frechheit besaß, sich hier in diesen Ring zu stellen und verlauten zu lassen, dass er in einem der wichtigsten Matches antritt, die es bei dem nächsten PPV gibt. Dem Case the Empire Laddermatch. Curtis, du längst vergessenes Fossil. Natürlich bin ich nicht zu Dir in den Ring gekommen. Wozu auch hu ? Ich habe meine Würde und ich trete nur in diesem Ring um den Quoten einen Schub zu geben. Alleine das ich deine lächerliche Anrede unterbrochen habe und das obwohl ich nicht einmal in diesem Ring stand sagte doch schon aus, wieso Du kein Mann bist der dieser Liga auch nur ansatzweise von Nutzen sein wirst. Eben aus diesem Grund war ich doch geschockt das jemand der noch nie in seinem Leben etwas wirkliches geleistet hat, weder in der TWE, noch sonst wo auf dieser Welt, einen so immensen Push bekommt. Das ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
[Bild: Cena_Promo5.png]
John Cena ist on fire ! Man spürt regelrecht wie es ihn wurmt das jemand wie Curtis Axel in diesem Unternehmen ist. Die Fans reagieren kaum auf die Worte von John Cena, doch dieser widmet sich jetzt auch der Kamera die auf ihn vom Ringrand aus gerichtet ist.

John Cena: Was ist das hier für ein Bullshit ha ? Bisher hast Du nichts als dumme Phrasen aus deinem untalentierten Maul lauten lassen aber das Einzige was Du nicht getan hast, war es eine Tat zu vollführen. Ich habe bisher jedem Wort was ich sagte eine Tat folgen lassen. Du hingegen ? Du präsentierst Dich hier wie ein Gott der dafür erkoren ist die neue große Nummer zu werden und dann, ja dann sieht man Dich mit James Storm wo Du dir erst einmal ein paar Ratschläge von ihm holen musst ? " Hey James, kannst Du mir noch ein paar Ratschläge geben "? Wie ein kleines Baby das den Ernst des Lebens noch nicht verstanden hat ! Sei froh, dass dein Vater das nicht mehr mit erleben muss. Er würde sich für Dich schämen ! 

Die Buhrufe zeigen natürlich deutlich, was sie von John Cena und seiner Ansprache hier halten aber Mr. Hollywood bringt denen nur ein Augenrollen entgegen. Eine typische Hollywood-Diva eben und genau so gibt er sich auch.

John Cena: Ich werde an Dir heute Abend ein Exempel statuieren was noch seines Gleichen sucht, Curtis. Erst einmal werde ich Dir zeigen, dass man Respekt vor der Obrigkeit hat und das werde ich Dir im ganzen Glamour ala Hollywood einhämmern. Besonders eine Anekdote zeigt auf, dass Du nichts weiter bist als ein überheblicher Heuchler. Du würdest nicht alles tun um zu gewinnen ja ? Genau das ist der Unterschied zwischen einem großartigen Superstar wie mich und einem drittklassigen, talentlosen, Jobber wie Dir. Ich würde ALLES dafür tun um mir einen Sieg zu holen, meiner Karriere zu fördern oder meiner selbst kreierten Marke noch mehr Glanz zu verschaffen !
[Bild: Cena_Promo6.png]
Der Heat wird immer lauter von den Fans, denn sie können nicht recht fassen mit was für einer Arroganz sich Mr. Hollywood hier Gehör verschafft. John aber lässt das ziemlich kalt und deutet jetzt noch einmal mit seinem Finger auf den Backstagebereich.

John Cena: Und wenn wir dann die dritte Klasse wieder zu den Ratten in die Kanalisation befördert haben werde ich folgendes tun... I get on the Top of my Wife and drink one of the best American Champagne ! AMERICA OVER ALL !

So lässt John Cena unter lauten Buhrufen sein Mikro fallen. Einige Getränkebecher fliegen in den Ring, auch wenn die Security das unterbinden will, gelangen doch einige Becher über den Luftweg dort hin. Cena verlässt den Ring und begibt sich auf die Stage. Auf dem Weg dorthin wird er genauso wie all die Zuschauer überrascht, als sich der Titantron anschaltet und sich der Superstar John Morrison dabei zeigt. Anders als Mr. Hollywood begrüßen die Zuschauer aber dieses Bild und jubeln dem Shaman of Sexy laut zu. Wie man es von ihm kennt ist er mit seiner Sonnenbrille und seinem Mantel irgendwo hinter den Kulissen. Dabei scheint er ganz gut gelaunt zu sein wenn man ihn lächeln sieht.

John Morrison
"Was für ein Feuer! Das ist schon erstaunlich. Wie viel Energie du in diese kleine Ansprache da gerade gesteckt hast. Sowas nennt man mal eine Promo die es in sich hat. Einige wären von davon sogar beeindruckt, wenn du nicht so ein Riesenarsch wärst. Ein Curtis Axel könnte richtig Angst bekommen, wenn er hier zu hören bekommt was ihm blüht. Doch gibt es eine Person, die noch wesentlich mehr Angst haben sollte. Und dabei ahnt dieser jemand es nicht einmal. Wahrscheinlich macht es nicht ganz Klick in deinem Hirn deswegen verrate ich es dir. Du bist, der hier am meisten Angst haben sollte. Das was du bisher erlebt hast war nur der Anfang. Ich gebe erst Ruhe, wenn du ein für alle Mal Ruhe gibst. Das versichere ich dir. Es wird unschön für dich enden und das hast du dir selbst zuzuschreiben. Ein gutgemeinter Rat von mir. Verschwende nicht allzu viel Energie an einem Curtis Axel oder sonst wem. Du wirst alle nur verfügbare Energie für mich brauchen…"

Mit einem breiten Grinsen auf dem Titantron hat Morrison damit auch schon seine Videopromo beendet und der Titantron schaltet sich auch schon wieder ab. Der Blick von John cena ist wie versteinert und so kann man richtig sehen wie die Wut in ihm steigt. Die Fans sind begeistert und Cena gibt den Fans noch einen doppelten Mittelfinger mit zugekehrtem Rücken als er sich dann in den Backstagebereich begibt.

Mauro Ranallo: „Morrison kannes einfach nicht sein lassen. Aber ob das wirklich so gut ist ?“
Renee Young: „Natürlich ist es das Mauro ! Diesem Kerl muss endlich mal das Maul gestopft werden.“
Tazz: „Dem einzigen dem er heute Abend das Maul stopfen wird ist Curtis, mark my Words !

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

4th Match
Singles Match
https://abload.de/img/5bgjs9.jpg

Forgiven vs. Shayna Baszler
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]

Die Halle verdunkelt sich und über den Titantron wird der Schriftzug der Bloody Sisters gezeigt welcher sich dann in Forgiven wandelt. Die Einzugsmusik hämmert durch die Boxen und ganz langsam wird der Vorhang nun zur Seite geschoben. Auf der Stage steht nun eben jene Forgiven, auf ihrer Schulter ihr treuer Begleiter Ambraxx, welcher sogleich auch losflattert zur Hallendecke hin und sich dort oben irgendwo wohl niederlässt.

Greg Hamilton: "Introducing first ...  from Toronto, Ontario Canada, weighing 60kg ... One Half of the Blllllooooddy Sisters, Fooorgiven!

Forgiven geht nun langsamen Schrittes in Richtung des Ringes und rollt sich nun langsam in diesen. Erst dort wird der lange Ledermantel dann abgelegt und Forgiven blickt noch einmal in die Zuschauerreihen, ehe sie sich die Handschuhe richtet und mit lockeren Schulterkreisen etwas vorzubereiten scheint.


Kann es also endlich los gehen werden sich die Fans jetzt fragen.  jetzt aber ist es für die Queen of Octagon Zeit die Richtlinien zu setzen. Begibt sie sich also endlich vor den Vorhang und die Fans sind nicht so toll auf sie zu sprechen. Kann man ihnen ja auch irgendwie nicht verübeln. Ein Handtuch hat sie sich noch ganz sanft um den Hals gelegt. man möchte wohl etwas Schweiß vorab verhindern oder wer weiß schon für was sie das noch nutzen will. Die Scheinwerfer prasseln ordentlich auf sie ein, aber so scheint sie das ja schon gewohnt zu sein als sie dann die aus viel Metall angefertigte Stage zum Ring entlang geht und es auch endlich mal soweit ist das sie zum ersten Mal hier vor Publikum angekündigt wird.
[Bild: twecapskukyb.png]
Greg Hamilton: " And her Opponent ...  from Sioux Falls, South Dakota, weighing 135 pounds, The Queen of Fighting ... Shayna Baszler"

Sie ist nicht für ihre große Show bekannt aber am Ring angekommen, so wirkt sie wirklich begeistert. Warum das so ist ? kann man doch irgendwie nur erahnen oder vermuten. Ihr Handtuch, legt sie erst einmal ab als sie sich in den Ring slidet und sich dort Kampfbereit macht.

*DING DING DING*

Forgiven möchte mit einem Lock Up in das Match starten, kassiert jedoch beim Versuch einen schnellen Body Kick, ehe Shayna einen Headlock ansetzt. Sofort stößt Forgiven ihre Gegnerin von sich, doch dieser greift dabei in die Haare Forgiven's und zieht diese mit einem Hair Pull Facebuster zu Boden. Statt eines Cover aber will Shayna weitermachen und setzt nun ihre Gegnerin sofort im Waist Lock und verpasst Knee Strikes gegen die Oberschenkel, während Forgiven möchte. Mit einem krachenden Back Elbow kann sich Forgiven befreien und Shayna via Dropkick zu Boden befördern. Hastig möchte Baszler aufstehen, findet sich aber sofort im Ansatz zum Double Underhook Suplex wieder und muss diesen auch einstecken. Die Black Crow lässt ihrer Gegenspielerin dann auch keinen Moment Luft und zerrt diese direkt an den Armen zurück auf die Knie, ehe sie ihr einen krachenden Knee Strike ans Kinn verpasst und zu einem Roundhouse Kick ansetzt. Doch die kann ausweichen und Shayna stemmt sie hoch und via Buckle Bomb wird Forgiven in die nächste Ringecke geworfen. Sich den Rücken haltend taumelt Forgiven einige Schritte nach vorne. Eine saftige Clothesline soll folgen, doch sie weicht aus und setzt zum DDT an, der in Form eines Running Corner DDTs auch folgt und schickt die Queen of Spades ungespitzt in den Boden, Baszler landet nach draußen doch Forgiven geht weiter in die Offensive und steigt zu ihr nach draußen. Knee Lift, dann setzt Forgiven zu einem Flatliner an. Einen Elbow später kann sich Baszler befreien und die Aktion verhinden, woraufhin Forgiven sofort mit einer Strong Right zurückschlagen möchte. Shayna kann ausweichen und setzt zum Gutwrench Suplex an, der auch sofort folgt! Die Fans werden laut, dass hat hat gesessen! Ehe Forgiven vom Apron stürzen könnte, schiebt Shayna sie zurück in den Ring und covert sie. One... Two... Kickout von Forgiven!

Mauro Ranallo: „Shayna beweist ihre Stärke.“
Renee Young: „Und die Gutwrench Suplex hat auch gesessen.“
Tazz: „Vielleicht sollte mal die Human Suplex Machine denen zeigen was es heißt eine Suplex zu zeigen.“

Zurück im Stand lässt die Queen of Spades einige Stomps folgen, während Forgiven versucht sich dagegen zu wehren. Nun lauert Shayna und wartet auf ihre Chance für einen Cutter, doch Forgiven kann sich von sich stoßen. Baszler federt in die Ringseile und zurück... Jumping Cutter von Forgiven! Statt Shayna, ist es nun Forgiven die mit dem Cutter zurückschlägt und ihre Gegnerin face first auf die Matte knallen lässt. Nun ist es Forgiven, die neben ihrer Gegnerin sitzt aber kein Lächeln im Gesicht trägt. Ihr Blick ist ernst, wie üblich. Dementsprechend ist es auch nicht verwunderlich, dass Shayna sich relativ schnell im Ansatz zum Buzzsaw DDT wieder findet. Ehe Forgiven dieser gelingt, kann sich Shayna jedoch befreien und einige Elbow Strikes gegen Forgiven ins Ziel bringen. Stiffness vom feinsten von Shayna, so wie wir es auch gewohnt sind von ihr! Tatsächlich gelingt es Shayna Baszler langsam die Oberhand zu gewinnen, bis Forgiven sie plötzlich mit einem gewaltigen Elbow von den Beinen holt. Getroffen taumelt Baszler, Kick ans Kinn von Forgiven und der Ansatz zum Full Nelson folgt. Erst übt Forgiven mit der Submission gewaltig Druck auf den Nacken und die Schultern ihrer Gegnerin aus, dann stemmt sie Shayna in die Höhe und wandelt den Full Nelson in einen Reverse STO um! Cover von Forgiven. One... Two... Kickout von Baszler! Auch Shayna hat noch einiges im Tank und das stellt sich nach ihrem Kickout mit einem motivierten Kampfschrei unter Beweiß. Überraschend schnell kommt Shayna auf die Beine und verpasst Forgiven eine Spinning Back Fist, ehe sie sich mehrfach auf die Brust klopft und greift Forgiven um die Hüften um ihr einen German Suplex zu zeigen, doch Forgiven kontert mit einem einem Elbow und schleudert Shayna Baszler mit einem eigenen Suplex durch den Ring! Kip Up von Forgiven, die sich nun an den Beinen ihrer Gegnerin zu schaffen machen möchte und wenig später zum Indian Deathlock ansetzt. Der Schmerz ist Shayna Baszler in jedem Gesichtsmuskel anzusehen, doch es gibt kein entkommen aus dem Submission Manöver, dass von Forgiven in der Ringmitte angesetzt wurde. Mit aller Kraft versucht Shayna freizukommen, doch Forgiven achtet präzise darauf ihre Gegnerin in der Ringmitte zu halten. Der Kampf ist verbissen, jeden Moment könnte Shayna Baszler zur Aufgabe gezwungen werden, doch mit vehementen Kopfschütteln weigert die Frau sich und versucht sich Stück für Stück gen Seil zu ziehen, wobei sie Forgiven's gesamten Gewicht mit sich ziehen muss. Langsam kommt sie an das Seil heran, Forgiven versucht weiter Druck auf die Beine ihrer Gegnerin auszuüben, die letztendlich... es schafft doch irgendwie ins Seil zu greifen, Forgiven muss also abbrechen und macht es auch wenn der Referee bis vier zählen durfte.

Mauro Ranallo: „Das hat nochmal dem ganzen Nachdruck geleistet.“
Renee Young: „Vielleicht eine kluge Taktik von Forgiven.“
Tazz: „Ein Fuchs diese Forgiven.“

Schwer schnaufend wird Shayna Baszler hochgezerrt, der zweite Versuch zum Buzzsaw DDT folgt, doch erneut kann sie sich dagegen zur Wehr setzen und nach einigen Livershots ist sie frei. Forgiven taumelt einige Schritte zurück und frisst einen Side Kick in den Magen ehe Shayna mit Kraft versucht einen Tiger Suplex anzusetzen. Dieser Versuch ist jedoch zu plump und erntet Baszler einen Back Elbow gegen den Schädel, gefolgt von einem Elbow Strike und Irish-Whip ihrer Gegnerin federt aus den Seilen zurück, duckt sich unter einer Clothesline ab und springt in die Seile, ehe sie via Springboard Crossbody angeflogen kommt und Forgiven direkt in die Arme von Baszler landet. Diese wird zu Boden geschickt, rollt sich aber mit Hilfe des Schwungs zurück auf die Beine und schickt sie mit einem Buzzsaw DDT zu Boden. Cover! One... Two... Kickout von Forgiven! Shayna Baszler kann es nicht fassen! Sie schüttelt den Kopf und kann nicht glauben, dass Forgiven sich immer noch nicht geschlagen geben möchte. Mit schweren Atemzüge begibt sich Shayna nun in Lauerstellung und wartet auf ihre Gegnerin. Kaum schafft Forgiven es zurück auf die Beine, geht Baszler zum Angriff über und läuft in einen Double Knee Facebreaker... Versuch! Mit aller Kraft hält Shayna ihre Widersacherin in der Luft und stemmt diese über sich via Alley Oop! Dabei kann Forgiven auf dem Middle Rope landen und als sich Baszler zu ihr wendet, kommt sie angeflogen mit einem Top Rope Dropkick, langsam ist sie auf Lauerstellung als Baszler aufsteht, ist dort auch schon Forgiven die sie mit dem Gory Neckbreaker zu Fall bringt! Cover! One... Two...Three!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: „Here is your Winner ... Fooooooorgiveeeeeeeen!“

Mauro Ranallo: „Die beiden Damen hier haben gerade einfach großartiges geleistet.“
Renee Young: „Und Forgiven mit dem nächsten Sieg, für Shayna wird es jetzt sehr schwer.“
Tazz: „Go back to the UFC!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]
Zitieren
#3

Zu wem diese Theme gehört ist natürlich klar, Chris Sabin! Der Herr der schon viele Skandale hinter sich hatte, selbst der Netflix Chef hatte sich gezeigt nachdem der Detroiter sogar mal es geschafft hatte Maria Kanellis-Bennett vor laufender Kamera auszuziehen. Das Netflix weiter Monday Night Inception ausstrahlen sollte, stand in der Schwebe aber was wär denn Netflix schon ohne The Wrestling Empire? Die Company zeigt Konstanz und die Fans lieben es. Aber hier soll es auch schon weitergehen sofort erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

[Bild: 1hukts.png]

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben. Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Jubelrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Kurz darauf lässt er sich das Mikrofon anreichen. Die Show des Showman kann losgehen. Ruhe kehrt langsam ein. Die Zukunft des Wrestling's atmet hörbar schwer ins Mikrofon. Die Augen sind geschlossen, der Atem geht flach. Sabin legt beide Hände um das kleine Stückchen Technik. Dann beginnt er recht ruhig und dezent mit seinem Vortrag.

[Bild: 2dbk3m.png]

Chris Sabin
„Und damit grüße ich erst einmal alle Zuschauer die hier heute Abend ein Ticket ergattern konnten. Mannheim! Es ist schön hier zu sein.“

Jubel natürlich für den Detroiter, hier in Deutschland wird er auch sehr bewundert von allen, die Deutschen scheinen Chris Sabin zu lieben, ja wer kann es denn eigentlich nicht? Der einzige der ihn hasst, heißt Mike Kanellis aber da sind ja die Gründe die wir alle kennen. Letzte Woche haben wir ihn im Duell mit John Cena gesehen, doch genau darum gehts auch sogar, nicht nur dass er gewonnen hat, sondern es geht um das wie er gewonnen hat.

Chris Sabin
„Nun letzte Woche wurde Deutschland Beobachter von etwas wo sie wahrscheinlich wie ich immer noch nicht aus dem staunen gekommen sind, John hatte mir alles abverlangt, ja auch den dirtiest Trick angewendet und hat mir Penelope Ford vorgeschickt, scheinbar hat er meine Schwäche erkannt aber dieses Mal nicht mit mir. Das Problem nur John hat es selber erkannt und brachte mich gemeinsam mit dem Referee per Low Blow zu Boden. Es sollte wohl zum größten Auftritt von Mister Hollywood himself kommen, eines mit dem Stuhl wollte er mir reinbrettern und genau da hatte jemand etwas dagegen.“

Die Zuschauer wissen natürlich was kommt, ein Mann hatte was dagegen und er trat auf.

Chris Sabin
„Es war Brock Lesnar ... dieser Mann brachte John Cena zu Fall und schleifte mich auf ihn drauf um ihn erfolgreich zu besiegen. Ihr müsst euch vorstellen, dieser Mensch, ja schon aufgebaut wie eine Maschine steht jetzt vor so einem Kerl wie mich. Ich wusste nicht was ich machen sollte, er schien Kampfbereit zu sein, soll ich dem nachsetzen oder was mach ich jetzt? Hätte ich es getan, ich wüsste nicht was er alles so mit mir angerichtet hätte, ja diese Worte klingen ja schon so als würde ich ihn mit sehr viel Respekt begegnen und ja dass tue ich auch. Ein Kerl mit solch einer Vergangenheit stellt sich vor mir hin und alles was ich nur wollte, war ein Handschlag von ihm. Brock, ich rufe dich jetzt also heraus, richtig gehört und man möge mich jetzt vielleicht als verrückt darstellen aber ich tu es! Ich weiß du bist dahinten und hörst mir gerade zu, jeder hier will dich sehen, also Brock komm raus und zeige dich!“

So wartet der Champion selbst, wie aber auch alle Zuschauer gespannt auf eine Reaktion von Brock Lesnar. Die Massen in der ausverkauften SAP Halle warten nur darauf, dass sich auf der Stage etwas tut, doch bisher ist noch kein Anzeichen zu sehen, dass sich The Next Big Fear hier präsentiert. Da stellt sich die Frage natürlich, ist er denn überhaupt anwesend ? Diese Frage wird ganz schnell beantwortet, denn es wird richtig laut in der Halle !


Die SAP Arena in Mannheim kommt schon regelrecht zum Wackeln und damit scheint auch ein Chris Sabin überhaupt nicht gerechnet zu haben. Als es dann auch schon soweit ist, dass hinter dem Vorhang auch niemand geringeres als Brock Lesnar zum Vorschein kommt, kann die Dezibelanzahl in der Halle noch einmal deutlich erhöht werden. So bleibt diese Person die den Namen von Brock Lesnar, direkt am Beginn der Stage stehen. Majestätisch schaut er in seinem Gewand aus das ihn bekleidet. Der dunkelbraune lange Ledermantel mit dieser so beeindruckenden Kapuze die über seinem Kopf gestülpt ist. Sein Blick , so erahnt man es da die Kapuze einmal mehr alles von seinen Zügen des Gesichtes bedeckt, scheint direkt auf Chris Sabin fokussiert zu sein, doch wie von einem Blitz getroffen schaut Brock auf einmal nach links und gleichzeitig beugt er seinen Arm in der gleichzeitigen Anhebung und so verdunkelt sich in der linken Hälfte der Halle das Licht, bis es ganz aus ist. Blitzschnell passiert auch der Richtungswechsel in die andere Richtung und auch hier geht der gebeugte Arm in die Höhe und auch hier dunkelt sicgh das Licht ab, bis es ganz erloschen ist. Was bleibt ist die Beleuchtung im Ring und die der Stage auf der sich Brock Lesnar jetzt aufmacht als er dann auch von Greg Hamilton angekündigt wird.

Greg Hamilton: „Ladies and Gentleman please welcome... The Next Big Fear... Brooock Leeeesnar !“

In großen aber doch eher in einer zwarten Geschwindigkeit bewegt sich Brock Lesnar zum Ring.  Der Blick scheint gefestigt zu sein, denn so kann man doch erahnen, dass dieses Ziel nur Chris Sabin sein kann. Nach einem recht kurzweiligen Moment hat Brock Lesnar den Ring erreicht und steigt etwas unüblich über die Ringtreppe in den Ring. Die Fans sind gespannt und so haben die Mitarbeiter ebenfalls aufgepasst und Lesnar ein Mikro in den Ring gelegt zu welchem er sich auch direkt bewegt. Ohne wirklich auf das Mikro zu achten, sondern den Blick weiter voll auf den TWE World Heavyweight Championn fixiert, greift er danach und hebt es auf. Langsamen Schrittes umkreist er Chris Sabin und als er direkt vor ihm steht, endet die Theme des Mannes der vor dem WHC Champion steht. Noch immer ist es großer Jubel der in der Halle herrscht und durch die Darbietung von ihm, chanten die Fans in Mannheim lautstark seinen Namen. Die Halle aber scheint sich dann auch langsam zu beruhigen auch wenn dieser so magische Moment für sie einmalig ist, beginnt Brock sein Mikro zu heben.

Brock Lesnar: Chris Sabin...

In einer ruhigen Stimmlage, die sich dadurch so ungewohnt für die Fans anhört spricht Brock den Namen seines gegenüber aus, bis er sich dann die Kapuze langsam mit der freien Hand von seinem Kopf streicht. Der Anblick, einfach nur sehr fremd. Die Haare, der Bart und dieser in die Tiefe gehende eisige Blick den er Chris Sabin entgegenwirft.

Brock Lesnar: So sehe ich Dir einiges an... Doch so möchte ich damit anfangen das ich in deinem Blick erkenne, das Dich einige Fragen sehr berühren die Dir auf der Seele liegen. Ich will sie Dir nicht stellen sondern... Dir eine ganz einfache Antwort darauf geben. Was letzte Woche passiert ist war kein Geschenk was ich Dir gemacht habe. Es war für mich der Wille eine Entscheidung zu treffen und die habe ich getroffen...

Was hat Brock Lesnar hier bitte vor ? Man hat jetzt bestimmt mit allem gerechnet, doch damit ? Damit kann niemand rechnen !

Brock Lesnar: Du bist der Teil eines ultimativen Test´s, Chris. Ich habe mir vor vielen Monaten eine Aufgabe gemacht die so gut wie kaum ein Mensch auf diesem Planeten verstehen kann.. So habe ich einen ganz neuen Weg für mich entdeckt und den bin ich gegangen. Man hat mir viele Steine in den weg gestellt... Sie waren groß... Schier unüberwindbar, doch so konnte ich eine ganz neue Stufe erreichen wovon andere nur träumen würden. Nicht jeder ist auserkoren diesen Weg zu gehen, doch ich habe durch all meine Zeiten der Erfolge, der Verletzungen, der Zusprüche... All die Dinge die ich getan habe... Sie haben mich geprägt und sie haben aus mir etwas gemacht... WAS ICH ABGRUNDTIEF HASSE. Brüllt Lesnar die letzten Worte noch zu. Das war der Punkt an dem ich wusste das ich nicht an mir sondern in mir etwas verändern muss um aus einem Standpunkt eine noch höhere Stufe erklimmen zu können... Du fragst Dich sicherlich was das sein soll und so werde ich es Dir und der Welt gerne erklären... Es ist die absolute MACHT

Ein leichtes, kurz aufflimmerndes Grinsen bekommt Brock Lesnar über seine Lippen, doch so schnell man das Grinsen sieht, verzerrt es Brock Lesnar wieder in dieses ungewohnt, aber sehr ausdrückliche kalte, die seine Mimik umfasst und womit er wahrlich stechend in die Augen von Chris Sabin schaut.

Brock Lesnar: Denke nicht, dass es sich hier um etwas wie übernatürliche Dinge handelt die man der normalen Welt nicht erklären kann... Ich spreche von etwas, was Real ist ! Du wirst es in diesem Augenblick nicht verstehen, so viel ich Dir auch sagen würde, doch in zwei Wochen wirst Du es spüren...

Chris Sabin und Brock Lesnar, sie stehen sich also auch ein zweites Mal gegenüber, nachdem man bereits letzte Woche miteinander Bekannschaft gemacht hat, ist es auch das nächste Treffen der beiden und wie ich so scheint wird es auch nicht das letzte der beiden sein. 11cm die sie beide unterscheiden lässt, auch schwerer der Mann aus Minneapolis, Minnesota, man kann also sagen der Herr aus Detroit, Michigan hat große Probleme vor sich. Doch er stellt sich dem Mann, warum sollte er jetzt auch gehen, immerhin hat er ihn auch hier rausgerufen. Das Mikrofon in seiner rechten Hand, wandert nach oben und wir haben da auch schon ein ziemlich stilles Publikum dass gerne Chris Sabin zuhören möchte.

Chris Sabin
„In zwei Wochen werde ich es also zu spüren bekommen? Wenn ich also Eins zu Eins zusammenrechne, ist dies eine Herausforderung die du mir jetzt hier live in Mannheim aussprichst ist das richtig?“

Die Zuschauer sie jubeln, ja Chris Sabin hat es wohl richtig interpretiert, doch wählt er auch weiße? Wir haben gesehen was er aus Ryback gemacht hat und der Mann ist auch einiges schwerer als der Mann aus Detroit, für Lesnar war er schon keine Probleme und jetzt stellt sich so ein Kerl wie Chris ihm entgegen?

Chris Sabin
„You know what Brock? Vielleicht ist es eine Art Selbstmord, aber weißt du warum wir hier in Deutschland uns befinden? Wir wollen den Deutschen auch zeigen was Wrestling wirklich heißt, wir sind nicht nur hier um die Leute zu unterhalten, wir sind hier um uns auch bis zum bitteren Ende zu kämpfen und man möge mich jetzt vielleicht als wahnsinniger bezeichnen oder vielleicht auch als kranker Idiot. Aber weißt du was Lesnar? Ich akzeptiere es! Du hast richtig gehört Lesnar, du hast dein Match! Wir beide in zwei Wochen, in Köln, um den World Heavyweight Championship Belt! Vielleicht siehst du ja dein Match gegen Ryback aus der letzten Woche, als eine Art Symbol dafür was du auch mit mir anstellen willst, das ist in Ordnung, das kannst du als Symbol haben, aber das hier ist mein Symbol, Lesnar!“

Sabin zieht den Belt mit seiner linken von der Hüfte ab und präsentiert ihn dem Mann den er gerade gegenübersteht.

Chris Sabin
„Und das ist das einzige, was zwischen uns beide gerade trennt und wenn ich am Ende nicht mehr geradeaus laufen kann, ich werde es sein der an diesem Abend mit diesem Gürtel aus der Arena geht!“

Die Beiden schauen sich direkt an. Der Abstand ist gleich geblieben, doch Brock richtet nicht einmal den Blick auf das in die höhe gestreckte Gold. Ganz anders kommt es, denn so schaut er auf einmal vertikal nach oben zur Hallendecke als man nur hört wie auf einmal das Mikro aus der Hand des Herausforderers. Es herrscht eine unglaubliche Stille in der Halle, bis es Brock ist, der auf einmal die Hand des Champions mit dem Mikro in der Hand an sich reißt und zu seinem Mund führt.

Brock Lesnar: Damit hast Du deinen Untergang... besiegelt !

Brock schaut auf einmal wieder genau in die Augen von Chris und lässt dann die Hand los. Ein sehr krankes Grinsen bringt er dem Champion noch entgegen als er auf einmal in der Dunkelheit verschwindet. Das Theme von Brock ertönt für einige Sekunden als dann auch das Licht in der kompletten Halle wieder angeht und Lesnar verschwunden ist. So steht Chris Sabin jetzt alleine in der Halle und hat ebenfalls das Mikro aus der Hand gelegt. Er wirkt doch etwas eingeschüchtert. Man kann es ihm wohl kaum verübeln, doch so bekommt er auch schnell wieder einen klaren Gedanken und reißt mit beiden Händen stolz den Belt hoch um sich noch einmal gebührend von den Fans erst einmal zu verabschieden.

Mauro Ranallo: „Ich hoffe so sehr das Chris sich da mal nicht übernimmt.“
Renee Young: „Ja Mauro er ist nun einmal der Champion. Wie würde er denn dastehen wenn er sich nicht gegen Brock stellen würde?“
Tazz: „Das wird so gut, ein richtig schönes Schlachtfest und Chris wird die Hauptspeise werden.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Vom Ring geht es jetzt zu einer Szene Backstage. Dafür schaltet sich der Titantron an und offenbart einem dabei zwei TWE Superstars. Der eine ist der Apex Predator Randy Orton und die andere ist die Huggerin Bayley. Für heute waren sie nicht in einem Match eingeplant und dementsprechend sind sie zivil gekleidet. Dabei ist die Ausgangslage in der man die Beiden sieht ziemlich kurios. Die Kalifornierin zieht Orton an ihrer Hand mit sich. Dabei wirkt Bayley auch ziemlich energisch. Offenbar will Bayley aber sogar noch viel schneller als The Viper ohnehin schon geht. Das passt der Titelträgerin überhaupt nicht.

Bayley
"Jetzt komm schon Randy. Wir dürfen keine Zeit verlieren. Nur weil er vorhin da war, heißt das nicht, dass er ewig dort bleibt."

Wer ist er? Offenbar bringt Bayley Randy zu jemanden. Dabei ist sie sich nicht so sicher, ob dieser auch wirklich da ist was der Grund für ihre Hektik ist. Randy schien aber nun langsam genug von diesem Gezerre zu haben und sorgt mit einem kurzen Ruckler dafür, dass er und Bayley nun inne halten und somit zum stehen kommen. Fragezeichen bilden sich auf dem Kopf des Legendkillers und er zieht die Championesse nun etwas zu sich, so dass er sie kurz an sich drückt und ihr dann in die Augen guckt.

RANDY ORTON: »So gerne ich es auch genieße, wie du versuchst mich hinter dir herzuschleifen, habe ich mir das irgendwie anders vorgestellt - und so langsam will ich wissen was du hier vorhast.«

Er lockert die Umarmung nun etwas und gibt Bayley somit wieder etwas Freiraum und Luft zu atmen - in der Hoffnung das sie nicht direkt wieder wie ein Duracell-Hase losstürmt.

RANDY ORTON: »Was ist los? Weshalb stürmst du hier fast wie eine Irre durch den Backstage Bereich? So wie du dich benimmst, muss es ja etwas großes sein.«

Ganz so leicht lässt sich Randy nicht mehr umherschleifen. Da muss Input folgen. So hektisch wie Bayley war scheint sie sich aber auch langsam zu beruhigen.

Bayley
"Ich wollte halt keine Zeit verlieren. Nachher geht er uns durch die Lappen, aber weil wir schon fast da sind kann ich dir ja erklären worum es geht. Also … da hinten um die Ecke soll sich Kenny Omega aufhalten. Und du sollst auf Macker machen und dein Gebiet markieren oder wie ihr Kerle das so macht. Ganz einfach…. Nur seinetwegen habe ich letzte Woche verloren."

Dass Bayley in ihrem Match etwas neben der Spur war, war nicht zu leugnen. Scheinbar ist der Cleaner in diesem Fall der Sündenbock. Jetzt ist ihr Plan also Randy Orton auf diesen zu hetzen. So eilig sie es gerade hatte, so nimmt sie sich jetzt noch einmal Zeit das Äußere von Orton abzuchecken.

Bayley
"Ich denke das sollte ihm auf jeden Fall Eindruck schinden, aber vielleicht kannst du ja noch ein klein wenig mehr den Bauch einziehen und die Brust hervorheben?"

Das ist im Falle von Randy Orton meckern auf höchstem Niveau, aber scheinbar scheint Bayley besessen darauf, dass ihr Vorhaben hier komplett Früchte trägt. Sie stellt sich auch einfach kurzerhand neben Orton und legt seinen Arm um ihr Schulter, damit sie so weitergehen. Aber auch wenn Bayley nun weiterziehen will, macht ihr der Legendkiller in diesem Moment einen Strich durch die Rechnung. Er runzelt die Stirn und blickt nun alles andere als erfreut zu der Huggerin - als er diese doch etwas seltsame Message von ihr erhalten hat.

RANDY ORTON: »Willst du mich verarschen? Sehe ich so aus wie ein Vorführäffchen was du jedem präsentieren kannst? Falls das dein Gedanke ist Bayley, vergiss diesen ganz schnell wieder - was ich nachvollziehen kann, dass du diesen Kenny eifersüchtig machen willst ... und das kann dir dank mir auch gelingen. Allerdings wäre ich der Huggerin sehr dankbar, wenn sie auch das Meckern einstellen würde - an meiner Person gibt es nichts zu meckern und schon gar nicht an meinem Äußeren.«

Raue Tonart und Randy hat somit schnell klargestellt, dass er sicher kein Gegenstand ist den Bayley irgendwie jedem präsentieren kann. Auch wenn er ihr nun etwas widerwillig zustimmt Kenny aufzusuchen, sollte sie diese Tour in Zukunft wohl besser lassen. Mit noch einem kurz mahnenden Blick schaut der Legendkiller zu der Championesse, ehe sie sich dann nun langsam zu der Stelle bewegen die Bayley gerade angedeutet hat. Dabei macht es auch den Anschein, dass Bayley hier viel aufgeregter ist als Randy - denn so scheint es dem Mann gerade vorzukommen. Als sie die Ecke nun erreicht haben biegen sie in den nächsten Gang und Randy mustert sofort die Umgebung - als er schließlich den Mann mit dem lockigen Haar erkennt und zusammen mit Bayley diesen nun ansteuert. Wie genau das nun ablaufen soll scheint Randy selbst noch nicht zu wissen - aber man kennt ihn und er lässt gerne fremde Situation auf sich zu kommen und reagiert zu so, wie es ihm spontan einfällt ... so auch in diesem Fall. Mit einem Räuspern macht der Legendkiller auf sich und Bayley aufmerksam und setzt ein stinkfreundliches Grinsen auf - warum auch nicht? Immerhin hat er bisher Kenny weder kennengelernt noch sonst irgendwie ein Problem mit ihm gehabt. Aber so wie sich Bayley angehört hat, scheint es eventuell nun zu einem Problem zu kommen? Warten wir es ab.

RANDY ORTON: »Kenny ... Omega. Der Mann, der kommt und geht wie es ihm in den Kram passt. Schön dich kennenzulernen - ich habe schon viel von dir gehört, erst letztens als ich mit dieser Schönheit hier in meinem Arm essen war, hat sie mir auch von ihren negativen Erlebnissen erzählt...«

Es ist kaum zu überhören das Randy hier ein wenig mit Sarkasmus um sich wirft, aber in der Tat den Cleaner damit auch begrüßt wie man es von einem Orton gewohnt ist. Es folgt sein typisch provozierendes Grinsen und es ist klar was er mit seiner letzten Anspielung ansprechen will.

RANDY ORTON: »...und da war dein Name ganz oben gelistet. However, freut mich den Cleaner endlich mal persönlich kennenzulernen - Randy Orton mein Name und vorweg, begrüße ich es sehr das du dich um diesen möchtegern-Rockstar Jericho kümmerst ... damit nimmst du mir in gewisser Hinsicht ein bisschen Arbeit ab.«

Zum Ende hin dann auch mal etwas ehrliches. Denn ist ja kein Geheimnis mehr das Randy ebenfalls ein Gegner der Creative Control ist und jetzt bleibt es abzuwarten, wie Omega auf diesen spontanen und äußerst verwirrenden Besuch - aus seiner Sicht - reagiert. Zunächst ... gar nicht. Wir sehen den gleichen versteinerten Gesichtsausdruck, wie auch bei seinem Telefonat und zu Beginn des Gesprächs mit Rosemary. Mit diesem schaut er zunächst zu Bayley, auch wenn diese noch gar nichts zu ihm gesagt hat. Dort verweilt seine Aufmerksamkeit allerdings nicht lange, bevor sie zu der grinsenden Viper wandert. Dann geschieht etwas recht überraschendes. Seine Mundwinkel ziehen sich leicht nach oben und bilden ebenfalls ein Grinsen.

Kenny Omega » "Jap, klingt ganz nach mir - 'Egoistic Bastard' Kenny Omega. Das Vergnügen ist ganz meinerseits, Randy. Bezüglich Jericho, gern geschehen schätze ich, auch wenn das keineswegs meine Absicht war. Aber reden wir nicht über den Möchtegern Bon Jovi. Es gibt keinen Grund zur schlechten Laune, richtig?"

Ein kurzes Zucken mit den Schultern folgt, während das Grinsen noch immer die Lippen des Cleaners ziert. Allem Anschein nach hat er ein ziemlich genaues Bild davon, was hier gerade vor sich geht. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass seine Worte eine geballte Ladung Sarkasmus enthielten und auch wenn es deshalb nicht so wirken mag, so wie man ihn kennt, kann man davon ausgehen, dass sich seine Missgunst gegenüber Randy doch in Grenzen hält. Womöglich wäre diese praktisch gen Null, wenn er wüsste, dass all das Bayleys Idee war.

Kenny Omega » "Aber es freut mich zu sehen, dass Bayley in guten Händen ist. Pass auf sie auf, sie ist eine klasse Frau, auch wenn es mir so scheint, dass sie in letzter Zeit ein wenig zu sehr darauf achtet, was andere von ihr halten."

Für den Bruchteil einer Sekunde huschen seine Augen rüber zu der Huggerin. Diesen Wink mit dem Zaunpfahl dürfte sie verstanden haben und auch wenn es definitiv nicht die feine, englische Art ist, nun so über sie zu sprechen, als wäre sie nicht anwesend, aber prinzipiell vielleicht nicht die schlechteste Herangehensweise an diese Situation.

Auch wenn Randy die Aktion ein wenig zuwider war, so freut sich Bayley dass er doch mitspielt. Und das nutzt sie auch richtig aus als sie bei Kenny Omega sind. So schmiegt sie sich richtig an Randy an und macht auf mega glücklich. Zumindest so lange bis sich Kenny zu Wort meldet. Denn als dieser sich zu ihr äußert fällt Bayley aus der Rolle und wird richtig verärgert.

Bayley
"Ich achte auf überhaupt nichts und mir ist egal was man von mir haltet. Ich bin die auf die sowieso jeder aufsieht. Ich mühe mich Woche für Woche ab und gebe dabei immer hundert Prozent. Und dann kommt so einer wie du vor meinem Match einfach aus dem Nichts und steckst deine Zunge in meinem Hals und bringst mich so aus dem Konzept, dass ich ein wichtiges Match verliere. Du hast meine komplette Planung kaputt gemacht!"

Alles was schiefgelaufen ist schiebt Bayley einfach mal auf den Cleaner. Nach Bayley´s Meinung soll er auch dafür nun bestraft werden. Dafür ist der Apex Predator hier von dem sie eine entsprechende Reaktion erwartet. Wo bis eben noch ein Grinsen im Gesicht von Randy geruht hat, verschwindet dieses abrupt als Bayley offenbart, was Kenny letzte Woche getan hat. Dabei liegt es nicht wirklich an dem verlorenen Match von der Huggerin, sondern mehr an dem was Kenny vor dem Match getan hat. Zunächst runzelt der Legendkiller mit der Stirn, ehe die Fragezeichen in seinen Augen großer werden, gefolgt von einem Hauch Wut.

RANDY ORTON: »Hold on a freakin' Second - er hat was getan?«

Das brüllt er quasi schon in die Richtung von Bayley, ehe sich sein Blick auf den Cleaner fixiert. Ob die Sache mit dem Kuss stimmt, weiß Randy nicht das er letzte Woche nicht Teil der Show und somit auch nicht im Backstage Bereich zugegen war - aber warum sollte Bayley hier lügen? Das würde aus der Sicht von Randy keinen Sinn ergeben und so geht er einen weiteren Schritt auf den Mann mit dem lockigen Haar zu und blickt ihm mit einem äußerst erbosten Blick an. Wo bis eben vielleicht noch ein wenig Sympathie geherrscht hat, scheint diese wohl verflogen zu sein.

RANDY ORTON: »Bis eben dachte ich, dass wir kein wirkliches Problem miteinander haben, Kenny. Aber das scheint sich mit der Äußerung von der Kleinen hier gerade geändert zu haben - ich kenne deine Vorgeschichte mit Bayley und weiß wie oft du sie sitzen gelassen hast ... und das obwohl du wusstest das sie Gefühle für dich hatte. Aber hier ein kleiner Newsflash für dich und das sage ich dir jetzt im Guten~«

Er atmet kurz ein und aus, wohl um sich innerlich etwas zu beruhigen und die Worte mit Bedacht zu wählen. Randy ist kein klassischer eifersüchtiger Freund, weil er weiß wie er aussieht und wie die Frauen zu ihm stehen - wenn er aber eine Frau interessant findet und sich mehr mit dieser vorstellen kann, dann hat niemand auch nur Ansatzweise seine Finger an sie zu legen. Genau das scheint nun bei Bayley der Fall zu sein.

RANDY ORTON: »~du hattest deine Chance und diese im Überfluss. Sie hat mit dir abgeschlossen und wenn sie es dir noch nicht deutlich genug gemacht hat, tue ich es für sie. Sie schien lange genug wegen deiner Person getrauert zu haben und nun hat sie in mir einen Mann kennengelernt, der nicht mit ihren Gefühlen spielt oder sie ahnungslos zurück lässt ... halte dich von ihr fern - sonst schenke ich dir auch was, aber sicherlich keinen Kuss.«

Just in dem Moment, in dem Randys Grinsen verschwand, wisch auch das des Cleaners von dessen Lippen. Wahrscheinlich wäre das ein weiterer Plan Bayleys, den Kenny vereitelt hätte, wenn das einfach ein freundlicher Plausch zwischen den beiden Herren geworden wäre. Mehr als eine etwas ungläubig hoch gezogene Augenbraue ist auch die einzige Reaktion, welche er ihr als Reaktion entgegenbringt. Inzwischen hat wohl auch Omega bemerkt, dass sich das Verhalten seiner einstigen Freundin doch ziemlich verändert hat. Doch weiter scheint er dem keine Beachtung mehr schenken zu wollen, sondern wendet sich wieder dem Apex Predator zu.

Kenny Omega » "Kein Interesse. Dennoch danke."

Was je nach Standpunkt sehr provokant klingen mag, ist seitens des Kanadiers wohl tatsächlich nicht so gemeint. Er verschränkt die Arme vor der Brust und atmet hörbar aus, bevor er wieder das Wort ergreift.

Kenny Omega » "Keine Sorge. Das hat sie mir vergangene Woche sehr deutlich zu verstehen gegeben und das ist auch angekommen, daher besteht kein Grund, das nochmal zu wiederholen. Also haben wir auch kein Problem miteinander, wenn es nach mir geht. Wie gesagt, ich bin einfach nur froh, dass sie in guten Händen ist und wie mir scheint, ist sie das. Viel Glück euch beiden."

Ein wehmütiges Lächeln unterstreichen diese Worte noch einmal und während er diese ausspricht, wandert sein Blick nochmal von Randy zurück zu der Huggerin. Beide Männer scheinen ihren Standpunkt klar gemacht zu haben und es wirkt also würde es hier nicht weitergehen. Das stößt bei Bayley auf sehr große Unzufriedenheit.

Bayley
"Wie? Das wars? Und jetzt soll er einfach so davonkommen. Das hier macht meine Niederlage von letzter Woche auch nicht wett. Ich hatte gedacht ihr kämpft jetzt hier gegenienander."

Sichtlich unzufrieden scheint Bayley mit diesem Resultat zu sein. Für sie wirkt es so als wäre Kenny nach seiner Aktion vollkommen ungeschoren davongekommen. Während Kenny sprach und das alles mehr oder minder gesagt schlichtet und nicht weiter draufhaut, merkt man bei Randy doch eine gewisse Verwunderung in der Mimik. Er hat mit so einer Reaktion wohl nicht gerechnet - und seine Mimik wurde dann eine Spur fragender, als Bayley sich zu Wort meldet und sich einen Kampf zwischen den beiden Männern gewünscht hätte. Demnach wendet sich der Blick der Viper vom Cleaner ab und macht bei der Huggerin halt.

RANDY ORTON: »Und du glaubst wenn ich ihn jetzt durch den Backstage prügle, dass das deine Niederlage wett macht? Du solltest vielleicht einen Gang runter schalten, Bay. Er hat die Lage und die Nachricht verstanden, die ich ihm übermittelt habe und davon abgesehen sind wir hier nicht in der Highschool.«

Randy spricht hier also ein Machtwort und blickt dabei äußerst ernst zu der Womens-Champion. Ob das eine Wirkung hat bleibt erstmal unwissend, da Bayley sich etwas bockig wegdreht. Daraufhin wendet sich der Legendkiller noch einmal dem Cleaner zu, während er sich dabei die Hand der Huggerin schnappt.

RANDY ORTON: »Ich denke das es das Beste wäre, wenn ihr euch erst einmal aus dem Weg geht - du siehst ja selbst wie aufgebracht die Kleine ist. Jedenfalls gut das wir uns einig sind, Kenny ... wir wollen denke ich Beide nicht, dass diese Geschichte ein böses Ende nimmt.«

Mit diesen Worten dreht sich der Legendkiller von Kenny weg und sorgt somit auch dafür, dass Bayley ebenfalls in die Richtung von Randy schaut. Fast schon widerwillig folgt Bayley dem kurzhaarigen Mann, ehe die Szenerie ein Ende findet.

Mauro Ranallo: „War das nun wirklich der Plan von Bayley, dass sie gehofft hatte das Randy nun auf Kenny losgeht?“
Renee Young: „So hat es zumindest den Eindruck hinterlassen. Man hat ja gesehen wie unzufrieden sie am Ende war.“
Tazz: „An Randy's Stelle, würde ich Bayley direkt wieder zum Mond schießen.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Es sind nur noch wenige Augenblicke bis zum nächsten Match des heutigen Abends. Und dieses Match was nun gleich ansteht, wurde von mehreren Fans schon sehr herbeigesehen. Denn dabei handelt es sich um das Match zwischen der Herausforderin auf den Womens Title Rosemary, die auf die Rekordchampionesse Alexa Bliss trifft. Nach der Rückkehr von Alexa hat sich nicht nur ihre Art verändert, sondern generell die gesamte Ausrichtung der Blonden. Sie wirkt kompromissloser als je zuvor, nimmt nun auch gegenüber den Fans kein Blatt mehr vor den Mund und sagt nun noch direkter genau das, was sie denkt - was zwar auch damals schon der Fall war, aber wirkt es hier doch viel skrupelloser seid ihrer Rückkehr. Und dennoch - obwohl sie sich so verändert hat - ist die zierliche Blondine noch immer verdammt beliebt bei den Fans. Was womöglich auch daran liegt, dass sie mit Tessa Blanchnard eine Rivalin hat die bei den Fans nicht sonderlich beliebt ist. Wobei man auch sagen muss, dass Alexa wohl immer bei den Fans auf Platz eins stehen wird - ganz egal wie sehr sie sich verändert. Dafür hat Alexa einfach eine zu enorm große Fanbase die sie wohl immer unterstützen wird. Während man die Fans ja heute schon einmal hören durfte - als Alexa zusehen war - hat sie bei ihrem Gespräch mit Tessa auch eine interessante Neuigkeit parat gehabt. Beim übernächsten PPV - Honor and Pride - wird es endlich zum Match der Beiden kommen. Dabei hat die Rebel Queen auch deutlich gemacht, dass es sich dabei wohl um kein gewöhnliches Match handeln wird - aber genaue Informationen dazu, wird die Blondine erst in den kommenden Wochen verlauten lassen. Wohl auch um ihre Kopfspielchen mit Tessa weiterspielen zu können - aber es kann sich nur um etwas außergewöhnliches handeln und man darf gespannt sein, was sich Alexa für dieses Match ausgedacht hat. Nun aber warten die Fans natürlich endlich darauf, dass die erste Theme des anstehenden Matches ertönt, doch dazu kommt erst einmal noch nicht.

Denn das Licht in der Halle wird nun etwas gedämmt und der große Bildschirm am Eingangsbereich schaltet sich kurz darauf ein. Zusehen ist erst einmal nur ein schwarzes Bild - bis sich die Kamera etwas weiter bewegt und man eine Umkleide erkennt. Es sind einige Fächer zu sehen und auch Kleidung, die direkt auf eine ganz bestimmte Person schließen lassen. Die Jacke mit der Aufschrift "Bliss is Magic" lässt natürlich auch keine Zweifel mehr, dass man sich hier in der Umkleide von Alexa Bliss befindet. Aber bisher ist noch nichts zusehen, daher bewegt sich die Kamera natürlich einige Meter weiter, bis langsam das lange blonde Haar mit den pinken Strähnen ins Bild fällt. Sofort fangen die Fans an zu jubeln - und auch wenn es nicht so laut ist wie man es sonst gewohnt ist, liegt das wohl nicht an Alexa sondern eher daran, dass die Fans sich wohl noch etwas gedulden müssen bis das Match endlich starten kann. Als Alexa schließlich von Kamera komplett eingefangen wurde, ist zu erkennen wie sie in ihrer Hand ein Bild hält und dieses dann aber aus der Hand legt und in die Kamera blickt. Dabei ist ihr Grinsen zu erkennen, was man in letzter Zeit verdammt häufig bei Alexa sieht - als sie dann mit dem Reden beginnen will, schließt sie kurz ihre Augen und erhebt ihren Kopf dabei etwas.
[Bild: lexpro5fjbq.png]
ALEXA BLISS: »Spürt ihr das? Ich spüre eure Neugier bis hierhin ... ihr erhofft euch alle Antworten und wollt schon jetzt wissen, was ich mir für unsere liebe Tessa Blanchard ausgedacht habe, ist es nicht so? Ich werde eurer Neugier aber nicht nachgehen, denn auch wenn Tessa durchaus weiterhin ganz oben auf der List of Bliss steht, soll es jetzt einmal nicht um dieses dunkelhaarige Miststück gehen. Denn etwas anderes steht uns gleich bevor - auch etwas, dass ihr nicht erwarten könnt. Mein Match was ich heute bestreiten muss ... gegen eine Frau, die mich schon seit mehreren Monaten verfolgt und mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Rosemary!«

Nachdem sie zu Ende gesprochen hat, öffnet Alexa ihre Augen wieder und schaut mit einem äußerst ernsten Blick zurück in die Kamera. Man erkennt förmlich den Hass den Alexa gegenüber ihrer heutigen Gegnerin verspürt. Der auch nicht einfach ohne weiteres bei Alexa entstanden ist - denn seitdem die Dunkelhaarige das erste Mal im Empire aufgetaucht ist, gab es zwischen ihr und Alexa kleinere Differenzen die bis heute anscheinend noch nicht beigelegt wurden.

ALEXA BLISS: »Weißt du, als ich mir die heutige Matchcard angesehen habe und feststellen musste, dass wir gemeinsam in diesen Ring steigen werden, fand meine gute Laune kein Ende mehr. Ich habe nicht vergessen was zwischen uns alles vorgefallen ist und hey, unser letztes Match fand bei Inception 121 statt - noch gar nicht allzu lange her, hm? Und dort habe ich dir zum ersten Mal gezeigt das du mir nicht gewachsen bist. Hat sich daran vielleicht etwas geändert? Hat sich an deiner grundlegenden Einstellung etwas verändert? Nein. Damals wolltest du das ich meine dunkle Seite freilasse, damit du erneut behaupten kannst das du eine Person gerettet hast. Du sprichst jedes Mal davon, dass "ihr" hier seid um Leuten zu helfen und sie von der Dunkelheit schützt ... aber ist das wirklich so, Mary? Damals hast du bei Priscilla genau das Gegenteil hervorgerufen und warst dir nur zum Teil der Schuld bewusst, was du damit angerichtet hast. Mittlerweile ist Priscilla nicht mehr bei uns und die Frage ist: Bist du daran Schuld? Immerhin hast du dafür einige Schritte eingeleitet und dafür gesorgt, dass Kelly nie mehr zu sich selbst gefunden hat. Genau das gleiche hast du auch schon einmal bei mir versucht - und was hat dich dazu veranlagt? Wolltest du dir meinen Namen zunutze machen, damit du im Rampenlicht stehst? Was du auch damit bezwecken wolltest, kann ich dir versichern das du damit keinen Erfolg hattest. Und auch wenn du jetzt eine weitere - nicht verdiente - Chance gegen Bayley bekommen hast, stellt sich doch noch immer dein Wille meine dunkle Seite herauszukitzeln. Ich habe damals nicht gelogen, dass ich die Harley verbannt habe und daran hat sich auch nichts geändert. Aber ich habe nun etwas anderes an mir kennengelernt...«
[Bild: lexpro1edkfy.png]
ALEXA BLISS: »... etwas magisches. Etwas was mir gefällt und mich freut es wirklich wahnsinnig, dass ich dir dieses magische Erlebnis heute zeigen kann ... und darf. Du glaubst an Schatten und Dämonen und scheinst selbst einen in dir zu tragen - kontrolliert er dich, oder hast du noch einen eigenen Willen? Ich vermute einfach, dass du das selbst nicht so ganz genau weißt, was uns Beide dann unterscheidet. Während ich dich verachte, habe ich kein zweites Ich, sondern kontrolliere alles was ich tue alleine und brauch dazu niemanden. Das hatte ich noch nie nötig ... und warum? Weil ich die Frau in diesem Roster bin, die für euch alles aufgebaut hat und jetzt schwimmt ihr alle wie kleine Enten durch den Teich und schmückt euch mit meiner harten Arbeit. Aber hey, dass stört mich nicht und ich würde es vermutlich nicht anders machen. Aber solltet ihr nicht vergessen, dass ich immer noch hier bin und euch immer noch in allen Dingen überlegen bin. Ich werde heute nicht nur ein weiteres Mal meine gestaute Wut über deine Person freilassen, Mary, sondern werde ich in zwei Wochen auch einen Koffer gewinnen der mir so viele tolle Möglichkeiten beschert. Und während du im Moment sämtliche Dinge und Chancen geschenkt bekommst, überzeuge ich mit meiner Zielstrebigkeit und harten Arbeit und beweise wieder einmal aufs Neue, dass ich meine Ziele IMMER erreiche ... ganz egal wer sich mir in den Weg stellt - ich werde euch alle überqueren.«

Sie hält nun einen Augenblick inne, atmet dabei einmal tief durch und während Alexa sprach, merkt auch wieder einmal bei den Zuschauern an, wie fokussiert sie auf den Bildschirm schauen. Es ist wieder still und irgendwie scheinen die Worte etwas fesselndes zu haben. Ihre Augen funkeln und mit einem langsamen Griff schnappt sie sich nun die Jacke die hinter ihr im Spind hängt und geht einen Schritt auf die Kamera zu.

ALEXA BLISS: »Und merk dir eines, Mary - Bliss is Magic!«

Mit einem abschließenden Grinsen verschwindet Alexa schließlich aus dem Bild und auch die Kamera schaltet sich nur wenige Sekunden später ab. Denn nun sehen wir dieses angesprochene Match in wenigen Augenblicken - während die Kommentatoren nun die Worte Alexa's kommentieren, ertönt just in diesem Augenblick auch die Theme von Rosemary.

Mauro Ranallo: „Hass und Verachtung sind glaube ich genau die Worte, die Alexa gegenüber Rosemary verspürt.“
Renee Young: „Was mir ein wenig Sorge um das Match der Beiden macht.“
Tazz: „Wieso? Eine harte Gangart ist eine gute Gangart.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

5th Match
Singles Match
https://abload.de/img/6ydk1p.jpg

Alexa Bliss vs. Rosemary
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Alexa Bliss [Natti]

Die Fans warten auf die nächste Frau die in einem Match  eingreifen soll und nach einer kurzen Wartezeit kommt dann ein lauter Schrei aus den Boxen, was auch einige Fans erschreckt und die Theme von Rosemary einleitet. Der Titantron springt auch an, wo das bizarre Entrancevideo abläuft.


Dann kommt Rosemary in ihrer Art raus mit dem typisch für sie geschminkten Gesicht und ihrem Sonderhaften verhalten. Sie schreitet weiter Richtung Ring und fasst sich selber immer wieder an den Kopf und streckt auch die Hand immer wieder in die Luft und redet dann offensichtlich auch mit irgendjemanden. Die Fans bejubeln das und Rosemary Chants sind jetzt schon zu hören.

Greg Hamilton:
Make her way to the Ring: From The Valley of Shadows, ROSEMARY!!!!!!!

Auf den Weg zum Ring sieht sie dann auch zwischendurch zwei Fans, die genauso geschminkt sind wie sie und da hält sie auch an und legt ihre Hand auf die Strin der Fans, was sie da machen will kann man nicht sagen, aber die Fans scheinen sich danach besser zu fühlen. Rosemary lächelt weiter sehr schräg und ist nun am Ring angekommen in den sie dann auch anders wie andere rein kriecht und damit ihren Gegner verunsichern will. Auch im Ring gibt sie nochmal ein Schrei von sich und streckt die Hand den Fans entgegen und will da auch nochmal die Stimmen aus den Fans oder deren Seelen genießen, Dann weicht sie in eine Ecke des Ringes zurück und wartet dann auf den Einzug von der Rebel Queen.

Ein lauter Knall lässt das Licht in der Halle ausgehen. Alle Zuschauer sind verstummt und fokussieren ihren Blick auf den Eingangsbereich - wo es auch gleich mit dem nächsten Knall weitergeht. Denn ein helles und lautes Feuerwerk kracht los und erhellt die Halle, die bis eben noch in kompletter Dunkelheit gehüllt war.
[Bild: newlexent202nekxz.png][Bild: newlexent20rijkq.png]
Der Rauch ist noch zu erkennen und auch der große Bildschirm flimmert nun kurz herum - ein leichtes Kichern ist zu hören, ehe es auf dem Bildschirm einen Text zu lesen gibt, der von einer bekannten Stimme vorgelesen wird. Ruhig und komplett verständlich.

~B L I S S _ I S _ M A G I C _ S A Y _ A B R A C A D A V R E _ N O W~

Das was die Stimme gesagt hat und diesen einen Namen, lässt die Halle dann schließlich komplett ausflippen. Der Text verschwindet von dem großen Bildschirm und der Jubel nimmt in diesem Moment auch kein Ende - auch nicht als die Theme von ALEXA BLISS einsetzt...


... der Song Abracadavre von Elena Siegman dröhnt nun durch die Boxen - ein bedrohliches Pianosolo eröffnet diesen Song und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch ganz sicher um wen es sich dabei handelt. Die Rekordchampionesse Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Ihr Blick wirkt ernst und sie legt ihren Kopf nun in eine leichte Schieflage, ehe das der Ringsprecher Greg Hamilton ausnutzt um die Blondine anzukündigen.
[Bild: newlexent2014okpl.png]
Greg Hamilton: Introducing now, from Columbus, Ohio, Alexa BLISS!

Einen Moment verharrt Alexa noch in dieser Position, bis sie sich dann langsam zum Ring bewegt. Allerdings klatscht sie nicht mit den Fans ab die sich an der Absperrung befinden - generell beachtet sie die Fans nicht wirklich, sondern hat nur Augen für das Seilgeviert. Diesem kommt sie nun immer näher und bleibt schlussendlich vor dem Ring stehen, bewegt sich dann auf die Ringtreppe und erklimmt mit der Hilfe dieser Treppe den Apron - ehe sie durch die Seile in den Ring steigt und völlig emotionslos zu den Zuschauern blickt. Was folgt ist lediglich ein kurzes Zwinkern mit dem rechten Auge, bis dann die Theme von der Blonden verstummt und es jeden Augenblick losgehen kann.

Mauro Ranallo: „Das kann was werden - Alexa hat heute schon verlauten lassen wie sehr sie Rosemary verachtet.“
Renee Young: „Die Geschichte dazu ist endlos lang und man kann getrost sagen, dass die Beiden sicher keine Freundinnen mehr werden.“
Tazz: „Es könnte brutal werden und das ist etwas, auf das ich mich irgendwie freue.“

*DING DING DING*

Da haben wir es also und es geht auch direkt los. Alexa will zu einem Lock-Up ansetzen, doch täuscht diesen nur an um Mary direkt in einen Armbar zu nehmen. Diesen setzt sie so fest an, dass Mary einmal kurz aufschreien muss - ehe sie sich aus diesem Griff befreien und Alexa in die Seile schicken kann. Als die Blondine zurückfedert, bekommt sie von der Dunkelhaarigen einen Elbow verpasst, der sie auf die Matte befördert. Aber Alexa schafft es schnell wieder auf die Beine und wieder der Ansatz zum Lock-Up - der dieses Mal auch durchgefürht wird. Allerdings kann Mary hier ihre Körpervorteile nutzen und nimmt Alexa nur kurz darauf in einen Headlock. Aus diesem kann sich dann allerdings Alexa befreien und schickt nun Mary in die Seile - und diese bekommt nun ebenfalls einen Elbow verpasst und landet auf der Matte. Aber wie schon zu vor die Rebel Queen, schafft es auch Mary wieder schnell auf die Beine und geht wieder auf Alexa los. Allerdings will diese jetzt keinen Lock-Up ansetzen, sondern zeigt sie einen harten Tritt in die Bauchgegend der Hauptherausforderin und lässt auch sofort mehrere Schläge gegen den Kopf folgen. Was folgt ist eine Clothline und der erste Coverversuch ONE-KICK OUT. Mit dieser Befreiung hat Alexa aber gerechnet und packt sich Mary direkt wieder und zerrt sie an den Haaren wieder auf die Beine - der Ringrichter ermahnt Alexa natürlich daraufhin, doch diese lässt sich davon nicht wirklich beeindrucken. Sie schleudert Mary nun in die Ringecke und stürmt hinterher - allerdings kann Mary das Bein erheben und Alexa somit zurückdrängen. Die Blondine taumelt etwas zurück und Mary eilt hinterher und befördert Alexa mit einem Bulldog auf die Matte. Nun versucht sich Mary an einem Cover ONE-KICK OUT - und auch Alexa kann sich hier relativ einfach befreien und rollt sich daraufhin aus dem Ring.

Mauro Ranallo: „Beide haben nun die ersten Akzente gesetzt und keine kann sich bisher einen Vorteil erarbeiten.“
Renee Young: „Was wohl auch daran liegt, dass wir noch früh im Match sind.“
Tazz: „Wo ist denn der Hass von dem Alexa sprach? Ich hoffe hier geht es endlich mal zur Sache.“

Mary starrt zu Alexa, die nun mittlerweile unten am Apron steht und alles andere als freundlich zu der Dunkelhaarigen blickt. Wenn Blicke töten könnten - kann man hier wohl gerade sagen. Mary grinst daraufhin zu Alexa und diese slidet nun wieder in den Ring und bringt sich in Kampfposition - Mary rennt daraufhin auf Alexa zu und schafft es ein paar Schläge ins Ziel zu bringen, die das ganze aber nun in einen wilden Schlagabtausch enden lassen. Als die Beiden sich an den Seilen befinden, geht der Ringrichter dazwischen und trennt die Beiden voneinander. Alles wieder von vorne und gerade als sich Mary wieder auf Alexa stürzen will, reagiert diese schnell mit einer schallenden Ohrfeige, die ein lautes Raunen von den Fans folgen lässt. Mary hält sich die Wange und Alexa selbst blickt immer noch angewidert zu ihrer Gegnerin. Es folgen dann einige Chops, bis Mary schließlich an den Seilen ist und es einen weiteren Whip-In gibt. Mary federt zurück und kann den Schlagversuch von Alexa ausweichen - federt wieder in die Seile und verpasst der Blonden einen Dropkick. Cover ONE-TW KICK OUT - sofort steht Alexa wieder auf und verpasst nun ihrerseits Mary einen Dropkick. Wieder ein Cover ONE-TWO KICK OUT. Alexa steht wieder auf und Mary tut es ebenfalls, ehe nun Mary zu einer Ohrfeige ansetzt und diese auch ins Ziel bringt - nun ist es Alexa die sich kurz die Wange hält und dann wutentbrannt zu Mary blickt. Diese will zu einem Schlag ansetzen doch Alexa kann abtauchen, greift sich Mary und befördert sie mit einem DDT auf die Matte - ehe es nun Mary ist die sich aus dem Ring rollt.

Mauro Ranallo: „Immer noch ein hin und her.“
Renee Young: „Rosemary ist nun außerhalb des Rings ... aber Moment - Alexa geht hinterher.“
Tazz: „Jetzt könnte es endlich interessant werden.“

Das hat Renee gut beobachtet - Alexa slidet nun aus dem Ring und geht direkt auf Mary los. Diese kann den Angriffen von Alexa aber zunächst standhalten und es geht so langsam in eine wilde Prügelei. Beide Damen schlagen auf die jeweils anderen ein bis nun Beide auf die Knie gehen - und Alexa dann aber ins Gesicht von Mary greift und sie daraufhin gegen die Absperrung befördert. Es folgen mehrere Tritte gehen Mary, ehe der Ringrichter die Beiden darauf aufmerksam macht das er sie nun auszählen muss. Aber Alexa scheint das gar nicht zu interessieren oder mitzubekommen - sie greift sich Mary wieder und will eine weitere Aktion zeigen. Mary aber kann sich wehren und hämmert Alexa nun gegen die Kante des Rings und es kommt dann wieder zu einer Prügelei. Mary schlägt auf Alexa ein, bis sich diese nun wehren kann und selbst mehrere Schläge ins Ziel bringt. Mary liegt nun auf dem Boden, Alexa oben drauf und immer noch schlagen Beide wie wild aufeinander ein. Während der Ringrichter bereits das Zeichen gibt, dass dieses Match nicht zu Ende geführt werden kann. Er hat bis Zehn gezählt und somit wurden Beide ausgezählt.

*DING DING DING*

Während man den Gong gehört hat, geht es draußen mittlerweile weiter sehr hart zur Sache. Während Rosemary nun einige Schläge gegen Alexa zeigen kann, wehrt sich die Blondine nur kurz darauf und verpasst der Dunkelhaarigen und heftigen Tritt gegen den Bauch, greift sie sich dann und schleudert sie gegen die Ringtreppe. Ein lauter Knall ist zu hören als Mary gegen die Treppe donnert und wer dachte das es das nun gewesen ist, geht die Rebel Queen wieder zu Mary und lässt einige harte Tritte gegen den Körper folgen. Ehe die Blondine auf die Knie herunter geht und weiter harte Schläge zeigt, wo sich Mary nun versucht vor zu schützen. Sie legt sich die Hände über den Kopf und versucht nun die Schläge etwas abzuwehren. Mittlerweile ist auch der Ringrichter Außerhalb angekommen und versucht Alexa von Mary zu holen - doch ohne Erfolg. Er gibt das Zeichen das er hier Unterstützung braucht. Alexa ist wie im Rausch und sie erhebt Mary wieder und diese kann dann einen Schlag gegen Alexa zeigen und sie somit etwas zurückdrängen. Aber nicht für lange, denn Alexa will gleich wieder sofort auf Mary losgehen - woran sie aber dann endlich gehindert wird. Denn es kommen nun so langsam mehrere Offizielle und schaffen es dann endlich die Beiden voneinander zu trennen. Rosemary in der Nähe des Eingangsbereichs und Alexa wird zum Ring gedrängt - Beide schauen sich an und wollen am liebsten weiter auf die anderen losgehen ... aber das wird - zum Glück möchte man sagen - durch die Offiziellen verhindert.
[Bild: mary1r8ktp.png][Bild: lex1cdkhd.png]
Mauro Ranallo: „Es wundert mich nicht, dass es so ein Ende gefunden hat.“
Renee Young: „Zum Glück waren die Ringrichter rechtzeitig da. Wer weiß wie das sonst geendet hätte.“
Tazz: „Gerade wo es so spannend wurde.“

Rosemary und auch Alexa blicken sich weiterhin voller Zorn an, während Mary so langsam von den Ringrichtern zum Eingangsbereich begleitet wird. Dabei haben sie nur Augen für die noch am Ring befindliche Alexa Bliss und sehen nicht was sich hinter ihnen abspielt. Denn von der Stage kommt gerade in diesem Augenblick jemand anderes, die auch noch eine offene Rechnung mit Rosemary hat. Women´s Champion Bayley, die mühelos an der Number One Contenderin drankommt. Ohne Kompromisse umgreift sie die Rothaarige auch einfach und schmeißt sie mit dem Bayley-to-Belly auf den harten Boden. Das kam auch für die Assistenten überraschend, die sich jetzt etwas überfordert fühlen wenn es Probleme von zwei Fronten gibt. Doch es scheint so als wäre damit genüge getan. Denn Bayley geht etwas auf Distanz. Allerdings tut sie das nur um ihren Titel aufzuheben, den sie ein paar Meter vor ihrem Aufeinandertreffen fallen ließ. Diesen hält sie ihrer Gegnerin vor und nichts weiter. In der Zwischenzeit hat Alexa Bliss genug davon im RIng zu warten und geht nun auch die Stage entlang. Dabei treffen sich die Blicke der Sparkle Queen und der Huggerin. Mit einem Lächeln nicken sich die Beiden gegenseitig zu als Alexa an ihrer Freundin vorbeizieht. Die Vorlage hat Bliss ihrer Freundin geliefert und damit ist sie fertig für heute. Es bleiben also nur noch Bayley und Rosemary auf der Stage. Doch auch diese zwei werden hier nichts weiter tun. Rosemary liegt noch angeschlagen auf dem Boden und Bayley zieht sich langsam zurück. Dabei ist immer in Richtung der Herausforderin gewendet und den Titel hält sie stolz hoch. Kurz bevor The Huggable One die Stage verlässt sieht sie wie sich Rosemary auf ihren Knien langsam aufrichtet. Dabei sieht sie zu ihrer Angreiferin, doch überraschend entgegnet sie dieser ein Lächeln.

Mauro Ranallo: „Auch jetzt noch besteht der Bliss Squad weiterhin.“
Renee Young: „Doch beirrt das eine Rosemary nicht im geringsten.“
Tazz: „Diese Rosemary ist einfach wahnsinnig. Deswegen lächelt sie.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die #144 Ausgabe von Monday Night Inception geht mit großen Sprüngen auf den Main Event zu. Bevor es aber zum finalen Kampf zwischen den beiden Japanern Okada und Sanada kommt, erhalten die Fans des TWE in der Halle und vor den heimischen TV-Geräten noch einen Vorgeschmack auf das Case of the Empire-Match. Denn im heutigen Co-Main Event treffen mit John Cena und Curtis Axel zwei Teilnehmer des soeben genannten Matches aufeinander. Zweitgenannter wird dem TWE-Universum in diesem Augenblick auf dem TWE-Tron präsentiert.

[Bild: Curtis_Interview2.png]

CURTIS AXEL: TWE-Universum! … Für die letzten, die noch nicht wissen wer ich bin. … Ich bin Curtis Axel, 3rd Generation Superstar und Sohn des Hall of Famer Mister Perfect. Der wichtigste Punkt jedoch ist und den solltet ihr auf keinen Fall verpassen … vor euch steht der Case of the Empire Sieger 2020. Ja, richtig. In zwei Wochen, bei Chase the Aces, werde ich am Leitermatch um den begehrtesten Koffer beim TWE teilnehmen. Und wie ich soeben gespoilert habe, werde ich der letzte Superstar sein, der die Leiter erklimmt und den Koffer abnimmt. Im Anschluss an meinen großen Sieg bei Chase the Ace werde ich dann als Besitzer des Koffers meine Jagd auf die Champions beginnen. Wer auch immer in zwei Wochen World Champion, Intercontinental Champion oder Rising Champion sein mag, er muss damit rechnen, dass ich hinter jeder Ecke auflauern werde, um meinen  Shot auf sein Gold einzulösen. So, TWE-Universe … be aware of Curtis Axel.

Der 3rd Generation Superstar grinst bedrohlich in die Kamera.

CURTIS AXEL: Aber Chase the Ace ist erst in zwei Wochen. Blicken wir also auf heute, Monday Night Inception #144 LIVE aus der SAP Arena in Mannheim. Denn in wenigen Augenblicken kommt es zum heutigen Highlight des Abends … meinem In-Ring Debüt im TWE. Ohne ein weiteres Mal zu spoilern kann ich euch jetzt schon mitteilen, dass es ein perfektes Debüt wird. Ein Debüt, wie ihr es euch in den kühnsten Träumen nicht vorstellen könnt. Der leidtragende in diesem Szenario wird einzig und allein Mister Hollywood John Cena sein. Denn John Cena wird die Ehre zuteil, der Erste zu sein, der sich im Perfect Plex geschlagen geben muss. Ich werde mit dem Sieg nicht nur einen im TWE-Universum etablierten Superstar besiegen. Ich werde mit dem Sieg gegen John Cena beweisen, dass meine Aussage, Mister Case of the Empire zu werden, in der Tat ein Spoiler ist und kein Versprechen. Hahahahaha!

Während Curtis Axel lacht streift er sich mit der rechten Hand durch den Bart am Kinn.

CURTIS AXEL: Für die Skeptiker unter euch, die sich fragen, wie ich so siegessicher sein kann, habe ich folgende Antwort. John Cena ist vergangen. Seine Zeit als Stern am Wrestlinghimmel ist vor Jahren erloschen, als er sich dazu entschlossen hat nach Hollywood zu gehen, um auch dort nach den Sternen zu greifen. Er hat das Business und all seine Fans zurückgelassen und nur an sich und seine mit Geld gefüllten Taschen gedacht. Und nun, nachdem er in Hollywood nicht die Anerkennung erhalten hat, die er erwartet hat, kommt er ins Wrestling zurück. Der Business ist aber nicht stehengeblieben, sondern hat sich weiterentwickelt. Die Fans sind über John Cena hinweg und haben sich neue Lieblinge gesucht, denen sie folgen, denen sie zu jubeln. Sie haben John Cena durch den nächsten Superstar ersetzt. John Cena hat dies vor seiner Rückkehr ins Wrestling erkannt und spielt nun den Bad Guy, der sich von den Fans abgewendet hat, weil er sie nicht mehr braucht. Ich aber weiß, dass dem nicht so ist. John Cena hat schon immer und wird immer die Fans benötigen. John, du warst niemals ein Einzelkämpfer und du wirst es auch niemals sein. Du brauchst die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Und da sie nicht mehr gewillt sind dich anzufeuern, hast du dich damit arrangiert, dass Sie dich ausbuhen. Ja, du hast es sogar so weit getrieben, mit deiner neuen Einstellung, dass die Fans dich regelrecht hassen. Damit hast du dein Ziel wieder erreicht, die volle Aufmerksamkeit der Fans ist auf dich gerichtet, sobald du durch den Vorhang gehst und die Halle betrittst. Du hast es geschafft, die Fans ein weiteres Mal zu manipulieren. Bravo, John. Bravo.

Der 3rd Generation Superstar klatscht höhnisch Beifall, bis er immer langsamer wird und der Blick ernster und ernster wird.

CURTIS AXEL: Ich verachte dich dafür, John. Nicht für den Erfolg den du dir durch deine Manipulationen erschlichen hast, nein. Deine ganzen Erfolge kannst du haben, sie interessieren mich nicht. Ich verachte dich, weil du das Business nicht den Respekt zollst, der angebracht wäre, sondern für den eigenes Ego ausnutzt. You know … meine gesamte Familie steht für das Wrestling. Du hingegen bist ein Entertainment-Guy. Du hast dieses Business nie verstanden und du willst es auch nicht verstehen. Du kommst, spulst dein Programm ab, nimmst den Check und verschwindest wieder. Meine Familie und ich haben aber dieses Business mit dem eignen Schweiß und Blut aufgebaut. Und heute Abend werde ich mir von dir die fällige Dankbarkeit dafür holen. Wenn du also den Ring betrittst und der Referee den Kampf startet, geht es für dich nicht darum dein Programm abzuspulen und den Check zu kassieren. Für dich geht es heute darum, dass du mit jeder Faser deines Körpers die überfällige Dankbarkeit an meine Familie bezahlst.

Entschlossen, seine Forderungen von Jon Cena zu bekommen, blickt Curtis Axel in die Kamera und spricht mit einschüchterndem, ruhigen Ton.

CURTIS AXEL: Tonight you will learn what the word WRESTLING stands for.

Der TWE-Tron wird schwarz.

Mauro Ranallo: „Ehm… Was war das gerade?“
Renee Young: „Curtis Axel, der versprochen hat, dass er Mister Case of the Empire werden wird und John Cena mehr als deutlich mitgeteilt hat, was er von ihm hält.“
Tazz: „Und damit hat er sich sein eigenes Grab geschaufelt. Sofern John Cena diese Worte mitbekommen hat und ich bin sicher, dass hat er, wird er mit Curtis heute Abend den Ring wischen.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Im Ring steht nun Tazz bereit. Auch ein Stehtisch ist aufgebaut, wo ein Blatt Papier und zwei Mikrofone schon bereitliegen.

Tazz: "Liebes Wrestling Empire! Es folgt nun die Vertragsunterzeichnung der beiden Kontrahenten, die beim kommenden PPV Chase The Ace um die Rising Championship antreten werden. Der Herausforderer Elias. Und der amtierende TWE Rising Champion Shawn Spears. Ich bitte nun darum beide hier in den Ring zu kommen."


Als erstes ertönt die Theme von Shawn Spears. Sein Erscheinen auf der Stage löst laute Buhrufe aus. Mit dem Titelgürtel auf der Schulter, dem Stuhl in der Hand und natürlich mit dem Lokalmatador Tim Wiese an seiner Seite stolziert der Kanadier zum Ring. Natürlich haben die beiden auch ihren Mundschutz nicht vergessen. Über die Ringtreppe betretet er schließlich den Ring. Er legt den Stuhl in der Ringecke ab und posiert dann noch ein wenig mit dem Titel für die Fans. Während seine Theme verstummt greift sich The Chairman ein Mikro vom Stehtisch. Dann erhebt das Mikrofon.

Shawn Spears: "MANNHEIM! Heißt euren TWE Rising Champion Willkommen!"

Erneut gibt es laute Buhrufe vom Publikum. Doch an diese hat sich der Kanadier schon gewöhnt.
[Bild: Spears_Promo2.png][Bild: wiesechj2p.png]
Shawn Spears: "Leider muss ich zu meinem Bedauern feststellen, dass auch hier die Luft nicht besser als in Dortmund ist. In diesem Rattenloch schwirren genauso viele Viren und Bakterien herum wie in dem Rest dieses Landes. Das Beste an dem heutigen Abend ist also, dass ich schnell wieder zurück ins Hotel kann, wenn dieser Quatsch hier erledigt ist. Und das hat nichts mit dir zu tun, Tazz. Du machst ja auch nur deinen Job. Nein! Ich finde, dass man um dieses Match kein größeres Drama machen sollte als es letztendlich ist. Ich weiß natürlich, dass es immer wieder ein Genuss für die Fans sein muss, wenn The Perfect Ten live im Ring zu sehen ist. Aber wer will schon einen Wannabe-Rockstar wie Elias im Ring sehen? Elias, TWE steht nicht für THEY WANT ELIAS. Niemand will dich sehen. Und deine schlechten Coversongs? Pfff... sorry, pal! Vielleicht kannst du damit das Gesocks der unteren Mittelschicht beglücken. Aber nicht die gehobene Klasse, die zur Creative Control gehört. Auch wenn du dich immer als harte Nuss ausgibst, so wissen doch alle wofür TWE steht. Nämlich für THE WUSSY ELIAS."

Auch wenn man es nicht sieht, so bildet sich doch ein breites Grinsen auf den Lippen von Spears. Das Publikum chantet derweil "They Want Elias". Und lange müssen die Fans auch nicht warten, da ertönt auch schon das Theme von Elias.

Die Halle dunkelt sich ab ... und ein ikonisches Gitarrensolo setzt ein.
Die Crowd reißt es von den Sitzen und stimmt mit einem Sing-Along ein. Ein Spotlight öffnet sich.
Barhocker, Seidenschal, schwarzer Bart und Gitarre ...
IT'S TIME FOR A LITTLE BIT ROCK & ROLL!

Greg Hamilton: "Making his Way to the Ring ... from Music City in Tennesse ...  Ladies and Gentleman, Boys and Girls ... please welcome ... The ROCKSTAR ... The MAINEVENT ... The HEADLINER ... THE TWE ONE MAN SHOW ... ELIAS !!!"
[Bild: Elias_Entrance2.png][Bild: Elias_Entrance5.png]
Lässig erhebt sich der Rockstar von seinem Barhocker und schultert eine Replika seiner Gitarre. Mit einem Micro bewaffnet schaut er in die jubelnde Menschenmenge des Publikums, ehe er zum Ring blickt und sich langsam unter den harten Riffs seines Intro-Songs zum Ring begibt. Dort angekommen steigt der Headliner zwischen den Ringseilen hindurch und richtet sich leicht grinsend an die Crowd.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Ladies and Gentleman ... SILENCE YOUR PHONES, HOLD YOUR APPLAUSE AND SHUT YOUR MOUTHS! ... 'cause since today ... TWE STANDS FOR ... ♫♫♫"

*THEY WANT ELIAS!!!* --- *THEY WANT ELIAS!!!* --- *THEY WANT ELIAS!!!*

[Bild: qKOoD9N.gif]
- ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ ♫♫♫ -

Der Rockstar lässt sich eine Weile von den Fans in Mannheim feiern. Mit dabei hat dieser auch wieder seinen deutschen Buddy Carsten Stahl, der derweil ein Auge auf Spears und seinen Lakaien hat. Dann wendet sich der Headliner sich dem eigentlichen Thema dieses Termins zu ... der Vetragsunterschrift für den PPV. Dafür drückt er Carsten seine Rose-Replika in die Hand und erhebt sein Mic.
[Bild: Elias_Entrance6.png][Bild: allgemein_stahl15ykum.png]
[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Oh man Ey! Du solltest echt mal deinen Songwriter wechseln oder ihn gleich feuern! Diese Lines kann man ja nicht mit anhören! "The Wussy Elias"? Ernsthaft? Haste dir das selber ausgedacht oder hat dir Papa Shane O'Mac wieder einen Spickzettel vorbereitet was du hier sagen sollst? Hat er wohl von seinem Daddy gelernt anderen vorzuschreiben, was sie zu labern haben. In diesem Sinne biste ja ein braves Hündchen! - Haha! - Aber kommen wir mal zum wichtigen Teil von diesem Hang-Out hier ... ♫♫♫"

Elias kramt in seiner Hosentasche und holt einen Kugelschreiber hervor. Dann tritt dieser sogleich an den Vetrag heran. Ein Staredown entsteht zwischen den beiden. Keiner weicht dem Blick des anderen aus. Die Stimmung ist ziemlich aufgeladen. Doch ringt sich nun Elias dazu durch seine Unterschrift unter den Contract zu setzen. Danach tritt dieser einen Schritt zurück und streckt seine Hand zu Carsten Stahl aus, der zur Verwunderung vieler in der Halle nicht dem Rockstar die Gitarre reicht - sondern zwei Flaschen kühles Blondes. *PLONG* *PLONG* - macht es als dieser die Flaschen köpft und Carsten eines davon in die Hände drückt. Elias schüttet sich genüsslich einen Teil des Bieres in sich rein, beobachtet dabei aber weiterhin den Kanadier, der nun am Zug ist mit der Unterschrift.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... So was is'n jetzt? Überlegst du gerade wie man deinen Namen schreibt oder musst du erst bei deinem Boss um Erlaubnis betteln? Also sieh zu, damit wir den Bumbs hinter uns haben! ... ♫♫♫"

Noch während sich Elias ein Bier gönnt, nimmt sich Shawn Spears den Stift zur Hand und setzt auch seine Unterschrift unter den Vertrag. Dann nimmt er sich wieder das Mikrofon zur Hand.

Shawn Spears: "Scheinbar fängst du ja schon mit dem Frustsaufen an, Eli. An deiner Stelle hätte ich ja noch bis zur Niederlage beim PPV gewartet. Oder ist das vielleicht das Geheimrezept von ... wie dein Name noch? Carsten Stahl? ... Haha! ... Junge, du solltest unbedingt mal in die Staaten kommen. Trash-TV wird dort ganz groß geschrieben. Und hey! Ich bin sicher, dass du dort mit deiner Anti-Mobbing-Kampagne jede Menge zu tun haben wirst."

Sarkastisch nickend mit seinem Beer in der Hand schaut sich Elias das Ganze hier an. Auch wandert ab und an ein Blick zu dem im Ring stehenden Tazz.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Du findest dich richtig witzig, was Kumpel? Jokest über andere herum, hast aber selbst nicht mal die Eier deine Probleme selber zu lösen. Spuckst große Töne über alles und jeden ... hast aber nicht mal einen Plan warum die ganzen Party People hier sind. Du lästerst über die Vergangenheit dieses Sports als hättest du die Weisheit mit Löffeln gefressen ... und legst sogar Hand an diejenigen, die das hier alles erst möglich gemacht haben! Oder wie war das noch vor ein paar Wochen, als du Punk dich an den Legends hier vergriffen hast? Von Mr. Wright mal ganz abgesehen! Carsten ... my German ist ein wenig eingerostet. Wie nennt man sowas wie den Junkie da drüben nochmal gleich? ... ♫♫♫"

Carsten Stahl: "Pisspott!"

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Ahh welch passender Ausdruck. - Haha! - Muss ich mir für den nächsten Song mal merken, den ich schreiben werde wenn ich deine Visage über die Matte schleife bei Chase of the Ace! ... ♫♫♫"

Schweigen starrt der Hühne den Kanadier an und schaut etwas zynisch zum Rockstar herüber. Der nippt noch einmal an seiner Buddel und hält dann den Muskelprotz zurück mit einer seichten Handbewegung.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... So we done? Dein Arschtritt beim PPV ist nun offiziell? Good! Dann kommen wir mal zum spaßigen Teil dieser Veranstaltung ... ♫♫♫"

Verwundert darüber was der Mann aus Tennesee meint schaut Spears gespannt herüber. Auch die Zuschauer in Halle brennt es auf unter den Nägeln. Mit einem feschen Grinsen leert der Rockstar die Flasche und dreht sich dann zu dem Rising Champion und seinem Gefolge herum. Er setzt sein Micro an. ... Doch dann spuckt er dem Kanadier das kühle Bier ins Gesicht und stürzt über den Chairman her. Wild prügelnd rollen die beiden sich auf dem Boden. Auch Carsten Stahl stürmt nun wie wild geworden los und schnappt sich Tim Wiese, den er doch recht nach Strich und Faden verdrischt ... waren die beiden Creative Control-Mitglieder darauf nun wirklich nicht vorbereitet. Elias bekommt nun die Oberhand über das Handgemenge als derweil Tim Wiese einen Abgang aus dem Ring hinlegt. Der Rockstar hat sich wieder sein Micro geschnappt und kniet nun über den im Bier besudelten und eingesauten Shawn Spears, der leicht mit seinem Augenlicht zu kämpfen hat als er sich die Suppe aus dem Gesicht wischt.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Sooo JACKASS! Hör mal gut zu Schmierlappen! Da du hier ja gerade sowieso nur rumchillst, lass mich dir jemanden vorstellen ... und dir einen kleinen Vorgeschmack auf Cologne geben ... ASSHOLE! ... Carsten Buddy ... wärst du so freundlich? ... ♫♫♫"

Der Hühne übereicht zufrieden dem Headliner seine Gitarren Replica. Langsam und versiert schreitet Elias zu Shawn Spears herüber und lauert diesem nun auf ... bis es ein unter dem Tosen der Fans schallerndes Krachen auf dem Rücken des Rising Champion gibt und dieser schmerzverzerrt liegen bleibt.

...

Abwertend und angeeckelt von dem Haufen Elend was da liegt, verlassen Stahl und Elias den Ring unter dem Toben der Fans. Auf der Rampe stehend kann sich der Rockstar das Grinsen nicht verkneifen und streckt siegessicher seinen Arm nach oben. Zusammen mit der Crowd stimmt er dann zum Abgang seinen Schlachtruf an.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Ladies & Gentleman ... BEER ... ♫♫♫"

--- *MONEY!* - CHEERS! ---

Mauro Ranallo: „Elias und Shawn Spears also bei Chase the Ace.“
Renee Young: „Vergessen wir nicht es geht um den Rising Championship Title.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Mannheim SAP Arena. Dort wo auch das deutsche Volleyball-Pokalfinale stattfindet sowohl für die Frauen als auch für die Männer dort ist heute also auch das Wrestling zu Hause. Um es genau zu sagen, Monday Night Inception der TWE. Der nächste PPV ist in zwei Wochen und ein paar Superstars scheinen noch spät auf den bereits rasenden Zug aufspringen zu wollen. Einer dieser Herren hört auf Namen Orange Cassidy. Eine der neuesten Verpflichtungen der Promotion. Dieser Kerl ist eher ein unbeschriebenes Blatt und tingelt bislang eher in der Indy-Szene herum und nun will er wohl seinen großen Durchbruch in der TWE schaffen. Wer etwas über ihn erfahren möchte sollte unbedingt auf Youtube vorbeischauen denn das, was man dort zu sehen bekommt, lohnt sich. Er ist ein Spaßvogel bei dem Entertainment nicht nur großgeschrieben wird, sondern wohl auch fett und dazu noch unterstrichen ist. Dazu noch mit mehreren Ausrufezeichen versehen. Kurzum, er ist das personifizierte Überraschungsei. Wobei er sicherlich mehr als nur drei Sachen auf einmal zu bieten hat. Die beiden Diven Matches sind soeben vorbeigegangen und wir befinden uns in einem kleinen Raum irgendwo hinter den Kulissen der Halle. An einem Tisch sitzt besagter Orange Cassidy, vor ihm ein Mikrofon positioniert und ansonsten eher schlicht gehalten, wäre da nicht hinter ihm ein Stoffbanner auf dem geschrieben steht „ORANGE-ZONE“. Die Farbe der Buchstaben entspricht dem Namen dieses Bereiches. Auch das Mikrofon ist orange und wenn man die Szenerie genauer betrachtet sind einige Elemente in diese Farbe bestückt worden. Der Mann aus New Jersey hingegen trägt ein weißes Shirt und darüber eine Jeansweste. Auf der Nase hat er eine getönte Sonnenbrille und sein Haar ist in bester Form. Alles ist angerichtet für eine Ankündigung die er nun wohl von sich geben möchte. Es vergehen ein paar Sekunden in denen er nur gerade ins Bild schaut ohne aber nur eine Silbe zu sprechen. Dann aber ist es soweit.

Cassidy:
Sind wir schon drauf?

Aus dem Hintergrund hört man eine Stimme reinrufen.

Stimme: “Jawohl. Kannst loslegen!“

Es scheint der Mann hinter der Kamera gewesen zu sein der dafür sorgt, dass Cassidy und seine Orange-Zone richtig zur Geltung kommen. Ein leichtes Kopfschütteln ist zu sehen.

Cassidy:
Oh man. Wir haben doch gesagt du gibst ein Zeichen. Wie lange haben mich die Leute schon gesehen? Weißt du wie dämlich ich mir gerade vorkomme?

Es waren zum Glück nur ein paar Augenblicke und so schlimm war es ja gar nicht. Wahrscheinlich hätte es keiner gemerkt wenn er den Kameramann nicht darauf angesprochen hätte.

Stimme: “Ich hab doch geschnipst und auf das rote Lämpchen gezeigt. Das war das Zeichen und das Licht sagt dir, dass die Aufzeichnung läuft… was sie übrigens immer noch tut.“

Vielleicht lag es an der Sonnenbrille, dass er das Licht nicht wahrgenommen hat. Durch die Scheinwerfer die zusätzlich auf ihn gerichtet sind ist es aber auch bestimmt nicht so einfach zu erkennen. Wie dem auch sei, die Aufnahme ist gestartet und bislang haben wir vom Next Level nicht viel vernehmen können außer Verärgerung.

Cassidy:
Waaaas?!? Das war also dein Zeichen? Und ich dachte dir wäre ein Einfall gekommen und wolltest mir noch etwas zeigen. Also außer dem Lämpchen. Tja… jetzt ist das Kind wohl in den Brunnen gefallen…. Wo ich darüber nachdenke… Fragst du dich nicht auch manchmal wie manche Sprichwörter zustande gekommen sind? Ich meine… stand da mal jemand vor vielen Jahren an irgendeinem Brunnen, warf ein Kind hinein und dachte sich dann… „Hey, da war toll, ich mache einen Spruch daraus.“? Verrückt nicht wahr? Ich denke oft über so lapidare Dinge nach wie zum Beispiel darüber…

Aus dem Hintergrund hört man ein lautes Räuspern dass Cassidy wohl darauf aufmerksam machen soll, dass die Aufzeichnung weiterhin läuft und man darauf wartet, dass er mal eine Botschaft an der TWE Universum richtet. Außer einem sinnlosen Gespräch über belanglose Themen haben wir noch nicht viel mitbekommen können.

Cassidy:
Frosch im Hals…? Da schon wieder… Stelle dir das doch nur mal vor. Da ist bestimmt mal jemand durch die Gegend gelaufen mit offenem Mund und dann ist dem da ein Frosch einfach reingesprungen. Irgendwie ekelhaft aber muss für den Typen total schockierend gewesen sein. Iiiiihhhhh…. Aber wo war ich? Ach ja. Weißt du was ich unglaublich finde? Dass alles um uns herum eine Bezeichnung hat. Es muss doch mal jemand gegeben haben der durch die Welt wanderte an einem Ding mit Rinde und Blättern vorbeikam und sagte… „Du, Objekt… du heißt ab heute Baum!“. Wobei er sich ihn dann genauer betrachtete und sagte… „Und du… du bist ein Apfel!“. Ich meine, derjenige muss so was von kreativ gewesen sein. Stelle dir doch nur vor, der hätte zum Apfel Hüppenkössel gesagt. Ich weiß, dass Wort gibt es nicht. Aber warum gibt es das nicht? Hast du dir darüber nie Gedanken gemacht? Ich finde wir nehmen so viele Ding als gegeben einfach hin und hinterfragen vieles nicht mehr. Manchmal wäre es doch nicht verkehrt wenn wir in diesem Kindesalter mit den ständigen Warum-Fragen geblieben wären…

Ein leises Seufzen ist zu hören und ein verträumtes Gesicht zu ersehen. Trotz der Brille kann man erahnen wie es dahinter wohl gerade aussehen mag. Was einen viel mehr interessieren sollte ist was sich noch weiter dahinter verbirgt denn da scheinen die Zahnräder ja ordentlich zu rattern. Während all dies hört man die Stimme aus dem Off nun deutlich lauter und bestimmender.

Stimme: “MISTER CASSSIDY! DIE AUFZEICHNUNG!“

Plötzlich schüttelt er sich und es fällt ihm wie Schuppen aus den Haaren. Oder war es von den Augen? Ach wie dem auch sei… So langsam realisiert O.C. dass er seine ganze Philosophien vor einem breiten Publikum zum Besten gegeben hat. Was seine Person anbelangt sind wir immer noch keinen Deut schlauer als zu Beginn der Ausstrahlung. Doch was noch nicht ist kann ja noch werden. Cassidy holt tief Luft und scheint sich nun endlich darauf besinnen zu wollen was Produktives noch abzuliefern.

Cassidy:
Uuuuppssiii! Dann wollen wir mal… Meine Damen und Herren mein Name ist Orange Cassidy und ich bin….. Ähm, ja. Warum bin ich eigentlich? Auch so eine Sache, nicht wahr? Wie war das mit dem Denken und Sein? Ich habe Wissenschaftler gehört die gesagt haben sollen, dass die Aussage heißen müsste, „Ich esse, also bin ich.“. Seltsam nicht wahr. Und wo ich gerade darüber nachdenke… Kohldampf hätte ich durchaus. Weißt du bereits was es hier in der Kantine gibt? Gibt es hier überhaupt eine Kantine? Ansonsten muss ich meine Mutter mal fragen ob die mir Brote fürs nächste Mal schmieren kann.

Ein lässiges Grinsen zeichnet sich auf den Lippen von Cassidy ab. Natürlich meinte er den letzten Satz nicht ernst. Da hätte er es beinahe geschafft mal etwas über sich preis zu geben doch dann hat es ihn doch wieder aus der Bahn geworfen. Der hat aber auch viele Fragen in seinem Schädel. Sein Gerhin muss platzen, weil er so viele Daten verarbeiten muss. Dabei ist er in der TWE nicht einmal einer der Größten. Wo packt er all das nur hin? Der Kameramann hat die Hoffnung aufgegeben, dass man vom Mann aus New Jersey auch nur einen Hauch von Brauchbarem herausziehen kann. Dies hier ist wohl einer seiner schlimmsten Tage in der TWE denn diese Promo ist seiner Meinung nach für die Tonne. Es ist auch erstaunlich ruhig ansonsten geworden. Zu ruhig. Dies wundert auch den Protagonisten dieser Aufnahme.

Cassidy:
Ähm… Hallo? Ist noch jemand da? Ich halte so lange die Luft an bis einer von euch mit mir redet…

Gesagt, getan. Cassidy presst die Lippen zusammen und hört auf zu atmen. Doch an der Stille ändert dies nichts. Sein Kopf läuft rot an ohne dass ihn jemand erlöst. Dann aber bricht er es ab und beginnt doch wieder mit der Zufuhr von Sauerstoff. Das hat wohl nicht so geklappt wie er sich das vorgestellt hat. Verärgert erhebt er sich nun von seinem Stuhl auf dem er gesessen hat und wirft noch einmal einen letzten Blick durch das Scheinwerferlicht hindurch.

Cassidy:
So eine Frechheit! Da will man nur eine ganz normale Vorstellung machen und dann so etwas… Gutes Personal ist echt schwer zu finden scheinbar. Tststs….

Nun ja. Eigentlich war er ja das Problem aber dies hat er wohl nicht erkannt. Mal sehen ob er noch diese Erkenntnis erlangen wird. Man könnte sagen, dass Cassidy viel geredet aber wenig gesagt hat. Es fehlten irgendwie die Inhalte. Oder ist das eben die Masche eine Cassidys. Das wird wohl die Zeit zeigen. Nun werden aber erst einmal die Kommentatoren gezeigt denn die sind nun an der Reihe das soeben Gesehen zu analysieren. Na dann viel Spaß dabei.

Mauro Ranallo: „Orange Cassidy heißt er also und hat sich gerade dem Publikum vorgestellt.“
Renee Young: „Das nächste Mal aber etwas vorbereiteter.“
Tazz: „Was ist nur mit diesen Leuten los, erst Pineapple und jetzt ein Kerl namens Orange. Warum?“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

6th Match
Singles Match
https://abload.de/img/1y0j4t.jpg

Curtis Axel vs. John Cena
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #143 angesetzt ‹
Writer: John Cena [Phil]



Kaum ertönt die Musik des einzigen Lieblings so vieler Kinder aus den Boxen wird es unheimlich laut. Den Heat den Cena zieht ist unglaublich, doch wirklich zu interessieren scheint ihn das überhaupt nicht. Lässig und grinsend wie eh und je betritt er die Stage und läuft diese auch entlang.
[Bild: Cena_Entrance1.png]
Greg Hamilton: "And his Opponent ...  from West Newbury, Massachusetts, weighing 240 pounds ... Mister Hollywood... JOOOOHN CEEEEEENA"

Den Fans widmet er keines Blickes und nach einem raschen Gang über die Stage ist John


Die Halle wird in einem Mix aus blauem und goldenem Licht getaucht. Das TWE-Universum richtet die Blicke auf die Entrance-Stage, wo bereits "Mr. Perfect" Curtis Axel Stellung bezogen hat.
Er blickt sich einen Moment in der Halle um, bevor er auf der Stelle ein paar Mal hin und her hüpft. Er legt beide Fäuste auf seine Brust und reißt sie, begleitet von einem inbrünstigen Schrei, auseinander.

[Bild: Curtis_Entrance1.png]
Im Anschluss startet er in Richtung Apron, während er von Greg Hamilton angekündigt wird.

Greg Hamilton: " And his Opponent ...  from Champlin, Minnesota, weighing 228 pounds ... "Mister Perfect" … CURTIS AXEL!"

Am Apron angekommen schaut er ein weiteres Mal in das weite Rund. Er begibt sich zur, von ihm aus links liegenden Treppe, steigt über diese auf den Apron und zwischen den Seilen hindurch in den Ring. Im Squared Circle wiederholt er sein Ritual, dass er bereits auf der Entrance Stage vollzogen hat. Curtis Axel ist bereit eine weitere "perfekte" Performance zu liefern.

DING DING DING


Und sofort gehen die Beiden aufeinander los. Cena und Curtis bringen beide Schläge an, doch Cena kann schnell die Oberhand gewinnen und kann Curtis in die Seile schlagen. Dort whippt er ihn direkt und als Curtis wieder kommt, hämmert er ihn gleich einmal mit einer harten Clothesline auf die Matte. Curtis hält sich den Kopf und Cena kann sich jetzt schon ein Lachen nicht verkneifen. Er wartet sogar auf Curtis bis der von alleine wieder auf die Beine kommt nur um ihn dann noch mit einer Ohrfeige zu verhöhnen. Curtis hält sich die Wange und schaut dann völlig pissed zu Cena, er holt aus, doch der Schlag geht ins Leere. Cena tänzelt ein wenig umher und so holt Curtis wieder aus, doch wieder trifft er Cena nicht. Den Fans gefällt das natürlich nicht was Cena hier mit Curtis macht, aber Curtis will sich hier nicht demütigen lassen und holt wieder aus, doch Cena rennt unter dem Schlag durchweg und rennt in die Seile. Cena kommt overpowert aus den Seile und ein Jumping Shoulderblock ist die Folge. Es folgen noch drei weitere und somit ist das Viererpaket geschnürt. Cena steht aufrecht vor Axel und dieser muss sich erst einmal berappeln. Als er wieder hochkommt, gibt es einen Kick und der Protoplex geht ebenfalls durch ! Will Cena hier ganz schnell klar stellen wer hier der Sieger ist ? Es macht den Anschein. So geht Cena wieder in die Seile und der Five Knuckle Shuffle... Geht nicht durch ! Axel kann sich zur seite Drehen und ausweichen. So kommt Axel wieder aufrecht auf die Beine. Cena tut etwas die Faust weh, doch so bemerkt er nicht, dass Curtis hinter ihm steht und ihm bei seiner Drehung einen heftigen Lariat verpasst ! Cena kracht voll auf die Matte.

Mauro Ranallo: „So wütend habe ich Curtis ja selten gesehen.“
Renee Young: „Was hast Du erwartet ? Man lässt sich ungern von jemandem verhöhnen, schon gar nicht von John Cena.“
Tazz: „Wartet ab, lange wird Mr. Hollywood nicht mehr für ihn brauchen !“

Aufjeden Fall zieht Curtis seinen Gegner nun wieder an den Haaren herauf und so whippt er ihn in die Seile. Der widerkehrende Cena bekommt einen haren Elbow direkt an das Kinn und muss wieder auf die Matte. Das Tempo bleibt jetzt auch enorm hoch, doch Curtis will jetzt mehr und so zieht er den gerade wieder auf die Beine kommenden Mr Hollywood zu such heran und kann ihm einen schnellen und harten Swinging Neckbreaker verpassen und so folgt auch direkt das Cover. One...Two KICKOUT So schnell geht es dann natürlich auch nicht, doch man sieht das Curtis einen Plan verfolgt und so begibt sich Curtis in die Ringecke und steigt gemächlich auf das oberste Seil. Er schaut zu John Cena , doch dann werden seine Augen auch shcon größer, denn cena ist wider auf den Beinen nachdem er diese kurze Ruhephase nutzen konnte und schlägt jetzt auf Curtis ein. Der scheint zu überrascht zu sein und so steigt Cena ebenfalls auf den Turnbuckle wo er Axel weitere schläge verpasst. Er legt den Arm zu guter letzt von Curtis um seinen Nacken, packt ihn sich und lässt einen Superplex folgen ! beide landen zwar hart, doch Cena kann sich drekt im Anschluss nach einem kurzen Moment auf Curtis legen und der Schiedsrichter beginnt das Cover zu zählen.. One... Two.. KICKOUT !

Mauro Ranallo: „Jetzt scheint es ein wildes hin und her zu werden.“
Renee Young: „Und Cena scheint doch wieder Oberwasser zu bekommen...“
Tazz: „Komm schon Hollywoodstar, zeig dem Fußvolk wer hier der König ist !“

John Cena hat einen Moment der Ruhe genutzt und nun scheint er sich in die Ecke zu bewegen. Er kriecht auf den Turnbuckle und sieht, dass auch Axel fast wieder oben auf, doch Cena schmeißt schnell den Turbo ein und springt mit den Beinen vorraus ab und trifft ihn mit dem Diving Legdrop Bulldog ! Er trifft genau den Hinterkopf von Curtis und so scheint zwar Cena auch ein wenig benommen zu sein, doch er rafft sich langsam wieder auf die Beine. An den Ringseilen schnappt er etwas Luft, doch so behält er Curtis auch in den Augen. Dieser kommt jetzt auch wieder langsam hoch und so schnell kann Curtis nicht einmal schauen und da hat ihn Cena auf den Schultern, doch so schnell wie er oben war, hat sich Curtis von dort wieder befreit, geht ein paar Schritte rückwärts, Cena dreht sich um und da ist Curits und haut ihm mit einem Running Kneestrike um ! Damit konnte Cena nicht rechnen. Er liegt an den Seilen und mit einem Tritt befördert er Cena nun nach draußen und Curtis geht auch direkt hinterher.  er schnappt sich Cena am Kopf und richtet ihn so wieder auf. Mit schwung befördert er ihn face first gegen den Ringpfosten. Cena taumelt und so scheint er nach diesem Treffer ordentlich benommen zu sein. Curtis hat ihn wieder und zieht ihn an seinem Arm und will ihn jetzt gegen die Ringtreppen whippen, doch Cena kontert und kann diesen Whi reverseln und schickt jetzt Curtis in die Ringtreppen. Mit der Schulter kracht er dort rein.

Mauro Ranallo: „Keiner will hier nachgeben. “
Renee Young: „Nur Curtis kann seine Vorteile bisher nicht in Erfolg verbuchen.“
Tazz: „Der kann das Wort wahrscheinlich nicht einmal buchstabieren.“

Und da hat sich John Cena schon das Commentarypult ausgeschaut, er hieft Curtis wieder auf die Schulötern und will jetzt den AA durch das Pult bringen, doch wieder kommt Curtis herunter und verpasst Cena einen krachenden Enzuigiri an den Hinterkopf !  Der fällt auf das Pult wie ein nasser Sack. Curtis sieht das als Chance an und slidet sich wieder in den Ring. Man merkt ihm an, dass er noch etwas benommen ist, doch was hat er vor ? Er steigt in der Ecke auf den Turnbuckle der nicht so weit vom Pult auf dem Cena liegt entfernt ist. Er schaut noch einmal hin und springt dann ab.. Und trifft Cena mit dem Legdrop auf dem Hinterkopf !  ! Das Pult geht zu Bruch und die Beiden liegen völlig K.O in den Trümmern. Die Fans chanten lautstark " Holy Shit " Sofort sind Mitarbeiter bei den Beiden und sehen nach ihnen. Der Ref bekommt das zeichen das wohl beide soweit okay sein, doch der Ref muss zählen und so kann er wirklich bis 10 durchzählen und der 10 Count hat damit das Double Countout besiegelt.

Greg Hamilton: „Ladies & Gentleman this Match ends in a Double Countout !

Mauro Ranallo: „Oh mein Gott !“
Renee Young: „Curtis wollte unbedingt etwas spezielles zeigen und jetzt...“
Tazz: „... hat er dieses Match zerstört, dieser Idiot. “


[Bild: inceptiontrenner20.jpg]
Zitieren
#4
Monday Night Inception geht in die Unterbrechung, für viele bedeutet es jetzt aber auch hinter den Kulissen viel Arbeit, gerade in solchen Pausen muss einfach alles stimmen. Genau dort hin wird auch schon gewechselt, Arbeiter gehen von A nach B, von B nach A, hin und her geht es für sie, Gegenstände werden verschoben und all möglichen Dinge die hier verrichtet werden müssen. Nur einem - dem scheint gerade alles egal zu sein, ja bereits zum Anfang hatte er sich Brock Lesnar vorgenommen, er stand ihm tatsächlich wieder einmal gegenüber, er will es unbedingt auch wenn es die schwerste Herausforderung aller Zeiten für den Detroiter Chris Sabin ist. Doch der World Champion hat heute noch gewisse andere Dinge vor sich, gerade letzte Woche als er die größte Enttäuschung aller Zeiten miterleben durfte, Allie. Die Dame die ihm eine Ohrfeige verpasst hatte, nachdem er sich bei ihr versprochen hatte, warum hat er es ihr auch erzählt? Nur vielleicht um zu zeigen dass er sie schützen wollte? Oder hat er doch noch einfach nur gewusst das Bea Priestley eine stärkere Frau ist als sie? Jedoch aber letzte Woche hatte der Bunny etwas mehr gezeigt und Shayna Baszler und Rhea Ripley besiegt, lag wohl an der ganzen Wut im Bauch die sie aufgesammelt hatte als sie auf Chris traf. Der Detroiter scheint aber etwas auch in seiner linken Hand zu verstecken, angekommen an der Umkleide von genau der Dame die er doch gerne wieder für sich erobern will - Allie. Er klopft an der Tür, ja der Mann hat doch noch manieren, wäre es jetzt Maria Kanellis-Bennett gewesen wäre er einfach reingeplatzt, aber hier beim Bunny will er es doch einfach nur wieder gut machen.

Man hört hinter der Türe deutliche Bewegung. Es dauert gefühlt eine Ewigkeit bis die Türe sich nun öffnet und wir eben nun die erwähnte Allie sehen.

Allie
"Tay..."

Es wird deutlich das sie wohl jemand anderen erwartet hat. Kurz schluckt Allie nun sichtlich ehe die Tür dann wieder ins Schloss zurückgeworfen wird. Was bitte machte denn nun Chris hier? Allie atmet nun tief ein und rutscht an der anderen Seite der Türe langsam auf den Boden wo sie such sitzen bleibt. Nein, diesmal würde sie hart bleiben. Auch ein Chris Sabin musste lernen das man mit ihr nicht so umspringen konnte. Durch die Türe ist ihre Stimme nun zu hören 

Allie
"Was willst du Chris? Ich glaube es wurde bereits alles gesagt was es zu sagen gibt oder? Geh bitte ich habe noch so einiges zu erledigen und für solche Dinge gerade nicht wirklich den Kopf frei..."

Allie schliesst nun die Augen und beisst sich dennoch auf ihre Unterlippe. Natürlich will sie insgeheim alles andere als das Chris nun geht. Es scheint so als würde sie sogar durch die geschlossene Tür seinen Duft wahrnehmen zu können. Fuck, warum war es überhaupt zu diesem Streit gekommen? Allie weiss es nicht einmal genau, sie weiss nur das sie nun stark bleiben musste. Ein Ohr an der Tür gelegt atmet sie erneut tief ein. Ja sie vermisste ihn, das erste Mal in ihrem Leben war ihr ein Mann wirklich wichtig. Doch Chris natürlich weiß er was für einen Fehler er begangen hat und ja er tat es nicht all zu oft aber er macht es trotzdem denn in Allie hat er eine Frau gefunden die er wirklich sehr liebt aber gerade nach letzter Woche ist er schwer sich doch noch mit ihr irgendwie zu verständigen, wer kann es ihr halt auch übel nehmen? Chris bleibt und redet auch wenn es total bescheuert ist, mit der Tür, im besten Gewissen dass Allie ihm doch noch vielleicht die Türe öffnet.

Chris Sabin
„Ich habe so einige Dinge getan, die ich einfach nur all zu gerne wieder rückgängig machen würde, doch es ist halt geschehen und jetzt weiß ich dass du überhaupt nicht gut auf mich zu sprechen bist.“

Wenigstens weiß er es ja dass er einen Fehler begangen hat, vielleicht schafft er es ja doch es ist schwer so an ihr ranzukommen.

Chris Sabin
„Nur um eines bitte ich dich, ich habe dich jetzt schon so lange nicht mehr gesehen, mach die Tür auf, bitte.“

Also wenn schon ein Chris Sabin das Wort "bitte" benutzt, das hat schon was zu sagen. Eine ganze Weile passiert nun nichts. Hatte Allie ihn nicht gehört oder war ihr Stolz einfach zu gross um sich zu überwinden. Chris will sich vielleicht schon etwas enttäuscht abwenden, da öffnet sich die Tür nun einen Spalt.  Hatte Allie etwa geweint? Zumindest lassen die Spuren auf ihrem Gesicht darauf schließen. Leicht zitternd steht sie nun ihm Türrahmen ehe ihre Stimme leicht gebrochen zu hören ist.

Allie
"Du bist echt ein egozentrisches narzisstisch Arschloch Chris!"

Ihr Blick ist dabei völlig auf Sabin gerichtet ehe sie nun auf ihn zutritt und mit den Fäusten leicht auf seinen Brustkorb trommelt. Sie scheint ihre Gefühle überhaupt nicht richtig einordnen zu können und ihre Stimme geht in ein leichtes Schluchzen über.

"Aber....ich.....du.....du bist mein kleines Arschloch. Chris warum? Warum tust du mir das an? Ich ...ich habe keine Kraft dafür, ich kann das so nicht. Ich...ich will nicht so leiden, ständig sehe ich dein Gesicht und, ja du fehlst mir! Alles an dir fehlt mir.


Ja du hast Fehler gemacht, auch ich bin nicht vollkommen, vielleicht sogar alles andere als das, aber ich würde dich nie verletzen oder versuchen dich zu ändern. Weisst du Chris, es ist kein Geheimnis das ich in der Vergangenheit gerne mit Männern gespielt habe, das gebe ich zu. Aber ich habe dich nie belogen oder dir etwas vorgegaukelt. Alles was ich dir gesagt habe war die Wahrheit und...."


Sie atmet nun tief ein und lässt den Blick leicht zu Boden schweifen.

".....ich verstehe ja das ich dich als Champion nie für mich alleine haben kann, das wäre egoistisch. Aber Chris ich will egoistisch sein. Ja ich bin eifersüchtig, eifersüchtig auf diese Frauen in deiner Nähe, eifersüchtig auf Alex, eifersüchtig auf alle Fans der TWE, weil ich dich teilen muss. Ich....ich weiss nicht ob ich das kann, ob ich das will. Seid deiner ersten Twitter Nachricht, da....da ist etwas in mir passiert. Ich habe sie alle aufgehoben.

Jede Nacht betrachte ich sie mir. Anfangs vielleicht noch aus Spass gemeint habe ich es nicht kommen sehen. Ich habe nicht geplant gehabt mich in dich zu verlieben, es...es ist einfach passiert, aber ich weiss einfach nicht ob das reicht. Chris ich bin kein guter Mensch, du weisst das, ich weiss das. Ich kann aber sagen das ich in deiner Nähe vielleicht einer werden könnte?"


Allie blickt nun mit ihren Rehbraunen Augen auf. Sie hatte eigentlich nicht vorgehabt Chris so nah wieder an sich heran zu lassen, einen seelischen Striptease vor ihm zu vollführen, aber sie liebt ihn halt einfach. Hat es Chris Sabin endlich wieder geschafft, er streckt tatsächlich seine Hand in die Richtung der Dame und streicht ihr so über die Wange.

Chris Sabin
„Weißt du wie oft ich nur daran denke dich endlich wieder in meiner Nähe zu haben, ja ich habe es vermisst dieses Gesicht zu streicheln, alles was ich dir nur sage, diese Geschichte mit den Damen hat aufgehört nachdem ich dich kennengelernt habe.“

Chris hat ja wohl die Frau seiner Träume vor sich, gerade Allie ist es die er wirklich vermisst und auch wenn es gerade schwer ist aber Chris will sie unbedingt wieder haben.

Chris Sabin
„Als ich damals die Show in der Wiederholung betracht habe, da habe ich dich gesehen. Es war nicht als Spaß gedacht, all diese Worte die ich benutzt habe, klar die Leute haben wieder nur dran gedacht dass ich wieder ein Opfer gefunden habe und auch sie wieder bis ans Ende verfolge. Doch was die Leute nicht wussten, ich habe in dich eine Dame gesehen in die ich mich verliebt habe und dieses Wort muss ich dir sagen benutze ich nicht all zu gerne. Vielleicht denken die Leute ich sehe Frauen als Spielzeug an aber dich, sehe ich als Teil meines Lebens.“

So kennen wir ihn überhaupt nicht, aber gerade seine Honeybunny, die war in der Vergangenheit schon ein Teil von ihm und sie soll es wieder werden.

Chris Sabin
„Ich sage dir aber nur eines, das mit Beatrice ist nur rein freundschaftlich. Auch wenn du sie hasst, ich kenne sie jetzt fast seit zwei Jahren und habe mich immer mit ihr gut verstanden und kann dir sagen hier ist nichts mit ihr gelaufen.“

Allie scheint sichtlich hin und hergerissen. Das Schlucken fällt ihr schwer das sieht man und kurz schliessen sich wieder ihre Augen. Sie scheint nach den richtigen Worten regelrecht in sich zu graben.

Allie
"Fuck musst du so süss sein? Es wäre dann einfacher für mich dich einfach links liegen zu lassen. Es geht mir nicht um diese Frauen, es geht mir nicht einmal um diese Bea, sie steht einfach auf der falschen Seite, das ist alles. Ich verstehe das Chris, Freunde sind wichtig aber...stell dich bitte nicht zwischen mich und Taya, sowie Bea und Storm. Ich möchte nicht das du in diese Schusslinie gerätst denn hier geht es rein ums Business, ich denke du verstehst das.

Hier geht es darum das ich es tun muss, das liegt in meiner Natur. Wenn du das nicht aushalten kannst dann bitte halte dich von mir fern. Ja ich bin Allie, ja sogar die Frau die dich liebt aber...ich bin auch The Bunny, und wenn ich über Leichen gehen muss um zu bekommen was ich will, werde ich dies tun, dann muss ich es tun"


Allie hofft insgeheim das er sie versteht. Beziehungen innerhalb dieses Geschäftes waren kompliziert. Nein sie hatte es sich sicher nicht ausgesucht. Chris war ein guter Kerl, ja das weiss Allie, aber er durfte sich nicht gegen the Bunny wenden, zahlreiche Männer waren daran bereits zerbrochen. Die kleine Kanadierin atmet nochmals tief durch und hebt erneut leicht zitternd ihre Stimme.

"Und...und nun?

Fragend ist ihr Blick, gepaart mit einer gewissen Nervosität.

Chris Sabin
„Nein, ich stelle mich zwischen niemanden von euch, ihr habt euch beide angefreundet und wenn du dir sagst dass du ihr vertraust, dann tue ich es auch.“

Zwischen Allie und Taya Valkyrie stellt sich Chris Sabin schon mal definitiv nicht dazwischen, er versteht es und das geht für ihn wohl in Ordnung.

Chris Sabin
„Es soll einfach nichts zwischen uns stehen, egal was man versucht uns soll niemals etwas auseinander bringen.“

Allie selbst beisst sich kurz auf ihre Unterlippe  und nickt schließlich kurz. Ja nichts sollte sich zwischen sie stellen auch wenn sie da noch ein kleines Problem sah, aber darum würde sie sich später noch kümmern. Zum ersten Mal nach langer Zeit ist nun wieder ein sanftes Lächeln auf ihren Lippen zu erkennen.

Allie
"Nichts auf dieser Welt! Also einen Neuanfang?  Hallo ich bin Allie..."

Sie kichert nun kurz und schon hat sie ihren Chris mit den Armen um seinen Hals schon umschlungen. Tief blickt sie ihm nun in die Augen und lächelt erneut.

Allie
"Und jetzt würdest du mich endlich mal küssen? Ich warte schon so lange darauf....oder muss ich erst betteln? Auch das würde ich für dich tun...nur für dich."

Darauf hat doch Chris nur gewartet, sofort geht er den Wünschen der Dame nach und küsst sie ja wie ein wilder drauf los. So ein Gefühl dass wollte er schon auch die letzte Zeit aber es hat ja nie so richtig geklappt, es scheint aber alles wieder im Lot zu sein bei den beiden, der World Champion hat seine Dame wieder und wir schalten zurück zu den Kommentatoren.

Mauro Ranallo: „Allie und Chris haben wieder zueinander gefunden.“
Renee Young: „Auch wenn es er letzte Woche ziemlich übertrieben hat, sie liebt ihn und das konnte sie ihm einfach nur verzeihen.“
Tazz: „Da geht mir doch echt wieder das Herz auf ... zum kotzen.“
Mauro Ranallo: „Gott sei Dank haben sich die Zwei wieder versöhnt.“
Renee Young: „Chris sollte sich jetzt wieder Gedanken um Brock machen, denn ich habe das Gefühl der wird ihm einige Kopfschmerzen bereiten.“
Tazz: „Hoffentlich schlägt er ihm den Schädel ein ! Und Mauro, wenn Du nicht bald mit deinem Süßholzgeraspel aufhörst, schlage ich Dir den Schädel ein !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Am heutigen Abend hat wohl Hunter so einiges zu tun, dieses Mal aber scheint er selber mal seine Wege zu gehen und erneut trifft es genau auf den Mann zu der ihm vorhin das Tablet überreicht hat. Hunter begegnet ihm und scheint ihm sogar noch etwas mitzugeben, ein Zettel. Er will wohl dass es hier ein Geheimnis bleibt was er von ihm haben will. Der Mitarbeiter schaut kurz drauf und Triple H gibt ihm das Zeichen. Also los. Der Mitarbeiter geht seiner Wege und trifft dann dort ein wohin er auch gerade geschickt worden ist, die Umkleide der Männer, aber es geht um nur eines davon, besser gesagt von einem Mann der hier ziemlich beliebt zu sein scheint, Kenny Omega. Wir alle können uns jetzt auch schon vorstellen warum Hunter ihn gerade dahin schickt, der Mitarbeiter der Liga betritt den Raum, mit etwas zögerlichem drücken der Tür aber dennoch verschafft er sich Eintritt, so steht er plötzlich vor ihm. Omega der sicherlich an vieles dachte, aber nicht an einem Mitarbeiter der Company und schon rückt er mit der Sprache raus.

SECURITY: Mi - Mi - Mister Omega! Es tu - tut mir leid aber ich mu - muss sie bi - bitten mitzukommen ins Büro vom Chef.

Selbst die Sprache des Mitarbeiters wirkt so zögerlich, wovor scheint er denn Angst zu haben? Der Mitarbeiter lässt noch die Türe offen, die Nachricht einfach die er ihm gerade mitgeben sollte, Omega soll einfach mit ins Büro kommen von Triple H, denn ja wer die Show am Anfang gesehen hatte, der hatte gesehen wie Jericho ihm da was gefordert hatte von ihm. Jetzt soll also die Message an dem nächsten Kanadier weitergegeben werden. Jedoch schauen wir auf Omega, wie er denn auf den etwas verängstigten Mitarbeiter reagiert. Mit dem gleichen versteinerten Blick, den er heute schon den gesamten Abend mit sich herum trägt. Gelegentlich wich dieser bisher mal einem Grinsen, oder auch Wut, doch scheint der Cleaner stets bemüht, möglichst neutral zu wirken. Auch wenn dieser Anblick doch einiges über seinen Gemütszustand vermuten lässt. Ein schlichtes Nicken folgt auf das Gestammel des Securitymitarbeiters, bevor er sich wortlos von seinem Platz erhebt und seinem Gegenüber darauf verweist, loszulaufen.

Vor dem Büro des CEO's angekommen, klopft der Cleaner seinem Weggefährten auf die Schulter, was diesen dazu bringt, nervös zusammenzuzucken und anschließend sehr erleichtert zu wirken. Anschließend öffnet Kenny die Tür zum Office und betritt dieses, dicht gefolgt vom Kameramann. Genauso wortkarg, wie er zuvor von seinem Stuhl aufgestanden ist, nimmt er nun auf dem vor Triple H's Schreibtisch platz und seinen Boss emotionslos an.

Kenny Omega » "Also?"

Und da haben sich auch wieder Hunter und Omega im Blickfeld, nach den letzten Wochen die so viel mit sich gebracht haben, hören wir auch schon dem CEO zu was er doch für den Herrn aus Kanada geplant hatte.

TRIPLE H: Schön das du meinem Ruf nachgekommen bist, ich habe wichtiges mit dir zu besprechen!

Nach einem kurzen überlegen, der Blick weicht auch gar nicht mehr von Omega wer, rückt Hunter auch schon mit der Sprache raus.

TRIPLE H: Nun es geht um Jericho, ich habe für dich Neuigkeiten. Besser gesagt er fordert auch etwas von dir, heißt also du musst ihm dabei etwas entgegenkommen wenn du ein Match gegen ihn willst.

Ein Lachen dringt aus der Kehle des Cleaners, während er einmal mit der flachen Hand auf den Schreibtisch haut, bevor er in die Hände klatscht, als wolle er Triple H für diese Worte einen respektvollen Applaus entgegenbringen. Es dauert einige Sekunden, bevor er sich wieder gefangen hat und von dem Gelächter tatsächlich noch ein Grinsen überbleibt. Mit diesem schaut er seinen Gegenüber nun an, lehnt sich auf seinem Stuhl zurück und verschränkt die Arme hinter dem Kopf.

Kenny Omega » "Mein Tag verlief wirklich großartig. Zeit ihn noch besser zu machen, richtig? Also bitte, erleuchte mich."

Von einer Sekunde auf die nächste verschwindet das Grinsen und in den Augen des ehemaligen World Champions spiegelt sich nichts anderes wieder als Wut, Hass und Abscheu. Bei den Begegnungen, welche er im Laufe der Show so gemacht hat, ist das wohl wenig verwunderlich. Jetzt sollte man sich allerdings wirklich Gedanken darum machen, wie Omega reagiert, wenn er die Forderungen des Painmakers zu hören bekommt. Hunter überlegt selber gerade, soll er es denn wirklich wagen es ihm zu erzählen was Chris Jericho doch von ihm fordert oder soll er ihm irgendwas auftischen was genauso klingt wie ein Jericho like? Nein. Dafür gibt es ja auch keinen Grund und nach einem kurzen nicken von The Game gibt er ihm das weiter was ihm Jericho mit auf dem Weg gegeben hat.

TRIPLE H: Und da werde ich auch über meinen eigenen Geist springen, Jericho bekommt von mir die Freigabe bei Chase the Ace die Halle in Köln zu betreten. Jedoch mit einem kleinen Haken an der Sache, er verlangt, dass du unter keinen Umständen Anzeige erstattest!

Man könnte ja sagen, es wäre Genugtuung oder? Omega verzichtet auf eine Anzeige, dafür bekommt er Jericho in den Ring und kann mit ihm alles anstellen was er schon immer von geträumt hat. Die Forderung hat er ja schon mal weitergegeben, nur wie der Cleaner jetzt darauf reagiert dass ist noch fraglich. Stille. Noch immer den todernsten Gesichtsausdruck, lehnt er sich nun wieder nach vorne, stützt die Ellbogen auf den Schreibtisch und lässt die Finger beider Hände ineinander greifen. Gerade wirkt er fast schon wieder seelenruhig, als würde er seinen nächsten Schritt genau durchdachen, während er Triple H für keine Sekunde aus den Augen lässt. Die Anspannung, welche gerade in diesem Raum herrscht, ist fast schon durch die Übertragung auf den Bildschirmen spürbar. Für einige Momente verweilen beide in dieser Position, sodass man fast glauben könnte, dass Bild wäre eingefroren. Gerade als Triple H den Mund öffnet um etwas zu sagen, richtet Omega sich plötzlich auf.

Kenny Omega » "Setz' den Vertrag auf."

Ohne seinem Gegenüber auch nur einen weiteren Funken Beachtung zu schenken, wendet der Cleaner sich ab und will das Büro wohl wieder verlassen. Da hat aber wieder Hunter etwas dagegen, denn jetzt steht auch schon HHH auf, gerade wo Omega die Hand am Türgriff hatte, ist er es der ihn dazu veranlasst dennoch das Büro nicht einfach so zu verlassen. Sicherlich weiß er auch schon warum und auch die einigen Fans da draußen wissen es auch und gerade für Hunter ist dies von wichtiger Bedeutung.

TRIPLE H: Kenny! Eins noch. Den Vertrag den gibt es erst wenn ich zu hundert Prozent die Bestätigung bekomme dass du die ärztliche Freigabe hast.

Ein kleiner Nackenschlag den vielleicht Hunter getroffen hat? Oder hat Omega dafür schon gesorgt? Das letzte Mal zumindest hat es ihm auch Triple H gesagt, hat er das okay der Ärzte dann kriegt er auch das Match, die Forderungen von Jericho sind für Omega gar kein Problem aber die Ärzte könnte den beiden immer noch ein Strich durch die Rechnung machen. Langsam nimmt Kenny die Hand wieder von der Klinke und dreht sich zu seinem Vorgesetzten um. Es wirkt fast so, als würde er seinen Ohren nicht trauen, so ungläubig wie er den CEO gerade anstarrt.

Kenny Omega » "SETZ' ..."

Lautstark platzt dieses Wort förmlich aus dem Cleaner heraus, bevor er sich selbst anscheinend wieder bremsen kann. Ein schnelles Raufen durch die blonde Haarpracht folgt, wo seine Hand auch verbleibt. Wieder dauert es einige Sekunden, bis wieder Regung in das Bild einkehrt, welche dieses Mal zuerst von Kenny ausgeht.

Kenny Omega » "... bitte einfach den verdammten Vertrag auf."

War sie das? War das die Bestätigung für Kenny Omegas Ring Freigabe? Für weitere Fragen bleibt keine Chance, denn dieses Mal öffnet Omega die Tür und verlässt das Office. Die Kamera bleibt noch kurz auf die Tür gerichtet, bevor wieder Titantron abschaltet.

Mauro Ranallo: „Haben wir das Match also offizell?“
Renee Young: „So scheint es und ja Omega hat also auch ihm versichert topfit zu sein.“
Tazz: „Omega hatte auch einfach keine andere Chance - dann wird er halt so vernichtet.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Main Event
Singles Match
https://abload.de/img/7ddkjx.jpg

Kazuchika Okada vs. Sanada
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #143 angesetzt ‹
Writer: Kazuchika Okada [Sascha]

____
Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Greg Hamilton: "Making his Way to the Ring ...  from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan, weighing 240 pounds ...
he is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.

[Bild: Entrance%2B1.gif]

Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner goldenen Robe.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

[Bild: Already%2Bin%2Bthe%2BRing.gif]


Die Halle verdunkelt sich und das Theme von Sanada ertönt und es gibt laute gemischte Reaktionen von Zuschauerrängen als der Ronin auf der Stage erscheint. Mit der dunklen Totenkopfmaske und dem Baseball-Pad in der Hand marschiert er langsam zum Ring. Sein Blick ist auf den Ring und seinen heutigen Gegner gerichtet. Kazuchika Okada, sein größter Rivale. Nachdem er beim letzten Mal gegen ihn verloren hat, will er heute alles auf eine Karte setzen. Heute ist seine letzte Chance, um ihn zu besiegen oder um für immer von dieser großen Bühne zu verschwinden.

[Bild: Entrance%2B1.gif]

Greg Hamilton: "And his opponent ... from Niigata, Japan ... The Ronin ... SAAAANADAAAA!"

Im Ring angekommen legt Sanada erstmal den Baseball-Pad zur Seite und seine Jacke ab. Zum Schluss folgt dann noch die Maske. Dann geht er langsam auf Kazuchika Okada zu und liefert sich mit ihm einen letzten Staredown.

...

Der Referee geht ein wenig dazwischen als die beiden Japaner nicht von einander weichen. Die wortwörtlichen Blitzen zwischen den Augenpaaren der beiden schießen umher. Hier wird keiner auch nur ein Bisschen etwas zurückhalten von dem was in ihnen schlummert. Da der TWE-Offizielle merkt, dass er nichts ausrichten kann und die beiden partout nicht wollen, beschließt dieser den Ringong ertönen zu lassen und das Match ist offiziell angeläutet!

*DING DING DING*

Faktische mit dem letzten Verhallen des Gongs, beginnen die beiden Asiaten unter dem Tosen der Zuschauer aufeinander loszugehen. Heftige Punches, Chops und Strikes fliegen zwischen den beiden umher. Von der einen Ecke in die nächste, in die Ringseile und wieder zurück. Dich schafft es nun der Rainmaker dezent die Oberhand zu bekommen. Ein European Uppercut folgt dem nächsten. In dem Blick des Samurai liegt viel Wut und Verachtung, die in den heftigen Kinnhaken sich nun entlädt. Dann erfolgt ein lautes Klatschen. Ein mächtiger Chop hat den Brustkorb des Ronin getroffen, der dadurch ins Wanken gerät. Doch sofort eine wütender Gegenschlag des entehrten Samurai. Ein rüder Elbow-Strike gegen das Kinn des Rainmakers, der nun selbst zurückweicht. Sanada ergreift sofort seine Chance und schleudert seinen japanischen Landsmann in die Ringseile. Doch Okada versucht das für sich zu nutzen und will mit dem Schwung den Ronin auskontern. Falsch gedacht! Denn Sanada stellt seine Agilität unter Beweis und jumpt einfach mehrmals über den anfliegenden Samurai hinab, nur um dann einen starken Dropkick zu landen, der beide Männer auf die Ringmatte befördert.

...

Okada hält sich leicht den Kopf, als dieser mit diesem auf der Matte aufkommt. Natürlich bemerkt das der Ronin und schaltet sehr schnell. Eifrig herübergerobbt und sofort stemmt er das Bein des Rainmakers in die Höhe, um das erste Cover in diesem Match ansetzten zu können.

*ONE .....KICKOUT*

Ein Aufatmen geht durch die Reihen in Mannheim als der Rainmaker relativ frühzeitig die Schulter hochreißt. Auch Sanada scheint nicht sonderlich verwundert zu sein, dass dies noch nicht gereicht hat. Eher nimmt er dies zum Anlass wieder auf die Beine zu kommen und packt sich sogleich Okada. Dieser schlägt gegen die Rippen des Ronin, was diesem leichte Schmerzen ins Gesicht treibt. Da ist die Gelegenheit, die Kazuchika für sich nun nutzt und verpasst Sanada einen Schlag an den Hinterkopf. Dieser wankt etwas zu Boden und es folgt ein wunderbarer Enzugiri erneut an den angeschlagenen Hinterkopf. Auch hat es die Irokesenfrisur des Ronin in Mitleidenschaft gezogen. Okada packt sich nun Sanada und schleudert diesen mit aller Macht in die nahe Ringecke. Doch halt! Dieser nimmt nun plötzlich Fahrt auf, vollführt eine HBK-Gedächnisrolle an der Ecke, federt über das oberste Ringseile und trifft den Rainmaker erneut mit einem gezielten Dropkick! Wieder landet der so stolze Japaner auf der Matte und lässt dem Frust seinen Lauf. Ihm ist deutlich anzusehen, dass er merkt, dass der Ronin seine Hausaufgaben gemacht hat. Dieser schreitet nun auch wieder auf Okada zu und packt ihn sich. Einmal in die Ecke gedrängt und nun hämmert der Ronin auf seinen ehemaligen Kameraden ein. Der Rainmaker hat schwer damit zu tun sich zu verteidigen, schafft es aber einem schweren Punch des Maskenmannes auszuweichen, sodass dieser mit seiner Schulter in die Ecke gerät. Ein harte Ellenbogen-Strike auf das Schultergelenk und der ehemalige Rising Champion windet sich aus seiner misslichen Lage. Nun presst er den angeschlagenen Sanada in die Ringecke und verpasst ihm einen Chop nach dem nächsten. Das Publikum zählt fleißig mit. Bei 10 hat dann der Rainmaker genug von den Spielerein und hievt den Ronin auf den Turnbuckle. Einmal wütend Anlauf genommen und es setzt einen Missile Dropkick, der Sanada vom Turnbuckle auf den harten Hallenboden schleudert.

...

Eine Energie durchströmt die Halle, als die Crowd wieder da ist. Von Adrenalin pulsierend nimmt der Rainmaker nun Maß, nimmt Anlauf in die Ringseile und rauscht mit einem Suicide Dive in den auf dem Hallenboden knienden Sanada. Okada ist nun am Drücker. Der Rainmaker setzt dem Ronin nach Strich und Faden zu, während der Referee beginnt die Beiden anzuzählen. Wieder entbrennt ein heftiges Duell mit Strikes und Chop. Doch der Ronin kann sich etwas befreien und versucht den Samurai in die Ringabsperrung zu schleudern. ... Doch nix da! Der Rainmaker springt mit einem ordentlichen Satz auf dieser herauf und federt sogleich mit einem Diving Moonsault zurück, was der Maskenmann sicher nicht hat kommen sehen. Beide rauschen auf den harten Hallenboden und bleiben einen Moment liegen. Der Ringrichter ist bereits bei 7, da rührt sich der Rainmaker als erstes und schafft es auf die Beine zu kommen. Er blickt auf den immer noch angeschlagenen Sanada. ... 8 ... Will er wirklich durch einen Count Out siegen? SICHER NICHT! Also packt sich Okada den Ronin und hievt ihn bei 9 in den Ring und setzt zum hoffentlich siegreichen Pinfall an.

*ONE .... TWO ....THR ...KICKOUT*

NEIN! Es reicht nicht! Bei 2,8 kann Sanada seine Schulter nach oben reißen. Ein Raunen hallt durch das Publikum, keinen hält es hier noch auf den Sitzen. Der Rainmaker rauft sich durch seine blonden verschwitzen Haare. Doch verzweifeln kennt dieser nicht ... nein. In seinem Gesicht spielgelt sich nun eine Idee. Dieser blickt zu den Ringseilen und viele der Fans des Samurais dürften wissen was nun folgt. Sogleich springt der Rainmaker auf und federt in die Ringseiel. Da knallt es am Kopf des Maskenmannes, denn das SWORD OF THE SAMURAI hat sein Ziel getroffen. Schwer atmend geht der Ronin erneut zu Boden. Doch sein japanischer Landsmann scheint hier noch nicht fertig zu sein. Dieser breitet nun die Arme weit aus ... die Ansage ist klar! Es ist Zeit für den RAINMAKER! Langsam lauert der Samurai dem Ronin auf, als dieser sich leicht wieder erhebt. Er packt ihn und will ihn zu sich ziehen - doch da! Ein Kopfstoß des Maskenmann gegen den Samurai, der dadurch kurz ins Wanken kommt. Sofort reagiert  Sanada und verpasst Okada einen Standing Dropkick, was diesen nach Draußen schleudert. Sofort eilt der entehrte Samurai hinterher und schleudert sich mit einem Springboard Topi vom obersten Ringseil auf den Rainmaker!

...

Sanada und Okada rauschen beiden erneut auf den Hallenboden. Ein böses Knacksen verrät, dass sie sich beide dabei wehgetan haben dürften. Doch ist es der Ronin, der nun sich nun wütend den Rainmaker schnappt und ihn in die Ringabsperrung schleudert. Einige heftige Punches und Strikes folgen, während der TWE-Offizielle erneut die beiden anzählt. Nun schleift er den angeschlagenen Samurai wieder in den Ring und rollt sich ebenfalls herein. Die Zuschauer stockt der Atem als es nun der Ronin ist, welcher dem Rainmaker auflauert. Okada versucht sich langsam an den Ringsseilen wieder hochzuziehen, als ihn Sanada von hinten packt und versucht auf seine Schultern zu stämmen. Ein Gerangel entsteht und aus dem Handgemenge folgt ein heftiger Elbow Strike gegen den Kopf des Ronin. Wütend packt sich Okada die Schulter des entehrten Samurai und setzt zum RAINMAKER an, doch duckt sich Sanada erneut einfach drunter weg, wodurch dieser ins leere fliegt. Aus der Balance gekommen, gerät Okada aus dem Gleichgewicht und strauchelt genau Sanada in die Arme, der ihn nun packt, auf seine Schultern hievt und es setzt den SEPPU-KO!



Unter dem Schock der Crowd knallt der Rainmaker auf die Matte und bleibt regungslos liegen. Die Halle ist verstummt, man könnte eine Stecknadel fallen hören. Mit letzter Kraft schmeißt sich der nun Ronin auf den am Boden liegenden Okada.

*ONE .... TWO ....THREE!*

Schockiertes Raunen, Pfiffe und Buhrufe - Das beschreibt die Atmosphäre wohl am Besten in der Halle. Als der Ringrichter den 3-Count durchzieht und das Match beenden lässt.

*DING DING DING*

Sanada has done it. Er hat ihn besiegt ... seinen Nemesis. Als der Ronin wieder zu sich kommt ist ihm das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht zu nehmen. Obszön lehnt dieser sich in die Ringecke und betrachtet den geschlagenen Samurai wie eine Trophäe. Der Referee stemmt unter dem gellenden Pfeifen der Fans den Arm des Siegers in die Höhe und kümmert sich dann um den geschlagenen Kazuchika Okada. Sanada kümmert dies nicht weiter und verlässt mit siegreichen Grinsen die Arena.
[Bild: Sanada_Promo2.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the WINNER of this Contest by Pinfall ... The Ronin ... SAAAAAANAAAADAAAA!!!!

Mauro Ranallo: „WHAT ?!?“
Renee Young: „SANADA holt sich diesen Sieg ! “
Tazz: „Oh yeah wie ich es sagte Boys, Sanada ist genau mein Mann.“
Mauro Ranallo: „Oh man und Kazuchika war doch schon fast am Ziel.“
Renee Young: „ja, aber eben nur fast.“
Tazz: „Mauro ? Ich glaube ich muss mal mit Hunter reden, dass ich Dir mal manieren beibringen darf !. Der bessere Mann siegt und das völlig verdient. Und damit Schluss für heute, ich geh mir jetzt einen Saufen. See ya folks !“

[Bild: allrightsu8ki0.png]

Votes:

Curtis Axel vs. John Cena
2:2 (1 Draw)
Zitieren
#5
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren
#6
Superstar der Show: Creative Control & Kenny Omega
Starlet der Show: New Samurai & Alexa Bliss

Match des Abends: Danke für die gut geschriebenen Matches
Segment des Abends: Creative Control /w Pineapple Pete, Bliss & Blanchard, New Samurai & Lynch/Paige

Beste Storyline: Bliss vs Blanchard, New Samurai vs Lynch/Paige
Überraschung/Highlight der Show: ---

Fazit: Road to Chase The Ace is still on fire. Der PPV wird weiter aufgebaut und ich bin schon gehyped, was in Köln schlussendlich passiert.
Bewertung: 2
Mr. Perfect
[Bild: curtisaxel23rkok.jpg]

[Bild: misterub.png]
Zitieren
#7
Question 
Superstar der Show: FÜr mich persönlich, John Cena

Starlet der Show: Alexa Bliss

Match des Abends: wie immer waren sie alle sehr gut geschrieben.

Segment des Abends: Bliss & Blanchard, New Samurai & Lynch/Paige

Beste Storyline: Bliss vs Blanchard, New Samurai vs Lynch/Paige

Überraschung/Highlight der Show: Für mich gab es da keines, aber ist ja auch nichts schlimmes.

Bewertung: 8/10


Fazit: Eine solide Show. Besonders freut es mich das die grosszahl der "neueren" User sich beteiligt hat. Mir persönlich gefällt besonders der "Wandel" von Mrs Bliss. Es macht den Charakter sehr interessant. Wir gehen grossen Schrittes dem Ppv entgegen und WWE könnte sich hier mal eine dicke Scheibe abschneiden. Man merkt das viele sehr viel Herzblut in dieses Projekt investieren und jedem einzelnen sei dafür einmal ein fettes Danke gesagt.

In eigener Sache kurz: Ja natürlich kenne ich Taya Valkyrie bereits länger. Wir haben bereits in einigen Ligen früher häufig geteamt und mir macht es immer noch besonders viel Spass. Forgiven ist ein Fall für sich, ich weiss das diese nicht besonders kompatibel ist, das aber eine andere Sache.

Fühlt euch alle mal gedrückt!!!!
[Bild: allierothtkkf.png]
[Bild: birdsofpreyf6kqh.png]
Who needs Maria if he can have the Bunny?

100% Vegan since 1991!
[Bild: femaleaward9mj4f.png]
Female of the Month: April
Zitieren
#8
[Bild: schellentime45jy5.png]
Ladies & Gentleman... Its Time for a new Episode of... Schellentime !



Eine neue Show, ein neues Review. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen, wer die meißten Schellen bekommt Big Grin

Gleich einmal will ich hier dem Sascha danken der mir hier diesen Banner gebastelt hat. ich dachte ich guck nicht richtig ! Ganz stark Großer, ich war wirklich hell auf begeistert...Smile




Toni Storm Segment: Hier wird nahtlos an letzter Woche angesetzt. Toni ist bei ihrem Arzt, der leider nicht so tolle Neuigkeiten für sie hat. Kurz und knapp, ist es hier ein Segment was rein für ihre Story gedacht ist. Soweit, so gut. Mehr muss man dazu auch eigentlich nicht sagen ^^


Chris Jericho Segment: Chris Jericho wird Triple H auf einem IPad serviert. Jericho stellt eine klare Forderung an Hunter und dem schmeckt das so überhaupt nicht, wie Y2J seine Pläne hier durchziehen will. Hat mir doch ganz gut gefallen, auch wenn das ein oder andere Mal die Fpormulierung nicht ganz gepasst hat... SCHELLE an Lucas dafür ! Der rest war dann auch in Ordnung.


Taya Valkyrie & Allie Segment: Taya & Allie spielen weitere ihre Spiele mit dem Doktor und das mit halb nackter Erpressung. Sie kommen ihrem Ziel so natürlich deutlich näher... Arme Toni ^^ Recht simple Taktik, dafür aber umso besser aufgebaut. Besonders Taya gefällt mir hier als Gegenpart zu Allie wirklich gut. Lob an die Beiden dafür...Smile


Opener - Roman Reigns vs Darby Allin: Nananana Nanananana Heeeeeeeey GOODBYE ! Besser lässt sich das Match glaube ich nicht umschreiben. Umso interessanter wird es, als Baron Corbin dann kommt und Roman mit der ultimativen Vernichtung von Darby deutlich zu verstehen gibt, dass er das von der Vorwoche noch bereuen wird. Schöner Opener, mir hat er durchaus gefallen...Big Grin Zuvor gab es aber auch noch ein Segment mit der Herausforderung von Roman was wir hier nicht außer Acht lassen sollten. 3 Jahre sind vergangen und Roman will den Belt, den er nie verloren hat also wieder haben. Für´s Erste war das soweit in Ordnung. ich bin gespannt was Vio & Endy uns da noch schönes zaubern...Smile7


SANADA & John Cena Segment: Schauen wir doch, wie gewohnt wenn ich daran mit beteiligt bin, was mein Partner so geleistet hat. Sanada präsentiert sich hier als stolzer Samurai, der ganz klar an seine Werte festhält und sich niemals verkaufen lassen würde. das bringt er hier geschickt herüber und so hat es mir spaß gemacht, dieses Segment dann selbst im Vio-Style zu beenden...Smile Guter Work, Sandro !


Kenny Omega & Rosemary Segment: Kenny Omega und Rosemary treffen aufeinander. Alte Bekannte sind es, aber bestimmt keine alten Freunde... Leider muss ich sagen, hat mir das hier so garnicht gefallen und das lag auch eher daran, dass man bei Rosemary den eindruck bekam, als wenn es künstlich und bedacht so in die Länge gezogen wurde und so doch das alles echt nicht gut zu lesen war, während Kenny hier bedacht und recht gut in seinem Aufbau ist, nur rettet es leider nicht wirklich das Bild ab... SCHELLE ! Ich glaube hier wären ein paar kürzere und knackigere Parts von Rose viel besser gewesen als diese doch viel zu langen Textzeilen, die bei ihr leider fast in jedem Segment vorkamen.


EC3 & James Storm Segment: EC3 hier mit seinem ersten Segment an der Seite von Storm. Gute Unterhaltung und Ethan will natürlich gleich einmal zeigen, in welche Richtung seine Charakterzüge gehen. Kurz und knackig, ich denke mehr wäre auch zu viel des Guten gewesen...Smile


2. Match - Asuka vs Nikki Cross: Vio & Sascha in der Zusammenarbeit. recht flottes, elegant ausgetüfteltes Match, wo es natürlich nur eine Siegerin geben konnte nach den Umständen. Hier hat man es dann auch gleich noch einmal in Szene gesetzt, die Heellastigkeit mit dem Matchende in die richtige Richtung zu lenken. Das ist hier recht ordentlich gelungen. Ein gutes Match...Smile


Alexa Bliss & Tessa Blanchard Segment: Na hoppla, was war denn hier los huh ? Nein ernsthaft. Hier hatte man mal wirklich eine sehr spannende und sehr intensive Unterhaltung. man merkt, dass diese Gimmicks so richtig im Hassmodus sind, besonders Alexa und so werden hier schon Weichen für Honor & Pride gestellt ! Das kann noch eine richtig erstklassige Auseinandersetzung werden. Ich weiß zwar nicht wer dafür verantwortlich ist, aber ne SCHELLE gibt es für Natti und Lucas, da die Einleitung einfach zu lang war. Ansonsten war das hier richtig gute Arbeit !


Ryback & Baron Corbin Segment: Erst einmal möchte ich Endy hier loben, denn man merkt step by step wie er mit Corbin funktionieren kann. Die Story mit Reigns hilft ihm hier sehr gut und er hat da soweit auch wirklich gut umgesetzt bekommen. Vielen Dank für das Segment, Endy...Smile


John Cena & Liv Morgan Segment: Ich finde es echt schade, dass Liv derzeit etwas in der Luft hängt, da sie ja nur die Nebenstory mit Elias hat. Dafür aber macht man hier noch das Beste daraus und ich denke allgemein hat das Segment hier durchaus harmoniert. Vielen Dank Natti...Smile


Curtis Axel & Seth Rollins Segment: Hier hat man zwei Teilnehmer im Laddermatch um den Case-Koffer. An sich richtig, nur hat es mich doch gestört, dass sich die Beiden doch des öfteren auch einmal wiederholt haben, was man auch schon in den Wochen zuvor las. Positiv zu bewerten ist aber, dass man sich hier trotzdem noch in der Menge recht vertraut machen kann mit den Gimmicks, wo ich aber Curtis bisher einen Schritt weiter sehe, im Gegensatz zur Vorwoche. Sogesehen Solide aber mehr auch nicht, denn da hat mir dann das ein oder andere an Impact noch gefehlt.


3. Match - Ryback vs Seth Rollins: Meins...Smile Ich hoffe es hat euch mehr oder weniger gefallen...Smile


The Bubbly Bunch Segment: Beim ersten mal drübersehen dachte ich mir nur so... Uff ! Was ist das denn ? Am Ende, so muss man das sagen, hat man hier mal eine recht erfrischende Form von Segment, was ich so vorher selten bis gar nicht gesehen habe. Das einzige was mich genervt hat, war tatsächlich Scott Steiner, daher auch SCHELLE an Lucas. Ich bin mal gespannt ob man das noch aufdecken wird, wer denn da die Party gecrasht hat ^^


Paige, Becky Lynch, Asuka & Kairi Hojo Segment:
Die 4 in ihrer so wirklich gut aufgebauten Fehde wollen es also zu Ende bringen und die Sieger kommen in das Case-Match ? Eine schöne Konstellation zum Abschluss ? ich denke mal das wird auch das Ende in dieser Fehde werden. An sich ist der Aufbau recht gelungen, die Japaner im Heel-Modus, die Unterbrechung folgt, und irgendwie kommt Paige überhaupt nicht an das ran was die letzten Wochen noch so stark geklappt hatte. Da hatte ich mir doch mehr erhofft, denn vom Gimmick her war das leider nicht so dolle. Sonst war es trotzdem ein super RP ! Starke Leistung.


Forgiven & Rosemary Segment: Mal wieder die Beiden ^^ Keine Frage, sie spielen spezielle Gimmicks und nicht jeder kann damit etwas anfangen, doch was sie machen, hat hand und Fuß, leider ist auch hier etwas der Lesefluss gestört und es hätte einen Ticken kürzer sein können. Was mich hier auch etwas negativ beeinflusst, ist dass hier nicht einmal das Match zwischen Rose und Alexa thematisiert wird. Das finde ich dann doch etwas überspannt.


John Cena & John Morrison Segment: Was fällt diesem Z-Promi ein, meine Promo zu stören...Big Grin Viel Spaß beim Lesen Leute und danke Roknah wieder einmal für das Werk...Smile


4. Match - Forgiven vs Shayna Baszler: Auch wenn Joy sich abgemeldet hat und so das Ergebnis schon etwas früher feststand, hat man trotzdem ein recht ausgeglichenes Match präsentiert, indem auch Shayna so einiges an Aktionen zeigen durfte. Schönes Ding !


Brock Lesnar & Chris Sabin Segment: Es kommt etwas Bewegung um den World Heavyweight Belt. Chris wirkt noch etwas statisch und da merkt man, dass ihm irgendwie eine rechte Story fehlt. Jetzt bekommt er ja etwas Gegenwind ^^. Ich hoffe ihr habt spaß am Lesen und vielen Dank an Lucas...Smile


Bayley, Randy Orton & Kenny Omega Segment: Alleine dieses Bild vor Augen, wie Bayley einen Randy orton schon fast hinter sich her schleift, gigantisch Big Grin Also, hier haben wir dann ein verdammt starkes aufeinander treffen in der alle 3, wirklich alle 3 einen extra guten Job machen. Bayley ihr Plan geht voll in die Hose, Kenny mimt den Bastdart und Randy sollte wohl nicht mehr auf Bayley hören... Big Grin Ich muss alle 3 hier an der Stelle loben, denn , aus meiner Sicht ist es mit das beste RP, besonders von Bayley, was ich in den letzten Wochen gelesen habe. Guter Job !


Alexa Bliss Segment: Diese Promo überzeugte von vorne bis hinten... Naja beineahe ^^ An sich, ist das hier wirklich unglaublich starkes Gimmickplay was sich schon über die gesamten letzten Worten entwickelt hat. jetzt , und auch das ist gelungen, hat man es geschafft das in dieser Promo noch einmal etwas stiffer an den Mann zu bringen. Aber... SCHELLE an Natti, warum ? Diese lange Einleitung hat mir am Anfang schon fast den Spaß verdorben, auch wenn dahinter ein Sinn steckte, hätten 8 Sätze weniger es auch getan, aber das ist mal wieder meckern auf ganz hohem Niveau...Big Grin


5. Match -  Alexa Bliss vs Rosemary: Ein richtig starkes Match. Auch das Ende wurde recht weise gewählt. Sehr unterhaltsam muss ich sagen. Natti ? Danke für´s schreiben, denn hier hat man gemerkt, wie sehr Du auch auf das andere Gimmick, trotz allem, geachtet hast.


Curtis Axel Segment: Curtis in seiner sehr wortgewannten Promo. Ich muss sagen, dass ich seine Promo sogar fast stärker fand als meine und das meine ich auch so wie ich es schreibe 11 Trotzdem, muss ich sagen war das doch eine spur zu monoton da man besonders im letzten Absatz gemerkt hat, wie er sich gequält hat. Ab und an waren auch ein paar unbeabsichtigte Wiederholungen drin... SCHELLE ^^. An sonsten mag ich diesen Charakter bisher. Ich bin gespannt wie er sich in einer Story entwickeln wird.


Elias & Shawn Spears Segment: Hier muss ich sagen bin ich wirklich zwiegespalten was dieses Segment hier angeht. Der Anfang mit Shawn, war schon irgendwie sehr merkwürdig. Man hat irgendwie versucht in das Gimmick zu kommen und trotzdem hatte man bis auf ein paar Zeilen ein bisschen eben dieses Problem. Auch als Elias dann kam, wirkte das irgendwie so semi. An sich war das ja alles nicht so schlecht, aber das war dann doch die letzten Wochen um einige Klassen besser. Die Attacke zum Schluss passt aber... naja, SCHELLE ! Big Grin Das man immer mal schlechte Tage haben kann weiß ich selber und ich denke die Beiden werden sich da auch recht schnell wieder fangen. Das wird schon...Smile


Orange Cassidy Segment: Die erste Promo von Orange Cassidy. Sein Debut also gibt es Welpenschutz... NOPE xD Ich fand die Idee hier hinter doch recht erfrischend, so wie er sich hier direkt darstellen ließ. Etwas verpeilt der Gute ^^. Wie gesagt ich bin kein Freund von längeren Einleitungen, daher ne erste feine SCHELLE ! Big Grin... ich bin wirklich gespannt was da noch kommen wird. Lassen wir uns überraschen und seiest auch Du uns Herzlich Schellkommen Big Grin


6. Match - Curtis Axel vs John Cena: Schellt mich ruhig dafür ^^ Eine kurze Adaption von mir kommt aber trotzdem. Der Draw, geht aus meiner Sicht soweit in Ordnung womit sowohl Curtis als auch Cena gut leben können... Glaubt mir, da kommt noch ein Battle, denn wie ich mir denken kann, öchte da einer bestimmt ein Rematch ^^. Danke an Woody für das Battle und ein dank an die Bewerter...Smile


Allie & Chris Sabin Segment: Uff... Ich will gar nicht um den heißen Brei reden, denn das war mir dann doch zu GZSZ Like. Einzig kann man mal betrachten, dass Allie mit zwei verschiedenen Gesichtern fährt und das funktioniert auch, aber am Ende war es zu lang, war es zu übertrieben im Trash, dazu auch hat es sich wirklich gezogen. Wie gesagt, die Darstellung von Allie mit diesem doch so wandelnden Charakter ist gut aber das RP an sich... SCHELLE ! Big Grin trotzdem möchte ich auch dazu sagen, dass solche " I´m Sorry " Dinger wirklich nicht einfach zu schreiben sind und es da mal ruhig passieren kann das es dann so ausatet, mal sehen vielleicht lassen die Beiden es dafür nächste Woche mal etwas mehr... Krachen ?


Triple H & Kenny Omega Segment: Und so schließt sich der Kreis an diesem Abend mit einem wirklich gut durchdachten Segment, denn so wie es mit y"J und Hunter begonnen hatte in der Story, endet sie mit Hunter und Omega. Omega will den Vertrag und ich habe es schon gesagt. Hier kommt eine epische Fehde auf uns zu, das spüre ich beim Schellen xD Omega mag mir wirklich zu gefallen, da macht die Vio eine klasse Arbeit !


Main Event - Kazuchika Okada vs SANADA: MATCH OF THE NIGHT ! Was für ein unglaublich schön dargestelltes, in der Spannung hochklassig wirkendes Match was am Ende mit Sanada als Sieger dasteht. Damit habe ich etwas gerechnet muss ich sagen, denn noch ein Sieg für Okada wäre doch etwas zu viel gewesen. mal sehen was da noch kommt. ich denke Sanada hat eine Schlacht gewonnen, wie zuvor Okada, doch der Krieg ist noch längst nicht entschieden.





Superstar der Show:

- Chris Jericho: Einfach eine klasse Umsetzung, mit dem Beginn einer klasse Storry

- Kenny Omega: Was wir schon haben, ist wirklich erstaunlich gutes Play. Ich bin wirklich begesitert.

- SANADA: Gefiehl mir außerordentlich gut mit seiner Darstellung in unserem Segment.


Starlet der Show:

- Alexa Bliss: Einfach eine starke Story die hier in diesem Charakter inszeniert wird.

- Bayley: ja, tatsächlich kommt Bayley vor, die um klassen besser wirkt als zuvor.

- The NEW Samurais: Die Beiden liefern einfach beständig von Woche zu Woche ! da scheint man in der Entwicklung einfach noch immer nicht fertig zu sein

Match des Abends:

- Der Main Event. das war für mich doch sonderlich klar als ich ihn gelesen habe.
Segment des Abends:

- Uff ! Will ich das ? Nein natürlich nicht, denn hier schweben sehr viele Charaktere die mit dem Gegenüber auf einem hohen Niveau sind.

Beste Storyline:

- Alexa Bliss vs Tessa Blanchard

- Kenny Omega vs Chris Jericho

- SANADA vs Kazuchika Okada

Überraschung/Highlight der Show:

- Höchstens, dass das Match um Paige,Becky, Asuka & Kairi entscheidet, wer von den Beiden beim Case Laddermatch teilnehmen darf

Fazit: An sich merkt man, dass wir hier auf einen PPV zugehen. Die Storys sowie auch die Charaktere entwickeln sich, trotzdem habe ich immer noch einenfaden Beigeschmack beim SF Belt. Da war ich doch wirklich überrascht, dass der Belt in den Wochen zuvor einfach nie erwähnt wurde. Leider schmälert das den Belt wieder einmal und ich hoffe sehr, dass man das irgendwie in den Griff bekommt, wenn jessy wieder da ist !

Bewertung: 7,88/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste