[Show] Monday Night Inception #145
#1

The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo, Renee Young und Tazz.

[Bild: commentaryw3k2j.png]

Mauro Ranallo: „Good evening TWE Universe, die letzte Show vor unserem Großevent Chase the Ace startet jetzt und ich bin schon richtig on fire !“
Renee Young: „Ja das wird ein richtig spannender Abend werden. Brock Lesnar und Chris Sabin werden heute Abend sicherlich noch einmal die Weichen stellen für das World Heavyweight Title Match. “
Tazz: „NEW.WORLD.CHAMPION ! Wollen wir aber nicht vergessen, dass Shawn Spears und Elias sich bestimmt noch einmal ordentlich bekriegen werden. Dazu noch Tessa & Alexa , Kenny & Jericho, Sanada und Okada.“
Mauro Ranallo: „ja Tazz, da ist eine Menge passiert bei den Personen, doch wollen wir auch nicht vergessn welche Matches heute auf uns warten.“
Renee Young: „EC3 trifft auf James Storm, Bea Priestley bekommt es mit Allie zun tun. Alleine hier ist schon einige böse Worte auf Twitter geflossen“
Tazz: „Wollen wir nicht vergessen das Jeff Hardy heute auf Orange Cassidy trifft, oder das Baron auf Ex Champ Ospreay trifft, wo er endlich mal was leisten sollte als Champion ! “
Mauro Ranallo: „Und dann haben wir ja noch den mit Spannung erwarteten Main Event. “
Renee Young: „Paige & Becky treffen auf Japans Schande“
Tazz: „Are you kidding me ? Machst Du jetzt den Mauro, oder was ? Asuka und Kairi sind pures Gold, Bitch !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]


Bei diesem Theme muss man nicht rätseln um wen es sich handelt. Es ist natürlich Women´s Champion Bayley. Doch wo die Zuschauer sich früher richtig auf die Kalifornierin gefreut haben scheint man den Weg den sie eingeschlagen hat heutzutage fragwürdig zu finden. Dabei zeigt ein Schild das sehr klar mit der Aufschrift „We want Bayley back!“. Ein anderer jüngerer Fan eingekleidet in Bayley Merchandise hält dafür ein Schild „We still support you“ mit ihrem Logo daneben. Es ist also nicht so, dass sie keine Supporter mehr hat. Auf der Stage scheint sich die Kalifornierin für diese aber nicht so sehr zu interessieren. Dafür sollen sie sich für sie interessieren. Dafür streckt sie auch demonstrativ ihren Titel hoch wie sie das in letzter Zeit immer tut. So begibt sich die Titelträgerin runter zum Ring. So schnell wie sie geht hat sie wohl keine Zeit zu verlieren und schnappt sich auch sogleich ein Mikrofon von einem der Assistenten. Mit diesem begibt sich The Huggable One ins Zentrum des Seilgevierts wo sie ein weiteres Mal ihren Titel hochhält ehe dieser dann auf ihrer Schulter ruht.

Bayley
"In einer Woche ist der PPV Chase the Ace. Ich denke die meisten von euch, mich eingeschlossen interessieren sich dabei am meisten für das Case of the Empire Ladder Match. Als Gewinnerin im Jahr 2018 weiß ich, was für eine riesige Gelegenheit es ist. Ich persönlich habe bei dem Match meine Favoritin, aber wem es auch gelingen sollte dort oben zu stehen kann mich auch gerne direkt herausfordern. Ich stelle mich zu gerne jeder von euch. Da wirkt es fast wie eine Nebensache, dass ich meinen Titel bei dem PPV auch aufs Spiel setzen muss. Was womöglich auch einfach an meiner Gegnerin liegt, die sich dreist vorgedrängelt hat."

Zurzeit hat Rosemary mehr Anhänger die Kalifornierin und so heißen sie natürlich die Aussage von Bayley nicht gut.

Bayley
"Ich hatte mir erhofft, dass ich an dieser Stelle schon viel weiter wäre. Bei meinem Match gegen Rosemary vor zwei Wochen hatte ich die Gelegenheit sie mir für immer vom Hals zu schaffen. Dann hätte ich bei Chase the Ace jemandem wie Liv Morgan die Chance auf den Titel gegeben, die es meiner Meinung nach tausend Mal mehr verdient hat. Dem Plan wurde mir durch Einflüsse ein Strich durch die Rechnung gemacht, doch auch wenn Rosemary einen Sieg gegen mich eingefahren hat, so wird das nichts im Vergleich zu dem sein, was sie beim PPV erwartet. Eine Kostprobe hat sie schon letzte Woche ausprobieren können. Und kleiner Spoiler: Genauso wird auch der PPV enden!"

Die Siegessichere. Das ist die Art von Bayley, wie man sie in den letzten Wochen kennt. Ein Ego, dass sie aufgebaut hat. Doch auch, wenn sie ziemlich viel stolz dazugelegt hat, so scheint sie immer noch ziemlich loyal gegenüber ihrer Bliss Squad Freundinnen LIv Morgan und Alexa Bliss zu sein.

Bayley
"Um euch das Ende des PPV zu spoilern bin ich aber nicht hier. Ohnehin ist das sowieso klar. Ich bin ein vorrausschauender Champion. Ich denke immer einen Schritt vor und das habe ich allen hier voraus. Als ich nach Countdown meinen Titel erfolgreich verteidigt habe, habe ich nach einer neuen Herausforderung verlangt und doch kam da wieder die Versagerin Rosemary angekrochen und ich habe so ein Übles Gefühl an dieser Stelle. Für mich gilt: einmal ist kein Mal und zwei Mal ist einmal zu viel. Damit meine ich, dass dieses zweite Match gegen Rosemary einfach überflüssig ist. Doch ich habe die Befürchtung, dass sich Rosemary stattdessen denkt „Alle guten Dinge sind drei“. Wenn ich nach Chase the Ace wieder nach einer Herausforderin fragt wird sie dann erneut zu mir kommen. Das wird in keinem Fall passieren. In keinem Universum der Welt wirst du diese bekommen. Deswegen bin ich hier. Rosemary, ich will von dir hier und heute zugesichert kriegen, dass du dich vom Women´s Championship nach Chase the Ace fernhältst. Und wenn du das nicht tust beweist du damit, dass du die egoistischste Person in der TWE bist, die sich über alle anderen Frauen in unserem Roster stellt!"

Bayley verlangt also nach Rosemary. Dafür blickt sie auch erwartungsvoll in Richtung Stage.


Sofort geht ein Schrei durch die Boxen und die ganze Arena, welcher natürlich eine Frau ankündigt, nach der auch nachdrücklich verlangt wurde. Bayley hat nach ihr verlangt und gerade auch nach der letzten Woche kommt Rosemary dieser Aufforderung nur zu gerne nach. Einen Moment später erscheint sie dann auch auf der Stage und sie bekommt von den Fans mindestens genauso viel Unterstützung, wie Bayley. Gerade nach der letzten Woche scheint es noch ein bisschen mehr geworden zu sein, weil einige Bayley nicht mehr wieder erkennen.

Nun macht Rosemary sich auf den Weg zum Ring und sie kommt auch an dem Plakat mit dem Wunsch nach der alten Bayley und da bleibt sie einen Moment stehen und macht klar, dass dieser Fan das ruhig ihr überlassen sollte, denn sie hat immer klar gemacht, dass sie sie vor dem was sie jetzt im Begriff ist zu machen bewahren will, bevor es sie zerstört. Rosemary ist am Rind angekommen und kriecht nun wieder darein und sie schaut dann zu Bayley hinauf eher sie sich auch ein Mic holt und es hier zu einer wohl letzten Konfrontation kommen wird.

Rosemary:
Schau mal einer an. Haben wir also doch immer Recht gehabt und es scheinen auch immer mehr von deinen Fans zu sehen, oder hast du die Plakate nicht gesehen, die dich schon scheinbar auffordern aufzuwachen und dich wieder zu besinnen. Klar bist du gut und sicherlich auch der Maßstab, an dem sich alle messen, aber wir sehen auch, dass der Erfolg dir wirklich zu Kopf gestiegen ist und im Begriff ist von deinem Handeln und deiner ganzen Art die Kontrolle zu übernehmen. Du scheinst anscheinend zu schwach zu sein, dich diesem zu erwehren, dass haben wir schon lange erkannt und deswegen wollen wir dir auch helfen und dir diesen Titel und diese Bürde damit abnehmen. Dann kannst du dich davon befreien und deinen Seele wieder aufbauen und auch stärken, damit sie diesen Druck vielleicht das nächste Mal aushalten kann. Wir versprechen hier auch deinen Fans, dass wir ihnen die alte Bayley wiedergeben werden und das wir es nicht soweit kommen lassen, wie bei einem von deinen alten Freunden, oder hast du in deinem Wahn Kenny schon vergessen?

Rosemary grinst ihr ins Gesicht und schaut nochmal zur Stage, wo dann nochmal genau der Moment eingefangen ist, wo Kenny wirklich nur kurz davor war Rosemary anzugehen und vielleicht mehr zu tun, als er schon gemacht hat. Doch er hat anscheinend noch erkannt, was er getan hat und für ihn gibt es da nur eine Möglichkeit und da kann er nur sich selber helfen.

Rosemary:
Hast du das auch gesehen? Du hast deinen Freund fallen lassen, weil du dich in deinem Egowahn nicht zu deinen Freunden bekennen kannst und damit hast du ihn noch mehr in sein Verderben getrieben, Wir sind ihm nicht böse, denn er hat bei Chase the Ace seine Chance sich von seinen Dämonen zu brfreien, doch hättest du ihn nicht verstoßen, wäre es bei ihm und bei dir niocht so weit gekommen. Wir werden uns dir annehmen, bevor du noch weiter gehst und du solltest uns auch darum anbetteln, denn sollten wir das nicht schaffen, dann wirstdu beim nächsten Schritt auch bald deine Freunde Liv und Alexa verraten und sie von dir stoßen und dann stehst du ganz alleine da. Wir werden dir diese Garntie geben, aber auch nur, weil du das Recht auf diesen Titel verlierst, zu dem Zeitpunkt, wo du beim PPV zu uns in den Ring steigst.

Während der Ansprache von Rosemary hatte Bayley die Arme verschränkt und sah auch ziemlich unzufrieden aus. Zumindest bis zum Ende hin. Denn was sie am Ende hören konnte lässt sie ihre Augenbraue erhöhen. Sie erhebt schließlich das Mikrofon für eine Antwort.

Bayley
"Puh! Einige würden sagen was für eine schwere Geburt. Als ich dir so zugehört hatte, habe ich nicht erwartet doch noch die einfach Antwort meiner einfachen Frage zu kriegen. Und doch, nach einer gefühlten Ewigkeit von Blabla schaffst du es mir die Garantie zu geben. Das ist schon mehr als ich von dir erwartet habe. Dafür darfst du dir fein auf die Schulter klopfen."

Das auf die Schulter klopfen demonstriert Bayley in der Luft mit einem imaginären Schulterklopfen, der The Demon Asssassin inspirieren soll.

Bayley
"Auf dein Gewäsch will ich eigentlich gar nicht eingehen, da es mir das Gleiche wie damals scheint. Ich persönlich freue mich ja, dass ich mir das nach Chase the Ace nicht mehr reinziehen soll. Nur so als gutgemeinter Rat von mir. Wenn man nicht nach einer Seelenklempnerin fragt, sollte man auch nicht sowas an einem versuchen. Das stößt die meisten Leute von dir ab. Kein Wunder, dass du schon so lange in der TWE bist und kaum einer was mit dir zu tun haben will."

Wirkt so als wären das ein paar Worte die die Huggerin ihrer Rivalin auf den Weg geben will, da sie davon ausgeht sie nicht mehr wiederzusehen.

Bayley
"Da kannst du dir von mir eine Scheibe von Abschneiden. Ich habe schon so viele Leute hier in der TWE kennengelernt und mit einigen davon auch Freundschaft geschlossen. Mehr als du jemals gehabt hattest. Ich habe viel mehr Erfahrungen gemacht, als du mit deiner Pseudo Wahrsagerei sehen könntest. Dabei habe ich nicht nur glückliche Momente erlebt sondern auch schon viele Rückschläge hinnehmen müssen. Doch diese habe ich überwunden und sie machen mich zu der Person, die ich hier bin. Du behauptest sturr, es würde an meiner Person liegen, was mein Aufeinandertreffen mit Kenny begründet. Ich habe meine Gründe warum ich das tat, was ich tat. Aus diesem Grund ist deine Behauptung ich würde Alexa und Liv den Rücken kehren auch nichts weiter als leeres Gewäsch. Sie waren meinerseits immer loyal und das werde ich ihnen auch immer sein. Wenn man mir gegenüber nicht loyal ist braucht nicht zu erwarten, dass ich es ihm gegenüber sein werde. Und nun schluss mit deinen dämmlichen Ratschlägen. Ich nehme nur meine eigenen Ratschläge an, denn nur ich weiß am besten was gut für mich ist."

Enioge Fans scheinen es wie Rosemary wiorklich auch zu sehen, doch es gibt auch eben noch jene Fans, die Bayley den Rücken freihalten und diese will auch Rosemary nicht auf ihre Seite ziehen, denn diese wird sie nach dem PPV sicher brauchen. Denn Rosemary ist fest entschlossen und was das heißen kann, dass haben wir beim letzten Mal gesehen und zu diesem Zeitpunkt, kann man auch nicht mehr wirklich sagen, wer als Si9egerin den Abend verlässt.

Rosemary:
Es ist für uns ein leichtes dir auf diese Frage genauso zu antworten, wie wir es getan haben, denn nach diesem PPV wirst du diesen Titel nicht mehr tragen müssen. Wir werden dich davon erlösen und wir werden dich von dieser Last befreien und du kannst deine Seele auch selber davon reinigen. Ich meine du magst uns beim ersten maql besiegt haben und das geben wir zu, da haben wir deine Kraft sicher unterschätzt, doch wir haben nicht locker gelassen, weil wir all das haben kommen sehen. Wir werden dir helfen, auch wenn du es nicht willst, weil wir es nicht zulassen können, dass du von deiner Finsternis in deinem Innerstem eingenommen wirst. Deswegen haben wir auch diese zweite Chance verlangt und natürlich haben wir dir was gegeben, was du nicht ablehnen konntest. Und dann haben wir dir deine Grenzen aufgezeigt, du kannst uns in dieser Geschichte nicht vernichten. Wir werden es zu ende bringen.

Man kann in Rosemarys Augen sehen, sie ist wirklich fest entschlossen und sie wird sich von nichts abbringen lassen, da wird sich auch Baykley zum letzten Mal was Neues überlegen müssen, aber es scheint auch noch nicht so zu sein, dass sie hier am Ende ist, denn zu ihren Freunden kann sie ihr sicher noch was sagen.

Rosemary:
Doch dir scheint das ja zu gefallen und wir können dir auch sagen, was passieren wird, wenn wir jetzt nicht eingreifen., dann wirst du sie auch noch von dir stoßen, denn auch wenn wir das vielleicht mal verdrängen, aber auch sie werden sicher mal nach diesem Titel greifen und dein Innerstes wird dir dann immer wieder sagen, dass ein Feind dir alles nehmen will und du ihn besiegen musst, was immer es kostet. In diesem Prozess wirst du sie nicht mehr als deine Freundinnen sehen, sondern nur noch als Gegnerinnen und du wirst ihnen sehr wehtun. Egal ob es Alexa ist oder auch Liv, dass wird dann für dich keine Rolle mehr spielen. Sie werden dir auch nicht helfen können und auch wenn uns dafür einige hassen werden, wir werden das tun und wir versprechen dir, du wirst uns noch danken und vielleicht wirst du im nach hinein auch Kenny verstehen, der dioch vielleicht davor schützen wollte, was er uns schon letzte Woche anghedeutet habe. Das gute für dich Bayley ist das Ende ist nah und dann kannst du auch wieder dieses gleißende Licht sein, was wir in dir immer gesehen haben und auch dich weiterentwickeln, dass du deiner Finsternis wiederstehen kannst.

Rosemary tritt an sie heran und ist wirklich bereit ihr zu helfen, doch wird sie das auch soi erkennen? Sie legt in diesem Moment vielleicht auch ein bisschen mutig eine hand auf ihre Schulter und schaut ihr in die Augen mit einem Grinsen, was wir schon mal gesehen haben.

Rosemary:
Ach und vielleicht hast du es nicht gesehen, aber auch wir haben eine wichtige Person gefunden, die uns in unserer Existenz hilft. Sie ist auch für uns ein Kompass, der uns immer wieder aus der Dunkelheit zurückbringt.

Bayley
"Ach tatsächlich? Warum erzählst du ihr nicht den Kram, denn du mir hier erzählst? Ich wette sie interessiert das alles mehr als mich. Mich interessiert dein Geschwafel nämlich Null. Ich will mir das nicht länger anhören als ich muss, also sage ich dann mal tschüss. Auf das ich deinen Nonsense nie wieder ertragen muss!"

Dabei hält sie die Hand wie ein Glas als würde sie darauf anstoßen, doch anstelle eines Glases hält sie den Titel hoch in Richtung der Herausforderin. Nach dieser kleinen Geste landet der Titel dann auf ihrer Schulter und sie verlässt den Ring. Rosemary schaut ihr mit einem dunkelen Grinsen hinterher und geht dann auf die Knie und hat anscheinend selber nochmal ein paar abschließende Worte für Bayley.

Rosemary:
Möge uns das Licht die Kraft geben um deine Seele zu retten. Oh wir werden ihr von dir erzählen und sie wird auch hoffen, dass wir schaffen dich vor Schaden zu bewahren. Du wirst uns nicht schlagen, denn wir haben keine andere Wahl, wenn wir dich nicht an die Finsternis verlieren wollen. Wir wollen den Fans ihre Bayley wiedergeben und das werden wir tun und dafür gehen wir bis ans Ende. Ich denke wir sehen uns Champ.

In diesem Moment kommt auch wieder der laute Schreie aus den Boxen und Rosemarys Theme ist zu hören, während Bayley die Arena verlässt und Rosemary in der Mitte des Ringes zurückbleibt mit einem Lachen, wo es jemandem wirklich bange werden kann.

Mauro Ranallo: „Nächste Woche fällt die letzte Klappe, ein für alle Mal“
Renee Young: „Wer weiß vielleicht sehen wir dann endlich den Titelwechsel ?“
Tazz: „Da bin ich nicht so von überzeugt.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Auf der Bildschirm in der Halle wird es schwarz, dann passiert kurze Zeit gar nichts. Die Zuschauer werden wie gewönhlich schon etwas nervös. Doch lange müssen Sie sich tatsächlich nicht gedulden. Dann wird das Bild erst unscharf und stellt sich dann langsam schärfer. Auf dem Bildschim ist jetzt EC3 zu erkennen. Wie meistens im feinen Anzug, auch wenn man nur das obere Drittel sieht. Aber hier sitzt alles. Sogar sein arrogantes Lächeln sitzt - das sollte aber wenig überrschend sein.

EC3:
Egentlich war ich für ein Interviewmit irgendjemand aus dem Office vorgesehen, aber um ehrlich zu sein. Der Empfang letzt Woche ar ja irgendwie auch eher so semigut. Da kann ich mir schon vorstellen, wie die Interviewer hier agieren. Deshalb hab ich mir jemand mitgebracht, der für seine präziesen Fragen und seine knallharten Nachfragen bekannt ist. Jemand der ohne Frage journalistische Integrität besetzt, jemand der unverschämt gut aussieht, jemand der unfassbar klug ist, jemand der besonders ist. Jemand, der nicht zu den 99 % gehört. Jemand der zu den 1 % gehört.......Meine Damen und Herren. *Trommelwürbel* *Trommelwürbel* *Trommelwürbel*.........E-C-3!

EC3 rutscht ein paar Centimeter zur Seite, legt sein lächeln auf und und.....ganz offensichtlich hat er vor sich selbst zu interviewen.


EC3:
Ethan, es ist mir eine Ehre. Wir wissen alle, du wirst James Storm heute besiegen. Es stellt sich nur die Frage wie?

Wieder rutscht EC3 ein paar Centimeter zur anderen Seite.


EC3: Eine unfassbar gute Frage Mr.Carter. Ich wusste doch, mit dir mache ich nichts falsch. Ehrlich gesagt, ich hab mir noch nicht überlegt, wie ich es machen werde. Nun, es wird sicherlich deutlich werden. Soll ich ihn zum tapen bringen? Soll ich ihn ausknocken, oder doch ein ganz klassisches 1-2-3. Ich weiß es noch nicht. Ehrlich ich habe auch echt andere Sorgen. Ich meine wir alle haben seine "Vorstellung" letzte Woche gesehen. Er war klar angetrunken, er war aggressiv. Er war wie so ein klassischer Brüllpenner aus den Straßen Berlins.

Das gleiche Spiel wieder, EC3 rutscht zur Seite.

EC3: Du sagst also: Storm hat a) ein Alkoholproblem b) ein Aggresionsproblem und c) ist er ganz offensichtlich noch nicht mal ein Stolperstein für dich?

Wieder rutscht EC3 ein paar Centimeter zur anderen Seite.

EC3: Wow, deine Frage. Applaus! Leute, Applaus! Awesome!

Die Zuschauer folgen der Aufforderung nur begrenzt, doch das schein EC3 gar nicht zu stören.

EC3: So ist es. Perfekt zusammengefasst. Meine größte Sorge ist, das der alte Mann in den Ring kotzt, oder sch auf dem Weg in den Ring etwas bricht. Ich möchte aber nochmal klar werden, was im Ring passiert, dafür ist alleine er verantworlich. Er wollte das Match, er hat das Match und jetzt hater mit den Konsequenzen zu leben.


EC3s Gesicht verfinstert sich, die Kamera zoomt näher an sein Kopf heran. Aus seinem Lachen is ein fokussierter Blick geworden.

EC3: Storm, das geht direkt in deine Richtung. Manchmal, aber nur manchmal sollte man wissen, vor allem in deinem Alter, sollte man wissen wenn man die Fresse halten sollte. Denn was jetzt folgt sind schlchte Nachrichten. Wenn wir hier beim Fussball wären, dann wäre ich der Mittelstürmer und du ein Fan der zu besoffen ist um ins Stadion zu kommen. Du bist nicht in meiner Liga, du warst nie in meiner Liga und du wirst es auch niemals sein. Das hier ist die letzte Warnung, wir sehen uns im Ring. Und was da passiert geht auf deine Rechnung. Weil....
I'm better than you....and you know it!


Mit einem grinsenden EC3 verschwindet sein Bild vom Bildschirm.

Mauro Ranallo: „Als ob man nicht schon genug Typen davon in der Liga hat.. Schrecklich“
Renee Young: „Oh come on Mauro. Er ist neu und will sich präsentieren.“
Tazz: „Echt Mauro, hör der Dame zu dann lernst Du noch was.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Wir blicken mit der Kamera nun kurz hinter die Kulissen der Show. Am Vorhang zum Eingang steht eine uns bekannte Person, und zwar handelt es sich hierbei um die Starfire Championesse Toni Storm. Passend zur Show scheint sie sich in ihr Ring Gear gekleidet zu haben und überprüft noch einmal den Sitz derer. Die Schmerzen der letzten Tage waren kaum erträglich gewesen, einzig die kleinen grünen Pillen hatten für etwas Linderung gesorgt. Leicht verstohlen greift sie nun in ihre Jackentasche und führt erneut etwas zu ihren Lippen.

Die Tatsache das sie nun eine Championesse dieser Liga ist war wunderbar, allerdings lastet dadurch natürlich auch ein gewisser Druck auf ihren Schultern. Noch immer hielten sich die Gerüchte und Behauptungen das ihr Titelgewinn nur durch Glück zustande gekommen war. 

Glück?! Toni atmet tief durch und blickt dann auf das Gold das auf ihren Schultern ruht hinab. Dies hatte nichts mit Glück zu tun. Sie hatte es sich verdient verdammt noch einmal und die ganzen Kritiker würden schon noch sehen wozu sie in der Lage war. Erst jetzt hört sie wie der Ringsprecher sie ankündigt und die ersten Klänge ihres Themes durch die Halle hämmern, unterstützt durch lauten Jubel und Begeisterungsstürme der Fans in dieser. Toni atmet erneut kurz aus und schließlich tritt sie durch den Vorhang hinaus in die Halle hinein.

Toni bleibt kurz auf der Stage stehen und blickt über die Ränder ihrer Sonnenbrille in die Fanreihen. Langsamen Schrittes geht sie nun in Richtung des Ringes, dabei mit den Fans in den ersten Reihen abklatschend. Vorsichtig entert sie nun den Ring und verlangt sogleich nach einem Mikrofon, das ihr von aussen auch angereicht wird. Toni wartet noch den ersten großen Jubel ab ehe sie nun ihre Stimme ertönen lässt.


Toni Storm“Fuck, es tut gut endlich wieder in einem Ring hier in Good Old Germany zu stehen! Ja ich hatte die letzten Tage wirklich eine schwere Zeit hinter mir, aber hey ich bin nicht der Typ Frau der sich davon abhalten lässt das zu tun das sie liebt, aye? Lasst mich euch eine kleine Geschichte erzählen. Vor einigen Jahren gab es ein kleines Mädchen das wie gebannt vor dem TV gesessen hat, Männer wie Hulk Hogan, den Ultimate Warrior und Rick Flair zugejubelt hatte. Dieses kleine Mädchen war sofort vom Virus namens Wrestling infiziert, und für sie gab es nur eine Möglichkeit für die Zukunft. Sie wollte in den Ring, auf Teufel komm raus! Und jetzt, 2020 stehe ich hier, hier im Ring der TWE und bin die amtierende Starfire Championesse die....“

Weiter kommt Toni Storm nicht denn ihre Ansprache an die Fans der TWE wird durch eine bekannte Musik unterbrochen. Die Fans erkennen diese ebenfalls und Buhen aus Leibeskräften denn hierbei handet es sich um die musikalische Erkennungsmelodie von Allie. Auch Toni Storm im Ring verdreht sichtlich ihre Augen. Wurde sie diese Frau denn wirklich niemals los?

Allie selbst klatscht fast schon gehässig auf der Stage Beifall und erhebt nun ihrerseits ein Mikrofon um sich Gehör zu verschaffen.

Allie
“Eine wahnsinnig tolle Ansprache Toni! Wirklich sehr inspirierend und doch hat diese einige logische Schwächen. Ja du bist die vielleicht amtierende Starfire Championesse aber was du dort über deine Schulter trägst gehört mir! Es sollte von Beginn an mir gehören, und doch diese Liga hat alles getan um mich daran zu hindern dieses Gold ergreifen zu können. Toni du hast bisher überhaupt nichts erreicht! Nein, einige fragen sich bereits warum du überhaupt dieses Gold dort trägst. Bisher hast du noch keinerlei Herausforderung gehabt und ich garantiere dir, du wirst an der ersten Herausforderung dieser zerbrechen. Und hey, hier steht die vielleicht größte Herausforderung die sich dir entgegenstellen kann, Ich! Allie! Dieses Gold verdient eine Championesse die auch im Stande ist dieses würdig zu repräsentieren.“

Toni selbst wandert im Ring langsam ein paar Schritte von rechts nach links. Ihr Blick ist in Richtung von Allie gerichtet, allerdings scheint Toni auch vorsichtig zu bleiben. Kurz sieht sie sich um denn wo Allie ist, da ist Taya Valkyrie eigentlich nicht weit.


Toni Storm“Nette Ansprache Allie! Wird man dich eigentlich nie los?  Reicht es nicht das ich dich bereits mehrfach im Ring abgefertigt habe, sei es Solo oder im Team, Aye? Ja es stimmt bisher hat die Liga mir keine Herausforderin auf den Starfire Titel geben können, aber nach dem PPV sieht die Lage schon anders aus, denn dort könnte auch mein Titel in das Fadenkreuz der Gewinnerin des Koffers rücken! Aber hey, wenn wir bereits hier sind warum klären wir es nicht jetzt hier in dieser Arena?!“

Toni selbst schultert ihren Titel nun herab und wirft diesen vor sich auf den Ringboden. Sie deutet nun mit einer Handbewegung an das Allie den Ring betreten soll.


Toni Storm“Hier und jetzt! Du willst diesen verdammten Titel? Dann komm und verdiene ihn dir, aye! Ich habe ihn mit viel Schweiß und Blut erringen können, Ich lasse mir von dir aber nicht die Butter vom Brot nehmen lassen! Ich.....argh..... “

Toni selbst greift nun in das Seil und stützt sich so etwas. Was zur Hölle war denn nun passiert? Sie hatte doch vorher noch eine dieser Pillen zu sich genommen und trotzdem war der Schmerz erneut durch ihren Körper gefahren? Irgend etwas stimmte hier doch nicht. Allie selbst schmunzelt nur auf der Stage und hebt erneut ihr Mikrofon um wohl zu antworten.

Allie
“Oh Toni geht es dir nicht gut? Du wirkst etwas blass um die Nasengegend. Ich würde natürlich zu gerne dein Angebot annehmen aber ich habe bereits andere Pläne! Nicht nur das ich dir dieses Gold abnehmen werde, ich werde dich regelrecht demütigen dabei. Und nicht nur demütigen, zerbrechen werde ich dich und deine jämmerliche Regentschaft hier. Dann bekommt die TWE endlich eine Championesse die sie auch verdient! Ich werde es sein die diesen Titel seinen alten Glanz zurückbringt. Aber nicht jetzt, das wäre viel zu leicht. Toni beim PPV heißt es Toni Storm gegen Allie und dort werde ich der Welt beweisen das es nur eine gibt die dieses Gold tragen kann...

Toni atmet tief durch, man sieht deutlich das sie wirklich Probleme hat sich auf den Beinen zu halten. Und doch nimmt sie wohl noch einmal alle ihre Kräfte zusammen und deutet zur Stage.


Toni Storm“Du willst es Allie? Du willst es wirklich wissen oder? Aber so leicht werde ich es dir nicht machen. Du bekommst dein Match beim PPV aber es wird dort nicht um das Gold gehen. Solltest du mich allerdings dort schlagen können, garantiere ich das ich einem weiteren Match um den Titel dann zustimmen werde. Allie gegen Stoni Storm, und dort werde ich das Kapitel Allie endlich beenden, ein für alle Male! “

Allie nickt nur leicht. Für sie war es gleichgültig wann es um das Gold gehen würde. Sie war so verblendet und von sich überzeugt das sie allem zustimmen würde. Mit einem letzten Fingerzeig auf Toni tritt Allie nun auch grinsend den Rückzug an. Toni selbst hält sich noch einmal kurz die Leistengegend und hebt ihren Titel auf, den sie auch demonstrativ in Richtung der Stage hebt.

Mauro Ranallo: „Toni Storm fordert Allie heraus. Gewinnt sie nächste Woche bekommt sie ein Titelmatch.“
Renee Young: „Wir wissen Allie ist wirklich zu allem fähig, Toni sollte sich um Rückendeckung kümmern.“
Tazz: „Was der Belt wird nicht bei Chase the Ace verteidigt? Skandal!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Frankfurt. Diese schillernde Stadt und das Imperium der großen Bankgebäude ist der Schauplatz der letzten Monday Night Inception Ausgabe auf deutschem Boden. Die Abenddämmerung ist bereits angebrochen, zu sehen ist für die Fans in der Halle also ein Bild was sich schon früher an diesem Abend ereignet hat und zwar in einer sehr netten Grünanlage dieser großen Stadt. Nicht nur das, so hat man einen Platz vorgefunden, an dem ein recht einfaches Lagerfeuer gestaltet.
[Bild: feuer9ykau.png]
Die Flammen lodern vor sich hin und so sind in dem Objektiv aber auch gleichzeitig ein paar schwarzer Stiefel zu sehen. Nach rechts schwenkt die Kamera und zu sehen ist Brock Lesnar ! Er sitzt auf einen gefällten Baum und hat dabei seinen schon majestätischen braunen Mantel an, der so etwas wie ein neues Erkennungsmerkmal von ihm gewurden ist. Natürlich darf auch die aufgesetzte kapuze nicht fehlen. Der Bart schimmert unter der kapuze und so kann man gut erkennen, das Brock die Augen geschlossen hat. man sieht, dass er sich vollkommen fokussiert, doch wie aus dem Nichts, erhebt Lesnar seine so ruhige und ungewohnte Stimme.

Brock: Ich habe Dich schon von weitem gehört... Bea

Noch ist niemand im Bild zu sehen und auch die Augen von Lesnar sind weiterhin geschlossen, er öffnet sie nicht. So bleibt nur zu vermuten ob es sich hier wirklich um Bea Priestley handelt? Kurzer Kameraschwenk und schon haben wir die von Brock angesprochene Bea Priestley auch schon im Bild. Seit ein paar Tagen zurück wieder zurück auf deutschem Boden, scheint sie die Chance wohl zu nutzen, um sich einen Teil der Stadt am Main genauer anzuschauen und hat Lesnar dabei wohl in seinem friedvollen ... was auch immer gestört. Mit irritierten Gesichtsausdruck und zur Seite geneigtem Kopf schaut sie ihn an. Kurzerhand schiebt die Top Gaijin die linke Ohrmuschel ihrer On-Ear-Kopfhörer ein Stück nach hinten und ergreift das Wort.

Bea Priestley
»Hast du gerade was gesagt?«

Noch immer schaut Bea ihren Gegenüber fragend an, was wahrscheinlich nicht anders wäre, wenn sie verstanden hätte, was er gesagt hätte. Die Augen des einstigen Ausnahmetalentes bleiben weiterhin verschlossen, so kann man nur wahrnehmen, wie Lesnar sehr tief einatmet und diese Luft sehr lange in seiner Lunge hält, bis er es dann wagt, seine Augen zu öffnen, nur die Luft dabei weiterhin in seinen Flügeln verarbeitet. Sein Blick bleibt dabei weitestgehend geradeaus auf das Feuer zu, als er etwas lauter ausatmet...

Brock: ... Und deine Aura schon von weitem gespürt.

Ob Bea sich durch den fehlenden Augenkontakt etwas verarscht vorkommt ? Es ist halt nicht mehr der Brock Lesnar den die ganze Welt kennt. Kein Mensch auf dieser Welt hat sich auch nur annähernd so eine Veränderung eines Mannes vorgestellt die seines Gleichen sucht.

Brock: Du bist aus einem speziellen... Grund hier ?

In einem Cartoon könnte man nun einige Fragezeichen über Beas Kopf aufploppen sehen. Verständlich, denn aus diesem Kauderwelsch wird man nicht gerade schlau, sofern man nicht genau weiß, worauf Brock mit dieser Unterhaltung aus ist. Damit schafft er es jedenfalls, dass die Top Gaijin ihre Kopfhörer komplett nach hinten schiebt, sodass der Bügel seinen Platz in ihrem Nacken findet.

Bea Priestley
»Nicht wirklich. Ich wollte mir nur mal die Beine vertreten, bevor die Show nachher losgeht.«

Und warum genau erzählt sie ihm das? Diese Frage kann man gerade doch sehr deutlich aus Priestleys Blick herauslesen. Sicherlich weiß sie, mit wem sie es gerade zu tun hat. Man müsste schon sehr ausführliche Umwege in diesem Business gehen, um noch nie von Brock Lesnar gehört zu haben, doch die Wege der beiden haben sich bisher noch nicht gekreuzt. Kurz schüttelt Bea ein wenig ungläubig über sich selbst mit dem Kopf.
Bea Priestley
»Meine Mutter hat mir mal beigebracht, ich soll nicht mit Fremden im Park reden, alsoooo ...«

Ein kurzes Zucken mit den Schultern, gepaart mit einem entschuldigenden Lächeln folgt, bevor sie ihren Weg offensichtlich wieder fortsetzen will.

Brock Lesnar: Und deswegen kommst Du hierher um einen Blick auf mich zu werfen um Dir ein Bild von dessen zu machen, was auf deinen Freund Chris Sabin zukommt ?

So scheint Brock Lesnar Bea wohl doch durchschaut zu haben. Langsam wandert sein Kopf in der Bewegung nach links und so fokussiert Brock die junge Britin ganz genau an.

Brock: Setz dich...

Eine Hand schon wieder erhoben, um die Kopfhörer aufzusetzen, lassen Brocks Worte Bea doch noch einmal Inne halten. Unsicher erwidert sie seinen Blick und scheint abzuwägen, wie ihre nächsten Schritte wohl aussehen sollen ... wortwörtlich. Geradewegs weiter den Weg entlang und damit so schnell wie möglich auf Abstand zu Lesnar, oder folgt sie seiner Aufforderung, unwissend worauf sie sich einlässt? Ein leises Grummeln folgt ihrerseits, bevor sie sich tatsächlich ohne zu Zögern auf ihn zubewegt und auf der anderen Seite des kleinen Lagerfeuers Platz nimmt.

Bea Priestley
»Jetzt noch ein lauwarmes Bier und ich würde mich wieder fühlen als wäre ich 16.«

Leise lachend scheint die Top Gaijin kurz in Erinnerung zu schwelgen, während sie die Kapuze ihres Pullovers aufsetzt und den blonden Hünen wieder mit ihrem Blick fixiert. Eine kleine Stichelei in seine Richtung? Der Mut dazu ist ihr auf jeden Fall zuzutrauen und dass sie dazu neigt, eine große Klappe zu haben, hat sie in der Vergangenheit doch recht häufig unter Beweis gestellt. Einem Brock Lesnar gegenüber ist das allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit keine gute Idee.

Bea Priestley
»So we're back in the emo days, huh?«

Keine. Gute. Idee.

Brock: Deine Unsicherheit in dieser Situation zu überspielen... Löst das Problem nicht.

Ein sehr weiser Rat. Natürlich ist es Brock nicht entgangen, dass Bea hier ihre Unsicherheit versucht mit diesen Sprüchen zu überspielen, allerdings kann man es der Dame auch irgendwie nicht verübeln, wenn man so einen Kerl vor sich sitzen hat.

Brock: Eher solltest Du es genießen, diese Ruhe und diese positive Aura die uns hier umgibt. Sie kann ein machtvolles Instrument sein... Selbst für dein Problem.

Ein klarer Hinweis, den Brock der jungen Britin hier mit auf dem Weg geben will. Es bleibt nur zu hoffen das sie überhaupt versteht, auf was Brock hier überhaupt anspielen will. Zunächst offensichtlich nicht, denn sie zieht fragend eine Augenbraue nach oben und schaut den Hünen leicht irritiert an. Das scheint ja fast schon zur Gewohnheit in diesem Gespräch zu werden, was bei den Worten Lesnars allerdings nur wenig verwunderlich ist. Es sind schlichtweg keine Worte, welche man von ihm erwarten würde und desweiteren auch generell keine, mit denen man allzu häufig konfrontiert wird.

Bea Priestley
»Und was genau glaubst du über meine Probleme zu wissen?«

Auch wenn man es durch die gewählte Formulierung glauben könnte, sind diese Worte seitens der Top Gaijin nicht gedacht, um ihren Gegenüber anzugehen. Tatsächlich schwingt eher eine Spur Neugierde mit. Tatsächlich der Versuch ein Gespräch mit ihrem Gegenüber aufzubauen?

Brock Lesnar: Dich durchtreiben gespaltene Gedanken die Du selbst noch nicht wirklich einzuordnen vermarkst... Speziell deiner Zukunft´s willen.

Es ist weitaus bekannt, dass Bea Priestley kein fester Bestand des TWE Rosters ist. Man mag es kaum glauben, doch selbst Brock Lesnar scheint darüber bestens informiert zu sein.

Brock Lesnar: Du bist jung, hast trotzdem ein gewisses Gespür für die Situationen auf die es wirklich ankommt. Trotz allem spüre ich aus deinem Inneren, dass Du bald in einen Zwiespalt geraten wirst, der Dich auf die Probe stellen wird... Ich bin kein Wahrsager, Hellseher oder will Dich mit übernatürlichen Sache konfrontieren, Bea... Es ist einfach ein Fakt, dem Du selbst nicht verneinen kannst.

Praktisch mit jedem Wort, welches Brock ausspricht, wandelt sich Beas Blick mehr in Nachdenklichkeit. Demnach zu urteilen, scheint an seiner Aussage durchaus etwas dran zu sein. Einige Sekunden verharrt ihr Fokus auf dem Hünen, bevor sie sich dem Feuer zuwendet. Zu sehen, wie die beiden sich schweigend gegenüber sitzen und ihre Aufmerksamkeit lediglich den tänzelnden Flammen widmen, hat schon beinahe etwas surreales. Wie dieses Treffen zu Ende geht, werden die Zuschauer allerdings nicht erfahren, denn der Kameramann zoomt langsam wieder auf das Lagerfeuer, bevor die Übertragung endet.

Mauro Ranallo: „Ähm... Ich bin etwas irritiert Leute.“
Renee Young: „ja, vor allem wie gut sich Bea hier auch anscheinend mit Brock versteht.“
Tazz: „Natürlich bist Du irritiert Mauro... Weil Du keine Ahnung hast !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/1gij41.jpg

Orange Cassidy vs. Jeff Hardy
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Shane McMahon [Lucas]


Es ertönen die Klänge der Einmarschmusik von Orange Cassidy. Wie es in dem Titel schon richtig besungen wird erwartet uns von diesem Kerl einiges an Herrlichkeit denn er hat sich in fetten Großbuchstaben das Wort Entertainment auf die Fahne geschrieben. Definitiv ist er anders als der Rest des Rosters. Aber anders ist ja nicht unbedingt schlecht was man an den Reaktionen des Publikums erkennen kann als er auf der Rampe erscheint.

[Bild: 64f4d71e2ec9cf417ff2e9e48bfe8a1b.jpg]

In seinen Jeans-Klamotten und mit seiner Sonnenbrille bestückt begibt sich der Pionier der göttlichen Unterhaltung zum Ring. Zwar strecken ihm einige Zuschauer die Hände entgegen aber er täuscht das Abklatschen nur an. Dennoch nimmt man ihm dies aus irgendeinem Grund überhaupt nicht übel sondern amüsiert sich viel mehr darüber. Währenddessen wird er vom Ringsprecher offiziell angekündigt.

Greg Hamilton: "Ladies and gentlemen… it is my plesssure to introduce to you… from Stewartsville, New Jersey… weighing 161 pounds… he is the Next Level of TWE… Oooorrraaaange Caaassssidyyyyy!"

In der Zwischenzeit hat es der stets lockere Typ es dorthin geschafft wo gleich die Party abgehen wird. Schnallt euch an, haltet euch gut fest, denn das Match wird in wenigen Augenblicken starten und dann werden wir wie immer Augenzeugen von unfassbaren Moves und unglaublicher Athletik.


Die Drums von Zack Tempest - Loaded ertönen in der Halle und die Fans wissen genau wer da gleich die Halle betreten wird. Als das Riff einsetzt stürmt ein motivierter Jeff Hardy auf die Bühne und heizt die Fans mit motivierten Armbewegungen an. Er breitet seine Arme aus und hält einen Moment inne. Dann fängt er an seinen klassischen Dancemove auszuführen, welches die Fans noch mehr in Ekstase versetzt.

Greg Hamilton: "Making his way to the Ring... from Cameron,North Carolina... weighing in at 225 pounds.. The Charismatic Enigma JEEEEFFF HAAAAAARDYYYY"

Dann macht sich Hardy schnellen Schrittes auf den Weg in den Ring und slidet in selbigen. Dort angekommen stellt er sich auf eine Turnbuckle und interagiert weiter mit den Fans indem er seine typische Handbewegung macht. Dann steigt er von der Turnbuckle und bewegt sich nochmal auf die andere Seite des Rings um mit den Fans auf der anderen Seite zu interagieren. Er steigt aufs 2. Seil und breitet seine Arme aus. Dann lehnt er sich in die Turnbuckle und wartet auf den Beginn des Matches.

*DING DING DING*

Wer hätte es hier für möglich gehalten? Orange Cassidy und Jeff Hardy betreten irgendwann einmal einen Ring von The Wrestling Empire. Klar die Fans sie hier aus dem Häuschen, Jeff scheint es zu gefallen - Cassidy? Nimmt es total läßig, so wie wir ihn kennenlernen durften. Die beiden kommen sich nach dem Ringgong näher und stehen sich in der Mitte des Ringes gegenüber. Hardy versucht sich bereits an einem Headlock, Cassidy kann sich aber rausdrehen und schwingt Jeff mit einem Arm Drag zu Fall. Orange schaut ihn an und die Fans gehen da selbstverständlich mit, er hebt seine Hände hoch in die Luft und locker läßig verschwinden sie in die Hosentasche. Jeff Hardy lässt sich das natürlich nicht mit sich machen und steht auf und holt zu einer Clothesline aus! Freshly Squeezed Orange Cassidy duckt sich jedoch ganz lässig unter dem Hieb hinweg! - Lauter Applaus hallt durch die Arena, während Jeff sich sichtlich ärgert und direkt eine weitere Clothesline, diesmal mit links, verteilen möchte... doch auch unter dieser weicht der King of Sloth Style einfach mit unglaublicher Lässigkeit aus! - Jeff versucht es wieder  und dieses Mal mit zwei Clothesline's dieses Mal eine von Rechts und eine von Links... keine trifft! Stattdessen scheint der Sonnenbrillenträger, dessen Mode Accessoire noch immer auf seiner Nase sitzt, nun in die Offensive zu gehen. In kaum zu beschreibender Geschwindigkeit setzt es Tritte ans Schienbein, von rechts und links. Nach dem fünften Tritt scheint der Hardy Boy jedoch genug zu haben und stößt seinen Gegner zornig nach hinten in die Seile. OC nutzt den Schwung jedoch und zeigt einen krachenden Front Dropkick, der Jeff Hardy nun selbst in die Seile schickt! Auch dieser möchte nun den Schwung nutzen und eine krachende Clothesline zeigen, doch easy peasy orange squeezy wird Jeff's Arm abgefangen und via Armdrag auf den Hosenboden befördert!

Mauro Ranallo: „Cassidy mit den Move.“
Renee Young: „Move like Cassidy!“
Tazz: „Oh Gott.“

Locker läuft Cassidy nun eine Runde um seinen Gegner und verpasst ihm einen „Soccerball Kick“ in den Rücken, ehe er sich langsam in die Seile lehnt und einen „krachenden“ Penalty Kick folgen lassen will. Jeff Hardy scheint nun jedoch die Schnauze voll zu haben, fängt den Tritt ab und befördert ihn via Dragonscrew nun selbst auf die Matte. Zahlreiche agressive Tritte und Punches folgen ehe er ihn hochhievt und einen krachenden DDT zeigen will.Orange Cassidy schlägt zwar scheinbar auf der Matte auf, jedoch sieht die Bewegung viel eher wie ein Salto aus, so das er aus dem Schwung heraus wieder zum stehen kommt und sich lässig in die Seile lehnt um nach draußen zu Blicken. - Die Sonnenbrille hat er mittlerweile verloren, das scheint ihn jedoch nicht zu stören, Hardy stürmt weiter auf Orange Cassidy zu und wird via Back Bodydrop auf das Apron verfrachtet. Von dort aus will Jeff weitermachen, doch auch dieser wird einfach abgefangen und in einen Jawbreaker gekontert. Jeff stürzt vom Apron, kann sich zwar etwas abfangen, landet aber nach draußen. Doch viel Zeit hat er nicht zum ausruhen, denn Orange kommt bereis mit einem Suicide Dive, Stilecht mitsamt der Hände in den Hosentaschen, angeflogen! Reißt ihn gegen die Barrikaden! Orange Cassidy bringt seinen Gegner zurück in den Ring, sich selber aber nur durch einen Sprung über das dritte Seil, bringt aber immer noch einen Schwung mit um Jeff Hardy mit dem Canadian Destroyer zu Boden zu bringen ... Cover ... One ... Two ... Three!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: „Here is your Winner ... Oooorrraaaange Caaassssidyyyyy“

[Bild: cassidy5akz6.png]

Mauro Ranallo: „Das Debüt erfolgreich gestaltet, Cassidy besiegt Jeff Hardy.“
Renee Young: „Was für eine coole Socke.“
Tazz: „Jeff Hardy gehört nicht mehr in einen Ring!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Laute Motorengeräusche! Nicht gerade das was man erwartet, wenn man zu einer Wrestlingshow einschaltet und doch ist es das was man jetzt gerade hört und schließlich gibt auch der Titantron dem Zuschauer ein Bild zu dem Ganzen. Das Geräusch kam von einem Auto in einem Parkhaus, welches Gerade dort einfährt. Helle Beleuchtung sorgt dabei bei der Scheibe, dass man durch diese nicht hindurch sehen kann. Man hat also nicht den blassesten Schimmer wer hinter dem Fahrer steckt. Allerdings ist klar, dass man sich im Parkhaus der Arena befindet, denn im Hintergrund kann man einen TWE Production-Truck ausfindig machen. Lange dauert es auch nicht, dass ein Parkplatz gefunden wurde. Der Ankömmling hält und damit nähert sich die Kamera dem Ganzen in einem zügigen Tempo. Schließlich kann man auch einen Blick durch die Scheibe erhaschen. Die langen Haare fallen dabei als erstes auf und als sie schließlich die Autotür öffnet erkennt man zweifelsfrei den TWE Superstar John Morrison. Der ist noch in Zivilkluft unterwegs immerhin ist es gerade erst angekommen. Auch wenn er die Tür des Fahrzeugs schon geöffnet hat ist es für ihn noch nicht an der Zeit auszusteigen, denn eitel wie er ist prüft er am Spiegel noch einmal sein Äußeres. Besonders sein Haare werden einmal gut begutachtet. Er dann fühlt sich der Guru of Greatness berufen sich der Öffentlichkeit stellen zu können... Da ist John Cena ! Er überrascht John Morrison völlig und prügelt auf den völlig überraschten Morrison ein. Cena scheint nur darauf gewartet zu haben, dass JoMo die Tür aufmacht. Morrison kann sich kaum wehren, als er auch schon aus dem Auto gezogen wird. und hart gegen die offene Fahrertür befördert wird. Die Schläge prasseln nur so auf ihn ein, doch JoMo kann sich langsam in die Situation hereinkämpfen und so klammern die Beiden nun und rangeln wild umher, als JoMo leicht die Oberhand gewinnen kann mit ein paar Kniestößen sich leicht befreien um  dann den Kopf von Cena zu nehmen  und ihn gegen den Kofferraumdeckel zu befördern. Cena taumelt etwas und so schlägt Morrison jetzt auf ihn ein.  sodass sich die Beiden etwas vom Auto wegbewegen und sich im Parking Lot eine wilde Schlägerei bildet. Auch Cena findet jetzt wieder etwas zurück und kann einen Schlag von JoMo abwehren und ihm in die Augen stechen. JoMo ist klar benachteiligt und senkt seinen Kopf, er versucht sich zu orientieren aber Cena hat ihn sich bereits gepackt und schleudert ihn gegen einen Betonpfeiler. Das scheint ordentlich weh getan zu haben. Weiter aber geht es und so tritt Cena jetzt auf Morrison ein bis dieser am Boden liegt. Ohne Rücksicht auf Verluste bearbeitet Mr. Hollywood seinen Erzfeind, bis dieser sich kaum noch rührt John Cena bemerkt ein weiteres Auto in der Nähe und so zieht er JoMo unsanft an den Haaren nach oben. Er schleift ihn ja fast hinter sich her als er sich mit ihm zu dem Auto begibt und ihn sich dann schon auf die Schultern hieft als er direkt vor dem Auto steht. Er will JoMo mit einem AA auf die Motorhaube befördern, doch JoMo kann sich wieder herunter zappeln und als Cena sich umdreht bekommt dieser einen krachenden Enzuigiri verpasst. Cena fällt nach hinten auf die Motorhaube und JoMo geht direkt wieder auf ihn drauf. Die Beiden schlagen wieder auf einander ein bis dann endlich mal Securityleute kommen und die Beiden von einander trennen. JoMo ist aufgebracht, Cena ebenso, doch als noch mehr Männer kommen um die Beiden voneinander fernzuhalten, kann wohl erst einmal nichts mehr anbrennen.

John Cena: I KILL YOU !

John Morrison
"YOURE GONNA HAVE TO !"

So brüllen sich die Beiden das noch zu als man immer mehr erkennen kann wie die Securityleute die Beiden immer mehr auf Abstand bringen und dann auch schon zu den Kommentatoren gegeben wird.

Mauro Ranallo: „Was für eine feige und hinterhältige Aktion. John Cena sollte sich schämen !“
Renee Young: „Die Beiden hassen sich einfach bis auf´s Blut das war klar, dass das irgendwann eskalieren wird.“
Tazz: „Scheiß Security, gerade wo es interessant wurde.. DAMN !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Nach dem ersten spannenden Match dieses Abends zwischen den beiden Debütanten Orange Cassidy und Jeff Hardy schaltet die Regie einmal mehr in den Backstagebereich um das Treiben hinter dem Vorhang ein wenig aufzuleuchten und spannenden Geschichten sowie Ereignissen auf der Spur zu sein. Dieses Mal hat es eines der vielen Kamerateams der TWE in die Loge der Herrin verschlagen. Doch scheint diese nicht da zu sein. Allgemein ist die Loge verlassen bis auf ein einziges Persönchen. Mit einem Buch in der Hand und auf dem bequemen Sofa lehnend hat sich die Pirate Princess Kairi Hojo hier eingefunden. Ein seichtes Rauschen ist in der Loge zu hören. Normalerweise ist sie in letzter Zeit nur im Duo mit der Geisha anzutreffen, doch hat Kairi wohl gerade einen Moment für sich allein. Ein großer Flachbild-TV übertragt die aktuelle Ausgabe von Monday Night Inception aber diese ignoriert die Japanerin größtenteils und sie fokussiert sich lieber auf ihre Lektüre. Leichtes summen schallert doch die Privatumkleide der japanischen Delegation. Auch ist die Tür zum Nebenraum versperrt und Wasserdampf benebelt die kleine Glasscheibe. Da ist wohl gerade jemand duschen. Doch scheint auch dies die Piratenprinzessin nicht zu stören. Doch sollte sie ihre "Ruhe" nicht für lange behalten, denn in der Tür steht seit ein paar Sekunden ein altbekannter Freund. ...

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ist die Herrin noch unter der Dusche? ... Entschuldigt Kairi-Chan. ... Ich wollte euch nicht stören. ..."

Das Öffnen der Türe zieht Kairi dann tatsächlich aus der kleinen Welt, welche das Buch rund um sie herum erschaffen hat und sorgt dafür, dass sie den Kopf hebt. Für einen kurzen Moment kann man eine leichte Spur der Genervtheit in ihrem Gesichtsausdruck zu erkennen, welche sich schlagartig zu einem Lächeln wandelt, als sie Kazuchika erkennt. Schnell packt sie ein Lesezeichen in das Buch und legt dieses neben sich auf die Couch.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Ihr stört nicht, Okada-san. Tatsächlich ist es eine Freude, euch wiederzusehen. Seit eurem Match gegen Mister Spears haben wir beide einander ja praktisch immer verpasst."

Lächelnd richtet sich die Pirate Princess auf, durchquert den Raum und schließt Kazuchika in ihre Arme. Es ist sehr deutlich, dass sie sich wirklich freut, ihn wiederzusehen. Das ist wohl auch verständlich, wenn sich die beiden seit nunmehr drei Wochen nicht gesehen haben und so gut miteinander befreundet sind. Mit einem leisen Räuspern macht Kairi einen Schritt zurück, aber nicht ohne das Lächeln weiterhin aufrecht zu erhalten.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Und um eure Frage zu beantworten: Ja, Asuka steht noch unter der Dusche. Ist ja nichts Neues, dass sie sich dabei Zeit lässt ... Hihi ... Wolltet ihr etwas Bestimmtes?"

Etwas peinlich berührt und verlegen weicht der Rainmaker dem Blick der Pirate Princess für einen kurzen Moment aus und blickt zu der beschlagenen Glastür, die zur Dusche führt. Dann wandert aber sein Blick wieder zurück zu der kleineren Miss Hojo.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ach eigentlich ... ist es gar nicht so wichtig. Das hat sicherlich auch noch später Zeit. Und sie muss ja auch nicht alles wissen, von daher wird sie es nachher dann sowieso erfahren ..."

Der Samurai ist etwas in Gedanken versunken. Auch Kairi bemerkt dies ein wenig. Es ist nicht unüblich, dass der Rainmaker eher für sich bleibt und sich seine Gedanken macht aber dennoch wirkt er etwas seltsam und durcheinander auf sie, weshalb sie ein wenig anstupst. Gesagt getan und mit Erfolg. Das Prinzesschen reißt den Samurai aus seinen Gedanken heraus und hat nun ihre volle Aufmerksamkeit.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Verzeiht mir Kairi-Chan. Ich bin zur Zeit etwas durch den Wind. Die Geister der Vergangenheit umkreisen nicht nur unseren geschätzten Ronin zur Zeit. ... Aber wie ich hörte, macht ihr euch ja bereits selbst ein eigenes Bild der Dinge, nicht wahr? ..."

Ein leicht amüsiertes "Hm." ist seitens der Pirate Princess zu vernehmen, als Kazuchika ihr Treffen mit Sanada anspricht. Sicherlich war ihr klar, dass er davon über kurz oder lang hören würde, allerdings ging sie wohl nicht davon aus, dass dies so schnell der Fall sein würde. Bei der Intensität, welche die Rivalität zwischen dem Ronin und dem Samurai begleitet, könnte letztgenannter das definitiv ein wenig falsch aufgefasst haben.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Welches Vögelchen euch das auch immer geflüstert hat, ihr könnt euch der Zuverlässigkeit seiner Informationen sicher sein. Ich habe den Ronin aufgesucht, mit der Bitte eure Rivalität beiseite zu legen, doch wie ihr vergangene Woche bemerkt haben dürftet, war dieses Unterfangen nicht von Erfolg gesegnet."

Ein kleiner Seitenhieb in Richtung des Rainmakers? Auch wenn es so geklungen haben mag, war es mit Sicherheit keineswegs so gemeint. Auch war ihre Beschreibung der Begegnung mit Sanada nicht wirklich umfangreich, doch prinzipiell war die genannte Begründung definitiv der Anlass für diese Aufeinandertreffen.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Ich bin sicher, euch darum zu bitten, dürfte sich als genauso sinnlos herausstellen. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege ..."

Ein fragender Unterton unterstreicht den letzten Satz, wahrscheinlich um herauszufinden, ob nicht doch die Hoffnung darauf besteht, dass Sanada und Kazuchika das Kriegsbeil endlich begraben. Schweigend nimmt der Rainmaker die Bitte der Pirate Princess zu Kenntnis und verschränkt seine Arme hinter seinem Rücken. Langsam schreitet er zu dem großen Panoramafenster, dass von der Loge in die Halle führt und bleibt dafür nachdenklich stehen. Mit etwas Abstand folgt Kairi ihm und stellt sich neben ihn.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Wie langen kennen wir beide uns nun Kairi-Chan? 20 ... 25 Jahre? Ihr ... nein DU ... solltest doch wissen, dass ich niemand bin der auf Rache aus ist. Aber Seyia ist definitiv zu weit gegangen. Und er ist es, der mir aufgelauert hat, vergiss dass nicht Kairi. Ich weiß, dass du es nur schwer erträgst, wie sich gerade die Gemeinschaft entzweit ... aber ich habe ihm oft genug die Hand gereicht und er hielt es nicht für nötig seinen Egoismus und seinen Hass beiseite zu legen. Er ist verflucht, wie einst die Herrin. Getrieben von Neid, Missgunst und Gier. Eingeflößt von ihr wisst schon wem. Also was ist das größere Übel Kairi? Sanada, dass zu geben was er will und ihm in seinem Wahnsinn zu bestätigen? Oder ihm eine Grenze zu setzten, auch wenn es möglicherweise uns allen weh tun wird? Ich glaube in eurem Herzen kennt ihr bereits die Antwort oder? ..."

Die Augen des Samurai wandern langsam auf das zierliche Gesicht der Prinzessin zurück.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Ebenso, wie ich um die Sinnlosigkeit meiner Bitte wusste und dennoch habe ich sie ausgesprochen. Töricht, nicht wahr?"

Während Okada sie wieder anschaut, ist es nun Kairis Blick, welcher durch das Fenster über die ausverkaufte Halle schweift. Dass sie sich gerade in keiner angenehmen Situation befindet, wenn es um die Freundschaften aus ihrer Kindheit geht, ist während ihrer Unterhaltung mit Sanada sehr deutlich geworden und auch der Samurai hat das gerade nochmal betont. So atmet die Pirate Princess einmal tief ein und wieder schwer aus, bevor sie wieder das Wort ergreift.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Doch scheint ihr beide euch nicht so sehr voneinander zu unterscheiden, wie ihr das vorgebt, Okada-san. Schließlich seid es nun ihr, der sich weigert, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Wenn nicht einer gewillt ist, über seinen Schatten zu springen, wird dieser Krieg niemals ein Ende finden. Allerdings steht es mir nicht zu, euch oder Sanada zu verurteilen. Schließlich befinde ich mich aktuell in einer ganz ähnlichen Situation, von der ich wünschte, dass sie bereits seit Wochen der Vergangenheit angehören würde. Ich kann nur hoffen, dass dem nach dem heutigen Abend so ist."

Unverhofft legt der Rainmeker seine Hand auf den kleine Schulter von Miss Hojo, um diese etwas aufzumuntern.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Gerade DU solltest dir nicht solche Gedanken machen Kairi-Chan. Zwar geht mich es nichts an, was dort zwischen dir und dieser Lynch vorgefallen ist. Aber ich kenn dich gut genug, um zu wissen, dass du nicht grausam oder ein schlechter Mensch bist. Vergiss dies nicht. Das Licht strahlt stark in dir Prinzessin und zusammen schaffen wir es vielleicht auch eines Tages, dass es bei ihr wieder zum erleuchten kommt ..."

Gepolter und Geräusche stören ein wenig das Gespräch nun. Im Nebenraum setzt sich wohl jemand in Bewegung, was die Aufmerksamkeit des japanischen Pärchens nun auf die Glastür lenkt.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Und was unseren gemeinsamen Freund anbelangt ... sorge dich nicht um mich Kairi, ich kann durchaus auf mich aufpassen. Und ich werde ihm einen Vorschlag unterbreiten, den er nicht ablehnen wird. Und ich werde dies ein für alle Mal aus der Welt schaffen. Darauf gebe ich dir mein Wort. ..."

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Ich weiß um den Wert eurer Versprechen, Okada-san, doch genauso weiß ich um eure Dickköpfigkeit. Seid euch sicher, dass ich euch an diese Worte erinnern werde, sollte dem nicht so sein und ..."

Weiter kommt die Japanerin nicht, denn die beschlagene Tür öffnet sich und unterbricht die Unterhaltung. Ein flüchtiger, ernster Blick in Richtung des Rainmakers folgt, bevor sich ein Lächeln auf Kairis Lippen abzeichnet und ein leises Kichern ihrerseits zu vernehmen ist.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Und ich hatte schon Sorge, ich müsse unser heutiges Match allein bestreiten."

Den nicht wirklich so ernst gemeinten Satz, lächelt die Herrin einfach weg. In ein weißes Handtuch gekleidet und ein weiteres um den Kopf gebunden, damit die Haare schneller trocknen, beäugt sie ihre beiden Landsleute am Fenster und beginnt etwas zu kichern.
[Bild: okada_entrance7.png][Bild: asuka_promo3.png]
[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Kairi? Kazuchika? ... Was tuschelt ihr beiden Turteltauben denn hier herum? Hmm? ... Hihi ..."

Keine Antwort der Beiden. Während Kairi leicht nervös der Frage wegschaut, verbeugt sich der Rainmaker leicht. Doch war die Frage seitens der Geisha eher rhetorisch gemeint und sie scheint an einer Antwort nicht sonderlich interessiert zu sein.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Auch nur in diesem Handtuch bekleidet, würde ich in der Lage sein diesen beiden Biestern in den Hintern zu treten Prinzesschen! ... Hihi ... aber du hast recht Kairi-Chan, wir wollen ja auch ein wenig Stil an den Tag legen. Also komm mit. Du darfst mir helfen, das heute ich Outfit auszusuchen. Ach ... und Kazuchika? Ich erwarte von euch eine WIEDERGUTMACHUNG für die SCHANDE der letzten Woche! Oder soll ich mich selbst darum kümmern? ..."

Der Samurai richtet sich wieder auf, während Kairi ihm ein wenig auf den Rücken klopft und zu ihrer Freundin herüber schreitet.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Sicher nicht ... Herrin. Ich Regel diese Angelegenheit auf meine Weise. Ich wünsche euch ein gewogenes Schicksal für eure heutige Aufgabe nachher im Main Event. Wenn ihr bei etwas meine Hilfe benötigt, dann lasst es mich wissen. ..."

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Hihi ... willst du mir beim Ankleiden helfen ehrenwerter Samurai? ... Hihi ..."

Der Samurai läuft etwas rot an, als dieses zweideutige Angebot ausgesprochen wurde. Schweigend weicht er dem Blick der Herrin aus, verbeugt sich dann nochmals leicht vor den beiden Frauen und verlässt die Loge. Auch Kairi und Asuka machen jetzt tuschelnd und kichern auf in den Nebenraum, während die Kamera langsam ausfadet.

Mauro Ranallo: „Schaut euch nur Kazuchika an.“
Renee Young: „Ja... Der Arme“
Tazz: „Oh ja, Onkel Tazz hilft sehr gerne beim Ankleiden, aber mal ehrlich, für die Schande würde ich den Vogel auch nicht belohnen.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Es geht in den Backstage Bereich wo Charly Caruso mit ein Lächeln  zu sehen sehen ist diese will wohl ein weiters interview führen und ihr Gespräch Partner tritt auch schon ins Bild es ist der Intercontinental und True Champion vom Empire Wrestling der Lone Wolf Baron Corbin der sein Gürtel auf der Schulter liegen hat. Baron Der letzte Woche ein Stattment setzte als er nicht nur Roman Reigns angegriffen hat sondern auch Darby Allin schwer verletzt und ihn eine wohl längere Pause verpasste hat nachdem er sein Nacken in ein Stuhl geklemmt hat und zutrat.

Charly Caruso:Baron letzte Woche hast du die Herausforderung von Roman Reigns angenommen und darauf ihn und Darby Allin mit ein Stuhl attackiert.

Weiter kommt Charly gar nicht den Baron macht ein Zeichen so das sie die Frage unterbricht.

Corbin: Was ich letzte Woche tat war allein Romans Schuld. Roman kommt nach über drei Jahren zurück und denkt er hat ein Anspruch auf den Intercontinental Championship. Das hätte ein The Miz oder Will Ospreay vielleicht durch gehen lassen doch ich bin keiner dieser Parasiten dennoch nah ich diese Herausforderung an weil ich nicht vor Gegnern weg renne sondern sie mich stelle. Was ich mit Darby gemacht habe war eine Demonstration für Chase the Ace den das selbe Schicksal wird Roman Reigns erleiden wenn ich triumphierend mit dem Titel über ihn stehe und sein Kopf noch in ein Stuhl klemmt. Und er dieses Mal länger als drei Jahre verschwinden.

Baron Corbin will also auch diese Aktion gegen Roman Reigns bringen während Corbin scheinbar komplett egal ist das dieses Aktion Karriere beenden kann.

Charly Caruso :Hast du keine Sorge vor Konsequenzen? Ich mein diese Aktion kann schwere Schäden hervor rufen.

Corbin: Zu aller erst das klingt nicht so als wäre es mein Problem. Wer in den Ring steigt muss mit Verletzungen rechen. Was will man den bitte machen ich bin der Intercontinental Champion und Shane hat hier nichts mehr zu melden dazu läuft in wenigen Monaten mein Vertrag aus den ich damals noch mit Eric Bischof ausgehandelt habe ab. Ich denke Hunter ist intelligent genug um zu erkennen das mein Verlust eine große Lücke wäre und wird bereit sein zu verhandeln über ein neuen Vertrag der ein True Champion würdig ist. Doch schauen wir erstmal zu Chase the Ace wo ich nicht nur Roman Reigns sein Persönlichen End of Days verpassen und dafür sorge das auch die deutschen Gehirn amputierten verstehen Baron Corbin will no more Forgotten.

Mit diesen Worten geht Corbin von Charly weg die ihn noch hinter her schaut.

Mauro Ranallo: „Baron hat eine ganz klare Ansage an Roman. Er ist der Champion und er wird sich vor Roman nicht drücken“
Renee Young: „Das wird ein episches Match werden, dass garantiere ich euch.“
Tazz: „Das Match wird wohl meine Pinkelpause werden.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

An dem heutigen Abend geschehen hier so viele Dinge, wir haben es wieder einmal geschafft, die nächste Show steht an und ja wir befinden uns immer noch in Deutschland. Besser gesagt es ist Frankfurt am Main. Eine Stadt bekannt für ihren Fußball, ja Eintracht Frankfurt die letztes Jahr in vieler Munde waren, hier haben sich einige gefunden mit dem Trikot ihrer Heimat und ja man hat so vieles erleben dürfen, vorletztes Jahr die Feier am Römer als man den DFB Pokal gewann. Aber hier gibt es immer Sachen wo man einfach nur drauf losbuhen muss, denn auf dem Titantron wird ein Bild klar und als man schon das Gesicht langsam erkannt hat wissen wir um wen es sich hier handelt. Es ist eine Dame die hier absolut nicht bekannt dafür ist beliebt zu sein, gerade in der Vergangenheit hatte sie sich mit Alexa Bliss angelegt und das gefällt den Zuschauern überhaupt nicht. Und wer kann es nur sein? Genau richtig. Tessa Blanchard! Diese bewegt sich gerade in ihren Straßenklamotten durch die Gänge der Frankfurter Festhalle und da hat sie jemanden plötzlich vor sich der bekannt dafür ist Cowboyhüte zu tragen.

TESSA BLANCHARD:Well ... well ... well. Wenn das nicht also immer noch James Storm ist. Hat man dir nicht schon lange den Vertrag gekündigt? Du kennst doch dieses leidige Thema wenn man zu viel redet und am Ende nur heiße Luft rauskommt.

James Selber hat gar nicht wirklich mitbekommen, dass er im ersten Moment Besuch bekommen hat und sicherlich wäre es auch besser gewesen, wenn er sie nicht bemerkt hätte, doch dann hat sie angefangen zu reden und schon war mit einem Mal die gute Laune weg. Er atmet einmal ganz tief durch, denn ein Abend ist ihm sicher immer noch präsent. Er dreht sich hier zu, denn irgendwas wird er sagen müssen, auch wenn er hofft, dass es nicht lange dauern wird.

James Storm:
Oh Jesus, dass muss ich mir von einer Frau anhören, die sich als die Zukunft und die Beste in diesem Ring gesehen hat und alles seit diesem Treffen ist doch eigentlich nur in die Hose gegangen. Ich meine warte in einem Punkt hjast du ja dein Ziel erfüllt, auch wenn ich immer noch nicht weiß, warum, aber vielleicht habe ich auch dein Ego einfach gekränkt, was mir aber in diesem Moment sicher nicht Leid tut. Gan im Gegenteil, ich verfolge deine Fehde mit Alexa sehr interessiert und sicher werde ich zu diesen Leuten gehören, die es genießen werden wie Lexi dir den Arsch aufreißt. Es wird eine Genugtuung sein, ich kann es ja leider nicht machen.

Storm ist wirklich ein bisschen genervt und hat sich erstmal den ersten Frust von der Seele geredet und gleich auch mal ordentlich gegen Tessa geschossen, natürlich hat er auch da den einen Abend angesprochen ohne ein riesen Thema draus zu machen, aber das wird sicher noch werden. 

TESSA BLANCHARD:Du kannst es leider nicht machen? Oh sind dem armen kleinen Storm immer noch keine Eier gewachsen als wir uns letztes Mal getroffen haben? Was ist los Storm? Komm her und schlag doch zu, meinst du wirklich das mich dein kleiner jämmerlicher Schlag mir etwas antun kann? Ich mache dich zu meiner Bitch, so wie es auch Sabin und der Rest hier schon getan haben, auch du wirst mir bald vor die Knie fallen, doch vorher widme ich mich Dingen die mir wichtiger liegen - nicht mit solchen zweitklassigen Wrestlern die ihr Leben schon in der Bar verloren haben.

Das gleiche Klichee wie immer also, sie fühlt sich nach wie vor extrem selbstsicher, allerdings ist es auch nicht die Art von Storm sowas zu machen und sicherlich schlägt er keine Frau auch wenn sie es dazu auflegt dass er es macht.

TESSA BLANCHARD:Also du Superheld, na was ist denn los? Was hat Storm im Petto? Schnippst er auch rum und hinter mir taucht dann seine Rettung auf?

Also er würde lügen, dass er diesen Gedanken nicht interessant findet, aber es wird nichts an seiner Ansicht ändern und er wird sicher nicht zuschlagen, was ihn auch bei den Fans beliebt macht. Storm schüttelt nur mit dem Kopf und es dringt wieder Verzweiflung durch und anscheinend wird es nichts bringen, aber das so stehen lassen kann er auch wieder nicht.

James Storm:
Ich weiß ja nicht, was du versuchst oder meinst bei mir auszulösen, aber ich werde dich nicht schlagen, da kannst du mich als alles beleidigen was du willst, aber für jeden Mann sollte es eine Regel geben, er sollte niemals ein Kind oder eben wie dich eine Frau schlagen. Das hjat eben nichts mit meinen Eiern zu tun, dich mehr als in Ordnung sind. Alleine deswegen habe ich die Eier alles zu ertragen und dennoch nicht dich anzugehen. Genauso wirst du mich aber nicht dazu bringen, vor die auf die Knie zu gehen und mich zu deiner Bitch zu machen. Ich werde weder in diesem, noch in einem etweiligen anderen Leben deine Bitch werden und das ich die schon von den anderen bin ist echt lächerlich, aber vielleicht willst du dich bei Chase the Ace selber davon überzeugen.

Da wird er nämlich in den Koffer Ladder Match stehen und versuchen sich diesen zu holen und dann kann er selbst entscheiden wie und vor allem wann er gegen den Champion antritt, denn nicht nur er, auch einige Fans denken auch, der er jetzt schon zweimal betrogen worden ist. Einmal eben von Tessa und das wird er nicht vergessen, wenn er auch sie im Ring sieht beim nächsten PPV.

James Storm:
Ich werde sicher keine Rettung brauchen sicher nicht vor dir, denn ich befinde mich hier nicht in Gefahr und so brauch ich auch hier keine Hilfe. Die brauch ich auch nicht beim PPV, denn da wirst du mich dann nicht mehr betrügen können, denn wenn einer jemand zu seiner Bitch macht, dann ist das Alexa, du dir zeigt, dass du keine Chance hast und mit ihr als Gegner einen riesen Fehler begangen hast. Du wirst es aber erst merken, wenn es schon lange zu spät ist und deine finale Niederlage ist eingeläutet.

TESSA BLANCHARD:Oh wir haben uns ja schon ewig nicht mehr gesehen und trotzdem scheinst du dich nicht geändert zu haben. James Storm gewinnt dies, James Storm gewinnt das, doch was hat er denn wirklich in seinem Leben gewonnen? Rein gar nichts. Er ist immer noch nicht der World Champion der er schon vor zwei Monaten werden wollte, und sicherlich wird er auch kein Mister Case of the Empire. Weil ich weiß was in dieser "Person" James Storm steckt ... nichts!

Tessa die hin und wieder auch als The Queen of the Carolinas bezeichnet wird steht nun ziemlich nahe vor James Storm. Sie dreht ihren Kopf leicht schief und und beugt sich mit dem Oberkörper ein wenig zur Seite. Sie scheint ihren Gegenüber ganz genau zu mustern.

TESSA BLANCHARD:Warum machst du es denn nicht Storm? Angst davor wirst du ja wohl nicht haben, aber Angst davor dass ich dir vielleicht entgegenkomme und zurückschlage? Ich wünschte mir nur deine Glaskugel könnte in deine Zukunft blicken aber daraus wird wohl nichts, weder in die Kugel schauen noch deine Zukunft hier. Du solltest dich lieber nicht weiter zum Gespött dieser Leute machen und gemeinsam mit diesem anderen Penner wie nennt er sich nochmal? Elias? Von hier verschwinden und Platz machen für Leute die hier Ahnung haben vom Entertainen und Wrestlen!

In diesem Moment kann sich dann auch Storm nicht mehr halten und er bricht im lauten Lachen aus, denn das scheint ihm ein bisschen den Rest gegeben zu haben und er konnte sich nicht mehr halten. Seine Meinung zu Tessa hat er ja schon öfter abgegeben, aber sie scheint er immer wieder gerne zu hören.

James Storm:
Oh Gott Tessa, manchmal bist duz echt der Hammer und mittlerweile glaub ich, dass du nur hier bist um mich immer wieder zum Lachen zu bringen, denn wenn du davon sprichst das jemand wirklich Ahnung hat von diesem Geschäft, dann meinst du doch nicht dich, denn alles was du weißt, hastz du dir nicht selber verdient, so wie ich es getan habe. Sondern du hast einfach immer wenn du nicht mehr weiter wusstest Daddy gefragt, ob er dir weiterhilft, doch eines kann ich dir versprechen. Ein kleines Mädchen kann erst zur Frau werden, wenn sie sich von Zuhause löst und ihren eigenen Weg bestreiten kann und ehrlich in dir sehe ich noch keine echte Frau, du hast eher noch was von einem kleinem Mädchen.

Storm hat sich dann auch wieder eingekriegt und kann sich wieder das Lachen ersparen, denn auch die andere Geschichte ist ernst, denn das will er eben nicht nur Tessa klar machen. Er wird sie nämlich nicht schlagen und da gibt es für ihn auch kein wenn und aber.

James Storm:
So aber du solltest mir einfach mal zuhören. Ich weiß du leidest anscheinend ab und zu an spontaner Taubheit, aber du solltest mir vielleicht mal zuhören, denn du kannst wirklich machen was du willst, ich werde keine Frauen schlagen, hab ich noch nie und werde ich auch nie machen, da würde ich mir auch lieber meine Eier abschneiden, denn jeder der das macht hat es nicht anders verdient. Dennoch werde ich mir bei Chase the Ace den Koffer holen und dann werde ich auch Champion, dass kann ich dir versprechen und wenn du im Gegenstaz gegen Alexa mal wieder den kürzeren gezogen hast, dann kannst du mir ja ruhig als Gruppie folgen. Doch vielleicht mackierst du hier nur dein Revier, weil du gegen Lexi keine Schnitte hast. Mach meinetwegen was du willst schlag mich ruhig nochmal, aber deinen Wunsch dich zu schlagen und dir deinen Fetisch zu erfüllen, dass werde ich sicher nicht machen.

Blanchard ist gerade so ziemlich pissig drauf, ja sie könnte schon fast platzen vor Wut, was hat dieser Kerl gerade gesagt? Am besten ist es wenn sie ihm jetzt einfach einen Tritt verpasst der Storm zu Boden bringt und dann ist hier Ende. Doch es ist auch fast so wie Tessa über ihn redet dass sie ihn als Alkoholiker bezeichnet.

TESSA BLANCHARD:Ach wie tragisch es doch ist, ich glaube mit meinen 24 Jahren bin ich etwas reifer als du. Hier im Wrestling Empire gehöre ich zur jüngsten Womens Champion aller Zeiten und was hast du hier bereits erreicht? Schätze Daddys Little Girl hat mehr hier gebracht als James Storm in den letzten 4 Monaten. Alles was ich höre ist nur ... ich werde World Champion ... ich werde Mister Case of the Empire ... bla bla bla. Anstatt uns hier mit deinem Geschwafel auf die Nerven zu gehen, warum zeigt uns denn nicht James Storm was er alles so drauf hat? Dieses Gerede macht dich groß, aber wenn James Storm in den Ring steigt ist er klein mit Hut. Wo war er denn als er Chris Sabin gegenüberstand? Ach stimmt ... ich hab es dir ja versaut. Haha.

Doch Tessa legt weiter drauf.

TESSA BLANCHARD:Und wo war er denn als er bei Riot for Gold World Champion hätte werden können? Tja ich glaube man kann von Glück sagen dass du hier kein World Champion bist, denn diese Company hätte so geendet wie damals die WCW als man sich dachte es wäre eine gute Idee David Arquette den Belt zu übergeben. Jetzt will mir also die Lachnummer die mir gegenübersteht erzählen er wird Mister Case of the Empire, wow. Bevor du dich irgendwie in die Nähe einer Leiter bringen kannst, ist der Koffer schon in der Hand einer Person die es wohl mehr verdient hätte als du.

Storm kann einen wirklich leid tun und im Grunde, wenn es ein Mann gewesen wäre hätte man auch schon lange vielleicht verlangt, dass er ihm einen Schlag vberpasst, doch hier wird er das nicht machen und das können auch alles verstehen und sicher würden ihm auch einige weibliche Fans ihm das gerne abnehmen, aber er muss das jetzt irgendwie +überstehen. Er fasst sich an dioe Stirn und weiter scheint er nicht wirklich zu wissen, was man ihr sagen kann, damit sie nicht immer weiter drauf haut.

James Storm:
Jaja jüngste Championese aller Zeiten und wahrscheinlich hast du auch eine noch große Karriere vor dir, aber auch nur, wenn du endlichz darauf kommst, dass du anderen Respekt entgegen bringst und eine Spur von Demut würde dir aicher auch nicht schlecht stehen. Klar habe ich jetzt zweimal in einem Titelmatch gestanden, die ich mir beide verdient habe. Im ersten hast du gut erkannt es beendet. Ich hätte damit leben können hätte mich Sabin besiegt, so ist das aber nicht zufriedenstellend. Weiter wurde ich verarscht von diesen ganzen Idioten, wie auch sabin selber und den Männern, die anscheinend nichts anderes zu Stande bringen ihre Macht auszuspielen. Sie haben mich in eine Situation reingetrieben, wo ich nicht viele Chancen hatte, als in einem Einzelmatch. Nun werde ich das selber in die Hand nehmen und sollte ich gewinnen werde ich einen Shit darauf geben, was ein Shane oder ein Hunter oder wer auch immer dazu sagt, dann werde ich den Titel tragen und wie ein wahrer Champion den auch representieren. Klar kann ich auch verlieren, dann soll es so sein und ich werde nicht aufhören meinen Weg weiter zu gehen, etwas von dem du anscheinend keine Ahnung hast.

Es ändert sich jetzzt wirklich nicht viel, dennoch versucht Storm das immer wieder anders zu verpacken, denn irgendwie muss man versuchen es ihr zu verklickern, denn eines kann man Tessa sicher nicht absprechen, sie ist sehr gut, aber Storm scheint zu meinen, wenn sie so weiter macht, wird sie dieses verspielen.

James Storm:
Doch das bin ich und ich weiß wohin ich gehe, doch du scheinst es nicht zu merken, dass dich dein Weg nicht weiter bringt. Erst hast du deinen Titel verloren und wenn du jetzt auch noch beim PPV gegen Alexa Bliss verlieren wirst, dann wiorst du auch noch deine Glaubwürdigkeit verlieren und was bleibt dir dann noch? Du hast die Erfahrung nicht und ich glaube kaum, dass du die Kraft hast es selber zu schaffen, deswegen wirst du danach vielleicht nur noch einen Weg haben. Zurück zu Daddy, der dann ein weiteres mal deine Karriere retten soll. Hart gesagt ist es einfach nur traurig, wie du dein Potenzial wegwirfst und deswegen ist das noch ein weiterer Punkt, weswegen es keinen Sinn macht hier die Fassung zu verlieren und meine Prinzipien aufzugeben. Also wenn du willst Schlag mich ruhig und zeige mir noch einmal, dass ich richtig liege.

Jetzt breitet mit einem Grinsen Storm seine Arme aus und wartet, was Tessa jetzt wohl tun wird, obwohl er und wahrscheinlich alle anderen jetzt wirklich mit einem Schlag von Tessa rechnen. Blanchard aber ist die jenige die lacht, sie verschränkt ihre Arme also passiert hier und heute nichts bei James Storm, diese kleine Abfälligkeit ihr gegenüber soll er ja doch bringen aber für sie ist es nichts weiter als Dreck was ihm gegenübersteht. Und das bekommt er nochmal zu hören.

TESSA BLANCHARD:Respekt anderen gegenüber? Habe ich ihn gezeigt als ich meinen ersten Titel hier gewonnen habe? Im Gegensatz ich habe diese kleine verbitterte Bitch von Maria Kanellis dahin gebracht wo sie hingehört ... in den Müll! Ja ich war es der diese kleine jämmerliche Hure von Lady ich schlaf mich hoch zu Titel hier aus dieser Company verschwinden hat lassen ... und Alexa? Da gebe ich doch zu all diese Schandtaten die sie ihr gezeigt hat, waren einfach köstlich. Maria konnte einfach damit nicht weiterleben und am Ende hat sie einen Abflug gemacht, wir alle haben ihr gezeigt dass unsere Womens Division auch ohne sie besser aufgehoben ist, und das gleiche haben auch die Herren gemacht als die kleine litte Bitch Mike auch von hier abgehauen ist. Vielleicht konnte er einfach nicht klar kommen dass seine Frau mehr Schwänze in den Mund nehmen kann, als dass ihm lieber ist.

Wir wissen ja nach Rising Empire IV war Schluss mit den Bennetts und das trägt auch Tessa ihm mit. Aber warum? Ganz einfach.

TESSA BLANCHARD:Und warum erzähle ich dir das? Ganz einfach. Du und Alexa Bliss ihr seid die nächsten! Alexa wird schon bald merken mit wem sie sich angelegt hat, ihre kleinen Psychospielchen bringen sie nicht weiter, von mir kann sie mit jeder Matchart kommen, schlagen werde ich sie immer. Der kleine Giftzwerg ist hier auch schon bald Geschichte, so wie du es bald sein wirst. Nach Chase the Ace wenn du mal wieder nicht es geschafft hast den Koffer zu holen, endest du wieder in der Gosse und bettelst Leute an für Geld um dir mal wieder ein Bier nach dem anderen reinzukippen. Unser Storm endet wieder als Alkoholiker, sorry wird wohl wieder kein Happy End für dich!

Und das bedeutet für Tessa wiederrum zu gehen, sie stößt mit ihrer Schulter die Schulter ihres Gegenüber, Angst? Keine Chance. Und wenn sie schon keine Angst hat gegen einen wie Storm der ist definitiv größer als Alexa Bliss, keine jeglichen Blicke richten sich mehr zu Storm, schnurstracks ist Blanchard von hier verschwunden.

Mauro Ranallo: „Die beiden werden auch nie mehr Freunde.“
Renee Young: „Für einen Moment hätte ich gedacht dass er es macht.“
Tazz: „Tessa hat ordentlich Feuer! Das was Storm nicht hat.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/2r8ks0.jpg

Ethan Carter III vs. James Storm
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #144 angesetzt ‹
Writer: Will Ospreay [Sebi]


Trouble, Trouble.....schallt durch die Lautsprecher der Halle und das heißt gewöhnlicherweise nur eines: Ethan Carter III, EC3 macht sich auf den Weg zum Ring. Während die Kameras noch den Titantron einfangen, auf dem langsam E----C----3 steht, fokussieren die Scheinwerfer die Rampe. Bevor auch von den Kameras ein schneller Schwenk zur Entrance-Rampe vorgenommen wird und dort ist wenig überraschend auch schon EC3 zu sehen.

[Bild: EvilVagueBoubou-size_restricted.gif]

Wie immer mit dem Rücken zum Ring und einem arroganten Blick über die Schulter. Bevor sich EC3 langsam in Richtung Ring dreht, den Ring vollkommen fokussiert und die Fans um sich herum offensichtlich komplett ausblendet. Schnellen Ganges gehts die Rampe runter, weiter den Blick auf den Ring und keine einzige Würdigung der Fans. Ist das noch Fokus, oder pure Arroganz? Wahrscheinlich irgendwas in der Mitte.

Greg Hamilton: "Introducing first... from Willoughby, Ohio, weighing 224 pounds ... Ethan Carter III, E-C-3"

Am Ring angekommen, stoppt EC3 kurz, hält inne und geht dann auf die Treppen zu. Selbstbewusst steigt er zum Ring auf, lehnt sich in die Seile und schaut zum ersten mal überhaupt ins Publikum. In seiner Mimik und Gestik lässt sich weiterhin nur irgendwas zwischen Arroganz und Fokus ablesen. Folglich steigt er in den Ring begutachtet diesen und......

Weiter geht es und die Fans werden wieder ungeduldig, aber es dauert nicht lange, bevor der Titantron anspringt und der Name der zu lesen ist, kombiniert mit der Musik die Fans laut jubeln lässt, denn jetzt kommt einer ihrer Fanlieblinge.


Die Fans jubeln weiter und einen Moment später kommt der Cowboy James Storm in die Halle und hat ein deutliches Grinsen in seinem Gesicht. Er genießt die Reaktion der Fans, doch als er dann mittig auf der Stage steht, geht er nochmal in die Hocke hält einen Moment inne und kommt dann wieder nach oben und streckt nur einen Finger in die Höhe. Die Fans gehen dann nochmal aus ihren Sitzen und Der Cowboy schreitet weiter auf den Weg zum Ring. Einen paar Fans klatscht er auch an der Seite ab und am Ring angekommen stellt er sich auf die Ringtreppe und versucht die Fans nochmal anzustacheln, als er auch von Greg Hamilton angekündigt wird.

[Bild: James_Entrance1.png]

Greg Hamilton:
Makeing his way to the ring! From Leipers Fork, Tennessee, weight in 230 pounds! THE COWBOY JAAAAAAAMES STOOOOORRRMMMMM!

Die Fans machen natürlich mit und Storm steigt dann auch durch die Seile in den Ring, wo er erst mal wieder in die Ränge schaut. Die Fans feiern weiter ihren Favoriten. Storm nimmt dann seinen Hut ab und steigt ein letztes mal auf die Ecke, wo er sich noch mal präsentiert und dann auf seinen wartet, dass es endlich losgehen kann.

[Bild: James_Entrance2.png]

*DING DING DING*

Die beiden umkreisen sich erst einmal um nicht in einen Konter hinein zu laufen. Dann gehen die beiden Kontrahenten in den Lock-Up und einem damit verbundenen ersten Kräftemessen der beiden Männer im Ring. Allerdings endet dieser genau wie er begonnen hat und zwar mit einem Gleichstand. Storm allerdings wills es dabei nicht belassen und streckt eine Hand in die Luft und damit EC3 entgegen. Dieser zögert zwar einen Augenblick, greift dann aber zu und nun soll auch die zweite Hand folgen. Bevor er aber die Hand greifen kann rammt James ihm sein Knie in die Magengrube. Der Braungebrannte krümmt sich vor Schmerz zusammen und wird dann schließlich von einem Headbutt niedergestreckt. James rüttelt sich kurz durch und geht dann wieder auf Ethan Carter zu. Der sitzt momentan wieder auf den Knien und kann seinen Gegner mit ein paar Schlägen in die Magengegend ausbremsen. Doch bevor dieser zurückschlagen kann, rollt EC3 diesen blitzschnell ein und der Referee zählt ... ONE ... Kickout!

Mauro Ranallo: Das reicht natürlich nicht um Storm zu besiegen.
Renee Young: Natürlich nicht, aber es hat ihn dennoch überrascht.

Diese Aktion kam wirklich überraschend und doch führte sie nicht zu dem gewünschten Erfolg. James kann sich relativ schnell wieder aus dem Coverversuch befreien. EC3 geht nun auf James zu und bearbeitet die Brust von James mit einigen Chops. Dieser tut nun so als würde er getroffen zu Boden gehen. Doch nutzt er die Situation aus, greift Carter im Fallen an den Hosenbund und zieht diesen daran mit dem Kopf voraus auf den zweiten Turnbuckle. Als der Braungebrannte aus der Ecke zurücktaumelt sitzt der Cowboy auf allen Vieren hinter ihm, so das dieser über James stolpert und zu Boden geht. Dann kriecht Storm zwischen den Beinen seines Gegners hindurch und setzt sich auf dessen Brustkorb. Sofort deckt er den Kopf von Ethan Carter mit wilden Faustschlägen ein. Doch James schlägt mit seinen Fäusten größtenteils auf die Deckung. Der Referee beendet die Aktion trotzdem sofort da Faustschläge ja bekannterweise verboten sind. James beschwert sich nun beim Referee und schubst diesen sogar ein Stück von sich weg. Eine Ermahnung folgt doch auch eine Disqualifikation bleibt bis jetzt noch aus. Dazu wird der Offizielle auch vorerst keine Gelegenheit mehr haben, da James im letzten Moment noch bemerkt das EC3 hinter ihm angestürmt kommt. Er geht einen Schritt zur Seite und sein Gegner kollidiert ungewollt hart mit dem Referee. Dieser wird sogar von der Härte des Aufpralls aus dem Ring geschleudert und bleibt benommen auf dem Hallenboden liegen, während der Verursacher dieses Unfalls ebenfalls auf die Matte geht.

Mauro Ranallo: Wo bleiben die Sanis, der Ref ist out of order!
Renee Young: Das sieht wirklich böse aus. Aber bestimmt haben wir gleich einen Ersatz parat.

James hilft EC3 wieder auf die Beine und deckt den Kopf seines Widersachers abermals mit Schlägen ein. So drängt er diesen in die Ringecke und möchte wohl nun von dort aus eine Aktion folgen lassen. Er liftet Carter nun auf den obersten Turnbuckle und besteigt selber das zweite Seil. Dann hakt er den Arm seines Gegners hinter seinem Kopf ein und es soll wohl ein Superplex folgen. Doch der Braungebrannte kann sich noch rechtzeitig mit Schlägen aus dieser Situation befreien und schafft es schließlich zwischen den Beinen von James durchzurutschen. Unten angekommen gibt es nun Treffer für den Cowboy, während die Positionen getauscht sind und EC3 wieder zu ihm nach oben steigt. Er schließt seine Arme um den Körper seines Gegners und es gibt den Belly-to-Belly Suplex vom zweiten Ringseil. Cover von EC3, aber nichts passiert, weil der Ringrichter immer noch außer Gefecht ist. Bei der Länge des Counts hätte es eventuell für einen Sieg gereicht, aber genau wissen wir es nicht. Carter scheint nun realisiert zu haben das es momentan sinnlos ist ein Cover anzubringen und rollt sich stattdessen nun zur Seite ab. Beide liegen nun auf dem Boden und gönnen sich eine kleine Verschnaufpause.

Mauro Ranallo: Das haben dann auch schließlich beide gemerkt, Storm und EC3 legen eine Pause ein.
Renee Young: Das siehst du richtig Mauro und gerade kommt auch schon der neue Mann und es kann weitergehen.

Als der neue Referee am Ring eintrifft stehen die beiden Kontrahenten auch schon wieder auf den Beinen. Der One Percenter kann als Erster der beiden eine Aktion durchbringen. Indem er die Brust von James mit weiteren Chops eindeckt. Ein Whippin in die Seile folgt, Der Mann aus Ohio bückt sich nun nach vorne und lässt Storm nun mit einem Back Body Drop auf die Matte krachen. Ein Elbowdrop folgt und hält James vorerst am Boden. Dann hilft EC3 seinem Gegner wieder auf die Beine, nur um ihm dann einen Running Neckbreaker verpassen zu können. Als nächstes setzt es einen Rear Nacked Choke gegen den Cowboy, doch scheint James noch nicht angeschlagen genug und so kann er sich relativ schnell mit ein paar Ellbogenschlägen und einem Whip-In in die Seile aus dieser Aktion befreien. Allerdings streckt ihn der darauf folgende Clothesline von EC3 sofort wieder nieder.

Mauro Ranallo: EC3 scheint hier langsam die Oberhand zu gewinnen, meinst du nicht auch?
Renee Young: Ob es auch gegen James Storm reichen wird,  werden wir erst noch sehen.

Der Braungebrannte nimmt seinen am Boden liegenden Gegner nun in einen Side Headlock um diesen dadurch weiter zu schwächen. Der Ersatzreferee ist natürlich sofort auf der Höhe des Geschehens und erkundigt sich nach Storm`s Zustand. Dieser gibt allerdings mit Handzeichen zu verstehen das er keineswegs gewillt ist diesen Kampf jetzt schon verloren zu geben. Und so kämpft er sich unter einem enormen Kraftaufwand zurück auf die Beine. EC3 hält den Side Headlock immer noch fest an, doch wird dann mit einem Back Suplex seitens Storm auf die Matte geschickt. Storm greift sich nun erst einmal im Liegen ans Genick, da sein Gegner doch noch eine ganz schöne Kraft zu haben scheint. Der Mann aus Ohio sitzt inzwischen nun auf allen Vieren in der Nähe der Ringseile und muss wohl ebenfalls nochmals kurz durch schnaufen, da die vorangegangene Aktion auch ihn einiges an Kraft gekostet hat. Storm der inzwischen nun wieder auf den Beinen ist nutzt Carters Situation und die missliche Lage seines Gegners dazu aus, ihm einen Tritt in die Rippen zu verpassen. EC3 rollt nun mit einem schmerzverzerrten Gesicht zur Seite und bleibt kurz vor den Seilen liegen. Nun stützt sich James mit seinen Händen auf dem obersten Ringseil ab, hebt ab und trifft seinen Gegner mit einem Knee Drop am Kopf. James greift sich nun EC3 und hilft diesem auf die Beine, nur um ihn dann wieder mit einem krachenden Bulldog auf die Matte zu befördern. Perfekt ausgeführt, Storm macht sich bereit für den Last Call, er geht in die Knie, Ethan Carter III steht auf, doch er sieht den rechten Fuß auf sich zufliegen, kann aber unter den Kick abtauchen. Er steht neben Storm, greift seinen Hals und lässt sich mit ihm Face first auf die Matte krachen. Der ONE PERCENTER! Cover! One ... Two ... Three!

*DING DING DING*

Greg Hamilton: „Here is your Winner ... E ... C ... 3!“

[Bild: ec3fkjdi.png]

Mauro Ranallo: „Der One Percenter siegt gegen James Storm.“
Renee Young: „Großartiges Match von beiden Seiten.“
Tazz: „Warum One Percenter? Wo sind die restlichen Neunundneunzig?“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]
Zitieren
#2
In der Halle gibt es wieder einmal dieses flackern auf dem Titantron, dicht gefolgt von Fozzy - Judas wobei sich mal wieder denken darf was einem hier bevorsteht - der Bubbly Bunch geht in die zweite Runde und alle warten sie gespannt darauf was und Jericho, Spears und Steiner wieder vorzutragen haben. Es folgt aber erstmal eine Schalte von Seiten Jericho's der immer noch wohl sich zuhause befindet da er immer noch eine Sperre aufgebrummt bekommen hatte von seinem Chef Triple H. Der Herr befindet sich gerade in seinem Bademantel und holt sich seine tägliche Post ab, es befindet sich ein großer Umschlag im Briefkasten und geht mit diesem wieder rein. Absender: The Wrestling Empire! Jericho schaut in sein Handy, was noch aufnimmt und spricht zu seinen Zuschauern.

[Bild: bubbly3dk4b.png]

CHRIS JERICHO: Es ist wieder einmal soweit, the most must seen Show in Sports Entertainment History soll wieder an den Start gehen, so lets check ob die anderen auch da sind.

Jericho tippt auf seinem Handy, Scott Steiner, Shawn Spears angewählt und da sind auch schon alle dabei. Und erneut folgt Fozzy - Judas und es zeigt uns ein Livebild aller Superstars die Jericho angewählt hatte um mit ihnen die Videokonferenz zu starten.

CHRIS JERICHO: Hahahaha there they are und kein Pineapple Pete. Thank God. So check this out Boys!

Jericho fuchtelt mit dem Umschlag etwas rum, zeigt ihn dicht in die Kamera.

SCOTT STEINER: Was hat diese Bitch jetzt wieder mit dir vor HUH?! Reiß den scheiß auf und zeig uns was da drin ist, denn ich hab auch so einen Umschlag bekommen.

Steiner hat tatsächlich es genauso bekommen, auch ein Umschlag von The Wrestling Empire tatsächlich. Aber warum er auch? Jericho schaut etwas komisch rein, aber wie dem auch sei. Chris öffnet seinen zuerst und lacht.

Shawn Spears: "Ich habe auch einen Umschlag hier. Aber der ist für jemand anderen bestimmt. Bekommt ihr etwa eine Gehaltserhöhung? Wenn ja, dann ist das eine Frechheit. Der einzig wahre Champion im Wrestling Empire bekommt keine Gehaltserhöhung?"

Shawn hat auch einen bekommen? Die ganze Creative Control hat etwa einen Umschlag erhalten? Jericho der erste der den Umschlag schon geöffnet hatte, ist auch der erste der seinen Leuten erklärt was er denn gerade erhalten hat. Y2J liest sich einige Zettel durch und was wir erfahren ist folgendes.

CHRIS JERICHO: Nun es scheint so, dass das Alpha nächste Woche auf Pumpkin Head Omega treffen wird, der Herr will anscheinend Le Anzeige nicht vollziehen und hat Le Forderungen akzeptiert. Isn't it great? Scheint so als wenn Köln nächste Woche doch noch etwas großes erwarten wird nach dem Auftritt von Le Rising Champion.

Das Match zwischen Kenny Omega und Chris Jericho wird also wohl fix sein? Denn immerhin setzt sich Chris Jericho eine Lesebrille über seine Sonnenbrille auf und eine Unterschrift mehr haben wir also das Match fix zwischen Alpha und Omega!

CHRIS JERICHO: Allright Scotty, du bist dran.

Und der lacht laut los.

SCOTT STEINER: HAHAHAHAHAHA that Shovel Head hat mir wirklich gerade einen Vertrag geschickt was mich wohl fest an die Company bindet. Hahahaha. Diese Bitch!

Shawn Spears: "Was in diesem Umschlag ist, das werde ich später verraten. Das soll nämlich eine Überraschung für diesen Hippie Elias sein. BTW ... Als ich heute so durch das Gallusviertel hier in Frankfurt spaziert bin, da hätte ich schwören können, dass dieser Typ dort an der Ecke stand und die Straße leer geträllert hat. Wahrscheinlich hat er schon einmal für die Zeit nach Chase The Ace geübt. Denn genau so sieht die Zukunft von Elias aus, wenn ich mit ihm fertig bin. Und, Chris, dann können wir uns gemeinsam diesem Nerd Kenny Omega widmen. Wahrscheinlich wird er dann bald wieder die Fliege machen. Wenn er noch eine Rückkehr feiert, dann könnte er bald den Rekord von CM Punk knacken."

Und wieder meldet sich Chris dort.

CHRIS JERICHO: Was kann Elias noch so vieles überraschen? Etwa dass er von heute auf morgen endlich mal Talent erhält und doch noch gut Musik spielen kann? Was kann dem Amateur Performer noch so alles überraschen? So tell me Shawn, ist es wahr was man über Frankfurt so sagt? Cocaine - wherever you want, ein Klichee hast du ja gerade mir schon bestätigt. Es laufen wohl viele Leute auf die besser musizieren können als Elias, außerdem sagt man der Stadt hinterher - kannst du nicht zahlen, zahlst du mit deinem Leben ist das richtig hast du was herausgefunden? Tell em Shawn, Jericho is gonna buy everything what they have haha.

SCOTT STEINER: Du hast ihm hoffentlich auf die Fresse gehauen Shawn?! Besorg mir etwas von dem Ana ...

CHRIS JERICHO: Scott ... Scott ... Scotty. Kinder schauen uns zu! Der Herr meint Ananas! Ananas dass ist sein Lieblingsfood.

Shawn Spears: "Frankfurt ist ein echtes Drecksloch. Also genau das, wovor man uns schon gewarnt hat. Ein perfekter Ort für Typen wie Elias. Ob man ihn noch großartig überraschen kann, weiß ich nicht. Aber es wird auf jeden Fall seine billigen Pläne durchkreuzen. Was dein Wunsch angeht, Scott. Vielleicht solltest du dich mal in der Nähe des Hauptbahnhofs umsehen. Gibt sehr nette Obstläden dort."

Jericho lacht laut auf.

CHRIS JERICHO: Hahaha. Vielleicht sollte ich mal Frankfurt das nächste Mal besuchen und es etwas Klasse weitergeben von mir, dass man wohl die Stadt ertragen kann. So listen Guys, nächste Woche Cologne, Le Creative Control is ready to take off. Creative Control 4 Life! Goodbye ...

Jericho formt eine Pistole und fängt sie an zu küssen.

CHRIS JERICHO: ... and Goodnight! BANG!

Mauro Ranallo: „Jericho hat vorgelegt, die Tinte ist auf dem Vertrag.“
Renee Young: „Hoffentlich zieht Kenny Omega da mit, dann kann Köln eine großartige Show erleben.“
Tazz: „Thanks God, No Pineapple Pete.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Auch wenn wir nur selten Einblicke in die Umkleiden einiger Wrestler erhalten, manchmal bekommen die Kameras eben doch Zugang. So wohl auch heute denn wir sehen Allie wie sie sich ihre Stiefel schnürt. Ihre gute Freundin Taya Valkyrie ist nicht zu sehen, was aber ihrer Stimming keinen Abbruch bringt. Nein sie hatte sich endlich mit Chris Sabin versöhnen können was ihr doch ein Lächeln auf die Lippen zaubert.  Ihr Handy am Ohr haltend scheint sie doch ein sehr interessantes Gespräch zu führen.

Allie
"Nein Dad ich sagte dir bereits vor einigen Tagen das ich da nicht mitmache! Nein ich liebe diesen Mann und werde einen Teufel tun diese Beziehung zu gefährden. Was willst du? Mir den Geldhahn zudrehen? Bitte nur zu! Ich bin auf deine Kohle überhaupt nicht angewiesen, ich verdiene genug um sehr gut über die Runden zu kommen. Was? Ja dann mach das doch, wie gesagt ich werde dies nicht tun...und tschüss!"

Fast schon sauer blickt sie auf das Display ihres Smartphones und drückt den Gesprächspartner regelrecht nun weg so das sie wie wir auch nur hört das sich jemand Zugang zu ihrem Locker verschafft hat. Na entweder kann dies ja nur Taya oder was noch schöner wäre, Chris sein. Mit einem zauberhaften Lächeln dreht sie sich nun herum  und dich sogleich gefriert es fast vor Schock denn keiner von beiden ist es.

Allie stolpert nun fast etwas zurück während sie nun spricht.

Allie
"Was....was zur Hölle....Hölle willst du hier?"

So hat sie jemanden vor sich, der für ihren Freund alles andere als eine gute Nachricht zu sein scheint. Es ist Brock Lesnar ! So steht er in der Tür und noch während Allie spricht, bewegt er sich langsamen Schrittes auf sie zu. Seinen Mantel trägt er heute einmal nicht, viel mehr ist es ein schwarzer Pullover, der ebenfalls mit einer Kapuze ausgestattet ist und den Kopf von Lesnar bedeckt, sowie eine schwarze Jeans und schwarze Stiefel. So einen Anblick hatte man wohl selten. Die Tür hat er hinter sich geschlossen, denn so scheint er alleine mit Allie reden zu wollen.

Brock: Ich möchte mit euch... reden.

Allie scheint nun doch etwas überrascht. Reden wollte er? Und doch lässt sich die kleine Kanadierin nicht wirklich in ihre Karten blicken. Kurz sieht sie sich um, dann wieder auf den Hühnen vor sich

Allie
"Verzeih Brock das ich jetzt beinahe lache, aber du bist nicht gerade als ein Mann der grossen Worte bekannt oder? Ich wüsste nicht was wir beide zu bereden hätten und glaube mir wenn du auf dumme Ideen hier kommen solltest kreische ich bis wie es die Welt noch nicht gehört hat. Ich glaube kaum das dies der Führung hier sonderlich dann gefallen würde. Und glaube mir wenn ich eines richtig gut und laut kann, dann ist es das!

Aber du hast Glück, ich bin durchaus von Natur aus Neugierig. 3 Minuten Brock, und ich garantiere dir wenn mir nicht gefällt was ich dann höre lasse ich ein Geschrei los das man bis in die Staaten hören wird."


Allie steht noch immer etwas auf Abstand, immerhin war Brock ein Tier von einem Mann und sicherlich würde es ihm nicht einmal einen Schweisstropfen kosten sie zu zerbrechen.

Brock: Es geht um deine männliche... Errungenschaft. So möchte ich Dir mitteilen, dass Du Chris  nach dem Ende der nächsten Woche nie wieder so erleben wirst, wie Du ihn vorher kanntest.

Sehr ruhig und besonnen wie Brock mit der Kanadierin spricht. Natürlich würde er ihr kein Haar krümmen, warum auch ?

Brock: Ich möchte Dir nicht drohen, sondern möchte ich Dich nur darauf vorbereiten, dass es gravierende Veränderungen geben wird.

Allie hatte zwar mit allen gerechnet aber damit? Sie selbst ringt sich nun nur ein fast schon selbstgefälliges Lächeln ab. Dafür war er nun extra gekommen? Wäre es nicht so erbärmlich müsste sie fast darüber etwas lachen. Allie hebt nun eine Braue an und betrachtet sich Brock etwas genauer.  Sie war lange genug in diesem Geschäft um zu wissen das Klappern zum Handwerk gehört aber das, war nun wirklich etwas armselig.

Allie
"Und dafür machst du dir die Mühe mich aufzusuchen? Really Brock? Gut betrachten wir einmal die Tatsachen. Du bist vielleicht breiter als mein Chris aber hat dir die letzten Monate nicht gelehrt das mein Chris an Herausforderungen wächst? Das selbst zwei Männer im Stahlkäfig ihn nicht stoppen können?

Was beabsichtigt du, das ich zu im renne und anflehe dieses Match nicht zu bestreiten? Lass mich dir erzählen wie ich das sehe. Ich habe bereits eine Menge Männer erlebt, das kannst du mir glauben, aber keiner war so dominant im Ring wie mein Chris. Er ist der World Champion dieser Liga und bei allen Respekt, er wird auch dich in die Bedeutungslosigkeit zurückschicken aus der du gekommen bist. Viele haben es versucht, sie alle sind daran gescheitert. Brock netter Versuch, aber ich werde einen Teufel tun und ihn zurückhalten. Nein ich werde ihn motivieren wie nur ich es kann, ich werde ihn so anheizen das er dich regelrecht verbrennen würde, denn das hier ist nicht wie die Ligen die du kanntest, dies ist Sabin Country, selbst du dürftest das verstehen. Und nun, wenn du nicht geistreicheres zu einer Konservativen beizusteuern hast, darf ich bitten, da hat der Maurer das Loch gelassen"


Allie deutet zur Tür. Sie würde sich nicht einschüchtern lassen, nein in ihrem Hinterkopf rattert es bereits und sie hat eine sehr gute Idee, was zu einem leichten Grinsen führt....

Brock Lesnar: Dann wird die nächste Woche eine noch größere Überraschung für Dich werden, als ich selbst erwartet habe.

Brock kann sich dabei sogar ein sehr kurzes, fast schon stilles Lachen nicht verkneifen, doch so bleibt der Blick bei Allie aber da dreht sich Brock auch schon um, denn an der Tür tut sich etwas.

Und doch ehe sich diese nun öffnet ist es Allie die plötzlich wie von Sinnen los spurtet und mit voller Wucht gegen die Wand springt. Was bitte soll das denn nun? Mit einem lauten Krachen landet sie nun auf dem Boden und verliert keine Sekunde um sogleich mit einem kräftigen Ziehen an ihrem Oberteil, dieses etwas einzureissen. Was bitte hat Allie denn nun vor?  Erst jetzt wuschelt sie sich noch einmal durch die Haare und bricht sogleich in Tränen aus, gelernt ist schließlich gelernt. An der Tür ist natürlich niemand Geringeres als Chris Sabin zu dem Allie nun heraufschaut

Allie
"Chris hilf mir bitte! Ich habe nein gesagt, wieder und wieder aber diese Bestie kennt das Wort nicht.... er meinte.... oh mein Gott,  er meinte wenn er schon das Gold gewinnen würde, nimmt er sich alles.... ich konnte.....ich konnte mich nicht wehren.. "

Allie weint nun los als gebe es kein Morgen. Ihre Worte sind durch das Schluchzen kaum zu verstehen, natürlich ist es der Detroiter, der sich sofort um Allie kümmert, am Boden liegend die Dame ist es er der sich zu ihr nach unten bewegt. Seine Blicke er weiß gar nicht wohin, jedoch aber um sich nicht einer großen Gefahr anzusetzen ist es der Detroiter der seine Freundin hoch hilft und sie dort hin setzt auf einen der Bänke der Umkleide. Da ist auch schon Sabin der sich dann einem Mann aussetzt, der ihm ziemlich überlegen ist, doch jetzt ist er zu weit gegangen.

Chris Sabin
„Jetzt bist du zu weit gegangen, du willst den Titel dann komm und hol ihn dir aber wenn du dich noch einmal wagst meine Freundin anzufassen, wirst du es sein der eine neue Seite von mir erkennen wird!“

Sabin rückt ihn sogar noch etwas auf die Pelle, auch wenn er der Kerl ist der nicht der zwar nicht die Muskeln hat, aber dafür nutzt er sein Gehirn.

Chris Sabin
„Also was los Big Man? Komm und zeig mir was wirklich in dir steckt Lesnar!“

BAM ! Klatscht Lesnar den Champion mit einer Hand an die Wand. Er hält ihn am Hals und so blickt er Chris dabei nicht einmal an, sondern richtet diesen sehr langsam zu Allie.

Brock Lesnar: Schlau, aber nicht schlau genug...

Blitzschnell kommt die Dehung zu Chris. Die Miene verzieht er immer noch nicht, nur der Kopf von Chris wird langsam aber sicher durch den festen Griff etwas rot.

Brock Lesnar: Glaub mir... Das willst Du nicht !

Lesnar lässt Chris dann los und so schreitet er zur Tür. Noch einmal geht der Blick leicht nach hinten. Man merkt Brock an, wie ruhig und gelassen er trotz dieser explosiven Reaktion ist.

Brock Lesnar: Es wird mir eine wahre Freude sein, diesen so... speziellen Test.... An Dir zu vollführen

Und so verschwindet Lesnar dann auch schon aus dem Locker und schließt hinter sich die Tür. Chris der gerade sicherlich einen großen Fehler begangen hatte, aber dennoch so seine Freundin schützen wollte ging gerade etwas zu Boden und hat aber dennoch seinen Kopf bei seiner Freundin und da will er sich noch sicherlich drum kümmern.

Chris Sabin
„Ist alles okay bei dir?“

Ok das war von Allie nun doch anders geplant gewesen. Eigentlich hatte sie gehofft das diese Situation bei Sabin neue Kräfte frei setzen würde.  Das er so kräftemässig unterlegen war das ist ....ungünstig. Der Titel ist also wirklich in Gefahr, und viel schlimmer, Chris war es wohl ebenso.  Allie wischt kurz ihre Tränen beiseite und schluckt sichtlich. Was bitte war das denn für ein Urvieh? Sie hält noch immer ihr Oberteil zurecht, denn auch wenn Chris ihr Freund war, so musste er nicht gleich alles entblößt zu Gesicht bekommen. Nun hiess es aber noch in der Rolle zu bleiben.

Allie
"Alles gut, ich bin ein großes Mädchen, du kamst gerade noch im rechten Augenblick. Chris was ist das für ein Vieh? Ganz ehrlich? Ich habe echt Angst um dich, richtig Angst! Scheiss jetzt mal auf das Gold aber der bringt dich um, verstehst du das? Nicht das du nicht großes erreichen kannst, du weisst niemand glaubt mehr an dich als ich, aber das da....das ist eine ganz andere Liga für sich . Ich will dich einfach nicht verlieren Chris, ich darf dich nicht verlieren"

Ihre Augen füllen sich erneut mit Ttänen und dich diesmal sind sie wohl real. Chris Sabin aber hat seinen eigenen Kopf am heutigen Abend, gerade wenn so ein Monster wie Lesnar, aber davor will sich Chris echt nicht einschüchtern lassen, ein großer Kampf steht ihm bevor!

Chris Sabin
„Er ist zu weit gegangen, wenn er dich anfasst, hat er ein Problem mit mir! Das hier ging zu weit und wenn er meint solche Schritte einzugehen, bekommen alle einen Chris Sabin den diese Welt noch nie gesehen hatte. Mach dir um mich keine Sorgen, der einzige der fallen wird, heißt Brock Lesnar!“

Allie nickt nur leicht und legt ihren Kopf sanft an seine Schulter. Sicher sie hatte gelogen, aber es war notwendig gewesen um Chris richtig anzuheizen. Er würde es nicht verstehen, Allie bekam aber schon früh beigebracht das speziell Männer erst dann alles geben wenn es um die Liebe ging, Gold hin oder her.  Ja sie hasste es besonders Chris anzulügen, aber im Krieg und eben dieser Liebe war alles erlaubt 

Allie
"Ich weiss das du alles schaffen kannst! Du bist mein persönlicher Superman, und  ..... ach nichts, soll ich dich vielleicht zum Ring begleiten dann? Vielleicht gibt dir das die nötige Motivation? Ich könnte auch Taya fragen, achja Taya du musst sie wirklich mal kennenlernen nun! Ich habe Alex kennengelernt nun bist du dran. Versprich mir aber das du vorsichtig bist, ich brauche nämlich den ganzen Chris..."

Liebevoll streicht sie dabei über seine Brust. Für Chris wäre dies sicherlich eine gute Lösung, der Detroiter überlegt kurz und kommt dann zu einem Entschluss.

Chris Sabin
„Ich will dich nicht in unnötige Gefahr bringen, ich habe gesehen dass er zu allem bereit ist und wer er wohl meint auch auf Frauen loszugehen dann sage ich dir, dass ich dich da draußen nicht losschicken werde. Mit dem werde ich schon alleine fertig und wenn er mich quer durch den Ring prügelt!“

Chris Sabin will Allie zumal nicht in große Gefahr bringen, auch wenn er sie liebt aber sowas ist dann doch zu viel des guten. Doch wo es soviel schlechtes gibt, dann gibt es auch Dinge die gut sind.

Chris Sabin
„Ich habe schon so viel von ihr gehört, das letzte Mal habe ich dir Alex gezeigt und jetzt soll es also zur Revanche kommen. Keine Sorge, ich bin schon vorsichtig! Ich brauch doch einfach meine tägliche Ration Allie richtig?“

Chris drückt Allie etwas zu sich.

Allie
"Das ist absolut richtig! Aber Mr Sabin es gibt da auch etwas von dem ich nicht genug bekommen kann und das werde ich mir nun nehmen....ich hoffe das du dazu noch in der Lage bist!"

Bei diesen Worten lässt Allie die Finger vom Oberteil, nur um sogleich ihre Hand über die Linse der Kamera zu halten ehe wir den Anblick zu sehen bekommen der sich nun Chris Sabin darbietet. Mit diesen letzten Bildern schaltet man in die Arena zurück.

Mauro Ranallo: „Sabin kann da zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“
Renee Young: „Lesnar hat auch ordentlich Arbeit geleistet.“
Tazz: „Wenn er sich nicht so dumm anstellen würde und sich anschaut was wirklich da war.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Der Endspurt zum PPV läuft. Zwar müssen einige noch für ihr Match beim PPV noch etwas tun, wie etwa beim heutigen Main Event, doch für die meisten Superstars ist klar, was sie beim PPV erwartet. Ob sie einen Champion herausfordern oder beim Case of the Empire Ladder Match teilnehmen, so oder so will man diesen Abend mitnehmen um sich in eine günstige Position zu bringen. Für eine Person kam das schon vergangene Woche. Die Person ist gerade auf dem Titantron zu sehen und hört auf den Namen Bayley. Ihre Herausforderin steht mit Rosemary fest welche vergangene Woche nach ihrem Aufeinandertreffen mit Alexa Bliss ein Zeichen in Form eines Bayley to Belly überbracht bekommen hat. Dementsprechend sieht man die Kalifornierin auch gut gelaunt umher stolzieren. Wie man es nicht anders kennt hat sie natürlich stolz ihren Titel bei sich. Allerdings könnte auch die gute Laune daher rühren, dass sie vor einer bestimmten Tür steht. Der Name Alexa Bliss ist dabei gut sichtbar und darauf werden sich wohl die Zuschauer genauso freuen wie auch die Huggerin. Sie klopft an und nachdem sie ein Signal von innen bekommen hatte begibt sich The Huggable One in die Gemächer ihrer Freundin. Dort sieht man die Sparkle Queen und ehe man sich versieht ist auch schon Bayley bei ihr und schließt sie zur Begrüßung in die Arme. So heiter aus dem Häuschen hat man Bayley zugegeben schon lange nicht mehr gesehen aber das zeigt einfach was Alexa für einen Einfluss bei ihr hat.

Bayley
"Das habe ich gefühlt ewig schon nicht mehr gemacht. Umso besser ist es. Ich wollte mich noch einmal persönlich bei dir für die Vorlage bei Rosemary bedanken."

Die Blondine schien hier etwas überrascht zu sein. Denn der Mimik nach zu urteilen, hat Alexa nicht wirklich mit dem Besuch ihrer Freundin gerechnet. Auch das sie sich bedankt scheint der Rebel Queen irgendwie missverständlich zu sein - demnach fährt sie sich mit ihrer Hand einmal durchs Haar und setzt dann ein etwas gespieltes Grinsen auf, gefolgt von einem etwas verwirrten Kopfnicken.

ALEXA BLISS: »Ehm, ja, Bay. Es freut mich das ich dir helfen konnte, auch wenn das nicht wirklich meine Absicht war. Ich habe Mary eigentlich nur aus einem Grund fertig gemacht ... und das war Hass.«

Es war ihr deutlich anzusehen, dass dies was Bayley sagte nicht wirklich das Empfinden war was Alexa letzte Woche verspürt hat. Demnach war es auch nicht verwunderlich das Alexa dies auch sehr schnell, in ihrer direkten Art zur Show stellt. Nichtsdestotrotz wirkte der Gesichtsausdruck der Blonden nun nicht mehr so gespielt und das Grinsen auch nicht mehr so gequält - während Alexa zu ihrer Freundin blickt.

ALEXA BLISS: »So hatten wir wohl Beide etwas davon ... also, nichts zu danken. Sorge lieber dafür das du deine Arbeit nun endgültig zu Ende bringst - ich will diese bemalte Psychotante nachdem PPV nicht mehr sehen.«

Das lässt sich Bayley bestimmt nicht zweimal sagen. Ohnehin ist es ihr großes Bestreben, sich Rosemary endgültig vom Hals zu schaffen. Durch das verlorene Match vor zwei haben sich ihre Pläne etwas verschoben, aber weiterhin will sie Rosemary für alle Zeiten weg von sich haben.

Bayley
"Ich bin froh, wenn ich die nie wieder sehen muss. Einmal noch und dann nie wieder. So war die Abmachung. Ich kann mir das sowieso nicht mehr anhören. Wenn ich daran denke, dass sie sich direkt nach ihrer Niederlage wieder gemeldet hatte um anzutreten hatte ich echt schon einen Nerv verloren, aber das wird nächste Woche enden und dann kann ich mich neuen Herausforderungen widmen…"

Hätte Bayley das Match gegen Rosemary vor zwei Wochen verloren, hätte sie nach der Vereinbarung Bayley für immer in Ruhe lassen sollen. Das war die Bedingung wieso Rosemary überhaupt die Chance bekommen hatte. Zwar gilt das nicht unbedingt für einen Sieg für Bayley beim PPV, doch wenn man bedenkt dass Bayley sie dann zweimal hintereinander geschlagen hätte wäre es äußerst fragwürdig, wenn The Demon Assassin in absehbarer Zeit eine weitere Chance auf das Gold gewährt werden würde.

Bayley
"… Liv hat sich da ja öfter gemeldet und ich denke sie ist da auf jeden Fall die passendste Kandidatin von allen die mir in den Sinn kommen… naja mit dir natürlich. Dafür holst du dir ja den Case of the Empire nächste Woche. Und dann kannst du mich auch herausfordern und wir machen ein Dreammatch … oder du mischst dich bei mir und Liv ein! Ein weiteres Dreammatch. Das Bliss Squad Triple!"

Das PPV ist nichtmal über die Bühne gegangen und Bayley macht schon Pläne für danach. So war sie aber auch oft schon. Wenn ihr ein Gedanke oder eine Idee gefällt begeistert sie sich ziemlich sehr dafür und wird ziemlich euphorisch. Das Grinsen bei der Blonden verschwindet nun daraufhin und sie wendet sich von der Huggerin ab - sie läuft nun zu ihrem Spind und öffnet diesen. Zum Vorschein kommt nichts außergewöhnliches, sondern schnappt sich Alexa lediglich ihre Lederjacke und streift sich diese über.

ALEXA BLISS: »Ich kenne dich und weiß wie gerne du in die Zukunft blickst, Bay. Allerdings solltest du dich lieber zunächst auf eine Sache fokussieren - so von Freundin zu Freundin - als gut gemeinter Rat. Ansonsten passiert das wie vor einigen Wochen ... und das wollen wir doch nicht, hm?«

Auch wenn man eine gewisse Gleichgültigkeit aus ihrer Stimme heraushört, schien sie diesen Rat wohl auch in gewisser Hinsicht ernst zu meinen. Was wohl wirklich daran liegt, dass Alexa wirklich keine Lust hat diese Mary irgendwie zu sehe - geschweige denn mit dem Womens Title. Langsam dreht sich Alexa nun wieder zu ihrer Freundin und geht langsam auf diese zu.

ALEXA BLISS: »Klar, ich habe auch mehrere Ziele. Aber der Unterschied zwischen uns Beiden ist der, dass ich sie nicht alle auf einmal erreichen will - zuerst gewinne ich diesen Koffer und erst dann werde ich da weitermachen wo ich mit Tessa stehen geblieben bin und ... gosh ... du glaubst gar nicht was euch da alle erwartet - es wird einfach magic, just like me!«

Mit einem dämonischen Grinsen blickt Alexa einen Moment an die Decke, ehe sie mit den Augen rollt und sich der Blick der Blonden dann auf die Huggerin nieder lässt. So wie Alexa gerade das Match zwischen sich und Tessa bei Honor und Pride thematisiert, scheint da wirklich etwas großes anzustehen.

Bayley
"Natürlich nicht. Ich will diesen Titel natürlich verteidigen. Immerhin hab ich noch einige vor und ich bin gerade mal etwas über der Hälfte von den 214 Tagen. Das will ich mir jetzt auf keinen Fall versauen."

Falls einem nicht geläufig ist was es mit den 214 Tagen auf sich hat so ist es der Rekord, wie lange Alexa Bliss bei ihrem ersten Run den Titel ihr eigen nennen konnte. Ein Rekord der bis heute gebrochen werden will. Etwas woran sich Bayley momentan versucht. Zumindest will sie daran rankommen. Bei dem was Alexa da wieder gegen Ende verspricht scheint sich die Kalifornierin nur wieder für begeistern.

Bayley
"Das kann ja nur was Gutes werden, wenn du es so versprichst. Auf dein Wort ist ja schließlich Verlass. Daran hätte ich denken sollen, also du abgetaucht bist. Du meintest ja ich sollte mir keine Sorgen machen. Eigentlich wollte ich das auch nicht, aber man hat es doch geschafft mich zu verunsichern. Umsonst."

Sabin und Bayley hatten sich dafür sogar zusammengetan um die Sparkle Queen zurück zur TWE zu bringen. Doch was Bayley dann nur in den Sinn kommt ist, dass er sich nie mehr bei ihr gemeldet hatte.

ALEXA BLISS: »Ich wollte nicht wiederkommen ... ich wollte mit diesem Kapitel abschließen. Aber es konnte ja niemand wissen, dass es da zwei Personen gab und gibt, die einfach nicht ihre Klappe halten wollten. Ihr könnt euch also bei denen bedanken.«

Natürlich klar wen Alexa damit meint. Father Mitchell und Tessa Blanchard, erstgenannten wird man ja nun nicht mehr im Hause der TWE zusehen bekommen - wo sich ja auch noch immer die Frage stellt, was Alexa genau mit dem Mann angestellt hat. Abgesehen dass das wohl immer ihr Geheimnis bleiben wird, kann man davon ausgehen das die gesamte Welt erfahren wird was Alexa mit Tessa anstellen wird - aber bis dahin dauert es noch ein bisschen und für Alexa selbst, ist der Gewinn der Koffers im Moment wichtiger.

ALEXA BLISS: »Und du willst also meinen Rekord knacken, interessant. So viele Dinge gibt es die ein jeder erreichen oder knacken will - anyway wünsche ich dir bei diesem Vorhaben viel Glück. Und wo du Verunsichern angesprochen hast, solltest du aufpassen das dies nicht wieder vorkommt ... egal in welchem Zusammenhang. Das schadet nur und du solltest lieber mehr auf das achten was du willst und denkst - und nicht was andere Glauben oder dir raten. Abgesehen von den Leuten denen du vertraust ... wie mir zum Beispiel, nicht wahr? Ich war ja eh schon immer eine ehrliche Person ... direkt und kompromisslos und sage genau das was ich denke. Du glauuubst gar nicht was das für Kräfte auslösen kann.«

Bei einer Tessa wird sich Bayley ganz bestimmt nicht bedanken, aber Bayley versteh, was Alexa ihr damit sagen will.

Bayley
"Du wolltest nicht wiederkommen und hast es doch getan. Wenn du mit diesem Kapitel wirklich abgeschlossen hättest, dann hättest du nicht einmal zurückgeblickt, aber das hast du. Du kannst solche Leute wie Tessa in der TWE ignorieren und gerade weil du das nicht kannst denke ich, dass du noch nicht abgeschlossen hast. Das meine ich jetzt nicht böse sondern gut. Dich hat die TWE geprägt und du hast auch sie geprägt und deswegen ist dir das Thema wichtig. Mir ist die TWE sehr ans Herz gewachsen weil ich auch schon so lange ein Teil dieser Promotion hier bin. Du bist ja noch länger als ich ein Teil der TWE und du zeigt meiner Meinung nach immer noch die gleiche Motivation wie damals auch. Das ist etwas Gutes, oder nicht?"

Bayley wirkt völlig anders als man es die letzten Wochen gesehen hat. Scheint fast wie die Bliss Magic. Verwunderlich ist es dann allerdings auch nicht. Immerhin hatte Alexa schon immer ein prägende Rolle für Bayley gespielt.

Bayley
"Nicht nur normale Kräfte, sondern Superkräfte, wenn man es mit dir zu tun hat. Okay Spaß beiseite. Also ganz ehrlich ich freue mich schon auf die Zukunft. Die letzten Wochen waren etwas düster, aber ich denke das Schlimmste liegt hinter mir. Ich will nächste Woche meine nächste Titelverteidigung feiern. Und dann kann ich meiner besten Freundin auch noch die Daumen drücken bei ihrem großen Auftritt."

Bei der Blonden folgt ein süffisantes Grinsen, während sie einen Moment zur Seite blickt.

ALEXA BLISS: »Ich sagte doch - ich wollte abschließen - und dank Tessa und ihrem Straßenpenner ging es nicht. Und machen wir uns nichts vor, ich habe unsere Division zu der gemacht was sie ist und ohne mich würde es hier nach und nach wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Deswegen habe ich mir auch den Gewinn des Koffers auf die Liste gepackt - nicht nur weil mir dieser Gewinn noch fehlt...«

Langsam erhebt Alexa ihren Kopf wieder und man merkt wieder diese neue Art an ihr. Wo sie sich selbst als Architektin sieht und klar, sie hat schon ordentlich dazu beigetragen das es im Moment so eine tolle Womens-Division im Empire gibt ... aber auch andere Damen wie Bayley haben da auch einen Teil zu beigetragen.

ALEXA BLISS: »...sondern weil es hier wieder Bergauf gehen muss. Du magst vielleicht eine der wenigen Ausnahmen sein Bay - zwar setzt du dir meine Rekorde als Ziel sie zu brechen, oder schaust auf mich hinauf ... aber bist du keine von diesen Aasfressern die sich ins gemachte Nest gesetzt hat - wie zum Beispiel Maria, Rosemary oder dieses dunkelhaarige Miststück.«

Während ihr Blick dabei wieder vollkommen ernst wirkt und man auch dieses Feuer in ihren Augen erkennt, hat sich auch das Grinsen aus ihrer Mimik verabschiedet.

ALEXA BLISS: »Diese ganzen Witches die glauben zu wissen wer ich bin, sind von Neid zerfressen und demnach werde ich nicht nur diesen Koffer gewinnen ... sondern werde ich auch ein weiteres Mal Womens-Champion - ganz egal wer sich mir da in den Weg stellt.«

Eigentlich war Bayley ziemlich erheitert und wollte einfach ihre Freundin besuchen, weil sie diese schon lange nicht mehr gesehen hat. Doch eine lockere Unterhaltung wird das hier nicht. Es ist ein sehr ernster Ton und Bayley bekommt jetzt erst richtig ein Bild davon, wie Alexa drauf ist. Doch bei beiden merkt man, dass sie auch weiterhin miteinander befreundet sind.

Bayley
"Als momentane Titelträgerin habe ich dann wohl zu sagen: Mit Vergnügen stelle ich mich dir, wenn du mich herausfordern wirst. Und als Freundin freue ich mich sogar noch umso mehr, wenn das klappen sollte. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen momentanen Zielen. Du hast immer meine volle Unterstützung. Wenn du also irgendwann meine Unterstützung, sei es als Teammitglied oder als Freundin benötigst, dann steht meine Tür immer offen."

Erst wollte Bayley Alexa die Hand schütteln. Da ging in ihr kurz der Champion durch. Doch schnell zieht sie die Hadn zurück, denn ihr ist bewusst wie formal das rüberkommt bei einer so guten Freundin wie Alexa. So wandert ihre Hand an ihren Hinterkopf und sie versucht es mit einem Lächeln ihrer Freundin gegenüber. Alexa dagegen geht nun einen Schritt auf die Huggerin zu, geht leicht auf die Zehenspitzen und drückt ihr dann einen leichten Bussi auf die Wange - ehe sie mit einem Grinsen wieder zurückweicht ... nur um dann aber langsam die Tür anzusteuern.

ALEXA BLISS: »Danke und vergiss nicht das Licht auszumachen, hihi.«

Mit diesem Satz verschwindet Alexa aus dem Bild und lässt ihre Freundin alleine in der Umkleide zurück. Nicht nur die Fans sind wieder etwas verwundert über das Auftreten von Alexa, sondern wird auch Bayley etwas verwirrt sein. Aber das ändert nichts daran, dass diese Szenerie nun ein Ende gefunden hat und sich das Bild langsam schwarz färbt.

Mauro Ranallo: „Das nenne ich mal respektvollen Umgang. Leider sahen wir das in letzter Zeit nicht mehr so oft.“
Renee Young: „Bayley vs Alexa um den Belt ? Book it !“
Tazz: „Ihr Zwei geht mir richtig auf die Eier ! Bayley sollte erstmal zusehen das sie Rosemary ausschaltet.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Wieder eine neue Woche in der TWE, doch diese ist der letzte Schritt zum kommenden PPV Chase the Ace und wird durch die heutige Ausgabe von Monday Night Inception eingeläutet. Im Backstagebereich herrscht reger Trubel, als sich das Kamerateam seinen Weg bahnt, um den Fans in der Halle und zuhause vor den Bildschirmen die besten Bilder und neusten Entwicklungen zu liefern. Die fleißig herumwuselnden Arbeiter machen ihnen allerdings brav den Weg frei und so dauert es nicht lange, bis sie im Cateringbereich ankommen, wo im Vergleich zu den Gängen gerade fast gähnende Leere herrscht. Nur zwei Personen sitzen in eine Unterhaltung vertieft an einem der Tische, während am Büffet ein Mann mit Kapuzenshirt steht und sich ein paar Kleinigkeiten auf einen Teller packt. Dann zieht er weiter zur Getränkeausgabe, wo er kurz inne hält, nach einem Wasser greifen will, aber dann wohl seine Entscheidung revidiert. Stattdessen schnappt er sich lieber eine Flasche mit Orangensaft und nimmt dann an einem der vielen Tische Platz. Dabei rutscht die Kapuze von seinem Haupt und offenbart den Briten Will Ospreay, der heute das erste Match seit seinem Titelverlust worken wird und zwar gegen den Mann, welcher ihm besagten Titel abgenommen hat. Häppchen für Häppchen verleibt er sich ein, während die Kamera eine komplette Drehung um den Tisch herum macht und so die Eingangstür des Raumes einfängt. Dort lehnt jemand im Halbschatten am Türstock und scheint den Aerial Assassin zu beobachten. Ohne sich auch nur einmal umzudrehen, spricht dieser dann auch schon den Unbekannten an.

Will Ospreay:
Du kannst die ganze Zeit dort stehen bleiben und mir beim Essen zu sehen oder du nimmst dir einfach etwas und setzt dich dazu. Deine Entscheidung, Stalking oder ein kleines Gespräch zum Zeitvertreib.

Er klingt dabei nicht unfreundlich, aber dennoch recht nüchtern, was wohl daran liegt, dass man ihn einfach so beobachtet. Wer die Vorgeschichte von Will Ospreay kennt, den wundert das aber auch nicht. Mit einem Fuß schiebt er nun sogar auf der anderen Seite des Tisches einen Stuhl ein Stück weg, was man als weitere Einladung an den Unbekannten verstehen kann. Mit den Händen in den Hosentaschen sehen wir Orange Cassidy in seinem gewohnten Jeans-Outfit und natürlich mit der Sonnenbrille auf der Nase dort stehen. Er hatte heute bereits seinen Kampf gegen Jeff Hardy und konnte sein Debüt erfolgreich bestreiten. Zum ersten Mal in Erscheinung getreten ist dieser Mann bereits letzte Woche als er versucht hat sich zu präsentieren aber am Ende eigentlich nur Bullshit dabei herauskam. Ohne sich einen Zentimeter von seiner Stelle wegzubewegen blickt er weiter auf Ospreay und dessen Verzehr der Speisen. Immerhin bewegt er seine Lippen so dass ein paar Worte seinen Mund verlassen.

Cassidy:
Mahlzeit… lasse dich von mir nicht stören. Wobei ich eigentlich drei Möglichkeiten habe. Stalking, Talking or Walking? Schwere Entscheidung. Doch vielleicht möchte ich auch einfach nur hier stehen und diesem Türrahmen einen Tag bescheren an den er noch lange sich erinnern wird. Wenn wir nachher weg sind wird er seinen anderen Türrahmen-Kollegen berichten was er für einen grandiosen Tag hatte als Mister Orange Cassidy sich an ihm angelehnt hat. Schon mal daran gedacht?

Das wird sicherlich genau so passieren….. Wohl eher nicht! Was dieser Kerl für Fantasien hat ist nicht normal. Glaubt er etwa wirklich, dass der Türrahmen ein geheimes Leben führt und Dinge untereinander sich auf irgendeiner Art tatsächlich austauschen? Wahrscheinlich wollte er aber auch nur Spaß machen und die Konversation ins Rollen bringen.

Cassidy:
Aber wie gesagt… lasse dich nicht stören. Schließlich gibt es gar keinen Grund mir Beachtung zu schenken. Dafür müsstest du ja sprichwörtlich über den Tellerrand hinaus blicken. Das möchte ich dir nicht zumuten. Genieße die Kostbarkeiten und ignoriere mich einfach. Mein Hunger wurde durch meinen Triumph sowieso bereits gestillt. Ist dir eigentlich was aufgefallen?

Dafür, dass er Will nicht stören möchte spricht er aber dann doch recht viel. Das ist aber genau seine Art. Entweder man kann damit klarkommen oder aber es bringt einen zur Weißglut. Dazwischen gibt es bei Cassidy nichts. Hopp oder Topp. Barfuß oder Lackschuh. Er verzieht keine Miene und bleibt wie angewurzelt in der Position in der er sich auch zu Beginn befunden hat.

Cassidy:
Sorry… bin schon ruhig jetzt… lasse dich weiterhin nicht stören von mir. Um aber noch eben die Frage zu beantworten die ich dir gestellt habe, keine Ahnung ob du darauf gekommen wärst, aber ich habe deinen Vornamen nicht einmal verwendet denn meine Mom hat immer gesagt, „Wollen tun nur die Ollen“. Wenn ich jedoch ehrlich sein darf klingt Möchte Ospreay auch irgendwie blöd.

Während der Herr in Jeans spricht, fährt Ospreay damit fort seinen Teller zu leeren, wobei er dennoch aufmerksam zuhört und das ein oder andere Grinsen oder einen verwunderten Blick nicht verhindern kann. Immerhin ist die Story, welche sein Gesprächspartner hier von sich gibt ein ziemliches Durcheinander. Der letzte Bissen ist dann auch schnell vertilgt und der Aerial Assassin erhebt sich, um hinüber zu Cassidy zu gehen. Dabei öffnet er die Flasche mit dem Orangensaft und nimmt einen kräftigen Schluck. Natürlich musst das nun passieren, denn mit seiner letzten Aussage bringt der Mann mit Sonnenbrille den Briten derart zum Lachen, dass der ihm den Saft direkt ins Gesicht prustet. Das tut ihm natürlich direkt Leid, aber bei dem Anblick muss er noch mehr Lachen, weshalb seine Entschuldigung ziemlich abgehakt und unglaubwürdig rüberkommt.

Will Ospreay:
Entschuldige … Hahaha … das wollte ich … Hahaha … nicht, aber der Witz … war echt gut!

Kurz sieht er sich um und angelt sich ein paar Servietten und eilt zurück zu dem begossenen Pudel. Selbst schuld möchte man meinen, aber ein Will Ospreay fährt diese Schiene natürlich nicht, sondern sieht die Schuld dann doch bei sich.

Will Ospreay:
Das wollte ich wirklich nicht, du hast mich wohl genau im falschen Moment erwischt. Allerdings könntest du wahrscheinlich auch mit einem Standup Comedyprogramm erfolgreich sein. Hier bitte.

Er will ihm die Servietten reichen, doch die Hände von Cassidy befinden sich immer noch in dessen Taschen, weshalb Will einfach mit den Schultern zuckt und ihm eben mal selbst schnell das Gesicht und die Brille abwischt, ehe er die vollgesogenen Tücher zielsicher in einen Abfalleimer befördert.

Will Ospreay:
Das du etwas seltsam bist, haben dir vermutlich schon einige Leute gesagt oder? Aber keine Sorge, mich störte das nicht und auch ja, Glückwunsch zu deinem Sieg heute. Deine Moves mit den Händen in den Taschen sind sicher schwerer als sie aussehen und glaub mir, ich weiß wovon ich rede, immerhin bin ich ein ausgewiesener Highflyer. Nichtsdestotrotz willkommen in der TWE. Wenn du bei irgendwas Hilfe brauchst, dann sag einfach Bescheid ok?

Das freundliche Lächeln des Briten gehört einfach zu seiner Art, die er wirklich jedem gegenüber bringt, wenn derjenige es sich nicht mit ihm verscherzt. Immer noch wirkt es fast so als sei Cassidy versteinert oder zumindest gelähmt. Keine Regung. Nicht einmal ein Zucken. Kein Lächeln. Einfach Null Komma Null Bewegung. Die einzige Ausnahme ist sein Mund denn damit ist er schnell bei der Sache. Die Tatsache, dass an ihm soeben ein Reinigungsprozess vorgenommen wurde scheint ihn kein bisschen gestört zu haben.

Cassidy:
HOLY SPIT! Dass ihr Briten einen schwarzen Humor haben sollt war mir bekannt… dass euer Essen eine Katastrophe ist ebenfalls… Doch dass ihr eine solch feuchte Aussprache habt war mir neu. Hätte ich mir doch besser den Neoprenanzug übergeschmissen. Du willst mir also helfen? Weißt du... ich habe da irgendwie so eine Verspannung in meinen Armen und die Sporttasche ist mit all den Klamotten nun doch recht schwer. Mein Wagen steht auf Deck B auf Platz 236. Damit würdest du mir einen Bärendienst erweisen...

Da haut er einfach mal so trocken einen solchen Spruch raus. Wobei trocken wäre er wohl sicherlich gerne weiterhin. Dem ist jedoch nicht ganz der Fall. Will mag ein paar Stellen gesäubert haben aber gründlich sieht anders aus. Seine Masche ist aber herrlich. Er wirkt so als könnte er kein Wässerchen trüben aber hat Klöpse auf Lager bei denen einem der Mund offen stehen bleibt. Das kam überhaupt nicht bösartig herüber. Schließlich ist er nur auf das Angebot eingegangen dass ihm gemacht wurde. Sicherlich war dies nicht die Art von Hilfe die Will sich vorgestellt hatte aber wer bei dem Mann aus New Jersey auf eine vernünftige Antwort wartet, das kann eine ganze Weile dauern.

Cassidy:
Danke noch für deine Glückwünsche. Wenn du es das nächste Mal schaffen solltest Flüssigkeit in deinem Sprechorgan zu halten dann gebe ich dies auch gerne an dich zurück. Wollen wir den Tag aber mal nicht vor dem Abend loben, nicht wahr? Wobei es bei uns Wrestlern andersherum mehr Sinn ergibt. Wie dem auch sei… Was mein Moves anbelangt… Please don‘t try this at home, at school or anywhere else… Du kennst ja sicher den Slogan, stimmt‘s? Das hat nix mit Social Distancing zu tun oder wie man diesen Quatsch auch nennen mag. Ich nenne es Social Cassydiing… Oh ja. Klingt genial. Man sollte es in den Duden aufnehmen.

Wie kann dieser Neuling so ruhig bleiben? Andere wären schon längst an die Decke gegangen und hätte Beschimpfungen vom Stapel gelassen während Cassidy es relativ kalt zu lassen scheint. Zumindest wirkt es so nach außen. Was in ihm drinnen passiert kann man ja nicht sehen. Auch Ospreay scheint die Art des Jeansträgers etwas zu wundern, aber dennoch wirkt er etwas gelassener als im ersten Moment, nachdem er dem neuen eine Saftdusche verpasst hat.

Will Ospreay:
Gibt man dir den kleinen Finger, schnappst du dir wohl gleich die ganze Hand oder wie darf ich das verstehen? Nein Spaß, so war das zwar nicht direkt gemeint, aber ich kann dir trotzdem gerne eine gute Physiotherapeutin empfehlen. Was die Sache mit deiner Tasche angeht, ich hab jetzt dann leider noch ein Match, ansonsten wäre das natürlich kein Problem. Allerdings auch kein Dauerdienst, wenn du verstehst. Ein wenig zusätzliches Armtraining schadet doch niemandem oder?

Der Neue mag zwar etwas seltsam sein, aber der Brite hat schon sehr viele verschiedene Charaktere auf seinen Reisen kennengelernt, weshalb er auch mit ihm klar zu kommen scheint. Auch die Witze auf seine Kosten nimmt er ganz locker hin.

Will Ospreay:
Bei Gelegenheit werde ich dir einen Regenschirm vorbeibringen, rein vorsorglich für unsere nächste Begegnung. Wobei, wohl besser so einen tollen Schirmhut, den kannst du tragen ohne die Hände benutzen zu müssen. Sehr praktisch oder was meinst du? Was allerdings den Slogan betrifft, der ist wohl eher für die Amateure gedacht. Ich suche immer wieder nach Herausforderungen und irgendwie reizt es mich wirklich das auch mal auszuprobieren. Natürlich im Training und mit Vorsicht, denn du hast da schon Jahre an Erfahrung nehme ich an, während ich es erst einmal antesten muss. Könntest mir ja ein paar Tipps geben, wenn du zufällig mal im Trainingscenter vorbeischaust oder bist du eher so der Couchfan?

Auf einmal passiert etwas unfassbares. Cassidy drückt sich mit etwas Kraft vom Rahmen weg und nimmt seine Hände aus der Hosentasche. So viel Elan und so viel Emotion hat man ihm gar nicht mehr zugetraut. Seine Brille schiebt er sich ein Stückchen nach vorne auf die Nasenspitze um nun darüber blicken zu können. Den anderen Arm hebt er in Richtung eines Gesichtes und blickt auf die dort befindliche Armbanduhr.

Cassidy:
Weißt du… Nordkorea und der Iran testen auch einige Sachen und das finde ich ebenso wenig gut wie das was du vorhast. Ist das die Ospreay-Art? Sich Sachen von anderen abzugucken und nachzumachen? Du bist doch nicht Mister Plagiat, oder etwa doch? Dass was du siehst ist Made in New Jersey, was ein ganz klares Gütesiegel ist. Kannst du dich denn nicht an die Werbung erinnern wo die Mama mit ihren Kindern ein Geburtstagslied singt und man dann sieht, dass sie vor einem Gefängnis stehen… Raubkopierer sind nämlich Verbrecher. Willst du das sein? Wohl kaum. Ich sag mal so… lieber schwedische Blondinen als Gardinen.

Mit diesem Spruch zum Schluss hat er seine Rede davor etwas abgemildert. Dennoch wirkte er regelrecht entsetzt, wenn man dies bei ihm so nennen darf, was die Aussagen des Briten anbelangte. Die TWE braucht keinen zweiten Orange Cassidy und auch keinen zweiten Will Ospreay. Jeder sollte seine Art haben die Menschen zu unterhalten.

Cassidy:
Anstatt übrigens mir ein Accessoire aufzuschwatzen mit dem ich absolut lächerlich aussehen würde wie wäre es wenn du entweder einen Logopäden aussuchst… wenn du mir schon die Physiotherapie aufs Auge drücken willst… oder du dir eine dieser totschicken Atemmasken als Art Maulkorb anziehst damit dein Speichel und alles was sonst deine Luke verlässt auch dort bleibt wo es hingehört. Du möchtest, dass ich dir noch ein paar Tipps gebe? 3:1. 0:2. 1:1. Es fallen mehr als 0,5 Tore in der ersten Halbzeit. Es wird mindestens 3 gelbe Karten geben und ein Tor wird durch Elfmeter passieren. Suche dir einen davon aus. Wenn du damit gewinnen solltest werde ich aber hoffentlich am Gewinn beteiligt… Keine Ahnung was du damit anfangen möchtest.

Solche Art von Tipps hat Will sicherlich nicht gemeint. Der hebt nun auch abwehrend die Hände und ist etwas überrascht von der plötzlichen Energie seines Gegenübers.

Will Ospreay:
Ganz ruhig, ich will dir gar nichts klauen oder kopieren. Es interessiert mich lediglich es einmal selbst auszuprobieren, mehr auch nicht. Ich habe mein eigenes Moveset und bin damit sehr zufrieden, also keine Sorge. Außerdem habe ich zu viel Energie als das ich mich einfach ewig mit den Händen in den Taschen an einen Türrahmen lehnen könnte ohne mich wirklich zu bewegen. Da ist der Drang etwas zu tun dann doch zu groß.

Plötzlich ertönt ein Alarm und Will zieht sein Handy aus dem Hoodie, um eben diesen zu deaktivieren. Ein entschuldigender Blick geht darauf hin zu Orange Cassidy und er steckt das Smartphone wieder weg.

Will Ospreay:
Das mit der Physiotherapie war übrigens nett gemeint wegen deiner verspannten Schulter, aber wenn du nicht willst, dann ist das auch kein Problem. Ich muss jetzt leider los und mich langsam auf mein Match vorbereiten, aber danke für die ähm... Tipps, vielleicht werde ich da mal genauer nachhaken. Man sieht sich und schick mir ruhig die Rechnung für die Reinigung zu, das übernehme ich natürlich.

Allmählich entspannt sich der Brillenträger wieder und begibt sich wieder zurück in seine Ausgangsposition. Dass er nun alleine gelassen wird ist ihm egal. Wahrscheinlich freut er sich sogar über die Ruhe. Klar redet er gerne auch wenn er es nicht zugeben würde aber ansonsten ist er doch eher ein Zeitgenosse der auch stille Momente genießen kann.

Cassidy:
Reinigung? Selbst ist der Mann, Ospreay. Die Welt in der wir leben erleichtert uns alles. Elektronische Geräte nehmen uns mehr und mehr Arbeiten ab die wir früher mal selbst erledigt haben. Damals als wir noch Jäger und Sammler waren, da war die Welt noch in Ordnung. Denn weißt du… pssssttt… ich traue diesen Maschinen nicht über den Weg… sie belauschen uns, verfolgen jeden unserer Schritte und wer weiß was sie tun wenn wir schlafen. In meinen Träumen habe ich schon gesehen wie die Geräte die Herrschaft an sich gerissen haben… es war fürchterlich.

Alles nach dem Psssttt wurde seitens Cassidy sehr leise ausgesprochen. Ein wenig paranoid ist er durchaus. Wenn es irgendwann die künstliche Intelligenz in einer Form gibt die wirklich etwas auf dem Kasten hat dann sollte man sich vielleicht Sorgen machen aber soweit ist die Technik von heute noch lange nicht. Und dies wird auch noch eine Weile so bleiben.

Cassidy:
Na dann lass mal deinen Drang raus… wo wir gerade davon sprechen….

Der Mann aus New Jersey hält sich kurz den Magen.

Cassidy:
Ich glaube ich müsste auch mal was Drang ablassen, wenn du verstehst was ich meine. Also hau rein… also im übertragenen Sinne bitte… und Toi Toi Toi…. Au weia was sage ich denn da… ich muss looooos...

Auf einmal kommt Bewegung in den Körper Cassidys. Da muss wohl einer mal für große Jungs. Man kann sagen was man will aber vollständig zurechnungsfähig ist er doch nicht. Klar ha er nun auch seinen ersten Triumph einfahren können und hat damit bewiesen, dass er im Ring auch was drauf hat aber wie sagt man doch so schön? Er hat eine Schraube locker? Er hat nicht alle Tassen im Schrank? Wie man es auch nennen will, Orange hebt sich ab von der Masse und genau dies könnte ihn noch weit nach vorne bringen in der Liga. Mit diesen Bildern blenden die Kameras um zu den Kommentatoren des Abends.

Mauro Ranallo: „Ein neuer Komiker ist in der Stadt“
Renee Young: „ja nur sollte man bedenken, dass man auch einen Ospreay nicht zu sehr reizen sollte.“
Tazz: „Super... Naja mal sehen. Vielleicht ist Cassidy ja formbar. Warten wir es einfach ab.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

3rd Match
Singles Match
https://abload.de/img/3dik2e.jpg

Allie vs. Bea Priestley
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Bea Priestley [Vio]


Allie erscheint nun auf der Stage. Während ihr Theme durch die Boxen dröhnt scheinen die Fans sie in den Zuschauerreihen frenetisch geradezu zu feiern. Egal ob sie nun Heel oder Face ist, Allie steht über diesen engen Einteilungen, die Fans feiern sie trotzdem. Canadian Dynamite selbst zieht etwas die Sonnenbrille über den Nasenrücken hinab und blickt in die Zuschauerreihen. Erst dann macht sie sich langsamen Schrittes auf in Richtung des Ringes.

Greg Hamilton: "The following Contest is scheduled for one Fall: Introducing first ...  from Toronto, Ontario Canada, weighing 57kg ... Canadian Dynamite, ALLIE!"

Allie erreicht nun den Ring und dieser wird nun auch durch die Seile nun betreten. Kurz verharrt sie bis sie dann doch die Sonnenbrille und die Lederjacke ablegt. Noch einmal werden die Knie und Ellenbogenschützer gerichtet und Allie lässt sich lässig in eine der Ringecken fallen, zu ihrer Gegnerin blickend oder zum Eingangsbereich wenn diese noch nicht im Ring stehen sollte.


Jubel bricht los, als die ersten Töne von Five Finger Death Punch's "Wash It All Away" die Halle erfüllen Ein Song welchen die Fans inzwischen Bea Priestley zuordnen, welche auch sogleich durch den Vorhang tritt und somit auf die Stage schreitet. Eine schwarze, mit Nieten und Ketten verzierte Lederjacke schmückt ihren Oberkörper und verdeckt so einen Teil ihres Ring Gears. Der Goddess of Stardom Championship Belt ist um ihre Hüften geschnallt und eine extravagante Sonnenbrille sitzt auf der Nase Priestleys, wodurch ihre Augen im Verborgenen liegen. Dennoch ist deutlich, dass sie ihren Blick gerade durch die ausverkaufte Arena wandert. Sie verweilt einige Sekunden auf der Stage, bevor sie sich in Bewegung setzt und die Rampe hinuntermarschiert. Unterdessen hallt die Stimme Greg Hamiltons durch die Arena.

Greg Hamilton: "And the Opponent: Residing in Tokyo, Japan, she is one half of the Goddess of Stardom Champions - The Top Gaijin - Bea Priestley!! "

Vor dem Ring angekommen, erklimmt die Top Gaijin den Apron, wo sie den Blick auf die Kamera richtet, die Sonnenbrille kurz nach oben schiebt und einige Worte an die Fans an den Bildschirmen richtet, bevor die Brille ihre alte Position wiederfindet und Priestley zwischen den Seilen hindurch in den Ring steigt. Im Rhythmus, welchen die Theme ihr vorgibt, dreht sie eine Runde im Ring und bewegt sich anschließend schnellen Schrittes auf die Ring Ecke zu. Diese erklimmt sie kurzerhand und klopft drei Mal auf die sternförmige Hauptplatte des Championships um ihre Hüften. Anschließend öffnet sie den Belt, stemmt diesen in die Höhe, während sie mit der anderen Hand Zeige-, Mittelfinger und Daumen nach oben hält. Einige Sekunden verweilt sie in dieser Position, bevor sie zunächst die Hände wieder sinken lässt und dann auch wieder von den Seilen hinuntersteigt. Der Belt wird aus dem Ring gegeben, gefolgt von der Lederjacke und zu guter letzt auch der Sonnenbrille. Mit einem fokussierten Blick im Gesicht, geht Bea in einer der Ecken in die Hocke und wartet auf den Beginn des Matches.

Mit dem Ertönen der Ring Glocke fühlen sich beide Damen ganz offensichtlich motiviert, sich erst mal einiges an Trashtalk über den Ring hinweg entgegen zu werfen. Prinzipiell nichts, was nicht zu erwarten war. Während dessen nähern sie sich einander und treffen sich letztlich in der Mitte des Seilgevierts. Ein Schubser seitens Allie beendet die angeregte Diskussion dann letztlich, welcher Bea für einen kurzen Moment ein Grinsen auf die Lippen bringt, bevor sie eine Hand leicht über den Kopf hebt. Einer Aufforderung zu einer Kraftprobe scheint die Bunny nicht widerstehen zu können und so hebt auch sie den Arm und lässt die Finger ihrer Hand in die der Top Gaijin greifen. Das war allerdings nur eine Finte seitens Bea, welche kurzerhand zu tritt und die Magengrube ihrer Gegnerin trifft. Getroffen beugt Allie sich vor geradewegs in einen weiteren Tritt, welcher ihre Stirn trifft und ehe sie sich versieht hat ein dritter sie in der Kniekehle getroffen, der sie von den Beinen fegt. Das war wohl die Antwort auf den Schubser von zuvor, denn Priestley entfernt sich einige Schritte und zuckt grinsend mit den Schultern. Wutentbrannt richtet Allie sich auf und stürmt auf ihre Gegnerin zu. Unter der geplanten Clothesline taucht die Top Gaijin allerdings ab, lässt Allie ins Leere laufen und empfängt sie mit einem Dropkick, nachdem sie aus den Seilen zurückgefedert ist. Sofort wirft Priestley sich auf ihre Gegnerin und drückt diese zu einem Cover auf die Matte. One ... - Kickout! Schnell richtet Bea sich wieder auf, was Allie ihr gleichtun will, als ein klatschender Tritt ihre Brust trifft und sie rückwärts wieder auf die Matte schnellen lässt. Wieder entfernt die Top Gaijin sich ein paar Schritte, breitet die Arme aus und dreht sich einmal um die eigene Achse. Laut wird sie dabei von den Fans gefeiert, was ihr erneut ein Grinsen auf die Lippen treibt. Nun noch wütender als zuvor, richtet sich die Bunny wieder auf und marschiert auf ihre Gegnerin zu. Erneut wechseln die beiden nicht gerade freundliche Worte miteinander und dieses Mal ist es Bea, welche den verbalen Schlagabtausch in einen richtigen verwandelt, indem sie einmal ordentlich zulangt. Das lässt sich die Kanadierin natürlich nicht gefallen und prescht nun ihrerseits mit einem Schlag nach vorne. Damit ist Priestley wieder an der Reihe, doch unter diesem Schlag taucht Allie ab, positioniert sich hinter der Top Gaijin und reißt diese mit einem Backstabber nach unten.

Mauro Ranallo: „Da ist Bea ganz offensichtlich eine Spur zu überheblich an die Sache herangegangen!“
Renee Young: „Und das wurde ihr zum Verhängnis! Das Cover One ... Two ..!“
Tazz: „Das war wesentlich knapper als es Bea lieb sein dürfte!“

Und damit ist es nun Allie, welche sich aufrichtet und schon praktisch über ihrer Gegnerin thront. Dafür nimmt sie sich allerdings nicht lange Zeit, denn sie beginnt Beas Körper mit einigen Tritten zu bedecken, welche diese auf der Matte halten sollen. Nachdem einige ihr Ziel getroffen haben, kann die Top Gaijin sich allerdings zur Seite rollen und sich diesen so erst Mal entziehen. Sehr zum Missfallen der Bunny, wie man sich vorstellen kann, denn diese überbrückt die aufgebaute Distanz sofort und greift in die brünette Haarpracht Priestleys und zieht diese daran nach oben. Erneut hagelt es einige unfreundliche Worte, bevor es für Bea mit einem Snap Suplex zurück auf die Matte geht. Sofort nutzt Allie die Chance, um ein weiteres Cover zu zeigen: One ... Two - Kickout! Wütend brüllt die Kanadierin den Ringrichter an, dass dieser doch schneller zu zählen habe. Das sieht dieser ganz offensichtlich anders und argumentiert munter dagegen, was Allie letztlich dazu bringt, die Diskussion abzubrechen und sich wütend auf eine der Ring Ecken zuzubewegen, welche sie auch sogleich erklimmt. In der Hocke lauert sie auf dem obersten Seil darauf, dass sich die Top Gaijin wieder erhebt und lange muss sie sich dafür auch nicht gedulden. Etwas benommen rappelt diese sich wieder nach oben und schaut sich suchend nach ihrer Gegnerin um. Gerade als sie sich zu ihr herumdreht, sieht sie auch schon wie Allie mit den Füßen voraus auf sie zugeflogen kommt - Missile Dropkick! Hart kracht Priestley auf die Matte und überschlägt sich durch den Schwung sogar. Dadurch gelingt es ihr allerdings, sich abzurollen und somit wieder auf die Beine zu kommen. Sofort stürmt sie auf die sich aufrichtende Allie zu und hämmert ihr aus vollem Lauf das Knie an die Seite des Schädels - Bea-Trigger! Wahrscheinlich eher zufällig, als wirklich beabsichtigt, fällt die Top Gaijin auf den Körper ihrer Gegnerin und somit in ein Cover. One ... Two ... - Kickout! Regungslos und schwer atmend liegen nun beide Frauen nebeneinander auf der Matte. Schnell prüft der Ringrichter, ob die Beiden noch in der Lage sind weiterzumachen, was offensichtlich jeweils mit einem "Ja" beantwortet wird, denn er beginnt beide anzuzählen. Bei drei kehrt seitens Bea wieder Bewegung ein und sie beginnt langsam sich wieder nach oben zu drücken. Als der Referee bei fünf angekommen ist, passiert selbiges bei der Kanadierin. Wieder auf beiden Beinen stehend, hält die Top Gaijin noch inne, bis sich Allie wieder auf den Knien befindet, bevor sie in die Seile stürmt ...

Mauro Ranallo: „Das ist Taya Valkyrie! Wo kommt die denn her?!“
Renee Young: „Und der Ringrichter hat es nicht einmal gesehen, weil Allie ihn abgelenkt hat!“
Tazz: „Mal wieder ein Geniestreich von Allie und Taya! Die beiden verstehen ihr Handwerk!“

Tatsächlich hat sich Taya am Ring Rand eingefunden und sich kurzerhand Beas Knöchel geschnappt, um ihren Ansturm zu beenden. Irritiert dreht Bea sich zu La Wera Loca um und tritt anschließend wütend zwischen den Seilen hindurch. Diesem Tritt weicht die Blondine allerdings aus und damit hat sie Allie genug Zeit gegeben, um sich zu sammeln. Als Priestley sich herumdreht, wird sie mit einer ordentlichen Clothesline auf die Matte geschickt. Was normalerweise laute Buhrufe zur Folge hätte, wird gerade allerdings mit Jubel kommentiert, sehr zur Irritation der beiden Kanadierinnen. Allie erblickt zuerst den Grund dafür und deutet auf die Rampe, während sie Taya etwas zuruft. Diese dreht sich herum und fängt sich einen harten Tritt seitens Toni Storm ein, welche wohl schon mit einem Auftritt Valkyries gerechnet hat. Ein wilder Schlagabtausch entsteht außerhalb des Rings, welchen Allie zunächst nur beobachtet, bevor sie sich ebenfalls dazu gesellt. Mit Taya alleine kam Toni ziemlich gut zurecht, doch als sie hinterrücks einen Schlag seitens der Bunny abbekommt, gewinnt das Duo die Oberhand. Nun verlässt auch der Ringrichter das Seilgeviert und versucht ein wenig Ordnung in das Geschehen zu bringen und schafft es tatsächlich, dass jedenfalls Allie sich wieder von Toni abwendet. Als sie sich allerdings wieder zum Ring dreht, sieht sie, wie die Top Gaijin mit einem Suicide Dive zwischen den Seilen hindurch springt. Mit diesem reißt sie tatsächlich sowohl die Bunny als auch Taya zu Boden, womit sich alle vier Frauen am Boden befinden. Das ist auch der Punkt, an dem es dem Ringrichter reicht und er die Glocke läuten lässt.

Greg Hamilton: "Due to the Referees Decision, this Match ends in a No Contest!"

Diese Ansage Greg Hamiltons scheint allerdings keinen so wirklich zu interessieren. Alle vier Frauen stehen nun wieder und liefern sich einen wilden Brawl, welchen der Referee mit aller Kraft zu unterbinden versucht, allerdings mit einem versehentlichen Ellbogen Treffer zu Boden geschickt wird. Mit einigen Schlägen treibt Toni die Bunny die Rampe hinauf, während Taya Bea gegen die Ring Treppe schleudert. Kurz schnauft sie durch, bevor sie zu den beiden anderen Frauen aufschließt. Toni hat es unterdessen geschafft, Allie mit einem Tritt auf Abstand zu bringen und kann dadurch die heranstürmende Valkyrie empfangen. Auch Bea hat sich wieder aufgerappelt und bahnt sich ihren Weg die Rampe hinauf. Damit sind nun alle vier wieder beisammen und lassen die Fäuste fliegen, bis einige Offizielle die Stage stürmen und versuchen die Damen auseinander zu treiben. Bea wird als erstes durch den Vorhang geführt, auch wenn sie sich nach Leibeskräften wehrt. Toni soll wohl die nächste sein, kann sich allerdings losreißen und wirft sich geradewegs in den Pulk rund um Allie herum, wodurch wieder ein kurzer Schlagabtausch entsteht. Nach und nach gelingt es den Offiziellen allerdings doch die Oberhand zu gewinnen, wodurch auch Toni letztlich durch den Vorhang gedrängt wird, während man die beiden Kanadierinnen seitlich an der Stage vorbeiführt.

Mauro Ranallo: „Wow. Das nahm ein ganz anderes Ende, als es alle erwartet haben.“
Renee Young: „Das wird beim PPV sicher eine sehr intensive Auseinandersetzung zwischen Toni und Allie!“
Tazz: „... aus der Allie als neue Championesse hervorgehen wird! Mark my Words!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Der Backstagebereich. In jeder Halle ist er verschieden aufgebaut und verschieden groß. Hier in Frankfurt aber hat er einen etwas größeren Ausmaß als man erst einmal vermuten würde und so schaltet sich für die Fans in der Halle der Titantron ein und man kann sehr gut erkennen, wie gerade jemand dabei ist eine Kerze anzuzünden. Die Kamera ist ziemlich nah dran, sodass man sogar das Streichholz in der Hand erkennen kann , dass diese Kerze zum erleuchten bringt.
[Bild: Lesnar_Candle1.png]
So nah man eben noch die Kerze sah, so schnell erweitert sich das Kamerabild und so ist in diesem so dunklen Raum nicht nur eine, sondern noch viele weitere Kerzen aufgestellt, die diesen Raum erhellen. Mit der weiteren Zeit ist dann auch endlich die Person dazu zu sehen, der man diesen doch mysteriösen Anblick zu verdanken hat... Brock Lesnar. In seinem schwarzen Gewandt gekleidet, kann man deutlich sehen wie sein so magisch wirkender Mantel über einem Stuhl hängt und so er nur seinen schwarzen Kapuzenpullover trägt und die Kapuze natürlich seinen Kopf bedeckt. Langsam entfernt er sich von den Kerzen und so bewegt er sich zu dem Stuhl über dem sein Mantel hängt. Leise, ruhig, aber doch noch sehr gut zu verstehen sagt er...

Brock: Sie sind schon ganz nah... Ich fühle sie schon...

Was faselt dieser Typ da eigentlich ? Wohl die Frage, die sich jetzt jeder stellt, als man aber bemerkt, das sich bei ihm keine Mine verändert und dieser eiskalte, ausdruckslose Blick nur durch das Licht der Kerzen leicht mit leben zu erfüllen scheint, fährt die Kamera ganz schnell zurück und so sieht man genau, dass der mann hinter der Kamera sich bewegt und so geht sie auch aus diesem besagten Raum heraus. Die Tür bleibt speerangelweit offen und so kann man genau sehen an dem Schild wessen Räumlichkeiten das hier sind. Es sind die der Herrin Asuka! Es dauert einen Moment bis man die Szene richtig einordnen kann und die Crowd in der Halle realisiert nun, was da gerade vor sich geht. Doch das Raunen und die Erstauntheit der Zuschauer in der Halle findet nun ein abruptes Ende als zwei helle Stimmen durch die Stimmen verhallen, denn um die entfernte Ecke biegen die beiden Damen ... welche sich als New Samurais bezeichnen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... noch nicht einmal 味噌汁 [Misoshiru] haben die hier, bei Gott wie ich dieses unterentwickelte Europa hasse! Bevölkert von Bauern und zwielichtigem Pack, nur schlimmer sind diese unterbelichteten Amerikaner! Kairi-Chan wann sind wir denn endlich wieder in unserer wunderschönen Heimat. Ich vermisse sie sehr ..."

Kairi wirkt im Vergleich zu Asuka eher ruhig und weniger aufgebracht, über den von ihr erwähnten Umstand. Die Arme hinter dem Rücken verschränkt, geht sie fast schon schwungvoll neben ihrer Freundin her und hört dieser aufmerksam zu. Generell macht sie einen besser gelaunten Eindruck, als man es von ihr in den letzten Wochen von ihr gesehen hat und das obwohl ihr Match gegen Becky Lynch und Paige erst noch bevorsteht.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Wie du sagst, wir sind weit weg von zu Hause. Die Europäer können nicht alles über unere Traditionen wissen, schändlich ist nur, dass sie nicht wissen, was ihnen entgeht. Außerdem bin ich mir sicher, dass wir uns ein paar Tage freinehmen können, sobald wir unsere aktuellen Angelegenheiten erledigt haben."

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Stimmt! Da gebe ich euch recht. Schließlich ist bald auch das Kirschblütenfest und da wird ... Was beim kotzenden Frosch ist denn hier geschehen?!? IHR DA! WAS BILDET IHR EUCH EIN HIER EINZUDRINGEN?!? ..."
[Bild: Asuka_Match6.png][Bild: Kairi_Match1.png]
Fast reflexartig stellt sich die aufgebrachte Herrin leicht schützend vor die leicht zierlichere Pirate Princess. So erblicken die beiden Damen aus Japan ihr Gemach, doch sicherlich nicht so, wie sie ihn in Erinnerung behalten hatten. Als sie dann das, angestellte Unheil erblicken, und Asuka wohl den Anfall ihres Lebens gerade durchlebt, kommt das Monster in der Gestalt von Brock Lesnar auch schon auf sie zu. So bedrohlich er wirkt, so ruhig bleibt er mit einem deutlichen Abstand vor ihr stehen. Langsam, dabei aber immer den Augenkontakt haltend, verbeugt sich Brock erst vor Asuka, dann wandert der Blick zu der fast komplett verdeckten Kairi. Eine Geste des völligen Respektes. Die Augen erfassen dann aber auch wieder Asuka.

Brock: Willkommen Herrin Asuka ...

Die Hände ineinander gegriffen bemerkt man gut, dass Brock hier keine Provokation erläutern wollte, doch wie man die Herrin kennt, könnte sie wohl gerade vor Wut platzen.

Brock: Auch wenn das alles für Sie noch ziemlich verstörend und animalisch erscheinen mag ... So habe ich ihre Anwesenheit, ihre Aura spüren können. Die der Herrin Asuka und Kairi Hojo. Das hier ist keinesfalls ein Besuch um ... Sie in irgendeiner Weise zu verärgern.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... HALTET EUREN VORLAUTEN RAND! ..."

Na das wohl nicht geklappt. Die Herrin ist außer sich, dass jemand in ihre Loge eingedrungen ist.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... GLAUBT JA NICHT, DASS ICH AUF EIN SOLCH KLEINES SPIELCHEN REINFALLE! Ihr wisst nicht mit wem ihr hier gerade Spielchen spielen wollt! Ihr kennt meinen Namen? FALSCH! Wohl eher meinen Titel! Dann wisst ihr wohl, dass ich sehr grausam sein kann! Also MR. LESNAR - Ja ich weiß wer ihr seid! Schließlich habe ich meine Spione überall ... Hihi - WAS WOLLT IHR HIER?!? Ihr hättet auch um eine Audienz bitten können, wie jeder dieses wertlosen Packs, dass hier herumschwirrt! Aber nein ihr haltet es ja für besser IN ... MEIN ... PRIVATBEREICH EINZUBRECHEN! ..."

Brock Lesnar: SCHWEIGT !

Brüllt er die Herrin beinahe schon nieder. So kennt man ihn ja schon fast gar nicht mehr aber so muss er hier wohl mal ein Machtwort sprechen. Es ist Ruhe eingekehrt und so konnte Lesnar also genau das bezwecken was er auch wollte. Doch begiebt sich der Hühne dort sichtlich auf sehr dünnes Eis. Der Herrin platzt gerade fast vor Wut und wird nur durch ihre bessere Hälfte neben ihr gerade etwas zurückgehalten. Trotz dieser doch etwas heiklen Auseinandersetzung ist es Brock, der Asuka auf einmal bedrohlich nahe kommt ! So nimmt er seine beiden Hände und streicht, ohne sie dabei zu berühren, an ihrem Kopf vorbei. Er zeichnet schon beinahe eine Linie ihres Kopfmusters nach und hat dabei in der inneren Tiefe seiner ruhigen Gelassenheit die Augen geschlossen.

Brock Lesnar: Diese einzigartige Aura die ich in Ihnen spüre ist... Unglaublich. Sie ist nicht sehr stark, aber sie erweckt in mir einen gewissen Reiz. Sie wissen nicht, was in Ihnen noch alles schlummert...

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... NEHMT EURE DRECKIGEN GRIFFEL VON MIR! ..."

Mit ausgeholter Handfläche stößt die kleinere Japanerin rasend vor Zorn die Pranke Lesnar von sich. Dieser bewegt sich langsam von den beiden Damen weg, um zu seinem Mantel zu gehen der noch immer über dem Stuhl verweilt. Er greift in die Innentasche und holt dort ein längliche Präsentpäckchen heraus. Langsamen Schrittes bewegt er sich wieder auf Asuka und Kairi zu. Vor ihren Augen öffnet er dieses kleine Päckchen. in diesem befindet sich ein japanischer Kaiken-Dolch. Ein sehr altes Stück so macht es den Anschein und so reicht er es zu Asuka herüber.

Brock Lesnar: ... Aber schon bald wird die Welt noch zu sehen bekommen wozu so eine bemerkenswerte Aura in der Lage ist...

Diese tief wirkende Ruhe die wieder in seiner Stimmlage ist, soll noch einmal sehr verdeutlichen, dass Brock nicht hier ist um einen Krieg anzuzetteln oh nein. Er ist auf etwas ganz anderes aus.

Brock Lesnar: Sie erkennen diesen Dolch ja ? Dieses Relikt ist eines meiner kostbarsten Schätze die ich in meiner Zeit in Japan mein Eigen nennen durfte doch ... So möchte ich es der Person geben, die ihn mit stolz und Würde bei sich behalten wird ... Herrin. Dieser Dolch soll Ihnen als Symbol für Kraft, Mut und Tapferkeit dienen und ... Das sie dieses Treffen niemals vergessen.

Mit hochgezogener Augenbraue schaut die Herrin angewidert den Hühnen vor sich an und knirscht die Zähne aneinander. Einmal tief Luft geholt und das wird jetzt sicherlich unschön.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... WAS. GLAUBT. IHR. EIGENTLICH. WER. IHR. SEID?!? ..."

Doch da tritt plötzlich die Pirate Princess nach vorne und stellt sich zwischen den Riesen und die Geisha. Nun ist sie es, welche eine leichte Verneigung vollführt, die sich an Brock richtet. Es ist definitiv keine schlechte Idee, die Situation ein wenig zu entschärfen, bevor noch jemand auf den jeweils anderen losgeht ... was womöglich Asuka gewesen wäre, so aufgebracht, wie sie ist.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Eine Freude euch kennen zu lernen, Mister Lesnar, allerdings hättet ihr zweifelsohne einen ... weniger aufdringlichen Weg wählen können, um euch uns vorzustellen. Habt Dank und seid euch gewiss, dass wir diese Geste zu schätzen wissen, auch wenn wir eine ... recht eigene Art haben, dies zu zeigen."

Der Ansatz Asukas, Kairis Worten etwas hinzuzufügen, wird von dieser unterbunden, indem sie sich schnell zu der Geisha herumdreht und diese eindringlich anschaut. Augenblicke verstreichen, bevor Hojo sich wieder dem Besucher zuwendet und die Mundwinkel zu einem Lächeln nach oben zieht. Vorsichtig nimmt sie das Schächtelchen entgegen und betrachtet den Dolch für einen kurzen Moment genauer, allerdings nicht lange genug, um der Konversation einen Abriss zu tun.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Sagt, Mister Lesnar, was führt euch zu uns?"

Brock Lesnar: Die Präsenz eurer Aura.

Sehr direkt und in einem Atemzug folgt die Antwort von Brock. Noch immer aber hat er die Herrin im Blick und so scheint er überhaupt nicht amüsiert zu sein, wie die Herrin ihn respektlos gegenübergetreten ist. Trotzdem bleibt das Monster recht ruhig und so widmet er den Blick zu Kairi die diese Situation sehr gut regeln konnte.

Brock Lesnar: Miss Hojo... Denken sie nicht, dass ich Ihnen, der Herrin oder Kazuchika... schaden möchte. Das hier ist die Präsenz meines Respektes ihrer Kultur und ihrem Land.... Denn ich habe ihm viel zu verdanken.
[Bild: Lesnar_Interview4.png][Bild: Asuka_Entrance6.png]
Mit verschränkten Armen und zu sich gemurmelt versteckt sich die Herrin wie ein kleiner brodelnder Vulkan hinter der Pirate Princess und äfft ein wenig den Hühnen nach, dem sie seine in ihren Augen vorgegaukelte Kultiviertheit nicht abkauft.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Miss Hojo ... Denken sie nicht, dass ich Ihnen, der Herrin oder Kazuchika... schaden möchte. Das hier ist die Präsenz meines Respektes ihrer Kultur und ihrem Land.... Denn ich habe ihm viel zu verdanken. - Bäbäbäbäbäbä ... Dodgy ..."

Und prommt bekommt die Herrin einen Ellenbogen in ihre Seite gerammt. Ein böser Blick seitends Kairi folgt und diese drückt der Geisha eindringlich den Dolch in die Hand. Seichtes Getuschel auf Japanisch entseht zwischen den beiden, was der Herrin keineswegs gefällt.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Kairi, kono baka Natsu ma yōji wa dōshitara ī? [Kairi, was soll ich mit diesem doofen Zahnstocher?] ..."

Und die nächste Ermahnung der Piratenprinzessen. Dieses Mal in Form eines Kicks ans Schienbein. Das hat sichtlich wehgetan aber die Geisha versucht sich nichts anmerken zu lassen.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Jaja ... oh welch "wundervolles Geschenk" ... Jaja welch Ehre ... hört hört ... Natti ..."

Wenn das mal nicht die Definition von Sarkasmus war. Oder Zynismus? Schwer zu unterscheiden gerade bei dem Gesichtsausdruck, den die Herrin hier gerade an den Tag legt. Also ist es wohl an Kairi hier dieses Treffen noch einigermaßen in eine die richtige Richtung zu lenken. Hörbar atmet die Pirate Princess aus, wohl gerade offensichtlich selbst etwas angestachelt von der Unhöflichkeit ihrer Freundin, doch generell bemüht sie sich ganz offensichtlich die Ruhe zu bewahren ... noch immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Wie ich eben bereits betonte, sind das nicht die besten Umstände, um einander kennen zu lernen, daher bin ich wohl gezwungen, etwas an eure Geduld, sowie euer Verständnis zu appellieren. Heute steht uns ein wichtiges Match bevor. Bestünde die Möglichkeit, dieses Treffen zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen? Ihr werdet eine Einladung erhalten und könnt euch unserer Gastfreundlichkeit gewiss sein, wenn die Gemüter etwas weniger ... erhitzt sind."

Eine weitere Verneigung folgt seitens Kairi, welche schon fast 120 Prozent gibt, um diese Begegnung im Positiven zu beenden. Womöglich kann man sogar schon von Glück sprechen, dass sie anwesend ist. Auch Brock kommt diesem nach. Respektvoll verneigt er sich noch einmal ohne dabei den Augenkontakt zu Kairi Hojo zu verlieren. Nach dem er sich mit seinem Oberkörper wieder aufgerichtet hat, wandert der Blick noch einmal zu Asuka. Eine Verneigung für sie ? Tatsächlich Fehlanzeige, denn so vermag er für sie nur ein Nicken übrig zu haben, doch trotzdem kann man dabei spüren, dass die Fronen hier keinesfalls verhärtet zu sein scheinen.

Brock Lesnar: Die Zeit wird es uns zeigen, doch so werde ich diesem mit Sicherheit nachkommen...

Langsam schwenkt sein Blick noch einmal zu Kairi herüber als er sich dann mit erhobenem Haupt an den Beiden vorbeischleicht um dann die Räumlichkeiten zu verlassen und die beiden Damen aus Japan für sich alleine lässt. Kaum ist der Hühne um die Ecke gebogen, dreht sich die Prirate Princess entnevt zu ihrer Freundin um. Der Blick verheißt nichts Gutes. Doch bekommt die Herrin dies gerade nur am Rande mit, als sie sich den Dolch doch nun etwas genauer anschaut, bis die beiden feurigen Augen sie anstarren.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Was denn? ..."

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Du bist manchmal unglaublich."

Diese Worte zischt die Pirate Princess förmlich, wohl um ihrer Missgunst Ausdruck zu verleihen. Offensichtlich ist sie nicht gerade amüsiert vom Verhalten ihrer Landsfrau.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Dodgy ... schließlich ist er hier eingebrochen. Ich hatte jeden Grund sauer zu sein. ... Jaja ist ja schon gut. Schau mich nicht so an Prinzessin. ... Ja ich lasse einen Boten schicken. Er bekommt eine Audienz, wenn es sein muss ... Dodgy ... Trotzdem ist er gruselig. Nächstes Mal rufe ich Kazuchika. Dann fühle ich mich sicherer. ... Herz ..."

[Bild: kairihojo79jjz.png]"Hoffen wir, dass das nicht nötig sein wird."

Und mit diesen Worten scheint die Diskussion für Kairi und Asuka auch abgeschlossen zu sein. Jedenfalls scheint keine von beiden noch etwas hinzufügen zu wollen und so schaltet die Kamera ab und es wird zurück zu den Kommentatoren geschaltet.

Mauro Ranallo: „Puh das hätte schief gehen können wenn Kairi nicht so beherzt das Wort ergriffen hätte. “
Renee Young: „Boa Mauro ! Als ob Brock auch nur einen Finger an Asuka gelegt hätte. “
Tazz: „Genau Renee, wenigstens eine hier am Tisch die noch ein wenig Ahnung hat.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Die Fans in der ausverkauften Frankfurter Festhalle haben bis jetzt eine weitere actionreiche Show erleben dürfen. Drei der fünf angekündigten Matches haben die Fans schon gesehen. Bevor es mit der Action im Squared Circle weitergeht blicken wir jedoch hinter die Kulissen. Dort hat eine Kamera den 3rd Generation Superstar - Curtis Axel - eingefangen. Der Mister Perfect hat in der vergangenen Woche sein In-Ring Debüt gegen John Cena gegeben. Das hochklassige Match fand jedoch keinen klaren Sieger, nachdem John Cena und Curtis Axel via Double-Countout ausgezählt wurden und das Match somit als No Contest gewertet wurde.
Curtis Axel, heute nicht für ein Match geplant, streift zielstrebig durch einen der Gänge. Sein Blick wandert dabei auf jedes Türschild, die an den Umkleiden angebracht sind. Nach wenigen Türen, die augenscheinlich nicht sein Ziel sind, bleibt Curtis an einer Türe schlussendlich stehen. Das Türschild verrät dem TWE-Universum schnell, dass es sich um die Umkleide von John Cena handelt. Der 3rd Generation Superstar ist also noch nicht fertig mit Mister Hollywood. Ohne großes Tamtam legt Curtis die Hand auf die Türklinke und öffnet die Tür, um sich Zutritt zur Umkleide von John Cena zu verschaffen. Curtis öffnet die Tür und tritt energisch in die Umkleide, die Kamera ist dicht hinter ihm.

CURTIS AXEL: John, wir haben etwas zu klären.

John Cena: SO WHAT ?!?

Oh ja, das Gebrüll der Stimme kann man gut erkennen, denn John Cena ist alles andere als erfreut auf den Anblick dessen Mannes der ihn wohl das Match gekostet hat. Sofort geht John Cena auf Curtis zu, noch immer aber kann man die Blessuren am Arm erkennen, die er erlitten hatte als er sich den Brawl mit John Morrison vor einigen Momenten lieferte.

John Cena: Das einzige was wir beide noch zu klären haben ist, wann meine Anwälte dafür sorgen das du Dilettant hier im hohen Bogen raus gewurfen wirst. Was denkst Du kleiner Jerk wer Du bist ha ? Du hättest meine Karriere letzte Woche beenden können mit deinem fatalen Fehler !

Der 3rd Generation Superstar kann ein amüsiertes Grinsen nicht verbergen.

CURTIS AXEL: Come on, John. Wie lange bist du nun schon in diesem Business? Beinahe zwanzig Jahre, wenn ich mich nicht irre. Und jetzt jammerst du rum, weil du von mir durch das Kommentatoren Pult geworfen wurdest. Darf ich dich an deine früheren Schlachten erinnern. Elimination Chamber, Tables, Ladders & Chairs, Last Man Standing. In all den Matches hast du gekämpft. Diese Matches sind bei weitem gefährlicher für die Gesundheit, als unser kleiner Fight in der vergangenen Woche. So, stop whining!

Das Grinsen ist aus dem Gesicht des Sohnes von Curt Hennig verschwunden. Ernst blickt er nun wieder seinen Gegner der letzten Woche und kommenden Woche an.

CURTIS AXEL: Wo wir gerade beim Match aus der letzten Woche sind. Ich bin mit dem Ausgang nicht zufrieden. Mein Ziel war es dich in der Mitte des Ringes zu besiegen. Leider ist mir dies nicht gelungen. Dies ist auch der Grund, warum ich hier bin. Ich will dich zu einem Rückkampf herausfordern. Ich fordere eine klaren Sieger zwischen uns beiden und kein Double-Countout. Ich war bereits bei Triple H und er ist bereit uns beide ein weiteres Mal gegenüberzustellen. May 25th, in Portland, Oregon bei Monday Night Inception #147. Alles was ich dafür tun muss…. deine Annahme der Herausforderung selber einholen. So here I am. Die Herausforderung ist ausgesprochen, du musst nur noch die Eier in der Hose haben und die Herausforderung annehmen.

Curtis Axel breitet beide Arme zur Seite aus und signalisiert John Cena so, dass er auf seine Antwort wartet.

John Cena: Der Unterschied daran ist, dass ich es da nicht mit Dilettanten wie Dir zu tun hatte die es nicht einmal geschissen bekommen einen Move vernünftig auszuführen ! Du Idiot !

Ja er ist on Fire ! Besonders nach den Ereignissen ist mit Mr. Hollywood überhaupt nicht gut Kirschen essen und so sollte Curtis wohl lieber auf seine Wortwahl acht geben.

John Cena: Du hast ihn also ganz tief genommen von Hunter ja ? Naja, wollen wir mal nicht so sein und deinen Einsatz gebührend würdigen. Sollst Du bekommen was Du willst Jobber, aber danach will ich deine hässliche Visage nicht mehr sehen, außer das Du mir mein Auto vorfährst... And now... Get out of my Room, Punk !

Einen kurzen Moment sieht es so aus, als würde Curtis auf den verbalen Tiefschlag von John Cena reagieren. Aber er hat sich unter Kontrolle und ignoriert die Attacke.

CURTIS AXEL: Wie immer du es dir zurecht legen magst, John. Ich weiß, dass du momentan in einer deiner speziellen Welten lebst. Have fun, there. Ich habe meinen Teil erfüllt, der nötig war, dass wir uns ein zweites Mal im Ring Mann gegen Mann gegenüberstehen. Somit hält mich nichts mehr in deiner Nähe. Wir sehen uns bei Chase the Ace, wo ich mir den Koffer vor deiner Nase schnappen werde und in drei Wochen, wenn ich dich im One versus One erneut besiege. So long, John.

Ohne auf eine Reaktion von John Cena wartend dreht sich Curtis Axel zur Tür, öffnet diese und verschwindet im Backstage.

Mauro Ranallo: „John Cena versus Curtis Axel, die Zweite. Ich freue mich schon darauf.“
Renee Young: „Ohja. Es wird bestimmt ein intensiverer Fight als der in der vergangenen Woche.“
Tazz: „Erstmal müssen die beiden das Case of the Empire Match heil überstehen, bevor die beiden sich Mann gegen Mann den Rest geben.“
Mauro Ranallo: „Ich glaube es nicht, aber du hast Recht, Tazz.“
Renee Young: „Okay. Wir machen besser weiter, bevor hier etwas startet, in dessen Nähe ich nicht sein möchte.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Match Vier steht an, Baron Corbin und Will Ospreay stehen sich gegenüber. Als beide das letzte Mal sich getroffen hatten im Ring, besiegte der Herr aus Lenexa, Kansas Will Ospreay und krönte sich somit zum Intercontinental Champion. Doch um Baron Corbin oder um Will Ospreay geht es nicht, viel mehr haben wir jetzt einen Mann den wir alle sehr gut kennen auf dem Titantron und der scheint total aufgebracht zu sein, ja warum auch er nicht? Er darf es, denn immerhin war es auch Brock Lesnar der seine Freundin etwas einschüchtern wollte, zum Glück kam er und traf Allie auch noch am Boden an, also alles was er jetzt will, Lesnar soll bluten dafür! Sabin sucht echt jeden Gang ab, der Kerl muss doch irgendwo sein, dabei interessiert es ihm gar nicht dass er fast eine Dame trifft als er gerade eine Kiste runterwirft. Gerade so noch landet diese Kiste vor den Füßen der Frau und als Sabin doch ihr ins Gesicht schaut hat er Alexa Bliss vor sich. Aber hegt es Interesse dass er sie gerade fast getroffen hat? Eben nicht. Er macht da einfach weiter.

Chris Sabin
„Wo ist dieser Bastard? Wo hat er sich versteckt? ER WILL SABIN - ER KRIEGT IHN!“

Die Tatsache das Sabin die Blondine gerade fast mit der Kiste getroffen hat, stimmt Alexa in diesem Augenblick alles andere als glücklich. Auch das sich Chris nicht einmal für diese stürmische Art entschuldigt, macht das alles nicht wirklich besser. Auch wenn sie noch etwas grinst, kann man deutlich erkennen das es sich dabei nur um ein ironisches Grinsen handelt. Was dann auch verschwindet, als Alexa einmal durchatmet und dann auch zu ihrem Gegenüber spricht.

ALEXA BLISS: »Sabin bekommt gleich etwas ganz anderes, wenn er noch einmal versucht mich mit einer Kiste zu beschmeißen ... und für den Versuch von eben sich nicht einmal entschuldigen kann. Du solltest jetzt einen wirklich glaubhaften Grund haben, der dieses Verhalten entschuldigt mein Lieber.«

Nun wurde ihr Blick auch ernster und Chris sollte nun wirklich kurz überlegen, dass Alexa zum Beispiel nichts für seinen Unmut kann. Und Sabin? Der ist immer noch total aufgebracht, die nächste Kiste fliegt, sucht er etwa dort nach dem Next Big Thing? Er selber scheint Alexa Bliss total zu ignorieren, natürlich klar der Mann hat seine Gründe aber das weiß ja Little Miss Bliss gar nicht was hier Sache ist. Dennoch aber langsam kapiert Chris wer hier dem Detroiter gegenübersteht und widmet sich der Dame.

Chris Sabin
„Ach fuck Lex - sorry. Verdammt hast du diesen fucking Typen gesehen der meint er sei Maschock?“

Georok? Sind wir hier bei Pokemon? Klar wir wissen ja wen er meint, aber dennoch weiß es auch Alexa Bliss? Auch klar Sabin ist ein leidenschaftlicher Zocker und dann Maschock mit Brock Lesnar zu vergleichen? Könnte er ihr nicht gleich sagen wen er meint stattdessen mit Spitznamen die er dem Mann aus Minneapolis, Minnesota gibt. Die Blondine blickt derweil kurz auf ihr Handy - was sie die ganze Zeit über in der Hand gehalten hat - und runzelt dann die Stirn.

ALEXA BLISS: »Nein - aber ich habe eben ein Glumanda gefangen, falls du das wissen wolltest.«

Bitte? Leidenschaftliche Gamer wissen natürlich was die Rebel Queen hier gerade thematisiert - Pokemon Go. Sieht so aus, als habe sie das bis eben noch gespielt und war es auch der Grund, warum sie Bayley einfach in ihrer Umkleide zurückgelassen hat? Fragen über Fragen und dennoch sicher keine die Sabin hören will. Aber die Blondine scheint keine Ahnung zu haben was Chris hier von ihr will - woher sollte sie auch?

ALEXA BLISS: »Und schmeißt du jetzt noch einmal eine Kiste durch dir Gegend, während ich mich in deiner Nähe befinde, fliegst du hinterher ... sag mir lieber wieso du so zornig bist. Hat dich Bunnydoll nicht ran gelassen?«

Sieht so aus als meint die ehemalige Championesse die Frage ernst - auch wenn man an ihrer Haltung ein gewisses Desinteresse erkennt, muss sie die Konversation ja irgendwie aufrecht erhalten. Oder zumindest versuchen ihn etwas runter zu bringen - auch wenn das sicher nicht in ihrem Interesse ist. Ist es etwa dass was Alexa versucht ihn mal langsam runter zu bekommen? Ja der Kerl ist halt gerade etwas freaky drauf und klar die Zuschauer wissen ja was los ist, aber dann jetzt kommt Bliss an und dann sowas.

Chris Sabin
„Ich werfe so lange mit Kisten rum, bis ich ihn endlich gefunden habe!“

Ja aber wen meint er denn? Er sollte Alexa Bliss vielleicht endlich mal einen Tipp geben oder sowas. Das ist ihr sicherlich egal was er für Pokemon's meint, er sollte einfach mal mit der Sprach rausrücken, sonst findet er heute gar nichts mehr.

ALEXA BLISS: »Aha - wen auch immer du suchst, wenn du ihn nicht findest, solltest du dich vielleicht finden lassen ... oder so.«

Sagt sie und widmet sich dann lieber wieder ihrem Handy zu. Man sieht wie sie ein paar Mal dort herumtippt und dann langsam wieder zu Sabin schaut - will er etwa noch etwas von ihr wissen, worauf sie keine Antwort hat?

ALEXA BLISS: »Ist noch was? Falls du deine Spielkisten suchst, befinden sich noch welche im Gang dort hinten.«

Was hat gerade Alexa gesagt? Chris bleibt stehen, sie scheint wohl etwas gesagt zu haben was ihm gefallen hat. Er dreht sich zu ihr rum.

Chris Sabin
„Was hast du gerade gesagt? Finden lassen?“

Ganz genau, dass hat sie gerade gesagt.

Chris Sabin
„Ich meine Großkotz Lesnar, hast du ihn gesehen? Oder nicht?“

Sabin blickt fragend auf die Dame die gerade auch ihr lieber ist es auf dem Handy rumzutippen als mit dem Detroiter hier gerade eine Konversation zu führen. Die Sekunden vergehen und Alexa verstaut ihr Handy dann endlich in ihrer Jackentasche und widmet sich nun voll und ganz dem World Champion.

ALEXA BLISS: »Anderen Ton, klar? ... Hrm Hrm, Lesnar sagst - lass mich kurz überlegen~«

Meint sie mit einem mahnenden Blick, ehe sie sich nachdenklich den Zeigefinger auf das Kinn legt und nun so tut, als würde sie nachdenken. Vielleicht tut sie es ja auch, aber mit dieser Geste kann man auch schnell das Gegenteil denken - nichtsdestotrotz atmet die Blondine nun einmal durch und scheint dann endlich eine Antwort parat zu haben.

ALEXA BLISS: »Nein habe ich nicht ... aber ich kann dir versichern, dass er sich sicher nicht in einer Kiste versteckt.«

Damit hat halt auch Alexa durchaus recht, Lesnar in so einer Kiste? Unvorstellbar. Aber nein, dass hatte Alexa sicherlich falsch verstanden so schlecht hat er es ja gar nicht gemeint als er gehört hatte er sollte sich einfach mal finden lassen. Und mit finden lassen, könnte man so einiges anstellen.

Chris Sabin
„Easy Lex, so schlecht hab ich es jetzt auch nicht gemeint. Aber mit finden lassen, hast du gerade etwas perfektes von dir gegeben. Du bringst mich da auf eine wundervolle Idee.“

Oh nein. Bitte nicht.

Chris Sabin
„Lesnar will es? Er bekommt es! Wir sind quitt oder?“

ALEXA BLISS: »Ich habe keine Ahnung wovon du redest ... aber sicher - wir sind quitt. Du weißt ja, ich helfe wo ich kann.«

Natürlich tut sie das und man merkt ihr auch überhaupt nicht an, dass sie immer noch keinerlei Ahnung hat was Sabin da eigentlich meint. Klar, er sucht Lesnar aber wieso sollten Alexa und Chris quitt sein. Jedenfalls lässt sie nun wieder ihr freundliches Grinsen blicken, wohl um die Situation auch nicht so negativ aussehen zu lassen. Sabin kramt in seiner Jackentasche rum, er hat aber ein kleines Problem, genau das Teil was er jetzt braucht hat er nicht dabei. Er müsste eigentlich wieder zurück in die Umkleide aber die ist soweit weg, gut Alexa Bliss hat es aber dabei. Doch tut sie ihm auch diesen Gefallen?

Chris Sabin
„Einen Gefallen musst du mir aber noch machen Lex, ich brauch dein Handy! Ich muss ein kleines Telefonat führen und wenn du nicht willst dass es deine Nummer schickt, dann mach sie aus.“

Einen Gefallen hat Lex ihm noch nie wirklich so getan, vielleicht jetzt?

Chris Sabin
„Nur kurz Lex.“

ALEXA BLISS: »Fällt dir eigentlich selber auf, was du heute für ein Freak bist?«

Eine rhetorische Frage die keinerlei Antwort brauch. Aber das Sabin hier etwas durch den Wind ist, ist sicher nicht nur Alexa aufgefallen. Aber ihre Hand verschwindet nun kurz in die Jackentasche, um natürlich das Handy wieder zu zücken. Sieht also so aus, als würde Alexa der Bitte der Zukunft nachkommen. Die Blondine visiert nun ihr Handy an und verzieht ein wenig das Gesicht.

ALEXA BLISS: »Es sollte auch kurz sein. Diese Spinner hier in Deutschland, wollen direkt ein Vermögen für ein Telefonat. Anyway, bekommst du mein Handy nur ... wenn du mir sagst wen du anrufen möchtest.«

Zwar richtet Alexa das Handy schon in die Richtung von Sabin - aber es war klar was passieren würde, wenn er ihr keine Antwort auf ihre Forderung geben würde. Chris überlegt gerade, ist es denn wirklich noch eine Überraschung wenn er ihr jetzt sagt wen er anruft? Wenn er es jetzt sagt, dann weiß es jeder, aber Chris wollte es viel mehr als Überraschung nehmen nicht nur für die Dame die er gegenübersteht sondern auch für die ganzen Zuschauer. Eine Idee hätte er da noch.

Chris Sabin
„Ich sags dir ins Ohr!“

ALEXA BLISS: »Ich bin gaaaanz Ohr.«

So richtet Alexa ihr Ohr auch schon einmal in die richtige Position und Chris beugt sich zu der zierlichen Blondine herunter. Natürlich um den Namen der Person zu sagen - und als er das getan hat, überreicht Alexa dem Detroiter wortlos das Handy. Perfekt. Das hat dann geklappt, Chris verschwindet tatsächlich mal kurz ein paar Meter, natürlich noch in dem Bereich wo Alexa ihn sehen kann, tippt die Nummer fleißig ein und telefoniert wild drauf los. Was auch immer er da sagt, das Telefonat wird beendet, ein ziemlich lächelnder Chris Sabin kehrt zu Alexa Bliss zurück und übergibt ihr wieder das Handy.

Chris Sabin
„So Lex, ich glaube das wird noch spaßig heute Abend. See you then Buttercup!“

Mit einem mürrischen Blick nimmt Alexa ihr Handy wieder an sich und verstaut wieder in ihrer Jackentasche - ehe sie mit ihrer Handfäche dem Champion leicht auf die Sturn tippt.

ALEXA BLISS: »Buttercup? Gosh.«

Nach diesen Worten verschwindet die Blondine mit einem leichten Kopfschütteln aus dem Bild - und auch Chris geht wieder seiner Wege und jeder Fans ist in diesem Augenblick gespannt darauf, was er denn letztendlich mit Spaß meint. Man wird es sehen.

Mauro Ranallo: „Mit wem hat Chris Sabin hier telefoniert?“
Renee Young: „Das weiß auch nur er und Alexa.“
Tazz: „Was es auch wird, es ist mir vollkommen egal. Ich will Action sehen!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Der Monitor oberhalb der Stage schaltet sich ein und wir sehen die freundlich grinsende Charly Caruso, welche immer ein Indiz dafür ist, dass jemand ein gewisses Mitteilungsbedürfnis hat. Besagter Jemand ist allerdings noch nicht im Bild und so ergreift die Frau aus Indianapolis sogleich das Wort, um den Fans zu erklären, wer am heutigen Tag ihr Interviewpartner sein wird.

Charly Caruso » "Was für eine Show wir bisher gesehen und alle Zeichen stehen ganz klar auf den kommenden PPV - Chase the Ace - gerichtet. Ein Match, dessen Weichen vor zwei Wochen gestellt wurden, ist das um den Intercontinental Championship in dem Baron Corbin von Roman Reigns herausgefordert wird. Mein Gast heute ist der Herausforderer - Roman Reigns!"

Langsam fährt die Kamera ein Stück heraus und fängt somit auch den angekündigten Gast ein, welcher von den Fans mit lauten Buhrufen empfangen wird. Ein einfaches Nicken dient als Antwort auf die Einleitung dieses Gesprächs. Charly möchte weiter sprechen, allerdings legt Roman sanft seine Hand auf das Mikrofon, spricht ruhig ein paar Worte, was dafür sorgt, dass Charly ihm das Sprachrohr etwas unschlüssig überlässt. Ein leichtes Lächeln huscht über sein Gesicht, bevor er sich wieder auf die Kamera fokussiert.

Roman Reigns
»Weißt du Charly, im großen und ganzen unterscheidet sich unser "true Champion" kaum von den anderen, die er als Parasiten bezeichnet. Alle von ihnen schwingen große Reden und haben dann Probleme dabei, ihren Worten Taten folgen zu lassen. Sie stellen sich selbst in den Mittelpunkt, wo eigentlich der Belt stehen sollte. Das ist etwas, was ich in meinen 71 Tagen als Champion anders gemacht habe und weiterhin anders gemacht hätte, wenn man mich seitens des Office nicht hätte suspendieren lassen. Aber mit all seinem Gerede, dass er von sich gibt, wird er mir am Ende des Tages dankbar sein. "Baron Corbin will be no more forgotten"? Bei Chase the Ace werde ich dafür sorgen, dass ihn ganz sicher niemand jemals wieder vergessen wird. Das wird ein Exempel für alle Gegner die nach ihm folgen werden. Ich werde diesen Belt zum Relevantesten dieser Promotion machen und jeder, der mir dabei im Weg steht, wird das gleiche Schicksal erleiden. Baron Corbin, I will bring you your End of Days.«

Eine kleine Kunstpause folgt, in welcher die Fans sich etwas unsicher zu sein scheinen, wie sie auf das Gesagte reagieren soll. Auch wenn sich Reigns vergangene Woche nicht gerade beliebt gemacht hat, doch zu hören, wie er nun gegen Corbin wettert, scheint ih fast schon wieder etwas Sympathie einzubringen. Langsam macht Roman nun ein paar Schritte auf die Kamera zu, nicht aber ohne vorher das Mikrofon zurück an Charly zu überreichen. Nun unmittelbar vor der Linse stehend, hat diese eine Nahaufnahme von seinem Gesicht.

Roman Reigns
»Welcome to the Pride!«

Damit verschwindet der Juggernaut aus dem Bild und lässt eine verdatterte Charly Caruso zurück, welche nicht so ganz zu wissen scheint, wie sie diese Szenerie beenden soll. Glücklicherweise reagiert man seitens der Produktion und die Übertragung endet, wodurch wir wieder bei unseren drei Kommentatoren sind.

Mauro Ranallo: „Roman ist also ganz klar fokussiert für Chase the Ace.“
Renee Young: „Und das sollte er auch sein, denn schon viele sind an unserem Intercontinental Champion gescheitert.“
Tazz: „Und da wird Reigns keine Ausnahme darstellen. Ihr habt vergangene Woche gesehen, was er mit Darby gemacht hat und das Gleiche wird auch ihm widerfahren!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

____
Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Okada nähert sich der Rampe, beugt sich zum Hallenboden und schleudert sich mit ausgebreiteten Armen wieder nach oben.
Im gleichen Moment setzt goldenes Funkenpyro ein, dass knapp hinter ihm auf der Bühne hinabregnet.
[Bild: okada_ring2.png][Bild: okada_micro2.png]
Greg Hamilton: "Making his Way to the Ring ...  from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan ...
he is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA"


Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft.
Okada nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf.
Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt er durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die er sogleich erklimmt.
Wieder beugt er sich hinab Richtung Hallenboden ... und katapultiert sich mit ausgebreiteten Armen nach oben.
Er springt herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und lässt sich von einem Crew-Mitglied ein Microfon geben.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

Die Crowd empfängt den sichtlich sehr gereizten und fokussierten Rainmaker hier in Frankfurt. Lauter Applaus und Standing Ovations schwallen von den Rängen herunter in den Ring. Der Samurai schaut sich eine Weile um und saugt förmlich die Atmospähre auf. Als er dann jedoch sein Microphon erhebt, verstummt das Publikum schlagartig in der Halle. Gespannt wartet das TWE-Universum darauf, mit welcher Botschaft der Samurai des Lichtes zu ihnen gekommen ist.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ich bin zutiefst geehrt! ... 誇りを受け取る [Empfangt meinen Stolz] ... doch habe ich diese Ehre nicht verdient! ..."

Ein Raunen geht durch das Publikum. Fragende Gesichter und aufbauendes Gechante ist die Reaktion in der Crowd. Okada senkt etwas beschämt den Kopf. Der Frust ist ihm deutlich anzusehen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Meine eigene Arroganz hat mich in der letzten Woche selbst geblendet. Dessen bin ich mir bewusst. Doch verspüre ich keinen Hass oder Zorn gegen den Ronin ... Nein! Dieser hat seine Lektion sehr gut erlernt und verstanden. Endlich kann er sein volles Potential ausschöpfen, was ihm so lange verschlossen wurde. Teilweise durch seine eigenen Dämonen und teilweise durch andere Mächte, die anscheinend immer noch besitzt über ihm haben. Aber der Maskenmann kennt meine Meinung dazu und auch die der Herrin. Doch lassen wir sie aus der Sache heraus. DIES IST ETWAS PERSÖNLICHES. Zwischen KAZUCHIKA, Sohn der Familie der Okaden und SEIJA, Sohn der Familie der Sanaden. ... Also komm heraus, Schattenwandler. Mir ist bewusst dass du hier irgendwo lauerst. Die Zeit für Spielchen ist vorbei. Genug des Hasses und der Dämonen der Vergangenheit. ICH HABE DIR EINEN VORSCHLAG ZU UNTERBREITEN! ..."

Der Rainmaker verschränkt selbstbewusst seine Arme hinter seinem Rücken und starrt stoisch zu Arenabühne.


Tatsächlich ertönt auch das Theme des Ronin sofort und als Sanada auf der Stage erscheint, gibt es sogar lautstarken Jubel. Mit einem Sieg über Kazuchika Okada hat er wohl nicht nur bei diesem für Eindruck gesorgt. Auch die Fans haben gesehen, dass man mit ihm durchaus rechnen kann. Der Ronin macht sich langsam auf den Weg zum Ring. Im Ring angekommen lässt er sich gleich ein Mikrofon reichen und stellt sich dann direkt vor Kazuchika Okada.
[Bild: Sanada_Promo2.png]
S A N A D A ~ "Ihr habt mir also einen Vorschlag zu unterbreiten? Hmmm ... wisst Ihr, normalerweise würde ich jetzt schon im Flieger Richtung Heimat sitzen. Es wäre also recht spät für Euch mir jetzt einen Vorschlag zu unterbreiten. Ihr könnt froh sein, dass ich mehr oder weniger hier gestrandet bin und derzeit keine Flüge in unser Reich stattfinden. Und wo ich nun schon einmal hier bin, werde ich mir natürlich anhören, welchen Vorschlag ihr mir zu unterbreiten habt. Aber Ihr solltet eines wissen. Ich habe Euch endlich besiegt. Ich habe nun jedem bewiesen, dass ich Euch ebenbürtig bin. Die Zuschauer haben es gesehen. Die Herrin hat es gesehen. Und unsere alten Lehrer, die mich fallen gelassen haben, haben es auch gesehen. Damit gibt es nichts mehr für mich, um mich weiter mit Euch zu beschäftigen, Okada. Ihr solltet mir also besser einen Vorschlag unterbreiten, der sich für mich lohnt."

Kopfschüttelnd und doch leicht abwertend blick der Rainmaker zu dem vor ihm stehenden Sanada. Seine Maske hat er dieses Mal nicht dabei, weshalb er ihm genau in die Augen starrt. Doch hält es der Ronin nicht für nötig den Augenkontakt aufrecht zu erhalten, was den Samurai doch leicht provoziert.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Arrogant wie eh und je ... nicht war Seija? ... Ihr habt mich besiegt, in der Tat. Dazu meinen Glückwunsch, Ronin. Doch wie ich sehe, habt ihr immer noch nicht die Lektionen und Ratschläge der alt-Vorderen begriffen, wenn ich mich euch so anschaue. ... Respektlos wie eh und je. Kurzsichtig und reaktionär, wie schon zu Kindeszeiten. Doch macht euch dieser Sieg nun zu dem, was ihr schon immer sein wolltet? Habt ihr dadurch eure Ehre und euer Vermächtnis wiederhergestellt? ... Oder habt ihr nur euer Ego befriedigt, mit diesem heißen Tropfen auf einen Stein? ... Ich glaube ihr selbst kennt die Antwort! ... Denn sind wir beide doch mal ehrlich, ihr wärt nicht hier, wenn ihr nicht hier sein wolltet! Dafür kenne ich euch zu gut. Ihr hättet euch in irgendeiner Spielunke niederlassen und diese ungewöhnlichen Zeiten abwarten können. Aber nein ... ihr habt beschlossen euch in diese Arena aufzumachen. Hier und jetzt. Und ihr habt beschlossen, meinem Aufruf zu folgen ... also heuchelt euch nicht weiter etwas vor! ..."

Der Rainmaker geht nun ein paar Schritte auf den Ronin zu und zwingt ihn damit, sich mit dem Samurai nun doch aktiv auseinandersetzen zu müssen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Also kommen wir mal zum Punkt. Ihr habt einen Sieg errungen. Das Gleiche habe ich aber bereits auch getan. - Vergesst dies mal nicht! Nach all dem Fordern, Flehen und gar fast schon Betteln sowie den Unannehmlichkeiten, die IHR der Herrin zugefügt hattet, war ICH es der euch das gegeben hat, was ihr wolltet! Nicht nur einmal ... nein ZWEI mal! Also seit nun ihr an der Reihe Seija! ... Ich fordere euch heraus! Beim nächsten PPV Chase the Ace in Köln! Beweist mir und der Welt, dass ihr das seit was ihr der Welt und vor allem EUCH selbst vormacht zu sein! ..."

Ein Jubelsturm bricht durch die Arena in Frankfurt. Laute *Holy SH*T* und *YES! YES! YES!*-Chants werden initiiert, als der Rainmaker die Challenge ausspricht.
[Bild: okada_entrance7.png][Bild: Sanada_Entrance2.png]
Der Samurai und der Ronin schauen sich ein wenig in der Arena um, als sich die Crowd versucht die Szenerie zu hijacken. Sanada überlegt kurz, bevor er wieder sein Mikro erhebt.

S A N A D A ~ "Die Unannehmlichkeiten, die ich der Herrin bereitet habe? War ich derjenige, der ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt hat? Habe ich Schläger auf sie angesetzt? Mein lieber Okada, Ihr solltet alles mal ein wenig neutraler betrachten. Sie hat mich in diese Liga gebracht. Sie wollte, dass ich ins Empire komme. Alles, was ich dafür wollte, war ein Zweikampf gegen Euch. Ich habe sogar zwei bekommen. Und was hat sie getan als ich hier aufgetaucht bin? Sie heult jedem vor, dass ich sie betrogen hätte. Ich frage jetzt Euch, Okada-san. Mit was genau habe ich sie denn betrogen? Ich habe sie mit nichts betrogen. Und diese kleine Attacke nach Eurem Match gegen Omega-san? Kommt schon! Ich gebe zu, es war hinterlistig. Aber ich habe auch nie von mir behauptet, dass ich ein Heiliger bin. Und es war nichts, was Euch die Karriere gekostet hätte. Das wisst Ihr selbst. Das Match war zu Ende und Ihr hättet mit Sicherheit nicht anders gehandelt. Außerdem habt Ihr Euch später für diese Aktion ja auch gerächt. Mit anderen Worten. Wir beide sind quitt. Aber eine Sache würde ich Euch dennoch vorschlagen. Ihr solltet auch Eure Herrin nicht als Heilige sehen. Wie ich schon sagte, sie kam zu mir. Und deshalb solltet Ihr ihr nicht immer blind alles glauben, was sie sagt. Ich frage Euch, Okada-san. War es vielleicht von Anfang an ihr Plan gewesen uns gegeneinander in den Ring zu bringen? Wie Ihr wisst, war auch sie eine Schülerin von 'Ihm'. Vielleicht macht es den Anschein, dass sie 'Ihn' hasst. Aber 'Seine' Pläne hat sie schon immer bewundert. Geht einfach mal in Euch und beantwortet Euch diese Frage selbst."

Offenbar redet Sanada hier von seinem ehemalige Sensei, der auch der Sensei der Herrin gewesen ist. Im Moment weiß keiner wie dieser mysteriöse Mann in dieses Gefüge passt. Alles was man weiß, ist, dass er der Sensei von Sanada und Asuka gewesen ist.

S A N A D A ~ "Ihr wollt also ein entscheidendes Match gegen mich haben? Einverstanden! Ich werde mit Freuden gegen Euch bei Chase The Ace antreten. Doch ich finde ein normales Match eher unpassend für einen PPV. Außerdem hat jeder von uns beiden ein normales Match gewonnen. Ich schlage daher vor, dass Ihr Euch etwas spannenderes einfallen lässt. Wir wollen uns ja auch ein wenig amüsieren. Ihr habt die Wahl, Okada-san."

Der Tonfall wid allmählig rauer zwischen den Beiden. Gerade als das Thema der Herrin angesprochen wird, scheint die Gemütslage doch ziemlich zu kippen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Wage es nicht die Beweggründe der Herrin in Frage zu stellen SANADA! Gerade du solltest dich auf nicht zu dünnes Eis bewegen! Welche Unannehmlichkeiten du ihr gebracht hast?!? Ihr habt eure Abmachung gebrochen, was schon Schande genug ist und dazu habt ihr sie angepackt! Wäre ich dort gewesen hätte ich euch den Arm zertrümmert für diese Dreistigkeit! Und legt mir nicht Worte in den Mund und Taten in die Wiege, die ich niemals tun würde! Ihr wisst besser als ich, dass ich kein Feigling bin, der einen Gegner hinterrücks angreift! ... denn im Gegensatz zu euch habe ich noch ein Rückrad. ... Ich weiß nicht, was dieser senile alte Greis euch so ins Ohr geflüstert hat. Aber eines kann ich euch versichern. Asuka hasst ihn aus tiefster Seele! Sie verachtet alles für was er steht und was er mit den Menschen macht. Also sprecht gefälligst nicht von Dingen, dessen Horizont ihr nicht ergründen könnt! Oder warum hat er nicht den Schneid persönlich sich hier blicken zu lassen? Wen oder was fürchtet er denn, hmm? Fürchtet er, dass seine beiden Schüler vielleicht zu dem Schluss gekommen sind, dass er das wahre übel dieser Welt ist? Oder findet er es nur weiterhin witzig die Fäden zu ziehen, wie ein Marionettenspieler? ..."

Einmal tief durchatmend seitends des Rainmaker und dann besinnt er sich auf das eigentliche Thema dieser Unterhaltung.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ihr akzeptiert die Herausforderung - sehr schön. Ich hatte nämlich auch nicht vor ein normales Match gegen euch zu fordern. Ihr wollt doch etwas beweisen, oder? Dann tut es ... aus Fehler lernt man, Fehler begeht man und man begeht sie wieder ... aber dieses Mal wird es nicht das Match kosten ... NEIN! ... deshalb fordere ich euch zu einem 30 Minute IRON MAN MATCH heraus! ..."

S A N A D A ~ "Vielleicht habt Ihr recht. Der Horizont, hinter dem die Herrin und Ihr Euch befindet, ist unergründlich. Jedenfalls für mich. Ich frage mich wie Ihr Kairi-chan dazu gebracht habt sich einer solchen Gehirnwäsche zu unterziehen. Ihr seid sehr weit von der Realität entfernt, Okada. Wieso sich der Alte nicht blicken lässt? Keine Ahnung! Vielleicht hat er Angst. Vielleicht wartet er auf den richtigen Zeitpunkt. Woher soll ich das wissen? Ist mir auch eigentlich scheißegal. Er wird schon seine Gründe haben. Fragt doch Eure Herrin! Sie kennt ihn besser als ich. Und Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich mache keine gemeinsame Sache mit diesem Mann. Ich habe mich von ihm genauso abgeschworen wie ich es damals von unserem Meister getan habe. Allerdings hatte er in vielem Recht, was er sagte. Auch heute noch. Und auch Ihr werdet das bald erkennen, Okada. Vielleicht nicht heute. Vielleicht nicht morgen. Aber irgendwann. Das garantiere ich Euch. Wie dem auch sei. Euer Können kann ich mittlerweile respektieren, Okada. Aber Eure Ansichten, da werden wir wohl vorerst nie auf einen Nenner kommen. Ich akzeptiere Eure Herausforderung. Okada. Sanada. Chase The Ace. 30-Minute Iron Man Match. Lasst es uns zu einem Abend machen, den keiner von uns vergisst. Doch nach diesem Match ist die Sache zwischen uns beendet. Keine Re-Matches mehr, wer auch immer der Sieger sein wird. Darauf habt Ihr mein Wort."

Zur großen Überraschung streckt der Ronin nun seine Hand aus. Ist es tatsächlich eine Respektsbekundung von Sanada in Richtung des Rainmakers? Und kommt Kazuchika Okada dieser Bekundung nach? Dieser beäugt skeptisch und mit vorsichtigem Blick die Hand des Ronin und schaut sich einen kurzen Augenblick im Publikum um. Doch dann ergreift er die Hand des entehrten Saumrai und starrt diesen respektvoll und zugleich ehrgeizig in die Augen. Der Handschlag löst sich wieder und das Publikum reißt es von den Sitzen. Okada streckt seine Arme zur seiner so ikonischen Rainmaker-Pose aus, während Sanada ihn lächeln anschaut und seine Faust in den Himmel streckt.
[Bild: okada_ring6.png][Bild: Sanada_Promo2.png]

Mauro Ranallo: „Holy Shit !“
Renee Young: „Das letzte Gefecht dieser so stolzen Krieger.“
Tazz: „Ich glaube ich sollte schon einmal sämtliche Wetten auf den Ronin platzieren. Anyway, das wird monströs gut !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

4th Match
Singles Match
Non-Titles Match

https://abload.de/img/4g0kiq.jpg

Baron Corbin © vs. Will Ospreay
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Baron Corbin [Endy]



Es sind Schritte zu hören, die den Anfang der Theme von Will Ospreay bilden und gleichzeitig wird das komplette Licht gedimmt. Dann wird die Stage von Scheinwerferlicht erhellt und der Aerial Assassin steht mit einer Kapuze auf dem Kopf auf der Bühne. Dort geht er auf ein Knie, klopft mit der Faust mehrmals leicht gegen den Boden und springt dann mit einem Schlag nach vorne auf, wobei er sich die Kapuze vom Kopf zieht.

Greg Hamilton: "Introducing first, from Essex, England, weighing 189 pounds, he is the Intercontinental Champion, The Aerial Assassin, WILL OSPREAY!"
[Bild: Ospreay_Sieg1.png]
Langsam, beinahe schon andächtig, schreitet er auf den Ring zu, den er mit seinem Blick genau fixiert. Über eine der Treppen geht es auf den Apron und er bewegt sich die Ringseile entlang zur Mitte, wo er ins Innere steigt und sich mit einer geschmeidigen Drehung seinem Gegner zuwendet. Wie schon in seinem letzten Match zieht er dabei sein Schwert und richtet es genau auf die Kehle von Baron Corbin. Kurz hält er die Pose, bevor er es wieder zurück steckt und zusammen mit seinem Mantel zu einem der Mitarbeiter nach draußen reicht.

Es ist ruhig in der Halle bis ein tiefer Mönch Gesang in der Halle ertönt das die Zuschauer dazu bringt sofort mit Buh-Rufen zu starten den der Theme der jetzt gespielt wird gehört den Lone Wolf Baron Corbin

Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?


Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt.
[Bild: CorbinEntrance2.png]
Greg Hamilton:  "And his Opponent ... from Lenexa , Kansas , THE  INTERNATIONAL CHAMPION AND TRUE CHAMPION OF THE EMPIRE ... BARON CORBIN"

Die Stimme von Greg Hamilton kommt so wie die Buh-Rufe der Fans im Ring angekommen stellt sich Baron in die Ring Mitte und hebt als der sein Titel noch mal empor und er ihn an grinst nun wird das Licht wieder eingeschaltet und er wartet auf sein Gegner

*DING DING DING*

Sofort stürmt Corbin auf sein Gegner der dem Wolf aus weicht und Corbin rennt in die Ecke wo er noch mit ein folgen Drop kick von Ospreay bekommt. Dieser weiß das Corbin im Punkt Kraft ihn zwar überlegen ist aber bisher am Ende immer der Engländer der Sieger der nun einige Schläge anbringen kann gegen Corbin nun aber stößt er Ospreay und verpasst ihn ein krachende Clothesline. Nun will Corbin ihn hoch holen nur um ihn wieder mit ein Chokebreaker auf die Matte zu befördern. Nun fängt Corbin an etwas mit sein Gegner zu spielen und geht auf die Fans ein die ihn ausbuhen. So hat Ospreay genug Zeit auf zustehen und los zu rennen was der Wolf wohl doch mitbekommen hat den er kontert mit dem Deep six gefolgt von ein Cover.

One... Two... Kickout!

Corbin fängt jetzt an mit dem Ref zu diskutieren den für ihn war es zu langsam gezählt das nutzt Ospreay um Corbin von hinten packen ihn durch zu Rollen das der Wolf auf den knien ist und Will ihn ein harten Trust kick ans Kinn verpasst. Corbin Der nun am Boden komplett überrascht liegt will gerade sich aufrichten da kommt aber der Engländer der macht ein Standing Moonsault und landet auf den Amerikaner. Jetzt wartet der Aerial Assassin das Corbin hoch kommt und Oscutter dieser sitzt und nun soll das entscheiden cover kommen.

One... Two... Kickout!


Das war in letzter Sekunde bekommt Corbin die Schulter hoch gerissen was auch Ospreay überrascht während sich raus rollt Ospreay will hinterher wird aber von Corbin runter gezogen vom Apron und und wird gegen die Absicherung geschleudert. Nun beginnen beide sich draußen zu Prügeln und ignorieren das zählen des Refs. Als er bei 6 ist klettert Ospreay auf die Absperrungen doch ist da und sorgt für das der Brite auf seine Familien Planung landet Corbin schubst ihn jetzt komplett zu den Zuschauer und rollt sich lachend bei 9 in den Ring während Ospreay mit Schmerz verzehrten Gesicht am Boden liegt bei den Fans und er es nicht zurück schafft. 10!

*DING DING DING*
[Bild: corbin_champion_ic.png]
Greg Hamilton: "HERE IS YOUR WINNER BY COUNT OUT ... BARON CORBIN!"

Mauro Ranallo: „Baron, dass kann doch nicht dein Ernst sein !“
Renee Young: „puh da hat der Champion mal knallhart gezeigt, wie schlau und gewieft er sein kann.“
Tazz: „Learning bei Grandmaster Tazz ! Amazing, Baron !“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]
Zitieren
#3

Das Theme von Shawn Spears ertönt und der Rising Champion kommt mitsamt Tim Wiese unter lautstarken Buhrufen zum Ring. Beim kommenden PPV wird er seinen Titel gegen Elias aufs Spiel setzen. Letzte Woche fand dazu die Vertragsunterzeichnung statt, die allerdings nicht ganz so gut für den Kanadier ausgegangen ist. Einen Guitar Shot musste The Chairman einstecken. Dennoch scheint er bei bester Laune zu sein. Im Ring hält er seinen Titel nach oben. Danach lässt er sich ein Mikrofon reichen. Nachdem seine Theme verstummt ist, erhebt er dies sogleich.
[Bild: Spears_Promo2.png][Bild: wiesechj2p.png]
Shawn Spears: "Ladies and Gentlemen! Euer TWE Rising Champion ist heute nur für euch anwesend, um euch eine freudige Nachricht zu überbringen. Naja, eigentlich sind es zwei freudige Nachrichten. Die erste Nachricht ist, dass ich mich vollkommen von dem miesen hinterhältigen Schlag von Elias erholt habe. Jetzt mal im Ernst. Der Typ hat doch eindeutig Probleme. Es sollte eine ganz normale Vertragsunterzeichnung ohne irgendwelche Zwischenfälle werden. Doch scheint färbt dieses aggressive Verhalten seines neuen Buddies irgendwie auf ihn ab. Mal ernsthaft. Ich habe mich mal über diesen Carsten Stahl informiert. Der Kerl hat eindeutig ein paar Schrauben locker. Er will sich gegen Mobbing einsetzen? Welch ehrenwerte Ziele. Aber in der Realität muss man dafür schon ein wenig mehr tun als gleich sinnlos los zu schreien und gleich drauf zu kloppen. Vor allem hat man in der Realität meist keine dummen Leihendarsteller vor sich stehen, die sich dann drehbuchmäßig in die Hose scheißen. In der Realität muss man aufpassen, dass man auch mal selbst eine aufs Maul bekommt. Und genau das wird passieren, wenn mir Carsten Stahl nur einen Meter zu nahe kommt. Bzw. das wird auch gerne Tim hier übernehmen. Immerhin hält er Carsten Stahl für genauso lächerlich wie ich es tue."

Das Publikum buht daraufhin. Obwohl es stellenweise sogar Applaus vom Frankfurter Publikum gibt.

Shawn Spears: "Dieses unberechenbare Verhalten scheint sich nun auch auf Elias widerzuspiegeln. Er ist eine Gefahr für andere geworden. Und genau deshalb habe ich hier die zweite freudige Nachricht für euch. *Spears hält einen Umschlag hoch* Hier drin befindet sich eine einstweilige Verfügung gegen Elias. Es ist festgelegt, dass er mindestens bis zu 3 Metern Abstand zu mir und jedem anderen hier halten muss. Also zu dem 1,5 Metern Abstand, die er sowieso halten müsste, kommen nochmal 1,5 Meter hinzu."

Erneut gibt es laute Buhrufe. Doch der Kanadier fühlt sich im Recht. Immerhin geht es hier um die Gesundheit anderer und vor allem um seine eigene. Gerade will Shawn Spears wieder das Mikrofon erheben, als er gerade unterbrochen wird. Denn der Titantron mischt sich gerade ein und duch die Fanreihen rauscht ein Jubelsturm. Auf der großen Bildschirmleinwand hat sich nämlich niemand geringeres als Elias zugeschaltet, der entnevt den dämlichen Gerichtsbescheid anschaut.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Very Funny! *Clap Clap Clap* Da hast du JACKASS dir ja wieder was ganz tolles ausgedacht. Sag doch gleich mal, welchen Praktikanten bei dem Gericht hast du gleich nochmal geschmiert, damit er dir so einen Wisch ausstellt? ... ♫♫♫"
[Bild: Elias_Promo1.png][Bild: Elias_Rage1.png]
Höhnisch applaudiert der Rocstar, der auf einem Barhocker vor einem shcwarzen Hintergrund sitzt, dem Kanadier. Die Laune des des Headliners ist nicht gerade rose-ig.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Du hast letzte Woche bekommen was dir zusteht! Denn wie der kleine Helfer von Mr. Bubbly ja sicherlich selber weiß, ist er auch kein Kind von Traurigkeit! Oder muss ich dich daran erinnern, dass du Punk mich mit deinem Dreckschair niedergeschlagen hast beim letzen PPV? Also reiß deine Klappe mal nicht zuweit auf und versteck dich schön wieterhin hinter deinen Anwälten und deinem Daddy Shane O'Mac! Das wird dir bei Chase the Ace alles nichts nützen, wenn ich mit dir den Boden aufwische! ... ♫♫♫"

Shawn Spears: "Klar, erinnere ich mich daran! Und genau DAS wird dir bei Chase The Ace auch wieder blühen. Diese einstweilige Verfügung soll auch dafür sorgen, dass ich dich nicht schon vor dem PPV außer Gefecht setze. Denn nichts anderes würde dir widerfahren, wenn du mir auch nur zu nahe kommen würdest. Da ich aber unbedingt bei dem PPV gegen dich antreten und dort deine Träume endgültig zerstören will, ist dieses Blatt Papier die beste Lösung für uns alle. Und nein, Elias! Shane McMahon hat nichts damit zu tun. Er hat im Moment ganz andere Probleme. Er möchte die Kontrolle über diese Company, die er aufgebaut hat, zurückbekommen. Da hat er keine Zeit sich mit einer kleinen Nummer wie dir zu beschäftigen. Mein Job dagegen ist es, dass vor seiner Übernahme unnötige Kosten entfernt werden. Also kurzum, Leute wie dich aus dieser Company zu entfernen. Und genau das werde ich in der nächsten Woche tun. Und während du dann deinem Job als Straßenmusiker fortführst und durch die Bars von Ort zu Ort ziehst, werde ich weiterhin als TWE Rising Champion durch die Staaten reisen. Und in jeder Arena wird man sehen warum ich THE PERFECT TEN bin."

Der Kanadier hält erneut seinen Titel nach oben. Es gibt laute Buhrufe. Dennoch startet plötzlich ein leiser "Ten"-Chant, der von mal zu mal lauter wird. Die Reaktion auf dem großen Bildschirm folgt sogleich - FACEPALM - Es klatscht so laut durch die Boxen, dass man denken könnte Elias hat sich dabei die Nase gebrochen. Angewidert schaut der Rockstar zu dem Kanadier, der gerade sich selbst beweihräuchtert.

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Oh may Ey! Das kann man sich ja noch nicht mal mit zwei Flaschen Whiskey geben. Wofür steht dieser Bullshit eigentlich? Deine 10 erfolglosen jahren in diesem Buisiness? Oder die Perfect 10 Days an denen man deine Fratze mal nicht sehen muss? Gott wie kann man nur ein solches Niveau einer Scheibe Toastbrot haben? ... Oh warte mal ... da kommt mir gerade doch eine fuckin' good Idea! Jetzt weiß ich, warum sie dich die "Perfect Ten" nennen ... - Haha - ... die armen Ladys die an dich geraten, ich glaube ich muss mich da mal umhören ob man das in Minutes oder Seconds rechnet bei dir! - Haha! - ... ♫♫♫"

Auch in der Arena bricht duarchaus etwas Gelächter über den Rising Champion aus, was diesem alles andere als schmeckt.

Shawn Spears: "Verschwendete Zeit, Eli. Jede Dame weiß, dass The Perfect Ten es stundenlang tun kann. Da ist nichts mit Minuten oder Sekunden. Aber leider muss ich alle Ladies hier in Frankfurt enttäuschen. Es gibt leider nur noch eine Frau, für die The Perfect Ten zur Verfügung steht. Sie schaut gerade von Zuhause aus zu. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sehr glücklich sein wird, wenn ich einen dreckigen, versoffenen Penner wie dich nächste Woche kreuz und quer durch Köln prügeln werde. Elias, es ist vollkommen egal, auf welchem Niveau du mich siehst. An deinem neuen Buddy, den du hier in Deutschland gefunden hast, hat jeder gesehen, dass dein Niveau noch sehr weit unter meinem ist. Aber ihr seid wirklich ein gutes Paar. Er ist genauso eine Trash-TV-Bitch wie du."

[Bild: elias2ubjf5.png]"♫♫♫ ... Oh really, ja? Dafür das du so eine kleiner Schissen bist - traust du dich ja ziemlich harte Worte in den Mund zu nehmen. Oder liegt es nur daran, dass ich nicht direkt vor dir stehe? Hmm? Letzte Woche hattest du keine so große Klappe als ich dir einen kleinen Vorgeschmack gegeben habe, was dich in Käln erwarten wird. Aber hey! Wer bin ich, der dir bei deinen littlen Problems nicht helfen will? Zeit für eine kleine Thearapiestunde von Dr. Elias! Ey Jo! Carsten! Little Shawn möchte dir glaube mal was von ANGESICHT zu ANGESICHT erzählen ... ♫♫♫"

Ein Raunen und Unruhe bricht durch diee Ränge, denn durch das Publikum machen sich zwei Gestalten auf zum Ring und bahnen sich einen Weg durch die Menschenmassen. Da springten die beiden unter dem kühlen und angewiderten Blick des Kanadiers und des ehemaligen Nationaltorhüters über die Ringabsperrung. Es handelt sich wirklich um Carsten Stahl und ... Alex Wright!
[Bild: allgemein_swright16ekjz.png][Bild: allgemein_stahl1ekk4s.png]
Sofort stürmen die beiden in den Ring und gehen auf Shawn Spears und Tim Wiese los. Alex Wright nimmt sich den Kanadier vor, während Carsten Stahl sich seinem Hünen-Kontrahenten Tim Wiese widmet. Stahl braucht nicht lange um Wiese über das oberste Ringseil zu befördern. Dann wendet er sich Shawn Spears zu, der gerade ein wenig die Oberhand über Alex Wright zu gewinnen schien. Stahl holt den amtierenden Rising Champion mit einem gewaltigen Clothesline von den Beinen. Nach diesem rollt sich Shawn Spears sofort aus dem Ring. Währenddessen ist Tim Wiese zurück im Ring. Er will auch gleich auf Carsten Stahl losgehen. Doch Alex Wright kann dies verhindern, in dem er ihn sofort mit einem Dropkick zu Boden befördert. Stahl hat nun genug. Er zerreißt sein Shirt und packt sich Tim Wiese. Laut schreit er seine Wut heraus und lässt Wiese mit einem gewaltigen German suplex auf die Matte krachen. Jetzt rollt auch Tim Wiese aus dem Ring. Shawn Spears schaut sich das Spektakel schockiert von außen mit an. Langsam treten nun Tim Wiese und er den Rückzug an, während sich die beiden Lokalmatadoren Alex Wright und Carsten Stahl im Ring feiern lassen.

Mauro Ranallo: „Da hat Shawn wohl nicht mit gerechnet.“
Renee Young: „Nicht ein Stück doch am Ende ist es entscheidend, was nächste Woche passiert.“
Tazz: „Ja, wo Shawn dem langhaarigen 80er Verschnitt die Fresse eindrücken wird. Hört auf Tazz. “

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]


Wem diese Theme gehört ist für vielen klar, Chris Sabin hat sich wohl angekündigt und es dauert auch absolut nicht lange, da ist er auch schon da. Doch dieses Mal bewegt er sich einfach geradewegs nach unten in Richtung des Ringes. Kein Schauspiel wie er so einen Fans angeboten hatte immer, einfach nach unten laufend, kurz richtet er sich seiner Jacke und selbst jetzt geht er nicht in den Ring hinein, sondern geht um den Ring herum. Der Detroiter greift nach einem Kameramann, packt ihn an den Kragen und man hört auch ein leises „Mitkommen!“ Sabin schleppt den armen Kerl mit zu sich in den Ring hinein, der Detroiter fordert ihn einfach auf die Kamera in sein Gesicht zu halten denn jetzt hat er anscheinend die Schnauze voll! Chris bringt das Mikrofon dicht an seine Lippen und die ersten Worte da müssen sich so einige die Ohren zu halten, sie sind sehr laut und fordern einen anderen Superstar auf. Um wen es sich dabei handelt, dass wissen hier viele!

Chris Sabin
„LESNAR! Ist das wirklich alles was du zu bieten hast?“

Gewohnt offensiv reagiert Sabin auf diese Attacke. Klar, es hat ihn kalt erwischt, und man erkennt an seiner Mimik, dass Lesnar einfach deutlich zu weit gegangen ist als er beide vorgefunden hatte, gerade Allie die am Boden lag und Brock Lesnar der vor ihr stand. Was auch immer er ihr getan hat, dafür gibt es Vergeltung! Eine kurze Dramatik-fördernde Pause erzielt genau diesen Zweck.

Chris Sabin
„Ich habe darüber nachgedacht, soll ich mich wirklich diesem Mann stellen, doch an dem heutigen Abend hast du dir selber es nochmal bestätigt. Nächste Woche wenn wir beide in dem gleichen Ring steigen, gibt es nur noch uns beide! Du bist kein harter Bursche wie jeder dich ansieht, ich werde der ganzen Welt zeigen, wer Brock Lesnar wirklich ist! Auch wenn du es so schnell geschafft hast in aller Munde zu sein, so schnell bist du auch wieder von der Bildfläche verschwunden! Dir geht es nicht darum gute Matches abzuliefern und die Welt des Wrestlings vom schlechten zu befreien, dir geht es nur darum dich selbst darzustellen. Deine Brutalität sie macht den Leuten zwar Angst aber so wie du dich verhältst, schadest du dem Sport nur! Und zuletzt schadest du auch dir. Denn irgendwann gerätst du an jemanden, der den Spaß nicht mitmacht... Vielleicht mögen mich die Leute jetzt auslachen und ich weiß aber auch nicht wie du gerade dahinten reagierst, aber ich CHRIS "FUCKING" SABIN WERDE MICH DIESER HERAUSFORDERUNG STELLEN!!! Koste es was es wolle! Und wenn du mich ins Krankenhaus befördern musst, ich werde dich einen Lebenlang verfolgen und dir dein Leben zur Hölle machen!“

Chris Sabin ist total aufgebracht, doch wer kann es ihm auch übel nehmen? Der Detroiter ist zwar für seine Verhältnisse der jenige der schwächste ist im Gegensatz zu Brock Lesnar, aber es scheint etwas in ihn erweckt zu haben. Für seine Taten wird er bezahlen müssen!

Chris Sabin
„Ich habe schon genug Schmerzen davon getragen, habe auch schon Auszeiten genommen, habe selbst Leuten gezeigt was Schmerzen bedeuten. Warum sollte ICH vor dir Angst haben?! DU kannst meine Karriere nicht beenden, denn egal was kommt, mein Wahnsinn und meine Besessenheit werden mich noch lange hier halten! Ich habe nicht umsonst diesen Titel! Ich bin nicht umsonst über Leichen gegangen um genaug an diesem Punkt zu stehen wo Ich nun bin! Es geht, aber weiter! Ich sehe seit ein paar Wochen die Welt mit anderen Augen, diese Ansicht kannst du nicht sehen. Dein Blick ist nur durch Hass, Wut und Zorn geprägt! Ich hingegen sehe eine wunderbare Welt die nur darauf wartet mit ein wenig Wahnsinn einfach mal umgedreht wird! Nur so eine Person wie Du wirst nie verstehen was ich meine. Ein einsamer Wolf, der nur durch seine Triebe. Durch seinen Blutrausch am überleben ist! Trau dich doch mal aus deiner Höhle!“

Immer noch der Blick vor der Kamera, der Herr ist und bleibt in seinem Element! Die Fans kennen so einen Chris Sabin überhaupt nicht, scheint so als wenn Lesnar doch wirklich nächste Woche einen Gegner bekommt den er sich gewünscht hat.

Chris Sabin
„Ich bin mit jedem fertig geworden, habe mich noch nie einer Herausforderung gedrückt und Du wirst noch die wahre Bedeutung von Wut, Zorn, Hass & Wahnsinn kennen lernen! Ich bin immer noch das Grinsen der Gesellschaft! ICH bin die Person die DIR ins Gesicht lacht! Ohja! Ich lache und spucke in dein Gesicht und warum? Weil es mir Spaß macht! Weil Ich es kann! Mein Gesicht wird sich in dein Hirn brennen! Mein Gesicht wird dich verfolgen! ICH werde der Mann sein der an diesem Abend als World Champion die Arena betritt und die Arena wieder als dieser verlässt! Brock Lesnar! YOUR TIME HAS COME! Tick ... Tock ... Tick ... Tock!“

Der Champion blickt also sehr ambitioniert und voller Tatendrang zur Stage. das Mikro hat er sich bereits entledigt und so ist er bereit auf einen offenen Kamp mit dem Mann der ihn zuvor noch mit einer Hand problemlos an die Wand gehämmert hatte. Ob das so eine gute Idee sein mag, sei einmal dahingestellt, doch so will Chris die vermeintliche Attacke an seiner Frau rächen. Ein Theme aber ertönt nicht, nur wird es langsam aber sicher laut in der Halle, denn durch die Zuschauerreihen begibt sich jemand im Laufschritt über die Absperrung.
[Bild: Lesnar_Entrance5.png]
Die Fans machen sich zwar lautstark bemerkbar, doch als Chris realisiert was hier eigentlich passiert, steht Brock auch schon im Ring vor ihm. Chris nimmt allen Mut zusammen und stellt sich der Bestie und so schlägt er mit all seinem Mut auf Brock ein, doch der kann ihn recht schnell von sich abschütteln und kann einige harte Kneestrikes in den Magen landen und ihn in die Seile drücken. Der Whip folgt und so wartet Brock ab, als sich Chris dann wieder aus den Seile federt eine krachende Clothesline zu verpassen, aber Chris kann unter eben dieser durchlaufen. Chris rennt wieder in die Seile, doch Brock ist schnell, denn so hat er sich umgedreht und überrascht den wieder anstürmenden Sabin mit einer weiteren harten Clothesline sodass sich dieser in der Luft überschlägt. Ein großer " Ohhh " Ruf der Fans geht durch die Halle und so kann Lesnar nur mit dem Kopf schütteln " Ich hatte Dich gewarnt " Ist von Brock lautstark zu vernehmen als er herunter schaut zu Chris Sabin. Der ist ein wenig am Husten, doch so ist sein Kampfeswille noch lange nicht gebrochen und er kommt wieder auf die Beine, doch da ist Brock auch schon zur Stelle, begibt sich direkt unter ihn und hieft ihn auf seine Schultern. Chris wirkt beinahe hilflos, aber auf einmal bricht ganz großer Jubel in der Halle aus
[Bild: shelleykmj64.png]
Alex Shelley steht auf der Rampe und sprintet die blitzschnell entlang und slidet sich in den Ring. Er zieht seinen Kumpel von den Schultern der Bestie herunter und gemeinsam prügeln sie auf Brock ein. So wirkt Brock von der personellen Übermacht ein wenig überrascht und so bearbeiten sie Brock mit Legkicks und Schlägen. Sie dreschen wirklich mit allen ein was sie haben, bis die beiden Männer von MCMG aufhören und beide einen Schritt zurück weichen, jedoch nur um einen sehr schnellen Double Dropkick anzubringen der Brock sogar auf die Matte befördert. Sofort ziehen sich die Beiden auch zurück und sliden sich wieder aus dem Ring. Die Rampe empor schreiten sie weiter voran und schauen dann noch einmal zu Lesnar der sich auf dem Boden liegend etwas nach hinten auf die Schultern drückt und sich dann wieder auf die Beine federt. Zum Schluss gibt es dann zwischen den drei Protagonisten noch einen klaren Staredown. Brock kann sich ein Kopfschütteln und ein sehr kurzes Auflachen seinerseits nicht verkneifen und damit haben
[Bild: 1hkjzn.png][Bild: Lesnar_Entrance3.png]

Mauro Ranallo: „Auf Alex ist wirklich verlass. Wer weiß was Brock mit ihm sonst angerichtet hätte“
Renee Young: „Das kann man nicht wirklich wissen. Nur ist Chris nächste Woche auf sich alleine gestellt.“
Tazz: „Hahaha. Schaut euch an wie Brock lacht. Als ob ihm das jetzt imponiert hätte. Nächste Woche, neuer World Champion. Fakt!“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Der Titantron springt an und zeigt einen Raum, der in der letzten Zeit des Öfteren eine Szenerie der Monday Night Inception Shows war. Wir sehen das Büro Triple H's, welcher doch sehr angespannt wirkt, während er hinter seinem Schreibtisch sitzt. Ungeduldig hebt er seinen Arm ein wenig, um auf die Uhr an seinem Handgelenk zu schauen, bevor er wieder die ursprüngliche Haltung einnimmt. Ganz offensichtlich erwartet er einen Gast und wenn man sich die letzten Shows so vor Augen führt, kommt da eigentlich nur eine Person in Frage. Diese Vermutung bestätigt sich auch direkt, als sich die Tür öffnet und niemand geringeres als Kenny Omega den Raum betritt. Der versteinerte Blick, den man schon fast so sehr als sein Markenzeichen nennen könnte, wie die verschiedenen T-Shirts mit dem "The Cleaner" Schriftzug darauf, ziert sein Gesicht, während er langsam den Raum durchquert.

TRIPLE H: Kenny, bitte setzt dich und allen vorweg überleg dir gut, ob du diesen Vertrag unterzeichnen möchtest. Jericho sollte für seine Verbrechen zur Rechenscha ...

Kenny Omega » "Ich hatte zwei fucking Monate Zeit, um darüber nachzudenken, was kommende Woche bei Chase the Ace passieren wird. Außerdem haben du und ich schon genug Zeit mit reden verschwendet."

Während dieser Worte hat der Cleaner den Schreibtisch erreicht und sich auch schon den Kugelschreiber geschnappt. Die Klemmmappe in welcher sich der Vertrag befindet, wird aufgeschlagen und ohne wohl auch nur ein Wort zu lesen, setzt Omega seine Unterschrift auf das Papier. Achtlos lässt er den Kugelschreiber wieder fallen, klappt die Mappe wieder zu und schiebt sie dem CEO entgegen. Anschließend dreht er sich wieder um und verlässt das Office auf direktem Wege wieder. Beiden Männern ist es wohl sehr ernst, wenn es um das Match bei Chace the Ace geht und nun sind alle Weichen für dieses gestellt - Chris Jericho vs Kenny Omega.

Mauro Ranallo: „Es ist offiziell - Chris Jericho versus Kenny Omega bei Chase the Ace!“
Renee Young: „Alpha versus Omega! Live in Köln - nächste Woche!“
Tazz: „Der größte Fehler Omegas.“

[Bild: inceptiontrenner20.jpg]

Main Event
Tag Team Match
The Winning Team will advance to the Case of the Empire Ladder Match

https://abload.de/img/5injtc.jpg

Becky Lynch & Paige vs. NEW Samurais
Status: › Match wurde nach Monday Night Inception #144 angesetzt ‹
Writer: Kazuchika Okada [Sascha]


Überraschenderweise sind die Buhrufe gegen diese Frau fast gar nicht zu hören und sie wird sogar im Moment viel mehr umjubelt. Das liegt womöglich an den vergangenen Ereignissen hier in der TWE. Für das TWE Universum hat diese Frau in der Vergangenheit das Richtige getan und weiß das zu schätzen.
[Bild: 2.png]
Schließlich erscheint sie auf der Stage. Selbst sie muss etwas schmunzeln bei der Publikumsreaktion. Wie so üblich hat sie auch heute wieder ihr „I Am The Man“ T-Shirt welches bei ihrem Outfit hervorsticht. Darüber eine schwarze Lederjacke. Anders als früher macht sie sich keine große Mühe mehr bei ihrem Auftritt. Statt zu sprinten marschiert sie locker auf dem Weg zum Ring.

Greg Hamilton: "introducing now  …  from Dublin, Ireland  …  weighing at 135 pounds  …  The Man, BECKY LYNCH!"

Am Ring angekommen hält The Man inne. Ihr Blick führt über die Zuschauerreihen. Dann aber rutscht sie mit einem Ruck durch unterste Seil hindurch und ist im Seilgeviert. Ohne Umschweife begibt sich Becky Lynch zu den Seilen und lehnt sich über diese.
[Bild: 13.png]
Auf den Seilen wippt sie auf und ab bis sich The Irish Lass Kicker wieder auf festen Boden begibt und sich für ihren Kampf bereit macht.

Das Theme von Paige ertönt und die Fans fangen lautstark an zu jubeln. Gut gelaunt und kampfeslustig erscheint die Engländerin auf der Stage. Dann macht sie sich auf ihren Weg zum Ring.
[Bild: Paige_Entrance3.png]
Greg Hamilton: "And her Tag Team Partner ... From Norwich, England ... PAIGE!"

Im Ring angekommen präsentiert sich Paige noch einmal den Fans und bereitet sich dann auf ihr Match vor.

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt. Buntes Licht fällt den Raum und eine zwei Silhouette erscheint auf der Rampe ... ein gellendes Pfeifkonzert brandet auf und verbreitet sich durch die Arena. Laute Buhrufe brechen los, als eine Frau in einem prunkvollen Kimono und Maske auf der Stage erscheint, bei der es sich selbstverständlich um Asuka handelt. Die Buhrufe intensivieren sich, als eine zweite Frau, die sich relativ leicht als Kairi Hojo identifizieren lässt. Auch sie trägt einen Kimono, welcher allerdings in weiß gehalten ist und so zufrieden sie aussieht. Diese spannt leicht lachend ihren roten wunderschönen Papierregenschrim auf und die beiden Frauen verweilen für einen Moment auf der Stage. Sie baden förmlich in Heat, welches ihnen seitens der Fans entgegen peitscht, bevor sie sich in Bewegung setzen. Doch belächeln die Beiden deis nur und tuscheln nur süffisant grinsend miteinander.
[Bild: Kairi_Entrance6.png][Bild: Asuka_Entrance8.png]
Greg Hamilton: "On their way to the Ring, from the Land of the Rising Sun ... The Pirate Princess - Kairi Hojo ... The Mistress - Asuka ... The NEW Samurai Of Wrestling!!!"

Langsam, fast schon gemächlich machen sich Kairi und Asuka den Weg die Rampe hinunter, während das Grinsen munter auf den Lippen der erstgenannten bleibt. Den Gesichtsausdruck ihrer Landsfrau kann man unter der Maske zwar nicht sehen, doch lässt sich auch dort definitiv ein Grinsen erahnen. Vor dem Ring angekommen, macht sich die Geisha daran, die Treppen hinauf zu steigen, während Hojo den Apron erklimmt. Zeitgleich betreten die beiden Japanerinnen den Ring, in dessen Mitte sich die Herrin positioniert und eine Hand langsam zu ihrer Maske, welche sie nicht weniger langsam abnimmt. Kairi trohnt auf der Ringecke und die Geisha gesellt sich nun zu ihr. Ein Staff-Mitglied nimmt die prunkvollen Kimonos in Empfang und das dämonische Duo konzentriert sich nun auf die kommende Aufgabe.

[Bild: wallpaper_asuka_kairia1jvr.png]

- THE MISSTRESS & PRINCESS HAVE ENTERED THE ARENA -

Kaum haben die beiden Japanerin unter einem gellenden Pfeifkonzert hier in Frankfurt den Ring betreten, fliegen von der anderen Seite des Seilgevierts sofort einige Giftpfeile. Die Stimmung ist sehr aufgeheizt und die Herrin lässt es sich mit einem sarkastischen Handkuss nicht nehmen nochmal weiter heißes Öl hinein zu gießen. Im Ring steht bereits Becky Lynch bereit und auch die Geisha beschließt nach kurzer Beratung mit der Pirate Princess den Anfang zu machen. Der TWE-Offizielle überprüft nochmal die kampfbereitschaft aller Matchteilnehmer und lässt diesen MAIN EVENT um die Plätze beim Case the Ace Ladder Match der Frauen beginnen!

*DING DING DING*

Süffisant grinsend nähert sich die Japanerin der sichtlich angewiderten Irin. Wieder eine unschöne Geste von Asuka in Richtung von "The Man", da reicht es der rothaarigen Schönheit und hier wird mal eine Ansage ausgeteilt. Becky schubst die Herrin von sich, die diese Respektlosigkeit selbstverständlich alles andere als witzig findet. Nun stürmen die beiden unter dem Tosen der Fans auf einander los. Es hagelt Punches, Kicks und Strikes von der einen auf die andere Seite. Paige und Kairi Hojo, die beide in den jeweiligen Ecken verblieben sind, feuern lautstark ihr Teammitglied an. Dies geht aber in der Geräuschkulisse der Arena mit den durchaus lautstarken Fans im Rücken etwas unter. Nun schafft es aber die Irin ein wenig Oberhand über das wilde Gekeile zu bekommen. Sie kann die Geisha etwas nach hinten drängen und es setzt mehrere Chops auf die bunt verzierte Brust der Herrin. Becky packt sich die Japanerin nun um sofort nachzusetzen, doch wird diese schon erwartet und Asuka gelingt es die Irin in die Seile zu schleudern, sodass Miss Lynch mit dem Hals auf dem obersten Seil landet. Hustend und nach Luft ringend gerät ihr dadurch die Herrin einen kurzen Moment aus den Augen, was diese nutzt um ihr aufzulauern. Mit einem harten Klatschen setzt es nun einen heftigen Kick nach dem anderen gegen die Irin, die dies hat nicht kommen sehen.

...

Unter dem Raunen der Zuschauer in der Halle holt die Herrin nun aus und beendet ihre Kick-Strike Reihe mit einem gezielten Roundhouse Kick, der Becky Lynch auf die Bretter schickt. Sofort reagiert die Geisha schnell, um sogleich mal das erste Cover in diesem Match zu versuchen. Der Referee slidet über die Ringmatte zu den beiden Damen und zählt sogleich den Pinfall an.

*ONE .....KICKOUT*

Doch bei eins kann die Rin wütend ihre Schulter nach oben reißen, was die Zuschauer in der Halle auch mit Applaus quittieren. Beide Damen raufen sich wieder auf und stehen sich nun erneut gegenüber. Wieder kommt es zum Wortgefecht zwischen der Herrin und "The Man". Doch der Japanerin ist nicht viel nach reden und will sogleich auf die Irin losstürmen, da setzt es sogleich einen European Uppercut gegen die anstürmende Geisha, die es dadurch auf die Bretter schickt. Asuka hält sich verwundert die Lippe und schaut wütend die grinsende Becky Lynch an, beschließt dann aber sich zurückzurollen und mit ihrer Freundin in der Ringecke abzuklatschen.

*TAG ZU KAIRI HOJO*

Sogleich springt die kleine Japanerin über das oberste Ringseil und geht auf die Irin los. Hojo ist wesentlich frischer als Lynch was man an der Agilität im Ring sogleich deutlich merkt. Wilde Chops, Strikes und Kicks kann die Pirate Princess unter dem Pfeifen der Fans anbringen, ehe sie mit einem Anlauf in die Seile "The Man" mit einem wunderbaren Dropkick auf die Matte schickt. Becky muss hier doch deutlich einmal durchatmen. Doch wird diese nun in die Ringecke geschleudert, an der ihre Partnerin steht. Paige beugt das Ganze skeptisch und muss mit ansehen, wie die Japanerin nun Maß nimmt. In der gegenüberliegenden Ecke lehnend, lässt die Pirate Princess einien lauten Schrei los und rennt wie wild geworden los. Ein Spear trifft die Irin in der Ringecke und lässt Becky zusammensacken. Doch dürfte den wenigsten aufgefallen sein, dass dies die Engländerin für sich nutzt und heimlich mit der Irin abklatscht. Der Referee hat es gesehen ... das zählt. Doch Kairi in ihrem Angriff hat wohl gerade einen anderen Fokus und nimmt erneut Anlauf. Da kommt diese erneut angeslidet und hämmert der stark atmenden Lynch ihren Ellenbogen an das Kinn.

...

Mit genugtuendem Grinsen sitzt die kleine wilde Japanerin nun auf der Ringecke, bemerkt aber nicht wie sich nun die eigentlich offizielle Paige in den Ring geschlichen hat. Mit ausgebreiteten Armen wartet die Engländerin, bis sich Kairi wieder erhoben hat und packt dann die Japanerin von hinten.

*TAG ZU PAIGE*

Völlig überrascht davon kann sich Hojo nicht wehren und wird mit einem Back Suplex über das oberste Ringseil in den Ring geschleudert. Mit einem lauten Knall rauscht Kairi auf die Bretter und muss sich nun weiteren Schlägen und Kicks ausgesetzt sehen. Es folgt ein Bitch-Slap seitens Paige der sich gewaschen hat. Der Frust bei der Britin sitzt offenbar ziemlich tief. Doch sollte dies das geringste Problem sein, was die Pirate Princess nun haben dürfte, denn Paige reicht es jetzt nun mit den Spielchen und packt sich unter dem Raunen der Fans Miss Hojo in einen sehr bekannten Griff. Die Britin stämmt die kleinere Japanerin leicht in die Luft und es setzt den RAMPAIGE! Beide Damen rauschen auf die Ringmatte und die Engländerin richtet sich lachend auf. Ein lautes "THIS IS MY HOUSE!" folgt und Paige versucht das Match für ihr Team nun zu entscheiden. Diese reißt das Bein der Japanerin hoch und der Ringrichter zählt das Cover an.

*ONE .... TWO ....THR ...KICKOUT*

Der TWE-Offizielle zählt lautstark mit den Fans EINS, ZWEI, NEIN! Denn da kommt auf einmal Asuka angeflogen und kickt Paige gegen ihren Kopf, sodass diese vor Schmerzen zurückweicht und das Cover unterbrechen muss. Plötzlich ist auch Becky Lynch im Ring und der Ringrichter hat hier alle Hände voll zutun die Situation unter Kontrolle zu halten. Lynch gelingt es die Herrin aus dem Ring wieder zu verjagen, wird dann aber auch vom Referee nach draußen verwiesen. Im Ring liegen derweil die stark angeschlagene und wütende Kairi, die sich nun versucht an einer der Ringecken wieder nach oben zu ziehen. Dies schafft sie auch vor der Britin und geht stocksauer auf diese nun los. Es setzt viele wilde Schläge gegen den Hinterkopf der Anti-Diva, die selbst jetzt große Probleme hat sich zu verteidigen. Doch schafft sie es irgendwie Kairi auf den Rücken zu bekommen und somit wieder leicht die Oberhand zu bekommen. Da holt die Schwarzhaarige aus und rammt ihren Kopf mit einem Grinsen gegen den Kopf der Japanerin mit einem Headbutt. Ein lauter Schrei hallt durch den Ring ... doch nicht von der Pirate Princess, nein! Es ist Paige die sich bei dieser Aktion wohl selber mehr weh getan hat als ihrer Gegnerin, was Kairi nun zum Anlass nimmt Paige weiter zu attackieren. Die Japanerin schafft es nun die größere Paige auf die Beine zu hieven und es folgen wilde Knee Strikes, ehe sie die Britin auf die Ringseile buxiert. Fragende Gesichter im Publikum. Was hat die Japanerin nur vor? Kairi wischt sich wütend etwas Blut aus dem Gesicht, das von einer aufgeplatzten Lippe stammt und schaut wütend-grinsend zu ihrer Freundin an den Ringseilen. Diese schreit nur unverständlich ihr etwas zu aber die Pirate Princess hat wohl schon verstanden. Es scheint nichts gutes zu seien ... denn sogleich schnappt sich die Japanerin den Kopf der Engländerin und verpasst ihr lautstark schreiend den DOKU!

...

Mit dem Kopf landet Paige auf der harten Ringmatte und bleibt unter dem Schock der Zuschauer liegen. Auch Kairi muss sich nun kurz sammeln und sich orientieren. Auch sie hat das Match bislang schon sehr mitgenommen. Nach kurzem Verschnaufen kann sich die Japanerin zu der Britin herüberrobben und schmeißt ihren Arm auf den Bauch der Anti-Diva. Sogleich ist wieder der TWE-Offizielle zur Stelle und zählt den Pinfall an.

*ONE .... TWO ....THR ...KICKOUT*

NEIN!!! Im wirklich aller letzten Moment rauscht eine fliegende Irin mit einem Top Rope Legdrop auf die kleine Japanerin zu und kann damit die drohende Niederlage abwenden. Seichtes Chaos bricht im Ring aus, als dann auch die Herrin versucht in den Ring zu gelangen, was durch den Referee aber verhindert werden kann. Becky schleift die angeschlagene Paige in ihre Ringecke und klatsch mit ihr ab.

*TAG ZU BECKY LYNCH*

Sogleich will die Irin auf die deutlich angeknockte Kairi Hojo losstürmen aber die robbt sich mit letzter Kraft in die gegenüberliegende Ringecke. Nur Zentimeter fehlen, als Lynch ihren Fuß packt. Mit einem letzten Kraftakt springt die Pirate Princess zur rettenden Hand der Geisha und es gelingt ihr ebenfalls zu wechseln.

*TAG ZU ASUKA*

Sofort stürmen die beiden Damen aufeinander los und es ist Becky Lynch die sofort die Oberhand erlangt. Es hagelt einen Punch nach dem anderen. Es folgt ein Elbow-Strike und plötzlich bekommt die Irin ihren Arm eingehackt zum BECKSPLODER SUPLEX! Asuka fliegt einmal quer durch den Ring und siehts sich nun dem Grinsen von "The Man" ausgesetzt. Langsamen Schrittes und unter dem Tosen der Arena packt diese sich den Arm der Japanerin und setzt ihren DISARM HER an! Man sieht der Irin an, dass sie alle ihre verbleibende Kraft einsetzt, um ihrer Rivalin mit dem Disarm her in die Knie zu zwingen. Frauen in der Vergangenheit hat sie so schon schwere Verletzungen zugefügt und Asuka droht das gleiche Schicksal, wenn sie nicht aus diesem Move rauskommt. Doch zum Abklopfen ist sie zu stolz. Zu ihrem Glück spielt hier aber ihre Tag Team Partnerin ein Faktor. Kairi Hojo hat den Ring betreten und mit einem Tritt gegen den Rücken von The Man befreit sie ihre Freundin von den Quallen. Diese sieht man ihr an, und das sorgt bei der besorgten Pirate Princess dafür, dass sie unachtsam ist. In diesem Augenblick ist es Paige, die ebenfalls ihren Weg ins Seilgeviert findet. Erst ist es ein Forearm, der Kairi Hojo wehrlos machen soll. Im Anschluss packt sie die Japanerin am Kragen und schmeißt sie aus dem Ring.

Mauro Ranallo: "Paige räumt auf."
Renee Young: "So gehört sich das."
Tazz: "Die soll mal raus aus dem Ring."

In dem Moment lag alle aufmersamkeit auf die Anti-Diva, doch überraschend regt sich etwas um sie herum. Asuka meldet sich zurück im geschehen. Sie ist zu Becky Lynch rüber gekrochen und hatte sie in den MISTRESS LOCK bekommen. Sofort richtet sich alle Aufmerksamkeit auf die Geisha. Für die im Ring stehende Paige sollte es aber kein Problem darstellen das zu unterbinden bis plötzlich eine Hand von außerhalb den Fuß der Engländerin ergreift und dabei handelt es sich nicht um die von Kairi Hojo. Es ist Dakota Kai, die heimlich ihren Weg zum Ring gefunden hat und sie scheint energisch wie immer. Sie zieht Paige nach draußen. Die Britin kann dagegen wenig unternehmen. Mit der Schulter rammt die Neuseeländerin ihre Rivalin, damit sie unsanft gegen die Ringkante kommt. Und damit nicht genug. Als nächstes folgt ein Irish Whip gegen die Stahltreppe. Das hat gesessen. So schnell wird sich die Anti-Diva davon nicht aufraffen und zu allem Übel hat der Referee nichts davon mitbekommen, denn er war mit der Submission beschäftigt. Stur schüttelt Becky auf die Fragen des Referees den Kopf. Sie will nicht aufgeben. Doch es bleibt ihr letztendlich keine Wahl. Becky klopft ab.

...

*DING DING DING*

Es ist geglückt und damit stehen die beiden Japanerinnen als Teilnehmerinnen im Case of the Empire Ladder Match fest. Kairi eilt auch sogleich zurück in den Ring zu ihrer Freundin Asuka wo die Beiden ihren Triumph zelebrieren. Beide Frauen der Britischen Inseln liegen auf dem Boden, sind deutlich angeschlagen und dann ist da noch Dakota Kai, die auf die Britin herabschaut. Doch fürs erste scheint sie ihre Werk getan zu haben, denn dann zieht sie schließlich vom Ring ab.
[Bild: Kairi_Sieg3.png][Bild: dakotaang.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the WINNER of this Contest by Submission ... and now offical part of the Womens Chase the Ace Ladder Match ... Aaaaaaaasuka and Kaaaaaaaairi Hooooooojo!!!!

Mauro Ranallo: "Damit kann niemand den Beiden ihre Teilnahme beim Case of the Empire Ladder Match mehr streitig machen."
Renee Young: "Ja aber auch nur Dank Dakota Kai. Eigentlich hätte der Referee hier die zwei Disqualifizieren sollen."
Tazz: "Was der Referee nicht weiß, macht ihn nicht heiß."
Mauro Ranallo: „Und damit beendet also ein doch unvorhersehbares Finish die letzte Monday Night Inception hier in Deutschland. “
Renee Young: „Ja und ich glaube wir werden jetzt Köln noch einmal richtig abreißen mit Chase in the Ace !“
Tazz: „Es wird auch Zeit, die deutsche Küche kannst Du ja auch vergessen. See ya folks !“

[Bild: allrightsu8ki0.png]
Zitieren
#4
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
She is ONE of the NEW Samurai of Wrestling
[Bild: wallpaper_asuka2c3k8h.png]
The Geisha. The Mistress. The Empress.

[Bild: missub.png]
Zitieren
#5
[Bild: schellentime45jy5.png]
Ladies & Gentleman... Its Time for a new Episode of... Schellentime !



Bayley & Rosemary Segment: bayley und Rosemary treffen hier noch einmal aufeinander vor dem PPV und eröffnen damit dann auch die Show... Jetzt bleibt für mich nur die Frage welchen Sinn das jetzt genau hatte das hier so zu schreiben. Außer einer Menge " Bla Bla " kam für mich dabei kaum herum. Sorry aber hier zum Abschluss, besonders mit Rosemary, hätte man da ganz andere Möglichkeiten gehabt, aber so verläuft sich das ganze Segment leider im Nichts. SCHELLE ! Besonders aber fand ich auch, dass ich bei Rosemary hier schon das ein oder andere Mal die selben Sachen gelesen habe und ich glaube bei Bayley viel es auch irgendwie schwer in diesem Sement was psotives zu kreieren.


EC3 Segment: EC3 interviewt sich selbst ? An sich eine recht nette Idee, nur die Umsetzung war eher so semi ^^ Da hätte vielleicht noch ein Segmentpartner gefehlt um der Sache etwas pep einzufärben. An sich ist es dafür trotzdem naja.... SCHELLE ! xD Nein, so schlimm ist es nicht aber ich denke da war einfach mehr drin.


Toni Storm & Allie Segment: Ein kurzes, recht knackig geführtes Segment in einer Story die doch mal etwas anders, aber sehr unterhaltsam ist. Was mich hier wurmt ist, dass man hier den Belt schon so gut wie nie in den Shows hatte und dann wird er nicht einmal verteidigt ? SCHELLE ! Sorry aber das hätte man hier vielleicht ganz anders anfassen können, denn so ist der Belt jetzt wieder weiter unter Wert...


Brock Lesnar & Bea Priestley Segment: Kommen wir zu Bea. Ich mag diese Gestaltung von ihr. Besonders auch an der Tatsache wie sie dabei nicht nur bemüht ist, sondern es auch schafft das andere Gimmick ( Meines ) zu verkaufen ! Ganz stark ! Vielen Dank fürs schreiben liebe Vio...Smile


Opener -  Orange Cassidy vs Jeff Hardy: Direkt ein recht interessante Begegnung. Dumm nur dass hardy hier direkt mit einer No Show glänzt.. SCHELLE ! An sich recht kurz gehalten der Opener hier von Lucas, aber ich denke das reicht dann auch so. Soweit war das doch recht in Ordnung.


John Cena & John Morrison Segment: Ist doch wahr... Hat er doch verdient xD Viel Spaß beim Lesen und danke Dir Roknah...Smile


Kazuchika Okada, Asuka & Kairi Hojo Segment: Kommen wir zu der asiatischen Fraktion hier... Ich glaube hier hat man ein perfektes Beispiel wie es funktionieren kann 3 leute in einem Segment zu vereinen und zum Abschluss sogar noch für einen Lacher zu sorgen. Kazu weiß das es zwischen ihm und Sanada zu tiefe Abgründe gibt, Kairi weiß, dass alles keinen Sinn ergibt, was sie auch tun würde und Asuka bringt Kazu hier fast in Verlegenheit... Schönes Ding ! Großes Lob an dieser Stelle...Smile


Baron Corbin Segment: Kurzes Interview, Problem dabei ist, dass ich das alles fast im selben Ton schon einmal gelesen habe, daher SCHELLE ! Sinn hat es zwar gemacht, ja, aber ich denke da hätte man auch noch das Ein oder Andere ergänzen können.


Tessa Blanchard & James Storm Segment: Uff was ein Werk ! Ich fand hier die Ansetzung auch recht interessant und der Anfang war ziemlich ausgeklügelt umschrieben aber... Das ging dann doch eine Spur zu weit. Vielleicht hätte man besonders in den Absätzen ein wenig aufpassen müssen, denn das war einfach to much in diesem Segment und so zog es sich dann auch etwas... SCHELLE ! An sich fand ich das nicht so schlecht, nur es war einfach in der Dimension doch... Zu viel ^^


2. Match - EC3 vs James Storm: Der Sei hier mit einem Match und das war doch mal äußerst erfrischend und vor allem in der konstruktiven Art sehr gut aufgebaut. Hat mir sehr gut gefallen hier. Besonders auch der letzte Part wo es richtig knackig gewurden ist. Der Sieger geht hier auch völlig in Ordnung.


The Bubbly Bunch 2.0 Segment: Die zweite Aufsetzung vom Bunch. An sich war das ganz nett, Steiner wird vertraglich gebunden, Spears hält darüber konsequent stillschweigen und Y2J hat das Interessanteste von allen. Soweit war das hier völlig okay, aber ich denke hier hatte man gemerkt, dass man das nicht mehr zu oft machen sollte ^^ Trotzdem, die Arbeit hier an sich war soweit es geht wirklich in Ordnung, besonders das es doch recht kurzweilig aber spannend gehalten wurde.


Allie, Brock Lesnar & Chris Sabin Segment: Ganz großes Lob vor allem hier an Allie. Das vor allem mit ihrer wirklich guten Idee, dass Lesnar sie " attackieren " würde und Sabin darauf reinfällt. Von Beiden war das hier gute Arbeit und es hat mir sehr viel spaß gemacht. Vielen Dank hier an Steffi und Lucas...Smile


Bayley & Alexa Bliss Segment: Bayley & Alexa die sich hier sehr freundschaftlich treffen und hier auch im Segment ziemlich gut harmonieren. Das macht alles soweit einen sehr guten Eindruck, vor allem Bayley gefällt mir hier um einiges besser als noch zu beginn der Show. Da man sich länger nicht getroffen hatte gab es einiges an Gesprächsbedarf. Man hat es aber gut gewählt, dass nicht in die Länge zu ziehen und bleib recht knackig. Hat mir gefallen !


Orange Cassidy & Will Ospreay Segment: Ein Aufeinanderttreffen womit nicht unbedingt zu rechnen war. Cassidy macht hier den Commedypart und der war hier auch sehr gelungen. Ospreay wirkte irgendwie immer noch so etwas neben der Spur, aber war es doch eine ordentliche Steigerung. ich hoffe da kommt noch mehr. Orange, die Anspielungen wo das Gimmick hingehen sollen gefallen mir. Schönes, recht abwechlungsreiches Segment. Hat mir spaß gemacht ^^


3. Match - Allie vs Bea Priestley: Boa Vio ey xD Ganz großes Kino mit einem schönen Overbooking zum Schluss, was in der Story her auch gut umschrieben wurde und eingesetzt ist. Ein schönes Match definitiv, hat mir sehr gut gefallen...Smile


Brock Lesnar, Asuka & Kairi Hojo Segment: Uff, also erst einmal muss ich sagen, dass mir das hier richtig Fun gemacht hat ! Besonders dass Asuka hier die zynische Frau gab, die Lesnar mal so richtig parolie bietet und Kairi, die dann doch einschritt bevor Lesnar aus ihrer Freundin einen japanischen Burger gemacht hätte xD Dann dürfen alle gespannt sein, wie und wo es die Audienz geben wird ^^Wirklich sehr sehr gutes Play der Beiden. Vielen dank hier an Sascha und Vio...Smile


Curtis Axel & John Cena Segment: ich denke da muss ne Entscheidung her Wink Danke Dir Woody. Mir gefällt dein Spiel mit Curtis wirklich gut. Da entwickelt sich etwas ^^


Alexa Bliss & Chris Sabin Segment: AHA ! Noch einmal schnell deinen kleinen Freund anrufen ja ? xD Ein sehr merkwürdiges, aber auch irgendwie witziges Aufeinandertreeffen von den Beiden hier, wo Alexa mal so die Nichtsahnende perfekt mimt. Auch Chris gefällt mir hier soweit ganz gut. Ein schönes Segment, mit einer Geschichte drin, die noch aufgelöst wird zum Ende der Show...Smile


Roman Reigns Segment: Wie Corbin, kurz und knackig gehalten, aber auch hier finde ich, hätte man gemeinsam vielleicht mehr bewirken können als zwei Stumpfe Einzel-Interviews... SCHELLE !


Kazuchika Okada & SANADA Segment: Okada und Sanada... Also doch ! Ein finales Match bei Chase the Ace. Und was für ein gewaltiges segment wir hier haben. Es muss also so sein. Ein letztes Mal soll es diese Paarung geben und danach soll dieses kriegsbeil für alle Zeiten begraben werden. 30 Minutes Iron Man Match ! Puh also ich bin hier wirklich on fire gewesen beim lesen, denn die Story endet nach eine langen zeit und alleine wie gut hier Sanada ist und wie gut Kazuchika und Sanada sich verkaufen. Sehr sehr gutes Teamplay in einer sehr interessanten Fehde ! Ganz großes Lob hier an Sandro & Sascha !


4. Match - Baron Corbin vs Will Ospreay: Ich denke hier hat man es gut insziniert bekommen, das Ende auch so zu halten, dass Corbin hier in seiner Rolle als Champion noch einmal gestärkt wurde. Endy mal mit einem Match, hätte ich ja nicht gedacht...Smile Es wurde zwar sehr kurz gehalten aber dafür hat man da doch noch was knackiges in Wort und Schrift setzen können ^^


Shawn Spears & Elias Segment: Shawn Spears & Elias hier, um ihr  Match und ihre Fehde noch einmal zu hypen, was an sich auch gut gelungen ist und ein kleiner abschließender Brawl entstand wo die Faces die Oberhand hatten. Trotzdem war das eine kleine Spur zu viel an Bitchtalk, denn das gab es die Wochen zuvor auch schon !... SCHELLE dafür ^^ Der Rest aber war sonst wirklich solide. Ich bin gespannt und gehypt auf das match.


Chris Sabin Segment: Tzz, brauch der Papierchampion jetzt schon Unterstützung ? Big Grin Die Promo von Chris an sich war wirklich sehr gut. Da hat sich Lucas mal ein paar Gedanken mehr gemacht, was ja auch mal zeit wurde ^^ Ich hoffe wir konnten euch unterhalten und vielen Dank noch einmal an Lucas für´s schreiben...Smile


Kenny Omega & Triple H Segment: Vertrag unterschrieben, Y2J im Visier. So schnell kann man Verträge unterzeichnen  und ich sagen muss, dass ich fast das selbe Segment selbst schon einmal geschrieben habe.... Wobei ich mir Gedanken darüber mache ob Vio irgendwie in meinem Kopf am rumspuken ist ^^ Sehr schön trotzdem umschrieben hier und so auch die Story gut adaptiert...Smile


Main Event - Becky Lynch & Paige vs NEW Samurais: Sascha hier mit dem Mainer und irgendwie scheinen ihm die Matches ja zu liegen. Auch diese Woche geht das beste Match an ihn ^^ Eine tolle Geschichte die hier auch in dem Match beschrieben wurde und es dadurch der Story ( So denke ich ) einen würdigen und effektvollen Glanz bringt. Der Eingriff von Dakota war auch gut insziniert. Großes Lob an Sascha...Smile





Superstar der Show:

- Kazuchika Okada: Unglaublich intensiv in seinem Play

- SANADA: Mit einem sehr gewieften, abgeklärten Charakterdasein der mir sehr gefallen hat !

- Chris Sabin: Der um einiges motivierter und tiefer wirkte als noch zuvor.

- Orange Cassidy: das ist einfach sehr frisch und auch recht lusitg unterhaltsam. Mal sehen was da noch so drin steckt.


Starlet der Show:

- Asuka & Kairi Hojo: Die Beiden gibt es ja nicht mehr alleine, aber die Beiden sind auch einfach als Team brillant ! Woche für Woche mit anderen Ideen, wirklich gut !

- Allie: Das war doch wirklich stark insziniert, was mir sehr gefallen hat. da entwickelt sich wirklich ein gutes Gimmick

- Alexa Bliss: Hier war es zu sehen, dass man auch in eine andere Richtung gehen kann. recht konservativ, aber effektiv


Match des Abends:

- Becky Lynch & Paige vs NEW Samurais


Segment des Abends:

- - Kazuchika Okada & SANADA - Ich mache sowas eigentlich nicht, doch ich möchte hier wirklich mal eine Ausnahme machen ! das war wirklich ein so starkes Segment, dass es hier auch mal extra belobigt werden muss ! Wirklich ganz ganz krasses Teamwork von Sandro und Sascha

- Aber  hier gab es auch noch ganz andere starke Segmente, wie das von Orange Cassidy, Bayley & Alexa, Shawn & Elias, ich will hier niemanden schmälern, doch diese Fehde war so gut gebookt und ausgeführt, dass sie hier einen Extralob bekommen muss !


Beste Storyline:

- Kazuchika Okada vs SANADA


Überraschung/Highlight der Show:

- Dakota greift in den Main Event ein


Fazit:

- Eine, zur Vorwoche, schwächere Show und dieses Mal war ich dann auch wirklich überrascht, denn als ich lesen musste, dass der SF Belt nicht beim PPV präsent ist hat es bei mir etwas aufgestoßen. Wenn so ein Belt schon nicht in den Weeklys verteidigt wird, was so ein Belt durch aus sollte, und er dann auch beim PPV eigentlich keine Rolle spielt, schmälert das auch den Belt an sich in seinem Wert in der Liga.

- Große Fehden kommen entweder richtig in Schwung oder gehen jetzt zum Ende hin. Ich bin echt gespannt was besonders bei diesen passieren wird.

- Schade war es auch von Paige nix zu lesen, auch Taya hat gefehlt. Von Jeff Hardy kam auch nichts, wirklich sehr schade. Enttäuscht bin ich auch, dass ein Chase
of the Empire Teilnehmer, Seth Rollins, hier mit einer No Show glänzt, selbst wenn er kein Match hat ! Großen respekt noch einmal an Woody aka Curtis Axel der erkrankt noch ein kurzes RP mitschreiben konnte ! Ehrenwoody !

- Trotzdem, der Hype um den PPV ist ungebrochen und da werde ich so richtig eskalieren im Review. Bleibt gespannt denn da wird es eine spezielle Art der Schellentime geben ^^


Bewertung: 7,11/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren
#6
Superstar der Show: Chris Sabin & Brock Lesnar --> Wahnsinn, wie schnell die beiden das World Titel Match für den PPV aufgebaut haben. Respekt für die Leistung.
Starlet der Show: NEW Samurai & Alexa Bliss --> Die drei Damen drücken aktuell der Division ihren Stempel auf. Eigentlich schon verwunderlich, dass keine der drei Damen um den Womens Titel kämpft.

Match des Abends: Hier kommt das wöchentliche Danke an die fleißigen Schreiber.
Segment des Abends: Mal eine kurze Erklärung. Grundsätzlich habe ich noch kein schlechtes Segment gelesen. Seit meiner Ankunft im TWE erfüllen die Segmente jede Woche ihren Sinn und Zweck.
Daher bleibe ich dabei, dass die Segmente des Superstars/Starlet der Show, die Segmente mit * sind, die auch dafür sorgen, dass es einen Superstar/Starlet der Show gibt.

Beste Storyline: Chris Sabin vs Brock Lesnar
Überraschung/Highlight der Show: Alex Shelley taucht plötzlich wieder auf. | Dakota Kai crasht den Main Event

Fazit: Let's get ready to rumble … (Chase the Ace is coming)
Bewertung: 2-
Mr. Perfect
[Bild: curtisaxel23rkok.jpg]

[Bild: misterub.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste