[Show] Monday Night Inception #150
#1

The Wrestling Empire begrüßt die Zuschauer in der Halle und vor den Fernsehern daheim zu Monday Night Inception! Die Kameras schwenken in die Halle und die aufgebrachte Crowd ist bereits zu erkennen, welche die Arme in die Lüfte reißt. Zu Beginn dieser fulminaten Inception! Ausgabe gibt es aber selbstverständlich erstmal ein spektakuläres Feuerwerk für die Zuschauer.

[Bild: fire1fqc8z.png][Bild: fire2rhioo.png]

Kurz nach dem Feuerwerk folgt ein Kameraschwenk rüber zu den Kommentatoren von The Wrestling Empire, Mauro Ranallo, Renee Young und Tazz.

[Bild: commentaryw3k2j.png]

Mauro Ranallo: „Einen wu ...“

Special Event
The Creative Control takes over the Show
https://abload.de/img/2cujij.jpg


Die Theme hier schwingt hier große Buhrufe ein. Auch wenn hier viele der Zuschauer einfach die Themesong mitsingen von Chris Jericho, werden sie trotzdem gehasst vom Publikum. Lange brauchen sie auch gar nicht, da erscheinen beide auf der Stage und natürlich darf er nicht fehlen, der Stuhl an der Seite von Spears und bei Jericho sehen wir heute Abend nicht wie bekannt sondern viel mehr eine Sonnenbrille, schwarze lange Jeans, ein schwarzes Halstuch mit dem Aufdruck Le Champion und eine Jacke mit lilafarbenem Muster an. Gemeinsam bewegen sich also die beiden in Richtung des Ringes, einige der Fans versuchen doch nochmal irgendwie sie berühren zu können aber schlägt fehl und bereits an der Ringtreppe angekommen, aber was machen sie denn jetzt? Plötzlich schwingen sie ganz andere Wege an, links vorbei am Ring, ist es Shawn Spears der sich zu Mauro Ranallo begibt und sein Headset abnimmt und Jericho? Der geht erst zu Gregg Hamilton, bekommt das Mikrofon überreicht und er wird dem Publikum etwas mitteilen.

Chris Jericho: „Tazzmaniac, deine Leidenszeit ist vorbei ... die Creative Control übernimmt das heutige Programm, setzt sich neben dich und kommentiert hier so wie es die Creative Control es sich wünscht. Hey ... who is that Guy? Ja du ... Jackass Ranallo ... du übernimmst deinen alten Job für heute Abend, du verschwindest von hier und stellst dich irgendwo an einem Merchandise Stand und alle Shirts der Creative Control werden heute für zwei Euro über den Stand gehen! Und du Renee? Well, keine Ahnung begrüß die Leute die hier erscheinen oder sowas. So bye bye ...“

Und damit haben wir das Kommentatorenteam für den heutigen Abend also perfekt - Chris Jericho, Shawn Spears und Tazz.

Chris Jericho: „Endlich sitzen hier kompentente Leute am Kommentatorenpult - am besten ist es aber ihr werdet euch nicht an diesen Anblick drangewöhnen, wir tun euch diesen Gefallen nur einmal. Also die Creative Control im Namen von Chris "Le Alpha, Le canadian Sex God, Le Painmaker, Le Mastermind" Jericho, Shawn "Le other canadian Sex God, Le Perfect Ten, Le Rising Champion" Spears und Tazz wünschen euch beste Unterhaltung. Shawn was hast du noch so zu sagen, was versucht man uns aufzubrummen? Gibt es Matches die man hätte lieber streichen sollen?“
Shawn Spears: „Definitiv! Ich habe mir hier mal eine Liste gemacht mit dem, was uns heute erwartet. Also da hätten wir zum Beispiel Prince Devitt, das alte Fergal, gegen Orange Cassidy. Völlig unnötig. Cassidy bekommt doch schon seine 10-Seconds of Fame nächste Woche. Warum bekommt er heute On-Air-Time? Oh ... Moment! Ich habe da AJ Lee gegen Nikki Cross überlesen. Hoffentlich übersehen wir die beiden nachher im Ring nicht. Sie gehören ja nicht zu den größten. Ja, ihr habt richtig gehört, liebes Empire. AJ Lee ist zurück. Und dann erwartet euch noch ein echtes Highlight. Ich werde mich so gut es geht dem Wrestling Empire in einem Interview mit unserem geschätzten Kollegen Tazz öffnen.“
Tazz: „Danke dass ihr mir doch das Leben hier erleichtert, ich dachte echt ich bin den anderen beiden hilflos ausgesetzt.“
Chris Jericho: „Weißt du Tazzmaniac, das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt. Du zum Beispiel bekommst hier zwei Juniors und die versuchen hier auf Gutmenschen zu machen, jetzt ist aber die Creative Control dran und wir geben den Leuten das was sie schon immer haben wollten. Nach diesem wundervollen Interview von euch zwei hübschen Menschen, bekommen wir mal etwas wie soll ich es nennen In Ring Action? Nun eine Zahnärztin steigt auch heute Abend in den Ring, ich glaube dann habe ich wirklich alles erlebt in meiner großartigen Wrestling Karriere. Allright lets move on, rüber zu jemanden dem ich wirklich vieles hinterher sagen könnte, ein sehr intelligenter, starker Mensch, habe ich letztens getroffen und auch er findet dass Omega ein Piece of Shit ist. John Cena. Den solltest du auch mal kennenlernen Shawn. Ach sein Gegner den habe ich fast vergessen, man steht ja hier voll drauf wenn hier Leute auftauchen und einen attackieren, sowas duldet man hier. Sein Gegner Kriegsbemalung Tanga.“
Shawn Spears: „Tonga. Tama Tonga. Und das ist einer von diesem Platzpatronen Club. Wahrscheinlich soll er sowas wie eine Gefahr für die Creative Control darstellen, aber dieses Thema wird sich wohl heute Abend schnell erledigt haben. Ich denke, dass John Cena ihm schon schnell die Grenzen aufzeigen wird. Und wenn er nicht gegen John Cena gewinnt, was will er dann gegen Le Alpha oder The Perfect Ten ausrichten? Was haltet ihr übrigens davon, dass sich Flexi Lexi heute an Tessa Blanchard wenden möchte?“
Tazz: „Werden wohl die letzten Worte sein von Alexa, bevor sie sich ins Verderben stürzt.“
Chris Jericho: „John macht mit diesem Schießeisen kurzen Prozess, das glaubt ihr mir mal schön. Auch das Bliss Blanchard wirkt interessant, immer wieder spannend mit anzusehen wie der laufende Meter es schafft hier von vielen anderen Damen also große Gefahr angesehen zu werden. Das war wohl eines ihrer größten Schwächen bei Chase the Ace im Empire Ladder Match. So Gentleman, seid ihr bereit für den Main Event des Abends? Wenn man es auch nur Main Event nennen darf. El Phantasmo versus Drew McIntyre. Man fragt sich nur woher diese Leute alle so plötzlich auftauchen und irgendwann zwei Wochen später kämpfen sie in einem Spot den sie sich nicht verdient haben. Whatever. Und bevor ich es ja vergesse, wir haben ja noch ein Special, was Shovelhead meint es hätte dort gepasst. Es ist bekannt, wie sehr sich diese zwei Personen hassen, sie versuchen es besser zu machen als wir in den letzten Wochen. Wir bekommen eine Vertragsunterzeichnung zwischen Sabin und Lesnar. Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, außer nur meinen Kopf zu schütteln ... Shawn?“
Shawn Spears: „Habe ich schon erwähnt, dass mir Lesnar auf den Sack geht? Nicht? Dann tue ich das jetzt. Jedenfalls hoffe, dass sie wasserfeste Tinte für die Unterschrift des Vertrags benutzen. Wir wollen ja nicht, dass Lesnars Schweiß den Vertrag ungültig macht."
Chris Jericho: Hahahaha that was great. Tazzmaniac, du noch was?“

Tazz: „Lets start the Show, i can't wait Baby!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Wir alle haben noch immer die Bilder vor Augen wo Allie im Tagteammatch gegen den Ringpfosten gerauscht ist, und besinnungslos liegen blieb. Erst jetzt sehen wir uns mit der Kamera um und befinden uns wohl in einem Krankenhaus wo vor einem Zimmer eine uns bekannte Person auf den Arzt einredet.

"Und ich sage ihnen erneut Mr. Sabin das dort drinnen mag ihre Freundin sein, aber vor dem Gesetz sind sie nun einmal nicht verheiratet und meine Patientin braucht absolute Ruhe. Wir mussten ihr bereits ein schweres Beruhigungsmittel spritzen als sie von dem Schwangerschaftsabbruch erfahren hatte, ist sie völlig in sich zusammengebrochen. Mr Sabin es tut mir wirklich sehr leid, das können die mir glauben. Eine solche Tragödie ist immer schmerzhaft, aber ich kann sie wirklich nicht zu ihr lassen in diesem labilen Zustand

Sabin ist der jenige der hier gleich auf den Arzt losgeht, er haut schon mit seinem Zeigefinger auf die Brust des Arztes.

Chris Sabin
„Und jetzt hör mir mal ganz langsam zu ja ... Ich habe dir gesagt wozu ich fähig bin okay? Wenn du mich jetzt nicht da rein lässt, dann werde ich mir gleich Zutritt einfach verschaffen und es ist mir egal wen du mir hier auf den Hals hetzen wirst. Sie braucht mich jetzt zu der Zeit, also mach lieber gefälligst Platz hast du verstanden?“

So haben wir Chris Sabin tatsächlich noch nie erlebt, ein Mann der wirkt gerade total in sich gekehrt, er geht ja schon so weit dass er den Arzt bedroht. Er will unbedingt da rein ins Zimmer, koste es was es wolle, er will jetzt zu der schweren Zeit bei seiner Freundin sein und da braucht er jetzt nicht so einen Idioten vor sich der meint er dürfe nur da rein wenn er und Allie verheiratet sind und dass sind sie nicht und das weiß der Arzt, nachdem sich Chris Sabin mit seinem richtigen Namen angemeldet hatte.

Der Arzt zuckt kurz mit den Schultern.  Wer war er such um sich einen Mann wie Chris Sabin in den Weg zu stellen? So lässt er den World Champion passieren und wir betreten mit ihm zusammen ein kühles weißes Zimmer.  Auf dem Bett liegt Allie und blickt mit leeren Blick auf die Wand ihr gegenüber. Hatte sie überhaupt bemerkt das Sabin eingetreten war? Zumindest scheint es kaum so denn wirklich reagieren tut sie nicht. Ihr Blick ist durch Tränen verschleiert,  das sieht man nun deutlich. Der Detroiter hat es also geschafft ins Zimmer zu gehen, er sieht seine Freundin völlig zerstört auf dem Bett liegen, ja sie will ihn einfach gerade zu dieser Zeit echt nicht sehen. Chris geht in die Richtung des Bettes und kniet sich nieder.

Chris Sabin
„Hallo Engel. Du sollst wissen, ich liebe dich über alles. Wirklich über alles. Schau dir mal an was ich dir mitgebracht habe.“

Chris zuckt da seine linke Hand nach vorne, ein kleiner Teddybär für sie. Er legt ihn an der Seite von Allie. Doch wie wird sie darauf reagieren? Wird es überhaupt zu einer Reaktion kommen?

Eine gute Frage.  Wenn man als Reaktion bezeichnen kann das Allie den Bären sachte an sich drückt, dann durchaus. Noch immer ist ihr Blick auf die Wand vor sich gerichtet. Hat sie überhaupt mitbekommen das Chris eingetreten ist. Allie wirkt ist sehr tough, aber jetzt wirkt sie doch irgendwie gebrochen.

Allie
"Ich bin Schuld daran, mein zerfressener Ehrgeiz zu beweisen das ich im Ring etwas leisten kann hat alles zerstört."

Allie selbst verfällt nun in einen regelrechten Heulkrampf und sie wendet sich ihrem Liebsten zu, vergräbt ihren Kopf dabei in seine Schulter. Sie scheint sich kaum beruhigen zu können, die Tränen fließen und ihre Finger krallen sich in den kleinen Bären. Vielleicht liegt es auch etwas an dem Beruhigungsmittel, aber Allie kann Chris anscheinend überhaupt nicht in die Augen blicken.

Allie
"Ich....ich bin....ich bin Schuld daran, scheisse ich...ich kann nicht.....ich...."

Allie wird dabei ständig von Heulkrämpfen regelrecht durchgeschüttelt. Chris drückt ihren Kopf etwas mehr in die Schulter, ja das ist halt gerade einfach eine Situation mit der man echt umgehen muss. Sabin geht ihr durch die Haare, man kann einfach nichts mehr gerade tun als sie zu trösten.

Chris Sabin
„Du hast dich nun mal so entschieden, auch wenn ich dir gesagt habe du solltest es nicht tun. Du solltest trotzdem wissen, meine Liebe zu dir kann niemand trennen!“

Auch wenn sie gerade in so einer Situation beide sich befinden, Chris liebt sie trotzdem auch wenn sie ihren nächsten Fauxpas sich geleistet hatte und jetzt ziemlich teuer zu stehen kommen hat lassen.

Chris Sabin
„Das ist nicht deine Schuld Schatz, alles wem ich das zuschreibe ist Toni. Die beiden haben es auf uns abgesehen und das war nicht mehr als ein Attentat auf uns beide, nicht nur das Beatrice etwas gegen uns hat aber auch Toni hat sich jetzt als unser Nemesis dargestellt. Glaube mir sie wird dafür bezahlen!“

Allie schüttelt ungläubig den Kopf.

"Sie hätte nicht ausweichen dürfen, es war abgemacht das sie nicht ausweicht. Ich hätte mich nicht darauf verlassen dürfen, Toni ist immer noch wütend darüber das ich sie im Ring schlagen konnte"

Ist dem so? Nette Darstellung des Bunnys, Mrs Storm ist ja auch nicht zugegen um diese Version zu bestätigen oder zu dementieren. Allie atmet tief durch und schluckt sichtlich. Erneut blickt sie mit ihren grossen braunen Augen auf.

"Die hassen mich beide! Ich habe Bea sogar die Hand gereicht um Frieden zu schliessen, auch dir zuliebe, immerhin seid ihr gute Freunde, aber ihre Freundschaft zu dieser Storm lässt sie dies nicht annehmen. Chris ausser Taya und dir steht mir niemand zur Seite.... vielleicht sollte ich dies alles einfach hinter mir lassen, ich hätte es sogar dann getan, aber es wurde mir genommen.

Das Taya die Einzige ist die zu ihr steht ist so nicht richtig wie wir später noch erfahren werden. Allie schnieft und wischt sich immer wieder sachte durch die Augen.  Erst dann blickt sie zu ihrem Chris auf.

"Was....was hast du vor?

Chris Sabin
„Du solltest dir keine Sorgen machen um Toni, die Schmerzen die sie dir zugefügt hat, das wird ihr noch teuer zu stehen kommen. Das was sie uns genommen hat, dass lässt sich nicht mehr rückgängig machen.“

Chris sehnt sich auch Rache aus, doch will er dafür bereit stehen die Hand zu gegenüber Toni Storm? Und selbst dann eine Freundschaft die er halbwegs pflegt mit Bea Priestley zu zerstören?

Allie nickt kurz. Sie wusste wozu ein Chris Sabin fähig war. Ihr war anscheinend jedes Mittel Recht um zu bekommen was sie wollte. Und wer kann es ihr verübeln? Seid Klein auf war sie darauf gedrillt worden zu manipulieren und zu betrügen. Kurz hadert Allie. Sollte sie Chris vielleicht doch die Wahrheit.....Nein. Sie liebte ihn, aber das würde er nicht verstehen. Er konnte nicht wissen was für ein Druck es war dieser Familie anzugehören.

Ihre Brüder hatten sie stets gehänselt,  gerade weil sie nur adoptiert ist. Vielleicht ein Grund mehr warum Allie alles getan hatte um ihren Vater zu gefallen.

"Ich bin müde Chris. Dieses ständige beweisen müssen, die Womensdivision ist eine wahre Schlangengrube. Manchmal wünschte ich mir wir wären nur Allie und Chris verstehst du? Ganz weit weg von dem ganzen hier! Nur wir beide...

Allie seufzt leise auf dabei.

Chris Sabin
„Ich glaube da bist du nicht die einzige, jeder hat diesen Traum, doch wäre es nicht langweilig ohne andere Personen hier auf dieser Welt? Wir haben so viel durchgemacht in diesem Leben, ich merke auch schon du brauchst einfach gerade mal Ruhe. Gemeinsam verarbeiten wir das ganze und stehen auch diese Sache durch. Du bist mein ein und alles ... für immer!“

Chris weiß einfach wie schlecht es gerade um sie geht, er will schon gar nicht mehr die Hand loslassen seiner Geliebten. Da stößt auch schon der Arzt hinzu.

Allie nickt leicht. Und doch für sie stand fest, sie brauchte niemanden mehr auf der Welt als ihren Chris. Und doch schlummert die nun wieder weg und bemerkt nicht wie der Arzt und Chris das Zimmer verlassen.

Chris Jericho: „Mir fallen so viele bessere Champions ein, wir wäre es mit dir Shawn?“
Shawn Spears: „Hä? Was? Sorry, Chris. Ich habe gerade eine wichtige WhatsApp bekommen. War etwas wichtiges? ... Ohje! Ich sehe schon. Ich sag's ungern, aber hoffentlich zerlegt Lesnar dieses Trauerspiel entgültig.“
Tazz: „Wir hoffen es doch alle.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Wir finden uns Backstage wieder, die Kamera hält direkt auf eine geschlossene Metalltür, über welcher wir ein „EXIT“-Schild zu sehen bekommen, das auch direkt verrät, dass diese Tür wohl raus aus der Halle führt. In diesem Moment öffnet sie sich dann auch und wir sehen EL PHANTASMO eintreten, den Mann, der erst vor zwei Wochen hier sein Comeback gefeiert hat. Die Lederjacke ist natürlich am Start, die Shutterbrille hat ihren Platz auf seiner Nase angenommen und NATÜRLICH ist er nicht alleine hier, nein, er schlägt die Tür so weit auf, dass auch die Dame hinter ihm – TAELER HENDRIX – noch locker eintreten kann. Er bleibt kurz stehen, sie nimmt den Platz neben ihm ein und er legt locker einen Arm um sie und dann kann es weitergehen und…

Charly Caruso: „El Phantasmo!“

… und dann wird man hier auch direkt belästigt und genervt, denn kaum wurde ein Fuß in die Halle gesetzt, eilt auch schon Charly Caruso mitsamt Kameramann an und bewegt sich auf direktem Wege auf ELP und Taeler Hendrix zu.

Charly Caruso: „Dürfte ich Ihnen ein paar Fragen stellen?“

Das Pärchen, das keines ist, bleibt zwar direkt stehen, doch sie wirken nicht gerade begeistert, El Phantasmo blickt skeptisch drein und Taeler gar ziemlich genervt. Die Blicke der beiden treffen sich und es sieht nicht wirklich gut für Charly Caruso und das gewünschte Interview aus…

[Bild: rainunicho.png]
Nur wenn du mir versprichst, mich und meine Muse nicht zu langweilen, Kleines – kannst du das?

El Phantasmo HASST Langeweile, er möchte nämlich einfach keine Lebenszeit mit Belanglosigkeiten verschwenden, etwas, was sein Handeln hier bisher auch geprägt hat, denn ja, er hat direkt versucht, hier einige Stationen zu überspringen, hat direkt einen Weg nach ganz oben gesucht und auch eine Lösung hierfür gefunden. Charly Caruso wirkt leicht verunsichert, blickt kurz zu ihrem Kameramann, nickt aber dann… versucht selbstbewusst dabei zu wirken. Fällt nicht unbedingt leicht, wenn man weiß, dass man zwei doch sehr spezielle Personen vor sich hat, die eher unberechenbar sind…

Charly Caruso: „Also… ich denke schon…“

So hat sie bisher noch kein Interview beginnen müssen und wird daher auch etwas überfahren, aber natürlich kann sie das, immerhin ist das ihr Job! Sie macht das hier Woche für Woche und noch nie hat ihr jemand gesagt, sie oder ihre Fragen wären langweilig…

Charly Caruso: „… fangen wir doch einfach an, El Phantasmo! Beginnen wir mit Ihrem überraschenden Comeback – was ist die Motivation dahinter?“

Und da folgt schon ein Augenverdrehen von Taeler Hendrix, eine Reaktion, die zeigt, dass zumindest die Muse des Top Tier Artists nicht sehr angetan von dieser ersten Frage zu sein scheint. Etwas, was den Druck nicht unbedingt von Charly Caruso nehmen wird…

[Bild: rainunicho.png]
Habe ich das nicht vor zwei fuckin‘ Wochen schon alles ausreichend erklärt?! Stand E-L-fuckin‘-P nicht im beschissenen Nampa in einem Ring und hat gesagt, dass er hier ist, um all den Kleingeistern, die auch heute wieder hier in der Halle sitzen, vor Augen zu führen, dass er noch immer die größte und spektakulärste Attraktion ist, die dieses scheiß Business zu bieten hat? Und hat er nicht auch angekündigt, NOCH ERFOLGREICHER zu sein als bei seinem ersten Run?! Hat er daher nicht etwas getan, was in der Geschichte des Wrestling Empire einmalig sein dürfte?! Sag mir… bilde ich mir das alles ein?!

Fragend blickt der Master of Ceremonies die Interviewerin an und diese wirkt doch abermals ziemlich verunsichert und reagiert nicht wirklich auf die Frage, auf die Phantasmo vermutlich auch gar keine Antwort erwartet, ist doch völlig klar, dass er sich das nicht eingebildet hat. Charly mag sich hier neue Informationen erhofft haben, doch die gibt es hier an dieser Stelle nicht… sie muss weiter machen, muss die nächste Frage folgen lassen…

Charly Caruso: „Ich wollte nur… egal… wie... wie war es dann wieder im Ring zu stehen? Vielleicht… auch ein paar Worte zu Orange Cassidy?“

Und während Taeler den Blick komplett abwendet in diesem Moment und mit dem Kopf schüttelt, muss El Phantasmo kurz durchatmen, ehe er langsam seine Brille abnimmt und Charly einen ersten Blick zukommen lässt…

[Bild: rainunicho.png]
Ist das jetzt dein Ernst? Oder willst du uns verarschen?! Ich sage dir, du sollst mich nicht langweilen und obwohl es einen fuckin‘ Fragenkatalog mit abertausenden interessanten Fragen in meine Richtung geben sollte, kommst du mir jetzt ausgerechnet mit… Orange Cassidy?!

Da wirkt er doch etwas angepisst und spielt seinen Gegner von vor zwei Wochen zugleich doch sehr runter. Schon in Nampa machte er kein Geheimnis daraus, dass er mit dem „Humor“ eines Orange Cassidy nichts anfangen kann… im Ring allerdings begegneten sich beide auf Augenhöhe und zeigten ein verdammt ansehnliches Match, bei dem Phantasmo knapp die Oberhand behalten konnte. Charly Caruso wirkt nun komplett eingeschüchtert und fast schon ängstlich, weiß nicht, wie sie mit dieser Situation hier umgehen soll… ist es überhaupt möglich, hier noch einmal das Ruder herumzureißen?! Sie nimmt all ihren Mut zusammen…

Charly Caruso: „Viele Fans wa-waren nach ihrem erfolgreichen Comeback überrascht, Sie letzte Woche nicht zu sehen, El Phantasmo – wo… waren Sie?“

Eine gute Frage, denn nach seinem Match gegen Orange Cassidy war er plötzlich in der folgenden Woche überhaupt nicht mehr zu sehen, aber wie wir einem Telefonat von Taeler Hendrix entnehmen konnten, hatte das durchaus Gründe. Also durchaus eine interessante Frage, oder?! Doch noch bevor ELP seine Stimme wieder erklingen lässt, ist es nun Taeler, von der ein lautes Auspusten zu vernehmen ist, während sie es hier einfach nicht mehr aushält, sich kurz wegdreht und mit 2 Schritten aus dem Bild verschwunden ist. Keine gute Reaktion für Charly Caruso, deren Blick Taeler folgt und da weiten sich auch schon die Augen der Reporterin, denn die „böse Fee“, wie sie sich John Cena gegenüber vorstellte, kommt zurück und entreißt der Reporterin direkt das Mikrofon, um es auf den Boden zu werfen, was wohl bedeuten dürfte, dass dieses Interview für sie beendet ist.

Taeler  Hendrix
Ist das dein Scheiss-Ernst?! E – L – FUCKIN‘ P – EL PHANTASMO steht hier LIVE vor dir und du willst allen Ernstes wissen, was letzte Woche war?! Seit wann berichten Tageszeitungen auf der ersten Seite über Dinge, die schon in der Stadtchronik archiviert wurden?! Er ist der FUCKIN‘ MAIN EVENTER der Jubiläumsausgabe! Und als genau solcher wird er auch morgen schon in den Geschichtsbüchern dieser lächerlichen Company stehen, wenn er....

[Bild: rainunicho.png]
Taeler, Taeler, Taeler!

Da schreitet plötzlich El Phantasmo himself ein, legt beide Hände an die Schultern seiner Muse, möchte sie hier ein wenig ausbremsen. Ja, ihr Mund spricht die Wahrheit, sagt energisch und energiegeladen das, was einem El Phantasmo gefällt und inspiriert – und, ja, hin und wieder gefällt es ihm auch, wenn sie fuchsteufelswild wird und kurz davor zu stehen scheint, die neonfarbenen Höllentore zu öffnen… dennoch…

[Bild: rainunicho.png]
Verschwende nicht deine Energie für… sowas…

Während des letzten Wortes liegt sein Blick nochmals auf Charly Caruso und dieser ist so abwertend, wie auch schon das gesprochene Wort klingt – allerdings liegt der Fokus im nächsten Moment direkt wieder auf Taeler.

Taeler  Hendrix
Ist doch wahr…

Sichtlich unzufrieden schüttelt Taeler die Hände von sich ab, die sie festhalten und muss erst einmal tief durchatmen…

Taeler  Hendrix
Ich habe nicht mal erwartet, dass sie nach deiner großartigen Vision fragt, aber… DAS?! Ich bitte dich, da könnten wir genauso gut über das scheiss Wetter hier in South Dakota sprechen oder… wie wärs mit nem Apfelkuchenrezept?!

Nein, natürlich hat sie darauf KEINEN Bock, aber… moment… was hat sie da gerade gesagt? Phantasmo hat eine großartige Vision?

Taeler  Hendrix
Ernsthaft, wir sollten direkt wieder gehen.

Okay, nach nochmaligem tiefem Durchatmen hat Taeler sich zumindest scheinbar wieder gefangen, dennoch – das hier ist ungewöhnlich für die rothaarige Frau, die sich normalerweise immer unter Kontrolle hat. Wer weiss, vielleicht hat sie einfach keinen guten Tag? Das allein reicht natürlich aus, um direkt wieder von hier zu verschwinden, vor allem, wenn Mr Nicht-Freund heute noch einen Main Event zu bestreiten hat…

[Bild: rainunicho.png]
Ich habe auch keinen Bock auf so einen Scheiß, aber du kennst die Vision, Baby… wir gehen also nirgendwohin!

Energisch kommen die letzten Worte daher, zuvor greift er das Wort „Vision“ abermals auf und es verfestigt sich der Eindruck, dass dieses von Taeler nicht nur so dahingesagt wurde, nein, diese sogenannte „Vision“ scheint hier tatsächlich im Raum zu stehen und auch eine wichtige Rolle zu spielen. Hatte die rothaarige Dame aus South Boston eben erst seine Hände abgeschüttelt, legt er sie nun direkt wieder an sie, legt sie an ihre Taille…

[Bild: rainunicho.png]
Ich gewinne heute den Main Event und schon bald sind wir dort, wo wir hinwollen und wir werden damit jeden heftig abfucken! Dieses ganze Empire wird hell in Neonfarben leuchten, denk einfach daran, denk an das fuckin‘ Chaos, das ausbrechen wird…

Er grinst breit und er hat im Grunde ja auch jeden Grund dazu, hat er seit seinem Comeback doch genau ein Match bestritten, dieses gewonnen und steht daraufhin schon im Main Event der 150. Ausgabe von Monday Night Inception. Aber das alles ist nur der Weg zur… „Fügung“ einer Vision? Was soll das sein? Sein großes Match in Detroit gegen Chris Sabin, bei dem es um den World Championship dieser Liga gehen könnte?! Das liegt jedenfalls verdammt nahe… denn dieser Mann als Champion dieser Liga? Nur wenige Wochen nach seinem Comeback? Das könnte in der Tat für Chaos sorgen!

[Bild: rainunicho.png]
… und ich weiß, du liebst das Chaos.

Oh ja, das tut sie… in vielen Fällen ist sie sogar der Auslöser, das weiß er ebenfalls! Und sie beide wissen, dass hier und jetzt nicht der Zeitpunkt dafür ist – oder zumindest diskutieren die beiden in diesem Moment darüber, auf ihre ganz eigene Art und Weise, indem sie sich einfach in die Augen sehen mit einem Blick, dessen Intensität eben genau diesen Eindruck vermittelt. Tatsächlich werden die Hände dieses Mal nicht abgeschüttelt, dennoch folgt ein kurzes, fast schon trotzig wirkendes Schnauben von Taeler, ehe sie den Blick abwendet und auf den Boden links von sich richtet…

Taeler  Hendrix
Et deus fera corda domans.

Natürlich haben die Zuschauer alle Latein in der Schule gehabt und natürlich gut aufgepasst und fleissig Vokabeln gelernt. Deswegen weiss natürlich auch jeder, dass sie gerade gesagt hat, dass der Gott ihr wildes Herz bändigt… ein Satz, der noch einmal mit einem abwesend wirkenden Nicken unterstrichen wird, ehe ihre Augen sich wieder auf die des Mannes richten, den sie eben „Gott“ genannt hat

Taeler  Hendrix
Ich weiss, dass du es in Ordnung bringen wirst.

Da ist sie wieder, die gefasste, selbstkontrollierte Taeler, die sich von nichts und niemandem beeindruckt zeigt. Aber was genau soll ELP in Ordnung bringen? Damit wird ja wohl kaum das Chaos gemeint sein, von welchem er eben gerade noch sprach.

Taeler  Hendrix
Lass uns gehen.

Nein, hier soll es keine weiteren Erklärungen oder gar ein Interview geben, Taeler möchte einfach schnellstmöglich von hier verschwinden, die Show hinter sich bringen und dann… ja… das tun, was die beiden eben so tun, wenn sie gemeinsam nach der Show verschwinden!

[Bild: rainunicho.png]
Keine Sorge, ich werde absolut alles in Ordnung bringen…

Von was auch immer hier geredet wird, El Phantasmo scheint wirklich davon überzeugt zu sein, dass er es in Ordnung bringen wird. Und dann soll es auch losgehen, er lässt seine Hände an ihrer Taille liegen und während er den Rückwärtsgang einlegt, lenkt er sie mit sich, überrascht die dunkle Königin des Neonlichtes dabei noch mit einem Kuss, einer, der eigentlich kurz bevor sie hier aus dem Bild verschwinden, sein Ende finden sollte, doch das klappt dann nicht wirklich, denn seine Unterlippe befindet sich zwischen ihren Zähnen und so verschwinden sie dann aus dem visuellen Aufnahmeradius der Kamera…

[Bild: rainunicho.png]
Verdammte Scheiße, du bist aber heute echt sehr bissig!

Worte, die wir hier noch vernehmen können und, ja, das passt doch perfekt ins Bild, nachdem Taeler eben auch schon EXTREM bissig in die Richtung von Charly Caruso war…

[Bild: rainunicho.png]
… aber… fuck… gefällt mir.

Und das sind dann auch die letzten Worte, die wir noch vernehmen können, während die beiden sich deutlich hörbar immer weiter weg bewegen, um einen wirklich erfolgreichen Abend zu gestalten. Probleme müssen in Ordnung gebracht und ein Main Event gewonnen werden, oh ja, das ist der Prolog einer großen Vision! Und an dieser Stelle endet auch die Übertragung…

Chris Jericho: „In Neonfarben leuchten? Ich hasse Neonfarben!“
Shawn Spears: „Wenigstens weiß er wie langweilig Orange Cassidy ist.“
Tazz: „Ein Pluspunkt für den Kerl.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Während einige Superstars die Show mit Matches füllen müssen genießen andere die Zeit um zu entspannen. Allie war gerade aus dem Krankenhaus entlassen worden und während sie vor der Öffentlichkeit die Trauernde mimt wissen ihre Freunde, speziell natürlich Taya Valkyrie das sie die Schwangerschaft natürlich nur erfunden hatte um Chris noch enger an sich zu binden. Das Kind, welches nie existiert hat, war verloren. Allie selbst liegt am Pool ihres Hotels. Heute war sie nicht im Ring im Einsatz,  es wäre viel zu auffällig gewesen. Erst jetzt blickt sie über den Rand ihrer Sonnenbrillengläser und ein leichtes Grinsen bildet sich auf ihren Lippen. Die Birds of Prey mussten gestärkt werden, ind nach einem Anruf war Allie sich absolut sicher dafür die passende Frau gefunden zu haben. 

Allie
"Das ich dich noch einmal unter Vertrag einer Wrestlingliga sehen darf ist schon erstaunlich, kaum 2 Tage nach unserem Gespräch bist du hier, ich bin wirklich beeindruckt. "

Erst jetzt wird ersichtlich mit wem Allie dort redet und sich schließlich von ihrer Liege erhebt um ihre alte Freundin zu begrüßen.  Küsschen links, Küsschen rechts und Allie, die sich immer noch als wirklich wahre Starfire Championesse bezeichnet deutet auf eine Liege direkt neben jener duf der sie gerade noch verweilt hatte.

Allie
"Setz dich doch, wir haben zu reden..."

Bei der Person, welche Allie soeben so liebevoll begrüßt hat handelt es sich um niemand geringeren als April Jeanette Brooks, besser bekannt unter ihrem In Ring Namen AJ Lee. Mittlerweile ist es schon einige Zeit her, dass man die Pocket Rocket in einem Wrestling Ring erlebt hat. Ihrer körperlichen Verfassung hat dies allerdings kein Abbruch getan. AJ sieht weiterhin so aus, als hätte sie erst in der vergangenen Woche ihr letztes Match bestritten. Nach der liebevollen Begrüßung setzt sie sich auf die Liege neben der einzig wahren Starfire Championesse.

AJ Lee
"Du hast mich neugierig gemacht Allie. Du sagtest mir das du, oder besser gesagt, dass Ihr nach Verstärkung sucht. Also.. hier bin ich."

Die Nerd Diva rutscht auf der Liege ein Stück zurück und begibt sich in den Schneidersitz, während ihre Augen weiterhin Allie fixieren. Kurz streicht sie sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht, während Sie auf eine Reaktion Ihres Gegenübers wartet. Hat man AJ Lee da grade richtig verstanden? Ist sie etwa die Verstärkung der Birds of Prey?

Zumindest macht es den Anschein denn Allie lächelt nun sanft. Eigentlich war sie dafür bekannt eher zickig auf ihre Mitstreiterinnen zu reagieren. Allerdings war sie es wohl auch welche AJ im Vorfeld bereits kontaktiert hatte.

Allie
"Das stimmt April. Taya und ich wir bestimmen hier das Spotlight der Liga und doch haben wir das Gefühl das diese ganzen Bitches hier ihren Platz in der Hierarchie nicht ganz verstehen wollen.  Siehst du, ich selbst versuche dich nur den Leuten den Weg zu reisen, diese Liga zu einem besseren Ort zu machen. Dankt man mir dies? Nein! Sie versuchen weiterhin meinen Stand in dieser Welt anzuzweifeln und mir das Gold abstreitig zu machen. Dir brauche ich sicher nicht erzählen wie schwer es ist Gold zu tragen. AJ wir kennen uns nun wie lange nun? 3 Jahre...4? Es ist auch völlig egal denn du siehst besser aus denn je, richtig gut in Form. Taya wirst du sicher auch sofort ins Herz schließen, denn sie ist einfach großartig. AJ Darling, du weisst das man Freunde braucht um sich hier vor diesen ganzen falschen Schlangen zu schützen, right?"

Allie selbst seufzt kurz leise auf und legt ihr Badetuch ab und erscheint darunter in einem sehr knappen weißen Bikini. Genau wie Taya war sich Allie nicht zu schade durchaus offen ihre Reize zu zeigen, während sie nun mit dem Glas in der Hand, dabei AJ genaustens musternd, nun ins kühle Nass steigt.

"Diese Liga ist eine Brutstätte von Missgunst und Neid, keiner sieht hier was ich für sie alle tun kann. Aber das werden sie Aj, das werden sie. Die Frage ist nur auf welcher Seite stehst du Darling?

Allies Blick wird nun doch etwas eisiger und wir kennen dies, sie konnte sehr liebevoll sein aber auch auf anderer Seite ein regelrechtes Biest.

Auf dem Blick der Pocket Rocket ruht ein sanftes Grinsen, während der Blick von Allie kälter wird. AJ ist nicht eingeschüchtert von der Blondine. Es scheint so, als würde ihr dieser kalte Blick gefallen. Während sich Allie im Pool abkühlt, bleibt AJ Lee noch eine Weile auf der Liege sitzen, bis sie sich dann aber doch auch erhebt und sich langsam in Richtung des Pools bewegt.

AJ Lee
"Ich wusste, dass du einen weißen Bikini anziehst Allie."

Ist die erste Antwort, welche ihren Lippen entkommt. Einen kurzen Moment später streift sich die Queen of Nerds ihr Top, sowie ihre Hotpans ab un darunter kommt ebenfalls ein weiß glänzender Bikini zum Vorschein. Langsam steigt Sie zu der Blondine in den kühlen Pool, verliert sie dabei auch keineswegs aus den Augen.

AJ Lee
"Und ich verstehe dich nur zu gut Sweetheart. Besser als jeder andere. Die Menschen verschließen sich immer vor dem was sie nicht verstehen. Das war schon vor Jahren so, als ich diese Welt noch in ihre richtige Ordnung bringen wollte und das ist heute, wo du und Taya es versuchen, noch genau so. Aber in einer Sache muss ich dir widersprechen meine Liebste. Ich denke nicht, dass wir Freunde brauchen um uns vor diesen falschen Schlangen zu schützen. Ich glaube eher, dass diese Bitches Hilfe brauchen um sich vor uns zu schützen."

Ein kleines schmutziges Grinsen huscht über die Lippen der Pocket Rocket, während sie sich langsam weiter auf Alle zubewegt. Als sie dann kurz vor Ihr angekommen ist stellt sich AJ auf die Zehenspitzen und legt die Arme um die Schultern der Blondine und sieht ihr tief in die Augen.

AJ Lee
"Und du wusstest schon in dem Moment in dem ich deinen Anruf angenommen habe, dass ich auf deiner Seite stehe Sweetheart."

Mit einem sanften und liebevollen Lächeln spricht die Pocket Rocket diese Worte aus, während ihr Blick weiterhin fest auf die Augen von Allie gerichtet sind und ihre Arme auch noch auf den nackten Schultern der blonden Schönheit ruhen.

Allie's Lächeln wandelt sich zu einem selbstgefälligen Grinsen. Sie wusste schon warum sie AJ damals angerufen hatte. So klein sie auch an Körpergrösse war, so schwarz war auch ihr Herz. Nun nicht umsonst trug sie ja auch unter anderem den Beinamen Black Widow. Allie selbst befindet sich am Rand des Beckens, mit den Armen auf diesen ruhend. AJ's Worte gefielen ihr. Der Pocket Rocket wusste anscheinend wie man mit einer wahren Championesse sprach, sie würde es hier noch weit bringen. Natürlich, denn Taya und Allie würden dafür schon sorgen, so wie sie sich auch selbst stets zu Erfolgen schummelten.

"April,ich glaube du hast den richtigen Teamspirit, wir werden uns hervorragend verstehen! Willkommen bei den Birds of Prey Darling, schon bald wird diese ganze Division vor uns das Knie beugen müssen, ich selbst werde diesen StarfireTitel zum wichtigsten der Damen machen. Aber natürlich sollt ihr auch nicht völlig leer ausgehen. Sobald sich der Staub um den Womenstitel gelegt hat werden wir auch diesen zu uns holen. Geld, Ruhm, Macht, was will man mehr? Ausserdem muss ich zugeben du besitzt wirklich einen sehr exzellenten Geschmack, sei es im Schnitt oder auch der Farbwahl"

Allie hält AJ nun mit den Augen fest fixiert. AJ war wirklich nicht die Größte,  aber wenn sie im Ring an Leistungen von damals anknüpfen konnte, eine Bereicherung auf jeden Fall. Taya würde sie noch kennenlernen, das die Beiden aber auf einer Wellenlänge lagen da war sie sich sehr sicher.

Allie neigt den Kopf leicht und blickt ihrem Gegenüber tief in die Augen. Wie schon bei Taya kann man hier deutlich die Luft knistern fühlen. The Bunny scheint sich mehr und mehr Freundinnen um sich zu scharen. Die Birds of Prey wachsen und werden somit gefährlicher denn je. Allie lässt noch einmal leise ihre Stimme ertönen. Wie sie es stets tut lässt sie einen Hauch Erotik mitschwingen, ist mit ihrem Gesicht dicht vor dem von Mrs. Lee.

"Zumindest scheinst du keine Scheu zu hegen, das ist doch schon einmal ein sehr guter Anfang.  "

Die Queen of Nerds sieht mit einem sanften Lächeln in die Augen der Blondine. Das das Gesicht von Allie mittlerweile so nah vor dem ihrigen ist, scheint AJ Lee tatsächlich nicht großartig zu stören. Ganz im Gegenteil sogar. Denn im nächsten Moment nähert sich AJ Lee den Lippen von Allie und die beiden tauschen einen leidenschaftlichen Kuss aus, welcher sicher einige Sekunden lang dauert und das ein oder andere Fan Herz höher schlagen lässt. Dann aber löst sich die Black Widow wieder und sieht ihre Freundin an.

AJ Lee
"Du solltest mich doch kennen Sweeheart. So etwas wie Scheu kenne ich nicht. Was auch immer es benötigt um die Birds of Prey zum Erfolg zu führen bin ich bereit zu tun. Das wusstest du schon in dem Moment als du meine Nummer gewählt hast. Sonst hättest du mich doch auch mit Sicherheit nicht angerufen oder? Wir werden die Womens Division den Birds of Prey unterwerfen - whatever it takes."

Die Pocket Rocket legt den Kopf zur Seite und streicht mit der Rückseite ihrer rechten Hand über die Wange der blonden Schönheit. Dann aber löst sie sich gänzlich von ihr und schreitet wieder aus dem Pool hinaus, hinüber zu ihrer Liege, wo sie sich gleich ein Handtuch schnappt und sich langsam beginnt abzutrocknen, während der Blick wieder auf Allie fällt, während sie mit ihrer Hand kurz auf die Liege tippt.

AJ Lee
"Und nun komm zu mir Sweetheart. Die Sonne scheint so extrem und ich habe ganz vergessen meinen Rücken richtig einzucremen. Dabei wirst du mir doch sicherlich behilflich sein können, oder?"

Ein unschuldiges Zwinkern von AJ folgt, bevor sie sich dann mit dem Bauch auf die Liege legt, Ihr Gesicht in ihre Hände stützt und erwartungsvoll hinüber zu Allie blickt.


Allie ist doch kurz überrascht, damit hatte sie nun nicht gerechnet, bei Taya war sie es gewohnt aber das gerade war doch recht unvorhersehbar für die kleine Kanadierin gewesen. Kurz streicht sie sich mit den Fingerkuppen über die Lippen und beisst sich kurz auf die Unterlippe,  ehe sie Schulterzuckend zur Ölflasche greift und langsam aus dem Pool tritt. Leicht lächelnd lässt sie sich nun auf der Liege zu AJ herab, und vorsichtig verteilt sie nun die klebrige Flüssigkeit auf dem Rücken der neuen Partnerin.

"April ich denke das wird eine echt wilde Zeit, Taya und ich konnten die Fans bereits schocken aber in dieser Konstellation wird Netflix mit Sicherheit bald eine Altersfreigabe einführen müssen"

Allie löst nun mit geschickten Fingern die Verschnürrung des Oberteiles vor sich, wohl um auch streifenfreue Bräunung zu gewährleisten. Und doch bleibt den Fans nur ihre Vorstellung, denn ehe es fällt fadet das Bild ins Schwarze über.

Chris Jericho: „Wo sind wir hier? Bei Gute Zeiten, Schlechte Zeiten?“
Shawn Spears: „Wenn jetzt Ron Jeremy ins Bild gekommen wäre, ... hö hö hö ...“
Tazz: „I see what you did there Shawn haha.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Meine Güte, hast du das gesehen? Die Fans sind AUS-GE-RAS-TET vor Begeisterung! Und weisst du, wieso?! Weil sie sich für mich so sehr freuen! Weil ich jetzt endlich den Platz bekommen werde, den ich so sehr verdiene! Jetzt kann keiner mehr die Augen vor mir verschließen und…

… da haben wir sie ja – Chelsea Green! Während ihre Kollegen von der Creative Control also die heutige Show übernommen haben, spaziert sie Backstage mit ihrem neuen Freund – oder vielleicht doch eher Superfan – Tyler Bate herum und philosophiert darüber, welchen Platz sie also verdient hat…

Chelsea  Green
… meinst du, ich werde endlich meinen wohlverdienten Shot auf den Title bekommen?! Oh, ich wünschte, Kyle wäre da gewesen, um diesen großartigen Erfolg mit uns zu feiern! Tyler, du musst Kyle unbedingt kennenlernen, er ist mein bester Freund, weisst du? Aber vielleicht taucht er ja bald auf, um mir zu diesem absoluten Geniestreich zu gratulieren… ICH in der CREATIVE CONTROL!!! Jetzt habe ich die Fäden in der Hand und kann den Fans endlich das geben, was sie verdient haben! Ohhhhhh das wird soooooooooo grooooooooooßartig!!!!

Wird es das? Vielleicht sollte Chelsea mal jemand erklären, dass sie damit ein wenig auf dem Holzweg sein könnte…

Tyler Bate
„Ich freue mich echt für dich! Aber… glaubst du wirklich, dass das so das richtige ist für dich? Ich glaube nämlich, dieser Chris Jericho ist nicht so nett zu den Fans, wie du es bist. Der kümmert sich glaub nur um sich selbst…“

Und da kommen auch schon die ersten etwas zweifelnden Worte von Tyler Bate, der hier neben Chelsea läuft und sich sehr vorsichtig mit der Kritik ausdrückt, denn seine Meinung über Chris Jericho würde sich auch viel direkter aussprechen lassen. Er verfolgt nämlich das Geschehen, hat sich die letzten Wochen angesehen und, ja, dieser Kanadier ist echt niemand, mit dem er sich anfreunden wollen würde… denn Chris Jericho hält nicht viel von Respekt und schon gar nicht von Fair-Play…

Tyler Bate
„Auch diese zwei großen Typen, die er immer bei sich hat… die sehen ziemlich gefährlich aus…“

Damit meint er denn wohl die Authors of Pain, die als Bodyguard für Chris Jericho fungieren und dementsprechend grimmig dreinblicken. Tyler hat keine Angst vor solchen Leuten, musste sich schon immer alleine gegen Größere zur Wehr setzen, aber irgendwie macht er sich schon Sorgen um Chelsea…

Tyler Bate
„… und… dieser Kyle, wo ist der?! Und ist der irgendwie etwas… Besonderes?“

Doch bei aller Sorge beschäftigt ihn auch Kyle, denn immer wieder hört er den Namen von Chelsea. Bester Freund hier, bester Freund da – aber wo ist der Typ?! Und was soll an dem so toll sein?! Kyle klingt jetzt nicht gerade nach einem Supertyp oder so… und natürlich hat Tyler auch nicht vergessen, dass er erst letzte Woche von Chelsea als „etwas Besonderes“ bezeichnet wurde. Wie sollte er das auch vergessen, er denkt wirklich ständig daran! Ja, er ist etwas Besonderes!

Chelsea  Green
Natürlich ist er was Besonderes, er ist mein bester Freund!

Oh ja, das ist er, oder… war er zumindest mal, wobei… nein, Freunde bleiben Freunde, auch dann, wenn man sie gerade mal nicht sehen kann. Vor allem bei Chelsea! Außerdem…

Chelsea  Green
Meinst du – diese Pizza-Schlampe hält ihn gefangen?! Dann müssen wir ihn suchen und ihm helfen!

Oh ja, da weiten sich auf einmal die Augen von Chelsea und gleichzeitig bleibt sie erschrocken stehen, denn dieser Gedanke gefällt ihr überhaupt nicht! Und – hands down – wie wahrscheinlich ist es, dass irgend eine weibliche Person mit seinem Verschwinden zu tun hat? 110%? 243%?

Chelsea  Green
Vielleicht sollte ich meine neuen Kumpels da malum Hilfe bitten… ich glaube nämlich, dass du dich total in ihnen täuschst, du wirst schon sehen!

Oh ja, je mehr Leute nach Kyle suchen, desto besser. Außerdem hat Tyler ein vollkommen falsches Bild von Chris Jericho und dem Rest der Creative Control!

Chelsea  Green
Das sind halt richtige Kerle, die müssen ein bisschen auf dicke Hose machen und so, aber im Kern sind sie doch total lieb! Ihnen fehlt einfach ein wenig weibliche Unterstützung, aber die haben sie jetzt ja in mir! Du wirst schon sehen, ich werde aus den Jungs wahre Gentlemen machen!

Ob sie sich da nicht ein zu hohes Ziel gesteckt hat?

Chelsea  Green
Und du wirst mir dabei helfen, ich ernenne dich nämlich hiermit ab sofort zu meinem…

Komm schon, Chelsea, jetzt ist Kreativität gefragt! Der Zeigefinger ist schon ausgestreckt und deutet auf Tyler Bate, aber so richtig will ihr nicht einfallen, wie sie ihn nennen sollte…

Tyler Bate
„Partner? Wie wäre es mit Partner?!“

Man kann es regelrecht heraushören, er wäre SEHR GERNE ihr Partner, weicht ihr ja auch – zumindest während der Shows – seit drei Wochen kaum mehr von der Seite, seitdem sie ineinander gerannt sind. Hatte er sich eben noch massiv Sorge um Chelsea gemacht und war auch bezüglich Kyle etwas besorgt, grinst er jetzt doch wieder ziemlich breit…

Tyler Bate
„Zusammen können wir die Kreativität auf ein neues Level hieven!“

Vielleicht ist die Creative Control ja doch nicht nur ein Haufen voller rücksichtsloser Egomanen, ja, diese Sicht hat sich gerade etwas gewandelt, denn dank diesen Typen bekommt er die Chance, noch enger mit Chelsea zusammenzuarbeiten! Und ihre Aussagen zu Kyle haben ihm auch verdammt gut getan, denn „BESTER FREUND“… YES! Geht es besser für ihn? Damit steckt dieser Kyle, sollte er Interesse an dieser Frau haben, bis zum Hals im unnachgiebigen Schlick der Friendzone! Oh… Tyler… was für Gedanken sind das überhaupt gerade?! In seinem Kopf herrscht ja wirklich schon ziemlich deutliches Interesse an Chelsea, erklärt auch einmal mehr diesen anhimmelnden Blick in ihre Richtung…

Tyler Bate
„Auf mich kannst du jedenfalls zählen, ich werde immer da sein, wenn du mich brauchst…“

… im Gegensatz zu Friendzone-Kyle!

Tyler Bate
„… und zusammen können wir da vielleicht auch echt etwas bewegen und etwas mehr Fanfreundlichkeit und Respekt reinbringen!“

Ob das so eine gute Idee ist? Da will der gute Tyler nämlich auf etwas Einfluss nehmen, was ihm schnell doch sehr weit über den Kopf wachsen könnte! Aber einmal mehr nimmt er für bare Münze, was Chelsea sagt, denn ja, wenn sie sagt, dass die Typen eigentlich ganz nett sind, dann wird das schon so sein, oder? Sie kennt Chris Jericho ja sicher etwas besser inzwischen…

Tyler Bate
„Triffst du dich denn heute noch mit denen? Oder wie läuft das? Gibt es da feste Treffen? Oder... gibt es da so eine WhatsApp-Gruppe oder sowas?"

Plötzlich wandert die Hand von Chelsea Green gen Gesicht, wobei ihr Zeigefinger sich direkt auf die Lippen legt und scheinbar nachdenklich immer wieder auf diese tippt… gleichzeitig beginnt sie, zu blinzeln… ein mal… noch einmal… gleich zweimal nacheinander…

Chelsea  Green
Sag mal, Tyler…

Nanu, was ist denn jetzt los? Irgendwie klingt ihre Stimme auf einmal so… anders? Nicht mehr fröhlich locker und unbeschwert, sondern eher ein wenig… abgehackt…

Chelsea  Green
Hast du Punk eigentlich heute schon irgendwo gesehen, Tyler?

Was für ein Themenwechsel! Und während sie so spricht, bleibt ihr Finger immer noch vor den Lippen – als müsse sie sich selbst den Mund irgendwie zuhalten, um nicht irgend etwas zu sagen, das besser ungehört bleiben sollte!

Chelsea  Green
Er sollte dir doch unter die Arme greifen, Tyler… und außerdem würde ich schon gerne wissen, was er zu dem, was er letzte Woche hoffentlich gut beobachtet hat, zu sagen hat… Tyler!

Wie schön, dass sie sich scheinbar den Namen „Tyler“ inzwischen so gut einprägen konnte, dass sie ihn heute noch nicht ein mal falsch angesprochen hat! Und doch ist die Stimmung vollkommen gekippt – das scheint auch Chelsea aufzufallen, die auf einmal breit zu grinsen beginnt… und auch der Finger wird wieder heruntergenommen.

Chelsea  Green
Wieso gehst du ihn nicht einfach mal suchen und fragst ihn…

… und lässt mich endlich alleine?

Chelsea  Green
… Partner?

Okay, damit ist es wohl offiziell – Tyler darf sich jetzt „Partner von Chelsea Green“ nennen! Dazu nickt sie ihm auch noch aufmunternd zu…

Tyler Bate
„Ich soll diesen CM Punk suchen?“

Puh… und was macht er, wenn er ihn gefunden hat? Ihn einfach nur fragen, ob er letzte Woche alles beobachtet hat?! Okay, hoffentlich wird das nicht unangenehmen, denn die Begegnung letzte Woche endete ja nicht so gut, zumindest nicht zwischen Chelsea und diesem Kerl. Aber egal, er ist nicht hier, um Anweisungen zu bewerten oder zu hinterfragen – er ist hier, um ihr zu helfen!

Tyler Bate
„Das mach ich natürlich sofort, PARTNERIN!“

Er nickt überzeugt und, ja, wie schwer kann es schon sein, hier diesen Punk zu finden? Der Typ ist komplett tätowiert und so, der fällt auf – er muss sich quasi nur durchfragen im Zweifelsfall. Da folgt dann auch noch ein freundschaftlicher Boxer gegen den Oberarm von Chelsea, etwas, was sich gerade in diesem Moment gar nicht mehr so merkwürdig anfühlt, wie beim letzten Mal… aber damals waren sie ja auch noch keine PARTNER! Partner, Partner, Partner… whoa, das klingt einfach gut!

Chelsea  Green
Cool.

Tyler Bate
„Cool!“

Chelsea  Green
Cool!

Tyler Bate
„Cool!“

Chelsea  Green
Geh jetzt!

Tyler Bate
„Cool! Ähm… ich meine… bin schon weg…“

Ist er… oder auch nicht, denn zwar hat er schon einige Schritte gemacht, dennoch bleibt er noch einmal stehen und dreht sich zu Chelsea um

Tyler Bate
„PARTNERIN!“

Dafür gibt es dann noch einen – nein, ganze 2 Daumen nach oben von Chelsea! Die wartet jetzt, bis Tyler Bate tatsächlich verschwunden ist, ehe sie ihren Hintern abklopft, um ihr Handy zu suchen, das sie auch direkt zückt…

Chelsea  Green
Der Kleine hat wirklich brauchbare Ideen…

Ob damit wohl die Whatsapp-Gruppe gemeint ist? Möglich! Definitiv fokussiert auf das Display ihres Handys verschwindet Chelsea jetzt auch aus dem Bild…

Chris Jericho: „WAS TUT SIE DA? Sie braucht unbedingt solche Gedanken wie wir sie haben ...“
Shawn Spears: „Schau mich nicht an! Du hast die doch ins Boot geholt. Und ich Idiot habe mich noch über Lesnar beschwert. Mit sowas werden wir doch ausgelacht.“
Tazz: „Das hast du wirklich Chris.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Official Opener
Singles Match
https://abload.de/img/5jvjp4.jpg

AJ Lee vs. Nikki Cross
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: AJ Lee [Mary]

Die Show kommt grade aus der Werbung zurück, wo Nikki Cross schon im Ring steht und auf Ihre Gegnerin wartet.


Die Musik der Queen of Nerds ertönt und sofort sind die ersten Buh Rufe aus dem Publikum zu vernehmen. Es dauert nicht lange, bis sich AJ Lee dann auch auf der Bühne blicken lässt, was den Heat gegen die Geek Godness nur noch einmal verstärkt. Mit einem zufriedenen Grinsen auf den Lippen nimmt sie ein Bad im Hass des Publikums, bevor sie dann mit breitem Grinsen auf den Lippen die Rampe hinab hüpft und sich in den Ring begibt.
[Bild: AJEntrance2.png]
Greg Hamlton: "And her Opponent ...  from Union City, New Jersey, AJ LEEEEEE"

Im Ring angekommen erhebt sich die Black Widow und hüpft fröhlich auf die gegenüberliegenden Seile zu, woraufhin sie sich zwischen das zweite und drittel Seil setzt und auf den Beginn des Matches wartet.

*Ding * Ding * Ding *

Die Ringglocke ertönt und Nikki möchte sich gleich in den Kampf gegen AJ Lee stürmen. Diese sitzt aber immer noch zwischen dein Ringseilen und lächelt ihre Gegnerin einfach nur an. Leicht verwirrt bleibt Cross einige Meter vor AJ Lee stehen und legt den Kopf zur Seite. Nachdem die erste Verwirrung aber überwunden ist fordert sie die Pocket Rocket mit einer Handbewegung dazu auf, nun endlich mit dem Kampf zu beginnen. AJ Lee rollt leicht genervt mit den Augen, bevor sie dann aber doch aus den Seilen hüpft. Einige Sekunden lang liefern sich die beiden einfach nur ein Blickduell, bevor AJ Lee dann aber auf einmal auf Cross zustürmt und diese mit einer Clothesline von den Beinen holen will. Die Schottin war aber aufmerksam und bückt sie bekommt weg, weswegen die Nerd Diva ins Leere läuft, sich in die gegenüberliegenden Seile läuft, nur um dann von Nikki mit einem krachenden Dropkick begrüßt zu werden. AJ Lee rollt sich in die Nähe der Seile und zieht sich an diesen hoch und schaut mit einem leicht schmerzlichen Gesicht zu Cross. Nun fordert sie ihre Gegnerin auf, sich ihr zu nähern. Cross kommt dieser Aufforderung nur all zu gerne nach, indem Sie sich in die Seile wirft und auf Lee zustürmt. Diese weicht im letzten Moment aus, presst Cross an die Seile und rollt sie dann ein. 1...2..Kick Out! Beinah hätte es die Black Widow geschafft sich hier in den Sieg zu stehlen. Nikki scheint nun aber genügend von diesen Spielchen zu haben, da sie nun gleich einige Schläge gegen Lee anwendet und Sie so leicht in die Ecke drängt. Anschließend gibts einen leichten Kick in den Magen der Nerd Diva, bevor sie wieder mehr in die Ringmitte gezogen wird und mit einem Snap Suplex auf die Matte gebracht wird. Die gebürtige Schottin nutzt diese kurze Verschnaufspause, fährt sich einmal durch die Haare, bevor sie dann aber Lee an den Haaren wieder auf die Beine ziehen will. Diese kontert nun aber ihrerseits mit einigen Schlägen, bevor sich Cross dann mit einem gezielten Uppercut befreien kann. Sie packt die Nerd Diva und schmeißt diese gleich in die Seile. Lee nutzt den Schwung aus und bringt Cross mit einem ordentlichen Wheelbarrow Bulldog auf den Boden. Nach einigen Schlägen gegen die am Boden liegende Schottin begibt sich die Black Widow aufs oberste Seil, lauert darauf, dass sich Cross wieder auf die Beine begibt. Als Dies langsam geschieht, springt AJ Lee ab und räumt Nikki Cross mit einem Diving Crossbody ab. Mit einem zufriedenen Grinsen auf den Lippen covert AJ Lee ihre Gegnerin 1...2..Kick Out! Aber auch dieses mal soll es das noch nicht gewesen sein. Nach einem wütenden Schlag auf den Boden packt sich Lee die Schottin und will gleich ihren Black Widow ansetzen! Den Braten hat Cross aber gerochen und sie kann sich gleich aus dem bloßen Ansatz befreien, kickt Lee erneut in den Bauch und schickt sie mit einem Swinging Neckbreaker auf die Bretter. Nun folgt das erste Cover an Lee 1...2.. Kick Out!

Aber auch die Queen of Nerds ist nicht so einfach zu schlagen. Nun ist es Nikki, welche sich aufs oberste Seil begibt und darauf lauert, dass ihre Kontrahentin langsam aufsteht. Nach einigen Sekunden befindet sich AJ dann auch wieder auf den Beinen. In dem Moment kommt Cross mit einer Diving Clothesline angeflogen! AJ Lee reagiert hier aber blitzschnell, indem sie sich weg rollt. Nikki rollt sich ab, sieht zu Lee hinüber und will nun mit einer Flying Clothesline angerannt kommen. Aber auch dieses mal schafft es AJ schnell zu schalten und stattdessen setzt es einen kräftigen Dropkick für die Schottin! Die beiden Damen bleiben erst einmal für einige Momente auf dem Boden liegen, bevor sie sich dann langsam an gegenüberliegenden Ecken des Ringes erheben und in die Augen blicken. AJ möchte die Situation ausnutzen und Cross mit einem Corner Splash überraschen, diese weicht aber geschickt aus, lässt Lee in die Ringecke knallen und rollt sie dann ein 1...2..Kick Out! AJ bekommt grade noch mal so die Schulter hoch! Sofort beginnt ein Schlagabtausch zwischen den beiden Diven, indem Nikki nach kurzer Zeit die Oberhand gewinnen kann und sie Lee mit einem Neckbreaker auf die Matte schickt! Cross packt sich AJ im Anschluss direkt wieder und wirft Sie in die Seile, will die aus den Seilen heran stürmende AJ Lee aufnehmen, diese kontert aber und plötzlich befindet sich Cross im Black Widow - in der Mitte des Rings! AJ Lee zieht den Griff noch einmal fester an und Nikki hat keine andere Chance als aufzugeben!

Greg Hamilton: "Ladies & Gentleman ... the Winner of this Contest by Submission: ... AJ Lee!"

[Bild: AJSieg1.png]

Es dauert, trotz läutender Glocke aber noch einige Sekunden bis die Nerd Diva den Griff dann endlich löst und von Nikki ablässt. Mit breit ausgestreckten Armen blickt sie grinsend ins Publikum. „You‘re welcome!“ ist von der Pocket Rocket zu hören, bevor sie dann grinsend den Ring verlässt.

Chris Jericho: „Das war jetzt ein Kampf kleinwüchsiger, well AJ hat gewonnen, thoughts about that?“
Shawn Spears: „Yep! Du schuldest mir ein kanadischen Dollar, Chris. Habe dir doch gesagt, dass AJ gewinnt.“
Tazz: „Selbst der Ring ist größer als die beiden.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Im Backstagebereich ist nun Paige zu sehen. Diese macht einen ziemlich wütenden Eindruck. Mit einem Stück Vierkantholz, welches mit Stacheldraht umwickelt ist, schleicht sie durch die Gänge und ist offenbar auf der Suche nach Dakota Kai. Allerdings ist von dieser weit und breit keine Spur. Die Engländerin sucht weiter und betritt einen Raum. Zu ihrer Überraschung ist dies allerdings das Büro von Stephanie McMahon. Vielleicht ist sie genau die Person, die ihr helfen kann. Und sie befindet sich sogar im Raum. Langsam geht Paige auf den Schreibtisch zu, an dem sie sitzt und legt erstmal ihre "Waffe" auf diesem ab. Dann stützt sie sich auf dem Schreibtisch ab und beugt sich nach vorne.

Paige ~ "Stephanie McMahon?! Genau die Person, die mir vielleicht weiterhelfen kann. Du weißt, ich bin eine Person, die nur sehr selten einen Gefallen einfordert. Aber diesmal brauche ich einen von dir. Ich will Dakota Kai. Ich will sie endlich im Ring haben. Ich will sie im Ring zum Schreien bringen. Sie soll für mich schreien. Ich bin es leid, dass sie ständig vor mir davonläuft. Nach dem, was sie Becky und meiner Mutter angetan hat, verdient sie es bestraft zu werden. Es ist mir egal wie, aber ich will, dass sie anwesend ist. Und wenn du sie gefesselt hier anschleppen lässt. Also was sagst du? Kannst du mir diesen Gefallen tun, meine Liebe?"

Mit einem seltsamen Lächeln blickt Paige zu Stephanie. Offenbar haben die letzten Ereignisse sich nicht gerade positiv auf die Psyche der Engländerin ausgewirkt. Während Stephanie bis eben noch mit gewissen Verträgen beschäftigt war und diese signieren musste, hatte sie den Kugelschreiber schnell zur Seite gelegt als Paige in ihr Büro geplatzt ist. Demnach hörte sie der Britin auch genau zu - mit einem spitzbübischen Grinsen legt Stephanie ihren Blick nun kurz zur Seite, ehe sie Paige wieder anvisiert und zur Antwort ansetzt.

STEPHANIE LEVESQUE: »Hm, du hast also keine Lust auf irgendwelche Versteckspielchen - was ich durchaus nachvollziehen kann - und möchtest die Sache schnell hinter dich bringen. Um ehrlich zu sein bewundere ich deine Zielstrebigkeit, Dakota für das büßen zu lassen was sie deiner Freundin und deiner Mutter angetan hat. Geht es auch nur darum? Willst du sie nur wegen ihren Handlungen in den Ring zerren, oder gibt es da noch einen Grund der uns allen bislang verborgen blieb?«

Betrachtet man Stephanie bei dieser Fragestellung ganz genau, schien das eine rhetorische Frage gewesen zu sein, die keinerlei Antwort braucht.

STEPHANIE LEVESQUE: »Vertiefen wir dein Anliegen nun lieber und sparen uns das drum herum - was schwebt dir vor? Sehe ich mir die aktuelle Card von Honor and Pride an, wäre noch durchaus Platz für ein weiteres Match ...«

Die Engländerin überlegt gar nicht lange, da bildet sich auch schon ein breites Grinsen auf ihrem Gesicht.

Paige ~ "Das hört sich sehr gut an. Ja, Honor & Pride. Das klingt mir nach einem sehr guten Ort, um das alles zu klären. Ich werde dafür sorgen, dass Dakota Kai beides verlieren wird. Sie hat sich zum letzten Mal mit mir angelegt."

Das schien ja dann schneller zu gehen als es Stephanie wohl erwartet hat. Demnach setzt auch die COO einen zufriedenen Blick auf, ehe sie noch einmal zu einer Antwort ansetzt.

STEPHANIE LEVESQUE: »Freut mich, dass wir das so schnell klären konnten ... und noch etwas. Nachdem was Dakota die letzten Wochen über mit dir angestellt hat, ist es denke ich nur fair wenn ich dir überlasse in was für einem Match ihr euch gegenübersteht. Gib mir allerdings rechtzeitig Bescheid, wenn du dich entschieden hast.«

Paige ~ "Um ehrlich zu sein, das ist mir vollkommen egal. Ich will sie nur im Ring haben. Ich will, dass sie nie mehr vergisst, was sie mir angetan hat. Sie soll vor Schmerzen schreien."

Bei dem Gedanken daran wie sich Dakota vor Schmerzen die Seele aus dem Leib schreit, geht Paige ein fieses Grinsen über die Lippen. Mit einem kurzen Kopfnicken wendet sich Stephanie dann dem Blatt Papier zu was vor ihr auf dem Tisch liegt und notiert dort etwas. Vermutlich das Match zwischen Paige und Dakota.

STEPHANIE LEVESQUE: »Nun, dann herzlichen Glückwunsch, Paige - somit ist es offiziell. Nächste Woche darfst du deine Rache ausüben ... allerdings ahne ich böses, wenn ich mir dein Grinsen so anschaue ... andererseits reizt es mich auch zu sehen wie ihr Beide euren Krieg ausfechtet.«

Die Engländerin nickt dann nochmal kurz zurück, schnappt sich ihr Vierkantholz und macht sich auf in Richtung Tür. Sie verlässt schließlich den Raum und schließt die Tür hinter sich. Dann geht sie den Gang entlang als plötzlich jemand auf sie zustürmt und ihn ihr einen Schlag an den Hinterkopf verpasst, so dass Paige zu Boden geht. Es ist Dakota Kai. Tatsächlich hat sie den Spieß doch nochmal umgedreht und Paige eine verpassen können. Sie blickt mit einem Grinsen auf sie herab. Dann macht sie sich wieder aus dem Bild, während sich hinkniet und ihr mit einem diabolischen Grinsen hinterherblickt. Offenbar hat ihr der Schlag nicht sonderlich viel ausgemacht, aber er hat nochmal dazu beigetragen, dass sie ihre "Mission" nicht vergisst.

Chris Jericho: „Ziemlich bissig diese Paige.“
Shawn Spears: „Und irre! Hast du ihren Blick am Ende gesehen? Ich glaube, bei der sind ein paar Sicherung durchgeknallt.“
Tazz: „Mal sehen ob wir noch damit Action sehen werden.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

TWE feiert Jubiläum. Sage und schreibe die 150te Ausgabe Inception findet heute in Rapid City statt ehe es dann für die kommende Woche in die Hauptstadt Englands gehen wird um dort den PPV Honor & Pride zu präsentieren. Die heutige Show steht jedoch noch unter einem ganz anderen Stern denn die Creative Control wird die Zügel in der Hand haben und sicherlich für die eine oder andere Überraschung sorgen. Wie dies über den Abend noch weiterhin ablaufen wird bleibt abzuwarten aber so kurz vor der Großveranstaltung ist es natürlich eine gigantische Bühne um noch einmal sich ins richtige Licht zu rücken. Wer dies auch machen möchte ist Orange Cassidy, welcher gegen einen aus der soeben genannten Gruppe antreten wird. Der Rising Belt steht auf dem Spiel wenn der Juicy One auf den amtierenden Champion, Shawn Spears treffen wird. Bevor er aber daran einen weiteren Gedanken verschwenden kann muss er erst einmal noch seine Hausaufgaben machen und sich um Prince Devitt kümmern. Einige kennen ihn vielleicht eher unter dem Namen Finn Bálor. Wie auch immer er sich nun in der Liga nennen mag, Fallobst ist dieser Mann auf gar keinen Fall. Vorsicht ist daher geboten.

Ach, wo wir gerade von „Obst“ sprechen. Bleiben wir bei Orange Cassidy denn diesen fangen die Kameras gerade Backstage ein. Ungewohnt aktiv sieht man ihn in einem der Gänge auf und ab tigern. Immer wieder die gleiche Strecke. Zehn Schritte nach links und dann wieder die gleiche Anzahl in die andere Richtung. Dies geschieht sogar in einem recht hohen Tempo. Währenddessen schüttelt er den Kopf und hat die Mundwinkel weit nach unten gezogen. Leise hört man ihn etwas vor sich hin brabbeln.

Cassidy:
Ich fasse es nicht!... Unglaublich!... So eine bodenlose Frechheit!... Was für ein ehrenloser Idiot!... Ich hätte es wissen müssen!... Mist!... Blöder Cassidy, ganz blöder Cassidy!

Um sich selbst zu bestrafen gibt er sich eine Ohrfeige. Wehgetan hat diese zwar sicherlich nicht denn sie erinnerte an seine Kick-Kombination die er so gerne in seinen Matches zeigt bei der die Fans regelrecht ausrasten. Dennoch ist sein Ärger über sich klar und deutlich zu erkennen. Bleibt nur die Frage worüber er hier gerade schimpft. In der Zwischenzeit gesellte sich jemand hinzu mit dem OC bereits ein Treffen hatte. Nikki Cross ist die wohl durch das Fluchen aufmerksam wurde. Sie trägt wie immer eines ihrer Sommerkleidchen und wo Nikki ist da ist Pegi nicht weit entfernt. Ja sie hatten bereits ein Treffen gehabt, allerdings war Orange dort alles andere als ein Gentleman gewesen. Nikki betrachtet sich das ganze recht neugierig, ehe sie nun ihre Stimme erhebt.

Nikki
"Du siehst aber alles andere als glücklich aus Yellow! Was genau hättest du denn wissen müssen?

Anscheinend hatte niemand Nikki gesagt das er eigentlich Orange heißt, so bleibt sie halt bei der Anrede welche sie zuvor gebraucht hatte. Und doch ist sie wohl alleine, ihre "neue Freundin" Candice ist nicht zu sehen. Die kleine Schottin geht nun langsam auf Orange zu und legt den Kopf leicht schief.

Nikki
"Pegi hat recht, du siehst furchtbar genervt aus, aber denkst du wirklich es hilft sich da selbst zu slapen?"

Gut Nikki tat das dies gerne selbst in Matches, das ist aber eine ganz andere Sache. Als der Mann aus New Jersey angesprochen wurde zuckt er regelrecht zusammen. Damit hat er nicht gerechnet. Er war so vertieft in seine Gedankenwelt, dass er Nikkis Kommen gar nicht mitbekommen hatte. Nun blickt er zu ihr und natürlich Pegi herüber. In ihrer ersten Begegnung hat man sich zumindest vernünftig verabschiedet auch wenn es zuvor ein wenig stressiger zuging. Dass er schon wieder als Yellow bezeichnet wurde sorgt natürlich nicht für eine Stimmungsaufhellung aber er verkneift es sich den Namen zu sagen den er ihr damals im Anschluss gegeben hatte.

Cassidy:
Dummheit muss einfach bestraft werden… Wie konnte ich so naiv sein? Dieser 3rd Generation Superarsch war von Beginn an nicht vertrauenswürdig und nun haben wir den Salat. Curtis Axel ist schuld, dass ich mich schlage. Er versprach mir ein Match beim PPV mit einer 5 Count Regel wenn ich es schaffen würde ihn bei Inception 149 zu bezwingen. Ich habe meinen Part erfüllt und gewann… aber Curty…. AAARRGGGHH! Wortbrecher!!

Verärgert tritt er mit dem Fuß gegen die Wand. Dies aber mal durchaus mit Schmackes. Garantier hat dies weh getan aber das Adrenalin in ihm verhindert es aktuell, dass sich der Schmerz verbreitet. Mit dieser Wendung hätte man aber wirklich nicht gerechnet. Wurde er wirklich von Axel versetzt?

Cassidy:
Der kann froh sein wenn er mich weiträumig meidet und nicht in mein Blickfeld gelangt. Sonst verpasse ich ihm nämlich eine kolumbianische Krawatte. Und nein… dies ist kein bürotaugliches Kleidungsstück. Oder vielleicht tausche ich seinen Koffer aus und wenn er ihn öffnet passiert mit ihm das gleiche wie mit den Schlümpfen die von Jokey beschenkt werden. So etwas was der abgezogen hat kann ich noch weniger leiden als Bertie Botts Bohnen mit Ohrenschmalz-Geschmack. Da werde ich echt welk!

Wenn es stimmt was er berichtet dann kann man seinen Unmut mehr als verstehen. Die Fantasien die er hat um dem Sohn von Mister Perfect eins auszuwischen sind jedoch ziemlich grenzwertig. Wahrscheinlich würde er, wenn es zu einem Treffen kommt, humaner reagieren aber zum aktuellen Zeitpunkt ist er einfach nur in Rage. Nikki selbst legt den Kopf leicht zur Seite. Warum regte er sich denn so auf? Für die junge Schottin völlig unverständlich, denn sie selbst kannte Streit oder böse Absichten eigentlich nicht, in ihrer Welt gab es nur Einhörner und Glitzerstaub.

Nikki
"Und das macht dich so sauer? Ich höre das meist auf der Matte und dann wird es...."

Blutig? Ja dies war die andere Seite an Mrs Cross sie es dann meist sogar liebte im Blut ihrer Gegner regelrecht zu baden. Eine hässliche gefährliche Seite die sie selbst nicht wirklich an sich mochte. Sie schüttelt kurz ihren Kopf und drückt Pegi fester an sich, vielleicht könnte sie Yellow ja aufmuntern?

Nikki
"Wie dem auch sei, lass mich dich etwas fragen. Was ist klein....und...und flauschig....und sitzt qualmend auf einer Wiese? Wenn du es weißt schenke ich dir etwas! NEIN Pegi du darfst Yellow nicht helfen, das muss er ganz alleine wissen"

Fast schon tadelnd blickt sie zu ihrer Puppe. Ob ein solches Quiz das Richtige ist um die Stimmung des angefressenen Herausforderer Nummer 1 auf den Rising Belt aufzuhellen? Nachdenklich reibt er sich übers Kinn so wie man es von Wickie von den wilden Kerlen kennt. Dann hat er scheinbar die Antwort. Allem Anschein nach sind ihm nämlich solche Sprüche bekannt.

Cassidy:
Ich würde sagen… ein Kaminchen?... Hör mal, Nikki. Nichts für ungut. Das ist wie die Frage wie man einen Hasen im Fitnessstudio nennt. Es ist ein Pumpernickel. Doch lachen kann ich gerade darüber nicht. Ich verlange ja auch gar nicht, dass du begreifst warum mich das so sehr auf die Palme bringt. Er hat es jedenfalls nicht verdient beim PPV aufzutreten denn „Honor“ lässt er vermissen. Für mich ist er daher genauso wie sein Vater… gestorben!

Die Hände werden zu Fäuste geballt. Es nimmt ihn wirklich mit. Klar kann man sagen, dass er ja bereits das Titelmatch besitzt und somit dennoch bei der Großveranstaltung vertreten sein wird aber schade ist es für viele Zuschauer bestimmt dennoch. Auf diesen Kampf haben sich viele gefreut.

Cassidy:
Aber mal so gefragt. Wie sehen denn deine Planungen für nächste Woche aus? Inmitten meiner Hassgedanken schiebt sich gerade die Vorstellung eines Tag Team Matches zwischen dir und Pegi versus LuFisto und Pegaboo. Das hätte doch was. Oder ist deine kleine Freundin nicht so versiert wie du im Ring?

Nikki verzieht nun leicht das Gesicht. Gut das war vielleicht doch etwas zu leicht gewesen. Kurzerhand stellt sie Pegi nun ab und kramt einen leicht vergilbten Ausweis hervor.

Nikki
"Nächste Woche? Da bin ich auf Sternenbasis 23 Alpha, du musst wissen, ich bin Special Agent Cross. Mitglied im Perry Rhodan Fanclub."

Und wirklich der Ausweis zeigte dies, er war aus dem Jahr 1974 und von Sammlern wohl recht begehrt. Wusste Nikki überhaupt was für einen Schatz sie hier in den Händen hielt? Anscheinend nicht denn sie winkt kurz ab.

Nikki
"Nein Pegi steigt nicht in den Ring, sie ist viel zu schüchtern dazu. Behalt den Ausweis einfach vielleichtkann er dir noch einmal behilflich sein? Und was diese LuFisto betrifft, völlig gaga wenn du mich fragst...  "

Sie hebt nun Pegi auf und hopst an Orange vorbei.

Nikki
"Völlig gaga, völlig gaga...!"

Ähm ja, das sagt wohl gerade die Richtige. Auch wenn dies gerade nicht das primäre Ziel von der Schottin wohl gewesen ist so lenkt sie Cassidy immerhin ein wenig ab und vertreibt nach und nach den Miesepeter in ihm. Auch wenn Orange noch so gerne weiter wütend wäre hat Cross einfach eine Art an sich die ihm klarmacht, dass es bei ihm doch in Wirklichkeit gar nicht so schlecht zu laufen scheint. Immerhin hat er noch alle Tassen beisammen.

Cassidy:
Sorry aber ich kenne nur zwei Perrys. Der eine ist Arzt im Sacred Heart Hospital und liebt es seine jüngeren Kollegen als Flachzangen zu bezeichnen und der andere ist ebenfalls Geheimagent wie du, ist jedoch ein gezeichnetes Schnabeltier und besiegt ein ums andere Mal Professor Doofenshmitz. Hast du denn auch eine Lizenz für irgendwas, so wie ein James Bond?

So richtig ernst nimmt er Nikki nicht, jedoch versucht er es so kaschieren auch wenn das Folgende nicht dabei hilfreich sein sollte.

Cassidy:
Warst du denn auch mal auf Sternbasis 24 Delta? Da gibt es das bessere Frühstück, wenn du mich fragst. Aber ppppssttt…. mal unter uns… wurdest du als Kind auch einmal in der Nacht aus deinem Schlafzimmer entführt damit die da oben ihre Tests mit dir durchführen können? Ich habe gehört die entnehmen den Frauen Eizellen um mutierte Embryos zu erschaffen. Soweit ich weiß leben einige von ihnen auch bereits unter uns… Verrate das besser bloß keinem doch ich hab gehört, dass Baron Corbin so ein missglücktes Projekt gewesen ist. Dies würde einiges erklären. Das weißt du aber nicht von mir. Okay? Also wie gesagt Ppppsssttttt……

Jetzt zieht er sie aber nach Strich und Faden auf. Die Frage ist nur, ob Nikki in der Lage ist dies zu checken. Und was ist, wenn er doch Recht hat und Corbin ein Hybrid ist. Wer weiß das heutzutage schon? Von der Regierung werden solche Sachen ja bekanntlich stets vertuscht.

Nikki
"Du meinst wirklich er ist ein Möter? Wuhaa dann muss ich mir den mal unbedingt aus der Nähe betrachten. Entführt? Nein ich glaube nicht, zumindest kann ich mich daran nicht erinnern...hmm?" 

Sie hält Pegi kurz an ihr Ohr und ihr Blick verfinstert sich.

Nikki
"Pegi meint ich soll dir noch ausrichten das wir es wirklich nicht mögen wenn man versucht uns zu verarschen? Zumindest endet dies mit meist blutigen Striemen...aber, das tust du ja nicht oder? Tust du nicht, Tust du nicht...."

Bei den letzten Worten hüpft sie regelrecht um Orange herum. Erst dann bleibt sie vor ihm stehen und zeigt ihr bekanntes Grinsen.

Nikki
"Wenn das Leben dir sauer mitspielt nimm dir Tequila und Salz. Du solltest öfter Lächeln, steht dir besser als der alte Stinkstiefel zu sein. Aber ich muss weiter,  ich will sehen ob dieser Corbon wirklich Flöhe hat, wir sehen uns Yellow und denk daran ....lächeln!"

Mit diesen Worten hüpft sie nun regelrecht aus dem Bild. Als Cross verschwunden ist gehen bei ihm tatsächlich die Mundwinkel nach oben. Haben die Worte also geholfen? Die Entwicklung seiner Gefühlslage von Start bis Ende des Dialoges lässt vermuten, dass er wirklich den Groll überwunden hat. Ein paar Augenblicke später sehen wir Cassidy wie dieser es Nikki gleich tut und ebenfalls hüpfend aus dem Bild verschwindet. Es färbt scheinbar ab zu lange die Gesellschaft von der Schottin abzubekommen. Oder aber er merkte mit welcher Freude sie dies permanent regelrecht zelebrierte und erhofft sich, dass die Stimmung dadurch auch bei ihm ein neues High erhält. Ehe die Kameras umschalten hören wir aus der Entfernung noch ein YABBA DABBA DOO!. Dann aber endet die Szenerie vollständig.

Chris Jericho: „Bring die Frucht hier raus, ich kann ihn nicht leiden. Nächste Woche wird der Kerl von uns entsaftet!“
Shawn Spears: „Keine Sorge! Der Kerl wird schneller wieder vergessen sein als es ihm lieb ist.“
Tazz: „Danke Shawn und richte ihm viele Grüße im Ring nächste Woche von mir aus!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Wir befinden uns Backstage und erblicken nun jemanden der die letzten Wochrn wirklich richtig Scheisse erlebt hat. Die Rede ist natürlich von Toni Storm. Seid sie Starfire Champion ist geht ihr Leben regelrecht den Bach hinunter, oder soll man sagen es würde die Toilette hinabgespült? Vielleicht trifft auch beides auf die Tatsachen zu.

Toni Storm“Ich sollte dich einfach in den Müll werfen. Du hast mir nichts als Pech gebracht aye? Ich habe Bea verloren, ich habe die Achtung vor mir selbst verloren und viel schlimmer, ich kann nicht verstehen was überhaupt passiert ist.....Scheisse man!“

Mit diesen Worten pfeffert sie nun ihren Titel durch den Flur. Am liebsten würde sie ihn zum Mond schießen.

Langsam hebt eine weitere Person welche lange nicht mehr in der TWE gesehen wurde den Titel auf und sieht ihn sich kurz an, ehe er zu jener Frau schaut welchen ihn auf den Boden geworfen zu haben scheint. Doch in genau diesem Moment schwenkt die Kamera auch schon zu eben jenem besagten Wrestler welcher wie üblich seine Hände in der Lederjacke stecken hat und an diesem Tag ein Real Rock´n Rolla Shirt trägt, ehe er bereits auf Toni zugeht und einen Kuss auf die Handoberfläche andeutet.

Devitt:
近くを通って、私たちは遠くを知り、暗闇の中を明るく知ることができます。Oh sorry, ich vergesse immer noch ständig das ich nicht in Japan bin, aber ich versuche es mal so gut es geht zu übersetzen, Durch das Nahe lernen wir das Ferne kennen, durch das Trübe das Helle.

Direkt sieht man Devitt an, dass er den Spruch eher gut meint als alles andere, schließlich weiß er selbst nur all zu gut wie schnell sich Dinge ändern können sobald man einen solchen Titel besitzt. Schnell werden Leute die man zu kennen glaubt zu Feinden und man fängt an an sich selbst zu zweifeln und doch weiß der Prince of Demons nicht wirklich was nun genau passiert ist.

Toni Storm“本当にあなたは私がこの言語を話, さないと思いますか“

Viele vergessen vielleicht das auch Toni Storm lange Zeit in Japan unterwegs gewesen ist,  so kann sie in dieser Hinsicht durchaus mit dem Prince of Demons mithalten. Ein leichtes Lächeln spiegelt sich nun auf ihren Lippen wieder. Damals war er der Erste und einer der einzigen die sie zu diesem Titelgewinn ermutigt hatte, einen Gewinn den sie jetzt geradezu verflucht.



ToniStorm"Behalt das Ding ruhig, ich will es garnicht wiederhaben. Das Ding hat mir nichts als Ärger gebracht und ehrlich ich bin es leid. Sollen sich andere darum schlagen nun ist eh alles egal. Ich habe meine beste Freundin verloren und nur weil ich blind war. Aber es tut echt gut ein altes bekanntes Gesicht zu sehen.“


Anscheinend hat Toni Storm gerade einen ihrer cleanen Momente. Sie selbst deutet kurz einen Knicks an, man sieht deutlich das sie wirklich sich freut, nach all der Scheisse endlich mal wieder etwas erfreubares.

Devitt:
観客のためにもっと翻訳しました. でも信じてください、当時のタイトルは私に不運をもたらしたものの一つでした

Wenn man etwas Japanisch versteht weiß man natürlich nur zu genau das Devitt von seiner Zeit als IWGP Junior Heavyweight Championship, einen Titel welchen er wohl länger gehalten hatte als Toni womit es wohl ohnehin unvermeidbar war was passierte. Dennoch lächelt er kurz Toni entgegen, wobei man ihm ansieht  das er eher weniger damit gerechnet hatte das auch ihr das Schicksal widerfahren würde das ihr widerfuhr.

Devitt:
Das Ding wird mit der Zeit etwas was man gut gebrauchen kann. Allerdings nicht ich sondern du, aber so etwas sieht man erst eine Zeit lang nachdem man es verloren hat. Aber glaub mir, es ist nie alles vollkommen egal. Wie sagt man hier nochmal, Zeit verheilt alle Wunden und jene die nicht heilen wollen kann man reparieren? Aber ja ich stimme dir zu es tut wirklich gut ein alt bekanntes Gesicht zu sehen, vor allem nachdem man gerade erst wieder zurückgekehrt ist. Aber hey du hättest jeder Zeit die Möglichkeit gehabt zu mir in den Club zu kommen nicht?

Natürlich war es klar, dass dies mehr oder weniger etwas war was viele schnell vergaßen und doch wäre es sicherlich einer der Orte gewesen welche wirklich halfen und doch ebenso gefährlich waren den wie schnell vergaß man sich dort schon. Allerdings stahl sich im nächsten Moment auch schon wieder ein lächeln auf das Gesicht Devitts, während er kurz davor war einen Arm um sie zu legen um sie zu beruhigen doch ließ er dies sein.


Toni Storm“Ja, vielleicht und doch sind Clubs gerade Orte die ich zu meiden versuche, aye? Vielleicht heilt Zeit wirklich alle Wunden, vielleicht aber auch nicht wer weiss dies schon? Ich versuche zumindest mein Leben wieder auf die Kette zu bekommen. Wird es mir gelingen? Maybe! Aber genug von mir, wie ist es dir denn in der Zwischenzeit ergangen? Man hat ja überhaupt nichts von dir gehört...“


Noch immer scheut Toni sich den Titel wieder an sich zu nehmen. Einen Titel der sogar nun in zweifacher Ausführung hier existiert. Wobei natürlich Toni das Original besitzt. Sie selbst öffnet ein Kaugummi und schiebt es zwischen ihre Lippen. Beschäftigung war wichtig für die Blondine,  um nicht an eine bestimmte Sache denken zu müssen.

Ihr Tablettenproblem war anscheinend noch immer nicht richtig im Griff, aber Toni tut ihr Bestes um daran nicht denken zu müssen. Sie selbst lächelt sanft und neigt den Kopf leicht zur Seite.

Toni Storm“Na dann erstmal willkommen zurück im Schoss der Familie, aye?“

Kurz nickte Devitt, während er ihr weiterhin in die Augen blickte

Devitt:
Wie ist es mir in der Zwischenzeit ergangen,  nunja Frauen kamen Frauen gingen. Die Finanzen liefen gut, also hatte ich damit keine Probleme und mir selbst ging es ziemlich gut vor allem nachdem ich kaum noch Probleme hatte. Aber irgendwie fehlte mir die gesamte Zeit etwas also kurzum mir ging es den Umständen entsprechend.

Das man seine erste Aussage natürlich bei ihm in zwei verschiedene Richtungen sehen konnte vor allem nachdem man wusste das er in seinem Club meist nur weibliche Barkeeper einstellte und eine Ausgewogene Mischung an Bands einlud war ihm nur all zu klar und genau aus diesem Grund traf er diese auch, während er dabei natürlich an die Bands und Angestellten dachte. Irgendwie hatte  er in dieser Hinsicht einfach Pech und so  war diejenige welche zur Zeit als Barkeeperin arbeitete im Moment bereits die 4 innerhalb von 4 Monaten.

Aber als Toni sich ein Kaugummi in den Mund steckte zog er ganz kurz die Augenbraue ein klein wenig nach oben, während man ihm ansehen konnte das er im Moment nicht so genau wusste was er davon halten sollte allerdings blieb auch bei ihm ein lächeln auf dem Gesicht erhalten Im gleichen Moment legte er allerdings auch den Titel bereits zur Seite.

Devitt:
Tze nicht einmal ein Kaugummi bekomme ich angeboten wenn du schon welche hast, bin ich echt so weniger Wert hier? Ich meine ja ich bin erst wieder zurückgekehrt, aber ....

Ganz leicht gespielte blickte er sie nun traurig an, wobei man nur all zu gut sehen konnte das er das ganze auch wirklich nur vorspielte.

Toni ist nun doch leicht erstaunt.  Sie hatte das letzte Kaugummi natürlich gerade selbst zwischen ihren Lippen.  Nein wie unhöflich, natürlich hätte sie ihrem Gegenüber dieses anbieten müssen.


Toni Storm“Ach du Scheisse, natürlich, Moment...“

Toni selbst holt nun das Kaugummi wieder hervor, wickelt es auch leicht um den eigenen Finger. Ok etwas ekelig ist es schon,  Toni hingegen lächelt sachte.


Toni Storm“Bitte sehr, kaum benutzt! Wo sind nur meine Manieren geblieben, aye? Soll aber doch keiner Sagen ich wäre.... Nunja.... irgendwie unfreundlich. Bitte bedient dich,  Erdbeere wenn du es genau wissen möchtest.“

Meinte es Toni ernst? Zumindest scheint es so....

Die Hochgezogene Augenbraue von Devitt wandert noch  ein gutes stück weit nach oben, wobei er sie sich diesmal kurz betrachtet und dann einfach nur grinst.

Devitt:
"Der Gedanke ist was zählt nicht? Aber du kennst mich ja mittlerweile gut genug um zu wissen, dass ich dir gerne wenn nur noch eins übrig ist das letzte überlasse "

Ganz kurz muss der Real Rock´n Rolla nun lachen, was sicherlich auch das erste mal ist, dass man dieses von ihm innerhalb der Liga hört. Schließlich hatte er ja zuvor einige Probleme gehabt.

Devitt:
tja ich weiß ja das du einen guten Geschmack hast, was das unfreundliche angeht, hey ich weiß doch das du nie unfreundlich wärst. Allerdings sollte man schon bedenken das man lieber im Ring nicht zu freundlich sein sollte nicht?

Leicht legt Devitt nun eine Hand auf die Schulter von Storm.

Toni muss nun dich etwas grinsen. Natürlich hatte sie nicht damit gerechnet das Devitt dieses Angebot annehmen würde,  oder doch? So schiebt die das Ksugummi nun wieder zurück.


Toni Storm“Aye du bist echt krass drauf,  aber hey, sind wir das nicht alle in diesem Geschäft? Vielleicht hast du sogar Recht,  aber entschuldige mich bitte ich habe da etwas zu klären...“

Toni nimmt ihren Titel nun doch wieder an sich und zwinkert Devitt noch einmal zu.


Toni Storm“Man sieht sich wohl nun öfter, würde mich freuen.....“

Mit diesen Worten macht auch Toni nun wieder auf den Weg

ganz leicht lächelt er noch einmal Toni hinterher, ehe er ein

Devitt:
mich ebenso, also ich denke wir werden uns wohl öfter sehen nicht?

flüstert und langsam in Richtung des Trainingsraums verschwindet

Chris Jericho: „Wer ist denn dieser Fuckface? Kennt ihr den?“
Shawn Shawn: „Warum sollte ich mich für irgendjemanden aus der Undercard interessieren, hm Chris? Sag es mir! Ich bin The Perfect Ten.“
Tazz: „Es gibt halt wichtigere Leute hier ... ihr zum Beispiel!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

[Bild: 1.png]

Attraktiv wie eh und je steht Charly Caruso ein weiteres Mal bereit um ein Interview zu führen.

Charly Caruso: „Meine Damen und Herren, bitte begrüßen Sie meine Gast, TWE own Mr. Case of the Empire … Curtis Axel.“

Charly dreht sich zu Ihrer rechten Seite. Die Kamera zoomt ein Stück und ins Bild tritt Mr. Perfect Curtis Axel.

Charly Caruso: „Curtis. Letzte Woche hast du im letzten Kampf des Abend gegen deinen Rivalen Orange Cassidy verloren. Somit steht Orange Cassidy ein weiteres Match gegen dich zu. Diesmal kann der Sieg nur nach einen 5-Count errungen werden. Wann werden wir dieses Match sehen?“

Nicht gerade gut gelaunt steht der 3rd Generation Superstar an der Seite von Caruso.

CURTIS AXEL: You know, Charly. Ich hatte es nicht für möglich gehalten, dass ein Entertainer einen Wrestler der dritten Generation im Ring auch nur das Wasser reichen kann. Doch Orange Cassidy hat mich überrascht. Er hat mich besiegt. Also bekommt er sein 5-Count Match. Aber er hätte lieber darauf verzichten sollen. Nicht nur werde ich die Niederlage vergessen machen. Nein, ich werde ihm auch die Chance auf den TWE Rising Titel nehmen. Denn das 5-Count Match wird den Honor & Pride-PPV …

Charly Caruso: „Aaaaahhhhhh! … HILFE!“

Aus dem Nichts taucht im Rücken von Curtis Axel eine große, kräftige Person und schlägt den Mr. Case of the Empire mit einem kurzen Stahlrohr nieder. Vom Blitz getroffen sinkt Curtis Axel bewusstlos zu Boden. Um wen es sich bei dem Angreifer handelt kann die Kamera nicht einfangen. Die Person trägt einen dicken, schwarzen Kapuzenpullover. Selbstverständlich hat die Person die Kapuze übergezogen und steht mit dem Rücken zur Kamera. Nur Charly Caruso, der die Angst ins Gesicht geschrieben steht, kann einen Blick auf den Angreifer erhaschen. Doch bevor die junge Dame auch nur einen klaren Gedanken fassen kann legt der Angreifer seine rechte Hand auf ihren Mund. Dabei stößt er ein leises

.:???:.
"Shhhhhhhh"

aus. In diesem Moment realisiert Charly Caruso, wer hier vor ihr steht. Sie reißt die Augen und Mund ungläubig auf und starrt den Angreifer paralysiert an. Dieser zieht seine Hand zurück und beugt sich zu Curtis Axel hinunter. Mr. Perfect liegt ihm vollkommen leblos zu Füßen. Auf dem Hinterkopf färbt sich das Haar rot, ein Zeichen das der Schlag für eine Platzwunde gesorgt haben muss. Mr. Unknown schnappt sich den Case of the Empire-Koffer, richtet sich wieder auf und verlässt die Szenerie. In diesem Moment treffen die Ersthelfer ein. Charly Caruso blickt weiter paralysiert dem davonziehenden Angreifer hinterher.

[Bild: 52z0k8o.png]

Chris Jericho: „Curtis Axel ist doch noch schlimmer als Kenny Omega, danke an den jenigen der sich ihn angenommen hat!“
Shawn Spears: „Hier gibt es halt nur einen Perfect und der trägt die Nummer 10 auf dem Trikot und sitzt hier am Kommentatorenpult. Allerdings interessiert es mich gerade mehr, welcher Wichtigtuer hier wieder Hemmungen hat sein Gesicht in die Kamera zu halten.“
Tazz: „Ich liebe diese Attacken.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

2nd Match
Singles Match
https://abload.de/img/10kzkwn.jpg

Prince Devitt vs. Orange Cassidy
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Triple H [Lucas]

Stück für Stück geht in der Halle das Licht aus, während die Halle in ein leicht dunkles blau gehüllt wird. Kaum eine Sekunde später hört man leise Gesänge auf einer Sprache welche wohl kaum ein Mensch in der Halle verstehen kann, während im gleichem Atemzug bereits ein wenig Blut auf die Bühne tropft.

Ganz langsam betritt nun eine in Schwarz Gehüllte Gestalt mit weißer Maske die Bühne, ehe im nächsten Moment auch schon weitere Folgen, welche sich im Kreis aufstellen, so das nur noch wenigen Zuschauern ein genauerer Blick auf jenes Spektakel welches sich als nächstes abspielen soll erlaubt wird. Den nun geht auch auf der Bühne vollkommen das Licht aus, während auf dem Titantron ganz langsam ein paar Kerzen angehen, während man in einer leicht blutigen Schrift Do you belive in the prince of Demons? lesen kann. Diejenigen welche nun ihren Blick vom Titantron abwenden können erkennen, dass sich nun neben jedem der schwarz gekleideten Personen auch eine in rot weiß gekleidete  weitere Person in einer beteten Pose kniet so das der Blick für die meisten zuschauer wieder frei auf die Bühne frei ist. Ehe den meisten klar wird das sie nur dank den Kerzen, welche vor den doch relativ mysteriösen Personen stehen, eben jene sehen können ertönt auch bereits eine doch relativ neue theme


Und tatsächlich knien sich nun auch die letzten der stehenden Personen hin, während man nun in der Mitte der anscheinend betenden Männer einen leichten Umriss einer weiteren Person erkennen kann, welche als einziges steht. Ganz kurz scheint man nun eine rötliche Farbe durch den Kerzen schein erkennen zu können doch ist es viel zu kurz um sagen zu können ob es nicht doch nur eine Einbildung war. Ganz leise kann man nun wieder die Worte Pray sinner
Say a prayer for me vernehmen, ehe auch schon das Licht auf der Stage angeht und man nun jenen Mann zu gesicht bekommt auf welchen wohl die meisten gewartet hatten. Das erste was man erkennen kann ist, dass er mit Geschlossenen Augen nach oben schaut

[Bild: 501417992154.jpg]

Greg Hamilton "From Tokyo, Japan ... weighting at 190 Pounds ... "the Prince of Demons" Prince Devitt!"

Und mit diesen Worten läuft er langsam zum ring, vor welchem er noch einmal stehen bleibt und sich ganz kurz noch einmal zum Entrance umsieht, ehe er schließlich in den Ring steigt und dort auf seinen Gegner wartet.


Es ertönen die Klänge der Einmarschmusik von Orange Cassidy. Wie es in dem Titel schon richtig besungen wird erwartet uns von diesem Kerl einiges an Herrlichkeit denn er hat sich in fetten Großbuchstaben das Wort Entertainment auf die Fahne geschrieben. Definitiv ist er anders als der Rest des Rosters. Aber anders ist ja nicht unbedingt schlecht was man an den Reaktionen des Publikums erkennen kann als er auf der Rampe erscheint.

[Bild: 64f4d71e2ec9cf417ff2e9e48bfe8a1b.jpg]

In seinen Jeans-Klamotten und mit seiner Sonnenbrille bestückt begibt sich der Pionier der göttlichen Unterhaltung zum Ring. Zwar strecken ihm einige Zuschauer die Hände entgegen aber er täuscht das Abklatschen nur an. Dennoch nimmt man ihm dies aus irgendeinem Grund überhaupt nicht übel sondern amüsiert sich viel mehr darüber. Währenddessen wird er vom Ringsprecher offiziell angekündigt.

Greg Hamilton: "Ladies and gentlemen… it is my plesssure to introduce to you… from Stewartsville, New Jersey… weighing 161 pounds… he is the Next Level of TWE… Oooorrraaaange Caaassssidyyyyy!"

In der Zwischenzeit hat es der stets lockere Typ es dorthin geschafft wo gleich die Party abgehen wird. Schnallt euch an, haltet euch gut fest, denn das Match wird in wenigen Augenblicken starten und dann werden wir wie immer Augenzeugen von unfassbaren Moves und unglaublicher Athletik.

*DING DING DING*

Die beiden Männer treffen sich nun in der Mitte des Rings. Dort testen sie ihre Stärke, doch gerade wo Devitt seine Hände ausstreckt, steckt Orange seine Hände lässig einfach in die Hosentasche. Doch Devitt mach halt weiter und schiebt seinen Gegner bis in die Seile. Dort drückt er ihn hinein. Der Ringrichter ist sofort da und fordert Devitt auf zu lösen. Sofort löst Devitt ganz fair, was bei den Fans erneut Anfeuerungsrufe zur Folge hat. Cassidy und der Prince testen nun erneut, doch immer noch hat Cassisdy seine Hände in den Hosentaschen stecken, sein Gegner schiebt ihn erneut in die Seile. Auch hier ist der Ringrichter wieder zur Stelle und fordert ihn erneut auf das zu lösen. Wieder kommt er der Aufforderung sofort nach. Ein drittes mal treffen sich die Beiden nun in der Mitte des Rings, doch diesmal kann Devitt diesen direkt in einen Armbar ändern. Cassidy zeigt eine Rolle vorwärts und kann sich so aus dem Armbar befreien und seinerseits selbst einen ansetzen. Doch auch Devitt kann sich befreien und nun schickt ihn Cassidy in die Seile. Cassidy wirft sich vor den Prince und dieser muss über ihn rüber springen, doch genau da kommt Cassidy mit einem Dropkick! Kip-Up von Cassidy! Prince Devitt rollt sich gleich aus dem Ring. Weiter kann er aber nichts machen, denn da wird er auch schon mit dem Suicide Dive überrascht. Orange Cassidy schickt Devitt zurück in den Ring, bringt einen vom Turnbuckle angesprungen einen DDT an den wieder aufstehenden Prince Devitt und zeigt das erste Cover in diesem Match. Der Ringrichter ist auch gleich zur Stelle um es zu zählen…

*One ... Two ... Kickout!*

Cassidy setzt aber sofort nach und beginnt damit das linke Bein von Devitt zu bearbeiten. Er tritt ein paar Male auf das Bein ein und verbiegt es dann in mehrere verschiedene Richtungen auf recht schmerzhafte Weise. Doch dann lässt er von dem Bein ab. Cassidy feiert sich etwas selbst, seine Brille sitzt immer noch perfekt auf der Nase. Da stülpt er einfach mal die Hände erneut in die Taschen, was Devitt die Gelegenheit gibt sich wieder aufzurichten. Cassidy ist aber gleich wieder zur Stelle und zeigt erst einen Tritt in den Magen von Devitt und befördert diesen dann mit einem Snapmare wieder auf die Matte. Devitt sitzt auf dem Ringboden und wird mit dem nächsten Dropkick erwischt. Wieder setzt Orange Cassidy nun zum Cover an.

*One ... Two ... Kickout!*

Doch wieder kann Devitt seine Schulter von der Matte lösen. Gleich hält er sich aber das Gesicht, da der Dropkick doch mächtig wehgetan zu haben scheint. Cassidy packt ihn am Kopf und zieht ihn wieder auf die Beine. Orange will eine Aktion zeigen, doch Devitt kommt ihm mit einem Elbow ins Gesicht zuvor und schickt ihn dann, ganz passend, mit einem Irish Whip in die Ringecke. Dort gibt es einen krachenden Chop, wobei Cassidy einfach mal in die nächstgelegene Ecke läuft. Kaum ist er dort angekommen ist auch Devitt wieder zur Stelle. Da folgt auch schon der nächste Chop des Iren. Und Cassidy? Der geht einfach in Richtung dritte Ecke, nur um von Devitt einen dritten nicht weniger lauten Chop zu kassieren. Cassidy macht sich nun also auf den Weg in die vierte Ecke. Die Fans scheinen zu wissen was nun folgen soll, doch als Devitt ausholt um den vierten Chop zu zeigen, kontert ihn Orange Cassidy und befördert ihn Face First gegen das obere Pad des Ringpfostens. Devitt aber kommt sofort aus der Ringecke angerannt und zeigt einen Enzuigiri. Orange schwankt etwas und geht dann zu Boden. Devitt steigt auf den Turnbuckle und zeigt einen 450 Splash. Dieser sitzt perfekt und das könnte das Ende gewesen sein. Sofort zeigt der Ire ein Cover und der Ringrichter ist da um es zu zählen…

*One ... Two ... Ropebreak!*

Orange Cassidy ist es gelungen sein langes Bein auf das untere Seil zu legen und der Ringrichter hat es zum Glück gesehen. Devitt zeigt nun an das es das aber gewesen sein soll. Er zieht Cassidy in die Mitte des Rings und richtet diesen dann wieder auf. Sofort bringt ihn in Position für den Single Underhook Vertical Drop DDT, doch plötzlich folgt ein Kip-Up und Devitt staunt nicht schlecht, er springt von dem Turnbuckle runter, aber Orange Cassidy kommt mit dem Canadian Destroyer an ... aus dem Nichts. Cover!

*One ... Two ... Three!*

*DING DING DING*

Greg Hamilton: „Here is your Winner ... Oraaaaaaaaange Cassidy!“

[Bild: 8.png]

Chris Jericho: „Ihr solltet euch lieber nicht all zu lange dran gewöhnen an diesem Piece of Shit ... nächste Woche wird er Geschichte sein, wie Pineapple Pete und David Arquette. God i hate this Guy!“
Shawn Spears: „Der Typ ist so langweilig, dass er sich schon über sich selbst langweilt. Schau ihn dir mal an!“
Tazz: „Schick ihn wieder nur dahin wo er hingehört, diese Obstsorte!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]
Zitieren
#2
An dem heutigen Abend läuft einfach wirklich vieles schief in der Sendung, am Pult sitzen Chris Jericho, Shawn Spears und Tazz. Ein wohl schlechteres Trio hat man echt noch nie gesehen, tatsächlich sind sie eigentlich dabei alles schlecht zu reden was es da nur geben kann, Creative Control hier, Creative Control da - es ist einfach echt nicht zum aushalten, aber man kann ja auch nichts dagegen machen. Trotzdem die Show muss ja weitergehen und die Superstars machen da weiter wo sie aufgehört haben, es wird in den Backstage geschaltet und da haben wir auch schon den current World Heavyweight Champion Chris Sabin vor der Kamera. Durch die Gänge laufend und immer sicherlich der Blick der ihm heute Abend gerichtet ist, eine Vertragsunterzeichnung mit Brock Lesnar. Das kann nur heiter werden, nach all den Sachen die letzte Woche passiert sind und da hat man auch schon in Richtung der Fans gezeigt was Chris Sabin wirklich noch alles drauf hat. Nun aber dahin wo er eigentlich hin wollte - Britt Baker, die steht nämlich vor ihm und gemeinsam reden sie.

Chris Sabin
„Das letztes Mal lief nochmal gut, doch gleich wenn du in den Ring steigst ...“

Langsam wissen wir dass sich Chris Sabin in der Umkleide befindet von Dr. Britt Baker DMD - doch was will er von ihr.

Chris Sabin
„... kannst du Allie zeigen wie sehr du es nur gut gemeint hattest.“

Die Zahnärztin steht auf, sie hatte sich gerade ihren Stiefel zugeschnürrt, sie scheint also bereit zu sein für ihr heutiges Match gegen Angelina Love - nur was will jetzt auch schon der Detroiter von ihr? Der World Champion hatte sich hier mal wieder reingeschlichen, anklopfen an Türen von Damenumkleiden ist halt nie drin bei ihm. Wer weiß ob Britt Baker nicht irgendwie hier in einer misslichen Lage angetroffen hätte, das wäre wohl genau das richtige für Chris, aber da steht sie ihm auch schon gegenüber.

Dr. Britt Baker DMD: „Wissen sie Mr.Sabin eines verstehe ich aber nicht, du musst mir deine Freundin erklären. Sie schien nicht wirklich von mir begeistert zu sein, es sah halt einfach ziemlich doof aus zwischen uns, du wolltest ihr erzählen warum du mich anheuern wolltest und dann kam sie so.“

Brittany zuckt mit den Schultern und man kann ein Lächeln auf ihren Lippen sehen. Diese Aussage von Chris, warum sollte sie es auch so machen? Allie ist einfach nur ein verlogenes Miststück, sie will meinen damit warum sollte sie sich mit ihnen einlassen wenn Allie doch nur so ziemlich eifersüchtig ist wenn sie andere Frauen um Chris sieht.

Dr. Britt Baker DMD: „Vielleicht ist es wohl besser, ich gehe meinen eigenen Weg, ich brauch nicht solche Personen die mir sagen was ich zu tun habe. Ich sollte für alle eine Art Vorbild sein, nicht eine die sich unterordnet.“

Das Lächeln von den Lippen der Zahnärztin verschwindet und es scheint so als wolle sie ihm klar machen was er für eine Freundin besitzt, in so einer Liga will sie gar nicht mitspielen, sowas hat sie echt nicht nötig.

Chris Sabin
„Hör mir mal zu Brittany ja ... nur wegen mir hast du hier diesen Job. Das letzte Mal als du hier warst, keiner war von dir überzeugt, wirklich keiner ... warum hatte man dir hier nur diese drei Matches gegeben? Damit du dich beweisen kannst, ja offenbar hast du es nicht geschafft ... aber da gab es mich noch und ja die Leute wieder mit ihren Gedanken. Chris hat doch wieder nur Frauen im Kopf, das Problem bei dir, ich weiß zu was du fähig bist und habe dich eben dafür angesehen genau das richtige zu tun ... und jetzt kommst du mir so?“

Chris versteht die Welt schon gar nicht mehr, warum ist Brittany so? Er weiß ja Allie, ist schon mal etwas speziell aber ein bisschen Anerkennung wäre vielleicht mal angebracht oder nicht? Anscheinend hat sie auch nur wegem dem World Heavyweight Champion den Job, auch wenn das Wrestling Empire ja nicht so überzeugt war von ihr in den drei Matches die sie hier hatte - doch Chris wollte einfach mal was gutes tun aber Britt Baker DMD schien es nicht zu interessieren.

Chris Sabin
„Vielleicht solltest du dich mal lieber bei mir bedanken!“

Okay wenn er das wirklich ernst gemeint hat ist Chris Sabin wohl doch abgehobener als von vielen vorher schon angenommen. Wenn man Britt Baker DMD sehen würde, würde man wohl jetzt ein Augenrollen von ihr sehen.

Dr. Britt Baker DMD: „Warum sollte ich gerade mich bei dir bedanken? Okay Mr.Sabin du hast mir anscheinend diesen Job angeboten und wie doch noch die TWE mich unter Vertrag genommen hat ist mir auch komplett egal, vielleicht wars du es ja aber trotzdem werde ich mich nicht mit euch einlassen, ich bin zu etwas besserem geboren und wenn du meinst mich so von der Seite vollzuquatschen. Dann hast du dich geschnitten.“

Absichtlich betonte Britt das letzte Wort besonders stark um seinen gegenüber zu provozieren und ihm zu zeigen, dass sie sicher nicht auf sein Angebot eingehen würde.

Dr. Britt Baker DMD: „Also im besten Fall, ihr lasst mich einfach in Ruhe. Sowas wie ala Baby beschützen ist bei mir nicht. Ich bin nicht eure Babysitterin, ich bin hier wofür ich am besten geeignet bin. Zuerst werde ich Angelina ihre Zähne raustreten und morgen befindet sie sich in meiner Praxis damit ich ihr sie wieder richte, also im besten Fall Mr.Sabin verschwindest du wieder und findest eine die wohl dafür besser geeignet ist, euch zu schützen.“

Britt Baker öffnet die Tür, es ist Zeit für Chris zu gehen. Beide haben nicht mehr viel zu erwiedern und das bedeutet für Chris Sabin den Rückzug, was auch immer mit ihr passiert ist, vor zwei Wochen noch auf dem Anwesen von Allie und Chris schien sie doch etwas anders zu sein aber jetzt? Sabin geht an Brittany vorbei, keine feindliche Handlung erfolgt mehr, während Britt sich den letzten Stiefel noch zu bindet, bildet sich auf Sabin's Zügen ein teuflisch zu nennendes Lächeln. Dann fadet die Kamera aus.

Chris Jericho: „Und dieser Dipshit nennt sich World Champion? Vielleicht sollte er sich mal um wichtige Dinge kümmern anstatt um sowas?“
Shawn Spears: „Ich glaube, irgendwo da draußen gibt es jemanden, dem es nicht sonderlich gefallen mag, was Sabin hier tut. Und nein, ich rede nicht von Allie.“
Tazz: „Nach Honor and Pride wird er doch sowieso erst einmal des öfteren Britt Baker antreffen aber in ihrer Praxis.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Special Event
Interview with Shawn Spears
https://abload.de/img/3tmj57.jpg

Nun sind Shawn Spears und Tazz im Bild zu sehen. Beide sitzen auf einer Couch. Der Rising Championship Belt liegt schön auf einem kleinen Tischchen platziert, so dass ihn jeder sehen kann. Nächste Woche beim anstehenden PPV Honor & Pride wird er diesen Titel wieder aufs Spiel setzen. Und wenn es nach ihm geht, dann wird er diesen auch wieder verteidigen. Wenn auch der aktuelle No.1-Contender Orange Cassidy da noch ein Wörtchen mitzureden hat.

Tazz: „Vielen herzlichen Dank, dass du dich heute für dieses Interview bereit gestellt hast, Shawn. Seit 98 Tage bist du nun TWE Rising Champion. Bei Honor & Pride werden es sogar 105 Tage sein. Damit hältst du den Titel länger als kein anderer TWE-Superstar vor dir. Was ist das für ein Gefühl und gibt dir das noch einmal eine zusätzliche Motivation?“

Shawn Spears: "Zu allererst freut es mich endlich die Möglichkeit zu haben mich dem Wrestling Empire hier in aller Ruhe so weit es geht zu öffnen. Bei dem ganzen Trubel da draußen ist das ja nicht immer so einfach. Was ist das für ein Gefühl der Mann zu sein, der den Titel am längsten hält? Nun, Tazz, es ist ein fantastisches Gefühl. Überhaupt war es damals schon ein fantastisches Gefühl endlich mal eine richtige Chance zu bekommen. Eine Chance, die mir in den vergangenen 19 Jahren in diesem Business nicht all zu oft gegeben wurde. Und das lag nicht daran, dass ich mir nicht jeden Tag den Arsch aufgerissen habe. Mit der Zeit musste ich halt auch feststellen, dass man noch andere Dinge tun muss, um in diesem Business weiterzukommen. Dinge, die man vielleicht nicht so gerne tut. Aber manchmal muss man seine Prinzipien und Ideale zur Seite schieben, um den nächsten Schritt zu machen. Das habe ich dann auch getan und sieh da ... hier sitze ich vor dir als Longest Reigning Rising Champion in TWE-History."

Tazz: „Und du bist auch ein ehemaliger TWE Intercontinental Champion, das darf man auch nicht vergessen. Sicherlich gibt es da draußen auch einige die sagen, dass du es vielleicht ohne Chris Jericho nicht so weit geschafft hättest. Was sagst du dazu?“

Shawn Spears: "Die Leute sollen einfach den Mund halten. Natürlich war Chris Jericho auch eine Hilfe. Er hat immer in den richtigen Momenten, die richtigen Worte gefunden, um mich zu motivieren. Und ich weiß, dass viele Leute da draußen nur all zu gerne einen Keil zwischen Chris und mich treiben würden. Vor allem ein Kerl wie Kenny Omega würde sich darüber wohl enorm freuen. Aber weißt du, Tazz, Chris ist nicht nur ein unglaublicher Mentor für mich, sondern auch ein guter Freund - ein sehr guter Freund - geworden. Er wird nicht umsonst The Greatest of All Time genannt. Und da ist auch was dran. Hinter allem, was er tut, steckt auch meist ein Sinn. Wenn das halt mal ein Match gegen die WCW-Legende David Arquette ist, dann ist das halt so. Und egal was die Leute über ihn sagen, er geht da raus und unterhält sie. Und genau das ist es, was mich antreibt. Versteh mich nicht falsch, Tazz. Ich will nicht der nächste Chris Jericho sein, in dem ich von ihm lerne. Vermutlich könnte ich das auch nie. Aber ich will der erste Shawn Spears werden. THE PERFECT TEN OF THE WRESTLING EMPIRE. Ich will jemand sein, an den sich die Fans später mal erinnern. Und das nicht nur als einen einfachen Sidekick in der Creative Control. Deshalb kann ich dir hier versprechen, das meine Reise noch lange nicht beendet ist."

Tazz: „Mit Reise meinst du wahrscheinlich die Rising Championship?“

Shawn Spears: "Oh! Nicht nur als TWE Rising Champion. Ich meine, das Ganze hier überhaupt. Ich werde wahrscheinlich nicht ewig TWE Rising Champion bleiben. Irgendwo wartet immer einer, der dir diesen Gürtel abnehmen könnte. Aber das wird nicht Orange Cassidy in der nächsten Woche sein. Du hast es vorhin schon gesagt. Ich war auch mal Intercontinental Champion. Vielleicht wäre ich heute immer noch Champion, wenn der Honky Tonk Man nicht gewesen wäre. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht wäre ich ohne diese Niederlage auch niemals Rising Champion geworden. Man weiß es einfach nicht. Es ist einfach wie beim Schmetterlingseffekt. Jede Aktion könnte ein anderes Ereignis auslösen. Und wer weiß? Ich habe schon ein Mal um die World Heavyweight Championship gekämpft. Ich war nah dran sie zu gewinnen. Leider hatte Chris Sabin am Ende das glücklichere Händchen. Oder sollte man vielleicht Füßchen sagen? Ist ja auch egal. Jedenfalls werde ich bereit sein, wenn es so weit ist. Und dann werde ich wieder um diesen Titel antreten. Im nächsten Jahr werde ich 20 Jahre in diesem Business sein. Ich garantiere dir, den Fans da draußen, den Zuschauern vorm Bildschirm, ich werde mir diesen 20 Jahre alten Traum erfüllen. Ich habe die richtige Motivation, um das zu erreichen. Und eine Frau an meiner Seite, die mich bei diesem Vorhaben enorm unterstützt. Eines Tages werde ich TWE World Heavyweight Champion werden."

Tazz: „Das sind starke Ziele, Shawn. Und ich persönlich wünsche dir auch viel Erfolg dabei. Aber nächste Woche wirst du erstmal deine TWE Rising Championship gegen Orange Cassidy UND Kenny Omega, wie Triple H nach der Show bekannt gab, in einem Triple Threat Match verteidigen. Offenbar will er Kenny Omega eine allerletzte Chance geben, nachdem er praktisch 'chancenlos' das Titelmatch vor ein paar Wochen verlor ...“

Shawn Spears: "... Und auch in der nächsten Woche wird Kenny Omega chancenlos sein. Siehst du, Kenny Omega hat sich die falschen Leute zum Feind gemacht. Seine Schießbudenfiguren, die er von New Japan aus hat einfliegen lassen, werden ihm bei seiner endgültigen Niederlage auch nicht helfen können. Und dafür, dass er angeblich so 'chancenlos' bei unserem letzten Aufeinandertreffen war, so hat er es dennoch geschafft mich so zu erwischen, dass ich in den letzten zwei Wochen und auch heute nicht in den Ring steigen durfte. Triple H versucht scheinbar immer noch seine Lieblinge hier nach oben zu bringen. Aber es wird ihm einfach nicht gelingen, das Empire nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Die Creative Control ist die führende Kraft hier. Und das wird sie auch bleiben. Ihm wird es nicht gelingen uns zu zerschlagen. Kenny Omega wird es nicht gelingen. Und dem armseligen Haufen der sich Bullet Club schimpft, schon gar nicht. Bei Honor & Pride wird die kurze Rebellion dieses Clubs ein Ende finden. Und ich werde meine Reise als TWE Rising Champion fortführen."

Tazz: „Das will ich auch hoffen. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg dabei. Danke, dass du heute für dieses Interview zur Verfügung gestanden hast.“

Shawn Spears: "Hat mich auch gefreut, Tazz. Und vielen Dank."

The Perfect Ten erhebt sich nun und nimmt sich seinen Titelgürtel vom Tisch. Dann dreht er sich um und will den Raum verlassen als sich ihm in dem Moment Orange Cassidy in den Weg stellt. Auf seiner Schulter liegt ebenfalls ein „Gürtel“. Man merkt sehr schnell, dass es eine Kopie ist weil das Ding aus Pappe zu sein scheint. Darauf wurde mit Farbei ein wenig herumgemalt um annähernd den Look des Rising Belts darzustellen. Um ehrlich zu sein ist dies nicht sonderlich gut gelungen. Mit dieser Belt-Attrappe, welche er sich noch einmal richtig auf die Schulter legt, soweit dies überhaupt möglich ist, steht er nun vom wahren Champion und blickt ihn durch seine Sonnenbrille an.

Cassidy:
Ich habe gehört, dass es in Mode gekommen ist mit eigenen Championships herum zu stolzieren. Jemand in deinem Umfeld hat sich da, wenn ich richtig informiert bin, doch auch einen zugelegt. Aber nächste Woche würde ich vorschlagen, dass wir diese zwei Schätzchen miteinander tauschen. Denn ich finde, dass er bei euch Pappenheimern besser aufgehoben sein wird.

Zum einen hat er natürlich durch den Fake-Belt einige Lacher auf seiner Seite zum anderen verpasste er Spears und seiner Truppe mit dem letzten Satz natürlich auch einen Seitenhieb. Bei ihm ist alles durchdacht hat man das Gefühl.

Cassidy:
Dein kleines Gespräch mit Tazzilo habe ich mir mal gegönnt. 105 Tage Dude und immer noch fit, nicht wahr? In sieben Tagen wird dieser Wert wieder zurück auf 1 gesetzt. Wie heißt es nämlich so schön? Wenn zwei sich streiten, freut sich Orange Cassidy. Du bist so sehr im Clinch mit dem Minipli-Man und versteifst dich auf die Schlacht zwischen dem Bullet Club und eure Gruppierung, dass ich ungestört mein Ding durchziehen kann. Im passenden Moment wird der verheerendste Finisher der TWE Historie euch ausschalten. Ich sage nur… SPOON! Höre ich da deine Knie schlottern? Das sollten sie jedenfalls.

Kurz schielt er auf seine Schulter und streichelt über die Pappe drüber so als wäre es das richtige Gold. Was man alleine durch Vorstellungskraft bewirken kann.

Cassidy:
Anders als du brauche ich keinen Motivations-Greis. Anders als du brauche ich kein Stable dass mir den Allerwertesten retten kann sollte mal etwas aus dem Ruder laufen. Und anders als du jammere ich nicht herum was meine bisherigen Jahre im Business anbelangt. Aber Kopf hoch… ein Spätzünder zu sein ist kein Weltuntergang. Ich sage immer, besser spät als nie.

Ein süffisantes Smilen ist zu erkennen. Wenn wir bedenken wie sauer er noch früher am Abend gewesen ist wegen der Curtis Axel Sache, da freut man sich doch ihn wieder deutlich fröhlicher erleben zu können.

Shawn Spears: "Kennst dich wohl aus, was? Und anders als ich wirst du niemals mehr als ein Ersatzspieler in dieser Company bleiben. Ich muss sagen, die Pappe steht dir wirklich gut. Und zu mehr wird es bei dir auch nicht reichen. DAS ist der einzig wahre TWE Rising Championship Belt. *Shawn Spears hält den Gürtel nach oben* Und der bleibt mal schön bei mir. Aber hey! Ich habe gehört, dass es unten am Merchandise-Stand vor der Arena ein paar tolle Replikas gibt. Man soll sie kaum von dem echten Gürtel unterscheiden können. Bis auf die Tatsache natürlich, dass auf dem echten mein Name steht. Das wäre doch was für dich. Solange ich nämlich TWE Rising Champion bin, bleibt das Original für dich unerreichbar. Aber gib die Hoffnung nicht auf. Vielleicht schaffst du es ja Möchtegern-Perfect den Koffer abzunehmen, dann könntest du zumindest auf die billige Art versuchen jemandem den Titel abzunehmen. Oh! Und wo wir gerade dabei sind. Falls dein Buddy Axel denkt, dass er beim Match einfach so auftaucht und glaubt, sich selbst in das Titelmatch zu booken, bloß weil ihm das Köfferchen das Recht dazu gibt, dann bestell ihm schöne Grüße. Daraus wird nichts. Es sei denn er will die Nacht in einem schönen gemütlichen Krankenbett verbringen. Und was dich anbelangt, so solltest du dich vielleicht auch allmählich um deine Belange kümmern. Akam und Rezar wirken schon ein wenig nervös, weil du dich einfach so an ihnen vorbei schleichen konntest."

Plötzlich tauchen die Authors of Pain im Hintergrund auf. Diese waren eigentlich als Security eingesetzt, so dass niemand dieses Interview stören konnte. Scheinbar ist ihnen allerdings doch jemand durch die Lappen gegangen. Cassidy schaut links und rechts zu den beiden Schränken herüber die ihn nicht gerade freundlich anschauen. Davon natürlich vollkommen unbeeindruckt versenkt er seine Hände in gewohnter Manier in seinen Hosentaschen und bleibt einfach stehen.

Cassidy:
Klar… ich könnte es mir einfach machen, Geld in die Hand nehmen und mir einfach den Belt da draußen kaufen. Ich hingegen bin ein Mann der sich lieber selbst etwas aufbaut und erschafft. Weißt du auch warum? Weil ich dann am Ende stolz behaupten kann es aus eigenen Stücken vollbracht zu haben. Selbst ist der Mann. Musst du nicht verstehen. In deiner Welt gibt es so etwas ja nicht. Du meinst im Schlaraffenland zu leben, wo du nur den Mund aufmachen musst und schon fliegen die alle Leckereien entgegen. Passe aber besser auf, dass du nicht plötzlich verschluckst wenn dir etwas Obstiges im Hals stecken bleibt.

Damit spielt er natürlich auf sich selbst an. Spannend wie er es immer wieder schafft einen Schuh aus den Sachen zu machen die ihn anbelangen. Spears sollte nicht den Fehler machen ihn zu unterschätzen. Seine Bilanz ist positiv und das sogar richtig gut. Man kann sich daher sicher sein, dass auch bei Orange Cassidy, sollte er den Rising Belt irgendwie gewinnen können, dies nur der erste Schritt in seiner Karriere hier in der TWE sein wird.

Cassidy:
Hör mir aber bloß auf mit diesem Dummkopf namens Curty. Wenn du ihm was ausrichten willst musst du das schon selber machen denn ich werde sicherlich keine einzige Silbe mehr mit ihm wechseln. Darüber habe ich mich heute schon genug ausgekotzt. Das Einzige was ich ihm daher abnehmen würde wäre sein Leben. Und damit genug. Anders als somit erwartet gehört nun dir meine einzige und volle Aufmerksamkeit beim PPV. Oh ja. Anstatt also zwei Mal 100 Prozent zu geben kann ich nun einmal 200 Prozent gegen dich und Omega in die Waagschale legen. Denn anders als mein Belt hier bin ICH nicht von Pappe.

Wieder dreht er seinen Kopf zu beiden Seiten um zu schauen ob die AoP eingreifen oder nicht. Er muss auf alles vorbereitet sein denn aktuell steht es 3 gegen 1 für ihn. Da muss er gedanklich schon einen Plan haben um im Fall der Fälle seinen Kopf aus der Schlinge ziehen zu können.

Shawn Spears: "Na dann! Ich hoffe für dich, dass du 200% gibst. Schließlich möchte ich keine 0815-Titelverteidigung haben wie manch andere Champions in dieser Company."

Irritiert wartet Cassidy wohl daraf, dass ihm noch mehr um die Ohren geworfen wird aber erstaunlicher Weise belässt es der amtierende Champion bei dieser kurzen Resonanz. Dies zaubert dem Herausforderer eine Zufriedenheit auf die Lippen. Wenn man bedenkt, dass Spears aber eben im Interview schon viel von sich geben durfte kann man durchaus verstehen, wenn es nun bei diesen Statements bleibt.

Cassidy:
War das schon alles? Mehr hast du mir nicht zu sagen? Das ist mau. Wie in den Filmen gab ich dir die Möglichkeit vor deinem Gnadenstoß ein paar letzte Worte und Wünsche loszuwerden und das ist es was am Ende dabei herauskam? Dies sollen die letzten Töne sein die man aus deinem Mund als Rising Champion hören wird? Da hatte ich mir was Episches vorgestellt und nicht so was Lapidares. Hoffentlich erhalte ich nächste Woche im Ring mehr Gegenwehr, denn geschenkt bekommen will ich auch nix. Seit meinem Triumph gegen Ethan Carter III bei der letzten Großveranstaltung warte ich sehnsüchtig auf den kommenden Montag. Es ist wie die Vorfreude auf Weihnachten. Ich zähle regelrecht die Minuten herunter… da ich nicht genau weiß an welcher Stelle wir auf der Card stehen werden rechne ich einfach von jetzt an mit 10.080!… Es kribbelt in meinem Körper wie beim ersten Date bei dem man sich ausmalt den dazugehörigen ersten Kuss zu erhalten. So heiß bin ich auf unser Duell. Ich will diesen Titel weil, wenn zu einem die Bezeichnung zur Zeit passt, ich der wohl aufstrebendste Akteur des Rosters bin… Oh Moment… 10.079 nur noch.

Shawn Spears: "Und redet und redet. Weißt du, vom Labern ist noch keiner Champion geworden. Ganz besonders nicht von solcher Grütze, die du von dir gibst. Wozu soll ich dir noch mehr Aufmerksamkeit schenken als du überhaupt verdienst, du Null? Zähl mal schön deine Minuten! Ich habe da draußen noch eine Show zu kommentieren. Abmarsch, Leute!"

Mit diesen Worten verschwindet der Rising Champion aus dem Bild. Dicht gefolgt von den Authors of Pain. Die Kameras bleiben noch kurz bei Orange Cassidy, dann schalten sie auch schon in die Arena zu Chris Jericho.

Chris Jericho: „Wir warten alle nur sehnsüchtig darauf wie Shawn dich entsaften wird ... such a boring Guy.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]


Neue Klänge durchdringen die Stille der Halle und schließlich zeigt eine im Umhang vermummte Gestdlt die Stage, rechts und links von ihr ebenfalls in Umhängen gehüllt zwei weitere. Erst als die vordere Person den Umhang abstreift, zieht ein Raunen und Pfeifen durch die Fans. Es handelt sich um "The Bunny" Allie. Mit eiskalten Blick sieht sie sich kurz um und schließlich lassen auch ihre beiden Begleiter ihre "Maskerade" fallen. Es sind natürlich Taya Valkyrie und Neumitglied AJ Lee.

Allie breitet ihre Arme aus und saugt den Hass der ihnen entgegenschlägt regelrecht auf. Sie selbst trägt eine kleine Träne auf der linken Wange, dabei den Kopf leicht in den Nacken liegend.

Allie
"Dachtet ihr wirklich das es eine Inception Ausgabe ohne uns geben könnte? Dachtet ihr wirklich das der Verlust meines Kindes mich brechen würde? DACHTET Ihr wirklich das ich dies so akzeptieren würde? Nein! Ich habe alles versucht um meinen Anspruch auf das Gold zu rechtfertigen, hört man mir zu? Nein! Damit ist nun Schluss! Ich werde mir ab jetzt nicht mehr das vorenthalten lassen, was mir seid Anbeginn meiner Karriere sowieso zugestanden hat! Ich bin die einzige, die wahre, eure Starfire Championesse!

Allie reißt nun ihren Titel in die Höhe und entert mit ihren Mädels zusammen den Ring. Seite an Seite stehen sie nun dort im Ring und Allie reicht jeden ihrer Mitstreiterinnen ein Mikrofon.

Während die drei Mädels sich auf den Weg in den Ring machen, werden Sie dabei natürlich von Pfiffen und Buhrufen der Zuschauer begleitet. Wirklich interessieren tut es die Birds of Prey aber nicht. Im Ring angekommen ist es tatsächlich das Neumitglied AJ Lee, welche einen kleinen Schritt nach vorne geht und mit dem Mikrofon in ihrer Hand für einige Momente herum spielt, bevor sie sich dieses an die Lippen legt.

AJ Lee
„Wisst ihr, was ich hier sehe Schwestern?“

Die Pocket Rocket dreht sich mit einem Grinsen auf den Lippen zu ihren beiden Birds um, während diese Erwartungsvoll zu der Frau aus New Jersey schauen.

AJ Lee
Feiglinge! Versager! Menschen die nicht begreifen können was sie hier sehen. Menschen deren Horizont so beschränkt ist, dass sie gar nicht wissen das sie Zeuge von etwas großem werden. Die Womens Divison gehört uns. Aber wir behaupten dies nicht einfach so, wie all diese anderen Bitches in dieser Liga. Wir haben ein Recht darauf auf dem Thron zu sitzen. Denn wir sind talentierter, klüger und so verdammt viel hübscher als jede andere dieser Schlangen. Aber ihr alle wollt das nicht verstehen. Wollt es nicht akzeptieren. Ihr seht der Krone der Schöpfung direkt ins Gesicht und was tut ihr? Ihr buht und pfeift sie aus. Ihr solltet dankbar vor uns auf die Knie fallen! Aber somit liegt es an uns euch Woche für Woche zu belehren. Bis ihr es versteht. Die Birds of Prey werden ihr Anrecht auf die Herrschaft der Womens Division einfordern. Versprochen.“

Nun tritt die Queen of Nerds wieder einen Schritt zurück in die Reihe ihrer Mittstreiterinnen. Die Buh Rufe wurden während ihrer Ansprache natürlich immer lauter. Das Publikum vertritt doch eine stark andere Meinung als die drei Damen hier.


TAYA VALKYRIE: ...Esto justo aquí! AJ hat völlig Recht mit ihrer Aussage. Vor Monaten stand ich hier bis Allie mich überzeugt hat ihr zur Seite zu stehen, ich habe es nicht bereut. Mein Name strahlt heller als je zuvor und das verdanke ich meiner besten Freundin Allie. Aber no no no, auch AJ wird ihren Platz bei den Birds mit Bravour einnehmen da bin ich mir sicher. Wie sie bereits sagte, wir sind das schlagkräftigste Trio das Wrestling Elite bisher gesehen hat. Gerissen, Skrupellos und mit Schönheit gesegnet, werden wir es wirklich sein welche die Regeln aufstellen... Oder glaubt ihr etwa alle an Zufällen? Es war gewiss kein Zufall, dass all die Dinge wie sie nun kamen sich in unsere Richtung entwickelten. Jeder Plan der noch so gerissen war und euren Horizont überstiegen haben funktionierte. Dreistigkeit siegt und wir gewinnen immer! Mit einem kleine Teufel wie April an unserer Seite gewinnen wir nochmals an Schlagkraft und schon bald wird jeder den Groll hegen, der uns jetzt noch verspotten. ¡Pronto seremos coronados Reina de las Reinas!

Ein gehässiges Lippen liegt auf ihren Lippen ehe sie nun einen der Arme um Allie legt, welche diese Geste erwidert, nicht aber vergisst auch AJ den Arm sanft um ihre Schulter zu legen, diese so dicht an sich zieht.

Allie
"Ihr sprecht so weise ihr beide. Wir sind das Maß aller Dinge, jeder hier in der TWE sollte eigentlich glücklich sein das wir die Ratings nach oben treiben, denn nur so erhaltet ihr überhaupt einen Job! Schon bald werde ich dieser Toni Storm endgültig beweisen das es nur eine Starfire Championesse geben kann und ihr Name ist Allie!

Taya applaudiert kurz ehe sie das Publikum anschreit sie sollen die Schnautze halten, denn natürlich lassen diese sich wieder zu Buhrufen hinreißen.

Allie lacht nur leise.  Sie war es gewohnt das jene Fans so reagieren. Und um ehrlich zu sein genoss sie dies sogar. Sie selbst hebt wohl kurz das Mikrofon und doch verharrt sie schließlich.  Die beiden teamen solange schon zusammen das Worte da nicht mehr nötig sind. Ein langer Blickkontakt reicht aus und Allie nickt kurz.

Taya löst sich von Allie's Seite und geht langsamen Schrittes auf AJ zu. Auch the Bunny wendet sich der kleineren Diva zu. Was soll das nun? Ein Beatdown? Allie geinst kurz gefährlich und nickt erneut worauf hin Taya nun AJ's Kinn ergreift und so den Kopf des Pocket Rockets nach oben hebt. Erst jetzt ritd ersichtlich was sie überhaupt vor hat, und ein Raunen und Pfeifen ist zu hören als Taya ihre Lippen sanft aber in einem recht intensiven Zungenkuss auf ihre treffen lässt. Anscheinend ist AJ damit sks vollwertiges Mitglied akzeptiert worden.

WIllkommen in einer neuen Zeitrechnung, willkommen in einer Welt in der WIR bestimmen was wir tun, wann wir es tun, wo wir es tun....

Allie selbst trennt die beiden nun, nur um aber ebenso erst Taya und dann AJ einen recht heiss aussehenden Kuss zu verpassen.

Die Pocket Rocket denkt nicht sonderlich lang darüber nach, sondern erwidert die Küsse der beiden Mädels direkt mindestens genau so intensiv. Als sich dann aber auch Allie von ihr löst streicht sich AJ mit ihrem Handrücken einmal kurz über die leicht feuchten Lippen, grinst zufrieden. Sie blickt einmal zu ihren beiden Schwestern, bevor sie dann wieder ihr Mikrofon erhebt.

AJ Lee
„Ihr alle beweist nur wieder einmal die Dummheit und Ignoranz der Menschen. Ihr seht drei gottesgleiche Damen und wehrt euch weiterhin davor sie zu akzeptieren. Die einzig wahre Starfire Championesse ist schon längst in unseren Reihen und bald wird auch der Womens Titel dort sein wo er hingehört - bei den Birds of Prey!

Wieder erwidert das Publikum mit deutlichen Buhrufen, da dieses natürlich eine ganz andere Meinung vertritt. Die Queen of Nerds schaut mit enttäuschtem Blick durch das Publikum und schüttelt leicht den Kopf.

AJ Lee
„Ihr verschließt euch weiter der Wahrheit. Ihr fürchtet Sie. Aber belügt euch nur weiter. Das Schicksal holt einen immer ein. Es ist das Schicksal der Birds of Prey den Starfire Titel zu halten. Es ist das Schicksal der Birds of Prey die Womens Championship zu halten. Es war vor Jahren mein Schicksal die Womens Championship zu halten. Und nun ist es Zeit das die Womens Championship wieder in die Hände einer würdigen Championesse übergeben werden!“

Die Nerd Diva spricht diese Worte mit eiserner Entschlossenheit aus, wendet den Blick dabei auch keine Sekunde von der Kamera ab. Nun aber scheint sie fertig zu sein, da sie wieder einen Schritt zurück in die Reihe ihrer Schwestern tritt.

Allie nickt nur kurz und streckt ihre Hand aus. AJ wie auch Taya legen ihre nun darauf und mit dem Bild der drei eng beieinander stehenden Damen wendet sich die Kamera nun wieder den Kommentartoren zu. Die Birds hatten hier eindeutig Stellung zueinander bezogen.

Chris Jericho: „Das ist doch sicherlich etwas was auch dir Shawn gefallen würde oder?“
Shawn Spears: „Ich raste total aus.“
Tazz: „Total, ohja ich springe auch gerade vor Freude.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Wieder einmal schaltet der Titantron in den Backstagebereich. Dabei kommt es einem wie ein Glückspiel vor. Manchmal ist es ein erfreulicher Anblick, manchmal aber auch jemand, denn man auf den Tod nicht ausstehen. Dass es soweit kommen kann muss schon erstmal erreicht werden, doch die Frau, die gerade hier ins Bild tritt hat dies vollbracht. Die Rede ist von Dakota Kai, die direkt mit lauten und langen Buhrufen empfangen wird. Kein Wunder. Bei dem was sie in letzter Zeit angestellt hat. Erst hat sie Becky Lynch in eine verletzungspause geschickt und vor zwei Wochen hat sie die Mutter von Paige hinterhältig attackiert. Normalerweise ist man von ihr eine ziemlich grimmige Miene gewöhnt, doch diese wirkt jetzt ziemlich locker und auch unbekümmert. Ohnehin ist es etwas neues sie einfach so umhergehen zu sehen. Schon seit einigen Wochen schien sie sich schließlich vor Paige zu verstecken. Doch hier geht sie sorglos umher und sieht sich nicht einmal um. So breit wie sie hier umhergeht scheint sie sich unantastbar zu fühlen und gibt den Zuschauern einen Grund mehr sie zu hassen. So kommt es wie es kommen musste und sie stößt mit jemanden zusammen. So schnell kann sich der Gesichtszug der Neuseeländerin ändern und jetzt blickt sie wieder so grimmig drein, wie man es von ihr kennt.

Dakota Kai
"Ey du Bitch. Hast du keine fucking Augen im Kopf?"

Aber gegen wen ist sie denn da gerade gegen gelaufen? Dakota Kai natürlich so wie immer drauf, wenn sie einer anderen Person begegnet da hat man immer schlechte Karten. Nur bei der gewissen anderen Person wird man sicherlich auch denken sie ist die jenige die immer so abgefuckt wirkt wenn sie auf eine andere Person trifft. Es treffen gerade also Welten aufeinander, aber wir wissen immer noch nicht wer denn jetzt hier gerade auf der anderen Seite ist? Ein Kameraschwenker mehr und schon haben wir sie im Bild ... Tessa Blanchard. Wie schlimm kann es eigentlich doch noch hier werden? Nach so einer Beleidigung von Dakota Kai? Hier wird es so ziemlich hitzig.

TESSA BLANCHARD: »Vielleicht solltest du mal lieber nicht nur drauf aufpassen, wohin du läufst, sondern auch wie du mit mir redest.«

Und das ist schon mal die Gegenwehr von Tessa Blanchard, wie gesagt hier treffen gerade Welten aufeinander. Die beiden werden nicht nur von den Zuschauern abgöttig gehasst, nein auch sie hassen sich. Ja das Ego hier ist gerade rießen groß im Backstagebereich, die Wogen sind hier noch überhaupt nicht geglättet nach sowas. Doch Dakota lässt sich sowas bestimmt nicht sagen gerade von Tessa nicht.

Dakota Kai
"Willst du es drauf anlagen? Du hast schon genug gegen diese blonde Hexe zu tun. Mich willst du nicht auch noch als Feind haben."

Zumindest ist da eine Wahrheit dran. Schließlich soll heute Abend eine Botschaft von Alexa Bliss an Tessa Blanchard überbracht werden. Man darf gespannt sein, was die Sparkle Queen heute verkündet. Gerade wegen diese Fehde, die das Horsewoman gerade noch hat fühlt sich The New Force eindeutig am längeren Hebel. Meint sie wirklich sie kommt damit weiter? Meint sie wirklich dass Tessa Blanchard sich da nicht leicht im Vorteil sieht? Darauf anlegen? Kein Problem für Tessa. Ja sie scheint es auch wirklich auf die leichte Schulter zu nehmen, ein kleines Lächeln entgegnet Kai.

TESSA BLANCHARD: »Findest du nicht dass ich auch mit dir fertig werde wie mit Little Miss Bliss? Dich als Feindin? Hier wird es immer langweiliger, alle haben sie mich als Feind schon auserkoren, Bayley, Morgan, Bliss und jetzt auch noch du?«

Warum eigentlich auch nicht, jedenfalls hätte Tessa Blanchard damit gar keine Probleme.

TESSA BLANCHARD: »Ich kann ja damit umgehen, aber schaffst auch du es? Im besten Falle fangen wir doch mal bei dir an wenn dieses Bleichgesicht Paige dir gegenübersteht.«

Erst jetzt kommt es zur Sprache. Denn genau wie Tessa hat auch Dakota Kai eine Rivalin mit Paige. Doch gibt es da etwas, was man nicht weiß? Immerhin hat sie sich sonst vor dieser versteckt, doch hier scheint sie ganz unbekümmert durch die Flure zu wandern als wäre das Problem von der Welt geschafft.

Dakota Kai
"Paige? Denkst du ernsthaft die traut sich hier nochmal zurück. Diese Schlampe hat schon genug von mir abgekriegt. Mehr kann sie nicht ertragen. Sie wird bestimmt nicht so dumm gewesen sein und ist lieber in England geblieben. Da wo sie hingehört. Und nachdem ich sie abgefertigt habe ist es denke ich an der Zeit für ein neues Opfer."

Daher rührt also die Unbekümmerheit von Dakota Kai. Sie hatte Paige die Wahl überlassen lieber in England zu bleiben und deswegen geht sie davon aus, dass die Anti Diva dies auch tatsächlich gemacht hat. Legt sie es drauf an und will wirklich jetzt gegen Tessa vorgehen. Oder ist das hier nur großes Töne spucken. Das muss sich noch zeigen. So gehässig wie Dakota grinst scheint sie sich ihrer Sache viel zu sicher zu sein.

Paige ~ "DAKOTA!"

Da ist auch schon die Stimme von Paige zu hören. Sie hat die Neuseeländerin tatsächlich gefunden. Mit einem Stück Holz in der Hand, welches mit Stacheldraht überzogen ist, geht sie schnellen Schrittes auf Dakota Kai zu. Diese scheint wirklich nicht mit einem Auftauchen der Engländerin. Sie schaut sich um und der einzige Ausweg ist eine Tür. Sie öffnet die Tür und schreitet schnell durch diese. Dann schließt sie die Tür hinter sich zu.

Paige ~ "HIER GEBLIEBEN, DU FEIGE RATTE!"

Sofort nimmt Paige die Verfolgung auf. Sie kommt bei der Tür und versucht diese zu öffnen. Doch scheinbar hat Dakota Kai diese hinter sich abgeschlossen. Wütend haut Paige ihr Stück Holz und tritt mit ihrem Fuß gegen die Tür. Dass Tessa Blanchard ebenfalls noch anwesend ist, geht völlig an ihr vorbei.

Paige ~ "MACH DIR TÜR AUF! ICH SCHWÖRE, ICH MACH DIR DAS LEBEN ZUR HÖLLE! DU KANNST NICHT EWIG DAVONLAUFEN!"

Tessa Blanchard schaut sich da gerade so die Szenerie hier an, Dakota scheint ja wohl dann doch nicht so gerade die harte Person zu sein. Paige sehnt sich einfach nur darauf ihr gerade eins mit diesem Gegenstand eine überzubraten.

TESSA BLANCHARD: »Well scheint ja wohl doch nicht so die harte von der Sorte zu sein, aber vielleicht solltest mal mit dem Ding da aufpassen ...«

Anscheinend hat Tessa sich mal wohl auf die Seite von Paige geschlagen, Dakota kam sie so blöd von der Seite, also schwingt doch Tessa sich auf die Seite von Paige.

Paige ~ "... Was? Macht dir das Ding etwa Angst?"

Angst? Das sie nicht lacht, Tessa Blanchard schaut sich nochmal die Waffe genauer an, was soll sie jetzt da machen? Kümmerlich wegrennen wie ein Feigling? Ihr Blick wandert auch schon wieder zurück ins Gesicht von Paige, wo sich die beiden immer noch gegenüberstehen.

TESSA BLANCHARD: »Wenn mir deine Waffe Angst machen sollte, dann würde ich jetzt wie diese Bitch von gerade wegrennen und mich vor dir verstecken. Natürlich kannst du mir jetzt eine reinhauen mit dieser Waffe [..] doch ich stehe immer noch gerade vor dir.«

Das tut sie wirklich.

TESSA BLANCHARD: »Und warum tu ich es? Ganz einfach Paige, ich habe vor niemanden Angst. Egal welcher Person ich gegenüberstand, sei es Alexa Bliss, Bayley, Maria Kanellis ja und jetzt stehst du gerade vor mir mit einer Waffe gegenüber.«

Paige ~ "Das werden wir noch sehen, ... Tessa ..."

Dann geht Paige an Tessa Blanchard vorbei und fährt mit ihrer Jagd fort. Dakota Kai kann sich nicht ewig verstecken und davonlaufen. Und dann wird Paige da sein, um ihr eine Abreibung zu verpassen.

Chris Jericho: „Shawn du weißt was du zu tun hast nächste Woche right? Du suchst Paige auf und bringst ihr bei zuzuschlagen.“
Shawn Spears: „Ich glaube, derzeit ist es wohl eine schlechte Idee Paige in irgendeiner Art und Weise über den Weg zu laufen.“
Tazz: „Du solltest auf Chris lieber hören Shawn. Weiter mit dem heutigen Abend - eine Zahnärztin ist jetzt im Einsatz.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

3rd Match
Singles Match
https://abload.de/img/63rkfb.jpg

Angelina Love vs. Britt Baker DMD
Status: › Match wird auf TWE-Homepage beworben ‹
Writer: Bayley [Roknah]

Die Werbeunterbrechung ist zu Ende und das nächste Match an diesem Abend kann losgehen. Angelina Love gegen Britt Baker. Die Kämpferinnen haben sich im Seilgeviert auch schon eingefunden und ein Referee schlängelt sich durch die Seile. Ein kurzer Check an beiden Fronten und dann gibt es auch schon das Signal nach draußen.

* Ding Ding Ding *

Im Schritttempo gehen beide aufeinander zu. Dabei sieht es zunächst danach aus als würden sie zu einem Lock Up ansetzen. Doch daraus wird nichts, als Angelina Lina einen schnellen Kick in die Mid Section durchbringt. Britt Baker sackt zusammen und das gibt der Kanadierin Gelegenheit auf ihren Rücken einzuhauen. Mit den Händen kann Baker ihren Nacken schützen. Nach einigen Schlägen packt die Blonde ihre Gegnerin an den Haaren, doch das war das Signal für Baker zum Angriff. Die Medizinerin schlägt die Arme weg und attackiert sie mit mehreren Forearms. Angelina ist am Schwanken. Zeit für Britt ein paar Schritte zurück zu gehen und dann einen Superkick folgen zu lassen. Der Move hat gesessen und trotzdem geht Love nur auf die Knie. Doch auch dafür hat die Frau aus Brittsburgh eine Antwort. Shining Wizard. Das Bein lässt sie auch einfach liegen und zieht lediglich die Beine hoch zum Covern. * One … Two … Kickout *

Chris Jericho: „Die Zahnärztin macht kurzen Prozess.“
Shawn Spears: „Offenbar will Dr. Baker Angelina Love nicht nur verprügeln, sondern auch nach dem Match noch behandeln.“
Tazz: „Aber morgen dann mit Betäubung.“

Unrecht hat Tazz nicht. Es muss noch etwas geschehen, damit sich eine der Beiden Siegerin nennen kann. Britt Baker entschließt sich dazu ihrer Gegnerin aufzuhelfen, doch dabei bekommt sie einen Eye Poke zu spüren. Unglücklicherweise hatte der Unparteiische eine schlechte Position und sah in diesem Moment nur den Rücken von Baker und nicht die Aktion. Geblendet ist die Ärztin handlungsunfähig. Love packt sie in den Schwitzkasten und vollführt einen Running Bulldog. Direkt ein Cover. * One … Kickout *. Verärgert versucht Angelina Love es direkt erneut. * One … Kickout *. Wütend haut sie auf die Matte. Doch das war auch noch viel zu wenig. Die Kanadierin steht auf und stellt sich über ihre Konkurrentin. Dabei greift sie Baker an den Händen und stellt sich auf ihre Haare um sie im Anschluss nach oben zu ziehen. Eine sehr unschöne Aktion und da greift auch direkt der Referee ein, der sie anzählt. Nach drei lässt Love schließlich los, doch das breite Grinsen in ihrem Gesicht bleibt. Sie fühlt sich momentan überlegen. Sie beugt sich über ihre Gegnerin und Ohrfeigt sie dabei sogar. Doch unbeantwortet lässt die Doktorin das nicht. Sie packt diese und pinnt Love in einem Small Package. * One … Two … Kickout *

Chris Jericho: „Und schon wieder die Zahnärztin - ich will wirklich nicht zu diese Art von Zahnärztin gehen, ihr etwa?“
Shawn Spears: „Vielleicht kann sie ja auch ganz sanft sein. Wer weiß?“
Tazz: „Ich hasse Zahnärzte.“

Schnell richten sich Beide wieder auf. Das Entsetzen ist Angelina Love im Gesicht geschrieben. Als sich beide einander nähern versucht Angelina es mit dem gleichen Trick wie zu Anfang. Ein Tritt in die Midsection, doch ein zweites Mal fällt Baker darauf nicht rein. Ein gekonntes Ausweichmanöver zur Seite und dann folgt auch ein Russian Leg Sweep. Kaum liegt Love rollt sie sich hastig zu den Seilen, welche sie umklammert. Clever, denn so kann sie nicht gepinnt werden. Baker steht auf und wartet darauf, dass die Kanadierin das gleiche tut. Diese lässt sich dabei mehr Zeit als sie eigentlich bräuchte. Das sieht das Publikum nicht gerne, doch was anderes kann Britt in diesem Moment nicht machen. Mit der Hand verhöhnt die Ärztin ihre Gegnerin indem sie diese zu sich winkt. Die Provokation scheint auch gelingen, denn wutentbrannt stürmt diese auf Baker zu. Doch so unkontrolliert, wie das von statten geht ist es ein leichtes für Britt auszuweichen und dann einen Superkick folgen zu lassen. Benommen wäre sie frei für ein Cover, doch Baker geht auf Nummer sicher und setzt problemlos den Lockjaw an. Dem kann Angelina Love nichts mehr entgegenbringen und somit geht der Sieg an Britt Baker.

* Ding Ding Ding *

Greg Hamilton: "Here is your winner … BRITT BAKER!!"

[Bild: brittwinslgjx8.png]

Chris Jericho: „Das ist dann also der Sieg für die Zahnärztin.“
Shawn Spears: „Und das alles ohne Betäubung. Ich bin beeindruckt.“
Tazz: „Respekt.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Im Backstagebereich sind nun die beiden Japaner Kazuchika Okada und Sanada zu sehen. Sie gehen nebeneinander her. Wohin ihr weg sie wohl führen mag? Sanada hatte ja schon angekündigt, dass er seinem Landsmann helfen wolle, die Sache mit der Herrin in den Griff zu kriegen. Ist heute schon der Tag gekommen? Dafür müssen die beiden jedenfalls Sanadas ehemaligen Sensei aufspüren. Dieser ist ein vielbeschäftigter Mann und nicht leicht zu finden. Aber dank Sanadas Verbindungen sollte ein solches Treffen möglich sein. Die beiden sprechen länger nicht bis sie schließlich eine verschlossene Tür erreichen. Beide bleiben vor der Tür stehen. Es ist kein Namensschild oder sonstige Hinweise zu finden.

S A N A D A ~ "Hier sind wir. Ich werde zwar mit Euch gehen, aber Ihr müsst das jetzt alleine durchziehen. Er ist da sehr streng. Ihr habt eine Bitte, also müsst Ihr wahrscheinlich auch eine Aufgabe für ihn erfüllen. So ist der Weg. Aber vertraut mir. Wenn Ihr ihm gezeigt habt, dass Ihr es wert seid, dann wird er Euch helfen. Asuka liegt ihm mehr am Herzen als Ihr vielleicht glaubt."

Skeptisch schaut der Rainmaker, verschränkt mit seinen Armen hinter seinem Rücken, zu dem Ronin herüber. Die Ernsthaftigkeit in seinen Augen ist durchaus herauszulesen. Wortlos betrachtet der Samurai die Tür zu der ihm Sanada geführt hat. Einmal kurz schließt Okada die Augen, hält einen Moment inne und drückt dann die Klinke herunter. Die Tür öffnet sich - ein dunkler Raum mit einem kleinen Tischchen ... auf dem ein Spotlight prangt. Etwas zynisch wendet sich der Samurai zum Ronin herüber.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ein Freund des Lichtes scheint eurer Sensei ja nicht wirklich zu sein oder? ..."

Langsam aber mutig schreitet der Samurai in den Raum hinein. In dem stockfinsteren Gewölbe ist fast nichts zu sehen und es herrscht Totenstille. Okada begibt sich zu einem der Stühle an dem Tischchen und bleibt vor diesem stehen.

SENSEI " ... Wo viel Licht ist, sind auch Schatten. Und nicht jedem Schatten kann man trauen, nicht wahr, Okada-san? ..."

Aus jenem Schatten tritt plötzlich ein Mann hervor, bei dem es sich ganz offensichtlich um den mysteriösen Sensei von Sanada handelt. Die Kapuze seiner Robe hat er tief ins Gesicht gezogen. Gerade so, dass er etwas sehen kann, aber von anderen nicht erkannt werden kann. Nur sein heller, fast schneeweißer Bart ist zu erkennen. Langsam geht er auf Kazuchika Okada zu, behält aber einen gewissen Sicherheitsabstand bei.

S A N A D A ~ "... Sensei! ..."

Aus Respekt verbeugt sich Sanada sofort vor dem Mann, der ihn einst zu dem Mann ausgebildet hat, der er heute ist. Dieser nickt ihm zu. Ansonsten bleibt er aber auf Kazuchika Okada fixiert.

SENSEI "Okada Kazuchika?! Der Samurai des Lichts. Was verschlägt Euch in die Dunkelheit? Was lässt Euch so verzweifeln, dass Ihr hier nach Antworten sucht?"

Der Rainmaker beobachtet den älteren Mann mit der Kapuze ganz genau und lässt ihn keine Sekunde aus den Augen. Er merkt, welch massiven Respekt Sanada ihm gegenüberbringt. Erst hielt sich der Samurai aus Osaka noch zurück, doch dann lässt dieser dem Sensei ebenfalls eine leichte Verbeugung zukommen - als Zeichen des Respektes, auch wenn es Kazuchika im Innersten wiederstreben mag.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ihr seid schwer zu finden, wie mir scheint - also bat ich uneren gemeinsamen "Freund" mir eine Audienz zu verschaffen ... bei euch ..."

Skeptisch beäugt der Samurai das verdeckte Gesicht des älteren Mannes, dass ihm irgendwie bekannt vorkommen mag. Doch die Dunkelheit des Raumes tut ihr übriges, weshalb der Rainmaker an seinen Sinnen etwas zweifelt.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ihr seit ein weiser Mann. Listig und durchtrieben ebenfalls ... so wie ich hörte. - Eure Frage erübrigt sich wohl. Denn ich kann mir denken, dass ihr durchaus wisst weshalb ich heute vor euch stehe ... und mit welchem Anliegen ich zu euch gekommen bin! ... Aber es scheint euch nicht sonderlich zu überraschen, nehme ich an? ..."

SENSEI "Ich habe eine Ahnung. Meine ehemalige Schülerin ist zu einer großen Gefahr geworden. Für sich selbst und das gesamte Empire. Und außer mir wird niemand in der Lage sein diese Gefahr zu bannen. Doch frage ich Euch. Wie weit seid Ihr bereit zu gehen, um ihr zu helfen?"

Misstrauisch und leicht zynisch blickt der Rainmaker herüber.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Ach ... ist dem so? Versteht mich nicht falsch, euer Hochwürden ... aber ihr scheint mir eine Menge über DAS, was dort sie heimsucht, bescheid zu wissen ... gar das ihr es schon einmal erlebt habt ... oder seid ihr es sogar, der dafür verantwortlich ist? ..."

Die Stimmlage des Samurai lässt eines felsenfest deuten - er ist sicher nicht hier um Spielchen zu spielen.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Und ihr nutzt diese missliche Lage auch noch aus, um mich einer Prüfung zu unterziehen? Euer Ruf eilt euch wahrlich voraus, SENSEI. ... Aber schließlich bin ich es, der mit einem Anliegen zu euch kam. ... Also sprecht ... was verlangt ihr von mir ... für eure "Hilfe"? ..."

Zähnknirschend lässt sich der Rainmaker auf das "Angebot" des alten grauen Mannes vor ihm ein.

SENSEI "Allein dafür, dass Ihr mich beschuldigt, dass ich dahinter stecke, sollte ich Euch schon die Hilfe verweigern. Leider entspricht dies gegen meine eigenen Interessen. Weißt du, ich werde dir helfen. Ich verlange nicht viel. Eine einfache Aufgabe. Vernichtet John Cena! Beweist mir, dass Ihr unsere Kultur noch nicht ganz vergessen habt, in dem Ihr den Vertreter dieser 'modernen Kultur' eine Niederlage beschert, die er nie mehr vergisst. Ich weiß, Ihr verfügt über Hass. Ihr verfügt über Zorn. Also benutzt diese Gaben auch."

Der Samurai denkt einen kurzen Moment über die Aufgabe des Sensei nach. Fragend schaut er erst zu Sanada, der doch auffällig still ist, als dann der Blick wieder zu dem alten Mann in der schwarzen Kapuze kreist.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... Hass und Zorn. Ich hätte mir denken können, dass ihr mich in diese Richtung lenken wollt - oder sollte man es eher manipulieren nennen? ... Ihr kenn mich nicht im Ansatz gut genug, um zu wissen das mich viel edlere Gefühle antreiben! ... Sorgen um diejenigen, die mich umgeben und Respekt für all jene Menschen, mit einem reinen Herzen! ... Alles was ein John Cena nicht besitzt. Und daher sehe ich ihn als ein Übel auf dieser Welt an, genau wie das, was die Herrin heimgesucht hat! ... Ich werde mich um dieses eine Übel kümmern, darauf habt ihr mein Wort ... aber ich brauche euer Wort mir bei dem anderen Übel beizustehen! ..."

Wieder ein kurzer Blick zu Sanada.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... denn ... wie lange wird es dauern, bis dieses Etwas auch die Gespenster seiner Vergangenheit heimsuchen wird? Diejenigen die schon einmal versucht haben seine Macht zu versiegeln? Ich glaube nicht, dass dieser Totengeist euch freundlich gesinnt ist - oder irre ich mich da etwa? ..."

SENSEI "Nein! Ihr irrt Euch nicht. Jedenfalls was diesen Totengeist betrifft. Ihr irrt Euch nur in einer Hinsicht. Es gibt keine Menschen mit reinem Herzen. Und um Sanada braucht Ihr Euch keine Sorgen zu machen. Er ist nicht empfänglich. Asuka ist ... anders. Nichts desto trotz helfe ich Euch bei dem Shinigami. Aber vorher sollten wir uns noch von den Göttern Beistand holen. Möchtet Ihr mir dabei Gesellschaft leisten?"

Der Sensei kniet sich jetzt vor den Schrein. Zögerlich beobachtet Kazuchika die kleine Zeremonie, die der alte Mann dort abhält. Ihm kommt dies durchaus sehr seltsam vor - denn mit Glauben des Shinto hat dies wenig zutun. Fregand blickt der Samurai zu dem an der Tür stehenden Sanada.

[Bild: schriftokadai5kfw.png]"... wenn ihr mich Entschuldigen wollt ... aber derlei Götter sind mir fremd. Ich danke euch für diese Unterredung und hoffe, dass ihr zu eurem Wort stehen werdet ... zu unser allem Wohl.  ..."

Ein knapp und kurze Verbeugung und der Rainmaker macht sich nun auf. Er passiert den Ronin an der Tür, schaut diesen einmal kurz wortlos an und verlässt das durchaus denkwürdige Treffen.

Chris Jericho: „Ich hoffe nur das John ihm eine aufs Maul hauen wird!“
Shawn Spears: „Hauptsache es wird ein tolles Match, oder? Ich meine, Big Match John ist doch am Start.“
Tazz: „Chris ist eigentlich John auf unserer Seite?“
Chris Jericho: „Eigentlich nicht.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Es ist komplett dunkel und es kommt ein tiefer Mönch Gesang sagen und eine Text Zeile auf dem Titan Tron auftaucht

Who do you think you are?


Chris Jericho: „WOO! I BRING THE DARKNESS, I BRING THE THUNNDDAA.. I COME FROM HELL AND I'LL PULL YOU UNDAAA! I'LL MAKE YOU FEEL THE WRATH OF MY WAYS! I MAKE IT'LL REAL, I'LL BE YO END OF DAAAAAAAYS! YEAHHHH!“

Als der Satz I bring The Darkness beginnt leuchtet ein Scheinwerfer auf die Stage wo der Mann steht zu dem dieser Song gehört Baron Corbin der im Scheinwerfer Licht steht mit seinen Intercontinental Titel den er lächelnd in die Lift hält und ihn sich auf die Schulter legt um ihn herum ist nur die Dunkelheit. Sofort starten laute Buh-Rufe für den Mann den sie so sehr hassen. Corbin geht nun langsam die Rampe runter und der Scheinwerfer folgt ihn während die Rufe der Verachtung von den Zuschauern bekommt.
[Bild: CorbinEntrance2.png]
Greg Hamilton:  "Please Welcome ... from Lenexa , Kansas , THE  INTERNATIONAL CHAMPION AND TRUE CHAMPION OF THE EMPIRE ... BARON CORBIN"

Die Stimme von Greg Hamilton kommt so wie die Buh-Rufe der Fans im Ring angekommen stellt sich Baron in die Ring Mitte und hebt als der sein Titel noch mal empor und er ihn an grinst nun gibt Greg wie gewohnt sein Mic an Corbin weiter und verlässt den Ring während Corbin sich den Titel auf die Schulter legt und das Mic hebt scheinbar ist es Zeit für eine neue Ansprache vom True Champion des Empire.

Corbin: Ich sagte dies zwar schon letzte Woche doch scheinbar habt ihr wertlose Parasiten gedacht das ich es nicht ernst gemeint habe doch ich sagte letzte Woche die Wahrheit Roman Reigns ist verletzt und ist damit endlich wieder aus dem Empire raus. Aber sein wir ehrlich ihr habt alle gesehen was ich mit The Worst Wrestler of the Empire angestellt habe und euern so Angebeteten Kenny Omega besiegt habe und das in einem wertlosen Match was mir nichts gepracht hat. Jetzt sagt mir wie soll ein Parasit wie Roman Reigns mich besiegen können? Die schlechten Nachrichten für euch sind jedoch leider das es mit Romans kleinen Aua nicht bei Honor & Pride gegen mich antreten womit das für euch heißt das der wahre Main Eventer of the Empire kein Match haben wird ich habe kurz darüber nach gedacht mich nächste ans Pult mit zu setzten doch dann ist mir aufgefallen das Minneapolis genau so ein runter gekommendes Dreck Loch ist wie das was ihr Stadt nennt weshalb ich mir nächste woche einfach freigeben habe und ich mein Intercontinental nicht gegen irgendein Parasiten verteidigen werde.

Es kommen laute Buh Rufe während Tazz der einzige ist der mit dem Kopf nickt.
In diesem Moment wird aber auch Corbin extrem unterbrochen, von einer Theme, die auch jeden sofort was sagt und die eher gemischte Reaktionen hervorruft. Es ist die Musik von CM Punk und als dieser dann auch rauskommt, werden es eion paar Jubel mehr, denn auf seiner Schulter kann man einen Titel erkennen, den man jetzt schon länger nicht mehr gesehen hat.


Er hat seinen alten Intercontinental Titel geschultert, den er damals einfach mitgenommen hat und der soll ihm jetzt dazu dienen, um Corbin zu zeigen, dass er hier sicher nicht der wahre Champion ist und vor allem nicht der wahre IC Champion. Ein breites Grinsen hat er aufgelegt und er hat was Honor&Pride angeht sicher was zu sagen, denn eines ist sicher verlegen um Worte ist Punk nun wirklich nicht. Auf seinem We3g zum Ring, wird auch er nochmal angekündigt.

Greg Hamilton:
LADYS AND GENTLEMAN; PLEASE WELCOME THE BEST IN THE WORLD; AND NEXT INTERCONTINENTAL CHAMPION; C M PUNK!!!!!!

In diesem Moment reckt er auch seinen Titel in die Luft und zeigt in Richtung von Greg Hamilton, der da wohl den Anweisungen von Punk gefolgt ist. Er ist dann auch am Ring angekommen, steigt auf die Ecke und reißt seine Hände inklusive Titel nach oben und schreit damit eine Sache raus, die seinen ganzen Charakter beschreibt. BEST IN THE WORLD!

Dann steht er auch schon grinsend vor Corbin schaut ihm direkt in die Augen und hält auch ihm den Titel ins Gesicht. Er geht aber auch dann an ihm vorbei und holt sich auch ein Mic, denn auch wenn er ihm sicher gerne sofort den Schädel einschlagen würde startet er erstmal mit was verbalen, denn die Fans sollten eine wichtige Sache doch hören.

CM Punk:
Meine Fresse das ist ja nicht mehr zu ertragen. Du bist aber auch ei echtes Krebsgeschwür, was man unbedingt und sofort entfernen muss. Ich meine da geht es gar nicht um Reigns diesen Wannabe von einem Typen, der mich ungefähr genau so ankotzt wie er und hier auch irgendwo rumläuft. Ehrlich er ist sowieso die schlechte Version, von einem Nichts und er hatte doch hier sowieso nichts zu suchen. Doch du Ratte scheinst ja zu meinen dir echt alles rauszunehmen. Gott dieses Match. Es war ja klar wie es enden wird, aber du scheinst ein Talent dafür zu haben, dir dein Grab tiefer und tiefer zu schaufeln, oder? True Champion. Das ist ist so lächerlich, denn das einzige was du getan hast ist es meinen Platz zu besetzen. Er wurde dir quasi geschenkt und jetzt werde ich ihn dir einfach wieder nehmen, denn wenn du glaubst, dass du bei Honor6Pride nichts zu tun hast, dann solltest du deinen Kalender aktualisieren. Dein Kopf gehört mir und dann werde ich dieses Teil hier mir wieder an die Wand hängen und mit stattdessen deinen Gürtel umschnallen. Dir werde ich erstmal zeigen, was ein wahrer Champion wirklich ist.

Interessant in diesem Moment, dass Punk doch einiges an Zustimmung bekommt. Naja mal schauen wie lange das noch anhält, aber Punk scheint in diesem Moment auch kurz den Fokus von Corbin zu nehmen und in Richtung der Kommentatoren zu schauen. Da scheint Tazz das gar nicht zu gefallen und auch in den letzten Wochen ist das Punk schon aufgefallen. Er lehnt sich aufs oberste Ringseil und scheint genau ihn jetzt auzusprechen.

CM Punk:
Noch so eine Zecke, die dir Corbin ja anscheinend richtig tief in den Arsch reinkriechen will, oder wie kann ich das verstehen? Vielleicht hast du ihn ja auch als deinen Fanboy angestellt, weil klein Baron wenigstens einen braucht, der ihn lieb hat. Tazz eine Legende, wenn ich nicht lache. Ich meine du hast es doch auch nie zu etwas gebracht in diesem Geschäft und nun schwingst du hier die großen Reden? Offensichtlich, dass du keine Ahnung hast weder im Ring noch am Pult. Gib mir 5 Minuten da und ich mache deinen Job besser als du es je könntest, doch ich habe heute einen guten Tag und du anscheinend was zu sagen. Deswegen komm in den Ring und sag es uns doch allen, ich bin sicher alle wollen es sehen.

Da buhen auch sofort die Fans, denn wenn sie einen gerade in diesem Moment mit Corbin im Ring nicht hören wollen, dann ist es Tazz. Er scheint sich auch nicht sicher zu sein und schaut zu Corbin, doch Punk beruhigt erstmal die Fans.

CM Punk:
Kommt Leute jetzt wartet doch erstmal ab. Klar werden wir uns davon nicht versprechen können, aber ich verspreche das warten wird es wert sein. Komm Tazz. Dein Bodyguard, oder ist es dein Boytoy wartet auf dich. Ich sag dir wir warten hier nicht den ganzen Tag, also schwing deinen nutzlosen Arsch aus dem Stuhl und komm hier in den Ring.   

Nach kurzem zögern steht Tazz von sein Stuhl auf nimmt seine Kopfhörer ab und geht in die Richtung des Rings geht einmal rum lässt sich ein Mic geben. Nun geht er in den Ring und stellt sich neben den wahren Champion der in seine Augen Baron Corbin ist und sieht nun Punk an.

Tazz: Punk Hör zu ich bin ehrlich zu dir ich mag dich nicht. Du bist Arrogant selbstverliebt und Großmäulig ohne was zu liefern. Ich verfolge das Empire schon seit einiger Zeit und so weiß ich wenn du auf dich alleine gestellt bist schaffst du kein Sieg. Das sahen die Zuschauer oft genug zum Beispiel an Kenny Omega der den Rising Titel von dir gewann oder Chris Sabin der mehrmals den alten Intercontinental Championship gegen dich verteidigt hat. Doch alle diesen Namen sind nichts im Vergleich zu Baron Corbin der Mann der den Titel den du jeglichen Prestige genommen hast neuen Glanz gab.  Während du eine on off Beziehung zum Empire hattest und das letzte Mal gegangen bist nachdem Baron dich im Februar deutlich besiegt hat. Im Gegensatz zu dir habe ich in meiner Karriere große Titel gehalten und habe größere Matches bestreitet in meiner Karriere als du. Zurück zum Thema Baron Corbin Wenn ich euch beiden im Ring seh kann ich in Baron ein wahren Champion sehen der es ohne Probleme es mit ein Kenny Omega oder ein Will Ospreay aufnehmen kann und das sehe ich nicht in dir.

Es ertönen Buh Rufe den auch wenn Punk nicht beliebt ist so können die Leute Baron auf den Tod nicht ausstehen so das Tazz auch wie Corbin der da steht und grinsend applaudiert.
Punk hingegen ist in ein Lachen ausgebrochen, denn wie die Beiden da stehen und den jeweils anderen feiern, dass ist für ihn einfach etwas, was er einfach nicht aushalten kann. Tazz immer nach jedem Wort am Pult und Corbin hier, wie ein Groupie. Punk muss sich aber wieder einkriegen, denn das ist für ihn so ein Nonsense, dass kann er nicht so stehen lassen.

CM Punk:
Tazz mein Guter es ist völlig ok, dass du mich nicht leiden kannst, da wird es dir sicher genauso gehen, wie auch einigen hier in der Halle und mir ist es auch scheiß egal. Klar viele wollen von allen geliebt werden und brechen zusammen, wenn sie dann nur einmal ausgebuht werden. Ich gebe einen Scheiß darauf und mache mein Ding, deswegen kannst auch du mit deiner Meinung zur nächsten Toilette gehen und es mit dem andern Shit runterspülen. Aber wie ích es auch schon sagte. Man sieht einfach, dass du keine Ahnung hast, denn kein normaler Mensch kann deine Meinung mit dir teilen. Dieser man der neben dir steht, wie ein Schluck Wasser in der Kurve kann doch nur froh sein, noch hier zu sein, weil er es geschafft hat so lange an seinem Titel festzuhalten. Jeder hat gesehen wie er das geschafft hat. Gewonnen vor Monaten gegen einen Will Ospreay, den ich morgens um 4 barfuß noch aus dem Ring gehauen hätte und was war dann? Eine Titelverteidigung gegen Reigns in einem No Contest? Das ist dein True Champion? Fakt ist er ist und war niemals in seiner Karriere ein Champion.

Diesen Worten stimmen auch wieder die Fans zu und scheinen sich hier immer mehr auf die Seite von Punk zu stellen. Schnell kann man auch Corbin sucks Chants hören und genau zu diesen hält auch Punk sein Mic. Keiner will es mehr mitmachen und lieber sieht man dann einen Punk als Champion, als noch länger diesen Corbin.

CM Punk:
Es ist ganz einfach. Corbin deine Tage sind gezählt, dein Run als Champion wird bei Honor&Pride enden, denn vor mir wirst du dich nicht verstecken können. Aber Moment das ist auch nicht alles, denn wenn du endlich dann in der Bedeutungslosigkeit verschwunden bist und höchstens in irgendeiner Turnhalle auftrist, dann brauchen wir auch diesen Sonnenbrillenständer nicht immer ans Pult zu setzen. Dann muss niemand mehr dir zuhören und das Empire wird merken, wie viele Fans sie dann noch für sich gewinnen können. Ist nur die Frage, wie werde ich es machen? Schnell und schmerzlos, oder wird es nochmal eine Höllenfahrt für dich, wo du voller Verzweiflung auf die Matte klopfst und mir deinen Titel freiwillig übergibst? Ich glaube beides hat was für sich, aber ich musste da vielleicht nicht so lange leiden, also überlasse ich doch denen die Entscheidung,

Die Fans werden laut und viele Fans zeigen die zwei an, aber auch einige können es nicht mehr lange ertragen und wollen, dass es endlich vorbei ist. Doch einer untzerbricht Punk wieder, der das nicht mit sich machen lässt. Dieser ist Baron Corbin der nun direkt Punk.

Corbin: Zu aller erst schön zu sehen das du auf der Müllhalde warst und dein Titel gesucht hast. Oder wohnst du da seit Aj sich von dir geschieden hat? Aber du willst es unbedingt? Du willst unbedingt das nächste Opfer von mir sein der im Staub liegen bleibt oder? Ok du bekommst dein Offizielles RE-Match bei Honor & Pride. Doch bevor ich hier wie du mit Drohungen um mich werfe nehme ich lieber Fakten. ICH bin seit September das Gesicht des Intercontinental Championship.ICH habe Shawn Spears bei Rising Empire in ein Match seiner Wahl besiegt und damit den Titel öfter verteidigt als du.ICH habe mein Titel nie durch Cover oder Aufgabe verloren sondern durch die Fluch aus dem Käfig oder in ein Leiter Match. ICH habe Shane McMahon den Job gekostet woran alle zuvor gescheitert waren. ICH habe vor laufenden Kameras die Karriere von Darby Lin beendet und zum Schluss ICH habe Will Ospreay Shawn Spears Dolph, Dich und zu guter letzt Kenny Omega deutlich besiegt ich trage diesen runter gekommen Laden auf meine Schulter. Das ist der Grund warum ich Intercontinental Champion bin das ist der warum BARON CORBIN NO MORE FORGOTTEN.

Da hat Corbin sich wohl etwas in Rage gesprochen und dabei ist nicht mal ne Folge Rage of Corbin. Tazz steht dahinter und nickt zu stimmend mit dem Kopf.

Tazz:Hörst du das Punk das macht ein Champion aus er geht nicht wie du ein Gegner aus den Weg sondern stellt sich wie ein wahrer Champion

Die fans können nicht anders als wieder laustakr anfangen zu buhen und auch Punk versucht sie noch weiter anzustacheln. Er steigt auf eine Ecke und fordert mehr und da bekommen Corbin und auch Tazz, den gesamten Hass zu spüren. Klar ist den Beiden das sicher egal, aber alle andere geben schon lange nichts mehr drauf, was gerade die Beiden meinen. Punk schüttelt fast ein bisschen verzweifelnd den Kopf, denn manche scheinen einfach beratungsresistent zu sein.

CM Punk:
Gott Tazz halt endlich deine Schnauze, aus der kein Wort kommt, was auch nur ein bisschen mit der Realität zu tun hat. Setz deine verkackte Sonnenbrille ab und seh doch mal auf die Sachen wie sie sind, denn auch dann musst du zugeben, dass dein ach so toller Champion keiner ist. Corbin ist nichts was er verspricht. Er ist ein hirnloser Schläger, der einen Titel tragen darf mehr nicht. Er kann sich irgendwo illegal in einem Hinterhof auf die Fresse hauen, doch für dieses Geschäft ist er ein nichts. Es wird mir eine Freude es dir zu zeigen und wenn es endlich so weit ist, dann werde ich persönlich deine Kündigung entgegen nehmen.

Punk scheint also schon damit zu planen, beide aus diesem Empire zu nehmen, denn in seiner Vorstellung spielen sie keine Rolle. Alles was Corbin hier ausfzählt spielt für ihn keine Rolle, ,doch macht es ihm eines klar. Selbst wenn er mit Corbin durch ist, ist sein Job noch gerade erst am Anfang.

CM Punk:
Bla bla bla! >Das ist alles nur leeres Gequatsche, von Taten, die zeigen, wie weit das Elend sich durch dieses Empire zieht. Unerträglich, wie lange man erlaubt hat dich als etwas aufzuspielen, was du niemals sein kannst. Ja ja! Du hast sie alle besiegt. Du bist der allergrößte. Du wirst niemals vergessen sein und was du noch alles so in deinem Kopf umherschwirren hast. Alles belanglos und nichts wert, wenn du bei Honor&Pride mir gegenüberstehst. Denn dann wird es keine Lagacy mehr sein. Du wirst dich nur noch daran erinnern und einsehen, dass es glückliche Tage waren, die dir durch Nachsichtigkeit geschenkt wurden. Es werden keine weiteren mehr dazu kommen. Du wirst vergessen werden, aber vielleicht kannst du dich ja an deinen Freund kuscheln, der dir vielleicht noch körperliche Nähe geben kann. Denn er wird der letzte sein, der es sieht und vielleicht sucht er sich auch was neues und du bist ganz allein. Ein geschlagener Wolf im tiefen Schnee, der nur noch auf seinem Gnadenschuss wartet.

Punk schaut dann nochmal auf seinen Gürtel. Klar er ist im Moment nur ein Symbol, doch schnell soll sich das ändern.

CM Punk:
Klar im Moment noch ein Symbol, doch bald werde ich ihn wieder an die Wand hängen können, denn dann nehme ich deinen und gebe ihn den wirklichen Glanz, den er verdient.

Corbin: Ein Zeichen wo für das deine Karriere für den Schrottplatz ist? Aber du willst Zeichen setzten ich gebe dir ein Zeichen

Und schon will Corbin punk angreifen die Zeit der Worte sind wohl vorbei.
Sofort versucht Corbin Punk mit seinem Mic niederzustrecken, doch der kann diesen Schlag blocken und noch bevor Punk seinerseits zu einem Schlag ausholen kann tritt Corbin doch lieber den Rückzug an und windet sich aus dem Ring. Corbin steht nun an der Stage und hält seinen Titel fest in der Hand. Nur Punk und Tazz verbleiben im Ring und Punk steht an den Seilen und hat wohl noch ein letztes Statement für Corbin.

CM Punk:
Echt? Ist das wirklich der true Champion, der nicht den Mumm hat seinen Kampf auch wirklich auszutragen? Naja wir beide sehen uns bei Honor&Pride wenn ich dieser Farce ein Ende bereite und Corbin endlich in seine Vergessenheit schicke. Doch Moment, irgendjemand muss noch für deionen Versuch bezahlen und da habe ich schon genau den Richtigen im Sinn.

Die Fans jubeln und Corbin guckt sehr angefressen. Punk dreht sich dann und mit einem Roundhousekick streckt er direkt Tazz, der immer noch Corbin feierte nieder. Er soll aber noch lange nicht durch sein und so hebt Punk Tazz hoch nimmt ihn auf die Schulter und mit einem grinsenden Blick zu Corbin verpasst Punk Tazz tatsächlich den GTS! Die Fans feiern Punk dafür und er nimmt sich nochmal das Mic.

CM Punk:
Das wird auch deine Zukunft sein und dann werde mir das Ding gehören, was du noch bis nächste Woch tragen darfst. Wir sehen uns.

Dann ertönt Punks Theme und er feiert noch einmal mit den Fans, die doch heute auf seiner Seite sind und bei Corbin kann man nur noch erkennen, wie er Wut kocht und dann in den Backstage Bereich stürmt.

Chris Jericho: „Poor Tazzmaniac ... Ich habe Punk das beigebracht! Hab ihn ausgiebig in der Kunst geschult, das Gesicht eines Mannes zu zerquetschen! Wusstest du das schon Shawn?“
Shawn Spears: „Ist der Kerl deshalb so oft abgehauen und wieder zurückgekehrt?“
Chris Jericho: „Corbs wird ihm eines besseren belehren.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Die Show ist mittlerweile weiter voran geschritten und es ist dunkel in Rapid City geworden. Die Kamera fliegt einmal von außen über die hell erleuchtete Arena, bevor Dann ein Kamerawechsel folgt und wir uns im inneren der Halle befindet. Um genau zu sein im Backstage Bereich. Durch diesen hüpft AJ Lee mit einem fröhlichen Lippen auf den Lippen, was gleich für Buhrufe und Pfiffe aus der Halle sorgt. Ja, die Queen of Nerds hat sich mit ihrem Comeback nicht unbedingt viele Freunde gemacht. Aber das ist die Pocket Rocket ja noch aus ihren früheren Tagen hier gewöhnt. Interessiert hat es sie noch nie wirklich. Mit einem glücklichen Grinsen auf den Lippen hüpft die Black Widow also durch die Gänge der Arena, bis sie dann aber auf einmal schlagartig vor einer Tür stehen bleibt. Sie legt ein Opfer auf die Seite und liest das Schild, welches neben der Tür angebracht ist. Ihr Grinsen vergrößert sich nur und sie tritt ohne groß Anzuklopfen ein. Nun schwenkt auch die Kamera um und die Zuschauer erkennen, was auf dem Schild steht, welches AJ zuvor noch inspiziert hat. Hierbei handelt es sich um die Kabine von Bayley. Die Kamera folgt der Nerd Diva gleich in die Kabine, in welcher eine leicht überraschte Bayley steht, welche fragend zu AJ sieht.

AJ Lee
„Oh schau mich nicht so verwirrt an Honey. Ich wollte lediglich einer alten Freundin Hallo sagen. Und? Du bist immer noch der Sonnenschein der du früher warst, oder?“

Mit einem unschuldigen Lächeln tritt die Queen of Nerds etwas näher an Bayley heran, welche diese doch eher mit leichter Verwirrung betrachtet.

AJ Lee
“Etwas enttäuscht bin ich aber schon gewesen Bayley.. ich dachte eigentlich du begrüßt mich mit Blumen und Pralinen. So ein gutherziger Mensch wie du will doch sicher, dass jeder sich gleich von Anfang an wohl fühlt, oder?“

Erst jetzt bekommt richtig Bayley zu sehen und das liegt daran, dass sich die Huggerin erhebt. Vorher noch am Sitzen, war sie mit ihrem Smartphone zugange was sie ganz nebenbei in ihrer Hosentasche versteckt. Da sie heute für keinen größeren Auftritt vorgesehen war ist sie an diesem Abend in ziviler Kluft unterwegs. So hatte sie auch absolut nicht damit gerechnet noch einen Besuch zu empfangen, doch trotzdem versucht sie ihr ein Lächeln entgegenzubringen.

Bayley
"Hey … AJ… Du bist jetzt auch bei uns? … Willkommen zurück! … Du bist also auf der Suche nach deiner Freundin? Ich nehme mal an sie heißt auch Bayley, ansonsten würdest du nicht durch die Tür mit diesem Namen gehen."

Ob es in Bayleys Schädel reingeht das mit Freundin womöglich sie gemeint ist? Offensichtlich nicht. Doch wenn man sich teils dieses Gestammel von Bayley anhört scheint sie ziemlich auf dem Schlauch zu stehen. So versucht sie mit ihrer letzten Aussage die Stimmung zu lockern mit einem vermeintlichen Witz. Das bestätigt sie auch mit einem Lächeln. Dass die Black Widow etwas enttäuscht von Bayley zu sein scheint nimmt die Kalifornierin zumindest noch nicht krum. Das sieht man ihr an. Sie versucht ganz locker gegenüber ihrer Kollegin zu sein.

Bayley
"Das mit dem Empfang ist wohl in die Hose gegangen. Ich denke mit einer kleinen Ankündigung und sei es nur ein Klopfen könnten wir das zusammen bestimmt wesentlich besser hinkriegen."

Ein leichtes Lachen stöhnt die Pocket Rocket aus. Kurz schüttelt sie mit dem Kopf und streicht sich durch die Haare. Eigentlich sollte es ja keinen erfahrenen Wrestling Kenner mehr überraschen, wie blauäugig und naiv Bayley manchmal ist. Aber dann gibt es doch immer wieder diese Momente in denen selbst AJ davon überrascht ist. Ohne große Berührungsängste tritt sie einen Schritt näher an Bayley heran und öffnet ihre Arme breit.

AJ Lee
„Ich muss zugeben meine liebe Bayley, ich bin fast etwas enttäuscht von dir. Du hast doch nicht umsonst den Spitznamen Huggerin, oder? Also, komm in meine Arme und heiße mich doch richtig wieder in der Liga willkommen meine Liebe..“

Diese Worte erinnern schon fast an den Wolf, der Rotkäppchen bittet näher zu kommen. Und ungefähr genau so schaut die Queen of Nerds auch. Die Arme sind weit geöffnet und ihr Blick strahlt eine Mischung zwischen Liebe und Vorfreude aus. Aber wer AJ Lee kennt weiß, dass sie oftmals ein falsches Spiel spielt, so sollte auch Bayley lieber ganz genau überlegen, wie Sie der Pocket Rocket in dieser Situation begegnet. Diese setzt aber gleich noch einmal an.

AJ Lee
„Komm schon Honey, nimm mich in den Arm und sag mir, dass ich kein schlechter Mensch bin und in jedem von uns etwas gutes steckt..“

Auch diese Worte spricht die Nerd Diva mit einer ruhigen Zuversicht aus, in der freudigen Erwartung, nun endlich von der selbst ernannten Huggerin auch umarmt zu werden. Ein wenig stutzig wird Bayley an dieser Stelle schon. Irgendwie scheint ihr das hier sehr komisch rüberzukommen, doch aus der Vergangenheit hatte sie sich vorgenommen unvoreingenommen zu sein. Noch weiß sie nicht wirklich, wie AJ Lee tickt.

Bayley
"Auf Kommando ist das ja eigentlich nicht das Beste, aber na gut…"

So tritt die Kalifornierin vorsichtig an ihre Kollegin heran und setzt zu einer Umarmung an. AJ Lee öffnet ihre Arme noch ein kleines Stückchen, bevor sie Bayley dann tatsächlich in ihre Arme schließt und feste an sich drückt. Für einige Momente verbleiben die beiden in dieser Haltung, bevor AJ sich wieder von der Frau aus Kalifornien löst und einen kleinen Schritt zurück tritt. Das die Nerd Diva Bayley ohne Hintergedanken umarmt hat ist auf jeden Fall schon einmal eine Überraschung.

AJ Lee
„Und nun sag mir noch, dass ich in meinem Herzen ein guter Mensch bin. Das glaubst du doch wirklich, oder Bayley? Sag mir Bayley.. bin ich ein guter Mensch?“

Nun tritt AJ recht schnell recht nah an die Huggerin heran, blickt ihr direkt in die Augen. Nun ist der Blick auch nicht mehr so liebevoll und warm wie er es noch vor einigen Sekunden war. Nein, nun ist die Pocket Rocket deutlich fokussierter. Auch weiterhin kam Bayley die Sache ziemlich spanisch vor, doch versucht sie einfach weiter zu lächeln und weil die Nerd Queen ihre jetzt so nah getreten ist versucht sie mit einem Schritt wieder eine gewöhnliche Distanz zwischen Beiden zu erreichen. Doch wie sollte sie auf diese Frage antworten? Ist das eine Fangfrage? The Huggable kratzt sich am Hinterkopf, bevor sie zur Antwort ansetzt.

Bayley
"Warum ist es denn so wichtig, dass ich dir das sage? Wichtig ist doch einzig und allein ob man selbst davon überzeugt ist. Da können noch so viele etwas sagen. Wenn du denkst dass was du tust ist richtig, dann braucht dir das doch niemand sonst zu bestätigen."

Irgendwie gelingt es Bayley sich um eine richtige Antwort zu winden. Dabei versucht sie sich an einen ziemlich diplomatischen aber auch einleuchtenden Ansatz. Ob das AJ Lee aber zufriedenstellt? Wenn man dies am aktuellen Gesichtsausdruck der Pocket Rocket ablesen möchte, dann sieht dies nicht wirklich so aus. Die Queen of Nerds schüttelt leicht enttäuscht den Kopf und fährt sich mit einer Hand langsam durch die braunen Haare.

AJ Lee
„Um ehrlich zu sein Bayley, ist dies nicht die Antwort auf die ich gehofft habe. Ich bin sehr davon überzeugt, dass das was ich tue richtig ist. Aber ich weiß auch, dass es nicht gut ist. Soll ich dir verraten was ich glaube Honey...? Jeder Mensch ist in seinem inneren schlecht.“

Auch wenn Bayley mit einem kleinen Schritt zurück wieder einen richtigen Abstand zwischen den beiden hergestellt hat, dezimiert die Pocket Rocket diesen gleich wieder, indem sie sich nun wieder einen Schritt auf Bayley zubewegt und ihr erneut direkt in die Augen sieht.

AJ Lee
„Auch du Bayley.“

Auch dieses mal spricht AJ Lee Ihre Worte mit so einer tiefen inneren Überzeugung aus, dass Bayley keine Sekunde daran zweifeln muss, dass die Nerd Diva diese Worte auch tatsächlich genau so meint, wie sie sie grade gesagt hat. Und auch Bayley kommt langsam ins Schwanken. Bisher hatte sie versucht hier locker zu bleiben und nichts an sich herankommen zu lassen. Dass AJ Lee aber sagt, dass sie jetzt im Inneren schlecht ist holt die Huggerin schon aus der Reserve. Bevor sie aber auf 180 hochfährt und irgendwas Unüberlegtes sagt schließt sie ihre Augen und atmet einmal tief durch.

Bayley
"Man kennt das ja vom Fernsehen. Immer ein kleiner Teufel und ein kleiner Engel, die auf einen einreden. Das eine ist richtig und das andere ist falsch. Der Trick ist immer auf den Engel zu hören. Auf den Teufel zu hören bringt nur schlechtes."

Auch Bayley war erst vor einigen Monaten ziemlich fragwürdig unterwegs. Als Women´s Champion hat sie ein großes Ego bekommen und sich nicht wie das Vorbild verhalten, was sie sonst gewesen ist. Somit hat sie doch eine gewisse Erfahrung. Mit ihrer Antwort ist ihr erneut eine ziemlich diplomatische Antwort eingefallen. Denn auch wenn Bayley mittlerweile glaubt, dass AJ Lee hier womöglich auf Provokationen aus ist, so hat The Huggable One nicht vor sich auf einen Konflikt mit ihrer Kollegin einzulassen.

Es scheint so, dass auch die Pocket Rocket genau dies bemerkt hat. Bayley antwortet nicht wirklich eindeutig auf die Fragen der Nerd Diva, sondern gibt immer eine ziemlich neutrale Antwort. Stören scheint dies AJ Lee aber nicht sonderlich, denn auf ihren Lippen taucht wieder ein freches Grinsen auf.

AJ Lee
„Du hast eine so süße romantische Vorstellung von Gut und Böse Honey, dabei ist es doch so viel komplizierter. Als Womens Championesse hast du es doch auch gespürt, oder? Das Böse in dir. Es wurde von Tag zu Tag schwieriger es unter Kontrolle zu halten.“

Das freche Grinsen verbleibt auf den Lippen der Frau aus New Jersey, während sie der Huggerin noch ein kleines Stück näher kommt und nun mit ihrem Finger gegen die Brust von Bayley tippt.

AJ Lee
„Und glaube mir Bayley. In jedem steckt etwas verdorbenes. Etwas Böses, was einfach nur raus will. Auch in dir. Und das werde ich beweisen. Versprochen.“

Was?! Hat AJ Lee damit grade Bayley indirekt herausgefordert? Diese bekommt nun aber gar nicht mehr wirklich die Gelegenheit, auf die Worte der Queen of Nerds zu antworten, da diese sich bereits umgedreht hat und soeben die Kabine verlassen hat. Die Kamera filmt noch einige Sekunden auf die verdutzt dastehende Bayley, bevor das Bild schwarz wird.

Chris Jericho: „Vielleicht würde dass ja dem Hugging Girl helfen um ihren Dipshit Freund davon abzuhalten sich gegen uns zu wenden.“
Shawn Spears: „Ach! Sei nicht so hart mit ihr. Wenigstens musst du zugeben, dass Bayley eine wilde Frisur hat.“
Tazz: „Sie sollte sich mal lieber darum kümmern besser zu wrestlen.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]


"ARE YOU SCARED!?" Das TWE-Universe ist es nicht. Nach den eben gehörten Worten explodiert die Halle sprichwörtlich. Die Fans springen aus ihren Sitzen, um den besten Blick auf die Stage zu erhaschen. Mit den beginnenden Vocals kommt dann auch der Deadman auf die Stage. Natürlich sitzt er auf seiner Maschine. Der American Badass hält auf der Stage an, nimmt die Hände vom Lenker, legt sie auf seine Oberschenkel und wirft einen Blick ins weite Rund und nickt mit dem Kopf auf und ab. Dabei kommt ein kleines nicht ganz unwichtiges Detail zu Tage. Der Taker hat den Case of the Empire Koffer ebenfalls mit dabei. Ist er etwa der Angreifer gewesen, der Curtis Axel angegriffen hat?

Greg Hamilton: "Making his way to the ring ...  from Houston, Texas, weighing 299 pounds ... He is The American Badass … THE UNDERTAKER!"

Er reißt den rechten Arm in die Luft, als Zeichen, dass er da ist. Der Undertaker legt beide Hände wieder auf den Lenker und macht sich auf den Weg die Stage hinunter.

[Bild: 626k3x.png]

Das Ende der Stage erreicht beginnt der Deadman mit einer Runde um den Ring herum, vorbei an den Fans in der ersten Reihe, sowie dem Timekeeper und den Kommentatoren. Die Stage wieder erreicht stellt der Badass seine Maschine an der Seite ab. Er steigt vom Bike herunter, nimmt den Case of the Empire Koffer an sich und legt die drei Schritte bis zum Apron zurück. Er schiebt den Koffer in den Ring und greift mit den Händen nach dem mittleren Seil und zieht sich auf den Apron. Der Undertaker steigt durch die Seile in den Ring. Dort dreht er eine Runde bevor er zur Hauptkamera gerichtet die Arme in die Höhe reckt.

[Bild: 5wzkyk.png]

Als letzten Akt zieht er sich das Muscle-Shirt aus und wirft es in die Zuschauer. Der American Badass ist bereit und lässt sich ein Mikrofon geben.

.:UNDERTAKER:.
"Das ist also das Wrestling Empire 2020!? Ein Tag Team Wrestler ist World Champion. Der Intercontinental Titel wird von einem Feigling spazieren getragen. Und um den Rising Titel kämpfen Chris Jerichos' Schoßhündchen und eine Frucht. … Was ist nur aus diesem Business geworden!? Wo sind die Kerle mit Ecken und Kanten, die einem guten Brawl niemals aus dem Weg gehen!? … Im Empire sind Sie jedenfalls nicht zu finden. Selbst ein Brock Lesnar ist nicht mehr das Beast Incarnate, sondern zu einem Hobby-Psychologen verkommen. … Diese Liga ist in einem mieseren Zustand als Hunter es mir erzählt hat, als er zu mir angekrochen kam und darum bettelte, dass ich das Wrestling Empire zu meinem Yard machen solle. … Und nun bin ich hier und ich habe am ersten Abend ohne große Gegenwehr die auserwählte Zukunft des Empire um dessen größten Preis gebracht - den Case of the Empire Koffer!"

Der Deadman setzt einen Fuß auf den Case of the Empire Koffer.

.:UNDERTAKER:.
"Nun da mir jetzt zu jederzeit ein Titel Match meiner Wahl zusteht, wollen wir doch unsere Mission direkt erfüllen und das TWE zu meinem Yard machen! … CHRIS SABIN! bringt deinen Tag Team Arsch in diesen Ring, damit ich den World Titel an mich nehmen kann."

Der Deadman senkt das Mikrofon und erwartet die Ankunft Chris Sabins, um ihm den World Titel auszuhändigen.


Und genau das ist jetzt der Zeitpunkt für den CEO Triple H - das was er hier gehört, ja gesehen hat sogar - reicht ihm einfach vollkommen. Wir alle haben es gesehen Curtis Axel wurde attackiert und ist es tatsächlich der Undertaker gewesen der ihn attackiert hatte? Jedenfalls den Case hat er gerade in seiner Hand und meint er würde jetzt der rechtmäßige Besitzer sein, dass passt dem Chef natürlich überhaupt nicht und erscheint ziemlich erboßt auf der Stage. Natürlich die Buhrufe für den Herren, nach der Attacke gegen Brock Lesnar. Er maschiert schnellsten Weges nach unten in Richtung des Undertaker's der den Koffer von Curtis Axel in den Händen trägt. Über die Stahltreppen, geht er durch das zweite und dritte Ringseil und nach nicht nur paar Sekunden, steht er auch schon dem Herren aus Houston, Texas gegenüber. Das Mikrofon was er mitgebracht hatte, bringt er nach oben und wir hören ihm jetzt genaustens zu was er dem Undertaker zu sagen hat.

[Bild: 15sk99.png]

TRIPLE H: Glaubst du wirklich nur Ansatzweise dass ich so eine Art nicht ungestraft lasse? Ich weiß dass du dort hinten Curtis attackiert hast und plötzlich der Meinung bist dass dieser Koffer rechtmäßig dir gehört, aber lass mich die Dinge klarstellen. Dieser Koffer gehört nur mal ihm und du wirst ihn mir JETZT aushändigen oder es drohen dir andere Konsequenzen! Es ist deine Entscheidung, wirst du ihn mir geben, vergessen wir die ganze Sache die passiert ist oder wir können dies auch auf meine Art machen. Du entscheidest!

Es mögen jetzt viele sagen, du stehst gerade dem Undertaker gegenüber - aber trotzdem Triple H kann auch zurückkämpfen, das haben wir bereits des öfteren mitbekommen gerade gegen eine Personalie ala Brock Lesnar. Auch dort ist nicht das letzte Wort gesprochen. Undertaker muss also den Koffer aushändigen, wenn nicht gibt es Konsequenzen aber dafür ist der American Badass sicher gut eingestellt auf sowas.

.:UNDERTAKER:.
"Augenscheinlich hast du weder Chris Sabin, noch den World Titel mitgebracht. Aber ich habe in Wirklichkeit auch nicht damit gerechnet. Und wo wir gerade bei Fakten sind: Glaubst du wirklich, dass ich dir hier und jetzt den Koffer überreiche!? Du solltest es besser wissen, nach all den Jahren. Wenn du willst, dass Curtis Axel seinen Koffer wieder bekommt, dann sorge dafür, dass er mir im Ring gegenübersteht und ihn mir wie ein Mann abnimmt. Andernfalls kannst du dich schon einmal an das Bild gewöhnen, dass ich nun mit dem Koffer herumlaufe."

Die Reaktion des Deadman dürfte niemanden überraschen.

.:UNDERTAKER:.
"Was ist!? Ist Curtis Axel hinter dem Vorhang und wartet darauf, dass du ihn heraus winkst!? ... Ehrlich gesagt, kann ich mir das nicht vorstellen. Ich habe ihn schon heftig getroffen, als ich ihm das Stahlrohr gegen den Hinterkopf geschlagen habe."

Da ist das Geständnis. Der Undertaker ist der Angreifer, der Curtis Axel niedergeschlagen und den Koffer entwendet hat.

.:UNDERTAKER:.
"Ich gehe mal eher davon aus, dass er sich in diesem Moment in einem nahe gelegenen Krankenhaus befindet und die schwere seiner Verletzung untersucht wird. Wie gehen wir also nun mit diesem Konflikt um!? ... Du wirst den Koffer nicht von mir bekommen und Curtis Axel wird ihn sich nicht zurück holen können. Dir bleibt also vorerst nur die Möglichkeit, dass ich mit dem Koffer den Ring verlasse."

Absolut nicht die Antwort auf die Triple H erhofft hatte, natürlich sowas geht gar nicht. Durch die Attacke vom Undertaker gegen Curtis Axel ist er jetzt im Besitz des Koffers, aber nicht auf ofizieller Seite, denn dies geschah nicht im Ring sondern durch eine feige Attacke im Backstagebereich und das duldet nunmal The Game überhaupt nicht.

TRIPLE H: Curtis befindet sich nicht mehr in der Arena, durch deine feige Attacke mussten wir einen Krankenwagen bestellen dass er schnellstmöglich ins Krankenhaus gebracht wird. Aber offenbar weißt du nicht gerade wer hier vor dir steht, dafür habe ich dich nicht zurückgeholt ins Business. Du wirst keine Chance bekommen, weder um den Rising Title, noch um den Intercontinental Championship Belt, geschweige denn um den World Heavyweight Championship Belt. Ist das etwa Championwürdig? Leute zu attackieren und sie kampfunfähig zu machen? Das gleiche habe ich auch Lesnar schon erzählt und du hast vielleicht mitbekommen was die Authority mit ihm angestellt hat. Wirst du mir jetzt also den Koffer nicht rausrücken, wird das gleiche dir passieren wie mit ihm. Und das wollen wir alle nicht richtig?

Triple H wird gerade richtig sauer, gerade bei der Sache die sich jetzt hier abspielt rund um den Koffer.

TRIPLE H: Es liegt an dir.

So sauer Triple H gerade ist, so überraschend entspannt ist der Taker.

.:UNDERTAKER:.
"Ach komm schon, Hunter. Deine Einschüchterungen mögen bei den jungen, naiven Superstars funktionieren, aber nicht bei mir. Das solltest du eigentlich auch wissen. … Die Situation scheint sich also nicht zu ändern. Ich rücke den Koffer nicht raus. Wenn du ihn haben willst dann wirst du ihn dir wohl oder übel holen müssen."

Der Undertaker senkt das Mikrofon und positioniert sich für eine körperliche Auseinandersetzung. Das wars für Triple H an dem heutigen Abend, er hat genug gehört. Kurz erhebt er nochmal das Mikrofon nach dem nicken, dann hören wir auch schon den etwas noch mehr erbosten Triple H als vorher.

TRIPLE H: Du hast entschieden, dann muss ich ihn mir von dir holen!

Wenn der Undertaker den Koffer nicht rausrücken will, dann holt er ihn sich halt selber. Triple H geht nach hinten wo einer der Mitarbeiter bereit steht, gibt ihm das Mikrofon, dabei zieht er auch schon seinen linken Arm heraus und stürmt plötzlich auf den Undertaker los und will ihm einen Schlag verpassen, doch der American Badass kann sich da wehren und duckt sich unter dem Schlag und verpasst dem CEO einen Big Boot der ihn somit zu Boden bringt. Mit einem Mix aus zufriedenem und aggressiven Gesichtsausdruck blickt der Taker auf den CEO herab. Das Mikrofon noch in der Hand richtet er ein paar Worte an Triple H.

.:UNDERTAKER:.
"Ich habe mir mehr erhofft von dir, Hunter. Der Anzug, so gut er dir stehen mag, hat dich schwach gemacht."

Mit dieser abschließenden Botschaft lässt er das Mikrofon neben Triple H auf die Matte fallen. Einen kurzen Moment sucht er im Ring nach dem Koffer. Diesen gefunden schnappt er sich den Koffer und verlässt den Ring. Der Deadman setzt sich auf seine Maschine, legt den Koffer zwischen seine Beine, startet die Maschine und fährt die Stage herauf. Oben angekommen hält er noch einen Moment an. Mit dem Rücken zur Halle reckt er den rechten Arm in die Luft. Schließlich fährt er weiter und aus der Halle heraus.

Chris Jericho: „Try him Shovelhead - he makes you famous haha.“
Shawn Spears: „Kümmerliche Vorstellung! Noch so einer, der den Weg aus dem Alterheim zurückgefunden hat. Dieser alte Sack riskiert eine ganz schön dicke Lippe.“
Tazz: „Er hat dich 'Schoßhündchen' genannt.“
Shawn Spears: „Der soll bloß die Fresse halten, sonst breche ihm die Hüfte.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Noch einmal schalten wir am heutigen Abend in den Backstage-Bereich. Wir sehen Champagnergläser, wir sehen eine Flasche Bubbly und wir hören Chelsea Green, die scheinbar gut gelaunt mal wieder ihr eigenes Theme vor sich hinsummt, während sie damit beschäftigt ist, um die Gläser herum auf einem Tablett mehrere Servierten so zu arrangieren, dass es nett aussieht und die Gläser gleichzeitig schön zur Geltung bringt. Gar nicht so einfach, denn einfach platt hinlegen, das kann ja jeder! Es sollte kreativ sein, allerdings würde zu viel Kreativität die Gläser nicht vernünftig gerade stehen lassen oder sie so verdecken, dass man sie wie Ostereier suchen müsste! Und nachher hängen sie noch im Bubbly, das ginge gar nicht…

Chelsea  Green
Bubbly, Bubbly, gleich bring ich dich weg und dann wirst du getruhuhuuunkeeeen…

Aus dem Summen wird dann auch ein Singen und ja, Chelsea hat ja wohl auch allen Grund, gut gelaunt zu sein! Die letzte Woche lief einfach perfekt, sie hat die amtierende Womens Championesse besiegt und gehört gleichzeitig zur angesagtesten und einflussreichsten Gruppierung dieser Liga und das alles hat sie aus eigenem Antrieb geschafft – weil sie es so wollte! Läuft bei ihr!

„Fuck… Baby, was treibst du da?!

Eine Stimme ist zu hören, eine, die VERDAMMT nahe ist, denn plötzlich steht jemand DIREKT hinter Chelsea, legt seine Arme von dort aus um ihre Taille und kann ihr über die Schulter schauen – sein Atem dürfte geradezu spürbar sein!

Chelsea  Green
Wa…. … … oh mein Gott!!!

Oh ja, da hat sich gerade aber jemand erschrocken, Chelsea ist regelrecht zusammengezuckt und hat dabei fast auch noch die Champagnerflasche umgeworfen! Wie gut, dass da zumindest noch ihre Reflexe funktioniert haben und sie das gute Stück nun fest in ihrer Hand hält… die Atmung geht schwer, doch auf ihrem Gesicht zeichnet sich auf einmal ein breites Grinsen ab

Chelsea  Green
ELPI!!!! Da bist du ja!

Elpi?! Hat sie gerade El Phantasmo tatsächlich „Elpi“ genannt?! Denn ja, natürlich gehört die Stimme zu niemand anderem als dem heutigen Main Eventer, zu dem Chelsea nun auch ihren Kopf herumdreht – zumindest soweit, wie sie ihn aus dieser Position heraus bekommt. Gleichzeitig schmiegt sie sich mit dem Rücken an seine Brust an – ja, das hier wirkt sehr vertraut und gleichzeitig absolut gegensätzlich zu allem, was ELP in den letzten Wochen bezüglich dieser Frau von sich gegeben hat, doch davon weiss Chelsea nichts und selbst wenn… wen interessierts? Er ist hier, sie in seinen Armen, die Welt ist schön…

Chelsea  Green
Du hast mich ganz schön erschreckt… ich hätte fast dieses Bubbly-Zeug verschüttet!

Womit sie auch irgendwie bei seiner Frage, was sie hier treibt, angekommen wäre…

Chelsea  Green
Ich gehöre jetzt nämlich zur Creative Control, weisst du? Ja, du kannst stolz auf mich sein, ich hab es weit gebracht!

Worte, zu denen sie die Augen schließt und sich tiefenentspannt in die Arme und an den Körper hinter sich fallen lässt. Da ist er ja endlich, ihr Freund…

Chelsea  Green
Aber ich hab dich ganz schön vermisst… ich brauche dringend eine neue Nummer. Stell dir vor, als ich letztes mal versucht habe, dich anzurufen, hatte ich plötzlich Taeler in der Leitung! Du hast bestimmt schon gedacht, ich will nichts mehr mit dir zu tun haben…

Die Augen öffnen sich langsam wieder und der Blick richtet sich direkt auf das Gesicht ihres Freundes… ob er ihr übel nimmt, dass sie so lange nichts von sich hat hören lassen?

[Bild: rainunicho.png]
Und ich hatte mich schon gewundert…

Hat er? Dann hätte er vielleicht nicht hunderte Anrufe ignorieren oder stummschalten sollen, um sich danach bei Taeler Hendrix über diese immer wieder anrufende „Nervensäge“ auszulassen. Daher wirkt das hier doch gerade sehr befremdlich…

[Bild: rainunicho.png]
… aber ich hoffe, du hast die Blumen und die Schokolade gemocht.

Beides Dinge, die Chelsea in der Tat bekam, doch offenbar nicht vor ihm! Zumindest hat er das gegenüber seiner Muse glaubhaft zum Ausdruck gebracht – wer wird hier nun angelogen?! Die Arme umschlingen sie weiterhin, während er sich mit seiner Nase ihrem Hals kurz annähert, dort ihren Duft geradezu aufsaugt…

[Bild: rainunicho.png]
Verdammt, du riechst so unglaublich gut… das habe ich vermisst, Baby.

Damit sind wir wohl offiziell in der Bizarro-Welt angekommen, denn das ist doch kein El Phantasmo! Er hebt den Kopf etwas, blickt sie wieder direkt an und lächelt, ja, die beiden vermitteln wirklich den Eindruck eines verdammt glücklichen und verliebten Paares, das sich längere Zeit nicht sehen konnte…

[Bild: rainunicho.png]
Aber… was willst du bei dieser Creative Control? Ich dachte, WIR werden hier alles ZUSAMMEN erreichen… erinnerst du dich? König und Königin…

Er bezieht sich auf etwas, was Chelsea tatsächlich vor etwas mehr als einem halben Jahr ungefähr so ausgesprochen hat, lässt hier durchblicken, dass er die Sache mit der Creative Control ein wenig kritisch sieht – will sie etwa nun alleine so schnell wie möglich nach oben kommen? Die Arme lösen die Umklammerung auf…

[Bild: rainunicho.png]
Ach egal… scheiß drauf… lass uns jetzt nicht über sowas reden, wir sollten die Zeit besser nutzen…

Ausgesprochen hat er es trotzdem – ob Chelsea das so einfach komplett bei Seite schieben kann? Zumindest stellt sie mal die Flasche wieder schön beiseite und dreht sich jetzt auch direkt zu ihrem Freund um, um ihrerseits ihre Arme um ihn zu schlingen. Nein, wo er gerade schon mal hier ist, wird sie ihn bestimmt nicht so schnell wieder weglassen! Auch, wenn sie eigentlich andere Dinge zu tun hätte…

Chelsea  Green
Nein nein nein, nix scheiss drauf, du hast doch recht! Du und ich, König und Königin, das ist doch unsere große Vision!

Moment – hat sie da gerade… das Wort „Vision“ erwähnt?

Chelsea  Green
Die Creative Control hat hier das Sagen, sie stehen ganz oben an der Spitze, das bedeutet, alle schauen zu uns auf! Und wenn ich uns sage, dann meine ich… warte mal…

Ist er das, der große Moment, in dem Chelsea auffällt, dass sie vielleicht ein klein wenig daneben liegt mit ihrer Einschätzung der Creative Control? Auf der anderen Seite scheint ihr ja auch bis heute nicht aufgefallen zu sein, was für ein Arschloch sie sich da als Freund ausgesucht hat… ja, das ist wieder einer der berühmten Momente, in denen man diese Frau am liebsten packen und schütteln würde, in der Hoffnung, dass der Verstand mal richtig funktioniert und sie 1 und 1 zusammenzählen kann!

Chelsea  Green
Du könntest dich doch auch um einen Platz bewerben oder… hey, ich kann dich auch einfach so mit reinbringen, schließlich bist du mein Freund! Dann sind wir nicht nur König und Königin, sondern haben sogar direkt unseren eigenen Hofstaat!

Wer kann bei diesem Blick von Chelsea nun nein sagen? Große, leuchtende Augen, strahlendes Lächeln…

[Bild: rainunicho.png]
Fuck, ich vergesse manchmal wie clever du bist und das du immer eine Lösung parat hast…

Er grinst breit und… meint er das ernst?! Müssen wir uns mit dem Gedanken tragen, dass El Phantasmo seiner Freundin folgt und sich bald der Creative Control anschließt?! Würde das mit Charakteren wie Chris Jericho und überhaupt funktionieren oder wäre das etwas, was zum Scheitern verurteilt wäre? Und wäre das überhaupt so leicht, wie Chelsea sich das vorstellt?! Fragen über Fragen…

[Bild: rainunicho.png]
… deine Ideen sind einfach immer brilliant.

Und unterstrichen wird dieses Resümee im Anschluss gar noch mit einem leidenschaftlichen Kuss des Top Tier Artists, der Chelsea dabei auch mal eben einfach so nach oben hebt und auf dem Tisch absetzt. Gut, dass hier erst einmal nichts umfällt! Was… soll das hier nun werden?!

Chelsea  Green
Oh mein Gott, was… tust du… da?! Ich muss doch noch…

… den Champagner raus bringen! Dabei weiss sie ganz genau, dass das nichts mehr werden wird, denn… wie soll sie nein sagen zu diesem Mann?! Er ist ja nicht grundlos ihr Freund!

[Bild: rainunicho.png]
Du bist doch jetzt ganz oben, du musst gar nichts…

So kann man es auch sehen, hm? Und schon während dieser Worte greift El Phantasmo nach der Flasche mit dem „Bubbly“, die sich hinter Chelsea befindet und grinst sie an…

[Bild: rainunicho.png]
… wir finden jetzt erstmal raus, wie sehr dieses fuckin' „Bubby“-Zeug wirklich prickelt!

Wie bitte? Sie können das Zeug doch jetzt nicht einfach trinken! Okay, das will er auch gar nicht, zumindest nicht so ganz direkt, denn im nächsten Moment spürt Chelsea schon das Prickeln auf ihrer Haut, schüttet „ihr Freund“ ihr davon doch etwas über und sie zuckt mit einem Quieken zusammen, während der Champagner über ihre Schulter weiter über ihren Körper hinab rinnt und während direkt der nächste Kuss folgt, endet die Übertragung von dieser Stelle…

Chris Jericho: „GOD DAMNIT!!! WER IST DIESER PIECE OF CRAP! Ich werde ihm zeigen was wirklich prickeln kann!“
Shawn Spears: „Wenn der ein Mal hier auftaucht und König und Königin spielen will, lernt er die Unterseite meines Stuhles kennen. Ich habe die Schnauze voll. Hast du nur auf ihren Arsch geguckt als du sie für uns engagieren wolltest oder was, Chris?“
Tazz: „Auch wenn wir hier schon einen Chris haben der das macht aber hast du es wirklich so getan Chris?“
Chris Jericho: „GOD DAMNIT!!! NO!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

4th Match
Singles Match
https://abload.de/img/9wwk3r.jpg

Tama Tonga vs. John Cena
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Kazuchika Okada & John Cena [Sascha & Phil]

4th Match
Singles Match
https://abload.de/img/9wwk3r.jpg

Tama Tonga vs. John Cena
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: Kazuchika Okada & John Cena [Sascha & Phil]

__

Lights out! Gewehr laden und drei Salvenschüsse! - Bullet Club is in da House - Auf dem Titantron erscheint der ikonische Totenkopf und die Crowd brüllt förmlich das laute *4 LIFE* mit. Eine Silhouette erscheint vor dem großen weißen Logo des Bullet Club. Lange schwarze Harre, hönisches Grinsen und langer schwarzer Bart. Da ertönt auch schon das Echo Echo ... des G.o.D.
[Bild: Tonga_Entrance2.png][Bild: Tonga_Entrance3.png][Bild: Tonga_Entrance1.png]
Greg Hamilton: "On his Way to the Ring, from the Island of Tonga in Oceania ... The self-proclaimed G.o.D. - Bullet Club Member ... TAMA TONGAAAAAAAAA !!!"

Nachdem Greg Hamilton seinen Job gemacht hat, schreitet der G.o.D. langsam von der Bühne herunter. Die Fans ignoriert dieser gekonnt. Scheint ihm ziemlich egal zu sein, was diese von ihm Denken. Als dann einer an der Ringabsperrung ihm leicht zu Nahe kommt, hagelt es eine saftige Middle Finge Gun. Ein paar dumme Sprüche hinterher und ab hoch die Ringtreppe. Einmal kurz umgeschaut, auf den Turnbuckle gestiegen, die langen schwarzen Haare nach hinten geworfen und ein Too Sweet erhebt sich in die Arenahöhe. Das satte Grinsen immer noch auf den Lippen springt Tonga von der Ringecke herunter und wendet sich der Ringkamera zu. Wieder ein bisschen Trashtalk und es kann losgehen. Der G.o.D. dreht sich herum, wärmt nochmal seine Muskeln auf und bereitet sich nun auf eine Ordentliche Keilerei vor.


Kaum ertönt die Musik des einzigen Lieblings so vieler Kinder aus den Boxen wird es unheimlich laut. Den Heat den Cena zieht ist unglaublich, doch wirklich zu interessieren scheint ihn das überhaupt nicht. Lässig und grinsend wie eh und je betritt er die Stage und läuft diese auch entlang.
[Bild: cena_entrance2.png]
Greg Hamilton: "And his Opponent ...  from West Newbury, Massachusetts, weighing 240 pounds ... Mister Hollywood... JOOOOHN CEEEEEENA"

Den Fans widmet er keines Blickes und nach einem raschen Gang über die Stage ist John Cena am Ring angekommen und slidet sich hinein. Für die Fans hat er nur folgendes über... Seine You can´t see me Geste die ihn einst berühmt gemacht hat.

John Cena und Tama Tonga stehen in den Ringecken bereit. Der Ringrichter schaut noch einmal zu den Beiden und dann gibt er auch schon das Zeichen für den Timekeeper.

*DING DING DING*

Beide gehen auf einander zu und sofort kollidieren sie in einem Lockup. Sofort zeigt Cena hier, wer hier der Herr im Haus sein soll und wandelt den Lock Up direkt in einen Side Headlock um, jedoch ruft das auch sofort Tonga auf den Plan, der Cena in die Ringseile drücken kann und ihn dann mit schub whippt. Tonga positioniert sich in der Ringmitte und der aus den Seilen gefederte Cena kommt auf ihn zu und rennt ihn auch direkt nieder mit einem Shoulderblock aus dem Lauf. Der Wucht hat Tonga nichts entgegen zu setzen. Schnell kommt der Member des BC wieder auf die Beine, wird aber auch direkt von Cena gepackt und nun in die Seile gewhippt. Cena geht ein Stück mit und wirft sich vor Tonga auf den Boden, der springt über ihn leicht herüber und rennt wieder durch den Ring in die Seile. Tonga federt sich dort heraus und Cena hat sich in der Ringmitte bereits wieder positioniert. Tonga kommt wie eine Dampflok auf ihn zu gerannt und Cena springt hoch mit einem Bocksprung. Tonga kann ihn perfekt unterlaufen und rennt wieder durch und lässt sich aus den Seilen federn. Wieder rennt er direkt auf Cena zu und der kann eine Clothesline durchbringen, die leider nur nichts bringt da sie durch die Luft geht, denn Tonga kann wieder drunter weg tauchen, stoppt dann auch direkt hinter Cena. Mr. Hollywood nimmt den Schwung mit, sodass er mit dem Gesicht sich genau zu Tonga gedreht hat, jetzt holt der aus, doch Cena kann einem harten Schlag ausweichen und läuft nun in die Seile. Tonga konnte den Schwung ebenfalls sehr gut nutzen und steht in der Position in der er Cena genau sehen kann und als der aus den Seilen auf ihn zugerannt kommt, doch so kann er den Arm von Cena packen und ihn per Armdrag auf die Matte befördern. Schnell steht Cena wieder und nun läuft Tonga auf Cena zu, der ihm ebenfalls einen Armdrag als Revanche verpassen kann. Beide Männer nehmen jetzt das Tempo heraus. Die Fans sind von dem Beginn des Matches durchaus begeistert. Cena und Tonga schauen sich an und so zeigt Cena ihm die You Can´t See Me Geste... Tja, das kontert Tonga mit der Middlefinger Gun Geste eiskalt zurück. Das sorgt sogar für einige Lacher im Publikum.

...

Provoziert von der Middlefinger Gun geht der Hollywoodstar wütend und grimmig auf den dreist grinsenden Tonga los. Wilde Punches hageln auf den Mann aus Ozeanien ein, denen dieser versucht gewandt auszuweichen. Doch einige gehen durch und der schwarzhaarige Mann des BC gerät in die Ringseile. Cena hämmert weiter auf das BC Member ein und hat nun den Plan Tonga durch den Ring zu schleudern. Mr. America packt sich den Arm vom G.o.D. aber dieser hält sich fest. Erneut versucht der körperlich kräftigere Cena Tonga in packen, aber eben erneut kann sich dieser an einem der Ringropes festkrallen. Nun reicht es dem Hollywoodstar und dieser will zupacken, doch hat darauf der Bullet Club Frontmann wohl nur gewartet. Geschickt weicht Tonga dem aus, gibt Cena einen an den Hinterkopf mit und schleudert nun seinerseits ihn in die gegenüberliegenden Ringseile. Ungewollt an Fahrt aufgenommen, federt Cena nun in die Ringropes und sieht sich nun dem angeflogenen Tonga ausgesetzt. Mit einem wunderbaren Missile Dropkick streckt er den Hollywoodstar nieder, springt sofort wieder auf seine Beine, lacht einmal kurz laut auf und erhebt seine Hand zu einer sehr markanten Geste.

[Bild: schrifttongay2jsq.png]"... WOOP! WOOP! ... TOO SWEET BABY! ..."

Sofort nimmt Tonga wieder Anlauf, federt in die Ringseile und hämmert Cena einen Running Elbow gegen seine Kinnlade.

...

Beide bleiben auf der Ringmatte liegen und der G.o.D. setzt zum ersten Cover in diesem Match an.

*ONE .....KICKOUT*

So schnell geht es dann auch nicht, beim ersten Cover kommt Mr Hollywood bereits wieder aus dem Cover heraus. Tonga hat sich bereits wieder aufgesetzt und jumpt wieder hoch zu einem festen Stand, jedoch ist auch Cena wieder oben auf und sofort setzt es Schläge für Cena. Tonga kann Cena in die Seile damit drängen und whippt ihn in die Seile. Tonga begibt sich in die Ringmitte, doch der aus den Seilen gefederte Cena kommt mit dem Jumping Shoulderblock angesprungen und trifft den überraschten Tonga. Sofort rennt Cena wieder in die Seile und der nächste aus dem Lauf erfolgende Jumping Shoulderblock soll folgen, doch Tonga kann diesem dann recht gut ausweichen. John landet auf den Knien und kann so den Aufprall kompensieren. Tonga begiebt sich auch direkt wieder zu Cena, doch der kann ihn mit Bodypunches und Schläge in das Gesicht dabei in die Ringecke drücken.

...

Ein Stoß mit dem Ellenbogen folgt und Tonga taumelt etwas angeschlagen aus der Ecke heraus, doch dreht er sich direkt wieder um. Cena hat sich auf den Turnbuckle gesetzt uznd steht auf dem mittleren Seil und... Kann den Tornado DDT ausführen. In Perfektion geht der Move durch und sofort das Cover von Mr. Hollywood an Tonga.

*ONE ..... TWO ..KICKOUT*

Das war knapp! Aber beim Two-Count kann Tonga sein Bein heraustreten und Cena von sich abwerfen. Dennoch hat ihn die Offensive durchaus mitgenommen und das BC Member rollt sich zur Seite, um etwas durchatmen zu können. Cena rauft sich derweil die Haare und diskutiert mit dem Referee, der sich aber von dem wilden Geschimpfe des Hollywood-Stars nicht einschüchtern lässt. Also richtet sich John Cena nun wieder auf und will auf den Mann aus Ozeanien weiter eindreschen - doch da geht ein Raunen durch die Halle. Jubel und lautes gechante brandet durch die Arena, was die Aufmerksamkeit des Amerikaners auf sich zieht. Verwundert dreht sich Cena herum und muss zu seinem großen Ärger beobachten wie ein gewisser Japaner namens Kazuchika Okada unter dem Tosen der Zuschauer in der Halle die Arenarampe herunterschreitet. Wütend lehnt sich Cena an die zur Arenarampe anreihenden Ringseile und beginnt lauthals den Japaner zu beschimpfen und den Ringrichter aufzufordern, dass er diesen wieder vom Ring verbannen soll. Aber der TWE-Offizielle denkt gar nicht daran dem Folge zu leisten - hatte sich Cena doch eben noch eben ein paar unschöne Worte in seine Richtung geleistet. Okada hingehen würdigt den Amerikaner keines Blickes und bleibt in der Nähe des Ringes stehen. Er macht keine Anstalten das Match zu stören, doch zieht er dennoch die Aufmerksamkeit aller auf sich in der Halle ... bis auf einem. Tama Tonga, der sich wieder aufgerichtet hat und durchatmen konnte, pirscht sich langsam an den Hollywood-Star im Ring heran und greift sich Cena. Überrascht und reflexartig versucht dieser dem Bullet Club Frontmann eine zu verpassen, aber er schlägt ins Leere. Ein kleines Gerangel entsteht, Cena gerät in die Ringseile und federt zurück. In Windeseile slidet Tonga hinterher und auf einmal setzt es den LAST BULLET!

...

Ein Aufschrei geht durch die Arena und auf dem Gesicht des Rainmaker bildet sich ein leichtes Kichern, als Cena zu Boden und auf die Ringmatte geht. Tama Tonga hingegen ist das Lachen und Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht zu schneiden und es folgt noch eine kleine Shotgun-Geste des Bullet Club, eher er dann langsam und lässig das Cover gegen den angeschlagenen Hollywood-Star ansetzt.

*ONE .... TWO ....THR ...KICKOUT*

Wow, das war wirklich knapp und Cena konnte der Niederlage gerade noch entweichen. Kazuchika hatte da schon den Sieg für Tonga bejubeln wollen, doch da macht ihm sein Erzfeind einen Strich durch die Rechnung. Trotz des Finishers kann Tonga den Sieg nicht holen und da merkt man ihm jetzt auch ein bisschen den Frust an. Kazuchika steht besonnen da und schaut sich das weiter in Ruhe an. Tonga aber geht nun direkt wieder zu Cena. Er will das Match jetzt hier beenden. Ein weiterer vernichtender Finisher muss wohl her. Langsam zieht er Mr. Hollywood wieder auf die Beine, doch der bringt sich blitzschnell hinter Tonga und kann mit einer enormen Präsent die Spin-out Powerbomb durch bringen !

...

Damit war jetzt überhaupt nicht zu rechnen und damit konnte wohl Okada auch nicht rechnen, der das aber Gelassen hin nimmt. Cena sieht seinen Gegner am Boden, doch da wendet er sich auch schon seinem Erzfeind Kazuchika zu und präsentiert vor ihm den Militärgruß. Okada  schaut sauer herein und springt auf den Ringrand. Sauer schaut er Cena an, die Beiden liefern sich einen Staredown und Cena lacht dem Japaner direkt in sein an gefressenes Gesicht... Da kommt Tonga angerauscht auf dem Boden und rollt Cena ein !

*ONE .... TWO ....THREE!*

*DING DING DING*

Cena kann es nicht fassen. Sofort rollt sich Tonga aus dem Ring und mit einem großen Lächeln im Gesicht hat er einen großen Sieg erringen können. Der Ringrichter folgt ihm noch und streckt seinen Arm in die Luft. Damit ist der Sieg auch obligatorisch besiegelt. Das Theme von Tonga erklingt aus den Boxen und so macht er sich auf den Weg zur Rampe.
[Bild: Tonga_Sieg1.png]
Greg Hamilton: "Ladies and Gentleman, the Winner of this Match by Pinfall ... TAAAAMAAAA TOOOOONGAAAA!!!

Das Theme von Tonga erlischt und die Kamera fokussiert sich wieder auf Cena und Okada. Der Japaner steht noch immer auf dem Ringrand und John Cena ist fuchsteufelswild . Der Blick richtet sich zum Japaner, der dreht seinem Feind den Rücken zu, doch genau das nutzt Cena und rennt auf ihn los und tackelt ihn vom Ringrand genau gegen die Absperrung. Sofort geht Cena hinterher und schlägt auf Okada ein. Ein wilder Brawl entsteht wo beide ordentlich mit ihren Fäusten austeilen, aber auch einstecken müssen. Sofort eilen einige Ringrichter zum Ring und auch ein paar Road Agenten kommen hinzu. Sie trennen die Beiden von einander. Keiner der Beiden versucht noch einmal auszubrechen, doch schauen sie sich noch einmal erzürnt an, bevor die CC die Chance hat, das noch einmal zu kommentieren.

Chris Jericho: „Was ist der Referee bitte? Blind? Get that stupid Idiot outta here.“
Shawn Spears: „Wahrscheinlich wurde er früher oft von der Blindheit verprügelt. Und Okada war schon immer link. Aber ständig von Recht und Ordnung labern, der Vogel.“
Tazz: „Ich hoffe ihr werdet nur diesem Club voller Idioten mal zeigen was es heißt sich mit der Creative Control anzulegen!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]
Zitieren
#3
Das Wrestling Empire befindet sich nur noch eine Woche von dem nächsten Pay Per View entfernt. Viele Fans sind sich sicher, dass diese Großveranstaltung einiges bieten wird - blickt man auf die bisherigen Matches die bestätigt wurden. Davon abgesehen das auch viele Titel auf dieser Card stehen, sorgt sicher auch die Auseinandersetzung zwischen Alexa Bliss und Tessa Blanchard für Aufsehen - immerhin liefern sich diese beiden Damen seit geraumer Zeit eine Rivalität, die vielleicht nächste Woche endlich ihren Höhepunkt erreicht. Aber auch für eine andere Dame ist diese Show ein Traum der endlich in Erfüllung geht. Die Rede ist von Liv Morgan, welche endlich ihre Chance auf den Womens Titel bekommt - lange musste sie dafür kämpfen, dabei musste sie ebenfalls einige Rückschläge hinnehmen aber nachdem wie fokussiert die Jerz Queen auf dieses Match ist, wird den Fans auch dort ein wahres Spektakel erwarten. Und eben jene Liv Morgan erscheint nun auf dem großen Bildschirm in der Halle - denn dieser springt gerade an und sofort wandern die Augen der Fans auf den Titantron und ein tobender Jubel entsteht. Mit einem äußerst gut gelaunten Blick schaut die Blondine in die Kamera - und so wie es aussieht hat sie noch etwas zu verkünden, bevor es nächste Woche dann endlich soweit ist und sie ihren Traum mit dem Gold wahr werden lassen kann.
[Bild: livcappronljth.png]
LIV MORGAN: »Peace Homegirls and Boys. Wisst ihr was heute ist? No? Right, Monday fuckin' Night Inception - und nicht nur irgendeine scheiß Show die niemanden juckt. Heute befinden wir uns bei der letzten Inception, aigth, bevor es nächste Week endlich soweit ist. Für viele ist das nichts weiter als eine weitere PPV-Show, oder ein shitty Monday - but für meinen Ass ist das nicht nur irgendein PPV. Meine Homies da draußen wissen was das für ein Abend für mich ist. Seitdem sich mein Body ins Empire verirrt hat, hatte ich ein Ziel ... and that was the biggest Gold in unserer Division. Ich habe viele things getan um dorthin zu kommen - habe meinen Sistas damals einen Bitchmove verpasst, weil ich blind war und gedacht habe das die Beiden mich ausbremsen. Thanks zu Lexi habe ich aber schnell erkannt, dass niemand daran Schuld ist ... außer meine Base. Ich war an den negativen Dingen schuld und auch daran, dass sich mein Ass immer wieder im Kreis gestruggelt hat. Aber seid ich den Starbitch Titel damals gewinnen konnte, habe ich mich endlich weiter entwickelt und erkannt worauf es ankommt. Wenn man Dreams hat, muss man immer daran glauben und dann ergibt sich die Chance. Und nächste Week ist es soweit ... dort wird mein Match kommen, mein Moment nachdem ich immer und immer wieder zurückgedrängt wurde - und zwar von keiner geringeren als unserer amtierenden Womensbitch Championesse ... Rose und Mary.«

Liv verstummt und schaut relativ ernst in die Kamera. Man merkt bei ihr schnell, dass die sonst so humorvolle Art komplett abgelegt ist und sie diese Worte und dieses Thema sehr ernst nimmt. Das bemerken auch die Fans, woraufhin diese auch lautstark mit dem Jubeln anfangen - die Blondine hat ebenfalls eine enorme Fanbase und viele gönnen ihr diese Chance und besonders viele gönnen ihr einen erfolgreichen Abschluss. Sie hat lange dafür gearbeitet, hat viel trainiert um jetzt in dieser Position zu stehen wo sie sich im Moment befindet. Die Blondine atmet nun einmal tief durch, senkt ihren Blick und spricht dann nur kurz darauf weiter.

LIV MORGAN: »Viele B-Bitches in diesem Roster würden diese Chance als selbstverständlich ansehen, oder behaupten dass das ihr Gold ist. Eine Slut ist sogar schon so kaputt, dass sie einen Titel nachmachen muss und diesen nun herumträgt ... eine crying Situation wenn ich mir ansehen muss, was mit dem Starbitch Titel im Moment passiert und wie dieser behandelt wird. Da sieht man das dieser Titel - oder all Titles - nicht den nötigen Respekt bekommen den sie verdienen ... das diesen Bitches die History egal ist und sie nur sich im Kopf haben und beweisen, was für egoistische Hoes es sind. But ich will hier nicht über die Birds of ridiculous talken, sondern über Rose und Mary. Du kannst über meinen Ass thinken was du willst ... aber du glaubst gar nicht wie sehr ich diesem Match nächste Woche entgegenfieber. Während dein Traum aus irgendwelche Hirngespinsten besteht und die dich für die Super Nanny hältst, bist du ebenfalls kein Deut besser als viele andere  B-Bitches. Auch du siehst es selbstverständlich an, dass du diese Chance damals TWO TIMES bekommen hast und kannst es jetzt nicht ertragen, dass eine Liv Morgan nun auch eine Chance erhält. Du glaubst das ich den Titel wieder zum Bliss Squad holen will ... dabei hat dieses Team rein gar nichts damit zu tun. Dieser Win, diese Chance endlich meinen Traum zu verwirklichen ist der Hauptgrund ... aber das kann dein Twoface Brain nicht kapieren, weil du vermutlich zu viel Farbe inhaliert hast.«

Sie verdeutlicht hier sehr extrem, dass dies kein dummes Gelaber ist. Für Liv ist das wirklich ein Traum den sie schon lange träumt - und nun hat sie endlich die Chance das dieser wahr wird. Und bei solchen Momenten entwickelt man eine Kraft, die einen noch weiter pushen kann - und genau das scheint bei der Blonden gerade der Fall zu sein.

LIV MORGAN: »Wenn wir Beide nächste Woche in diesen Ring steigen, wirst du sehen das ich nicht nur die bin, die immer einen coolen Spruch auf Lager hat - sondern du wirst erkennen das ich auch anders kann und du eine Frau vor dir stehen haben wirst, die für ihren Dream fightet und sich dabei von nichts ablenken lässt. Nächste Woche werde ich dich nicht nur besiegen, sondern wird die ganze World Zeuge davon werden ... wie eine Liv fuckin' Morgan zum ersten mal Wrestling Empire WOMENS CHAMPION wird und jedem Träumer zeigt, dass man für seine Träume kämpfen muss um sie zu verwirklichen.«

Bis eben saß Liv noch auf einem Stuhl, von dem sie sich jetzt erhebt und einen Schritt auf die Kamera zu geht. Die Linse der Kamera bewegt sich natürlich ein Stück nach oben, so dass die Zuschauer wieder das Gesicht der Blonden sehen können - und dieser Blick den man bei der Jerz Queen in diesem Augenblick erkennt, spricht eine eindeutige Sprache. Sie ist nicht fokussiert ... sondern besitzt sie auch den Siegeswillen und davon abgesehen, erlebt man Liv zum ersten Mal so extrem ernst wenn es um etwas geht was sie erreichen kann.

LIV MORGAN: »See you next Week ... Twoface!«

Nach diesen abschließenden Worten verschwindet Liv aus dem Bild und dieses schaltet sich auch kurz darauf ab. Unter dem Jubel der Fans endet diese Szenerie und die Show kann weitergehen - die letzten Schritte bis es nächste Woche zu Honor and Pride geht.

Chris Jericho: „Wie findest du das wenn nächste Woche das Jersey Shore Girl auf den Dämonen trifft?“
Shawn Spears: „Nun, bei unseren Damen könnte ich mir derzeit nichts besseres vorstellen. Und ich denke, wenn das passiert, dann haben wir auch einen neuen Champion. Ich glaube, Liv macht das.“
Tazz: „Dann sind wir schon mal zwei!“
Chris Jericho: „Drei!“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Special Event
Final Information for Tessa Blanchard
https://abload.de/img/1cdk1k.jpg

Chris Jericho: „Ladies und Gentleman, es ist an der Zeit gekommen ... Flexi Lexi hat die letzte Information für Tessa bereit. Shawn erzähl uns mal du hattest schon das Vergnügen einmal mit Tessa öffentlich und mit Flex Lexi über Twitter.“
Shawn Spears: „Definitiv zwei Damen, die on fire sind. Egal ob außerhalb oder im Ring. Beide bekommen von mir eine 10. Und jetzt stell dir mal vor, die beiden würden an einem Strang ziehen, statt gegeneinander. Sie wären DAS dominanteste Team der Womens-Division. Mit Abstand. Darauf lege ich mich fest.“

Ein lauter Knall lässt das Licht in der Halle ausgehen. Alle Zuschauer sind verstummt und fokussieren ihren Blick auf den Eingangsbereich - wo es auch gleich mit dem nächsten Knall weitergeht. Denn ein helles und lautes Feuerwerk kracht los und erhellt die Halle, die bis eben noch in kompletter Dunkelheit gehüllt war.
[Bild: newlexent202nekxz.png][Bild: newlexent20rijkq.png]
Der Rauch ist noch zu erkennen und auch der große Bildschirm flimmert nun kurz herum - ein leichtes Kichern ist zu hören, ehe es auf dem Bildschirm einen Text zu lesen gibt, der von einer bekannten Stimme vorgelesen wird. Ruhig und komplett verständlich.

~B L I S S _ I S _ M A G I C _ S A Y _ A B R A C A D A V R E _ N O W~

Das was die Stimme gesagt hat und diesen einen Namen, lässt die Halle dann schließlich komplett ausflippen. Der Text verschwindet von dem großen Bildschirm und der Jubel nimmt in diesem Moment auch kein Ende - auch nicht als die Theme von ALEXA BLISS einsetzt...


... der Song Abracadavre von Elena Siegman dröhnt nun durch die Boxen - ein bedrohliches Pianosolo eröffnet diesen Song und anhand des Videos was auf dem Titantron zu sehen ist, weiß man auch ganz sicher um wen es sich dabei handelt. Die Rekordchampionesse Alexa Bliss wird sich nun auf den Weg zum Ring machen und wie man es gewohnt ist wenn die kleine Blondine zum Ring marschiert, wird sie lautstark von den Fans bejubelt. So auch hier wieder - kaum erkennen die Fans um wen es sich da handelt, schallt es laute 'LEXA-LEXA-LEXA' Rufe durch die Kehlen der Fans. Die Jubelrufe werden dann auch noch einmal eine Spur lauter, als Alexa dann auch endlich auf der Stage erscheint. Ihr Blick wirkt ernst und sie legt ihren Kopf nun in eine leichte Schieflage nur um dann einen Moment später langsam loszulaufen, ehe das der Ringsprecher Greg Hamilton ausnutzt um die Blondine anzukündigen.
[Bild: twelexentmqkfw.png]
Greg Hamilton: Ladies and Gentleman please Welcome, from Columbus, Ohio, Alexa BLISS!

Alexa kommt dem Seilgeviert nun immer näher. Allerdings klatscht sie nicht mit den Fans ab die sich an der Absperrung befinden - generell beachtet sie die Fans nicht wirklich, sondern hat nur Augen für das Seilgeviert. Diesem kommt sie nun immer näher und bleibt schlussendlich vor dem Ring stehen, bewegt sich dann auf die Ringtreppe und erklimmt mit der Hilfe dieser Treppe den Apron - ehe sie durch die Seile in den Ring steigt und völlig emotionslos zu den Zuschauern blickt. Was folgt ist lediglich ein kurzes Zwinkern mit dem rechten Auge, bis dann die Theme von der Blonden verstummt und es jeden Augenblick mit der ominösen Information losgehen kann. Ein Mic hält Alexa bereits in ihrer Hand und mit einem frechen Grinsen führt sie das Mic nun langsam zu ihren Lippen und ergreift das Wort.
[Bild: lexmic3ktknl.png]
ALEXA BLISS: »Willkommen. Herzlich Willkommen zur final Information für unsere allerseits gehasste Tessa Blanchard ... aber bevor wir zu unserem Sonnenschein kommen, brauch ein anderer Clown eine Antwort auf seinen Schrei nach Hilfe - and here we are, Baron Corbin. So oft wie du über Will oder meine Beziehung zu ihm sprichst, könnte man meinen das du eifersüchtig auf ihn bist ... weil du auch ein Stück von mir abhaben würdest. Anyway, lassen wir die Witze außen vor und kommen zu seinem RAGE OF CORBIN ... oder wie ich es nennen würde: Garbage of Corbin. In nun wenigen Sätzen - mein kleiner Lone Wolf - werde ich dich nun auf das zurückstufen, wo du hingehörst ... gaaaaanz weit nach unten. Während du jede Woche den gleichen Schwachsinn jaulst und über Menschen herziehst, die sich aktuell nicht selbst zu Wort melden können, hast du mit einer Sache recht gehabt die du letzte Woche gesagt hast. Wenn du weiter über mich redest, werde ich dich verhexen ... wobei ich es lieber verschwinden lassen nennen würde. Natürlich werde ich mich nicht selbst darum kümmern, sondern einen von vielen darum bitten dir einen Maulkorb anzulegen - denn ich habe weitaus besseres zu tun, als meine Zeit an so einem Joke wie dich zu verschwenden ... weswegen ich das hier jetzt auch beende. Also - little Wolf - halt in Zukunft deine Klappe, oder man hat dich die längste Zeit hier gesehen ... Bussi!«

Nun wirft sie einen Handkuss in die Kamera und nachdem was Alexa über Corbin gesagt hat, stehen die Fans natürlich wie so oft hinter der Sparkle Queen wenn sie eine ihrer Promos hält. Dennoch scheint nun endlich die Zeit gekommen zu sein, wo es aus Sicht der Fans und auch aus der von Alexa endlich zum interessanten Thema kommt. Denn sie ist ja nicht ohne Grund hier - es geht um eine Information und diese scheint Alexa nun auch thematisieren zu wollen. So erhebt sie das Mic wieder zu ihren Lippen, atmet noch einmal tief durch und spricht dann weiter.

ALEXA BLISS: »Während ich einen Müll nun vor die Tür gebracht habe, kommen wir auch gleich zum nächsten. Vor zwei Wochen habe ich unsere Tessa das letzte Mal besucht und nicht nur dafür gesorgt das sie die Dunkelheit kennenlernt, sondern ihr auch nahe gelegt das sie sich endlich auf das vorbereiten soll, was nächste Woche endlich stattfinden wird. Tess, unser Match worauf die Fans und du solange habt warten müssen, ist nur noch sieben Tage entfernt und noch immer weiß niemand außer mir, was dich nächste Woche erwarten wird. Während du vom sterben redest, rede ich lieber von Dingen die auch wirklich passieren werden. Du hast bereits einige Infos von mir erhalten und dennoch scheinst du dir kein Bild von dem zu machen, was für ein Match wir zwei Hübschen bestreiten werden. Keine Fans. Kein Ring. Keine Regeln. Keine Arena. Kein Ringrichter. NUR DU UND ICH...«

Sie legt eine kurze Pause ein, nur um mit ihrem provozierenden Grinsen zum Eingangsbereich zu schauen. Sie legt ihren Kopf nun in eine leichte Schieflage, ehe sie das Mic wieder erhebt.

ALEXA BLISS: »... und heute - beziehungsweise - in wenigen Augenblicken werde ich nun die letzten Details preis geben. Welchen Namen unser Match hat - wo es stattfinden wird. Aber hier fehlt noch jemand ... eine Person die diese Infos direkt persönlich von mir erfährt ... persönlich, von Angesicht zu Angesicht. Also Tessmaus, beweg deinen Arsch in den Ring ... ich verspreche dir auch, dass ich dieses Mal nichts magisches tun werde - hihi.«

Sie kichert kurz und schaut nun gespannt zum Entrance Bereich. Dabei animiert Magic Bliss die Fans auch Tessa herauszurufen.


Die Beats von 'This Time I want it all' hämmern aus den Boxen, kündigen so das baldige Erscheinen der Queen of Carolinas an und die Fans reagieren darauf überraschend positiv. Als Tessa Blanchard dann schließlich die Stage betritt, steigt die Lautstärke in der Arena an und sichtlich zufrieden, die Dame steht mit dem Rücken zu den Zuschauern und so dreht sie ihren Körper nach links und es folgt ein Augenzwinkern! Doch auch damit nicht genug, die Dame dreht sich perfekt in die Richtung der Zuschauer wo sie kurz ihre Arme zur Seite ausbreitet.

[Bild: TessaEntrance4.png]

Sie könnte sich tatsächlich daran gewöhnen, doch wenn die Fans sie wirklich mehr mögen, dann weil sie sich dazu entschieden haben und nicht, weil Blanchard sich ihnen in irgendeiner Form anbiedern oder gar anpassen würde. So ist sie nicht, war sie nie und wird sie auch niemals sein. Sie lässt ihren Blick durch die nahezu ausverkaufte Arena schweifen, bevor sie sich mit entschlossenen Schritten zum Ring aufmacht. Darauf ist wohl jeder gespannt, doch noch spannender ist für die meisten Fans wohl die Frage, was die Queen nun zu sagen hat. Am Squared Circle angekommen überwindet Blanchard die Stahltreppe mit schnellen Schritten, geht auf dem Apron entlang und nachdem sie sich die Sohlen ihrer Turnschuhe am Mattenrand 'gesäubert' hat, betritt sie den Ring. Langsam geht sie in dessen Mitte, posiert erneut mit ausgebreiteten Armen, bevor sie ein Mikrofon aus der Tasche ihrer Lederjacke zieht und mit einem leichten Lächeln zu den Fans. Wir alle wissen warum sie hier ist! Es ist soweit wir hören der Hermosa zu!

[Bild: 2vgjd6.png]

TESSA BLANCHARD: »Oh Alexa ich glaube so langsam hast du wirklich den Verstand verloren. So scheint es nun mal dass sich Little Miss Bliss also etwas vorgestellt hat wie unser Match nächste Woche ablaufen wird, ohne niemanden um uns herum. Nur wir beide und wir kämpfen darum wer die bessere von uns ist. Und ich weiß Alexa, du bist es die mit ihren Gedanken gerade rumspielt, dass du weißt das du die bessere bist von uns beiden. Ich meine du bist eine Recordbreaking Womens Champion, dir kann auch wirklich niemand das Wasser reichen, mit deinen 214 Tagen gehörst du hier als längste Womens Champion in der Geschichte von The Wrestling Empire - ja auf dich schaut jeder herab. Und viele sind auf solche Rekorde wie du sie stellst neidisch.«

Was scheint hier gerade Tessa Blanchard zu spielen? Ein falsches Spiel? Denn solche Worte kennt man gar nicht von ihr, sie weiß von den Rekorden die Alexa stellt und ja viele schauen immer hinauf zu ihr und das obwohl Tessa wirklich immer Wörter gesagt hatte die ziemlich hart waren, nur jetzt dann sowas?

TESSA BLANCHARD: »Alexa - du wolltest mich hier vor dir stehen haben und jetzt würde nicht nur ich, sondern die Leute Backstage, die Leute die hier sitzen und die Leute die hinter dem Fernsehr warten bis du endlich mit der Sprach rausrückst ... Alexa erzähl es uns ... in welchem Match werden wir nächste Woche uns gegenüberstehen?«

Neben Tessa sind natürlich - wie von der Dunkelhaarigen erwähnt - auch die Fans neugierig und wollen ebenfalls endlich erfahren was sich Alexa für das Match am kommenden Montag ausgedacht hat. Allerdings genießt Alexa gerade diesen Moment, die Leute auf die Folter zu spannen - demnach senkt Alexa ihren Blick nachdem Tessa fertig gesprochen hat und grinst dabei leicht. Die Worte die sie zuerst erwähnt hat, scheinen der Grund dafür zu sein - der Grund für dieses fiese Grinsen. So setzt sich Alexa in Bewegung und umkreist ihre kommende Gegnerin ganz langsamen Schrittes und führt dabei das Mic zu ihren Lippen.

ALEXA BLISS: »Schätzchen, ich habe sicher nicht meinen Verstand verloren - ganz im Gegenteil. Mein Verstand könnte klarer nicht sein, warum sonst glaubst du stehen wir hier gerade zusammen im Ring? Ich habe dich da wo ich dich haben wollte, schon die ganze Zeit über ... und deine Worte über meine Erfolge in dieser Liga sind jetzt was, Tessa, hm? Der Versuch mich rein legen zu wollen, oder eventuell einen Rückzieher zu machen? Hell no - ich weiß was ich erreicht habe ... ich weiß das viele Damen auf mich hinauf sehen und gerne dort stehen würden wo ich es im Moment tue - allem voran du meine Liebe. Wegen deinem Neid befinden wir uns doch genau da wo wir im Moment sind ... du willst der Welt, den Fans und vor allem dir beweisen das du die Beste bist. Aus diesem Grund hast du dein kleines Spielchen mit mir gespielt, aber du konntest nicht wissen das es nicht nach Plan läuft. Du hast das Kapitel abgeschlossen, als ich damals dem Empire den Rücken gekehrt habe ... und wenn dein Ziehvater nicht so eine große Klappe gehabt hätte, wer weiß - vielleicht hättest du dein Ziel ja wirklich erreicht. Anyway...~«

Sie hält kurz inne und komm sogleich auch wieder vor der Dunkelhaarigen zum stehen. Dabei erhebt sich auch ihr Kopf plus Blick wieder und dieser festigt sich an den Augen von Tessa. Es sieht wohl nun endlich danach aus, dass Alexa jetzt zu dem Teil kommen könnte, den hier jeder in der Halle und vor den Fernsehgeräten erwartet. Magic Bliss geht noch einen kleinen Schritt auf Tessa zu, während die Fans still sind und das nutzt die Blondine um das Mic wieder zu erheben.
[Bild: lexmic18xjrh.png]
ALEXA BLISS: »... kann ich dir nicht einmal böse sein. Neid ist eine Sünde und verändert Menschen, demnach wird es Zeit das dein Neid und dein Weg zum scheitern verurteilt wird. Aber eine Sache noch ... im Gegensatz zu dir, habe ich damals nicht gelogen als ich sagte das du eine talentierte junge Dame bist, die es in diesem Business weit nach oben schaffen kann. Nachdem du dich aber dazu entschlossen hast den Weg einzuschlagen den du seit mehreren Wochen gehst, bewegst du dich rückwärts anstatt vorwärts. Aber das wird sich am kommenden Montag ändern, wenn wir zwei endlich in einem Match aufeinandertreffen was die Welt bisher noch nicht erleben durfte. Ich meine, ich rieche deine Neugier bis hier und so langsam scheinen meine Worte dir gegenüber auch endlich zu wirken - das du dich endlich auf das bevorstehende Spektakel konzentrierst und vorbereitest. Aber das kommt zu spät ... oder auch nicht? Vielleicht sorgt die Magie die uns nächste Woche umgibt ja dafür, dass dein kleines Hirni endlich wieder genug Sauerstoff bekommt, damit du wieder klar denken kannst. Nun habe ich euch denke ich, lange genug auf die Folter gespannt, hm? Ich sehe ja schon förmlich die Blicke der Fans, von dir und sicher auch die Fans zu Hause können es nicht mehr erwarten ... welches Match wird es sein?«

Noch einmal setzt Alexa eine Pause ein, senkt dabei auch kurz das Mic und lässt ihren Blick durch die Fanreihen schweifen - dabei muss sie wieder ein wenig grinsen ... was auch so bleibt als die Blondine wieder zu Tessa blickt. Dabei führt sie auch wieder das Mic nach oben, atmet noch einmal tief durch und räuspert sich.

ALEXA BLISS: »FOREST OF MAGIC! Wie es der Name schon verrät, werden wir uns in einem Waldstück gegenüberstehen - der voller Magie und Überraschungen sein wird. Für dich wird das jetzt vermutlich etwas verwirrend klingen ... und sicher auch für die Fans. Aber glaubt mir, dass was ich für Tessa und mich vorbereitet habe, wird in die Geschichte dieser Company eingehen. Ein Match was es noch nie gegeben hat. Ein Match was zwei Frauen bestreiten werden ... for the first time. Wir zwei werden den Main Event zu einem Magic Event machen - das ist etwas, worauf du mir im Prinzip danken solltest. Denn bei diesem Match wird die ganze Welt auf uns schauen und du hast die Chance im Mittelpunkt zu stehen ... etwas was du ja andauernd versuchst. Gefällt dir diese ... magische Überraschung ... sie tut es, oder?«

Mit einem breiten Grinsen senkt Alexa nun das Mic, wartet dabei auf die Reaktion ihrer Gegenüber. In der Tat ist das ein Match was es sicher noch nie gegeben hat ... allerdings auch wenn das alles sehr seltsam klingt, fangen die Fans für einen Moment an zu jubeln und bestätigen damit, dass sie sich schon sehr auf dieses Match freuen.

Chris Jericho: „Forest of Magic Match also - dann schauen wir mal wie Tessa darauf reagieren wird - look at her Face hahahaha.“
Shawn Spears: „Hätte ich nicht selbst ein Match, dann würde ich mich Sabin-like in einer Baumkrone verstecken und mir das Match aus allernächster Nähe anschauen.“

TESSA BLANCHARD: »... Und dann sagst du uns allen du hast nicht deinen Verstand verloren ja? Ich weiß nicht Lex, vielleicht ja, vielleicht aber auch nein ... meine Worte die ich hier gerade für dich parat hatte ja sie waren ernst gemeint aber wir kennen ja deine Gedanken immer. Wenn sich eine findet die mal wirklich gut über dich redet, dann hat Alexa Bliss ihre Gedanken und sie malt sich ihre Welt wie sie es ihr gefällt. Allright Lex. Was willst du jetzt noch von mir hören? Ich habe dir gesagt, egal in welchem Match wir uns gegenüberstehen werden, ich akzeptiere deine Herausforderung? Ja Alexa, vielleicht stellst du es jetzt als größten Fehler von mir da, ich weiß es dass du es sagen wirst deswegen werde ich es einfach für dich übernehmen. Doch du weißt es ich werde keiner Herausforderung aus dem Weg gehen und ja auch wenn ich nie in so einem Match stand, es wird mir ein Vergnügen sein, in diesem Match teilzunehmen, Geschichte zu schreiben und wie auch immer aus diesem Match als Siegerin rausgehen!«

Tessa ist schon mal Siegessicher.

TESSA BLANCHARD: »Hast du damit gerechnet Alexa? Hast du? Hast du wirklich geglaubt ich werde mich so einer Herausforderung entziehen? Ich weiß wie sehr du dich darauf freust mir gegenüberzustehen in der nächsten Woche, all dass was du dir in den letzten vier Jahren hier aufgebaut hast, wird zu Ende gehen und ja ... ich werde dein Ende sein Alexa! Es ist das letzte Kapitel in der Geschichte von Alexa Bliss sein und Tessa Blanchard wird der größte Teil sein in dieser Geschichte, ein neues Zeitalter ist angebrochen Alexa und du wirst kein Teil mehr davon bald sein!«

Gewagte Worte, mit denen man nicht wirklich rechnen konnte. Aus diesem Grund legt Alexa auch einen leicht überraschten Blick auf, ob das jetzt an der furchtlosen Antwort liegt, oder dem was Tessa wieder glaubt zu wissen ... was die Blondine denkt und wie sie jetzt selbst reagieren würde.

ALEXA BLISS: »Ist das so? Du willst für das Ende meiner Geschichte sorgen? Wenn du das genauso meinst wie zu wissen was ich denke, was ich sagen oder wie ich reagieren würde, naja ... dann wäre das ein Schuss in den Ofen meine Liebe. Du weißt nichts über mich - du glaubst es zwar, dass ich mir immer alles so zurecht drehe wie ich es für richtig empfinde, aber es sind reine Theorien und Vermutungen die leider nicht aus dem Wahrheitsdorf stammen. Viele andere Damen vor dir haben selbiges versucht und geglaubt das sie wissen wie ich bin ... du wie all die anderen, dreht euch die Welt und Worte so hin wie es euch passt ... ich dagegen sage das was ich denke und wenn ich halt meistens die Wahrheit sage, kann ich leider nichts dafür. Anyway, willst du wissen was ich gerade denke, wie ich über deine plötzliche zielstrebige Wandlung denke? Es freut mich das du endlich Augen für das hast, was just in diesem Moment wichtig ist und das du keinerlei Scheu hast dich dieser Herausforderung zu stellen. Ehrlich, ich habe jetzt mit deinen dummen, sinnlosen und geckenhaften Sprüchen gerechnet - aber du hast mich doch tatsächlich positiv überrascht ... Magic!«

Keine Ironie und auch kein Sarkasmus - diese Worte waren ernst gemeint und Tessa hat es wirklich geschafft Alexa zu überraschen. Das kann man neben den Worten auch deutlich aus dem Gesicht von Magic Bliss lesen ... aber das schien der Blonden auch durchaus zu gefallen. Dadurch das sich Tessa jetzt endlich auf das konzentriert was ihr bevorsteht, schien Alexa sich jetzt nur noch mehr auf dieses Match zu freuen. Was in diesem Augenblick aber wohl sowohl bei Alexa als auch bei Tessa der Fall ist. Es sei denn Tessa hat ihr Pokerface aufgesetzt, was man irgendwie nicht glauben kann. Auch sie wird die Worte ernst gemeint haben. Nun, nachdem für den Moment die Stille die Oberhand gewonnen hat, ändert das Alexa wieder in dem sie ins Mic spricht.

ALEXA BLISS: »Jetzt ist meine Frage - obwohl sie sich ja eigentlich von alleine beantwortet - ob du mit dieser Reaktion gerechnet hast? Uhhhhmmm, nein hast du nicht - und genau das gleiche wirst du auch in der nächsten Wochen zu hören bekommen, wenn man dich fragt ob du das letzte Kapitel in meiner Geschichte gewesen bist, ob du Alexa Bliss vernichtet hast ... NEIN HAST DU NICHT!«

Die Fans sind weiterhin wie elektrisiert und geben keinen Ton von sich. Viel zu sehr scheinen sie von diesem Geschehen hier fasziniert zu sein - langsam bewegt sich Alexa allerdings nun einen Schritt auf Tessa zu und blickt ihr tief in die Augen.

ALEXA BLISS: »Aber auch wenn du scheitern wirst, lernst du vielleicht etwas aus dieser Reise die dich erwartet. Vielleicht fängst du dann endlich wieder an den Blick nach vorne und nicht nach hinten zu richten ... denn du hast keinerlei Vorstellung von dem, was ich zu leisten im Stande bin. Das nächste Woche ist meine Welt ... ein Ort der schon viel zu lange nicht mehr besucht wurde. Aber nun wird er mit dir eine - für den Moment - geschwächte Präsenz serviert bekommen und zusammen mit der Magie die diesen Ort beherrscht, wird das ein Trip den du nie wieder vergessen wirst ... Schätzchen. Und mache mir nichts vor ... ich spüre die Anspannung die dich umgibt ... die Zukunft, wo man nicht weiß wohin sie führt, kann schon verdammt gemeint sein - nicht wahr, Tess?«

Tessa schaut auf Bliss, ja sie spürt ja förmlich wie sie sie in den Händen gerade festhält. Ihre Welt also, doch Bliss setzt noch einen drauf.

ALEXA BLISS: »Hier wirst du mich nächste Woche finden - ich freue mich, Schätzchen!«

Sie schnippt mit ihrem Finger und plötzlich nachdem die Lichter kurz ausgingen, eröffnet sich ein Schweinwerfer rund um Tessa Blanchard und einer Sache die im Ring vor ihr liegt. Die Tochter von Tully erhebt sie und hat eine Karte vor sich ... ihr Blick geht drauf, dort ist wohl Bliss aufzufinden.

[Bild: 52e9kho.png]

Chris Jericho: „Wisst ihr wenn ich auch sowas machen würde mit dem Dipshit Pumpkinhead Omega - er würde Angst haben vor mir.“
Shawn Spears: „Hat er doch. Oder hast du ihn heute schon gesehen?“
Chris Jericho: „Stimmt - what a Piece of Shit haha.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Der Abend neigt hier in Rapid City, South Dakota neigt sich langsam dem Ende zu und die Sonne geht unter. Monday Night Inception #150 steuert seinem Höhepunkt entgegen. -  Dem Main Event-Match von Drew McIntyre und El Phantasmo. Doch noch ist es nicht soweit. Die Regie ermöglicht uns einen weiteren Blickfang hinter die Kulissen des TWE Universums. Genauer gesagt schaltet eine Kamera auf die Dachterrasse des Rushmore Plaza Civic Center, an der jemand an der Brüstung lehnt und sich den untergehenden Feuerball anschaut. Sie ist der Show heute ferngeblieben ... wer kann es der Pirate Princess auch verübeln, bei all dem was gerade los ist. ...
[Bild: Kairi_Backstage1.png]
Auf ihrem Gesicht spürt sie die letzten Sonnenstrahlen des Tages, ehe Wolken den anstehenden Nachthimmel verdecken. Das Licht des Tages verschwindet. Kairi schaut leicht nach oben und beobachtet den leichten Wetterumschwung.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"... Es sieht wohl nach Regen aus. ... *Seufz* ... Was sie wohl gerade macht? ..."

Ein leichtes Donnern ist in der Ferne zu hören, als die kleine Japanerin ihren Blick über die Weite des Horizontes wandern lässt. Auch fallen bereits einige kleine Regentropfen auf die Stadt nieder. Doch erhallt eine Stimme diese doch friedvolle Atmosphäre.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Warum fragst du sie das nicht selbst! - Dienerin ..."

Erschrocken dreht sich die Pirate Princess herum und erblickt in der Nähe des Einganges zur Dachterrasse ihr Freundin an einer Wand lehnend - oder eher besser was davon übrig ist. Grinsend schaut sich die Gestalt die Reaktion auf dem Gesicht der kleinen Japanerin an, die versucht die Fassung zu bewahren. Ihr dürfte durchaus bewusst sein, was dieses Wesen von ihr will. Kairi verschränkt die Arme und blickt argwöhnisch zu Asuka herüber.
[Bild: Asuka_Beast2.png][Bild: Kairi_Backstage2.png]
[Bild: kairihojo79jjz.png]"... Es war nur eine Frage der Zeit, bis dieses "Gespräch" stattfinden würde. Stimmt's? ..."

Die leichte Unsicherheit ist in der Stimmlage Kairi's unschwer zu überhören. Auf den schicken Blazer der kleinen Japanerin fallen nun auch die ersten Regentropfen nieder, als sich das Wesen in Bewegung setzt und ihr doch langsam näher kommt.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Tze Tze Tze ... immer noch so Stur und Argwöhnisch. Hast du kleines Ding denn nichts gelernt? Du kannst so viel um Hilfe suchen, Gnade betteln oder versuchen mir Schaden zu wollen! Wie du gesehen hast - ES BRINGT NICHTS! Das Schicksal ist unausweichlich ... Hihi ... ICH gewinne! DU, deine kleine Vogelfreundin und dieses kleine naive Göhr, was du als deine Busenfreundin ansiehst ... VERLIERT! ... So war es von Anfang an und so wird es ENDEN! Und hoffe erst gar nicht, dass dir dein "Beschützer" zur Seite eilt - der hat sich selbst in eine schöne Sackgasse manövriert! Glaubt dieser alte senile Sack kann ihm helfen! Dass ich nicht LACHE! Der ist genauso ratlos wie der Rest von euch erbärmlichen Menschleins! Also weine, kreische, beschimpfe oder drohe soviel du willst. SCHLUSSENDLICH BEKOMME ICH WAS ICH WILL! ... solltest du mich aufhalten wollen, werde ich SIE leiden lassen!  ..."

Die Worte des Shinigamis, der sich in Asuka eingenistet hat, treffen Kairi sichtlich. Donner hallt über die Terasse und ein Blitz erhellt den dunklen Himmel. Der Regen prasselt herunter auf die beiden Japanerinnen. Die Pirate Princess ballt vor Wut eine Faust.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"... DU WIRST IHR KEIN HAAR KRÜMMEN! Und ich ... nein WIR ... werden dich dahin zurückschicken, wohin du gehörst! Ins NICHTS ... in die BEDEUTUNGSLOSIGKEIT! ... wo du niemandes Verstand mehr vergiften kannst. Ich werde meine Freundin zurück bekommen und wenn ich dafür ihr wehtun muss! Hast du mich verstanden??? Ich weiß ganz genau was du bist mitlerweile! Du bist genauso feige, wie übermütig! Oder muss ich dich an das letze Mal erinnern, als du mir gedroht hast? ..."

Nun ist es Kairi, die sich wütend und entschlossen der Herrin nähert - die Überrascht von der Reaktion etwas zurückweicht.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"... Ganz genau! Du erinnerst dich. Du bist abgehauen! Hast dich in den Tiefen der Traurigkeit meiner Freundin versteckt, wie eine Kakerlake im Keller! Aber das wird aufhören! ..."

Vom Regen getränkt erhebt Kairi die Faust. Ein Donnern hallt erneut über den Nachthimmel, als die Herrin sich dem Schlag von der kleinen Pirate Princess ausgesetzt sieht, als dann ... ein tiefer Atemzug über das Gesicht der verfluchten Geisha zieht.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... *Keuch* *Keuch* *Keuch* ... Kairi warte! *Keuch* *Keuch* *Keuch* ..."

Wankend kippt die Herrin nach vorne ... doch haben sich ihre Gesichtszüge stark verändert. Im letzten Moment realisiert die Pirate Princes dies und fängt die stark geschwächte Asuka auf. Die Arme um ihren Hals gewunden, ist ihre Freundin den Tränen nahe. Auch Kairi muss sich gerade erst einmal sammeln und die Situation verarbeiten. Überrascht und verwundert versucht Miss Hojo irgendetwas zu sagen, aber das tiefe Schluchzen was aus ihrer Freundin herausbricht.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Kairi ... Cry ... es tut mir so leid. Ich wollte nicht ... Cry ..."

Eine feste Umarmung und Asuka scheint sich etwas zu beruhigen. Auch Kairi fängt sich nun langsam wieder.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"... Wir schaffen das irgendwie. Du musst uns helfen, es in Schach zu halten. Wir werden dich retten - ich schwöre es dir ..."

Der Regen prasselt auf die beiden ein und durchnässt sie. Doch keimt ein Hoffnungsschimmer im Gesicht der Geisha auf. Zuversicht ist ein starkes Gefühl und Hoffnung eine ebenso starke Macht.

[Bild: schriftasukaawkqd.png]"... Es tut so weh. Dieser Schmerz ... dieser seelische Schmerz. ... Ich ... Cry ... Ich werde dieses Biest versuchen aufzuhalten! Bei allem was mir heilig ist! Und wir werden wieder an unserem Tisch sitzen, gemeinsam! Und das Kirschblütenfest feiern ... Cry ..."

Ein herrliches Lächeln füllt das Gesicht der Pirate Princess, als sie dies vernimmt.

[Bild: kairihojo79jjz.png]"... wie ich mich darauf freue ..."

Der Gedanken an die goldene Zukunft lässt auch Kairi's Hoffnung wieder entflammen. Als die Pirate Princess einen kurzen Blick zur Seite wagt und den Horizont betrachtet, fällt ihr plötzlich ein kleiner Vogel auf, der sich auf der Brüstung eingefunden hat. Schwarze Federn und blaue Augen ... ist das etwa Ambraxx?

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... So dumm! So naiv! Du fällst aber auch immer auf den gleichen Trick herein ... KLEINES. DUMMES. DING! ..."

Ein kalter Schauer fährt der kleinen Japanerin den Rücken herunter, als sie diese Worte in der bedrohlichen Stimmlage der Herrin vernimmt. Ihr Blick wandert sofort erschrocken wieder zu ihrer Freundin herüber und sie erblickt die hässlich grinsende Fratze des Shinigami.
[Bild: Forgiven_Antrax1.png][Bild: Asuka_Beast7.png]
Sofort packt sich unter dem Prasseln der Regentropfen und dem Donnern des Himmels das Biest die kleine Japanerin und schleudert diese gegen die Brüstung der Dachterrasse. Kairi hält sich den Kopf, während sich die Gestalt zu ihr herunterbeugt.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Sagt doch einmal, Prinzesschen ... wie fühlt sich das an Schmerzen zu haben? Ich kenne diese nur aus Erzählungen und dem Geheule eurer kleinen nervigen Freundin! ..."

Wütend tritt das Wesen auf die am Boden liegende Kairi ein. Das Gelächter hallt durch den dunklen Nachthimmel, als die kräftige Gestalt Hojo über die Dachterrasse schleudert und schlussendlich über die Brüstung hält. An den Haaren gepackt, blickt Kairi in den Abgrund unter ihr. Ein Regentropfen ringt ihre Wange herunter - oder ist es gar eine Träne? Der Vogel auf dem Geländer lässt ein lautes Krächzen verlauten und erhebt sich nun wieder in die Lüfte.

'Erscheine'

Erneut ist das laute Krächzen nun zu vernehmen, lauter bedrohlicher, inniger!

'ERSCHEINE!'

Lauter Donnerhall dröhnt nun durch die Stille der Nacht und Blitze zucken durch den Himmel. Erst jetzt sieht man Schemenhaft eine Gestalt im schwarzen Ledermantel auf den Steinen der Dachterasse landen.  Ein klackendes Geräusch ist zu vernehmen und schließlich blicken die schwarzen Augen auf. Anscheinend hatte sich Forgiven im Hintergrund gehalten und nun war es wohl an der Zeit einzuschreiten. Forgiven hebt ihre Hand und winkt Asuka nun mit langsamer Geste zu sich.

Forgiven
"Vielleicht solltest du dich mal mit jemanden messen der in deiner Liga spielt, krümmst du ihr ein Haar wirst du es auf Dauer bereuen das schwöre ich dir!

Forgivens Stimme ist kühl aber durchaus hörbar. Der Blick der Herrin wandert mit ihrem üblichen überheblichen Grinsen herüber zu der geisterhaften Rabenfrau.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Das hat ja ganz schön lange gedauert, bis IHR hier mal aufkreuzt? War die Kinderschminke etwa alle und ihr musstet ersteinmal shoppen gehen? ... Hihi ..."

Die Herrin lässt von der angeschlagenen Kairi ab, welche erneut zu Boden geht und an der Brüstung liegen bleibt.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... Und was genau wollt ihr jetzt machen, Vogelfrau? Soll ich für euch wieder etwas Rauch wegpusten? Oder verschwindet ihr einfach gleich wieder in eurer kleines Kabuff, weil ihr Angst habt nass zu werden? ..."

Die Gestalt wahrt einen gewissen Abstand zu Forgiven, stellt sich aber zwischen ihr und der kleinen Japanerin. Forgiven selbst schliesst die Augen und lacht leise. Ja sie lacht dabei, denn sie weiss das dieser Geist vor ihr durchaus in der Lage gewesen war ihre Tricks damals zu überlisten, aber nicht heute. Heute hatte sie sich etwas ganz spezielles ausgedacht.

Forgiven
"Rauch? Nein denn heute werdet ihr Brennen! Ich bin es leid mit euch! And the Flames Returns! Ihr wollt diesen Körper für euch, dann geht darin unter!"

Forgiven hebt nun ihre Hände und durch die Steine der Dachterrasse schießen zur linken und rechten Asukas mannshohe Flammensäulen zur dunklen Nacht hinauf. Man hört deutlich Forgivens Stimme. Anscheinend hatte sie sich in einigen Büchern der dunklen Magie weiter belesen, und scheint festen Willens nun das Feuer gegen sie auch einzusetzen. Fast glaubt man die Krähen welche sich auf dem Geländer niedergelassen haben würden mit ihr lachen.

'Brennt, Brennt, Brennt BRENNT!'

Forgiven
"Auf das die Flammen euch reinigen werden....besser in diesen untergehen als unter eurer Knechtschaft zu stehen"

Wie war dies möglich? Es ist eigentlich nicht zu erklären aber die beiden Feuersäulen wandern nun auf die Herrin zu um sie wohl zu läutern. Leicht panisch schaut sich die Gestalt im Körper der Herrin um sich. Die Feuerwand kommt bedrohlich näher und treibt die verfluchte Japanerin von der angeschlagenen Kairi weg. Wie hat Forgiven das nur gemacht? Denn dem aufmerksamen Zuschauer fällt leicht auf, dass der Regen, der immer noch vom Himmel herunterfällt an den Feuersäulen nicht verdunstet. Doch bemerkt dies der vor Wut rasende Shinigami nicht und da dieser die Signale des Körpers nicht fühlt, den er befallen hat, spürt dieser auch nicht, dass die Säulen keine Wärme abstrahlen. Mit dieser List schafft es die Rabenfrau nun tatsächlich den Geist wegzudrängen Richtung Ausgang, was diesem sichtlich missfällt. Kreischend spuckt dieser weiter Gift und Galle.

[Bild: schriftasuka206jmm.png]"... FREUT EUCH! Diese Runde geht an euch! Genießt euren kleinen Erfolg! Denn er wird nicht lange währen! Ihr wollt einen Kampf? Den könnt ihr haben! Und bringt doch gleich dieses nutzlose kleine Stück Dreck mit, was da so schön den Boden vollblutet! ICH WARTE AUF EUCH ... BEI HONOR & PRIDE! ..."

Mit einer Mischung aus lautem Gelächter und wütenden Schrei flüchtet der Shinigami vor der anfliegenden "Feuersäule" und Forgiven eilt zu der am Boden liegenden Kairi.

Der Plan hatte geklappt. Aber lange würde sich dieses Wesen nicht täuschen lassen. Behutsam nimmt Forgiven die kleine Japanerin auf ihre Arme. Dieser Kampf war vielleicht gewonnen aber der Krieg noch lange nicht. So wendet sich Forgiven nach links und schreitet mit Kairi und Ambraxx der sich auf ihrer Schulter laut krächzend niedergelassen hat der Dunkelheit zu , welcher alle Drei verschluckt .

Forgiven
"Ich weiss mein Feund, ich weiss....."

Chris Jericho: „Sie ist so ein Grusel, ihr solltet wirklich nächste Woche bei Honor & Pride einschalten.“
Shawn Spears: „Also ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich traue dieser Japanerin nicht ein Stück. Schaut euch die mal an! Als nächstes verschickt die noch komische Videos und so. Aber ... diese Forgiven. Irgendwie kommt mir die bekannt vor.“
Tazz: „Mir nicht ... aber du solltest mal deine Frau fragen.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Main Event
Singles Match
https://abload.de/img/7xbjs3.jpg

Drew McIntyre vs. El Phantasmo
Status: › Match wird auf Postern beworben ‹
Writer: El Phantasmo [Chris]


Ladies and Gentlemen – IT’S CHELSEA-TIME!!! Und offensichtlich ganz ohne Groll der Fans, die ihr den Beitritt zur Creative Control nicht übelzunehmen scheinen, aber wieso auch?! Sie hatte früher am Abend zu Tyler Bate gesagt, dass die CC im Herzen gut sei und sie aus den Herren „wahre Gentlemen“ machen wolle… ein Unterfangen, das vermutlich nicht von Erfolg gekrönt werden dürfte, doch die Fans wollen Chelsea erst mal in dem Glauben lassen und jubeln ihr wie gewohnt aufmunternd zu… und da ist sie auch schon! Auf der Stage erscheint sie, die Haare wild zerzaust, der Lippenstift rund um den Mund verschmiert und das Make-Up um die Augen lässt sie fast schon aussehen, wie ein Panda… In den Händen hält sie ein Tablett, welches bestückt ist mit einigen großen Plastik-Bechern, teils mit heller Flüssigkeit gefüllt, teils mit rötlicher Flüssigkeit gefüllt, doch beide Sorten haben eine Gemeinsamkeit: große, schwimmende Kügelchen und dicke Strohhalme, durch welche diese Kügelchen mit Sicherheit durchpassen! Oh ja, Chelsea hat sich etwas einfallen lassen, nachdem der Champagner wohl ein wenig „zweckentfremdet“ wurde und präsentiert hier ihre Interpretation von „a little bit of a bubbly“! Freudestrahlend marschiert sie die Rampe hinunter und nähert sich dem Kommentatorenpult an, auf welchem das Tablett vorsichtig abgestellt wird – schließlich ist das Ding nicht gerade leicht und sie eben keine gelernte Kellnerin! Und – hey, jetzt ist auch zu erkennen, dass neben den Bechern auch noch ein paar bunte Servierten verteilt sind, auf denen kleine Tütchen mit Gummibären sowie auch Kirsch-Lollies liegen… so ein kleiner Bonus kann doch nur gut ankommen, oder?!

Chelsea  Green
Hey Chris, hier bin ich! Ich hab da ein bisschen Bubble-Zeugs für euch mitgebracht – wo ist mein Platz?!

Natürlich wurde sie nicht nur hier her bestellt, um Getränke zu liefern, oder? Schließlich gehört sie ja jetzt auch voll dazu und ist integriert und so! Noch, bevor ihr ein Platz angeboten wird, für den wohl entweder jemand gehen muss oder aber ein weiterer Stuhl muss hier her gebracht werden, beugt sie sich zu Chris Jericho herüber, um ihm – gut hörbar über das Mikrofon – etwas zuzuflüstern…

Chelsea  Green
Ich hab da übrigens noch ein paar echt kreative Ideen… zum einen sollten wir echt ne Whatsapp Gruppe aufmachen, damit wir uns immer direkt austauschen können! Und zum anderen sollten wir mal über meinen Freund reden, er hat zwar noch nicht zugesagt, aber… wir machen so gut wie Alles zusammen!

Jaaaaaaaa… ähm… perfekter Ort, um das zu besprechen, hm? Jericho, Spears und Tazz schauen in die Richtung der Dame, absolut nicht der perfekte Ort und echt nicht die perfekte Zeit sowas anzusprechen oder nicht? Chris hatte ihr zwar mitgeteilt sie sollte doch einfach mal den Bubbly rüberbringen, damit dies mal hier etwas besser von Statten geht aber jetzt noch solche Sachen anzusprechen. Doch Jericho der sitzen bleibt, schaut zu Chelsea.

Chris Jericho: „Chelsea um ehrlich zu sein solltest du uns eigentlich nur den Bubbly bringen, das hast du getan. Merci.“

Welch enttäuschung für Chelsea - dennoch hat sie ja schon mal einen guten Job geleistet nicht wahr? Jericho schnappt sich vom Tablett die Becher einen für Tazz, Shawn bekommt einen und Jericho. Natürlich ist ja noch ein Becher dort, der sollte für Chelsea sein aber sie bekommt keinen.

Chris Jericho: „Das war dann alles Chelsea.“

Einen kurzen Moment lang verharrt Chelsea hier lächelnd und immer wieder blinzelnd – hat sie sich da gerade verhört? Das klang ja gerade so, als wolle er sie direkt wieder wegschicken! So ein Unfug, sie gehört jetzt mit dazu, also wird sie auch bleiben! Sie scheint zu überlegen, ob sie etwas dazu sagen soll, entscheidet sich jedoch dazu, sich hier etwas umzusehen, und – wow, großartig! Da bekommt sie von einem der Fans hinter der Absperrung einen Klappstuhl gereicht, scheinbar steht der lieber – aber in wenigen Augenblicken wird ja auch der heutige Main Event anstehen! Mit einem freundlichen Danke! nimmt Chelsea den Stuhl entgegen und sucht sich nun den besten Platz – mitten zwischen ihren Kollegen! Nein, natürlich setzt sie sich nicht ins Abseits, SIE GEHÖRT DAZU!!!!

Chelsea  Green
Ja dann… kanns ja jetzt weitergehen! Was kommt als nächstes?

Noch während sie die Frage stellt, beugt sie sich nach vorn und schnappt sich den Bubble Tea, der eigentlich für Shawn Spears gedacht war.

Chelsea  Green
Cheers!

Da wird der Becher auch angehoben und direkt am Stohhalm genuckelt… das Zeug ist einfach lecker und so herrlich erfrischend! Da hatte sie wirklich eine grandiose Idee. Und so ist sie jetzt also die vierte Kommentatorin am Pult. Ein Glück haben wir nicht hier die Authors of Pain oder Scott Steiner noch an der Seite von denen. Chris, Shawn und Tazz erheben also mal kurz ihre Becher. Chelsea die etwas näher an Chris sitzt, bekommt plötzlich etwas zu staunen. Er trinkt es ... UND SPUCKT ES WIEDER AUS!

Chris Jericho: „WAS IN GOTTES NAMEN IST DENN DAS?!“

Jericho wirft den Becher einfach nach vorne weg, das Getränk liegt jetzt dort.

Chris Jericho: „Trinkt dieses ekelhafte Gesöff nicht! CHELSEA! DEN BUBBLY ... WAS IST DAS?“

Chelsea verfolgt das mit großen Augen… das hat er nicht wirklich getan!

Chelsea  Green
Das ist Bubble Tea, du Banause!

Da hat er einfach den Becher weggeworfen… so geht das aber nicht!

Chelsea  Green
Ich habe mir extra vie…

Tja, das war es wohl mit dem Protest von Chelsea, denn sie wird jäh unterbrochen von der Musik des ersten Teilnehmers am heutigen Main Event!

Chris Jericho: „Hier greif dir einen Kopfhörer - da kannst du nichts falsches machen. Hoffentlich ...“

Die Halle verfinstert sich und einzelne Scheinwerfer suchen auf der Bühne nach dem Herrn, der jetzt kommt. Dieses Schauspiel ist selbstverständlich bekannt. Die Crowd ist zwiegespalten. Weder jubelt noch buht sie. Die Scheinwerfer beenden ihre Suche und die Dunkelheit übernimmt erneut die Oberhand im Saal. Während das Titantron den Namen "The Choosen One" langsam vergrößert, betritt eine komplett in einen schwarzen Mantel gehüllter Mann, die Bühne. Die Eingangsmusik ertönt und die Scheinwerfer bündeln ihr Licht auf die Bühne um "The Choosen One" sichtbar erstrahlen zu lassen. Vereinzelt werden missbilligende Rufe laut. Die Crowd ist sich unsicher gegenüber diesem Mann. Der verhüllte Mann senkt den Kopf und schlägt seine Kapuze hinter sich um die schwarze Haarpracht zu präsentieren. Langsam hebt Drew McIntyre seinen Kopf und schaut gegen den Himmel. Die Musik wird unterbrochen und erneut wird das Licht abgestellt.
[Bild: McIntyre_Entrance1.png][Bild: McIntyre_Entrance2.png]
Das Titantron erstrahlt den Namen "The Choosen One" in blau - weißem Licht und "The Choosen One" brüllt "Freeeeeeeeeedooooooomm" in die Decke des Saales. Drew McIntyre schaut auf die Bühne.

Greg Hamilton: "Introducing now from Ayr, Scotland, weighing two hundred and fifty pounds The Choosen One, Drew MCINTYRE!"

Vereinzelt ertönen abweisende Rufe. Generell ist die Crowd ruhig. Drew McIntyre geht langsam zur Bühne mit immer schneller werdenden Schritten und rutscht im Vollsprint unter das unterste Seil hindurch. Er springt auf und brüllt erneut "Freeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeedddddddddddooooooooooooooooooommmmmmmmmm".

Doch im nächsten Moment verabschiedet sich die komplette Lichtanlage und die Fans auf den Rängen können im ersten Moment nicht einmal mehr die eigene Hand vor den Augen sehen. Doch natürlich dauert es nur wenige Sekunden, bis hier eine Vielzahl von Handys aufleuchten und ein wenig Licht ins Dunkel bringen für den einen oder anderen Zuschauer. Aber das hätten sie sich sparen können, denn da springt plötzlich der Titantron an…


Ja, das kennen wir bereits aus der Vergangenheit – PLASMIC ENERGY ON! Wir gleiten durch einen rosafarbenen Tunnel, zu dem wir auch erst einmal eher befremdlich bis gewöhnungsbedürftige Töne zu hören bekommen. An dessen Ende kommt es zu immer mehr Bildstörungen, während die „Musik“ immer mehr ihrem ersten Höhepunkt entgegensteuert. Da ist dann auch die Silhouette des Mannes auf dem Tron zu sehen, der hier gleich erscheinen wird und natürlich geht es dabei um den Mann, der hier wohl gleich sein zweites Match nach dem Comeback bestreiten wird… ein Name, den wir dann auch in großen Buchstaben ablesen können…

- EL PHANTASMO

Hinter dem Namen wirbeln bereits die neonfarbenen Strahlen, rotieren in Pink und Blau hin und her, während eine mächtige Stimme zu hören ist…

I’M A FUCKING HEEEEAAAAADBAAANGAAAAA!

Und nun geht es erst so richtig los, denn nun sind auch die „Laserstrahlen“ in der Arena zu sehen. In Pink und Blau rasen sie ohne ein erkennbares Muster durch die ansonsten noch immer dunkle Halle. Das ist dann auch der Zeitpunkt, zu welchem EL PHANTASMO, MR. TOP TIER ALL EVERYTHING, die Stage betritt, etwas, was aber nur so richtig durch die hell leuchtenden LEDs seiner Lederjacke und der fluoreszierenden Brille, die hier nun ebenfalls leuchtet, auffällt. Kurz bleibt der Kanadier hier auf der Rampe stehen, nickt mit dem Kopf etwas zu seiner eigenen Musik und im nächsten Moment geht es dann über die Rampe in Richtung Ring. Auf dem Weg dorthin ist er dann auch darauf bedacht, Abstand zu den Fans zu halten, etwas, was wenig mit Covid-19 und mehr mit Ignoranz zu tun hat. Am Ring angekommen, steigt er über die Ringtreppe auf den Ringapron, geht diesen noch etwas seitlich am Ring entlang und steigt dann von außen ein Turnbuckle nach oben, steht auf diesem und hat dem Ringinnern seinen Rücken zugewandt. Die Musik wird weitergespielt, das Licht schaltet sich jedoch hinzu und just in diesem Moment springt El Phantasmo mit einem spektakulären Salto rückwärts bis zur Ringmitte! Dort kommt er perfekt auf beiden Füßen auf, geht jedoch in einer flüssigen Bewegung dazu über, auf ein Knie runter zu gehen und die Arme vor seinem Körper zu seiner typischen Pose zu verschränken.

Greg Hamilton: "Introducing now ... from Vancouver, British Columbia, Canada, weighing 196 pounds ... EEEEEEEEEEEEL PHAAAAAAAAANTAAAAAAAAAAASMMOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!!!"

Oh ja, er hört seinen Namen gerne, vor allem laut und langgezogen, so gerne, dass ihm kurz die Kontrolle über seine Gesichtsmuskeln und Motorik verloren zu gehen scheinen, denn er geht dazu gerade ab und geht nun gar komplett zu Boden. Alles natürlich Show und so rollt er sich im nächsten Moment aus der liegenden Position zu den Ropes und offenbar verlangt er nun nach dem Mikrofon, welches er dann auch von Greg Hamilton himself erhält. ELP steht wieder auf und die Musik findet ihr Ende… das ist dann auch der Moment, in der wir das Publikum sehr genau hören können und diese reagieren nicht positiv auf diesen Mann hier. Beide stehen sich gegenüber. Die Crowd ist zwiegespalten wie das Match ausgehen wird. Man kann wenig positive Rufe hören, die El Phantasmo gelten und einige mehr, die dem "Choosen One" gewidmet sind. Der Referee checkt kurz mit beiden Athleten ab, ob es gleich losgehen kann und natürlich kann es das! Beide sind bereit für den großen Main Event dieser geschichtsträchtigen Jubiläumsausgabe!

Ding Ding Ding

Der Kampf beginnt komplett unerwartet. El Phantasmo betrachtet seinen gegenüber und wartet auf jegliche Reaktion, während "The Choosen One" ebenfalls auf einen Konter oder eine Schwachstelle wartet. Nach einer kurzen Zeit versichert sich der Referee, dass beide Athleten den Beginn des Kampfes gehört haben und geriet schließlich zwischen die Fronten. Kurz bevor der Referee El Phantasmo erreicht, stürmt der Schotte vor und versucht das erste Zeichen zu setzen. Mit zwei großen Schritten kann er die Distanz zwischen den Kämpfern überwinden und setzt zum Clothesline an. El Phantasmo rechnet mit dem Manöver und wirft den Referee in den Clothesline des Schotten, der seine Aktion nicht mehr abbrechen kann und den Beschützer von Recht und Ordnung aus dem Ring wirft. Aus allen Richtungen eilen Sanitäter herbei um den Referee zu versorgen. Tatsächlich ist "The Choosen One" von dieser Dreistigkeit komplett überrascht und sieht den "Superkick" nicht kommen und landet auf den Brettern. Komplett benommen muss er sich dem ersten Pin stellen. Doch kein Referee ist mehr im Ring. Während El Phantasmo den Pin weiter durchzieht, sprintet bereits der Ersatzreferee zum Ring und erreicht diesen zur gleichen Zeit, in der sich der Schotte davon befreien kann. Während El Phantasmo mit dem Ersatzreferee diskutiert, nutzt der Schotte die Gelegenheit für einen Kinnschlag. Dieser trifft und wirft dem Mann aus Vancouver nach hinten. Währenddessen kann sich "The Choosen One" aufrichten und kann sich gerade noch unter einen Clothesline hinwegducken. Den Schwung mitnehmend setzt er zum CLAYMORE an, der durch El Phantasmo allerdings spielend abgewehrt werden kann. Blitzartig setzt El zum STANDING MOONSAULT an, der wiederum, durch das anziehen der Knie, durch den Schotten verhindert werden konnte. Dieser springt auf den vor Schmerz kauernden ELP und prügelt mit wilden Schlägen auf ihn ein. Der Ersatzreferee wartet eine kurze Moment und gibt dem Schotten dann das Zeichen diese Aktion zu beenden. Der wütende Blick des "Choosen One" hingegen zeigt, dass er keineswegs Gnade ergehen lassen will oder kann. Die kurze Unterbrechung der wilden Schlägen nutzt El für eine Kopfnuss, die den Schotten am Kinn trifft. Dieser weicht zurück und wird sofort durch ELP attackiert. Dieser drängt den Schotten durch aus verschiedenen Richtung stammenden Tritten in eine Ecke. Nach einer Vielzahl von Tritten will "The Choosen One" ein Schema erkannt habe, fängt einen Tritt ab. Dieser Konter geht allerdings nach hinten los, denn ELP nutzt sein Standbein für einen weiteren Tritt unterhalb des Kinns. ENZUIGIRI! Drew wankt benommen in die Seile, sein kanadischer Gegner springt direkt wieder auf, packt einen Arm des Schotten und befördert ihn mit aller Kraft in eine der Ringecken. Er stürmt hinterher, doch da kommt ihm McIntyre plötzlich mit einer CLOTHESLINE entgegen! Er verfehlt! Phantasmo taucht darunter hindurch, springt sofort auf das zweite Ringseil und springt direkt ab, dreht sich hier um 180° und zeigt einen CROSSBODY! NO! Drew reagiert blitzschnell und reißt ein Bein hoch, erwischt seinen Gegner hier MIDAIR am Kopf, so dass dieser sich in der Luft fast komplett überschlägt und unter einem mächtigen Raunen des Publikums kracht der Top Tier Artist am Boden! Besonders die liebe Chelsea außerhalb des Ringes sieht doch sehr besorgt aus! Der Pin vom Schotten folgt sofort!

ONEEEEE TWOOOOO THR-KICK OUT!

Da haben einige schon das Ende gesehen, dachten nicht, dass noch Leben in ELP steckt, doch dieser reißt im allerletzten Moment seinen Arm nach oben. Drew McIntyre ist die Überraschung auch ins Gesicht geschrieben, das war SEIN Haymaker! Egal, er muss weiter machen! Er steht wieder auf und packt sich seinen Gegner, hilft diesem auf die Beine und es soll eine POWERBOMB folgen! Er nimmt ihn direkt in den Ansatz, hievt ihn nach oben und wirft ihn im nächsten Moment in die Ringecke – BUCKLE BOMB! El Phantasmo kracht mit dem Rücken in die Ringecke und der Schmerz ist ihm deutlich anzusehen, er geht zu Boden und Drew McIntyre sieht SEINE Chance gekommen! Er geht auf Abstand, platziert sich in der gegenüberliegenden Ringecke und lauert… Phantasmo kommt langsam wieder auf die Beine und kaum steht er, kommt Drew angerauscht – CLAYMORE! NO! ELP kann ausweichen und der Finisher von Drew geht ins Leere! Der Schotte will sofort wieder aufstehen – EINROLLER!

ONEEEE TWOOOO KICK-OUT

Da reicht der Einroller von ELP nicht ganz und McIntyre kann hier auskicken, steht sofort wieder auf und will den Fehler direkt wieder ausbügeln – BIG BOOT! Doch auch der geht ins Leere und plötzlich steht ELP hinter ihm und es folgt ein REVERSE FRANKENSTEINER! Da können die Fans von Phantasmo halten, was sie wollen, aber dass er diese ohnehin schon spektakuläre Aktion an einem Drew McIntyre anbringt und es ihm auch gelingt, sorgt für ein lautes Raunen! Das reißt sogar eine Chelsea Green von ihrem Stuhl! Der PIN folgt mit nur leichter Verzögerung! Und der Referee ist sofort zur Stelle!

ONEEEE TWOOOOO THRE-KICK-OUT!

DAS WAR ENG! Im letzten Moment kann Drew McIntyre hier das Cover unterbrechen und hält sich so selbst weiter im Match! ELP kann es derweil nicht fassen, und schmettert frustriert eine Faust auf die Ringmatte – das hätte es doch sein müssen! Da darf sich dann auch noch der Ref anhören, dass er ein fuckin‘ Fucker ist und dann kann es so langsam weitergehen, ELP richtet sich auf, packt sich entschlossen Drew an den Haaren und zieht ihn nach oben und es folgt der Ansatz zum CRII, ja, er will das hier beenden! Die Arme sind eingehackt und er möchte ihn nach oben hieven, doch Drew blockt! Einmal… ein zweites Mal… dann befreit er sich und zeigt einen BACK BODY DROP, lässt ELP im hohen Bogen hinter sich auf die Matte krachen! Drew atmet schwer und schüttelt den Kopf, greift sich in der Folge an diesen, ja, den Reverse Frankensteiner kann er noch immer spüren. Er ist sauer! Und er pusht sich hier mit geballten Fäusten nach oben und kaum ist auch sein Gegner wieder oben, deckt er diesen mit harten Faustschlägen ein, dabei nimmt er auch die Ermahnung des Referees hin und lässt zwei weitere Schläge folgen, mit denen er ELP in die Ringecke drängt. Dort reißt er dann ein Bein nach oben, direkt gegen die Kehle seines kanadischen Gegners und stützt sich dabei am obersten Ringseil ab, dass er mit beiden Händen umgreift. Der Referee ermahnt ihn abermals, aber der Schotte spielt innerhalb der Regeln und unterbricht diese Aktion kurz darauf, nachdem er angezählt wurde. Dann packt er sich ELP und mit Schwung wirft er diesen einfach in Richtung anderes Ende des Ringes! Eine Kraftdemonstration, aber HALT… ELP landet auf den Füßen, läuft in die Seile und YAKUZA KICK von Drew McIntyre, der hier aufgepasst hat und Phantasmo brutal auf die Matte schickt! PIN!

ONEEEEEE TWWWOOOO TH-KICK-OUT!

Nein, das reicht auch nicht! Auch Drew McIntyre wirkt nun ein wenig frustriert, das ist ihm deutlich anzusehen… er steht auf und er zieht El Phantasmo ebenfalls nach oben. Packt ihn sich auf die Schulter und stürmt dann in die Ringecke, in welchen er seinen Gegner mit der Schulter rammt. Er greift ihn sich wieder und EYE RAKE! Da greift Phantasmo seinen Gegner plötzlich in die Augen, auf die Ermahnung des Referees gibt er hierbei recht wenig, greift sich stattdessen den fast blinden McIntyre, steigt rückwärts auf das zweite Ringseil und TORNADO DDT! DER SITZT! ELP kämpft sich direkt wieder nach oben, doch Drew ist nicht viel langsamer, gibt nun ebenfalls alles, denn das hier ist die entscheidende Phase! Allerdings bekommt er direkt einen Tritt in die Magengrube zu spüren und erneut der Ansatz zum CRII!!! Und dieses Mal… nein, wieder BACK BODY DROP! Abermals kracht ELP mit dem Rücken auf die Matte, ist jedoch schnell wieder auf einem Knie und…. CLAAAAYMOOOREEE! NOOOO! Auch dieser geht ein zweites Mal daneben!!! Drew steht so schnell es ihm möglich ist, wieder auf und… SUPERKICK!!! Da wird er von El Phantasmo erwischt, torkelt benommen hinter sich in die Seile, federt aus diesen zurück, wieder der Tritt in die Magengegend und da ist er wieder – der Ansatz zum CRII! Der dritte Versuch bringt dann auch mehr Glück für den Kanadier, denn er hebt Drew nach oben und lässt ihn hart auf die Matte krachen! PIN!!!

OOONNNNNEEEEE TWOOOOO THREEEEE! AUS! Das war es, EL PHANTASMO holt hier den Sieg in einem großartigen Main Event gegen DREW MCINTYRE!

Greg Hamilton: „AND HEEERE IS YOOOUR WINNER…. EEEEEEEL PHAAAAANTAAAAASMOOOOO!!!“

[Bild: Phantasmo_Sieg1.png]

Chelsea Green: „OH MEIN GOTT, OH MEIN GOTT, HABT IHR DAS GESEHEN?! SO MACHT MAN DAS!!! DAS WAR GROSSARTIG, BABY!!!“
Chris Jericho: „Das Niveau wurde zum Ende echt schwach, dass und großartig? Come on Chelsea du sitzt neben der Creative Control, das ist GROSSARTIG!“
Shawn Spears: „Großartig, naja eher nicht so würde ich mal behaupten. “
Tazz: „Das Match rundet den Abend ab, aber wir haben ja noch eine Kleinigkeit, denn ich glaube hier wird ein Papierchampion gleich gefressen haha.“

[Bild: inceptiontrennerdak4r.jpg]

Special Event
Contract Signing for the World Heavyweight Championship
https://abload.de/img/4ykjqv.jpg

Der Abend ist so gut wie gelaufen, Drew McIntyre und El Phantasmo sind gerade fertig geworden doch wo die Fans sich gerade noch dachten hier wars das mit der heutigen Ausgabe. Nein. Die heutige Ausgabe endet mit einer Vertragsunterzeichnung, Brock Lesnar und Chris Sabin wollen also alles aufs Papier bringen für ihr Match nächste Woche gegeneinander bei Honor and Pride. Im Ring bekommen wir also jetzt der Aufbau von einem Tisch gezeigt, der Vertrag kommt auf den Tisch und zwei Stühle finden jeweils ihren Weg links und einer rechts. Es darf also angekündigt werden.

Greg Hamilton: LADIES AND GENTLEMAN – IT’S NOW TIME FOR OUR OFFICIAL CONTRACT SIGNING BETWEEN THE WORLD HEAVYWEIGHT CHAMPION CHRIS SABIN AND THE BEAST BROCK LESNAR AT HONOR AND PRIDE!


Die Theme kennen wir alle es ist die von "The Game" Triple H, sofort ertönen lautstarke Buhrufe für den Herren, es scheint so dass man die Attacke aus der letzten Woche gegen Lesnar echt nicht gut mitgenommen hatte, aber dennoch der CEO weiß was er macht und heute Abend ist es ihm auch egal wie die Fans auf die Attacke reagieren, er hat was vor und er weiß auch Brock Lesnar ist eine große Gefahr - nicht nur für Chris Sabin sondern für das komplette Roster. Er muss raus einfach aus der Company.

Greg Hamilton: Ladies and Gentleman, please Welcome, he is the Chief Executive Officer of the Wrestling Empire ... Triple H!

Und lange ist der Weg überhaupt nicht, angekommen bereits an der Ringtreppe, steigt er nach oben und vom Ringrand dort hinein in den Ring und da schnappt er sich auch schon das Mikrofon was parat liegt auf dem Tisch. Triple H blickt erstmal kurz zu den Zuschauern und widmet sich dann zu ihnen.

TRIPLE H: Es ist soweit der heutige Abend ist fast am Ende und doch haben wir für euch noch etwas vorbereitet, unser World Heavyweight Champion will es also nochmal alles Schwarz auf Weiß haben. Nach all den Attacken die er erleiden musste, will er einfach nur noch die Unterschrift haben von Lesnar und wirklich zu allem bereit zu sein was er bieten wird bei Honor and Pride. So Ladies and Gentleman, i give you our current and defending Heavyweight Champion of the World ... CHRIS SABIN!


Zu wem diese Theme gehört ist natürlich klar, Chris Sabin! Der Herr der schon viele Skandale hinter sich hatte, selbst der Netflix Chef hatte sich gezeigt nachdem der Detroiter sogar mal es geschafft hatte Maria Kanellis-Bennett vor laufender Kamera auszuziehen. Das Netflix weiter Monday Night Inception ausstrahlen sollte, stand in der Schwebe aber was wär denn Netflix schon ohne The Wrestling Empire? Die Company zeigt Konstanz und die Fans lieben es. Aber hier soll es auch schon weitergehen sofort erscheint ein großer Spotlight auf der Stage und dann sind die Fans hier aus dem Häuschen! Chris Sabin! Mit einem lächeln im Gesicht blickt er in die Richtung seiner Fans. Den rechten Arm in die Luft gerissen, macht er einen kleinen Schritt nach vorne und von der vertikalen Position geht er rüber in die Horizontale und warum? Ganz einfach er formt eine Pistole und streckt sie in die Richtung des Ringes.

[Bild: 21nkbt.png]

Detroit's Own bringt seinen Arm wieder nach unten und macht sich auf dem Weg zum Ring, viel Weg vor sich hat er nicht und ist nach wenigen Sekunden bereits an der Ringtreppe angekommen. Die ersten zwei Stufen nach oben gelaufen, hält er nochmal kurz inne, klemmt seine rechte Hand um den Ringpfosten und beobachtet nochmal alle Fans die ihm gerade ein paar Worte an den Kopf werfen. Er nickt einfach und macht den nächsten Schritt und das bedeutet er befindet sich nun auf dem Ringrand, durch die Seile zwei und drei begibt er sich nun in den Ring hinein und hat nur noch zwei Sachen vor, eine nochmal sich kurz in die Mitte des Ringes stellen und seine Fäuste in die Lüfte zu heben.

[Bild: 1guj03.png]

Der Willkommensgruß der Zuschauer fällt in erster Linie in lauten Buhrufen aus. Daumen werden hoch in den Himmel gestreckt und es ist klar, dass sich der Detroiter hier von großer Beliebtheit erfreut. Sabin scheint zufrieden. Chris Sabin ist bereit - es folgt ein Handshake zwischen Sabin und Hunter, das Mikrofon was auch schon parat auf dem Tisch liegt nimmt er an sich und nimmt Platz auf dem Stuhl der für ihn vorgesehen ist.

Chris Sabin
„Was hast du bloß nur getan Chris? Warum bist du so nur geworden? Hörst du das die Zuschauer verachten dich ... schon wieder. Das letzte Mal als sie angefangen haben dich zu bejubeln war es als du Maria entblößt hast. Und jetzt schau dich mal an, du willst den Zuschauern nur das beste geben, aber sie hassen dich. Es scheint halt mal wieder alles aus dem Ruder zu laufen, also wenn ihr wollt ich könnte Maria wieder anrufen. Oder ich gebe euch einfach die Nummer und dann seid ihr auf Wolke Sieben. Nun auch wenn ihr mich dafür hasst, was ich letzte Woche diesem Loser angetan habe, ja ihr müsst wissen es hat mir Spaß bereitet es getan zu haben. Gemeinsam mit Hunter haben wir einen Plan ausgeführt und ihn auch zu Ende gebracht, ja es stimmt ich will ihn nochmal sehen, ich will sehen wie dämlich seine Fresse heute aussieht. Ob Sable noch mit ihm ins Bett steigt nachdem wir ihn so zugerichtet haben? Anyway, Ladies und Gentleman ... ich meine ich tue es nicht gerne aber ohne seine Unterschrift wird dieser Mann dann doch kein Titelmatch bekommen gegen mich, also wäre es besser für ihn dass er hier auftaucht und seine Unterschrift setzt - bitte bleibt sitzen, klatscht nicht in die Hände, denn das hier ist sofern er seine Unterschrift setzt, mein Gegner für Honor and Pride ... Brock "the fucking Idiot" Lesnar!“


Jetzt kennt der Jubel keine Grenzen mehr in der Halle. Wie die Stimmung in den letzten Wochen gekippt ist, war schon einmalig, doch das man Lesnar jetzt so empfängt, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Schnell kommt er hinter dem Vorhang hervor. Animalisch gekleidet ist er trotz dem " Verlust " seines Mantels trotzdem. Sein komplett schwarzes Outfit mit dem schwarzen Kapuzenpullover der das Ganze noch speziell abrundet flimmert sogar ein wenig im Scheinwerferlicht auf. Die Kapuze sitzt und so marschiert Lesnar zum Ring. Der Blick ist forciert und zwar beim TWE World Heavyweight Champion.
[Bild: lesnar_entrance1.png]
Kurz bleibt Lesnar mitten auf der Stage stehen und stülpt sich die Kapuze von seinen nach hinten gegelten Haaren. Die Sekunden vergehen und so bleibt er seelenruhig dort stehen. Der Blick so voller Kälte kann man auch in der Halle wahrnehmen, doch wie vom Blitz getroffen sprintet Lesnar los zum Ring und slidet sich in den Ring. Sofort wird sein Theme unterbrochen und die Halle fängt wieder lautstark an zu jubeln. Man kann richtig merken, wie Sabin und Hunter überhaupt nicht mit dieser Reaktion gerechnet haben. Langsam geht Brock dann zu dem Tisch, wo HHH nicht mit einem einzigen Blick beachtet wird und das, obwohl er Lesnar letzte Woche so feige attackiert hat. Langsam setzt er sich auf den Stuhl und greift sich das Mikro. Mit seinen Füßen stößt er sich nach hinten und rollt gemütlich in die Ringseile in die er sich noch mit seinen Armen verankert.
[Bild: 210j2e.png]
Brock Lesnar: Ist das nicht wundervoll ? Ihr Beiden begrüßt euch hier so nett wie zwei alte Freunde. Letzte Woche habt ihr es also endlich einmal geschafft, einen Punktsieg in eurem großen Plan zu verzeichnen... Respekt. Es war das aller erste Mal, dass in dieser Konstellation etwas wirklich funktioniert hat. Das freut euch bestimmt unheimlich... Chris. Natürlich war es mir klar, was Du am heutigen Abend vor haben wirst. Ich bin aber wirklich überrascht, Du bist ja ganz alleine hier, wenn man diesen labilen Mann neben Dir mal außen vor lässt.

Ein lautes " Oooooohhhhhh " Ist aus den Fanmassen zu hören. Eine klare Spitze gegen Triple H, der darüber nicht wirklich erfreut zu sein scheint, doch noch immer widmet ihn Lesnar nicht mit einem einzigen Blick.

Brock Lesnar: Chris... So langsam schließt sich die Klappe. Noch eine Woche und dann wirst Du das erhalten, was Du verdient hast. Weißt Du was sich so enorm bei dir entwickelt hat Chris ? Ich werde es Dir verraten, denn noch immer scheinst Du genau so blind zu sein wie vor 6 Wochen. So unheimlich groß ist sie in Dir geworden. Man spürt sie so bald man nur in deiner Nähe ist... Die Angst. Du siehst Chris. Ich wusste seid unserer ersten Begegnung, dass sich die Angst in Dir so entwickeln wird, dafür brauche ich nicht mit einem ganzen Team von... Pläneschmiedern mich zusammen setzen.

Mit einem weiteren kräftigen Stoß mit seinen Füßen, kommt Lesnar auf dem Stuhl sitzend auch schon wieder zum Tisch angerollt. das Mikro legt er direkt wieder auf dem Tisch ab und schaut noch einm,al zu Chris. Er schnappt sich die Mappe mit dem Vertrag und öffnet sie. Den Stift zieht er aus der Vorrichtung heraus und unterschreibt auf der letzten Seite den Vertrag. Die Mappe lässt er so offen liegen, dreht die Mappe um 180 Grad herum und schiebt den Vertrag ganz langsam zu Chris Sabin.

Brock Lesnar: Von meiner Seite aus ist also alles besiegelt... So möge es mir ein Vergnügen sein, deinen Untergang herbeizuführen... Champ !

Jetzt hat ihn Chris Sabin vor sich liegen, den Stift schaut er sich mal genaustens an aber ... so wirklich unterschreiben will er ihn ja schon gar nicht weil er noch etwas zu sagen.

Chris Sabin
„So langweilig also wie immer ... well Lesnar, dass was wir letzte Woche dir getan haben das wird auch dir nächste Woche passieren. Weil du jetzt gerade deine Tabletten Anabolika geschluckt hast, erweckt es gerade dein Adrenalin, nun da gibt es also für niemanden kein entkommen mehr. Ich als World Heavyweight Champion habe meine Pflichten nachzugehen und werde ihn aufs Spiel setzen - nächste Woche wenn wir uns beide in deine Stadt treffen werden - zeige ich nicht nur Minnesota, sondern auch der ganzen Welt wer wirklich der Held des ganzen sein wird.“

Sabin zückt den Stift, verpasst dem Vertrag seine Unterschrift. Und erhebt sich vor Lesnar ... er streckt seinen Belt in die Luft.

Chris Sabin
„Siehst du das hier Lesnar - dieser Belt mit diesem werde ich nicht nur in die Arena eintreten sondern auch mit diesem wieder rausgehen!“
[Bild: 1qgk40.png][Bild: 34ljs2.png]
Brock Lesnar: Und wieder einmal präsentierst Du dich wie ein kurzsichtiger Narr. Das sollte Dich am Besten beschreiben. Na gut Chris, bleib in deinem Glauben. Stell Dir weiter vor, wie es in deiner selbst gemalten Welt ist, doch bedenke... Auch in dieser Welt tauchen unschöne Flecken auf und Du bist dabei, diese eigene Welt damit zu zerstören. Möchtest Du wirklich so untergehen Chris ? Ja ? Kein Problem. Ich habe Dich oft genug hingewiesen und Dir unterbreitet was die Konsequenzen sein werden die Du zu ertragen hast.

Das Mikro mit einem festen Griff umklammert, bleibt Brock weiterhin ganz entspannt sitzen und schaut Sabin von unten herab genau an.

Brock Lesnar: Next Monday Chris... The Wrestling Empire become a REAL World Heavyweight Champion !

Wie aus dem Nichts springt Lesnar schon beinahe auf , lässt das Mikro fallen und wirft den Tisch um. Jetzt scheint hier Bewegung in die Sache zu kommen und Sabin weicht einige Schritte zurück, doch hat er ein verdammt dreckiges Grinsen im Gesicht. So langsam macht sich auch bei HHH ein Grinsen im Gesicht breit. Er hält sich stilvoll zurück und erhebt einmal kurz das Mikro.

TRIPLE H: Brock, Brock ! Es ist wirklich schön das Du so blind diesen Vertrag unterschrieben hast, doch hättest Du vielleicht auch das Kleingedruckte auf der letzten Seite mit berücksichtigen sollen. Wenn Du Chris Sabin auch nur einmal physisch in den nächsten 7 Tagen angreifst, wirst Du dein Titlematch für Honor & Pride verlieren.

Langsam geht HHH einen Schritt auf Chris zu und legt seine Hand auf dessen Schulter. Die Fans buhen lautstark und selbst Brock Lesnar kann sich ein lächeln nicht verkneifen. Chris lächelt, Hunter lächelt, Brock lächelt. Abwechselnd schauen sich die Drei allesamt an, doch auf einmal stürmt Brock los... Und tackelt Hunter in die Ringecke ! Die Fans jubeln los und Sabin macht sich schon einmal aus dem Staub und slidet sich blitzschnell aus dem Ring heraus und begibt sich zur Stage. Hunter muss harte Shoulderblocks einstecken, doch er kann Lesnar ebenfalls harte Schläge auf den Rücken. Er kann Lesnar damit unterbrechen und kann sich aus der Ecke herausdrehen und drückt Lesnar nun in die Ringecke und schlägt auf den Hünen ein, doch Brock kann mit Bodypunches zurückschlagen und kann Hunter ebenfalls harte Kopftreffer verpassen. Hunter will jetzt wieder Kontern, doch Lesnar duckt sich einfach drunter weg und läuft in die Seile durch. Hunter dreht sich um und läuft auf Lesnar zu, doch er kann nur drei Laufschritte machen, als Lesnar wie eine Dampflok aus den Seilen kommt und ihn mit einem Running Takedown auf die Matte befördert ! Beide änner schlagen wild auf einander ein, doch bei Sabin werden die Sorgenfalten etwas größer, denn Lesnar ist in der Top Mouth und so dreht er sich rum zum Entrancebereich und winkt wild wohl jemanden her. Lange dauert es auch nicht und da kommen nach einander 20 Securitymänner auf die Stage gerannt und sliden sich alle nach einander in den Ring, sie reißen mit aller Kraft den Number One Contender vom CEO der TWE herunter und verfrachten ihn mit gemeinsamer Kraft in die Ringecke. 2 der Männer kümmern sich um Hunter und helfen ihm hoch. Sabin steht noch immer auf der Stage und kann langsam wieder Grinsen und so bewegt er sich zum Entrancebereich, genau dort bleibt er auch stehen und positioniert seinen Belt über seinen Schultern. Zurück schwenkt die Kamera in den Ring, denn da wird der Jubel groß, als Brock Herr der Übermacht wird und kann sich mit Kneestrikes und Punches der Security entledigen und springt aus dem Lauf hoch auf Hunter zu und kann ihm einen Forearm verpassen, Hunter jedoch schlägt zurück und die Security greift Lesnar nun von hinten. Sabin schaut noch einmal zum Vorhang und scheint noch einmal mehr Unterstützung zu rufen... 4 Polizisten des Minneapolis Police Station ! kommen auf die Stage. Das Pfeifkonzert wird immer größer und so schaut Lesnar, umringt vom Securitypersonal zu Hunter, mit einem dicken Grinse im Gesicht. Hunter schnappt sich noch einmal ein Mikro vom Ringboden.

TRIPLE H: Genug ist genug, du Freak ! Gentleman.. Nehmt diesen Mann in Gewahrsam bis zum Abend von Honor & Pride... RIGHT NOW !

Lesnar wird regelrecht aus dem Ring gedrückt und so schieben sie Lesnar zu den Polizisten die auf der Stage herunter kommen. Ohne große Widerwehr, lässt Lesnar sich Handschellen verpassen und mit einem abgeführten Brock Lesnar, der an einem auflachenden World Champ Chris Sabin vorbei kommt und einem recht zornigen, aber zufriedenen HHH, endet die Show.

Chris Jericho: „Well und das wars auch schon wieder am heutigen Abend mit dem kompetenten Kommentatorenteam was The Wrestling Empire jemals haben konnte, nächste Woche geht es wieder leider an gewohnter Stelle weiter - That Jackass Ranallo und Renee Young werden euch wieder mit ihren dummen Sprüchen bei Honor and Pride führen. Da gibt es für euch alle Zuschauer sicherlich die ein oder andere Überraschung - also was schon mal keine Überraschung sein wird, dass wir den Bullet Club wieder nach Japan schicken und Shawn seinen Titel gegen diesen Dipshit Omega und gegen diesen fuckface Cassidy verteidigen wird. Ich bin raus für den heutigen Abend. Au Revoir!“
Shawn Spears: „Du sagst es. Honor & Pride wird wieder ein PPV voller Creativity. Und am Ende werden wir wieder ganz oben stehen. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass Tazz uns vermissen wird. Nicht jeder kann halt The Perfect Ten oder The Greatest of All Time am Kommentatorenpult sein. Und nicht nur dort, sondern auch im Ring. Ich verabschiede mich auch an dieser Stelle. Good night! Good fight!“
Chelsea Green: „Was meine sehr geschätzten Kollegen sagen wollen ist: die Show heute Abend – und vor allem der Main Event – waren absolut großartig und es wird schwer sein, diese Leistungen in der kommenden Woche noch zu übertrumpfen. Aber wir von der Creative Control werden natürlich alles dafür tun, damit Honor and Pride das größte Feuerwerk des Jahres wird!“
Tazz: „Good Night everyone!“

[Bild: allrightsu8ki0.png]

VOTES:

AJ Lee vs. Nikki Cross
2:0

Prince Devitt vs. Orange Cassidy
0:2
Zitieren
#4
Um ein Feedback für die Show ist gebeten - um persönliche Egos zu befriedigen, Leistungen anzuerkennen oder gar [es soll vorkommen] Hilfestellungen zu leisten. Dieses Fazit kann einerseits in bekannter, nachfolgend beigefügter, Form geschehen oder - ganz neumodisch - in penibler Kleinstanalyse der einzelne Segmente, Matches und Gimmickdarstellungen. Egal wie eure Einschätzung der Schreibleistung von euch selbst und anderen ausfällt - jeden aktiv Beteiligten freut es, wenn er eine Form von Echo auf das Dargebotene erhält.


Zitat:Superstar der Show:
Starlet der Show:

Match des Abends:
Segment des Abends:

Beste Storyline:

Überraschung/Highlight der Show:

Fazit:

Bewertung: X/10 Punkten


Code:
[B]Superstar der Show:[/B]
[B]Starlet der Show:[/B]

[B]Match des Abends:[/B]
[B]Segment des Abends:[/B]

[B]Beste Storyline:[/B]

[B]Überraschung/Highlight der Show:[/B]

[B]Fazit:[/B]

[B]Bewertung:[/B] X/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren
#5
Superstar der Show:

- Creative Control: Ich nenne sie hier mal im Ganzen, das sie einfach mal zu Beginn der Show Mauro & Renee verbannten und gemeinsam mit Tazz das Heel Commentary über die ganze Show zelebriert haben, was durchaus eine gelungene Abwechslung gewesen ist.

- Undertaker: Sehr interessant wie man ihn hier in Szene setzt , Curtsi aus den Shows schreibt ( So liest es sich ) und dem Charakter auf Anhieb einen Gewissen Flow verpassen, sowie direkt eine Story organisieren konnte.

- Orange Cassidy: Die Umschreibungen, besonders die charakterlichen Züge werden immer wieder detailgetreu um und beschrieben ( Auch wenn mir seine Einleitungen teilweise zu lang sind... SCHELLE ^^ ). Ich bin wirklich sehr erfreut , wie er sich auch immer wieder steigern kann.

- Kazuchika Okada & Sanada: Auch hier nenne ich einmal die Japaner in Einem, besonders da sie sich in ihren Segmenten und ihrer sowohl harten und intensiven Rivalitätsstory, wie auch das Zusammenfinden extrem gut ergänzen und ihren Charakteren immer wieder einen gewissen, sehr asiatischen und glaubwürdifen Flow verpassen, wobei man immer darauf achtet, dass die Gimmicks des Anderen gut verkauft werden.

- Tyler Bate: Ich finde den einfach klasse, so wie man hier eine so naive Interaktion an den Mann umschreibt. Man denkt manchmal echt, boa genau so will man das heutzutage auch mal im TV sehen, vor allem gefällt mir hier auch die recht tiefgründige Entwicklung, da man sieht, dass hier eine Idee dahinter steckt.

Starlet der Show:

- Asuka & Forgiven: Ich weiß, sie sind kein Team, aber wie man hier vor allem Forgiven aus ihrem Schlafrock reißen konnte ist wirklich sehr erstaunlich. Hier hat man exzellente Arbeit in einer Story geleistet und vor allem... Man lässt Kairi nicht einfach weg. Man baut sie weiterhin ein, verkörpert sie so gut es geht, Respekt an dieser Stelle. Bei Asuka habe ich das Gefühl, dass die Dominanz hier ziemlich Überhand nimmt, im positiven Sinne auf ihren Geist interpretiert, der auch hier wieder eine Entwicklung nahm.

- Taeler Hendrix: Ganz ehrlich, also ich muss hier wirklich sagen, wie perfide reizvoll, gleichzeitig aber auch sehr besinnt hier geschrieben wird. Dieses Gimmick könnte eine richtige Waffe werden, wenn man sie nicht nur als Anhängsel symbolisiert, sondern vielleicht lässt man sie ja auch einmal ganz von der Leine, ich glaube das könnte hier ordentlich Schwung rein bringen.

- Alexa Bliss und Liv Morgan: Beide wirken in ihren derzeitigen Stroys extrem gefestigt. Ich finde, die Beiden werden hier immer wieder recht interessant Erzählt, aber vor allem sehe ich sie im Telling, besonders aber Alexa, extrem fortschrittlich angesiedelt, denn da sah ich doch schon kritischere Sachen.

Match des Abends:

- Der Main Event von Chris war doch wirklich von der Matchgeschichte her wirklich schön und flüssig umschrieben, auch dass man hier Drew stark aussehen lassen hat und ein sehr schönes, knappes Ende in Szene Gesetzt wurde war sehr gut. Das hat mir sehr gefallen.

- Angelina Love vs Britt Baker , so kurz es war, so knackig war es dann aber auch. Ich fand vorallem die recht unkontroverse Tellingstory hier sehr gut angebracht und umschrieben.

- Sascha seine Parts bei Tonga vs Cena möchte ich auch noch einmal hervorheben, denn was er da schreibt, ist alles an sich sehr flüssig in einem hohen Niveau. Ich mag seine Matches, denn er entwickelt immer seine eigenen, recht freakigen Ideen ^^
Segment des Abends:

- Schwer hier ein einziges Werk wirklich so klar zu positionieren. Was ich aber einmal wirklich hervorheben muss ist, dass in unseren Storys das Niveau besonders im Telling und der konstruktiven Erzählweise wirklich hoch ist. Da freut man sich generell auf das lesen. Die ein oder andere Schelle hätte es bestimmt gegeben aber dazu fehlt mir die Zeit.

Beste Storyline:

- Asuka vs Forgiven

- RS Championchip

- IC Championchip

- Undertaker vs HHH

Überraschung/Highlight der Show:

- Undertaker killt Curtis

- Alexa und Tessa kämpfen in einem fucking Wald ? Ich bin so gespannt was ihr daraus macht

- Die CC übernimmt mal das Commentary

Fazit:

- Man merkt natürlich, dass der BC fehlt. Der SF Belt fehlt, wie schon fast die ganze Zeit über was aber auch durch die Abwesenheit getrübt wird, RL geht halt einfach vor. An sonsten haben wir hier ein weiteres mal eine doch schlüssige, interessante und recht unkomplexe Show. Ich denke, das hier war ein guter Vorboote was bei Honor & Pride uns alle erwarten könnte und wird. Ich denke, als gemeinsame Community werden wir da ein sehr spannendes Stück Geschichte der TWE schreiben.

Bewertung: 7,88/10 Punkten
[Bild: cenahukp6.png]


[Bild: giphy.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste